Die AfD-Bundestagsabgeordnete Corinna Miazga gehört zweifellos zu jenen Leistungsträgern in ihrer Partei, die die sozialen Medien – insbesondere YouTube – am effektivsten einzusetzen wissen. Auf diesem Gebiet ist die AfD ihren politischen Gegnern eindeutig voraus. Es wäre schön, wenn man dies auch in Bezug auf die Geschlossenheit behaupten könnte.

Miazga ist nicht nur Politikerin und Abgeordnete, sondern auch eine erfolgreiche YouTuberin und – auf Neudeutsch: Influenzerin. Umso mehr fiel auf, dass sie sich in den letzten Monaten ziemlich rar gemacht hat, was neue Videoprojekte betrifft. Insbesondere ihre Serie „Brandheiß“ mit Stephan Brandner wurde von den Fans dieser Reihe schmerzlich vermisst.

Nun ist Miazga wieder da. In einer Doppelrolle stellt sie als „Pinky“ stellvertretend für die Zuschauer deren häufige Fragen und beantwortet sie anschließend als Corinna Miazga. Ein technisch und schauspielerisch durchaus anspruchsvolles Video-Projekt, das zweifellos gut gelungen ist.

Hier eine kurze Übersicht über die Fragen: 

„Was war los, dass man Dich solange nicht gesehen hat? Wann kommt eigentlich mal wieder eine Folge Brandheiß?“ 

„In Deutschland geht seit Monaten alles den Bach runter und von der AfD hört man nix. Die Corona-Krise wäre eure Chance gewesen und ihr wart in der Versenkung verschwunden. Echt schwach. Sag was dazu!“

„Die AFD sollte die Querdenker 711 unterstützen, um eine Zukunft zu haben, diese Bewegung wird immer größer und stärker und hat das Zeug dazu dieses von schlechten Politikern regierte Land nachhaltig zu verändern, zum Wohle des Volkes. Ich glaube, ihr wart auf der Straße einfach zu wenig präsent, keine Demos etc. Was willst du darauf antworten, denn das stimmt ja auch, oder?“

„Kannst du denn nicht verstehen, wenn sich bei den Menschen da draußen der Eindruck aufdrängt, dass die AfD sich irgendwie bequem im politischen Betrieb eingerichtet hat und viele meinen, ihr würdet nur Diäten kassieren und ansonsten die Füße hochlegen?“

„Was hältst Du von der Gruppe „querdenken711“ bzw. diesen Corona-Demos? Welche Rolle kann hier die AfD spielen? Geht ihr da mit?“ 

„Gut, dass du zu den Corona-Auflagen eine kritische Haltung hast, das haben jetzt sicherlich alle verstanden. Aber wie hältst du es mit Demos und mit dieser Gruppe von Querdenkern? Werdet ihr zusammenarbeiten?“ 

„Bezüglich der Causa Meuthen vs. Kalbitz: Wie positionierst Du Dich?“

Es darf an dieser Stelle verraten werden, dass die Antworten durchaus knackig sind und nicht wie sonst bei Spitzenpolitikern angesichts unangenehmer Fragen üblich, mit Textbausteinen und Abschweifungen gekontert werden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

62 KOMMENTARE

  1. Ich habe mir nur die erste Minute angesehen. Leider bestätigt schon diese eine Minute den derzeit absolut desolaten Zustand der AfD.

    Das ist echt bitter, gerade für Leute wie mich, die Plakate geklebt und an Ständen von Linksradikalen angemacht wurden. Da wird es sehr schwer, für die nächsten Wahlkämpfe noch das erforderliche Bodenpersonal zu finden.

    Mal ganz abgesehen davon, dass es die Basis absolut zum Kotzen findet, wie sich schon diverse Mandatsträger der Partei „gemütlich im Politikbetrieb eingerichtet“ haben.

  2. Jetzt und in dieser Zeit ist das Maß am überlaufen. Diese dreckigen Sadisten-Diktatoren machen aus Kliniken Strafanstalten. Im Harlachinger Krankenhaus in München wird sogar Kindern egal welchen Alters und allen anderen Angehörigen außer einer einzigen eingetragener Person, diese bestimmt die Leitung, verboten Eltern und Angehörige zu besuchen. Gerade ältere Personen brauchen ihre Kinder und Angehörigen zur Genesung der Krankheit bei längerem Klinik-Aufenthalt. Wollen dies Schw—e das Ableben der Alten durch seelische Grausamkeit beschleunigen, da ein Verstorbener vielleicht mehr Knete bring als ein Genesener. Diese Grausamkeit verstößt gegen das Grundgesetz Art.1 und Art.2 was aber in Zeiten wo das Recht mit Füßen getreten wird ausgehebelt und von Schergen mit Freude zelebriert wird.

  3. Der Herr Brandner – was für ein cleverer Bursche.

    Als Vorsitzender des Rechtsausschusses rausgeflogen, weil er seinen Mund nicht halten konnte.

    Und dann hatte er Probleme mit seiner Maske und konnte die Tür von der Zugtoilette nur mit Verzögerung öffnen – was für ein Schlaumeier.

    Vielen Dank für diese medienwirksamen Inszenierungen und die damit verbundene nachhaltige Wahlwerbung.

  4. Tja, da hat die Corinna Miazga im Großen und Ganzen klug geantwortet. Beim Thema Calbitz hat sie allerdings geschwurbelt. Sie suggeriert, dass Calbitz wie andere vor ihm die Partei verlassen hat. Das stimmt aber nicht, denn Calbitz hat die Partei nicht verlassen, sondern wurde gegen seinen Willen rausgeschmissen. Und Meuthen war der Initiator dieses Rauswurfes. Kein Wort der Kritik (oder des Lobes) aus Corinnas Mund bezüglich Meuthen. Sie hat sich da wahrlich „gut“ heraus geschwurbelt!

  5. Vollzitat da nur bis 0830 gratis
    Sucharit Bakhdis Universitaetswissen ? „Skuril“ für SPD-begrenzte Hirne

    „Fahrgast erhält skurrile Antwort auf seine Beschwerde

    Der zweithöchste SFK-Mitarbeiter hat in einer E-Mail an einen verärgerten Kunden die Maskenpflicht auf Fähren diskreditiert und ein Buch empfohlen, das die Gefahr des Coronavirus infrage stellt. Die Schlepp- und Fährgesellschaft in Kiel reagierte entsetzt auf die Mail und entschuldigte sich.
    HAttps://www.kn-online.de/Kiel/Kiel-SFK-Mitarbeiter-diskreditiert-in-E-Mail-die-Maskenpflicht-auf-Faehren

    Die E-Mail eines leitenden Angestellten hat die Schlepp- und Fährgesellschaft (SFK) in Erklärungsnot gebracht. Der Betriebsleiter des kommunalen Unternehmens hatte sich in seiner Antwort auf die Beschwerde eines Fahrgastes, der das Nicht-Einhalten der Maskenpflicht auf den Schiffen der SFK moniert hatte, auf skurrile Weise als vehementer Gegner der Corona-Maßnahmen identifiziert – und sich damit gegen die Haltung seines Arbeitgebers sowie der Stadt Kiel gestellt.

    In der E-Mail, die den KN vorliegt, vergleicht der in der SFK-Hierarchie zweithöchste Mitarbeiter Masken mit „Omas Unterhose“ sowie „einem Stück alter Gardine, deren Maschen hundert Mal größer als Viren sind“.

