Bauernopfer: Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (r.) hat am Freitag im Streit um den Rundfunkbeitrag seinen Innenminister Holger Stahlknecht (M.) gefeuert.

Von WOLFGANG HÜBNER | Was ist schon die Virusgefahr gegen die akute Gefahr, dass der Zwangsrundfunkbeitrag in Deutschland nicht zum Jahresanfang 2021 auf 18,36 Euro erhöht werden kann? Das ist keineswegs eine polemische Frage. Denn noch keine der immer unsinnigeren Corona-Beschlüsse hat auch nur annährend solche Explosivkraft für ein Parteienbündnis zur Folge gehabt wie das Gerangel in der sogenannten „Kenia“-Koalition in Sachsen-Anhalt um Zustimmung oder Ablehnung zu dieser Erhöhung. In dieser Tatsache zeigt sich überdeutlich, welche Themen den etablierten Parteien tatsächlich wichtig sind.

Besonders wichtig ist der Konflikt um den Zwangsrundfunkbeitrag den Grünen und der SPD, deren Filialen in Magdeburg mit der CDU eine Art Notkoalition gegen die in Sachsen-Anhalt starke AfD bilden. Denn beide Parteien sind schon deshalb rührend besorgt um ARD, ZDF und alles was dazu gehört, weil es ihre liebsten, sichersten und wertvollsten Propagandaverbreiter sind. Und die lässt man/frau/divers selbstverständlich nicht verkommen.

Da jedoch weder die Grünen noch die SPD Einfluss auf die AfD-Fraktion im Landtag nehmen können, richtet sich ihr Zorn nun gegen die dortige CDU. Denn die will der Erhöhung bislang einfach nicht zustimmen. Ja, es droht sogar eine mehrheitliche Abstimmung gemeinsam von CDU und AfD gegen die Anhebung der Zwangspropagandaabgabe. Warum beide Parteien mit guten Argumenten das verhindern wollen, interessiert die Hauptnutznießer von Kleber, Slomka, Reschke, Restle, Maischberger und Co. nicht die Bohne. Sie wollen bedingungslose Unterwerfung, und zwar schleunigst.

Nun bemüht sich der unglückselige CDU-Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) verzweifelt darum, irgendeinen Dreh zu finden, um diese Unterwerfung seiner Partei ohne totalen Gesichtsverlust zu organisieren. Einen ersten Schritt in diese Richtung vollzog er am Freitag mit der Entlassung seines Innenministers Holger Stahlknecht, der „unabgestimmt und öffentlich den Koalitionsbruch und die Möglichkeit einer allein von der CDU gebildeten Minderheitsregierung in den Raum gestellt“ habe. Die Grünen-Fraktionsvorsitzende Cornelia Lüddemann kündigte daraufhin im Cicero-Interview an, die sogenannte Kenia-Koalition zu verlassen, auch wenn es nicht zur Abstimmung im Parlament kommt.

Ob das „Bauernopfer“ Stahlknecht ausreicht, ist fraglich. Haseloff weiß seit bestimmten Ereignissen im benachbarten Thüringen, welche ultimative Forderung ihn von Bundeskanzlerin Merkel ereilen kann, wenn er es nicht schafft, seine Fraktion auf Linie zu bringen. Und diese wird nicht aus dem fernen Südafrika erfolgen, sondern vom sehr nahen Berlin. Merkel hat sich bekanntlich noch stets als unerschütterliche Verbündete von Grünen und SPD erwiesen. Armer Haseloff!


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

83 KOMMENTARE

  1. Herr Stahlknecht, wenn sie die Erhöhung der GEZ-Gebühr verhindern wird sich das Langfristig für sie auszahlen. Also hart bleiben, denn die Erhöhung in Zeiten der tiefsten Wirtschaftskrise seit 1945 ist eine absolute Frechheit. Ferner haben sie vollkommen Recht, die Erhöhung zu verhindern, da der Osten von den Offentlich-Rechtlichen immer Abwertend dargestellt wird, „Dunkeldeutschland“ und so.
    Wir alle werden den Gürtel enger schnallen müssen, da können ARD+ZDF gleich mal damit anfangen.
    Ja, und wenn sie den drögen Haseloff in Rente schicken können, tun sie es, der ist kein Verlust für das Land.

  2. Stahlknecht hat vorher schon genervt. Die AfD hat nun frei Bahn in Sachsen-Anhalt. Wenn nächstes Jahr mal die LTW stattfindet, werden die Karten neu gemischt.

  3. Es wird sich für Herrn Haselhoff nicht auszahlen, dass er dem Drängen aus dem Kanzleramt nachgegeben hat (oder glaubt jemand ernsthaft, da habe es keine entsprechenden Anrufe gegeben?). Sein Innenminister Stahlknecht hat schon öfter den Law-and-Order-Minister gegeben. Und Recht und Gesetz, das ist etwas, was Angela Merkel auf den Tod nicht ausstehen kann. Also weg mit Stahlknecht.

