Buntisten Steinmeier und Merkel.

Von C. JAHN | Der Buntismus unserer totalen Bunten Republik ist eine radikale Ideologie, wie sich im ersten Teil dieser PI-NEWS-Serie erkennen ließ. Aber sind Merkel, Steinmeier & Co. tatsächlich so radikal, dass sie auch vor der Möglichkeit eines zukünftig denkbaren Massenmords an Deutschen nicht zurückschrecken?

Der aktuelle Vergleich Merkels mit Hitlers durch die AfD-Bundestagsabgeordnete Nicole Höchst („Schnauzer trägt jetzt Raute“) hat eine Debatte wiederbelebt, die in den vergangenen Jahren immer wieder geführt wurde: Lässt sich der Buntismus der Gegenwart insbesondere hinsichtlich seiner Radikalität und mörderischen Folgewirkungen mit bestimmten politischen Strukturen und Entwicklungen des Dritten Reiches vergleichen? Im besagten ZDF-Interview verweist Nicole Höchst auf eine historische Beurteilung der gegenwärtigen Politik aus einer Zukunftsperspektive von „50 Jahren“ – ähnlich wie die Radikalität und Gefährlichkeit des National-Sozialismus des Dritten Reiches ja auch erst aus der Rückschau offenbar wurde, nachdem sich die Leichen bereits zu Bergen türmten.

In „50 Jahren“, wenn wir einmal bei diesem Zeithorizont bleiben wollen, wird Deutschland, sofern die gegenwärtige Umvolkungspolitik ungehindert weiter betrieben wird, von etwa 120 Millionen Menschen bewohnt sein, von denen bestenfalls noch 25 Millionen Menschen tatsächlich indigene Deutsche sein werden. Der Autor dieses Textes nimmt dabei an, dass die Ansiedlung afrikanischer und orientalischer Kolonisten in den kommenden Jahren weiterhin exponentiell ansteigen wird, d.h. der gegenwärtige Bevölkerungsaustausch, bei dem der Sterbeüberschuss der Deutschen durch die Ansiedlung von Afrikanern und Orientalen ziemlich genau 1:1 ausgeglichen wird, wird sich immer stärker zugunsten der Kolonisten verschieben.

Diese sich exponentiell beschleunigende Entwicklung wird vor allem durch eine unverändert radikale Siedlungspolitik – „Seenotrettung“, „Familiennachzug“, „Einbürgerung“ – vorangetrieben werden, aber auch durch die höhere Geburtenrate der überwiegend ungeschulten und ungebildeten Kolonisten. Zudem ist davon auszugehen, dass sich als Begleiterscheinung der mit der Kolonisation einhergehenden gesamtgesellschaftlichen Umvolkung auch die Heiratspräferenz der indigenen deutschen Frauen verändern wird, die in Zukunft immer stärker versuchen werden, gesellschaftliche Nachteile für ihre Kinder dadurch zu vermeiden, indem sie sich Heiratspartner aus der künftig tonangebenden Mehrheitsbevölkerung suchen – in absehbarer Zeit also aus der Bevölkerungsgruppe der angesiedelten Kolonisten. Wir werden daher neben den bereits bekannten ethnisch-demographischen Veränderungen noch zusätzlich wirkende demographische Eigen-Dynamiken erleben, die die Geschwindigkeit des Umvolkungsprozesses in den nächsten Jahren deutlich über das Niveau der Gegenwart hinaus weiter steigern werden.

In „50 Jahren“ wird der Bevölkerungsanteil der indigenen Deutschen also nicht geradlinig, sondern exponenziell abgesunken sein und bei nur noch etwa 20 Prozent liegen. Diese Restdeutschen werden sich dann einer sowohl ethnisch als auch politisch dominanten Mehrheitsgesellschaft von überwiegend afrikanischen und orientalischen Mohammedanern gegenübersehen. Um in dieser kritischen Lage weder politisch noch wirtschaftlich völlig an den Rand gedrängt zu werden, werden viele dieser indigenen Deutschen – wie wir dies schon heute in einigen stark umgevolkten Gebieten Westdeutschlands beobachten – mehr oder weniger notgedrungen zum Islam konvertieren, als Konvertierte genießen sie dann zumindest einen gewissen Mindestschutz. Es werden in „50 Jahren“ also noch etwa zehn bis 15 Prozent nominell christliche oder atheistische indigene Deutsche in Deutschland leben, etwa 15 Millionen Menschen.

Wir wollen hier nicht weiter spekulieren, zu welchen Mitteln der dann herrschende, sicher weitgehend islamisch geprägte Staat greifen wird, um mit diesen 15 Millionen nicht-islamischen Restdeutschen umzugehen. Vielleicht wird man diese Leute leben lassen, vielleicht wird man sie nur politisch marginalisieren, vielleicht auch wirtschaftlich. Vielleicht lässt man sie sogar in Ruhe. Aber vielleicht – und diese Möglichkeit besteht natürlich ebenfalls – werden die dann afrikanischen und orientalischen Herrscher sich aufgrund irgendeiner tagespolitischen Situation auch dazu entschließen, sich dieser Restdeutschen ein für allemal zu entledigen und in diesem Zusammenhang mitunter Handlungsansätze diskutieren, die sowohl in Afrika – Stichwort Ruanda – als auch im Orient – Stichwort Armeniermord – bereits mit gewissem „Erfolg“ zugunsten der Täter praktiziert wurden, im Fall der Armenier sogar ohne Reue und Sühne.

Entscheiden sich die künftig herrschenden Machtträger dann in Bezug auf die Restdeutschen aus irgendwelchen Gründen für eine solche Neuauflage des Umgangs mit Armeniern bzw. Tutsi, würde sich zugleich der ideologische Kreis des heutigen Merkel-Staates in seiner letzten Konsequenz schließen: Am Ende der totalen Bunten Republik mit ihrem Selbstverständnis als diametralem Gegensatzstaat zum Staat Hitlers wird konsequenterweise auch das Gegenteil zum Hitlerschen Massenmord an Nichtdeutschen stehen – also der Massenmord an Deutschen.

Das oben geschilderte Szenario soll nicht verschrecken, sondern allein zur Veranschaulichung einer denkbaren politischen Entwicklung dienen, die so nicht zwingend eintreten muss, aber deren grundsätzliche Praktikabilität mit fortschreitender Umvolkung Jahr für Jahr möglicher und wahrscheinlicher wird. Merkel, Steinmeier & Co. wird man sicher nicht unterstellen wollen, einen solchen immerhin schon heute denkbaren, künftig zunehmend umsetzbaren Massenmord an indigenen Deutschen absichtlich herbeizuführen. Aber wir wollen ihnen auch nicht unterstellen, dass sie mit einer geistigen Schlichtheit gesegnet sind, die sie dieses grundsätzliche Gefahrenpotenzial einfach nicht erkennen lässt. Die herrschende Bande muss sich daher den Vorwurf gefallen lassen, aus ihrem ideologischen Fanatismus heraus die Deutschen einem Risiko auszusetzen, das eines Tages Hunderttausende, vielleicht sogar Millionen von Menschen das Leben kosten könnte.

Vor dem Hintergrund eines solchen Gefährdungsszenarios wäre verantwortliches Handeln, die derzeitige Siedlungspolitik umgehend zu beenden und zugleich mit einer konsequenten Rückabwicklung der Kolonisation zu beginnen, um genau das oben geschilderte Szenario niemals auch nur annähernd in den Bereich einer Möglichkeit gelangen zu lassen. Radikales Handeln ist es hingegen – und diesen Vorwurf muss sich die Staatsführung gefallen lassen –, die Siedlungspolitik trotz eines solchen Szenarios mit unverminderter ideologischer Verbohrtheit fortzusetzen.

