Von MANFRED ROUHS | Am Montag wurde bekannt, dass die deutsche Schulpolitik wohl einer falschen Studie des „Star“-Virologen Christian Drosten zum Opfer fiel (siehe Video unten). Ungeachtet dessen sollen ab dieser Woche alle 140.000 Kölner Schüler im Unterricht durchsichtige Visiere aus Plastik tragen. Das hat die Stadt Köln mitgeteilt. Auslöser der Maßnahme ist offenbar eine Sachspende eines Kölner Unternehmens, das sich ins Gespräch bringen und bei den Kommunalbehörden beliebt machen will.

Das bedeutet im Umkehrschluss: Hätte es die Sachspende nicht gegeben, dann müssten die Schüler die sperrigen Geräte auch nicht an ihrem Haupt befestigen. Oder, anders formuliert: nötig und sinnvoll sind sie eigentlich nicht, wie ja schon der Umstand andeutet, dass sie in allen anderen deutschen Schulen nicht getragen werden (müssen).

Offensichtlich zeigt sich hier der weltberühmte „kölsche Klüngel“ wieder einmal von seiner besonders hässlichen Seite. Und wie immer müssen es jene ausbaden, die sich nicht wehren können.

Corona wird hauptsächlich durch Tröpfcheninfektion übertragen. Kleinste Tröpfchen, die sogenannten Aerosole, schweben in geschlossenen Räumen bis zu 30 Minuten in der Luft und werden nicht nur von Plastikvisieren, sondern auch von einem Mund-Nasen-Schutz aus Stoff nicht aufgehalten. Öfter mal lüften schafft Erleichterung. Wirksam gegen Aerosole sind FFP2-Schutzmasken, die allerdings – leider, leider – nur für einen sehr kleinen Teil der Bevölkerung verfügbar sind, weil die politische Klasse ihre Bevorratung versäumt hat.

Zwar gibt es tatsächlich im medizinischen Betrieb bestimmte, hochprofessionelle Anwendungsformen, bei denen im Zusammenhang mit Schutzkleidung auch ein Visier sinnvoll eingesetzt werden kann. Diese Anwendungsformen haben aber mit den Verhältnissen im Schulbetrieb nicht einmal entfernt etwas zu tun.


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und hat die Broschüre „Coronazeit – Leben im Ausnahmezustand“ herausgegeben. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

117 KOMMENTARE

  1. Noch nie hat man Kinderseelen so kaputt gemacht wie in diesem dritten sozialistischen deutschen Staat.

  2. Immerhin wird man im Kalifat Al-Laschet (früheres NRW) im Herbst wieder ohne Merkelmaulkörbe auf die Straße gehen dürfen. In Niedersachsen wird die Sache auf unbestimmte Zeit verschoben. Nach 17 Jahren gibt es noch keinen Impfstoff gegen SARS und nach 35 Jahren gegen HIV daher wird Stephan Weil wohl für den Rest seines Lebens einen Merkelmaulkorb tragen müssen:

    https://www.kreiszeitung.de/deutschland/coronavirus-niedersachsen-ticker-lockerungen-hotels-oeffnung-restaurant-hygiene-polizei-zr-13650908.html

    Update, 15.25 Uhr: Niedersachsen will im Kampf gegen das Coronavirus an der Maskenpflicht und den Abstandsregeln bis zur Verfügbarkeit eines Impfstoffes festhalten. Das sagte Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD) am Montag in Hannover.

  3. Die Lage im Land kann aber noch schlimmer werden. Bisher werden die Kinder nur massenweise verdummt. In Grossbritannien ist es schon so weit, dass weisse Kinder flächendeckend von pakistanischen Moslems vergewaltigt werden und die Polizei geht nicht gegen die Täter vor, sondern gegen die Opfer, weil die Polizei unterwandert ist und die anderen Angst vor Rassismus Vorwürfen haben:

    -indexexpurgatorius.wordpress.com/2020/05/25/junge-frau-von-muslimen-vergewaltigt-polizei-verhaftet-sie-weil-sie-ihr-schicksal-veroeffentlichte/

    Das Mädchen berichtet, dass islamische Banden in ihrer Gegend hinter kleinen weißen Mädchen her sind. Ein Phänomen, das in ganz Großbritannien präsent ist. Die örtliche Polizei verhaftete sie nach der Veröffentlichung der Fotos von den Prügeleien, die sie angeblich aufgenommen hatte, wegen „Beweisverschmutzung“ und behauptete, keine Beweise für die Existenz der Bande gefunden zu haben.

    Dies ist eine weitere Episode des Phänomens der pakistanischen Einwandererbanden der ersten, zweiten und dritten Generation, die seit Jahrzehnten englische Mädchen vergewaltigen. Wir sprechen von Tausenden von Vergewaltigern und Tausenden von Opfern.
    Der letzte Fall ist der eines jungen Mädchens, das von einem Rudel pakistanischer Einwanderer massakriert wurde, weil es sich einer Gruppenvergewaltigung nicht beugte.

    Das Opfer tauchte bei der örtlichen Polizeidienststelle im Norden Englands auf und meldete die Vergewaltigung. Wie in so vielen früheren Fällen, die Kontroversen auslösten und die parlamentarischen Untersuchungen dann zum Schweigen brachten, war auch dieses Mal das Mädchen der einzige Gegenstand der Untersuchung.

    Vor einigen Tagen beschloss sie also, an die Öffentlichkeiz zu gehen:

    Diese Veröffentlichung kostete sie ihre Freiheit, weil es „die laufenden Ermittlungen beeinflussen“ würde. Dies ist in England durchaus üblich, wo politische Korrektheit und politischer Druck seit Jahren ernsthafte Untersuchungen der Vergewaltigungen der pakistanischen Einwandererbanden verhindern, die einheimische Mädchen vergewaltigen. Die meisten von ihnen sind Töchter von Familien ohne Väter.

    Nun steht das Mädchen unter Arrest, und ihre mutmaßlichen Folterer sind frei.

  4. Sind denn die Plexiglas-Visiere überhaupt kompatibel mit dem anderen Gedöns, was Kölner Musel-Mädchen noch so tragen (müssen)?

  5. Netzfund:
    Unsere 10 Corona Gebote gib uns täglich
    1) Du sollst einen Lappen im Gesicht halten
    2) Du sollst Abstand halten
    3) Du wirst Dich impfen lassen
    4) Du wirst Widerständler denunzieren
    5) Du darfst nicht feiern
    6) Du musst Angst haben
    7) Du musst pleite gehen
    8) Du darfst nicht reisen
    9) Du musst die Fresse halten
    10) Du musst die Sonnenkönigin anbeten

  6. Die durchsichtigen Visiere dienen allerdings nur als eine Ergänzung zu den Mund-Nase-Masken und sollen in den Schulen getragen werden, wenn der Mindestabstand von 1,5 Meter nicht eingehalten werden kann.

    ….und ich hab gedacht, man kann die Visiere zum Spielen mit nach Hause nehmen.

  7. shlohomo 25. Mai 2020 at 22:02

    Schaurig. Definitiv keine gute Zeit, um in Europa Kinder großzuziehen.

  8. Speziell in Cölln ist das ganze Jahr über CarneVale !

    *
    Die Jugend wird im Westen schon seit Jahrzehnten durch die destruktive „Lehre“ der Frankfurter „Schule“ Gehirn-gewaschen, fehlgeleitet und missbraucht.

    Herauskommt dann am Ende so was:
    – Die Selbst- und das eigene Volk- haSSende MJ (MerkelJugend) auf aktivistischer Irrfahrt…..

    https://www.directupload.net/file/d/5830/2xzov86n_jpg.htm

    👿 👿 👿

  9. Ich war heute im Rathaus (neuer Personalausweis). Ich mußte wegen Verständigungsproblemen (Plexiglasscheibe und Maulkorb) fast immer nachfragen.

  10. Jugendliche nach Fackelwurf neben Wohnwagen seit Juli 19 in U-Haft!!!!

    Sie haben eine Fackel auf einen Wohnwagen geworfen, es ist nichts passiert. Bereicherer wären sicher nicht in U-Haft genommen worden. Ich befürchte, hier soll ein Exempel statuiert werden und eine extrem lange Haftstrafe erwirkt werden. Ursprünglich wurde wegen Sachbeschädigung ermittelt, dann kam man auf den Dreh mit Anklage wegen versuchten Mordes. Sie sollen nicht für das bestraft werden, was passiert ist, sondern für das was hätte passieren können. Unglaublich!

    https://www.spiegel.de/panorama/justiz/erbach-ulm-prozess-wegen-attacke-auf-roma-familie-a-dc204699-1acb-4c30-823c-5cf61d3aef16

    https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/ulm/festnahmen-angriff-romafamilie-100.html

    Entschuldigung für die Links, habe leider nichts Alternatives gefunden.