    Allzuoft ist das Bauernopfer so dicht am König auch dessen Ende, denn die Dame macht unbarmherzig ihre Züge. Bauer hin oder her….

  4. @erich-m 4. Dezember 2020 at 15:02

    Wir haben grade die schlimmste Wirtschaftskrise seit 1929 und alles wird teurer. Nicht nur GEZ, sondern auch CO2-Steuer und Plastesteuer kommen neu hinzu als Preistreiber. Menschen verlieren ihren Job oder haben weniger Einkommen durch Corona-Maßnahmen. Wer an Menschen und Wirtschaft denkt, kann nur gegen steigende Preise sein.

  5. Ausgerechnet die kleinsten im Landtag haben die größte Klappe. Natürlich alles ohne Kompetenzen, denn Grüne können nix.

  6. Also, der CDU-Minister Peter Altmaier ist nach eigenem Bekunden ausschliesslich seinen Wählern verpflichtet und die CDU-Restpartei war ganz dolle-fest empört, nachdem die Freie Journalistin Rebecca Sommer ihn zum Thema Abstimmungsverhalten etwas unkonventionell befragt hatte.

    Es ist schon recht verheuchelt anmutend, wenn dieselbe Partei das mit dem Abstimmungsverhalten jetzt so plötzlich ganz anders sieht und das überholte Führer_Innenprinzip aus der Mottenkiste der Sozialistischen Diktatur kramt.

    Dä Bardei had immer rescht, dä Bardei, dä Bardei, dä Bardei…

  7. Und die Immunität von Rammelow in Thüringen wurde auch aufgehoben.
    Herr Staatsanwalt, nun frisch ans Werk, den Kerl aburteilen.
    Da werden zwei Ministerpräsidentenposten frei.
    Sie fallen wie die Kegel.

  8. „Haseloff weiß seit bestimmten Ereignissen im benachbarten Thüringen, welche ultimative Forderung ihn von Bundeskanzlerin Merkel ereilen kann, wenn er es nicht schafft, seine Fraktion auf Linie zu bringen….“.

    So läuft das, selbst in der DDR versuchte man es etwas geschickter. Dort gab es ja auch wenigstens eine politische Opposition.

  9. Wie soll ich das verstehen? Haseloff will seine Fraktion zur Zustimmung bewegen, indem er Stahlknecht entläßt. Und es könnte sein, dass er noch mehr mache muß. Aber was denn, wer kann doch nicht die Fraktion entlassen. Oder soll er Neuwahlen machen. Oder zurücktreten. Also da versteh ich jetzt mal was nicht.

  10. INGRES 4. Dezember 2020 at 15:29
    Also da versteh ich jetzt mal was nicht.
    ———————————————
    Der Stahlknecht sägt am Stuhl von Haseloff, indem er mitteilt, er würde ggf. eine Minderheitsregierung in Sachsan-Anhalt anführen.

  11. „Willst du nicht meiner Meinung sein,
    so hau ich dir die Fresse ein.“

    Unter den politisch korrekten Politikern wird sich natürlich nicht geschlagen, da wird nach hinten getreten… öhm zurüchgetreten.
    Bleibt am Ende aber beides gleich primitiv, weil es eben nicht um des Volkes Wohl geht, sondern nur um das eigene Überleben, koste es was es wolle.
    Erbärmliches Gebaren.

  12. Ich kann mir nicht helfen, aber auf dem Bild erinnert mich der Volldemokrat Haseloff ein wenig an den Volldemokraten Honni…

  13. So kurz vor der Landtagswahl seinen Innenminister zu erlassen wegen einer GEZ – Vergoldung , ist einfach dämlich . Er stößt nicht nur Stahlknecht vor dem Kopf , sondern auch seine CDU – Abgeordneten im Landtag . Sollte Stahlknechts Rückhalt in der Fraktion grösser sein , dann könnte diese Vorgang auch Haseloffs Ende bedeuten .
    Eines ist hiermit sicher, stimmt die CDU nun dafür , dann dürfte die CDU bei der nächsten Wahl noch mehr Stimmen verlieren . Bin gespannt, ob die CDU – Fraktion nun Haseloff unwidersprochen folgt , oder Stahlknecht sich durchsetzt . In diesem Fall muss Haseloff zurück treten und es gibt eine vorzeitige Neuwahl .
    Haseloff will offenbar mit einer untergehenden Merkel gemeinsame Sache machen und genau das wird die CDU bei der nächsten Wshl auf die Füße fallen .

  14. Wir feiern jetzt mit dem WDR ein Jahr „Meine Oma ist ’ne alte Umweltsau“ mit freundlicher Unterstützung des GEZ-Zwangsgebührenzahlers und der Antifa Köln in den Redaktionsstuben.