Die Buntisten der Gegenwart, Merkel, Steinmeier & Co., werden in „50 Jahren“ natürlich schon tot sein, niemand wird sie daher für die wie immer gearteten langfristigen Folgen ihrer heutigen Siedlungspolitik jemals belangen können. Diese Gewissheit, niemals belangt zu werden, dürfte diesen Tätern auch jene erstaunliche Seelenruhe geben, die sie für ihre Rücksichtslosigkeit und geistige Brutalität benötigen, um ihre gegenwärtige Umvolkungspolitik nicht nur umzusetzen, sondern auch alle Warnungen vor den mit dieser Politik verbundenen Risiken und Nebenwirkungen stur in den Wind zu schlagen. Aber die Welt wird sich, wenn eines Tages das Grauen über die letzten Deutschen in Deutschland hereinbricht, ganz sicher noch an den Namen Angela Merkel erinnern und dann ganz sicher auch genau jene Parallelen zur deutschen Geschichte ziehen, die Nicole Höchst in besagtem ZDF-Interview bereits heute angedeutet hat. Aus Sicht der Welt wird Massenmord in Deutschland immer Massenmord in Deutschland sein – ganz gleich unter welchem Vorzeichen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

107 KOMMENTARE

  1. Dieses Bild verdient die Überschrift: “ Die Zerstörerin Deutschlands und ihr Blödmanns-Gehilfe „

  2. Frau Dr Merkel ist mit ihrer abgrundtiefen Bösartigkeit und ihrer gespielten Einfalt und ihrer nicht gespielten Dummheit hoch gefährlich.

    so etwas hätte man nie an den Schaltstellen der Macht lassen dürfen

  3. Wie gefährlich sind die Buntisten?

    Saugefährlich, wie wir (die Wissenden) an allen Ecken sehen können.

  4. Natürlich sind die willfährig-verbissenen Erfüllungsgehilfen (genannt Buntisten) hochgefährlich- aber nur weil sie wissen, daß die noch weit gefährlicheren international-sozialistischen Konstrukteure der Bunt-Ideologie ihnen (noch!) die Hand vor den Ar*** halten (können).

  5. „In 50 Jahren? Mir doch egal, dann bin ich ja tot.“

    Tja, unsere Kanzler_In hat eine bestechende Art und Weise, folgenschwere Fehlleistungen abzutun.

  6. ghazawat
    4. Dezember 2019 at 11:56

    „Frau Dr Merkel … hätte man nie an den Schaltstellen der Macht lassen dürfen“ –

    Aber nun ist sie halt da. Alternativlos.

  7. Bevölkerungsaustausch

    Nicolas Sarkozy, Präsident des EU-Staates Frankreich von 2007 bis 2012, bemühte erst gar nicht den Vorwand wirtschaftlicher Gründe, sondern sagte am 17. Dezember 2008 in Palaiseau, einem Stadtteil von Paris unmittelbar:

    „Was also ist das Ziel? Das Ziel ist die Rassenvermischung. Die Herausforderung der Vermischung der verschiedenen Nationen ist die Herausforderung des 21. Jahrhunderts. Es ist keine Wahl, es ist eine Verpflichtung!!! Es ist zwingend!!!

    Wir können nicht anders, wir riskieren sonst Konfrontationen mit sehr großen Problemen …, deswegen müssen wir uns wandeln und werden uns wandeln. Wir werden uns alle zur selben Zeit verändern: Unternehmen, Regierung, Bildung, politische Parteien, und wir werden uns zu diesem Ziel verpflichten. Wenn das nicht vom Volk freiwillig getan wird, dann werden wir staatliche zwingende Maßnahmen anwenden!!!“

    https://www.youtube.com/watch?v=cXfXSPht-c4

  8. Vor Allem müsste man die dramatischen Folgen, welche diese Ansiedelungspolitik nach sich ziehen kann, mal der breiten Öffentlichkeit mitteilen, welche ja offenbar zu naiv ist, um das von sich aus zu begreifen.

    Die AfD müsste das auf ihren Seiten permanent abbilden, so dass es nicht mehr übersehen werden kann.

  9. Gut möglich auch, dass Deutsch… äh, Buntland dann mit Freuden Krieg führt gegen seine Nachbarn – Polen, Tschechien, weil sie so ethnisch homogen und darum ökonomisch erfolgreich und friedlich sind. Eben nach wie vor eine kulturelle und soziale Stabilität haben.

  10. Mir ist bis Heute schleierhaft, warum keiner der Personenschützer eine nachhaltige Aktion gegen die Verursacher startet.

  11. Diese Kreaturen schrecken vor nichts zurück. Sie selbst machen sich nicht die Hände schmutzig, dafür die Antifanten, die bunten Merkelkinder, oder irgendwann beide zusammen, anfangs.

  12. Alle heutigen muslimischen Länder haben das beschriebene Szenario durchlebt. Überall, wo sich Moslems in Massen ansiedeln, zehren diese Länder noch eine Weile von ihrer einstigen Wirtschaftskraft, aber dann beginnt der wirtschaftliche Niedergang. Sobald die Moslems die Macht dazu haben, werden sie ihre Tötungsgebote des Koran befolgen und die Ungläubigen ermorden. In keinem muslimischen Land herrscht Religionsfreiheit. Der Koran unterteilt die Menschheit in gute Moslems und minderwertige Ungläubige, die von den Moslems belogen, betrogen und ausgeplündert werden sollen. Bis die Moslems mächtig genug sind, um die Ungläubigen ungestraft zu ermorden, gilt das Korangebot der Taqqiya, das Gebot der Täuschung der Ungläubigen über die wahren Absichten des Islam. Wenn ein Moslem freundlich und nett ist, weiß man nie, ob er ein freundlicher Mensch ist oder nur sein Täuschungsgebot befolgt. Man kann Merkel viele schlechte Eigenschaften nachsagen. Entscheidend ist meiner Meinung nach aber, dass die Merkel notorisch kriminell ist und ihre Straftaten nicht verfolgt werden, weil die Staatsanwaltschaft entsprechende politische Anweisungen bekommen hat, die sie befolgen muss. Merkel kann froh sein, dass sie in der heutigen Zeit lebt, denn im Mittelalter wäre sie längst als Hexe verbrannt worden.

  13. Islamische Herrscher haben sich schon immer der Dhimmis bedient, um die Gesellschaft in Gang zu halten. Es gibt auf dieser Welt kein einziges islamisches Land, das ohne Dhimmis und ihre Fähigkeiten auskommt. Und zweitens: Man sollte damit rechnen, daß es unter den „deutschen“ Muslimen eines Tages immer mehr solche gibt, die sich vom Islam nicht mehr in ihrer Entwicklung beschränken lassen wollen, die aus dem Islam aussteigen. Darauf steht zwar laut islamischem Gesetz die Todesstrafe, die jeder Muslim vollziehen darf und soll, das muß aber nicht so bleiben. Es könnten viele werden.

    Welche Entwicklung islamisierte westliche Länder nehmen, sieht man jetzt wieder an der Pisa-Studie. Deutschland und Frankreich nehmen Plätze zwischen 15 und 22 ein in lesen, Mathe, Wissenschaften. China und die anderen Chinesen, in Singapur, Taiwan, Hongkong, liegen vorn. Das einzige EU-Land, das an der Spitze mittut, ist Estland. Wiki weiß über die Religion der 1,324 Millionen Esten:

    13,6 % evangelisch-lutherisch
    12,8 % orthodox
    0,5 % Baptisten
    0,5 % römisch-katholisch
    https://de.wikipedia.org/wiki/Estland#Religion

  14. Viele Buntisten sind kinderlos, hinterlassen also verbrannte Erde, ohne dass ihre niemals geborenen Kinder jemals vergewaltigt und geschächtet werden.

