Symbolbild.

Nachdem Heiko Maas als Justizminister mit dem Zensurgesetz (NetzDG) den Deutschen einen Maulkorb verpasst hat, will er jetzt offenbar auch als Außenminister versuchen, Deutschland so gut es geht Schaden zuzufügen.

Das Auswärtige Amt unter Heiko Maas plant mit Ebola infizierte und erkrankte Ärzte und Helfer, die sich wohlgemerkt alle freiwillig in diese Lage gebracht haben, aus der Demokratischen Republik Kongo nach Deutschland zu holen. Dafür sollen nun spezielle Container gebaut werden. Diese für alle gängigen Frachtflugzeuge konzipierten Infektionstransportmodule sollen zum Beispiel auch einen plötzlichen Druckabfall an Bord des Flugzeuges ausgleichen können. Die Kranken können nach der Ankunft mit dem Container per LKW in Isolierstationen gebracht werden.

Im Kongo grassiert das Ebolavirus seit Sommer 2018. Man geht derzeit von mehr als 3000 Erkrankten aus. Rund 2000 Menschen sind seit dem letzten Ausbruch daran gestorben. Zwischen 2013 und 2016 wurden in Westafrika rund 11.000 Ebolatote erfasst.

Das Ebolavirus ist eines der gefährlichsten Krankheitserreger der Welt. Die Sterberate liegt, je nach Art des Erregerstammes, bei bis zu 90 Prozent. Der aktuelle Ebolaausbruch im Kongo wird durch das Zaire-Ebolavirus (ZEBOV) verursacht. Dieser Erregerstamm gilt als der tödlichste.

Übertragen wird das Virus von Mensch zu Mensch. Die Ansteckung erfolgt über Kontakt mit Körperflüssigkeiten, wie zum Beispiel Schweiß, Speichel, Blut, Urin oder Erbrochenem.

Die Personen, die nun evakuiert werden, gehören zum Stamm der Gutmenschen. Sie haben sich freiwillig in Gefahr begeben und werden nun hier her gebracht, um die kranken Früchte ihrer Bessermenschlichkeit zu verteilen und zusätzlich unsere Krankenkassen zu belasten. Ein Ebolapatient kostet unser Gesundheitssystem rund zwei Millionen Euro. Wir zahlen das. (lsg)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

136 KOMMENTARE

  1. Früher wurden z.B. Leprakranke auf Inseln gebracht,
    vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Moloka%CA%BBi

    um die einheimische Bevölkerung zu schützen, unsere Gutmenschen holen sie ins Land.
    Grob fahrlässig ist die freundlichste Beschreibung eines solchen Verhaltens.
    Warum wird nicht vor Ort geholfen, das ist erstens erheblich billiger außerdem könnte man – wenn man hoffentlich ein Heilmittel gefunden hat – auch anderen helfen,

  2. Etwas in der Art war gestern schon bei Michael Klonovsky zu lesen:

    Werte Hausbewohner
    Wir haben am Samstag, den 28.11., ab 8:00 Uhr, bis Sonntag, 8:00 Uhr Notdienst!
    Läuse, Krätze, Lungen-Tuberkulose
    https://mFrohe Kunde flatterte noch im alten Jahr Erfurter Praxisanwohnern ins Haus:
    Werte ichael-klonovsky.de/acta-diurna/item/1275-5-januar-2020

  3. Ein Patient kostet unser Gesundheitssystem rund zwei Millionen Euro

    Eine Pfandflaschen sammelnde deutsche Rentner_In wird dafür vollstes Verständnis haben …

    »Nein, das kostet nichts, das zahlt der Staat«. sinngemäß Frankreichs Ex-Präsident Hollande

    „Niemand etwas weggenommen“ behauptete Heiko Maas bei Illner https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=1223044501101014&id=960032840735516&_rdr

    Heiko Maas: Niemand wird was weggenommen um Integration und Unterhalt der „Fluechtlinge“ zu finanzieren.

  4. Gibt es irgendwelche Quellangaben zu dieser Meldung ???

    MOD: ??? Ist im Beitrag doch verlinkt!

  5. Im verteilen von Geld anderer Leute sind die SPDler schon seit der Gründung ihrer Partei immer gut gewesen.

  6. @sauer11mann 6. Januar 2020 at 20:24

    Ja, deutsche Gutmenschen, die sich freiwillig in Gefahr begeben haben und der Michel hier darf nun die Rechnung bezahlen.

  7. Wie viel denken sie das die 2 millionen schwachsinnige die Murksel rein gehohlt hat , kosten?

  8. Die brauchen hier doch unbedingt! Offenbar sind wir
    noch nicht genug Gefahren ausgesetzt!

  9. Merkel geht die Zerstörung Deutschlands nicht schnell genug. Darum müssen Seuchen importiert werden.

  10. Oh – schon selbst gefunden.
    Also habe ich zuerst an eine Horrormeldung gedacht, aber es beruht auf Tatsachen.
    Das schlägt dem Fass die Krone ins Gesicht möchte man da ganz spontan ausrufen.
    Es wäre sicherer für D und billiger, für jeden Infizierten eine Patrone zu Kaufen ( ca. 2,- € ) und für alle gemeinsam eine Knarre ( ca. 450,- € ) .
    Ich hoffe, das kommt auch mal groß in der Lügenpresse, damit sich die noch Unentschiedenen ein Bild von der kriminellen Energie dieser Führungsclique machen können.
    Mir fällt jetzt nix mehr ein, bin völlig von den Socken.
    Das ist eine biologische Kriegserklärung an das deutsche Volk – von der eigenen Regierung.
    Leute, die Preise oben sind geschätzt, aber jeder sollte langsam vorsorgen.

  11. Afrika ist recht dünn besiedelt. Darum werden Kranke mit Ebola ins dichtbesiedelte Deutschland gebracht.

  12. Das hätt ja nicht mal sein Honecker-Opa gemacht. Und sein Onkel mitm Klumpfuß schon gar nicht.

  13. #Maria-Bernhardine 6. Januar 2020 at 20:27

    Es sind deutsche Bessermenschen. Die sind freiwillig dahin gefahren und sollen nun um des Steuerzahlers Kohle mit enormem Aufwand zurückgeholt und hier gesundgepflegt werden. Ich bin der Meinung, wer sich freiwillig in Gefahr begibt, braucht sich nicht wundern wenn er darin umkommt. Aber vor allem ist es eine Frechheit, dass den Retterwahnsinn der Gutmenschen wieder einmal der deutsche Steuerdepp bezahlen muss.

  14. OT
    Echt cooler Artikel:
    Heftige Attacken
    Große Männergruppe greift Passanten am Mainufer an: Opfer im Krankenhaus

    Lang und breit wird erzählt, wie zwei 42jährige aus Offenbach und Frankfurt brutal verprügelt wurden.
    Um am Ende fröhlich zu schreiben:
    Insgesamt ist die Kriminalität in Hessen rückläufig. … Die Gefahr, in Hessen Opfer von Kriminalität zu werden, ist im Jahr 2018 so gering wie seit 40 Jahren nicht mehr, heißt es vom Innenministerium.“
    Ist das jetzt auch Satire, die alles darf? Ist das Humor oder kann das weg?
    Und noch etwas: Ich möchte eigentlich die Herkunft der Täter gar nicht mehr wissen. Was soll ich das erfahren, was ich nicht eh schon weiß? Aber ich würde gern die Herkunft der Opfer wissen. Sind das meist Deutsche, die verprügelt werden oder trifft es ab und zu auch noch andere?

  15. Auch dieses Verhalten von Maas belegt eindrucksvoll seinen Normalzustand. Im Regelfall denkt doch ein Mensch mal darüber nach, wie die Umwelt sein Verhalten beurteilt. Solche Fragen scheinen sich dieser Lebensform nie gestellt zu haben. Wenn es denn wenigstens lobenswertes Verhalten wäre, mit dem man sich einen Platz in den Geschichtsbüchern gesichert hätte, aber das ganze Gegenteil ist der Fall. Der Mann ist ein kompletter Narr und so wird man ihn auch letztlich bewerten. Man darf sich jetzt nicht von seinem Umfeld und Auftreten täuschen lassen. Wer dem Mann hofiert, ist genauso ein Narr. Und dargebotener Luxus werten einen Narren nicht auf, sondern lassen ihn nur noch peinlicher erscheinen. Und dem Mann ist ganz sicher nichts peinlich.

    Dem deutschen Volk Schaden zuzufügen, gehört zum Schatten dieses Narren. In der Schweinezucht wäre an dieser Stelle Schluß, sowas stellt sich keiner in den Stall und lässt sich auch nicht verkaufen. weil bei der SPD nichts mehr eine Rolle spielt, hat auch so einer bei denen eine Daseinsberechtigung. So einen Mann als Minister kann sich nur eine Narren-Partei leisten, die von sich sicher weiß, dass sie keine Zukunft hat.

  16. Außenminister übernehmen sie !

    Trauerfeier im Iran:
    Soleimanis Tochter droht „verrücktem Trump“ mit toten US-Soldaten !

  17. Und was gedenkt Mini ster Maas für unfreiwillig mit Krankheiten infizierte deutsche Vergewaltigungsopfer zu tun?
    Noch dazu, wenn die Tat im Ausland passiert ist?
    Das jedenfalls fiele in sein Ressort als Aussenmini ster, wie auch die Rückholung zu Unrecht inhaftierter Journalisten wie Billy Six.

    Zwischen 2013 und 2016 wurden in Westafrika rund 11.000 Ebolatote erfasst.

    Ah ja?
    Nun, alleine in der Grippesaison 2017/2018 gab es in Deutschland 25.000 Grippetote, um die macht aber niemand ein Bohei.
    Sind ja Deutsche und keine Neger.

  18. Man muss den erkrankten Menschen vor Ort helfen, egal zu welchem Preis. Man darf sie aber nicht nach Deutschland holen. Wenn ich das hier lese werden meine Beine weich.

