Immer mehr Polizisten stehen der durchzusetzenden politischen Agenda kritisch gegenüber. Zuletzt hatten zwei Polizeibeamte – im aktiven Dienst – den Mut und die Courage,  jeweils eine Rede auf den Querdenken-Festen für Frieden, Freiheit, Wahrheit und das GG in Stuttgart und Dortmund zu halten. Die Antwort des Merkel-Staates im Jahre 2020: Einer wurde umgehend vom Dienst suspendiert und der andere Beamte wurde strafversetzt – auf einen Posten ohne Außenwirkung (Bürgerkontakt). Auch darüber hat Journalist Michael Mross im Gespräch mit Ex-Polizist und Bestsellerautor Stefan Schubert gesprochen, der aktuell seine neues Buch mit Sprengkraft „Vorsicht Diktatur“ vorstellt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

110 KOMMENTARE

  1. Die meisten Polizisten verhalten sich gegen ihre innere Einstellung, weil sonst die Karriere futsch ist!

  2. In Niedersachsen ist die Aufregung groß…..

    .
    „Breite Empörung in Niedersachsen nach Corona-Rede eines Polizisten

    Die Suspendierung eines hannoverschen Polizeikommissars nach dessen Auftritt auf einer Demonstration gegen die staatlichen Anti-Corona-Maßnahmen beschäftigt auch Niedersachsens Landespolitiker. Die vorläufige Suspendierung des Mannes vom Dienst wird begrüßt – nur von der AfD nicht.

    Hannover
    Politiker in Niedersachsen und Vertreter der Polizeigewerkschaften haben sich empört gezeigt über die Rede eines hannoverschen Polizisten gegen die Corona-Schutzmaßnahmen. Die Entscheidung der Polizeidirektion Hannover, den Beamten vorerst vom Dienst zu suspendieren, wurde allgemein begrüßt.
    Der Kriminalhauptkommissar Michael Fritsch hatte sich bei der Kundgebung „Querdenken“ am vergangenen Sonntag in Dortmund mit seinem vollen Namen als Kriminalhauptkommissar vorgestellt und die Rechtmäßigkeit der aktuellen Corona-Regeln infrage gestellt. Auch zog er Parallelen zur Nazizeit, wie in einem auf Youtube veröffentlichen Mitschnitt der Rede zu hören ist. „Im dunkelsten Kapitel unserer deutschen Geschichte haben Regierende ihre Sicherheitskräfte schon einmal bedingungslosem Gehorsam unterworfen und sie für die abscheulichsten Verbrechen missbraucht, die anderen Menschen je angetan wurden.“ Er habe Angst, denn „mein Bauch sagt mir, dass sich gerade alles wieder in dieselbe Richtung entwickelt“, sagte der Polizist. Er rief die Demonstranten in Dortmund dazu auf, sich der „Querdenker“-Bewegung anzuschließen.

    „Erschüttert über die Wortwahl“
    Patrick Seegers, Vorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPol) in Niedersachsen, sagte, er sei erschüttert über die Wortwahl des Polizisten. „Ich würde eine Suspendierung unterstützen, schon um den Beamten vor sich selbst zu schützen und die Polizei vor solchen Gedanken.“ Man könne sich als Polizeibeamter sehr wohl politisch betätigen, etwa in der Kommunalpolitik, müsse dabei aber stets das Mäßigungsgebot bedenken.

    Bislang ist Fritsch vorläufig suspendiert. Die Polizeidirektion Hannover will den Fall nun untersuchen. Der Sprecher des niedersächsischen Innenministeriums, Philipp Wedelich, sagte, Beamte, die nicht auf dem Boden der freiheitlich demokratischen Grundordnung stünden, hätten keinen Platz in der niedersächsischen Polizei. Dem Innenministerium sei aktuell kein vergleichbarer Fall eines Polizeibeamten aus der jüngsten Zeit bekannt.
    Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) begrüßte die vorläufige Suspendierung des Mannes. „Das Verhalten der Polizeiführung in Hannover ist völlig richtig“, sagte der GdP-Landesvorsitzende Dietmar Schilff. Fritsch sei Beamter und aus diesem Grund zur Mäßigung verpflichtet. Es gebe keine Unterdrückung von Gedanken bei der Polizei, wie Fritsch dies unterstelle, betonte Schilff. Seiner Ansicht sei das Verhalten des Hannoveraners nicht typisch. „Ich kenne derzeit in Deutschland nur drei Fälle von Beamten, die so drauf sind, einer von ihnen ist ein Pensionär.“
    Drohung an Politik und Medien
    Alexander Zimbehl, Chef des niedersächsischen Beamtenbundes und selbst Polizist, zeigte sich „sehr irritiert“ über die Rede. „Wer sich vor einer großen Versammlung hinstellt, und in einer 25-minütigen Rede mehrfach darauf hinweist, dass er Polizeibeamter sei, sowie Vergleiche mit dem Dritten Reich anstellt, handelt nicht zurückhaltend.“
    Der Beamte hatte auf der Kundgebung bewusst ein schriftliches Redemanuskript vorgetragen – weil er, wie er sagte, damit rechne, dass die Rede Folgen haben werde. Fritsch hatte betont, dass die deutsche Polizei „wahrscheinlich die beste der Welt“ sei, doch politisch unterwandert werde. Politiker und Medien hätten sich mit ihrem Verhalten das „eigene Grab geschaufelt“, sagte er – in einer Gesellschaft, „wo Recht zu Unrecht“ geworden sei.
    In der Landespolitik ergriff nur die AfD Partei für den Polizeihauptkommissar. „Wer die Rede verfolgt, sieht einen Mann, der mit klaren Worten Kritikwürdiges in unserem Land benennt“, sagte der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Jens Ahrends. Eine solche Meinungsäußerung müsse eine Demokratie aushalten. Lediglich die Aufforderung des Beamten an seine Polizeikollegen, gewisse Anordnungen der Polizeiführung nur noch schriftlich anzunehmen, gehöre nicht in die Öffentlichkeit, meinte Ahrends.
    Reaktion auf die Verbotspolitik ohne Parlament?
    FDP-Chef Stefan Birkner unterstrich, dass die Beamten ohne Zweifel dem Mäßigungsgebot unterliegen würden – „insofern ist das Verhalten der Polizeidirektion richtig“. Zu denken gebe allerdings, warum auch bürgerliche Menschen sich auf Anti-Corona-Demos so anfällig für „Fake News“ zeigten. „Ich denke, dass die Corona-Verbotspolitik, die ohne parlamentarische Begleitung geschieht, auch viele irrlichternde Gestalten an die Oberfläche spült.“
    Die Polizeiexperten von SPD und CDU in Niedersachsen, Carsten Becker und Sebastian Lechner, begrüßten die Reaktion der Polizeidirektion. „Beamte, die ihren Dienst mit vielen Eingriffsmöglichkeiten ausüben, müssen ihn neutral ausüben“, sagte Becker. Lechner meinte, gewiss handele es sich um einen Einzelfall. Aber gut sei, dass Niedersachsens Innenminister bei Einstellungen künftig auch eine Regelanfrage beim Verfassungsschutz machen werde.
    Von Michael B. Berger“

  3. Das Haar in der Suppe ist „gefunden“…

    „Umstrittene Corona-Rede

    Suspendierter Polizist plante Sicherheitskonzept für jüdische Einrichtungen
    Der wegen seiner Corona-Rede suspendierte Polizist aus Hannover hat das Sicherheitskonzept für jüdische Einrichtungen in der Region mitgeplant. Da an der Kundgebung auch nationalsozialistische Gruppen teilnahmen, fordern die jüdischen Gemeinden eine umfassende Aufklärung. Die Polizeidirektion stellt das Konzept nun auf den Prüfstand.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Suspendierter-Polizist-plante-Sicherheitskonzept-fuer-juedische-Einrichtungen

  4. „Typisch für ein gegen das eigene Volk gerichtetes System ist es Kriminelle zu schonen, aber politische Gegner als solche zu behandeln.“

    Alexander Solschenizyn (1918-2008)

  5. vor sich hinbrodeln nützt nix

    Spätestens 2015 hätte jeder Beamte nach Seinem abgelegten Eid remonstrieren müssen

    diese Gesetzesbrüche Merkels wurden jedoch von allen Beamten gegen Ihren Eid mit getragen

    Schuldig im Sinne der Anklage

  6. Vorsicht Arzt! Wie mit zweifelhaften Therapien Geld verdient wird

    Trauriger Alltag in unserem Gesundheitswesen: Überflüssige, nutzlose oder sogar lebensgefährliche Behandlungen werden vorgenommen, wenn sie der Karriere oder dem Umsatz förderlich sind. Auf der Strecke bleibt der Patient. Geht die Anwendung daneben, hat er später unter den Komplikationen zu leiden – sofern er überlebt.

    https://www.naturstoff-medizin.de/artikel/vorsicht-arzt-wie-mit-zweifelhaften-therapien-geld-verdient-wird/

  7. Marie-Belen
    13. August 2020 at 07:53
    Das Haar in der Suppe ist „gefunden“…

    „Umstrittene Corona-Rede

    Suspendierter Polizist plante Sicherheitskonzept für jüdische Einrichtungen
    Der wegen seiner Corona-Rede suspendierte Polizist aus Hannover hat das Sicherheitskonzept für jüdische Einrichtungen in der Region mitgeplant. Da an der Kundgebung auch nationalsozialistische Gruppen teilnahmen, fordern die jüdischen Gemeinden eine umfassende Aufklärung. Die Polizeidirektion stellt das Konzept nun auf den Prüfstand.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Suspendierter-Polizist-plante-Sicherheitskonzept-fuer-juedische-Einrichtungen
    ———————————————————-

    Der Mann muss sich jetzt wie in einem schlechten Film vorkommen. Gestern noch das Recht auf freie Meinungsäußerung wahrgenommen, heute schon ein potenzieller Terrorist. Wahnsinn.

