Der Ex-Moslem Imad Karim, PI-NEWS-Lesern bestens bekannt, plädiert im Videointerview mit „DENKR TV“ für ein Ende eines falsch verstandenen Multikulturalismus und für eine Rückkehr zu einer vernunftorientierten Einwanderungspolitik, die den Bürgern Deutschlands mehr Mitbestimmungsrecht in Zuwanderungsfragen gibt. Die Deutschen müssen laut Karim selbstbewusster zu ihrer eigenen kulturellen Identität stehen, um Integration von Zuwanderern in Deutschland überhaupt erst zu ermöglichen. Der Selbsthass der Europäer im gesamten westlichen Kulturkreis müsse endlich ein Ende haben, wenn die Völker Europas und Nordamerikas eine Zukunft haben wollen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

27 KOMMENTARE

  1. Was über Jahrzehnte verbockt, verpfuscht und verhunzt wurde, kommt jetzt zum vollen Ausbruch! Und wie immer kommt alles auf einmal! Die weißen Völker sind ausgelaugt, Inzucht-geschädigt, erst sich selbst genug und sich jetzt sich selbst zuwider! Offenbar hat auch die Menschheit ein gewisses Verfallsdatum – nur auf die Weise, was momentan passiert, muss es trotzdem nicht enden!!

  2. Der gute Mann soll mal vor dem Buntestag reden. Mal lauschen, wie viele Zwischenrufe er erntet.

  3. Um den Selbsthass zu beenden, müsste gleichsam die politische Führung eine Rundumerneuerung erfahren, wird den Europäern, allen voran den Deutschen doch unentwegt und das seit Jahrzehnten via Beschulung, Medien ein Schuld- und damit Minderwertigkeitskomplex oktroyiert.
    Gehirnwäsche und Massenmanipulation.

  4. Er hat ja so recht. In was soll sich ein Einwanderer überhaupt integrieren, wenn es da weder Identität noch Selbstachtung gibt? Ich habe das wortwörtlich so in Malaysia gehört: „Why should we respect you, if you don’t even respect yourself?“

  5. Pforzheim Neu-Islamisdan
    22. April 2020 at 16:54
    Was über Jahrzehnte verbockt, verpfuscht und verhunzt wurde, kommt jetzt zum vollen Ausbruch! Und wie immer kommt alles auf einmal! Die weißen Völker sind ausgelaugt, Inzucht-geschädigt, erst sich selbst genug und sich jetzt sich selbst zuwider! Offenbar hat auch die Menschheit ein gewisses Verfallsdatum – nur auf die Weise, was momentan passiert, muss es trotzdem nicht enden!!
    ———-
    Die schwarzen und muslimischen Völker sind aber inzuchtgeschädigter. Das ist aber insgesamt gesehen kein Problem, weil unsere Politiker lieben Völker die durch Inzucht Ballaballa im Kopf sind.

  6. um Integration von Zuwanderern in Deutschland überhaupt erst zu ermöglichen.
    ———————–
    Keine Zuwanderer sondern Einwanderer. Er begreift es nicht…
    Selbsthass ist ein typisches deutsches Problem. Dänen z.B. hassen sich nicht sondern sind stolz auf ihr Land. Schweizer denken wohl ebenso.
    „Zuwanderer“ kommen einfach so, fordern, jammern. Die können die Landessprache nicht. Die machen immer Kinder, arbeiten nicht.
    Einwanderer sind ein anderes Kaliber: Die bereiten sich vor, z.B. lernen sie die Sprache im Goethe-Institut, akzeptieren die deutsche Kultur, bringen natürlich aus ihrer Heimat etwas mit, was ja voll o.k. ist. Einwanderer bringen sich ein! Die „Schimanskis“ in den 20ern waren Einwanderer. Die Auswanderer in die USA wollten Amerikaner sein ohne ihre eigene Kultur aufzugeben. Hingegen wollen „Zuwanderer“ nur unser Geld.