    Zudem dienten die Masken laut dem Absender „nur im Kontext der Dauerberieselung aus den Medien“ dazu, „Ihre Angst aufrechtzuerhalten“. Auch empfahl er dem Kunden das Buch „Corona Fehlalarm?“ der umstrittenen Kieler Professoren Katharina Reiß und Sucharit Bhakdi, die unter Kritikern der Corona-Maßnahmen einen hohen Stellenwert haben.“

  6. auch nur bis 0830 gratis: So reagiert der Geschäftsführer des spd-stadtbetriebes

    Sein Arbeitgeber reagierte auf Anfrage von KN-online entsetzt auf die E-Mail. Geschäftsführer Andreas Schulz entschuldigte sich im Namen der SFK, die ein Tochterunternehmen des Eigenbetriebs Beteiligungen der Landeshauptstadt Kiel ist.

    „Die SFK steht als kommunales Unternehmen hinter den Corona-Maßnahmen. Weder der Ton noch der Inhalt der Antwort waren angemessen.“ Die E-Mail, so Schulz, sei mit ihm nicht abgestimmt gewesen. Vielmehr sei die SFK als Betreiber des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) auf der Kieler Förde in hohem Maße an der Akzeptanz der Maskenpflicht bei den Fahrgästen und an einer zufriedenen Kundschaft interessiert, erklärt der SFK-Chef.
    Auch auf dem Schiff muss Maske getragen werden

    Bei internen Arbeitsrunden seien unmittelbar Maßnahmen zum Schutz der Beschäftigten und Fahrgäste getroffen worden, heißt es in der Stellungnahme der SFK. Die Matrosen würden demnach bei den Fahrgästen auf das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes beim Betreten des Schiffes bestehen – unter Berücksichtigung der im Erlass des Landes vorgesehenen Ausnahmeregelungen.

    „Nachdem uns Beschwerden erreicht haben, dass Fahrgäste den Mund-Nasen-Schutz nach dem Zustieg ablegen, weisen wir durch regelmäßige Ansagen über unser Fahrgastinformationssystem auf den Schiffen ergänzend darauf hin, dass das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auf den Schiffen der SFK verpflichtend vorgeschrieben ist. Zusätzlich erfolgen Durchsagen während der Fahrt durch unsere Kapitäne“, schreibt Schulz. „Gerade im ÖPNV ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes unerlässlich, da hier Abstandsregelungen nicht dauerhaft einzuhalten wären.“

    Auf KN-Anfrage beim Betriebsleiter der SFK ließ der über sein Unternehmen mitteilen: Er habe dem Fahrgast helfen wollen, die Angst zu bewältigen. Er beschäftige sich nämlich mit dem Thema privat sehr.“

  7. Selbstdartsellung pur, unerträglich.
    Auch die macht das Meuthenspiel mit und stellt sich nur selber da ohne jeglichen Anspruch auf organisatorisches Talent zu beweisen und den Auftrag und Slogan der AfD verstanden zu haben. Den Mut zur Wahrheit fehlt auch diesem Mädel, sie ist zwar ganz nett anzusehen aber das war es dann auch schon.
    Sie hat schweigt ebenso zu Meuthen und seiner Meuthe wie es der gesammte Bundesvorstand macht und ist deshalb keinen Deut besser.
    Nicht an den Worten sondern an den Taten sollt ihr sie erkennen Frau Corinna Miazga, das gilt es auch für sie zu erkennen.

  8. Leider schwach!

    Die Wehleidigkeit im Umgang mit dem Feind ist das eine, aber die Positionierung am Ende gegen Kalbitz geht gar nicht. Es kommt wohl nicht von ungefähr, daß die Kollegen Landesvorsitzenden Höcke und Kalbitz in ihren Ländern Ergebnisse von deutlich über 20% eingefahren haben als die einstelligen bayrischen Streithanseln. Durch Kuschelkurs mit den Regierigen wird das auch nicht mehr. Und sie kritisiert Spaltung, aber der Oberspalter Meuthen und diese unsäglichen Parteiausschlußverfahren, die zuletzt Frank Pasemann den Kopf gekostet haben, weil der den CDU-Kotzbrocken, antideutschen Haßprediger und Koksnuttenfreier Paolo Pinkel alias Friedman kritisierte. Das alles kritisiert sie nicht, die bajuwarische Selbstdarstellerin. Und versucht, Stephan Brandner schlecht aussehen zu lassen.
    Irgendwie scheint die AfD im Westen nichts werden zu wollen und nicht kämpfen zu wollen gegen den Feind was ich ebenfalls einer privaten Antwort eines nordrhein-westfälischen Landtagsabgeordneten entnehme, der sich indirekt ebenfalls gegen Kalbitz wandte und der meine von Sven Liebich übernommene Bezeichnung Linksmaden ungefragt heftig kritisierte. Alles klar. Dann mittet ohne mich weiter!

    Ich kommentiere in letzter Zeit weniger und das hat den Grund, daß ich mehr mit realen Aktionen beschäftigt bin. Auch wenn bei den Demonstrationen der vergangenen Monate auch Leute außerhalb des AfD-Spektrums unterwegs sind stelle ich dort fest, daß das Spiel mit Ausgrenzung, das das Regime überall zu spielen versucht, dort erstmals (im Gegensatz zu den Ewigmittigen in der AfD) nicht mehr betrieben wird und die Ablehnung des Merkelismus (und der Grünen und der Antifa) von allen getragen wird.

    Stephan Brandner, Dirk Spaniel oder Hansjörg Müller sind Beispiele auch aus dem Westen, wie man mit weniger Selbstbeweihräucherung mehr bewirken kann als diese gepuderte Dame hier. Hansjörg Müller kommt übrigens aus Bayern und gäbe einen besseren Landesvorsitz ab als diese mit sich selbst beschäftigte Weiberwirtschaft.

    Mit dem Video hat sich Miazga einen Bärendienst erwiesen!
    https://archive.is/p6epm

  9. .

    Betrifft: Kampagnen-Fähigkeit der AfD

    .

    1.) Erfolg der AfD hängt davon ab, die 20 Mio. Rentner Deutschlands zu erreichen.

    2.) Diese sind (noch) nicht so Internet-affin und wenig in den „Socials“ unterwegs.

    .

    3.) Weiter haben wir es mit Armeen „rot-grüner politischer Kinder-Soldaten“ zu tun,

    4.) also „Unter 30 J.“, die unser linksversifftes Bildungssystem produziert.

    5.) Für die braucht AfD auch gute Kampagnen zur: Re-Reeducation.

    .

  10. afd-sympathisant 24. August 2020 at 08:04

    Ich habe mir nur die erste Minute angesehen. Leider bestätigt schon diese eine Minute den derzeit absolut desolaten Zustand der AfD.
    +++
    Ihre Meinung finde ich nur zu einem gewissen Teil richtig.
    Selbstverständlich stören mich auch die Abgeordneten des „Freßtrogtyps“.
    Aber gerade Figuren wie Fr. Miazga bieten einer nicht unwesentlichen Schicht unserer weiblichen Bevölkerung ein gewisses Identifikationspotential. Es werden immer nur Menschen gewählt und nicht das Parteiprogramm, auch wenn es noch so gut ist. So tickt das Blödmichelschaf.

  11. .

    Betrifft: Frau Miazga hat definitiv „drive“

    .

    1.) Trotzdem bleibt AfD momentan weit unter ihren Möglichkeiten.