  8. Die Einheitspartei CDUSPDGrüneLinke

    regiert mittlerweile diktatorisch. Dabei ist dieses Parteien-Kartell ohne die Polizei und ohne die Bundeswehr machtlos. Ohne die Unterstützung der bewaffneten Kräfte, können diese deutschfeindlich agierenden Politiker nichts durchsetzen. Schon früher waren die Adligen mächtig, die Truppen und Bewaffnete hinter sich versammeln konnten. Deshalb setzt man überall bei der Polizei und bei der Bundeswehr Parteimitglieder auf wichtige Posten. Das Merkelregime ist eine Diktatur und die etablierten Altparteien gehören abgeschafft, denn diese Altparteien arbeiten gegen die Interessen des deutschen Volkes.

  9. Die Polizei ist doch, im wesentlich durch den Kampf für den Bolschewismus (sg. Kampf gegen rechts/GG), stark geschädigt worden. Sie soll sich eindeutig der linken Gewalt unterordnen. Das widerspricht mMn der freiheitlich-demikratischen Grundordnung. Ich bin schon gespannt auf die Ausreden, sollte das Recht in Deutschland endlich wieder hergestellt werden.
    Wahrscheinlich entsprechen diese Ausreden dem, was in den Entnazifizierungsprozessen/Spruchkammerverfahren vorgebracht wurde:
    Das haben wir nicht gewußt/ Das hat uns keiner gesagt.
    Das haben wir nicht gewollt.
    Das wurde uns befohlen (wenn ich nicht gehorche, muß ich selbst dran glauben – Befehl und Gehorsam).
    Wahrscheinlich werden auch schon die sog. „Persil-Scheine“ vorbereitet – sich gegenseitig zu bescheinigen, daß man schon immer dagegen war.
    usw.

  10. Man stellt einfach nicht die alternativlosen Entscheidungen von Frau Dr Merkel in Frage! So einfach ist das und so geht Karriere.

    Man muss nicht unbedingt die Tränensäcke, die Hänge Lefzen oder das Schrumpelkinn als den letzten Inbegriff der Schönheit bejubeln, das überlässt man besser den Journalisten, die auf Staatsaufträge hoffen, aber man macht einfach ein freundliches Gesicht zu der Politik von Frau Dr Merkel. Das Überleben wird einfacher.

  11. Wenn der suspendierte Polizist bei der „Antifa“ oder sonst einem linken Verein eine Rede gehalten hätte, wäre er vielleicht gleich befördert worden und hätte noch einen Preis für „Zivilcourage“ kassiert. Aber bei einer „umstrittenen“ Demo sprechen, zu der auch noch Rechte gehen, möglicherweise sogar Reichsbürger und sonstiges gewaltbereites Verbrecherpack, das geht natürlich gar nicht! – Nachdem die Polizei auf höhere Weisung gegen Ausländer und Linke nicht mehr vorgehen darf, was bleibt den armen, unterbeschäftigten Sheriffs dann noch zu tun? Omas über die Straße helfen? Ich dachte, dafür haben wir Schülerlotsen und Pfadfinder.

  12. Ich kann diesen Pubs-Journalismus nicht mehr hören. Wenn die in Anspruch nehmen Attribute auf Nachrichten zu setzen wie „die umstrittene Rede … “ der „Umstrittene …“ der „populistische … “ usw . Mit welcher Arroganz den Linksstaat-Journalisten mittlerweile über die Lippen geht … es ist unfassbar!!! Die Stasi ist bereits etabliert. Sie muss nicht mehr etabliert werden. Es wird zeit dass 3 Millionen+ vor dem Kanzleramt und vor den Redaktionen stehen. Beim nächsten Spaziergang bitte auch gleich den Gesinnungs-Journalisten im Hauptstattstudio gegenüber vom Reichstag auch gleich einen Besuch abstatten.

  13. PS: Ich hoffe ja sehr, dass wenn sich das Blatt dreht und die Staatsratsvorsitzende vom Hof gejagt wird es auch Listen von Journalisten gibt die man mit aus den Redaktionsstuben jagd und von ihren Moderations- und Medientätigkeiten mit entbindet. So wie damals nach der Wende. Die Zeit ist jetzt reif!

  14. Ich bin immer noch optimistisch, dass sich das Merkel-Regime nicht mehr lange halten wird. Merkel wird auf der Anklagebank in nicht mehr ferner Zukunft sitzen. Man wird ihr den Prozess machen. Das Scheusal wird dann kriegen, was es verdient!

  15. Zu diesem Thema gab es einen Kommentar zum WELT Artikel, der trifft es ziemlich gut!

    „Am 6. Juni knieten Polizisten IN UNIFORM anlässlich einer Veranstaltung in Köln nieder und solidarisierten sich auf diese Art und Weise mit der BLM Bewegung, aus der heraus nachweislich u.a. schwere Straftaten erfolgt sind. Verletzung der Dienstpflicht?“

    Hier sieht man ganz deutlich, dass mit zweierlei Maß gemessen wird. Was hier läuft ist einfach unfassbar und es ist für jeden sichtbar, aber das interessiert die Medien nicht, denn dem Schlafmichel fällt das noch nicht einmal auf.

  16. „Der Sprecher des niedersächsischen Innenministeriums, Philipp Wedelich, sagte, Beamte, die nicht auf dem Boden der freiheitlich demokratischen Grundordnung stünden, hätten keinen Platz in der niedersächsischen Polizei. “
    Na, dann nimm mal deinen Haufen und verschwinde!

  17. media-watch 13. August 2020 at 08:21

    Die Stasi des Pleiteshurkenstaates „DDR“ war auch ein riesieger Etatposten für Honecker, denn um die 180.000 Hauptamtliche, bevorzugte Vergabe von „Dreiraumwohnungen“, auf deutlich unter 18 Jahre verkürzte Lieferung begehrter Zweitaktautos „Made in GDR“, Ferienheime, Exquisit-Gutscheine, all das kostete.

    Das Merkelregime wirft das Geld der Steuerzahler besser anderweitig heruas, denn die Neo-Stasi kostet kaum Geld. Die Neo-Stasi ist ein gut funktionierendes Netz aus Anitfa, „Zivilgesellschaft“, Lügenpresse und Grüner Jugend, die quasi kostenneutral über das richtige Denken unter dem Merkelregime wacht und Widerstand sofort im Keime erstickt.

    Gegenüber Merkel war Mielke ein Stümper, obwohl er immerhin zwei echte Polizisten selbst ermordet hat.

  18. PS. Der ganze bundesdeutsche Journalismus der gleichgeschalteten Tagespresse ist nur noch LSD und Kacke im Kopf. Entweder die Beiträge sind ideologisch durchtränkt, von Sport bis Kultur oder Geistige Ablenkung vom Wesentlichen! Das war´s aber auch schon. Ich hab seit einiger Zeit hier in München einen „Journalistentreffpunkt“, ein Frühstückstreff von Journalisten der schreibenden Zunft, von Süddetusche, AZ, TZ, Wochenblatt. Alle kotzen Sie ab, sag ich Euch. Sie halten halt an ihren Jobs fest, in der Krise verständlich. Aber sie alle stehen im Prinzip mehr und mehr auf unserer Seite. Sie alle vereint, dass sie mehr und mehr spüren keinen kreativen (lokal) – Journalismus mehr betreiben zu können. Mit dem links-grünen Haltungsjournalismus kommt die Kreativität völlig unter die Räder. Wir stehen kurz vor einer geistigen Explosion. Blos Redaktionsleiter und Medienschaffende in den rot-grünen Schreibstuben glauben noch an ihr System und das das alles so weitergeht. Lassen wir sie mal in dem Glauben. Der Wind dreht sich.

  19. PS: Wenn man den Begriff Volksverhetzung verwendet, dann trifft er auf die gegenwärtig bundesdeutsche Presselandschaft zu!

  20. Was ich nicht verstehe ist, wieso noch Widerstand beschwören, wo es doch jetzt vorbei ist. Man muß doch nur noch in paar Tage warten bis der Kollaps kommt und das Chaos ausbricht
    Man kann natürlich drüber reden und schrieben, aber doch nicht aus der Sicht von Widerstand.

  21. Es gibt ja jetzt schon Testläufe für die „Wintermärkte“ mit FDJ-Merkels Wuhangrippe, so mit Merkelmaulkorb und getrennten Ein- und Ausgängen und dergleichen.

    https://www.achgut/artikel/maskenball_auf_dem_weihnachtsmarkt

    Dort sollte man Flyer verteilen mit Fotos von Weihnachtsmärkten vor 2015 und heute gegenüber gestellt.

    Vor 2015 gab es keine Merkelpoller, Polizisten mit MPs, Merkelmaulkörbe, getrennte Ein- und Ausgänge, hießen Wintermärkte noch im Nazisprech „Weihnachtsmärkte“.

    An den Weihnachtsmärkten, der letzten 5 Jahre sieht man, wie schnell sich das Land unter FDJ-Merkel in einen Polizeistaat verwandelt hat.

    CDU: Corona, Diktatur, Unterdrückung!

  22. INGRES: Falsch ! Zu kurz gedacht- nicht glauben, dass mit dem Kollaps der das Regime gebrochen ist. Dann geht es erst richtig los, weil die „Bremser“ auf verschiedenen Ebenen dann immer noch im „Bremserhäuschen“ sitzen und alles tun werden um ihren Stuhl fest zu halten. Du kannst dich darauf einstellen, dass die dann erst recht amok laufen. Wie etwa Dinge verschwinden lassen, sich in Sicherheit zu bringen und dann erst recht „verbrannte Erde“ hinterlassen. Das kann noch ziemlich schmutzig werden. Darauf müssen wir uns einstellen!

  23. Ich verstehe den Hannover-Polizisten nicht, es sei denn, er hatte sowieso vor, den Dienst zu quittieren und auf diesem Wege noch eine Abfindung zu kassieren.

