Kurz nach dem Jahreswechsel erfolgt der Startschuss. Dann sollen möglichst viele Menschen in möglichst kurzer Zeit in Impfzentren, die keinen Ruhetag kennen, gegen „Corona“ geimpft werden. Die Innenminister der Länder dringen darauf, Polizisten Vorrang zu gewähren. Bei dem von Pfizer und BioNTech entwickelten Vakzin „BNT162b2“ handelt es sich um einen im Eilverfahren entwickelten, sogenannten mRNA-Impfstoff, der mit einer bedingten Zulassung auf den Markt gebracht wird und sich von allen bisher verwendeten Vakzinen grundlegend unterscheidet. Die bedingte Zulassung gilt für ein Jahr und ermöglicht es, noch vor Abschluss der vollständigen klinischen Prüfung mit den Impfungen zu beginnen.

Nach Impfung: Eigener Körper stellt Proteine eines fremden Organismus her

Der Impfstoff beinhaltet die Erbinformation für ein Protein, das auf der Oberfläche von Sars-CoV-2 sitzt und an die Wirtszellen der geimpften Person andockt. Diese Erbinformation dient als Bauplan, mit dem die Zellen der Geimpften das Virusprotein, Produkt eines fremden Organismus, selbst herstellen sollen. Anschließend soll das Immunsystem die fremden, aber vom eigenen Körper produzierten Proteine als „nicht körpereigen“ erkennen und Antikörper, sowie T-Gedächtniszellen bilden, die diese Proteine zerstören und gegen „Corona“ immunisieren. Damit das funktioniert, muss die im Impfstoff enthaltene mRNA in Lipid-Nanopartikel gepackt werden. Nach Verabreichung des Impfstoffs verschmilzt die Lipidhülle mit der Zellmembran und gibt die mRNA frei.

Massen-Genversuch mit ungewissem Ausgang

Die beabsichtigte „Durchimpfung“ der Bevölkerung ist also nichts anders, als ein Massen-Genversuch, „gewürzt“ mit Nanopartikeln, deren Auswirkungen auf den Organismus ebenfalls noch nicht abschließend geklärt sind.

Bei den bisher durchgeführten klinischen Tests mit dem neuartigen Impfstoff traten bei den 43.538 Probanden bisher keine schwerwiegenden Nebenwirkungen auf, verkündeten noch vor einigen Tagen die Mainstream-Medien.

Gestern berichtete jedoch die „ÄrzteZeitung„, dass es in Großbritannien bei mehreren Geimpften zu einer allergischen Reaktion auf das Vakzin gekommen war. Eine solche Reaktion kann bis zum anaphylaktischen Schock gehen, der lebensbedrohlich ist.

Zudem werden manche Nebenwirkungen oft erst nach längerer Zeit entdeckt. In Schweden erkrankten nach der im Jahr 2009/2010 durchgeführten Impfung gegen die Schweinegrippe mit dem Vakzin „Pandemrix“, zu der die schwedische Regierung aufgerufen hatte, mindestens 475 Patienten an der unheilbaren Schlafkrankheit Narkolepsie. Auch in Deutschland gab es 81 Verdachtsfälle. Der Zusammenhang mit der Impfung wurde erst Jahre später festgestellt.

Es gibt Ärzte, die befürchten, dass mRNA-Impfstoffe Autoimmunprozesse auslösen könnte, zudem ist nicht klar, ob nicht die Rate von bestimmten Krebsarten erhöht wird.

Swissmedic verweigert bisher die Zulassung

„Wir können noch keine Zulassung erteilen“, sagte am 1. Dezember Claus Bolte, Leiter des Bereiches Zulassung der Schweizer Arzneimittelbehörde Swissmedic, vor den Bundeshausmedien bezüglich der Impfstoffe gegen das Coronavirus. Der rasche Zugang sei wichtig, aber nicht auf Kosten der Sorgfalt. Die vorliegenden Zwischenergebnisse der verschiedenen Hersteller würden noch keinen Nutzen-Risiko-Entscheid ermöglichen, so Bolte weiter. Es fehlten noch Daten zur Sicherheit, Wirksamkeit und Qualität.

Hierzu muss man wissen, dass die Schweizer Arzneimittelbehörde von jenen der Europäischen Union unabhängig ist. Seltsam, dass die Schweizer die Datenlage für eine Zulassung des Vakzins bisher als ungenügend einstufen, während hier bereits in Kürze mit den Impfungen begonnen wird.

Professor Hockertz warnt vor dem Impfstoff

Sehr aufschlussreich sind auch die Ausführungen von Professor Stefan Hockertz zum Corona-Impfstoff, im Rahmen der 30. Sitzung des sogenannten Corona-Ausschusses (siehe Beitragsvideo). Hockertz war von 2003 bis Ende 2004 Direktor und Professor des Institutes für Experimentelle und Klinische Toxikologie am Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf. Seine Ausführungen gegenüber dem „Corona-Ausschuss“ gipfeln in der Feststellung:

„Wir machen Menschenexperimente, ohne über die Sicherheit des Produktes Bescheid zu wissen“

Dem Leser sei dringend ans Herz gelegt, sich das Beitragsvideo anzusehen, bevor er den Entschluss fasst, sich impfen zu lassen. (hsg)

 

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

179 KOMMENTARE

  1. In Schweden erkrankten nach der im Jahr 2009/2010 durchgeführten Impfung gegen die Schweinegrippe mit dem Vakzin „Pandemrix“, zu der die schwedische Regierung aufgerufen hatte, mindestens 475 Patienten an der unheilbaren Schlafkrankheit Narkolepsie.

    ————————————–

    Das würde Merkel gefallen. Ein ganzes Land im Dornröschenschlaf!

  2. Mein Mann (80) und ich (67) haben uns bereits entschieden- gegen eine Impfung. Wir sind schließlich nicht lebensmüde.

  3. „Wir machen Menschenexperimente, ohne über die Sicherheit des Produktes Bescheid zu wissen“

    ——————————————-

    Waaahnsinn!!!! Unverantwortlich!!! Was ist, wenn die Lebenserwartung der Geimpften drastisch sinkt, weil sich vielleicht tödliche Autoimmunreaktionen einstellen!!!

  4. WIE SICHER IST DAS CORONA-VAKZIN BNT162B2?

    Frei nach Walter Moers („Das kleine Arschloch“): „Macht schwul und impotent!“

  5. Nun, der Imfstoff wird – wie auch alle anderen Impfstoffe – seine Nebenwirkungen haben. Halt nur weitreichender, weil er in die Grundbausteine der Konstruktion des Menschen eingreift. So zu sagen beginnt an unserer „Statik“ herumzusägen. Und zwar so ähnlich als wenn man an einem Gebäude eine tragende Wand heraus nimmt, ohne dass vorher eine statische Abstützung erfolgt. Man wird schon sehen, on das Gebäude zusammenfällt oder nicht. Eine Abstützung (wo diese genau in welchem Umfang hin muß) braucht ein vorheriges statisches Gutachten. Wer einfach so drauf los legt bekommt dafür die Quittung.

  6. Eins ist schon mal sicher: die grosse Impfsause ist auf jeden Fall eine Maschine zum Gelddrucken!

  7. Sie sagen es doch selbst, dass sie uns als Versucjskaninchen benutzen.

    Das Video zum Biontech Impfstoff von Professor Bhakdi wurde von sofort gelöscht, zusammen mit dem kompletten DEUTSCHLANDKURIER-KANAL, über den es hochgeladen wurde.

    Auf 1984 Magazin könnt ihr es noch anschauen.

    Diese Verbrecherhuren sind alle miteinander vernetzt, sie löschen, zensieren und vernichten jeden der sich gegen sie stellt.

  8. In großen Teilen der Bevölkerung herrscht geradezu eine „Impfgeilheit“, d. h. viele Mitmenschen können es kaum erwarten, sich ein völlig neues und unerprobtes Medikament in den Körper spritzen zu lassen. Nebenwirkungen, Risiken, Langzeitschäden? Egal, Hauptsache die Lebensbedingungen werden wieder so, wie vor „Corona“. Dabei müsste doch eigentlich schon die begleitende Berichterstattung in vielen Medien sämtliche „Alarmglocken“ in den Köpfen klingeln lassen. So heißt es beispielsweise, der Impfstoff wird ein Pulver sein, das morgens im „alten Chemieraum“ angerührt wird, oder aber, Lagerung und Transport des Serums seien so kompliziert und aufwändig, das Hausarztpraxen das gar nicht leisten könnten. Und dann die sogenannten Prioritätenlisten, wer wird zuerst geimpft: medizinisches Personal, Polizisten, Alte, Kranke? „Triage“ ist doch ansonsten angeblich menschenverachtend. Was ist eigentlich mit unseren „ausländischen Mitbürgern“? Die stehen doch sonst immer ganz vorne, wenn es etwas zu verteilen gibt. Dieses Mal betretenes Schweigen, gar Bescheidenheit? Wenn’s dann soweit ist und irgend welche Prominente gehen mit „gutem Beispiel“ voran: Wir wissen doch gar nicht, was die sich im Zweifelsfall wirklich injizieren lassen. – Also ist mit schier endlosen Warteschlangen vor den Impfzentren, Drängeleien, gar Krawallen zu rechnen? Wer wird dabei mitmachen? – Alles nur „Verschwörungstheorien“? Schön wärs!

  9. Ich werd einen Sch…tun, mir so eine, mit der heißen Nadel gestrickten Jauche, in der Körper jagen zu lassen. Die können ja zuerst aus dem Bundestag, Grüne, Sozen, Linke und ganz besonders Frau Dr. M zum Impfen rannhemen. Den warmen Spahn nicht vergessen.

  10. Es braucht jetzt einen Impfstoff. Hmm. Warum eigentlich?

    Verstehe ich das richtig? Unser lieber Staat hat das Krankenhauswesen folgendermaßen getrimmt:

    – Krankenhäuser benötigen aus aus Sicht des Jahresbudget idealerweise möglichst 100% belegte Betten.
    – Die Belegung von Intensivbetten wird von den Krankenkassen um einiges höher bezahlt, als die Belegung von Nicht-Intensiv-Betten.

    Und derselbe Staat ruft nun danach, die „Corona-Fälle“ wieder zu verringern. Also die Auslastung der Krankenhausbelegung gezielt wieder zu verringern. Und er jammert zeter und mordio, wenn die Intensivbetten voll belegt sind. https_www_jumpradio_de/thema/corona/hilferuf-ostsachsen-kliniken-intensivbetten-ausgelastet-voll-100.html

    Der Staat versucht dieses Ungemach letzten Endes mit Rachenabstrichen (PCR-Tests) zu gewährleisten. Diese lassen sich am Besten mit möglichst wenig Gewusel kontrollieren. Also nicht mit ungeordneter Coronamaßnahmen-Flüchtlingswelle im Urlaub. (https_meta_tagesschau_de/id/147765/corona-massnahmen-der-laender-die-zahlen-muessen-runter)

    Hmm. Da muß ich mal drüber nachdenken.

    Als Zeitvertreib könnte man zum Beispiel diesen Artikel hier lesen:
    https://www.apotheke.adhoc_de/nachrichten/detail/politik/krankenhaeuser-lauterbach-will-weniger-kliniken/
    (von 2013)

    Ähm – Lauterbach – irgendwo habe ich diesen Namen dieser Tage wiederholt gehört. Wenn ich nur wüßte, in welchem Zusammenhang?

    Es braucht offenbar Hirn. Und keinen neuen Imfstoff. Oder aber, man versucht den Rest dessen mit diesem Imfstoff zu zersetzen.

    Ach was! Verschwörung! Bist du still! Wirst du wohl … ???

  11. Dieser Vortrag -des Toxi- und Pharmakologen im Beitrags-Video- dürfte nun an sich schon Grund genug sein, hier -sprich: bei besagter Impfung- lieber Vorsicht walten zu lassen … wobei selbst jener Fachmann ganz offensichtlich immer noch davon ausgeht, dass die Verantwortlichen zumindest doch »guten Willens« wären … aber gerade dafür wollte ich längst nicht mehr »die Hand ins Feuer legen«.

  12. Nun ja, mir wäre auch der klassische Impfstoff von Sino-Pharm lieber. Aber, den muss man erstmal bekommen. So einfach ist das nicht.

  13. Meiner Meinung nach werden kritische Hausärzte gezielt durch die massive Bewerbung der Impfzentren umgangen. Abgesehen von den ggf. schwierigen technischen Anforderungen bzgl. Lagerung etc. sollen die auch die Bevölkerung nicht beunruhigen. Durch eine herbeigeredete Exklusivität fühlen sich viele bemüßigt, gleich da hin zu rennen und an einem weiteren, „einzigartigen Experiment“ teilzunehmen. Außerdem wird einem eingeredet, man wäre dann ein „guter Mensch“ und würde zum Allgemeinwohl beitragen. Dieser Trigger funktioniert wahrscheinlich bei vielen.

  14. Anonyme und wieder schnell entfernte Impfzentren entgehen auch den Zorn Verwandter von Tod gespritzten.

  15. Ganz ehrlich, wer raucht, sich ab und zu einen Joint reinzieht, regelmäßig Alkohol trinkt, hat ein viel höheres Risiko als sich einen Pieks geben zu lassen.

  16. Merkel zuerst bitte, sie hat Vorbildfunktion. Am besten direkt nach Tagesschau in einer Brennpunkt-Sondersendung;-))

  17. Habe folgende Nachricht erhalten:
    Zum Covid Test:
    Eine Wissenschaftlerin ist zum Test gegangen
    und sie hat den Test genommen als man ihn ihr reichte; 
    und sie ist auf und davon mit dem Covid Test.
    Zuhause angekommen hat sie ihn zerlegt und sie fand am Ende des Teststaebchens
    einen optischen Holografischen Chip.
    Sie machte dann einen Pixe Scan und fand TC. Was ist TC? Das ist Element 43 i!
    Und was bedeutet die 43? Das ist ein radioaktives transitions Metal mit Bio-Infiltrator-Eigenschaften,
    sowie Gedankenkontrolle und DNA direkt Manipulation!
    (Während bestimmte Isotope aller Elemente radioaktiv sein können,
    gilt ein Element als radioaktiv, wenn es keine stabilen Isotope aufweist.
    Die Übergangsmetalle ohne stabile Isotope sind: Tc, Lr, Rf, Db, Sg, Bh, Hs, Mt, Ds, Rg und Cn.
    Beachte, dass alle außer Tc transuranisch sind, was bedeutet, dass ihre Ordnungszahl größer als 92 ist.)
    So und jetzt kommt ihr ins Spiel –
    Das ist ein Angriff auf das Leben eines Menschen und  ein Mordversuch!
    Bei ihr ist es ihnen nicht gelungen; doch wieviel haben diesen Chip schon durch diesen Test empfangen?
    Die angekuendigten und unzuverlaessigen Impfstoffe werden den Rest erledigen
    wie schon in der Agenda dieser Wahnsinnigen beschrieben.
    Sagt NEIN zu dem Covid Test!

    Eine Mitarbeiterin einer Arztpraxis und z.Zt. in Mutterschaftsurlaub berichtete, dass ihre Chefin sich im Impfzentrum beworben hat. Nun aber doch aus welchen Gründen auch immer einen Rückzieher gemacht hat.
     

  18. @ PI.- Team zum evtl. thematisieren, . . . Informationspflicht ! ,

    Abgeordneter Michael Schnedlitz ( FPÖ ) testet Cola live auf Corona – Ergebnis POSITIV

    Michael Schnedlitz ( FPÖ ) testet live , vor aller Augen der österreichischen Abgeordneten während seiner Redezeit im österreichischen Parlament Cola auf Corona . . . Egebnis Test-POSITIV , siehe 6.03 Min. Netzfund Video vom 10.12.2020 … klick !

  19. Neumann
    11. Dezember 2020 at 07:43

    Genau, so ein kleiner Piekser, ist doch gar nichts dabei. Tun alle so, als würde durch einen Piekser die ganze Menschheit ausgerottet. Es ist nur eine kleine Nadel ohne allen Schnickschnack.

    Ich habe mir heute Morgen auch eine Nadel in den Finger gejagt, na und? Ist doch nur ’ne Nadel, nur!

  20. Freidenker
    11. Dezember 2020 at 07:46
    Merkel zuerst bitte, sie hat Vorbildfunktion. Am besten direkt nach Tagesschau in einer Brennpunkt-Sondersendung;-))
    ++++

    Also, ich weiß nicht, ob der Impfstoff sich mit Kartoffelstärke verträgt.
    Dann schon lieber Claudia Roth.
    Das hätte den Vorteil, dass man keine Nebenwirkungen bei ihr feststellen könnte.
    Ganz egal, was passiert!
    Sämtliche Nebenwirkungen würden bei ihr untergehen.
    Einschließlich Debilität.

  21. Wir haben in der BRD ueber 2 Millionen Beamte – und noch h ganz viele andere Leistungsträger der Gesellschaft:-)

    Ich zeige mich solidarisch – und verzichte vorerst auf meine Impfung – damit die systemrelevanten Kräfte
    zuerst davon profitieren können 😉

    Das ist gelebte Solidarität – so wie das ja immer von unseren Vor“Denkern“ gefordert wird!

    Horrido!

  22. Es heißt ja nicht umsonst: „Der Weg zur Hölle ist gepflastert mit guten Absichten !“

    Auch wenn man den Entscheidungsträgern keine verborgenen Ziele unterstellt, bleibt es für mich schleierhaft, wie man diesen nicht wirklich ausreichend getesteten Wirkstoff so massenhaft verabreichen will.

    Insbesondere die Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit, insbesondere auf die weibliche Fertilität, können m.E. noch gar nicht abschließend untersucht worden sein.

    Insofern kann ich alle Eltern mit minderjährigen Kindern und an alle Erwachsene, die noch evtl. Kinder in ihrem Leben haben wollen, nur raten: Laßt Euch auf keinen Fall impfen ! Weder jetzt noch in 6 Monaten ! Nehmt lieber berufliche und gesellschaftliche Nachteile in Kauf als Euer wertvollstes Gut, Eure Gesundheit auf´s Spiel zu setzen !

    MMW ! FCK YT ! FCK FRATZENBUCH !

