Von EUGEN PRINZ | Im ersten Teil dieses Artikels, in dem es um die Vorsorgemaßnahmen geht, die jeder für den Fall eines Blackouts treffen sollte, haben wir uns zunächst damit beschäftigt, wie den Primärfolgen eines solchen Stromausfalls begegnet werden kann.

Viel gravierender sind jedoch die sekundären Auswirkungen. Die Vorsorge für den Ausfall der Versorgung mit Trinkwasser, Benzin, Heizöl und Erdgas, wurde bereits im ersten Teil besprochen. Im folgenden widmen wir uns dem Themen Lebensmittel, Medikamente und den inneren Unruhen, die das Land im Falle eines Blackouts erschüttern werden.

Auch zu Beginn des zweiten Teils wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass dieser Artikel nur einen groben Überblick über die Thematik geben kann, da eine detaillierte Abhandlung den Umfang eines Fachbuches erfordert.

Lebensmittelversorgung

Die Lebensmittelversorgung wird im Falle eines Blackouts wesentlich schneller zusammenbrechen, als sich das der brave Schlafmichel vorstellen kann. Supermarktkassen brauchen Strom, um zu funktionieren. Gleiches gilt meistens auch für die Eingangstüren solcher Läden. Und ohne Personal geht es auch nicht. Es muss zur Arbeit erscheinen, was in dem allgemeinen Chaos, zweifelhaft ist. Man denke nur an die ausgefallenen Ampelanlagen und den damit verbundenen Zusammenbruch des Straßenverkehrs. Aber spätestens dann, wenn die Lastwägen aus Spritmangel nicht mehr fahren und Marodeure wie Heuschrecken über die Läden hergefallen sind, bleiben die Regale leer. Ebenso die Mägen jener, die sich nicht auf einen solchen Fall vorbereitet haben.

Maßnahmen:

Neben dem Vorrat an Trinkwasser benötigen Sie natürlich auch einen Lebensmittelvorrat. Dass auch bei der Lagerung eines solchen die Hausbesitzer aufgrund des besseren  Platzangebotes im Vorteil sind, versteht sich von selbst. Doch auch Wohnungsmieter und die Besitzer selbst genutzter Eigentumswohnungen brauchen nicht zu verhungern, denn es gibt „Emergency Food“, auf Deutsch: Notfallverpflegung. Diese Produkte sind sehr kompakt, brauchen wenig Platz und sind für Personen ab sechs Monaten geeignet. Mit heißem Wasser kann daraus ein Kinderbrei hergestellt werden. Die Rationen decken den Tagesbedarf eines Erwachsenen und enthalten alle wichtigen Vitamine und Mineralstoffe. Dass  sich das Essvergnügen nach dreiwöchigem Dauergenuss solcher Produkte nicht mehr auf hohem Niveau bewegt, liegt auf der Hand. Es werden aber auch Pakete mit abwechslungsreicheren Gerichten angeboten, diese sind jedoch bei halber Mindesthaltbarkeit etwa doppelt so teuer. Ihre Entscheidung!

In diesen Krisenzeiten können sich jene glücklich schätzen, deren Ehefrau noch die alten hausfraulichen Künste beherrscht, wie zum Beispiel das Einkochen. Derartig behandelte Lebensmittel halten Jahre und eignen sich sehr gut für die Vorratshaltung. Man muss sie nur immer wieder verbrauchen und durch neue ersetzen. Auch Konserven halten in der Regel deutlich länger, als das aufgedruckte Mindesthaltbarkeitsdatum suggeriert. Nudeln, Zucker, Kaffee und H-Milch sollten den Notvorrat ergänzen. Die Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Für wie lange bevorraten?

Damit sind wir bei der Frage, für welchen Zeitraum man vorsorgen sollte. Das lässt sich nur sehr schwer beantworten. Das Minimum sind nach Ansicht des Autors etwa vier Wochen. In der „Prepper„-Szene sind Lebensmittelvorräte für ein Jahr und mehr keine Seltenheit.

Medikamente

Die regelmäßige Versorgung mit dringend benötigten Medikamenten ist besonders für chronisch Kranke von größter Bedeutung. Deshalb empfiehlt es sich, auch hier einen Vorrat anzulegen. Insulin für Diabetiker und Blutdruckmittel für Hypertoniker seien als zwei Beispiele von unbedingt erforderlicher Vorratshaltung genannt. Schmerztabletten und Verbandsmaterial gehören auch in die Notfallapotheke. Daneben sollte sich noch jeder seine Gedanken machen, wo bei ihm die gesundheitlichen Schwachstellen sind und entsprechend mit Medikamenten vorsorgen.

Absolutes Chaos und Gewalt auf den Straßen

Die Menschen in unserem Land wurden so sozialisiert, dass sie eine ununterbrochene Stromversorgung als Grundrecht, ja als Naturgesetz betrachten. Ohne jetzt eine entsprechende Umfrage gemacht zu haben, würde der Autor schätzen, dass sich höchstens 10% der Bevölkerung auf eine derartige Krise vorbereitet haben.

Daher werden Sie im Falle eines Blackouts erleben, wie Menschen innerhalb kürzester Zeit aus Verzweiflung jede Gesetzestreue ablegen. Stellen Sie sich hunderttausende von Menschen in den Ballungsgebieten auf engstem Raum vor, die realisieren, dass hier gerade eine bisher nie dagewesene Katastrophe stattfindet und der Kühlschrank leer ist. Und wenn diese Menschen dann einen Blick aus dem Fenster werfen, sehen sie, dass die ersten Hungernden bereits auf dem Weg zum Supermarkt sind, um sich dort einzudecken. Doch der hat zu. Was dann passiert, zeigt das Beispiel New York:

Am 13. Juli 1977 um 21.36 Uhr fiel in New York für 25 Stunden der Strom aus. Bereits nach kurzer Zeit kam es zu zahlreichen Plünderungen durch marodierende Banden und Unruhen in der Bevölkerung. In Teilen der Stadt konnte die öffentliche Ordnung nicht mehr aufrechterhalten werden. Die Polizei nahm knapp 3.800 Personen fest. Mehr als tausend Mal musste die Feuerwehr ausrücken, um Brände zu löschen, die Randalierer gelegt hatten. Und das – wohlgemerkt – nach einem Blackout, der nur lächerliche 25 Stunden dauerte. Man mag sich gar nicht ausmalen, wie es nach einer Woche ohne Elektrizität aussehen würde. Man mag nicht, aber man sollte, damit man vorbereitet ist.

Marodierende Horden

Die Lebensmittelmärkte werden innerhalb kürzester Zeit aufgebrochen und leergeräumt sein. Was den verzweifelten Menschen dann noch bleibt, sind die Wohnhäuser, in denen noch Lebensmittelvorräte vermutet werden. Aufgrund ihrer Herkunft aus Krisengebieten werden Teile unserer Neubürger in dieser Beziehung möglicherweise eine deutlich niedrigere Hemmschwelle haben, als die indigene Bevölkerung. Auch darf bei einigen der jungen Männer aus den Fluchtländern eine höhere Gewaltbereitschaft vermutet werden, als das bei den autochthonen Deutschen der Fall ist. Deshalb gilt es, nach außen jeden Eindruck zu vermeiden, dass in diesem Haus etwas zu holen ist. Ein Gebäude, in dem noch Licht brennt, sticht wie ein Leuchtturm aus dem Meer unbeleuchteter Häuser heraus. Deshalb ist Verdunkelung angesagt, wie in den Bombennächten des Zweiten Weltkriegs. Es versteht sich von selbst, dass Türen und Fenster fest verschlossen werden und man sich sehr gut überlegen sollte, ob man die Haustüre öffnet, wenn jemand klopft. Auf das Thema Selbstverteidigung soll hier nicht eingegangen werden. Da kann sich jeder Leser selbst seine Gedanken machen.

Gewissensentscheidungen

Der Verfasser weiß von einer „Prepper-Familie“, die sich bereits im Vorfeld Gedanken darüber gemacht hat,  wer im Krisenfall mitversorgt wird und wer nicht. Das Ergebnis: Nur die Kernfamilie (Vater, Mutter, Kinder) erhält Wasser und Lebensmittel. Eltern, Schwiegereltern und Geschwister bleiben ausgeschlossen. Nachbarn sowieso.

In der Tat ist es keine schlechte Idee, schon vorher darüber nachzudenken, was Sie tun werden, wenn nahe Verwandte oder unmittelbare Nachbarn an Ihre Tür klopfen und um Wasser und Lebensmittel nachsuchen. Geben Sie diesem Ansinnen nach und dauert der Blackout länger, kann Sie Ihre Gutherzigkeit in große Schwierigkeiten bringen. Bleiben Sie hart und ist der Strom am nächsten Tag wieder da, haben Sie Feinde fürs Leben. Eine schwere Entscheidung.

Klüger ist es, schon vorher mit Nachbarn, mit denen Sie sich gut verstehen, Kontakt aufzunehmen und zu prüfen, ob man sich zusammentut und gemeinsam auf einen Blackout vorbereitet. Hier können Synergien entstehen, die allen zugute kommen. Und sollten Sie verlacht werden, dann fällt es Ihnen im Krisenfall wenigstens nicht mehr so schwer, „Nein“ zu sagen.


Eugen Prinz im Mai 2019 auf dem Kongress der Neuen Medien in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern und schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Der Fachbuchautor und Journalist ist dem traditionellen bürgerlichen Konservatismus zuzurechnen. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015.
» Twitter Account des Autors.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

208 KOMMENTARE

  1. heute war die „Pressekonferenz“ zum versuchen Polizistenmord in München

    https://www.youtube.com/watch?v=zvKtsW6kBRg

    ab 08:15 sondert der Polizeisprecher sein grün/linkes Mantra ab: „Geistige Brandstifter fragen nach der Nationalität“

    Bemerkenswert auch, der Abbruch der Übertragung ab dem „Frage-Teil“ für die Journalisten ! Man hat scheinbar angst unbequeme Fragen gestellt zu bekommen auf die man keine grün/linke Antwort hat, daher untersagt er die gesamte Aufzeichung/Übertragung des Frage-Teils dieser Pressekonferenz.

    Auch der Satz, das es für Polizisten zum „Alltag“ gehöre (das sie von hinten ein Messer in den Nacken gerammt bekommen, wo die Klinge abbricht und stecken bleibt) ist ein Hohn !

  2. Zu den vielen guten Vorschlägen die sicherlich noch kommen werden, ein Prepper Vorschlag von mir.

    Dosenbrot und besonders Pumpernickel halten Jahre, Pumpernickel sollte man sowieso im Haus haben.

    Und noch zwei Lebensmittel halten fast ewig.. Honig.. und als Fett Gänseschmalz. Gänseschmalz hat neben den geschmacklichen Vorteil, den unermesslichen Vorteil, dass es praktisch nicht ranzig wird und viele Jahre aufgehoben werden kann. Und Fett ist in Notzeiten besonders wichtig.

  3. Wie dicht wir jetzt schon vor einem Blackout stehen, erst recht, wenn die letzten KKW und die ersten Kohlekraftwerke abgeschaltet werden, zeigte heute dieser Beitrag auf der Achse:

    Als am 20. und 21. November 2019 (…) sehr wenig Wind- und Sonnenstrom erzeugt wurde (…) fehlten an diesen Tagen im Tagesdurchschnitt trotz einer angenommenen Verfünffachung der installierten Leistung Wind- und Sonnenkraft 0,99 TWh Strom, um den Bedarf in Deutschland zu decken.

    In der Woche darauf kommt auch noch der düstere Montag am 25. November 2019 (…). Heimtückisch ließ am Sonntag eine recht ordentliche Wind- und Sonnenstromerzeugung kontinuierlich nach, um am Montag um 12:00 Uhr zusammen nur noch 4,65 GWh in der Stunde auf die „Stromwaage“ zu bringen.

    .
    Der Bedarf Deutschlands lag bei knapp 78 GWh in dieser Stunde. Biomasse und Wasserkraft steuerten 7,26 GWh in der Stunde von 12:00 bis 13:00 Uhr bei, so dass in dieser Stunde insgesamt 11,91 GWh Strom aus erneuerbaren Energieträgern erzeugt wurde. 63,67 GWh wurden konventionell erzeugt. Knapp 2,5 GWh mussten im Saldo importiert werden. Sonst wären die Lichter ausgegangen.(…)

    https://www.achgut/artikel/woher_kommt_der_strom_48_woche_der_duestere_montag

  4. Salz. Unbedingt Salz.
    Ein kostbares Gewürz, das auch ganz schnell knapp werden kann und dann bitter fehlt. Erst recht, wenn man fades Futter aus Dose und Alupack, notfalls auch kalt, kaut. Ist genauso wichtig wie Zucker.

  5. Alle Deutschen über 70 u. unter 14 J. werden sterben.
    Das ist von den Umvolkern gewollt u. wird die
    Masseneinwanderung durch Jungvieh ergänzen.
    Wie in den negriden u. od. islamischen Shitholes ist
    ein Überschuß an aggressiven jungen Menschen
    erwünscht, damit die letzten Deutschen dezimiert,
    zumindest unterworfen u. gefügig werden…

    Soziopathin Merkel wird jubeln, fall sie noch nicht
    im Amt verschieden ist.

    ++++++++++++++++

    Deutscher Arbeitgebertag 2019
    Außergewöhnliche Szene:
    Merkel stoppt abrupt ihre Rede – und fordert Applaus
    https://www.merkur.de/politik/bundeskanzlerin-angela-merkel-cdu-kurios-bda-applaus-rede-froderung-2019-zr-13217778.html

  6. ich kann mich noch an einen bericht aus meiner schulzeit (den 1970ern) erinnern, wo 1944/45 (ob ost oder westfront weiß ich nicht mehr) plünderer nur mit vorgehaltener waffe vom weiteren rauben abgehalten werden konnten. Etliche lebensmittel waren beim sturm auf die vorräte auf den boden gefallen und breit getreten worden.

  7. „Dass auch bei der Lagerung eines solchen die Hausbesitzer aufgrund des besseren Platzangebotes im Vorteil sind, versteht sich von selbst. Doch auch Wohnungsmieter und die Besitzer selbst genutzter Eigentumswohnungen brauchen nicht zu verhungern, denn es gibt…“

    KELLER!!!

    Wow unglaublich, nicht?
    Wenn man so einen Keller richtig ausbaut, kommt da auch der Nachbar ohne Vorschlaghammer nicht rein.
    Wenn man dann auch noch den ganzen Keller am Anfang eines Blackouts ausräumt und in der Wohnung lagert, muß man sich noch nicht mal wegen dieser Möglichkeit mehr Gedanken machen.
    Ach und viel Glück beim Anlegen von Vorräten an verschreibungspflichtigen Medikamenten…der durchschnittliche Hausarzt wird dem durchschnittlichen Bürger gepflegt was husten.

    Vielleicht hätte der Herr Prinz doch lieber diese Prepperfamilie darum bitten sollen diesen Artikel zu schreiben. *rolleyes*
    ————
    MOD: Nicht jeder Mieter hat einen Keller und nicht jeder ist Kassenpatient.

  8. Wasseraufbereitung mit Tabletten. Soll nur mit Silber sein. Die anderen sind zu giftig. Ohne Wasser geht nichts. Schnaps sollte man bunkern für den Notfall.

  9. Babieca 10. Dezember 2019 at 21:11

    Wie dicht wir jetzt schon vor einem Blackout stehen …
    ========================

    Es gibt da einen fachausdruck (alice weidel hat diesen mal ein einer rede erwähnt)

    2015 oder 2017 war es mal so, ganz deutschlan wolkenbedeckt, absolute windstille….die stromproduktion aus fotovoltaik und vogelschreddern war absolut null.

  10. @Gamerlol „Geistige Brandstifter fragen nach der Nationalität“. Ein Polizeidirektor oder was immer in so einer Position ist ein politischer Beamter. Der hat nach Vorgaben zu reden. Wenn er das nicht tut, ist er ganz schnell weg vom Fenster. Warum fällt mir gerade „Maaßen“ ein?

  11. Vergeßt nicht Haustierfutter für mehrere Wochen
    zu bevorraten. Dann kann man ja gemeinsam
    mit Hund und Katze aus dem Napf schlabbern.
    Galgenhumor aus. 😛

  12. Nun ich habe als Erwachsener weder jemals ein Medikament eingenommen (außer wenn ich mal wegen mechanischer Verletzungen operiert werden mußte), noch nehme ich welche ein. Aber da das ja nun doch viele Menschen betrifft und die sicher keinen Vorrat verschrieben bekommen, würde ich denen raten, auf Bevorratung zu klagen: wegen möglichem vorsätzlichem Blackout durch Kanzlerin Merkel. Schade, dass das niemand tun wird.

  13. @Babieca 10. Dezember 2019 at 21:11
    .
    “ Knapp 2,5 GWh mussten im Saldo importiert werden. Sonst wären die Lichter ausgegangen.(…)“
    Klingt irgendwie bekannt ach ja in den 80gern und 90gern war das immer so!

