Thorsten Schleif, Klartext-Richter und Autor des Buches „Urteil ungerecht“, befürchtet, dass der deutsche Rechtsstaat „nicht in der Lage ist, auf ein Ereignis dieser Dimension mit gebotener Härte zu reagieren“.

Von CANTALOOP | Das befürchtet zumindest Amtsrichter Thorsten Schleif aus NRW. Der Rechtsstaat werde auch im Stuttgarter Fall ähnliche Schwierigkeiten bei der Umsetzung seiner Gesetze haben, wie zuvor schon bei der berüchtigten Silvesternacht in Köln, wo 2015 bekanntlich auf 661 Strafanzeigen ganze drei (!) Verurteilungen erfolgten. Und dies drei Jahre später. Deshalb werde die Randale-Nacht in „Stuggi-downtown“ für die meisten Täter vermutlich ebenso folgenlos bleiben.

Der Rechtsstaat und dessen Justiz an ihrer Belastungsgrenze

Ursächlich seien zu wenige Richter, Staatsanwälte und Personal. Schon bei einem normalen Arbeitspensum sind die vorhandenen Gerichts-Kapazitäten auf Jahre hinweg ausgelastet. Zusätzliche Arbeit ist somit schon aus logistischen Gründen kaum bewältigbar. Darüber hinaus sei der Rechtsstaat „nicht in der Lage, auf ein Ereignis dieser Dimension mit gebotener Härte zu reagieren“, so Schleif weiter. Es sei denn, es geht um „Rechtsextreme“.

Noch verheerender als die Tat ist indessen deren Signalwirkung. Das Ausbleiben einer angemessenen Reaktion wird von vielen Bürgern als ein Zurückweichen des Staates wahrgenommen. Insbesondere von den Tätern, wenn diese ungeschoren davonkommen. Diese so geschaffene Lücke wird schnell zum rechtsfreien Raum. Und – so viel ist sicher – dieser Raum wird sofort von sämtlichen Elementen, die unser bunt gewordenes Land derzeit so aufbieten kann, ausgenutzt.

Schlecht für die Bürger, gut für die Kriminellen. Aufgrund dieser Tatsachen muss man davon ausgehen, dass die überwiegend noch im Westen, Bremen und Berlin ansässigen arabischen Familien-Unternehmen ihren vielschichtigen Aktivitäten zukünftig auch verstärkt im Stuttgarter Bereich nachkommen werden. Die Stadt hat viel Potential. Offenbar kann hier nämlich jeder Zugereiste machen, was er will. Nur bei Verkehrssündern wird mit aller Härte des Gesetzes durchgegriffen.

Nur noch mit Ironie zu ertragen

Es steht gar zu befürchten, dass unsere chronisch überlasteten Behörden die ertappten Unholde, Schläger und Sachbeschädiger, wenn sie diese schon nicht regulierend erziehen können, wenigstens einer im Schwabenland gängigen Praxis unterziehen. Sie werden einfach nach DIN-ISO 9001 zertifiziert – und dürfen fortan nur noch gesetzeskonform und gemäß neuester Vorschriften der BG ausgerüstet, auf Party-Tour gehen. Das heißt, mit entsprechenden Sicherheitsschuhen, Handschuhen und Schutzbrille, so dass beispielsweise beim etwaigen Einschlagen einer Schaufensterscheibe wenigstens die Verletzungsgefahr so gering wie möglich bleibt. Und die verwendeten Hämmer, Brechstangen und Schlagwerkzeuge sollten zumindest einer der üblichen Werkzeug-Normen entsprechen. Dies ist über ein entsprechendes Zertifikat zu belegen.

Vorher wäre noch eine entsprechende Einweisung, oder ein begleitendes Coaching sinnvoll. Sonst läuft die Stadt Stuttgart am Ende noch Gefahr, von Partygängern verklagt zu werden, die sich womöglich an spitzen Gegenständen, Polizeiautos oder Scherben verletzt haben. Schließlich muss hier alles seine Ordnung haben. Wenn wir sie schon nicht bestrafen können, sollten wir sie wenigstens schützen, so gut es geht. Und die schwäbische Kehrwoche entsorgt hinterher pünktlich, umweltschonend und kostenlos sämtliche Überbleibsel und Kampfspuren einer wilden Partynacht. Denn Sauberkeit steht fast noch höher im Kurs als Sicherheit – im grünsten Stuttgart, das es je gab.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

94 KOMMENTARE

  1. Bestraft, wieso bestraft?

    Hat irgendjemand überhaupt damit gerechnet, dass die orientalischen Räuber und linksextremen Terroristen überhaupt in auch nur halbwegs angemessener Weise bestraft werden? Das wäre schon reichlich naiv.

  2. Bestraft wird nur derjenige, der sich nicht an die Pflicht zum Tragen der Merkel-Maske hält.

    Denn die Maske ist der Garant für Angela Merkel dass die Menschen weiterhin glauben, dass es sich bei CORONA um ein Todesvirus handeln muss, vor dem uns nur die kluge Angela durch weitsichtiges Regieren bewahren kann.

    Das Volk soll die folgen der Missratenen Asylpolitik aus den Augen verlieren und dann bei der Bundestagswahl 2021 brav sagen,

    Danke Angela dass du uns allen das Leben gerettet hast.

    Deshalb wird derjenige hart bestraft, der im leeren ICE keine Maske trägt, nachdem er vom übereifrigen Zugbegleiter in Blockwartmentalität übelst gemaßregelt wurde.

    Diesen islamischen Landfriedensbrechren, den Merkel-Goldstücken, wird kein Haar gekrümmt, dafür sorgt Mutti persönlich.

    ********************************************

    Übrigens,

    habt ihr euch schon mal gefragt, wieso keiner der erschöpften und ausgemergelt aussehenden Tönnies Arbeiter an CORONA gestorben ist?

    Man hat uns doch von den Leichenbergen in Italien und Spanien erzählt, die bis heute niemand gesehen hat.

    Das Krankenhaus in Wuhan wurde niemals gebaut, die 50 Bagger auf dem Baufeld in Wuhan waren Agitation und Propaganda, von der KP in China mit Merkel abgesprochen.

    Innerhalb einer Woche kann man kein Krankenhaus bauen, denkt mal alleine an das Aushärten des Beton.

    Wann begreift die Masse endlich wie uns diese Kommunistenschweine verarschen?

    Der vollgesoffene deutsche Volltrottel sagt dann lieber,

    schaut her die Chinesen bauen in einer Woche ein Krankenhaus und Scheiss Deutschland kriegt in 10 Jahren keinen BER Flughafen dahingestellt. -Merkel-Propaganda aus der SED Schule hat funktioniert-

    Mit Merkel wird es deshalb noch übel enden.

  3. …im grünsten Stuttgart, das es je gab.

    Noch besser ist es unter der Diktatur der PolPotGrünen.
    Dann ist die Welt in Ordnung, aber es ist dann schon
    fünf nach zwölf.

  4. „Noch verheerender als die Tat ist indessen deren Signalwirkung. Das Ausbleiben einer angemessenen Reaktion wird von vielen Bürgern als ein Zurückweichen des Staates wahrgenommen. Insbesondere von den Tätern, wenn diese ungeschoren davonkommen.“
    ————————

    Keine Sorge! Die kommunistischen GEZ-Staatsmedien werden schon dafür sorgen dass die Bürger eingelullt werden und nichts merken!

  5. Nur noch mit Ironie zu ertragen? – Nein, es ist überhaupt nicht mehr zu ertragen! Es ist nicht mehr hinnehmbar! Wer sterben will, der nähme den Strick (billig im Baumarkt zu kaufen). Wer leben will, der wehre sich!