  23. Informationspflicht ! . . .
    Aus der Sammlung unglaublicher Corona Geschichten . . . . . . . heute

    OT,-….Meldung vom 10. 12. 2020 – 19:50

    Rüsselsheim: Erzieherinnen sollen Bürger als Corona-Streife bespitzeln

    Undercover-Corona-Streife in Rüsselsheim . . . .Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser? Die Stadt Rüsselsheim (Hessen) sorgt gerade mit einem ungewöhnlichen Plan für Aufsehen: Wie die Verdi-Vertrauenssprecherin Michaela Stasche im XXX-Interview berichtet, plante die Stadt offenbar eine Art Undercover-Corona-Streife. Die Behörden hatten sich eine neue Aufgabe überlegt für Erzieherinnen und andere städtische Bedienstete, die gerade nicht arbeiten können, weil sie zur Risikogruppe gehören. Sie sollen demnach durch die Stadt laufen, um die Bürger und die Mitarbeiter in den Geschäften zu bespitzeln. Nach Kritik rudert die Stadt jetzt aber wieder zurück.
    .
    Erzieherinnen sollen Mitbürger beim Ordnungsamt verpfeifen
    .
    ?Halten sich alle an die Mindestabstände und die maximale Personen-Anzahl in den Läden? Bilden sich irgendwo größere Gruppen? Verstößt jemand gegen die Corona-Verordnung der Stadt Rüsselsheim? All das sollten die Erzieherinnen notieren und dann dem Ordnungsamt mitteilen. Nach Informationen der Verdi-Vertrauenssprecherin lud der Fachbereich Sicherheit und Ordnung am 2. Dezember städtische Angestellte, darunter auch Erzieherinnen, zu einer Besprechung ein. Die Stadt wollte die Mitarbeiter, die gerade nicht in ihrem regulären Job arbeiten können, als Corona-Kontrolleure einsetzen. Die zusätzlichen Streifen sollten aber nur beobachten und niemanden ansprechen. „Steckt mal den Kopf rein ins Geschäft und wenn euch was auffällt, meldet das“, sei die Arbeitsanweisung gewesen. Gute Idee oder zweifelhafte Maßnahme der Stadt Rüsselsheim? Bei den Mitarbeitern kommt die Idee der Stadt allerdings gar nicht gut an. Nach der Informationsveranstaltung, auf der es zunächst hieß, die neue Aufgabe sei verpflichtend für alle, meldeten sich mehrere verzweifelte Erzieherinnen bei Stasche. „Das kam ganz schlecht an bei den Kolleginnen“, erzählt die Vertrauenssprecherin. Sie seien durch Vorerkrankungen oder durch Alter gefährdet und würden nun aufgefordert, sich ins Gedränge in der Innenstadt zu begeben. Die Mitarbeiterinnen wollten alle gerne wieder arbeiten und nicht nur zu Hause sitzen, aber nicht unter diesen Bedingungen.
    Entsetzen bei Erzieherinnen und Erziehern Auch über die Aufgabe, die die Stadt für sei vorgesehen hatte, seien viele entsetzt gewesen. Die Erzieherinnen erklärten, dass sie sonst in einem sehr engen Vertrauensverhältnis mit den Eltern arbeiten. Darum fühle sich niemand so richtig wohl bei dem Gedanken mit Block und Bleistift durch die Fußgängerzone zu schlendern und Mitbürger beim Ordnungsamt anzuschwärzen. „Das geht gar nicht“, findet die Verdi-Beauftragte. Viele Erzieherinnen seien bekannt „wie ein bunter Hund“, sie würden sofort auffallen, wenn sie durch die Stadt laufen würden. Stadt muss Corona-Regeln kontrollieren – aber muss es so sein? Stasche kann das Vorgehen der Stadt nicht verstehen. Eigentlich herrsche in Rüsselsheim eine Kultur, die von Offenheit und Transparenz geprägt sei. Dass die Stadt nun heimlich die Bürger ausspähen wolle, sei ein Unding. „Natürlich muss eine Stadt die Corona-Regeln kontrollieren. Das ist unser Job. Aber das sollen die machen, die dafür ausgebildet sind. Und sie sollen kenntlich sein für Bürgerinnen und Bürger und für die Gewerbetreibenden“, findet die Verdi-Sprecherin.Die Stadt hat inzwischen ein bisschen zurückgerudert, nachdem unter den Mitarbeitern Unruhe ausgebrochen ist Die Corona-Kontrollen sind jetzt kein Muss mehr, sondern FREIWILLIG – doch auch da herrsche ein gewisser Druck. „Wir haben bisher keine Informationen darüber, ob sie das jetzt ganz zurücknehmen“, so Stasche. Es kann also gut sein, dass bereits städtische Mitarbeiter, die Angst um ihre Karriere haben, undercover durch Rüsselsheim laufen und heimlich kontrollieren. https://www.rtl.de/cms/ruesselsheim-erzieherinnen-sollen-buerger-als-corona-streife-bespitzeln-4665998.html

  24. Nach Impfung: Eigener Körper stellt Proteine eines fremden Organismus her.

    Nach Infektion: Eigener Körper stellt Proteine eines fremden Organismus her.

    Aber nach einer Infektion vermehrt sich dieser Organismus weiter und stellt immer mehr Proteine eines fremden Organismus her…

  25. Der Impfstoff beinhaltet die Erbinformation für ein Protein, das auf der Oberfläche von Sars-CoV-2 sitzt
    ——————————————————————————
    Ich meine was mit dem Virus abläuft ist klar. Es soll (mittels eines virtuellen Virus)(*) eine endgültige Weltdiktatur errichtet werden.

    Aber wie ist denn jetzt der Stand, ist das Virus denn jetzt nachweisbar isoliert worden? Hat Drosten sich das Preisgeld abgeholt? Ich kann das bisher nicht nachvollziehen. Kann jemand hier einen Hinweis geben, wo das nachvollziehbar beschrieben ist?

    (*) ich weiß natürlich nicht ob tatsächlich ein Virus im Umlauf ist. Es ist aber anzunehmen, dass es gezielt frei gesetzt wurde und deshalb so extrem harmlos konstruiert wurde, um es halt unter Kontrolle halten zu könne. China z. B. hat es ja zu 100% unter Kontrolle.

    Obwohl, die gezielte Freisetzung (eines pandemischen Virus) ist grundsätzlich unwahrscheinlich, dem es dürfte ja nichts schief gehen für den Freisetzer. Insofern würde ich annehmen, dass das Virus eine reine Erfindung ist wen auch natürlich als Corona-Virus real. An realen Corona-Viren hat man wahrscheinlich auch die Erbinformation ermittelt. Oder man hat irgendeine ungefährliche Chemikalie genommen. Oder sie wollen tatsächlich mit der Ausrottung konkret beginnen.

  26. .

    2.) Sucharit Bhakdi (Jg.1946) ist ein deutscher Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie mit thailändischen Wurzeln geboren in USA.

    3.) Er war bis zu seinem Ruhestand Professor an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und von 1991 bis 2012 Leiter des dortigen Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene.

    .

  27. Tessa Lonicher 11. Dezember 2020 at 05:55
    Mein Mann (80) und ich (67) haben uns bereits entschieden- gegen eine Impfung. Wir sind schließlich nicht lebensmüde.

    Mutig.
    (Noch) Ihr Gutes Recht; ob Sie es behalten können, wird aber bald schon über Ihren Kopf entschieden werden.

    Ich werde mich freiwillig (sobald ich es kann) in der Reihe der Impfwilligen anstellen. Warum?
    Weil ich mich nicht anstecken lassen will. Ansteckung bedeutet Fremdbestimmung: Bei meiner Ansteckung hätte ein anderer darüber bestimmt, dass ich durch ihn krank werde. Unerträglich für mich.

  28. Ich bin für Impfung nach Wischtischkeit: erst konsequentes Durchimpfen des Merkelblocks und seiner medialen Wasserträger und der Pharmalobby.

    Dann gaaanz lange niemand. Falls böse Krebsarten und heimtückische Autoimmunerkrankungen langfristig ausbleiben, mag sich vielleicht der eine oder andere für die Mutationsdose der Impfindustrie entscheiden. Alles andere wäre Irrsinn. Aber Irrsinn ist ja das neue Normal, seit Jahren.

  29. INGRES 11. Dezember 2020 at 08:54

    Grundsätzlich würde ich natürlich sagen, dass die Aussage mit dem ACE-Rezeptor so konkret ist, dass man das Virus isoliert haben muß. Ich meine, da ich da Laie bin, kann man auch mir das natürlich alles erzählen, Aber Fachleute müßten doch erkennen können, dass man eine solch spezielle Aussage (zu ACE) nicht für ein beliebiges Virus treffen könnte.
    Da ich da nichts gehört habe, würde ich schon vermuten, dass ein isoliertes Virus existiert (obwohl mir nicht klar geworden ist, wie man überhaupt Viren isoliert) und eben die Querdenker-Aktion mit Drosten anzweifeln. Andererseits, dann könnte sich Drosten doch das Preisgeld abholen.
    Habe übrigens festgestellt, dass sich doch tatsächlich 2 Bücher zu Biotechnologie und Gentechnik im meinem Bestand befinden. Habe ich 1988 in München beim Hugendubel gekauft. Aber hab sie nie gelesen. Auch PCR ist ausführlich beschrieben.

  30. Gut fundierte, endlich nötige kritische, informationen, die P.I. uns zugänglich macht.
    Die Politik lässt den Bürger ins offene Messer rennen. Naja, nichts Neues in Deutschland. Warum also nicht auch in der Medizin.
    Das Video lässt den Schluss zu, dass die Regierung von einer Impfpflicht Abstand nimmt, weil sie sehr wohl weiss, wie weit sie sich damit auf’s dünne Eis begeben würde. Denn für mögliche Folgeschäden würde der Staat dann wohl aufkommen müssen.
    Lächerlich, nach jeder Werbung für Fusspuder kommt der Hinweis: „Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen SieIhren Arzt oder Apotheker“. Würde ich den Aussagen Professor Stefan Hockertz‘ folgend jetzt meinen Hausarzt vor der Impfung nach den möglichen Nebenwirkungen der Impfung fragen, müsste er doch sagen „weiss ich nicht“!!! Und so lässt man Millionen von Menschen wie Laboräffchen in die Praxen rennen?
    Ich rede von einem derzeit unkalkulierbaren Risiko. Und niemand der Hersteller der Impfstoffe wird das bestreiten. Grosse Scheixxe ist so schon passiert. Ich fantasiere nicht. Das ist keine Spinnerei, sondern Fakten.
    Viele hier werden sich noch an die unter den Tisch gekehrte Verstümmelung durch Contergan erinnern. Genau wegen diesem Skandal gibt es stringente Arzneizulassungsregime, die gerade ganz nach gewohntem Illegal/Scheissegal Muster umgangen werden. Wer sich nicht mehr dran erinnert, hier ein Auszug aus DEUTSCHES ÄRZTEBLATT 48/2013:
    Die „Contergan-Kinder“ von einst sind heute zwischen 51 und 56 Jahre alt. Die Altersgruppe lässt sich deshalb so gut bestimmen, weil Grünenthals Schlafmittel Contergan mit dem Wirkstoff Thalidomid von Oktober 1957 bis November 1961 im Handel war. Jedenfalls in Deutschland. Mehr als 5 000 vorgeburtlich geschädigte Kinder wurden hier geboren, überlebt haben bis heute 2 400, nach anderen Angaben 2 600. Weltweit soll es 10 000 geschädigte Kinder gegeben haben. Anlässlich des Contergan-Urteils eines spanischen Gerichts am 19. November wurden bis zu 20 000 Opfer genannt.
    Zu den normalen Beschwernissen des Alters kommen bei Contergangeschädigten solche, die aus den vorgeburtlichen Fehlbildungen herrühren. Mancher, der über Jahrzehnte ein halbwegs selbstständiges Leben hat führen können, muss zusätzliche Hilfe in Anspruch nehmen, bis hin zur ständigen Pflege.

  31. Beobachtet man die das Verhalten und lauscht man den Reden der Abgeordneten der Altparteien, so entsteht der dringende Verdacht, daß selbige bereits geimpft sein könnten! 🙂

  32. Hans R. Brecher 11. Dezember 2020 at 05:56

    Das ist alles nur noch ein einziger Alptraum!!!

    Nein, nur ein weiterer Schritt um das Niveau von 1933 zu erreichen.

  33. .

    Heldentod auf Intensivstation
    _____________________________

    .

    3.) Ich gehöre nicht zur Hochrisiko-Gruppe, obwohl selber im Gesundheits-Sektor tätig.

    4.) Nach Abwägung werde ich mich nicht (!) impfen lassen, weil ich die Wahrscheinlichkeit, daß ich selber intensivpflichtig werde durch Covid-19-Erkrankung als sehr viel geringer einschätze, als die potentielle Gefahr und möglichen Kollateralschäden, die von diesem neuartigen Impfstoff ausgeht.

    .

  34. Ich bin für Impfung nach Wischtischkeit: erst konsequentes Durchimpfen des Merkelblocks und seiner medialen Wasserträger und der Pharmalobby.

    Dann gaaanz lange niemand. Falls böse Krebsarten und heimtückische Autoimmunerkrankungen langfristig ausbleiben, mag sich vielleicht der eine oder andere für die Mutationsdose der Impfindustrie entscheiden. Alles andere wäre Irrsinn. Aber Irrsinn ist ja das neue Normal, bereits seit Jahren.

  35. Thema Triage:
    Ich sehe es so: nicht alle statistisch so erfassten sterben TATSÄCHLICH an Corona (das wäre einfaktorielle Ursache), sondern diese Krankheit ist bei den meisten nur der letzte Tropfen auf den bereits eingefrorenen Stein.

    WENN es (halbwegs) stimmt, dass die ca. Hälfte der – statistisch so erfassten – „Corona-Toten“ NICHT in Krankenhäusern sterben, sondern in Heimen, dann ist es logisch zu sagen, dass jetzt bereits im Vorfeld der Krankenhäuser entschieden wird, WER (meist sind es ja Alte) noch ins KH eingeliefert wird und wer eben nicht mehr. Das IST Triage.

    Immerhin: Auf diese Weise werden unschöne Bilder wie im Frühjahr in Italien wirkungsvoll vermieden. Typisch Deutsche Effizienz und Verschleierung.

  36. Bei der Impfung ist natürlich alles möglich. Ich habe ja schon früh vermutet, dass sie überwiegend Placebos spritzen werden. Denn sie können ja das Risiko nicht eingehen, dass es reihenweise Nebenwirkungen gibt, wo sie sämtliche Sicherheitsprüfungen unterlassen haben.

    Aber die Impfung ist enorm praktisch um die Menschen für die Diktatur zu klassifizieren. In Verbindung mir einer festen ID (die ja eingeführt werden soll) kann man ja die Impfverweigerer als Gefahr identifizieren. Also die Impfung dient nur dazu Systemabweichler offiziell in einer Datenbank zu erfassen. Über das Merkmal Impfverweigerung ist man erfaßt.

    Mich wundert, dass man naiv annehmen kann, es ginge um ein Virus (bei dem was abläuft, wie sie die Polizei auf friedliche Menschen hetzen) und die Gesundheit. Aber auf diese Naivität können sie halt zählen. Und beweisen kann an Ende niemand was. Aber es ist doch offensichtlich so wie alles abläuft.

  37. Viele Staatsgläubige werden sich freiwillig vor den Impfzentren anstellen, in der Hoffnung, impflich davon zu kommen.

    Und die Aluhutträger?

    „Meine Damen und Herren,

    das Ursprungsanliegen dieses dritten Bevölkerungsschutzgesetzes war die Grundlegung einer Impfpflicht“

    – Georg Nüßlein, CSU, Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, am 18. November 2020 um 13:34 vor dem Deutschen Bundestag

    Soll ein „Versprecher“ gewesen sein, Honecker soit qui mal y pense!

  38. An die AfD Abgeordneten im Buntentag mit der Bitte um Durchsicht als Vorlage zu eventuellem Redebeitrag. Fordern Sie Herrn/Frau/Fräulein Spahn bitte auf, sich folgend VERBINDLICH zu äussern:

    Sehr geehrter Herr Hobbyministrant für Gesund und Soziales! (OK, „soziales“ können Sie weglassen, das gilt für Deutsche nicht mehr)
    Bitte bestätigen Sie als Gesundheitsminister vor diesem Hause, dass das gesundheitliche Risiko durch die angestrebte Corona Durchimpfung der Bevölkerung, gegen die Folgen einer Corona Infektion aufgewogen wird.
    Oder wenn Ihnen das zu schwer verständlich erscheint, beantworten Sie mit Ja oder Nein folgendes Statement:
    Die negativen gesundheitlichen Folgen einer Corona Impfung sind geringer als eine Infektion durch Corona. vorziehbar.

  39. Dieser Impfstoff beruht auf einem neuartigen Prinzip, anders als konventionelle Produkte.

    Der CEO des größten Impfstoffherstellers MERCK (USA) sagte, dass die kürzeste Zeit zur Marktzulassung bei Mumps mit 4 Jahren lag und nun soll ein monatealtes Vakkzin massenverabreicht werden?

  40. Impfstoffe werden gerade wegen der Langzeitnebenwirkungen jahrelang getestet.
    Man vergleiche das mal mit Flugzeugen. Bevor ein neues Muster fliegt dauert das etliche Jahre bis der Vogel abhebt.
    Und warum: es geht um Menschenleben.
    Hier mit dieser Coronaimpfung geht es nur um Masse statt Klasse.

    Ich lasse mich immer gegen Tetanus usw impfen, selbst die Masernimpfung ist kein Problem. Nebenwirkungen wie eine entzündende Stelle am Einstich habe ich schon oft erlebt, genauso das der Arm etwas schmerzt, das fühlt sich wie ein Muskelkater an und ist nach ein Paar Tagen wieder weg.
    Und wenn ich diese Impfpropaganda jetzt sehe wird mir eines klar: Masse statt Klasse.
    Andere Länder haben es geschafft das Land fast seuchenfrei zu bekommen, mit dichten Grenzen usw. siehe Neuseeland.
    Als wir im Sommer die Pandemie fast ausgerottet hatten, hätte unsere Regierung mal mit Vorsorgeprogrammen was tun können ich sage nur FFP2 Masken für alle;
    aber was taten sie: nichts. Und jetzt sollen sich möglichst alle Menschen mit einem Impfstoff gegen Corona impfen lassen weil unsere Regierung zu unfähig ist die Bevölkerung zu schützen. Und was ist wenn jemand solche Nebenwirkungen hat und dann stirbt. Dann wills keiner gewesen sein.
    Mir kommt das mit der Impferei so vor wie bei einem grossen Experiement. Wir fangen an und wer Nebenwirkungen hat und eventuell trotzdem sich mit Corona infiziert der hat halt Pech gehabt. Das was die Nazies früher im dritten Reich mit Menschen gemacht haben wird jetzt fast 100 Jahre später genauso gemacht. Kein Wunder das viele viele Menschen hier skeptisch sind bei der Impfpropaganda die jetzt medial so angeheizt wird. Das sind Menschen die Angst vor möglichen Nebenwirkungen haben. Und das zu Recht.
    Ich werde mich so schnell auch nicht impfen lassen, solang die Nebenwirkungen usw nicht bekannt sind und dieser Impfstoff nicht jahrelang erforscht und erprobt wurde.

  41. Ich möchte noch einmal ausdrücklich betonen und voranstellen, wie unglaublich gut ich finde, dass hier nach wie vor JEDER FREI SEINE EIGENE FREIE MEINUNG SAGEN KANN!!

    Ich der Meinung, dass U.K. es medial falsch angepackt hat, und ZUERST eine 90-jährige geimpft hat. Das ist ein mediales Signal, das ich nicht für richtig halte.

    Diese Gesellschaft muß sich endlich trauen zu sagen, dass ihr die Jugend wichtiger ist als das Alter.
    (Mehr möchte ich hier nicht ausdrücken, denn mir ist klar, dass diese Haltung nicht dem GG entspricht.)