    2.) Ich plädiere für viel aggressiveres Auftreten und mutigen Patriotismus.

    3.) In Parlamenten. Auf der Straße.

    4.) Warum bekennt sich AfD nicht VOLL zu Pegida?

    5.) Was ist schlimm an „Identitären“?

    6.) Ach ja, irgendein ARD-Reporter hat mal von IB und Verfassungsschutz genuschelt.

    7.) Oh mein Gott!

    .

  12. Eine Opposition wäre wenn sie gerade in Zeiten wie momentan, wo die Diktatur von den Altparteien errichtet wird, stark für Recht und gegen die Unrechts-Regime mit aller Kraft dagegen ankämpfen würde. Was macht die AfD, sie streiten sich um innerparteiliche Belange, entfernen sogar eine Person die mehr als andere die AfD darstellen, haben einen Meuterer, ja mehrere Zerstörer in ihren Reihen und tanzen nach deren Pfeife. Da wäre es kein Wunder wenn die Masse der Nichtwähler durch dieses schädliche Verhalten sich ungemein vergrößert. Wir brauchen eine starke Opposition die gegen die Ungerechtigkeit im Lande für das Volk kämpft und nicht wegen unwichtiger Streitereien und nicht in diese Partei gehörenden Meuthen und Konsorten, ihren Auftrag der ihnen von ihren Wählern erteilt worden ist vergessen, auf diese Opposition die den Feinden des Volkes in die Karten spielt kann gut und gerne verzichtet werden. Es werden sich viele vor der nächsten Wahl fragen, ob es überhaupt noch einen Sinn hat, überhaupt die Zeit zur Wahl verplempern, wenn alles der gleiche Sumpf und Unrat ist.

  13. @Kassandra_56:

    Frau Miazga verschwindet mal eben für 3 Monate in der Versenkung und erzählt dann was von Umzug und neuer Internet-Seite? Da fühle ich mich ein wenig veralbert. Jemand, der für 3 Monate nicht da ist, sagt spätestens Wenn er im Regelbetrieb wieder auftauchen würde Bescheid -„ich bin nicht da (Urlaub, Umzug, Familienprobleme oder was auch immer) kann dauern, ich melde mich“. So wie es abgelaufen ist, ist das äußerst schräg und leider ein Zeichen von absoluter Unzuverlässigkeit.

    In jedem Job hat der Arbeitnehmer unverzüglich dem Arbeitgeber mitzuteilen, wenn er nicht kommen kann. Sonst gibt es die fristlose Kündigung. Für Politiker gibt es keine Kündigung, aber ich gehöre nicht zu denen, die dann noch versuchen, sich das Abtauchen schönzureden.

  14. Damit hat sich Miazga keinen Gefallen getan.

    Erstmal mit 20 Minuten viiiiiel zu lang. In der Kürze liegt die Würze. Alles Unnötige hat wegzubleiben. Dann subtile Seitenhiebe auf Brandner, weiter eine fast schon wehleidig klingende Selbstbemitleidung und zum Schluss auch noch die Lüge, Kalbitz hätte die Partei verlassen, was den Eindruck erweckte, er habe es freiwillig getan. Aber kein Wort zu Meuthen! Ein Rumgeschwurbel, wie einige es schon beschrieben haben. Schwach. Unnötig.

  15. Ich glaube nicht, dass Frau Miazga meine Altersgruppe mit solchen Videos anspricht.

    Ich bin sicher, mit dem Umgang des Internets auf der Höhe der Zeit zu sein, aber ich glaube nicht, dass die AFD eine „Influenzerin“ braucht. Ihr Dilemma ist ein ganz anderes.

    Es steht zu wenig hungrige Wölfe und zu viele, die froh sind, erstmal ein geregeltes vernünftiges Einkommen zu bekommen mit für sie früher unfassbaren Privilegien.

  16. Für mich das bislang beste Miazga-Video überhaupt und ich war bislang kein Fan der Dame, da ich immer eher den Eindruck hatte, sie schaut zu sehr nach Berlin und zu wenig auf den Landesverband, dem sie vorsitzt.

    Das Video zeigt sie menschlich, sympathisch und damit auch glaubwürdig.

  17. Ein kluges Weib! Ich stimme nicht in allem zu, aber im Großen und Ganzen, hat sie recht. Nett anzusehen ist sie außerdem auch noch.

  18. CORONA 24. August

    Neuerkrankungen Deutschland:
    234.494 + 633 (Johns Hopkins)
    RKI + 711
    Death Rate: 9.276 + 1

    Neuerkrankungen Italien:
    259.345 + 1.209 (Johns Hopkins)
    Death Rate: 35.437 + 7

  19. Der boese Wolf 24. August 2020 at 11:03
    jeanette 24. August 2020 at 10:51
    „CORONA 24. August …“
    Um welches Thema geht es hier eigentlich in diesem Thread?
    —————————————————————————————————–

    „Vielen Dank für die täglichen Zahlen und Ihre Mühe!“
    „Bitte sehr und gern geschehen!“

    (Überschrift lesen!)

  20. Frau Miazga kann ihren Erfolg in Niederbayern doch nur Katrin Ebner Steiner und Herr Bystron verdanken. Die Beiden waren die Treiber vor 4-5 Jahren in Niederbayern. Katrin Ebner Steiner hat in Niederbayern für die AfD richtig die Webetrommel gerührt (viele Kundgebungen auf Straßen usw) Frau Miazga ist quasi mit geschwommen weil Niederbayern sich zu einer Hochburg der AfD entwickelte und sie kandidierte zum Glück in Straubing oder Bay. Wald. Wie bei Petry, ein Abgeordneter sagte, dort hätte man auch einen Besenstil aufstellen können, hätte das Gleiche Ergebnis eingefahren. Bisher hatte ich Frau Miazga noch nie gesehen Flayer irgendwo verteilen im Gegensatz zu Frau Katrin Ebner Steiner. Gerade diese Frau wird demontiert, ja warum wohl, von wem könnte das angezettelt sein? Zu wissen Frau Katrin Ebner Steiner ist mit Höcke privat befreundet. Den Rest könnt ihr euch dazu denken. Frau Miazga hat es in Berlin irgendwie geschaukelt, mit Brandner, optisches aussehen und kam sogar in Bayern bis an die Spitze. Jetzt dreht sie scheinbar den spieß um wie Meuthen der auch mit der Ost AfD groß wurde und labert rum die AfD ist nicht Kalbitz oder so ähnlich. Langsam fang ich an am Verstand so mancher Frau an zu zweifeln wenn sie in der Politik mitmischen. Also Leute die 25% schaffen, die sind gar nicht so wichtig aber Jene die an der 5% Marke kratzen wie dieser Wolf aus HH sind sehr wichtig für diese Partei. Mit Meuthen weiter an der Spitze werde ich die AfD nie wieder wählen.