    Zum Vergleich, was bei einem Flüchtling passiert, der ein Haus in Brand setzt, in dem sich Personen befanden: (Vorab: es gab natürlich Bewährung)

    https://www.da-imnetz.de/lokales/darmstadt-region/jugendstrafe-nach-brand-asylbewerberunterkunft-lampertheim-8616828.html

    Update: Die Jugendlichen kommen nun endlich frei!!
    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Merkel abgesetzt werden muss.

  11. Merkel und Söder sind für Kontaktbeschränkungen bis Juli. Da sieht man, was für ein Pack sich in der Politik rumtreibt. In vielen Gegenden sind 0 Infizierte. Wozu noch den ganzen Mist lassen?

  12. An Schlohomo : Das kommt davon, wenn PI den Politischen Islam nicht minutiös, verständlich für jeden, begrifflich
    fundamental definieren, demaskieren kann : ein Otto u. ein Achmed können den Begriff des Ungläubigen (Kafir) begreifen ??
    sie können es devinitif nicht : Eine Person ohne Wert – kannste beleidigen, belügen, beklauen, begrapschen, vergewaltigen – benutzen für Allahs Ziele – er ist eine entpersonalisierte Hülle – ohne personale Rechte –
    nur wer zu Allah gehört hat Rechte : so müssen die Definitionen unter die Haut – S 9: V 5 u.29 : provozieren – nur so wird ein Stück aus deren Pardies gesprengt : die Gründung der weißen Rose ist zwar ganz nett – völlig irrelevant für geprägte Moslems – es muß brennen – auf u. unter der Haut – sonst merkt der nix….

  13. was mich wundert und das seit 2 Monaten dass noch Niemand die Geschäftsidee hatte, die Corona dekontaminierte Luft in Räumen zu reinigen oder dafür ein Spray anbietet

    wir laufen alle in verseuchten Läden herum ohne dass da was geschieht

    alles sehr sehr komisch und abstrakt die ganze Geschichte rund um Corona

  14. Türken wollen Saarländern ihre Mundart verbieten, weil die rassistische Wörter beinhalten würde!

    SPD Türke Gündüz im Saarlouiser Integrationsbeirat hetzt gegen einen Apotheker, weil der eine Ausstellungstafel mit Mundartbegriffen im Schaufenster platzierte,

    darauf stand unter anderem,

    Ziggeiner!

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarlouis/saarlouis/rassismusvorwurf-wegen-schaufensterdeko-der-glocken-apotheke-saarlouis_aid-51320247

    Man muss sich mal vorstellen, man würde als Deutscher in die Türkei reisen und denen dort Vorschriften machen wie die zu reden haben. Dann wäre aber was los.

    Der Gündüz sollte besser wieder in die Türkei gehen, dahin wo er hergekommen ist.

    Gündüz wird niemals ein Deutscher sein. Im Gegensatz zu Herrn Pirrinci.

  15. Die Dinger heißen „Face Shield“ (den türkischen/arabischen Namen kenne ich nicht) und die Tropfen der kleinen Coronis perlen dann am Plexiglas herunter. M.a.W.: Die ersetzen keine MNS.
    Wenn alle „Kölner“ Schüler im Kalifat bald wieder zur Schule gehen und sich wie üblich auf dem dem Schulhof prügeln, kann ich mir den nächsten Corona-Hotspot gut vorstellen.

  16. Also ich bin mir ja immer noch nicht sicher ob und in welchem Ausmaß es sich bei COVID19 um ein Fake handelt. Will ich jetzt nicht weiter ausführen. Es gibt viele weitere Ungereimtheiten. Die wichtigste ist für mich eigentlich, dass es offensichtlich die erste Pandemie ist, die nie aussterben wird, weil man permanent Leute die nicht sonderlich krank sind testen kann und damit ad infinitum weitere Fälle generieren kann, die nicht mal Symptome zeigen. Das ist aus meiner Sicht Irrsinn. Wie ist es eigentlich möglich, dass Pandemien früher immer zu Ende gegangen sind?

    Drosten habe ich mir nie angehört, aber ich habe vor kurzem von ihm Blödsinn zur 2. Welle gelesen. Will ich auch nur bei Bedarf ausführen- Drosten selbst vertritt diesen Unsinn auch nicht mehr aktiv, sondern ist jetzt zur 2. Saison ab Herbst gewechselt.

    Ich bin der Ansicht, dass Drosten u.U. vor ein ordentliches Gericht gehört. Ich habe nie viel davon gehalten, wenn Wodarg ihn wegen seiner Rolle bei der Schweinegrippe angegriffen hat (habe das auch nicht geprüft). Weil das muß ja nichts mit einer möglichen kriminellen Rolle bei Corona zu tun haben. Aber mittlerweile verdichten sich doch Hinweise auf Unfähigkeit oder justitiable Tatbestände.

  17. Gerd Soldierer 25. Mai 2020 at 22:42
    An Schlohomo : Das kommt davon, wenn PI den Politischen Islam nicht minutiös, verständlich für jeden, begrifflich
    fundamental definieren, demaskieren kann […]

    Zwischen politischem und spirituellem Islam gibt es keine Unterschiede.
    Der Koran und die Sharia sind konkrete Handlungsanweisungen für den gesamten Lebensbereich in der islamischen Welt.

  18. Ist doch gut für die Kinder ! So sind sie doch wenigstens vor den Rotz – Attacken ihrer neuen muslimischen Herren geschützt !

  19. völlig irre, letztens sagt man Kinder, Mädchen mit Zöpfen kämen aus einer völkischen Nazi Familie,
    vorgestern sagte man den Kindern sich zum Karneval od. Fasching als Indianer od. Neger zu verkleiden sei fremdenfindlich , rassistisch, und Intolerant
    gestern noch sollten diese Schulkinder ihre Familie, ihre Großeltern beim singen im staatliche öffentlichen GEZ TV von wegen …Omas seien Umweltsäue … diffamieren und heute sitzen die gleichen Opfer, eben die Schul-Kinder im Klassenraum und lernen für ihre Zukunft mit durchsichtigen Schutzirgendwas vorm Gesicht

  20. Viper 25. Mai 2020 at 22:28

    Um Mißverständnissen vorzubeugen. Das war in Niederbayern, nicht in Köln.

  21. @INGRES 25. Mai 2020 at 22:56

    Der Wieler soll sich als Veterinär um Pferde kümmern. Auf Drosten hören die meisten im Land. Ich kann nicht verstehen warum.

  22. Da werden Kinder,Grundlos, zu Versuchskanninchen degradiert,
    was man mit ihren Seelen,ihrem Empfinden macht,interessiert
    niemanden mehr,allerdings wo sind die Sturm laufenden Eltern?
    Mein Kind würde mit so etwas nicht herumlaufen,wenn die Krankheit noch
    so gefährlich ist,gehören sie nach Hause.
    Was glauben diese Politschweine eigentlich,wer sie sind?
    Dr. Mengele lässt grüßen!

  23. Eurabier 25. Mai 2020 at 22:00; Was soll ein Impfstoff bringen, wenn der Virus innerhalb nem JAhr bei V3 oder gar 4 angelangt ist. Im übrigen liesse sich aus dem Blut bereits genesener problemlos ein Impfstoff für extremgefährdete herstellen. Aber der wirkt halt grade mal gegen den aktuellen Virus. Aber meine Mutter ist über 90, hat sich noch nie gegen Grippe impfen lassen und weder sie noch ich haben nur die mindeste Angst vor der Erkältung genannt Corona.

  24. mein nachbar traegt so ein klappvisier zusaetzlich zum ungenormten mns/spuckschutz.

    er gehoert der risikogruppe der asthmatiker an,
    (leidet auch unter schwachsinn nach meningitis, epilepsie, aussaemungen etc. )
    ein multipel bedauernswerter kerl, und voellig harmlos, freundlich, leise, mitteilsam.
    gibt schlimmere nachbarn.

  25. Momentan hab ich nur den Gedanken: Lasst mich einfach an Corona sterben. Rente gibt es eh nicht mehr, daher wäre ein schnelles Ende das Beste. Problem ist nur, den normal arbeitenden Steuerzahler lässt Corona leider am Leben.

  26. @ Viper 25. Mai 2020 at 23:00
    @ Babieca 25. Mai 2020 at 22:56….Neue Corona-Masken…

    und hier begrüßt irgendein Direktor irgendeiner Kölner Schule höchst persönlich die Kinder zum neuen Schulalltag … klick !

  27. Waldorf und Statler 25. Mai 2020 at 23:15

    @ Viper 25. Mai 2020 at 23:00
    @ Babieca 25. Mai 2020 at 22:56….Neue Corona-Masken…

    und hier begrüßt irgendein Direktor irgendeiner Kölner Schule höchst persönlich die Kinder zum neuen Schulalltag … klick !
    ——————————–
    Bestimmt ein Pädo-Grööner. Er hält jedenfalls schon mal seinen Schwengel bereit.