    Warum dieses? Ich sags mal so: ich habe Kinder und Enkel, und die sind wichtiger als ich. Oder so: Ich lebe im Herbst, und sie leben im Frühjahr und Sommer.

    Als ich jünger war, wurde von der Rentnerschwemme gesprochen. (damals war das Grundrecht der Meinungsfreiheit sehr hoch angesiedelt – heute ja nicht mehr). Heute gehöre ich selbst dazu, und habe meine Meinung nicht geändert.

  42. Mit ganze Verantwortung mache ich bekannt- Mich und meinem Kind werden die Soroschegates und andere Tuerken nich kriegen! Lieber impft tot eure Wachhunde- Staatsdiener, Beamte und anderen Abfall! Feinde muessen weg!

  43. Täglich Rotwein, nach dubiosen Kontakten ein Glas Wodka (Lukaschenko liegt da richtig), gelegentlich einen Joint, ansonsten halbwegs gesunde Lebensweise – allemal besser, als sich mit mit diesem zweifelhaften Zeug abspritzen zu lassen.

  44. Zuerst alle Politiker die Impfungen gut finden, samt Familie(!), impfen. Notariell beaufsichtigt und überprüft, dass es sich wirklich um den originalen Impfstoff handelt.

    Dann ist der Spuk schnell beendet.

  45. Die Aussage zu oder von Pfizer zum Stand der Forschung an ihrem Impfstoff ist ehrlich. Warum ist sie ehrlich? Es ist eine ausgeprägte Haftung im amerikanischen Recht für alle Produkte verankert. Wenn Pfizer gesagt hätte, haben wir geprüft und für den Menschen für gut befunden, hätten sie inklusiv ja auch gesagt, und wir stehen für alle Folgen gerade. Die Automobilprozesse haben es bewiesen wie viele andere bei denen es um Haftung für Gott weiss was ging. So gesehen werde ich persönlich nur einen in Amerika entwickelten Impfstoff an mich heran lassen. Die sind, so vermute ich, nach konservatieveren Methoden entwickelt als die bei uns. Bei uns haftet niemand für irgendwas und wenn dann mit geringen Summen. Wer in die Staaten reisen will oder muß, kommt nur geimpft durch die Immigration. Mir bleibt da nur die Wahl zwischen zwei Haftungssystemen. Ich entscheide mich für das verbraucherfreundlichere.

  46. Holzwuermchen 11. Dezember 2020 at 09:39
    Warum fällt mir zu diesem Thema ein gewisser Josef Mengele ein??
    Aus Tradition . Da gabs auch noch andere ! den zur hunderten haben die Amerikaner zusammen mit von Braun ins deren Reich gebracht….

  47. Realist-1942 11. Dezember 2020 at 09:47
    Wer in die Staaten reisen will oder muß, kommt nur geimpft durch die Immigration.
    —ich habe nicht viel Geld. Aber ich bin bereit zu bezahlen um nicht nach deren Luegenimperium gebracht zu werden….

  48. æ INGRES 11. Dezember 2020 at 08:54

    Obwohl, die gezielte Freisetzung (eines pandemischen Virus) ist grundsätzlich unwahrscheinlich, dem es dürfte ja nichts schief gehen für den Freisetzer. Insofern würde ich annehmen, dass das Virus eine reine Erfindung ist wen auch natürlich als Corona-Virus real. An realen Corona-Viren hat man wahrscheinlich auch die Erbinformation ermittelt.

    Das können wir natürlich alles nicht mit letzter Sicherheit ermitteln, also nicht mit einem Beweis, der naturwissenschaftlichen Standards genügt oder auch nur nahe kommt und mit dem man andere überzeugen kann. Es ist meiner Ansicht nach sinnvoll, sich das einzugestehen und den Versuch abzuhaken, es ist unmöglich.

    Es ist aber durchaus möglich, einen Beweis zu finden, der für den eigenen Standard mehr als ausreicht. Ich habe den, weil ich die Psyche der NWO-Eliten kenne (damit meine ich nicht Politiker und vergleichbare Sprechpuppen).

    Sie sind keine Techniker, sie sind Illusionisten. Sie arbeiten wie ein Bühnenmagier, ihr Hauptwerkzeug zur Manipulation befindet sich nicht in der materiellen Welt (also hier Viren), sondern in den Köpfen derer, die sie manipulieren. Dort lassen sie Bilder und Szenarien entstehen, hier solche, die aus Killervirus-Filmen bekannt sind. Ich erkenne es am „Ton“ in den Medien, wenn eine ihrer Shows abläuft. Schwierig zu beschreiben, irgendwie eine Mischung aus kitschig, hysterisch, eindringlich und herrschsüchtig, Glaube ist ganz wichtig, es hat immer eine fast religiöse Komponente – eine Aufteilung in gute Gläubige und gefährliche leugnende Ungläubige.

    Ich bin daher von Anfang an aufgrund dieses „Tones“ bei Corona für mich persönlich zweifelsfrei überzeugt gewesen, dass in der realen Welt gar nichts stattgefunden hat. Und das passt auch zum Beobachteten. Das Virus war schon immer da, ist möglicherweise eine bisschen mutiert – das tun Viren sowieso andauernd – wurde aber dadurch nicht gefährlicher und war schon seit Menschengedenken bei Grippe und Erkältungen beteiligt. Alles andere ist Illusion.

    Dass das Virus existiert, hat auch den Vorteil, dass man Heerscharen von Virologen, Seuchenforschern und Statistikern beschäftigen kann, die alle nicht eingeweiht sein müssen (!), da sie ja die reale Welt untersuchen.

    Das alles ist für die Impfproblematik natürlich unwichtig, aber es hilft vielleicht, dieses Muster zu erkennen, um irgendwann auf intuitive Weise zu verstehen, wenn wieder eine Illusionsnummer abgezogen wird.

  49. Irgendwann ist ein Vorgängervirus mutiert aber richtig gefährlich wurde es erst als es muttiert ist!

  50. INGRES 11. Dezember 2020 at 09:23
    Koenntest Recht haben. aber ich bin gegen diese Schweine. Alle. Und Schweine wissen das schon heute!und Leute wie ich gibt es viele und uns werden mit jeden Tag mehr!

  51. Die nationalen Sozialisten waren noch gezwungen, jene, die sie ermorden wollten, mit Gewalt in Lager zu verschleppen. Merkels links-grüne internationale Sozialisten haben das nicht mehr nötig: Die systematisch verdummten und Gehirngewaschenen Deutschen gehen freiwillig in die Lager und jubeln sogar, wenn sie die Erlösungsspritze bekommen…

  52. Nuada 11. Dezember 2020 at 09:55
    Meine 100% Zustimmung.
    Das “Virus“ verschwindet sofort nach dem Ausmachen von Fernseher.

  53. Frage an Redaktion:

    gibt es denn jetzt schon den Beipackzettel für den die EU vor etwa 3 Wochen diese Ausschreibung zur Erstellung der Software zur Erfassung und Kathegorisierung der Risiken und Nebenwirkungen gemacht hatte?

  54. Schließe mich an:
    Bin doch (noch!) nicht lebensmüde! Warum denn? Bin ich so wie Einige- ein Lemming?
    Bestimmt nicht. Zumal ich fast mein ganzes Berufsleben im Dienste des Gesundheitswesens gearbeitet habe. Tags- und meistens Nachts. Das sollte reichen, für einen klaren Standpunkt!
    Also: … stelle ich mir die (zuerst) geimpften Polizisten Monate später vor. Dieser „Innenmini“ gehört selber vor den Kadi, ab zügig! Wegen vorsätzlicher Begünstigung der Schweren Körperverletzung!
    Ach so, der ist ja „immun“- vor Strafverfolgung… fast vergessen.
    Grüße!

  55. Es ist doch ein Riesenunterschied ob man das Immunsystem zur Produktion von Antikörpern anregt indem man klassisch den Körper dem Krankheitserreger aussetzt oder ob man dem Immunsystem künstlich dazu anregt indem man in die Zellen mit einem Botenstoff (mRNA) dazu anregt Antikörper zu bilden ohne dass überhaupt ein Krankheitserreger da ist und gleichzeitig dem Botenstoff Substanzen beimischen muss, damit der Körper diese Botenstoff nicht direkt zerlegt. Da kann soviel aus dem Ruder laufen. Irre. Die Spacken lehnen Gentechnik überall ab, auch wo es Sinn macht, aber hier soll der Mensch gentechnischen Versuchen ausgesetzt werden. Es gab ja bei der Studie angeblich schon 4 Fälle von Gesichtslähmung. Ich möchte nicht mit der Gesichtslähmung rumspringen wenn die Grunderkrankung kaum eine Gefahr darstellt. Die Gesichtslähmung lässt sich dann mit hohen Kortisongaben bekämpfen. Super Sache.

  56. Waldorf und Statler 11. Dezember 2020 at 08:05
    @ PI.- Team zum evtl. thematisieren, . . . Informationspflicht ! ,
    Abgeordneter Michael Schnedlitz ( FPÖ ) testet Cola live auf Corona – Ergebnis POSITIV
    -.-.-.-.-
    Leider eine völlig unnötige, unbrauchbare Vorführun dieses Herrn, weil absolut unhygienisch gearbeitet.
    So kann man keine Beweise erbringen – das war lächerlich!!!

  57. @Eurabier 11. Dezember 2020 at 09:33
    „Coronagan?“

    So habe ich mal längere Zeit in meinem Leben in der sog. Schwerst- Psychiatrie gearbeitet.
    Dort bin ich Ende der 70′ Jahre das erste Mal mit sog. „Impfgeschädigten“ in Berührung gekommen.
    Darunter waren auch Körperbehinderte, deren Mütter sich „aus dem Westen“ die „Verhütungspille Contergan“ besorgt haben. Andere, die als Kinder schon zu DDR- Zeiten „Versuchskaninchen“ waren. Ja!
    Deswegen passt Deine Verhonepiepelung „Coronagan“ perfekt!

    So kenne ich eine hiesige Ärztin, bei welcher ich mich immer gewundert habe, das sie „nicht spritzt“…
    Hochachtung vor dieser Frau!!!
    Sie hat mir schon damals erklärt, warum sie das nicht tut. Verstehen kann ich sie heute umso besser- „Dank“ Corona- Impfwahn. Ich also nicht!

    Grüße!

  58. @CORONA-VAKZIN – Was ist das?

    Wo sind die Corona-Fans Frau Schanette und Herr Gonger? Freiwillige vor, ein kleiner Schritt für Euch aber ein grosser Schritt für die Menschheit. Die anderen 99,975% werden dann wohl auch ohne Hightech-Suppe gesund bleiben.

    P.S.: Gestern wandern im Skigebiet (Klima scheint gerade vorbei bei dem vielen Schnee), das ist surreal, wie Idioten mit Maulkorb an der frischen Luft Ski fahren oder wandern ….

  59. buerger-im-widerstand 11. Dezember 2020 at 09:06
    .
    Bei einer Ansteckung hätte ein anderer darüber bestimmt, dass ich durch ihn krank werde. Unerträglich für mich.
    —————————————————-

    Das ist ja hoch interessant. Also ich werde mich nicht impfen lassen. Und habe ich das bisher nur unter dem Aspekt gesehen, dass ich mit Maske zumindest dann noch Lebensmittel besorgen kann. Es darf dann auch FFP2 sein.
    Alles andere wäre Mord mir gegenüber. Wiewohl ich bereit bin zu sterben denn ein Leben in Unwürde führe ich nicht.
    Ich habe mich bisher nicht dazu geäußert, wie meine Mitmenschen darauf reagieren könnten, dass ich als nichtgeimpft ausgewiesen wäre. Lebenslang waren sie bisher alle freundlich zu mir. Deshalb warte ich einfach mal ab. Eine direkte Attacke muß ich nicht so fürchten, da kommt allenfalls mal alle 2 Wochen mal jemand vor. Aber mal sehen ob es Bemerkungen gibt. Bisher sieht das hier eigentlich danach aus.

  60. INGRES 11. Dezember 2020 at 10:37

    Mist: Bisher sieht das eigentlich nicht danach aus. muß das natürlich heißen. Die restlichen Fehler sind nicht so schlimm, aber ich mu0 mich bessern.

  61. Auch ich bin der Meinung, dass unsere liebreizende, wohlriechende, mit unendlicher Klugheit ausgestattete Kanzlerin zuerst geimpft werden muss. Schliesslich ist sie zum zehnten Mal in Folge die mächtigste Frau der Welt und muss deshalb bei der BTW noch einmal antreten. Auch die nächsten Plätze sind interessant.

    Forbes-Ranking: Die 100 mächtigsten Frauen der Welt

    Quelle: euronews

    https://www.msn.com/de-de/video/nachrichten/forbes-ranking-die-100-m-c3-a4chtigsten-frauen-der-welt/vi-BB1bP60g

    Merkel ist Kult.

  62. @EinAlterWeisserMann 11. Dezember 2020 at 10:16

    Die systematisch verdummten und Gehirngewaschenen Deutschen gehen freiwillig in die Lager und jubeln sogar, wenn sie die Erlösungsspritze bekommen…

    Vorsicht! Auch das ist vermutlich Teil der Illusion, die im eigenen Kopf entsteht. Sicher gibt es Leute, die jetzt dringend geimpft werden wollen. Aber sind das viele? Und vor allem: Ist das bei Deutschen ausgeprägter als bei anderen Völkern?

    Immerhin werden Engländer bereits jetzt geimpft, und ich glaube auch nicht, dass wir die ersten sein werden, die eine gesetzliche Impfpflicht bekommen. Das erwarte ich eher in der Dritten Welt oder in Ostasien.

    Ich glaube, es ist eher andersherum. Wir haben vergleichsweise viele Impfgegner und ich habe auch den Eindruck, dass die Corona-Gläubigkeit unter Deutschen im internationalen Vergleich SEHR zu wünschen übrig lässt. Ich bin nicht ganz im Bild über Proteste in anderen Ländern, aber ob jemand unseren Querdenker-Demos das Wasser reichen kann, bezweifle ich stark. Und sind diese Demos genauso „bunt“ wie die Gesamtbevölkerung? Eher nicht! Ich gehe davon aus, dass sich die Zugewanderten aus Nahost und Afrika viel bereitwilliger beim Impfen zeigen werden als Deutsche.

    Die persönliche Beobachtung der Mitmenschen kommt zum gleichen Ergebnis. Natürlich gibt es auch unter uns Gläubige und Hysteriker, aber im Großen und Ganzen sind die Leute sehr gelassen gegenüber Regelbrüchen, was Masken und Abstände angeht (Geschäftsinhaber selbstverständlich nicht, weil sie hohe Geldbußen fürchten).

  63. Alle Massnahmen sind sinnlos, das Virus holt sich als Naturkatastrophe die Älteren und Schwächeren ab.
    Eine Gegenregulation der Natur auf die Überbevölkerung.
    Alles eine Frage der Zeit.
    Jetzt sind wir wieder im exponentiellen Wachstum.

  64. Hat eigentlich irgendjemand genaue Infos zu diesem Impfstoff?
    Zum Beispiel: Hält das dann ewig? Oder muss ich dann alle zwei Monate mir zwei Spritzen verpassen lassen? Oder hilft es an sich gar nix.

    Die Nulpen im Lande hoffen ja total. So, als ob man dann Weihnachten feiern könnte, wenn der Impfstoff noch am Montag zugelassen würde. Wie lange braucht es denn, mindestens 50-60 Millionen Menschen zu impfen? Oder gar alle, wenn die Impfpflicht kommt… Mindestens ein-zwei Jahre! Und so wie ich mir Deutschland anschaue, das ja mittlerweile 20 Jahre braucht, um einen mittelmäßigen Hauptstadtflughafen hinzubekommen, dann rechne ich da eher mit 10 Jahren….

  65. @Waldorf und Statler
    Danke für die Info aus Österreich.
    Ich habe es immer gewusst!
    A propos Österreich:
    Es passt nicht zur Theorie einer Weltverschwörung, wenn hier ständig nur über deutsche Maßnahmen gesprochen wird, als gäbe es woanders keine Pandemie. Darum mein Vorschlag: die Damen und Herren hier entscheiden sich langsam mal: entweder es ist eine Weltverschwörung und damit muß der Vorwurf des Volksverrats an sämtliche Regierungen gerichtet werden. Oder es ist eine rein deutsche Seuche und es gibt Corona nur in Deutschland: die Nachrichtenbilder wären sehr aufwendig produzierte, aber hier wird ja alles mögliche geglaubt, warum nicht auch das.

  66. Schwere allergische Reaktionen sind oben ja schon erwähnt. Derzeit werden in GB Allergiker ganz allgemein vor dieser Impfung gewarnt.

  67. @Nane. Gedankenkontrolle. Aas wär der feuchte Traum aller Politiker weltweit.
    Aber Sie merken schon, daß sie da weit übers Ziel hinaus schießen.
    Leider ist dadurch Ihr gesamter Kommentar nicht ernst zu nehmen.

  68. Dass ein neuer wirksamer Impfstoff ausgerechnet in Deutschland zuerst entwickelt wird,
    war vor 100 Jahren oder zu Zeiten Robert Kochs sehr gut möglich und wahrscheinlich.

    Aber doch nicht im heutigen forschungsträgen Merkel-Deutschland.
    Wie glaubhaft ist das denn?

    Und dann natürlich durch den genialen Sohn eines „Zugewanderten“.

    Da glaube ich eher die Geschichten von den Syrern, die dauernd Geldbörsen finden.

    Wenn hier mal nicht einer auf dem Impfstoff-Basar schnell zu viel versprochen hat und seine Ware dann doch nicht so toll ist, wie er behauptet.
    Kommt ja nicht nur bei Gebrauchtwagenfähnchenhändlern vor.

  69. Ich werde bei der Eröffnung der Impfzenten „Teddybären“ werfen!
    Soviel Wagemut von „Deutschen Vollkasko Warmduscher“ , gehört Respekt Gezeigt.

  70. Heisenberg73 11. Dezember 2020 at 10:33
    Das hat doch so eine Türkenbutze zusammengepantscht, oder?
    Aber gewiss! manche Tuerken vergiften euch mit Gammelfleisch Doener, andere- pfiffigere- mit gepantschtem Impfstoff! Konsumenten , ich habe Mitleid mit euch in beiden Faellen!

  71. @wernergerman 11. Dezember 2020 at 11:05:

    ich habe Mitleid mit euch in beiden Faellen!

    Das ist nett, aber ich fürchte, der Biontech-Impfstoff wird international eingesetzt.

  72. Ein Virologe hat mir erklärt, wie das alles funktioniert.
    Der Virus dringt mit seinen Informationen in die Zelle ein und bringt eine kleine Fabrik zum laufen, in der er sich vermehrt.
    Aus der Zelle werden darüber Informationen dach außen geliefert, Abfallprodukte, die von Killerzellen erkannt und abgetötet werden.
    Bei vorhergehenden Erkrankungen kann eine Kreuzreaktion entstehen, die Killerzellen erkennen sofort den Feind , weil sie die Abfallprodukte aus der Vergangenheit wissen und vernichten die befallenen Zellen.