    Buntisten sind Völkermörder wie ihre Großeltern.

  15. Da der Chaotisierungsprozeß der Alt-BRD meines Erachtens argumentativ nicht mehr zu stoppen ist, hier nochmals mein Appell zur WIEDERVEREINIGUNG der ehemaligen DDR um im Fall der Fälle auch über geeignete staatliche Machtmittel verfügen zu können damit OSTDEUTSCHLAND als letztes Refugium der Deutschen erhalten bleibt, indem man dann – vielleicht auch mit Hilfe von Polen und Tschechen – die Elbe-Werra Linie gegen die Barbaren zu verteidigen in der Lage sein wird. Deshalb also: Föderalismus-Reform Jetzt!

  16. Eurabier 4. Dezember 2019 at 12:46
    Warum sorgen sich Buntisten um das Erdklima in 50 Jahren?
    ———
    Weil sie damit von der Islamisierung ablenken. Habe gestern das heimgekehrte Gretel gesehen, das von einigen Anhängern zögerlich beklatscht wurde. Gretel scheint ziemlich orientierungslos: Wo sind meine Bewunderer geblieben? Armes Ding!

  17. Eurabier 4. Dezember 2019 at 12:45

    Viele Buntisten sind kinderlos, hinterlassen also verbrannte Erde, ohne dass ihre niemals geborenen Kinder jemals vergewaltigt und geschächtet werden.

    Buntisten sind Völkermörder wie ihre Großeltern.
    ——————————————————————————————————————
    Richtig.

    „Globalisten“ sind bunt-diverse Sozialisten, die allerdings die Nationalstaaten gerne nutzen, um ihre „Schäfchen ins Trockene bringen“, die arbeitenden Bürger dabei plündern und die pervertierte Demokratie, mit dem Souverän in der Mitte, auch noch politisch durch supranationale Bündnisse enteignen.

    Wahlen werden unwichtig, da die politische Macht transformiert wurde.

  18. Nach wie vor gilt die Einschätzung von Peter Scholl-Latour (RIP), dass jeder Negeraufstand mit 300 französischen Fallschirmjägern schnell beendet werden kann (aus dem Gedächtnis zitiert). Ich füge hinzu: Kollateralschäden müssen in Kauf genommen werden. Selbst unsere Polizei wäre mit entsprechendem Tagesbefehl und Rückendeckung durch die Politik jederzeit noch in der Lage, für Ruhe und Ordnung zu sorgen.

  19. Merkel, Steinmeier & Co. können durchaus die bösen Früchte ihrer Politik noch ernten, denn die Saat geht schon auf und wächst schnell.

  20. Man kann für die BRD keine 50-Jahres-Prognosen geben. Der entscheidende Unterschied ist ja (so weit meine Geschichtskenntnisse dieses Urteil zulassen), dass das 3. Reich gesellschaftlich ja stabil war. Das 3.Reich wäre sicherlich auch wirtschaftlich instabil geworden (und auch die Judenvernichtung hätte sicher irgendwann das Ausland auf den Plan gerufen), denn der Wirtschaftsaufschwung war durch massive Staatsverschuldung bewirkt, auch wenn natürlich echt was dahinter war. Das Ende kam ja durch Krieg und der hat dann auch die Schulden beseitigt.

    Die BRD steht trotz der bereits verwirklichten totalitären Diktatur auf permanent wackligen Beinen, insbesondere eben ökonomisch. Insofern können die 50 Jahre jeden Tag bereits vorbei sein, obwohl die BRD keine Intervention von außen zu befürchten hat. Wobei man nicht wissen kann ob Putin oder der Nachfolger nicht vielleicht irgendwann zugreift.

  21. „wird sich immer stärker zugunsten der Kolonisten verschieben.“

    Es sind keine Kolonisten, sondern Invasoren,
    Raubkrieger u. Schmarotzer, die nicht
    arbeiten, sondern uns aussaugen.

  22. alles-so-schoen-bunt-hier 4. Dezember 2019 at 12:26
    Gut möglich auch, dass Deutsch… äh, Buntland dann mit Freuden Krieg führt gegen seine Nachbarn – Polen, Tschechien, weil sie so ethnisch homogen und darum ökonomisch erfolgreich und friedlich sind. Eben nach wie vor eine kulturelle und soziale Stabilität haben.
    ——————————
    Wikipedia:

    Johann III. Sobieski (pol Jan III Sobieski, lit Jonas Sobieskis; * 17. August 1629 in Olesko, heute Oblast Lwiw, Ukraine; † 17. Juni 1696 in Wilanów) war ein polnischer Aristokrat, Staatsmann, Großhetman und ab 1674 als König von Polen und Großfürst von Litauen der gewählte Herrscher des Staates Polen-Litauen aus dem Adelsgeschlecht der Sobieskis. Er gilt als der Retter Wiens während der Zweiten Wiener Türkenbelagerung, da er bei der Schlacht am Kahlenberg am 12. September 1683 mit seiner Hussaria als Oberbefehlshaber der Katholischen Liga den entscheidenden Angriff gegen die Türken führte.

    Papst Wojtyla, der Pole, trug nicht unwesentlich zum Sturz des kommunistisch-stalinistischen Ostblocks bei. Heute sitzt ein Vertreter Luzifers auf seinem Stuhl. Dennoch haben die Polen auch heute einen Jaros?aw Kaczy?ski, vielleicht ein geistiger Nachfolger Johan Sobieskis, der Europa von den Türken befreite. Vom orthodoxen Russland, das die Polen heute nocht fürchten, wollen wir erst gar nicht reden.
    Noch ist in Europa nicht aller Tage Abend.
    Der gesunde Menschenverstand und die Vernunft haben Mehrkills verbuntestes Doitschland längst verlassen, doch die Nachbarn noch lange nicht.

  23. Die nachfolgenden Generationen haben nur eine Chance wenn sie bereit sind Deutschland zu verlassen und ihr Glück – eine gute bis sehr gute Bildung ist eine unabdingbare Voraussetzung dafür – Merkel-Deutschland zu verlassen. Im Gegenzug einige Entbehrungen auf sich zu nehmen weil man sich im Ausland erst einmal etwas aufbauen muss. Ich selber bin dafür zu alt, zu sehr an die Heimat gebunden und hoffe mich mit zunehmenden Alter noch irgendwie durchzuwurschteln selbst wenn ich einen Zwangsbesuch in der Moschee absolvieren muss.
    Alleine gegen 87% der wählenden Bevölkerung anzukämpfen ist absolut sinnlos und kostet nur Nerven. Die Wähler wollen die gegenwärtigen und zukünftigen Verhältnisse so bzw. verhalten sich ruhig, nehmen das eben so hin oder profitieren sogar davon (Asylindustrie).
    Bester Beweis: Alle reden über das Klima „schön mal wieder darüber gesprochen zu haben“ weil es en vogue ist aber es wurden noch nie so viele Diesel und Benzinautos verkauft wie heutzutage. Das Gleiche gilt sinngemäß für Flugreisen, Kreuzfahrten uvm.
    Die Politik und ihre Lügenpresse wird versuchen die Thunfisch-Klima-Hysterie noch eine Weile am Leben zu halten und danach wird eben eine andere Sau durchs Dorf getrieben. Sollen die jungen Hüpfer doch erst einmal Lehrgeld bezahlen und durch die Hölle gehen oder sie passen sich an, siehe das Frauen-Beispiel im Artikel. Kein Mitleid.

