Im November wählen die Stuttgarter Bürger einen neuen Oberbürgermeister. Der Wahlkampf hat begonnen, und die Linke möchte, so hat man den Eindruck, die demokratischen Spielregeln (wieder einmal?) zu ihren Gunsten ändern. De-Platforming heißt das Zauberwort: Nur diejenigen sollen eine öffentliche „Plattform“ bekommen, um die Wähler zu informieren und deren Meinung zu erfahren, die den Linken in die Agenda passen.

Der von der AfD unterstützte OB-Kandidat Dr. Malte Kaufmann, promovierter Volkswirt und erfahrener Kommunal- und Regionalpolitiker aus Heidelberg, wurde am Samstag mit Gewalt daran gehindert, an seinem Infostand in der Stuttgarter Innenstadt mit interessierten Bürgern über ihre Wünsche und sein politisches Konzept zu sprechen.

Das Problem dabei: Die Polizeiführung war anscheinend darauf bedacht, das Recht linker Demokratieleugner auf eine angebliche Spontandemonstration zu schützen, und das fast zwei Stunden lang. Das Recht des OB-Kandidaten Kaufmann, sein Wahlprogramm vorzustellen, und das Recht der Stuttgarter Bürger, sich frei und ungehindert zu informieren, mussten demgegenüber zurücktreten. Es wäre interessant zu erfahren, wie die Stuttgarter Polizeiführung diese auffallend einseitige Gewichtung elementarer Grundrechte begründet.

Kontakt:

Polizeipräsidium Stuttgart
Polizeipräsident Franz Lutz
Hahnemannstraße 1
70191 Stuttgart
Telefon +49 (0) 711 / 8990-0
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

75 KOMMENTARE

  1. .

    Robusten Info-Stand-Schutz organisieren

    .

    1.) Einfach mal beim örtlichen Boxclub nachfragen, 12 Mann rekrutieren.

    .

  2. Die Antifa von Buntland BRD ist zahlenmässig von allen EU-Ländern der grösste linke charakterlose Dreckshaufen
    in Europa, Merkel darf mächtig Stolz sein, auf Ihre SA-Sturmtruppe.

  3. Ist die Strafanzeige wegen Strafvereitelung im Amt gegen den Polizeieinsatzführer schon raus?

    Es zeichnet sich immer deutlicher ab, dass die Straßenschlägertrupps des sozialistischen Altparteienblocks Hand in Hand mit staatlichen Organen wie Polizei und Justiz zusammen agieren.

  4. Denke auch, dass sich die AfD sich einen eigenen Schutz organisieren muss, wenn die Polizei (auf Weisung der linksgrünen Bonzen in der Polizeiführung) ihre Veranstaltungen nicht schützen will.

    Gruss an Dr. Malte Kaufmann, den ich schon persönlich getroffen habe und als sehr freundlichen und kompetenten Vertreter der AfD kennengelernt habe. Viel Erfolg für die Wahl in Stuttgart.

  5. Die Polizeiführung zeigt mit solch einem Verhalten einmal mehr, sie kann nicht Teil der Lösung sein, die Polizei ist Teil des Problems.

  6. Nun, die Antifa besteht aus staatlich alimenterten Terorristinnen und die Polizei ist auch steuerzahlerfinanziert.

    Warum also sollte die Polizei gegen die Staatsterroristenden vorgehen?

    Die Stuttgarter Polizei des Schäuble-„100.000 DM-Koffer“-Schwiegersohns Strobl konnte ja schon im Juni die Stuttgarter „Party- und Eventszene“ nichts ausrichten.

  7. Anita Steiner 20. September 2020 at 11:34

    Die Antifa von Buntland BRD ist zahlenmässig von allen EU-Ländern der grösste linke charakterlose Dreckshaufen
    in Europa, Merkel darf mächtig Stolz sein, auf Ihre SA-Sturmtruppe.

    Hier wären wirklich einmal Zahlen zu allen europäischen Ländern interessant.
    Gibt es auch europäische Länder, wo die Antifa sehr schwach ist?
    Und was sind da die Gründe?
    Im übrigen brauchen wir eine Regelung, dass Demos und Gegendemos
    nicht am gleichen Tag stattfinden dürfen.

  8. Im übrigen bin ich der Meinung, dass Stuttgart komplett tiefer gelegt werden sollte. S 21 greift eindeutig zu kurz.

    🖤

  9. So verlogen ist diese Politik: Dieser linksfaschistischer Dreck darf darf einen Wahlkampf behindern, während die Behinderung der Opposition in Weißrußland tagtäglich von den BRD-Politikern und den Medien angeprangert wird.

  10. Es gibt kein Recht auf Kommunisten Propaganda
    Es gibt kein Recht auf Kommunisten Propaganda
    Es gibt kein Recht auf Kommunisten Propaganda

  11. Die rotlackierten Nazis haben Narrenfreiheit.
    …erwartet man in einem Bundesland mit einem grünen MP wirklich Demokratie oder Anstand?

