Diese vier Afghanen freuten sich kurz vor Weihnachten, den beschwerlichen Weg nach Deutschland zusammen mit einer Ladung Motorenöl überstanden zu haben, oder erstickt oder erfroren zu sein.

Von MANFRED ROUHS | Meldungen wie diese gehen derzeit unter: Die Polizei in Sachsen-Anhalt beklagt immer mehr Schleusungen von Asylbewerbern in Lastkraftwagen. Die Täter sind organisierte Banden, die in Osteuropa LKWs öffnen, ihre Klientel hineinverfrachten und sie offenbar mit Originalplomben wieder verschließen. Die Fahrer müssen nicht in jedem Fall eingeweiht sein. Ihre Passagiere führen Mobiltelefone mit, über deren GPS-Funktion sie erfahren, wo sie sich jeweils aufhalten. Sie machen sich erst bemerkbar, wenn sie in Deutschland sind. Das meldet – obwohl die Informationen von der deutschen Polizei stammen – nicht ARD oder ZDF, sondern die in Moskau ansässige Internationale Nachrichtenagentur Rossiya Segodnya.

Neben dem „Westfernsehen“ müssen wir Deutschen uns also mittlerweile offenbar auch noch dem „Ostfernsehen“ zuwenden, um zu erfahren, was vor unserer eigenen Haustüre passiert – soweit wir es nicht mit eigenen Augen sehen.

Dem Bericht zufolge gelingt den deutschen Ermittlern hier und da einmal ein erfolgreicher Nadelstich gegen die Schleuserbanden:

„Nach Angaben der Bundespolizei hat es von Januar bis Oktober bundesweit 389 Einsätze gegen Lkw-Schleusungen gegeben, bei denen 4204 Menschen aufgegriffen wurden. Insgesamt wurden in diesem Zeitraum bundesweit 29.117 illegal Eingereiste registriert, die nach Deutschland, Frankreich oder Großbritannien unterwegs waren.“

Corona scheint nicht jede Art von Reiseverkehr zu unterbinden. Wieder einmal ist ganz offensichtlich vor allem der Ehrliche der Dumme.

Oft allerdings sind die Geschleusten nicht um ihr Schicksal zu beneiden: Sie werden von den kriminellen Hintermännern des Menschenhandels wirtschaftlich ausgenommen, und falls die Schleuser den falschen LKW aussuchen, droht ihnen der Erstickungstod – oder sie erfrieren.

Zu dem oben gezeigten Foto teilt die Bundespolizeidirektion Magdeburg mit:

„10 Tage nach der zuletzt festgestellten Behältnisschleusung in Sachsen-Anhalt, welche bei einer Spedition in Rothenburg bei Löbejün aufgedeckt wurde und vier afghanische Staatsbürger zum Vorschein brachte, informierte die Leitstelle der Polizeiinspektion Magdeburg die zuständige Bundespolizei am Montag, den 21. Dezember 2020, in den Mittagsstunden abermals über eine LKW-Schleusung: Ein bulgarischer LKW-Fahrer befand sich auf dem Rastplatz Sülzegrund, an der Bundesautobahn 14. Auch er nahm während seiner Ruhezeit wieder Geräusche von seinem Sattelauflieger wahr und wählte den Notruf. Jeweils eine Streife der Landes- und Bundespolizei eilten zum Ereignisort. Beim Öffnen der verplombten Ladefläche wurden erneut vier Afghanen im Alter von 15, 16, 19 und 22 Jahren festgestellt. Diese standen am Ende des mit Motorenöl voll beladenen Aufliegers und befanden sich alle glücklicherweise in guter gesundheitlicher Verfassung. Sie konnten keine aufenthaltslegitimierenden Papiere vorweisen und wurden mit dem 52-jährigen LKW-Fahrer für die weiteren strafprozessualen Maßnahmen in die Dienststelle der Bundespolizei nach Magdeburg gefahren. Der Sattelauflieger samt Zugmaschine wurde vor Ort durch Spezialisten der Bundespolizei kriminaltechnisch untersucht. Hierbei fanden sie einen rumänischen Ausweis für Asylanten, der den 22-jährigen Afghanen zugeordnet werden konnte. Dieser wurde neben den mitgeführten Mobiltelefonen sichergestellt. In den Vernehmungen machten die jungen Afghanen detaillierte Aussagen zu ihren Schleusungen. So reisten auch sie von ihrem Heimatland über den Iran, die Türkei, Griechenland, Mazedonien und Serbien nach Rumänien.