    Nazi-Vergleiche sind grundsätzlich vergiftet, wenn sie von „rechts“ kommen. Im Zweifelsfall bleibt der Gegenseite als letztes Mittel immer noch der Vorwurf, durch einen Vergleich würden die damaligen, einmaligen Verbrechen relativiert und verharmlost. Warum die AFD das z.B. im Bundestag nicht den einschlägigen Zwischenrufen und Beleidigungen entgegen schleudert, verstehe ich nicht. Gleich hinterher gefeuert gehörte der Vorwurf, damit den Neuen Antisemitismus zu befeuern.

  24. Auch jeder Polizist muß natürlich selbst wissen was er jetzt macht, insbesondere was er machen wird, wenn der Crash da ist. Aber ich versteh nicht, warum die sich momentan sinnlos in Schwierigkeiten bringen. Widerstand sollte doch einen Sinn haben. Aber der jetzige Widerstand kann doch nichts mehr aufhalten. Und sie wisse doch, dass sie sich nur selbst erledigen. Passiv anständig bleiben ja, aber was soll noch öffentlicher Einsatz.

  25. Auch ein Beamter ist in erster Linie ein Staatsbürger der sich auf das GG Berufen kann und seine Meinung daher nach Dienstschluss in aller Öffentlichkeit kund tun darf . Ja … als Beamter hat er auch eine Vorbildfunktion , indem er diese Grundwerte des GG vertritt , insofern hat er insgesamt gegen gar nichts verstoßen im Gegenteil , er hat darauf hingewiesen , was zur Zeit in dieser Demokratie falsch läuft und das ist sein gutes Recht .
    Hieß es nicht mal „ Staatsbürger in Uniform „ ? Die Überreaktion der gescholtenen zeigt doch , dass er tatsächlich Recht hat und den Finger in eine Wunde legte , anders ist die Reaktion nicht zu verstehen.
    Der FDP Birkner mit seiner substanzlosen Behauptung ist in diesem Fall ein irrlichternder Schwätzer , ganz abgesehen von den sogenannten Polizeigewerkschaftlern , wer denkt , dass es sich hier um eine Intressenvertretung der Polizeibeamten handelt , ist verraten und verkauft . In diesem System sind solche Verbände längst gefangene Ihrer Selbst . Meist selbst Parteibonzen der Einheitsparteien . Enttäuscht bin ich jedoch vom Beamtenbund , der nicht mal mehr bereit ist , die Rechte eines Beamten in der Öffentlichkeit ohne wenn und aber zu vertreten .
    Schon in der Nazizeit ist mir aufgefallen , wie schnell sich Intressenverbände dem jeweiligen System ohne Widerspruch und Widerstsnd dem jeweiligen System unterworfen haben .
    Die Demokratie lebt von der Pluralität auch sich widersprechenden Meinungen und wer dieses unterminiert ist nicht mehr auf richtigen Weg des GG .
    Ich hoffe, dass die Gerichtsverfahren noch halbwegs zeigen , dass dieser Mann eben nicht das Problem ist , sondern eher die auf die Füße getretenen Entrüsteten . Ja … es tut weh , wenn man einen Spiegel vorgehalten bekommt und mit den derzeitigen Widerwärtigkeiten konfrontiert wird . An der Coronahysterie wird doch einiges überdeutlich gezeigt , dass man eine Pandemie auch zu politischen Zwecken instrumentalisieren kann . Genau das ist das Anliegen dieses Herren mit dem Beruf Polizeibeamter und das ist auch gut so . Ich wünsche mir viel mehr von solchen Beamten in unserer Gesellschaft . Dass man dafür suspendiert wird , zeigt m.Überzeugung nach die ganze Verrücktheit erst richtig auf .
    Ein Polizeibeamter der vor einer politischen Gefahr warnt , wir zum Staatsfeind ? Einfach nur noch irre .

  26. Nachtrag zu Barackler 13. August 2020 at 08:51:

    Als Ex-Polizist und Fachmann mit Erfahrung bei der Entwicklung und Implementierung von Gebäude-Sicherungskonzepten dürfte er sofort eine hochdotierte und interessante Anstellung finden.

  27. Penner 13. August 2020 at 09:00

    Ein „Staatsbürger in Uniform“, der öffentlich gegen das Merkelregime Stellung bezieht, wird durch die linksgrün-pädophile Lügenpresse schnell zum „Reichsbürger in Uniform“, sogar, wenn er in Zivi auftritt.

  28. INGRES 13. August 2020 at 09:03

    D.h, ich bin darauf eingestellt und weiß, dass ich nichts tun kann, weder jetzt, noch in einigen Wochen nicht. Außer privat für mich selbst zu reagieren.

  29. media-watch 13. August 2020 at 08:33
    Ich hab seit einiger Zeit hier in München einen „Journalistentreffpunkt“, ein Frühstückstreff von Journalisten der schreibenden Zunft, von Süddetusche, AZ, TZ, Wochenblatt. Alle kotzen Sie ab, sag ich Euch. Sie halten halt an ihren Jobs fest, in der Krise verständlich.
    ————————————————————————————————————————-
    Interessant- die „kotzen“ also ab…, „halten an ihren Jobs fest“… . Dieselben Kwaliteitsdschournalisten, die ein- und dasselbe anderen niemals zugestehen? Der 17-jährige, der das Pech hatte, irgendwo als Wachposten im Lager arbeiten zu müssen, der Politiker, der vor zig Jahren mal etwas Falsches gesagt haben soll… . Die haben kein Recht zu kotzen, denn sie selber haben an verantwortlichster Stelle genau die Rahmenbedingungen selbst mitgeschaffen, über die sie nun glauben, sich beschweren, abkotzen zu müssen?!
    Und wenn Sie sagen, die stünden fast alle auf „unserer“ Seite, dann wird mir schon deswegen mulmig, weil Verräter IMMER Verräter bleiben, man darf ihnen niemals den Rücken zudrehen, weil sie- sobald sie wieder mal eigene Vorteile wittern- ihr Fähnchen erneut in den (Regierungs-)Wind der Mächtigen hängen und wieder jeden und alles verraten würden. Wir können sie ja an ihren Taten erkennen, ihr Geschwätz aus irgendwelchen journalistentreffpunkten ist da unwichtig. Solche Leute muss man sich ganz weit vom Hals halten, mit solchen niederträchtigen Opportunisten ist kein Neuanfang möglich- meine Meinung.

  30. Der wievielte Poliziest ist das , das sind doch nur Einzelfälle , ich kann der Polizei keine Achtung zollen.

  31. Barackler 13. August 2020 at 08:51
    Ich verstehe den Hannover-Polizisten nicht, es sei denn, er hatte sowieso vor, den Dienst zu quittieren und auf diesem Wege noch eine Abfindung zu kassieren.
    ———————————————————————–
    So was habe ich im Hinterkopf auch gedacht. Man will die Leute immer als Helden darstellen. Aber man sollte nachdenken. Was soll das, sich in auswegloser Situation jetzt so zu präsentieren? Und dann noch so gezielt fragwürdig. Ich bleibe anständig und warte ab, bis sie eventuell klingeln. Es ist Unsinn zu glauben es gäbe noch eine Möglichkeit etwas abzuwenden.

  32. media-watch 13. August 2020 at 08:50
    INGRES: Falsch ! Zu kurz gedacht- nicht glauben, dass mit dem Kollaps der das Regime gebrochen ist. Dann geht es erst richtig los, weil die „Bremser“ auf verschiedenen Ebenen dann immer noch im „Bremserhäuschen“ sitzen und alles tun werden um ihren Stuhl fest zu halten. Du kannst dich darauf einstellen, dass die dann erst recht amok laufen. Wie etwa Dinge verschwinden lassen, sich in Sicherheit zu bringen und dann erst recht „verbrannte Erde“ hinterlassen. Das kann noch ziemlich schmutzig werden. Darauf müssen wir uns einstellen!

    DEN „Crash“ wird es m.E. nicht geben – es wird eine gezielt herbeigeführte bzw. gelenkte Neuausrichtung des Alltagslebens für die bürgerliche Mitte geben.
    Frühestens bzw. spätestens nach dem zu erwartenden zweiten „Lockdown“ haben wir „1984“ in der Realität.

  33. Auch hier wieder zweierlei Maß! Polizisten die bei BlackLivesMatter Demos kniend zu politischen Akteuren werden, verbleiben im Dienst und werden gelobt. „Stimmt“ die Gesinnung ist alles gut!

  34. INGRES 13. August 2020 at 09:13

    Halten Sie immer einen gepackten „Kulturbeutel“ bereit, wenn der Wartburg 353 und der Barkas B 1000 vor Ihrer Tür stehen.

  35. Ich finde es sehr richtig und wichtig, wenn Polizisten, aus welchen Gründen auch immer(wie hier spekuliert wird), sich öffentlich zum Grundgesetz und zu Recht und Ordnung bekennen.

    Das macht denen in der breiten Masse Mut, die sich noch nicht so richtig aus ihrer Deckung hervor trauen. Außerdem zeigt es ganz deutlich den Verfall der Rechtsstaatlichkeit.
    Wir brauchen Millionen auf der Straße!

    Vielen Dank, Michael Fritsch!

  36. OT

    heute ist der 13. August, der Tag des Mauerbaus 1961, der Teilung Deutschlands durch die Kommunisten, wir dürfen gespannt sein, was… „Die Linke“ im Bundestag … heute zu diesem denkwürdigen Ereignis zu sagen hat, es gilt keine politischen Experimente mehr in Deutschland, nie mehr Kommunismus

  37. Ich würde auch sagen, dass Polizist zur Zeit die beste Tätigkeit für Opportunisten ist. Denn das ist krisensicher, das Polizisten demnächst bei der Niederschlagung von Unruhen benötigt werden. Es ist ja mit den Demos bereits im Gange. Und wer jetzt in der Ausbildung noch unterschlüpft, der hat vielleicht noch eine Perspektive.
    Unter normalen Umständen wäre die Tätigkeit mittlerweile natürlich ein Albtraum. Aber der Fehler ist immer, dass man zwar die Realität konstatiert, aber trotzdem noch eine „normale“ Zukunft projiziert.