  14. Augsburg.

    Kein Betroffenheitsgelaber von Merkel, kein Sonderkonzert von Grölemeyer, kein Dünnschiss von den Obertoten Hosen. Von Linken und Grünen hört man erwartungsgemäß nichts. Die PDU (Partei des Unrechts, vormals CDU) gesellt sich im Eilschritt zu dieser Runde hinzu.kommt nix. Selbst das sonst übliche Ankündigungstheater von Merkels Bettvorleger, Horst Määäähofer, bleibt diesmal aus.

    Ein von Kolonialherren brutal ermordeter deutscher Feuerwehrmann ist für die politische Klasse und deren Kalfaktoren nur ein Opfer 3. Klasse.

    Liebe deutsche Feuerwehrmänner, genau das seid ihr dieser widerwärtigen Bumsregierung wert. Nichts! Schmeißt hin, packt die Koffer, macht die Schecke und riskiert für dieses Gesindel nicht mehr euer Leben.

  15. Nicht zu oft rausgehen müssen und Wehrhaftigkeit signalisieren ist glaube ich der beste Tipp.

  16. Na sowas !

    OT,-….Netzfund vom 10.12.2019

    die Schauspielerin und unermüdliche Klimaaktivistin Maira Kellers, Sprecherin der „Fridays for Future“

    Köln, die in einem Interview mit der „Tagesschau“ gestand, dass sie wegen der ihr wichtigeren Sache für das Klima und ihrer Zukunft zu streiken in der Schule um drei Noten schlechter geworden sei … Video im Link… –> ( klick ! ) macht plötzlich Werbung unter ihresgleichen für Billgflüge nach Tailand … klick !

  17. @ gamerlol 10. Dezember 2019 at 21:02

    OB UNTER HITLER, HONECKER ODER MERKEL,
    DER STAATSDIENER GEHORCHT DER OBRIGKEIT,
    STETS MEHR, ALS UNBEDINGT NÖTIG.

    14.05 Uhr: Nach dem Messerangriff auf einen Polizisten in München hat es in sozialen Netzwerken zahlreiche Genesungswünsche gegeben – aber die Münchner Polizei hat auch viele Kommentare und Fragen zur Herkunft des Tatverdächtigen bekommen. So fragte auf Twitter die Berliner Bezirkspolitikerin Anne Zielisch: „Bislang gibt es nur die Herkunftsangabe „Deutscher“, aber keinen Vornamen? Weiß die Polizei München Näheres?“

    GEHÄSSIGE ARROGANTE POLIZEI
    Darauf antworteten die Beamten: „Ja wissen wir. Sie würden weinen, wenn Sie den Vornamen lesen würden. Aber wir sagen nichts, dann können Sie noch weiter spekulieren und die Filterblase mit wilden Theorien ausschmücken.“
    https://www.tz.de/muenchen/muenchen-hauptbahnhof-messerattacke-polizist-afd-twitter-angriff-zeugen-zr-13281458.html

    DER VERPIXELTE MESSERSTECHER
    ODER IST ES DER ANDERE?
    https://www.bild.de/bild-plus/regional/muenchen/muenchen-aktuell/feige-attacke-auf-polizist-das-ist-der-messerstecher-von-muenchen-66587394,view=conversionToLogin.bild.html

  18. Babieca 10. Dezember 2019 at 21:11

    Es hat aber keinen Blackout gegeben. Sicher, je mehr abgeschaltet wird, desto wahrscheinlicher wird es. Vor allem aber wird es immer teurer werden die Black-Outs zu vermeiden. Völlig irre, aber ein Black-Out selbst macht mir zunächst wenig Sorgen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Versorger sich überhaupt nicht rühren, wenn die fehlenden Kapazitäten immer kritischer werden.

  19. Machen wir uns doch nichts vor, keine Chance ohne hinreichende Bewaffnung.

    Echte Waffen sind den Deutschen aber verboten. Während sich die Bürger in den USA selbst verteidigen dürfen: „Stand-your-ground law“, und Schusswaffen selbstverständlich zur US-Folklore gehören.

    Mehr als etwas Dosenravioli und ein bisschen Getränke macht unter diesen Umständen in Deutschland nicht allzu viel Sinn, denn wenn in der Nachbarschaft Hunger und Durst ausbricht, wird sich schnell zeigen wie auch noch die letzten Reste der Zivilisation in Deutschland hinweggefegt würden.

  20. Nicht zu vergessen: Mit dem Telephon über Internet wäre auch das Telephonieren nicht mehr möglich.

    Wieso hat niemand daran gedacht, als die Telekom mit der Umstellung begann?

  21. Getreideprodukte kann man sich bevorraten, denn das istdas wichtigstee Gerundnahrungsmittel, mit Wasser Hefe und Salz kann selbst das beste Brot gebacken werden, wenn ein Backofen zur Verfügung steht, zur Not istauchFladenbrot herstellbar, welches auf einem heißen Bleck bäckt und dafürist lediglich Mehl, Wasser und etwass Salz nötig- youtube hat dazu einige clips, welche sehr lehrreich sind:
    https://www.youtube.com/watch?v=ArsS0zlMJbI
    baguette https://www.youtube.com/watch?v=m08i8oXpFB0
    auch mittels Sauerteig ist dasBrotbacken keine Kunst und muss der Sauerteig dafür etwa in einer Woche selbst gezogen werden.
    Auchmittels Holz zum Heizen ist das Backen machbar, denn Gasund Strom sind dann Mangelware
    Als Zusatz für meinen Holzvergaser-Brenner habe ich mir längs ein Backrohr vorgenommen, weil selbst gebacken ist jedenfalls ein Plus!

  22. Guter Artikel, vor allem der letzte Absatz „Gewissensentscheidungen“ regt zum Nachdenken an.

    Ich bin auch ohne jeglichen Prepper-Ansatz immer für mindestens zwei Wochen, eher drei oder vier, mit Nahrung versorgt. Bleibt halt mal die Küche kalt, es ist ja nicht jeden Tag Weihnachten. Konservenfrass ist lecker, wenn man hungrig ist.

    Essentiell aus meiner Sicht, seinen Bau nicht verlassen zu müssen. Weil draussen eventuell eine Zeit lang Krieg herrschen wird.

    Ich glaube aber nicht, dass ein Blackout zwei Wochen anhalten wird. Zumindest nicht als Folge einer Netzüberlastung. Nach einigen Tagen wäre wohl zumindest eine zeitweise, rationierte Versorgung wieder hergestellt. Es gäbe auch sehr schnell wieder was zum Kaufen, natürlich nicht alles, sicher auch teurer.

    Etwas völlig anderes wäre natürlich ein Atomkrieg oder ein Meteoriteneinschlag.

  23. .
    .
    Ein Land das nicht mal seine Grenzen kontrollieren kann, will Geld eintreiben von illegalen Asylanten die 4, 5 oder mehr mals in unser Land illegal einreisen.. Köstlich gelacht!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++
    .
    AfD-Anfrage
    .
    Miri-Abschiebung kostete
    .
    knapp 60.000 Euro

    .
    BERLIN. Die erneute Abschiebung des libanesischen Clan-Chefs Ibrahim Miri hat 57.500 Euro gekostet. Allein die Flugkosten betrugen 46.000 Euro, wie aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage des AfD-Bundestagsabgeordneten Johannes Huber hervorgeht. Der Einsatz der Bundespolizei kostete demnach weitere 11.500 Euro.
    .
    https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2019/miri-abschiebung-kostete-knapp-60-000-euro/
    .
    .
    Nicht nur Clan-Chef Miri muss zahlen
    .
    Behörden verlangen jetzt sechs Millionen Euro
    .
    von abgeschobenen Migranten zurück

    .
    Nicht nur Clan-Chef Ibrahim Miri muss für seine Abschiebung zahlen. Aus dem Innenministerium beliefen sich die Kosten für Abschiebungen von abgelehnten Asylbewerbern und kriminellen Migranten von Januar bis September 2019 auf rund sechs Millionen Euro.
    .
    https://www.focus.de/politik/deutschland/nicht-nur-clan-chef-miri-muss-zahlen-behoerden-verlangen-jetzt-sechs-millionen-euro-von-abgeschobenen-migranten-zurueck_id_11435256.html

  24. Sauerkraut im ständigen Vorrat schadet ebenfalls nicht, das kann man auch gut rotieren. Ebenso Trockenfleisch, das ist selbst gemacht gar nicht so teuer und man ist wenigstens mit Proteinen versorgt. (Das kommt bei uns zwar auch immer schnell weg, wird aber auch ständig in Massen nachproduziert :))
    Desweiteren koche ich jeden Sommer massenweise Marmelade, damit gibt es auch genug Kohlenhydrate.
    Schokolade eignet sich neben Wodka hervorragend als Tauschmittel.
    Zwecks den marodierenden Horden ist man in oberen Geschossen wahrscheinlich noch am sichersten, da man „nur“ ein Einfallstor verteidigen muss, nämlich die Wohnungstür. Im Erdgeschoss oder Einfamilienhaus sieht die Sache etwas anders aus.
    Kommunikation ist ebenfalls ein sensibles Thema. Wer keine Funklizenz hat, kann sich im Vorfeld überlegen, sich und seine Vertrauten im näheren Umkreis mit CB Funkgeräten und Akkus auszustatten.

  25. Kommunikation- das Mobilfunknetz wird nicht mehr funktionieren. Wer noch die gute alte Amateur Funkanlage hat, ist im Vorteil. Auch über Solar/Akku Versorgung zu betreiben.

  26. Komme heute morgen, in meinem Dorf in Frankreich, in mein Stamm-Café für ’n Croissant und ’n Kaffee, fragt mich der Wirt: Hast du zu Hause Strom? Ich: Ja, klar, wieso? Er: Na, die streikenden Arbeiter von EDF und SNCF haben mal eben einige Hebel umgelegt, so daß nicht nur der Bahnhof, sondern ganze Straßenzüge Black out hatten. Ist aber wohl inzwischen wieder in Ordnung!

  27. .
    .
    Es genügt ein Funke!
    .
    Durch flächendeckenden Blackout wird es zu Plünderungen kommen. Das liegt in der Natur des Menschen und einige Ethnien gehen dabei gewalttätiger und brutaler vor als andere.. Das sehen wir jetzt schon täglich in unseren Städten.
    .
    Hinzu kommt und das ist nicht zu unterschätzen, das hunderttausende dt. Arbeiter und Angestellte durch die Digitalisierung arbeitslos geworden sind und das Frustpotenzial gewaltig ist. Da genüg manchmal ein ein Funke oder Blackout und die Anarchie in unseren Städte wird entfesselt..
    .
    Da kann uns keine Polizei oder Militär (nicht existent) beschützen.
    .
    Dt. Politiker der Altparteien werden ins Ausland flüchten. Sie wissen das sie Schuldig sind.

  28. Wohin so ein Blackout führen kann, beschreibt Marc Elsberg in seinem Roman „Blackout“ sehr eindrücklich.
    Diese Lektüre bereitet jeden Leser vor auf das, was kommen kann und kommen wird.

  29. Iboprofen 400/600 wird bekanntlich selbst inzwischen in Großstädten knapp :“Das müssen wir besorgen“, „Ham‘ wir nich‘ “ wie früher beim Erich. Das zunehmend migrantisch geprägte Personal in den Apotheken (kein Deutsch aber Rezepte/Medikationen verstehen) wird sich natürlich erst einmal sich selber und ihre Sippen versorgen.
    Ich benötige das nicht aber man weiß ja nie und für mich ist das die neue Zigarettenwährung.
    Dosenfutter und Mineralwasservorräte (Einkochen ist Quatsch, die Frauen heutzutage können das nicht) im Keller und/oder Gartenhaus anzulegen sollte selbstverständlich sein so wie ein Notstromaggregat anzuschaffen ( mit Pfui-Diesel!) – die Dinger sind zur Zeit noch recht preiswert in den Baumärkten zu erwerben – gehört dazu.
    Wir kommen super mit Bohnen, Reis, ersatzweise Reis mit Bohnen zurecht (da kommt der Asiate durch 😉 aber die „neuen deutschen Herrenmenschen“ werden sich nicht damit zufrieden geben.
    Ab wann bin ich ein Prepper? Gibt es da etwa keine Vorschrift? *Sorgenvoll Kopfkratz*

    …Meint „gonger“, der grade hinter der Tür beim REWE bedroht wurde, weil er nach Meinung eines Kuffnuken den „Trenner“ an der Kasse ( wie heisst das Ding auf dem Laufband offiziell?) angeblich zu laut hingelegt hat und gesagt hat „das macht man so in Deutschland“. Ich bin also knapp an Augsburg-reloaded vorbeigeschrammt.

    In Augsburg verstehe ich nicht warum sich die Feuerwehr und die Polizei nicht gegenseitig vernetzen…
    Mehr schreibe ich besser nicht. *Selbstzensur*

  30. Goldfischteich 10. Dezember 2019 at 22:04
    *harrharrharr* Hier ist der Link dazu, und es wird bestätigt, daß es Böswilligkeit war!

    Nach Informationen des Indépendant handelt es sich um einen Akt der Böswilligkeit
    Selon les informations de L’Indépendant, il s’agirait d’un acte de malveillance.
    https://www.lindependant.fr/2019/12/10/coupure-delectricite-dans-le-centre-ville-de-perpignan,8594195.php

    malveillance
    https://dict.leo.org/franz%C3%B6sisch-deutsch/malveillance

  31. Bei all den Vorschlägen zur Bevorratung fallen mir noch Datteln, Nüsse, Nutella zusätzlich zu den Konserven ein.

  32. @Timezone 10. Dezember 2019 at 21:55

    „Nicht zu vergessen: Mit dem Telephon über Internet wäre auch das Telephonieren nicht mehr möglich.

    Wieso hat niemand daran gedacht, als die Telekom mit der Umstellung begann?“
    die Telekom hat ihr eigenes Netz für die Nutzer von Glasfaser wird eine USV empfolen.

  33. Kein Wasser:
    Desinfektionsmittel und viele Pakete Feuchttücher bunkern.

    Ganz wichtig: Klopapier. Gibt es ja auch in feucht. 🙂

  34. Pistorius will 1.000 Goldstückchen
    nach Niedersachsen holen, leider gibt
    es Lieferschwierigkeiten.

    https://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Pistorius-Hilfsappell-fuer-Lesbos-droht-zu-scheitern

    Der Ärger ist sehr groß, denn nun müssen 200.000.000 EUR
    in den nächsten drei Jahren für etwas anderes, im schlimmsten
    Fall für etwas sinnvolles, ausgegeben werden.

    Ein MUFL kostet monatlich schlappe 6.000 EUR, mindestens.
    Bei Kriminellen (King Abode) zahlen wir ein vielfaches mehr.

  35. Nachtrag: Ich habe mir letztes Jahr ein Notstromaggregat von „Einhell“ im Baumarkt gekauft.
    < 300 €, also ruiniert einen nicht. Das Ding ist auch bei der Gartenparty nützlich.
    Der brummte bisher gut fröhlich vor sich hin und scheint ganz o.k. zu sein.
    Vorsorgen, bevor alle drauf kommen. Wichtig ist auch ein Zimmer im Haus oder eine kleine Wohnung zu besitzen, die man leicht beheizen kann sowie eine elektrische Kühlbox, welche wiederum aus dem Notstromaggregat gespeist wird.

  36. gonger 10. Dezember 2019 at 22:14

    …Meint „gonger“, der grade hinter der Tür beim REWE bedroht wurde, weil er nach Meinung eines Kuffnuken den „Trenner“ an der Kasse
    =============
    Ja Rewe, letzten freitag hier in der innenstadt
    zwei betrunkene schwarze randalieren mehr oder minder im einkaufsladen….beim einen fehlten schon einige zähne….die bio-deutsche sicherheit („security“) griff da besser nicht ein (ein südländer hätte es wohl gemacht)…..

    wenn ich mir vorstelle diese noch die vier/fünf jahrzehnte vollversorgen zu müssen

    gute nacht „deutsch“-land

  37. Alle Nicht-Prepper sollten mal ihren Haushalt durchsehen und überschlagen, wie lange sie mit dem Vorhandenen überleben könnten. Ich bin ziemlich sicher, dass es bei den meisten für mindestens zwei Wochen reicht. Der kritische Pfad dürften fast immer Wasser und Medikamente sein.

  38. Mein Favorit sind Nüsse, insbesondere Walnüsse:
    – Mega-haltbar
    – Voll mit Antioxidantien
    – Reich an Omega-3-Fettsäuren
    – hoher gewichtsspezifischer Nährwert
    – lecker
    Habe gerade 3 Kg vorrätig. 🙂

  39. so weit ist der Blackout gar nicht. Daß man schon deutsche Industrieanlagen der Metallurgie zwangsweise abgeschaltet hat, wird nur nicht veröffentlicht. Die Werke haben ihren Verlust (noch) ersetzt bekommen. Steuermittel! Das nächste mal vielleicht nicht mehr. Aber vielleicht hilft es ja auch, das Elend schneller zu Ende zu bringen.