Dort stiegen sie auf den LKW. Für die Schleusungen zahlten sie zwischen 4800 und 10.000 Dollar an die kriminellen Organisationen. Den Lkw-Fahrer entlasteten sie und gaben an, dass er keine Kenntnis von seiner zusätzlichen Fracht hatte. Auch die Vernehmung des LKW-Fahrers ergab wiederum keine Anhaltspunkte, dass er von der Schleusung gewusst hatte. Somit erhärtete sich der Straftatverdacht gegen ihn wegen des Einschleusens nicht. Er konnte die Dienststelle wieder verlassen. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurden auch die afghanischen Staatsbürger nach Rücksprache mit der zuständigen Ausländerbehörde an entsprechende Einrichtungen übergeben.

Die Bundespolizeiinspektion Magdeburg hat ein Ermittlungsverfahren gegen unbekannt wegen Einschleusens von Ausländern sowie vier weitere Strafverfahren wegen den unerlaubten Einreisen eingeleitet.“


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und hat die Broschüre Coronazeit – Leben im Ausnahmezustand“ herausgegeben. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

62 KOMMENTARE

  1. Was soll denn erfolgreicher Nadelstich heissen. Wenn die Typen erstmal da sind, dann gibts noch Taxidienst zum Asylbetrpgeramt Den Schleusern passiert erfahrungsgemäss gar nix, oder erinnert sich hier irgendjemand hier an irgendein hartes Urteil gegen solche Schleuser. Wenn die nicht gleich nach Feststellung der Personalien auf freien Fuss gesetzt werden, reicht normalerweise die Zeit von der Festnahme zum Prozess aus, um die verhängte Strafe zu erfüllen. Normalerweise werden die ähnlch hart bestraft, wie Ehrenmörder, also paar Monate bis maximal 2 Jahre auf Bewährung.

  2. „Meldungen wie diese gehen derzeit unter“

    Das ist auch eine Art von Lüge und Desinformation der allmächtigen und regierungsnahen Medien:

    Man füllt einfach jeden Tag die Nachrichten immer mit dem gleichen Thema welches jeder schon kennt, dann braucht man die anderen unangenehmen Themen nicht bringen.

    Oder man bringt in den dominierenden Medien Themen, die in Deutschland keine Rolle spielen sollten und nur der Vergnügung dienen, wie die Ergebnisse der Basketball-Liga in den USA.

  3. Diese Kreaturen werden die Innenstädte mit einem täglichen Terror überziehen, dass auch nach Ende der Corona-Beschränkungen (sofern es diese jemals geben wird) jeder vernünftige Mensch besser daheim bleibt.

  4. Deswegen wohl auch der Erweiterungsbau des Kanzleramtes, damit dort die LKW-Mitreisenden eine gut ausgestattete Unterkunft samt Betreuung vorfinden; so meine Vermutung.

  5. „afghanische Staatsbürger“
    „nach Rücksprache mit der zuständigen Ausländerbehörde an entsprechende Einrichtungen übergeben“

    Da wurde alles richtig gemacht, sie wurden also der afghanischen Botschaft zwecks Rückführung übergeben [/ironie]

  6. Die Bildunterschrift: oder = ohne erstickt odererfroren zu sein.

    Mehr Kontrollen wagen.

    Was haben Afghanen in Deutschland verloren?
    Genau, gar nichts.