  38. Waldorf und Statler 13. August 2020 at 09:32

    Es gibt Daten, da kann man sich noch genau erinnern, wo man sich befand, wie man von dem Ereignis gehört hat und was man empfunden hat.

    Ich war in der Türkei zu Besuch bei einer türkischen Familie, die mir berichtete, in Berlin werde eine Mauer gebaut, und es gäbe wohl Krieg.
    Da ich nur türkischsprachige Medien zur Verfügung hatte, machte ich mir Sorgen, als Ausländerin interniert zu werden.

    Doch dann verliefen die Ferientage wie geplant….

  39. Marie-Belen
    13. August 2020 at 07:44

    Das regt mich auch immer auf: „Erschüttert über die Wortwahl“ sind ausgerechnet diejenigen, die alle Nase lang Nazivergleiche ziehen und sich dafür gegenseitig lautstark applaudieren, je nazier desto applaudierter (um mal das Dummdeutsch so mancher Dummdeutschen zu parodieren).
    Leider hat der Mann aber recht, stehen doch diese Po-Litiker auf den Schultern von Riesen und haben von den besten Haatespeach-Profis der Vergangenheit gelernt, oder wie soll man sich die Angst vor dem Klartext erklären?

  40. media-watch
    13. August 2020 at 08:21

    Da merkt man ab die Naivität des gemeinen Bürgers, wenn dieser auf solche Framings hereinfällt. Umstritten ist alles, nichts ist unumstritten. Etwas wird nicht unumstritten, nur weil Regierende es sagen, das muss ein mündiger Bürger einfach wissen. Sie sehen den Umkehrschluss in meiner Aussage.

  41. Iche 13. August 2020 at 09:43

    Ich denke, mit „Erschüttert über die Wortwahl“ wollen die Politdarsteller die Zuhörer, Leser beeindrucken, die das selbstständige Denken schon lange aufgegeben haben und so im Rahmen des „betreuten Denkens“ wissen, was sie dazu in ihrem gleichgesinnten Freundeskreis von sich geben sollen.

  42. media-watch 13. August 2020 at 08:21

    Ich kann diesen Pubs-Journalismus nicht mehr hören. Wenn die in Anspruch nehmen Attribute auf Nachrichten zu setzen wie „die umstrittene Rede … “ der „Umstrittene …“ der „populistische … “ usw . Mit welcher Arroganz den Linksstaat-Journalisten mittlerweile über die Lippen geht … es ist unfassbar!!!

    Mußte gestern wieder so einen dummen Spruch des linksgrünen „Südländische Zeitung“-Importes Kirsten Bialdiga von der Rheinischen Pest ertragen:

    „Längst sind sich fast alle Politiker darin einig, dass der Rechtsextremismus die größte Bedrohung für die Demokratie in der Bundesrepublik darstellt.“

    Na Frau Bialdiga, wenn Sie, wie von SPD-Stasika Essig soeben zugegeben, die guten Joints mit über 30% THC-Gehalt kiffen, dann sehen Sie nicht nur in jedem Straßenpoller einen Kalbitz-Kopf, der „Krieg-der-Welten“-mäßig aus dem Boden wächst, um mit dröhnendem Stiefelschritt das Vierte Reich auszurufen, nein, es fällt auch vier viel leichter, die millionenfachen Raubüberfälle, Morde und Vergewaltigungen durch „Migranten“ einfach auszublenden! Vom Staatsterrorismus der „Antifa“ sowie Annulierungen demokratischer Wahlen per Ukas gar nicht erst zu reden. Was „Oiroopa“ ( im Merkelschen Stil vorzutragen) aber tatsächlich umtreibt, erfährt man hier:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article213359458/YouGov-Befragung-Migration-wird-in-europaweiter-Umfrage-am-haeufigsten-als-Bedrohung-genannt.html

  43. Iche
    13. August 2020 at 09:49
    media-watch
    13. August 2020 at 08:21

    Da merkt man ab die Naivität des gemeinen Bürgers, wenn dieser auf solche Framings hereinfällt.
    ++++

    Ca. 90 % der Wähler sind ziemlich dämlich einfach!

    So ist die Lage! 🙁

  44. Und für dieses Drec_ Pack von Rot Dunkel Rot gehen wir Arbeitenm!
    Über 50% Direkt Abzug vom Lohn der Rest wird für allerlei Abgaben ausgegeben.
    Einkaufen geht nur im Diskounter.
    Und der Rotz von Rot Grünen Beamten und Öffendlichen Dienst verabschiedet sich mit Mitte Fünfzig in den Ruhestand der in der Toskana und auf Kreutzfahrten genossen wird.
    Lehrer verweigern die Anwesenheit, könne ja eine Grippe werden…
    Usw.
    Danke an die wenigen Beamte die Muthaben das Kind bei dem Namen zunennen und
    Ihre Existenz gefährden.
    Auch „Bautzen“ ist wieder in Sichtweite!

  45. INGRES 13. August 2020 at 09:13
    Barackler 13. August 2020 at 08:51
    Ich verstehe den Hannover-Polizisten nicht, es sei denn, er hatte sowieso vor, den Dienst zu quittieren und auf diesem Wege noch eine Abfindung zu kassieren.
    ———————————————————————–
    So was habe ich im Hinterkopf auch gedacht. Man will die Leute immer als Helden darstellen. Aber man sollte nachdenken. Was soll das, sich in auswegloser Situation jetzt so zu präsentieren? Und dann noch so gezielt fragwürdig. Ich bleibe anständig und warte ab, bis sie eventuell klingeln. Es ist Unsinn zu glauben es gäbe noch eine Möglichkeit etwas abzuwenden.
    —————-
    Das geht mir genauso.

    Den werfen sie raus, kürzen/streichen ihm die Pension und dann kann er einen auf Märtyrer machen.

    Wer im NS-Staat mutwillig sein Maul nicht halten konnte und ins KZ kam, ist auch nur im Wesentlichen ein Idiot gewesen.

  46. Wieviel ungezählte verlieren jeden Tag ihren Job,weil sie nicht GEZ konform sich Kundtun?
    Also Hacken zusammen und weitermachen.

  47. Waldorf und Statler 13. August 2020 at 09:32

    heute ist der 13. August, der Tag des Mauerbaus 1961

    Danke für den Hinweis, heute krabbeln die Linksfaschisten wieder zu Millionen aus ihren Löchern und wittern blutrote Morgenluft, das wundert niemanden, sitzen doch bereits die FDJ-Hexe, viele kiffende Antifant_*Innen und ein bolschewistischer „Bundespräsident“ in den höchsten Staatsämtern.

  48. ThomasEausF 13. August 2020 at 10:13

    Ich muß sagen, solche Gedanken sind mir in diesen Zusammenhängen fremd.
    Ich habe das gerade noch zu Hause diskutiert.

    Das mag auch mit der Geschichte meiner Familie zu tun haben. Hier war das auch immer eine Frage der Selbstachtung.
    Selbstachtung war immer sehr wichtig.

  49. Zu
    HPB 13. August 2020 at 09:21
    Die AfD soll den beiden Polizisten einen Job geben.
    Wir sollten denen helfen.
    ZITAT ENDE.

    Hallo – vorstehend der beste Kommentar.
    Solidarität ist gefordert!

    Entsetzlich diese blanke Hetze und die Sanktionen gegen aufrechte Polizisten.
    Dass sich Gewerkschaftsvertreter nicht schämen, ihre Kollegen so zu diffamieren.

    Diese Polizisten sind m. E. die modernen Helden:
    Mutig, rechtschaffen, vorbildlich demokratisch.

  50. ThomasEausF 13. August 2020 at 10:13

    „Wer im NS-Staat mutwillig sein Maul nicht halten konnte und ins KZ kam, ist auch nur im Wesentlichen ein Idiot gewesen.“

    *********

    Besser kann als mit diesem Ihrem Satz kann man sich nicht als rückgratloser Feigling outen. Dieser Satz zeugt von Neid auf den Mut der anderen, von Niveaulosigkeit („Maul“, „Idiot“) und von einem mangelnden Geschichtsverständnis. Auch wenn berühmte Widerständler wie die Geschwister Scholl oder Staufenberg, oder die nicht so prominenten Widerständler z. B aus meiner Familie, offensichtlich mit dem Opfer Ihres Lebens nicht das Ende der NS-Diktatur herbeiführen konnten, so konnten sie doch den Nachgeborenen ein wenig Stolz mit auf den Weg geben, denn sie haben bewiesen, daß nicht alle Deutschen in der NS-Zeit rückgratlose Feiglinge waren.

  51. Eine Karriere ohne Ehre!

    Ein Polizist muss die ausländischen Drogendealer nun mit SIR ansprechen,
    er wird zu miesen, amoralischen feigen Handlungen gezwungen (Stecker ziehen etc.)
    Er muss sich prügeln und bespucken, ausnutzen lassen.
    Wenn er sich wehrt, dann fliegt er raus!

    Heute Stecker ziehen
    Und morgen ziehen sie wieder von Haus zu Haus….?
    Das hatten wir doch schon einmal.