  40. Schweinskotelett
    10. Dezember 2019 at 21:53
    Machen wir uns doch nichts vor, keine Chance ohne hinreichende Bewaffnung.
    Echte Waffen sind den Deutschen aber verboten. Während sich die Bürger in den USA selbst verteidigen dürfen: „Stand-your-ground law“, und Schusswaffen selbstverständlich zur US-Folklore gehören.
    Mehr als etwas Dosenravioli und ein bisschen Getränke macht unter diesen Umständen in Deutschland nicht allzu viel Sinn, denn wenn in der Nachbarschaft Hunger und Durst ausbricht, wird sich schnell zeigen wie auch noch die letzten Reste der Zivilisation in Deutschland hinweggefegt würden.
    ———————-

    Da haben Sie recht. Leute deren Familien vor Änderung des Waffengesetzes 1972 vorgesorgt haben, können sich glücklich schätzen. Das ist die unbekannt Grösse für das Regime.Leider gehöre ich nicht dazu, da der Grossteil meiner Familie zu den linksgrünen Idioten zählt. So kann ich nur hoffen noch solange zu überleben, bis ich mir die dösigen Gesichter der Anverwandten als letzte Freude ansehen kann, wenn der Saftladen auseinanderbricht. Schon in früher Jugend habe ich gelernt :“ Verwandte kann man sich nicht aussuchen“.

  41. @Drohnenpilot 10. Dezember 2019 at 22:11


    Es genügt ein Funke!
    .
    Durch flächendeckenden Blackout wird es zu Plünderungen kommen. Das liegt in der Natur des Menschen und einige Ethnien gehen dabei gewalttätiger und brutaler vor als andere.“
    Wo gab es das das letzte mal ach ja das war diesem Sommer in Kalifornien!
    Was über Plünderungen gehört?

  42. Wasser ist eine Frage je nach Wohngebiet, wer in der Nähe einer Talsperre wohnt, ist klar im Vorteil. Am Meer, Meerwasser entsalzen ist, glaube ich, nicht so einfach.

  43. Augsburger Weihnachtsmarktmord

    Focus:

    „Dann gab es einen Schlag, der Mann fiel zu Boden“

    „Halid ist ein netter und herzlicher Mensch“

    Im Interview mit RTL hat sich ein Freund des 17-jährigen Hauptverdächtigen geäußert. Er beschreibt Halid S. als hilfsbereite Person, er sei stets für andere da gewesen. „Halid ist ein netter, ein herzlicher Mensch“, sagt er dem Kölner Sender.
    Dass der 17-Jährige für den Tod des Feuerwehrmannes verantwortlich sein soll, kann er kaum glauben. „Ich kenne den Halid sonst gar nicht so“, erklärt er. Seinen Freund beschreibt der junge Mann als konfliktscheu. Der Vorfall in Augsburg war in seinen Augen ein Unfall.

    https://www.focus.de/panorama/welt/49-jaehriger-feuerwehrmann-starb-feuerwehrmann-in-augsburg-getoetet-freund-beschreibt-haupttaeter-als-konfliktscheu_id_11441075.html

  44. Und nach zwei, drei Wochen fährt das Stromnetz wieder hoch, und es geht weiter wie bisher? Wir werden sehen. Das kann beim ersten Mal so sein, aber früher oder später bricht die Ordnung komplett zusammen.

  45. Frei nach Merkel und Claudia Roth:

    Angst ist immer auch ein Hilferuf und Gewalt ist nie ein guter Ratgeber.

  46. gonger 10. Dezember 2019 at 22:14
    Iboprofen 400/600 wird bekanntlich selbst inzwischen in Großstädten knapp :“Das müssen wir besorgen“, „Ham‘ wir nich‘ “ wie früher beim Erich.

    ——————————————–
    Habe ich heute auch erlebt. Die Apothekerin erklärte mir, daß ihre quasi Schubladen leer seien. Sie müsse inzwischen jeden zweiten Kunden wegschicken, weil sie die Medikamente nicht mehr vorrätig habe. Die Großhändler könnten nicht mehr liefern, weil ein Großteil der Produktion ins Ausland verlagert worden sei. Daher gebe es ständig Lieferengpässe.

  47. Hans R. Brecher
    10. Dezember 2019 at 22:41
    „Halid ist ein netter, ein herzlicher Mensch“, sagt er dem Kölner Sender.
    ++++

    Eingeschleuste Kuffnucken sind immer lieb!
    Besonders die Mörder!

  48. Wir sind eigentlich ganz gut aufgestellt. Das alte Wohnmobil ist voll in Schuss und eigentlich immer vollgetankt. Wir kochen und heizen mit 10kg Gasflaschen und haben einen 80-LiIter Frischwassertank. Zucker, Salz, löslicher Kaffee, Tee, Tütensuppen, Nudeln, Reis, Bohnen und Konserven sind da für ca. 2 Wochen eingelagert.
    Da ich kein Fan von ständiger Erneuerung der Technik bin, habe ich mir 2 alte analoge Telefone aufgehoben (übrigens, in der Airforce One auch obligatorisch, um auf allen Ebenen bei einem EMP aktiv bleiben zu können). Desweiteren besitze ich ein sogenanntes „Kurbelradio“ mit Alarmsignal und Taschenlampe. Will man Radio hören oder Licht, einfach kurbeln! Ganz einfach, es ist lediglich mechanisch zu bedienen. Gibt’s bei Outdoor-Ausstattern oder bei Armyläden.
    Für die Sicherheit rund ums Haus haben wir „lebende“ Gefahrenmelder: einen Labrador und einen Rottweiler. Neben einer 9 mm für Notfälle kann auch noch eine Hightech-Armbrust mit 245 lbs Zug zum Einsatz kommen. Wir haben Testschüsse auf alte Autos gemacht – die Pfeile gehen durch die Türen. Die Armbrust fällt übrigens nicht unter die meldepflichtigen Waffen (NOCH nicht).
    Andere Gerätschaften wie Handkreissägen oder große Bau-Tacker (als Geschoss nutzen) können ebenso sehr effektive Abwehrwaffen sein.
    Da mein Lebensgefährte früher beim Heer das Sprengfallen legen gelernt hat, ließen sich für marodierende Horden nette Sachen erfinden.
    Auch Metallzäune und Türklinken z.B. können leicht unter Strom gesetzt werden (Stichwort alte Autobatterie).
    Für autarken Notstrom (ohne Diesel zu betreiben) einfach ein Solarpaneel (gibt es bei amazon für ca. 160 Euro, funktioniert auch bei bedecktem Himmel) mit einer Energiestation koppeln. Die meisten Energiestationen haben einen eingebauten Laderegler, damit die Einspeisung nicht zur Überladung führt. Die Energiestationen haben meistens 3-4 Steckdosen zum Andocken. Habe selbst schon am See das Laptop stundenlang damit betrieben. Praktisch: die Energiestation kann auch mal Starthilfe geben beim Auto. Man kann Wasser kochen oder andere elektrische Geräte betreiben.
    Kühltruhe und Kühlschrank im Keller sind gefüllt. Gute Verstecke für Papiere und Wertsachen ist eine nicht sichtbare Grube in der Garage.

  49. Hans R. Brecher 10. Dezember 2019 at 22:41
    Augsburger Weihnachtsmarktmord

    Focus:

    „Dann gab es einen Schlag, der Mann fiel zu Boden“

    „Halid ist ein netter und herzlicher Mensch“
    ________________________
    Hier sind auch neuere Erkenntnisse von einem Video eines Taxlers: Der Feuerwehrmann hat auch „geschubst“ und bekam dann „eine Art Schlag ab“.

    Das ganze stinkt schon wieder bis zum Himmel. Auf der PK haben sie auch rumgeeiert bei dem „Schlag“, der Todesursache. Jetzt ist es schon „eine Art Schlag“.

    https://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Ein-Video-dokumentiert-die-toedliche-Tat-am-Koenigsplatz-id56193461.html

  50. Wer keinen Panic-Room hat, sollte auch Batterien bevorraten und 2-3 Verbandskästen, die eigentlich für Autos vorgesehen sind. Die gold/silberfarbenen Foliendecken sind gut, wenn man nicht heizen kann, desweiteren Schlafsäcke. Für die einfache Abwehr reichen Haarspray und ein Feuerzeug – Vorsicht, wirkt wie ein kleiner Flammenwerfer…

  51. Hans R. Brecher 10. Dezember 2019 at 22:41
    aus dem rtl intervju
    „Halid ist ein netter, ein herzlicher Mensch“

    War bestimmt einer seiner „kollegas“….im lügen sind die 1 a

  52. 2020 10. Dezember 2019 at 22:32
    gonger 10. Dezember 2019 at 22:14

    …Meint „gonger“, der grade hinter der Tür beim REWE bedroht wurde, weil er nach Meinung eines Kuffnuken den „Trenner“ an der Kasse
    =============
    Ja Rewe, letzten freitag hier in der innenstadt
    zwei betrunkene schwarze randalieren mehr oder minder im einkaufsladen….beim einen fehlten schon einige zähne….die bio-deutsche sicherheit („security“) griff da besser nicht ein (ein südländer hätte es wohl gemacht)…..

    wenn ich mir vorstelle diese noch die vier/fünf jahrzehnte vollversorgen zu müssen

    gute nacht „deutsch“-land

    Tja, da machen Arbeit mit steigendem Druck und sinkenden Nettolöhnen und die Aussicht auf eine armselige Rente Spaß.

    Wer es sich leisten kann, sollte aus der Malocherei aussteigen und auch kassieren, solange noch was da ist.

    Wer bis Alter, Krankheit, Tod für den Sauladen die Knochen hinhält ist doof.

  53. Harpye 10. Dezember 2019 at 22:52

    Wir sind eigentlich ganz gut aufgestellt. Das alte Wohnmobil ist voll in Schuss
    —-
    Bei mir auch. Die können den nicht mal „von außen“ abschalten, denn der hat… keine Elektronik.
    Man muss „ihn“ behandeln wie eine Frau : Mit viel Gefühl und gut zureden. Aber dann ist alles o.k. und wir können abhauen, z.B. ins einsame Wendland oder Nordfriesland wenn in der großen Stadt der Mob tobt und die Polizei sich verkriechen wird wie beim G20 – Gipfel.

  54. Hans R. Brecher 10. Dezember 2019 at 22:50

    gonger 10. Dezember 2019 at 22:14
    Iboprofen 400/600 wird bekanntlich selbst inzwischen in Großstädten knapp :“Das müssen wir besorgen“, „Ham‘ wir nich‘ “ wie früher beim Erich.

    ——————————————–
    Habe ich heute auch erlebt. Die Apothekerin erklärte mir, daß ihre quasi Schubladen leer seien.
    —-
    Das liegt nicht an der Schublade. Das ganze Zeug wird nur aus China/Indien importiert, der Nachschub stockt aus Gründen, die ich nicht herausgefunden habe und die Lügenpresse recherchiert nicht.
    Das macht ja auch Arbeit.
    Medikamente: Nach der „Landung“ oder Containerentladung geht es zum Großhändler. Vom Hafen (haben wir) oder vom Airport (haben wir auch, wenngleich nicht sehr groß) erst einmal zurück in den Außenbezirk, dann wird sortiert, dann zur Apotheke, dann irgendwann ‚klimaneutral‘ zum Kunden gefahren. Das System ist einfach nur noch krank.
    Aber der dt. Gesundheitsminister „Jensi“ kümmert sich ja um Frauen aus Mexiko oder den Philippinen obwohl er mit denen nichts anfangen kann. Außerdem werden die ohnehin 3 Wochen nach ihrer Ankunft weggeheiratet.
    Das DB-Video finde ich nicht so witzig. Bei uns fahren mehr Züge als jemals zuvor und wenn nicht investiert wird in das Schienennetz so wie in den Niederlanden oder # 1: CH liegt es nicht an der Politik und nicht an den Eisenbahnern.

  55. Drohnenpilot 10. Dezember 2019 at 22:11

    Hinzu kommt und das ist nicht zu unterschätzen, das hunderttausende dt. Arbeiter und Angestellte durch die Digitalisierung arbeitslos geworden sind

    Die Hauptursachen für die Arbeitslosigkeit sind Massenzuwanderung und Frauenarbeit. Das ist von der korrupten Politik so gewollt, damit die Industrie die Löhne drücken und Arbeitsbedingungen diktieren kann.

  56. Zunächst, vielen Dank für diese Artikel!

    Im ersten Teil stand drin, seien Sie froh, wenn Sie während des Blackout in Ihrer Wohnung sind.

    Da möchte ich widersprechen, für mich gilt, raus hier…definitiv! Das wird hier so schlimm werden, ich wäre ja bescheuert, wenn ich diesen Mist hier aussitzen würde müssen.

    Ich habe andere Pläne…

  57. Zu den Medikamentenengpässen:

    Der sehr lange Artikel in der WELT beschreibt die Problematik sehr umfangreich. Ich frage mich, ob es diese Engpässe wirklich gibt oder wird das Zeug nur gebunkert, um für z.B. einen Blackout, Finanzcrash etc. vorbereitet zu sein?

    Der letzte Satz im WELT-Artikel lautet: „Begründungen für Lieferengpässe gibt es viele. Dabei fällt auf, dass immer die jeweils anderen schuld sind.“

    Immer öfter gehen Apotheken die Medikamente aus
    Stand: 08.12.2019 | Lesedauer: 7 Minuten</i

    https://www.welt.de/gesundheit/article204136556/Lieferengpaesse-Immer-oefter-gehen-Apotheken-die-Medikamente-aus.html

  58. Putin kanzelt Merkel ab

    Kreml-Chef rechtfertigt Mord in Berlin – und unsere Kanzlerin schweigt! Hier kanzelt Putin Merkel ab
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/putin-rechtfertigt-mord-merkel-schweigt-hier-kanzelt-putin-merkel-ab-66616320.bild.html

    Der Printenkönig kann es besser:

    Mhmmm! Sooo unwiderstehlich lecker, dieser intensive Geschmack von Puderzucker über dem in reichlich Butter, Rosinen, Mandeln und weiteren Gewürzen gereiften Hefegebäck …
    Wladimir Putin: Beim Gebäck leuchten die Augen

    Da wird selbst Russlands gefürchteter Präsident Wladimir Putin (67) schwach, seine stechenden Augen leuchten plötzlich verschmitzt wie bei einem netten Onkel und das Herz des eiskalten Ex-Spions, Kreml-Chefs und Kriegsherren scheint sich unerwartet für einen Moment zu erwärmen.

    Auslöser dieses besonderen Augenblicks war Prof. Hermann Bühlbecker (69)
    „Es gab eine festgelegte Gesprächsreihenfolge, doch bevor ich offiziell das Gespräch mit ihm aufnehmen konnte, wies er darauf hin, dass er sich sehr darüber freut, dass jemand dabei ist, der den Dresdner Stollen repräsentiert“, berichtet Bühlbecker dem EXPRESS.

    https://www.express.de/koeln/in-sotschi-koelner-keks-koenig-trifft-putin—und-dessen-reaktion-sorgt-fuer-staunen-33594518

  59. Einer der wichtigsten Punkte ist der soziale. Es ist günstiger, sich mit den Mitbewohnern des Hauses oder der Straße zu organisieren, abzusprechen und zu verbünden, als auch noch gegen seine Nachbarn zu kämpfen. Marodierendes Rattenpack wird es sich dreimal überlegen, ob es sich mit einer Gruppe von einigen Leuten mit Notwaffen anlegt – oder nicht doch lieber weiter zieht und sich hilflose Opfer sucht.
    Wer es noch nicht getan hat, sollte das mal lesen:

    Hermann Löns: Der Wehrwolf – Eine Bauernchronik
    (Jaja… auch der Hitler fand Löns ganz toll. Das Buch ist aber trotzdem großartig und es sollte jeder hier gelesen haben.)

    Online lesen (noch haben wir ja Strom 😀 ): https://gutenberg.spiegel.de/buch/der-wehrwolf-1629/2
    Besser hier bestellen:
    https://antaios.de/antaios-liefert-jedes-buch/81243/der-wehrwolf

    Es ist nicht jeder ein Harm Wulf – aber sein Prinzip ist durchaus übertragbar und hilfreich!

  60. Ich hätte nie gedacht, daß ich mitten in Europa in einem einst sicheren, schönen und wohlhabenden Land mit guter Zukunftsaussicht mal in die Lage kommen könnte mit archaischen Nahkampfwaffen (Beil, Machete, Bajonett, Eisenstange) meine Familie schützen zu müssen.

    Was ist nur für ein Sauland aus unserem Land geworden?

    Wir brauchen den radikalsten, extremistischsten und gnadenlosesten Systemneustart den man sich nur vorstellen kann.

    Auf die Warnungen vor „Rechts“ und das ganze Lügen- und Erziehungsgeschwätz der gelenkten Medien pfeife ich.

    Das alte Dreckslumpensystem muß verrecken!