    So.
    Nun werden künstlich Zellen programmiert, die diesen Abfallstoff herstellen und dieser wird „gemeldet“?
    Killerzellen zerstören dann diese Zelle?
    Oder zerstören sie die nur, wenn sie mit einem wilden , echten Virus befallen sind?
    Woher wissen die kleinen Fabriken, wann es genug ist mit der Produktion der Erbanlagen, der Hinterlassenschaften der eingeimpften Fakenewsviren?
    Woher wissen die Killerzellen, was echte Viren und gefakte Viren sind?
    Wie ist der Regelmechanismus aus der Kybernetik?????
    Wie und wann pendelt sich das ein?
    Wann hören die Fabriken in den Zellen auf diese Erbsubstanz des Virus zu vermehren?
    Was, wenn sich in einem halben Jahr wieder was an dem Virus verändert hat, und alte Fabriken alte Fake-Infos produzieren, die gegen einen neuen Virus überholt sind, etwa so wie bei Computerviren?
    Was, wenn sich weitere Viren( Drosten will ja an MERS weiterforschen, das sei der nächste Feind) auftun?

    Mir scheint, diese Aktion ist noch bescheuerter als der Flug zum Mars um dort eine neue Zivilisation zu gründen.
    Alle Viren müssten dann hier bleiben, außer denen die sich im Gehirn eingenistet haben.

  73. Nuada 11. Dezember 2020 at 09:55

    Das alles ist für die Impfproblematik natürlich unwichtig, aber es hilft vielleicht, dieses Muster zu erkennen, um irgendwann auf intuitive Weise zu verstehen, wenn wieder eine Illusionsnummer abgezogen wird.

    ——————————————-
    Meinst Du dass noch eine nötig sein wird?

    Im übrigen kann das schon sein was Du schreibst. Wenn man z. B. den Schwab so hört. Das ist ja alles Geschwätz und es ist erstaunlich, dass er vor den mächtigsten und bedeutendsten Leuten so schwätzen kann. Obwohl doch seit Aristoteles bekannt ist, wie sauber argumentiert wird.
    Ich habe mich immer gefragt, wie können die überhaupt so schwätzen.
    Das muß doch eine speziell Begabung sein. Also ich kann nur rational. Aber die sind im Stuss zu Hause und bewegen sich gedanklich innerhalb ihres Stusses (übrigen das gilt z.B. auch für Adorno und Haberman usw.)
    D.h. so wie es für mich die echte Wissenschaft gibt (und ich nur diese kann), gibt es für diese Leute eine Stuss-Wissenschaft mit eigenen Pseudo-Begriffen und Untertheorien, die genauso ineinandergreifen wie echt Wissenschaft.
    Als ich versucht habe z.B. Adorno zu verstehen, habe ich mir gedacht: der muß sich doch selbst verstanden haben und habe wirklich guten Wille gehabt, aber ich habs damals aufgegeben, obwohl ich sein Hauptanliegen wohl hinreichend erläutern kann.
    Bei Habermas wars ähnlich, aber da gab es gute Hilfestellung und den hab ich dann voll durchschaut. Das kann man dann rational aufbereiten und ad absurdum führen (was damals in den Seminaren in denen auch Physiker dabei waren sehr spannend war, ach was könnte ich wieder erzählen, wie Physiker nach dem Seminar auf mich zukamen und mehr wissen wollten. das was eine irre Phase).

    Nein aber es hört sich nicht so dumm an was du zu den Illusionisten sagst. Der Habermas z.B. hat ja dicke Bücher geschrieben in denen nur Stuss steht und er gilt als größter lebender deutscher Philosoph. Und das irre ist, er baut auf einem falschen Grundprinzip eine umfangreiche Theorie und entwickelt eine Pseudotheorie im einem Paralleluniversum.
    Er könnte also die Illusionisten-Begabung haben, die ich nicht habe.

    Nun Habermas ist links, wenn die ja auch heure die NWO unterstützen.
    Also der wird mit Schwab nichts zu tun haben. Aber vielleicht ist Schwab auch die Illusionisten-Begabung. Und Habermas als Linker widerspricht der NWO ja heute nicht. Aber lesen tu ich den Schwab nicht. Aber ich wollte vor Deinem Kommentar gerade beim Erdingern auf JouWatch über Schwab weiter lesen.

  74. Wobei Prof. Hockertz als Impf-Befürworter bekannt ist,
    nur eben nicht bei diesenCorona- Impfstoffen, sodaß
    man ihn plötzlich auch mit Corona-Leugner betitelt.

    reitschuster.de:

    Corona
    Impfstoff: „Genetisch manipuliertes Virus“
    Experte (Hockertz) warnt vor Risiken und Nebenwirkungen
    Veröffentlicht am 10. Dezember 2020

  75. @ Corona Cola 11. Dezember 2020 at 10:58. . . . Danke für die Info aus Österreich.

    Willkommen bei PI,- „Corona Cola“, und ja bitte sehr !,

  76. Wunsch
    Was mir fehlt in Forschungsergebnissen und der öffentlichen Diskussion
    + Nachweis (un-)Wirksamkeit bisheriger Maßnahmen (nach meiner Interpretation der RKI-Kurven haben Maske, Schulschließung etc. kaum positiven, teils sogar negative Folgen (Logistische Funktion in den Tagen vorher approximieren, dann Vergleich mit realer Entwicklung)).
    Vor Einführung einer Maßnahme sollte auch die Entwicklung mit/ohne Maßnahme für folgenden 30 Tage veröffentlicht werden. Im Rückblick kann man dann die (erhoffte) Wirksamkeit diskutieren.
    Was wäre passiert ohne Maßnahmen (bitte Zahlen, kein Gelaber)?
    Einfluss vom vorhandenen Immunsystem (nach meinem Verständnis wesentlicher für Tot/Überleben als alle anderen Maßnahmen).

    + Ehrliche Statistiken, die zwischen an/mit Corona unterscheiden, also zumindest Angabe von Altersklassen und diese in Bezug zum Grundrisiko.
    In diesem Prinzip (aber Studie etwas veraltet) :
    https://www.aerzteblatt.de/archiv/214402/Altersabhaengigkeit-der-Todesraten-im-Zusammenhang-mit-COVID-19-in-Deutschland
    Dazu Abschätzung Kosten/Nutzen (Zahlen) von Maßnahmen vor Einführung und 1-2 Monate später Vergleich mit Realität.

    + Aus dem Bereich Hysterie und Angstmacherei raus kommen, z.B.
    Statistik Sterbefallzahlen (hier gut sichtbar frühere Grippe bzw. Saisonschwankung):
    https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoelkerung/Sterbefaelle-Lebenserwartung/sterbefallzahlen.html
    oder Vergleich mit Autounfällen (bei 3000Toten/a), Rauchertoten(120’000Tote/a), früheren Grippewellen (87’000 – 107’000 Tote in den Jahren 2018 und 2019)

    + Gemeinsame Suche nach Balance zwischen wirtschaftlichem Schaden und medizinischem Schaden. Dazu gibt es keine allgemeingültige Wahrheit, es muss die Stimmung vom Volk umgesetzt werden.
    „Du-Aussagen“ wie „Du bist verantwortungslos“ oder „Du zerstört die Wirtschaft“ sind deshalb verboten, weil es eine subjektive Balance ist.
    Ähnlich wie bei Verkehrstoten und Rauchertoten etc. sollte dabei auch ein möglichst großes Maß an eigener Verantwortung gegeben sein (Vergleich: Rauchen ist erlaubt, aber auf den Packungen sind Warnungen aufgedruckt).

    + respektvolle Diskussion verschiedener Maßnahmen-Alternativen (dies betrifft auch Alternativen zur Impfung).

    Wirklichkeit
    Im Vergleich zu obigem Wunsch läuft die Praxis aktuell:

    – Nachweise der Wirksamkeit von bisherigen Maßnahmen fehlen (zumindest habe ich die kaum gefunden).

    – Ganzheitliche Statistiken bzgl. an/mit Corona und Abschätzung Kosten/Nutzen fehlen in der breiten Öffentlichkeit.

    – Viele Du-Aussagen die fälschlich von einer absoluten Wahrheit ausgehen („Verschwörungstheorie“, „vom VS beobachten“, „Verantwortungslos“, …).

    – Verbreitung von Panik, z.B. mit „exponentiellem Wachstum“, hier z.B.
    welt.de/wissenschaft/plus221021274/Mathematik-Corona-Darum-ist-die-Exponentialfunktion-so-wichtig.html
    (das ist völliger Humbug, zum Glück hier „korrigiert“ welt.de/kultur/plus221428528/Corona-Kommunikation-Exponentielles-Wachstum-Das-ist-nur-die-halbe-Wahrheit.html)

    In dem Kontext sehe ich auch die „Impfpflicht“.

  77. So habe ich es verstanden, vielleicht auch nicht alles genau begriffen und wiedergegeben, jedenfalls lässt sich dieser Virologe nicht impfen.

    Die Mainzer Uniklinik hätte sich von Bhakdi distanziert und einen bösen Brief geschrieben?
    Weiß jemand etwas Genaues?
    Hat außer mir noch jemand das Video gesehen, wo im Chinesischen Fernsehn ,angeblich 2019 oder früher, ein Sprecher stolz verkündete, es sei gelungen Tierische Viren an den Menschen zu adaptieren?
    Wird sowas gemacht/probiert, wozu und von wem?
    darf man sowas überhaupt fragen, wo doch alle Regierungen nur das Beste wollen?

  78. Nuada 11. Dezember 2020 at 11:09
    @wernergerman 11. Dezember 2020 at 11:05:

    ich habe Mitleid mit euch in beiden Faellen!

    Das ist nett, aber ich fürchte, der Biontech-Impfstoff wird international eingesetzt.
    —Unausweihlich. Aber mich werden die nicht kriegen. und wenn es inter Zwang kommen wird, werde ich dem Impfer bezahlen um DistielliertenWasser zu empfangen. Gott sei dank ich lebe in einem Land wo alles und alle kauflich sind . Und dazu noch gar nicht so teuer!
    meine Oma hat 85 erreicht, Opa-94. haben zwei Kriege, Sklavenlagern in Sibirien, unzaehigen Epidemien ueberlebt. Bei den hat keiner in deren Erbinformation eingemischt. In meine werden auch keine es schaffen.

  79. @ Eurabier 11. Dezember 2020 at 10:04

    Müßte es nicht „nuttiert“ heißen, seit sich die
    Corona-Fans in den Medien u. am Geldtropf
    prostituieren können?

  80. In Schweden erkrankten … mindestens 475 Patienten an der unheilbaren Schlafkrankheit Narkolepsie.

    Das ist doch ideal für die deutschen Schlafschafe.

  81. @Heisenberg73, 11. Dezember 2020 at 10:33:
    „Das hat doch so eine Türkenbutze zusammengepantscht, oder?“
    – – – – –
    Der ist angeblich jetzt recht schnell damit Milliardär geworden. Ist möglicherweise gut beraten, etwas Geld abzuheben, sofern Haftungsfragen aufkommen.

  82. @ INGRES 11. Dezember 2020 at 10:37
    @ buerger-im-widerstand 11. Dezember 2020 at 09:06
    .
    Bei einer Ansteckung hätte ein anderer darüber bestimmt, dass ich durch ihn krank werde. Unerträglich für mich.
    —————————————————-

    Das ist ja hoch interessant. Also ich werde mich nicht impfen lassen. Und habe ich das bisher nur unter dem Aspekt gesehen, dass ich mit Maske zumindest dann noch Lebensmittel besorgen kann. Es darf dann auch FFP2 sein.
    Alles andere wäre Mord mir gegenüber. Wiewohl ich bereit bin zu sterben denn ein Leben in Unwürde führe ich nicht.

    *****************************************************

    Bestimmt wird man Sie nicht per SEK abholen und zur Zwangsimpfung bringen. Auch die Verweigerung des Zugangs zum Supermarkt halte ich für sehr unwahrscheinlich. Aber was ist, wenn Sie aus irgendeinem Grund in ein Krankenhaus müssen? Zunächst werden Sie zwei mal getestet, nämlich Rachen und Nase. Wenn Sie Glück haben, wird Corona festgestellt und Sie kommen vermutlich ohne Impfung in eine Seuchenstation. Aber wie geht es weiter, wenn die Tests negativ ausfallen?

  83. Heisenberg73 11. Dezember 2020 at 10:33
    Das hat doch so eine Türkenbutze zusammengepantscht, oder?
    —Es war vor 30 Jahren. Ich war damals noch in BRD. da habe ich Gebrauchtautos gekauft um die zu exportieren. Aber wenn ein Verkaufer am Telefon sprach Deutsch mit Akzent, habe ich sofort aufgelegt. Ich war nicht bereit was von ehmeligen Kameltreibern zu kaufen. Uebrigens- Tachos manipulieren kann ich selber… Und dann nun so weit zu degenerieren um mich was von die gleiche Sorte von Menschen zusammengebrautes ins koerper pumpen zu lassen??!!

  84. Ob der Wieler verkünden lässt es gibt 30 000 Neuinfektionen oder 156 000 mit zusätzlich 1000 Todesfällen, ist doch völlig egal. Es ist sowieso alles erlogen und erstunken

    Es gibt keine Pandemie !

    Es geht den Berufslügnern und Polit-Verbrechern nur um unsre Versklavung !

    Um sonst gar nix

    Und um dieses Ziel zu erreichen, soll die Impfbereitschaft für ihre Giftspritze erhöht werden

    Und wer da noch glaubt, 2021 wird alles wieder besser, dem kann ich versichern, dass genau das Gegenteil eintritt. Wir leben nämlich bereits im Satanismus …

  85. Alle Politiker*innen sollten zuerst Geimpft werden, da wäre der Schaden zu verschmerzen, Regierung zu erst.

  86. Für mich persönlich habe ich entschieden, meine Lemming-Mitbürger zu belügen („natürlich bin ich geimpft !“) und mir kurzfristig einen querdenkenden Arzt zu suchen, der, wenn die Impfungen in die Arztpraxen verlegt werden, mir den Stempel OHNE die Plörre verpasst. Ggf. gegen eine kleine Zuwendung, das ist es mir allemal wert.

  87. Nuada 11. Dezember 2020 at 10:47

    Ich habs ja vor kurzem geschrieben, die Deutschen sind ein recht nachdenkliches Volk. Sie denken tiefer als die pragmatischen Angelsachsen. Das lieht m. E. auch an der Sprache. Englisch ist die Wissenschaftsprache. Deutsch die Denkersprache. Freiich ist in der Breite vielleicht nicht viel übrig. Und ich weiß auch nicht, wei sich das tiefere Denken uin der Breite auswirkt oder ausgewirkt hat. Vielelicht sind sie har eher auch mißbräuchlich für Ideen zu begeistern als die Angelsachsen und kippen dann ins Extrem.

  88. Mit den Protesten gegen den Corona Wahn nimmt selbst das
    gehirngewaschene u.impotente Deutschland von heute wieder
    eine Vorreiterrolle in der Welt im Kampf gegen die finsteren
    Weltmächte ein.
    Hatten wir nicht schon mal sowas, 1914-1918 u.1939-1945 ?
    Es wird Zeit das dieses Volk endgültig von der Erdoberfläche
    verschwindet damit wieder Ruhe einkehrt auf dem Planeten

  89. @ wernergerman 11. Dezember 2020 at 11:20

    Ich wohne in einer von rd. 120 Senioren-Kleinwohnungen,
    verteilt auf zwei Wohnblöcke. Wir haben keine Corona-Toten.
    Obwohl der kettenrauchende Italiener u. seine rauchende Alte
    jeden Tag mehrere andere Besucher haben u. vor unseren
    Fenstern herumgammeln u. -schreien.

    Unsere Alten dürfen nicht mehr ´rüber ins Pflegeheim zum Mittagstisch,
    obwohl die Hauptansteckung im März schon gelaufen war, kamen diese
    Verbote erst mit dem 1. Lockdown 23.03.2020

    Wir hatten mal im Dez. 2019, Jan. u. Febr. 2020 statt nur einem Toten pro
    Monat plötzlich zwei bis drei. Da hat keiner nach Corona geschaut.

    Im Pflegeheim ist jetzt erst ein Fall mit Corona bekannt geworden.
    Aber habe noch nicht vernommen, daß der verstorben sei.

    Hinter unserem Haus ist ein Haus für Alkohol- u. Drogenkranke in
    der Integrationsphase. Schräg vor unserem Haus ein Behindertenheim
    für Geistesschwache u. Körperbehinderte. Alle leben noch.

    Übrigens ist von den Tönnies-Mitarbeitern kein einziger gestorben!!!

    Laut NRW-Gesundheitsministerium lassen sich bis Ende Juli 2119 Corona-Fälle direkt dem Ausbruch bei Tönnies zuordnen. Die meisten Infizierten entwickeln milde Symptome oder können sich zu Hause erholen. Insgesamt 41 Personen erkranken in diesem Zeitraum aber so schwer, dass sie im Krankenhaus behandelt werden müssen.

    Zwei müssen sogar in eine Universitätsklinik verlegt werden.

    Heute gelten alle Infizierten als genesen und sind wieder zu Hause. Todesfälle, die direkt mit dem Ausbruch in Verbindung stehen, gibt es nicht,
    https://www.deutschlandfunk.de/covid-19-was-aus-den-infizierten-bei-toennies-wurde.676.de.html?dram:article_id=483414

  90. Wie dumm muss man sein, sich freiwillig diese unausgegorene Merkel-Spahn-Scheiße in den Körper jagen zu lassen! Die Politverbrecher könne den Dreck gerne literweise trinken, ich würde mich für 10.000 Euro nicht impfen lassen (und ich könnte als Lockdown-Geschädigter dass Geld gerade wirklich gut gebrauchen!). Zumal ich nicht die geringste Notwendigkeit sehe. Nach wie vor kenne ich keinen, der einen kennt …. Alles eine durchschaubare Propagandasoße, um den Great Reset entscheidend voranzubringen – und das funktioniert eben am besten, wenn man die Menschen in den Nationalstaaten hysterisiert und gegeneinander hetzt.

    Vorgestern hatte ich von einer 24-jährigen italienischen Leistungssportlerin gehört, die angeblich in ihrem Heimatland ganz fürchterlich erkrankt an Corona fast auf dem Sterbebett gelegen haben soll, jetzt aber – gerade nochmal dem Leichenbeschauer entwischt – wieder hier ist. Vom Krankenbett aus habe die Halbtote heldenhaft ihrem deutschen Team alles Gute für einen Wettkampf geSMSt, den sie natürlich nicht gemeinsam mit ihnen bestreiten konnte. Ich habe dann mal, weil ich in dem betreffenden Sport bestens vernetzt bin, ein bisschen nachgeforscht und bin auf eine andre, zumindest schwer naheliegende Realität gestoßen: Offenbar hatte sie keine Lust, wegen eines einzigen Wettkampfs nach Deutschland zu kommen und wollte lieber mit ihrem neuen Freund romantische Sessions in Bella Italia machen. Und da hat Corona prima gepasst, zumal der eigene Vater Arzt ist und toll gestylte Atteste nach Deutschland zum Arbeitgeber geschickt hat. Das hat mir eine Teamkollegin selbst gesagt, die dann aber eilig noch hinzufügte: „Sie war aber wirklich krank, sie hat mir erzählt, dass ihr Geruchssinn für einige Tage fast weg gewesen sei.“ Ohne Worte, mich hat es gestern auch mal am Sack gekratzt und jetzt brauche ich dringend ein Attest!