  19. Das Messern und Schubsen der Bevölkerung geht nicht effizient genug, noch dazu wenn junge Polizisten die Messer Götter immer gleich per 9mm zu Allah schicken!
    Irgendwie muss man doch die ganzen Umwelt Säue und Nazi Omas klein bekommen…

    Satire oder nicht, entscheidet das Licht.

  20. Ist der jetzt total verrückt geworden!

    Im IRAK lässt er die Deutschen wenn‘s sein muss verrecken!
    Und in Deutschland rottet er sie mit AFRIKA SEUCHEN aus!

    Es ist unfassbar was dem einfällt!

    Werden die Deutschen eigentlich auch mal gefragt,
    ob sie ALLE UNHEILBAREN SEUCHEN AFRIKAS IN
    IHREM DICHT BESIEDELTEN LAND HABEN MÖCHTEN??
    DORT WO KEINE FLIEGE MEHR PLATZ FINDET!

    UNVERANTWORTLICH!

    DAGEGEN MÜSSEN SICH DIE DEUTSCHEN BÜRGER ABER ALLE WEHREN!

    Was für eine tödliche Schweinerau uns dieser Mann einbrockt!
    UNFASSBAR!

    MIT WELCHEM RECHT?

    Der nächste Streich wird dann sein
    ZWANGSIMPFUNG GEGEN EBOLA!
    DEUTSCHE ALS VERSUCHSKANINCHEN FÜR DIE PHARAMA INDUSTRIE UND AFRIKA!

  21. Es ist eigentlich völlig SINNLOS, dass sich gutmenschliche Ärzte (ohne Grenzen) und Krankenschwestern bzw. Pfleger dort in Afrika engagieren.
    Die Bewohner dort sind dermaßen lernresistent, dass sie sämtliche guten Ratschläge in den Wind schreiben. In mehreren früheren TV-Dokus zu dem Thema wurden ganz versteckt immer mal wieder diesbezüglich Hinweise gegeben: Sie sollen keine Flughunde essen (diese Tiere haben das Virus in sich, aber es bricht erst beim Menschen durch) – und tun es doch (Tradition!). Sie sollen ihre infizierten Verstorbenen nicht berühren und nicht küssen (Tradition!) – und sie tun es doch!
    Sie sind undankbar gegenüber den Helfern, indem sie ihnen vorwerfen, die Leichen ihrer infizierten Verwandten zu medizinischen Experimenten wegschaffen zu wollen (nur eine sehr tiefe Erdbestattung mit Kalk und Chemie bzw. Verbrennung garantiert kein neues Ausbrechen der Seuche).
    Hat natürlich auch alles mit dem Länder-IQ zu tun.
    Wer nicht hören will, muss fühlen!
    Raus da und überlasst sie ihren Traditionen. Die Natur regelt sich selbst, mM.
    D sollte es jedem unter Strafe wegen der inneren Sicherheit und Seuchengefahr verbieten, dorthin zu reisen.

  22. Haremhab 6. Januar 2020 at 20:37

    @Marie-Bernhardina

    Mariana Harder-Kühnel, AfD: 83% der Deutschen wollen Kindergeldzahlungen ins Ausland ganz streichen! Kindergeld ins Ausland bezahlen ist idiotisch. Ob die Kinder existieren, wird nicht überprüft.
    —————————–

    Ja, und in Deutschland für Migranten ebenso, jedenfalls spätestens beim dritten Kind Kindergeld einstellen!

  23. … Heiko Maas evakuiert Ebolakranke nach Deutschland…

    komisch, überall hört man von völlig überarbeiteten , unterbezahltem Pflegekräften mit dem sogenannten Burnout-Syndrom, eben vom Pflegenotstand in D., und auf einmal hat man für genau diese elitär Kranken Leute plötzlich gut ausgebildetes, junges, kräftiges gut motiviertes und gut bezahltes Pflegepersonal, oder wie oder was?,

    der Bundesgleichstellungsbeauftragte soll sich dann gefälligst um genau die gleichen guten Pflegesituationen und Pflegekräfte in irgendwelchen Altenpflegeheimen kümmern

  24. Wie sagte einst ein UN Beamter aus dem Kongo:Die schicken euch die Ratten.Dekadenter politischer Saustall DE!Kann gar nicht soviel fressen wie kotzen muss!

  25. Die schlimmsten Horrorvisionen (auch in Filmen) waren, wenn Terroristen mit Milzbranderregern drohten – und nun holt ein deutscher Außenminister eine unheilbare Hölle direkt ins Land!
    Das ist widerwärtig und unfassbar!
    Schätze mal, die kommen nach FFM in die Uni-Klinik…

  26. Maas ist Gutmensch, Soze und Rassist.

    Ich schätze, er denkt, die pöhsen Pharmakonzerne würden Geld in die Entwicklung von Medis gegen afrikanische Seuchen stecken, wenn diese Seuchen in den „reichen“ Ländern der Erde grassieren und die Konzerne ihre Forschungen über der Verkauf der Medis zurückbezahlt bekommen.

    Wär ja nicht das erste Mal, dass es so läuft.
    Fast jedes moderne Medikament wurde im Westen entwickelt und an weissen Menschen getestet, mit teilweise dramatischen Folgen, siehe Contergan.
    Und wenn die Medis dann ausgetestet sind, dann gehn das Zeug in die Dritte Welt – und die Rechung dafür oft genug an die ehemaligen weissen Versuchskarnickel.

  27. Das „Doischelan verrecke!“ geht dem Deutschland- haSSenden KommunistenFERKEL Maas wohl nicht schnell genug, wa ???
    Messer, Schwert, Axt und Kantholz sind dem SSozialisten als Waffe gegen Deutsche nicht genug, jetzt will dieser „antiFASCHIST“ das alles mit tödlichen Seuchen etwas beschleunigen ?

    Widerlicher VATERLANDSVERRÄTER !!!

    :mrgreen:

  28. Würum züchten die nicht gleich Beulenpesterreger und streuen dies unters Volk ? Was für ein ignorantes A….loch !

  29. „Die Ansteckung erfolgt über Kontakt mit Körperflüssigkeiten, wie zum Beispiel Schweiß, Speichel, Blut, Urin oder Erbrochenem.“
    Als Arzt muss!!! man wissen, wie man sich davor schützt. Warum wurde dieses Wissen nicht angewandt? Da wundert es mich nicht, dass man die Erkrankung nicht in den Griff bekommt. Und wenn das Wissen auch von den Ärzten hier im Land ebenso wenig angewandt wird wie sie von den im Kongo arbeitenden und mit Ebola infizierten Ärzten? Die Umsetzung von Hygienevorschriften ist mangelhaft, auch hier im Land, sonst hätten wir nicht diese hohe Anzahl an Krankenhausinfektionen. Wenn man hier nach den selben „hygienischen“
    Standarts arbeitet wie im Kongo…. dann möchte ich nicht wissen was sich daraus entwickelt.

  30. Was sagt denn Frau Spahn dazu?
    Gibt es nun für alle die Ebola Impf-Pflicht?
    Oder ist DAS ein Experiment unter realen Bedingungen?
    Wer pflegt denn diese Patienten?
    Oder kommen die Erkrankten nun zum Sterben nach Hause?

  31. Heiko Maas zündet die nächste Stufe. Nach der einfachen Migrationswaffe kommt jetzt die Bio-Waffe.

  32. @ Hrpye:

    Schätze mal, die kommen nach FFM in die Uni-Klinik…
    Bitte in die Charitee nach Berlin, Ffm ist bei uns um die Ecke !

  33. @jeanette 6. Januar 2020 at 20:52

    Der nächste Streich wird dann sein
    ZWANGSIMPFUNG GEGEN EBOLA!
    DEUTSCHE ALS VERSUCHSKANINCHEN FÜR DIE PHARAMA INDUSTRIE UND AFRIKA!

    Deutschland ist schon ein Versuchslabor und wir sind die Mäuse, die allen erdenklichen Grausamkeiten ausgesetzt werden bis sie endlich tot sind. 🙁

  34. @Pablo 6. Januar 2020 at 21:36

    Ob Berliner Charité oder Uniklinik FFM ist vermutlich egal, es wird schon dafür gesorgt werden, dass alle etwas abbekommen davon.

  35. Goldfischteich 6. Januar 2020 at 20:15
    Etwas in der Art war gestern schon bei Michael Klonovsky zu lesen:

    Frohe Kunde flatterte noch im alten Jahr Erfurter Praxisanwohnern ins Haus:

    Werte Hausbewohner
    Wir haben am Samstag, den 28.11. ab 8:00 Uhr, bis Sonntag, 8:00 Uhr Notdienst!
    Läuse, Krätze, Lungen-Tuberkulose, Lassafieber, Krim-Kongo-Fieber ….
    https://michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/1275-5-januar-2020

  36. Die Kohle soll gehen.
    Zum Ausgleich soll Cottbus ein Riesenkrankenhaus bekommen.
    Gibt es in Cottbus keinen Ärztemangel wie in anderen mitteldeutschen Städten und Gemeinden?
    Oder werden die Leute dort dann von Kohlekumpeln, Geowissenschaftlern und vielleicht noch Chemikern operiert und gesund gepflegt?

  37. @Goldfischteich 6. Januar 2020 at 21:51

    Ja, wir bekommen nicht nur Menschen und deren Unkulturen, sondern auch Krankheiten – von Cholera bis Zika-Virus – geschenkt. Und wir haben uns gefälligst darüber zu freuen.

  38. Dieser kleingeistige Möchtegernaußenmini ster mit den großen Minderwertigkeitskomplexen nimmt jetzt schon den islamistischen Terroristen den Bau von biologischen Waffen ab, mit denen sie uns gerne vernichten wollen. Es ist alles nur noch unfaßbar. Wir werden von Idioten regiert.