  24. Putin könnte auch, in einem ersten Schritt, Königsberg zum Asylstaat für politisch verfolgte Deutsche erklären und damit ein permanentes positives Gegenbeispiel zum versifften und verblödeten Westdeutschland schaffen.

  25. @ Barackler 4. Dezember 2019 at 12:54

    …“jederzeit“ nicht mehr lang. Deshalb
    werden Polizei u. Heer mit Negern, Moslems,
    anderen Paßdeutschen, Schwulen,
    Gendermonstern, Nichtsnutzen u.
    Tagedieben durchwirkt.

  26. Die 20 Mio Restdeutschen werden zum größten Teil nicht mit den 100 Mio Moslems und Maximalpigmentierten in einer Gesellschaft und demselben geographischen Raum leben. Es werden sich unabhängige Enklaven bilden. Zuerst in den ländlichen Räumen des Ostens.

  27. Barackler 4. Dezember 2019 at 12:54

    „Nach wie vor gilt die Einschätzung von Peter Scholl-Latour (RIP), dass jeder Negeraufstand mit 300 französischen Fallschirmjägern schnell beendet werden kann (aus dem Gedächtnis zitiert).“

    Der Einschätzung stimme ich auch zu.

  28. Merkel führt nur Befehle aus ….. und der Befehl das Deutschland ausgelöscht werden soll ,
    ist das Endziel ….
    .Auf dem Weg dorthin sollen die Deutschen mit Maximalpigmentierten gemischt werden , bis sich keine Mutter mehr, im Gesicht ihres Kindes wieder erkennt .
    Meine Meinung , kling hart , aber es wird so kommen.

  29. Das ist schon lange meine Meinung. Ein Blick in die Geschichte reicht um zu erkennen was indigenen Völkern am Ende eines Umvolkungsprozesses blüht, nur mal 2 Beispiele, Kosovo und Armenier in der Türkei.

  30. @ kalafati 4. Dezember 2019 at 13:12

    Rußland

    Einwohnerzahl 144.526.636[1] (ohne Krim)
    146.877.088 (mit Krim); 2018

    …Bereits Ende des 19. Jahrhunderts waren im Russischen Reich 11,1% der Gesamtbevölkerung muslimischer(ISLAMISCHER!) Herkunft. Im heutigen Russland ist der Anteil der Muslime mit rund 14% etwa ebenso groß wie einst in der (GESAMTEN!) Sowjetunion…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Russland#Islam,_Judentum,_Buddhismus_und_Schamanismus

    Anm. d. mich

  31. Auch das zweite, nach dem Krieg durch die Sieger zusammen geschusterte Konstrukt,
    wird so wie das erste, zusammen brechen!

  32. Wo ist es wenig bunt: Faktisch ist Südkorea ein eurozentrischer Staat, der ganz monokulturell Englisch spricht, Französisch liebt und Italienisch romantisch betrachtet. Deutschland ist dort nicht nur Wettbewerber es war auch Blaupause für Industrialisierung, wobei Koreaner gerne in die Zeit 1872 bis 1914 schauen, aber auch die Entwicklung der Bundesrepublik betrachten. Einwanderung ist stringent geregelt. Die Koreaner mögen sich und sind gerne untereinander, feiern auch sehr gerne. Sie sehen sich sehr stark als Han, worauf sie stolz sind. Das ist auch ihre Brücke zu Chinesen. Ihr Aufstieg beginnt gerade. In der Batterietechnik liegt die koreanische LG Chem bereits vor Panasonic und CATL, dem chinesischen Hersteller.
    Bei E-Motoren und Kupferspulenbereich sind sie ebenfalls mit Japan und China unter den ersten Drei.
    Es ist also nicht falsch, von Asien zu lernen und aus Südkorea zu lernen, wer wir eigentlich sind.

  33. Ich betone immer wieder einmal, dass wir nicht gegen „Fleisch und Blut“ kämpfen, sondern gegen Mächte (faschistische Ideologien z.B) und Gewalten, die sich zwar zur Durchführung ihrer bösen Absichten Menschen und Organisationen bedienen.
    Insofern hoffe ich, dass auch Frau Dr. Merkel einmal noch gerichtlich zur Verantwortung gezogen wird.

  34. Der boese Wolf 4. Dezember 2019 at 13:18

    In 20-50 Jahren werden das die neuen Herren im Lande nicht mehr zulassen, die wollen dann ALLES. Wenn, dann müssten wir Deutsche es sofort machen, so dass die in Zukunft dominierende Folgegeneration und die Neusiedler im ehemaligen (West-)Deutschland sich an den Zustand schon gewöhnt haben und ihn nicht anders kennen.

  35. @ Kirpal 4. Dezember 2019 at 13:29

    …bestimmt ein Genderwesen:
    Chameleon, gestern Mann, heute
    Weib u. morgen beides gleichzeitig.

  36. lfroggi 4. Dezember 2019 at 13:22

    Merkel führt nur Befehle aus ….. und der Befehl das Deutschland ausgelöscht werden soll ,
    ——————————-
    Wenn die Deutschen (87%) endlich mal ihre dämliche Birne einschalten würden, könnten die probieren zu befehlen und auslöschen wie sie wollen. Dann wäre dieses Kommunistenpack längst Geschichte, Neger und Muselmanen wieder zu Hause.

  37. Frank-Walter Steinmeier (* 5. Januar 1956 in Detmold) ist ein deutscher Politiker der SPD. Er ist der zwölfte Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland.

    Während seiner Studienzeit gehörte er gemeinsam mit Brigitte Zypries zur Redaktion der linken Quartalszeitschrift Demokratie und Recht (DuR) des von der DDR finanzierten Pahl-Rugenstein Verlags, der unter Beobachtung des Verfassungsschutzes stand.[3]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Frank-Walter_Steinmeier

  38. Ja, der Buntismus schreckt vor Massenmord nicht zurück. In Amerika zeigt das gerade der Neger Ibrahim X. Kendi. Das hat inzwischen selbst der Buntist Hannes Stein begriffen. Ich konnte den Artikel noch lesen, ehe er hinter der Bezahlschranke verschwand:

    https://www.welt.de/kultur/plus204021614/Ibram-X-Kendi-Das-totalitaere-Gesicht-des-Anti-Rassismus.html

    Der deutsche Buntismus ist kein Sonderweg, sondern er ist eingebettet in einen generellen Buntismus = Selbsthaß der westlichen „Eliten“ = Apparatschiks von Schweden über Norwegen, GB, NL, Deutschland, Irland, Belgien, Frankreich, Kanada etc. (und die die Impulse kommen immer wieder von den komplett linksverstrahlten Unis der USA).

    Ihnen allen, also allen sozialistischen, kollektiven Wahnvorstellungen, ist ein ideologischer Irrtum gemeinsam: Wenn der Staat „erzieht“, sind plötzlich mindestens 3 Millionen Jahre Evolution von festverankerten menschlichen Verhaltensweisen „futsch“. Hat was von: „Wenn ich Kühen nur lange genug Seiltanzen beibringe, werden sie Seiltanzen. Schließlich haben sie gespaltene Klauen, um damit das Seil einzuklemmen.“

    Nur in einem sind sich alle totalitären Systeme von Islam über alle Kommunismen/Sozialisten einig – und da wollen sie NICHTS an diesem menschlichem Erbe ändern: Gewalt ist DIE Lösung

    Sie sollten nicht vergessen: Auch im braven Steuerzahler, unter der Tünche der Zivilisation, schlummert die Gewalt. Übel, zivilisatorische Tünche abzufressen. Was schrub doch schon Schiller?

