Von EUGEN PRINZ | Einen Oscar für das Genie, das die Idee hatte, den Zuschauern am Ende eines Filmes die Pannenszenen zu zeigen. So ein Abspann ist oftmals genau so unterhaltsam, wie der Film. Manchmal sogar noch unterhaltsamer.

Corinna Miazga, die AfD-Bundestagsabgeordnete, bayerische Landesvorsitzende, YouTuberin und bisher unentdecktes Comedy-Talent in Personalunion und der nicht minder politisch und medial versierte Stephan Brandner, ebenfalls AfD-Bundestagsabgeordneter und seines Zeichens stellvertretender Bundessprecher dieser Partei, präsentieren uns zum Jahresausklang die lustigsten Szenen, Versprecher und „Outtakes“ aus 18 Folgen Brandheiß.

Kein Zweifel, die beiden, die im täglichen Politgeschäft auch knallhart auftreten können, besitzen eine gehörige Portion Humor und darstellerisches Talent. Wir erleben hier einen völlig neuen Typus von Politiker, der konservative Werte in das Informationszeitalter transformiert und adaptiert, so dass sie nicht altbacken erscheinen, sondern in die Zukunft weisen.

Dinner for One 2.0

Aber vergessen wir jetzt mal für knapp 20 Minuten Politik und Alltag. Lassen wir uns von Corinna Miazga und Stephan Brandner  unterhalten. Silvester im Informationszeitalter: „Brandheiß Outtakes – Dinner for One 2.0“.


Eugen Prinz im Mai 2019 auf dem Kongress der Neuen Medien in Berlin. Er kommt aus Bayern und schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Der Fachbuchautor und Journalist ist dem traditionellen bürgerlichen Konservatismus zuzurechnen. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015.
» Twitter Account des Autors.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

33 KOMMENTARE

  1. Ich möchte an dieser Stelle nur kurz allen Mitforisten und dem gesamten PI-Team einen schönen Jahreswechsel wünschen, sowie allen ein erfolgreiches Jahr 2020!

  2. Hallo, ich mal wieder!

    Ein echter Lichtblick die beiden. Immer zum genießen.

    Allen Patrioten wünsche ich einen guten Rutsch ins neue Jahr und viel Kraft, für die Aufgaben im nächsten Jahr.

    PS: Ich habe Urlaub und mir bleibt Shithole-City Ffm erspart. Werde es genießen.

    Rabbitcop

  3. Wir erleben hier einen völlig neuen Typus von Politiker, der konservative Werte in das Informationszeitalter transformiert und adaptiert, so dass sie nicht altbacken erscheinen, sondern in die Zukunft weisen.
    ———–
    Das war immer das Beste an jüdischen Kabarettisten,
    in Deutschland bis 1933 und in Österreich bis 1938.
    sie vermittelten konservative Werte in genialen Späßen.

  4. Allen PI-Lesern, Schreibern und dem PI-Team wünsche ich einen guten Rutsch und ein erfolgreiches neues Jahr.

    Vorhin hatte ich versehentlich meinen PC ausgeschaltet, seitdem funktioniert er nicht mehr richtig. Ich hoffe, ich kriege es wieder hin.
    Falls ich demnächst nicht mehr erscheine, liegt es am PC.

  5. Eben im Fernsehen: Ein Herz und eine Seele – Sylvesterpunsch.

    Alfred Tetzlaff lästert über die Sozen und Brandt.
    Seine Frau Else sagt: „Wenigstens im Ausland ist er beliebt.“
    Alfred erwidert: „Und sagt euch das gar nichts, wenn ein deutscher Kanzler schon im Ausland beliebt ist.“

    Im muslimischen Ausland ist das auch auf der bekloppten Merkel zu übertragen.

  6. Applaus! Applaus!
    Mit der AfD lachen, heißt gut lachen.

    Auch von mir einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr!

    2020, das Jahr, als wir Deutschlands Freiheit und Demokratie restaurierten…

  7. aususacan 31. Dezember 2019 at 18:48

    Eben im Fernsehen: Ein Herz und eine Seele – Sylvesterpunsch.
    ——————————–
    Heute undenkbar (außer es geht gegen die AfD)

  8. .

    Betrifft: Beide sind echte Sympathie-Träger und überzeugen auch inhaltlich

    .

    1.) Euch beiden ein gesundes und gutes Jahr 2020, bei dem die Devise heißen muß: Angriff !