  6. Immerhin wird der Polizist bestraft, der die Intifada-Terroristen mit den Bewohnern Neukaledoniens verglich!

  7. Hassan und Mustaffah und Bobo aus Afrika und der Diätenmichel haben es schon ganz schön schwer. Immer diese dämlichen Namensänderungen. Da blickt doch keiner mehr durch. Zuerst „Flüchtling und Hilfesuchender“ dann „Minderjähriger“ mit Falten und Bart und immer gleichem Geburtsdatum (1.Januar…) dann „wertvoller als Gold“, dann „Traumatisierte“ dann wieder Klimafürchterling“ und nun „Partyszene und Eventserie“.

  8. OT: Mal was aus dem Ökobereich

    Wieso holen die Grünen und Merkel immer mehr Millionen Menschen ins Land!?

    Wusstet ihr, dass die BRD mit mehr als 33 Millionen Einwohnern aus ökologischen Gründen schon überbevölkert wäre (siehe Link). Wir haben aber 83 Millionen Einwohner, aus ökologischen Gründen also 50 Millionen Einwohner zuviel. Und jedes Jahr werden es hunderttausende Migranten mehr, 2030 dann 90 Millionen.

    Wozu geben wir Billionen Euro für einen schwachsinnigen Ökoumbau aus, obwohl dann Deutschland immer noch nur 33 Millionen Menschen verträgt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ökologischer_Fußabdruck

  9. Es wird das eigentliche Problem zu wenig angesprochen. Selbst wenn Straftäter verurteilt werden sollten… Wohin damit?

    In Deutschland laufen ungefähr 200.000 Straftäter, die mit Haftbefehl gesucht werden, frei herum, weil es einfach keine Haftplätze gibt.

    Deutschland bräuchte 100 000 zusätzliche hast Platz schon seit letzter Woche. Mehr als 50 Großgefängnisse. Nicht irgendwann, sondern gestern.

    Wenn das Thema tatsächlich interessiert, der informiert sich bei Google wie viel Gefängnisse überhaupt in Planung und tatsächlich im Bau sind. Er erlebt sein blaues Wunder. Garantiert!

    danach sieht er die Problematik wieso praktisch keiner von den Kriminellen Migranten verurteilt, in Untersuchungshaft oder gar in eine echte Haft kommt, mit völlig anderen Augen. Das Problem ist schlichtweg nicht mehr lösbar!

  10. Die werden nicht nur nicht bestraft, nein,

    für diese Klientel wird auch eigener Wohnungsbau auf Kosten des dt. Steuerzahlers betrieben, während man als normal Arbeitnehmer kaum noch eine bezahlbare Wohnung findet.

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/landespolitik/neue-wohnungen-in-der-landesaufnahmestelle-lebach_aid-51860231

    Da werden Millionen für 30 bis 60m² Wohnungen bereitgestellt, für Leute die illegal in unser Land gekommen sind, ihre Pässe weggeworfen haben und Fluchtgründe erfinden, dass sich die Balken biegen.

    Oben gezeigte Wohnungen dürften die Tönnies Arbeiter wohl nur in ihren feuchtesten Träumen von innen sehen:

    https://www.dw.com/de/das-verschimmelte-heim-der-t%C3%B6nnies-arbeiter/a-53898736

    https://www.lokalkompass.de/bochum/c-politik/auslaendische-beschaeftigte-gelten-als-pruegelknaben_a1389621

  11. Eurabier 27. Juni 2020 at 16:36

    Ich lach mich wech! Nach der Party in Kaputtgart wird gar nichts passieren. Man wird alle Ausländer mangels Beweisen freisprechen.

    Der einzige der richtig was zu befürchteten hat, ist der Polizist der das Audio mit der Wahrheit ins Netz gestellt hat. Und der nette Kollege der ihn verpetzt hat wird befördert.

  12. «Wer sich an gewalttätigen Krawallen, an Ausschreitungen, an regelrechter Randale beteiligt, an Plünderungen, braucht nicht auf Nachsicht hoffen», sagte Strobl. «Da wird ermittelt, bis alles ermittelt ist, was zu ermitteln ist.»

    na dann, weiter so.

  13. Während Duisburg sich nur wenige rechtsfreie Räume genehmigt, macht Stussgart ganze Sache, und stellt sich nun auf Augenhöhe mit Bürlün. Wie wäre es mit Schliessung der Polizeireviere? Da winkt noch eine Menge Toleranz.

  14. Unser Gerichtssystem ist auf Einzeltäter und sichere Beweislage gegen jeden Einzeltäter ausgelegt.
    Das hat viele Vorteile.
    Aber wenn ein Mob von mehreren 100 .. 10.000 (vermummten) PolizeiHasser, DeutschenHassern, UngläubigenHassern, WeißenHassern, DeutschlandHassern o.ä. ausrastet, ist eine Minderheit von Polizei und unser Rechtssystem völlig überfordert.
    Im Prinzip stimme ich also mit obigem Richter überein, sehe es aber noch grundsätzlicher als nicht möglich an. Das Problem steckt noch tiefer als „Richter-Mangel“.

    Siehe auch
    – Polizeihetze Mannheim, 40.000 Kurden gegen ein paar Polizisten
    – G20 LinksTerror
    – mehrere bunte Kriminelle höherwertige Gläubige prügeln mit Füßen auf Opfer weißen, ungläubigen Untermenschen ein,
    -Silvester Köln,
    – RotGrünTerroristen im Hambacher Forst
    – Dijon,
    – …

    1. Politischer Wille
    Will unsere Regierung grundsätzlich etwas dagegen tun?
    Ich meine jetzt nicht Symptombehandlung.
    Ich kann den Willen nicht erkennen (ausser ein paar Krokodilstränen).

    2. Konfliktanalyse
    a) LinksRassistische PolizeiHasser, deren Nester wohlbekannt sind (Rote Flora, ),
    Propaganda über GEZirnwäsche, linke Lehrer, den LinksTerror und GrünTerror wohlwollend unterstütztende Medien („Aktivisten“) …
    Finanzierung teils über Steuergelder („Kampf gegen Rechts“ …)

    b) Dschihad ist kollektive Pflicht aller friedlichen und unpolitischen Anhänger vom Islamisten, Rassisten und Faschisten Mohammed
    Es ist bekannt: bei 10-30% Bevölkerungsanteil wird Dschihad immer sichtbarer

    3. Wirkungsvolle Maßnahmen
    Diese ergeben sich aus 2. Konfliktanalyse.
    Also Schwerpunkt auf Gewaltprävention.

    Beispiel zu b) Gegenmittel: Bevölkerungsanteil der Anhänger vom Faschisten und Rassisten Mohammed deutlich unter 1%, besser 0,1%

    Begleitend könnte bei kollektiven Straftaten eine kollektive Strafe eingeführt werden: mit Polizeihunden einkesseln …
    incl. kollektiver Abschiebung (falls Pass „verloren“, dann eben Drittland).

    Grundsatz entsprechend Amtseid: zum Wohl des Deutschen Volkes.

  15. Rechtsstaat?

    Ein Thema dass Frau Dr. Merkel nicht mal am Rande tangiert.

    Dafür wacht sie aus ihrem Dämmerschlaf auf, wenn sie die Chance sieht, ihren sogenannten Innenminister wieder einmal öffentlich zu erniedrigen und zu demütigen. Heißa, das macht Spaß.

  16. Eine Gruppenbestrafung wegen Landfriedensbruch oder Bildung einer verfassungsfeindlichen Vereinigung und so Zeug ist nur bei deutschen Gruppen zulässig, bei Nichtdeutschen blökt die versammelte „Anti“Rassistia ganz laut „Sippenhaft, Rasssisssmusss, nie wieder“.