  61. Daß Putin (vermutlich auf Deutsch) mal wieder die zitternde Kanzlerin abgekanzlert hat ist einfach nur großartig. Putin hat Erfahrung in der Terrorismusbekämpfung und ich denken, bzw. ich weiß aus kaukasischen Quellen, daß er mit so Typen wie Ka. freiwillig keinen Voddy trinkt jedoch räumt er endlich mal auf wenngleich ich es nicht gut finde wenn es auf (noch) deutschem Boden erfolgt. jedoch in Berlin ist das ja egal.
    Jemand andeerem vor > 70 Jahren hat auch die linke Hand gezittert und wir wissen wie das endete..
    Subjekt M. gibt dem moslimischen Terroristen Asyl und macht daraus einen politischen Konflikt…
    Man muss sich nur die Kommentare bei WON durchlesen. Die toppen pi.

  62. Johannisbeersorbet 11. Dezember 2019 at 00:00

    P.S. Früher war ich mal Stammwähler der Arbeiterverräter- und Rentenkürzerpartei.
    —-
    Ich auch und bekenne mich stolz dazu als damals „kleiner“ Angestellter Ich fühlte mich bei der SPD super aufgehoben als Wähler.
    Willy wählen!
    Das hat doch jeder gemacht. Dafür muss man sich nicht schämen und der Kniefall hat mich nachdenklich gemacht. Aber er war nicht so deutschfeindlich wie bei M. letzte Woche. Sein Privatleben geht uns nichts an.

  63. Da unsere Medikamente zum großen Teil in China hergestellt werden, wird mir ganz flau im Magen.

    Bei Google mal z.B. eingeben: China Medikamente Skandal

    Die Überschriften lesen reicht schon. Verunreinigte Medikamente etc.

  64. gonger 10. Dezember 2019 at 23:37

    Das liegt nicht an der Schublade. Das ganze Zeug wird nur aus China/Indien importiert (…)

    ———————————
    Ja, genau das hat mir heute auch die Apothekerin gesagt.

  65. gonger 11. Dezember 2019 at 00:04
    Johannisbeersorbet 11. Dezember 2019 at 00:00

    P.S. Früher war ich mal Stammwähler der Arbeiterverräter- und Rentenkürzerpartei.
    —-
    Ich auch und bekenne mich stolz dazu als damals „kleiner“ Angestellter Ich fühlte mich bei der SPD super aufgehoben als Wähler.
    Willy wählen!
    Das hat doch jeder gemacht. Dafür muss man sich nicht schämen und der Kniefall hat mich nachdenklich gemacht. Aber er war nicht so deutschfeindlich wie bei M. letzte Woche. Sein Privatleben geht uns nichts an.

    Ich habe wirklich mal geglaubt, daß das eine Partei von Idealisten, von ehrlichen Menschen mit Moral ist.

    Bis ich dann am eigenen Leib erfahren habe was für erbärmliche Lumpen und Gauner sich da tummeln. Gut selbst, wenn nicht alle solche Strolche und solche schäbigen korrupten Lumpen sein sollten, wie der Ganove, dessen Wirken ich persönlich erleben durfte – eine Partei, die solche Leute in ihren Reihen duldet ist für mich für alle Zeiten unwählbar.

    Das Sahnehäubchen war dann natürlich die Rentenkürzung und Lohndrückerei unter Schröder. Die läppische Respektrente ist auch wieder so ein Beschiß, der Leute mit gebrochener Erwerbsbiographie oder Schwerbehinderung oder nur 34 Vollzeitarbeitsjahren leer ausgehen läßt, aber Funktionärsgattinnen mit 35 Jahren pro-forma Teilzeit ein zusätzliches Klimpergeld beschert.

    Diese Partei ist echt fürn Arsch. spd ist für mich ein Synonym für das Verachtenswerteste was man sich nur vorstellen kann.

  66. Iboprofen – Knappheit: Das scheint aber weltweit so zu sein.
    Meine Frau war grade im Heimaturlaub in der Karibik und sogar dort wird es knapp. Aber die müssen alles importieren. Die handeln aktuell USD 1,25 / Stück!!!
    Meine Ex aus Südostasien meldet keine Mängel.
    Iboprofen oder bewährte Herzklabaster-Mittel wie metodura/metropolol werden die neue Währung sein statt Zigaretten wie damals.

  67. Die dämlichen Sitzhaltungen vom Lanz regen mich immer wieder auf. Und in jeder Sendung zuppelt der immer und immer wieder an seiner Krawatte rum. Hat dert Lanz ADHS?

  68. OT Gerichtsurteil Augsburg: Vermieter muss 1000€ zahlen ,weil er nur an Deutsche vermieten möchte.

    Fall (1): alle „Ausländer“ sind super Mieter, zahlen ihre Miete pünktlich, streiten nicht bei den Nebenkosten herum. Kurz: sie sind besser als die deutschen Mieter.
    Dann würden deutsche Vermieter am liebsten an „Ausländer“ vermieten.
    Sollte mal ein „Rassist“ unter den Vermietern sein, macht das nicht, weil der „Ausländer“ sofort einen anderen Vermieter findet.
    Deutsche Mieter würden also kaum noch eine Wohnung finden. Sie würden von den Vermietern diskriminiert.

    Fall (2): gewissen Ausländer zahlen ihre Miete nicht, streiten herum, finden Vorwände, Miete oder Nebenkosten nicht zahlen zu müssen. Vielleicht, weil ihr Führer (alias Prophet) vorgelebt hab, dass die „Ungläubigen“ ausgeraubt werden können. „Ungläubige“ Vermieter sind minderwertig, haben keine Rechte, auch kein Recht auf die vereinbarte Mietzahlung (siehe Begriff „Harbis“ bei wikipedia/Kafir). So sagt es das ewige und für alle Menschen gültige Gesetz. Allah ist gütig und gerecht.
    Dies würde sich unter Vermietern herum sprechen.
    Es bräuchte ein Antidiskriminierungsgesetz, damit diese Mietpreller, Mietnomaden, Deutschenhasser, Ungläubigenhasser und Lieblinge von den Linksgrünen auch mal eine Wohnung bekommen.

    Fazit
    Das deutsche Gesetz und aktuelle Urteil zeigen, dass in Deutschland Fall (2) relevant ist.
    : mrgreen:

    https://www.welt.de/wirtschaft/article204186274/Augsburg-Vermieter-muss-1000-Euro-an-erfolglosen-Bewerber-zahlen.html

  69. Johannisbeersorbet 10. Dezember 2019 at 23:59
    Ich hätte nie gedacht (…)

    ———————————-
    Du bist nicht allein. Schon die asozialen Hartz-Gesetze wären früher undenkbar gewesen … Und mit Merkel ist unser Land endgültig zum linken Saustall geworden! Ich könnte jeden Tag k …

  70. @Berggeist 10. Dezember 2019 at 22:38

    „so weit ist der Blackout gar nicht. Daß man schon deutsche Industrieanlagen der Metallurgie zwangsweise abgeschaltet hat, wird nur nicht veröffentlicht. Die Werke haben ihren Verlust (noch) ersetzt bekommen. Steuermittel!“
    Nee keine Steuermittel sondern Stromumlage diese Industrieanlagen der Metallurgie zahlen nur einen Witz, ohne den Strom unter den erzeugungskosten zu bekommen hätten die sich schon lange abgesetzt ! Aluminiumwerke in Deutschland macht den selben Sinn wie Landwirtschaft in Tokio!

  71. Keine Lebensmittel, keine Medikamente und Plünderer

    Für Lebensmittel und Medikamente sowie andere wichtige Dinge kann man bei zeiten Vorsorge treffen,

    Plünderer kann man erschießen.

  72. Ich darf in diesem Zusammenhang bei der Thematik darauf hinweisen daß es auch bei den Sparkassen Probleme in der IT gibt/gemacht werden. Legarde kommt! PK ist wohl morgen bzw. heute.

  73. Rheinlaenderin 11. Dezember 2019 at 00:16
    Die dämlichen Sitzhaltungen vom Lanz regen mich immer wieder auf. Und in jeder Sendung zuppelt der immer und immer wieder an seiner Krawatte rum. Hat dert Lanz ADHS?

    ————————————-
    Der Laien-Psychologe weiß Rat:

    Das Zappeln und Herumspielen sind Übersprungshandlungen, um überschüssige Energie abzubauen, die sich beim Täuschen und Lügen einstellen. Man kann es auch bei Schülern, die bei Prüfungen betrügen, beobachten. Zugleich versucht der Probant, seinen Betrug zu verheimlichen, eine Bloßstellung zu verhindern. Darum die Verrenkungen und ständigen Positionswechsel. Aus Angst, ertappt zu werden, versucht man sich zu verstecken. Der Probant sucht gewissermaßen Schutz, indem er die Beine übereinanderschlägt und sich hinter dieser Barriere aus eigenen Gliedern verschanzen möchte.

  74. Aluminiumwerke: Ja : Hamburg hat nicht nur Dienstleitung, nutzlose Grüne, SPD-Politiker, der bei der Landtagswahl um ihren Job fürchten. Sondern auch Industrie! Grüne und Linke verstehen das nicht.
    Wenn die Produktion vernichtet wird braucht man keine Dienstleister mehr.
    Arubis Mitarbeiter – das hieß früher Norddeutsche Affinerie – kurz und prägnant „Affi“ -fürchten um ihren Job wenn im Februar die Grünen gewinnen aber die wehren sich so wenig wie die Feuerwehrleute aus Augsburg.
    Den „aktuellen“ Wahlumfragen für die einzige Landtagswahl (das heisst in HH Bürgerschaftswahl) glaubt kein Mensch.
    Die CDU schleimt sich an die Grünen ran aber denen glaubt keiner. AfD existiert de facto nicht.

  75. @gonger und REWE Kasse
    ————————————-
    DER tägliche KASSENKAMPF!

    EMPFEHLUNGEN:

    Bei den „Kassenstreits“ da geht es meistens um diesen verfluchten Stick! Aber nicht nur:
    Dann gibt es auch noch zwei andere Schwierigkeitsgrade. Zum einen muss man den Einkaufswagen hinter sich ans Ende des Bandes stellen, um erstens zu verhindern, dass irgendwelche Unzivilisierten, die das Warten in einer Schlange nie gelernt haben, ihre Scheixxe einem direkt zwischen die eigenen Lebensmittel aufs Band schmeißen bevor man fertig ist, womöglich noch mit ihren Dreckgriffeln die eigenen Lebensmittel anfassen und zur Seite schieben, zum anderen muss man den Wagen hinter sich stellen, damit einem niemand von denen ihren Einkaufs-Wagen in die Kniekehlen schiebt, oder genauso schlimm, mit eigener Körpermasse nachdrückt!

    Wenn man da nicht konzentriert ist und macht einen Fehler, dann ist sofort Krawall. Wobei Ihnen eine Kassiererin niemals zur Hilfe kommen wird, sie eher die bellende Meute hinter sich versammelt haben. Schon wenn man den Vordermann fragt, ob er fertig ist, ohne auch nur das Wort Stick erwähnt zu haben, das erzeugt schon Aggressionen. Sie hatten Glück, Vollmond ist erst übermorgen! – Den Wagen einmal vor sich geschoben, dann sind Sie ganz verloren! Dann haben Sie keine Kontrolle und Einfluss mehr was vor und hinter ihrem Rücken passiert. Dann drücken die Großfamilien sie rigoros wie rücksichtlos nach vorn, gehen auf Tuchfühlung mit Ihnen, und sie werden auch noch angepflaumt wenn Sie nicht schnell genug sind, und deren primitive Überlebensmittel fliegen kreuz und quer über ihre Feinkostware.

    Aber wenn Sie alles richtig machen, den Wagen hinter sich stellen, ganz hinten am Band auflegen, dann ist die Goldgasse blockiert. Das Klientel muss warten bis Sie jedes einzelne Stück schön ordentlich auf das Band abgelegt haben. Sie bestimmen wann sie fertig sind und wann Sie den Wagen nach vorne ziehen! Und falls einer meckert, dann müssen Sie gar nichts sagen, einfach gar nichts machen! Die müssen warten bis SIE fertig sind, ob die wollen oder nicht! Nur SIE allein bestimmen ob und wann es weiter geht! Wenn Sie wollen und es wird unruhig, dann können Sie ja noch sagen: „Gedulden sie sich bitte! Jeder kommt hier dran!“

  76. VivaEspaña 10. Dezember 2019 at 23:48
    Putin kanzelt Merkel ab
    (…)
    Der Printenkönig kann es besser

    —————————————
    Dagegen kann man natürlich nicht mit selbstgestampfter Kartoffelsuppe punkten … mit ganzen Stückchen … bah … Kartoffelsuppe … das erinnert mich in Farbe, Geruch und Konsistenz an Frischgekotztes … wundert mich nicht, dass das Merkels Lieblingsgericht ist … passt richtig zu ihr … würg … muss kurz wo hin … wo ist schon wieder dieser verdammte Eimer vom K-Club …

  77. Hans R. Brecher 10. Dezember 2019 at 22:41

    Augsburger Weihnachtsmarktmord

    Focus:

    „Dann gab es einen Schlag, der Mann fiel zu Boden“

    „Halid ist ein netter und herzlicher Mensch“

    Im Interview mit RTL hat sich ein Freund des 17-jährigen Hauptverdächtigen geäußert. Er beschreibt Halid S. als hilfsbereite Person……………………

    ———————————————————–

    Zuletzt hat der Feuerwehrmann sich noch selbst totgeschlagen, ist ausgerutscht als der hilfsbereite Halid im Platz machte.

    Da stehen einem wirklich die Haare zu Berge!

  78. asso, masagen, ich fuer meinen teil, erm, gans äählich, hab so gut wie nichts
    madderjell vorbereitet, weiss aber einiges und hab das handwerkzeug.

    BESSER ist natuerlich eine minimal-mindest-basis-vorbereitung beizeiten.
    zum handeln aber braucht man erfahrung, wissen, systematik um priorisierung.
    eine kruecke / werkzeug ist die maslowsche pyramide der lebensbeduerfnisse,
    die der pfadfinder auch kennt, und zwar als rucksackpackplan:
    vom ueberlebensnotwendigen die haelfte kommt mit.

    aber des gruen-dekadenten naturfernen rotweinguertlers vorort-bunkerloff
    ist nicht des pfadfinders schlafsack, kochgeschirr, zeltbahn und farrad.

    der autohasser muss sich viel mehr umstellen als der pfadi buendischer schule.
    und das geht erfahrungsgemaess mangels disziplin gruendlich in die lila latzhose.

  79. jeanette 11. Dezember 2019 at 01:06

    @Hans R. Brecher 10. Dezember 2019 at 22:41

    Augsburger Weihnachtsmarktmord

    Im Interview mit RTL hat sich ein Freund des 17-jährigen Hauptverdächtigen geäußert. Er beschreibt Halid S. als hilfsbereite Person……………………

    ———————————————————–

    Zuletzt hat der Feuerwehrmann sich noch selbst totgeschlagen, ist ausgerutscht als der hilfsbereite Halid im Platz machte.

    Da stehen einem wirklich die Haare zu Berge!

    Die 7 Mordbuben werden eine Geschichte erzählen in der es heißt das der Feuerwehrmann sie angepöbelt hat. Dabei finden dann die Codeworte „Diskriminierung und Rassismus“ verwenden.
    Eventuell findet man einen AfD Wahlwerbeflyer in der Papiertonne des Feuerwehrmanns.
    Es wird Zeit vergehen und am Ende bleibt eine lächerliche „Strafe“, vielleicht zur Bewährung d.h. keine Strafe.

    Was mir jedoch auffiel war, in sämtlichen Kommentarbereichen von Zeitungen z.B. auf Facebook da brannte die Hütte. Die Volksseele kocht hoch.

  80. Hans R. Brecher 11. Dezember 2019 at 00:53
    Rheinlaenderin 11. Dezember 2019 at 00:16
    ————————
    Der Laien-Psychologe weiß Rat:

    ========

    Bin einverstanden. Gute Analyse. Fehlt nur noch, dass Lanz regelmäßig die Arme verschränken würde.

  81. jeanette 11. Dezember 2019 at 01:02
    @gonger und REWE Kasse
    ————————————-
    DER tägliche KASSENKAMPF!

    ——————————
    Oh wie schön ist Panama … äh … Brasilien! Da stellt sich jeder geduldig an, es gibt kein Gedränge, kein Geschimpfe, keinen Kampf. Man legt in aller Ruhe seine Sachen aufs Band, nach der Kasse steht ein Mitarbeiter und packt alles sorgsam für den Kunden ein und lädt es den Einkaufswagen. Dann begibt man sich ins Parkhaus, kippt alles in den Kofferraum und fährt nach Hause. Den leeren Einkaufswagen läßt man an Ort und Stelle zurück; er wird vom Personal des Supermarkts eingesammelt.

  82. Sauberes Wasser bekommt man auch mit Verdampfung. Man muss nur den Wasserdampf auffangen und abtropfen lassen.

    Bei der Bundeswehr schmökerte ich in einem Buch. Zur Wassergewinnung wurden Erdlöcher ausgehoben, Eimer hineingestellt und eine Plane so über die Grube gelegt, dass sie etwas durchhing.
    Das Wasser, das dann an der Plane kondensierte, lief bis zur Mitte an der Plane hinunter und tropfte ab.