    .

  9. „Ich glaube wir sind am Ende der Sendung“

    Ja, das hoffe ich doch auch.

    Da es auf PI keinen wirklich themenbezogenen Bezugspunkt gibt, nun ein paar Worte meinerseits:

    Ich wünsche der PI-Mahnschaft gute Besserung- und weiterhin ein besseres Gelingen.

    Ich gönne der Kommentatorenschaft den Durchblick, den sie sich doch sehnlichst gewünscht haben mag.

    Auf ein Neues Jahrzehnt!

    A.B.Z.

  10. Ich möchte allen Lesern, (Mit-) Kommentatoren, PI-Autoren, der Mannschaft bis zum Reinigungspersonal, der

    @ MOD

    und auch den hier mitlesenden Verfassungsschützern und Ideenklauern der MSM ein wunderbares und gesundes Jahr 2020 wünschen, frei von Hass, Lügen und Spaltung, im Sinne einer gemeinsamen Zukunft in diesem wunderbaren Land.

  11. Corinna Miazga, bildhübsch und völlig zu Recht in der Afd, ihr zuzuhören ist ein Genuss, auf der anderen Seite das ganze grottenhässliche Gesockse wie Roth, Merkel, Katrin Göring-Eckardt,Kipping und die all anderen von Hass zerfressenen, festgemästeten Deutschlandhasser. Genauss hässlich und wirklich einfach nur dumm und unfähig einen Satz geradeaus zu sprechen Sawsan Chebli, die SPD Warze vom Dienst, wahrscheinlich wohl doch ein Abkömmling von Warzen Roth. Ich glaube, Deutschland hat die hässlichsten Menschen in der Politik die zudem einfach nichts, gar nichts können.

  12. Dem PI-Team und allen Patrioten einen schönen
    Silvesterabend und ein gutes und vor allem gesundes
    Jahr 2020.

  13. Ja und dann die Grünen, die Kobolde in den Batterien vermuten, einfach nur erbärmlich wenn man von Dingen spricht, von denen man Null-Ahnung hat.Und das trifft bis auf die AfD bei allen zu.

  14. Sorry, aber hat Corinna bei Min. 4:25 grad gesagt:“… hol mir mal bitte einen runter…“? Ach Corinna! 🙂
    Liebe Grüße und ein gesundes neues Jahr aus Niederbayern und aus deinem KV!!!! ? ? ? ?

  15. Nach einigen Neustarts scheint mein PC wieder zu funktionieren.

    Soeben habe ich noch ein kleines Gedicht verfasst.

    Lügenpresse
    Wir sollten uns nicht fügen lassen,
    dass wir der Presse Lügen fassen,
    stattdessen noch nach Jahren wagen
    dass wir nur nach dem Wahren jagen.

    In diesem Sinne
    Prosit Neujahr!

  16. Doktor Murkes gesammeltes Schweigen einmal anders. Haha, es hat Spaß gemacht, den beiden (dreien) zuzuschauen. Schön, wenn Menschen über sich selbst lachen können.

    Dass uns allen das Lachen nicht vergeht im neuen Jahr, im neuen Jahrzehnt und dass es viel Grund dafür gibt zu lachen (Wer zuletzt lacht und so – Ihr wisst schon), wünsche ich uns allen.

  17. Könnte sich jemand vorstellen, dass die Systemparteien so etwas Ähnliches von sich selbst veröffentlichen würden?
    Nein, da geht es immer ganz bierernst zu, und sie wollen doch alle nur unser Bestes, unser Geld.

  18. Unsere Tochter hat eben angerufen. Ihr Mann hat bisher nie Geld für Böller ausgegeben. Dieses Jahr macht er eine Ausnahme, extra für Greta & Co. Also, lasst es krachen, ihr stolzen „Umweltsäue“…!

