In den Mainstreammedien wird seit Beginn der Corona-Pandemie behauptet, dass die AfD keine Antworten auf dringliche Fragen hätte. Doch spätestens seit der Sondersitzung der AfD-Fraktion am Dienstag (PI-NEWS berichtete) stehen diesen Unwahrheiten adäquate Lösungsvorschläge gegenüber.

Schon in der letzten Plenarwoche hat die AfD-Bundestagsfraktion zwölf Anträge zu den existenziellen Fragen der deutschen Bürger eingebracht. Zwei davon unter der Federführung von Martin Reichardt, dem familienpolitischen Sprecher der Fraktion.

Reichardt hat im Bundestag immer wieder die exorbitant hohe Familien- und Kinderarmut in Deutschland angeprangert. Folgerichtig hat er einen Antrag zur Corona-Krise in den Bundestag eingebracht, der Familien finanzielle und rechtliche Sicherheit geben soll.

In Familien wird schon immer das gelebt, was in dieser Zeit immer wieder beschworen wird, Miteinander und Solidarität. Familien sind die stärkste Gemeinschaft unserer Gesellschaft, aber sie wurde durch die Altparteien systematisch geschwächt.

Die Entmachtung von Familien ist eine alte linke Fantasie. Schon Marx und Engels schrieben, dass die Kindeserziehung dem Einfluss der bürgerlichen Familie entrissen und vergesellschaftet werden müsse, während die Familie als gesellschaftliche Institution schließlich ganz verschwinden solle!

Die links-grünen Ideologen des Gender-Mainstreams versuchen seit vielen Jahren alles, um die Grundfesten der Gesellschaft, all das, was mit dem traditionell-konservativen Bild von Ehe und Familie zu tun hat, zu zerstören. Es begann mit der Entwertung des Begriffes der Ehe zwischen Mann und Frau durch die „Ehe für alle“, die schwere Schädigung der biologischen Geschlechter durch mehr als einhundert Variationen des sozialen Geschlechtes.

Die Zerstörung der Werte, für die Familien stehen, ist schon weit fortgeschritten. Zudem ist die finanzielle Not von vielen Familien groß: 27 Prozent aller Familien mit mehr als drei Kindern sind von Armut bedroht. Jedes vierte Kind in Deutschland lebt in Armut. Das Armutsrisiko Alleinerziehender ist mit 32,5 Prozent doppelt so hoch wie beim Durchschnitt der Bevölkerung in Deutschland, 90 Prozent davon sind Frauen.

Die Schließungen von Kitas und Schulen stellen Eltern vor große Herausforderungen, wenn es um die Betreuung ihrer Kinder geht. Die schon vor der Krise herrschende Not verstärkt sich, denn die Eltern, die ihre Kinder in Eigenregie betreuen, müssen hohe Einkommenseinbußen hinnehmen. Reichardt kritisiert, dass im Maßnahmenpaket der Regierung Eltern nicht berücksichtigt werden und führt Familienministerin Giffey an, die auf den „guten Willen“ der Arbeitgeber setze. Doch wie der „gute Wille“ aussieht, haben uns Großkonzerte wie Adidas und H&M gezeigt.

Familien sind keine Bittsteller, Familien brauchen Sicherheit, diese Sicherheit, hat der Antrag von Reichardt gefordert. Er wurde abgelehnt, genau wie der zweite Antrag.

In diesem Antrag fordert Reichardt die Auflegung des Sonderprogramms „Bundesfreiwilligendienst mit Familien- und Seniorenbezug“. Als Blaupause diente das bereits 2015 zur Unterstützung sogenannter Flüchtlinge schnell initiierte Sonderprogramm „Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug“. Dort wurde innerhalb eines Monats eine Armee von Helfern durch den Bundesfreiwilligendienst bereitgestellt. Heute, im Jahr 2020, verweigert der Bundestag Senioren und Familien diese Unterstützung. Das ist ein verheerendes Signal für alle Familien und Senioren, für alle Menschen in Deutschland.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

32 KOMMENTARE

  1. Gute Darstellung. Die AfD muss solide und vertrauenswürdig auftreten.
    Kein „ausschwitzen“ und kein „180° Wende“

  2. „Dort wurde innerhalb eines Monats eine Armee von Helfern durch den Bundesfreiwilligendienst bereitgestellt. Heute, im Jahr 2020, verweigert der Bundestag Senioren und Familien diese Unterstützung. Das ist ein verheerendes Signal für alle Familien und Senioren, für alle Menschen in Deutschland.“

    da kann man mal sehen, was die eigenen wert sind.

  3. pro afd fan 8. April 2020 at 12:51
    „Deutschen helfen geht gar nicht. Sind schließlich keine Goldstücke.“

    die deutschen müssen arbeiten u. steuern zahlen, dieses „Pack“.