  28. Haremhab 25. Mai 2020 at 23:01
    @INGRES 25. Mai 2020 at 22:56

    Der Wieler soll sich als Veterinär um Pferde kümmern.

    ————————————————————–
    Da würde ich aber erst mal fragen ob @Babieca damit einverstanden ist.

  29. @ Haremhab 25. Mai 2020 at 23:01
    „Auf Drosten hören die meisten im Land. Ich kann nicht verstehen warum.“

    weil er die agenda der reichslehrsender gut agitier.., erm erzaehlen kann
    „…einmaliger Sonderpreis für Christian Drosten“
    HAttps://www.dfg.de/service/presse/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung_nr_11/index.html

    „Einmalig haben DFG und Stifterverband zudem einen „Sonderpreis für herausragende Kommunikation der Wissenschaft in der Covid19-Pandemie“ eingerichtet. Diese ebenfalls mit 50 000 Euro dotierte Auszeichnung wird …von den Präsidien von DFG und Stifterverband vergeben. Den Sonderpreis erhält der Virologe Professor Dr. Christian Drosten von der Charité – Universitätsmedizin Berlin.“

  30. Ich denke mal, das gute alte, dreckige Benzin- Dieselauto in welchem jeder fast für sich alleine unterwegs war hat uns vor einer größeren Corona- Epedemie gerettet. Wenn alle Bus und Bahn gefahren wären, da die Autos entsorgt wären, hätte es anders ausgesehen. Und Tschüß Rot-Grün- Greta.

  31. @ gonger 25. Mai 2020 at 22:52
    „Wenn alle „Kölner“ Schüler im Kalifat bald wieder zur Schule gehen …“

    der abklappbare spuckschutz aus pe o.5mm gegen aerosol-verteilung (kicher…)
    ist wie im bild mehr ein herlitz-schnellhefter mit stirnband vom indianer-spielen.
    er ist nicht die steinschlaghaube der sek-sturmtrupps aus 10mm polycarbonat,
    die vor jaehrzornigen pruegelattacken entehrter pascha-kinder schuetzt.

  32. @ Waldorf und Statler 25. Mai 2020 at 23:15
    „Direktor irgendeiner Kölner Schule höchst persönlich d…:“

    ein dreiteiliger vollschutz: gesichthaube, brustpanzer, penisfutteral.
    was will mann mehr.

  33. INGRES 25. Mai 2020 at 23:20
    Haremhab 25. Mai 2020 at 23:01

    Der Wieler soll sich als Veterinär um Pferde kümmern.
    ————————————————————–
    Da würde ich aber erst mal fragen ob @Babieca damit einverstanden ist.

    Danke für die Frage. 🙂
    Auf keinen Fall! Der Wieler soll seine Griffel von (nicht nur) meinen Pferden lassen! Vielleicht kann er Sauen besamen…

  34. M. Rouhs: „Wirksam gegen Aerosole sind FFP2-Schutzmasken, die allerdings – leider, leider – nur für einen sehr kleinen Teil der Bevölkerung verfügbar sind, weil die politische Klasse ihre Bevorratung versäumt hat.“

    ➡ Gottseidank gibt es o.g. nicht für das ganze Volk!
    Zuviele Menschen würden damit erkranken, gar sterben!

    DROSTEN: „Es gibt natürlich viel kompliziertere, aufwendigere Masken für Spezialträger, also für bestimmte Berufsgruppen, die haben auch einen Eigenschutz. Aber diese Masken sind eigentlich nie in großer Zahl verfügbar gewesen. Die sind nicht so leicht so schnell zu produzieren, wenn ich das richtig weiß. Die sind übrigens auch +++nicht für jeden einfach so zu tragen. Sie müssen sich vorstellen, hier in der Medizin gibt es dann +++arbeitsmedizinische +++Voruntersuchungen für Mitarbeiter, die diese sehr sicheren Selbstschutzmasken in ihrem Berufsleben tragen müssen.

    Das kann längst nicht jeder, da müssen zum Beispiel vom Arbeitsmediziner +++Lungenfunktionsteste gemacht werden, wenn da ein Zweifel besteht. Und so etwas kann man nicht für die normale Bevölkerung empfehlen. Also sind wir bei einer anderen Art der Gesichtsmasken, oder auch Mund-Nasen-Schutz, und das sind diese einfachen Operationsmasken.
    https://www.ndr.de/nachrichten/info/28-Coronavirus-Update-Auch-die-Atemluft-spielt-eine-Rolle,podcastcoronavirus174.html

  35. Das wird sehr schöne Ritter-Festspiele in den Pausen geben. Einer bekommt das lange Lineal, sein Gegner das Geo-Dreieck und den Zirkel.

  36. Eine Schülerin, die heute zum ersten Mal wieder in der Schule war, stank so fürchterlich nach Desinfektionsmittel, daß meine Zunge nach ihrem Besuch noch eine Stunde lang gekribbelt hat. Dabei hatte sie gar keins direkt verwendet, aber die Schule riecht dermaßen danach, daß es so stark in ihrer Kleidung hing…
    ?

  37. @ Viper 25. Mai 2020 at 23:19

    …in einem Köcher!
    https://www.spiegel.de/reise/aktuell/neuguinea-pornografie-gesetz-soll-peniskoecher-verbieten-a-599422.html
    Verbot des Penisfutterals in Indonesien

    Das Parlament des muslimisch(ISLAMISCH!) dominierten Indonesien hat 2008 ein Anti-Pornographie-Gesetz verabschiedet, das das Tragen der traditionellen Koteka oder Horim, wie das Futteral in Neuguinea genannt wird, unter Strafe stellt.[6][7]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Penisfutteral

  38. Irrenhaus Deutschland

    Steuer_Innenzahler“ bei Will

    Sprache sollte nicht zum Zuchtmeister ihrer Nutzer werden

    Stand: 20:24 Uhr | Lesedauer: 2 Minuten

    Von Ulf Poschardt

    Die brave Bourgeoisie stellt die Alltagssprache unter den Generalverdacht des Rassismus, der Frauen- oder Menschenfeindlichkeit. Es ist eine autoritäre Anmaßung. Umso mehr Raum für Capital Bra, Dr. House und neue fluchende Helden auf YouTube und TikTok.
    195

    Nur eine freie Sprache ist schön. Die Sprache ist zweierlei: zum einen das Ergebnis einer jahrhundertelangen Evolution – im Austausch mit anderen Sprachen und Kulturen. Zum anderen eine funktionale Struktur, um den Alltag zu bewältigen. Wer die Sprache kontrolliert, kontrolliert eine Gesellschaft – auf beiden Ebenen. Deswegen sind Diktaturen so empfindlich, wenn es um die Freiheit des Ausdrucks geht. Und deswegen blüht Sprache nur in freien Gesellschaften.

    Die freie Sprache feiert sich selbst in der Popkultur: in Fernsehserien, Filmen und dem Hip-Hop. Es ist eine wilde, dschungelige Sprache mit scharfen Kanten und bösen Fallen. Die offizielle Sprache der braven Bourgeoisie entwickelt sich zu einer moralischen Lehranstalt, indem die Alltagssprache unter Generalverdacht steht: Ist die Sprache der Jederfrauen, dort, wo sie reden, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist, nicht rassistisch, frauen- oder gar menschenfeindlich?

    Herausgekommen aus dem Laboratorium ist ein Sprachvirus akademischer Eliten und ihrer Fans. Anne Will zum Beispiel gendert ziemlich vorbildlich und nicht ohne Stolz, wenn sie dem Chef des Bundes der Steuerzahler*_Innen (oder so) zeigt, wo anstandskommunikativ der Hammer hängt. In Universitäten werden akademische Titel nur mehr den Arbeiten zugebilligt, die sich diesem Sprachdiktat rückgratlos ergeben.

    Es ist eine autoritäre Anmaßung der freien Wortwahl gegenüber und eine zeitgeistliche Gebücktheit dem vermeintlich innovativen moralisch-politischen Komplex gegenüber. Da wollte die Grünen-Chefin bei Anne Will nicht patzen und sorgte mit ihrer poetischen Übersprungshandlung für ein kurzes Blitzen der Freiheit. Ihr Versprecher von den „Steuer_Innenzahlern“ drehte das Ganze ins Reich des Dadaistischen, wo es hingehört.

    Aber wenn die gebildete Mittelschicht die Sprache zu einem Zuchtmeister ihrer Nutzer machen will, bleibt noch mehr Raum für Capital Bra, Dr. House und die Hunderten von neuen fluchenden, fäkalisierenden Helden auf YouTube und TikTok. Es entstehen neue kühle Parallelgesellschaften, entworfen von „linken“, zumeist steuerfinanzierten Elfenbeinturmbewohnern.