  52. Marie-Belen 13. August 2020 at 10:54

    ThomasEausF 13. August 2020 at 10:13

    „Wer im NS-Staat mutwillig sein Maul nicht halten konnte und ins KZ kam, ist auch nur im Wesentlichen ein Idiot gewesen.“

    *********

    Besser kann als mit diesem Ihrem Satz kann man sich nicht als rückgratloser Feigling outen. Dieser Satz zeugt von Neid auf den Mut der anderen, von Niveaulosigkeit („Maul“, „Idiot“) und von einem mangelnden Geschichtsverständnis. Auch wenn berühmte Widerständler wie die Geschwister Scholl oder Staufenberg, oder die nicht so prominenten Widerständler z. B aus meiner Familie, offensichtlich mit dem Opfer Ihres Lebens nicht das Ende der NS-Diktatur herbeiführen konnten, so konnten sie doch den Nachgeborenen ein wenig Stolz mit auf den Weg geben, denn sie haben bewiesen, daß nicht alle Deutschen in der NS-Zeit rückgratlose Feiglinge waren.
    ——————————————————

    Danke!
    Ihre Antwort erspart mir die Arbeit.

  53. Eurabier 13. August 2020 at 08:49

    Es gibt ja jetzt schon Testläufe für die „Wintermärkte“ mit FDJ-Merkels Wuhangrippe

    Au ja!
    Es gibt alkoholfreien Glüh-Ayran und „Stinkefinger“ (das sind vegane Thüringer von der Ramelower Knochenmühle)!
    Und die Scania-LKW tragen alle Hygiene-Schutzhauben:
    https://tinyurl.com/y2cxcfbs

    Es jahres-endet sehr!

  54. Ich schlage vor wieder ein Parteiabzeichen einzuführen. Wer Systemkonform ist, sich zur Einheitspartei CDU/SPD/FDP/Grüne/Linke bekennt, soll sich damit kennzeichnen. Dies in den Medien, öffentlichen Dienst und als Beamter. In der SED war das auch üblich. Somit kann derjenige mit Stolz zeigen zu welcher Sache er steht. Wir können sehen, wer Gehirngewaschen wurde. Ein Polizist hätte es einfacher zu sehen wer auf seiner Seite steht und wer nicht.

  55. Zwischendurch einmal die heutigen Zahlen:

    CORONA 13. August

    Neuerkrankungen Deutschland:
    220.883 +1.343 (Johns Hopkins)
    RKI 1.445
    Death Rate: 9.217 + 4

    Neuerkrankungen Italien:
    251.713 + 476 (Johns Hopkins)
    Death Rate: 35.225 +10

  56. Tholipor 13. August 2020 at 11:02
    Ich schlage vor wieder ein Parteiabzeichen einzuführen.
    ————————————-

    Dafür gibt es dann eine Extra Impfung als Chip.

  57. In einem Land, in dem sich jeder bespucken und treten lassen muss, die Gerichte für derartige „Lappalien“, bei denen nicht literweise das Blut fließt, gar nicht mehr ansprechbar sind, wo die Beleidigungs- und „Kleinschaden-“ Opfer wie lästige Fliegen als Quengler und Unruhestifter abgewiesen werden, da brodelt es wirklich.

  58. jeanette
    13. August 2020 at 11:06
    Zwischendurch einmal die heutigen Zahlen:

    CORONA 13. August

    Neuerkrankungen Deutschland:
    220.883 +1.343 (Johns Hopkins)
    RKI 1.445
    Death Rate: 9.217 + 4
    ++++

    So so!
    Von den 2740 Menschen, die durchschnittlich pro Tag in Deutschland sterben, sind also 4 durch COVID-19 gestorben.

    Das ist ja schröcklich!

    Und wieviele andere Notfälle sind durch die Corona-Restriktionen (OP-Aufschub usw.) gestorben?

    Sicherlich erheblich mehr, als durch COVID-19!

    In der Betrachtungszeit seit Februar sind etwas über 9.000 Menschen durch/mit COVID-19 gestorben.

    Februar bis heute ca. 195, mal 2.740 = 534.300 Tote insgesamt.

    Die ca. 9.000 Corona-Toten sind also nur ein Fliegenschiß!

    Die Anzahl der Toten durch die Corona-Maßnahmen dürfte vielfach höher liegen!

    Deshalb sollte man mit den Corona-Maßnahmen sofort aufhören!

    Hier in Kroatien (Urlaub) läuft keine Sau mit Schutzmasken rum.
    Auch nicht auf dem Boot!

  59. ZU
    ThomasEausF 13. August 2020 at 10:13
    ZITAT
    Den werfen sie raus, kürzen/streichen ihm die Pension und dann kann er einen auf Märtyrer machen.
    Wer im NS-Staat mutwillig sein Maul nicht halten konnte und ins KZ kam, ist auch nur im Wesentlichen ein Idiot gewesen.
    ZITAT ENDE.

    Hallo –
    das mag Ihre Meinung sein, bitte. Aber für meine Begriffe disqualifizieren Sie sich mit Ihren Beleidigungen enorm. Ich denke, dass Ihr Geschichtswissen und das Verständnis für mutige Mitmenschen ein äußerst niedriges Niveau beinhaltet.

    Nicht jeder ist zum Helden geboren, aber jeder sollte menschlich fair sein, wenn er schon nicht den Mumm hätte, selbst gegen Unrecht aufzustehen!

    Meinen Respekt haben die Polizisten allemal.

  60. @ Eurabier
    13. August 2020 at 08:33
    media-watch 13. August 2020 at 08:21

    Die Stasi des Pleiteshurkenstaates „DDR“ war auch ein riesieger Etatposten für Honecker, denn um die 180.000 Hauptamtliche, bevorzugte Vergabe von „Dreiraumwohnungen“, auf deutlich unter 18 Jahre verkürzte Lieferung begehrter Zweitaktautos „Made in GDR“, Ferienheime, Exquisit-Gutscheine, all das kostete.

    Das Merkelregime wirft das Geld der Steuerzahler besser anderweitig heruas, denn die Neo-Stasi kostet kaum Geld. Die Neo-Stasi ist ein gut funktionierendes Netz aus Anitfa, „Zivilgesellschaft“, Lügenpresse und Grüner Jugend, die quasi kostenneutral über das richtige Denken unter dem Merkelregime wacht und Widerstand sofort im Keime erstickt.

    Gegenüber Merkel war Mielke ein Stümper, obwohl er immerhin zwei echte Polizisten selbst ermordet hat.

    Eurabier, da täuschst Du Dich, auch dieses Antifa-Gesocks, die Lügenpresse und „Zivilgesellschaft“ tun nix für lau. Auch die werden mit unseren Steuergeldern gepampert, über welche Kanäle auch immer. Machterhalt kostet eben…

  61. Ohnesorgtheater 13. August 2020 at 08:00; Hat mit dem eigentlichen Thema zwar gar nix zu tun, ich kann diese Thesen aber zumindest zum ganz kleinen Teil bestätigen. Ich musste mal ein Blutbild machen lassen, da stehen auch so ungefähr ein halbes Dutzend Cholesterinwerte drin, jedenfalls ich war ausnahmslos bei jedem auf einem schon fast beänstigend gesunden Bereich. Zuletzt gabs ne Zusammenfassung, die schlug ganz weit nach Rot aus. Mein Doc konnte mir das auch nicht erklären. Da gehts wohl nur darum, mit aller Gewalt Behandlungsbedürftigkeit zu provozieren. Wär ich als kranker hingegangen, dann hätt ich wohl irgendwelche Pillen verschrieben bekommen, die mir gar nix geholfen hätten. Andrerseits klagen die Ärzte, dass sie Patienten nicht die erforderlichen Medikamente verschreiben dürften, weil sie die selber bezahlen müssen.

    Achso, da fällt mir ein: Happy Brthday, Berliner Mauer.

    Kulturhistoriker 13. August 2020 at 08:03; Gestern im SM den ich glaube Spargel in der Hand gehabt. Die machen sich doch tatsächlich Sorgen um unsere Polizei, Aber nicht weil die schlecht bewaffnet, ausgebildet usf sind, sondern weil man wieder mal Massen an angeblich rechten dort vermutet.

    media-watch 13. August 2020 at 08:24; Damals, nach der Wende passierte in der Hinsicht so gut wie nix.
    Damalige DDR-Journhalunken sind noch heute im Fernsehen vertreten, Carmen Nebel, Maybritt Illness, Andrea Ballschuh, Kiwi. Gibt aber bestimmt noch Dutzende andere. Dafür wurde aber die Müller, Trainerin von
    Eislaufstar Kati Witt, die ganz bestimmt keine Propaganda für die SED machen konnte, rausgemobbt.

  62. Die Einheitspartei CDUSPDGrüneLinke

    hat überall ihre Leute und Parteimitglieder in hohen Ämtern positioniert. Jeglicher Widerstand gegen das Merkelregime wird sofort bekämpft und alle Kritiker werden verfolgt und man versucht diese Kritiker auch wirtschaftlich und beruflich zu ruinieren. Viele etablierte Medien machen mit. In Deutschland wird ein Klima von Angst erzeugt. Gleichzeitig wandern täglich neue aggressive Männer aus islamischen und aus afrikanischen Ländern ein, neuerdings fällt mir auf, dass in den Städten immer mehr Negerfrauen auftauchen. Deutschland wird gerade von den etablierten Altparteien und den verkommenen und verlogenen Politikern dieser Parteien kaputt gemacht.

  63. Ist doch kein Wunder, dass es auch, aber nicht nur, unter den Polizisten brodelt!

    Polizisten bekommen es ja konzentriert mit, was spätestens seit Merkels 2015er Ork-Invasion die Einheimischen bedroht.

    Heute übrigens ein Youtube-Filmchen des Axel-Springer Verlag Ablegers Welt.de dazu, das noch albern versucht die wahren Ursachen zu verschleiern und so zu tun, als wären nur Mädchen und junge Frauen bedroht. Dabei sind Männer häufiger Opfer und werden niedergemetzelt, oder soll Messermetzelei heutzutage „geschächtet“ genannt werden?