    Und für eine Einzelbestrafung reicht die Beweislage nicht.

    „Isch hab nix gemacht“
    „Habibi war`s, isch schwör`“
    „Ers guter Junge“
    „Dindu nuffin“

  17. BePe 27. Juni 2020 at 16:58

    Heute großer Rätseltag:
    .
    Sie kamen 2015+ als minderjährige(!) Flüchtlinge.
    .
    Jetzt haben sie den Gesellenbrief in der Tasche.

    Nur das Photo anschauen, der Text ist unwichtig.

    https://www.wz-net.de/lokales/heidekreis/walsrode/fluechtlinge-meistern-hohe-huerden-auf-weg-zum-gesellenbrief_157_111895516-21-.html

    Ja das Grau in den Haaren der 2015 angeblich „Minderjährigen“ ist noch intensiver geworden.

    Ich gehe davon aus, dass die Männer bereits vor 2015 in Syrien im Elektrobereich gearbeitet haben, sonst hätten sie den Stoff nicht bewältigen können.

    Die haben lediglich etwas Deutsch gelernt, wurden etwas gepampert, und haben dann den Brief bekommen.

    Ob die auch alle am 01.01. geborgen sind?

  18. Etwas Symptombehandlung ist ja gut: mehr Richter, Videoüberwachung, Wasserwerfer, Polizeihunde, …

    ABER solange unsere Regierung keine gründliche, ehrliche und öffentliche Konfliktanlyse betreibt
    (siehe T.Acheles 27. Juni 2020 at 17:03 )
    gehe ich davon aus, dass unsere Regierung die Situation NICHT ÄNDERN WILL.

    Das ist Chance der AfD: gründliche Konfliktanalyse!

    Wenn man die Einführung der Scharia ehrlich verhindern will, dann beziehen sich die meine obigen 1% bzw. 0,1% nicht nur auf ganz Deutschland, sondern zur Vermeidung von „Nestern“ auch auf einzelne Schulen, Straßenzüge, Stadtteile, …

  19. „Und für eine Einzelbestrafung reicht die Beweislage nicht.“

    Ganz genau, man muss die Beweise präsentieren,und daran
    wird es wohl scheitern.
    Andererseits muss man sich in diesem Staat auch die Frage stellen,
    ob das überhaupt gewünscht wird.
    Das würde doch die Merkelpolitik ad absurdum führen.
    So von wegen der geschenkten Menschen,wertvoller als Gold.
    Man müsste erkennen,das war keine Eventmasse,das waren
    Straftäter,die diesen Staat , vornehmlich aus Glaubensgründen hassen,
    und sich niemals integrieren werden!

  20. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 27. Juni 2020 at 16:20

    Mit Merkel wird es deshalb noch übel enden.

    ——————————
    Wie ist dieser Satz zu verstehen?
    Wird Merkel als Person übel enden? Das hat sie verdient und tangiert mich nicht weiter.
    Oder sind wir alle gemeint, die mit Merkel als Gottkanzlerin übel enden? Das glaube ich nämlich (und ich glaube, so ist das von Ihnen gemeint), wenn man sich die derzeitigen Vorgänge so betrachtet.

  21. Viper 27. Juni 2020 at 17:21

    Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 27. Juni 2020 at 16:20

    Mit Merkel wird es deshalb noch übel enden.

    ——————————
    Wie ist dieser Satz zu verstehen?
    Wird Merkel als Person übel enden? Das hat sie verdient und tangiert mich nicht weiter.
    Oder sind wir alle gemeint, die mit Merkel als Gottkanzlerin übel enden? Das glaube ich nämlich (und ich glaube, so ist das von Ihnen gemeint), wenn man sich die derzeitigen Vorgänge so betrachtet.


    @ Viper

    Hoffen wir das Beste 🙂 :-):-)

  22. ghazawat 27. Juni 2020 at 16:48 fehlende Gefängnisse in Deutschland

    Ich bin für Outsourcing.
    In Sibirien und China würden wir noch 100€/Monat pro (bunter) Fachkraft bekommen, statt 3000-6000€ im Monat zu bezahlen.
    Wir sollten Sibirien und China helfen, dass die bunter werden.
    Oder sind die etwa rassistisch und wollen keine Bunten?
    :mrgreen:

  23. Thorsten Schleif, Klartext-Richter und Autor des Buches „Urteil ungerecht“, befürchtet, dass der deutsche Rechtsstaat „nicht in der Lage ist, auf ein Ereignis dieser Dimension mit gebotener Härte zu reagieren“.
    .

    Man muss sich angesichts des archaischen Rechtsempfindens von Ausländern aus rückständigen Kulturen immer wieder vergegenwärtigen, dass das heutige Justiz- und Rechtssystem aus Zeiten der Bonner Republik stammt und mit den heutigen Zuständen hoffnungslos überfordert ist.

  24. Als die Väter des Grundgesetzes 1948 auf Herrenchiemsee über die neue Verfassung berieten, hatten sie die Grünen und ihren multikulturellen Genozid nicht erahnen können!

  25. DER ALTE Rautenschreck 27. Juni 2020 at 17:32

    Einer der People of Party hatte sich im Stuttgarter Landtag versteckt?

  26. Das_Sanfte_Lamm
    27. Juni 2020 at 17:27

    „Man muss sich angesichts des archaischen Rechtsempfindens von Ausländern aus rückständigen Kulturen immer wieder vergegenwärtigen, dass das heutige Justiz- und Rechtssystem aus Zeiten der Bonner Republik stammt und mit den heutigen Zuständen hoffnungslos überfordert ist.“

    Das ist völlig korrekt und wird viel zu wenig beachtet. Die Väter des Grundgesetzes und unseres Rechtssystems hatten den intelligenten lernfähigen weißen Mann im Kopf mit Schuld Einsicht.

    Niemand konnte mit ungebildeten ausländischen Horden mit großer Aggressivität und kleinem IQ rechnen. Aber…

    Genau dafür gibt es ein Innenministerium und ein Justizministerium und eine Regierung, die Fehlentwicklungen entgegenwirkt.

    Leider haben wir die von Gott geschenkte geniale Alleskönnerin Erika immacolata an der schuhsohle kleben, für die jedes Problem, bei dem sie keinen unsterblichen Ruf ernten kann, völlig uninteressant ist.

    Frau Dr Merkel nimmt es nicht mal zur Kenntnis. Klar wenn bei ihr der Denkprozess so komplex und konfus ist, weil sie alles vom Ende her denken muss.

  27. Nachtrag zum OT:

    Vier Albaner zur Tatzeit wohl ebenfalls anwesend in der Wohnung des „Deutschen“…

  28. Was bei Corona Machbar und Reichlich genutzt wurde:
    Krankschreibung per Telefon!
    Um die Belastung von den Polizeibeamten zu nehmen wäre es meiner Meinung nach sinnvoll, das sich Polizisten bei Anweisungen in der Party und Eventczene Einzuschreiten sich mit sofortiger Wirkung Krank zumelden, das ist auch zum Schutz der Ehefrauen und Kinder der Beamten sinnvoll.
    Unbegleite TALIBAN mit dem Vollbart und Taliban Undercut Haarschnitt sind nicht nur eine Gefahr für alleinstehende Frauen, sondern zerstören auch die Familien unserer Polizeibeamten.
    Jemand der beim Kampfmittel Räumdienst Arbeitet ist nicht so einer Gefahr an Leib und Leben ausgesetzt wie ein Beamter in den Multikulti Hochburgen Arbeitet.

  29. Die Schwächung von Justiz und Polizei gehörte offenbar zur Vorbereitung zur Installierung des Merkel-Regimes. Auch die Knäste sind überfüllt, Mörder, Vergewaltiger etc. können gar nicht bestraft werden.