    So kann man sich das auch selber bauen: Einen Kessel über das Feuer, ein paar Zentimeter über dem Kessel ist der Topf. Über dem Topf und dem Kessel wird der Wasserdampf aufgefangen und in den Topf abgetropft. So hat man innerhalb von einer Stunde über einen Liter sauberes, abgekochtes Wasser.

    Wahlweise geht auch eine Konstruktion, bei der der Wasserdampf über dem Kessel aufgefangen und seitlich abgelenkt wird, sodass das Wasser in den Topf daneben tropft. Da muss man ein bisschen basteln. So kann man selbst Dreck- oder Brackwasser trinkbar machen.

    Ein Tipp ist: Sauerkraut in Tüten. Hält über zwei Jahre und ist reich an Vitaminen.

  83. jeanette 11. Dezember 2019 at 01:02

    @gonger und REWE Kasse
    ————————————-
    DER tägliche KASSENKAMPF!
    ————–
    Beim Aldi bei uns gibt es einen Sicherheitsdienst und es ist ausreichend Personal vorhanden.
    Der Skandal aus Augsburg sind doch die 3 Pässe und – natürlich – 17 Jahre alt.
    Verantwortlich ist der Menschenmü*, welches so etwas akzeptiert.
    5 Jahre max. als „Strafe“ und dann muss man dem „Täter“ nachweisen, daß er als Einzelperson den tödlichen Stoß zugelassen hat, was niemals funktionieren wird.

    Ich verstehe auch nicht warum sich die deutsche Feuerwehrleute in Augsburg dort nicht vernetzen.

    Schisshasen? Mehr Kameraden als in der Feuerwehr kann man nie finden. Feuerwehr, garantiert absolut kuffnukenfrei. Ich kenne die Szene. Egal ob Freiwillig oder Berufsfeuerwehr. Augsburg hat vermutlich eine Berufsfeuerwehr.
    Der absolut hilflose CSU-Herr Herrmann „obwohl ja alles bei ihm sicher ist in BAY“.
    Von der Bunzelwehr/Polizei erwarte ich nichts mehr aber die Berufs- oder Freiwillige Feuerwehr (groß geschrieben) muss…
    WON kommt mit dem Löschen nicht mehr nach im Forum…

  84. jeanette 11. Dezember 2019 at 01:02
    @gonger und REWE Kasse
    ————————————-
    DER tägliche KASSENKAMPF!
    EMPFEHLUNGEN:
    […]
    Wenn Sie wollen und es wird unruhig, dann können Sie ja noch sagen: „Gedulden sie sich bitte! Jeder kommt hier dran!“

    ——-

    Oh oh oh…..Wenn ich als Frau zu einem ungeduldigen Typen in der Kassenschlange sage: „Jeder kommt hier dran!“, könnte der das aber falsch verstehen und schon einmal seine Hose aufmachen. 🙂 Hahaha

  85. Rheinlaenderin 11. Dezember 2019 at 01:16
    Hans R. Brecher 11. Dezember 2019 at 00:53
    Rheinlaenderin 11. Dezember 2019 at 00:16
    ————————
    Der Laien-Psychologe weiß Rat:
    ========

    Bin einverstanden. Gute Analyse. Fehlt nur noch, dass Lanz regelmäßig die Arme verschränken würde.

    ——————————————
    Wir wissen ja nicht, wie es in seinem Kopf aussieht. Aber die Arme zu verschränken symbolisiert eine Verteidigungsposition, wenn man einen festen Standpunkt hat und diesen behaupten möchte. Bei Lanz, diesem glitschigen schlängelnden Aal eher unwahrscheinlich. Darum macht er auch das positionslose Hampelmännchen.

  86. 1. Rheinlaenderin 11. Dezember 2019 at 01:16
    Hans R. Brecher 11. Dezember 2019 at 00:53
    Rheinlaenderin 11. Dezember 2019 at 00:16
    ————————
    Der Laien-Psychologe weiß Rat:
    ========
    Bin einverstanden. Gute Analyse. Fehlt nur noch, dass Lanz regelmäßig die Arme verschränken würde.
    ———————————————————-

    Es gibt noch eine andere Möglichkeit!

    Er wird nervös wenn einer zu lange quatscht und er sein Programm nicht unterbringen kann.
    Das kenne ich nämlich von mir selbst. Wenn einer einen zutextet, und man darf ihn aus Höflichkeit nicht unterbrechen, obwohl man überhaupt keine Zeit hat, weil tausend andere viel wichtigere Sache auf einen warten, (LANZ hat die SENDEUHR im Nacken), muss ihn seine langen Schachtelsätze ausreden lassen, die vom Hundertsten ins Tausendste gehen, dann kommen diese „Unruhereflexe“! Die muss man dann kontrollieren, damit das Gegenüber nicht merkt, wie man „unter Strom“ steht.
    Das hat er noch nicht so gut im Griff! Das kommt noch!

    Er soll sich vom ZDF mal eine längere Reise in den Orient spendieren lassen, um seine Reflexe loszuwerden. Dort, wo man auf alles warten, warten, warten muss, dort vergeht das dann! Er kommt wie neu zurück!

  87. @ Hans R. Brecher 11. Dezember 2019 at 01:20
    „… nach der Kasse steht ein Mitarbeiter und packt alles sorgsam für den Kunden..“

    das kenn ich so aus meiner zypern zeit bis 15.1.1991 (beginn golf krieg #1),
    aber nur aus den „modernen“ glitzer-heitech supermaerkten fuer touristen
    und die neuen mitarbeiter der offshore firmen. der zypriot und lang ansaessige
    kauft lokales bei stavros economides oder heracles matheou in der altstadt.

    die helfer packen automatisch orangen einzeln in die trashigen knistertueten –
    obwohl ich von anfang an (= seit geburt!) stets einen rucksack dabei habe –
    und wundern sich, dass die muellhalden (= land fills ohne abfalltrennung)
    nicht mehr ausreichen, und das meer von tueten und plastikflaschen vermuellt ist.

    den rucksack oder die eigene jutetasche haben auch nicht die gruenlinge erfunden:
    das hat schon meine pommersche grossmutter so gemacht. aus sparsamkeit.

  88. Hans R. Brecher 11. Dezember 2019 at 01:20

    jeanette 11. Dezember 2019 at 01:02
    @gonger und REWE Kasse
    ————————————-
    DER tägliche KASSENKAMPF!

    ——————————
    Oh wie schön ist Panama … äh … Brasilien! Da stellt sich jeder geduldig an, es gibt kein Gedränge, kein Geschimpfe, keinen Kampf. Man legt in aller Ruhe seine Sachen aufs Band, nach der Kasse steht ein Mitarbeiter und packt alles sorgsam für den Kunden ein und lädt es den Einkaufswagen.
    —-
    Das ist in der Dom.Rep und in Thailand auch so. Kein Stress. Kein Messrmann dahinter. Keine Kopftuchfrau. In den USA stehen die Mädels oder Jungs (Schüler) und helfen 3-packen ./.2 packen = einpacken. Natürlich wollen die einen Tip.
    Mein Frau muss erst einmal „runterkommen“ nach 4 Wochen bis zu (nicht immer!) 35 Grad. Nicht Punta Cana sondern SDQ.
    Aber das schafft sie schon weil sie cool ist…

  89. @ lorbas 11. Dezember 2019 at 01:16
    „Die 7 Mordbuben werden eine Geschichte erzählen in der es heißt…“

    …“das war der mehmet, der ist 14 und traumatisiert“

  90. Jetzt sieht man mal wieder was hier nachts los ist! Nicht viel!
    Die ganzen Chaoten, die sich hier sonst getummelt haben sind verschwunden.
    Ein Idiot draußen hat mich aufgeweckt. Jetzt kann ich nicht mehr einschlafen!
    Denke an alle diejenigen, die ihre Häuser dort haben, wo gegenüber ein Flüchtlingsheim gebaut wurde. Die haben das jede Nacht! Aber sie geben trotzdem nicht zu, dass Merkel weg muss, leiden lieber stumm!

  91. LEUKOZYT 11. Dezember 2019 at 01:39
    @ lorbas 11. Dezember 2019 at 01:16
    „Die 7 Mordbuben werden eine Geschichte erzählen in der es heißt…“

    …“das war der mehmet, der ist 14 und traumatisiert“

    ————————————–
    Isch nix gemacht, Alda, isch schwör … war Wille von Allah …

  92. @ gonger 10. Dezember 2019 at 22:14

    …Meint „gonger“, der grade hinter der Tür beim REWE bedroht wurde, weil er nach Meinung eines Kuffnuken den „Trenner“ an der Kasse ( wie heisst das Ding auf dem Laufband offiziell?) angeblich zu laut hingelegt hat und gesagt hat „das macht man so in Deutschland“. Ich bin also knapp an Augsburg-reloaded vorbeigeschrammt.

    Hahaha. C’est la guerre.

    Das Ding heißt WARENTRENNER und ist die größte Bazillenschleuder, die man sich vorstellen kann, (gibt Untersuchungen dazu).
    Kann man eigentlich nur mit Gummihandschuh anfassen.
    Ist ja auch logisch, wird von jedem angepackt und nie geputzt.

    „Von daher“ gibt es noch einen ergänzenden Rat zu

    @jeanettes Gebrauchsanweisung:
    jeanette 11. Dezember 2019 at 01:02
    @gonger und REWE Kasse
    ————————————-
    DER tägliche KASSENKAMPF!

    EMPFEHLUNGEN:(…)

    Das Ding, den Stick, den Warentrenner NIE selber anfassen:

    Große Lücke zum Vordermann/frau lassen auf dem Band, dann solange rummehren, also sich ewig nicht ausmehren (sächs.) , bis der stinkende, fette, drängelnde Hintermann/frau selber das Ding/den Stick/den Warentrenner aufbaut, oder sich erneut eine große, sichtbare Lücke auf dem Laufband gebildet hat.

    Wagen hinter sich stellen ist absolutes sine qua non = ohne dem jeht es nit (rhein.):
    Kuffnucken und Kopftuchertrullen atmen einem GRUNDSÄTZLICH IMMER direkt in den Nacken.

  93. LEUKOZYT 11. Dezember 2019 at 01:39

    @ lorbas 11. Dezember 2019 at 01:16
    „Die 7 Mordbuben werden eine Geschichte erzählen in der es heißt…“

    …“das war der mehmet, der ist 14 und traumatisiert“
    —————————————

    Die müsste man alle in Einzelhaft nehmen und ihnen lauter Märchen erzählen, solange bis die sich alle gegenseitig beschuldigen und verraten, und alle ihre anderen angehäuften Schandtaten zusätzlich zutage treten!

    Wenn man schon mal 7 von denen auf einen Streich hat, damit sollte doch etwas Brauchbares anzufangen sein. So schnell bekommt man die nicht mehr auf einen Haufen und verwirrt. Man sollte die nicht mehr laufen lassen. Da findet man bestimmt genug. Man muss nur suchen!

  94. Hans R. Brecher 11. Dezember 2019 at 00:53

    Die Analyse vom „Laienpsychologen“ ist voll korrekt, Alda.

    Es ist ein ähnliches Phänomen wie Mehrkills Zitteranfälle:

    Die lügende Verschlagenheit, die verborgen werden muß/soll, bricht sich in unkontrollierter Motorik Bahn.

    PS: Proband schreibt sich mit d am Ende. MfG @Oberlehrer

  95. Danke Jeanette, Du hast mir etwas gegeben wie Marie von Roxette (SE) +, die ich verehrt habe und die 17 Jahre gekämpft hat. Peer Gässle war ihr Kumpel ? „It must have been love“. Aber die hatten wohl niemals miteinander.
    Daher: Mit dem Einkaufswagen hinten. Verstanden! Das ist kein Sarkasmus !
    Ich bin ja Zyniker und Sprücheklopper bei pi aber ich verstehe es total.
    Wenn der Merkel- Kuffnuke kommt: Einkaufswagen hinter dem A…..Alles klar!

  96. jeanette 11. Dezember 2019 at 01:31

    Er soll sich vom ZDF mal eine längere Reise in den Orient spendieren lassen, um seine Reflexe loszuwerden. Dort, wo man auf alles warten, warten, warten muss, dort vergeht das dann! Er kommt wie neu zurück!

    —————————————-
    Mit Bart und Turban … ’ne Valium tät’s auch. Ach ne, wir haben ja Lieferengpässe bei Medikamenten … Immerhin war er mal in der Arktis … man stelle sich vor: vier Wochen mit Lanz in einem Iglu, drumrum nichts als Eis und Schnee, vielleicht noch ein Eisbär oder ’ne Robbe … und der Typ quatscht und quatscht ohne Unterbrechung!

  97. VivaEspaña 11. Dezember 2019 at 01:48

    PS: Proband schreibt sich mit d am Ende. MfG @Oberlehrer

    —————————————-
    Mist! Du hast recht! Ich hatte es noch vorher gegugelt, weil ich im Zweifel war und bin auf die Falschschreibung reingefallen, weil ich das Ding nicht geöffnet hatte:

    https://www.korrekturen.de/beliebte_fehler/probant.shtml

    Ok, einmal mehr: PI BILDET! 🙂

    Was die PI-Kommentatoren bringen, ist mehr wert als Gold!

  98. Hans R. Brecher 11. Dezember 2019 at 01:28
    Rheinlaenderin 11. Dezember 2019 at 01:16
    Hans R. Brecher 11. Dezember 2019 at 00:53
    Rheinlaenderin 11. Dezember 2019 at 00:16
    ————————
    Der Laien-Psychologe weiß Rat:
    ========
    Bin einverstanden. Gute Analyse. Fehlt nur noch, dass Lanz regelmäßig die Arme verschränken würde.
    ——————————————
    Wir wissen ja nicht, wie es in seinem Kopf aussieht. Aber die Arme zu verschränken symbolisiert eine Verteidigungsposition, wenn man einen festen Standpunkt hat und diesen behaupten möchte.

    =========
    Gerade gefunden. Es gibt sogar 19 Deutungen.

    Deutung der Arme
    Verschränkte Arme: 19 Bedeutungen der Haltung
    Anna Großam 02.06.2017

    https://www.desired.de/liebe/dating/koerpersprache/verschraenkte-arme/

  99. gonger 11. Dezember 2019 at 01:38
    Hans R. Brecher 11. Dezember 2019 at 01:20
    jeanette 11. Dezember 2019 at 01:02
    @gonger und REWE Kasse
    ————————————-
    DER tägliche KASSENKAMPF!
    ————————————–
    SDQ wie schön! Ist sie da her? Da wäre ich jetzt auch gern. Es sind gerade 24 Grad. Da bekommt man „Heimweh“ . Allein das Klima, kein frieren, die Musik, die freundlichen Leute (bis auf die mucho mala gente).
    Da kann man den Lanz hinschicken. Die Frauen wären verrückt nach ihm: El hermoso rubio!

  100. Nachtrag zu:

    DER tägliche KASSENKAMPF!

    VivaEspaña 11. Dezember 2019 at 01:43

    Kuffnucken und Kopftuchertrullen atmen einem GRUNDSÄTZLICH IMMER direkt in den Nacken.
    ——————————–
    Warum gibt’s eigentlich noch keine Genderkassen??? Für das deutsche Geschlecht!

  101. jeanette 11. Dezember 2019 at 02:04

    Da kann man den Lanz hinschicken.

    ————————————–
    Eher kauft Mutti ihn als neuen Regierungssprecher ein, als Nachfolger für den verbrauchten Sabbelseibert.

  102. Hans R. Brecher 11. Dezember 2019 at 02:04

    Nachtrag zu:

    DER tägliche KASSENKAMPF!

    VivaEspaña 11. Dezember 2019 at 01:43

    Kuffnucken und Kopftuchertrullen atmen einem GRUNDSÄTZLICH IMMER direkt in den Nacken.
    ——————————–
    Warum gibt’s eigentlich noch keine Genderkassen??? Für das deutsche Geschlecht!
    ——————————————

    Das hatte ich schon mal vor Jahren irgendwo vorgeschlagen. So wie in den USA.
    Für Einheimische und für Migranten!

    Da gab es aber keine Zustimmung nur (rassistische) Empörung!

    Was bei den Amerikanern schon seit 500 Jahren funktioniert, das ist hier NOCH NICHT erwünscht!

  103. OT

    korr ?

    Ich habe möglicherweise heute nachmittag was Falsches geschrieben: ich bin zufällig in die PK reingefallen zum Polizistenmesserstecher in München und habe was von einem Eritreer gehört, und falsch? verstanden, der sei ein Mittäter.