  21. Deutschland
    In der Corona-Pandemie
    Jetzt steigt sogar die Arbeitslosigkeit von
    😀 Pflegekräften | 23.08.2020

    Eigentlich gilt die Pflege als Branche mit dem größten Fachkräftemangel. Im laufenden Jahr ist die Arbeitslosigkeit aber um mehr als 20 Prozent gestiegen…
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article214094938/In-der-Corona-Pandemie-Jetzt-steigt-sogar-die-Arbeitslosigkeit-von-Pflegekraeften.html

    ++++++++++++++++++++++
    +++++++++++++++++++++++

    Später in Rente FÜR SCHMAROTZER AUS
    ARABIEN, ASIEN, AFRIKA & OST-/SÜDOSTEUROPA
    Die einzige Lösung für diesen Sozialstaat lautet – alle müssen länger arbeiten
    Veröffentlicht am 14.08.2020

    Wer den Beginn seiner Rente bereits geplant hat, muss wahrscheinlich umdenken

    In allen Zweigen der Sozialversicherung tun sich im Zuge der Corona-Krise große Löcher auf. Die Bundesregierung hilft mit kurzfristigen Milliardenspritzen aus und hat zudem eine „Sozialgarantie“ abgegeben: In diesem und im nächsten Jahr soll es weder Leistungskürzungen geben noch der Sozialbeitrag über die Marke von 40 Prozent steigen. Kurzfristig gewährleistet die große Koalition damit zwar Sicherheit. Doch schon 2022 – nach der nächsten Wahl – droht ein Beitragsschub.
    KAUF-ARTIKEL
    https://www.welt.de/wirtschaft/plus213508234/Hoeheres-Rentenalter-sonst-droht-der-Demografie-Schock.html

  22. Ein ehrlicher Beitrag, der nur traurig macht.

    So wird das nichts, AFD! Kommt endlich in die Puschen…

  23. Übrigens gabs einen interessanten Beschluss Mitte Juli 2020 (Bundesverfassungsgericht 1 BvR 1541/20 )

    Da haben neun Leute die irgendwelche Erkrankungen haben wegen der ganzen CoronaPanik schiss bekommen, das sie kein Bett mehr abbekommen auf der Intensivstation ? sie wollten vor Gericht erzwingen, das die Regierung einen Plan erstellt, nach welchen Kriterien die „knappen“ Betten verteilt werden. ??

    Okay, wenn man nur unsere „qualitätsmedien“konsumiert hat man ja gerad ständig nur Panik, Tote und völlig überlastete Krankenhäuser vor Auge.

    Das BVG hat das Ding abgewiesen.

    ? interessant ist ein Punkt in der Begründung, die Richter sagen (II Nr. 2c) , das ein solches Szenario in Deutschland völlig unwahrscheinlich ist ?

    Schon krass oder, das Bundesverfassungsgericht stellt quasi fest, das die ganze Corona Scheisse nur Fake ist, eine echte Pandemie mit irgendwelchen Engpässen an IntensivBetten ist völlig unwahrscheinlich. ?

    Wenn ich persönlich sowas sage bin ich voll der Verschwörungstheorethiker ?

  24. @jeanette

    die Zahlen können Sie sich hier sparen, sie sind hier das einzige was sich von diesen Fake-Zahlen noch einlullen lässt. Und nebenbei, wie sitzt die Maske ?

  25. Aktenzeichen_ at 11:31
    Da frage ich mich doch, weshalb es sogar hier auf der aufgeklärten Seite von PI (zumindest eine!) Foristen gibt, die den Entzug von Freiheitsrechten wegen einer inszenierten Pandemi-Hysterie begrüßen, ja sogar härtere Strafen fordern, Maskeradenverweigerer als „Maskenrüpel“ bezeichnet und schon selbst den propagandistischen Begriff „Verschwörungstheoretiker“ anwendet, diese als unverantwortliche Gefahr für andere Personen ansieht! Dass da sachliche Argumente ignoriert werden, dem systemdienlichen Virologen Drosten, dem panikmachendem Zahlenverwirrspiel des RKI und einem ehemaligen Pharma-Lobbyisten und gelernten Bankkaufmann Glauben geschenkt wird und welche sich dann noch zu folgender Aussage hinreißen läßt: „Dort wo die Einsicht und die Disziplin fehlt, dort müssen die Leute leider zu ihrem Glück gezwungen werden.“

    ————————————————————-

    An alle, die mich schon wieder attackieren (direkt oder indirekt),
    nachdem ich die heutigen Zahlen kommentarlos veröffentlicht habe:

    Eine Person, die mein Leben und das meiner Familie absichtlich in Gefahr bringt, unerheblich ob es sich dabei um Ignoranz, um Ungehorsam, um Fanatismus oder Sonstiges handelt, und mich zusätzlich noch beleidigt, von dieser Person weiß ich, was ich zu halten habe, und diese Person wird ganz bestimmt niemals mein Freund werden!

    Wenn Leute, die an eine weltweite Verschwörung glauben, was sie ja unbestritten tun, dann berechtigter Weise als „Verschwörungstheoretiker“ bezeichnet werden, was ja zutrifft wenn jemand an eine Verschwörung glaubt, die sich dann noch beschweren und beleidigt sind, „Verschwörungstheoretiker“ genannt zu werden, das sagt alles über die Logik dieser Menschen aus.
    Wenn jemand blind ist angesichts eines millionenfachen weltweiten Leids, dann ist das unbestritten ein pathologischer Fall entweder von Empathielosigkeit oder Angst vor der Realität, schlimmstenfalls beides.

    Wir haben genug Fälle, außerhalb des Mainstreams, von Leuten, die wir persönlich kennen, auch junge Leute, die schwer an dieser Krankheit erkrankten. Wer dies als „harmlosen Schnupfen“ bezeichnet, von dem kann man getrost sagen, dem ist nicht mehr zu helfen, zusätzlich verbreitet er unverschämte, gefährliche Lügen! – Und auf ähnlicher Basis werden vermutlich auch die „Holocaust-Leugner“ zustande gekommen sein. Blind angesichts millionenfachen Leids, einfach blind!

    Habe jetzt auch keine Zeit mehr für weitere dümmliche Debatten.

    Schönen Tag noch!

  26. das Höcke- und Kalblitz-Bashing hat unnötigerweise die AfD geschwächt. Interne Querelen öffentlich auszutragen zeugt nicht gerade von Professionalität und Weitsicht.
    Auch ist es geradezu dämlich, sich an eine SED-CDU heranzuwanzen. Wenn die AfD der dem Parteienschutz gefallen will, kann sie doch gleich die Schwesterpartei der CDU werden.
    Die Regierungsparteien sowie auch die Linksrotgrünen haben doch eigentlich in den letzten Monaten der AfD derart viel Munition geliefert, so daß ich mich wundern muß, wo das Sperrfeuer wohl geblieben ist?
    Der Ton darf nicht sein: „bitte, bitte hört uns doch auch mal zu“ sondern: „paßt auf, Ihr Pfeifen, jetzt reden wir“.

  27. Frau Miazga ist dünn geworden.
    Wie hat sie es geschafft in der c19 Krise
    abzunehmen ?
    Video gefällt mir .

  28. @ jeanette 24. August 2020 at 10:51

    Erkrankte? Sie meinen wohl positiv getestet!
    Was nämlich noch gar nichts sagt.

    Wenn man alle 83 Mio. Bewohner Deutschlands
    bis in die kleinste Ecke ihres Körpers auf Krebs
    untersuchen würde, würde man bei jedem eine
    entartete Zelle finden. Das ist Fakt u. wußten die
    Ärzte noch vor 40 Jahren; ich habe zwei dicke
    Bücher zum Thema.

    Corona-Koran:

    Werft Schrecken in die Herzen der Ungläubigen!
    Wir haben sie gewarnt, aber sie wollen nicht hören.
    Merkel verfluche/töte sie; wie sind sie verstandeslos!
    Wir lassen sie sich noch eine Weile ergötzen; Wir haben
    sie vom Gesundheitssystem ausgeschlossen. Für sie
    halten Wir das Höllenfeuer für eine qualvolle Pein bereit,
    u. wenn sie herauswollen, stoßen Wir sie wieder hinein!
    Merkel ist barmherzig u. bereit zu vergeben, wem Sie will.