  39. Es scheint hier in Deutschland ist das neue Pflaster. wo jeder seinen kranken HILFSTRIEB ungestraft austoben darf!

    Der eine füttert Mörder, der andere begnadigt Messerstecher und wieder andere, wie man sieht, holen sich als Hobby nun nicht mehr Reptilien nachhause, sondern parken Hochverseuchte in Nachbars Garten!

  40. @jeanette 6. Januar 2020 at 22:16

    Top-Kommentar! Das Irrenhaus Deutschland messerscharf 😉 , kurz und prägnant auf den Punkt gebracht u analysiert. Danke dafür.

  41. Zum Ausgleich will die spd jetzt deutschen Armutsrentnern, die ihr Leben lang an ihrem kleinen Häuschen abgezahlt haben das auch noch wegnehmen.

    Das was als letzte Alterssicherung gedacht war und vielleicht eine kleine Wertsteigerung hat, muß jetzt besteuert werden, damit es in die Versteigerung kommt, weil man die Steuern nicht mehr zahlen und beim Essen nicht mehr sparen kann.

    Dieses dreckige System plündert den kleinen Mann systematisch aus und verarmt ihn, damit Geld für Wahnsinnsprojekte und Verschleuderung in alle Welt da ist.

  42. Ich verstehe nicht, warum sich hier alle echauffieren. Hier sind deutsche Ärzte und Pfleger in den Kongo gereist, um Menschen zu helfen. Nun haben sich einige selber abgesteckt mit der Krankheit. Dann ist es unsere verdammte Pflicht, diese Menschen zurpck nach Haus zu holen und ihnen die bestmögliche Versorgung zukommen zu lassen.

    Wer von Euch hatte die Courage und das Engagement, den Menschen im Kongo zu helfen? Doch keiner oder? Ihr würdet lieber Menschen sterben sehen als zu helfen. Das erinnert mich schwer an die alte Frau, die im ALDI verstorben ist. Während ein Feuerwehrmann versuchte, ihr Leben zu retten, hatten die anderen Kunden nichts anderes im Sinn als weiter einzukaufen und dann auch noch beschwert, dass nicht weiter kassiert wurde. Wie kann eine Gesellschaft nur so egoistisch und empathielos werden, wie wir es sind?

  43. @Johannisbeersorbet
    Was erzählen Sie hier für einen Mist? Niemand will armen Rentner ein Häuschen wegnehmen. Das ist erstunken und erlogen. Aber mit Populismus kann man ja gut Stimmen fangen. Die Fakten dahinter sind ja irrelevant.

  44. Die wollen uns nur noch als Arbeits- und Zahlsklaven.

    Nutzlose Fresser wie Alte und andere nicht Verwertbare sollen ausgerottet werden durch Krankheit, Verarmung und Schutzlosigkeit gegen Gewaltkriminaltiät beseitigt werden.

    Was ist das nur für ein Horrorland geworden.

    Kein Diktator kann grausamer sein zu seinem Volk als diese Super-Demokraten!

    Statt so einer verkommenen Demokratie wünsche ich mir eine ehrliche Diktatur.

  45. NieWieder 6. Januar 2020 at 20:41

    Das ist wirklich krass. Im Grunde könnte man dann jede Meldung über solche Fälle als Textbaustein anhängen „Insgesamt ist die Kriminalität aber rückläufig“.

  46. @uli12us
    Unglaublich wie Sie über den IQ von Menschen urteilen können, die Sie noch nie gesehen haben.

  47. Was soll denn das? Die ticken doch alle nicht mehr richtig…

    Der Teufel soll die alle holen!

  48. Faktenchecker 6. Januar 2020 at 22:45

    @Johannisbeersorbet
    Was erzählen Sie hier für einen Mist? Niemand will armen Rentner ein Häuschen wegnehmen. Das ist erstunken und erlogen. Aber mit Populismus kann man ja gut Stimmen fangen. Die Fakten dahinter sind ja irrelevant.

    _________________________________

    Das ist kein Mist, nennt sich Enteignung! Erst schleichend, über die Nullzinspolitik der EZB, und wenn der Laden finanziell nicht mehr zuhalten ist, gehts ans Eingemachte…

    Was glauben Sie denn wer für die angeschriebene Sause hier bezahlen muss.

  49. Vor Menschen, die sich Herausforderungen wie der Behandlung von Ebola-Patienten oder der Erforschung dieser Krankheit stellen, habe ich Hochachtung.

    Dieser Artikel ist mir daher wohl ein Ärgernis.

  50. Für den Fall seines Ablebens sollte Heiko Mass sein Gehirn der Wissenschaft zur Verfügung stellen. Ich möchte gerne wissen, was da falsch verdrahtet ist … vielleicht finden Ärzte in der Zukunft dann ein Heilmittel gegen Sozialismus und Gutmenschenwahn …

  51. Faktenchecker 6. Januar 2020 at 22:43

    Ich verstehe nicht, warum sich hier alle echauffieren. Hier sind deutsche Ärzte und Pfleger in den Kongo gereist, um Menschen zu helfen.
    [..]

    ________________________________

    Sollte es sich um Deutsche Ärzte und Pflegepersonal handeln, dann ist das natürlich die Pflich eines Staates, seine Stasatsbürger zurück zu holen und bestmöglichst medizinisch zu betreuen.

    Nur ich denke, dabei wird es eben nicht bleiben…(Da noch ein Plätzchen frei, und hier noch eins..usw..)

  52. @ Schakal71 6. Januar 2020 at 23:21

    Die meisten Neger wollen keine Einmischung der
    Weißen, man schaue nur nach Südafrika.
    Neger-Moslems hassen uns weiße „Ungläubige“
    erst recht. Also gibt es auch keine medizin.
    u. techn. Hilfe für Neger. So einfach ist das!
    Sollen sie sich doch mit Woodoo u. Koran selber
    heilen. Basta!

  53. @ Faktenchecker 6. Januar 2020 at 23:01

    Es gibt nun mal einen Durchschnitts-IQ
    bei den verschiedenen Völkern. Jeweilige Tests
    sind längst den verschiedenen Kulturen angepaßt,
    da gibt es keine Mogelei.
    Abgesehen von den kommunistischen Ostasiaten,
    die bestimmt beim IQ ihrer Völker lügen, glaube
    ich dieser Liste:
    https://www.laenderdaten.info/iq-nach-laendern.php
    Seit wir 25% Ausländischwurzelige in Deutschland
    haben, sinkt der Durchschnitts-IQ ständig.

    Seine(Albert Schweizer) Einstellung zu den Afrikanern als Masse ist eine Mischung von Wohlwollen, Ratlosigkeit, Gereiztheit, Hoffnung und Verzweiflung.

    …gab es sogar eine „Revolte“ in Schweitzers Spital selbst, die das Personal dämpfen mußte; Schweitzer war damals in Europa. Mit Messern bewaffnete Patienten gingen auf die Bewohner des Aussätzigendorfes los, da die Aussätzigen sie angeblich bedroht hatten.

    Offenbar hat Schweitzer nicht viel Zutrauen zu der Erziehbarkeit der Afrikaner in seiner Nachbarschaft oder auch nur zu ihrem guten Willen! „Ich setze hier einen Mango, dort eine Banane und dort einen Brotbaum. Die Afrikaner können das eine nicht vom andern unterscheiden. Ich erkläre es ihnen. Dann gehen sie fort, und wenn sie am Fluß sind, haben sie in zehn Minuten alles vergessen“
    Er erzählte uns von einem Gespräch mit einem seiner schwarzen Angestellten, der ihn fragte, warum er weniger tauge als Schweitzer selbst. „Das will ich dir erklären“, sagte Schweitzer. „Wir beide gehen mit Axt, Hammer und Säge in den Wald. Dann kommt ein Wirbelsturm. Du wirfst dein Werkzeug hin und läufst davon. Ich trete den Rückzug langsamer an und hebe die Werkzeuge auf, die du fallen gelassen hast. Wenn wir heimkommen, habe ich infolgedessen sechs Werkzeuge und du keines. Stimmt das nicht?“ Der Neger sagte: „Doch!“ Schweitzer fuhr fort: „Und beweist das nicht, daß ich mehr tauge als du?“ Der Neger schüttelte den Kopf; er verstand den Sinn des Gleichnisses nicht…
    https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41757855.html

    @ Alle

    12.09.2019 – 15:33
    dpa-Faktencheck
    Rassistischer Satz nicht von Schweitzer
    https://www.presseportal.de/pm/133833/4373632

  54. Ich hatte vor 3 Monaten am Abend eines Arztbesuches am Morgen einen Infekt der mich 3 Wochen völlig flach gelegt hat, kein Antibiotikum hat geholfen, ich kenne meinen Körper seit fast 64 Jahren sehr genau, sowas hatte ich noch nie, im Wartezimmer, Araber und Neger..3 Wochen Dämmerschlaf und 10 Kilo weniger..so kann der Staat auch Rente sparen..ein zweites Mal glaube ich nicht das ich so eine Scheisse überleben werde…wir haben keine Abwehrkräfte gegen eingeschleppte Krankheiten. Hier in Südbaden sterben Leute plötzlich zwischen 50+60 weg…überproportional..
    da kann einem nur Angst und Bange werden..

  55. @Maria-Bernhardine
    Die Studie von Richard Lynn und Tatu Vanhanen ist mehr als umstritten. Weder ist die Datengrundlage statistisch repräsentativ noch ist die Stichprobe in vielen Ländern groß genug. Von daher kann man das glauben, aber statistisch belegen lässt es sich nicht.