  30. Die entsprechende Wohnung wurde durchsucht und die Munition und das Gewehr aufgefunden. aufgefunden.

    Klasse, nichtmal halbwegs normales Doitsch beherrschen diese Dillettanten

  31. Man könnte natürlich die Verfahren einfacher machen bei bestimmten Straftaten. Oder man könnte Ausländer, die bei so etwas aufgegriffen werden, auf direktem Wege aus dem Land schicken. Wenn man denn wollte. Und wo bestehende Gesetze nicht ausreichen, da könnte sich mal die >1 Milliarde teure Plappergruppe im Reichstag ihr Geld verdienen.

  32. Ein Teil der Gewalttäter von Stuttgart ist minderjährig. Die bekommen höchstens Sozialstunden, wenn der Richter „streng“ ist, vielleicht noch eine Teilnahme an einem Agressionsabbautraining. Auch die unter 21 Jahre alten Randalierer werden wohl nach Jugendstrafrecht behandelt und haben nicht viel zu befürchten. Der Rest war „als Flüchtling traumatisiert“, „hatte eine schwere Kindheit“ oder „hat subversive Kunst praktiziert“. Die verlogenen Politiker, die „nach der vollen Härte des Gesetzes“ und „strengen Strafen“ rufen, wollen uns nur einlullen.

    Assis und Extremisten, egal ob aus- oder inländischen, kommt man mit Kuscheljustiz und Stuhlkreispädagogik nicht bei.

  33. Unsere Väter oder Großeltern haben uns damals immer beneidet, dass wir in so friedvollen Zeiten aufleben dürfen. Mittlerweile ist vollkommen klar, dass sie auf der Sonnenseite des Lebens standen und wir in komplett wahnsinnigen Zeiten leben. Damals war der Feind klar erkennbar, heute wird mit aller Macht täglich erklärt, dass die Mörder, Plünderer und Vergewaltiger traumatisierte Opfer und wir Mitschuld an diesem Zustand haben. Patriotismus ist böse. Familen, wo beide Elternteile ein Leben lang zusammen sein wollen, seltsam aber Multi-Kulti-Familien, wo Kinder von mehreren bunten Vätern stammen, stolz „Patch-Work“ genannt. Frau ist stärker als Mann, in jeder Hinsicht (deswegen gibt es soviele weibliche Umzugshelfer). Usw ihr kennt diesen ganzen umgedrehten Schwachsinn – aus gut wird schlecht und aus Opfer wird Täter.
    Wir steuern auf anarchistische Zeiten zu – bis eine weitere Macht (Muslime, Kommunisten,..) sie an sich reißen werden.

    Das ist gewollt, deswegen wird kein linker Krimineller verurteilt werden und falls doch dann nur zum Schein.

  34. @ Eurabier 27. Juni 2020 at 17:38
    [ DER ALTE Rautenschreck 27. Juni 2020 at 17:32 ]

    Einer der People of Party hatte sich im Stuttgarter Landtag versteckt?
    …………………………………………
    Ja genau! Da muss man hart vorgehen 🙂

  35. Natürlich wird es keine Strafe geben. Migranten und Linksextremisten dürfen alles. Dagegen werden andere wegen Kleinigkeiten hart bestraft.

  36. Jetzt verstehe ich auch, warum im BaWü die Steingärten verboten werden sollen. Auf dem Heimweg könnten sich die angetrunkenen Partygänger womöglich beim Stolpern durch der Allgemeinheit verpflichtete Gärten auf einem Stein aufschlagen und sich verletzen.

  37. Die „Party- und event szene“ tut alles dafür, daß der Rassismus (der keiner ist, aber aus Goebbels Gründen so heißt) bei uns frisch bleibt.
    Wir leben ja im sichersten Deutschland aller Zeiten, gell?!

    Vergesst nicht eine Rettungsgasse freizuhalten!

  38. An Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 16:20

    Vollkommen richtig erkannt.
    Dieses Corona ist nicht mehr, als eine ganz normale Erkältung.
    Da sind immer etliche Menschen für 14 Tage infiziert und keiner stirbt daran.
    Deshalb werden sie auch keinen Tönnies – Sklaven finden, der daran stirbt.
    Es ist auch noch keine Edeka Verkäuferin, oder Aldi Kassiererin daran gestorben.
    Alle Profifußballer, die wieder aktiv sind, sind trotz Körperkontakt und ohne Maske, topfit und nicht verstorben.
    Letztendlich weise ich hier noch einmal darauf hin, dass es noch nicht eine einzige Homestory in die Medien schaffte, die von einem vorher gesunden, an Corona verstorbenen Menschen handelte.
    Nicht mit überprüfbarer Identität.
    In Deutschland hat jeder vierte eine rheumatische Erkrankung.
    Davon bestimmt jeder zweite Rentner.
    Im Jahr sterben hier ca. eine Million Menschen, davon mindestens 800 bis 900 Tausend Rentner.
    Also sterben somit über 400.000 Menschen an und mit Rheuma.
    Aber genau so wie bei Corona, keiner AN, aber alle MIT.
    Darüber spricht keiner.
    Auch nicht von den vielen Toten, die AN und MIT Ohrenschmerzen, Seitenstichen, Muskelkrämpfen, usw. gestorben sind.

  39. Das Problem ist, dass unser Verräterstaat überhaupt nicht gewillt ist, gegen diese Straftäter vorzugehen.
    Es ist alles machbar, wenn man will.

  40. francomacorisano
    „Der Rest war „als Flüchtling traumatisiert“, „hatte eine schwere Kindheit“…“
    *******************
    Der Rest ist durch Corona und Deutschland frustriert, möchte endlich aktiv etwas tun und versucht daher mit Plünderungen seine Aggression abzubauen. Ein Hilferuf also. Herr Gott nochmal, das muß man doch verstehen!

  41. Leute, ich kann das Alles nicht mehr hören und sehen, ich habe zum ersten Mal in meinem Leben das Gefühl, wahnsinnig zu werden. Ein Albtraum, irre Szenen, das ist nicht mehr mein Land. Ich schalte alle Geräte aus, Gruß an Herrn R. Brecher und Herrn Viva, wenn er wieder auftaucht. Brauche Ruhe, werde ans Meer fahren. Danke Euch Allen bei PI.

  42. Als würde dieser Staat gegen die Antifa vorgehen, also gegen die, die er bereits seit Jahren finanziell unterstützt — was für eine Vorstellung: Angela Merkel würde die Erlaubnis erteilen, ihre eigene, faschistische Schlägertruppe zu bestrafen. Das hätte es 1932 nicht gegeben, also auch nicht heute, denn das heutige System ähnelt bereits dem damaligen sehr.

  43. Wenn du als autochthoner Deutsch_Innen kleinste Vergehen begehst, ein Parkknöllchen nicht zahlst, oder dich der unrechtmäßigen Demokratieabgabe verweigerst dann ja dann bekommst du den Rechtsstaat zu spüren.
    Als zugewanderter Taugenichts brauchst du dir keine Sorgen machen, auch bei schweren oder schwersten Verbrechen erfährst du Milde und Nachsicht.
    Im Nachtritt werden Opfer noch verhöhnt, sofern sie weiss und deutsch sind.

  44. Werden die Randalierer am Ende gar nicht bestraft?
    _________________________
    Das haben auch die amerikanischen Polizisten begriffen, und bestrafen die Täter gleich am Tatort. Die wissen genau, sobald erst mal ein Richter das Sagen hat, ist es vorbei mit der Gerechtigkeit.
    Sogar der US Präsident muss vor von Demokraten bestellten Richtern kuschen.