  19. Bundesverwaltungsgericht sieht Bargeld-Annahmezwang für Rundfunkanstalten

    Der Wirtschaftsjournalist Norbert Häring, vertreten durch den „Achgut.com“-Kollegen Carlos A. Gebauer und ein Münchner Anwalt sind diesen Weg gegangen. Haering hat vor dem Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) einen wichtigen Zwischenerfolg erzielt. Das Gericht führt in einem Beschluß von März 2019 aus:

    „Am innerstaatlichen Recht gemessen hat die Revision Erfolg. Hiernach sind die mit dem Hauptantrag angefochtenen Bescheide rechtswidrig, weil der in der Beitragssatzung des Beklagten geregelte Ausschluss der Möglichkeit, Rundfunkbeiträge mit Euro-Banknoten zu zahlen, gegen die bundesrechtliche Bestimmung des § 14 Abs. 1 Satz 2 BBankG verstößt, die öffentliche Stellen zur Annahme von Euro-Banknoten bei der Erfüllung hoheitlich auferlegter Geldleistungspflichten verpflichtet.“

    Und:

    „Die in § 14 Abs. 1 Satz 2 BBankG geregelte Verpflichtung zur Annahme von Euro-Banknoten gilt auch und gerade in Bezug auf sog. Massenverfahren wie die Erhebung des Rundfunkbeitrags. Anhaltspunkte dafür, dass die Möglichkeit, den Rundfunkbeitrag bar zu zahlen, die verfassungsrechtlich gebotene Finanzausstattung der Rundfunkanstalten gefährden könnte, sind nicht erkennbar. BVerwG 6 C 6.18

    Jetzt wurde die Sache dem Europäischen Gerichtshof vorgelegt. Das kann dauern.

    Entscheidend ist, dass der Rundfunk Vollstreckungsverfahren gegen Beitragsschuldner wahrscheinlich aussetzen wird, wenn sie sich gerichtlich auf ihr Barzahlungsrecht berufen. Das hieße, Sie müssen vorerst nicht bezahlen. So ist dies jedenfalls in den Präzendenzfällen erfolgt.

    Schicken Sie, wenn auch Sie diesen Weg gehen wollen, die folgenden Zeilen per E-Mail an impressum@rundfunkbeitrag.de und stellen Sie ab sofort sämtliche Zahlungen ein:

    ARD ZDF Deutschlandradio, Beitragsservice, 50656 Köln

    Betreff: Barzahlung von Rundfunkgebühr (Beitragsnummer)

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich widerrufe die Ermächtigung zum Bankeinzug des Rundfunkbeitrags, die ich Ihnen erteilt hatte.

    Ich möchte künftig von meinem Recht nach §14 BundesbankG Gebrauch machen, den Beitrag mit dem unbeschränkten gesetzlichen Zahlungsmittel Euro-Banknoten zu bezahlen. Bitte teilen Sie mir mit, wo ich das an meinem Wohnort gebührenfrei und ohne zusätzliches Übermittlungsrisiko tun kann.

    Mit freundlichen Grüßen

    Unterschrift

    Der Kläger Norbert Häring hat sein Verfahren hier umfassend dokumentiert. Man kann dort auch nachlesen, welche weiteren Schritte nach der Zahlungseinstellung erfolgen können. Der Beitragsservice ist nicht rechtsfähig. Erst wenn man Post von der Rundfunkanstalt erhält oder die zuständige Rundfunkanstalt mindestens im Briefkopf mit genannt wird, muss man handeln. Gegen die Ablehnung des Antrags auf Barzahlung ist dann Widerspruch einzulegen.

    Per Saldo: Das Risiko für den Beitragszahler ist verschwindend gering, die Folgen für die Sender potentiell dramatisch. Die Empörung über die Öffentlich-Rechtlichen ist aktuell immens. Hier kann jetzt jedermann etwas mehr tun, als sich in den sozialen Medien empören. Handeln nämlich mit minimalem eigenen Risiko

    Wie schreibt Alexander Kissler: “Vielleicht aber auch war die ‚Umweltsau‘-Affäre rückblickend der Kipppunkt, an dem ARD und ZDF erst ihre Öffentlichkeit und dann ihr Recht auf diese abhanden kam.”

    Dieser Beitrag erschien zuerst auf Joachim Steinhöfels website.

  20. Eine Wohltat, die Beiden zu sehen, auch in den normalen Folgen von „Brandheiß“.

    Und bewundernswert, mit wieviel Humor sie gesegnet sind, obwohl sie von Haß und Hetze der linken Zerstörer nur so überschüttet werden. Vorbildlich, vielen Dank und ein Gesundes, Erfolgreiches Neues Jahr!

  21. .

    @ Miazga: Darf ich Sie vielleicht “daten“ ? Natürlich nur zum politischen Gedankenaustausch.

    .

    Friedel

    .

Comments are closed.