    Meine Frage ist, warum verschaffen sich die Bürger nicht Zugang zu den Infostand?
    Wenn man dann als Bürger von den rotlackierten Antifa-Nazis angegriffen wird, ruft man die anwesende Polizei.
    …oder man wehrt sich, wie ist jedem seine Sache

  12. OT – Heute findet in Düsseldorf eine große Querdenker-Demo statt
    Bitte stellt hier einen Livestream ins Netz, falls Ihr etwas findet, der Umzug soll 13.30 Uhr beginnen, aber das Sammeln müßte jetzt schon langsam anfangen.

    Übrigens, schöne Grüße von der B96, war auch heute wieder ganz toll „besucht“ mit einem wunderbaren vielfältigen Fahnenmeer.

  13. Was sie natürlich nicht in die deutschen Medien lesen werden.

    Heute eröffnete in Futuba das Nuklear Museum der Tsunami Katastrophe von Fukushima.

    Die Katastrophe von 2011, die hier in diesem unseren Lande mit der angeblich promovierten Physikerin als Führerin noch hochaktuell ist ist in Fukushima längst Teil eines Museums.

    Ich würde gerne über die Nuklear Opfer von Fukushima reden, aber Sie werden kein einziges Wort glauben und in der Presse ist das Thema genauso tabu, wie die Frage, wie viel Alkohol Frau Dr Merkel täglich braucht, um das Zittern zu bekämpfen.

    Vielleicht eine Anregung. Auch das werden Sie nicht glauben. Es gab durch die völlig überhastete Evakuierungsmaßnahmen mehr Tote als durch die Nuklearkatastrophe insgesamt.

    Und wenn Sie bei Wikipedia über Futuba lesen… Glauben Sie kein einziges Wort!

  14. Da müsste man eine „Spontandemo“ direkt zwei Meter vor der „Spontandemo“ organisieren.
    Dann kämen die Rechtsbeuger ganz schön ins Schwimmen?

  15. Wie oft wurden hier lobende Artikel über die Polizei oder Polizisten geschrieben?
    X-Mal, ich konnte die Naivität der Autoren jedesmal nur bestaunen.
    Jeder der jemals etwas mit der Polizei oder der Justiz zu tun hatte, konnte da nur den Kopf schütteln.
    Offenbar ist hier seit einiger Zeit ein gewisser Lerneffekt eingetreten.
    Man kann nicht dieses widerliche „System“ bekämpfen, dessen Exekutive aber beklatschen!
    Niemand der einen Funken Charakter und Ehre besitzt kann heute noch Polizist oder Soldat sein.

  16. diese blökenden Dummskis schreien mit aller Macht dafür, daß sie irgendwann ihre Rentenansprüche an den Muselstaat abtreten dürfen. Sie werden dann frohgemuts als Sklaven von Muselpaschas ihr Dasein fristen um nicht als Kuffar getötet zu werden.
    Ob diese Schwachköpfe fit genug sind, 3 Bauklötze aufeinander zu stapeln?

  17. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 20. September 2020 at 11:36
    Ist die Strafanzeige wegen Strafvereitelung im Amt gegen den Polizeieinsatzführer schon raus?
    […]

    Alles schön und gut.
    Nur was nutzt es, wenn Monate später ein Gericht das Agieren der jeweiligen Polizeiführung für rechtswidrig erklärt?

  18. Deutschland „in a nutshell“…

    Nicht die Brüllaffen mit dem Sprung in der Platte sind hier das Problem, sondern ganz klar die Polizei. Nein, nicht nur die Polizeiführung, sondern leider auch die Beamten, die das mitmachen.
    Gehorsamspflicht entschuldigt Urecht nicht.
    Beim Bund haben wir gelernt, dass man fragwürdige Befehle zwar ausführen kann, doch durchaus das Recht hat, hinterher Beschwerde einzulegen.
    Ja, die Leute wollen ihren Job nicht verlieren, klar. Dann muß es eben Möglichkeiten zur anonymisierten Beschwerde geben, die rechtskräftig ist, jedoch die Identität der Beamten schützt. Sowas braucht ein freies Land. Sonst landen wir bald in einem Unrechtsstaat.

  19. Man kriegt die Tür nicht zu!
    Ich wünsche mir als nächste Schlagzeile „AfD Fans vertreiben Linke“ oder „AfD Fans blockieren CDU/Linke/Grünen.. Stand“!
    Ich meine das durchaus ernst! Worauf warten wir eigentlich noch?
    —————–

    erich-m 20. September 2020 at 12:24
    Wie oft wurden hier lobende Artikel über die Polizei oder Polizisten geschrieben?
    X-Mal, ich konnte die Naivität der Autoren jedesmal nur bestaunen.“
    ****************
    Das ist die Folge von Meuthens “ wir sind die Lieben, friedlich, bürgerlich-Kurs“!