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus208303797/Gendern-Sprache-als-Zuchtmeister-ihrer-Nutzer.html

  39. Die Stimmung kippt in den USA !
    Schnauze voll !

    ‚Ever thus to tyrants’: WATCH protesters hang effigy of US governor in anti-lockdown protest

    „Political leaders across the spectrum have condemned an anti-lockdown protest outside the state capitol in Kentucky during which an effigy of the governor was hung from a tree. At least 100 people attended a Second Amendment rally at the state capitol in Frankfort on Sunday…“
    https://www.rt.com/usa/489670-protestors-lynch-effigy-kentucky-governor/

    Sic semper tyrannis !
    https://twitter.com/ladd_sarah/status/1264666185368514560

    :mrgreen:

  40. @ Maria-Bernhardine 25. Mai 2020 at 23:48
    @ Viper 25. Mai 2020 at 23:19
    „gesetz-soll-peniskoecher-verbieten-….“

    was fuer ein weltfremdes, homophobes, gesundheitsschaedliches gesetz,
    das parlament ist wahrscheinlich 100p von quotenfrauen besetzt.
    von denen kann sich keine vorstellen, wie schmerzhaft es fuer den mann ist,
    ohne penisfutteral durch dornenbuesche, schilfrohr und brennnesseln zu streifen.

    hauptsache, der flaschenkuerbis fuers einhaengen der gonaden bleibt erlaubt.

  41. @ LEUKOZYT 25. Mai 2020 at 23:37

    … ein dreiteiliger vollschutz: gesichthaube, brustpanzer, penisfutteral.
    was will mann mehr….

    Ja was braucht man mehr ?, da kann der Urlaub den die Deutschen in diesem Jahr in Deutschland machen sollen ja kommen, wenn dann noch die Urlaubsgäste aus ganz Deutschlands im Eiscafee am Nordseestrand oder im Biergarten auf dem Obersalzberg ihre Adresse, die eigene Blutgruppe, die Handynummer, irgendwelche körpereigenen Laborwerte, die Nummer des Organspendeausweises, die aktuellen Zuckerwerte, das Körpergewicht, eine Kopie vom Führungszeugnis, das Ergebnis des eingefärbten Streifens vom Lackmustest der letzten Stuhlprobe, den persönlichen geheimen PIN-Code vom Bankautomaten, den aktuellen abgestempelten Impfausweis, den persönlichen Medikamenten Bedarfs-Nachweis, die Entwurmungs Bescheinigung vom Blindenhund, den Entnazifizierungsnachweis der Schwiegermutter beim Bestellen eines großen Sahne-Eisbechers oder einer zünftigen Almjause mit angeben müssen, dann wird der verdiente Urlaub eines stressgeplagten Schichtarbeiters vom Bau oder eines Kölner Direktors doppelt so schön

  42. Man kann sich gegen Grippe impfen lassen. Da aber jedes Jahr ein neuer Grippevirus entstehen kann, muß man – wenn man will – sich jedes Jahr gegen Grippe impfen lassen. Damit man dann auch gegen den Virus geimpft ist, der erst im letzten Jahr neu aufgetreten ist.

    So und nicht anders wird es seit Jahren gemacht. Im vergangenen Winter ist nun auch wieder ein neuer Grippevirus aufgetaucht und noch nie gab es soviel Gedöns um einen neuen Grippevirus. Grippe ist keine leichte Krankheit, und jedes Jahr fällt der Grippe eine gewisse Anzahl von Menschen zum Opfer. Darunter natürlich mehr ältere Menschen als jüngere.

    Soweit nichts Neues, aber der Bohei, der dieses Mal um einen neuen Grippevirus veranstaltet wurde und wird, ist neu und geradezu hysterisch. Nicht die Grippe ist dieses Mal die Plage, sondern die Umstände, die man uns deswegen macht, daß wir sogar zwangsweise unsere Atmung behindern müssen. Es würde mich nicht wundern, wenn Leute an Angst- und Panikzuständen erkranken würden wegen der Nasentuchpflicht und anderer absurder Ideen.

  43. Viper 25. Mai 2020 at 22:28
    Ich war heute im Rathaus (neuer Personalausweis). Ich mußte wegen Verständigungsproblemen (Plexiglasscheibe und Maulkorb) fast immer nachfragen.

    —————————————
    Daraus kann man ein herrlich absurdes Spiel machen. Sprich selber so leise und undeutlich, dass Dich die Rathausmitarbeiter nicht verstehen. Auf Fragen der Rathausmitarbeiter immer mit unsinnigen Sätzen antworten.

    Beispiel:

    Rathausmitarbeiter: Wie ist denn Ihre Adresse, Herr Viper?

    Viper: Schwester? Welche Schwester? Ich habe keine Schwester!

    Rathausmitarbeiter: Nein, Ihre Adresse …

    Viper: Kalesche?

    Rathausmitarbeiter: IHRE ADRESSE!

    Viper: Schreien Sie doch nicht so! Ich bin nicht taub! Also: ich wohne im A (nuschel) s (nuschel) weg Nummer (nuschel) …

    Rathausmitarbeiter: Bitte? Ich habe Sie nicht verstanden?

    Viper: Ich sagte, ich wohne im A (nuschel) s (nuschel) weg Nummer (nuschel) …

    Rathausmitarbeiter: Schreiben Sie es mir doch bitte auf.

    Viper: Wo … was …

    Rathausmitarbeiter: Hier auf das Papier. (reicht ein Stück Papier und einen Bleistift)

    Viper: (schreibt ganz langsam und ganz konzentriert den ersten Buchstaben. Der Stift bricht ab)

    Rathausmitarbeiter: grrrrmmmzz! Hier ein neuer Stift.

    Viper: Danke, nicht zwischen den Mahlzeiten.

    Rathausmitarbeiter: Ich sagte, HIER EIN NEUER STIFT!

    Viper: Danke! Und was soll ich damit?

    Rathausmitarbeiter: IHRE ADRESSE SCHREIBEN!

    Viper: Meine Gazelle reiten? Sie … (Zeigefinger) … Sie sind ja ein ganz Schlimmer! (grins)

  44. Hans R. Brecher 26. Mai 2020 at 00:40

    Viper 25. Mai 2020 at 22:28

    Nette Idee. 🙂
    Das Problem: Man hat nur eine Viertelstunde Zeit. Die schmeissen einen dann raus, ob fertig oder nicht. Da ich dann bestimmt stinksauer werde, lasse ich solche Scherze lieber.

  45. Die Stars in dieser Manege sind oft nur falsch verstandene Clows. Egal, es braucht einen Vorreiter, da wird einer benannt, ob er das Zeug dazu hat oder nicht. Hauptsache, es ist einer da, der so tut als ob. Wenn er es nicht ist, wird es eben ein anderer. Hauptsache, die Herde glaubt an ihn und zufällig erreicht man die Herdenimmunität. Auch wenn es keiner versteht, er ist dann der Star. Das mit den Hirten hat ja auch fast zweitausend Jahre funktioniert.
    So funktioniert das Leben … und so taumeln wir von einer Katastrophe in die nächste S.

  46. Was sagen denn die betroffenen Eltern dazu??

    Ok, vielleicht auch gar nichts… ich für meinen Teil kam zu dem Schluß, daß mein Kind auf keinen Fall knapp 8 Stunden lang mit einem Mundschutz in der Schule sitzen wird. Und unsere Schule hat auch keine Maskenpflicht… zum Glück. Alles bis ca. 15min, Schulbus/Bus, meinetwegen. Aber niemals nicht stundenlang und den ganzen Tag!

    Und so wie es aussieht, kann man sich die 1 bis 2 „Schulbesuche“ pro Woche, die dann gern mal nur 2 oder 2,5 Stunden betragen, auch gleich ganz schenken. Oder wie wird das gehandhabt, hat hier jemand schulpflichtige Kinder?

  47. Herzlichen Glückwunsch! – Was kommt nun als nächstes?
    Die Theorie der Arierrasse haben wir ja schon hinter uns, was für skuriele Theorien befolgt die heutige, vom D-Volk gewählte Regierung, jetzt wieder?
    Was macht ihr falls wieder einmal die Pestausbricht? – 2 Stämme sind bereits Antibiotikaresistent!
    Ich schätze die Blockparteien setzen dann direkt auf Keulen (dient ja auch der Bevölkerungsreduktion, ganz im Sinne der Guidestones von Georgia, und das die Politschranzen von heute, hinter NWO und Skrull und Bones stehen, wird immer offensichtlicher. Himmel, wer wählt diese Politiker/innen?

  48. Zur Drosten-Studie: sollten die Einwände der Kritiker zutreffen, hiesse das nach meinem Verständnis nur, dass der angebliche Nachweis gleicher aktiver Ansteckungsgefahr durch Kinder nicht erbracht wäre, nicht aber, dass das Gegenteil bewiesen wäre.

  49. 7berjer 25. Mai 2020 at 22:28

    Speziell in Cölln ist das ganze Jahr über CarneVale !