  15. Es geht den Rot-Grünen doch nur darum, die Jobs der linken ARD-ZDF-Mitarbeiter (Vom linken Journalisten bis zum Antifa-Kabelträger) zu sichern. Wo sollen die denn sonst arbeiten, wenn nicht bei ARD/ZDF, die können doch nichts.

  16. Haseloff hat die AfD im Nacken. Bei Umfragen sind beide Parteien dicht zusammen. Nun geht es um alles. Eigentlich sollte Stahlknecht die CDU bei der nächsten Wahl anführen. Neulich wurde es geändert. Haseloff wollte nochmal antreten. Damit ist der inzwischen Ex-Innenminister raus.

  17. Es geht im Moment nur darum auf Zeit zu spielen. Sollte die CDU Mitte Januar tatsächlich den Mut finden, einen neuen Parteichef zu wähen, dann werden in der CDU die Karten neu gemischt. Am 6. Juni sind in Sachsen-Anhalt Landtagswahlen, bei denen hat der Wahlkampf also schon begonnen. Insofern tut sich die CDU keinen Gefallen damit, einer Erhöhung des Beitrags zuzustimmen. Das würde ihnen am Wahltag richtig auf die Füße fallen. Für die AfD wäre es ein Elfmeter ohne Torwart.

  18. Ob dieses „Bauernopfer“ ausreicht, ist fraglich.

    erstmal reicht es, AfD wirkt, Danke der Sachsen Anhalt AfD dafür, denn ohne diese SA – AfD gäbe es diese Entlassung des Hr. Stahlknecht nicht ,

    wir erinnern uns, Stahlknecht in Richtung Moslems Zitat…Moscheen später bauen, … “ meine Botschaft wäre: ihr dürft Moscheen bauen, aber baut sie nicht jetzt, die Bevölkerung brauche noch Zeit sich an en Islam im Land zu gewöhnen … klick !

  19. Waldorf und Statler 4. Dezember 2020 at 16:00
    []…

    wir erinnern uns, Stahlknecht in Richtung Moslems Zitat…Moscheen später bauen, … “ meine Botschaft wäre: ihr dürft Moscheen bauen, aber baut sie nicht jetzt, die Bevölkerung brauche noch Zeit sich an en Islam im Land zu gewöhnen …

    Die Dauergäste schaffen ohnehin demographisch Fakten, an die man sich als Inländer so oder so gewöhnen muss.

  20. Die Familie des Vaters Haseloffs ist seit dem 16. Jahrhundert
    in Wittenberg nachgewiesen, seine Mutter ist Heimatvertriebene
    aus Schlesien.[1] (WIKI)

    Die Bevölkerung Sachsen-Anhalts setzte sich im 7. Jahrhundert n. Chr. aus Niedersachsen (Ostfalen) und Thüringern zusammen. Hinzu kamen die im Zuge der deutschen Ostsiedlung christianisierten Elbslawen. Weiterhin leben in Sachsen-Anhalt auch Nachfahren der in den vergangenen Jahrhunderten eingewanderten Flamen und Hugenotten sowie anderer verfolgter Volksgruppen, die bei den frühneuzeitlichen Landesherren im heutigen Sachsen-Anhalt Zuflucht fanden. Nach dem Zweiten Weltkrieg kam es zur Ansiedlung von Vertriebenen und Flüchtlingen aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten und der Tschechoslowakei. Ab 1990 zogen russlanddeutsche Spätaussiedler nach Sachsen-Anhalt. Vergleichsweise klein ist der Anteil an ausländischen Immigranten; der Ausländeranteil lag Ende März 2017 bei 4,5 %.[10] Hier sind als größte Gruppe Vietnamesen zu nennen, gefolgt von Russen und Ukrainern.[11]

    Die historisch korrekte und von den Landesbehörden unterstützte Bezeichnung für die Einwohner des Landes ist Sachsen-Anhalter, das entsprechende Adjektiv sachsen-anhaltisch.[12] Daneben werden in der Umgangssprache fälschlich auch die Bezeichnungen Sachsen-Anhaltiner[13] und der im Duden verzeichnete Ausdruck sachsen-anhaltinisch[14] verwendet, wobei ‚anhaltinisch‘ jedoch einen Bezug zum Adelsgeschlecht der anhaltinischen Linie der Askanier bedeutet.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sachsen-Anhalt#Geschichte