  20. Stuttgart 2021: Antifa blockiert AfD-Infostand, Polizei nimmt alle Teilnehmer fest.
    Die des Infostandes natürlich.

  21. Es gibt / gab ein Recht auf freie Meinungsäußerung in Wort, Schrift und Bild. In Deutschland darf man wie man hier sieht dagegen verstoßen. Eine neue Sturmabteilung macht die Arbeit fürs Grobe, die Exekutive (Polizei) sorgt für einen „geregelten“ Ablauf des Ganzen. Die Hintermänner / jetzt vor Allem auch Hinterfrauen sorgen für die adäquate Politik. Die Gottkanzlerin genießt ihre „Erfolge“ mit ihrem Schwarm der Mitläufer im Gefolge.. Ich schäme mich für mein Land.

  22. Ich werde den Artikel nicht lesen! Die Überschrift reicht mir!
    Es reicht! Das sind üble Nazi Methoden! Wir müssen uns Respekt verschaffen!

  23. Selberdenker 20. September 2020 at 12:40
    ————————————————–
    Wir werden nicht in einem Unrechtsstaat landen, wir sind schon gelandet.
    Siehe die Vorfälle rund um die Querdenker-Veranstaltung in Landshut gestern (vorher, während der Veranstaltung, nachher).
    Rechtsanwalt Ralf Weber hat dazu auch ein ernüchterndes Statement abgegeben, leider finde ich es bei youtube momentan nicht (mehr).
    Es herrscht Willkür im Land.

  24. Leider wartet das System nur darauf, bis jemand Durchdreht und das Recht in die eigene Hand nimmt, um ihn dann zu zerfleischen.
    Lasst euch nicht provozieren, auch wenn es schwer fällt.
    Setzt Technik ein um die Leute zu erreichen, stellt euch auf einen Balkon, lasst Flugblätter herunterregnen, lasst euch etwas einfallen, um den Schikanen zu entgehen.
    Wir müssen Innovativer und Schlauer sein als unsere Gegner.
    Wir brauchen neue Formen der Propaganda !

  25. Wenn man sich das Video ansieht, bekommt man den Eindruck, dass die Polizeikette den AfD-Stand nicht schützt, sondern eher die Blockade durch die Linksxextremisten unterstützt bzw. sich an dieser beteiligt.

    Angenommen, die AfD würde sich einen Sicherheitsdienst von jungen, kräftigen Männern zulegen, die ihre Wahlkampfstände schützt, würde sich die Polizei diesen gegenüber auch in gleicher Weise untätig verhalten? Die Antwort kann sich jeder selbst geben.

    Die Polizei spielt hier eine ähnlich unrühmliche Rolle wie bei der Demo in Berlin am 29.08. Die legale (!) Wahrnehmung von Grundrechten mit regierungskritischer Tendenz in der Öffentlichkeit ist in Deutschland de facto nicht mehr möglich und wird von der Polizei verhindert – aktiv oder in Komplizenschaft mit von der Regierung finanzierten Rollkommandos. Von fairen Wahlen kann hier nicht mehr die Rede sein. Die AfD sollte Beobachter der OECD anfordern.

  26. Es wäre interessant zu erfahren, wie die Stuttgarter Polizeiführung diese auffallend einseitige Gewichtung elementarer Grundrechte begründet.

    ————————————
    Nun juristisch strafbar ist das Verhalten der Polizei dann nicht?

  27. Wenn ich mir die Vita von Herrn Dr. Malte Kaufmann ansehe, wäre das sowieso eine weitere Perle vor die Säue geworfen. Sollen die sich einen linksgrün-versifften OB für ihre Shithole Town wählen und gut ist. Dieser Mann gehört in den Bundestag.

  28. # Heisenberg73 20. September 2020 at 11:38

    „Denke auch, dass sich die AfD sich einen eigenen Schutz organisieren muss, wenn die Polizei (auf Weisung der linksgrünen Bonzen in der Polizeiführung) ihre Veranstaltungen nicht schützen will.“

    +++++++++++

    Was glauben Sie, was dann passieren würde?

    Die Polizei würde die AfD-Schutztruppe brutal zusammenknüppeln und verhaften. Danach würde sie die AfD-Veranstaltung wegen „Störung der öffentlichen Ordnung“ auflösen und Strafanzeigen gegen deren Veranstalter erstatten. Wenn man es sich überlegt, unterscheidet sich Deutschland in dieser Hinsicht nicht mehr von Staaten wie der Türkei und Weißrussland.

  29. der heutige Staat ist ein Wertesystem, welches den Schmarotzenden die zeitlich unbegrenzte Garantie gewährt, den Werteschaffenden optimal auszusaugen.
    Will der Werteschaffende nicht mehr so recht mitspielen, so wird er sozial anulliert/ausgelöscht und durch ein paar Goldstücke ersetzt.