    *
    Die Jugend wird im Westen schon seit Jahrzehnten durch die destruktive „Lehre“ der Frankfurter „Schule“ Gehirn-gewaschen, fehlgeleitet und missbraucht.

    Herauskommt dann am Ende so was:
    – Die Selbst- und das eigene Volk- haSSende MJ (MerkelJugend) auf aktivistischer Irrfahrt…..

    [..]
    _______________________________________

    Putzig….

  50. @ Nein 26. Mai 2020 at 00:58
    „Himmel, wer wählt diese Politiker/innen?“

    die politikenden werden von den waehlenden gewaehlt.
    „schatz, gibts du mir bitte den salz-streuenden ?“ (kopfenden > tischenden)

  51. Sehr gute Analyse von Klonowsky zur Merkel-Sprache und linke Neusprech insgesamt:

    (…)Für die Begriffswelten der „Open Borders“-Fraktion mit ihren Formeln wie „Menschheit“, Weltoffenheit“, „Eine Welt“ und neuerdings „Klimarettung“ prägt Esders den Begriff „Antitopik“. Es ist ein „Vokabular der Entortung und Entgrenzung“. Die „Topik der Ortlosigkeit“ setze Ortsgebundenheit mit Beschränkung gleich, um die „Somewheres“ zu tumben Hinterweltlern zu erniedrigen. Während der linke Flügel der „Anywheres“ den „moralischen Rigorismus einer entgrenzten Verantwortung für den Fremden“ predige, seien für den globalwirtschaftlichen Flügel „alle Orte nur Standorte und Absatzmärkte“.

    Für die Topik der Ortsgebundenheit ist inzwischen in Deutschland der Inlandsgeheimdienst zuständig. „Der Verfassungsschutz markiert Wortfelder als beliebig erweiterbare Verbotszonen. Auffällig dabei ist, dass er sich in seiner Begründung auf unbestimmte Rechtsbegriffe wie die ‚Menschenwürde‘ des Artikels 1 stützt und alles Definitorische meidet. Begriffe aus der Sphäre linker Sprachpolitik wie ‚geistige Brandstifter‘ oder ‚verbal zündeln‘ treten an die Stelle juristischer Kategorien. (…) Wer das inkriminierte Wortfeld berührt, ist ein Verfassungsfeind.“

    Und bald auch, wer den kleinen Eckladen betritt!

    „Jeder Betonung eigener Identität unterstellt man pauschal eine Abwertung des Fremden.“

    In der Tat, genau das hat der Verfassungsschutz offenbar ohne jede Satireabsicht Alexander Gauland vorgeworfen, der im Wahlkampf mehrfach den Gedanken vortrug: „Wir sollen uns als Volk und Nation in einem großen Ganzen auflösen. Wir haben aber kein Interesse daran, Menschheit zu werden. Wir wollen Deutsche bleiben, damit sind wir Menschheit genug.“

    ***

    Noch zum Vorigen.

    Ich habe in den vergangenen Jahren vielfach über Frau Merkels Stummeldeutsch geschrieben, dessen ästhetische und auch semantische Zumutungen ich als Redenschreiber des Oppositionsführers zu ertragen – zu tolerieren – habe, ungefähr wie ich 1988/89 als Korrektor beim Ostberliner Morgen die Lektüre der Reden von Margot Honecker und anderer SED-Chargen ertragen musste. Freilich ist mir im Laufe der Zeit immer deutlicher geworden – penible Leser dieses Diariums haben es verfolgen können –, dass diese auf die erste Lektüre so hilflos und mitunter sacht debil wirkenden Merkel-Vorträge und -Statements Methode haben. Man kann auf eine Merkel-Rede nicht antworten. Es gibt darin, von der wohlmeinenden Allgemeingültigkeit und schwammigen Schiefheit ihrer Begriffe ganz abgesehen, nie Ross und Reiter, dafür kaleidoskopartig wechselnde „Wirs“; die Perspektiven, mal global, mal europäisch, mal national, lösen einander munter ab, und wie bei einem Hütchenspieler verschwinden die Probleme mal unter diesem, mal unter jenem Hütchen, um unter einem anderen überraschend wieder aufzutauchen und sich plötzlich in Lösungen verwandelt zu haben.

    Merkels Äußerungen sind, wie man sagt, diskursiv nicht anschlussfähig. Dass sie eine Doppeldenkerin sui generis ist, die zu jedem Thema von nationalem Interesse schon einmal diese Ansicht und dann deren genaues Gegenteil verkündet hat, stützt den Befund. Was Merkel von sich gibt, ist Wort für Wort auf seinen Zweck hin kalkuliert. Ich war ein Tor, dass ich eine Weile gebraucht habe, um das zu kapieren.

    Wie lange es bei Gevatter Esders gedauert hat, weiß ich nicht; jedenfalls formuliert er die goldenen Worte, man möge „von der vordergründigen Unbeholfenheit“ der merkelschen Rhetorik „nicht auf mangelndes Raffinement schließen“. Im Gegenteil: „Die dichte Textur aus Umdeutung und Insinuationen weist darauf hin, dass solche Äußerungen nicht ohne Bedacht fallen.“

    Wenn die Kanzlerin beispielsweise in ihrer Rede zum 30. Jahrestag des Mauerfalls erklärt: „Keine Mauer, die Menschen ausgrenzt …, ist so hoch oder so breit, dass sie nicht doch durchbrochen werden kann“, dann ist mit dem (in diesem Kontext) Gaga-Begriff „ausgrenzen“ eine kalkulierte Dissonanz gesetzt, die zwar wenig mit der damaligen Wirklichkeit zu tun hat – ungefähr so wenig, wie Rudolf Bahro in Bautzen II. aus der DDR „ausgegrenzt“ wurde –, aber zur Anprangerung jeder Art von Grenzverteidigung „als moralisch unzulässige Exklusivität“ (Esders) und damit zum politischen Agendasetting durchaus taugt.

    Ähnlich wohlgesetzt erscheinen unter dem Tabernakel des Vorsatzes Merkels Worte zu den von ihr erfundenen Chemnitzer „Hetzjagden auf Ausländer“: Es habe, sagte sie, Bilder gegeben, „die sehr klar Hass und damit auch die Verfolgung unschuldiger Menschen“ gezeigt hätten. Das a prima vista strunzdumme „damit“ ist tatsächlich von einer erlesenen kausalitätsvorgaukelnden Perfidie, an welcher unser kleiner hinkender Doktor aus Rheydt Wohlgefallen gefunden hätte. Dass es zu Chemnitz nach dem landesweit x-ten Kollateraltodesopfer des Willkommenstaatsstreichs „Hass“ gab, kann immerhin als sicher gelten, und obwohl in Merkellegoland die im strafrechtlichen Sinne „Schuldigen“ – welche gibt es eigentlich noch? – nicht mehr durch die Bank im Knast sitzen, hätte jene „Verfolgung“, zu welcher die „Hetzjagden“ auf einmal zusammengeschnurrt waren, überwiegend „Unschuldige“ getroffen, so sie denn stattgefunden hätte. Das schwammig-bräsige Statement ist in Wirklichkeit ein Meisterstück des Rückzugs unter Einsatz von begrifflichen Rauchbomben.

    Der Begriff „Hass“ sei ohnehin ein „Passepartout“, kommentiert Esders, „um ein ganzes Meinungsspektrum unter Umgehung strafrechtlicher Kategorien zu kriminalisieren“.

    Sowohl „Chemnitz“ als auch die „ausgrenzende(n) Mauer(n)“ sind überdies gute Beispiele für die Methode des wahrnehmungsverschiebenden Framings, die im Sprachregime beharrlich zum Einsatz kommt. Was die sächsische Stadt betrifft, stilisierten die Wirklichkeitskosmetiker die „Hetzjagd“ zum eigentlichen Ereignis, bis der Begriff verzichtbar wurde. „Fortan genügte die Nennung des Namens ‚Chemnitz‘, um das gewünschte Frame zu aktivieren“, notiert Esders. „Nicht die Tötung des Daniel H. wurde als Angriff gewertet, sondern die Reaktion auf diese Tat.“

    Dasselbe Spiel von Bedeutungsverschiebung und Begriffsbesetzung lief bei der Indienstnahme des DDR-Grenzregimes zur Delegitimierung sämtlicher Grenzen im Sinne von Willkommensdoktrin und Globalem Migrationspakt. Hier kann die Opposition einmal mehr von Donald Trump lernen, wie man den Spieß umdreht; der Präsident „framte“ die Grenze zu Mexiko nach seinen Vorstellungen, indem er sie mit Schutz und Sicherheit assoziierte und ihr obendrein das geniale Attribut „schön“ zueignete.