  56. @rev1848
    Antibiotika helfen nur gegen Bakterien. Wenn es ein Virusinfekt war, bringt logischerweise auch kein Antibiotikum etwas. Ich nehme an, Ihr Arzt hat Ihnen Blut abgenommen und dieses auf die Ursache analysieren lassen? Dann sollte relativ schnell (innerhalb von zwei bis drei Tagen) klar sein, was die Ursache hat.
    Wenn Sie jetzt die angeblichen Araber und „Neger“ (hierbei handelt es sich um ein Schimpfwort) dafür verantwortlich machen, dann erklären Sie mir mal wie das möglich sein soll? Inkubationszeit weniger als 12 Stunden? Ohne direkt Kontakt mit Körperflüssigkeiten? Viel wahrscheinlicher ist doch, dass es sich um einen Zufall handelte. Der Erreger war schon einige Tage in Ihrem Körper, aber aufgrund der Inkubationszeit brach die Erkranken erst am Abend des Tages aus, an dessen Morgen Sie zufällig beim Arzt waren. Oder hatte Ihr Arztbesuch eventuell schon eine akute Ursache?
    Die überproportionale Sterberate der 50- bis 60-jährigen lässt sich statistisch belegen? Was waren die Todesursachen? Könnte es vielleicht Gründe dafür geben, die nichts mit Ausländern zu tun haben?

  57. Faktenchecker 6. Januar 2020 at 22:43

    Wer von Euch hatte die Courage und das Engagement, den Menschen im Kongo zu helfen?

    ———

    Mit Geld wird beim Deutschen eine gewaltige Menge Courage und Engagement freigesetzt. Aber wozu „im Kongo helfen“? Die verantwortungslose Helferei hat zu einer unvorstellbaren Bevölkerungsexplosion geführt, und die wird in eine ebenso unvorstellbare Katastrophe münden. Über die Mengen von Negern, die einst verhungern bzw. sich im Kampf um die letzten Lebensgrundlagen gegenseitig totkloppen werden, machst Du Dir keine Vorstellung.

  58. @Caissa15
    Ja, das soll vorkommen. Das Virus ist erstmals 1905 isoliert worden. Für Hunde gibt es eine Impfung.

  59. @Irminsul (Zentralrat der Sachsen), 6. Januar 2020 at 22:04:
    „Ich bin überzeugt davon, dass Ebola eine immunisierende Schutzfunktion unseres Planeten gegen eine ausufernde Überbevölkerung ist. Es dient dem Schutz irdischer Ressourcen, die endlich sind. Ebola ist damit klimafreundlich.“
    – – – – –
    Prinzipiell würden Ebola & Co schon das Bevölkerungswachstum regulieren. Jetzt mit der ganzen Ärzte und Equipment Hin- und Herfliegerei sieht die Klimabilanz da anders aus.

  60. Hätten halt nicht dorthin reisen sollen…
    Für mich sind die Leben dieser Personen keine 50 Pfennig wert…

  61. @ Faktenchecker 7. Januar 2020 at 00:30

    Dann erklären Sie mir mal, weshalb die arabischen
    u. afrikanischen Shitholes eben solche sind?
    Weshalb, kaum dreht der Weiße Mann den Rücken,
    alle mühsam aufgebaute Infrastruktur vergammelt.

    Weshalb die Araber niemals von selber auf die Idee
    kamen mit ihrem Erdöl was anzufangen, noch es aus
    der Erde zu bekommen u. sie auch gar nie feststellten,
    daß sie es hatten, weshalb sie weder Auto, Flugzeuge,
    E-Herde, Waschmaschine, Kühlschränke erfanden, wobei

    sich letzteres gerade für die heißen Araber- u. Negerländer
    angeboten hätte, sowas zu erfinden. Auch das hinduistische,
    nicht nur islamische Indien, ist nur dort zivilisiert, wo es
    vom weißen Westen kopiert, ebenso China u. Japan. Alles,
    was die an Fortschritt haben, verdanken sie dem weißen
    Mann. Nirgendwo haben Araber u. Neger jemals in Europa,
    nach den Kriegen, was Fortschrittliches aufgebaut. Weil sie
    entweder dumm u. oder faul sind. Obwohl auf deutschsprachigem
    Boden Pest, der 30-jährige Krieg usw. tobten, wurden hier
    die besten Erfindungen gemacht u. nicht von Arabern u. Negern.

    Allein die Seßhaftigkeit des weißen Mannes brachte die
    enormen Fortschritte für die breite Masse der Völker. Nomaden u.
    Halbnomaden schaffen nichts Bleibendes, sie sind nur Verbraucher,
    aber keine Aufbauer u. Neuschaffer. Das gab´s bei uns auch mal,
    als die Kelten u. Germanen noch als Raubkrieger herumzogen, erst
    wenn sie seßhaft wurden, auf Viel- u. oder Kriegsgötter
    verzichteten, kam der Aufschwung, ein Mehr an Zivilisation.

  62. Der Mann ist vom Teufel besessen und importiert neue tödliche Krankheiten nach Deutschland.

  63. Haremhab 6. Januar 2020 at 20:37

    … 83% der Deutschen wollen Kindergeldzahlungen ins Ausland ganz streichen! Kindergeld ins Ausland bezahlen ist idiotisch. Ob die Kinder existieren, wird nicht überprüft.

    https://www.youtube.com/watch?v=_LGeAf3fZOA

    —————————————————–

    Anderen Völkern Prämien für ihre Vermehrung zu zahlen, ist so idiotisch, daß einem die Worte fehlen. Ich bin darüber einfach fassungslos, und auch über die jahrelangen dümmlichen Dispute darüber. Ein Volk, was so etwas tut, hat auch seinen eigenen Untergang redlich verdient. Einmalig in der Geschichte der Menschheit!

    „Ob die Kinder existieren“, muß nicht überprüft werden. Man werfe einfach einen Blick auf die demografische Entwicklung dort.

  64. Die Hong- Kong Viren- Sippschaft der sechziger…eine tolle Sammlung.
    Die weiterentwickelte Viren- Gesellschaft, eine Mischung aus verdreckten Straßenstaub, den freilaufenden Schweinen, Hühnern, Ratten – die Affen u. Fledermäuse über die Tische springen – Kalkutta wird wahrhaftig – wenn Propheten durchs Land ziehen – immer das Halleluja zwischen den Zähnen – Ideologen bringen selbst Gott zum Schweigen.

  65. @ Faktenchecker 6. Januar 2020 at 22:43

    Neger haben sich nun mal dafür entschieden,
    die Bevölkerungsregelung über 15 Kinder pro
    Frau zu regeln, nach Seuchen u. Trockenzeiten
    würden schon noch paar von diesen Kindern pro
    Familie überleben. Wenn der Weiße nun aber hingeht
    u. dort jedes Kind rettet, aber die Neger weiter
    Kinder en masse produzieren, dann gibt es einen

    endlosen Bevölkerungsüberschuß, da man dort
    auch nicht mit Geburtenregelung, nicht mal mit
    Knaus-Ogino u.ä. zurechtkommt oder kommen will.
    Weder Können, noch Wollen ist dort vorhanden.
    Rare Ausnahmen bestätigen die Regel.

    Ich fürchte, Sie glauben immernoch an die Mär
    vom exotischen „Edlen Wilden“.

    Und kommen Sie mir bloß nicht, mit „Aber der
    Papst hat Kondome verboten“. Wo in einer
    Kuhfladenhütte bzw. einem Negerkaral wollten
    Sie die Gummi u. Pillen hitzesicher aufbewahren?
    Möchten Sie dort Kühlschränke hinstellen u.
    die korrekte Ausgabe u. Verwendung genannter
    Verhütungsmittel überwachen? Was geht uns das
    an? Lassen wir doch die Neger in(!) Afrika endlich
    so leben/gammeln, wie diese es wollen u. denen
    nicht unsere vernünftige Lebensart aufdrängen.

  66. rev1848 7. Januar 2020 at 00:20; Kann nicht sein, selbst Ebola braucht länger wie nen halben Tag ehe es Wirkung zeigt. Normalerweise dauerts einige Tage von der Ansteckung bis zu den ersten Symptomen.

    Maria-Bernhardine 7. Januar 2020 at 01:17; Dazu sind die wenigsten Afrikaner Christen. Allen anderen geht das gepflegt am A… vorbei, was auch immer der Kommunistenpapst auch erzählt.

  67. rev1848 7. Januar 2020 at 00:20; Das neueste sollen Bakteriaphagen sein, davon liest man in letzter Zeit öfters. Dabei wird Bakterien-dna in Viren untergebracht, damit lassen sich auch Viren bekämpfen, gegen die es sonst kein Mittel gibt. Zur Zeit ist das alles jedoch noch im Versuchsstadium und nur für Krankheiten mit einer sehr langen Dauer überhaupt anwendbar, weil diese Teile für jeden Patienten individuell zusammengebaut werden müssen, Das geht logischerweise nicht in wenigen Tagen.

  68. @ uli12us 7. Januar 2020 at 01:44

    Ich meinte dessen zwei oder drei Vorgänger.
    Kritik am Chrislampapst Franz kommt von
    Linken eher selten. Faktenchecker*In ist ein
    Linker.

  69. Wir holen „deutsche“ IS-Kämpfer aus dem Djihad zurück, warum dann auch nicht Ebola-Kranke? Was immer wieder mit humanistischen Werten begründet wird, aber in der Realität sehr wenig mit Humanismus und Aufklärung zu tun hat, ist in Wirklichkeit ein moralisches „High“. Offenbar sind die Guties süchtig nach der Droge „moralische Überlegenheit“. Mit sapere aude und wirklicher Ethik hat es auf jeden Fall sehr wenig zu tun – sonst würde man hier vorort schwerkranke und obdachlose Menschen nicht verrecken / erfrieren lassen.

  70. Die Idee hatte Ursula von der Leyen schon Ende 2014:

    Bundeswehr-Hilfsmission
    Ebola-Helfer können nicht ausgeflogen werden

    Die Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen muss ihr „Rettungsversprechen“ zurücknehmen. Die Ebola-Helfer können im Notfall nicht ausgeflogen werden. Es kommen Zweifel an der Hilfsmission auf.
    08.10.2014

    https://www.handelsblatt.com/technik/medizin/bundeswehr-hilfsmission-ebola-helfer-koennen-nicht-ausgeflogen-werden/10807842.html?ticket=ST-50013225-jzJASHIAAi1cCRyJPyVF-ap4

  71. Wer ist schon klein Heiko, ein kleiner Gernegroß nach mehr als zwei Millionen verseuchter Goldstücke
    geht der Ebola N..er auch noch !
    klein Heiko in seinen Kommunionanzügen soll mit seiner Domina Nathalie doch die Rolle von Eichmann spielen
    immer drauf auf die kleinen. Ein Trauerspiel Namens Deutschland !