    In einer vollständig durch künstliche Globalintelligenz gesteuerten Welt benötigt man künftig keine Ingenieure oder Wissenschaftler mehr, denn deren Arbeit macht die automatisierte künstliche Globalintelligenz dann lieber selber.

    Man wird nur noch Dummtrottelverbraucher benötigen, welche für die erwünschte Finanzkonzentration sorgen sollen.

    Wenn letztendlich sämtliche irdischen Ressourcen von den sich immer weiter exponentiell vermehrenden Ballastexistenzen verbraucht sein werden, wird die Finanzoberliga den Entschluß fassen, daß man sich ihrer entledigen sollte.

    Probate Hilfsmittel hierzu sind Pandemien und Bürgerkriege. Noch effektiver waren immer Glaubenskriege.
    Im Endzustand wird es dann noch ca. 1/2 Milliarde Schwachmaten geben, die für das Wohlergehen der Haltungs-Schickeria sorgen dürfen.

  30. Der aktuelle Stuttgarter OB Fritz Kuhn ist Verehrer vom Linksfaschisten Mao Tsetung.
    Geschätzte 40-80 Mio. Todesopfer hat dieser Massenmörder auf seinem Gewissen, teils durch vermeidbaren Hungersnöten, teils durch Abschlachten von Andersdenkenden, begründet auf kommunistische Ideologie, die die Menschen (rassistisch) einteilt in Bessere und Schlechtere.
    Dies sollte man bedenken bzgl. der Einstellung von OB Kuhn zu Toleranz, Demokratie und Meinungsfreiheit.
    Mit dem Hintergrund gehe ich davon aus, dass Kuhn entsprechende Anweisungen an die Polizei gegeben hat.
    Die linksextremen Meinungsterroristen, die alle niederschreien, die anderer Meinung sind, ist dieser Rückhalt bewusst.

    http://www.pi-news.net/2013/02/ob-kuhn-empfiehlt-steinbruck-von-mao-zu-lernen/
    de.wikipedia.org/wiki/Mao_Zedong

  31. Wie in der Mathematik einfach mal die Gegenprobe machen: Bei nächster Gelegenheit einen Info-Stand der Grünen oder Linken blockieren und genau dokumentieren, wie sich die Polizei dann verhält…!

  32. Ohne Kampf keine Wahl. Die AFD hätte längst eine schlagkräftige Truppe haben müssen. Man will ja nur sein Recht auf Kommunikation wahrnehmen. Was die linken Antifanten machen ist Nötigung. Also muss man zu robusten Mitteln greifen. Eine Partei die sich nicht wehrt, traut man auch sonst nichts zu. Die Wähler aus Mitleid kann man an einer Hand abzählen. Herr Meuthen und seine „braven“ wird das aber so gefallen.

  33. Selberdenker 20. September 2020 at 12:48

    Was nicht so bekannt ist:
    Remonstrationspflicht!
    Hierunter wird die Pflicht des Beamten verstanden, Bedenken gegen die Rechtmäßigkeit dienstlicher Anordnungen unverzüglich bei dem unmittelbaren Vorgesetzten geltend zu machen. Für Bundesbeamtinnen und Bundesbeamte ist diese in § 63 BBG geregelt.

    Beamte, die vorsätzlich oder grob fahrlässig die ihnen obliegenden Pflichten verletzen, haben dem Dienstherrn, dessen Aufgaben sie wahrgenommen haben, den daraus entstehenden Schaden zu ersetzen.

  34. An diejenigen die die Bullen immer noch für F und H halten. In Bawü wie überall in Deutschland:Linksunterstützer, Systemhuren und Erfüllungsgehilfen. Will von denen keine Hilfe mehr.

  35. Der Gulag(*) ist ja leider außer Betrieb.
    Da muss sich OB Fritz Kuhn (Grüne Khmer) eben mit Polizei und Linksextremen Meinungsterroristen behelfen.


    Gulag(*) verwende ich synonym für RedHolocaust100Mio

  36. Mao-Zitat von Stuttgarter Fritz Kuhn (Grüne Khmer) 2013 zu Steinbrück (SPD):

    „Fest entschlossen sein, keine Opfer scheuen und alle Schwierigkeiten überwinden, um den Sieg zu erringen.“
    [Zitat vom LinksFaschisten Mao Tsetung, Holocaust mit 40-80 Mio. Todesopfern]

    Geopfert hat der OB Kuhn auf dem Alter vom Kommunismus:
    – Meinungsfreiheit
    – Toleranz
    – Respektvolles Miteinander
    – Demokratie
    – sachliche Austausch von Argumenten

    alle Schwierigkeiten überwinden … dazu missbraucht der OB Kuhn
    – linksextreme Meinungsterroristen (SA-Faschisten)
    – Polizei

    Sieg
    – Ziel vom OB Kuhn ist anscheinend utopische und mörderische (RedHolocaust100Mio) Kommunismus, die Propaganda erlaubt keine Widerrede.

    http://www.pi-news.net/2013/02/ob-kuhn-empfiehlt-steinbruck-von-mao-zu-lernen/

  37. Das ist genau der typische politische Kriminal-Fall:
    Nötigung und Unterdrückung der Meinungsfreiheit der AfD-Leute durch links-grüne Faschisten.