  21. Wann merkt nun endlich auch der letzte deutsche Schlafmichel, das diese faschistischen Grünen, die über keinerlei Fachpotential verfügen, meistens auch nur von unfähigen Quotenfrauen vorgetragen, wer ist denn “ Nonnenmacher“ ?, unser Land gnadenlos zerstören!
    Ja, diese grünen Banditen arbeiten mit Vorsatz daran, uns Deutschen die Lebensgrundlagen zu zerstören! Scheinbar werden die hirntoten Unterstützer immer mehr, warum macht da Corona einen Bogen (?),
    Alle Massnahmen, die von diese Nullen und Nullinnen getroffen werden, zerstören das Land, Energiewende, Klimakrampf, CO2-Lügen, Diesel-Hetze, u.v.m., all das ruiniert uns und treibt die Leute in die Armut! Dazu holen diese Hirnlosen Schnittläucher noch Millionen Moslems ins Land, ähnlich einer Heuschreckenplage in Afrika!
    Nun soll die Regierung in SA gesprengt werden, weil die CDU einen richtigen Vorschlag teilt, diese Verblödungsgebühr GEZ und Pensionsbeschaffungsgebühr für die Lügenjournallie nicht zu erhöhen! Und ganz schlimm, die super-pöse AfD ist dergeleichen, weil richtigen Meinung!
    Da erdreisten sich dann diese poplige Grüne Nichtsnutz-Riege um das Nonnenmacher mit der Aufgabe der Koalition zu drohen? Na da tretet doch aus, Euch braucht doch keiner!
    Es gibt Neuwahlen und dann wird die AfD stärkste Kraft in SA , gut so!
    Die grünen Idioten, viele ohne Berufsabschluß, wahrscheinlich weniger im Osten, gehen dann wieder die Sonne putzen!
    Also CDU stark bleiben und beim „Nein “ bleiben, zeigt, das Ihr Volkspartei gewesen seit!

  22. über die Entlassung des Hr. Stahlirgendwas kommt mir ein Gefühl der Genugtuung, dass es mal jemanden von der politischen Großloge genau so mit in Zukunft blickender Unsicherheit kalt erwischt hat, wie es den meisten durch die C-Krise von Kurzarbeit und Existenzängsten, ohne Schuld betroffenen Leuten, etwa bayrischen Wirtshaus und Barbesitzern die ganze Zeit schon ergeht, wünsche frohes Fest Hr. Stahlknecht

  23. Eurabier 4. Dezember 2020 at 15:50

    Stahlknecht weiß nun, wie in CDU der Hase lofft!
    _______
    🙂

  24. Im Grunde spielt eine Abstimmung doch keine Rolle. In DE, auch als letzter, bleibt der öffentlich-rechtliche Propagandafunk erhalten, zu horrenden Beiträgen. Allein schon um die Mitarbeiter versorgen zu können.

  25. Richtig gemacht, Herr HaselOFF – wo kämen wir denn hin, wenn jeder seine (abweichende) Meinung sagen könnte ? Sie haben im Sinne Ihrer Kanzlerin gehandelt, die Scharte ausgewetzt und dem Schuldigen die Konsequenzen aufgezeigt. Alles für die Partei, alles für die Direktive, alles für die große Führer*in.

  26. erich-m 4. Dezember 2020 at 15:36

    Ja, aber will der Haseloff denn der Erhöhung zustimmen?. Wo ist denn das Bauernopfer? Was hat das mit der Gebührenerhöhung zu tun? Was nutzt denn die Entlassung Stahlknechts hinsichtlich der Gebührenerhöhung? Es mag ja ein Kotau vor den Grünen sein. aber wieso soll das die Ablehnung derGebühenerhöhung tangieren?

  27. Zu diesem fanatische Wahnsinn, alles ohne Plan, Ahnung, Verständnis und Rücksicht auf Konsequenzen (= Ignorieren der menschlichen Natur) per Ordre de Mufti aus der persönlichen Schneckenperspektive regeln zu wollen, selbst wenn es wieder und wieder in die Grütze geht, gibt es heute einen empfehlenswerten Artikel auf der Achse, der diesen immer wiederkehrenden Politikerwahn zur Simplifizierung und Reglementierung – sie scheitern immer! – mit den hochkomplexen, nicht zu steuernden Rückkopplungen de Natur und der Menschen untersucht.

    https://www.achgut/artikel/bitte_nicht_noch_ein_grosser_sprung

  28. Waldorf und Statler 4. Dezember 2020 at 16:23
    über die Entlassung des Hr. Stahlirgendwas kommt mir ein Gefühl der Genugtuung, dass es mal jemanden von der politischen Großloge genau so mit in Zukunft blickender Unsicherheit kalt erwischt hat, wie es den meisten durch die C-Krise von Kurzarbeit und Existenzängsten, ohne Schuld betroffenen Leuten, etwa bayrischen Wirtshaus und Barbesitzern die ganze Zeit schon ergeht, wünsche frohes Fest Hr. Stahlknecht
    —————————–

    Was ich daran nie verstanden habe….muss der Herr jetzt etwa einer geregelten Arbeit nachgehen oder irgendwann Hartz 4 beziehen? Oder hat der seine finanziellen Schäfchen schon längst im trockenen? Die Frage ist ernst gemeint.