  7. Was haben Afghanen in Deutschland verloren?
    Genau, gar nichts.

    Was haben Deutsche(Soldaten) in Afghanistan verloren?
    Genau, gar nichts.

    Damit gleicht sich das doch wieder aus. [/ironie]

  8. lorbas 25. Dezember 2020 at 11:26
    Was haben Afghanen in Deutschland verloren?
    Und was haben BRD Krieger in Afghanistan verloren?
    ich wurde sagen es ist Ausgleich…..

  9. „Auch die Vernehmung des LKW-Fahrers ergab wiederum keine Anhaltspunkte, dass er von der Schleusung gewusst hatte. Somit erhärtete sich der Straftatverdacht gegen ihn wegen des Einschleusens nicht. Er konnte die Dienststelle wieder verlassen. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurden auch die afghanischen Staatsbürger nach Rücksprache mit der zuständigen Ausländerbehörde an entsprechende Einrichtungen übergeben.

    Die Bundespolizeiinspektion Magdeburg hat ein Ermittlungsverfahren gegen unbekannt wegen Einschleusens von Ausländern sowie vier weitere Strafverfahren wegen den unerlaubten Einreisen eingeleitet.“
    _________________________________________________
    Was haben wir doch für einen wehrhaften Staat. Das wird sich in Schleuserkreisen rumsprechen, wie gefährlich Einschleusungen in Deutschland sind und wie akribisch ermittelt und verurteilt wird und dann gleich die Höchststrafe:
    „Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen . . . an entsprechende Einrichtungen übergeben.“
    Frohe Weihnachten!

  10. Vier neue Fachkräfte, die uns bereichern, und die wir doofen Deutschen so händeringend fürs Überleben brauchen und suchen! Darf ich mal raten: Atomphysiker, Facharzt, Ingenieur, Informatiker. Und falls die armen, traumatisierten Knäblein doch mal in irgend ein juristisches Fettnäpfchen latschen, werden sie auch noch für die kartoffelige Öffentlichkeit mit neuen Vornamen versehen: Hans, Siegfried, Peter und Harald. – Das Kleeblatt auf dem Titelbild kommt übrigens sehr sauber und ordentlich daher. Nach einer gefahrvollen und entbehrungsreichen Flucht um die halbe Welt sieht das nicht unbedingt aus.

  11. Na und?
    https://focus.de/12806434

    Laut dem Grünenpapst aus Stuagard interessiert es keine Sau mehr

    Die Politik und vor allen Merkel sind halt clever, diesen Trick hat Merkel schon als Umweltminister mit dem vergammelten, uns bald um die Ohren fliegenden Atombomben-Salzstock durch gezogen, immer etwas Schlimmeres generieren und das weniger schlimme wird zum Guten

    Könnt Ihr alle selbst testen

    Ihr seid jetzt besoffen und habt nen Brummschädel
    Nehmt einen Hammer und haut Euch voll auf den grossen Zeh und wie durch ein Wunder ist der Brummschädel verschwunden

    Genau so macht Merkel Politik und keiner merkts hahahah

  12. Kalle 66 25. Dezember 2020 at 11:39
    Vier neue Fachkräfte, die uns bereichern, und die wir doofen Deutschen so händeringend fürs Überleben brauchen und suchen! Darf ich mal raten: Atomphysiker, Facharzt, Ingenieur, Informatiker. Und falls die armen, traumatisierten Knäblein doch mal in irgend ein juristisches Fettnäpfchen latschen, werden sie auch noch für die kartoffelige Öffentlichkeit mit neuen Vornamen versehen: Hans, Siegfried, Peter und Harald. – Das Kleeblatt auf dem Titelbild kommt übrigens sehr sauber und ordentlich daher. Nach einer gefahrvollen und entbehrungsreichen Flucht um die halbe Welt sieht das nicht unbedingt aus.
    Nein, nein! Chirurgen- Amateure und Gynokologen -Amateure….bald werden in deren Feldern praktizieren….