    Und dies hier auch noch staatlich toleriert und quasi gefördert.
    Da sage noch jemand, dass die Polizei „rechts“ sei – es sind hier m. E. links-dressierte Polizisten zu sehen, die undemokratiosch agieren.

    Hier sidn Strafanträge seitens der AfD gegen alle beteiligten Polizisten und – vor allem – gegen den Einsatzleiter fällig. Wenn man dies auch wieder (wie so oft) durchgehen lässt, dann ist das der beste Weg zur AfD-Kapitulation.

  38. Die AfD gerät mittlerweile an allen Fronten immer tiefer in die Defensive. Von der kleinsten Ortsgruppe bis hinein in den Bundestag, wird die AfD als die „Unberührbaren“ ausgegrenzt.
    Die Medien nebst VS, haben mit ihrem Dauerfeuer ganze Arbeit geleistet. Kaum ein Familienvater kann es sich noch leisten, sich öffentlich zur AfD zu bekennen. Selbstständige, Beamte, aktive Soldaten/Polizisten oder Ärzte, müssen sich zum Schutz ihrer beruflichen Existenz, von der AfD zurückziehen.
    In den einzelnen OG sieht es richtig schlimm aus. Keiner traut sich mehr als Kandidat auf irgendwelche Listen der AfD. Die Doppelspitze Meuthen/Chrupalla ist ein Desaster. Unfähig, den einfachen Mitgliedern Halt oder wenigstens Durchhalteparolen zu senden.

    Keine der durchaus guten Bundestagsreden der Weidels oder Curios hat eine zählbare Wirkung. Die AfD wird von ARD/ZDF überhaupt nicht mehr zur Kenntnis genommen. Kein Statement, kein Interview, keine Stellungnahme der AfD wird gesendet. Für den politisch grenzdebilem Michel ist die AfD damit abgeschaltet. Diese komplette Blockade des ÖRR, wird die AfD auch bis zur nächsten BTW nicht erschüttern können.
    Sie muss dringend neue Wege gehen:

    Unbedingt ein Bündnis mit hier über Generationen lebende und gut assimilierten Italienern, Griechen, Polen, Tschechen oder Ungarn eingehen, welche unsere Kultur zum großen Teil leben und um die Gefahr einer Islamisierung wissen. Zwei oder drei dieser Leute, gehören mit an die Spitze der AfD. Daneben würde ich mir Frau Harder-Kühnel oder Frau Martina Böswald als weibliche Vertretung in der 1. Liga der AfD wünschen.

    Fazit: Die AfD muss sich viel breiter aufstellen. Sie muss weiblicher werden um von Frauen gewählt zu werden und sie muss an hier gut assimilierte Menschen mit ausländischen Wurzeln ein glaubhaftes Angebot machen, auch in einer patriotischen Partei voll akzeptiert zu werden.
    Dann hätte man auch kein Problem mit Saalschutz oder anderen dümmlichen Blockaden…!

  39. francomacorisano 20. September 2020 at 13:28
    Wie in der Mathematik einfach mal die Gegenprobe machen: Bei nächster Gelegenheit einen Info-Stand der Grünen oder Linken blockieren und genau dokumentieren, wie sich die Polizei dann verhält…!
    +++
    so einfach wird das nix.
    Die Tagesschau vermeldet dann: 300 Tausend Rechtsextreme überfielen eine Stand von friedlichen pädophilen Bürgern. Nach schweren Polizeieinsätzen mit tausenden schwer verletzen Polizisten konnte das Schlachtfeld geräumt werden.
    3 der schwerbewaffenten Täter (Otto S. 91 Jahre, Maria M. 93 Jahre und Karin K., 11 Jahre) konnten nach heftiger Gegenwehr dingfest gemacht und dem Haftrichter vorgeführt werden.

    Spenden bitte unter: Merkel,Angie, Kto: xxxxxxxxxxxx bei Banca Bahia.

  40. Mein Gott, wie konnte das nur mit dem 3.ten Reich passieren? (Sark.off).
    Wann bekommen wir den endlich den Oskar als dümmstes Volk der Erde?

  41. Das Ländle ist eh am Arxxxxx. Grünversifft und pseudogutmenschlich! Ekelhaft! Vorbei die Zeit der CDU-Riesenerfolge! Hirnschiss vom Übelsten……..