    ++++++++++++++++++

    Myso-/Misophobie – die Angst vor Keimen, Bakterien u. Viren…

    Nach Angabe des Schweizer „Gesundheitsbeobachters“
    ist die +++Zahl der davon Betroffenen seit dem Ausbruch der
    +++Vogel- und Schweinegrippe +++massiv gestiegen…

    Am Ende war sie nicht einmal mehr in der Lage, in einem Café eine Tasse Cappuccino zu trinken, da sie sich scheute, den Henkel des Bechers anzufassen. „Wer weiß, wer den vorher berührt hat. […] Die anderen sind unhygienisch“, dachte sie…
    https://www.angst-verstehen.de/mysophobie-ansteckungsphobie-angst-vor-ansteckung/?fbclid=IwAR2qJQ74xIbZ5bm4A1exDMyY4KSdHwe27Si0vlg9OI_G1pPuUcFdD9-2ZyY

  29. Maria-Bernhardine 24. August 2020 at 12:23

    @ jeanette 24. August 2020 at 10:51

    Erkrankte? Sie meinen wohl positiv getestet!
    Was nämlich noch gar nichts sagt.
    ———————————————

    Mir sagt es schon was, und zwar, dass die ansteckend sind.

  30. Maria-Bernhardine 24. August 2020 at 12:23

    „Corona-Koran:

    Werft Schrecken in die Herzen der Ungläubigen!
    Wir haben sie gewarnt, aber sie wollen nicht hören.
    Merkel verfluche/töte sie; wie sind sie verstandeslos!
    Wir lassen sie sich noch eine Weile ergötzen; Wir haben
    sie vom Gesundheitssystem ausgeschlossen. Für sie
    halten Wir das Höllenfeuer für eine qualvolle Pein bereit,
    u. wenn sie herauswollen, stoßen Wir sie wieder hinein!
    Merkel ist barmherzig u. bereit zu vergeben, wem Sie will.“

    :))) Herrlich!! Muss ich mir merken!

  31. Unfassbar die Kritik an Corinna Miazga. Sie ist eine der ganz wenigen AFD Politiker, die sympathisch rüberkommt, blendend aussieht, sich unfallfrei artikulieren und sich mit Argumenten helfen kann. Nur weil sie Kalbitz (Kosename „kleiner Heinrich“) nicht bedingungslos unterstützt, wird sie frontal von der Flügel Fraktion angegriffen. Die AFD nicht als nationalistische Sekte verkümmern zu lassen, das ist die Aufgabe für alle vernünftigen AFD Politikern. Was nützt eine AFD, die niemals eine Chance hat, zu regieren?

  32. @ jeanette 24. August 2020 at 12:26, welche schrieb:

    „Mir sagt es schon was, und zwar, dass die ansteckend sind.“

    Was heißt bei Ihnen „die“? Sind es etwa Monster oder Kriminelle?

    Lassen Sie sich wenigstens wöchtentl. testen 😀
    oder sind Sie etwa eine Bakterien- u. Virenschleuder,
    neudeutsch „Spreader“ u. verheimlichen es uns???

    Obwohl, wöchentl. testen reicht noch gar nicht, tagtäglich
    schleudern Sie Ihre Mitmenschen mit irgendeinem Keim
    voll!!!

    Ich finde, man sollte Ihnen Hausquarantäne verordnen,
    damit Sie das Volk nicht kontaminieren können. Wollten
    Sie mal ans Fenster, um frische Luft zu schnappen oder
    zum Briefkasten, dann nur mit Schutzanzug, damit Sie
    nicht die Nachbarn mit Ihren Keimen beschmutzen.
    https://lh3.googleusercontent.com/proxy/Db9hbPyZEGhumJEwWAc0XLnxaSoT0kf55cpb15Qqn-FKuf8ygk-d7jRdgNjIZfqp9Vpzme7AdKKuXl4efv2lJRGxNcm5OOgdFyU8nw
    Jeder Mensch ist potentiell ansteckend mit irgendwas!
    Es gibt kein bakterien- u. virenfreies Leben auf Erden.

  33. @jeanette 24. August 2020 at 12:10

    Hier geht es nicht um Ihr Lieblingsthema der Angst- und Panikmache mit neuesten Propagandastatistiken, sondern um das neue YT-Video von CorInna (nicht CorOna) Miazga, Mitglied des Deutschen Bundestages und Landesvorsitzende der AfD in Bayern.

    Zu Ihrem Kommentar möchte ich bemerken, dass Sie vermutlich bereits unter patologischem Verfolgungswahn leiden, denn niemand bringt Sie und Ihre Familie in Gefahr, zumindest ist das über Kabel oder W-LAN schlicht unmöglich! Das „alle Maskenrüpel“ in Ihren Augen potentielle Mörder sind, haben Sie uns ja nun schon zum X. male wissen lassen und jegliche Gegenargumentation ist bei Ihnen fruchtlos. Von einem „harmlosen Schnupfen“ hat hier NIEMAND geschrieben und wenn Sie wenigstens einmal in der Lage gewesen wären, meine Kommentare richtig zu lesen und zu verstehen, so habe ich selbst nie abgestritten, dass es Corona-Tote gibt! Dennoch hatte die Grippewelle 2018 5x so viele Todesopfer gefordert! Das sind belegbare Zahlen, was hat das mit Empathielosigkeit zu tun, wenn man diese Mortalitätsraten miteinander vergleicht?! Gab es damals diese Hysterie und diese Freiheitseinschränkungen der Bürger? Begreifen sie denn noch immer nicht, dass diese Masken medizinisch unbrauchbar sind und vor keinem tödlichen Virus schützen können? Was genau ist jetzt hier die Theorie einer Verschwörung, ein dämlicher Propagandabegriff der Mainstreampresse, den Sie hier so gerne anwenden? Nun haben Sie sich sogar schon gesteigert und setzen alle „Corona-Leugner“, was ja ebenso ein schwachsinniger Begriff der Lügenpresse ist, weil der Coronavirus nicht geleugnet, sondern die überzogenen Maßnahmen, die unsere freiheitlichen Rechte stark einschneiden kritisiert, abgelehnt, werden und dagegen bereits Hunderttausende auf die Straße gehen, also diese „Leugner“ mit den Leugnern des Holocaustes an den Juden in Verbindung. An Ihrem Beispiel kann man nicht besser den Erfolg der Indoktrination und boshaften Propaganda der Pandemiedespoten erkennen!
    Wie Empathielos sind Sie eigentlich, dass Sie befürworten, dass Kinder mit dieser bescheuerten Maskerade und den hysterischen Hygieneregeln aufwachsen müssen, dass Familienangehörige in den Heimen nicht mehr besucht werden dürfen, alte Menschen im Sterben nicht durch Familienangehörige besucht werden dürfen, Hochzeiten ohne Feiern abgehalten werden, Selbständige in Konkurs gehen müssen, ganze Branchen dicht machen, sämtliche Großveranstaltungen auf unbestimmte Zeit ausfallen, diese Wirtschaft gezielt den Bach runter geht, schon bald Menschen als Versuchskaninchen für die Pharmaindustrie durch unausgereifte Impfstoffe herhalten müssen???!!! Sie sitzen jämmerlich vor Ihrer Tastatur mit Ihrem Mundschutz und finden es selbstverständlich, dass Sie weiterhin rundum versorgt werden, dass der Laden läuft….dahinter stehen Menschen die arbeiten, auch während der Corona-Zeit und das schon über Monate! Welchen Massenausbruch gab es denn bei den Großdemos der BLM und der Freiheitsdemo??? Keine! Sterben alle Infizierten? Nein! Wird es nach Corona wieder einen Virus geben? Ja!