  13. Flipper 25. Dezember 2020 at 11:37
    @wernergerman

    lag nur daran das ich schon „schnelles“ Internet habe ?
    oder an Entfernung. Ich bin 2000 km weit weg…..

  14. Schön. Scheisst Europa und Deutschland zu mit diesen Kreaturen. Ich kann und will es nicht anders ausdrücken. Wann endlich geht der Michel hin packt diesen Bodensatz am Genick und wirft ihn hinaus, zusammen mit der Politmischpoke, korrupten Managern etc. Nie, vielleicht andere, aber niemals die Deutschen. Die dulden, haben sie als Sündenbock doch ihre Landsleute.

  15. Immer mehr Schleusungen . . .u.s.w.

    komisch !, ich habe noch nirgends davon gehört, dass es in all dem vom Todes-Virus überbelegten Krankenhäusern zur Versorgung der betroffenen Patienten es Dolmetscher und Übersetzer zur ordentlichen Verständigung und Gesprächsführung der doch nachgesagten besonders gefährdeten Risiko-Gruppe der fremdländischen Patienten gibt, man bräuchte hunderte von verschiedenen Sprach Übersetzern zur richtigen Verständigung um Fehler und Irrtümer im Krankheitsfall auszuschließen aber komischerweise braucht es keine Übersetzer in den völlig überfüllten Krankenhäusern, weil anscheinend nur deutschsprachige Patienten am Todesvirus erkranken

  16. Es geht alles seinen Lauf. Peter Scholl-Latour hatte Recht. Zur Erinnerung: Wenn man Leute aus Kalkutta hierherholt, dann hat man nach einiger Zeit Kalkutta hier. Man kann es auch Entropie nennen. Die EU ist die Entropie-Union.

  17. wernergerman 25. Dezember 2020 at 11:33
    lorbas 25. Dezember 2020 at 11:26
    Was haben Afghanen in Deutschland verloren?
    Und was haben BRD Krieger in Afghanistan verloren?
    ich wurde sagen es ist Ausgleich…..
    +++
    Ausgleich?
    Die Soldaten in Afgharnixkann werden vom Steuermichel bezahlt und bauen den Drogenbaronen neue Straßen und Brücken. Ferner bekommt Afghanistan vom Steuermichel 399 Mio. Entwicklungshilfe jährlich.

    Die Afghanen, welche herkommen, zahlen gar nichts, sondern werden durchgefüttert und vollversorgt, ohne jemals etwas dafür geleistet zu haben oder leisten werden.
    F’linge bekommen mit Hartz IV das gleiche Einkommen, wie ein deutscher Arbeitstrottel, der hier schon 30 Jahre lang gearbeitet hat und dann arbeitslos wird.
    Vor einigen Jahrzehnten waren wir in Afghanistan und wir mußten feststellen, daß die Ägypter vor 4000 Jahren schon höher entwickelt waren.

  18. haben deutsche Jugendliche eigentlich auch immer das teuerste Smartphone und die kostbarsten Nike’s ?

  19. Und die Afghanen haben sicher alle brav von Afghanistan bis Deutschland einen Mund-Nasenschutz getragen im LKW.

  20. Mein Rechts Empfinden :
    Sobald jemand „einen Euro“ (Geld Betrag) an jemand anderen übergibt um ihn bei dem Illegalen Grenzübertritt zu Helfen, sollte das Prinzip „der Hehler ist genauso wie der Steher zu Bestrafen“.
    Grenzen sind Emenz Wichtig und müssen geachtet werden nur so ist ein geortnetes Leben möglich.
    Übrigens haben sich bis vor Jahren die „Merkerjahner“ noch hinter einer Mauer verschanzt.