    Der wird aber inzwischen zum Helden hochstilisiert:

    Der deutsche Messerstecher aus München war kurz nach dem Angriff überwältigt und festgenommen worden. Sowohl Polizisten, die gerade zufällig auf dem Weg zur Arbeit waren, sowie ein Zollbeamter halfen, den Mann festzuhalten. Laut dem Leiter der Mordkommission half auch der 24-Jährige Mann aus Eritrea</b, der gerade von den Beamten kontrolliert wurde, dabei, den Angreifer zu überwältigen.
    (Hervorheb von mir)

    *****

    Der Angriff kam aus dem Nichts: Während einer Personenkontrolle im Untergeschoss des Münchener Hauptbahnhofs war am Montagmorgen ein Polizeiobermeister (30) von hinten attackiert worden. Der Täter rammte ihm von hinten ein Messer so brutal in den Nacken, dass die Klinge abbrach. Heute teilte der Leiter der Mordkommission bei einer Pressekonferenz mit, dass der Beamte schwere Rückenmarksverletzungen davongetragen hat. Ihm sei in einer risikoreichen, komplizierten Operation die Klinge aus dem Nacken entfernt worden. Ob er sich vollständig erholen wird, ist noch unklar.

    Schwere Rückenmarksverletzungen
    Nach Messerattacke in Münchener Hauptbahnhof: Polizist wird vielleicht nie wieder gesund

    https://www.rtl.de/cms/nach-messerattacke-in-muenchener-hauptbahnhof-polizist-wird-vielleicht-nie-wieder-gesund-4451696.html

  104. mucha gente mala heisst es ja.
    Bevor hier wieder irgendeiner meckert!
    Aber die Zensoren schlafen glaube ich alle schon!

  105. @ VivaEspaña 11. Dezember 2019 at 01:43
    „…Kopftuchertrullen atmen einem GRUNDSÄTZLICH IMMER …direkt in den Nacken.“

    mir nie.
    liegt vllt am kleinen davidstern hinten am fahrradhelm (der sog hyperventilator).
    oder an meinem hohen betrachterischen interesse an kopftuechern & windeln,
    dass deren traeger und aufsicht/beackerer bisweilen – mir unverstaendlich – irritiert.

  106. Gleich will ich ins Bettchen und noch ein wenig lesen. Ich fange heute ein neues Buch an: Geschichte der römischen Kaiserzeit. Hermann Hesses „Narziss und Goldmund“ habe ich gestern beendet.

  107. Ihm sei in einer risikoreichen, komplizierten Operation die Klinge aus dem Nacken entfernt worden. Ob er sich vollständig erholen wird, ist noch unklar.

    Schwere Rückenmarksverletzungen
    Nach Messerattacke in Münchener Hauptbahnhof: Polizist wird vielleicht nie wieder gesund

    https://www.rtl.de/cms/nach-messerattacke-in-muenchener-hauptbahnhof-polizist-wird-vielleicht-nie-wieder-gesund-4451696.html

    Ganz schrecklich. Hoher Querschnitt? *)

    Das war eine versuchte Schächtung. Von hinten. Aus dem HINTERHALT.
    Und das soll ein „deutsche Messerstecher “ gewesen sein?

    *) Etwas runterscrollen hier:
    https://www.gip-intensivpflege.de/ueber-die-gip/informationsmaterialien/intensivpflege-lexikon/heimbeatmung-bei-wirbelsaeulen-und-rueckenmarkverletzungen/

  108. VivaEspaña 11. Dezember 2019 at 02:11

    OT

    korr ?

    Ich habe möglicherweise heute nachmittag was Falsches geschrieben: ich bin zufällig in die PK reingefallen zum Polizistenmesserstecher in München und habe was von einem Eritreer gehört, und falsch? verstanden, der sei ein Mittäter.

    Der wird aber inzwischen zum Helden hochstilisiert:

    Der deutsche Messerstecher aus München war kurz nach dem Angriff überwältigt und festgenommen worden. Sowohl Polizisten, die gerade zufällig auf dem Weg zur Arbeit waren, sowie ein Zollbeamter halfen, den Mann festzuhalten. Laut dem Leiter der Mordkommission half auch der 24-Jährige Mann aus Eritrea</b, der gerade von den Beamten kontrolliert wurde, dabei, den Angreifer zu überwältigen.
    (Hervorheb von mir)

    *****

    Der Angriff kam aus dem Nichts: Während einer Personenkontrolle im Untergeschoss des Münchener Hauptbahnhofs war am Montagmorgen ein Polizeiobermeister (30) von hinten attackiert worden. Der Täter rammte ihm von hinten ein Messer so brutal in den Nacken, dass die Klinge abbrach. Heute teilte der Leiter der Mordkommission bei einer Pressekonferenz mit, dass der Beamte schwere Rückenmarksverletzungen davongetragen hat. Ihm sei in einer risikoreichen, komplizierten Operation die Klinge aus dem Nacken entfernt worden. Ob er sich vollständig erholen wird, ist noch unklar.

    Schwere Rückenmarksverletzungen
    Nach Messerattacke in Münchener Hauptbahnhof: Polizist wird vielleicht nie wieder gesund
    https://www.rtl.de/cms/nach-messerattacke-in-muenchener-hauptbahnhof-polizist-wird-vielleicht-nie-wieder-gesund-4451696.html
    ——————————–

    Die Verrückten sind noch gefährlicher als die Kriminellen!
    Und wie viele davon hier frei herumlaufen, das erfährt man nur nach einem Messer-, Axt-, Schwert- oder Sebel-Mord oder Mordversuch.

    Alles tickende Zeitbomben hat man uns hier auf den Hals gehetzt!

  109. VivaEspaña 11. Dezember 2019 at 02:15
    Hans R. Brecher 11. Dezember 2019 at 02:11

    PI bildet! (c) Viva ?

    So ist’s recht ?

    ————————————–
    Wir sind hier alle rechts! 🙂

  110. @jeanette 11. Dezember 2019 at 02:22
    In Zukunft wird sich jeder junge Deutsche überlegen, ob er noch zur Polizei geht. Die Anhänger der Clans werden allerdings gerne dorthin gehen, weil sie so Informationen aus erster Hand bekommen.
    Das heißt, die „Loyalität“ der Polizisten wird sich verschieben. Und weil die Politiker das wissen (wer welche Macht hat, wissen die immer sehr genau), werden sie entsprechend „handeln“ müssen.
    In Zukunft funktioniert die Schutzgelderpressung via Steuer also ganz direkt.

  111. Eritrea und das andere Negerland daneben: Da ist jetzt Frieden, den der Neger hat einen Friedensnobelpreis bekommen in Oslo. Also schickt die kleine Neger zurück nach Eritrea oder wie das da heisst.

  112. @ VivaEspaña 11. Dezember 2019 at 02:11
    „Der Angriff kam aus dem Nichts…von hinten…Messer so brutal in den Nacken…“

    ich kenne den mann nicht mit namen, aber als typ – und mitbuerger sowieso.
    unbekannterweise aber nicht weniger herzlich, sende ich mein vollstes mitgefuehl
    und meine besten wuensche zur vollstaendigen genesung. auch zu meinem wohl.

    niedere rachegefuehle verbietet der entwickelte zivilisierte rechtsstaat ja.
    aber er kann auch nicht ueberall aufpassen, weder auf polizisten und buerger
    noch auf verurteilte straftaeter und ihre organisierten kriminellen verbindungen.
    vielen deutschen ist das laengst klar, weil es offenbar realitaet ist.

    man kann das konflikt nennen und erforschen. oder krieg nennen und beenden.

  113. VivaEspaña 11. Dezember 2019 at 02:11
    OT
    [:::]
    Der deutsche Messerstecher aus München war kurz nach dem Angriff überwältigt und festgenommen worden. Sowohl Polizisten, die gerade zufällig auf dem Weg zur Arbeit waren, sowie ein Zollbeamter halfen, den Mann festzuhalten. Laut dem Leiter der Mordkommission half auch der 24-Jährige Mann aus Eritrea</b, der gerade von den Beamten kontrolliert wurde, dabei, den Angreifer zu überwältigen.

    ———

    Jaja…..Bei Tätern (außer bei Deutschen) wird die Herkunft erst einmal verschwiegen. Aber bei einem „Helden“ wird sie sofort genannt. Mal wieder typisch. Die hätten doch bei diesem Goldstück aus Eritrea auch schreiben können: „Ein Mann“.

    Kulturbereicherer haben lange keine Geldbörsen mehr gefunden und korrekt abgegeben. Kommt sicher bald wieder. Die sind ja alle so lieb und so nett.

  114. @Johannisbeersorbet 11. Dezember 2019 at 00:13
    Die Wahrheit ist doch, dass die Linken spätestens seit 1968 diese Republik nach links gedreht haben. Und dass die Linken auch spätestens seit 1968 antideutsch und deutschfeindlich waren.
    Ich habe früher auch linke Parteien gewählt, weil ich es dank Mainstream-Medien-Propaganda nicht besser wusste. Aber heute weiß ich es.
    Und im Grunde muss man sagen: Während schon in den 80igern und 90iger Jahren Leute gegen diese linken Deutschenhasser kämpften, habe ich mit meiner Stimme genau diese linken Deutschenhasser unterstützt.
    Heute ist es halt so brutal, dass sogar ich es merke. Aber diese Entwicklung besteht schon seit vielen vielen Jahrzehnten. Nur war es mir früher egal, weil es mich nicht selbst direkt betraf.
    Während ich heute natürlich die Merkel-Mitläufer hasse, war ich früher (vor Merkel) selbst so einer.
    Ich finde, man muss auch ab und zu in den Spiegel sehen.

  115. Hans R. Brecher 11. Dezember 2019 at 02:23

    VivaEspaña 11. Dezember 2019 at 02:15
    Hans R. Brecher 11. Dezember 2019 at 02:11

    PI bildet! (c) Viva ?

    So ist’s recht ?

    ————————————–
    Wir sind hier alle rechts!
    ———
    Ich bin nicht räächtz. Ich wurde „räächts“ gemacht. Weil die andere Parteien -> extrem nach links rücken.
    In TH/BKK ( call 0:30 ) :
    Geht es meiner Ex Super . Die Kleine friert . Wetter 4 stimmt nicht.

  116. @gonger 11. Dezember 2019 at 02:51
    Ob ich „rechts“ bin, ist mir sch…egal.
    Das Land ist verrückt und die meisten seiner Einwohner sind … .

  117. Es ist für mich unverständlich daß sich die Polizisten und Feuerwehrleute, Rettungssaniäter oder andere Mitarbeiter im öffentlichen Raum nicht wehren… Gegen die Verursacher….oben . Ich meine die Verantwortlichen.
    In der Karibik/Brasilien/Thailand/Singapur (!)) setzt man sich eine Maske auf und dann…

  118. Rheinlaenderin 11. Dezember 2019 at 02:42

    Mit so Killefit wie Geldbörsen geben die sich nicht mehr ab.

    Das sind jetzt LEBENSRETTER.

    Eben bei tagesschau 24 gesehen:
    Rainer Haseloff verleiht Medaillen an zwei junge Syrer (side cut).
    Haben Frau aus Elbe gerettet.

    Ausgezeichnet Wie diese zwei Jugendlichen in Magdeburg zu Lebensrettern wurden

    https://www.mz-web.de/magdeburg/ausgezeichnet-wie-diese-zwei-jugendlichen-in-magdeburg-zu-lebensrettern-wurden-33591340

  119. @ NieWieder 11. Dezember 2019 at 02:48
    @Johannisbeersorbet 11. Dezember 2019 at 00:13
    „Aber diese Entwicklung besteht schon seit vielen vielen Jahrzehnten. “

    gestern Di / 21:45 – 22:40 / Arte „Der Schah und der Ayatollah“
    „…und das dramatische Jahr, in dem sich die Machtverhältnisse umkehrten und der Ayatollah innenpolitisch zur zentralen Größe wurde. Hatte ihn der Schah einst außer Landes verwiesen, so wurde er in der Islamischen Revolution zum Hoffnungsträger all derer, die sich vom Schah und von der Monarchie betrogen fühlten. Am Ende siegte der islamische Fundamentalismus, eine neue Herausforderung für die Weltpolitik.“

    1979.

  120. @gonger 11. Dezember 2019 at 02:57
    Im Osten gingen die Leute noch in Chemnitz auf die Straße. Ob sie das heute noch mal tun würden, glaube ich fast nicht.
    Im Westen lassen die Leute sich halt einfach vergewaltigen und abstechen.
    Ist halt eine andere Mentalität. Im Westen ist man gerne Opfer. Dann muss man sich nicht mehr so schuldig fühlen für das „Elend in der Welt“.

  121. @VivaEspaña 11. Dezember 2019 at 03:06
    Vielleicht sind das die neuen „Fundbürogeschichten“?
    Die Freundin eines „Bereicherers“ stellt sich als gerettetes Opfer zur Verfügung und es läuft.

  122. @ VivaEspaña 11. Dezember 2019 at 03:06
    „xy verleiht Medaillen an zwei junge Syrer…Haben Frau aus Elbe gerettet.“

    machteburch liegt anner elbe. die ist traege und flach, und im sommer pi-warm.
    „Oday Ebrahim (links) und Mohammad Albahrawi verbringen im Sommer
    viel Zeit an der Elbe in Magdeburg.“
    eben, und wenn eine alleinschwimmende dame im wasser schon ruft,
    kommt eine kurze erfrischung mit medaillenfolge gerade recht.

    heldentum und mut zum warmbaden kann ich daran nicht erkennen.
    warum kann die dame nicht schwimmen – ist sie mohammedaner ?

  123. Gute Artikel-Reihe:

    Auch ich warne schon seit eineinhalb Dekaden vor solchen Zuständen in Deutschland – freilich nicht ohne dafür belächelt zu werden…

  124. Doppeldenk
    10. Dezember 2019 at 22:36
    Mein Favorit sind Nüsse, insbesondere Walnüsse:
    – Mega-haltbar
    – Voll mit Antioxidantien
    – Reich an Omega-3-Fettsäuren
    – hoher gewichtsspezifischer Nährwert
    – lecker
    Habe gerade 3 Kg vorrätig. ?
    ***
    Ein Schnäppchen aus dem türkischen Gemüseladen?

  125. #Netdoktor: “Kinder und Jugendliche, die an einer depressiven Erkrankung leiden, dürfen nicht mit dem Wirkstoff Sertralin behandelt werden. Wie Studien zeigen, kann eine Behandlung in diesem Alter vermehrt zu Aggressionen, Verhaltensauffälligkeiten und Suizidgedanken führen.“

    Mutter Ernemann: „Greta wird medikamentiert. Ihre Mutter bekennt dies:
    »Wir fangen mit Sertralin an, einem Antidepressivum, dessen Dosierung nach und nach leicht erhöht wird.«
    HAttps://twitter.com/kuechenhorst/status/1204155573811499014

    https://t.me/unzensiert/14299

  126. OHNE OFEN IST DER OFEN AUS

    Was Prinz scheibt ist an sich richtig, aber die Chance auf einen totalen und längerdauernden Stromausfall ist im Winter, und dann gerade bei einer längerdauernden Schlechtwetterphase, am Grössten. Denn dann ist das Stromnetz schon jetzt an der Grenze.

    Für Mieter in Etagenwohnung sind Vorkehrungen wie ein Notstromaggregat etc. kaum umzusetzen oder bringen wenig.

    Wenn ihr in einer Etagenwohnung lebt, so ist euer Mieter gesetzlich verpflichtet für eine ausreichende Beheizung zu sorgen. Bei einem Blackout ist dieses Gesetz natürlich keinen Pfifferling wert.

    Immerhin kühlen Etagenwohnungen weniger schnell aus als Einfamilienhäuser. Dabei kühlen zuerst die oberste Etage und die Eckwohnungen aus, dann die ganz unten. Die Wohnungen in der Mitte bleiben am längsten warm.

    Über dem Daumen könnt ihr davon ausgehen, dass es in eurer Wohnung ohne Heizung pro Tag bei Außentemperaturen mit Minusgraden etwa 5 Grad kälter wird. Da besteht schon nach zwei Tagen ohne Strom akute Erfrierungsgefahr

    Für den echten Notfall solltet ihr also als Mieter bereithalten:

    Ein keiner Holz- oder Schwedenofen (wichtig dass man alles feste Material verfeuern kann was brennt. Omas alte gusseiserne Öfen, die heute im Alteisen landen, sind die Besten.)
    Ein Kaminrohr plus Anschlussmaterial und etwas feuerfeste Dämmwolle
    Spitzeisen, Meißel und Hämmer um ein Loch in eine Außenwand zu schlagen.
    Brennmaterial (Holzkohle und Kohle haben einen höheren Brennwert als Holz. Auch Styropor mit hohem Raumgewicht ist ein hervorragender Brennstoff.)

    Da der Vermieter euch durch Unterlassung seiner Pflicht in Lebensgefahr bringt, kann er euch kaum vorhalten, dass ihr Loch für eine Kaminrohr in die Hauswand schlagt. Wenn er den Notstand vorschiebt, so könnt ihr das erst recht.

  127. Bürgerwehr ist gut!
    ABER bitte keine Hooligans, die Rambo spielen wollen!
    Nachbarschaftsverein als e.V. gründen. Alles muss im Rahmen der Gesetze sein. Wer Streife läuft, braucht eine Unterweisung nach GwO 34a. Fürs Finanzielle empfiehlt sich ein Kassenwart, idealerweise Steuerberater.