  7. Letztendlich begann aber alles mit dem Selbsthass der Deutschen! Und der ist meiner Meinung in Europa inzwischen (immer noch) am stärksten und mündet in dem Wunsch breiter Bevölkerungsschichten, dass unser Land in einem EU-Superstaat aufgeht. 🙁

    Übrigens sind heute die neuen IVW-Zahlen zu den Auflagen der deutschen Zeitungen / Zeitschriften herausgekommen. Beim Spiegel geht es in diesem Quartal noch sehr gemäßigt von ca. 691.000 auf 685.000 Exemplare runter. Aber ganz krass ist der Leserschwund bei der Welt: Von 117.840 (3/2019) über 107.777 (4/2019) auf 86.475 (1/2020) gesunken. Das kann doch nicht durch Corona kommen.

    Ach herrlich, mal sehen, was bei den anderen Schundblättern so gemessen wurde. 😉

  8. Vernunft kann man bei Merkel & Co vergessen
    Aus ihrer Sicht handeln sie „vernünftig“

    Das Problem ist der Westen und seine Mechaniken
    Nachdem die Länder im Osten erobert worden, kann Deutschland (wie vorher Frankreich) abgerissen werden.

    Oder glaubt jemand wirklich, dass die Osteuropäer sich mit muslimischen Einwanderern verdrängen lassen? Das Heckmeck mit der EU über die Verteilung ist ein Schauspiel.

  9. Solange die Problemhinterlassenschaft, der politische Supergau Merkel, Sozialisten, GRÜNE Linke, Rote und Kommunisten in Deutschland die Meinungshoheit über den Stammtischen beherrschen, wird sich nichts von dem, was Herr Imad Karim nennt, verwirklichen lassen. Zu tief sind die Deutschen von, insbesondere den GRÜNEN, wobei auch Sozen mit den links-roten „Socken“ einen erheblichen Anteil Mitschuld tragen, geradezu in einen Masochismus getrieben worden, dass es heute für den Deutschen Menschen offenkundig zum guten Ton gehört sich selbsthasserisch zu geisseln!
    Und alles nur, weil die Menschen es zugelassen haben, dass eine „Merkel“, die CDU dermaßen in eine unappetitlich undeffinierte Masse verwursten konnte!

  10. Ich möchte als Europäer nicht für Neger, Araber, Zigeuner, Türken, Paschtunen, Italiener, Griechen, Spanier, Portugiesen, Franzosen und andere unfähige Pleitegänger als Steuerzahler aufkommen!

    So einfach ist das!

  11. Andre56 22. April 2020 at 17:19
    Pforzheim Neu-Islamisdan

    Die schwarzen und muslimischen Völker sind aber inzuchtgeschädigter. Das ist aber insgesamt gesehen kein Problem, weil unsere Politiker lieben Völker die durch Inzucht Ballaballa im Kopf sind.
    ______________________
    Auf wen das ganz besonders zutrifft (zutraf), wissen Sie ja vermutlich.

  12. Ihren wunderbaren Film „Hans-Georg Maaßen im Portrait“ habe ich mit innerer Freude angeschaut. Dieses Handwerk, dieses Nachfragen – Sie sind ein Journalist, ein richtig guter. Sie halten und erweitern das Niveau, welches man früher in ARD/ZDF durchaus vorfinden konnte. Die Klarheit der Bilder und der Sprache; es macht einfach Freude Ihre Reportagen anzuschauen. Ich muss das einfach hier noch einmal hinschreiben, weil man merkt, was einem hierzulande immer mehr fehlt: Der Mensch mit individueller Meinung, die er begründet, die er vorträgt. Sie lassen diese Menschen zu Wort kommen. Ohne den anderen zu stigmatisieren oder mit aberwitzigen Parolen niederzuschreien. Es macht einfach wieder Spaß miteinander unterschiedlicher Meinung zu sein; auch wenn ich Ihnen eigentlich bisher eher immer zustimmen kann.