  72. Das sind die ersten der 120.000.000 die hergeholt werden, die werden dann schön verteilt und Schwups, sind für die neuen genug Wohnungen frei.Wir werden mit allen Seuchen ausgerottet, dann ist das Problem mit den Nahtsiis auch gelöst.

  73. Wer nach Australien einreisen möchte, wird auch nach ansteckenden Krankheiten gefragt. Mit dem
    Unterschied, dass diese dort als Grund gelten, jemanden NICHT einreisen zu lassen. Anders aber bei uns. Was ist der Unterschied zwischen Australien und uns? Dort steht der Schutz der eigenen Bevölkerung an ERSTER Stelle, bei uns aber an LETZTER Stelle. Und deswegen werden Silvesterpogrome vertuscht, Gewaltverbrechen verharmlost (Raubmord wird zum „tödlichen Streit zweier Männer“).

    Jetzt eben Ebola. Vielen Dank, Herr Maas. Ja, das ist Maasche Dankbarkeitskultur. Noch keine Wahl gewonnen, schnorrt sich trotzdem durch die Parlamente, weil er am klaren Willen des Souveräns vorbei in Ämter gehievt wird, für die er nicht qualifiziert ist. Schönes Demokratieverständnis hat diese 11%-Partei SPD.

  74. Es ist unglaublich was in Deutschland geschieht. Es ist einfach nicht mehr zu ertragen.
    Ich glaube auch nicht mehr an die Vernunft der Menschen. Obwohl immer mehr Menschen aus ihrer Lethargie erwachen gibt es einfach zu viele von denen wie „Faktenchecker“ die meinen ihre Dümlichkeit und Oberflächlichkeit nach Oberlehrer Manier aufzuoktroyieren zu müssen und sich dabei ganz wichtig erachten.
    Der Zusammenhalt in der Gesellschaft bröckelt immer. Dürkheim nannte es Anomie.
    Hierzu gibt es einen aktuellen Bericht:
    https://m.focus.de/panorama/welt/besorgniserregender-trend-angriffe-auf-polizisten-sanitaeter-feuerwehrleute-gewalt-wird-immer-schlimmer_id_11520557.html
    Was die Gründe sind weiß jeder der seinen Instinkt und seinen gesunden Menschenverstand nicht verloren hat.
    Das die Gesellschaft zu Grunde geht (beängstigend schnell in so kurzer Zeit) haben wir solchen Leuten wie Faktenchecker zu verdanken.
    Ein Beispiel welches sich dieser Klientel NIE erschliessen wird:

    Warum soll ich mich impfen lassen wenn ich in Länder wie Afrika mich aufhalte?
    Ich fahre bewusst nicht hin nach Afrika.
    Und warum tragen die Gutmenschenseenotretter Mundschutz?
    Ich will als gebürtige Deutsche die nichts dafür kann dass sie Deutsche ist, aber es dennoch mein Habitus ist, nicht Afrika und mittlerer Osten mit all seiner kulturellen Eigenart und seinen Krankheiten in Deutschland haben.

    Es ist auch nicht Gutmensch wenn ich so wie der Aussenminister die Menschen hier in Deutschland durch Ebola Patienten gefährde. Das ist in meinen Augen rücksichtsloses Verhalten und wird auch nicht seinem Mandat als Politiker gerecht: zum Wohle des deutschen Volkes.
    Deutschland ist verloren. So soll es sein.
    Die Totengräber sind die Politiker selbst die gegen jeglicher Vernuft ihr Volk zu Grabe tragen: Sie sind so borniert, dass sie nicht einmal merken am eigenen Ast zu sägen. Wie auch Faktenchecker.
    Ich selbst habe keine Angst: Ursache und Wirkung. Eine logische Konsequenz. Als Einzelner muss man sich der dumpfen Masse beugen oder das Land verlassen was bereits viele hunderttausende bereits getan gaben.

  75. Bin Berliner 6. Januar 2020 at 23:19
    Faktenchecker 6. Januar 2020 at 22:45

    @Johannisbeersorbet
    Was erzählen Sie hier für einen Mist? Niemand will armen Rentner ein Häuschen wegnehmen. Das ist erstunken und erlogen. Aber mit Populismus kann man ja gut Stimmen fangen. Die Fakten dahinter sind ja irrelevant.
    _________________________________

    Das ist kein Mist, nennt sich Enteignung! Erst schleichend, über die Nullzinspolitik der EZB, und wenn der Laden finanziell nicht mehr zuhalten ist, gehts ans Eingemachte…

    Was glauben Sie denn wer für die angeschriebene Sause hier bezahlen muss.

    Sie haben Recht und eigentlich ist es sogar noch schlimmer.

    Die roten Diebe sind raffiniert. Sie nennen es nicht einmal Enteignung.

    Sie drücken einfach die Löhne, kürzen die Renten, verteuern die Energie, schaffen Minuszinsen, erfinden neue Steuern und wollen die Wertsteigerung abschöpfen.

    Irgendwann kann der kleine Mann nicht mehr zahlen und das mühsam ersparte Häuschen wird versteigert.

    Das ist dann keine Enteignung und die roten Lumpen sind völlig unschuldig an Verarmung und Elend, Diebstahl und Chaos.

  76. Natürlich ist es nachvollziehbar, wenn ein medizinisch hervorragend ausgestattetes Land wie Deutschland in diesem Fall hilft und auch Infizierte ausfliegt.
    Es handelt sich um deutsche Staatsbürger und da erübrigt sich jede Diskussion.

    Beim Aufspüren von „weichen“ Terrorzielen, ist diese Quarantänestation allerdings ein nicht zu unterschätzendes Target.
    Ich glaube kaum, dass dort ein SEK Wache schiebt, folglich ist es wohl mit verhältnismässig wenig Gewaltpotential möglich, dort einzudringen, die Quarantäne aufzuheben und den/die Patienten/in zu entführen. Natürlich wird er/sie das nicht überleben, doch bei genügender Exposition entfacht ein solcher „Vorfall“ ein schlimmeres Szenario wie eine Autobombe oder ein ähnlich gelagerter Anschlag.
    Dieser Transport und diese Behandlung in Deutschland ist ein Hochrisikovorfall und könnte sich zum SuperGAU entwickeln.
    Ob das alles wirklich bis zum Ende durchdacht wurde?
    Das wäre Stoff für den nächsten „Stirb langsam“-Klassiker… obwohl bei Ebola müsste der Titel in „Stirb schnell“ umbenannt werden.

  77. Faktenchecker 6. Januar 2020 at 22:43

    Aber „wir“ helfen diesen Menschen doch bereits.
    Und das seit Jahrzehnten.

    Wir erarbeiten die Entwicklungshilfen, die nach Afrika gehen.
    Wir erarbeiten die Bildungskosten, die ein Afrikaner verursacht, wenn er im Zuge der Entwicklungshilfe im Westen ein Studentenvisum und einen Studienplatz erhält, damit der nach seinem Studium in sein Land zurückgehen und als Ingenieur, Lehrer oder Arzt seinem Volk helfen kann.
    Dummerweise erfüllen sehr viele dieser Leute ihren Teil der Abmachung nicht, sondern bleiben hier, anstatt in ihre Heimatländer zu gehen.
    Stellen Sie auch deren Empathie in Frage?

    Ebenso ist die Hilfe weisser Krankenpfleger eigentlich nicht nötig.
    Im stark bevölkerten Afrika mit der zudem sehr jungen Bevölkerungsstruktur sollten doch jede Menge empathische Afrikaner ohne Arbeitsplatz zu finden sein, die die Helfer- und Pflegetätigkeiten übernehmen können.

    Ich finde es unverschämt und ein Stück weit rassistisch, wenn man von Weissen moralisch verlangt, den Schwarzen zu helfen, weil deren Mitschwarze es nicht tun und ich verwende jetzt noch ganz bewusst ein Wort aus dem National-Sozialismus: Wir Weissen sind nicht die Masterrace, die dazu da ist, die Defizite der Schwarzen auszugleichen und unsere Gesundheit und unser Leben zu riskieren, weil ein Teil der schwarzen „Elite“ das nicht tun möchte.

  78. Was jetzt nicht so ganz klar ist – auch nicht auf der ZDF-Seite – wer ist denn das genau, die jetzt eingeflogen werden ?
    Deutsche Helfer, die auf eigenen Antrieb da runter gingen ?
    Bei denen würde ich sagen, dass die Aktion von Maas gerechtfertigt wäre. Jeder hofft auf die Hilfe seines
    Heimatlandes in gefährlichen Lagen – unabhängig seiner eigenen Schuld daran.
    Einheimische Helfer ?
    Was haben die bei uns verloren ? Die sollen die Hilfe gemäß ihrem Heimatland erhalten.
    Andere Ausländer ?
    Denen soll Maas diese speziellen Container verkaufen, so dass sie ihre Landsleute in ihr Land heimholen
    können. Bei uns haben die nix verloren.

  79. Von der Leyen hat sie doch 2014 dort hingelockt:

    „Von der Leyens Aufruf richtete sich vor allem an medizinisches Personal, aber auch an Techniker und Logistiker. Sie sagte den Freiwilligen auch eine Schulung im Umgang mit Ebola, eine Unterrichtung über die Lage vor Ort und einen finanziellen Ausgleich zu.“

    https://www.handelsblatt.com/technik/medizin/bundeswehr-hilfsmission-ebola-helfer-koennen-nicht-ausgeflogen-werden/10807842.html?ticket=ST-42122097-qaYDjGlQ4ErzsnV42xYO-ap3

  80. Deutschland im Rettungsfieberwahn! Steckt diesen Maas mit hinein in diesen KongoBongo-Affenkäfig, denn nur dort gehört er rein, sonst nirgends.