    Mit dieser Zuschreibung war er übrigens nicht der erste:

    „Wer kann die Pyramiden überstrahlen?
    Den Kreml, Sanssouci, Versailles, den Tower?
    Von allen Schlössern, Burgen, Kathedralen
    Der Erdenwunder schönstes war die Mauer.
    Mit ihren schmucken Türmen, festen Toren.
    Ich glaub, ich hab mein Herz an sie verloren.“
    (Peter Hacks)

    Doch vom Meisterdeutsch eines Stalinisten zurück zum meister*innenhaften Stummeldeutsch einer Globalistin, drittes und letztes Beispiel. „Wer seine Meinung sagt, auch prononciert, der muss damit leben, dass es Widerspruch gibt“, erklärte die Regierungschefin im Bundestag.

    Damit, so Esders, unterstelle die Kanzlerin, dass Zeitgenossen, die die Meinungsfreiheit in Gefahr sehen oder ihre Einschränkung beklagen, keine konträre Meinung ertrügen. Und diejenigen, die Vorlesungen von Professoren niederbrüllen oder blockieren, fielen nun in die Kategorie „Widerspruch“.

    Merke(l): „Es gibt keine Meinungsfreiheit zum Nulltarif.“

    Esders: „Das Sprachbild enthält eine unverhohlene Drohung: Wer Meinungsfreiheit für sich in Anspruch nimmt, muss dafür bezahlen. … Der ‚Widerspruch‘, der nicht selten in Handgreiflichkeiten ausartet, ist der zu zahlende Preis.“

    Merkel: „Aber die Meinungsfreiheit kennt Grenzen (immerhin die! – M.K.). Sie beginnen da, wo gehetzt wird, wo Hass verbreitet wird. Sie beginnen da, wo die Würde anderer Menschen verletzt wird.“

    Esders: „Merkel bringt die semantisch und verfassungsrechtlich unüberbietbare Menschenwürde, in deren Namen sich fast alles hinterfragen lässt, gegen die Meinungsfreiheit in Stellung. Die Grenzen des Erlaubten markieren nicht die Bestimmungen des Strafrechts, sondern unbestimmte, nicht justiziable Begriffe wie ‚Hass‘ und ‚Hetze‘.“

    Nein, was ihre Semantik betrifft, ist die Bundeskanzlerin wahrscheinlich mit allen Abwassern gewaschen.

    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

  52. Heidelbergerin 26. Mai 2020 at 00:51

    Und so wie es aussieht, kann man sich die 1 bis 2 „Schulbesuche“ pro Woche, die dann gern mal nur 2 oder 2,5 Stunden betragen, auch gleich ganz schenken. Oder wie wird das gehandhabt, hat hier jemand schulpflichtige Kinder?
    ————-
    Maskenflicht nur wer will und nur außerhalb des Klassenzimmers. Auch Sporthalle und Aula werden genutzt um Abstand halten zu können.
    2-Tage/Wo. Schulunterricht, gestaffelt und mit versetzten Pausen so 4-5 Stunden.
    Abstandspflicht 1,5 Meter. ÖPNV-Bus natürlich nur mit Maske.
    Der „Präsenzunterricht“ gilt wohl hauptsächlich dazu den Heimunterricht abzurunden. Richtig gebüffelt wird da offensichtlich nicht.
    Hamburg, seit heute, erst einmal bis zu den Sommerferien, 9.Klasse Gymnasium. Gehobener Stadtteil, aber kein Elite-Gymnasium.
    Wie das in den sog. „Stadtteilschulen“ ( so heißen die Gesamtschulen bei uns, also wo das Deutsche Kind in der Minderheit ist), weiß‘ ich nicht und will ich auch gar nicht wissen.
    Das kann aber in jedem Kaff anders geregelt sein!!!
    Da meiner Meinung nach viele Lehrer „faule Säcke“ sind (das hat ja sogar mal ein SPD-Bundeskanzler, der sich die Haare nicht färbt, festgestellt), dient der Präsenzunterricht wohl auch dazu um zu vermeiden, daß der Lehrkörper nicht den ganzen Tag an Nord- und Ostsee abhängt und von dort aus „unterrichtet“ wird bzw. er „vorübergehend nicht erreichbar ist“. Die haben da alle eine Ferienwohnung und wer das nicht hat, besitzt ein Wohnmobil bzw. einen Wohnwagen.
    Mann, hat der „Lütte“ heute morgen gemeckert als er erstmals seit Wochen um 06:00 aus den Federn kriechen musste aber meine Frau ist da unerbittlich, denn auch sie mußte heute erstmals wieder Vollzeit in ihre Boutique…

  53. ZEIT ist empoert

    „Umstrittene Richterin wird Vorsitzende des Obersten Gerichts in Polen…
    von der rechtskonservativen Regierungspartei unterstützte Richterin
    zur neuen Vorsitzenden des Obersten Gerichts ernannt…:“
    https://www.zeit.de/politik/ausland/2020-05/malgorzata-manowska-richterin-oberstes-gericht-polen-rechtskonservativ

    „Sie gilt als enge Vertraute von Justizminister Zbigniew Ziobro, dem Chef von Solidarna Polska (Solidarisches Polen), einer Splitterpartei der nationalkonservativen Regierungspartei PiS. Manowska ist außerdem Leiterin der staatlichen Schule für Richter und Staatsanwälte.“

    „Nein !“
    „Doch.“
    „Ooooh !!“

  54. Droste will wohl mit seiner Nie-Friseur-nie Kamm-Frisur in die Fußstapfen Einsteins treten. Nur hat sich Einstein nie so blamiert, dessen Erkenntnisse halten bis heute! Bei de Star Dirigenten hatten es die wirklichen Stars wie Bernstein und Karajan nie nötig, mit wirren Frisuren aufzufallen. Das machen immer nur die Möchtegerne aus der zweiten Reihe! („Ich habe so viel zu denken, ich kann mich doch nicht um mein Aussehen kümmern“). Vielleicht tritt er ja demnächst im Frühstücksfernsehen mit Hut auf!

  55. LEUKOZYT 26. Mai 2020 at 01:36

    ZEIT ist empoert

    [..]
    ___________________________

    Nach dem wundersamen „Durchmarsch“ der Barbara Borchardt, ist die ZEIT eben anderes gewöhnt..

  56. Kinder und Visiermasken. Gehts noch?

    Nach einer halben Unterrichtsstunde geht die Lehrerin mit der Sidolinflasche und Putzlappen von Kind zu Kind und putzt die Visiere.

    „Eylül, würdest du bitte…..“ Visier putz putz. „Ach, du bist ja die Aische…..“.

  57. Widerstand gegen die Entrechtung und Schikanierung formiert sich ja nun allmählich seit Wochen. Wer die Zeit seit dem Jahresanfang und den Vorgängen rund um Corona und Politik, insbesondere Merkelpoltik, und das aushebeln von Demokratie und Grundrechten beobachtet hat, dürfte sich sicherlich gedacht haben, dass das endlich mal aufgegriffen werden sollte und allgemeinverständlich verpackt werden müsste.

    Stellt euch vor, The Rolling Stones haben das doch tatsächlich schon vor einem Monat geschafft!

    Zwar nicht speziell auf Merkelpoltik bezogen, aber sie haben es geschafft auszudrücken was vielen schon rein aus dem Bauch heraus eigentlich auf der Zunge gelegen haben sollte. Wenn man dazu bedenkt, dass die Rolling Stones selbst schon alte Herren sind, es sich aber nicht nehmen lassen dies Gefühl auszudrücken, dass diese unsäglichen Schikanen und der Raub der Grundrechte verursachen. Hört doch mal rein, das ist Nicht-OT!
    Living in a Ghost Town:
    https://www.youtube.com/watch?v=YBukG-tWCVI
    Jagger claims to have written the lyrics in 10 minutes steht in der englischen Wikipedia. Voll aus dem Bauch heraus, drückt das Lied aus, wie es in vielen wohl aussehen mag.

    Wenn man dazu noch bedenkt dass die meisten Menschen diesen China-Schnupfen sogar unbemerkt überstehen, sich also gar nicht wirklich schwerkrank fühlen, muss man dann nicht die Politikerinnen für das was sie angerichtet haben verantwortlich machen?

    Wer mal drüber nachdenkt, zum Beispiel im Lebensmittelladen, wo man immer einkaufen geht, dass da die ganze Zeit die Mitarbeiter gearbeitet haben und immer noch leben, was gut ist, dann muss man sich doch fragen was uns diese Merkelpolitik angetan hat. Zum Jahresanfang bis nach Karneval wurde alles getan, auf dass das Virus frei nach dem grenzenlosen Idiotenmotto aus 2015 „kein Schädling ist illegal“ sich in Deutschland ausbreitet. Also offensichtlich wohl auf Maximalschädigung der Bürger abgezielt wurde. Und dann die Gelegenheit genutzt wurde, um die Bürger in Angst, Schrecken und unter Terrorherrschaft zu versetzten.