  45. Der Einzige der mit einer empfindlichen Strafe rechnen muß, dürfte der Polizist sein, dem in verständlicher Erregung das Wort „Kanaken“ rausgerutscht ist.

    Buntland ist eine Lachnummer und bald wohl nur noch Geschichte.

  46. .
    .
    Töte und vergewaltige in der Gruppe und du gehst in DE straffrei aus.
    .
    Die jüngere Geschichte in DE hat es gezeigt… Türken, Oseuropäer, Libanesen (Moslems), Asylanten haben es ganz schnell gelernt wie die degenerierte dt. Justiz funktioniert.

    .
    Töte, vergewaltige und plündere in der Gruppe und du gehst in DE straffrei aus weil das Gericht nachweisen muss, wer die Straftat begangen hat und weil das in vielen Fällen nicht möglich ist, gehen alle ausl. Totschläger, Vergewaltiger und bald auch Plünderer straffrei aus. Gruppenstrafen gibt es ja, zum Leidwesen der dt. Bevölkerung, nicht .
    .
    Der Vergewaltigungs-Pogrom von Köln hat es uns gezeigt. Stuttgart wird genauso.
    .
    Die deutsche Urbevölkerung muss einen sehr hohen Blutzoll für Merkels illegalen Einwanderungswahnsinn bezahlen.

  47. Mantis 27. Juni 2020 at 16:43
    bei solchen Straftaten
    helfen nur Soldaten.

    Gut, aber die gegenderte Buntenwehr?

  48. Ein abgelehnter Asylbewerber ist untergetaucht.Man ergreift ihn aber kurz bevor er unser Land verlässt, natürlich mit gefälschten Papieren. Und was passiert? Die Polizei schickt ihn zurück ins Land. Wieso sollte er das freiwillig tun? Passiert nur in Dummland.

    Der Mann war am Mittwochmittag mit dem Ausreisezug von Frankfurt/Main nach Basel unterwegs als er von der Gemeinsamen operativen Dienstgruppe (GoD) auf Höhe Weil am Rhein kontrolliert wurde. Dabei wies sich der 54-Jährige gegenüber den Mitarbeitern der Eidgenössischen Zollverwaltung und der Bundespolizei mit einem chinesischen Pass und der dazugehörigen deutschen Aufenthaltserlaubnis eines 36-Jährigen Chinesen aus. Da der Täuschungsversuch durch die Beamten erkannt wurde, musste der Mann die Beamten zur Dienststelle begleiten. Die Feststellung der Identität ergab, dass der Mann in Deutschland bereits als abgelehnter Asylbewerber registriert war. Gegen den chinesischen Staatsangehörigen lag zudem eine Ausschreibung zur Aufenthaltsermittlung in Bezug auf das Asylgesetz vor. Da der Gesuchte Anfang 2020 im Bundesgebiet untertauchte, wurde er jetzt von der zuständigen Ausländerbehörde gesucht. Durch die Bundespolizei wurde ein Strafverfahren wegen Ausweismissbrauchs und unerlaubten Aufenthalts im Deutschland eingeleitet. Die missbräuchlich benutzten Dokumente wurden sichergestellt. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde der 54-Jährige aufgefordert, sich bei seiner zuständigen Ausländerbehörde in Deutschland zu melden.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116094/4628519

  49. .
    .
    Wie nicht anders zu erwarten war.
    .
    ausl. Fast-Totschläger kommt frei.

    .
    Der türkische Schräger (Ausländer) der den dt. Schiedsrichter fast ins Koma oder sogar totgeschlagen hat, geht straffrei aus und bekommt Bewährung….. also Freispruch.
    .
    Kein Gefängnis, Keine Ausweisung
    .
    Das Töten geht weiter. !!!!!!

    .

    .++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Urteil im Strafprozess
    .
    Schiri-Schläger aus Münster
    .
    erhält Haftstrafe auf Bewährung
    .

    Der 28-Jährige, der einen Schiedsrichter bei einem Amateurspiel bewusstlos geschlagen hat, wurde nun in einem Strafprozess verurteilt. Im Gerichtssaal entschuldigte er sich für die Tat. Sein Opfer leidet bis heute.
    .
    Am Donnerstagvormittag ist beim Strafprozess am Amtsgericht Dieburg gegen den Hobbykicker des FSV Münster, der bei einem Spiel der Kreisliga C Dieburg im vergangenen Herbst
    einen Schiedsrichter brutal angegriffen hatte, das Urteil verkündet worden. Der 28-Jährige erhält wegen gefährlicher Körperverletzung eine Haftstrafe von einem Jahr und drei Monaten. Die Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt.
    .
    Der Spieler wurde vom Gericht zudem im Rahmen seiner Bewährung angewiesen, an einem Anti-Aggressionstraining teilzunehmen und 200 Stunden gemeinnützige Arbeit abzuleisten. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.
    .
    https://www.hessenschau.de/sport/fussball/schiri-schlaeger-aus-muenster-erhaelt-haftstrafe-auf-bewaehrung,muenster-schiri-amtsgericht-100.html


  50. Der Mann im roten Shirt – Kretschmann und SWR aufgeflogen

    https://www.youtube.com/watch?v=5BY_jO2Xlqg


    Dreckiger Kommunisten und Maoisten Sender SWR,

    interessiert sich nicht an Wahrheitsfindung über den CORONA Virus.

    Der SWR hält stattdessen lieber an regierungskonformer Corona-Panikverbreitung fest.

  51. Johannisbeersorbet 27. Juni 2020 at 19:04
    Mantis 27. Juni 2020 at 16:43
    bei solchen Straftaten
    helfen nur Soldaten.
    Gut, aber die gegenderte Buntenwehr?
    __________________________-
    Eigentlich ist die Sache ganz einfach. Wenn der Staat das Gewaltmonopol für sich beansprucht, dann hat er für sichere Strassen zu sorgen. Wenn er damit nicht fertig wird, dann soll er das zugeben, und dem Bürger den Selbstschutz überlassen. Aber der Staat kann nicht seine Bürger in Schach halten, während sie zusehen müssen, wie alles zerstört wird. Denn die Staatsgewalt geht vom Volke aus. Umgekehrt nennt man das Nord-Korea.
    Das Grundgesetz hat für solch eine Situation Vorkehrungen getroffen. Wenn dem Staat das Heft entgleitet, dann hat der Bürger die Pflicht, an dieser Stelle einzugreifen.
    Wir werden hier für dumm verkauft. Ausländer dürfen unter keinen Umständen dermaßen massiv die Grundrechte der Deutschen einschränken. Wir dürfen uns so nicht benehmen. Die dürfen sich so nicht benehmen. Nochmal:
    GG Artikel 20 i.d.F. 15.11.2019
    II. Der Bund und die Länder
    Artikel 20 Grundlagen staatlicher Ordnung, Widerstandsrecht
    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
    Wir haben fast dieses Stadium der Anarchie auf deutschen Strassen erreicht (Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen).
    Die DDR ist tot! Das Grundgesetz gilt für alle Deutschen.

  52. Randalierer bestrafen? – Wen wollen die denn bestrafen, wenn sie sich die Randalierer gar nicht gegriffen haben? Von den 20 Festgenommenen waren mind. 10 tatsächlich nur Passanten und wurden zu Unrecht festgenommen, bei den restlichen 10 können sie keine konkreten Taten nachweisen bzw. zuordnen, die eine Verurteilung zur Folge hätten. Also was? Schon die Diskussion über Bestrafung ist daher lächerlich.
    Dass die abhängige Justiz nicht adäquat ausgestattet ist, steht auf einem anderen Blatt.
    Von den „Party- und Szene-Gästen“, den Zugereisten, die dort die Innenstadt „verschönerten“ und ein wenig Stimmung verbreiteten wird jedenfalls keiner bestraft, soviel steht fest.