  91. ZU:
    Lesefehler 11. Dezember 2020 at 09:12
    ZITAT:
    „…..Aber Irrsinn ist ja das neue Normal, bereits seit Jahren….“
    ZITAT ENDE.

    Man muss es leider so sagen:
    Irrsinn – und nicht Vernunft – bestimmt in weiten Teilen der Politik die Entscheidungen.
    Klares, analytisches Denken sehe ich fast nur noch bei einer Minderheit.

    In Sachen Corona wäre das dringend Erforderliche gewesen, ein MEDIKAMENT gegen die Symptomatik der Infektion primär zu entwickeln und dies staatlich zu fördern. Es wird zwar nach Medikamenten geforscht, aber nicht in dem erforderlichen Tempo.

    Eine Impfstoff-Entwicklung im Eiltempo voranzutreiben und einzusetzen, bringt wenig, beruhgt in erster Linie die nun geschonten Laborratten! Flächendeckend werden Menschen nun als „Laborratten“ verwendet? Diese Gefährdung der Geimpften ist zum jetzigen Zeitpunkt unverantwortlich. In UK hat man bereits die ersten Probleme bei gimpften Allergikern ausgemacht.

    Man fragt sich wirklich, wie Politiker so etwas verantworten wollen.

    Angeblich steht doch der Schutz der Menschen im Vordergrund? Ich sehe nur, dass der Schutz der Krankenhäuser vor Überlastung im Vordergrund steht. Damit will man über die Versäumnisse aus den vergangenen 25 Jahren hinwegtäuschen.

    Der Staat müsste im Sinne der Bürger dafür sorgen, dass stets für Katastrophen- und Pandemiefälle ausreichend Bettenkapazitäten vorgehalten werden – und dies auch aus Steuergeldern den Krankenhäusern ersetzen. Aber dafür war und ist angeblich kein Geld vorhanden.

    Stattdessen werden aber jährlich rd. 60 Milliarden Euro herausgeworfen, um teils betrügerisch agierende kriminelle Asylforderer hier luxuriös einzuquartieren und zu beköstigen. Wenn man nur den Jahresaufwand von 60 Milliarden Euro in die Krankenhäuser gesteckt hätte, wäre jeder Lockdown jetzt unnötig!

    Ich nenne dies Irrsinn, wenn die eigene Bevölkerung vernachlässigt und enorm gefährdet wird, obwohl die Zusammenhänge bekannt sind und man die Finanzmittel dafür hätte bereitstellen können.

    Natürlich sind dies „rechtsradikale“ Ansichten. Ja, ich bin radikal für das Lebensrecht des Bürgers!

    Möchte noch ein schreckliches Beispiel für den Irrsinn in Deutschland anfügen:

    Ich bekam Informationen darüber, was an sog. „unbegleiteten Minderjährigen“ von Merkel und Seehofer noch Deutschland hereingewunken wird. Das sind meistens Minderjährige aus Afrika ohne jeden Pass.
    Darunter vermutlich teils auch jugendliche Schwerverbrecher, die nach unserem veralteten Strafrecht nicht strafmündig sind.
    Offenbar ist nicht oder wenig bekannt – oder es wird vertuscht, dass darunter sog. „Kindersoldaten“ sind bzw. sein können („Kindersoldat“ – das hört sich zunächst harmlos an!), die in Afrika in vagabundierenden Horden schon als 12jährige bewaffnet werden, bestialisch Menschen ermorden und von ihren Anführern ermuntert werden, als Pubertierende wehrlose Frauen zu vergewaltigen. Es soll ihnen dies auch als „Belohnung“ für Greueltaten versprochen werden.

    Jedem biologisch gut Informierten ist klar, dass Pubertierende, die sowohl morden als auch vergewaltigen, in ihrem Gehirn sowohl die Tötungshemmung verlieren als auch eine verfrühte (abartige) Maskulinisierung sich im Gehirn festsetzt. Das ist alles nicht therapierbar und bleibt lebenslang erhalten.

    Ich empfinde es als Verbrechen, solche kriminellen Subjekte wie „Kindersoldaten“ hier einzuschleusen.

    Wenn man aber weiß, dass sowas staatlich geschieht, muss man gar nicht überrascht sein, wenn jetzt bald die nicht genügend getesteten Impfstoffe bedenkenlos freigegeben werden.

    Auch wieder eine Meinung, die „rechtsradikal“ ist? Ja, sehr radikal >> für das Lebensrecht!

    Wann hört dieser fortwährende IRRSINN auf?

  92. Bei Tichy steht ein ausgezeichneter Überblick über die weltweit fahrlässig durchgepeitschten Corona-Impfstoffe, die jeglichem medizinischen Standard spotten: schwerste Nebenwirkungen in bisher ALLEN! Studien, unverantwortlich verkürzte klinische Tests, kurz übelste Krankmacher. Der Autor Paul Cullen ist nicht irgendwer, sondern Internist, Labormediziner und Molekularbiologe, leitet ein medizinisches Labor in Münster und ist außerplanmäßiger Professor für Laboratoriumsmedizin an der Westfälischen Wilhelms-Universität. Wer das gelesen hat, ist als Laie gut über „normale“ Impfstoffe, ihre Entwicklung und Wirkung und das spezielle Problem der Covid-Brühen informiert.

    Zusammenfassung:

    Am schwerwiegendsten ist jedoch das weitgehende Fehlen von Informationen über das Nebenwirkungsprofil der Impfstoffe. Bei den meisten Kandidaten sind mittelschwere bis schwere Nebenwirkungen während der ersten klinischen Phasen aufgetreten. Beim Auto ist es wichtiger, dass die Bremse gut funktioniert, als dass der Motor fehlerfrei läuft. So ist beim Impfstoff eine lückenlose Erfassung des Nebenwirkungsprofils wichtiger als die genaue Berechnung der Schutzwirkung. Das ist auch der Grund, warum die dritte Erprobungsphase die mit Abstand wichtigste, aufwendigste und damit teuerste ist. Die extreme Verkürzung dieser Phase, die wir bei den Covid-19-Impfstoffen erleben, ist einmalig und höchst bedenklich, vor allem vor dem Hintergrund, dass in vielen Fällen Impfstoffarten verwendet werden, für die es keine ausreichende Erfahrung bei Menschen gibt.

    https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/massenimpfung-gegen-sars-cov-2/

  93. Und was ist mit den Nanopartikeln in unserer Zahnpasta , in den Kosmetikprodukten , in Farben aller Art , Polymeren u. Joghurts und den Millionen Tonnen Mikroplastik , die in den Welt-Ozeanen schwimmen oder auf dem Meeresboden liegen , von Fischen gefressen werden und dann von uns ?

    Der Wahrheit halber muß man allerdings sagen , dass die allergößten Mengen dieser gigantischen Mengen Ozeanplastikabfalls von den Asiaten rücksichtslos über ihre Flüsse im pazifischen und indischen Ozean einfach verklappt werden .
    Die verseuchten Flächen haben schon die Größe von Millionen qkm und es geht rücksichtslos immer weiter . Die Massen-Produktion läuft ja Tag und Nacht kontinuierlich .

    Dazu kommen noch die tausenden an Transportcontainern jährlich , die bei Stürmen von haushohen Containerschiffen , die von China , Taiwan , Vietnam , SüdKorea usw. den ganzen Konsumschrott global verteilen , ins Meer fallen, nach und nachversinken , sich dann zerlegen und wiederum das Meer verseuchen und vergiften.

    Tolle Globalisierung . Wird aber nicht viel darüber gesprochen , weil die
    NGOs und die Linksrotgrünen alles und jeden globalisieren wollen.

    Es ist wohl eine unaufhaltsdame Entwicklung , dass der Mensch in seiner im Innern angelegten unersättlichen Gier am Ende sich wirklich selbst vernichtet , nicht auf einmal , aber nach und nach , sozusagen schleichend. – Selbst tödliche globale Pandemien halten die Treiber dieser Entwicklung wohl kaum noch auf.

  94. Heisenberg73, 11. Dezember 2020 at 10:33:

    Das hat doch so eine Türkenbutze zusammengepantscht, oder?

    Ja. Der Laden (Biontech von Özlem Türeci und Ugur Sahin) ist seit 12 Jahren (gegr. 2008) im Geschäft der Impfstoffentwicklung, hat bisher noch keinen einzigen zugelassenen Impfstoff entwickelt – nur ein m-RNA-basiertes Krebstherapeutikum, das über klinische Ausnahme-Einsätze nicht hinausgekommen ist – und schmeißt jetzt blitzschnell irgendeine ungetestete Plörre auf den Markt (weil Nebenwirkungen und Wirksamkeiten nicht mehr erforscht werden müssen), die großes Geld verspricht.

  95. Estenfried 11. Dezember 2020 at 12:05
    Und was ist mit den Nanopartikeln in unserer Zahnpasta ,

    —————————-
    Erstens weiß ich nicht. ob die da drin sind. Zweitens weiß ich nicht ob die das Erbgut verändern. Ja und drittens, alles was nicht natürlich ist, halte ich eh nicht für gut. Ich mags immer am liebsten pur. Meist habe ich Kopfschmerztabletten abgelehnt. Unser Biologie-Lehrer hat uns jedenfalls damals (66/67) noch gesagt, dass Schlämmkreide als Zahnpasta ausreiche

  96. Dunkeldeutschland 11. Dezember 2020 at 11:41

    Alle Politiker*innen sollten zuerst Geimpft werden, da wäre der Schaden zu verschmerzen, Regierung zu erst. “

    Die Elite wird aber entweder mit einem Placebo oder mit einer Vitamin-Spritze geimpft. Die kriegen diesen Dreck nicht.

  97. @Nuada

    Ich habe mich vor 40 Jahren zuletzt wissenschaftlich gefragt, wie es möglich ist, dass manche Leute auf ihren Stuss kommen und daraus ganze Stusstheorien- Gebäude errichten.
    Ich habe 40 Jahre lang keine Fortschritte gemacht. Ich weiß nicht, ob Du mit den Illusionisten recht hast. Aber es ist jedenfalls der erste Ansatz, den zu verfolgen mir lohnend erscheint. Denn die müssen ja irgendeine Begabung haben, die mir wiederum fehlt.
    Also ich seh mit jetzt an was so über Illusionismus im der Wiki steht. Bisher weiß ich nur, dass Siegfried und Roy sich als Illusionisten bezeichnet haben.
    Es ist auch zunächst nicht so wichtig, ob Illusionismus hinkommt. Ich hatte bisher nicht daran gedacht, dass die Stusser eine besondere Begabung hätten Stuss zu produzieren. Obwohl mir ja klar war, dass sie sehr komplexe Theorien bauen . Bzw. die Theorien erscheinen außerordentlich komplex. Wenn man den Grundgedanken erfaßt hat, dann kann man das leicht auseinandernehmen.

  98. @ INGRES 11. Dezember 2020 at 11:13

    Meinst Du dass noch eine nötig sein wird?

    Ich weiß es nicht. Eigentlich habe ich gedacht, sie könnten schon mit dem Klima den Sack zumachen. Aber das ist ziemlich untergegangen. Vielleicht wurde umdisponiert, weil die Leute eben doch nicht hysterisch genug wurden? Oder es kommt wieder?

    Ganz am Anfang, als Corona noch in Wuhan war, hielt ich es für uninteressant und den typischen „Maskenball“, den Asiaten halt alle Naselang aufführen und der üblicherweise dem Rest der Welt hintenrum vorbeigeht. Aber das war ein Irrtum. Ich bin sehr vorsichtig geworden, mich da festzulegen – nicht einmal innerlich.

    Das muß doch eine speziell Begabung sein.

    Das glaube ich auch. Blödsinn daherreden kann selbstverständlich jeder, aber wenn WIR das tun, erkennt das jeder sofort als Blödsinn. Irgendwie geht aber von diesem Blödsinn der speziell Begabten eine gewisse Faszination und hypnotische Kraft aus. Es hat wirklich ganz große Ähnlichkeit mit Religion.

    Aber die sind im Stuss zu Hause und bewegen sich gedanklich innerhalb ihres Stusses (übrigen das gilt z.B. auch für Adorno und Haberman usw.)

    Ja, die Frankfurter Schule ist ein Paradebeispiel. Ein anderes ist moderne Kunst. Es gibt auch meiner Ansicht nach schöne abstrakte Kunstwerke (z. B. Mandalas), aber das, was teilweise in Ausstellungen steht und in Galerien für teures Geld verkauft wird, ist einfach nur hässlicher Dreck, den jeder Schimpanse hinkriegen würde. Und dann stehen die hochkultivierten, hochgebildeten Deppen davor, übertreffen sich gegenseitig mit auswendig gelerntem Stussgelaber über die „starke, gesellschaftskritische Botschaft des Künstlers“ und meinen, sie wären was Besseres als jemand, der sich lieber ein schönes Landschaftsfoto oder ein Stilleben an die Wand hängt. Aber auch bei 9/11 spielt Illusion eine große Rolle und man kann es in vielen sehr unterschiedlichen Bereichen sehen.

    Die Entgegnung auf rationale Argumente wird vorgegeben, die Gläubigen bekommen regelrecht Hilfestellung („10 Tipps, wie Sie auf Verschwörungstheoretiker reagieren können“ etc,) und im Notfall hilft immer noch das altbewährte „Du verantwortungsloses Schwein nimmst aus purem Egoismus den Tod zahlloser alter Omas/ertrinkender Flüchtlinge/im Jahr 2050 verschwitzender Leute in Kauf“ oder ein augenverdrehendes „Achso! Alle Experten irren sich, nur DU weißt es natürlich besser. Alles klar.“

  99. @JOJOXX 11. Dezember 2020 at 07:06

    „Nun ja, mir wäre auch der klassische Impfstoff von Sino-Pharm lieber.“
    Na ob der es zur Zulasung in der Eu schaft ? In Brasllien hat man PhaseIII abgebrochen Nebenwirkung: Suicid

  100. Zunächst sollten die wichtigen Leute im BRD-Staat geimpft werden, allen voran die Regierung. Dazu kann der neuartige Wirkstoff CO7,62x45VID benutzt werden. Heilungsquote bei richtiger Anwendung: 100%!

  101. Tja, nach den heutigen Infektionszahlen kann man nur attestieren:
    Lockdown-light ist gescheitert!
    Damit ist Söder, Span und Merkel gescheitert.
    Sie haben versagt, sind für tausende neue Tote verantwortlich, weil sie zu spät reagiert haben.
    So könnte die AfD die Regierung vor sich herteiben, wenn sie eine vernünftige Corona-Politik fahren würde.

  102. Doppeldenk 11. Dezember 2020 at 11:25

    Der ist angeblich jetzt recht schnell damit Milliardär geworden. Ist möglicherweise gut beraten, etwas Geld abzuheben, sofern Haftungsfragen aufkommen.

    Das muss er nicht.

    Die EU hat nämlich grosszügigerweise die Haftung für Impfschäden übernommen.
    Das heisst, die Bürger der Nettozahler-Staaten müssen mit ihren Steuergeldern nicht nur für ihre erlittenen Impfschäden selbst bezahlen, sondern auch noch die Impfschäden an Bürgern anderer Staaten.

    https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/coronavirus/covid-19-impfstoffe-keine-haftung-fuer-hersteller/

    Das muss man unserer Regierung erstmal nachmachen, zuerst kriegen wir Steuern auf Luft und Sonnenstrahlen verpasst und dann müssen wir uns unsere Entschädigungen und Wiedergutmachungen auch noch selber erarbeiten.

  103. Tessa Lonicher 11. Dezember 2020 at 05:55; Sehr vernünftig, laut einem Posting hier, erhöht Corona die durchschnittliche Lebenserwartung von 80 auf 82 Jahre.

    Neumann 11. Dezember 2020 at 07:43; Alkohol desinfiziert, besonders in der Konzentration in der Single Malt Whisky angeboten wird.

    Waldorf und Statler 11. Dezember 2020 at 08:45; Wieviele Leute in welchen Laden dürfen ist eh komplett willkürlich. Beim Norma, Fläche mag so um die 400m² sein, dürfen 100 Leute rein. Beim Optiker, ich schätze mal knapp 40m² lediglich 2. Die Marilyn hat selten mal mehr wie höchstens 30 Leute gesehen. Der Optiker wird aber massiv dran gehindert, seinen Job auszuführen.

    INGRES 11. Dezember 2020 at 08:54; Auffällig ist halt, dass die letzen 3 oder 4 Viruswellen aus China kamen. Das lässt natürlich alle Warnglocken klingeln. EInmal, klar, kann immer mal passieren, zweimal, schon etwas seltsam, Dreimal, an Zufall kann ich nicht mehr glauben. Ich geh, obwohl dieses Corona für den Normalsterblichen komplett harmlos ist davon aus, dass die Chinesen da dran rumgebastelt haben und den Virus gezielt freigesetzt haben. Vielleicht von Haus aus in der Absicht, Trump zu beseitigen.
    Was gabs denn da alles, Vögelgrippe, Schweinegrippe, Affengrippe, jetzt ne Erkältung.
    Und dann schrieb irgendwer, mag sein Babieca, die ist da immer recht gut informiert, dass bloss ein paar km ausserhalb Wuhan, die Chinesen ein Biolabor betreiben, wo die grade an Viren rumpfuschen.

    INGRES 11. Dezember 2020 at 09:08; ACE, was hat das damit zu tun, sind das nicht Blutdrucksenker?

    Eurabier 11. Dezember 2020 at 09:31; Monate alt, wenns denn bloss so wäre, Am ich glaube 6 November wurde doch gross rumposaunt, dass man jetzt nen Impfstoff hätte. Das ist noch nicht mal ne Woche mehr wie ein Monat. Und dann wie gesagt, ein Medikament braucht normalerweise Jahre, ehe er zugelassen werden kann. Selbst bei Contergan gingen 3 Jahre ins Land zwischen Entwicklung und Vermarktung. Was damit passierte ist ja wohl allen bekannt. Wie das mit den gezielt entwickelten Grippeimpfstoffen läuft, weiss ich nicht, die werden ja gezielt recht kurzfristig entwickelt, immer unter Beachtung der vorhergehenden Welle. Aber, das baut immer auf bekannten Stoffen auf ist insofern bloss eine Modifikation von bestehenden Stoffen. Uns wird aber doch erzählt, der Virus wär ne komplette Neuerfindung, der Impfstoff ebenso. In 5 Wochen kann niemand ernsthaft annehmen, dass da mehr, wie bloss ne ganz grobe Übersicht auf die schlimmsten Impfschäden stattgefunden haben kann.