    Gefährlich ist’s, den Leu zu wecken,
    Verderblich ist des Tigers Zahn,
    Jedoch der schrecklichste der Schrecken,
    Das ist der Mensch in seinem Wahn.

  39. Merkel-Entdecker“ Lothar de Maizière: Als letzter Ministerpräsident der DDR macht Lothar de Maizière (IM Czerni) sie zur stellvertretenden Regierungssprecherin, bereitete den Weg für ihren Aufstieg.

    https://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Sie-muss-erkennen-dass-alles-seine-Zeit-hat

    Als ihr letzter Ministerpräsident führte Lothar de Maizière die DDR in die Wiedervereinigung. Kurz darauf wurde er als „IM Czerni“ enttarnt. Ein beklemmendes Stück Einheitsgeschichte.

    https://www.welt.de/geschichte/article147148400/Was-Lothar-de-Maiziere-dazu-trieb-IM-zu-werden.html

  40. Das wir von den Nachfahren der deutschen von 1950 im 50 Jahren vielleicht nur noch 20 Millionen vorfinden und von diesen vielleicht noch 15 Christen, meist nicht kirchlich eingebunden. Zehn Millionen kirchliche Christen? Vielleicht ist die Mehrheit dann muslimisch, für Christen erfahrungsgemäß kein Vorteil, das bedeutet dann sozialen Abstieg. Schließlich gibt es dann keinen Sultan der noch Christen braucht, um mit Paris, London und Berlin zu verkehren und Geschäfte zu machen. Heute sind die Wege kurz. Da ist es besser, wenn möglichst alle früh konvertieren um nicht in die Minderheitenrolle als Christen zu geraten. Machen die letzten Deutschen also ihre Pilgerfahrt nach Mekka und nicht nach Rom oder Hannover, wo jetzt noch der Reformierte Weltbund und der Lutherische Weltbund mit 600 Millionen Christen angesiedelt sind.
    Das Hannover vielleicht bald auch den muslimischen Weltbund mit künftig 2 Milliarden Moslems beherbergt, ist noch Zukunftsmusik.

  41. schinkenbraten 4. Dezember 2019 at 13:03
    Merkel, Steinmeier & Co. können durchaus die bösen Früchte ihrer Politik noch ernten, denn die Saat geht schon auf und wächst schnell.
    ————-
    Früher mußten Kanonengießer noch selbst die ersten 3 Schuß aus ihrer Kanone abfeuern. Hatten sie Mist gebaut, war`s das. So eine sofortige, unmittelbare Haftung wünscht man sich wieder zurück.

  42. Babieca 4. Dezember 2019 at 13:43

    Dieser linke Antirassismus ist doch im Kern nichts anderes als radikalantiweißer Rassismus.
    Die Sprüche dieser sogenannten Antirassisten sind doch eindeutig, Ostdeutschland wird nach deren Meinung von zu vielen Weißen bevölkert, eine Grüne oder Linke in Hamburg freut sich darauf dass es bald kaum noch Deutsche in Hamburg gibt, oder die Forderung nach Vertreibung der weißen ostdeutschen Männer.

    Diese heutigen radikalantiweißen weißen Rassisten werden keine Skrupel davor uns Weiße auch mit brutalsten Methoden zu unserem bunten „Glück“ zu zwingen. Und die haben nicht mehr die Geduld der 68er, die wollen alles schnell umsetzen. Wenn diese linken Buntfanatiker nicht bald gestoppt werden, werden die ganz Europa ins Unglück stürzen. Man muss doch nur mal schauen, was in den BRD-Alt-Parteien nachwächst, siehe nur die grüne Schwarze die von einer „ekligen weiße Mehrheitsgesellschaft“ fabuliert.

  43. Der späte Triumph der Stasi

    Die Friedliche Revolution vor 30 Jahren befreite auch die Gefangenen im Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen. Doch von den Betreibern wurde kein einziger bestraft. Sie freuen sich, dass in der heutigen Gedenkstätte neuerdings ein anderer Wind weht.

    [ ]…. hat sich das politische Klima in Berlin grundlegend gewandelt. Niemand aus der Regierung protestierte, als Ex-SED-Generalsekretär Egon Krenz im Freizeitforum Marzahn am 12. Oktober auf einer Feier zum 70. Jahrestag der DDR seine Diktatur hochleben ließ. In der Einladung hatte es geheißen, die DDR sei „die glücklichste Etappe in der deutschen Geschichte“ gewesen. Der zuständige SPD-Stadtrat lehnte es ab, den Mietvertrag zu kündigen. [ ]

    https://hubertus-knabe.de/der-spaete-triumph-der-stasi/

  44. Der mit dem Uhublick kommt aus der Partei die auch mit beschlossen hat das Strom,Gas und Treibstoff demnächst „für die hart arbeitenden Menschen“ und Kleinrentner zum Luxusgut wird.Hat er sich aber schon selber mal Verzicht auferlegt?Zum Beispiel kann er innerdeutsche Reisen mit der Bahn zurücklegen!Meintwegen in der 1.Klasse und mit Personenschutz, um mit dem Fußvolk nicht in Brührung zu kommen .

  45. Das rote Pfarrhaus – Der Rote Kasner

    Angela Merkels Leben in der DDR, so eine der Kernthesen der neuen Biografie, ist ohne ihren Vater nicht zu verstehen. Zu ihm habe sie aufgeblickt, ihn habe sie bewundert, seine Zuneigung habe sie gesucht. Und dieser Horst Kasner sei überzeugter Sozialist gewesen, der sich im Lauf der Jahre immer mehr gegen den Westen wandte.

    Die „Weißenseer“, bei denen Kasner viel Zeit verbrachte und in deren Leitungsgremium er aufrückte, brachten Verständnis auf für den Mauerbau und traten dafür ein, dass die Kirche sich in den Dienst der sozialistischen Gesellschaft stellen sollte: „In den Sieben Sätze(n) von der Freiheit der Kirche zum Dienen vom November 1963 theologisierten die Autoren den von der SED gepredigten Antifaschismus. Die Zusammenarbeit mit der (angeblich) antifaschistischen Staatsmacht wurde … zur Christenpflicht erhoben, um eine Wiederholung der Hitler-Barbarei zu verhindern.“

    https://www.focus.de/politik/deutschland/tid-31300/titel-das-leben-der-anderen-angela-merkel-das-rote-pfarrhaus_aid_994331.html

  46. Berlin Hauptstadt der DDR.

    Danisch: Das passt perfekt dazu, dass sie hier gerade – wie schon oft in diesem Blog angesprochen – die DDR wieder aufbauen.

    Gleichzeitig sind wir einem immer höherfrequenten Dauerfeuer aus sozialistischen Kampagnen ausgesetzt.

    Mir drängt sich deshalb der Gedanke auf, dass die Stasi mit Höchstdruck und aus allen Rohren schießt, um uns oder die EU in eine DDR 2.0 zu verwandeln. Diesel, Greta, Politisierung von allem und jedem, Einheitslohn, Steuererhöhungen, passt alles. Und es könnte gut sein, dass all diese Stiftungen aus dem SED-Vermögen finanziert werden. Danach wären sie durchaus Governmental Organisations (und nicht Non-), nur dass da eben 30 Jahre dazwischen liegen.

    Womöglich war das trojanische Pferd nichts gegen die Wiedervereinigung.

    https://www.danisch.de/blog/2019/03/08/wenn-wieder-zusammenwaechst-was-zusammen-gehoert/

  47. Mietendeckel: Was der rot-rot-grüne Senat in Berlin ausgeheckt hat, ist der wohl drastischste Eingriff in die deutsche Eigentumsordnung der BRD seit Jahrzehnten.