  53. Das GRÜNE Maoistenschwein besitzt das gleiche Lügenmaul wie Angela Merkel

    Die Kommunisten stützten ihre Macht schon immer auf Lüge und Betrug gegen das Volk.

    https://www.youtube.com/watch?v=5BY_jO2Xlqg

    Merkels letzte Machtstütze ist die CORONA Lüge.

    https://www.youtube.com/watch?v=5BY_jO2Xlqg

    Ohne das CORONA Ablenkungsmanöver wäre das Trümmerfeld auf allen Politikfeldern für jeden deutschen Staatsbürger sichtbar, dass von Angela Merkel hinterlassen wurde.

    Deswegen wird diese Lügnerin auch versuchen das CORONA Märchen bis in den Bundestagswahlkampf 2021 aufrecht zu erhalten. Merkel schert sich nicht um die deutschen Unternehmen die unter den CORONA Maßnahmen leiden, zur Not wird halt verstaatlicht.

    Verstaatlichung der Lufthansa war für diese ekelhafte DDR NAchgeburt doch schon immer ein feuchter Traum gewesen, auch deshalb ist für Merkel CORONA ein voller Erfolg.

    CORONA ist für Angela Merkel der Motor für die sozialistische Transformation, die sie auf dem ganzen europäischen Kontinent in Absprache mit der KP in China durchziehen will, deshalb auch das abgekasperte Märchen vom Ausbruch des Todesvirus in Wuhan und dem Fake Krankenhausbau.

    Drosten soll dem CORONA Lügenmärchen für Angela Merkel einen pseudowissenschaftlichen Anstrich verpassen.

    Deswegen wird er von den Systemmedien mit Preisen überschüttet.

    Schaut euch an wie blaß der ist,

    https://www.zeit.de/digital/2020-06/medienpreis-grimme-podcast-christian-drosten

    Merkel steht doch hinter seinem Rücken und der weiß, dass er ja kein falsches Wort sagen darf

    Drosten weiß das er Lügen verbreitet und das schlechte Gewissen scheint ihm diese Leichenblässe ins Gesicht zu treiben.

    CORONA ist das Todesvirus, so hat die Botschaft bis zur Bundestagswahl 2021 zu lauten!

  54. Wie betonen die eingereisten Goldstücke,

    in ihrem gepflegtem Hochdeutsch ?

    “ Deutsche, viele dumm, viele dumm ! “

    Übrigens, diesen Satz kann ich auch als Bio-Deutscher sagen;

    straffrei, einfach straffrei !

  55. Aus aktuellem Anlass

    Anschprache des Minischterpräsidenten:

    Liepe Mitpürger_Innen und Neupürger!

    nach dem gelungenen Schtuttgarter Paatywochenende hapen wir die vielfältigen Anregungen unserer mikrantischen Mitmenschen in der Regierungskoalizion diskutiert und beschprochen, und wir sind zu dem Ergebnis gekommen, dieses Iwent zu ainer dauerhaften Einrichtung in unserer Schtadt zu machen. Unter dem Motto „Schtuttgart soll punter wärden“ laten wir ab jetzt alle Mitmenschen mit Mikrazionshintergrund ein, in jeder Samschtagnacht zur Verpesserung der Lepensverhältnisse peizutragen! Pefreien Sie uns, liebe Mikranten und mikrantischen Mitpürger, von der verschlafenen schwäpischen Provinzialität. Auch wir hapen ein Recht auf ein puntes, vielfältiges Lepen! Ich hoffe und wünsche, dass Sie uns an Ihrer fröhlichen, herzlichen und so unkonvenzionellen Lepensweise teilhapen lassen. Die Doitschen, vor allem wir Schwapen, müssen in dieser Beziehung noch viel dazulernen, vieles weniger verkrampft zu sehen und uns dem Augenblick hinzugepen! Einfach mal loszulassen und den anschtrengenden Ordnungssinn apzuschalten! Aper gemeinsam schaffen wir das! Für ein neues puntes und vielfältiges Schtuttgart! Ond jetzt schlaget älles kloi! Morga därf hier koi Schtoi uf d’r andrer sei!

    Ich tanke Ihnen!

    Es schprach zu Ihnen: Windfried Krtschmnn, Minischterpräsident des Lantes Paaden-Württemperg.

  56. Religion_ist_ein_Gendefekt 27. Juni 2020 at 19:39
    Es gibt sowieso bald Krieg. Nur noch ein paar erfolgreiche Testläufe…
    __________________
    Testlauf?

  57. Kriminelle Schmarotzer mit SPD Parteibuch, teilweise auch Landtagsabgeordnete, bedienten sich in Mecklenburg-Vorpommern schamlos und in krimineller Weise aus den Kassen der Sozialverbände, auf Kosten der Deutschen Steuerzahler

    So pervers und kriminell wie die SPD in Mecklenburg Vorpommern unter der Aufsicht von Manuela Schwesig, hat sich noch nicht einmal die SED Kommunistenbrut in der DDR bedient.

    Einige MVP SPD Bonzen finanzierten sich sogar eine Mallorca Finca mit den AWO Geldern, die in der Buchführung als Betrieb einer Kindertagesstätte im Ausland getarnt wurden.

    https://www.youtube.com/watch?v=9y717ExK20k

  58. @ Hans R. Brecher 27. Juni 2020 at 21:28
    („Aus aktuellem Anlass
    Anschprache des Minischterpräsidenten“)
    =============
    Und jetzt alle mit einstimmen mit Kappo Fritz ‚Mao-Bibel‘ Kuhn:

    „Ho-Ho-Ho Chi Minh!“
    „Ho-Ho-Ho Chi Minh!“
    „Ho-Ho-Ho Chi Minh!“

    Noch Anfang 2013 begrüßte in Stuttgart der grüne Oberbürgermeister Fritz Kuhn den damaligen SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück mit einem Mao-Zitat: „Fest entschlossen sein, keine Opfer scheuen und alle Schwierigkeiten überwinden, um den Sieg zu erringen.“

  59. soll ich euch was sagen: Unser Land wird sich verändern, und ich freu mich drauf.
    Ich freu mich drauf, wenn diese ganzen alternativen Schnarchnasen ihre eigene Medizin fressen müssen und zwar reichlich. Ich freu mich, wenn die ENDLICH am eigenen Leib spüren, dass sie ihre FEINDE gepampert und ihr schönes, von ihren Vätern ererbtes Land verschenkt haben an Gestalten, die nichts können als es ruinieren. Ja, und dann? Dann gibt es keine Heimat mehr, man hat keine zweite!
    Hoppla! Guten Morgen, schon ausgeschlafen?
    Mir ist in den vergangenen Jahren, in denen ich mich für alle meine Warnungen habe beschimpfen und beleidigen lassen, in denen ich im Gerichtssaal gesessen bin und beobachten musste, wie die deutsche Justiz zur Lachnummer mutiert ist, jedes Mitgefühl für die abhanden gekommen, die die Konsequenzen werden tragen müssen. Wegen Dummheit. Leider.

  60. Dass den linksradikalen und muslimischen Tätern nichts geschieht war doch spätestens ab dem Moment klar, als Politik und Medien sie zu „Partygästen“ umgelogen hat.

  61. Mit etwas Glück feiern heute Abend ein paar Stuttgarter Glatzköpfe den Aufstieg ihres VfB etwas über Gebühr und man kann die schwäbische Krawallnacht endlich dort einsortieren, wo man sie gerne hätte.