    Jetzt unabhängig von allen Impfgefahren, Laut Wikipädo ist Corona eines unter vielen Erkältungsviren. Ich habe in meinem Leben nahezu jährlich mindestens eine Erkältung gehabt. Gesamt wohl an die 70, Dass ich ein halbes Jahr vorher eine hatte, hat mich nicht vor der nächsten bewahrt. So wirds mit der Impfung wohl auch laufen. Eine Impfung gegen ein, ich nenns jetzt mal so, statisches Virus mag in Einzelfällen ganz sinnvoll sein, vor allem wenns sich um wirklich bedrohliche Krankheiten handelt, Kinderlähmung, Tetanus, Difterie, Röteln (siehe gestern Mord im Spiegel auf Servus) Als bedrohlich kann ich Covid aber nicht empfinden, wenns sogar die statistische Lebenserwartung erhöht. Eine Übersterblichkeit im propagierten Rahmen ist ebenfalls nicht erkennbar, bestenfalls eine minimale Erhöhung bzw Verschiebung der Todeszahlen. Die aber weit hinter den verkündeten Zahlen zurückbleibt. Uns werden doch schon seit September immer neue tägliche Zahlen in Höhe von mehreren 100 Toten um die Ohren gehauen. Erst gestern hatte ich was gefunden 45KW. Angeblich
    etwas über 1000 Tote, was auf die Tage umgerechnet bloss rd 150 sind. Aber der Vergleich vorher nachher erbrachte bloss rd 830, was aber innerhalb der statistischen Schwankung liegt. Dazu fehlt eine Aufschlüsselung nach Todesursache. Die beliebteste Todesart war und ist wohl bis zum Beweis des Gegenteils nach wie vor Herz-, Kreislauf Erkrankung. Danach mit deutlichem Abstand alles was Atemweg ausmacht und weit abgeschlagen Krebs und sonstiges,

  104. Gerade hat ein Minister vom „anderen Ufer“ dazu aufgerufen Zusammenzuhalten.
    Eklig, ich könnte im Strahl …….

  105. Alles, was der Mensch zu sich nimmt, hat Nebenwirkungen, sogar bei Lebensmitteln. Es kann immer nur die Frage sein, ob der Nutzen das Risiko übersteigt. Kein Mensch von Verstand wird grundsätzlich gegen Impfungen sein. Kinderlähmung und Pocken wurden damit erfolgreich ausgerottet. Die Wirkung des Impfstoffs gegen Corona wird sich in einigen Monaten in England zeigen. Auch in Russland wurde mit Massenimpfng begonnen. Erst danach sollte man darüber urteilen. Ca. 15 % der Bürger sind grundsätzliche Impfgegner. Diese wird man auch durch Argumente nicht überzeugen können.

  106. Babieca 11. Dezember 2020 at 12:17

    Ja. Der Laden (Biontech von Özlem Türeci und Ugur Sahin) ist seit 12 Jahren (gegr. 2008) im Geschäft der Impfstoffentwicklung, hat bisher noch keinen einzigen zugelassenen Impfstoff entwickelt – nur ein m-RNA-basiertes Krebstherapeutikum, das über klinische Ausnahme-Einsätze nicht hinausgekommen ist – und schmeißt jetzt blitzschnell irgendeine ungetestete Plörre auf den Markt (weil Nebenwirkungen und Wirksamkeiten nicht mehr erforscht werden müssen), die großes Geld verspricht.

    Arbeiten da alle umsonst, muss für den Bunker an der Goldgrube keine Pacht gelatzt werden und verlangt die Regierung von denen keine Steuern und Sozialbeiträge oder wer bezahlt denen seit 2008 das Herumspielen mit den Virchen?

  107. Man braucht ja angeblich („nur“) an die 70% der Bevölkerung, die sich gegen Corona impfen lassen. Wo ist da eigentlich das Problem bei 87% Wählerzustimmung für Merkel und den Altparteienblock 🙂 Sollen die sich jetzt also mal als erste zu ihrer Wahl bekennen und mit dem Beispiel voran gehen, dass sie ihrer Führerin vertrauen. Ich indes möchte gerne abwarten wie sich diese Impffreude in der Langzeit auswirkt.

  108. Ich warte auf den russischen Impfstoff !!

    Es scheint sich zu bewahrheiten, dass ASTRA-ZENECA nach ihren kathastrophalen Mißerfolg bei der Entwicklung eines Impfstoffs nun den russischen Impfstoff SPUTNIK übernehmen will.

    Dieser ist bereits in Russland sehr seriös getestet worden !!

  109. STG_MZ
    11. Dezember 2020 at 09:12
    Impfärzte sollen € 140,00 pro Stunde bekommen!
    ++++

    Halte ich für normal!

    Darf man nicht mit dem Stundenverdienst z. B. eines angestellten Ingenieurs in der Industrie direkt vergleichen weil darin die Personalnebenkosten für Urlaub, Sozialversicherung, Abwesenheit durch Krankheit usw. nicht enthalten sind.
    Den Stundenverdienst auf dem Gehaltszettel muß man mindestens mal 2 nehmen.
    Wenn ein Ingenieur z. B. 100.000 €/Jahr auf der Gehaltsquittung hat, verdient er brutto bei 2000 h/Jahr (ohne Mehrarbeit)
    eben 50 €/h. Mal 2 = 100 €/h.
    Wenn man beim Ingenieur dann noch die üblichen Tantiemen dazurechnet ist man auch schnell bei 140 €/h Personalkosten incl. Personalnebenkosten.

  110. Freidenker
    11. Dezember 2020 at 07:46
    Merkel zuerst bitte, sie hat Vorbildfunktion. Am besten direkt nach Tagesschau in einer Brennpunkt-Sondersendung;-))
    ++++

    Also, ich weiß nicht, ob der Impfstoff sich mit Kartoffelstärke verträgt.
    Dann schon lieber Claudia Roth.
    Das hätte den Vorteil, dass man keine Nebenwirkungen bei ihr feststellen könnte.
    Ganz egal, was passiert!
    Sämtliche Nebenwirkungen würden bei ihr umbemerkt bleiben.
    Einschließlich der Debilität als Nebenwirkung.

  111. Übrigens uur Diskussion über den deutschen Dumm-Michel kam mir gerade im aktuellen Trump-Strang ein Kommentar unter.

    Kassandra_56 11. Dezember 2020 at 00:22
    interessant wäre, jetzt einmal herauszufinden, ob die Dominion-Wahlprogramme nicht ebenfalls eine bedeutende Rolle im Verlauf der letzten Landeswahlen in DE gespielt haben.

    Erinnert Ihr Euch?
    Plötzlicher Serverausfall in München (Grüne vorher bei 12% und nach 2..3 Stunden Serveramnesie dann 25%. Ebenso derselbe Vorgang bei der Wahl in Hasan/Hussein/Hüssein -Land, vorher mal Hessen).
    –———————————————-
    Nun das war ja besonders bemerkenswert weil die Grünen im Bund und ich meine auch in BRW auf de absteigenden Ast waren. Und dann plötzlich die Auferstehung. Gleichzeitig war ja Greta erschaffen und man dachte, die Grünen profitieren von Greta.
    Aber vielleicht war der Dumm-Michel gar nicht so dumm. Sondern wurde um 12% betrogen? Und wieso macht Söder ausgerechnet mittlerweile so auf grün?
    Ich kann mur sagen: hier läuft ein ganz dickes Ding ab und Corona ist momentan Hauptdarsteller, neben dem US-Wahlbetrug. Aber sie manipulieren wohl ganz gezielt schon lange.

  112. uli12us 11. Dezember 2020 at 12:57:

    Die beliebteste Todesart war und ist wohl bis zum Beweis des Gegenteils nach wie vor Herz-, Kreislauf Erkrankung.

    Was natürlich (zum Teil!) auch daran liegt, dass man ja an irgendwas sterben muss, weil die Sterblichkeitsrate insgesamt bei 100 % liegt. So weit ich weiß, gilt „der war eben alt“ nicht als anerkannte Todesursache für die medizinische Statistik. Und so steigen eben die Herz-/Kreislauftoten prozentual, wenn alternative Todesursachen zurückgehen. Dessen ungeachtet gibt es natürlich auch echte Herz-/Kreislauferkrankungen, die zu einem viel zu frühen Tod führen können.

  113. Wie auch immer!
    Wenn man sich die paar Coronatoten (es sind trotz allen Geschreies nur Bruchteile eines Promilles) mit einem Durchschnittsalter von über 85 Jahren, meistens auch noch mit Vorerkrankungen, dann kann einem bei der geplanten Durchimpfung von über 60 % der Bevölkerung Angst und Bange werden.

    Es ist m. E. deshalb sehr wahrscheinlich, dass durch die Nebenwirkungen mehr Opfer, vor allem auch mehr Lebensjahre vernichtet werden, als durch Corona selbst!

  114. Ich habe nichts gegen das Impfen. Wenn es um Masern, Pocken oder Tetanus geht.

    Dieses schnell zusammengerührte Zeug würde ich nicht empfehlen.
    Vorhallendingen nicht, weil der Nutzen in keinem Verhältnis zu den Gefahren steht.

    Für den Normalo ist es besser, man holt sich das neue Corona-Virus in der Kantine oder der Straßenbahn ab. Die drei anderen Corona-Viren haben uns ja auch nicht umgebracht.

  115. Eine Sauerei ist die unglaubliche Verschwendung von Steuergelder und Krankenkassengelder der Bürger

  116. @nicht die mama, 11. Dezember 2020 at 12:56:
    „Die EU hat nämlich grosszügigerweise die Haftung für Impfschäden übernommen… auch noch die Impfschäden an Bürgern anderer Staaten.“
    – – – – –
    Giuseppe aus Napoli, der nach der Impfung enhanced einen Sohn mit drei Hoden gezeugt hat, würde dann vor einem italienischen Gericht Mr. Impftürke auf Schadensersatz verklagen. Er bekommt Recht beim dortigen Richtet, weil er anders als die meisten seiner Landsleute ein fauler Hund ist und nebenberuflich für die MAFIA arbeitet. Mr. Impftürke zahlt und lässt es sich von ex Flintenuschi aus der von uns reichlich und immer mehr gefüllten EU Kasse geben. Läuft.

  117. Übrigens mal ganz allgemein. Ich hab ja bei den Linken angefangen zu bloggen und bin ausgerechnet erst durch die auf PI hingewiesen worden weil die abweichende Meinungen oft damit kommentiert haben „PI heute offline?“ Und ich dachte immer was meinen die mit PI? Bis ich al gegoogled habe. Und dann war ich sofort PI-ler. Da stand ja das, was ich seit Jahrzehnten dachte.
    Aber eins muß ich sagen. Die politischen Hintergründe der aktuellen Situation, die mir jetzt klar sind, die habe ich alle schon bei den Linken gelesen. Nur dass die das alles durch ihre ideologisch Brille sehen. Und eben alle kulturmarxistischen Ideologien geschluckt haben. Aber Bilderberger, Vertrag von Lissabon, und die neo-Vorstellungen über unser modernes Laben, dass hab ich alles schon bei kritisiert gelesen. gelesen. Schon interessant.

  118. @nicht die mama
    „Arbeiten da alle umsonst, ….“

    Nee, die sind an der Börse und werden dadurch wohl gesponsert, siehe hier:

    „?ahin hält 17,3 % der Anteile an BioNTech SE und damit im Dezember 2020 ein Vermögen von über 5 Milliarden US-Dollar, was ihn zu einem der 500 reichsten Menschen der Welt macht“

    steht bei Wikipedia über U?ur ?ahin der Gründer von BioNTech.

  119. ZU:
    Nuada 11. Dezember 2020 at 13:59

    ZITAT:“ … dass man ja an irgendwas sterben muss, weil die Sterblichkeitsrate insgesamt bei 100 % liegt….“
    ZITAT ENDE.
    —————————————————————————————————————————
    Wenn man ernsthaft die Wirklichkeit der sog. CORONA-Toten ermitteln will, also die ausschlaggebende Todesursache und die Abfolge der Zustände, die dazu führten, muss man dies durch
    O d u k t i o n herausfinden.

    T o d
    bedeutet, dass Organe gleichzeitig oder nacheinander irreversibel ihre Funktion einstellen. Speziell bei älteren Menschen mit Vorerkrankungen (Multimorbidität) ist es schwierig, die ausschlaggebende Todesursache und die Abfolge der Zustände, die dazu führten, herauszufinden.

    Ich persönlich halte die veröffentlichte undifferenzierte Statistik der CORONA-Toten – soweit keine Obduktion vorliegt – für nicht aussagekräftig.

  120. Ich würde gerne mal Kühe und Schweine vielleicht auch Geflügel testen lassen. Bin mir ziemlich sicher, dass auch diese Tests positiv ausfallen werden! Aber was dann?

  121. @erich-m 11. Dezember 2020 at 12:54

    „Tja, nach den heutigen Infektionszahlen kann man nur attestieren:
    Lockdown-light ist gescheitert!
    Damit ist Söder, Span und Merkel gescheitert.
    Sie haben versagt, sind für tausende neue Tote verantwortlich, weil sie zu spät reagiert haben.
    So könnte die AfD die Regierung vor sich herteiben, wenn sie eine vernünftige Corona-Politik fahren würde.“
    hätte hätte Fahradkette!
    Noch mal eine 180° Wende der Afd?

  122. cruzader 11. Dezember 2020 at 13:42
    Erste Komplikationen mit dem Nano/Gen-Impfstoff in Großbritannien:
    ——————————–
    Was mich viel mehr beunruhigt sind die Komplikationen, welche bei den Kindern unserer Töchter und Söhne auftauchen könnten, dann, wenn es viel zu spät ist.

  123. Doppeldenk 11. Dezember 2020 at 14:10

    Mr. Impftürke zahlt und lässt es sich von ex Flintenuschi aus der von uns reichlich und immer mehr gefüllten EU Kasse geben. Läuft.

    Mister Impftürke zahlt garnichts, Mister Impftürke ist ein Strohmann.

    Biontech existiert als Firma sseit 2008.
    Biontech hat bisher ein! Medikament, ein experimentelles Krebsmedikament, herausgebracht.

    Mit den Einnahmen aus einem einzigen Medikament lässt sich der Flohzirkus niemals finanzieren.

    Und wenn man jetzt mal danach googelt, wer Biontech wie finanziert, der wird schnell fündig:

    Ein paar Finanzspekulanten, jede Menge Steuergeldverteiler und – interessant – Leute aus der Pharmaindustrie, die sehr wohl wissen, welches grosse Risiko ein nicht ausgetestes Medikament für die Impflinge bedeutet.

    Im Falle einer Impfkatastrophe wäre der Türke nur das Bauernopfer.

  124. Unter diesen Voraussetzungen bekommen die Bevölkerungsprognosen für das Jahr 2025 auf deagel.com eine vollkommen neue und fast schon prophetische Bedeutung.

    https://deagel.com/forecast
    https://www.bara-edition.ch/zeitgeschichte-live-teil-1/organisationen-websites/deagel-com/

    Für Deutschland übrigens ein prognostizierter Rückgang der Bevölkerung bis 2025 um 65% auf nur noch 28 Millionen. Bei denen dürfte es sich dann wohl um die Impfverweigerer handeln. Das ganze wird nur noch von den USA getoppt: Rückgang um 70% auf nur noch 99 Millionen (von aktuell 326 Millionen).

  125. @ Babieca 11. Dezember 2020 at 12:17

    Ehepaar Sahin u. Türeci sind doch türk. Genies:

    Laschets Islamisierungsbeauftragte Serap Güler
    twittert @SerapGueler 9. Nov.
    #Vorbilder braucht das Land.
    Und wir haben sehr viele davon.
    Doch heute machen uns die #Gastarbeiterkinder & @BioNTech_Group
    – Gründer Özlem Türeci & U?ur ?ahin ganz besonders stolz ein Einwanderungsland zu sein! #CoronaImpfstoff

    Türkin Serap Güler @SerapGueler
    Bushido, CapitalBra & Co können sich warm anziehen!
    Die neuen Helden vieler Jugendlichen mit Migrationsgeschichte
    sind @BioNTech_Group
    Gründer U?ur ?ahin & Özlem Türeci! Wissenschaft schlägt Rap!
    So viel Stolz war selten. #Vorbilder bewirken so viel.
    Lasst uns mehr über sie reden 9:00 nachm. · 17. Nov. 2020·
    https://twitter.com/serapgueler/status/1328790202421309441

  126. Für die Globalisten-Elite ist die allgemeine Virus- und Impfhysterie DIE Gelegenheit, die Weltbevölkerung zu reduzieren!!! Mir wird angst und bange!!!

  127. Nuada 11. Dezember 2020 at 10:47; Grade in islamistisch dominierten Ländern werden doch regelmässig Leute umgebracht, die die Ompfung durchführen sollen. Angeblich macht die Impfung gegen Kinderlähmung unfruchtbar und anderer Unsinn. Damals in der Schule gabs ein Stück Würfelzucker mit ein paar Tropfen Impfstoff, das wars. Mir ist jetzt nicht mehr in Erinnerung, obs da irgendwelche Nebenwirkungen gab.
    Wahrscheinlich nicht. Selbst die Pockenimofung hatte als einzige Nebe?wirkung die Narbe wo man mit dem kleinen Messer geritzt wurde.

    15.August 11. Dezember 2020 at 11:10
    Was, wenn sich in einem halben Jahr wieder was an dem Virus verändert hat, und alte Fabriken alte Fake-Infos produzieren, die gegen einen neuen Virus überholt sind, etwa so wie bei Computerviren?
    ; Genau das wird passieren, ich habe schon zigmal eine Erkältung gehabt, die vorherige Infektion hat mich kein halbes Jahr später nicht davor bewahrt, erneut zu erkranken. Bloss, was spielt das für ne Rolle, Erkältung ist lästig, aber nicht mehr. Wahrscheinlich sind auch schon vor 10 und mehr Jahren Menschen an Corona gestorben, die waren entsprechend alt, hatten gravierende Krankheiten, so dass die Immunabwehr nicht mehr mit dem harmlosesten Keim fertig wurde. Besonders gefährdet sollen da Leute sein, die entweder AUtoimmunkrankheiten haben, oder aber ne Knochenmarktransplantation. Da wird ja die gesamte Immunabwehr durch Medikamente und Bestrahlung ausgeschaltet. Wenn derjenige dann ne Erkältung oder irgendeinen noch so harmlosen anderen Erreger abkriegt, wars das.

    Wuehlmaus 11. Dezember 2020 at 11:59; Naja, meine Nachbarin hat behauptet, dass einer aus der Familie dran gestorben wär, aber da ich die vielleicht mal 5 mal im Jahr seh, bin ich da nicht weiter betroffen und verbuche das. falls überhaupt wahr bestenfalls als gestorben mit. Bei nem näheren Bekanntschaftsverhältnis hätt ich da schon nachgefragt.