    Ganz in der Tradition des NSDAP-Mietenstoppgesetz von 1936:

    Am 17. Oktober 1936 wurden von den Nationalsozialisten ein Mietpreisstopp verhängt und weitere Mietpreisbehörden eingerichtet

    https://de.wikipedia.org/wiki/Mietpreisbindung

  48. Wenn ich es als Nicht-Schwabe mal mit „schwäbeln“ versuchen darf: verrecke sollet se.

    Das ist metaphorisch gemeint und bezieht sich auf ihren politischen Tod.

  49. “ gonger 4. Dezember 2019 at 13:14 “

    „Alleine gegen 87% der wählenden Bevölkerung anzukämpfen ist absolut sinnlos und kostet nur Nerven. Die Wähler wollen die gegenwärtigen und zukünftigen Verhältnisse so bzw. verhalten sich ruhig, nehmen das eben so hin oder profitieren sogar davon (Asylindustrie).“
    ———————————————————————————————–

    Genau, aus diesem Grunde habe ich auch die Schnauze voll und werde mich nicht mehr aktiv(und schon gar nicht in Diskussionen) einbringen.
    Unsere Aufgabe ist es den Rest unseres Lebens und das unserer liebsten zu sichern und für die Zukunft aufzustellen.

  50. Es ist zu spät.
    Die islamischen Migranten werden irgendwie die Macht übernehmen; wie beschrieben werden dabei große Teile der indigenen Bevölkerung konvertieren.
    Vorher wird eine Zeit der Verelendung und der Anarchie mit brutalen Verteilungskämpfen durchlaufen. Die nicht konvertierte indigene Bevölkerung wird dabei ziemlich unter die Räder kommen. Das heutige Regime hat zur Sicherung der eigenen parasitären Privilegien die Bevölkerung vollkommen hilflos und wehrlos gemacht – eine leichte Beute. Allerdings ist die Bevölkerung auch zum großen Teil selbst schuld; 87% der Wähler wollen es so. Insofern nimmt die (darwinistische) Evolution ihren Lauf.

    1) Mit einigem Glück wird eine sich eine Art türkisches oder ägyptisches oder algerisches Regime etablieren. Die Nicht-Muslime werden dabei geduldet, da sie für die Wirtschaft wichtig sind.

    2) Mit einigem Pech wird sich ein radikales islamistisches Regime etablieren mit üblen Folgen (auch für viele Moslems).

    Vermutlich werde ich für die folgende Ansicht gesteinigt (aber egal):
    Damit (1) eintritt, sollte die AfD versuchen sich irgendwie mit gemäßigten türkischen Gruppen ins Einvernehmen zu setzen, eventuell zu verbünden. Das ist ein schwieriges und gefährliches Manöver. Andererseits wollen viele Türken auch keinen Gottesstaat, die ja auch nicht doof. Falls es funktioniert, hoffe ich doch, dass mit dem heutigen Regime abgerechnet wird – und zwar diesmal gründlich.

  51. Leider labert auch mein Lieblings Chansonier „Caprel“ begeistert von
    „les Hommes pareils“ und „le Monde polychrome“.
    Er lebt wie viele andere noch in der jugendlichen romantischen Schwärmerei für das Fremde.
    Jemand, der im richtigen Leben gestanden hat, hat längst die Realität kennengelernt und wurde eines Besseren belehrt.
    Und bei deutschen Künstlern und Musikern ist es noch viel schlimmer.

  52. Ganz emotionslos muss ich dies Szenario für möglich oder gar wahrscheinlich halten mit ähnlichen Auswirkungen auf ganz Europa. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich die Situation hier bei fortlaufender Lage anders entwickeln würde als in anderen Ländern.
    Gott sei dank werde ich nicht der Richter sein der über die Initiatoren zu befinden hat.

  53. “ survivor 4. Dezember 2019 at 14:44

    Leider labert auch mein Lieblings Chansonier „Caprel“ begeistert von
    „les Hommes pareils“ und „le Monde polychrome“.
    Er lebt wie viele andere noch in der jugendlichen romantischen Schwärmerei für das Fremde.
    Jemand, der im richtigen Leben gestanden hat, hat längst die Realität kennengelernt und wurde eines Besseren belehrt.
    Und bei deutschen Künstlern und Musikern ist es noch viel schlimmer.“

    berühmte Künstler und Musiker schwafeln im TV immer vom Klimawandel und Verzicht.Dabei sind die meistens´unter ihnen selber die größten Klimasünder und Vielflieger.Mir kommt es so vor daß vorher mit denen abgesprochen wird daß es keine kritischen Nachfragen zu ihrem eigenen Verhalten geben darf.

  54. Selbstverständlich werden die muslimischen Invasoren einmal die Macht in Doofland ergreifen, wenn sie in der Überzahl sind. Dass Merkel und Konsorten nicht ahnen können, was dann passiert, ist mehr als naiv.
    In der Geschichte gibt es genug Beispiele über die Verbrechen des Kommunismus und Islamismus.

  55. „Wir brauchen eine nationale Kraftanstrengung …

    um Aktivistenmesser noch tiefer in deutsche Leiber eindringen zu lassen …“

    fordern die Satansgestalten dort oben …

  56. Für einen Völkermord braucht es ein Volk. Mit dem Wandel des Staatsbürgerschaftsrechts gibt es aber ein sich ergänzendes Staatsvolk, in dem Familien hinzukommen und Familien verschwinden. Familien wachsen oder kleiner werden. Das macht noch keinen rechtlichen Alarm.
    Wird der majorative Bevölkerungsteil mit Nachfahren der Deutschen, die 1950 noch in Deutschland lebten beschrieben, wird ersteinmal ein Teil der Deutschen als Gruppe angesehen, die über die Landesgeschichte mit ihrem Staat noch als Rechtsnachfolger für das Dritte Reich angesehen werden können.
    Schrumpft diese Gruppe signifikant bis sehr stark, darf nach den Ursachen gefragt werden und eine zu überprüfende These könnte lauten, es gibt einen kollateralen oder vorsätzlichen Genozid an dieser Gruppe. Zumindest wird ihre offensichtliche Reduktion mit der statistischen Tendenz hochgerechnet vollständig zu verschwinden, billigend in Kauf genommen ohne gegenzuwirken, was nach einer solchen Erkenntnis mit Analyse der Ursachen verpflichtet ist/wäre auch im rechtlichen Sinn und nur darum geht es.
    Erst gesicherte Erkenntnisse zu dieser Gruppe können die Generalbundesstaatsanwaltschaft zu einem Anfangsverdacht führen, der Ermittlungen aufnehmen macht. Dazu gehören natürlich Interviews mit den Betroffenen und zu deren Lebenswegen, was sie bewegte oder wie es geschah, daß sie kinderlos wurden oder nur ein Einzelkind erziehen, denn es geht ja um Bevölkerungsabnahme. Lassen sich Strukturen erkennen, stimmen Inhalte überein oder gibt es immer wieder Verbindung zu gleichen Personenkreisen, könnte bei Staatsanwaltschaft ein Strafantrag eingereicht werden, der einen Anfangsverdacht hat. Eigentlich müsste die Staatsanwaltschaft ein solches Thema immer im Blick haben, auch bei diesen Deutschen.

  57. Und nicht zu vergessen …

    Das Vermögen der Globalisten (zu denen die beiden Galgenvögel gehören) …

    schrumpfte 2018 auf 8,5 Billionen Pfandflaschen zusammen …

    Furchtbar …

  58. Überall wo der islam herrscht, wurden ursprüngliche Kulturen zerstört. Bunt ist das dann sicher nicht. Darum keinen Islam fördern.