    ANTIFA- Linksfaschistische, sozialistische Sturmtruppe, bezahlt von Merkels Gnaden!

    Hoch, die internationale Solidarität trällern die!!!!! Slogan der Kommunisten, wurde früher im Westen verachtet, aber so haben sich die Verhältnisse ab der Regierung Kohl, dann Schröder und nun Kohls Verrätermädchen Merkel geändert! Pfui deibel Westdeutschland! Hoffe der Osten ist standhaft! Schlimm, dass dieser Deutschlandhasservirus auch dort sich ausbreitet: Siehe Leipzig mit seinem ANTIFA Stadtteil! Nur noch irre!

  42. ..bei der Querdenken in Berlin habe ich ein Schild getragen:

    „Die politisch weisungsgebundene POLIZEI ist der FEIND des deutschen Bürgers!“

    Viele Polizisten haben das gelesen…

  43. Das Problem ist doch dass die Nazis, also die Altparteien und die „neu“ Parteien (die Linke/die Grünen) über Jahre hinweg die Füsse still hielten um langsam aber sicher alles zu Unterwandern was in eine Staat wichtig ist. so ganz besonders die Polizei und Bundeswehr. Hauptsächlich die Polizei. Dazu hatten sie 75 Jahre zeit und es ist ihnen gut gelungen.

    Zur AfD. Nun vor einigen Jahren hatte ich den AfD´lern schon angedeutet dass sie eine andere Strategie benötigen. Bis heute scheinen die aber nicht fähig zu sein neue Wege zu gehen. Also die Weisheit haben die auch nicht mit Löffeln gefressen………mein Mitleid hält sich in grenzen. Denen ist noch gar nicht richtig bewusst wehn sie da als Feind haben.

    @UAW244
    Am Anfang Ihres kom war ich noch ihrer meinung zum Schluss hin muss ich leider sagen BLÖDSINN……….nicht böse sein aber das ist so.

  44. Ganz schlimme Verhältnisse dort am Neckar, aber kein Wunder, wenn man bedenkt, wer Stuttgart regiert. An solchen Willkürakten wird sich auch leider nichts ändern, dagegen hilft nur ein eigener Ordnungsdienst, der im Notfall aber auch entschieden durchgreift, natürlich streng im Rahmen der Gesetze. Das Gezeter in den linken Medien, von wegen „Schlägertrupps“ und „SA-Methoden“, wäre natürlich vorprogrammiert, aber da muss man dann halt durch, eine andere Möglichkeit gibt es nicht. – Und dann die doppelte Moral und die Krokodilstränen wegen der Polizei bei Demonstrationen in Weißrussland. Einfach nur ekelhaft, diese Heuchelei!

  45. Wie wäre es mit einer Aktion vor den Ständen der Altparteien mit Sprechchören wie es gibt kein Recht auf NAZI-Propaganda usw.

    Also liebe Leute organisiert euch, stellt euch mit den Bannern vor die CDU, die Linke, die Grünen, SPD, FDP usw. und sprecht die Sprache der Antifa.

    Die blöden Gesichter an den Infoständen sollte man dann unbedingt filmen.

  46. @T.Acheles 20. September 2020 at 13:25

    Der aktuelle Stuttgarter OB Fritz Kuhn ist Verehrer vom Linksfaschisten Mao Tsetung.

    Dann ist er zu 101% ein Alt-68er. Er mag sicher auch Ho Chi Minh und Pol Pot.

  47. Gefährlich wird es, wenn ungewaschene Hohlköpfe fleißig werden!
    Quiz für die Antifanten und linke Evolutionsverweigerer :
    Frage: Wie hieß der erste Bundespräsident?
    Antwort: Nazis raus!
    Frage: Ist eine Birne ein Gemüse oder ein Obst?
    Antwort: Nazis raus!
    Frage: Was ist Feinstaub?
    Antwort: Nazis raus!
    Frage: Was ist der Unterschied zwischen Hauptschule und Gymnasium?
    Antwort: Nazis raus!

  48. Lach net sonst kommt Achmed 20. September 2020 at 15:05
    Gefährlich wird es, wenn ungewaschene Hohlköpfe fleißig werden!
    Quiz für die Antifanten und linke Evolutionsverweigerer
    +++
    in der Firma, in der ich früher einmal in der Großrechnerentwicklung tätig war, gab es einige geflügelte Worte:
    „gefährlich wird es, wenn die Doofen fleißig werden…“
    „grüße immer jeden Idioten freundlich, er könnte morgen Dein Chef sein…“
    „der Entwickler läßt den Bleistift erst fallen, wenn er das Problem gelöst hat, der ‚Cleverle‘ nimmt den Bleistift erst, wenn das Problem gelöst ist“

  49. Das hat mit Rechtsstaat nichts, aber auch gar nichts mehr zu tun. Aber wundert einen das wirklich in einem grün regierten Bundesland in einer Stadt mit einem grünen Oberbürgermeister?