    A. von Steinberg 11. Dezember 2020 at 12:01; Es gibt doch Massen an Medikamenten gegen Erkältung, In Jeder Apotheke hast du die Auswahl aus Dutzenden. Bringen tun die halt leider gar nix. Viruserkrankungen habens halt so an sich, dass man nach der begonnenen Erkrankung nichts mehr machen kann. Das einzige was man versuchen kann ist das Immunsystem zu stärken. Die Medikamente dagegen bestehen weitgehend aus nem Schmerzmittel um Halsweh oder die durchs viele Schneuzen wunde Nase nicht so schlimm erscheinen zu lassen und Koffein, sind also eogentlich Humbug, aber als solche recht ungesund, wie jedes Kombimedikament. Manchmal wird noch etwas Vitamin-C dazugepanscht, was wenigstens nicht schadet, auch wenn der Nutzen fragwürdig ist.

    INGRES 11. Dezember 2020 at 12:20; Mir gehts ähnlich, Kopfweh ist ähnlich wie Erkältung, halt lästig aber nicht mehr. Dazu reagiere ich sehr gut auf Nebenwirkungen, von der Wirkung merke ich häufig gar nix.

  128. Wegen der Cola-Corona:

    die Linksfaschisten sind nun ganz hart auf die Leugner- und Lügner-Schiene aufgesprungen, nicht nur dass sie damit Corona verleugnen, sondern sie verleugnen auch, dass der Cola-Corona-Test positiv im Parlament ausgeschlagen hat.
    Mehr dazu ist beim so genannten „Volksverpetzer“ zu sehen.

    Die linken Schwurbler und Leugner beim „Volksverpetzer“ schon in der Überschrift so:

    Der Test ist NICHT positiv

    Unfassbar! Solche linksfaschistischen Realtiätsverleugner.
    Dabei weisen sie selbst darauf hin, dass der Test auch mit anderem, wie etwa Essig, Zitronensäure oder gar mit Apfelsaft ausschlägt. Also alles das, was üblicherweise so auch tagtäglich beim essen und trinken den Mund- und Rachenraum passiert. Im Fall von Cola geht es gelegentlich auch vom Mund und Rachenraum durch die Nase wieder auswärts. Zumindest wenn Cola zu hastig getrunken wird. 😉

  129. Aus dem Leitartikel:
    „Massen-Genversuch mit ungewissem Ausgang
    Die beabsichtigte „Durchimpfung“ der Bevölkerung ist also nichts anders, als ein Massen-Genversuch, „gewürzt“ mit Nanopartikeln, deren Auswirkungen auf den Organismus ebenfalls noch nicht abschließend geklärt sind.“

    ———

    Vielleicht sind in dem Impfstoff Negergene und ein paar Monate nach der Impfung wird man dunkelhäutig. :- )

  130. Nuada 11. Dezember 2020 at 13:59; Prinzipiell ist natürlich jeder Tod letztlich auf Herzstillstand zurückzuführen. Das bleibt halt irgendwann, aus welchem Grund auch immer stehen. Ich geh einfach mal davon aus, dass die wenigstens zu normalen Zeiten (also vor 1989) drauf geachtet haben, dass die Statistik wenigstens halbwegs stimmte.

    eule54 11. Dezember 2020 at 13:59; Durch Corona wird die Lebenserwartung sogar leicht erhöht, es kann also gar nicht die Rede sein, dass Lebensjahre dadurch vernichtet würden.

  131. @ Rheinlaenderin 11. Dezember 2020 at 17:07

    Vielleicht sind in dem Impfstoff Negergene und ein paar Monate nach der Impfung wird man dunkelhäutig. :- )
    ______________________________

    Keine vorschnelle Panik und Hysterie bitte, wenn man mal nichts mehr schmeckt muss es nicht gleich Corona sein, oft ist es bloß Tofu.

  132. @ uli12us 11. Dezember 2020 at 16:34:
    Ich bin leider noch sehr unwissend, was die Impfproblematik in der Vergangenheit angeht. Das war ein Bereich aus dem Gesamtpaket „Verschwörungstheorie“, das mich nicht so interessiert hat. An den Würfelzucker und den Pieks gegen Pocken kann ich mich auch noch erinnern (bei Letzterem konnte man so tun, als ob einem schlecht wäre und legal die Schule schwänzen. Was ich natürlich getan habe). Es soll aber da schon auch Nebenwirkungen gegeben haben.

  133. Sozi Michael Müller, Regierender Bürgermeister Berlin,
    Förderer der undankbaren Araberin Sausan Chebli

    Emotionaler Müller-Appell in Berlin
    „Wie viele Tote sind uns ein Shopping-Erlebnis wert?“

    „Wie wollen wir das denn gegenrechnen? Wie viele Tote sind uns denn ein Shopping-Erlebnis wert? Wie viele Tote wollen wir denn in Kauf nehmen für einen schönen Restaurantbesuch, für ein Candlelight-Dinner? Wie viele Tote für einen Kinobesuch? Ich will’s konkret mal hören von denen, die da ständig kritisieren.“

    „Es gibt Einschränkungen, und es wird weiter Einschränkungen geben“,
    kündigte der Rathaus-Chef an – er macht der Hauptstadt Angst!

    Berlins Bürgermeister Müller
    „Kein Grund, am 28. Dezember Pullover zu kaufen“
    KANN MAN JA IM SOMMER KAUFEN, GELL! 😉

    Er kündigte an: Im ersten Quartal des kommenden Jahres sollen rund 350 000 Berliner geimpft werden. So könne man ihnen Sicherheit und „ein Stück Normalität“ geben.

    Fünf wichtige Merkel-Sätze
    „Nehmen Sie die Wissenschaft ernst!“
    (Merkel-Video knapp 3 Min.)
    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/muellers-corona-appell-in-berlin-wie-viele-tote-ist-uns-ein-shopping-erlebnis-we-74402442.bild.html

    SÄUFER & Salon-Sozialist Udo Lindenberg:
    Masken-Gegner und Covidioten sind „Hirntote Risikopiloten“
    05.12.2020
    „Wir brauchen die kollektive Mega-Power, also:
    Maske auf und mit panischer Konsequenz da durch!“,
    sagte Lindenberg der Deutschen Presse Agentur (dpa) in Hamburg.

    Udo Lindenberg schießt gegen Masken-Gegner wie Melanie Müller

    Die Ballermann-Sängerin („Wer sich erinnert, war nicht dabei“) ätzte einst gegen die Maskenpflicht mit den Worten: „Jetzt sind wir gezwungen, diese Scheiße zu tragen. Und in ein paar Wochen kommen uns wieder alle mit Umweltverschmutzung.“ Zudem postete sie eine Illustration mit einer großen Menschentraube vor einer Masken-Ausgabe und einer einzigen Person vor einer Vitamin-Ausgabe. Auf der Zeichnung prangt die Unterschrift: „Denk nach, ob es richtig ist, nur weil es alle machen!“

    Er(Lindenb.) betont gegenüber dpa: „Nur wenn wir alle cool
    bleiben und uns an die Regeln halten, können wir das Ding
    unter Kontrolle kriegen.“

    Wer den Schutz vor dem Coronavirus ignoriere, gefährde laut dem Dauergast im Atlantic-Hotel nicht nur andere Menschen, sondern „bedroht auch die möglichst schnelle Rückkehr unserer geilen, breit aufgestellten Kulturszene in Deutschland“. Udo Lindenberg und seine Panikband mussten die Tour 2020 wegen des Coronavirus komplett absagen…
    https://www.kreisbote.de/stars/coronavirus-udo-lindenberg-masken-gegner-rocker-musiker-saenger-meinung-melanie-mueller-saengerin-reality-star-maskenmuffel-covidiot-zr-90031907.html

    Mit Umfrage – noch anklickbar, also mitmachen!

    78% finden bisher Udo klasse
    9% können ihn nicht leiden, darunter ich
    13% interessieren sich nicht für ihn

  134. Ich habe auch noch gar nichts vernommen, wie sich Islamisten zur Impfung und zu Corona ganz allgemein äußern. Es ist möglich, dass die radikalen Theoretiker unter denen das auch nicht gut finden und dann die weniger theoretisch orientierten Glaubensbrüder aufhetzen.

    Dann können die Systemlinge wieder mal verkünden, wir wären „genau das gleiche“ wie die islamischen Terroristen. Aber wie gesagt, ich habe von denen noch nichts dazu gehört. Im Moment habe ich nicht den Eindruck, dass die Moslems sich übermäßig an den Corona-Maßnahmen stören.

  135. Das ist ein „Covid-19-Impfstoff“.
    Also soll vor den Symptomen schützen und schützt nicht vor das SARS-CoV-2-Virus. Auch nach der großen Impfaktion kann das Virus weiterhin fröhlich durch die Welt tingeln.
    .
    Und wenn man sich gegen die Krankheit Covid-19 impfen lässt kann man doch dann trotzdem (ob mit oder ohne SARS-CoV-2) weiterhin eine normale starke Grippe = Influenza bekommen und/oder eine schwere Lungenentzündung und an all dem versterben.
    .
    So sehe ich das. Ich werde mich nicht als Laborratte zur Verfügung stellen.

  136. @ Maria-Bernhardine 11. Dezember 2020 at 17:22

    Udo Lindenberg und seine Panikband mussten die Tour 2020 wegen des Coronavirus komplett absagen
    __________________________

    Na bitte, wer hätte das gedacht? Ist ja doch nicht alles schlecht an Corona. 🙂

  137. Heute mittag im TV bei einer Panik-Pressekonferenz in Sachsen fragte ein Reporter so in etwa, ob Sachsen das neue Bergamo/Italien werden könnte.
    .
    Die drehen alle am Rad.
    .
    Und heute im TV Aufnahmen von einer Intensivstation mit den dortigen Aktivitäten der Ärzte und Schwestern. Von großer Panik war nix zu erkennen. Hauptsache, das Volk wird durch das Zeigen von Beatmungsgeräten und Ärzten mit Mundschutz in Panik versetzt.

  138. ALLEN, die auf meine Kommentare antworteten: DANKE!
    Aus Zeitgründen kann ich leider nicht immer antworten.

    +++++++++++++++++++++++++++++

    Scharlatan Dr. Panik Drosten

    10.12.2020 | MERS |

    Drosten warnt vor Pandemie-Potenzial:
    Dieses Virus ist ansteckender als Coronavirus

    Außerdem sei eine Ansteckung womöglich tödlicher als eine Erkrankung an Covid-19.

    M E R S

    Der Virologe Christian Drosten warnt vor dem „neuen“ Coronavirus „Mers“.
    Das Mers-Virus existiert bereits seit acht Jahren, breitet sich aber zunehmend aus – Ursprung sind wohl Dromedare
    Das Virus kann für Betroffene tödlich sein.
    Die Mortalitätsrate ist höher als bei Covid-19.

    Die Corona-Pandemie ist noch nicht vorbei, doch Virologe Christian Drosten warnt schon vor dem nächsten gefährlichem Virus: Dem Mers-Virus.

    „Wenn der Rummel jetzt vorbei ist, dann werde ich mit einer kleinen Arbeitsgruppe ein neues Thema aufbauen“, sagte Drosten der Zeitschrift Capital.

    Das Coronavirus bekäme bereits die nötige Aufmerksamkeit.

    Seine Forschung wolle Drosten daher auf das Mers-Virus richten. Dieses habe seiner Ansicht nach ebenfalls Pandemie-Potenzial.

    Das sogenannte Middle East Respiratory Syndrome Coronavirus (MERS-CoV) wurde laut Robert Koch Institut bereits 2012 bei Patienten auf der arabischen Halbinsel nachgewiesen. (ANM.: DANN LASSEN WIR KEINE ARABER MEHR EINREISEN UND BASTA!)

    Der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wurden seither 2400 laborbestätigte Mers-Fälle gemeldet, darunter mehr als 800 Todesfälle. Die Mortalitätsrate ist damit höher als bei dem Coronavirus.

    Die Symptomatik einer Mers-Erkrankung gleicht laut RKI dem Coronavirus: grippeähnliche Symptome, Lungenentzündung, Atemnot und Durchfall.

    Gerade ältere und chronisch kranke Menschen haben ein „deutlich erhöhtes Risiko für schwere und tödliche Krankheitsverläufe“, warnt das Auswärtige Amt. Ähnlich wie bei dem aktuell grassierenden Coronavirus gehört das Mers-Virus zu den sogenannten Zoonosen. Also Krankheiten, die durch engen Kontakt mit Tieren auf den Menschen überspringen können.

    https://www.pi-news.net/wp-content/uploads/mers_saudi.jpg

    Am stärksten von dem Virus betroffen ist aktuell Saudi-Arabien.
    Das scheint aus deutscher Sicht weit weg,

    doch jährlich reisen rund eine Million Menschen von
    der arabischen Halbinsel nach Deutschland. Demnach
    sind laut RKI „importierte Krankheitsfälle“ jederzeit möglich…
    https://www.infranken.de/ratgeber/gesundheit/christian-drosten-mers-ansteckender-corona-virus-pandemie-covid-19-virenstamm-art-5123456

  139. @ ich2 11. Dezember 2020 at 14:48

    @erich-m 11. Dezember 2020 at 12:54

    „Tja, nach den heutigen Infektionszahlen kann man nur attestieren:
    Lockdown-light ist gescheitert!

    Sorry, aber da muss ich zurückfragen, welche Infektionszahlen Sie bitte meinen? Oder meinen Sie positive PCR-Tests? Das ist ein himmelweiter Unterschied, dieses Test können KEINE Infektionen feststellen, es ist eine Luftnummer, ein ganz dreister Bluff. Manche durchschauen ihn nicht, weil ihre Hirne mit Dauerpropaganda vernebelt sind, die Drahtzieher dieses Betrugs, die Merkel, Söder, Lauterbach, Drosten, Wieler und die, die noch eine Stufe über ihnen stehen (Stichworte: Big Pharma, Deep State, WHO), durchschauen ihn sehr wohl, lügen aber ganz bewusst im Sinne ihrer politischen Agenda. Wer so bescheißt, wie es der FPÖ-Abgeordnete wunderbar mit der positiv getesteten Cola vor aller Augen demonstriert hat, hat ausschließlich Schlechtes im Sinn. AfD-Politik kann und darf es nur sein, diesen Schwindel immer wieder beim Namen zu nennen und der regierenden Schweinsbande im Stakkato um die Ohren zu klatschen. Punkt.

  140. Das ist ein himmelweiter Unterschied, dieses Test können KEINE Infektionen feststellen, es ist eine Luftnummer, ein ganz dreister Bluff.

    Sorry, muss heißen: Das ist ein himmelweiter Unterschied, diese Tests können KEINE Infektionen feststellen, es ist eine Luftnummer, ein ganz dreister Bluff….

  141. @ Schweinskotelett 11. Dezember 2020 at 17:33

    @ Maria-Bernhardine 11. Dezember 2020 at 17:22

    Udo Lindenberg und seine Panikband mussten die Tour 2020 wegen des Coronavirus komplett absagen
    __________________________

    Na bitte, wer hätte das gedacht? Ist ja doch nicht alles schlecht an Corona.

    Gefällt mir, der Kommentar könnte von mir stammen!

    Den Lindenberg habe ich schon immer als abstoßendes Sackgesicht empfunden und seine Musik hat in mir nie positive Empfindungen geweckt – und das will echt was heißen, bin großer Musikfan, liebe Dutzende Stilrichtungen und habe gefühlt eine gute Hundertschaft an Lieblingsinterpreten. Doch Lindenzwerg immer tote Hose. Wenn ich die Type sehe – und das schon seit Jahrzehnten – muss ich spontan sofort an Fußschweiß und verschuppte, fettige Haare denken.

  142. @ Rheinlaenderin 11. Dezember 2020 at 17:43

    Heute mittag im TV bei einer Panik-Pressekonferenz in Sachsen fragte ein Reporter so in etwa, ob Sachsen das neue Bergamo/Italien werden könnte.
    ____________________________________________________

    In Dresden mit einer Einwohneranzahl von über einer halben Millionen werden zur Zeit ganze 36 COVID-19 Fälle intensiv beatmet.
    Tatsächlich haben die dort in Dresden wohl auch nur geringe Kapazitäten im Gesundheitssystem, was sicherlich die Falschpolitik von über 15 Jahren Merkel widerspiegeln mag, aber die Mehrzahl der Fälle die Intensivbetten belegen sind eben keine COVID-19 Fälle, der Anteil der Nicht-Covid-19 Fälle ist um vielfaches höher.

    Mit Fug und Recht haben sich Lügenpresse und ÖR ihren sehr schlechten Ruf erworben. Fake-News, Panik und Hysterie verbreiten, das scheinen sich die Massenmedien zur Lieblingsbeschäftigung gemacht zu haben.

    Wenn man mal bedenkt und sich daran erinnert, dass bei den Pegida Demonstrationen in Dresden vor allem das ältere bürgerliche Semester dominiert und diese eben gerade nicht in Massen zu Zehntausenden als intensiv beatmete Fälle dort gelandet sind, dann muss man sich doch fragen was diese Panik- und Hysterie Schür-Show eigentlich soll?

  143. Ich sagte vor Jahren schon das Merkel ein Satan ist.

    Traurig, muss man schon sagen, dass kein „Merkel-muss-weg“ auf den Demos zu hören ist.
    Die Leute habens nicht kapiert, wer die Ursache, der Strippenzieher der vielen Übel ist.

    „Frieden & Freiheit“, ja schön. Grüne Gesänge, 75% Demonstranten sind Grüne (Ursprung ist Grüne-Hochburg) und die kritisieren Merkel grundsätzlich nicht. Man will ja Merkel warmhalten zum Mitregieren, gut Links ist sie zudem auch.

  144. Maria-Bernhardine 11. Dezember 2020 at 17:49

    Scharlatan Dr. Panik Drosten
    10.12.2020 | MERS |

    Drosten warnt vor Pandemie-Potenzial:
    Dieses Virus ist ansteckender als Coronavirus

    ————–

    Will der Drosten sich wieder wichtig machen? Es wird doch schon lange an einem MERS-Impfstoff gearbeitet bzw. es gibt ihn schon:
    .
    8. Dez. 2020 Pressemitteilung
    DZIF-Preise für translationale Infektionsforschung gehen an Impfstoffforscher
    […]
    Prof. Gerd Sutter, LMU München, und Prof. Stephan Becker, Universität Marburg, gehören dem DZIF seit seiner Gründung an. Beide Wissenschaftler forschen im Bereich „Neu auftretende Infektionskrankheiten“, wo sie seit Jahren besonders gefährliche Viren im Fokus haben und die Entwicklung von Impfstoffen und antiviralen Medikamenten vorantreiben. Mit der Entwicklung eines Vektorimpfstoffs gegen das MERS-Virus haben die Wissenschaftler in den vergangenen Jahren die Basis für eine schnelle Impfstoffentwicklung gegen SARS-CoV-2 geschaffen. In ihren international anerkannten Arbeiten steht die translationale Umsetzung der Forschung im Mittelpunkt – und damit die Mission des DZIF.
    […]

    https://www.dzif.de/de/glossar/mers

  145. @ kv2300 11. Dezember 2020 at 18:18

    Ich sagte vor Jahren schon das Merkel ein Satan ist.