  59. Merkel und Steinmeier sind mit Sicherheit so gefährlich linksradikal wie sie es der AfD als rechtsradikal andichten möchten. Hätten wir einen funktionierenden Verfassungsschutz und nicht eine Organisation unter Mielke2.0 würden Steinmeier, Merkel und Co. längst beobachtet. So weit wie unsere Regierungsparteien nach links abgedriftet sind, würden heute Brandt, Schmidt und Kohl als Rechtsradikale aus ihren Parteien verbannt werden. Deutschland schafft sich ab und zwar gründlich!

  60. .
    Es wurden
    dröge, böse
    und verdruckste
    Apparatschicks und
    Apparatschicksen extra
    installiert, um dann ein solch
    perfides Programm wider das
    eigene Volk rücksichtslos
    wie auch gnadenlos
    durchzuziehen.
    Alternativlos
    lautet das
    Motto.
    .

  61. VivaEspaña 4. Dezember 2019 at 15:36
    Aber sind Merkel, Steinmeier & Co. tatsächlich so radikal, dass sie auch vor der Möglichkeit eines zukünftig denkbaren Massenmords an Deutschen nicht zurückschrecken?
    Sind sie!
    Sonst wäre dieses Video = Propagandamaterial längst verboten:
    http://www.pi-news.net/2019/12/unertraegliche-politische-doppelmoral/
    ———–
    370 910 Aufrufe! Vielleicht will die Bundesregierung sehen, ob sie im Falle des Kampfes gegen das Volk mit ausreichend Kämpfern rechnen kann. Diejenigen, die das sehen, um sich über die Verkommenheit Deutschlands zu informieren, sind sicher nur einige Tausend unter den 370 910.

  62. Genau mein Humor alles..

    Und in 70 Jahren fragen sich dann alle Volldebilen wieder: Wieso ist damals keiner dagegen vorgegangen?

    Antwort: Weil Ihr hirnverbrannten Massenbekloppten gegen die vorgeht, die dagegen vorgehen!

  63. Geschichte verläuft niemals linear. Es wird ganz anders kommen. Wie, das weiß ich nicht und es wird garantiert kein Spaziergang. Ich rechne jedoch damit, dass Westeuropa ein weiteres Mal aufgrund bekloppter Ideologen in einem langen und äußerst blutigen Krieg versinken wird. Wohlan!

  64. Wie gefährlich sind die Buntisten?
    Sie Zerstören unsere Heimat das ist ein Gefährlicher Wahnsinn der gar nicht mehr zu Toppen ist.

  65. Die Gefahr lauert schon viel früher! Schon bei einem Anteil von etwa 20 bis 25% setuen Moham,edanervin Grsellscjaften rücksichtslos ihre religiös-ideologischen Intetessen durch! Als Muster kann London gelten! Wie dort werden innerhalb der nächsten 10 Jahre in vielen deutschen Hroßstädten Mihammefaner OB werden – mit vielfältigen Folgen! Dazu können gehören: Weitere Moscjeebauten, Rücksicht auf Ramafan, Dienstbefreiung zumFreitagsgebet, mörderische Angriffe danach, Umbenennung der Weihnacntsmärkte in Wintermärkte“ usw.. KGE freut sich schon darauf!

  66. Klingt vergleichsweise und aus der Ferne harmlos. Ist es aber nicht.
    Wieder ein Stück Tradition weg.
    Und gibt es ein schöneres (und typisch deutsches) Spielzeug als ein Steiff-Tier?

    in aufgehäuftem Kunstschnee tummeln sich Hasen, Frösche und Teddys, während sich vor der Scheibe die staunenden Kinder um die besten Plätze drängeln. Jedes Jahr waren die Steifftier-Schaufenster am Kaufhof an der Kö ein echtes Highlight der Adventszeit. Gehörten Jahrzehnte zum weihnachtlichen Stadtbild dazu. Bis jetzt. Die lustige Tierschar hat ausgedient. Die Steiff-Schaufenster von der Königsallee sind Geschichte.(…)

    https://www.express.de/duesseldorf/advents-schock-an-der-koe-kaufhof-enttaeuscht-duesseldorfs-kinder-33565630

    Beachtlicher Lebenslauf:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Margarete_Steiff

  67. Auswaertiger 4. Dezember 2019 at 16:21

    Geschichte verläuft niemals linear.

    Ja. Genauso absurd, wie sie die 2015-Ausschläge und Kapriolen springt – mit denen niemand gerechnet hatte – geht das auch Ratzfatz in irgendeine andere Richtung. 1910 – vor dem 1. und 2. Weltkrieg, vor Düsentriebwerk, Internet, Geschirrspülern, Surfen, Nutella, Woodstock, Herzschrittmachern und einer Antonia Hofreiter sah das so aus:

    https://www.weltbild.de/artikel/buch/die-welt-in-100-jahren_14642644-1?origin

    https://www.weltbild.de/artikel/buch/die-welt-in-100-jahren_14642644-1?origin

  68. Fortsetz. Maria-Bernh. 4. Dez. 16:39

    SOLIDARITÄT MIT „CHARLIE HEBDO“ HEUCHELN:
    SALAFISTEN & NEVIN DEMIR-MAZYEK rechts,
    TURKFRAU DES AIMAN A.* MAZYEK:
    http://www.arbeiterfotografie.com/galerie/reportage-2015/2015-01-13-berlin-mahnwache-brandenburger-tor-alle-sind-charlie/2015-01-13-pa-0008.jpg

    MUSLIMBRUDER A. A.* MAZYEK & MERKELOWA,
    SELFIE:
    https://twitter.com/aimanmazyek/status/1056999553835114503

    ++++++++++++++++++

    * Ahmad wie sein syrischer Vater?

  69. Deutschland und der Islam
    Seehofer: Die Muslime gehören zu Deutschland

    Es ist eine bemerkenswerte Kehrtwende für den Innenminister und CSU-Chef – und er hat sich zugleich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Seehofer will einen Islam fördern, der in der deutschen Gesellschaft „verwurzelt“ ist…
    FOTO DREHHOFER & ISLAM-LOBBYIST,
    MUSLIMBRUDER MAZYEK
    Deutschland und der Islam
    Seehofer: Die Muslime gehören zu Deutschland
    https://www.dw.com/de/seehofer-die-muslime-geh%C3%B6ren-zu-deutschland/a-46486226

    SCHWESIG & MAZYEK AUF SCHMUSEKURS
    GEGEN RECHTS:
    https://twitter.com/aimanmazyek/status/870618207538864129

  70. „Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime (ZMD), Aiman Mazyek, war nach eigenen Angaben vor wenigen Tagen in Saudi-Arabien. Dabei besuchte er die Muslim World League (MWL, Islamische Weltliga), die nach Eigendarstellung größte muslimische Kooperative weltweit. Die seit 1962 bestehende Organisation steht für einen fundamentalistischen Islam mit weitreichenden Gestaltungsforderungen. Doch der ZMD steht der MWL näher als nur ein Gesprächspartner. Außerdem überreichte Mazyek bei seinem Besuch ein symbolträchtiges Geschenk.“

    MUSLIMBRUDER AIMAN A. MAZYEK
    VERSCHENKT EINE MINIATUR DES
    BRANDENBURGER TORS AN DEN
    SCHEICH:
    https://vunv1863.wordpress.com/2019/07/21/mazyek-bei-der-muslim-world-league/
    OHNE QUADRIGA; DA HÄTTE MAZYEK WOHL
    GERNE DIE MONDGOTT-SICHEL OBENDRAUF
    UND KEIN KREUZ:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Quadriga

  71. Maria-Bernhardine 4. Dezember 2019 at 17:07

    immer wenn Merkel Moslems oder Afrikaner trifft strahlt sie, immer wenn sie Deutsche sieht zieht sie eine Grimasse wie oben auf der Seite. Das sagt alles über Merkels wahre Gesinnung und Einstellung uns weißen Deutschen gegenüber.