  29. Wenn ich mal nicht mehr GEZwungen werde für diesen Bullshit zu bezahlen, habe ich gewonnen.

    Dieses Match könnte biologisch gesehen noch locker 40 Jahre dauern 🙂

  30. Das ist der „Great Reset“. Wer braucht noch Politiker … wenn wir eine Führerin haben? Strömlinge wie Stahlknallknecht werden jetzt begreifen, dass sie nur trottelige Wegbereiter zu einem „Nichts-ist-mehr-sicher“ waren. Merkel macht mit Corona den Mittelstand platt und wird auch die ehemaligen Bettvorleger entsorgen. Wozu brauch sie diese Mischpoke noch. Für die noch verbleibenden Polit-Spermien ist das ein eindeutiges Signal, sich noch mehr um die Gunst der Führerin zu bemühen. Andernfalls bleibt die Tür zu Macht & Pfründen verschlossen.

    Lieber Herr Stahlknallknecht, jetzt wechseln Sie bloß nicht zur AfD.

  31. Cicero bietet zu diesem Thema ein Interview mit Cornelia Lüddemann, der Fraktionsvorsitzende der Grünen in Sachsen-Anhalt, an.

    .
    STAHLKNECHT-ENTLASSUNG WEGEN RUNDFUNKBEITRAG
    -„AfD-Flügel in der CDU will den Machtkampf für sich entscheiden“

    EIN INTERVIEW MIT CORNELIA LÜDDEMANN am 4. Dezember 2020

    Der Streit in der CDU Sachsen-Anhalt über die Erhöhung des Rundfunkbeitrags ist eskaliert. Ministerpräsident Haseloff entlässt den Innenminister Stahlknecht. Die Grünen kündigen an, die Kenia-Koalition zu verlassen, auch wenn es nicht zur Abstimmung im Parlament kommt, so die Fraktionsvorsitzende Cornelia Lüddemann im Cicero-Interview.“

    https://www.cicero.de/innenpolitik/holger-stahlknecht-entlassung-reiner-haseloff-rundfunkbeitrag-afd-cdu-gruene-cornelia-lueddemann-sachsen-anhalt/plus

  32. Haremhab 4. Dezember 2020 at 15:58
    Der „Kampf gegen Rechts“ ist in Wahrheit der Kampf gegen das deutsche Volk.

  33. Die Telefone zwischen Merkel und Haseloff werden heiß laufen. Bloß nicht mit der AfD gemeinsame Sache machen, das muss unterbunden werden. Für die AfD wäre es gut, wenn die CDU für die Erhöhung stimmen würde. Das würde etliche ehemalige CDU-Wähler vergraulen zu Gunsten der AfD.
    Nach der Kemmerichwahl gab es doch auch ein CDU-Bauernopfer. Leider weiß ich den Namen des Politikers nicht mehr.

  34. Laßt doch die von Merkel importierten Neger und Araber die Probleme der CDU lösen.
    Vielleicht noch unterstützt von Sozen, Grünen und Linken!

    *kranklach*

  35. pro afd fan 4. Dezember 2020 at 17:10

    Oh, was habe ich denn da gerade gelesen. Herr Stahlknecht hat es gewagt ========
    Knrechte muss man knechten…

  36. Stahlknecht und Haseloff sind seit langem innerparteiliche Gegenspieler. Jetzt ist der Konflikt eskaliert. Es kracht in der CDU. Herrlich…!

  37. Dieser Darsteller eines Ministerpräsidenten lässt sich von Sozen und Grünen am Nasenring durch die Manege führen. Schließlich war im Koalitionsvertrag vereinbart worden, die Zwangsbeiträge für das Staatsfernsehen stabil zu halten. Dieser Vertrag wird nun von Sozen und vor allem den Grünen gebrochen, aus sehr durchsichtigen Motiven.

    Da der Bundeshosenanzug voll auf Linie der Grünen ist und alles, aber auch wirklich alles unternimmt, um dem deutschen Volk zu schaden, hat sie ihrem Lakaien Haseloff in Magdeburg die Weisung erteilt, seine Landes CDU auf Kurs zu bringen. Dazu gehörte dann auch, Störenfriede wie Stahlknecht zu entsorgen. Diesen Befehl der Großen Vorsitzenden hat Haseloff nun unverzüglich ausgeführt.

    Nur dass er sich damit selber aus dem Rennen genommen hat für eine Fortführung seines Amtes. In Wahrheit ist das ein Sieg der AfD. Wenn die sich jetzt geschickt verhalten, können die nur gewinnen.

  38. Der Tag wird kommen, da werden vernünftige CDU-Politiker der Länder, angefangen bei denen im Osten Deutschlands, mit der AfD erst gemeinsame Anträge verabschieden (war ja wohl schon mal) und dann gemeinsam entweder opponieren oder regieren, und das unabhängig davon, was Jörg Meuthen und seine politische Freundin Angela Merkel dazu meinen, fordern, befehlen.