  21. Neue Corona Mutation entdeckt:
    Der neue Virus ist erstmals im Länderdeieck Afghanistan, Syrien und der Türkei nachgewiesen er verläuft absolut Tödlich, wann werden die Grenzen Endlich geschlossen?
    Ironie off

  22. Kassandra_56 25. Dezember 2020 at 12:19; Und das wenige, was dort noch funktioniert, wurde ebenfalls von deutschen Soldaten im 1. WK aufgebaut. Das wurde ES seinerzeit mal vom dortigen Diktator angesichts eines Staatsbesuchs, das muss irgendwann so 2006-8 gewesen sein gesagt. Es war darüber sehr betrübt. wie konnte der Typ es wagen, was positives über Deutschland zu sagen. Da gabs seinerzeit nen ausführlichen Focus Artikel drüber, wie der ANfangsbuchstabe noch nicht in L geändert war.

  23. Zwischen 4800 u. 10 000€ haben die an die Schlepper abdrücken müssen….wie zur Hölle kommen die an soviel Kohle in einem der ärmsten und einem seit über 40 Jahren von Krieg zerschundenen Land? Und das alles um auf einer armseligen LKW Britsche von einem Entwicklungsland in ein neues gekarrt zu werden, oder hat jemand ernsthafte Zweifel daran das sich Deutschlands evolutionäre geistige Entwicklung aktuell größtenteils regressiv entwickelt!? Jeder drittklassische Rumänische Hinterhoflude mit seinem florierenden Schleppergeschäft hat mehr Hirn als unsere verblödete links/grün verfärbte Staatsführung die mehr damit beschäftigt ist die eigenen Leute zu drangsalieren und nieder zu halten, als die Grenzen zu schließen und zu kontrollieren. Diesen SED Schärgen traue ich aber jederzeit zu die Grenzen nach außen, wie zu guten alten DDR Zeiten, zu verrammeln, falls zuviele Steuersklaven, sollten die wieder einer Beschäftigung nachgehen dürfen, dieses Land zu verlassen drohen….eigendlich traue ich diesen Verbrechern alles zu, nur nichts gutes!
    Und ich wünsche dem gesammten Einheitsparteienblock um Merkel von Herzen die Kretze an den Hals und eine Wochenlange Scheißerei…..!

  24. Oft allerdings sind die Geschleusten nicht um ihr Schicksal zu beneiden…..
    ___
    Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um.
    Die werten Herren besitzen alle ein Handy. Sie wissen, wo sie hinwollen, sie wissen, wo es die meisten Sozialleistungen abzugreifen gibt. Sie bekommen von Freunden und Familienmitgliedern, die schon nach Europa „rübergemacht“ haben, die Nummern der Schleuser. Sie treiben das Geld auf.
    Alles wissen die! Aber, dass dass man auf dem offenen Meer ertrinken kann, im Schleuserauto elendig verreckt, aus anderen Gründen nie ankommt, oder das auch mal der Schokopudding alle ist, das erzählt ihnen keiner???
    Niemand zwingt sie, diese Reise zu unternehmen!
    Auch an Weihnachten – KEIN.MITLEID!!

  25. Die aller grosste Schlepperin ist Merkel.
    Die Gruenen mochten das jeder Affe recht auf ein Grundeinkommen hatt.
    Naaaa, dan heissen wir 400.000000 Kuffnucken Wilkommen.

  26. Man könnte glauben, dass unsere Politiker ein Prämie für jeden Dahergelaufenen bekommen. Politiker waren mal Gewählte des Volkes, frage mich, wer die gewählt hat.

  27. Muna38 25. Dezember 2020 at 13:53
    Man könnte glauben, dass unsere Politiker ein Prämie für jeden Dahergelaufenen bekommen. Politiker waren mal Gewählte des Volkes, frage mich, wer die gewählt hat.
    +++
    scheint so zu sein Dominion-Programm durchgesetzt. Der Rest wird von rotgrünen Auszählern geleistet.