  4. Deutschland geplant die Aufnahme von 50 Minderjährigen illegal eingereisten Urlaubern von den „Campingplätzen“ auf den griechischen Inseln nach Deutschland. Das reicht aus Sicht von Bundestags-Vizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) nicht aus. Ich frage mich nur was haben wir Deutsche mit illegalen Campingurlaubern aus anderen Erdteilen zu tun? Wenn Leute die auf einer griechischen Insel Campingurlaub machen Hunger haben, dann haben die eben nicht genug Essen mitgebracht. Es erschließt sich wohl nur Gutmenschen weshalb dann Bürger aus einem anderen Erdteil deren Verpflegung übernehmen sollen. Im Übrigen wurden die nicht gezwungen sich dort zu einem Campingurlaub zu treffen. Von mir gibt es da kein Mitleid, warum auch? Und hierhaben will ich auch keinen einzigen. Deutschland wird stillgelegt um Corona zu stoppen und hier sollen Leute geholt abgeholt werden? das ist doch völlig Kontraproduktiv. Nirgends lässt sich eine Quarantäne besser durchsetzen wie auf einer Insel.

  5. Nicht nur, dass es zuwenig Ehrenamtliche für Besuchsdienste gibt, nein, die wenigen, die es gibt, dürfen jetzt nicht kommen.
    #wir bleiben zu Hause, damit Fremdvölker reisen können

  6. Martin Reichardt fordert Einsatz für Rentner statt für Migranten

    =====
    Das Geilste ist, dass die überwiegende Mehrheit der Rentner CDU oder SPD wählen. Würde man aktuell eine Merkel-Beliebtheitsumfrage unter +65-Jährigen durchführen, käme Mad Mama auf atemberaubende Werte.

    Insofern ist der Vorschlag von Herrn Reichardt zwar richtig, stößt aber bei der anvisierten Zielgruppe auf keinerlei Gegenliebe oder sonstige Anerkennung.

  7. Schöne Symbolpolitik, die die AfD mit dem „Sonderprogramm mit Familien- und Rentnerbezug“ da macht. Leider ist das aber völlig sinnlos, weil die BRD ein volksfeindliches Konstrukt ist. BRD Politiker (außer der AfD) kennen kein deutsches Volk mehr. Darum sind solche Anträge, wie sie die AfD stellt, momentan „nur“ eine Vorbereitung auf die vielleicht irgendwann kommende Regierungsverantwortung.

    Diese Regierungsverantwortung wird allerdings solange auf sich warten lassen, bis man in der AfD endlich aufhört, den CDU-Wählern mit größten Aufwand hinterherzulaufen und statt dessen den Fokus auf die allergrößte Wählergruppe richtet: nämlich die Nichtwähler!

  8. Alles löbliche Ansinnen. Und Respekt vor den Patrioten. Aber seien wir doch Realisten. Selbst wenn die Afd beantragt, festzustellen das am Tag die Sonne scheint, wird das abgelehnt. Und so lange 80-85 % der Leute das System wählen, bleibt das auch so. Und das wird auf Dauer so bleiben. Man kommt niemals auf 35-40 % patriotische Wähler um wirklich Politik machen zu können. Und die Merkel CDU kuschelt auch mit den Linken wenn es gar nicht mehr anders ohne die ginge. Und bis man durch genügend lokale Parlamente und Länder durch wäre, um auch im BR was zu bewegen, das ist doch Illusion. M.M.n ist das System Merkel auf min. 15-20 Jahre fest im Sattel. Und: Auch die Ausländer wird man nicht reduzieren geschweige den wieder los werden , so bitter das zu akzeptieren ist.

  9. Danken, dass kein Klopapier geliefert wird, wie z.B. bei Aldi, da wo jetzt an der hiesigen Stelle nur noch Blumen
    Erde zu sehen ist?!

  10. Hypothetisch gesprochen:
    Wenn die AfD den Antrag stellte, Kinderschändung unter Strafe zu stellen, würde dies von den verbrecherischen Altparteien ebenfalls abgelehnt; allen voran von den Grünen. Wetten?

  11. …der feuchte traum von merkel und konsorten
    …ein auschwitz, in dem 83 millionen deutsche vergast werden

  12. mylauer
    8. April 2020 at 13:32

    Wenn es nur das wäre!

    Wenn draußen 30 Grad sind und die Sonne scheint und die AfD sagt, es sei draußen heiß und sonnig, ziehen sich die Mitglieder der anderen Parteien Mütze, Schal und Handschuhe an und gehen mit ihren Schlitten zum Rodelberg. Das nennen die dann argumentatives Entgegentreten, denn die AfD hat niemals recht.