    Mit Ihnen, hochverehrter Herr Imad Karim, kann man einen Staat, ein Vaterland machen. Ich bin stolz, dass Sie ein Deutscher sind. Weil wir solche Bürger mit Rückgrat brauchen, jeden einzelnen hierzulande und gerade und genau jetzt! Danke!

  13. Wie der britische Propagandaminister Ende des 2. Weltkriegs ankündigte: Wir sind noch lange nicht fertig mit unserer Greuelpropaganda. Im Gegenteil, wir werden sie noch intensivieren, bis niemand mehr von den Deutschen ein gutes Wort annimmt und die Deutschen selbst so verwirrt sind, dass sie nicht mehr wissen was sie tun.
    Es sieht so aus, als ob die Taktik ein voller Erfolg war.

  14. Ach hätten wir doch mehr Männer in der Politik wie Imad Karim! Dan könnten wir die gesamte irre Weiberwirtschaft in die Tonne treten. Ist er schon AfD-Mitglied? Bei allen Kartellparteien muss er mit seiner treffsicheren Analyse unserer Zustände in Deutschland und seinem klaren Blick ja sofort als Nazi und Rassist verteufelt werden. Aber als Libanese kann er ja gar kein Nazi sein. Die grenzenlose Dummheit unserer Politiker zeigt sich ja darin, dass sie überhaupt nicht verstehen, was in unserem Land alles schief läuft und immer noch Anhänger des nicht funktionierenden Multikultismus sind.

  15. Also die Vokabel „Selbsthass“ sollte man irgendwann mal streichen. Niemand derjenigen die das Gute gegenüber allen Ausländern wie eine Monstranz vor sich her tragen haßt sich selbst.
    Das ist einfach entweder das pure fanatische Gutmenschentum, hirnlose Linksideologie oder das kalkulierte Heulen mit der Meute zwecks Erreichens der Fleischtöpfe.
    Diejenigen, die nur aufgrund von Gruppendruck ihre Meinung nicht zu sagen wagen rechne ich da gar nicht mit ein.
    Und für die Regierenden ist es die wesentliche Ideologie auf der sie (im Sinne des Guten) ihre Herrschaft gründen. Wie sich das entwickelt hat und nun derart verhärten konnte ist eine andere Frage. Aber da werden ähnliche Mechanismen am Werk sein wie allgemein bei der Entwicklung von Ideologien. Also vergleichbar der Entwicklung der Nazi-Ideologie. Die totalitären Überschneidungen sind ja sichtbar. Aber interessant wären natürlich die Unterschiede. Die Nazi-Ideologie wurde dem Volk ja von oben eingeimpft. Die bunte Ideologie könnte sich eher außerparlamentarisch entwickelt haben und sich erst anschließend als Herrschaftskonzept durchgesetzt haben. Weshalb die bunte Herrschaft völlig geisteskrank und weitaus totalitärer als der Nationalsozialismus ist.

  16. Hallo und besten Dank
    an Imad Karim für die treffende Analyse und die klaren Worte!

    Es wird Zeit, dass solche wirklich kultiviert-gebildeten Zuwanderer (gegen die kein patriotischer „Bio“-Deutscher ernsthaft etwas einwenden kann) für die AfD in den Bundestag einziehen.
    Gleiches gilt m. E. auch für Menschen wie den mutigen Xavier Neidoo, den man als Person und medial seitens RTL und seitens der linksgrünen Medienmehrheit wegen seiner freien Meinungsäußerung quasi vernichten will.

  17. gonger
    22. April 2020 at 17:21

    Leider ist diese Auseinanderhaltung sprachlich nicht geeignet, aber wir brauchen eine geeignete Definition für die Schmarotzer, um die Einwanderer von diesen Typen abzugrenzen.

    Wie wäre es mit Dahergelaufene?