  81. Die schlimmste Seuche der Welt ist immer noch der Kommunismus/Sozialismus oder mit welchem Namen auch immer sich diese Seuche tarnt.

    Diese Seuche verursachte allein im letzten Jahrhundert über 140 Millionen Tote. Nachdem die Seuche so um 1789 das erste Mal ausgebrochen ist, wurde sie im Jahr 1848 wissentlich beschrieben. Diese Seuche wird durch einen schnell mutierenden Virus ausgelöst. Hat der Virus ein Volk befallen und Millionen dahin gerafft mutiert er und tritt in veränderter Form bei einem anderen Volk erneut in Erscheinung, sodass er am Anfang gar nicht als die alte längst bekannte Seuche erkannt wird, um dann früher oder später gnadenlos zuzuschlagen.

    Aktuell ist die BRD, bzw. das deutsche Volk von diesem Virus befallen. Der Virus wird hier als rot-grüner Ökologismus oder Merkellismus bezeichnet, ist aber das altbekannte kommunistisch/sozialistische Virenstamm. Fast alle BRD-Alt-Parteien/Politiker, BRD-Mainstreammedienschaffende usw. sind davon befallen.

  82. Afrika entsorgt seit geraumer zeit schon all seine Kriminellen und Terroristen nach Europa. Nun folgen die Verseuchten. Afrika reinigt und veredelt sich. Der Unrat wird in die Shithole-Countries beispielsweise Deutschland und Frankreich gekippt, weil es da ja schon egal ist. Der Welt-Depp Michl ist ein Auslaufmodell und abgeschrieben.

  83. klescher 7. Januar 2020 at 14:22

    „Der Welt-Depp Michl ist ein Auslaufmodell und abgeschrieben.“

    „Abgeschrieben“ würde ich nicht schreiben, er wird aus rassistischen Gründen ganz bewusst langfristig ausgelöscht.

  84. Maas ist nach eigenen Angaben wegen Auschwitz Aussenminister,vielleicht fasziniert ihn Ebola einfach auch irgendwie.

  85. Maria-Bernhardine 7. Januar 2020 at 01:53; Ist mir schon klar, der Blödsinn mit, der Papst verbietet Empfängnisverhütung geistert schon wenigstens 20 Jahre immer mal wieder durch die Medien.
    DIe Mädels würdens vielleicht sogar gelegentlich mal gerne machen, siehe Kommentar zu Contergan.
    Bloss die Männer machen da nicht mit.

    AlterNotgeilerBock 7. Januar 2020 at 10:56; Ganz und gar nicht. Ebola ist eine zu über 90% tödliche Seuche, gegen die es, wenigstens soweit mir bekannt kein Mittel gibt. Die einzige gängige Methode, Isolation und immunstärkende Medikamente, eigentlich eher Nahrungsergänzung wie Echinacin. Das andere muss der Körper selber machen. Das kann für uns ungefährlich, sehr einfach in Afrika gemacht werden.

    BePe 7. Januar 2020 at 14:27; Typische Vollschmarotzersicht, dabei wird aber regelmässig übersehen, dass man sich dabei selber das Wasser abgräbt. Trifft im übrigen auch auf Ebola zu. Eine kurze Ikubationszeit und sehr schnelle Letalität ist eigentlich das Gegenteil dessen, was eine weite Ausbreitung fördert. Dazu brauchts schon Berufsgutmenschen wie die Leyenministerin oder Mikromaas.

  86. Sie brauchen dringend aktive Virenstämme!
    In Krankenhäusern kann man dann die Seuche gezielt auf die Urbevölkerung loslassen.
    Stationen mit Senioren sind zuerst dran. Dann folgen die Trakte, in denen Säuglinge und Kleinkinder untergebracht sind.

  87. Ebola ist nicht Malaria. Das man die Krankheit absichtlich nach Deutschland importiert, grenzt doch an Wahnsinn. Islam reicht doch.

  88. Im Krisenfall darf Maasmännchen sicher mit in den Berliner Kandselbunzlerinnen-Bunker mit ABC-Filter gegen böse Afrika-Erkrankungen.

  89. @Erdkroete 6. Januar 2020 at 21:33
    „Die Ansteckung erfolgt über Kontakt mit Körperflüssigkeiten, wie zum Beispiel Schweiß, Speichel, Blut, Urin oder Erbrochenem.“
    Als Arzt muss!!! man wissen, wie man sich davor schützt. Warum wurde dieses Wissen nicht angewandt? Da wundert es mich nicht, dass man die Erkrankung nicht in den Griff bekommt. Und wenn das Wissen auch von den Ärzten hier im Land ebenso wenig angewandt wird wie sie von den im Kongo arbeitenden und mit Ebola infizierten Ärzten? Die Umsetzung von Hygienevorschriften ist mangelhaft, auch hier im Land, sonst hätten wir nicht diese hohe Anzahl an Krankenhausinfektionen. Wenn man hier nach den selben „hygienischen“
    Standarts arbeitet wie im Kongo…. dann möchte ich nicht wissen was sich daraus entwickelt.

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Bekannter meines Sohnes ist als Leiharbeiter tätig. Hat in verschiedenen Unternehmen Kisten gestapelt. Als Aushilfe bei der Müllabfuhr hinten am LkW gehangen. Einkaufswagen zusammen geschoben, Einkaufscenter gefeudelt usw.
    Dann erfolgte Einsatz in der Uniklinik. OP Räume nach der Op säubern. Alles voller Blut.
    Es erfolgte keinerlei Einweisung. Auch nicht im Hinblick auf Hygiene. Zeitvorgabe waren 5 (i.W. fünf) Minuten. Wasserschlauch, schmieriger Wischmop und glitschiger Putzlappen waren sein Arbeitsmaterial. Das einzige Kriterium war, es sollte sauber AUSSEHEN. Mehr ist unmöglich in fünf Minuten zu schaffen. Brauchte auch nicht. War völlig egal. Nichts mit Hygiene. Null. Multiresistenz? Interessiert niemanden. Es musste nur optisch sauber aussehen und schon wird der nächste Patient auf den OP-Tisch gehievt.
    Seit diesem Arbeitseinsatz schwört er, sollte er jemals in einer Klinik operiert werden sollen, bringt er sich lieber vorher um.

  90. Lethalität Masern: ca. 0,1%

    Lethalität Ebola (je nach Virusstamm, laut RKI): ca. 30 – 90%.

    Das Ebolavirus ist eine ganz andere „Hausnummer“ als bsp.weise das Masernvirus.

    Nachdem ja nun seit diesem Jahr wohl jeder mit der Masern-Zwangsimpfung beglückt werden soll, kann ich mir trotzdem irgendwie nicht vorstellen, daß Spahn, Maas, von der Leyen, wer-auch-immer im Falle eines Ebolaausbruchs in D auch nur eine einzige Ebola-Impfdosis freiwillig für Deutsche zur Verfügung stellen würde…

    Informativ fand ich den Handelsblatt-Link, daß unsere marode Bundeswehr gar nicht in der Lage wäre, Kranke heimzufliegen – und auch eine mögliche vorbeugende Impfung hat man den geschätzten Helfern wohl nicht angedeihen lassen… dabei gibt es doch bereits eine Ebolaimpfung?
    Da sind die Helfer wohl ziemlich blauäugig zum Helfen gegangen, denn die Versprechen sind ja nun im Zweifelsfall nix mehr wert.

    Ich persönlich meine, man muß schon ganz genau abwägen, was man von Entwicklungshilfe hält, und ungefährlich ist das ganze definitiv nicht. Das ist bitterer Ernst… nicht bloß kulleräugige Babys streicheln…
    zudem denke ich oft, da ist ganz schön viel „Wir verbessern die Welt und zeigen allen anderen, wie’s geht“-Arroganz dabei…

  91. Ich glaub, wenn man ne Jungfrau pimpert, wird man von Ebola geheilt. Die Natur ist schon weise!

  92. Was ich mal schnell gefunden habe, stehen einige Impfstoffe vor der Zulassung. Was erstmal gar nix heisst.
    Es gibt wahrscheinlich Millionen Medikamente, von denen der Hersteller erzählt, dass sie unmittelbar vor der Zulassung stehen. Ob eines davon tatsächlich zugelassen wird, steht in den Sternen. So eine Zulassung gibts ja nicht für lau, wird deshalb nur dann wirklich gemacht, wenn ein ausreichend hohes Gewinnpotential drin steckt.

  93. Die holen uns seit vielen Jahren die Pest ins Land und immer sind es viel zu wenige die dagegen was tun. Und gerade seit 2015, wo noch Krankheiten, Messer, Macheten, Äxte, Säure, Bomben, Flaschen oder Eisenstangen zum f.icken eines betäubten Mädchens und so weiter ins Spiel kommen…

    …sitzt man nur noch fassungslos da und begreift eigentlich nix mehr.

    Wenn Merkel, Maas und viele andere auf einer laaangen Anklagebank sitzen würden, dann erst wäre die Welt für mich wieder in Ordnung.

  94. @@Faktenchecker 6. Januar 2020 at 22:43
    Ich verstehe nicht, warum sich hier alle echauffieren. Hier sind deutsche Ärzte und Pfleger in den Kongo gereist, um Menschen zu helfen. Nun haben sich einige selber abgesteckt mit der Krankheit. Dann ist es unsere verdammte Pflicht, diese Menschen zurpck nach Haus zu holen und ihnen die bestmögliche Versorgung zukommen zu lassen.
    Wer von Euch hatte die Courage und das Engagement, den Menschen im Kongo zu helfen? Doch keiner oder? Ihr würdet lieber Menschen sterben sehen als zu helfen. Das erinnert mich schwer an die alte Frau, die im ALDI verstorben ist. Während ein Feuerwehrmann versuchte, ihr Leben zu retten, hatten die anderen Kunden nichts anderes im Sinn als weiter einzukaufen und dann auch noch beschwert, dass nicht weiter kassiert wurde. Wie kann eine Gesellschaft nur so egoistisch und empathielos werden, wie wir es sind?