    Aber das alles wurde Ihnen bereits mehr oder weniger mitgeteilt, das interessiert Sie aber nicht, stattdessen übernehmen Sie die 1:1 die Parolen und Zahlenspiele der Regierung und ihrer hörigen Medienanstalten, angesehene, nicht systemkonforme Skeptiker oder Kritiker diffamieren Sie schlichtweg.

    Und nein, ich hatte keine Freundschaftsanfrage gestellt!

  34. Auch wenn ein paar sehr kluge Köpfe dabei sind, die ich durchaus schätze – ich fürchte, die AfD hat sich abgeschafft. Das hat sie dem Systemling Meuthen & Co. zu verdanken und merkt es nicht einmal. Diese ganze Krise wäre DIE Gelegenheit für die AfD gewesen, aber sie war wieder einmal nur mit sich selbst beschäftigt. Nun auf den Demozug aufspringen zu wollen, um irgendwas noch für sich zu instrumentalisieren, ist erbärmlich, sie sollten sich raushalten. Diese Menschen wollen nicht der AfD zugeordnet werden, die ziehen sich dann eher zurück. Hätte die AfD sichtbar und spürbar für das Volk gekämpft, hätte sie einen Riesenerfolg einfahren können. Hat sie aber nicht. Im Gegenteil, sie hat die Maßnahmen genauso abgesegnet. Und sie kann sich nicht damit herausreden, sie wird ja nicht gehört und überall boykottiert und blablabla. Diejenigen, die jetzt die Menschen mobilisiert haben, wurden genauso ignoriert, verleumdet und boykottiert, sie haben aber nicht aufgegeben und alle Kanäle genutzt, die für sie verfügbar waren. Und sie haben ihren Hintern bewegt und sind auf die Straße gegangen. Man mag für oder gegen sie sein, aber sie haben bewiesen, dass es auch ohne den Mainstream machbar ist, Millionen Menschen zu erreichen und aufzurütteln. Bleibt daheim und lasst die Demonstranten in Ruhe. Sonst erreicht ihr nur wieder Spaltung und das würde die Einheit der Demo zerstören.

  35. Ich habe das Video nun gesehen und finde es gut gelungen, trotz berechtigter Kritiken. Klar sind für die einen 3 Monate eine lange Zeit, für eine vielbeschäftigte Person, zudem bei einem Trauerfall in der Familie, eine kurze Zeit. Jeder Selbständige kann das beispielsweise nachvollziehen. Der YT-Kanal ist da nur eine (undankbare) Nebenbeschäftigung.

    Besonders bedrückend ist die Aussage Miazgas, dass die Anti-AfD-Kampagnen der Blockparteien und des linken Mainstreams Früchte getragen hat und sich schon deshalb weniger Menschen zusammen mit der AfD auf die Strasse trauen, weil sie fürchten müssen, in alt bewährter Blockwartmentalität gesichtet und „gemeldet“ zu werden. So weit sind wir in diesem Lande bereits wieder, dass Menschen wegen ihrer von den politischen Meinungsmachern abweichender Meinung und Teilnahme an Demonstrationen diskreditiert und fertig gemacht werden.

    Dennoch brauchen wir mehr öffentliche Initiative der AfD und weniger parteischädigender Selbstbeschäftigung innerhalb der Führungskader.

  36. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 24. August 2020 at 13:24
    @jeanette 24. August 2020 at 12:10
    Hier geht es nicht um Ihr Lieblingsthema der Angst- und Panikmache mit neuesten Propagandastatistiken, sondern um das neue YT-Video von CorInna (nicht CorOna) Miazga, Mitglied des Deutschen Bundestages und Landesvorsitzende der AfD in Bayern.
    ————————————————————————-
    …sagen sie mal, sie Flegel, wie können sie die
    Überwichtigkeit der von jeanette und von keinem der hier
    Anwesenden bestellten überwichtigen Leichenzählungen
    kritisieren. Wollen sie etwa, das unsere geliebte
    Hypochonderin sich noch ein anderes Hobby als die
    Maskenanwanzerei zulegt ? Stellen sie sich doch mal vor,
    welche Katastrophe es währe, sie würde auch nur
    ansatzweise mal etwas zur Überschrift eines Artikel
    schreiben, in dem es nicht um Coronaleichenberge geht.
    Ich wüsste nicht wo ich mein tägliches Brechmittel
    herbekommen soll. Also leisten sie bitte Abbitte und behaupten
    sie (wenn auch gelogen) wie wichtig sie ihre von niemanden
    bestellten oder wargenommenen stündlichen Corona Fuckten sind.
    Auf dem Görlitzer Park soll es ja allerlei Heilmittel gegen Coronitis
    geben, aber dort ist sie noch von niemanden je gesehen worden.
    Und auch zur Demo am Samstag müssen wir wohl auf diese
    Leichenzählerin verzichten, eigentlich schade, man hätte ihr
    bei der Gelegenheit mal ein paar Viren zustecken können –
    dann hätte sie wieder was zu zählen gehabt. Und wir würden
    dann endlich im 10 Minutentakt von ihr hören.

  37. @ Der boese Wolf 24. August 2020 at 11:03

    jeanette 24. August 2020 at 10:51
    „CORONA 24. August …“
    +++++++++++++++++++++++++
    Um welches Thema geht es hier eigentlich in diesem Thread?

    *************************************

    Im obigen Artikel ist u. a. auch Corona ein Thema, @boese(r) Wolf.

    In diesem und im folgenden Strang (da reicht das Bild über dem Peymani Artikel aus, um zu triggern), wird wieder einmal im Kommentarbereich allgemein gegen die Frauen gestänkert. Wo ist da der Themenbezug und die Beschwerden der anderen Kommentatoren über das OT geschreddere?

  38. Maria-Bernhardine 24. August 2020 at 12:49
    @ jeanette 24. August 2020 at 12:26, welche schrieb:
    „Mir sagt es schon was, und zwar, dass die ansteckend sind.“
    Was heißt bei Ihnen „die“? Sind es etwa Monster oder Kriminelle?
    Lassen Sie sich wenigstens wöchtentl. testen
    oder sind Sie etwa eine Bakterien- u. Virenschleuder,
    neudeutsch „Spreader“ u. verheimlichen es uns???
    Obwohl, wöchentl. testen reicht noch gar nicht, tagtäglich
    schleudern Sie Ihre Mitmenschen mit irgendeinem Keim
    voll!!!
    Ich finde, man sollte Ihnen Hausquarantäne verordnen,
    damit Sie das Volk nicht kontaminieren können. Wollten
    Sie mal ans Fenster, um frische Luft zu schnappen oder
    zum Briefkasten, dann nur mit Schutzanzug, damit Sie
    nicht die Nachbarn mit Ihren Keimen beschmutzen.
    https://lh3.googleusercontent.com/proxy/Db9hbPyZEGhumJEwWAc0XLnxaSoT0kf55cpb15Qqn-FKuf8ygk-d7jRdgNjIZfqp9Vpzme7AdKKuXl4efv2lJRGxNcm5OOgdFyU8nw
    Jeder Mensch ist potentiell ansteckend mit irgendwas!
    Es gibt kein bakterien- u. virenfreies Leben auf Erden.
    ——————————————————————————-

    Jetzt mal nicht hyperventilieren!