    Traurig, muss man schon sagen, dass kein „Merkel-muss-weg“ auf den Demos zu hören ist.
    Die Leute habens nicht kapiert, wer die Ursache, der Strippenzieher der vielen Übel ist.

    „Frieden & Freiheit“, ja schön. Grüne Gesänge, 75% Demonstranten sind Grüne (Ursprung ist Grüne-Hochburg) und die kritisieren Merkel grundsätzlich nicht. Man will ja Merkel warmhalten zum Mitregieren, gut Links ist sie zudem auch.

    Ihre Einschätzung der satanischen Unperson Merkel mit ihren untertemperiertes Sarg-Augen teile ich völlig. Das ist ein Dämon und ein mieses, dreckiges Stück von erbärmlichem Charakter dazu.

    Nicht jedoch Ihr Feststellung, dass man kein „Merkel muss weg!“ auf den Demos hören würde. Das ist definitiv falsch, ich habe es so oft gehört, nicht nur bei Pegida, sondern eben auch unter Querdenkern, von denen übrigens 30 % inzwischen angeben, AfD wählen zu wollen (und wenn es 30 offen angeben, sind es natürlich in Wahrheit 40 bis 45 – nix mehr mit Grüne. Und wer zu Querdenken geht, hat heute sowieso nix mehr mit Merkel und den Rotzgrünen im Sinn und vor allen keine wahltaktischen Überlegungen. Nein, 75 % SIND eben nicht mehr Grüne – da haben Sie etwas Grundlegendes vollkommen missverstanden. Das WAREN mal Grüne.

    Wer sich von den Schergen und Hurenmedien des Systems Merkel ständig als Rechtsextremisten beschimpfen lassen und auf Anordnung linksgrüner Bessermenschen-Politiker mit Wasserwerfern traktieren lassen muss und dazu noch die hämische Fresse des linksverstrahlten Faschisten „Rezo“ zu ertragen hat, ist eben KEIN Grüner mehr – es sei denn, er wäre krank in der Birne.

    Schauen Sie sich das Beispiel des Rechtsanwalts Ralf Ludwig von Querdenken an, des wirklich mit Abstand am weitesten links Stehenden in der Führungsriege (Bodo Schiffman ist dagegen die Reinkarnation von Franz-Josef Strauß): Früher Antifa, dann endlos Grünen-Wähler und heute sagt er, Broder habe vollkommen Recht, wenn er davon spreche, dass der Antifaschismus der Faschismus unserer Tage sei.

    Ihr Weltbild ist einfach zu statisch, es ist gerade so viel in Bewegung, wöchentlich, täglich, stündlich …….

  146. Ihre Einschätzung der satanischen Unperson Merkel mit ihren untertemperiertes Sarg-Augen teile ich völlig.

    Sorry: …. mit ihren untertemperierten Sarg-Augen …..

  147. Nuada 11. Dezember 2020 at 17:21

    Ich hab mich ja am Sonntag ausführlich mit der Frage befaßt, wie man ein Virus isolieren kann. Nun bin ich auf den Gebiet ja totaler Laie. Aber ich habe für mich einiges raus gefunden was die weiteren Überlegungen logisch leiten wird. Der grundlegende Einstieg ist geschafft. Ich bin nicht sicher, in die Virologie das ist, was ich immer geglaubt habe. Ich muß das jetzt erst mal verstehen, so lange mir noch Zeit bleibt. Aber ich habe 2 Bücher im Bestand über Gentechnik und Biotechnologie. 1988 erstanden, aber nie gelesen. PCR wird auch behandelt. Mal sehen jetzt hab ich ja eine Motivation das zu lesen.

  148. @Nuada

    Ja, die Frankfurter Schule ist ein Paradebeispiel.

    ——————————————–
    Also zur Kunst, entweder es gefällt mir irgendwie oder es ist irgendwie interessant oder es taugt nichts. Wenns keinen der beiden Aspekte hat, dann kann man mir nix erzählen. Die Empfindung ist entscheidend. Wenn, dann kann man mir gerne noch sagen, was man meint, was es zu bedeuten habe. Auch hier wieder ein Erlebnis aus der Schulzeit. Wir waren mal, vielleicht in Recklinghausen auf einer Kunstausstellung. Schätze 1969.
    Da gab es u. a. einen Metallblock in den rundum Nägel „eingeschlagen“ waren. Der Deutschpauker meinte hinterher: also beim Metallblock konnte man ja meinen, der Künstler sei genauso behämmert gewesen. Sonst kann ich mich an nichts erinnern.

    Zu den Frankfurtern muß man immer folgendes wissen. Adorno/Horkheimer haben in der „Dialektik der Aufklärung“ sicher etwas erkannt, nämlich die Ambivalenz der Aufklärung, also das Problem, dass damit Gott verschwand. Nur haben sie dann halt daraus falsche Konsequenzen gezogen und selbst totalitäre Tendenzen entwickelt, deren Ursache sie vorgaben erkannt zu haben. Mir unverständlich.
    Horkheimer war wenigstens immer klar im Ausdruck. Aber Adormo ist in die „negative Dialektik“ abgedriftet, die sollte den Totalitarismus vermeiden, indem sie die totale Verneinung des bestehenden und dessen totale Erkenntnis zu haben vorgab (ohne aber Handlungsanleitend zu sein). Also klar ein totalitärer Ansatz, der sich lediglich nicht die Hände schmutzig machen wollte. Irre! Junk!
    Die Studenten damals, die aufbegehrten haben das natürlich nicht verstanden, die wollten ja was ändern und Adorno hatte ihnen (negativ) nichts zu sagen.
    Ja, da aben sie sich halt vulgär den Marxismus gegriffen und wurden auch von Habermas der Linksfaschismus beschuldigt. Habermas hat dann nur noch Junk produziert und ist heute NWO, aber so alt, dass er keine Rolle mehr spielt.
    Letztlich liegt es auch daran, dass Leute wie Adorno und Habermas theoretischen Junk produziert haben der weder Fisch noch Fleisch war, um jungen Leutenirgendeine Orientierung zu geben, dass alles zerfiel. Zumal sich Habermas dann als politischer Utopist auch gegen Popper und dessen Rationalismus gestellt hat. Das Ergebnis kann man heute besichtigen.

  149. @ Barackler 11. Dezember 2020 at 11:26
    @ INGRES 11. Dezember 2020 at 10:37
    @ buerger-im-widerstand 11. Dezember 2020 at 09:06
    .
    Aber wie geht es weiter, wenn die Tests negativ ausfallen?

    *****

    Schon verrückt. Was heute noch gut für einen ist, kann schon morgen schlecht sein. Was für Zeiten.

  150. @ INGRES 11. Dezember 2020 at 19:17:

    Das ist ein anspruchsvolles und anstrengendes Vorhaben. Aber ich finde das richtig gut, dass Du Dich damit befassen willst. In dem ganzen Dschungel, den es zu erkunden gibt, ist es wohl am besten, da anzufangen, wo Dich Dein Interesse, Deine Motivation und deine Begabung hinzieht. Wenn das alles stimmt, dann ist man nämlich richtig gut, während widerwilliges Befassen mit einem Thema eher nicht so reichen Erfolg beschert.

  151. Maria-Bernhardine 11. Dezember 2020 at 17:49; Wenns noch irgendeines Hinweises bedurft hätte, dass der Typ ein reiner Dummschwätzer ist, dann wär der damit erbracht. Freilaufende Dromedare, dürfen auch gern Kamele sein, sind bei uns so häufig, wie vernünftige Politiker der Gebrauchtparteien und ihre Berater.Die einzige nachvollziehbare Reaktion darauf müsste sein, ab sofort keinen der Asylbetrüger, ganz egal wo er auch herstammen mag, mehr ins Land zu lassen.

    Wuehlmaus 11. Dezember 2020 at 18:00; Ich glaube, da überschätzt die Es. Die anderen dagegen, vielleicht mit Ausnahme unseres Möchtegern Bayern-Diktators dürften doch soviel Verstand haben, zu kapieren, dass das alles ein Riesen Beschiss ist.

    INGRES 11. Dezember 2020 at 19:17; PCR hat mit Virus nur am Rande was zu tun. Das ist lediglich ein Verfahren einzelne DNA-Stränge so weit zu vervielfachen, damit man bei einem Gentest, für den einfach eine gewisse Menge Substanz benötigt wird, ein Ergebnis bekommt. Quasi der Kehrwert der Hypochondrie, äh nein, Homöopathie. Ich weiss jetzt nicht, ob das mit den Gelplatten heute noch gemacht wird, oder obs mittlerweile modernere Verfahren gibt. Jedenfalls ist das ganze ein recht zeitaufwendiger Prozess.
    Auch wenn einem in den CSI und sonstigen Krimisendungen immer der Eindruck vermittelt wird, das wär was für ein paar Minuten, ich warte mal schnell aufs Ergebnis macht sich im FIlm gut, dauert tatsächlich aber Stunden.

    INGRES 11. Dezember 2020 at 19:52; Also ich kenn jetzt kein Metall, obwohl ich in der Branche Meister bin, in das man Nägel reinhauen könnte. Das klappt selbst bei Gold nicht.
    Deinen letzten Absatz kapier ich nicht, der ist für mich nen Ansammlung bekannter Wörter, nicht mehr.
    Liegt vielleicht auch daran, dass ich alles was Filosofie betrifft als reinen Dummschwatz ansehe. Ausnahme mögen jene sein, die sich schon seit Jahrhunderten die Radieserl ….

  152. Hans R. Brecher 11. Dezember 2020 at 16:08

    Für die Globalisten-Elite ist die allgemeine Virus- und Impfhysterie DIE Gelegenheit, die Weltbevölkerung zu reduzieren!!! Mir wird angst und bange!!!

    Nur die Ruhe, ich persönlich glaube nicht, dass das „Der Plan“ ist.

    Aber sollte es „Der Plan“ sein, sind die Entwickler echte Idioten.

    Die Obrigkeithörigen lassen sich impfen und verringern die Population, wärend die Renitenten sich nicht impfen lassen, überleben und das Renitenz-Gen weitergeben – sogar mit einer Partnern, die ebenfalls dieses Gen tragen.
    Dann mal viel Spass beim Herrschen, Darwin siegt.

  153. Barackler 11. Dezember 2020 at 11:26

    Nun, das Sie ja das Vergnügen hatten anläßlich einer mechanischen Verletzung auf Corona getestet zu werden ist bei mit immer, wenn ich kommentiere, dass ich mich weder testen noch impfen lasse der @Barackler assoziiert. Immer.

    Nun werde ich mich wie gesagt ja auch nicht testen lassen, außer wenn sie mich kampfunfähig machen, wogegen ich mich mit allen Leibeskräften wehren werde (logisch: maximal, was auch minimal sein kann, je nachdem in welchen Zustand ich bin).
    Im übrigen würde ich sie zunächt auffordern mir nachzuweisen, dass ich Corona habe. Erst dann können sie mich testen. Schließlich kenn ich mich aus.
    Ich weiß nicht, wie sie es anstellen worden, aber ich meine es ernst.
    Ich versteh jetzt aber nicht, was soll denn sein, wenn ich negativ wäre?
    Soll das heißen lch müßte mich dann impfen lassen, wenn ich auf einer normalen Station liegen würde?
    Nun es gilt dasselbe wie für den Zwangstest. Sie müßten mich für die Impfung kampfunfähig machen.
    Ich weiß nicht, was sie machen würden.

    Aber es ist so, 1999 ist ja die Sehne abgerissen. Seitdem war ich nicht mehr beim Arzt. Der Blinddarm war zuvor 84 raus, Das war davor der letzte von 2 Arztbesuchen als Erwachsener.

    Also wenn ich nicht unglücklich stürze (und wenn, dann ist noch nie was passiert, meine Knochen müssen extrem hart sein, sonst hätte ich den Knie-Kracher gehen ein Eisenhindernis auf dem Sozius eines Moped kaum überstehen können) oder mich mit den Hanteln verletze, dann steh eigentlich keine Krankenhaus an. Und wenn, dann wäre die mögliche Corona-Prozedur nicht das Schlimmste. Das Krankenhaus an sich möchte ich nicht mehr.

  154. INGRES 11. Dezember 2020 at 21:09

    Konkret, ich möchte mich in der Gesellschaft, so wie sie jetzt ist, auch nicht mehr von einen mitlaufenden Arzt mehr behandeln lassen. Ich war schon als Jugendlicher so radikal.
    Woher ich das habe? Nun das ist angeboren, dagegen kann man nichts machen. Ich habe fast alles von meiner Mutter geerbt. Auch den Charakter. Mein Vater mag die Muskeln beigesteuert haben, meine Mutter war ja ein „Furz“.
    Aber den radikalen Charakter muß ich von meiner Mutter haben, die war auch so. Endgültig klar wurde mir, wie mir ihr Verhalten als Kind schilderte. Sie hatte sich mal Schuhe gewünscht für den Schulgang. Die sollte sie nicht bekommen Als ist aus Protest barfuß über Glas gelaufen.

    Und interessant. Sie ging nie zum Arzt. Wenn, dann mußet man ein Machtwort sprechen. Ich habs zweimal getan, einmal als sie eine Gräte verschluckt hatte. Es war irre, ich war auswärts, mein Vater konnte nichts machen, aber ich habe am Telefon ein Machtwort gesprochen.

    Das zweite mal hatte sie lange Probleme mit der Schulter. Bei einem Besuch habe ich auf sie eingewirkt, sie soilte doch zum Arzt gehen. Und ich habs geschafft und sie ging. Was passierte. Der soll nur gemeint haben, ja er wisse schon und hat ihr Gymnastik verordnet. Da ist sie nicht hingegangen.
    Ja so war das kleine Kerlchen (zu ihrer besten Zeit nur halb so schwer wie ich zu meiner bisher Besten). Und das war jetzt ein Kurs in Vererbung, obwohl ja alles Umweltbedingt sein soll. Ich weiß es aus eigener Erfahrung besser.

  155. uli12us 11. Dezember 2020 at 20:52

    Nun ich habe doch „eingeschlagen“ gechrieben, Wie das realisiert war, weiß ich nicht mehr. Ich schätze angeschweißt. Ich meine, es war aber ziemlich sauber bearbeitet, ich kann mich an Schweißnähe nicht erinnern. Das war alles metallisch glänzend (silbrig) glatt. Aber ich weiß es nicht mehr. Aber es war alles außen voller Nägel. Vielleicht war der Block auch hohl und die Nägel in Löcher gesetzt?

    Nun, wen man das mit der „negativen Dialektik“ nicht versteht, dafür hab ich Verständnis. Das ist ja auch irre, wenn auch tief raffiniert.
    Ich versuchs noch mal.
    Adorno litt an Auschwitz. und meinte die Gesellschaft sei immer noch so und sei damit radikal falsch. Um sie zu verändern könne man aber nichts Positives vorschlagen, sondern nur das Negative benennen. Darin stecken Weisheit und Weltschmerz. Aber das ja sich bei Adorno wiederum in ein totalitäres Denken verhärtet dass wieder utopisch war, ohne die Utopie auszusprechen und einen Weg dahin zu formulieren. Was das letztlich soilte ist unverständlich, auch wenn ich wejß, was er gemeint hat.
    Ich weiß auch wie Habermas das angepaßt hat. Das war dann reiner Junk. Aber ich schrieb das auch nur weil @Nuada die Frankfurter Schule bestätigt hat und ich immer die volle Wahrheit schreiben muß.
    Andereerseist sind die Frankfurter Schule und Habermas mitverantwortlich für die aktuelle Situation. Sie waren mit an der Zerstörung der deutschen Soziologie beteiligt. Besonders Habermas.

  156. INGRES 10. Dezember 2020 at 23:57
    Hier wie immer kurz vor Mitternacht die Corona- Prognose für die zu erwartenden Todesfälle der nächsten 17 Tage.

    Die Prognose reicht derzeit vom 1 Nov. bis zum 28. Dezember.

    Die 2. Spalte gibt jeweils die tatsächlich gemeldeten Todesfälle an.
    Zu erwartende Tote am 28.Dez: 1063 – 2663. Das ist ein Montag. Zu erwarten wären regulär 1063 Tote. Da vom 24.-27. kaum Tote gezählt werden, wird es also vom 28. Dez an eine gewaltige Explosion der Todeszahlen geben. Ich habe das nur im Kopf überschlagen und je nachdem wie viele Tote vom 24.-27. nicht gezählt werden, muß eben am Montag eventuell nachgemeldet werden. Überschlägig bis zu 1600.
    Also ich vermute, dass ab 1.12 bei den Toten zusätzlich manipuliert wird; denn anders ist der plötzliche Anstieg nicht erklärbar. Es muß Manipulation sein! Ich habe heute mal angefangen das zu überprüfen, habe aber dabei eine Überraschung erlebt, die ich noch nicht deuten konnte, aber am Wochenende.

    geschätzt gemeldet
    ———————————————————————–
    1. Nov 90 39
    2. Nov 95 112
    3. Nov 114 149
    4. Nov 111 145
    5. Nov 136 162
    6. Nov 225 174
    7. Nov 239 71
    8. Nov 123 70
    9 .Nov 366 152
    10. Nov 373 203
    11. Nov 360 222
    12. Nov 282 194
    13. Nov 213 227
    14. Nov 76 116
    15. Nov 145 73
    16. Nov 472 199
    17. Nov 506 357
    18. Nov 372 244
    19. Nov 392 296
    20. Nov 279 288
    21. Nov 90 160
    22. Nov 203 104
    23. Nov 497 240
    24. Nov 475 382
    25. Nov 298 416
    26. Nov 333 386
    27 .Nov 218 405
    28. Nov 66 205
    29. Nov 127 156
    30. Nov 320 329
    01. Dez 297 497
    02. Dez 263 453
    03. Dez 223 448
    04. Dez 162 431
    05. Dez 52 284
    06. Dez 97 184
    07. Dez 258 380
    08. Dez (274-420) 622
    09. Dez (251-284) 543
    10. Dez 198 529
    11. Dez 136 582
    12. Dez 55
    13. Dez 122
    14. Dez 425
    15. Dez 457
    16. Dez 499
    17. Dez 421
    18. Dez 341
    19. Dez 107
    20. Dez 233
    21. Dez 610
    22. Dez (758-1335)
    23. Dez (725-830)
    24. Dez 701
    25. Dez (500-647)
    26. Dez (158-713)
    27. Dez (337-783)
    28. Dez (1063-2663)

  157. Ist der Leipziger Querdenker, der intubiert wurde, mal gefragt worden, was ihm denn wirklich fehlte? War’s jetzt Schnupfen oder Erdnußallergie? Und was ist mit den angeblich verseuchten AfDlern in Thüringen, die bei der Weihnachtsfeier Helene Fischer gehört haben? Geht’s allen wieder gut? Bzw.: waren die wirklich krank? Kann das diese Nadine Doffmann mal bestätigen?
    Was soll man eigentlich mit Querdenkern und AfDlern machen, die immer noch steif und fest behaupten, daß dieses Virus existiert?

Comments are closed.