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Was? Wie? Wieso ist es meine Pflicht, irgendwelchen Idioten bei selbstverschuldetem Schaden zu helfen?
    Frage an Sie, lieber Faktenchecker. In wie weit helfen SIE persönlich im Kongo? In wie weit helfen SIE persönlich in Deutschland? Sie sehen doch täglich die Armut und das Elend auf deutschen Straßen. Wie viele Obdachlose sind in diesem recht milden Winter bereits erfroren? Haben sie wenigstens einem dieser armen Menschen Zuflucht gewährt? Schmieren Sie etwa Butterbrote, um diese vor der Schule HartzIV Kinder zu geben, die sonst kein Frühstück bekommen? Nein, sicher nicht. Sie werden wohl Brötchen kauend in die Tastatur hacken und zufriedenes Bäuerchen machend fordern, alle sollen für die gutmenschlichen Hobbys Bekloppter zahlen. Wie hätte ich der armen Frau im ALDI denn helfen können? Meine „Erste Hilfe“ habe ich 1971 für den Führerschein Kl. 2 gemacht. Außerdem hat bereits einer der in Deutschland überlebenden Feuerwehrmänner geholfen Der weiß, was zu tun ist.
    Die Natur regelt die Population. In dünn besiedelten (afrikanischen) Gebieten bleiben Seuchen regional beschränkt. Andere Krankheiten, Kindersterblichkeit usw., sorgen ebenfalls dafür, dass die Gebiete dünn besiedelt bleiben. Wird trotzdem zu viel karnickelt, gibts halt Hungersnöte. Das ist die Natur.
    Greifen nun Gutmenschen ein, werden diese von der Natur vorgesehenen Regulatorien ausgehebelt. Das Ergebnis ist in Afrika zu besichtigen. Massive Überbevölkerung. Bald fressen die sich gegenseitig (und uns) auf.
    In Afrika kann man nichts ändern. Das muss man einfach laufen lassen. Siehe Südafrika. Wird vom abgeschlachteten weißen Farmer die Obstplantage übernommen, wird diese nicht bewirtschaftet. Lohn gibts auch nicht mehr, da der Boss ja nun tot ist. Der Neger wird also die Bäume absägen und als Brennholz verkaufen. Dann wird getrommelt, getanzt und geso**en, bis das Geld alle ist. Um dann darauf zu warten, dass Weiße kommen und Lebensmittel bringen. Gib einem Deutschen einen Baumarkt und er fängt an, ein Haus zu bauen. Gib Negern einen Baumarkt, ist der am nächsten Tag geplündert. Danach wird darauf gewartet, dass deutsche Gutmenschen kommen und Häuser bauen.
    Das mit dem Baumarkt habe ich irgendwo sinngemäß geklaut.

  95. Es gibt den Impfstoff „Ervebo“ / rVSV-ZEBOV von MSD, laut „Deutsche Apotheker Zeitung“ wurde er Anfang November 2019 auch von der EU zugelassen. Bereits 2018 wurde er aber ca. 49.000 Menschen im Kongo geimpft, weil er als sehr vielversprechend schien.

    „So schnell wie möglich einen Impfstoff gegen dieses schreckliche Virus zu finden, hatte für die internationale Gemeinschaft Priorität“ , sagte Gesundheitskommissar Vytenis Andriukaitis am gestrigen Montag in Brüssel. Die Marktzulassung sei ein wichtiger Schritt, um Leben in Afrika und in anderen Ländern zu retten. Eine einmalige Impfung soll genügen.

  96. Ach, ob da immer finanzielle Interessen dahinterstehen MÜSSEN, weiß ich gar nicht:

    „Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatte noch im Oktober entschieden, dass Ebola in dem zentralafrikanischen Land eine „gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite“ bleibe.“ (Steht ebenfalls im Apotheker-Artikel).

    Bei der Gates-Foundation (.org) steht auch ausführlich beschrieben, daß impfen mit vermutlich Milliarden unterstützt wird, vornehmlich in den armen Ländern:

    „OUR GOAL: to prevent more than 11 million deaths, 3.9 million disabilities, and 264 million illnesses by 2020 through high, equitable, and sustainable vaccine coverage and support for polio eradication.“
    „At the Bill & Melinda Gates Foundation, all of our investments in vaccines and immunization contribute to the goals of the Decade of Vaccines“ und „we are working to ensure that existing life-saving vaccines are introduced into countries where people need them most and to support the innovation needed to develop new vaccines and new delivery technologies and approaches.“

  97. @@Faktenchecker 6. Januar 2020 at 22:45
    @Johannisbeersorbet
    Was erzählen Sie hier für einen Mist? Niemand will armen Rentner ein Häuschen wegnehmen. Das ist erstunken und erlogen. Aber mit Populismus kann man ja gut Stimmen fangen. Die Fakten dahinter sind ja irrelevant.

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Die Grünen wollen genau das. Einzelhäuser mit Gärten sollen möglichst verschwinden. Die Menschen sollen in Wohnsilos verdichtet werden.
    Finde auf die Schnelle die Quelle der Grünenforderung nicht.

  98. @Faktenchecker 7. Januar 2020 at 00:38
    @rev1848
    Wenn Sie jetzt die angeblichen Araber und „Neger“ (hierbei handelt es sich um ein Schimpfwort) ……

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Erstens. Neger ist kein Schimpfwort. Nig*er schon. Neger kennen den Fluß Niger. Es gibt die Staaten Niger (7,24 Geburten pro Frau (2016) Weltbank) und Nigeria (5,7 Kinder pro Frau, Bevölkerung seit 1960 vervierfacht).

    Wieso eigentlich angeblichen Araber und „Neger“? Ich kann einen Neger durchaus zweifelsfrei als Neger identifizieren. Bei Arabern verhält es sich ähnlich. Spätestens, wenn der Araber telefoniert oder sich mit Artgenossen „unterhält“. Dieses dann einsetzende Gebrüll ist eindeutig zuzuordnen.

    @Faktenchecker 6. Januar 2020 at 23:01
    @uli12us
    Unglaublich wie Sie über den IQ von Menschen urteilen können, die Sie noch nie gesehen haben.

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Aber aber, Faktenchecker…… Dazu muss man nur einige Kommentare lesen…… Aber ich möchte ja niemandem zu nahe treten, näääääh…..

  99. Sach mal – gehts noch?
    Manche Kommentatoren wissen wahrscheinlich garnicht, worüber die hier reden? Hier sollen keine Schwarzen aus Afrika zur medizinischen Versorgung nach Deutschland gebracht werden, hier geht es um Ärzte und/Pfleger, die unten – vor Ort – geholfen haben, sich dabei angesteckt haben. Warum sollte man die jetzt da unten verrecken lassen? Das ist doch wohl selbstverständlich…

    Wenn ich manche Kommentare hier lese, braucht PI sich nicht zu wundern, wenn es mal eine Anzeige wegen Verhetzung gibt – z. B. der Kommentar von teutone2 (einer der ersten) ist ja an Widerlichkeit nicht zu überbieten…

    Ich bin bestimmt der Letzte, der sich normalerweise mit einer Aktion der deutschen Regierung solidarisiert, aber normale Menschlichkeit sollte doch wohl noch möglich sein. Vielleicht denkt ihr mal darüber etwas länger nach, ehe ihr hier solchen Müll schreibt….

  100. Nicht mal Gott kann dieses Schiff versenken! – schon mal gehört?
    Irgendwann geht es schief, – auch wenn Rot-Grün (Pseudo-Intellektuell wie eh und jeh) dies für unmöglich halten.
    Vielleicht ist es genau die Katastrophe, ein entsprungener Häftling (Virus, Retrovirus, Bazille), die notwendig ist um die Bevölkerung entlich wieder zum Verstand finden zu lassen.
    Durch Antibiotika-Missbrauch, gibt es inzwischen bereits 2 Pest-Stämme die sich nicht mehr mit AB behandeln lassen! Die Gute Nachricht (irgendwo mal aufgelesen …) 3% der Bevölkerung sind immun gegen Yersinia Pestis! dito gegen Ebola und Aids. Es gab Gedanken dazu (Quelle unbekannt), es handle sich dabei um Nachkommen solcher Personen, die das Martyrium der Pest überlebten und in ihren Genen auf diesen unerfreulichen Gast (neudeutsch nun auch Fachkraft … für Proteinabbau(?)) Strategien vorbereitet haben.
    Es gibt auch Länder die über eine gewisse Zeitspanne schon mal analogen Besuch im Land hatten, und dieser Besuch war so eindrücklich, dass diese Länder nach 100-ten von Jahren, sofort einen Staatschef installieren der sich extrem bookig, gegen einen erneuten Befall wehrt. Auch wenn die Rot-Grüne-Nomenklatura blööööökt.

  101. Lesefehler 7. Januar 2020 at 17:11
    Ich glaub, wenn man ne Jungfrau pimpert, wird man von Ebola geheilt. Die Natur ist schon weise!

    Stimmt. Das habe ich auch schon gehört.

    Aber es ist in Buntland sehr sehr schwer, eine Jungfrau zu finden.

    Aber nach Absprache mit dem zuständigen Kadaitcha-man oder Bezirksschamanen kann man auch eine Ziege nehmen.

    Doitse Lan gute Lan. Wird von Tag zu Tag guter.