  72. @ BePe 4. Dezember 2019 at 17:18

    ICH BIN NICHT MEHR WÜTEND AUF
    MERKEL, ICH HASSE SIE AUCH NICHT,
    ICH VERABSCHEUE & VERACHTE SIE.

  73. Was für ein Horrorbild dort oben, Steinmeiers und Merkels Mutantengesindel im Hintergrund.
    Und gerade im Gesindel-TV Merkel Propaganda-Nachrichten !!!!!!!!!!!!!!!!!
    Guckste hier, wie bei Honecker und seinen Genossen, Orden am laufenden Band.
    „Wertvollster Spieler der US-Profiliga NBA, Sportler des Jahres und Silbernes Lorbeerblatt: Dirk Nowitzki erhielt in seiner langen Karriere als Basketballer zahlreiche Ehrungen. Nun ist der 41-Jährige erneut ausgezeichnet worden – dieses Mal ging es allerdings nicht um seine sportlichen Erfolge. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier überreichte dem ehemaligen Profisportler das Verdienstkreuz am Bande.“

    Also ehrlich, mehr als in der Werbung habe ich Nowitzki noch nie anderswo gesehen. Wahrscheinlich braucht man in diesem Deppenland nicht viel, um etwas um den Hals gelegt zu bekommen. Bei manchen reicht dafür sogar ein Hanfseil,gelle?

  74. Maria-Bernhardine 4. Dezember 2019 at 17:07
    Bei Drehhofer gibt es einen guten und einen schlechten Islam.

  75. Und noch gleich hinterher, Merkel Gesinnungs-Gestapo hat wieder zugeschlagen,guckste auf der JF!
    „LEIPZIG. Der MDR hat die Zusammenarbeit mit dem Unterhaltungskünstler Uwe Steimle beendet. „Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Wiederholt hat Uwe Steimle in öffentlichen Äußerungen die Unabhängigkeit des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Frage gestellt, so etwa 2018 in einem Interview mit der JUNGEN FREIHEIT“, teilte MDR-Programmdirektor Wolf-Dieter Jacobi mit.Steimle habe darin den Öffentlich-Rechtlichen mangelnde Staatsferne vorgeworfen. „Der MDR hat schon damals öffentlich klargestellt, daß diese Aussage für ihn nicht akzeptabel ist“, so Jacobi. Nach neuen Vorwürfen des Kabarettisten gegen den Sender sei nun der Punkt erreicht, der eine weitere Zusammenarbeit unmöglich mache.

    Steimle: Deutschland ist besetztes Land

    Steimle zeigte sich enttäuscht über das Ende seiner Sendung „Steimles Welt“, die seit 2013 beim MDR lief. „Ich bin maßlos enttäuscht. Die Entscheidung erinnert an fatale Zeiten. Man hat seit Wochen einen Grund gesucht, um mich loszuwerden“, sagte er der Bild-Zeitung. Es sei versucht worden, ihn in die rechte Ecke zu stellen.

    In dem JF-Interview hatte der gebürtige Dresdner unter anderem Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mangelnde Empathie mit den Deutschen vorgeworfen. Zudem beklagte er, Deutschland sei immer noch ein besetztes Land. (ag)

    Herrlich, Honecker und Schnitzler strullern sich die Hosen da oben voll über soviel Diktatur durch eine durch und durch verlogene Stasi Merkel und ihrer CDU-SS! Anders kann man das nicht mehr bezeichnen. Irgendwann werden die Steimle wahrscheinlich noch bei Nacht abholen und ihm den Prozess machen. Merkel machts möglich. Aber schaut noch mdr,rbb oder all die anderen verlogenen Dreckssender.

  76. Wenn die Merkel so könnte wie sie wollte, hätte sie die Panzer schon gegen deutsche rollen lassen.

  77. Seit dem neuesten Video von Gunnar Kaiser und dem „Interview mit Torsten Mann Weltrevolution, Weltoktober“ glaube ich, wir haben es hier mit Kommunisten zu tun.
    Wir dachten, der Westen hätte 1990 gewonnen, aber die kommunistischen Ideologien, Techniken und Strukturen waren im Untergrund immer noch da. Da der Westen sich in Sicherheit wähnte, konnte die langsame Unterwanderung voranschreiten.
    Für die Kommunisten sind die Moslems nur Mittel zum Zweck. Ein neues Proletariat als revolutionäre Masse. Zwar haben die Moslems ihre eigene Agenda, aber erstmal marschiert man gemeinsam: Gegen das Bürgertum und gegen die freiheitliche Ordnung des Grundgesetzes. Mit den Moslems setzen sich die Kommunisten dann später auseinander.
    Ein Ziel ist jetzt erstmal, Destabilisierung und Krise auszulösen. Um dann aus den Ruinen des Kapitalismus als neue, unfreie, sozialistische Gesellschaft aufzuerstehen.
    Ich denke, das ist der Plan. Im Moment sieht es so aus, als würden sie damit durchkommen. Sogar friedlich.
    Ich fürchte, sie hätten aber auch gar kein Problem damit, wieder zu den direkten Methoden früherer Kommunisten zu greifen, wenn es nötig würde. Insofern: „Wie gefährlich sind die Buntisten?“ Sehr gefährlich. So gefährlich, wie es Kommunisten immer schon waren.

  78. Das Morden hat schon begonnen. Und die CDU/CSU/SPD/FDP/Grüne/Linke-Wähler wissen wieder von nichts, wie schon einmal in der deutschen Geschichte.
    Muss Deutschland wieder in Trümmern liegen. Dann kommen aber keine Amerikaner. Höchstens Türken oder Araber.
    Wie war das mit den dümmsten Kälbern…?

  79. Wir strecken unsere Fühler ins (nicht-europäische) Ausland. Schließlich will man ja sein (einziges) Leben irgendwie genießen… Deutschland hat fertig! In Hamburg hört man kaum noch Deutsch. Und wenn, dann drehen sie die Köpfe dahin. Echt pervers das Ganze! Bleibe am liebsten zu Hause…

  80. Aber sind Merkel, Steinmeier & Co. tatsächlich so radikal, dass sie auch vor der Möglichkeit eines zukünftig denkbaren Massenmords an Deutschen nicht zurückschrecken?

    ——————————————–
    Ich glaube nicht, dass die vor überhaupt irgendeinem Verbrechen zurückschrecken. Es handelt sich hier um die mit Abstand schlimmste Regierung in Deutschland seit Adolf Hitler. Gegen diese böse alte Frau war selbst Honecker noch ein Menschenfreund und Patriot, wiewohl der schon ein übler Finger war.

    Es kann aber sehr wohl sein, dass Steinmeier und Merkel sich für die 1989er Niederlage der „Sozialisten“ rächen wollen am deutschen Volk.

  81. Ich meine, für Ideologien sind immer wieder Millionen oder hunderte Millionen Menschen umgebracht worden. Es gab diese Ideologien und Ideologen zu allen Zeiten. Auch wenn anderswo keine Ideologen wüteten. Nun wüten sie halt im ehemaligen Deutschland zum zweiten mal. Und da ist es quasi logisch, dass es diesmal auch wieder Millionen und europaweit auch hunderte Millionen kosten kann. Richtig vorstellen kann man sich nicht, dass die Abgebildeten über 100-Millionen gehen werden. Aber alle Ideologien zusammen (als mit Klima) könnten ja dazu führen. Das Ideologische ist halt nicht auszurotten.

Comments are closed.