  28. @ Waidmann 25. Dezember 2020 at 12:57

    Zwischen 4800 u. 10 000€ haben die an die Schlepper abdrücken müssen….wie zur Hölle kommen die an soviel Kohle in einem der ärmsten …u.s.w.

    für mich stellt sich die Frage, welche hier in D. kontrollierende Logistik von Hintermännern es geben muß, um das Geld von diesen sich verschuldeten sogenannten Flüchtlingen wieder einzutreiben, zumal der Wechselkurs des Geldes von Euro zum afghanischen “ Afghani “ z. B. 1 EUR = 94,051 AFG ist, nimmt man demnach fünftausend Euro mal vierundneunzig sind das 470000 Afghani diese Zahlenmenge hatte kein Afghane jemals in einer afghanischen Schule gehört, ist also für diese Leute völlig unvorstellbar

  29. Nun ja, Kohle ist Kohle und wer die für was bezahlt,
    ist eh egal.
    Wenn se erstmal im Sozialparadies sind,haben sie
    es geschafft. Abgeschoben wird niemand!

  30. Der Zustand der Flüchtlinge ist sehr gut im Bild festgehalten, wer für eine Schleusung ins Paradies einen fünfstelligen Betrag aufwenden kann wie dem Artikel zu entnehmen ist erfüllt schon gar nicht die Statuten eines Flüchtlings! Für den Gedankenbetreuten, satturierten vollversorgten gehirnkontergarnisierten 87 Prozentler sind solche Bilder nicht deutbar. Aber wehe der Kühlschrank und das Bankkonto ist leer, dann schlägt er um sich der Dummbatz!

  31. In den nächsten Jahren oder Monaten werden die Taliban in Afghanistan die Macht übernehmen.

    Dann werden wir niemanden mehr dahin abschieben können und uns kaum noch vor afghanischen Wirtschaftsflüchtlingen retten können.

    Schaun wir mal, wieviel Zeit uns bis dahin noch bleibt.

  32. .

    5 (fünf) September-Polit-Verbrecher,

    .

    verantwortlich für Dammbruch 2015:
    ____________________________________

    .

    1.) Sigmar Gabriel, SPD, Vize-Kanzler

    2.) Thomas De Maiziere, Bundesinnenminister, verantwortlich für Grenzschutz

    3.) Kinderlose Alt-Kommunistin, Stasi-Spitzel IM „Mutti“

    4.) Seehofer, MP Bayerns, über seine Landesgrenze kamen die meisten Invasoren

    5.) BVerfG-Präsident (2010-2020) Andy Voßkuhle

    .

  33. .
    .
    Sie werden von den kriminellen Hintermännern des Menschenhandels wirtschaftlich ausgenommen, …..
    .
    Das stört diese illegalen Asylanten in keinster Weise.. Sie wissen genau, dass sie in paar Tagen oder Wochen wieder die Taschen voll haben mit dt. Sozialleistungen (obwohl sie nie ins System eingezahlt haben) und anderen Betrügereien.
    .
    Asylanten haben meist Bündel oder Rollen von Geldscheinen dabei wo sich der normale dt. Bürger schon wundert wie das so geht.. und der dt. Rentner geht schön bettelnd zur Tafel..
    .
    Wir werden nur verarscht.
    .
    .

  34. @ Kalle 66 25. Dezember 2020 at 11:39:

    Vier neue Fachkräfte, die uns bereichern, und die wir doofen Deutschen so händeringend fürs Überleben brauchen und suchen!

    Entwicklungshelfer.

  35. 5 Menschen wohl ohne Mundschutz und aus anderen Familien auf engem Raum? Bitte sofort verhaften und abschieben.

  36. Die Produktion von schwarzer Haarfarbe kann bald eingestellt werden, meine sehr verehrten Damen und Herren von Schwarzkopf.

    🙂

  37. Schleusung per Lkw, Originalblomben, ….

    Gute Idee!
    Dann könnte doch einfach der Rückweg für die Ausschaffung von illegalen, angefangen mit Kriminellen und Gefährder genutzt werden!
    Das würde auch CO2 sparen, wäre also voll umweltverträglich.
    Gerne eine Zieg*inen zur Unterhaltung mitgeben!
    [Sahih Al-Buchari Bd. 2, Nr. 357]
    Der Paß könnte den Behörden ausversehen verloren gegangen sein und ab nach Marokko!