  18. Bevor wir Muslimen unsere Wertestruktur vermitteln müssen Sie zuerst deren spezifische Werte zum Politischen Islam entwerten. Das was sie entwerten wollen muß vorher vom Glauben getrennt werden, sonst wird’s dem Achmed schwindlig u. der Otto versteht nur Bahnhof. Ein geprägter Muslim geht davon aus, daß alle Verse des Koran zu seinem Glauben gehören : dem ist in Kairo so – hier nicht – wir differenzieren !!
    Der Trennung von Religion u. Staat im christlichen – muß folgen der Trennung von Glauben u. Ideologie im Islam !!
    Ihre Ansätze, Texte – Herr Karim – sind alle sauber formuliert – es fehlt im Alternativen Spektrum der „glasklare“
    unmißverständliche Ansatz der systematischen – für jeden begreifliche – praktische – Vorgehensweise gegen die politische Ideologie des Islam : „Glaube“ wird niemand „töten“ können : aber die Ideologie :
    TRENNEN u. DEFFINIEREN : zur Sache Schätzchen !!

  19. Dieser Selbsthass wird den Bürgern fast tagtäglich von den Altparteienpolitikern eingeredet.
    Besonders die Deutschen sind an allem Leid der Welt schuld.
    Diesen Schuldkult-Schuh habe ich mir noch nie angezogen und ich denke auch nicht im Traum daran,
    mir diesen Unsinn einreden zu lassen.

  20. @toledo 23. April 2020 at 09:52
    ——————————————

    Sie sind ein armer Mensch!
    Ihnen fehlt die Erkenntnisfähigkeit; jedoch nicht weil Sie es nicht vermögen, sondern weil Sie es nicht wollen. Schlimm die Anmaßung für Gott zu sprechen, für das Christentum. Es schaudert einen.

    Herr Imad Karim kam nach Deutschland, lebt von seiner eigenen Hände Arbeit, zahlt hier Steuern für das Gemeinwesen. Und er mag das deutsche Vaterland von Herzen und setzt sich für dieses ein. Mit Sinn und Mut. Er spricht auf öffentlichen Kundgebungen, während die staatsbeauftragte Antifa brüllt. Er trotzt den Widrigkeiten ohne Murren und wird davon nicht verzagt. Er bringt ein Stück Licht der Aufklärung in diese dunkle Zeit.

    Woher wollen Sie, @toledo, woher wollen Sie denn wissen, ob nicht der HÖCHSTE selbst seinen Weg bestimmte, dass er ihn so gehen soll. Christentum bemisst sich doch nicht an goldenen Orden oder Asylkutten oder krächzenden Anklagen wie Ihrem Kommentar.

    Imad Karim ist das Beispiel eines integrierten Bürgers. Und seine Gedankengänge, was unsere europäische Zivilisation ausmacht, was wir bewahren und fortentwickeln müssen – diese Gedankengänge regen mich an, bringen mich zum Nachdenken über Deutschland, Europa, unsere Zeit. Auf eine wundersam eindringliche und zugleich friedlich-feste Weise. Warum gelingt Ihnen, @toledo, nicht einmal solch ein Glanzstück? Ich wünsche es Ihnen von Herzen.

  21. Oh, Imad Karim…
    Wird er jetzt von Verfassungsschutz beobachtet?
    Vielleicht kommt dann die AntiFa, steckt sein Auto in Brand und beschmiert sein Haus.

    Das ist Bundesrepublik 2020 unter Merkel

  22. eule54! Haha. Selten so gelacht! XD

    Du bist doch ein agent provocateur von der Antifa, oder ein Troll, – was fällt Dir ein hier so einen dümmlichen Kommentar hinzusetzen? Hinfort, Du Narr… Solche wie Dich, die nicht mal wissen, was Europa ist, die brauchen wir sicher nicht in unseren Reihen!

  23. toledo! Noch so ein Troll. Naja, PI ist mittlerweile bei den linken Zersetzern bekannt, kein Wunder, dass die sich hier tummeln, um Unfrieden zu stiften… Zieh Leine, Du Wicht.

Comments are closed.