    Ich hoffe, es werden Rechtsmittel gegen die Verantwortlichen eingelegt.

  50. Das hat die Polizei in Köln jahrelang so gemacht. Unter den Augen der Polizeibeamten durften die Linken nach Strich und Faden Infostände behindern. Es war sogar noch schlimmer: Einem, der im Laufschritt einen Infostand umwarf und dann doch noch festgehalten werden konnte, glaubte die Polizei, daß ER angegriffen worden sei.

    Wenn man 16 Jahre lang in Köln Wahlkampf gemacht hat, der nicht für Links war, dann kann man viel erzählen! Aber die AfD erfindet ja das Rad gerade neu – mit einem Zeitverlust von eineinhalb Jahrzehnten. Jedenfalls in Köln.

    Es wäre an der Zeit, daß man diese Linksumtrieben endlich einmal in die Schranken weist. Wie mögen sich Polizeibeamte fühlen, die das Unrecht sehen und doch sich nicht trauen einzugreifen, weil sie um ihren Beamtenstatus fürchten? Wir haben doch in Düsseldorf nicht mehr den berühmt-berüchtigten Innenminister Jäger, sondern einen CDU-Reul. Wir wäre es, Herr Innenminister, wenn Sie endlich einmal entsprechende Anweisungen geben würden, so daß jede demokratisch legitimierte Partei einen ungestörten Wahlkampf führen kann?

  51. Der AfD Kandidat für die Oberbürgermeisterwahl hat in der Landeshauptstadt NRW 2,69% erreicht. Das Ergebnis für den Stadtrat ist nur um ca. 1% besser.

  52. Rotfront, wie schon vor über 80 Jahren, aktif. Heute heißen die eben „Antifa“. Die Kritik an der Polizei ist m.E. nicht gerechtfertigt. Die kann nichts anderes tun, als den AfD-Stand abschirmen, alles andere wäre Parteinahme. Aber das Vorhandensein von 80 cm 1/2 Zoll Wasserrohrabschnitten und einer Menge Klempner dazu könnte helfen. Ohne Polizei.

  53. Kassandra_56 20. September 2020 at 16:30
    in der Firma, in der ich früher einmal in der Großrechnerentwicklung tätig war, ……………………….

    SNI ? – Die Entwicklung hat erst sich selbst u. dann den viel größeren Rest versenkt .

  54. An alle, die hier auf die Polizei schimpfen:
    Die meisten Polizisten sind ehrliche und demokratisch gesinnte Menschen, die aber eben Anweisungen gehorchen müssen (ich kenne einige persönlich, Zitat von einem, der schätzt „80% wählen AfD“).
    Damit ist die Polizei in jedem Staat zum Teil auch Regierungsbüttel. Läßt sich wohl nicht vermeiden.
    Andererseits ist sie die Grenze zwischen Zivilisation und Bürgerkrieg.

    Also Ball flach halten! Mir gefällt zum Bespiel wie Michael Stürzenberger manchmal bei seinen Veranstatltungen, wenn die Antifa auftaucht und die Polizei die Veranstaltung schützt, die Menge rufen läßt „Danke, Polizei!“

  55. @erich-m:
    Das kann man so ncht sagen! Wenn keiner mit einer gesetzestreuenEinstellung mehr zur Polizei geht, dann überlässt man diese ganz den linken, islamischen und undemokratischen Kräften – wie Frau Merkel und die Grünen es sich wünschen!

  56. Erstaunlich, wie sich die BRD mit riesigen Schritten wieder einem Regiem nähert, dass 1945 unterging.
    Gesellschaftliche Kreise aus Konzernleitung, Medien bis zum niedrigsten Pöbel sind wieder mit von der Partie und die grosse Masse möchte wieder von Nichts wissen.
    Leider läuft das Spiel auch bei uns (CH), – dieselben Kreise (heute multinational) mischen mit.
    Hoffentlich hat das Volk so viel Grips und spuckt unseren NWO (EU)-Tyrannen (Gessler im Neuformat) am 27. kräftig in Urne. Die unbegrenzte Zuwanderung muss weg, dass ist aber nur der Anfang vom Weg zurück zur Vernunft, aber der ist wichtig.

  57. Die Polizei kommt hier ihrem eindeutigen Auftrag nicht nach, einen angemeldeten Infostand zu schützen. Eine Alternative wäre u.U. die Anmeldung einer Versammlung statt des Standes.

    https://www.mehr-demokratie.de/fileadmin/pdf/Hinweise_zur_Anmeldung_eines_Infostandes.pdf

    Die Afd sollte dringend mehr mit resoluten Rechtsanwälten à la Markus Haintz oder Ralf Ludwig zusammenarbeiten. Unglaublich, was solche Leute im Umgang mit inkooperativer Polizei und Behörden bewegen können.