  62. In der Nacht zum Freitag gab es im Schlossgarten kleinere Scharmützel (….)

    Auch wenn es sich liest wie eine kurze Meldung im Kriegstagebuch des Oberkommandos der Wehrmacht aus den letzten Tagen des Kampfs um Berlin, Königsberg oder Breslau und als ob jemand in einem nahen Bunker auf Entsatz durch die „Armee Wenck“ hoffen würde:

    Es ist Stuttgart an diesem Wochenende.…..

    Stuttgarts Einsatzleiter : „Wir haben nichts falsch gemacht“

    Von Rüdiger Soldt
    -Aktualisiert am 27.06.2020-22:12

    Thomas Berger, der Vizepräsident der Stuttgarter Polizei, hatte in der Nacht der Ausschreitungen in Stuttgart die Einsatzleitung. Im Interview spricht er über die Probleme im Schlossgarten der Stadt.

    Herr Berger, vergangenes Wochenende kam es zu Krawallen. Was hat sich diese Woche am Schlossgarten abgespielt?

    In der Nacht zum Freitag gab es im Schlossgarten kleinere Scharmützel, es blieb im üblichen Rahmen. Wir wollten aber weitere Täter ermitteln, deshalb haben wir viele Personenkontrollen gemacht, wir haben sechs verdächtige Personen ausfindig gemacht, die vor einer Woche dabei gewesen sein könnten. Einen Tatverdächtigen konnten wir festnehmen.

    Wie haben Sie sich auf dieses Wochenende vorbereitet?

    Am vergangenen Wochenende konnte sich ein Mob aus jugendlichen Straftätern unkontrolliert durch die Stadt bewegen. Das darf sich nicht wiederholen. Wir haben uns vor dem Wochenende die Plätze und Straßen genau angeschaut, auf denen wir mit Problemen und größeren Menschenmengen rechnen müssen. Außerdem haben wir so viele Beamte nach Stuttgart geholt, dass wir auch bei schweren Ausschreitungen jederzeit handlungsfähig sind. Die Lage ist keineswegs einfach, denn wenn sich Gewalttäter spontan entschließen, blindwütig Sachbeschädigungen zu machen, müssen wir schnell handeln. Dass eine einzelne Glasscheibe in einem Stadtteil zu Bruch geht, lässt sich nicht hundertprozentig verhindern, dass wir aber über vier Stunden die Kontrolle verlieren, darf sich nicht wiederholen.

    Sie sichern gerade mit einer Ermittlungsgruppe umfangreiches Video-Beweismaterial. Welche Erkenntnisse konnten Sie gewinnen, wie kam es zur Eskalation?

    Das ist eine anspruchsvolle Frage für die kriminologische Forschung. Wir wissen, dass alle Täter sehr jung sind, keiner ist älter als 25 Jahre. Unter den Festgenommenen ist nur eine Frau. Alle waren stark alkoholisiert. Im Schlossgarten treffen sich seit Jahren viele Flüchtlinge, Deutsche mit Migrationshintergrund, aber auch Deutsche, die sich die Clubs nicht leisten können. Das ist ja nicht gerade die Prosecco-Zone Stuttgarts. Um welche Milieus es sich genau handelt, müssen wir analysieren. Sind das überwiegend Syrer, sind es Deutschtürken, sind es Bosnier, das wissen wir nicht. Die Gruppe derjenigen, die jedes Wochenende zum Feiern in den Schlossgarten kommt, mischt sich außerdem aus unterschiedlichen Milieus jedes Mal neu. Vor einer Woche mischten sich auch wenige militante Linksextremisten unter diesen Mob, das waren Trittbrettfahrer, die profitieren wollten. Politisch organisiert war dieser Krawall nicht.

    Wie kann es sein, dass sich Hunderte Menschen so schnell solidarisieren und eine Art Mob bilden?

    Das können wir noch nicht beantworten. Sicher ist, dass das Verhalten einiger von einem hohen Maß von Enthemmung und Frustration geprägt ist. Es handelt sich um gruppendynamische Gewalt, wie wir sie von großen Demonstrationen oder auch Fußballspielen kennen: Unter einer großen Gruppe von Menschen befinden sich einige aggressive Täter, die Gewalt suchen und die sozial unkontrolliert handeln, sie treffen auf gewaltbereite Mitläufer und ein morbides Umfeld, also Leute, die Aufregung suchen. Wenn 2000 VfB-Fans nach Karlsruhe zum KSC fahren, sind 300 gewaltbereite unter ihnen, die können schnell einen Flächenbrand legen.

    Weshalb hat die Polizei die mutmaßlichen Täter verharmlosend der Eventszene zugerechnet, wo doch der Blick in die Lagebilder zeigt, dass sich Gewaltstraftaten von jungen Männern aus dem Flüchtlingsmilieu, häufig mit Messern bewaffnet, seit Jahren häufen?

    Das stimmt, dennoch ist das Stuttgarter Phänomen nicht so einfach begrifflich zu fassen. Es handelt sich in jedem Fall um Kriminelle. Gesellschaftliche Randständigkeit und Perspektivlosigkeit spielt bei diesen jungen Kriminellen eine Rolle. Es waren wegen der Club-Schließungen aufgrund der Corona-Pandemie im Schlossgarten eben auch Leute aus der Eventszene dabei. Die haben die Ausschreitungen aus Sensationsgier gefilmt. Als Phänomen ist das auch nicht neu, es gab in den sechziger Jahren die Schwabinger Krawalle oder Silvester 2015 die Ausschreitungen auf der Kölner Domplatte. Die Analyse der gesellschaftlichen Probleme muss aber die Politik leisten, das ist keine Polizei-Aufgabe.

    Einzelne Feiernde kritisieren die Polizei-Taktik. Ihnen seien von Polizisten Flaschen aus der Hand geschlagen worden. Kritisiert wird auch ein Video, in dem ein Polizist von „Kanaken“ spricht. Sie haben selbst von einer Überforderung der Polizei in dieser Nacht gesprochen.

    Wir haben nichts falsch gemacht. Wir mussten uns unserer Haut erwehren. Einige Kollegen sahen ihr Leben durch diese harten Angriffe bedroht. „Kanaken“ darf selbstverständlich nicht unsere Sprache sein, aber in einer solchen Situation sind Polizisten auch nur Menschen und keine Übermenschen.

    Der grüne Oberbürgermeister Fritz Kuhn sagt, die Polizei in Stuttgart trage eine gewisse Mitverantwortung, denn sie habe den Oberen Schlossgarten nicht zum Kriminalitätsschwerpunkt erklärt. Stimmt das?

    Richtig ist, im Februar war der Obere Schlossgarten kein Kriminalitätsschwerpunkt. Das beruhte aber nur auf der Statistik nachgewiesener Straftaten. Natürlich gibt es im Schlossgarten ein brutales Ordnungsproblem, das ist ja offensichtlich. Also muss ich Straftaten intensiv ermitteln, mit Ordnungswidrigkeiten allein kann ich keinen Kriminalitätsschwerpunkt begründen. Die gesetzlichen Hürden sind hierfür leider hoch.

    Die AfD solidarisiert sich mit der Polizei und veranstaltet am Samstag eine Mahnwache und am Sonntag eine Demo, freuen Sie sich darüber?

    Es ist ein Grundrecht, zu demonstrieren. Doch diese Form der Solidarität führt dazu, dass viele Beamte am Wochenende nicht bei ihrer Familie sind, sondern in Stuttgart auf der Straße.