    Wir schaffen das!
    :mrgreen:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article223181740/Joachim-Stamp-ueber-Gefaehrder-Koennen-Anschlag-nie-ausschliessen.html

  38. Insgesamt wurden in diesem Zeitraum bundesweit 29.117 illegal Eingereiste registriert …

    Diese wurden doch sicherlich postwendend mit
    „Annahme verweigert“ retour geschickt?!!
    Möglich wäre eine Militärmaschine, die innerhalb von 24h diese illegalen in Afghanistan aussetzt.

    Oder kooperiert unsere linksextreme Regierung womöglich mit diesen Schleusern und belohnt diese Kriminellen mit lebenslangem bedingungslosen Grundeinkommen auf Kosten der Steuerzahler (von dem dann die Schleppkosten beglichen werden)?
    Wenn Polizei, Bürgermeister oder Mitglieder der Regierung diese kriminellen Machenschaften unterstützen, also nicht postwendend zurück schicken (gewerbs- und bandemäßiges Einschleusen von Illegalen), sollten diese sofort ihren Ämtern enthoben, jeglicher Anspruch auf Rente annulliert und nach Afghanistan gebracht werden zu ihren Schleuser-Kollegen.

  39. 4800 und 10.000 Dollar

    Peanuts!

    ……..-8000€ Ausgabe für Schlepperei
    +1’092’000 € Einnahmen lebenslanges bedingungsloses Grundeinkommen (Netto 1300€/M * 70 Jahre, incl. Miete, KV, …)
    = +1’084’000€ Gewinn (für die Illegalen)

    Lohnt sich.
    Alle rein!
    Kein Illegal*in ist illegal!

  40. Wenn unsere Politiker das ernsthaft unterbinden wollten,
    dann würden sie alle Personen, die illegal oder ohne Papiere umgehend ausser Landes schaffen (evt. Drittland).

    Wenn unsere (linksextremen) Politiker aus Hass auf Deutsche und Hass auf unsere Verfassung und Hass auf Wohlhabende („Reiche erschießen“) die kriminelle Schlepperei (häufig Verehrer vom Islamisten Mohammed oder Kriminelle) vom Herzen her gut heißt,
    dann sollten sie ein „Ermittlungsverfahren gegen unbekannt “ einleiten, also etwas Beschäftigungstherapie für sich langweilige Polizeibeamte.
    (Wieviele dieser „Unbekannten“ Schlepper wurden denn in den letzten 5 Jahren gefaßt? Ich vermute mal unter 1%?)

    :mrgreen:

  41. Ermittlungsverfahren gegen unbekannt …

    unbekannt?
    Ich könnte da ein paar Tipps geben:
    • Kopf der bandenmäßigen Schlepperei: Herr/Frau/Divers Dr. sed Angela M, Am Kupfergraben 6, Berlin Mitte

    • Assistiert von den Grünisten Annalena Kobold und Robert H. „Die Einführung der Scharia, Zerstörung von Sozialsystem und Verfassung, die Ansiedelung von der höherwertigen Rasse der Bunten und damit Vertreibung oder zumindest anteilmäßigen Reduktion der minderwertigen Unbunten sollen als Staatsziel im Grundgesetz verankert werden“.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus221070928/Migrationspolitik-Gruene-fuer-Staatsziel-Einwanderungsgesellschaft.html

  42. Schleusungen per LKW

    tun mir in der Seele weh

    Nicht weil sie sind in Gefahr

    sondern weil wir! sind es klar

    Dieser Raubzug nimmt kein Ende

    …wieder warten auf die Wende…

  43. Flipper
    25. Dezember 2020 at 11:27
    @Irminsul

    ist sie Schuss und Stichfest ? Ansonsten verstehe ich die Empfehlung nicht

    Es ist eine Jacke vom Lieferdienst „Lieferando“.