    So etwas brauchen wir lange bevor es zu den beschriebenen „Black Out“-Zuständen kommt!

  128. Na ich hoffe doch, dass es gewaltig marodiert und kracht – wir hätten dann so was wie eine „Purge“
    Und ich hoffe weiterhin, dass es die links- grünen Spackos so richtig voll erwischt; anschließend können wir alle (die dann noch da sind) einen Neuanfang ohne dieses Gesocks starten. Wenn ich die aktuellen Schwachsinnsbeiträge in der SZ und Spiegel lese “ An den Zapfsäulen muss sich drastisch was ändern“ hoffe ich, dass diese Typen dann die Medizin verabreicht bekommen, die angemessen ist. Die sind son borniert- dämlich, dass es kaum zu ertragen ist und haben noch die Möglichkeit, über derartige Medien ihren Ökostalinistischen Schwachsinn in die Welt zu posaunen und die Klimahüpfer „Generation Gretel“ folgen diesen Doktrien wie hypnotisierte Kaninchen…. Inb Spiegel, Zeit, SZ usw. wird gegen Autos, autofahrer, die Autoindustrie gehetzt, dass es besser kaum geht. Ich hoffe, dass es für diese Systemschranzen ein ganz böses Erwachen geben wird, dass denen der Dreck, den die verbreiten, im Hals stecken bleibt.

  129. Bürgerwehr? Hooligans? In was für einem Paralleluniversum stellen Hooligans noch irgendeine flächendeckende Bedrohung dar? Die Leute, die jetzt zu faul waren irgendwas gegen die Misstände zu tun, werden auch im Fall eines Blackouts ihren Arsch nicht hochkriegen. Die Einzigen, die hier wirklich als Gruppe eine Gefahr darstellen sind die neu-deutschen Bürger, die sich dann aus ihren Lagern entreissen, weil es kein Geld, Essen und Unterhaltung gibt und dann, ähnlich wie in der Silversternacht in Köln, zusammen plündernd durch alle Gebiete ziehen werden. Keine Polizei, keine Nachrichten, nichteinmal die Laternen spenden nachts Licht und da die Lager überall in ganz Deutschland vielseitig verteilt wurden, wird sich keiner schützen können. Der einzige Trost ist dann zu hoffen, dass man verschont bleibt und es Andere trifft – quasi genau wie die Menschen das jetzt immer denken, wenn es irgendwo wieder ein Gewaltverbrechen gab. Solange man nicht direkt betroffen ist, lässt sich die Sache schnell verdrängen. Im Fall eines Blackout wird die Verdrängung nicht mehr funktionieren.

    Hinterher werden die Scherben weggefegt, die Dinge werden als „Ausnahmesituation“ abgetan und es wird wieder viel weniger alt-deutsche Bürger geben. Es wird aber auch keine Täter geben, da nirgendwo die Verbrechen festgehalten werden konnten. Am Ende wird mehr Platz für noch mehr „Flüchtlinge“ vorhanden sein bzw. dann „brauchen das Land sie ja erst recht“.

  130. Thema Medikamente :
    Welcher Arzt verschreibt rezeptpflichtige ! Medikamente für den Krisenfall ?
    Theorie aber nicht die Praxis !

  131. ich denke mal, wer noch eine vernünftige Grundausbildung beim Militär erlebt hat – Stichwort: „Leben unter feldmässigen Bedingungen“ – wird im klaren Vorteil sein.

    Verständlich, dass man seine Erfahrungen und Kenntnisse für sich behält 😉

  132. INGRES 10. Dezember 2019 at 21:38
    „Nun ich habe als Erwachsener weder jemals ein Medikament eingenommen (außer wenn ich mal wegen mechanischer Verletzungen operiert werden mußte), noch nehme ich welche ein. Aber da das ja nun doch viele Menschen betrifft und die sicher keinen Vorrat verschrieben bekommen, würde ich denen raten, auf Bevorratung zu klagen: wegen möglichem vorsätzlichem Blackout durch Kanzlerin Merkel. Schade, dass das niemand tun wird.“
    ———————————————-
    Notfalls tun es auch rezeptfreie Medikamente.

  133. Nur mal als Frage:
    Ist das hier schon thematisiert worden oder gibt es das als eigenes Thema noch?
    Wer glaubt eigentlich, daß nach dem Ende des BLACKOUTS sofort alles wieder rundläuft?

  134. @ LEUKOZYT 11. Dezember 2019 at 02:21

    coppenraths spekulanten in rueckforths eierlikoer getaucht.
    nochmal richtig schlemmen, bevor eugens stromausfall kommt.

    _________________________
    genau, mit der Flasche Obstwein in der Hand und einem Lied auf den Lippen „Schlägt’s dich in Scherben, ich steh für zwei, und geht’s ans Sterben, ich bin dabei.“

    (Wer jetzt weiß, woher das entstammt, ist in der richtigen Gegend aufgewachsen und um den mache ich mir keine Sorgen 😉 )

  135. „Mutter Ernemann: „Greta wird medikamentiert.“
    @Leukozyt
    Schaut man sich jüngere Greta-Fotos an, so fällt auf, dass Greta sehr sehr dünn geworden ist. Gesund sieht das nicht aus. Natürlich ist es nur spekulativ, aber in Anbetracht dessen, dass sie schon einmal mit Magersucht zu tun hatte….
    Wenn sie psychisch krank ist, was klar zutrifft, gehört sie in Behandlung. Jedoch scheint den Eltern mehr an der Vermarktung gelegen zu sein. Verantwortungsvoll geht anders. Denen gehört dasSorgerecht entzogen und das Kind in eine vernünftige Klinik oder in ein Wohnheim eingewiesen, wo ihre Erkrankungen adäquat behandelt werden.

  136. Ich ergänze noch für Leute, welche in einer Wohnung leben, sich einen Teelichtofen und Wärmepads für den
    Körper zu besorgen.

  137. ….Konserven erwärmen..leere Konservendose nehmen, seitlich ein paar Löcher rein, Teelicht in die leere Dose, zu erwärmende Dose daraufstellen und es gibt z.B. nen warmen Eintopf oder Ravioli o.ä. Konserven sollte man halt genug im Keller haben. Lebe auf dem Land und bin viel in der Natur unterwegs, wenn man sich ein bisschen auskennt ist der Tisch reich gedeckt.

  138. ein Jahres-Visum für Russland 😉 – und immer wieder erneuern!

    Berlin – Königsberg 607 km über Konitz, Grenzübergangsstelle Mamonowo (Heiligenbeil)

  139. ➡ Gemeinschaften bilden, schon jetzt.
    Einfach Menschen mit denen man im Bedarfsfall zusammen ist. Jeder kann etwas, jeder hat etwas.
    Eine Gruppe hat Möglichkeiten und ist/kann Wehrhaft sein.

  140. Das sollte auch in keinem Haushalt fehlen:

    Spiritus-Kocher + Spiritus.
    Spiritus ist ein billiges Brennmittel und auch als Desinfektions- und Putzmittel verwendbar.

    Fertigsuppen (Linsen, Erbsen etc.)
    Kann man gut in ungenutzten Ecken von z. B. Abstellkammern hochstapeln. Sind lange haltbar.

    Fischdosen (lange haltbar)
    Fisch enthält hochwertiges Protein, ist kalt genießbar und passt gut zum Pumpernickel. Die Dosen lassen sich auch gut stapeln und nehmen nicht viel Platz weg.

  141. Übrigens, ist es eigentlich mit der Verfassung vereinbar über einen möglichen Blackout zu diskutieren und gar Maßnahmen dafür vorzuschlagen. Und dann noch Hinweise auf Prepper.

  142. ich2 10. Dezember 2019 at 22:27

    Wieso hat niemand daran gedacht,

    ——————————————-

    Doch, die haben daran gedacht. Behörden und Verwaltung sind nicht auf die Telekom angewiesen. Die telefonieren dann über Richtfunkstrecken und Dieselaggregate liefern dafür die Energie. Sie werden die bewaffneten Kräfte dirigieren, die „öffentliche Ordnung“ aufrecht erhalten, Vorräte verteilen usw. während Dummmichel auf unbestimmte Zeit im Dunkeln sitzt, hungert und friert und somit keinerlei Handlungsspielraum hat (soll er ja auch nicht haben).

  143. Hier ein Vorgeschmack, was unter „Jugendstrafrecht“ stehende „Kinder“ „anstellen“ können:

    [Frankfurt/Oder; nächtlicher Einbruch in Autovermietung / Schwerer Raub / Vandalismus]
    Das Bild [vom Schreiben der Oberstaatsanwaltschaft: EINSTELLUNG DES VERFAHRENS, die TÄTER wurden „ERMAHNT“…] zeigt mir persönlich, in was für einen Land wir leben und wie es sich verändert hat. Zum Sachverhalt: Am 03.05.2019 gegen 04:30 Uhr wurde in unserer Filiale eingebrochen. Die Eisentür wurde schwer beschädigt ( Austausch fast 2 Tausend Euro. ) Als die Täter nicht über die Eingangstür hereinkamen, schlugen Sie ein Fenster ein.( Schaden über 1000.– €) Hier sind die Täter eingestiegen. Sie versuchten den Tresor aufzubrechen. ( Schaden etwa 800 € ) Das gelang nicht. Der Tresor wurde aber schwer beschädigt.Es wurden mehrere Tabletts ( etwa 1200 € )entwendet und Teile des Büros verwüstet. Bei dem Einbruch wurden die Täter durch die Polizei gestellt. Jetzt kommt ein Schreiben von der Staatsanwaltschaft, dass das Verfahren eingestellt wurde und der Täter eine Ermahnung bekommen hat. Mir fehlen da einfach die Worte und es zeigt mir persönlich die vermeintliche Ohnmacht des Staates. Warum ich es öffentlich mache: Ich finde einfach, dass jeder wissen darf, wie unser Staat mit Straftätern umgeht, wie „konsequent“ er ist. Mich macht es einfach fassungslos. –

    https://www.facebook.com/CityCar.Autovermietung/posts/2608117819272659

    für nicht-Facebooker hier als Meme:

    https://imgur.com/a/2ntyL4h

  144. VivaEspaña 11. Dezember 2019 at 03:24

    Hier

    Zwei Syrer (15 und 17) mit Rettungsmedaille des Landes Sachsen-Anhalt ausgezeichnet.

    Sind die nicht süüüß?
    Mit ihren roten Fliegen

    ab ca. 07:05
    https://www.mdr.de/video/mdr-videos/a/video-363966.html

    ————————————-

    Die Verleihung der Medaillen „an 2 Jugendliche“ wurde im Rotfunk mächtig gehypt, da dachte ich schon, die gerettete Frau wird doch nicht eine Kuffnuckin gewesen sein? (die haben es ja nicht so mit der Schwimmerei) Und nun sehe ich, daß die „2 Jugendlichen“ selber Merkelgäste sind. Es wäre jetzt eine große Überraschung für mich, sollte die gerettete Frau doch eine Deutsche gewesen sein.

    Merke: Die Merkelgäste stechen sich auf deutschem Boden gelegentlich gegenseitig ab, und sie retten sich auch gegenseitig – auf deutschem Boden. Abschieben.

  145. Was hier noch fehlt, ist die Problematik der Fäkalienentsorgung. Campingtoiletten scheiden aus, weil sie zu viel Wasser brauchen. Wer hat (ernstgemeinte!) Vorschläge?

  146. Warum wird immer der für das Überleben im Krisenfall unnütze Kaffee erwähnt? Im Notfall ist das völlig überflüssiger Luxus.

    Interessant ist der allerdings – wie auch Tee – als Tauschmittel auf dem Schwarzmarkt.
    Darum gehören zum Notvorrat aber auch gewisse Mengen Tabak und Zigarettenpapier.

    Wobei die psychologische Sinnhaftigkeit dieser Genußmittel nicht zu unterschätzen ist. Im Fall der Fälle könnte auch der Griesgram von nebenan zum wertvollen Mitstreiter werden, nimmt man gemeinsam an einer Runde Kaffee oder Tee teil und pafft dabei ein paar selbstgedrehte Kippen (das sollte man dann gelernt haben).
    Ähnlich gilt das übrigens auch für „Gras“, das sollten Ungewohnte besser lassen, andere aber werden kennen, was nach einem milden Joint so alles möglich ist. Weshalb THC ja auch auf Dopinglisten des sportlichen Bereichs steht.
    Kokablätter und Kat dürften ähnlich wirken, kenne ich nicht, hörte nur, daß Landarbeiter das in Lateinamerika oder Afrika gern kauen, weil es die Leistungsfähig- und willigkeit erhöhe, was im Krisenfall ja durchaus wertvoll sein kann, etwa bei eventuell nötigen Schanzarbeiten oder um quälendes (somit die Psyche belastendes) Hungergefühl zu unterdrücken.

    Und, ganz vergessen: Kaugummi! Deses widerliche Zeug sollte auch bevorratet werden, aus obigen Gründen.

  147. @Michael 11. Dezember 2019 at 10:11

    „Was hier noch fehlt, ist die Problematik der Fäkalienentsorgung.“

    Ganz ernstgemeint: Ein Eimer und den auf Straße (bzw. in Grünanlage) entleeren.
    Toilettenpapier sollte darum auch reichlich gebunkert sein, Desinfektionsspray, Latexhandschuhe, denn kontaminierter Eimer und schmuddelige Hände werden eher früher als später zu Cholera führen.

  148. @Norefugeesinside 11. Dezember 2019 at 03:27

    „Gute Artikel-Reihe:“

    Finde ich auch. Schade, daß auch hier der Kommentarstrang mit OT zugemüllt wird – als gäbe es nicht genug Artikel, wozu Meldung von neuestem Messermord passieren…
    Aber so ist es eben bei PI.
    Empfehlenswert ist allemal, sich auf richtigen „Prepper“-Seiten kundig zu machen. Noch besser: Einschlägiges Handbuch kaufen, da bei Stromausfall kein Google mehr helfen wird, wenn Akku leer.
    Gute Bücher zum Thema gibt es reichlich (Englischkenntnisse schaden nicht, die aus Rußland sollen noch besser sein), darin finden sich auch Ratschläge, wie ohne medizinische Kenntnisse z. B. Wunden zu behandeln sind oder was für „Unkräuter“ im Notfall eßbar und teils auch schmack- und nahrhaft sind oder wenigstens bekömmlich.

    Natürlich ist da auch viel Schotter auf dem Markt, besser mache man sich schlau (noch geht Internet ja, es gibt zahlreiche Seiten zum Thema wo Kommentare, weil sachbezogen, sehr wertvoll sind) und lege sich eine kleine Notbibliothek an. Das Schöne zudem am Buch: Es kann im Krisenfall verfeuert werden oder ergibt, Blatt für Blatt zerknüllt, wärmende Decke, schlimmstenfalls taugt es sogar als Klopapier.

  149. Nachtrag zu
    @Michael 11. Dezember 2019 at 10:11

    Gummistiefel sind auch nützlich, ggf. mit Einwegüberziehern (etwa alte Plastiktüte). Weil nämlich auch die Nachbarschaft gleiche Entsorgungsstrategie verfolgen wird und der Gang zum „Gemeinschaftsklo“ zwangsläufig zu Waterei durch Scheixxe führen wird.
    Gummistiefel sind noch immer am einfachsten zu reinigen.

  150. Eine Ergänzung noch zur Bevorratung von Genußmitteln: Schnaps! Am besten möglichst hochprozentiger Vodka. Relativ preiswert, beliebig lange haltbar, platzsparend.
    Selbst Antialkoholiker werden eingestehen müssen, daß das Zeug als Desinfektions- und Narkosemittel taugt und selbstredend als Tauschmittel auf Schwarzmarkt, zudem bei vorsichtiger Dosierung als Stimmungsaufheller. Wer mehrere Tage schon in Dunkelheit zu hocken gezwungen ist, womöglich verletzt, wird die Wirkung zu schätzen wissen, die gemeinsam gesungene Lieder haben, und der Sprit enthemmt. Die Psychologie ist im Katastrophenfall Top-Thema.

  151. Mit Bezug auf das Gespräch zum „Klima“paket““ der „Bundes“regierung““ (die heißt nun mal so), möchte ich noch mal sagen, dass ich einen Blackout momentan nicht für besonders (gegenüber der grundlegenden Wahrscheinlichkeit) erhöht wahrscheinlich halte. Klar die Wahrscheinlichkeit steigt, aber die Ursachen sind ja bekannt und es gibt Gegenmaßnahmen. Nur die Gegenmaßnahmen kosten. Es ist wie bein Crash der Währung ein Crash auf Raten, der vom Bürger bezahlt werden muß. Und ma Ende steht dass der endgültige Crash.