    Hier das Youtube Video:
    „SAFE IN THE CITY: Umfrage – Mädchen und Frauen auf den Straße von Großstädten am unsichersten“
    https://www.youtube.com/watch?v=xsXMZpi5onY

    Die Wahrheit dürfte wohl eher sein, dass außer den ganz stabilen Jungs in mindestens Mannschaftsstärke wohl alle Einheimischen seit den großen Ork-Invasionswellen 2015 sehr vorsichtig werden müssen, nachdem die Nachbarschaft nicht mehr aus überwiegend löblichen redlichen einheimischen Mitbürgern besteht, sondern die Einheimischen von Merkel und der grün-roten Pest mit Asylbetrügern, Drogendealern, Räubern, Terrorislamisten und sonstigen Messermetzlern, Halsabschneidern und Treppen- & Bahnsteig-Stoßmördern erlebnisbereichert werden.

    Das dürfte jeder aufgeschlossene und halbwegs denkfähige Mitmensch in den Medien investigativ mitverfolgen können, auch wenn Lügenpresse und Agit-Prop-Sender, wie etwa ARD und ZDF, versuchen den wahren Hintergrund der ganzen Misere zu verschleiern, verschwurbeln und abzuleugnen. Oder zusätzlich zur diesen Frechheiten auch noch jede Kritik an diesen schlimmen Zuständen mit Totschlagkeulen wie „Rassismus“, „Black Live Matters“, Islamistienterrorattentate sind (tödlcher) Frieden und „Naziomas“ (gegen rechts?) zu erschlagen.

    Das Framing im Video halte ich für abstoßend und zum fremdschämen peinlich für die Journaille, Framing, welches verlogen davon ablenken soll, dass Behinderte und Alte, ja mithin ein jeder einheimische Normalbürger in Deutschland nicht mehr sicher sein kann von den brutalen Folgen von Merkels 2015 schwer geschädigt zu werden.

  64. jeanette 13. August 2020 at 11:06; Bist du so schwer von Begriff, das sind keine Erkrankungen sondern es wurden Viren auf dem Körper festgestellt, Das führt noch nichtmal immer zu einer Infektion, weil einfach manche von Haus aus immun dagegen sind.

  65. Herrlich!

    In Kroatien scheint es keine Neger, Araber und keine wandelnde Müllsäcke mit Kopftuch zu geben.

    Ich habe jedenfalls noch keine gesehen!
    Ich genieße es und träume von Massenabschiebungen in Deutschland!

  66. Kriegszone? SEK-Einsatz wegen ein paar bekiffter Studenten, die mit einem Luftgewehr auf eine Plastikflasche schiessen? Früher hätte man mal kurz den Hausmeister hochgeschickt. Wahrscheinlich hoffte man, der nächsten rechten Terrorzelle auf der Spur zu sein.

  67. Die „polizei“ versagt täglich in allen Richtungen Verkehrsrecht, organisierte Kriminalität, Internetkriminalität, Clankriminalität und und . Recht und Ordnung durchzusetzen in dieser „republik“ funktioniert nicht, zahlloser Tiger.
    Solange wie linke und grüne in die Arbeit der Polizei eingreift und teilweise unterwander wird funktioniert dieser „Laden“ nicht.
    Bloß keine andere Meinung am Arbeitsplatz, sonst fliegst du.

  68. Ich kann diese Lobeshymnen auf die Polizei nicht nachvollziehen.
    So ein Gerede kann nur von Leuten kommen, die noch nie etwas mit Justiz und Polizei zu tun hatten.
    Polizei und Justiz sind korrupt und verkommen bis unter die Haarspitzen, genau wie die gesamte Gesellschaft.
    Hier wird den ganzen Tag das System verteufelt, die Repräsentanten diese verkommenen Staates sind aber O.K. oder was?
    Wasch mir den Pelz aber mach mich nicht nass.
    Nein, zur Polizei kann heute nur einer gehen, der gänzlich frei von Charakter, Ehre und Moral ist.

  69. @Barackler 13. August 2020 at 11:44

    2 Studenten haben mit dem Luftgewehr geschossen. 1 Spanier und 1 Venezulaner.

  70. Barackler 13. August 2020 at 11:44
    Kriegszone? SEK-Einsatz wegen ein paar bekiffter Studenten, die mit einem Luftgewehr auf eine Plastikflasche schiessen? Früher hätte man mal kurz den Hausmeister hochgeschickt. Wahrscheinlich hoffte man, der nächsten rechten Terrorzelle auf der Spur zu sein.. ?
    .
    Stimmt schon, früher hätte der Hausmeister die drogensüchtigen 68er Kommunen-Pädos neutralisiert. Die links-grüne Hochschulleitung hatte wohl 2 Gedanken. 1. Wäre ja toll, wenn es Rääächte wären, dann würde der Einsatz natürlich einmal mehr für Aufsehen sorgen. 2. Oder aber man war sich doch nicht so sicher, denn man kennt ja seine meist terroristisch, links-radikal Organsierten BLM/Antifa Studenten, die seit SED-Merkel Narrenfreiheit haben und evtl. bei den gewaltbereiten linken Terrortruppen für ein schlechtes Image gesorgt hätten, wenn es Verletzte und Tote gegeben hätte – da hätten dann die Einsatzkräfte schlimmeres (schlecht für das friedliche Fake-Image der Linken) verhindert.

  71. uli12us 13. August 2020 at 11:41

    jeanette 13. August 2020 at 11:06; Bist du so schwer von Begriff, das sind keine Erkrankungen sondern es wurden Viren auf dem Körper festgestellt, Das führt noch nichtmal immer zu einer Infektion, weil einfach manche von Haus aus immun dagegen sind.
    ———————————————–

    War das nicht klar, dass Sie mich nicht mehr verfolgen sollten?
    Per DU schon ganz und gar nicht!

    Hatte ich mich nicht klar genug ausgedrückt?
    Eher Sie machen mir einen begriffsstutzigen Eindruck!

    Ihr ganzer Umgangston ist eine Zumutung!
    Haben Sie das niemals gelernt!

  72. Sehr geehrte Damen und Herren,

    Hut ab vor aufrechten Mitarbeitern bei der Polizei und beim Verfassungsschutz.

    Beim Verfassungsschutz arbeiten einige tausend, bei der Polizei sind es über 300000 Bedienstete. (Siehe Wikipedia.)

    Die Zahl der bekannten Dissidenten beim Verfassungsschutz läßt sich gut mit Eins (Herr Hans-Georg Maaßen) und die bei der Polizei mit 100 abschätzen.

    Daher bleibe ich bei meiner Meinung:
    Entweder (a) ist die Lage hinsichtlich Demokratiegefährdung und öffentlicher Sicherheit wesentlich harmloser als von PI und z. B. Herrn Tim(m) Kellner dargestellt, oder (b) Karriere und finanzielle Absicherung sind den Beschäftigten bei Polizei und Verfassungsschutz wichtiger als das Berufsethos.

    Aufgrund des Bildes, das zumindest die Großstädte abgeben, und aufgrund des Verhaltens der KGB*-Politiker sowie dem Wüten der Antifa, neige ich zur Auffassung (b).

    Beste Grüße
    GetGoingII

    ______________
    *KGB: Kommunistisch-Globalistischer Block

  73. @ Marie-Belen 13. August 2020 at 07:44

    In Niedersachsen ist die Aufregung groß…..
    „Breite Empörung in Niedersachsen nach Corona-Rede eines Polizisten…

    Das einzige, was an dieser Art „Berichterstattung“ eines einschlägig beleumdeten Sprachrohrs der „veröffentlichten Meinung“ als „breit“ bezeichnet werden kann, ist die diesem Framing bewußt eingebaute Lüge, die einen die ganze Bevölkerung umfassenden „Konsens“ suggerieren soll. Schon beim Lesen wird klar, daß die Verurteilung des mutigen Polizisten durchaus nicht auf breiter, sondern auf sehr schmaler Spur daherkommt. Es sind die üblichen Verdächtigen aus den in der Regel „auf links“ gewendeten politischen Organisationen und Verbänden, denen hier eine Bühne gegeben wird, damit die in gewohnter Weise ihre haßerfüllten Dreckkübel über die offenkundig nicht zu korrumpierenden Beamten ausschütten können.

    „Breit“ sieht anders aus.

  74. A. von Steinberg 13. August 2020 at 10:38
    Sehe ich auch so. Sofern es der AfD möglich ist, sollte sie mutigen Polizisten und Journalisten einen Job geben. Sie hat ja nun eine große Erbschaft von ca. 14 Millionen Euro gemacht.

  75. … Immer mehr Polizisten stehen der durchzusetzenden politischen Agenda kritisch gegenüber. …
    ——
    Als ob..
    Schön wärs..

    https://www.instagram.com/p/CDzRuQoof7L/?igshid=1q4tvercrsvlk

    Ja. Weil Ingo und Malte nachts betrunken die Frauen belästigen…
    München!
    Ich habe mich früher NIE!! Unsicher oder bedroht gefühlt. Im Gegenteil. München war die sicherste Stadt für mich…
    und jetzt ..?
    Über 2000 Kommentare. Die meisten eiern ums Thema herum..

    Die Polzei hält seit 5 Jahren das Maul.
    Vielleicht ja doch ACAB..?
    Aber eben, weil sie nicht eingreifen!!!

  76. Tom62 13. August 2020 at 13:44

    Ich denke auch, dass sich diese „breite“ Empörung sehr in Grenzen hält. Ein Lügensystem besteht eben nur aus Lügen. So wie die Berlin-Demo klein geschrieben wurde, so wurde hier das Gegenteil gemacht.
    Die Deutschenhasser wollen unbedingt verhindern, dass sich noch mehr Polizisten dieser Bewegung anschliessen. Deshalb gibt es Drohungen und Einschüchterungen.

  77. Eurabier 13. August 2020 at 08:53
    media-watch 13. August 2020 at 08:50
    Wie wohl FDJ-Merkels „Nero-Befehl“ lauten mag?
    _____________________________________
    Die FDJ (Freie Deutsche Jugend) bewirbt gerade mit Plakataushängen, mit FDJ-Emblem und in FDJ-Farben, Großdemos in Deutschen Städten die zum Sturz unseres offenen und demokratischen Staates aufrufen. In Bremen gesehen und geärgert das eine solche mörderische Ideologie ganz offensichtlich immer noch Anhänger hat – unfassbar.