    Damit Sie nach 21 Uhr draußen sein können.
    Soll ein Witz sein. 🙂

  44. T.Acheles 25. Dezember 2020 at 18:50

    Wenn unsere Politiker das ernsthaft unterbinden wollten,
    dann würden sie alle Personen, die illegal oder ohne Papiere umgehend ausser Landes schaffen (evt. Drittland).
    ——————————-

    Oder auf eine weitweg gelegene Insel bringen wie Australien es macht. Leider haben wir keine Überseeinseln wie FR oder GB

  45. Ich stelle mich jetzt mal bildlich hinter Manfred Rouhs, fasse ihn mit beiden Händen an den Schultern und versuche für ihn zu sprechen (bitte korrigieren Sie mich, falls ich falsch liegen sollte): Herr Rouhs möchte, dass wir weiterhin unbeschwert und ohne Einschränkung Ulysses von James Joyce lesen und uns daran ergötzen können ohne ins offene Messer zu laufen.

  46. es sei mir gestattet ,einen gestrigen artikel in de ,,budapester zeitung,, online,deutschsprachig,zu zitieren,da gleiches thema:
    ,,von 42 000 illigalen grenzuebertritten in diesem jahr sprach der chefberater des ministerpraesidenten fuer innere sicherheit,gyoergy bakondi,am freitag in kelebia an der suedgrenze zu serbien.der migrationsdruck neme zu.
    die grenzer haetten in diesem jahr mehr illegalegrenzuebertritte vereitelt,als in den drei jahren zuvor zusammengenommen.
    zudem wurden 460 menschenschlepper festgenommen.
    bei ihnen handelt es sich ueberwiegend um buerger von balkanstaaten.immer wieder sind unter den festgenommenenmenschenschleppern aber auch asylanten,die ihr bleiberecht in westeuropa ausnutzten,um landsleute ,,nachzuholen,,.,,

  47. Die Zentralen der hier ansässigen „Schleuserbanden“ von aus Steuertöpfen oder sonstigen Subventionskassen, siehe das Büro des Herrn Maas, finanzierten Trögen sollten dringend ausgehoben werden. Es kann nicht sein, das ein Lebensabschnittgefährte der KGE in der Geschäftsleitung einer Schlepperorganisation in Berlin sitzt. Wohl mit einem recht üppigen Salär. Welche Posten sind denn noch auf die Art und Weise besetzt? Grüner Filz und Siff wie bei den Kartellparteien. Nachtigall ick hör dir trapsen.

    Bezüglich unserer Besetzung aller Politetagen ist aus einer Sendung des Staats-FS anzumerken: Wir haben ganz viele da merkt man, da wurde bei der Zeugung das Hirn mit dem Darm vertauscht. Das Hirn denkt viel SCHEIß. Der Arsch kann gut KLUGSCHEIßEN.

  48. Der sogenannte „Globale Pakt für sichere, geordnete und reguläre Migration“ der am 10. und 11. Dezember 2018 in Marokko von den Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen (UN) unterzeichnet wurde, ist in Kraft getreten. Im Kern beinhaltet dieser Pakt die Gleichstellung von Migranten aller Art, unabhängig von ihrem legalen Status, mit echten Flüchtlingen, die einen Schutzstatus genießen. Dies hätte zur Folge, dass künftig Staaten gemäß den neuen UN-Richtlinien gegen die „Menschenrechte“ verstoßen würden, wenn sie illegale Einwanderer ausweisen oder illegale Grenzübertritte unter Strafe stellen. Wann immer Menschen sich in einer „schwierigen“ Lage – wozu gemäß der UN schon Ernährungsunsicherheit, Armut oder die „Folgen des Klimawandels“ zählen – befinden, könnten sie beispielsweise nach Europa kommen und Zugang zu allen sozialen Sicherungssystemen erhalten.

    Die EU ist nur die oberste Behörde die dafür Sorge tragen muss, dass die EU Mitgliedstaaten sich auch daran halten!

Comments are closed.