    Ich zum Beispiel stecke niemanden an, denn ich trage eine Maske, atme niemanden ins Gesicht, treibe mich auch nicht auf Partys oder auf Massendemos ohne Mundschutz herum!

    Während Sie mit Ihrem Fahrrad unterwegs sind, wie bekannt, frische Luft schnappen können, so bin ich täglich mit der Bahn unterwegs und da möchte ich kein Russisch Roulette spielen mit verantwortungslosen oder dummen Leuten, die den Ernst der Lage nicht begreifen, sich die Pandemie schönreden oder gar ganz weg reden oder sie schlimmsten Falls noch nicht bemerkt haben.

    Da gibt es hier erwachsene Männer die jammern über die Maske, was sind das für Männer?

    Die Ausdrücke Monster & Kriminelle kreieren allein Sie in Ihrer maßlosen Wut!

    Warum sind Sie wütend über jeden meiner Kommentare?
    Tun Sie sich bitte Zwang an! Nicht immer alles rauslassen!

  39. Psychopatische Hypochonder wie diese „jeanette“ sind mit ihren Bild-Zeitungs-Wissen immer wieder amüsant.

    Ja, in unserem (noch) freien Land gibt es eben auch das Recht auf Dummheit.

    Davon wird eben auch lebhaft Gebrauch gemacht.

    Liebe jeanette, wickeln Sie sich eine Decke um den Kopf, lassen Sie sich danach in eine Kiste einnageln und in den Keller stellen.

    Damit haben Sie die Welt gerettet.

    …aber bitte bitte, nerven Sie Ihre Umgebung nicht!

    Frage:
    „Warum waren die „jeanettes“ noch nicht auf dem Mond?“
    Antwort:
    „Weil dort keiner ist, der sich für ihre Corona-Panik interessiert und die von ihnen geliebten Masken eh nichts nutzen.“

  40. Hier wäre etwas anschauliches für unsere Maskengläubige:

    Demokratius 24. August 2020 at 15:19

    Dr. Ted Noel, ein Anästhesist mit 36 Jahren Erfahrung im Tragen von Masken im Operationssaal, zeigt in diesem Kurzvideo, warum Masken nicht funktionieren.

    https://www.youtube.com/watch?v=UNZff3guLRw

    Wieso ist der Man bei Jeanette erst ein richtiger Mann, wenn er Maske trägt? Eher ein Symbol der Unterwerfung und Verweichlichung….nun gut, hat jeder so seine Auffassung und Vorlieben, vielleicht noch mit Männerdutt geziert….

  41. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 24. August 2020 at 13:24
    @jeanette 24. August 2020 at 12:10
    Hier geht es nicht um Ihr Lieblingsthema der Angst- und Panikmache mit neuesten Propagandastatistiken, …..

    Zu Ihrem Kommentar möchte ich bemerken, dass Sie vermutlich bereits unter patologischem Verfolgungswahn leiden,…..

    ———————————————————————————————–

    Sie haben Angst und Panik, sonst würden Sie nicht so übertrieben reagieren!
    Dann werden Sie rotzfrech, unverschämt und beleidigend.
    Wer soll sich mit Ihnen abgeben?

    Ihnen kann man gar nicht erst antworten.
    Allein wenn ich den Chaostext sehe, den Sie abliefern. Wer soll sich da durcharbeiten? Kein Absatz, alles kreuz und quer durch den Gemüsegarten, Hauptsache mal „Dampf ablassen“ in alle Richtungen, so kommt mir Ihr Text vor, den man gar nicht zu Ende lesen kann/will.

    Dazu noch der ruppige, anklagende wie unhöfliche Ton.
    Wo verkehren Sie denn wo Sie die Damen so ansprechen können/dürfen?

    Nur weil ich so freundlich bin, den meisten zu antworten, heißt das noch nicht, dass man mir alles zumuten kann, ich dazu verpflichtet wäre!

    Setzen Sie Ihre Maske auf und lassen Sie mich in Ruhe!

  42. ChrisOausH 24. August 2020 at 17:16

    Psychopatische Hypochonder wie diese „jeanette“ sind mit ihren Bild-Zeitungs-Wissen immer wieder amüsant.
    —————————————————————

    Und für Sie gilt das auch!
    Ihren dreckigen, beleidigenden Umgangston können Sie zuhause lassen.

    In der Realität würde ich Ihnen wahrscheinlich nicht mal antworten, käme gar nicht dort hin wo Sie sind.

  43. ChrisOausH 24. August 2020 at 17:34
    @jeanette
    …ich sehe, Sie haben Probleme
    …große Probleme
    ——————————-
    Die Welt hat Probleme mit „Männern“ wie Ihnen, die Angst vor einer Maske haben!

  44. Wer seine besten Wahhlkämpfer-ohne Not-aus der Partei wirft muß sich nicht wundern das es bergab geht. Mittlerweile darf mann nicht einmal einen Friedmann kritisieren, dann droht gar Parteiausschluß(siehe Pasemann). Gehts noch ! Selbst in den sozialen Netzwerken wenden sich immer mehr von der Partei ab. Aber noch nicht einmal das bekommen Funktionäre, wie wehrte Fr.Miazga, noch irgendwie mit.
    Da wundert es kaum, das bei einem der größten Themen, Corona, von der Partei nichts zu hören ist. Sie das alles verpennt hat. Ihrer Oppositionsrolle einfach nur ungenügend. Nein, man gibt sich ja jetzt eher staatstragend, nur nicht opponieren, man will ja irgendwann mal koalieren. Mit diesem desolaten Bundesvorstand, unter dem Einfluß von solchen Sargnägeln wie Meuthen, Storch wird die Partei bald restlos ruiniert sein. Beim Kommunalwahlkampf in NRW laufen die Helfer davon. Diejenigen welche noch vor Jahren aktiv waren wurden vergrault. In etlichen Kreisverbänden gibts es vielfach Parteiaustritte und Spender ziehen sich zurück. Das ist die bittere Realität.

  45. @Horst John 18:05
    Endlich einmal wieder ein Artikel, der sich mit dem eigentlichen Leitthema dieses Forums beschäftigt.

    Danke dafür!

    Ja, ich stimme Ihrem Pessimismus zu.
    Einer der größten Futtertröge in Deutschland ist die Politik.

    Wer ein Parlamentsmandat hat, hat mitsamt seiner Familie und Pension ausgesorgt (incl. Dienstwagen, Büro etc.)

    Dieser Versuchung sind schon viele erlegen.

    Grüne und Linke haben dafür schon ihre Grundsätze in das Klo gekippt (Fischer, Ströbele, Schröder etc.)

    Konservative und Liberale haben da am längsten widerstanden, sind aber in diesem Punkt den anderen Parteien gleich geworden.

    Erinnern wir uns noch an Schönhubers „Rep‘s“?
    Der Niedergang konnte stündlich nachvollzogen werden.

    Ich sehe diese Entwicklung auch bei der AfD.
    Für Diäten, Pensionen und geldwerten Vorteilen werden konservative Grundsätze über Bord geworfen.