  39. „Hasselhof“ muss aufpassen daß er nicht der nächste ist, der fliegt. Merkel ist deutsche Meisterin im Wegbeißen unerwünschter Politiker ihrer eigenen Partei. Dann bleibt ihm nur noch ein Opa-Job in Brüssel. „Hast Du einen Opa, schick ihn nach Europa“.
    Haseloff hat sich auch bei Corona bereits gegen Merkel gestellt. Die hellste Kerze auf der Torte scheint er auch nicht zu sein.
    Wichtiger ist: Die AfD mit Sachthemen, so wie ich sie sehen will und was beim Wähler ankommt !
    Man darf sich nicht an die Union ranwanzen aber in Sachthemen sollte man durchaus zusammen abstimmen.
    Die Klebrigen, SLUMka’s, Restle’s (gestern) und die Rote Nonne (gestern) aber auch der große Zampano im Hintergrund, RND-Mascolo ( der „Recherche“-Lügenjournalist, gestern, ein 100%iger Merkel-Pressemann) müssen toben vor Wut!

  40. INGRES 4. Dezember 2020 at 16:33
    erich-m 4. Dezember 2020 at 15:36
    Ja, aber will der Haseloff denn der Erhöhung zustimmen?
    ——————————————————————————————
    Also, was Stahlknecht gemacht hat nennt man Insubordination, ich als MP hätte ihn auch rausgeworfen.
    Das Gesetz muss durch den Landtag. Die CDU-Fraktion hat dort geschlossen NEIN zur Gebührenerhöhung gesagt, NEVER. Ob Haseloff die CDU-Fraktion umdrehen kann, keine Ahnung, wird sich zeigen.
    Im Teletext habe ich gestern gelesen, dass Merkel lieber auf die Gebührenerhöhung verzichtet, bevor die Kenia-Koalition in Sachsen-Anhalt platzt.

  41. Das Programm von ARD und ZDF ist grottenschlecht und einseitig.
    Der GEZ-Beitrag muss verdoppelt werden, damit ARD und ZDF es sich leisten können, auch mal die AfD einzuladen und bessere Arbeit zu machen.

    Das sollte die AfD mal provokativ fordern.
    Und keine Freistellung mehr von sozial Benachteiligten.
    Und dann die Berichterstattung darüber geniessen.

  42. Donnerstags ist für den krimi-Fan meist niht viel los, und so habe ich mal herumgezappt. Wie staunte ich, auf ONE eine Sendung, von 2017 (?), von NightWash zu finden, die einstens und bis 2013 Knacki Deuser moderierte, und in dieser Sendung kam kein einziges mal „Donald Trump“ und/oder „AfD“ vor, sondern es war einfach nur nette Unterhaltung. Hinreißend war Herr Schröder, als Deutschlehrer. Der hatte wirklich alles drauf, was Schüler schon vor Jahrzehnten abnervte, ich konnte mich gar nicht so schnell beölen, wie der praktisch fast meine Erfahrungen aus dem Deutschunterricht für die Mittelstufe raushaute: „Goldfisch, Hausaufgaben! Oder darf man dich nur drannehmen, wenn du dich meldest?“ Woher kennt der mich?
    https://programm.ard.de/TV/Programm/Jetzt-im-TV/?sendung=287223849554110

    Ich wollte das mal sagen, und ich hoffe, das führt nun nicht dazu, daß sie die Sendung auch noch zerstören, weil sie meinen, da wäre ihnen was entgangen.

  43. Eine derart üppige monatliche Zwangsabgabe hätte sicher auch Julius Streicher gerne für seine rot-faschistische Propaganda zur Verfügung gehabt; seine Gesinnungsbrüder der BRD-Systemmedien werden da wesentlich besser ausgestattet.

  44. Goldfischteich 4. Dezember 2020 at 18:54
    Donnerstags ist für den Krimi-Fan meist nicht viel los, und so habe ich mal herumgezappt.
    ———
    „Wolfsland“ mit Yvonne Catterfeld war doch super spannend. In diesen harten Zeit bleibt nur PC und Glotze…
    Samstag kommt Teil 2 vom Göhrde-Mörder. Auch gut. Weesenberg ist Lüneburg und der Iseforst ist die Göhrde. Deutschland 1989. Nur die Frisuren der Frauen stimmen nicht (das ist 70er-Look) und das Ford Mondeo-Polizeiauto gab es erst ab 1993…

  45. pro afd fan 4. Dezember 2020 at 19:02
    gonger 4. Dezember 2020 at 18:10

    Illner und Konsorten wollten gestern Tino Chrupalla vorführen. Ist ihnen aber nicht gelungen. Statt Spalterei gab es Optimismus.
    ——–
    Ja, habe ich in der VDO-Thek gesehen. Tino Chrupalla hat sich gegen die Rote Nonne gut geschlagen aber auch Sarah Wagenknecht war gut. Leider falsche Partei. Das Tribunal ist ausgeblieben, selbst Mascolo WDDR/NDDR/sz) hat es nicht geschafft.