  13. Nana, die Deutsche Kartoffel hat keine Lobby,
    man nimmt sie gar nicht mehr wahr,sie ist still und
    stirbt leise.
    Somit kann sie vernachlässigt werden,sie ruft kein Aufsehen
    in der Welt hervor!
    Wenn das nicht jedem bewußt ist,der glaubt auch an den Weihnachtsmann,
    oder besser,zu dieser Zeit, an den Osterhasen!

  14. Martin Reichardt hatte bisher gute Reden und Beiträge im Bundestag. Da kann man immer sicher sein im Gegensatz zu Weicheiern wie Meuthen.

  15. Der Rüstige Rentner der Gegenwart ist auf Ego Tripp oder auf Kreuzfahrt wo auch Täglich das Fiebermessen stattfindet, inklusive Goldene AOK Karte!
    Die Familien….
    Gehe einfach mal zu einem Elternabend, da ist die geballte Dekadenz anzutreffen!

    Der Nanny_Staat unter Leitung der Sozialistischen Einheits Front steht in voller Blüte.

  16. @Mautpreller 8. April 2020 at 14:55
    Die Rentner wollen halt ihr Leben noch genießen, solange es noch geht – wenn sie die finanziellen Mittel dazu haben. Der Tod kommt sowieso von selbst.

  17. Würde nie wieder Steuerpflichtig in diesem Land arbeiten wenn ich noch mal anfangen könnte, leider kommt die Erkenntnis zu Spät. Dieses System kann mich mal.

  18. Nun ja… diese armen Familien sind es doch gerade, die schwarz,rot, grün wählen … insofern haben diese Leute auch selbst an Ihrer Situation schuld .
    Wichtig ist diesen Klatschhasen nur , dass zu glauben , was Ihnen vom System erzählt wird … oder warum laufen Die lieber zu den „ Tafeln „ ? Ein politisch und selbstbewusster Bürger, würde ansonsten so etwas niemals dulden . Doch es gibt viele, die finden das auch noch ganz toll .
    Das erinnert mich an einen Witz, was passiert wenn man einen Deutschen in eine Mülltonne einsperrt …. Nach kurzer Zeit fängt er an zu tapezieren .

  19. @Hottos 8. April 2020 at 14:32
    …der feuchte traum von merkel und konsorten
    …ein auschwitz, in dem 83 millionen deutsche vergast werden
    —————————————————————————————-
    Und dann?
    Christian Friedrich Hebbel (1860)
    Es ist möglich, daß der Deutsche noch einmal von der Weltbühne verschwindet; denn er hat alle Eigenschaften, sich den Himmel zu erwerben, aber keine einzige, sich auf Erden zu behaupten, und alle Nationen hassen ihn wie die Bösen den Guten. Wenn es ihnen aber wirklich einmal gelingt, ihn zu verdrängen, wird ein Zustand entstehen, in dem sie ihn wieder mit den Nägeln aus dem Grabe kratzen möchten.

  20. Dunkelziffer soll erfasst werden
    Tierarzt soll Corona-Tests in Schaumburger Pflegeheimen durchführen
    LANDKREIS. Innerhalb weniger Tage verstarben in einem Wolfsburger Pflegeheim 29 Menschen nach einer Corona-Infektion. Auch im Nachbarlandkreis Lippe sind am Dienstag bereits in drei Heimen insgesamt zehn Bewohner und sechs Mitarbeiter positiv getestet worden. Daher startete der Landkreis Schaumburg gestern mit einem zusätzlichen Corona-Monitoring, zunächst speziell in einigen Altenheimen.

    Tierarzt? für die „Umweltsäue“?

  21. Die Entmachtung von Familien ist eine alte linke Fantasie. Schon Marx und Engels schrieben, dass die Kindeserziehung dem Einfluss der bürgerlichen Familie entrissen und vergesellschaftet werden müsse, während die Familie als gesellschaftliche Institution schließlich ganz verschwinden solle!

    Und mir kommt mehr und mehr der Verdacht, daß die Moslems als Rechtfertigung herhalten sollen. Denn das wissen auch unsere Linksgewickelten, die sie in Massen importieren, daß die ihre Kinder in einem völlig konträren Geist erziehen. Sobald sie Linken versuchen, auch da ihren Zwang auszuüben, werden sie allerdings merken, was es heißt auf Granit zu beißen. Auf die Gesichter bin ich schon seit langem gespannt.

  22. Martin Reichardt fordert Einsatz für Rentner statt für Migranten
    Da steht die AfD doch alleine. Alle Kartellparteien wollen doch die Umvolkung. Für Moslems wird immer eine Extrawurst gebraten. Die haben doch immer Sonderrechte. Wer das nicht sieht, ist einfach blind.

  23. Die Lage der Rentner kann man nicht groß verbessern

    Wenn man externen Einwanderern das Lebenswerk der Alten als Sozialstaat zum Fraß anbietet, dann sind die viel Dankbarer

Comments are closed.