  78. An jeanette!

    zu Marie-Belen 13. August 2020 at 10:54
    zu ThomasEausF 13. August 2020 at 10:13
    zu INGRES 13. August 2020 at 08:56

    „Wer im NS-Staat mutwillig sein Maul nicht halten konnte und ins KZ kam, ist auch nur im Wesentlichen ein Idiot gewesen.“
    *********
    „… ich versteh nicht, warum die sich momentan sinnlos in Schwierigkeiten bringen. Widerstand sollte doch einen Sinn haben. Aber der jetzige Widerstand kann doch nichts mehr aufhalten. Und sie wisse doch, dass sie sich nur selbst erledigen. Passiv anständig bleiben ja, aber was soll noch öffentlicher Einsatz..“
    ———————————————————–
    Besser kann als mit diesem Ihrem Satz kann man sich nicht als rückgratloser Feigling outen. Dieser Satz zeugt von Neid auf den Mut der anderen, von Niveaulosigkeit („Maul“, „Idiot“) und von einem mangelnden Geschichtsverständnis. Auch wenn berühmte Widerständler wie die Geschwister Scholl oder Staufenberg, oder die nicht so prominenten Widerständler z. B aus meiner Familie, offensichtlich mit dem Opfer Ihres Lebens nicht das Ende der NS-Diktatur herbeiführen konnten, so konnten sie doch den Nachgeborenen ein wenig Stolz mit auf den Weg geben, denn sie haben bewiesen, dass nicht alle Deutschen in der NS-Zeit rückgratlose Feiglinge waren.
    ________________________________________

    Wollte ich auch gerade schreiben! Ob wohl Menschen wie die Geschwister Scholl u.a. auch so gedacht haben? Die haben für die „aussichtslose Sache“ sogar ihr Leben eingesetzt! (Davon sind die zwei Polizisten noch weit entfernt!)
    Ich bin froh, dass es Menschen gibt, die so mutig sind, auch ihre Existenz für die gute Sache zu opfern.
    Vielleicht geben sie den Ausschlag, dass sich mehr Menschen anschließen? Jede Lawine fing mal mit einer Schneeflocke an…

  79. Die Merkel Helfer in den Führungsetagen versuchen Kritiker mundtot zu machen und man will Exempel statuieren. Die verantwortlichen Politiker der Altparteien haben Angst vor dem Volk, denn sie wissen, dass sie schuldig sind. Die deutschen EU-Reparationen in Milliardenhöhe und der ständige Zustrom von Afrikanern und von anderem Gesindel, die ständige Verteuerung von Wohnraum, das alles betrifft viele Deutsche. Vielleicht wacht der Michel ja doch mal auf.

  80. jeanette
    13. August 2020 at 11:06
    Zwischendurch einmal die heutigen Zahlen:

    CORONA 13. August

    Neuerkrankungen Deutschland:
    220.883 +1.343 (Johns Hopkins)
    RKI 1.445
    Death Rate: 9.217 + 4
    ++++

    So so!
    Von den 2740 Menschen, die durchschnittlich pro Tag in Deutschland sterben, sind also 4 durch COVID-19 gestorben.

    Das ist ja schröcklich!

    Und wieviele andere Notfälle sind durch die Corona-Restriktionen (OP-Aufschub usw.) gestorben?

    Sicherlich erheblich mehr, als durch COVID-19!

    In der Betrachtungszeit seit Februar sind etwas über 9.300 Menschen durch/mit COVID-19 gestorben.

    Februar bis heute ca. 195, mal 2.740 = 534.300 Tote insgesamt.

    Die ca. 9.300 Corona-Toten sind also nur ein Fliegenschiß!

    Die Anzahl der Toten durch die Corona-Maßnahmen dürfte vielfach höher liegen!

    Deshalb sollte man mit den Corona-Maßnahmen sofort aufhören!

    Hier in Kroatien (Urlaub) läuft keine Sau mit Schutzmasken rum.
    Auch nicht auf dem Boot!

  81. Die Demontage der Demokratie geht rasend schnell.
    Dank Merkel („Honeckers Rache“) erleben wir
    die Zementierung einer Dritten Deutschen Diktatur.
    Und das in nur hundert Jahren.
    Deutschland auch historisch wieder mal Weltmeister.

  82. Hallo, was hier in D. alles so an politisch motivierter Meinungsverfolgung staatlich gelenkt abgeht und unter dem Deckmantel „Demokratie“läuft, das hätten die DDR-Protestler 1989 niemals für möglich gehalten.

    Heute am 13. August (Gedenktag betr. Mauerbau!) könnte man auf die Idee kommen, dass der Einigungsvertrag zw. BRD und DDR wegen „arglistiger Täuschung“ nichtig sein k ö n n t e .

    Wer hätte sich 1989 vorstellen können, dass nun jahrelang eine ehemalige SED-/FDJ-Propaganda-/Kultur-Funktionärin aus Honeckers DDR in Gesamt-D. bestimmt, was „Demokratie“ sein soll?
    Merkels Befehl zu Thüringen: „Diese Wahl muss rückgängig gemacht werden!“ spricht Bände.

    Und nun wird auch schleunigst im Polizeiapparat „alles auf Vordermann gebracht“.
    DDR lässt grüßen? Gab es wegen der Dissidenten im Polizeidienst einen Befehl aus Berlin?
    Man weiß es (noch) nicht ….

    Der Kolumnist Henryk M. Broder sagte:
    „Wenn man Deutschland überdachen könnte, wär´s wohl eine geschlossene Anstalt!“

  83. Wenn die Knüppelgarde dem Merkel-Regime von der Fahne geht, und dieses auch keinen Ausländer-Ersatz dafür an die Waffe bekommt, ist die Berliner BRD am Matronenarsch.

    Allerdings glaube ich kaum, dass die Bullen im großen Stil ihrem Beamtensold entsagen, noch dass die beste Kanzlerin aller Zeiten nicht schafft, flux eine weltoffene und multikulturelle Alternative an die Waffe zu bringen. Die Asylkasernen sind jung bemannt, die Städte und Dörfer mit Fremden gut besiedelt. Da geht schon was, im Namen des Propheten.

    Falls nicht: Nofalls wird das EU-Paramilitär der Eurogendfor ins Land geholt und auf die unbotmäßigen Merkel-Untertanen losgehetzt. Die Europäischen Freunde der Deutschen werden sich nicht lange bitten lassen, den Deutschen union-europäisches Demokratieverständnis einzubleuen. Gerase Polen, Franzosen und Niederländer werden sich bestimmt gerne ihres Erb-Freundes annehmen.

  84. 1. eule54 13. August 2020 at 14:23
    jeanette
    13. August 2020 at 11:06
    Zwischendurch einmal die heutigen Zahlen:
    CORONA 13. August
    Neuerkrankungen Deutschland:
    220.883 +1.343 (Johns Hopkins)
    RKI 1.445
    Death Rate: 9.217 + 4
    ++++
    Hier in Kroatien (Urlaub) läuft keine Sau mit Schutzmasken rum.
    Auch nicht auf dem Boot!
    ———————————–

    Ich mache die Zahlen nicht!
    Im Urlaub, im Freien und am Meer ohne Maske ist ja auch ok.
    Bleiben Sie gesund!

    Genießen Sie Ihren Urlaub.
    Beschäftigen Sie sich nicht mit den Zahlen.
    Lassen Sie sich davon überraschen wenn Sie wieder zuhause sind!

  85. AggroMom 13. August 2020 at 13:57

    https://www.instagram.com/p/CDzRuQoof7L/?igshid=1q4tvercrsvlk

    Ja. Weil Ingo und Malte nachts betrunken die Frauen belästigen…
    München!
    Ich habe mich früher NIE!! Unsicher oder bedroht gefühlt. Im Gegenteil. München war die sicherste Stadt für mich…
    und jetzt ..?

    Dazu auch ein Artikel in der WeLT:
    https://www.welt.de/vermischtes/article213382156/Maedchen-und-Frauen-fuehlen-sich-in-deutschen-Grossstaedten-unsicher.html

    ..natürlich erwähnt „Plan“-Chefin Maike Röttger den ca. 600 Lichtjahre großen Elefanten „Asylbetrügerkriminalität“ nur ja nicht. Wütende Leserbriefe!

  86. OT

    Radio Gütesloh(SPD):

    Die ersten Polit-Promis kommen zum Wahlkampf in den Kreis Gütersloh.

    Annalena Baerbock stellt sich am Freitagabend* um 19 Uhr einer Diskussion auf dem Dreiecksplatz.
    https://gruene-guetersloh.de/wp-content/uploads/2020/07/7B51A182-4E1F-4AE7-B3E4-A4A5E6EC265F.jpeg
    Einen Tag später begrüßt die Versmolder CDU NRW Innenminister Herbert Reul. Er kommt um 14:30 Uhr zum Busunternehmen Sieckendiek nach Peckeloh.

    Auch Polit-Promis der SPD werden zum Wahlkampf in den Kreis Gütersloh kommen. Die Sozialdemokarten wollen erst in den kommenden Tagen mehr verraten.