    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/stuttgarts-vize-polizeichef-ueber-die-ausschreitungen-16835460.html

  63. Ein Kollege (erkennt ihr ihn?) war in in der Bahn und half nem Schaffner. Der Typ wollte umsonst Bahn fahren, wurde erwischt und der Schaffner war überfordert, da half der Kollege, damit alle endlich weiterfahren konnten, sonst hätte es ewige Diskussion gegeben und Stillstand bis Polizei da oder alle Bezahlenden wären die Deppen gewesen…

    https://www.youtube.com/watch?v=ShxgyvzUB8o

    😉 😆

    Bestrafen können wir selber…

  64. Es ist nur noch deprimierend

    Ich dachte, die Leute können beobachten, daraus Schlüsse ziehen und folgern, aber leider nicht.

    Ich denke, nur die Medien konnten den Westen in diesen kollektiven Wahnsinn runterziehen.

    Das Charisma von Merkel, Greta, Floyd war es wohl eher nicht.

  65. „Wie kann es sein, dass sich Hunderte Menschen so schnell solidarisieren und eine Art Mob bilden?

    Das können wir noch nicht beantworten.“
    ***********************
    ??? Hä?!
    Hier wird getan als wäre dies zum allerersten Mal auf der Welt passiert. Entweder wird hier gelogen oder die Polizei schläft tief und fest…wie 80% der Buntesbürger.

  66. „Die AfD solidarisiert sich mit der Polizei und veranstaltet am Samstag eine Mahnwache und am Sonntag eine Demo, freuen Sie sich darüber?

    Es ist ein Grundrecht, zu demonstrieren. Doch diese Form der Solidarität führt dazu, dass viele Beamte am Wochenende nicht bei ihrer Familie sind, sondern in Stuttgart auf der Straße.“
    ************************
    Als Richter würde ich hier nachhaken:“ bitte beantworten Sie meine Frage! „

  67. Natürlich kann man die Festgesetzten verknacken, wenn man genug Beweise hat und die sind ja wohl vorhanden (Videos) und auch sichtbar (Zerstörungen). Doch hat man wohl die Beweise in Form von Verwüstungen in Rekordzeit beseitigt, wie man gehört hat. Dann wird es natürlich schwieriger.
    Noch schwieriger wird es dann, wenn die „Polizisten“ davonrennen wie die Hasen und sich beschimpfen, demütigen und mit Füßen treten lassen.
    Alles in allem wurde unser „Rechtsstaat“ vorgeführt und lächerlich gemacht.
    Der Verlust der öffentlichen Ordnung wird jeden Tag sichtbarer. Stuttgart war ein weiterer Sargnagel, vielleicht der entscheidende, für den Untergang unserer Demokratie.

  68. „…dieser Raum wird sofort von sämtlichen Elementen, die unser bunt gewordenes Land derzeit so aufbieten kann, ausgenutzt.“
    Freud´scher Verleser: las zuerst „von sämtlichen Exkrementen“.

  69. Die randalierenden Migranten darf man nicht bestrafen, denn sonst ist man ja ein Rassist.

  70. Das Hauptproblem ist, das die Polizei keine Handhabe hat um wirksam und effektiv durchzugreifen bei Krawallen wie in Stuttgart. Die kastrierte Polizei kann nur „pazifistisch“ eingreifen, mit Gefährderansprache und du du du.
    Mich wundert eh, daß dann trotzdem ca. 30 Verdächtige festgenommen wurden(??)
    Lange Rede kurzer Sinn: Es ist politisch gar nicht gewollt, daß sich die Polizei in solchen Situationen angemessen in Szene setzen kann und auch durchgreifen kann.
    Und das wissen die Krawallbrüder von Stuttgart—vor so einer <Hippiepolizei, die sich medienwirksam niederkniet und für ihre Arbeit um Vergebung bittet, braucht sich keiner zu fürchten.
    Das ist genauso wie wenn sich ein Aktmaler für sein vollendetes Werk entschuldigt, da es vielleicht anstössig sein könnte.
    Mit so einer Polizei ist jedenfalls kein Blumentopf zu gewinnen, und mit so einer linken Justiz kein Staat zu machen.

  71. „Der Krug geht so lange zu Wasser bis er bricht!“

    Da bleibt nur zu hoffen, daß der Deutsche Michel
    bald aufwacht und diesem ganzen Urwald- und Wüsten-
    spuk ein gehöriges Ende bereitet !

  72. Oh, ich wette die Randal äh Event- und Partygänger werden sogar besonders hart bestraft. Ein Segeltörn auf Malle ohne Bewährung, ein Anti-Gewalttraining im Kickboxstudio und ein Stuhlkreis mit anschliessender Delfintherapie werden aus ihnen schon wieder anständige Bürger machen, isch schwör.

  73. DER ALTE Rautenschreck 27. Juni 2020 at 17:32
    @ T.Acheles 27. Juni 2020 at 17:18

    Das ist Chance der AfD: gründliche Konfliktanalyse! …
    ———————————
    WIE BITTE?

    Was Heinrich Fichtner (ehemals AfD, CDU, FDP) betrifft:
    ja, der benennt die Probleme, aber etwas überschäumend, ich finde diplomatisch ungeschickt. Er gibt damit den LinksExtremisten und UmvolkungsExtremisten die Vorlage, ihn mundtot zu machen. Er macht sich damit die wesentliche Botschaft selbst kaputt.
    https://www.youtube.com/watch?v=iH337X2KimU
    youtube.com/channel/UCA9Ky_aj2FUkl5bV-ayk23g

    Ich bin da gerade nicht ganz auf dem laufenden, hat die AfD eine ordentliche Konfliktanalyse gegeben mit Hinsicht auf langfristiger Prävention?

  74. johann 28. Juni 2020 at 01:56 :
    „Wenn 2000 VfB-Fans nach Karlsruhe zum KSC fahren, sind 300 gewaltbereite unter ihnen, die können schnell einen Flächenbrand legen.“
    ( Zitat von Thomas Berger, Vizepräsident der Stuttgarter Polizei)
    Wieso bringt er ohne jeden Grund hier Fußballfans mit hinein, die nichts aber auch gar nichts mit der Terror-Randale von Migranten und Antifa zu tun haben?!?
    Ob sich die Anhänger des VfB Stuttgart, diese Aussage, dass 15% der VfB-Fans gewaltbereit sind, gefallen lassen?!?
    Das ist eine extrem hohe Zahl, die meiner Meinung nach total unkorrekt ist und auch völlig übertrieben hoch angesetzt, nämlich über 10x so hoch,, wie sie tatsächlich ist.
    Denn sie liegt bei 1%, maximal 2% !
    https://www.n-tv.de/sport/fussball/99-Prozent-der-Fans-sind-friedlich-article7796736.html

  75. B-W und STGT ernten nun das was die Bürger dort mehrheitlich gewählt haben!
    „Aussen grün
    innen rot
    mit braunen Kernen“

  76. Ich erinnere an Kirsten Heisig, Heinz Buschkowski und Thilo Sarrazin. Deren Bücher wurden zerrissen, schlecht geredet. Thilo Sarrazin wurde geteert und gefedert. Die belastbaren Aussagen wurden mit einer ARROGANETN IGNORANZ weggewischt. Ergebnisse haben wir ja nun fast täglich in den Systemmedien. Wobei dort ja nur Bruchteile publiziert werden. K. Heisig wurde vor 10 Jahren tot aufgefunden. Die Ursache wurde nie geklärt, oder nur nicht veröffentlicht. Peter Hahne hatte den geschilderten Selbstmord stark angezweifelt.

  77. An Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 19:42

    Gerade war mein Neffe zu Besuch da.
    Seine Freundin ist Krankenschwester.
    Sie wurde jetzt auf Corona überprüft.
    Man stellte dabei fest, dass sie nun immun dagegen ist.
    Also muss sie an Corona erkrankt gewesen sein und schon wieder geheilt, ohne es zu bemerken.
    Soviel zur Todesgefahr für nicht vorerkrankte Menschen.

Comments are closed.