    Übrigens ist den Stones auch anzurechnen dass sie nicht wie die Bösartigen von der „KIZ“ Bande und deren pervers jubelnden und mitgrölenden Zuhörerinen den Alten den Tod wünschen, ja „KIZ“ sich geradezu über den Tod der Alten lustig machten, wie von diesen „KIZ“ Lieblingen der Merkelspolitik bereits in Medien zu erfahren war

    Und nun noch für Jeanette extra zum mitmeißeln:
    niemand zwingt dich auf Parties zu gehen. Wenn Du dich lieber einschließen magst darfst Du das selbstverständlich tun. Aber Du wirst damit leben müssen, dass die Leute selbst über ihr Leben entscheiden wollen und ihre Grundrechte und Freiheit nicht so einfach aufgeben wollen. Ja, sogar viele Alte wollen nicht einfach ihre Grundrechte und Freiheit aufgeben und ihr Leben so gut es geht immer noch genießen.

  58. bet-ei-geuze 26. Mai 2020 at 01:49
    In andern pandemischen Ländern mag es wohl während eines etwaigen Lockdowns so gut wie keine psycho-sozialen Probleme geben, da die Bevölkerung in der Lage ist, sich musischen und kreativen Tätigkeiten hinzugeben.

    https://www.youtube.com/watch?v=zFTwMIJ3HSo

    ——————————————
    Oh, wie schön! Das ist total entspannend!

  59. johann 26. Mai 2020 at 01:23
    Sehr gute Analyse von Klonowsky zur Merkel-Sprache und linke Neusprech insgesamt

    ——————————————
    Sehr interessant, sehr erhellend!

    Merkel, eine eiskalte Lügnerin, manipulative Psychopathin und allein auf ihren Vorteil bedachte Opportunistin! Die hat nie im Leben Physik studiert, sondern marxistisch-leninistische Agitation und Propaganda!

  60. Bin schon auf die dummen Gesichter der Merkelmitläufer gespannt, wenn eines Tages Merkels dunkle Geheimnisse aus DDR-Tagen ans Licht kommen! Diese Kreatur ist eine durch und durch niederträchtige, falsche, verlogene DrecksXX! Die wird wohl noch heute auf der Lohnliste irgendwelcher Stasi-Seilschaften stehen!

  61. Es wird immer kurioser in dieser Freiluftpsychiatrie . Denke mal , die indoktrinierten Eltern werden vor lauter Dankbarkeit in Freudentränen ausbrechen .
    Die entzückten Verrückten sind in Ihrer Selbstgefälligkeit gefangen .
    So pflanzt man Kindern sehr früh Angst ein , dabei ist die Ansteckungsgefahr unter Kindern weitaus geringer !

  62. @ Hans R. Brecher 26. Mai 2020 at 02:28
    ____________________________________

    Stasi-Seilschaften?
    Das ist aber so ein unschönes Wort, das dürfte wohl seitens der Kahane-Bande nicht so gerne mitgelesen werden. 😉

    Gibt es da nicht auch noch eine Grünin deren Namen nicht entnazifiziert wurde mit DDR Hintergrund? Warum ist eigentlich die „FDJ“ Aktivität der Grünin als „Funktionärin für Agitation und Propaganda“ in der deutschen Wikipedia weg zensiert?

    […] gab die grüne Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt selbstbewusst zu Protokoll und ließ noch die Neckigkeit folgen, zumindest den sperrigen Titel „Funktionärin für Agitation und Propaganda“ habe sie deshalb mit Angela Merkel gemeinsam.

    Quelle: „Welt.de“

  63. Schweinskotelett 26. Mai 2020 at 02:49

    KGE auch?

    Und ihre Eltern waren Tanzlehrer. Darum ist sie auch Traumtänzerin geworden … das BRD-Personal ist echt das allerletzte!

  64. @ Hans R. Brecher 26. Mai 2020 at 02:21
    @ johann 26. Mai 2020 at 01:23

    Sehr gute Analyse von Klonowsky zur Merkel-Sprache und linke Neusprech insgesamt

    ——————————————
    Sehr interessant, sehr erhellend!

    Merkel, eine eiskalte Lügnerin, manipulative Psychopathin und allein auf ihren Vorteil bedachte Opportunistin! Die hat nie im Leben Physik studiert, sondern marxistisch-leninistische Agitation und Propaganda!

    ********************************************

    Vielen Dank an @ Johann für das Einstellen des Textes. Die dargestellten Analysen sind wohl durchgehend voll zutreffend. Jedoch scheint mir, dass der Autor immer noch nicht tief genug in die dritte oder vierte Schicht der Abgründe in Merkels Gedanken vordringt.

    Sie versteht es einerseits, aus all ihren offen erkennbaren Defiziten sogar noch Vorteil zu schlagen, mit ihrem ungeschickt wirkenden Sprachstil vertrautenerregend zu wirken, ist aber jederzeit in der Lage, in einen kristallklar logisch wirkenden Modus zu wechseln, wie sie gerade wieder bei der Fragestunde im Bundestag gezeigt hat. Da war nichts gestammelt oder genuschelt, sie „bediente“ alle ihre Fragesteller, die sie nach wie vor unterschätzen, souverän und nahm dabei noch den einen oder anderen Lacher mit.

    Jedenfalls ist mit einer rein sprachanalytischen Herangehensweise dieser natürlich auch von der SED kadergeschulten Frau nicht beizukommen. Gerade heute meldet die WELT (Parteiorgan der GrünInnen) „Die CDU ist wieder Merkel-Partei“. Als wäre es jemals anders gewesen.

    Merkel ist Kult.

  65. Barackler 26. Mai 2020 at 03:07

    Jedenfalls ist mit einer rein sprachanalytischen Herangehensweise dieser natürlich auch von der SED kadergeschulten Frau nicht beizukommen. Gerade heute meldet die WELT (Parteiorgan der GrünInnen) „Die CDU ist wieder Merkel-Partei“. Als wäre es jemals anders gewesen.

    ————————————-
    Absolut zutreffend. Sie ist auch aalglatt, undurchsichtig, verschlossen. Gertrud Höhler hat sie schon sehr genau analysiert (Die Patin).

    Noch ein Nachsatz:
    Wenn die Augen Spiegel der Seele sind, dann lässt das bei Merkel nichts gutes ahnen. Sie hat die toten gefühllosen Augen eines Haifisches.

  66. Dieses dauerlähmende Thema enthält soviel entzweiendes Material, daß damit sowohl größte, als auch kleinste Gruppen gesprengt werden können, und das nicht erst sei 2015. Die Frage ist inwieweit da nicht von außen steuernd mit- und nachgeholfen wird. Ich möchte ja nur wieder ein ganz normaler Suprematist sein. In etwa so wie Prinz Philipp, die Queen, Putin, Dschingiskan oder Willy2.

  67. Dieses Merkelmonster muss endlich weg! Sie hält das deutsche Volk wie unter Narkose. Die Mehrheit der Deutschen ist regelrecht paralysiert, eine willenlose Schar von Arbeitsdrohnen, die für ihre Königin arbeiten und Honig sammeln.

  68. „Avantgardisten sind Leute, die nicht genau wissen, wo sie hinwollen, aber als erste da sind.“
    Romain Gary

  69. bet-ei-geuze 26. Mai 2020 at 04:29
    „Avantgardisten sind Leute, die nicht genau wissen, wo sie hinwollen, aber als erste da sind.“
    Romain Gary

    ———————————————
    Du hast immer so schöne Zitate parat!

  70. Muß mir wohl noch n caterpillar smartphone zulegen, das hat eine Wärmebildkamera und ich kann damit alle Zeitgenosseneninnen mit erhöhter Temperatur erkennen. Der kleine co2 Detektor aus SWE hat wohl von der Firma eine special limited Edition für das unsichtbare und geruchlose Gas zur Verfügung gestellt bekommen. (Wie lange ist sie eigentlich dieses Jahr wieder 16 ?)
    https://www.n-tv.de/panorama/Thunberg-meldet-sich-in-Schweden-zurueck-article21463606.html
    https://www.tag24.de/unterhaltung/promis/greta-thunberg/greta-thunberg-meldet-sich-zurueck-und-hat-bittere-nachricht-1526153
    **https://www.youtube.com/watch?v=N81CrEgTBzM
    (isch mäss disch fieba)

  71. Hans R. Brecher 26. Mai 2020 at 04:43
    bet-ei-geuze 26. Mai 2020 at 04:29
    „Avantgardisten sind Leute, die nicht genau wissen, wo sie hinwollen, aber als erste da sind.“
    Romain Gary

    ———————————————
    Du hast immer so schöne Zitate parat!
    ——————-
    So schön diese auch sein mögen, einen authentischen Bericht aus den blumigen Urwald-Auen Amazoniens werden sie niemals aufwiegen können.

  72. So schön diese auch sein mögen, einen authentischen Bericht aus den blumigen Urwald-Auen Amazoniens werden sie niemals aufwiegen können.