  152. @Maria-Bernhardine 10. Dezember 2019 at 21:38

    „Vergeßt nicht Haustierfutter für mehrere Wochen
    zu bevorraten. Dann kann man ja gemeinsam
    mit Hund und Katze aus dem Napf schlabbern.
    Galgenhumor aus.“

    Das mit dem Napf mag jedem selbst überlassen sein, aber als Notnahrung sind z. B. Hundeflocken oder andere trockene Hundenahrung sicher nicht die schlechteste Idee. Das Zeug taugt durchweg auch für menschliche Ernährung, ähnlich Fisch- und Kleintierfutter. Und es ist preiswert, jedenfalls als Zentnergebinde im Landhandel. Bei größeren Mengen sollte aber auf Feuchtigkeit Schädlingsbefall geachtet werden (Mehlkäfer, Dörrobstmotte), darum taugt der übliche Papiersack nicht viel und auch Plastiktüten sind nur schwer wirklich dicht verschließbar.
    Wer übrigens Problem damit hat derlei im wirklichen Notfall zu verzehren, der hat dann wohl kein echtes Problem und möge in Schönheit sterben.

  153. @ rev1848 11. Dezember 2019 at 07:57

    Bei uns sind in der Wildnis Nutria usw. Sowas kann man essen. Schmeckt auch gut.

    Genauso kann man Bisamratten, Waschbären, Eichhörnchen, Dachs usw. essen.

  154. ++ 40 Messer-Taten an nur einem Wochenende: Wer schweigt, stimmt zu! ++

    Ein Wochenende in Deutschland – 43 Messertaten, vier tote, unbescholtene Bürger. Die Dunkelziffer könnte noch viel höher sein. Und die Politik? Ihr ist das Auflösen unserer Ordnung kein Wort wert!

    Erinnern Sie sich noch? Innenminister Seehofer verkündete stolz, dass „Deutschland eines der sichersten Länder der Welt“ sei. Vermutlich deshalb, weil weniger Fahrraddiebstähle zur Anzeige gebracht werden. Ansonsten eskaliert die Gewalt von Woche zu Woche. Den Hinterbliebenen der Opfer in Osnabrück, Stuttgart, Lörrach und Lünen – allesamt Frauen – kommen angesichts dieser mangelnden Empathie nur noch bittere Tränen.

    Tötungen, Überfälle, Konflikte deutschlandweit – neben den Messer-Morden, wird vor allem der Tod des in Augsburg sinnlos erschlagenen Feuerwehrmannes unter Buntland-Durchhalteparolen betrauert. Ob der am Montagmorgen in München hinterrücks niedergestochene Polizist überleben wird, ist noch ungewiss. Taten wie diese sind inzwischen zum Alltag geworden. Was muss eigentlich noch passieren, damit sich etwas ändert?

    Beängstigender als die verrohte, oft tödliche Kriminalität dieser „jungen Männer“ ist der verlogene Umgang der Medien und Behörden mit dem blutigen Ausstand, der unser Land heimsucht. Die Öffentlichkeit soll mit allen propagandistischen Mitteln davon abgelenkt werden, dass uns die Probleme mit jenen über den Kopf wachsen, die zwar mehrheitlich auf Kosten unserer Gemeinschaft leben, diese aber zugleich zutiefst verachten. Wenn dieser Prozess, der sich unter unser aller Augen abspielt, ungebremst weitergeht, wird unsere Gesellschaft zerfallen. Wer schweigt, stimmt zu!

    https://www.facebook.com/alternativefuerde/

  155. ++ Grundrente auch für EU-Ausländer? Deutschland muss sich zuallererst um die eigenen Bürger kümmern! ++

    Die Grundrente soll plötzlich auch für Migranten gelten, die keine 35 Beitragsjahre in Deutschland eingezahlt haben. Eine Milliarden teure Verpflichtung rollt auf Deutschlands Sozialkassen zu.

    Die nächste Wohltat der Bundesregierung ist schon beschlossene Sache: Mit der Grundrente sollen kleine Renten aufgestockt werden, sofern 35 Jahre Beitragspflicht abgeleistet wurden. Die beinahe zwei Milliarden Euro Kosten sind nicht ohne, doch das könnte nur die Spitze des Eisbergs sein. Zunächst kalkulierte die Große Koalition mit 1,5 Millionen Berechtigten. Nun sollen auch alle Ausländer anspruchsberechtigt sein, die nur einen Teil der geforderten Versicherungsjahre in Deutschland gearbeitet haben.

    Wer also nur zehn Jahre hier einzahlte, darüber hinaus aber noch 25 Jahre Beschäftigung im Ausland nachweisen kann, wäre anspruchsberechtigt, obwohl er in die hiesige Rentenkasse nur einen Bruchteil eingezahlt hat. Diese Tatsache vergrößert den Kreis der Leistungsempfänger ganz erheblich – Staatsbürger aus mehr als 40 europäischen Ländern könnten von der Grundrente profitieren. Zudem hat Deutschland Sozialversicherungsabkommen u.a. mit Brasilien, Japan oder Kanada abgeschlossen. Sogar nach Indien müsste dann die Grundrente überwiesen werden. Zusätzliche 8,4 Millionen Migranten könnten Ansprüche anmelden – ein immenser Kostenfaktor, den die Arbeitnehmer zusätzlich aufbringen müssten.

    Welch große Anreize sich aus der Grundrente für das Ausland ergeben, versteht sich von selbst. Erneut hat die Bundesregierung ein Milliardengrab verabschiedet. Zusätzlich zu den rund 400 Millionen Euro Kindergeld, die jetzt schon jährlich ins EU-Ausland abfließen, nun auch noch die Grundrente an 175.000 EU-Ausländer auszuzahlen, schlägt dem Fass den Boden aus. Es ist unvermittelbar, dass in Deutschland Rentner zur Finanzierung ihres Lebensunterhalts Pfandflaschen sammeln müssen, während gleichzeitig Abermillionen von Euro an Beitragsgeldern ins Ausland gehen. Deutschland hat sich zuvörderst um die eigenen Bürger zu kümmern!

    https://www.facebook.com/alternativefuerde/

  156. „Michael 11. Dezember 2019 at 10:11
    Was hier noch fehlt, ist die Problematik der Fäkalienentsorgung. Campingtoiletten scheiden aus, weil sie zu viel Wasser brauchen. Wer hat (ernstgemeinte!) Vorschläge?“

    Wenn die Wasserversorgung ausfällt, Brauchwasser aus dem nächsten Tümpel, Fluss, Graben etc. mit Wasserkanister holen, z. B. 20 Liter, faltbar.

  157. Fritz STowasser (Hundrtwasserr) hat das alte Trockenklosett in seiner Malstube (Atelier) kultiviert, wo Sägespäne und Papier den Kot trockenlegen und so zu Humus werden lassen. Es riecht garnicht, so meinte Fritz.
    Also keine Wasserverschwendung für ein Englisches Klosett, denn Wasser ist dafür zu kostbar!.
    Auf dem Humus können Tomaten gepflanzt werden! Es bleiben alle Wertstoffe drin.
    Einfaches Zimmerklosett mittels einer Doppelseite Kronenzeitung Unterlage und den Harn im Becher, als Dünger, verwenden und damit ist diese frage gelöst.

  158. „Michael 11. Dezember 2019 at 10:11
    Was hier noch fehlt, ist die Problematik der Fäkalienentsorgung. Campingtoiletten scheiden aus, weil sie zu viel Wasser brauchen. Wer hat (ernstgemeinte!) Vorschläge?“
    ———–
    Stichwort „Trenntoilette“
    Kann man relativ einfach aus Eimer und Plastik Tüten selbst bauen. Einfach mal googeln.

  159. Ja, das wird sicher kommen Milliarden Menschen werden verhungern oder erfrieren, aus Mangel an Resourcen und geheuchelter Solaridität. Dies ist nichts anderes als Gehirnwäsche wie bei der Hitlerjugend oder der von Mao, wo auch die Juppies eifrig mitmachten. Auslöser hierfür waren auch die Batles, welche ein MK-Ultra-Projekt der CIA waren, deren Vorgänger-Organisatinen auch mitverantwortlich für den Aufstieg Hitlers waren. Das ist alles bewiesen; doch verschweigen dies bewusst unsere linksdoktrinen Massenmedien der NWO, genannt Maulhuren!! Sie schauen nur aufs Geld, und nicht auf die Wahrheit. Massenmorde sind ihr Geschäft, sie haben sich dem Teufel geweiht. Sie Propagieren die Evolutionslehre und leugnen den Mendel und die Vererbungslehre, was empirisch ist.

  160. Ich „horte“ ganz gerne immer einige (so um die 20) Sechserpacks Flaschen mit Wasser – meine 4 Männer lachen mich immer aus, aber man (Frau) weiß ja nie! Und das Einkochen habe ich noch von Oma gelernt und wir haben immer einiges an gefüllten Weckgäsern & jede Menge Marmeladen da! Ich habe von meiner Oma so ein altes Kochbuch, in dem Tipps zum häuslichen Notvorrat gegeben werden. Da ich ganz gut kochen, planen und wirtschaften kann, könnte ich meine 4 Männer ca 4 Wochen durchfüttern. wir haben einen Kamin mit jeder Menge selbstgemachtem Brennholz und für unseren Gasgrill habe ich zur Zeit 3 Ersatzflaschen im Schuppen – der hat eine Kochplatte, mit der ich notfalls kochen könnte. Ganz in der Nähe ist ein Bach, aus dem man man im Notfall Wasser bekäme und das dann abkochen könnte. Man weiß in diesen Zeiten nie, was noch alles passiert und ich nehme ein bisschen Spott dafür doch gerne in Kauf ?

  161. @E57, 11. Dezember 2019 at 03:30:
    „Ein Schnäppchen aus dem türkischen Gemüseladen?“
    – – – – –
    Gab’s beim EDEKA günstig, sind aus Frankreich, sollten also gentechnisch unmodifiziert sein. Bei meinem Türken um die Ecke kaufe ich auch schon mal, ist billig, hat aber leider oft einen hohen Ausschussanteil und ist nicht besonders lange haltbar.

  162. @ Haremhab 10. Dezember 2019 at 21:27

    Gutmenschen und andere Grüne werden dann ausgeraubt.
    ———————————————————————————————–

    Ich teile diese Einschätzung nicht.
    Meiner Ansicht nach werden gerade die Gutmenschen und Grünen die ersten sein deren Lack der Zivilisation besonders schnell verschwindet und das Tier erwacht.

    Ist es nicht so, dass die sogenannten Gutmenschen und Grünen sich schon heute als extreme Egomanen, Narzisten, Besserwisser und Doppelmoralisten zu erkennen geben?
    Lass solche Psychophaten erst einmal in eine ernste Krise geraten…

    Achtung: Dieses Posting gibt meine persönliche Meinung wieder und ist durch Art. 5 GG geschützt.

  163. NieWieder 11. Dezember 2019 at 02:48
    @Johannisbeersorbet 11. Dezember 2019 at 00:13
    Die Wahrheit ist doch, dass die Linken spätestens seit 1968 diese Republik nach links gedreht haben. Und dass die Linken auch spätestens seit 1968 antideutsch und deutschfeindlich waren.
    Ich habe früher auch linke Parteien gewählt, weil ich es dank Mainstream-Medien-Propaganda nicht besser wusste. Aber heute weiß ich es.
    Und im Grunde muss man sagen: Während schon in den 80igern und 90iger Jahren Leute gegen diese linken Deutschenhasser kämpften, habe ich mit meiner Stimme genau diese linken Deutschenhasser unterstützt.
    Heute ist es halt so brutal, dass sogar ich es merke. Aber diese Entwicklung besteht schon seit vielen vielen Jahrzehnten. Nur war es mir früher egal, weil es mich nicht selbst direkt betraf.

    Mich betrifft es auch heute nicht „direkt“. Ich konnte glücklicherweise noch mit einer guten Versorgung in den vorgezogenen Ruhestand gehen und kann auch dank meiner Ersparnisse und abbezahlter Immobilie gut leben.

    Ich habe aber genug Selbstkritik und Verstand um die heutigen Fehlentwicklungen zu erkennen und sie offen anzusprechen.

    Man lernt so lange man lebt.

  164. Haremhab 11. Dezember 2019 at 11:28
    @ rev1848 11. Dezember 2019 at 07:57
    Bei uns sind in der Wildnis Nutria usw. Sowas kann man essen. Schmeckt auch gut.
    Genauso kann man Bisamratten, Waschbären, Eichhörnchen, Dachs usw. essen.

    ja genau, ich lebe in der Rheinebene in Südbaden, bei uns gibt sehr viele Nutrias, Dachse und auch Bisams..Dachs und Nurtria habe ich schon gegessen, schmeckt vorzüglich, nachts in den Altrheinarmen fischen würde Abwechslung auf dem Tisch bieten..habe auch einen Fallenlehrgang belegt, könnte nützlich werden, kenne alle essbaren Pilze, Kräuter und Beeren, wie gesagt die Natur bietet sehr viel, man muss nur wissen, wie man „erntet“ Bitte im Falle eines Falles nicht die hilflosen alten Menschen vergessen, gebt ihnen was ab.

  165. Maria-Bernhardine 10. Dezember 2019 at 21:38

    „Vergeßt nicht Haustierfutter für mehrere Wochen
    zu bevorraten. Dann kann man ja gemeinsam
    mit Hund und Katze aus dem Napf schlabbern.“

    ^^

  166. 2 tolle und absolut notwendige Artikel. Aber es ist nicht damit getan das ganze auf derrationalen Ebene abzuzhandeln, weil die meisten keine Vorstellung haben was in so einer Situation tatsächlich abgeht.
    Die Menschen werden trotz nun fast täglichen Messer/Terrorangriffen nicht wach und wählen immer noch zu 85% linksgrüne Volksverdummer. Weder Deutschland noch Europa werden weiteren Zustrom in der geplanten Größenordnung von zig Millionen aushalten.Die spannende Frage wird sein, wie wir diese Leute, die in Mehrzahl weder integrationsfähig noch integrationswillig sind, wieder los werden?
    Die Alternativen:
    a) Die gehen alleine zurück? Extrem unwahrscheinlich, solange sie hier ohne zu arbeiten gepampert werden!
    b) Es findet sich eine Mehrheit die den Rauswurf beschließt? Sehr unwahrscheinlich, die Masse der Menschen ist dank wahrscheinlich gekaufter Politiker und einer unsäglichen grünlinken Presse so indoktriniert, die werden noch nicht einmal durch inzwischen fast tägliche Terroranschläge wach!
    c) Das System bricht aufgrund wirtschaftlicher Überlastung oder aus einem anderen Grund wie zum Neispiel einem inzwischen hoch wahrscheinlichen Blackout zusammen?
    Dann gibt es einen Bürgerkrieg!
    Wie Variante c ablaufen könnte, kann man hier zBsp lesen, das wird nicht nett!
    Unbedingt zu empfehlen: https://www.amazon.de/dp/B071751CFM
    Wie einer von inzwischen 130 Rezensenten meint: Das sollte Pflichtlektüre für all die verwirrten Gutmenschen werden.

  167. Plünderer legen mit Sicherheit Brände. Ich denke mit Grausen an die vielen leicht brennbaren neuen Hausfassaden. Oder einzelne Feuer verselbstständigen sich, weil die Feuerwehr mit dem Löschen nicht nachkommen kann.
    Wer Platz hat, sollte sich also eine Handlöschpumpe etc. zulegen.

  168. @Ingres
    „…. Völlig irre, aber ein Black-Out selbst macht mir zunächst wenig Sorgen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Versorger sich überhaupt nicht rühren, wenn die fehlenden Kapazitäten immer kritischer werden…“

    Die Gefahr von Blackouts bestand schon immer – und oft konnten sie vermieden werden. Aber inzwischen hat man sehr viele Sicherheiten und Reserven die das Netz hatte schon geopfert, so dass die Gefahr eines Blackouts immer groesser wird. Der Blackout wird irgendwann durch ein Ereignis (Unfall, Naturkatastrophe, Sabotage) ausgelöst. Also Dinge die früher aus bedrohlich waren, die aber aufgrund der Sicherheiten und Reserven abgefangen bzw. stark regional begrenzt werden konnten.
    Nur ein Beispiel: Jeder kennt die 230.000V oder 400.000V Überlandleitungen mit den grossen Stahlgittermasten. An diesen Masten hängen immer 3, meisstens 6 oder 9 Drähte + 1 Draht immer an der Spitze des Masten. der obere einzelne Draht, der auch ohne Isolatoren am Mast befestigt ist, ist der Blitzableiter. Die anderen Leitungen, immer das Vielfache von 3 ist unser 3phasiger Drehstrom.
    Es war 100Jahre lang Standard, dass auf den Drehstromleitungen immer nur 50% der max. Leistung übertragen wurden, damit im Schadensfall die anderen Leitungen die Reserve hatten den Energietransport des unterbrochenen Leiters zu übernehmen – von dieser Regel hat man sich schon seit einigen Jahren verabschiedet, um den Strom von Wind und PV übertragen zu können. Man merkt das übrigens auch daran, dass Gewitter im Sommer heutzutage viel häufiger regional begrenzten Stromausfall zur Folge haben – als früher, obwohl die heute verfügbare und eingesetzte Technik, genau das Gegenteil zur Folge haben müsste

Comments are closed.