  46. Glückwunsch Herr Stahlknecht, lassen Sie ruhig den MP Haseloff über das Stöckchen der Grünen mit 5,2 % und das der Arbeiterverräter mit knapp 11 % springen; diese Speichellecker hat der Wähler defacto nämlich 2016 abgewählt.
    Haseloff hat auf die lahmen Gäule gesetzt mit seiner Kenia Fraktion, also wird er letztendlich an dieser Fehlentscheidung einen Rohrkrepier nun endlich erleiden. VAMOS!

  47. Der Grußaugust aus Sachsen-Anhalt sitzt doch schon lange im Mastdarm der Raute des Grauens. Heute gab es zu Entlassung von Innenminister Stahlknecht eine Umfrage beim MDR Radio, alle sprachen sich für eine Beitragserhöhung für die Schmarotzer vom GEZ Verblödungsfunk aus, dies spiegelt die breite Meinungsvielfalt wieder, ist halt schlimmer als bei Sudelede, den gabs nur Montag Abend. Die Hetzer, Heuchler und Demagogen vom GEZ Staatsfunk sind jetzt 7 mal in der Woche und 24 Stunden aktiv. Das Kriminelle im Landtag von Sachsen-Anhalt (Striegl-Mitglied der Grün*innen) über die Entlassung glücklich sind ist natürlich kein Wunder. Übrigens sollte man eines nicht vergessen, die Grün*innen und die Scheindemokraten (SPD) sind Mitglied einer Partei von Massenmördern und Kriegsverbrecher, denn wer ließ Bomben auf Belgrad werfen ? Antwort: Josef Fischer und Rudolf Scharping. (Sogar ein wenig Gleichklang mit Scharia)

  48. an gonger
    Es ist immer schön zu sehen, wenn Politiker des Antidemokratischen Blocks ihre Demenzanfälle im GEZ Funk ausleben. (Reul)

  49. Haseloff wird zustimmen, er hat Mutti gefragt. Wähler Sachsen-Anhalts ihr seit 2021 gleich zweimal gefordert der CDU einen Denkzettel zu verpassen.

  50. Ich habe eben in den Nachrichten gesehen, daß Stahlknecht als Vorsitzender der CDU in Sachsen-Anhalt zurücktreten will. Ich weiß nicht, was den dazu bewogen hat. Hat der auch Drohanrufe von interessierter Seite erhalten?

    Ich hoffe nur, daß die CDU im Landtag von Sachsen-Anhalt stark bleibt und gegen die unverschämte Erhöhung der GEZ Propaganda-Steuer stimmt. Dieses Staatsfernsehen zur Unterstützung der Grünen muss finanziell ausgetrocknet werden!

  51. @eule54 4. Dezember 2020 at 19:46
    „Ich denke, dass Stahlknecht der AfD beitreten wird.“

    Hoffentlich als Scherz gemeint, Ihr Beitrag 😉
    Der Moscheebaujaaberspäter sollte besser bei der AKP um Mitgliedschaft nachsuchen.

  52. Taurus1927 4. Dezember 2020 at 16:37
    Waldorf und Statler 4. Dezember 2020 at 16:23
    über die Entlassung des Hr. Stahlirgendwas kommt mir ein Gefühl der Genugtuung, dass es mal jemanden von der politischen Großloge genau so mit in Zukunft blickender Unsicherheit kalt erwischt hat, wie es den meisten durch die C-Krise von Kurzarbeit und Existenzängsten, ohne Schuld betroffenen Leuten, etwa bayrischen Wirtshaus und Barbesitzern die ganze Zeit schon ergeht, wünsche frohes Fest Hr. Stahlknecht
    —————————–

    Was ich daran nie verstanden habe….muss der Herr jetzt etwa einer geregelten Arbeit nachgehen oder irgendwann Hartz 4 beziehen? Oder hat der seine finanziellen Schäfchen schon längst im trockenen? Die Frage ist ernst gemeint.
    ————
    Nach 4 Legislaturperioden im Landtag eines überflüssigen Bundeslandes hat er ausgesorgt und muss nicht mal nach Brüssel. Vorsicht, der Mann ist eine rote Socke. Kennzeichnungspflicht für Polizisten…

  53. Was machen jetzt die anderen CDUler ? Werden die jetzt ihren Chef das misstrauen aussprechen ?
    Oder aus Angst ihren Posten auch noch los zu sein ,einfach doch noch abnicken.
    Ist eben blöd wenn man macht wie Merkel will und nicht wie es der Wähler wollte .