  102. @ dgu3000: MENSCHLICHKEIT
    Nein, Otto Normalo hat sicher nichts gegen normale Menschlichkeit einzuwenden, aber über die Art und Weise.
    Vor Ort ein Spital mit Sicherheitstrakt aufzustellen, ist möglicherweise nicht nur billiger, es ist ausserdem zukunftsgerichtet und man bringt damit nicht die eigene Bevölkerung in Gefahr. Nichts ist 100% sicher.
    Hier kommt wieder mal der trypisch deutsche „Überperfektionismus“ in Fahrt. Wie gewohnt, überperfekt im Guten wie im Bösen, in der Intelligenz wie auch in der Absurdität, DAS IST EURE EIGENSCHAFT.
    Und ich (Deuschschweizer) bin nicht Germanophob, ganz im Gegenteil.

  103. @MOXX
    Liebe, fremdsprachlich nicht versierte Nachbarn.
    Neger ist die Ableitung von Nero, Negro auf Deutsch übersetzt schwarz
    Moor ist die Ableitung von Moreno, auf Deutsch übersetzt braun
    Nordafrikaner, seit Jahrhunderten 1000-fach gekreuzt mit den Römern (Europäern), haben keine schwarze Haut, sondern Ocker – Hellbraun (der Morenkopf war somit die optimale Benennung, die Moro-Orange, welche auf dem Aufdruck einen „Neger“ abbildet ist sogar total falsch.
    – die Spanier und Portugiesen, lange Zeit besetzt und tyranisiert durch die Araber, sprechen daher ausschliesslich von Moros / Morenos.
    Neger kamen aus Afrika, beginnend ab Oberägypten und Numidine.
    Die schlimmsten Rassisten und skrupellosesten Sklavenhändler waren die Moros, während die Portugiesen, die Engländer, gefolgt von den Spaniern und Franzosen die wohl übelsten Hehler waren und den Moros die, meist aus „kultivierten“ Negervölkern geraubten und versklavten Menschen abnahmen und weiterverkauften.
    Weiter sollte uns durchaus bewusst sein, dass die Jesuiten, mehrere spanische und portugiesische Könige/Königinnen, sich vehement gegen die Sklaverei wehrten. Die Krone Portugals (indirekte Folge) und die Krone Brasiliens (direkte Folge), haben Ihren Kampf gegen die Sklavenhaltung mit dem Verlust des Throns bezahlt. (Ich nehme an, Rot-Grün freut es; die Sache heiligt die Mittel)
    Rot-

  104. @ Nein: Doch, manche Kommentare lassen leider schon sehr die Menschlichkeit vermissen.

    Aber ich gebe dir recht, eine Behandlung vor Ort wäre sicherlich billiger und für uns sicherer. Ich glaube aber nicht, das es hierbei um größere Fallzahlen geht. Wir kennen auch die Hintergründe nicht, vielleicht wurden die in Afrika vorbehandelt, stabilisiert usw. und kommen jetzt zur vollständigen Heilung nach Hause.

    Ich glaube auch nicht, das hier der typisch deutsche Perfektionismus zugrunde liegt. Hier wird einfach ärztliches Personal zur Heilung nach Deutschland geholt. Daran kann ich weder etwas verwerfliches, noch etwas übertriebenes, noch sonst irgendwas anderes erkennen.

  105. @deu3000
    Ok, hier liegt einfach Argument gegen Argument. Ich kann auch aus Verantwortung meiner Mitmenschen hier nicht entgegen kommen.
    Habe ich nichts gegen einen Hausbewohner der ein „Sturmgewehr“ im Schrank hat (hier üblich), denn dieses geht nicht einfach so, plötzlich gegen micht los.
    Aber, ich gehe auf die Barikaden, ziehe ggf. aus, wenn ein Idiot glaubt sich eine schwarze Mambe etc. halten zu müssen. Nein, hier bin ich einfach kompromisslos, auch wenn Sie mich nun für Ultrarechts halten ;o)
    Mal Hand auf’s Herz, wenn’s es uns erwischt, ist es:
    a) wichtig in kompetente Hände zu kommen, und
    b) zumindest für mich …., niemanden weiteren, durch mich in Lebensgefahr zu bringen.
    Die Handlung Eures Aussenministers ist seines Amtes nicht würdig. Es Sympathie heisschend, gleichzeitig fahrlässig und dumm. – Es sei denn, – uns werden uns wichtige Fakten verschwiegen (wie: das es bereits eine 100% wirksame Impfung gibt etc, was bei eurer Regierung durchaus möglich ist ;o)

  106. Heidelbergerin 7. Januar 2020 at 18:02; Ach ja, und diejenigen, die das Wagnis auf sich nehmen nach Afrika zu fahren und zu impfen, werden dann abgemurkst, weil durch die Impfung ja die Potenz geschwächt wird,
    Da gabs etliche Fälle, auch wenn das natürlich kompletter Blödsinn ist, was denen ihr Medizinmann da erzählt hat. Aber dem wird halt eher geglaubt als nem Weissen, der auch noch in weissen Klamotten daherkommt, mit Mundschutz usw, während die dort im Lendenschurz und sonst gar nix rumlaufen.

    dgu3000 7. Januar 2020 at 19:02; Du hast aber schon mitgekriegt, dass es sich bei der Krankheit nicht um Masern oder Keuchhusten handelt, sondern um Ebola, eine ganz üble hochansteckende Krankheit, die bei rund 90% der Infizierten zum sehr schnellen Tod führt. Ohne da jetzt lange rumzusuchen, aus der Erinnerung Inkubationszeit zwischen 20 und 50h. Tod innerhalb ner Woche. Und es gibt da zwar möglicherweise ne Impfung, die funktioniert aber nur, wenn sie gegeben wird, ausreichend lange bevor die Krankheit ausbricht. Im übrigen gabs bei uns auch schon nen Ausbruch. Zum Glück waren das damals nur ein paar wenige Tote wimre 6 oder 7, das muss irgendwann mal in den 60er oder 70er Jahren in Marburg gewesen sein. Das wurde damals von Affen (junglemeat) eingeschleppt.
    at 21:02; Nochmal, es handelt sich hier um ein hochgefährliche Krankheit, die innerhalb weniger Tage zum Tode führt. Auch wenns sich so anhört, dass da nix passieren kann. Wir wissen aus Erfahrung, dass diejenigen, die so was von sich geben, von der Materie nicht die Spur einer Ahnung haben. Am allerwenigsten dieser aufgeblasene Zwerg.

  107. Noch zur Ergänzung, wie lange dauert so ein Transport unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen.
    Es ist nicht unbedingt ein Flugplatz in der Nähe, also müssen diese komplett evakuierten Container schon mal vielleicht nen Tag auf Strassen, die eher nem komplett unbefestigten Feldweg gleichen dorthin gefahren werden.
    Der Flieger muss auch entsprechend ausgerüstet sein. Dann fliegt er vielleicht 4 Stunden, muss dann unter Polizeischutz, ABC Kleidung usw entladen und in ein ebenfalls komplett abgeschirmtes KKH transportiert werden. Lassen wir 2 Tage vergehen, eher der dort angekommen ist, wo er hinsoll. Während dieser 2 Tage wär in Afrika schon die halbe Behandlung passiert.

  108. Maas war zu doof für was Richtiges, also hat er die Voraussetzungen für die Mitgliedschaft bei den SozioPathenDoofistans locker erfüllt.

    Komisch auch, daß Gutmenschen niemals für ihr Gutmenschentum aufkommen müssen, sondern immerzu den Rückgriff auf den Geldbeutel der „Unguten“ in Anspruch nehmen können.

  109. @dgu3000 7. Januar 2020 at 19:02
    Sach mal – gehts noch?
    Manche Kommentatoren wissen wahrscheinlich garnicht, worüber die hier reden? Hier sollen keine Schwarzen aus Afrika zur medizinischen Versorgung nach Deutschland gebracht werden, hier geht es um Ärzte und/Pfleger, die unten – vor Ort – geholfen haben, sich dabei angesteckt haben. Warum sollte man die jetzt da unten verrecken lassen? Das ist doch wohl selbstverständlich…

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Darum gehts doch nicht. Hier handelt es sich um Menschen, der gutmenschliche Wille sei ihnen als Privatangelegenheit gegönnt, die sich freiwillig und wissentlich in Gefahr bringen. Tritt der Schadensfall dann tatsächlich ein, haben selbstverständlich alle Steuer- und Krankenkassen-beitragszahler diesen Schaden zu regulieren.
    Haben diese gutmenschlichen Helferlein denn keine Absicherung durch eine private Auslandskrankenversicherung, sowie eine Unfallversicherung mit Einschluss von Bergungskosten? Die Prämien hat man sich offensichtlich gespart und der Steuerzahler soll wieder mal bluten. Typisches Gutmenschentum. Das ist nicht einzusehen. In Afrika lassen und gut ist. Wie heißt es in einem alten Schprichwort? Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um.

    @Johannisbeersorbet 7. Januar 2020 at 19:41
    Lesefehler 7. Januar 2020 at 17:11
    Ich glaub, wenn man ne Jungfrau pimpert, wird man von Ebola geheilt. Die Natur ist schon weise!
    Stimmt. Das habe ich auch schon gehört.
    Aber es ist in Buntland sehr sehr schwer, eine Jungfrau zu finden.

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Frag den Imam deines Vertrauens. Der kennt zuverlässige Küchentischschnippler, die sogar aus einer 70-jährigen Puffmutter eine garantierte Jungfrau mittels blutgefüllter Kaninchenblase machen. Wie sonst sollten denn unsere Goldstücke es fertigbringen, nur Jungfrauen zu heiraten? Alles Fachkräfte im Bereich Kanalarbeit.

    @Nein 7. Januar 2020 at 20:32
    @MOXX
    Liebe, fremdsprachlich nicht versierte Nachbarn.
    Neger ist die Ableitung von Nero, Negro auf Deutsch übersetzt schwarz…………………..

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Meinen Kommentar überhaupt gelesen?
    Sie verfehlen völlig die Thematik. Sechs. Setzen.

Comments are closed.