    …ich wähle die AfD nicht weil sie gut ist, sondern momentan das kleinste Übel ist

  46. In Gestalt der Corinna Miazga zerbröselt sich die AfD. Ich traue Parteien generell nicht. Sie ändern nichts an den schlimmen Verhältnissen für die Bürger.

    Parteien schützen das System, das uns Bürgern nur schaden zufügt!

    Es ist der letzte Hauch zur Teilnahme an der Demo am 29.08.2020 aufzurufen; Stärke, gar Stringenz, sieht ganz anders aus!!!

  47. Corinna Miazgas Wehklagen über all die schlimmen Umstände (ja, das stimmt, die Umstände sind schlimm) kann mich nicht zufriedenstellen. Fakt ist doch, daß die AfD in den letzten Monaten Federn hat lassen müssen und das Heft des Handelns, das zu erheblichen Teilen eben auch außerhalb der Parlamente stattfindet, weithin anderen überlassen hat. Daß da neben der Partei sich eine große Protestbewegung gegen die Absurditäten des Merkelschen Coronawahns formiert, wobei der im Grunde nur als Platzhalter fungiert, dürfte sie eher überrascht haben.

    Natürlich ist die Rolle der AfD als einer in den Parlamenten angekommenen Oppositionspartei eine entsprechende. Das aber ist und kann nicht ihre alleinige Rolle sein. So ist es durchaus richtig, den Mitgliedern die Möglichkeit einzuräumen, an den Demos „der anderen“ teilzunehmen; die AfD gehört zu den Menschen, und zu den Menschen sollte sie gehen. Freilich, ohne die Demos anderer zu vereinnahmen; es geht hier weit mehr als „nur“ um die AfD. Die Gefahr sehe ich allerdings auch nicht.

    Die Spaltungsbestrebungen seitens des Prof. Meuthen haben der Partei schwer geschadet. Der Schaden bleibt bestehen, auch wenn Kalbitz zurückkehren würde. Die Entscheidung in der Hauptsache steht ja bekanntlich noch aus. Nicht nur für mich erscheint es wie ein Hohn, wenn denen, die darin große Gefahren sehen, nun unterstellt werden soll, sie würden (weil sie das kritisieren) an dem Spiel „Teile und herrsche“ teilnehmen. Das Spiel spielt Herr Meuthen bereits. Darüber nun einfach hinweggehen zu wollen, als sei das ein Naturereignis, um unter dem Vorzeichen der Spaltung „Einheit“ zu suggerieren, halte ich für verwerflich.

    Die Eiterbeule muß geleert und gereinigt werden, damit sie heilen kann. Nur mit Kosmetik darüber zu wischen, Einheit also zu spielen, wo keine ist, kann das jedenfalls nicht gelingen, und das wird die Partei ab den nächsten Wahlen auch deutlich zu spüren bekommen. Wir haben die Zeit dafür nicht mehr, und die anderen warten nicht auf uns.

  48. Gestehen muss ich: Nach drei Minuten dachte ich, was für ein Gelaber! Wurde auch nicht besser, ich habe eigentlich nur noch vorgespult. Ist wie bei den Altparteien, ständig drumherum reden und ja nicht festlegen.

    Man kann doch auch mal sagen, ich weiß es nicht, gerade wie sie bei der Corona-Sache eiert. Das erwartet doch auch niemand, Frau Miazga. Sie müssen nicht alles wissen können, Ihre treuen Zuhörer hätten wie bei Frau Eva Herman einfach genickt und gesagt, starke Frau, sagt auch mal selbstbewusst, dass man etwas nicht weiß oder nur ungenügend beurteilen kann mangels Fakten! Wo die Fakten vorhanden sind, da muss sie dann auch richtig sich trauen können – ich muss mit Frau Eva Hermann vergleichen, das ist ein riesiger Unterschied.

    Sie braucht einfach einen Gegenpart, ruhig den bisherigen…, da war Pfeffer, da war Spannung und da war ihre forsche Art noch da, hat Spaß gemacht, man hat etwas erfahren dabei und es war kurz und knackig. Hier ist es wie schaumgebremst, als stünde ein Meuthen hinter ihr und hielt ihr den neuen AfD-Maulkorb an.

    Natürlich wollte ich wissen, was sie zu Herrn Kalbitz Rauswurf aus der Partei meint, habe zum Ende gespult. Was musste ich da hören: „…ist vorzeitig ausgeschieden.“ Bitte? Hat sie es gar nicht mitbekommen oder sagt sie es bewusst falsch? Da ist reinstes CDU-Merkel-Wischi-Waschi… und glatt falsch. Sie muss ja nicht die Intrige zugeben, aber es war ein Rauswurf. Punkt. Kann man doch sagen. Ohne Wertung, wenn man nicht möchte.

    Das ist eine Alternative? Wozu?

    Ein enttäuschter Miazga-Fan. Bitte das nächste Mal besser, frischer, kürzer – und vor allem ehrlicher! Ehrlich wie bei Frau Eva Hermann. Wir mögen die kantigen Leute in der AfD. Weil selbstbewusste Menschen mit Eigenverantwortung dies an andern schätzen. Und da muss man nicht mal einer Meinung sein bei solchen Einzelheiten, wenn die Ehrlichkeit stimmt und der Kampfesmut.

    Ich brauche eine kämpferische AfD. So wie bei PEGIDA, bloß eben mit Parlament.
    Nie wieder Altparteien-Gelaber!

  49. @Linkophob 24. August 2020 at 08:47
    „Ich kommentiere in letzter Zeit weniger und das hat den Grund, daß ich mehr mit realen Aktionen beschäftigt bin. Auch wenn bei den Demonstrationen der vergangenen Monate auch Leute außerhalb des AfD-Spektrums unterwegs sind stelle ich dort fest, daß das Spiel mit Ausgrenzung, das das Regime überall zu spielen versucht, dort erstmals (im Gegensatz zu den Ewigmittigen in der AfD) nicht mehr betrieben wird und die Ablehnung des Merkelismus (und der Grünen und der Antifa) von allen getragen wird.“
    —————————————————————-

    BINGO!
    Da ist wahr: vom „Flügel“ hat man sich als „Nichtflügler“ nie ausgegrenzt gefühlt. Herr Höcke zum Beispiel hat bei seinen Reden bei PEGIDA immer alle Leute auf’m Platz „mitgenommen“. Die mit Deutschlandfahne, die mit US-Fahne, die mit Tschechien-Fahne, die mit Israel-Fahne… Er hat alle angesprochen, ob nun Ost oder West, Nord oder Süd. Ob nun mehr sozial-patriotisch oder liberal-patriotisch oder, oder…

    Überhaupt, jetzt, wo Sie es hier schreiben. Wissen Sie, wer mich überhaupt zuerst von Seiten der AfD ausgegrenzt hat? Der Meuthen mit seinem Spaltungsplan Ost-West-AfD und dann der Lucassen-Meuthen mit seinem Interview und dieser unsäglichen Story vom braunen Osten wie frisch aus der ARD gelogen. Diese Spalter grenzen echt aus!

    Ich will die „alte“ kämpferische AfD zurück. Mit Flügel und Gezwitscher, dass die Staatsmedien die Wand hochgehen. Müssen ja nicht unbedingt Ausrutscher zu vergangenen Zeiten sein (Schnabel mal stille in dem Falle) – man kann auch mit modernen Zeiten den Antifa-Systemmedien Schreikrämpfe bereiten…

Comments are closed.