    *Morgen Freitag soll es in GT gewittern 😀

  87. Als Bulle würde ich die Fresse halten und dann ggf. den Richtigen eines auf die 12 geben.
    Im Moment tun mir die Jung´s echt leid. Gesetze sind ja echt ausgehebelt.
    Dafür soll man den Arsch riskieren? Doch nicht für dieses System, in dem eine Kaste aus Dilettanten und Talentbefreiten sowie fehlerhaft Geschlechtsorientierten, übrigens mehrheitlich mit erlogenen Doktortiteln gesegnet, das Sagen hat!
    Einfach mal an die eigene Familie denken, die Kohle mitnehmen und zuschauen, wie das hier den Bach runtergeht…
    Übrigens Scholz will die Kanzlerwahl verlieren, mit wem auch immer…
    Wenn er wenigstens schwul, schwarz oder Moslem wäre , wäre da ja eine Chance!
    Na los Olaf!!! oute Dich! Erzähl uns von Deiner analen Phase in Deiner Kindheit!
    Übrigens war schon in meiner Kindheit der Name OLAF ein Schimpfwort. Die sahen auch immer so aus… und waren auch wirklich so.
    Na jedenfalls kann die SPD nicht ekelhafter untergehen.
    Hinzu kommt noch, dass der Kevin seine volle Unterstützung zusichert. Da sind wir ja froh! Wenn ein Kevin ohne beruflichen Abschluß den künftigen Nichtkanzler begleitet, wird alles gut.
    Wenn ein Finanzminister in Bankenskandale und das Wirecard-Desaster verstrickt ist, ist er geradezu prädestiniert für den Kanzlerposten!
    Na jedenfalls sehe ich für Deutschland echt schwarz – und das ist nicht rassistisch gemeint – obwohl man wegen den Zuwanderern aus Afrika annehmen könnte.

    Schönen Abend noch!

  88. OT

    😐 Meilenstein für die Wissenschaft:
    Ex-SPD-Chefin Nahles wird Professorin
    https://www.mena-watch.com/wp-content/uploads/2018/04/nahles_arafat.jpg
    …Keine andere als Ex-SPD-Chefin und Ex-Arbeitsministerin Andrea Nahles wird nun Professorin. Die Uni Duisburg-Essen gab bekannt, das sie eine Gastprofessur an der NRW School of Governance übernehmen wird. Sie soll eine Vorlesung halten und eine Seminarreihe gestalten. „Wir konzipieren ein neues Format und werden unseren Studierenden einmalige Einblicke in die außergewöhnliche politische Arbeit der Sozialdemokratin Andrea Nahles bieten können“, sagte der Direktor der School of Governance, Prof. Karl-Rudolf Korte…
    https://www.reitschuster.de/post/meilenstein-f%C3%BCr-die-wissenschaft-ex-spd-chefin-nahles-wird-professorin

  89. Die rachsüchtige FFF-Tussi, Grüne:

    Die Fridays-for-Future-Aktivistin Luisa Neubauer
    hat vor Gericht einen Erfolg gegen den rechtspopulistischen

    Autor Akif Pirinçci errungen, der sie im Netz beleidigt hatte.
    Hier erklärt sie, warum das nicht reicht…
    Ein Interview von Max Hoppenstedt
    12.08.2020, 12.03 Uhr
    https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/luisa-neubauer-ueber-hatespeech-was-ueber-mich-geschrieben-wird-ist-schon-krass-a-19bd80bb-4fec-4fea-8e11-85b817c05bf3

  90. Wahlkampfevent oder Konzert?
    Veranstaltung der Grünen sorgt für Irritation

    Dass Annalena Baerbocks Auftritt am Freitag mit
    Livemusik eröffnet wird, irritiert die Macher des
    Projekts „Klangwandel(n)“. Dabei hatten die
    Grünen nur Gutes im Sinn. TATSÄCHLICH???
    https://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/22841668_Wahlkampfevent-oder-Konzert-Veranstaltung-der-Gruenen-sorgt-fuer-Irritation.html

    Bürgermeisterkandidatin Gitte Trostmann trifft… Annalena Baerbock!
    Freitag, 14. August 202019:00 Uhr Dreiecksplatz, Gütersloh

    Annalena Baerbock kommt nach Gütersloh! Wir freuen uns sehr, die Bundesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN am Freitag, 14. August 2020 um 19 Uhr auf dem Dreiecksplatz in Gütersloh begrüßen zu können. Mit von der Partie ist natürlich auch Gitte Trostmann, unsere Grüne Bürgermeisterkandidatin. Moderieren wird die Diskussion Landtagsabgeordnete Wibke Brems. Fragen und Diskussionen sind +++ausdrücklich +++erwünscht!…
    Da redet der hl. PETRUS* wohl noch ein Wörtchen mit! 😉

    Zuvor gestaltet das Akustikpopduo Fortezza (www.fortezza.de) ab 18:30 Uhr das Vorprogramm zu Annalena Baerbocks Besuch. Mit Akustikgitarre, Bass und zweistimmigem Gesang interpretieren Sandra Faryn und Anette Klee Uhr selbst komponierte und gecoverte Songs im eigenen Gewand: emotional, intensiv und leidenschaftlich – reduziert auf die Essenzen…

    Im Anschluss an die politische Diskussion kann man den Abend ab 21 Uhr mit einer Ton-Lichtinstallation der Kulturgemeinschaft Dreiecksplatzes gemütlich ausklingen lassen.
    +https://gruene-guetersloh.de/termin/buergermeisterkandidatin-gitte-trostmann-trifft-annalena-baerbock/

    *O, heilger Petrus guter,
    hilfreicher christlich Bruder,
    laß es Hund un Katze hagle,
    verdirb die grün-rote Plage!
    Amen.

    Abends (gegen 18:00 Uhr)

    Wetterzustand: Gewitter
    Temperatur: 22°
    3-h-Niederschlag: 1mm
    Luftfeuchtigkeit: 83%

  91. Betreff: Minderheit 13. August 2020 at 22:59

    Sehr geehrte(r) Minderheit,

    Sie schreiben:
    „Einfach mal an die eigene Familie denken, die Kohle mitnehmen und zuschauen, wie das hier den Bach runtergeht…“

    Meine Meinung zu diesem Zitat:

    1) Würde es um einen Arbeitnehmer bei einer Privatfirma – sagen wir: BMW Group – gehen, so stimme ich der Aussage Ihres Zitats zu.
    Nicht aber bei Staatsbediensteten und schon gar nicht bei Polizeibeamten.
    Diese Menschen leben von dem Geld, das von den vielleicht 20% der Bevölkerung, die Werte schaffen, erwirtschaftet wird. Also sind die im Polizeidienst Beschäftigten es diesen Bürgern schuldig, eine klare Position zum „System“ einzunehmen. Sind die im Polizeidienst Beschäftigten mit dem „System“ einverstanden, dann ist deren Nichthandeln verständlich, andernfalls ist deren Nicht-Position-Beziehen schlicht und einfach Duckmäusertum und Opportunismus – das hatten wir schon mindestens zweimal in der jüngeren deutschen Geschichte.
    Abgesehen davon benehmen sie sich dann genauso wie die Politiker des „Systems“, sind somit moralisch mit diesen fast auf einer Stufe.

    2) Wenn tatsächlich eine deutliche Mehrheit – sagen wir: 55% – der über 300000 im Polizeidienst beschäftigten Personen eine kritische Haltung gegenüber dem „System“ einnimmt, dann verstehe ich nicht, warum es keinen von mehr als 100000 Polizisten unterzeichneten offenen Brief an die Bundesregierung sowie an alle Landesregierungen mit klarer Kritik an den Zuständen gibt, denn alle Unterzeichner können nicht gleichzeitig vom Dienst suspendiert werden, oder?

    3) Vielleicht ist die Unterscheidung zwischen „Bulle“ und Polizist ausschlaggebend: „Bullen“ handeln opportunistisch, Polizisten zum Wohle des Volkes.

    Beste Grüße
    GetGoingII

  92. Zensus 13. August 2020 at 22:06

    Erst Maulkorb und bald ,wie schon mal hier kommentiert ,die Kotz EU will bald unsere Fingerabdrücke im Ausweis sehen!

    Habe ebenfalls „petitiert“.
    Bei Einführung kann man davon ausgehen, dass diese Maßnahme nicht für die zugereisten Neescher und Musulmanen gelten würde, denn das wäre ja rassistisch-faschistisch, diskriminierend, Räischel Profeiling usw. usf.

    Und damit wären wir dem Apartheid-Staat mit seinen Doppelstandards wieder ein Stück nähergerückt, bald kommt auch das Messingschild auf Parkbänken zurück, diesmal mit: „Alte weiße Männer sind hier unerwünscht!“

  93. Nachtrag:
    Abgesehen davon pflegen besagte Neescher und Musulmanen ihre ID-Dokumente ja sowieso immer zu verlieren.

  94. @ Maria-Bernhardine 13. August 2020 at 23:37

    Die rachsüchtige FFF-Tussi, Grüne:

    Die Fridays-for-Future-Aktivistin Luisa Neubauer
    hat vor Gericht einen Erfolg gegen den rechtspopulistischen
    Autor Akif Pirinçci errungen, der sie im Netz beleidigt hatte.
    Hier erklärt sie, warum das nicht reicht…

    Akif Pirinçci schrieb bei Twitter: „Süßes Foto, oder nicht? Ja, würde ich sofort ficken, auch wenn ich mir danach stundenlang das Klima-Zeug anhören müßte.“ War klar, daß darauhin ein Shitstorm kam und die linken Weiber mal wieder ihre Sexismus-Keule rausholten gegen die alten weißen Männer. Jetzt heult sie sich bei Relotius-Blatt aus, erbärmlich.

    Naja, ganz ehrlich – von der Bettkante stoßen würde ich sie auch nicht. Dumme sollen ja bekanntlich gut auf diesem Gebiet sein. Diese Hochfinanz-Marionette ist für mich ein Miststück.

  95. Radioheini 14. August 2020 at 16:03

    Sieht ja wirklich schnuckelig aus, das Mädel, aber weshalb ein lächerliches Geographie-Studium sie blitzartig zur „Klima-Expertin“ qualifizieren soll, erschließt sich mir nicht. Vielleicht kann sie ja 99 tolle Reden von Klimawissenschaftlern eloquent in einer hundertsten zusammenfassen. Und macht als Uschi Obermeier der FFF eine „bella figura“.

Comments are closed.