    Und die Partei sollte dringend mehr in die Breite gehen. Parlamentarismus alleine reicht auf Dauer nicht aus und führt in die Sackgasse. Nicht zuletzt aufgrund eigener Fehler ist die Partei für viele verbrannt. Es ist dringend notwendig, auch außerhalb der parlamentarischen Arbeit wieder mehr Unterstützer zu gewinnen. Die Querdenker sind da auf einem guten Weg. Man wäre gut beraten, sich einiges bei ihnen abzugucken.

  58. Hier missbrauchen die einen die Freiheitsrechte auf freie Rede und Versammlung, um dieselben Rechte der anderen, Oppositonellen, zu blockieren und sie dieser Rechte zu berauben. Das Schlimme dabei ist aber, der Staat in Gestalt seiner Vollstreckungsorgane schaut dabei zu und versteckt sich hinter dem Vorwand, die AfD sogar noch geschützt zu haben und es wäre ja anders nicht gegangen, da man zu wenige Einsatzkräfte war usw. Das ist natürlich eine abgekartete Weisung von oben über den Einsatzleiter, den Politzeipräsidenten und den Minister bzw. die Parteien, die den Minister stellen. Der Staat selber ist es demnach, der die Freiheitsrechte und die Demokratie mit Füßen tritt und beschädigt, die politische Willensbildung nach Kräften verzerrt, verhindert und nach seinen Wünschen zu formen sucht. Die Polizei ist nicht schuld, sie ist nur ein willenloser Diener und Vollstrecker des jeweiligen Staates, im heutigen Fall eines Linksparteienstaates, der sich als freiheitliche Demokratie tarnt. Die Endverantwortung dafür hat der Wähler, der in einer immer noch existierenden freien und geheimen Wahl diese linken Parteien will und immer wieder wählt, der staatsgläubig ist und an das Glück durch immer absurder werdende Umverteilung und Gelddrucken glaubt. Ein Wähler, der auch egoistisch und opportunistisch ist und dem scheinbar alles gleichgültig ist, hautpsache, es wird ihm (scheinbar) nichts genommen. Selbst wenn aufrechteste Demokraten auf dem Marktplatz gelyncht und gekreuzigt würden, würde sich dieses Wählervolk nicht erheben oder protestieren, wenn im Fernsehen kommt, diese hätten das Falsche gesagt. Die Masse ist längst durch Jahrzehnte währende Medienpropaganda sozialistisch rot angehaucht und der rote Virus steckt doch mehr oder weniger in fast jedem heute drin, das findet man selbst in weiten Teilen der AfD. Und das perfideste ist ja, kaum jemand scheint die linken Geisteshaltungen zu bemerken, die in seinem Kopf spuken! Es gilt längst als normal und nicht anders gekannt. Der Weg ist breit und es sind viele, die darauf wandeln auf ihrem Weg in die Knechtschaft.

  59. @ Ole Pederson 20. September 2020 at 21:38

    (…) Die meisten Polizisten sind ehrliche und demokratisch gesinnte Menschen, die aber eben Anweisungen gehorchen müssen (ich kenne einige persönlich, Zitat von einem, der schätzt „80% wählen AfD“).
    Damit ist die Polizei in jedem Staat zum Teil auch Regierungsbüttel. Läßt sich wohl nicht vermeiden.
    (…)

    Polizei in einem funktionierenden, demokratischen Rechtsstaat ist NICHT der Büttel der Regierung oder von Regierungsparteien, sondern ausführende Macht des Rechts und somit des Rechtsstaates. Rechtswidrige Befehle können nicht nur nicht, sie dürfen nicht ausgeführt werden; hier besteht die so genannte Remonstrationspflicht (Rückgabe eines Befehls an den nächsten Vorgesetzten, bei deren Verweigerung an die nächsthöhere Ebene usw). Es gibt hier keinen Ermessensspielraum; es kann sich niemand „auf Befehlsnotstand“ berufen.

    Also Ball flach halten! Mir gefällt zum Bespiel wie Michael Stürzenberger manchmal bei seinen Veranstatltungen, wenn die Antifa auftaucht und die Polizei die Veranstaltung schützt, die Menge rufen läßt „Danke, Polizei!“

    Das wäre auch der Normalfall; dazu ist Polizei da, nämlich die Rechte der Demonstrierenden, damit die Demonstrationsfreiheit und somit den Rechtsstaat zu verteidigen und somit sicherzustellen. Sie ist NICHT dazu da, beispielsweise mit „Antifa“ und Konsorten faktisch gemeinsame Sache zu machen, in deren Bestreben, das Demonstrationsrecht von Gruppierungen, denen gegenüber sie feindlich gesonnen sind, zu unterminieren. Polizisten, die Straftaten begehen, sind dafür persönlich sowohl straf- als auch zivilrechtlich voll haftbar.

Comments are closed.