    —————————————–
    Oh, danke! Man bemüht sich … 🙂

    Ach ja, wieder ein Tag zu Ende. Ich geh dann mal ins Bettchen. Gähn!

    Gut’s Nächtle ins Ländle!

  73. Des kunnd schummol foar, aber filliecht muasch jo bloß a baar eldere Kommentare läse.

  74. I han nur kurz äbb’s von d’r Maria König ond d’r Rheinländerin gsea, han’s aber net weiterverfolgt.

  75. Schon wieda oise durch. Morgen muss i schaffa, wenn’s au blos dahoim isch.

  76. OT, oder eigentlich nicht: Wer beobachtet in dem ganzen Viruschaos noch, wie China seine Eroberungsdrohungen gegen Hongkong und Taiwan ständig erhöht? Wenn an der Mär von den dringend gebrauchten Arbeitskräften hier etwas dran wäre, würden wir den Hongkongern und Taiwanesen anbieten, ihre Städte hier komplett neu aufzubauen. Die Chinesen können dann leeres Land übernehmen, wenn man sie nicht militärisch stoppen will. Aber hier herrschen ja selber Kommunisten, die würden den Teufel tun und sich ihren Brüdern im Geiste in den Weg stellen. Und überhaupt, vor Leuten, die wirklich arbeiten und wirtschaften können, haben sie panische Angst, nicht wahr?

  77. I däd mol sage ned ibermäßig, aber wenn ebbs Bähses gschriebe wore isch, härd sichs au glie fill schlimmer aah alses filliecht in Wohred isch. Dess isch hald de Underschied zu demm, wiä mer sunnsch zu ebber schwätzt.

  78. Ums mal klar in schriftdeutsch zu sagen, MB hat mal wieder ihren unwiderstehlichen Charme angewendet.

  79. Hans R. Brecher 26. Mai 2020 at 06:20
    Ben em Bettle!
    ————–
    Haubdsach no ned am beddle 😉

  80. bet-ei-geuze 26. Mai 2020 at 06:27
    Also eigendlich hann I jezz ehnder dengd, als Schwob hesch du bi MB ganz andere Vorstellunge.

    ———————————-
    Hahahaha!

    I wois scho, wer hier im Blog mit MB gmoint isch … 🙂

    Gut’s Nächtle! Schlof guat! Ha noi s’isch ja scho dag bei Dir!

  81. Für die nicht schwäb. alleman. Fraktion
    ‚am beddle, o. auch am bättle‘
    .. bedeutet ‚am Betteln‘

  82. Schuld an diesem gesamten Dilemma ist die Weltüberbevölkerung, ausgelöst durch 3.Weltvölker,die sich im Laufe der Zeit wie Fliegen vermehrt haben.
    Die Weltgemeinschaft sollte dazu ansetzen, diese durch Flächenbombardements mit geeigneten Kampfstoffen, wie eine verdorbene Ernte zu vernichten!

  83. E57 26. Mai 2020 at 07:07
    Ob ein Kommentar mit diesem drolligen Denkansatz dauerhaft in dieser Kommentarspalte überlebt, wage ich zu bezweifeln.

  84. @ bet-ei-geuze 26. Mai 2020 at 07:20
    @ E57 26. Mai 2020 at 07:07

    Ob ein Kommentar mit diesem drolligen Denkansatz dauerhaft in dieser Kommentarspalte überlebt, wage ich zu bezweifeln.

    **************************************************

    Auch die Prognose für den Kommentator ist wohl nicht sehr positiv. Oder sollte das Satire sein?

  85. Es ist ja noch schlimmer.
    Unter diesem Visier müssen die Kinder trotzdem noch die übliche Behinderung von Mund und Nase tragen. Denn dieses Visier schützt angeblich nicht genug. Vor was, weiß ich auch nicht, aber Merkelova&Drosten werdens schon wissen. Darf man sagen: Zur Hölle mit der Regierung? Falls nicht, dann sage ich das natürlich nicht. Aber genaue Anweisung gibt es darüber nicht. Genaue Anweisung gibt es nur dazu, was man sich antun muß, um öffentliche Verkehrsmittel benutzen zu dürfen und in ein Geschäft gehen zu dürfen. Das gabs noch nie. Was kommt noch?

  86. Wenn man die Fehler, die Interessen und Interessenskonflikte, die Täuschungsmanöver und Vertuschungsversuche von zwielichtigen Szene-„Stars“ wie Polyerrata Drosten, dem sich zum Weltarzt aufgeschwungenen Programmierer Bill und dem kinderlosen, schwulen „Gesundheitsminister“ Spahn addiert; wenn man begreift, dass diese vom vielen Geld gelangweilten Herren, die gerade hemmungslos ihre Allmachtsfantasien ausleben, nicht nur die Lufthoheit über den Kinderbetten sondern auch an deren Blut ranwollen, sollte man gegenwärtigen, das JETZT der Zeitpunkt gekommen ist, seine eigenen und auch andere Kinder endlich vor diesen selbsternannten Heilsbringern zu schützen! Und nicht nur sich selbst! Denn erst kommen die wehrlosen Kinder dran, dann die Erwachsenen! Wenn wir uns jetzt nicht wehren, werden wir bald erleben, wie den (noch nicht durchgesetzten) Impfausweis-Passierscheinen, Rollkommandos folgen werden mit moralisch flexiblen Ärzten im Schlepptau (Milliardennschäden durch Abrechnungsbetrug!), die Türen eintreten lassen um Eltern niederzuringen, um deren Kinder zu packen (in Thüringen geht es schon los!), um sie zu fixieren und den Giftcocktail in die jungen Venen zu rammen! Für evtl. Folgeschäden haftet selbstverständlich niemand, denn niemand kann beweisen, dass ein gesundes Kind, das drei Tage nach einer 6-fach Impfung stirbt, nicht am eigenen „Schicksal“ gestorben ist! Diese Art von „Gesundheitsfürsorge“ hätte auch Kollege Dr. Mengele sehr gefallen! Ärzte, die angetreten sind das Heil zu bringen, die sich unwidersprochen und gerne als „Götter in weiß“ betiteln lassen, haben durch ihre massenhaften Abrechnungsbetrügereien (die nicht aus Not geschehen!), durch massenhafte tödliche Therapiefehler (der echte „Weltarzt“ Montgomery praht öffentlich mit etwa 30.000 ungesühnten lethalen Fehlern jährlich) und als Diener der Pharmaindustrie das Vertrauen der Patienten großen Teils verloren. Bald werden Ärzte gänzlich den Status von Gaunern erreichen! Dr. Mengele winkt grüßend aus dem Grabe seine Amtsnachfolger!
    Wehret den Anfängen!

  87. Und damit alles so bleibt, gibt es in Köln auch eine Zeitung, welche das System der Korruption dort aufrecht erhält.

  88. @Barackler
    Mag sein, daß es ein wenig aus der ‚Hüfte geschossen‘ klingen mag, aber was zB @shlhomo um 22:02 geschrieben hat, ist leider auch keine Satire, lässt sich unter dem Stichwort ‚Rotjherham‘ präziser nachlesen.
    Diese Leute kommen aus dem wirtschaftlichen Nichts hier her, und sobald sie merken, daß einem hier die gebratenen Hähnchen nicht von selbst in den Mund fliegen, versuchen sie anderen aus blankem Neid alles zu zerstören, – so ziemlich das niederträchtigste an Verhalten, was es gibt.
    Sicherlich ist hier auch vieles nicht mehr in Ordnung.
    Seit dem 2.WK hat sich hier ein übelriechender Misthaufen gebildet,der dringend gelüftet werden müsste,aber dafür sind diese Leute garnicht hier,wie die andere Seite ja wohl glaubt.
    Gerade jetzt in der Corona-Krise braucht jedes Volk sein Gebiet für sich selbst.
    Man sollte diese Leute Weltweit zurück in deren Heimatregionen schicken, da sie ja auch überall nur für Unheil sorgen.

  89. Diese ganzen Ungelegenheiten,wie explodierende Umweltzerstörung, Krankheiten,Arbeitslosigkeit, Gier etc, die sich-nicht nur hier, seit der Industrialisierung, inklusive der beiden Weltkriege entwickelt haben, könnte ebenfalls dem kruden Treiben dieser Neidhammel zuzuschreiben sein.

  90. @ Religion ist ein Gendeffekt: Hongkong-Chinesen und Taiwanesen nach Europa evakuieren?
    Kein schlechter Tausch, wenn die VRC dafür die ganzen Musels übernimmt, dass dürften wir uns ruhig ein paar Milliarden kosten lassen.
    Im Gegensatz zu den Milliarden die die Schweizer-Regierung wieder einmal ungefragt den EU-Bonzen schenken will, würde die neue Zuwanderung von Honkongnesen und Taiwanesen wirklich was bringen.
    Schade das man das Austausch-Angebot nicht auch gleich mit unseren Grünen und Linken, sowie den Medienschaffenden ergänzen kann.

Comments are closed.