  54. @gonger 4. Dezember 2020 at 18:10

    Haseloff ist Physiker. Nicht so eine Stasi-Tussi wie Angie mit ihren geschenkten Abschlüssen

  55. Nun geht’s los: Stahlknecht tritt als Landesvorsitzender zurück. Merkel übt offenbar so starken Druck aus, daß es ihr egal ist, ob die CDU Sachsen-Anhalt durch diesen zermalmt wird. Was für eine Nero-Politik. Die Bundesabrißbirne leistet ganze Arbeit.

  56. „Haseloff weiß seit bestimmten Ereignissen im benachbarten Thüringen, welche ultimative Forderung ihn von Bundeskanzlerin Merkel ereilen kann, wenn er es nicht schafft, seine Fraktion auf Linie zu bringen….“.

    Herr Haseloff hätte mit einer Minderheitsregierung sogar aufzeigen können, wie man(n) breite Wählerschichten auf sich vereinigt.

    So ein wenig wie GA Kemp in Georgia, erstmal alles laufen lassen bis die Tatsachen auf den Tisch kommen. Die CDU wird so in S-A (ohne die übliche Wahlfälschung) marginalisiert weil der MP keinen Arxxx in der Hose hat!

  57. Ein sichtbares Zeichen für den Verfall der CDU. Das wird sich bald noch beschleunigen. Merkel hinterlässt in nur 16 Jahren eine noch schlimmere Trümmerlandschaft in Deutschland als ihr Amtsvorgänger in 12 Jahren. Nach denen konnte man Deutschland übrigens wieder aufbauen. Diese Vernegerung & Islamisierung zurückzudrängen ist fast unmöglich. Aber wir werden das heiße Eisen anpacken müssen.

  58. Wenn den unverschämten Raffzähnen der GEZ-Zwangsgebühren Vereinigung das abgepresste Geld nicht reicht, dann sollten sie einfach mal ihre fetten Gehälter kürzen.

    Der WDR-Intendant und derzeitige ARD-Vorsitzende Tom Buhrow liegt mit abgepressten Jahresbezügen von 395.000 Euro an der Spitze.

    Es folgen der BR-Intendant Ulrich Wilhelm mit 388.000 Euro, der inzwischen pensionierte NDR-Intendant Lutz Marmor mit 365.000 Euro, SWR-Intendant Kai Gniffke mit 343.000 Euro. Der HR-Intendant Manfred Krupp kam auf 286.000 Euro (11.000 Euro mehr als drei Jahre zuvor), MDR-Intendantin Karola Wille auf 275.000, RBB-Intendantin Patricia Schlesinger auf 261.000 Euro, Radio-Bremen-Intendantin Yvette Gerner auf 270.000 und SR-Intendant Thomas Kleist auf 245.000 Euro. Zu den Einkünften des Intendanten beim öffentlich-rechtlichen Pendant ZDF lagen zuletzt die Angaben für das Jahr 2018 vor, da beliefen sich die Einkünfte des Intendanten Thomas Bellut auf 369.000 Euro.

    Quelle:
    https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/ard-nennt-einkuenfte-ihrer-spitzenverdiener-16901992.html

  59. Also vom Weihnachtsmann und vom Herr Haseloff wünsche ich mir das ER geschlossen mit seiner Fraktion zur AFD übertritt. Die politische Erschütterung würde man noch auf dem Mond wahrnehmen. Dann würde ich mir auch mal wieder eine BRD Zeitung kaufen.

  60. Ruprecht Polenz hat sich bereits als Advocatus Merkelae eingeschaltet und die CDU-Landtagsfraktion „tüchtig bearbeitet“ und ein schlechtes Gewissen gemacht, weil sie so wie die AfD stimmen will. How dare you, member of parliament? Hier sein Erguß auf dem facebook-Account der CDU-Landtagsfraktion:
    „Dem Staatsvertrag müssen 16 Länder zustimmen. 15 haben das mit Stimmen von CDU/CSU getan. Statt solidarisch mit allen anderen Unionsfraktionen zu sein, will die @cdufraktion_LSA gemeinsam mit der AfD den Staatsvertrag kippen. Merken Sie eigentlich, was Sie anrichten?“
    Hiermit und mit seinen Parteifreund-Belehrungen über das ÖRR-Vorbild BBC hat sich Polenz den offenen Zorn so manches Landtagsabgeordneten auf sich gezogen.
    Natürlich hat er auch die braune Karte gespielt: Es wäre ja typisch, daß die AfD gegen den ÖRR sei, wo dieser doch als Nachkriegsbollwerk gegen die Propaganda-Erfahrungen der Nazizeit geschaffen worden sei.
    Polenz – ein Alptraum für jeden echt Konservativen.

  61. Das ihr alle noch glaubt es werden 2021 Wahlen abgehalten, wozu erfinden die denn den Lockdown? Welle 1-23444. Nix LTW, nix BTW, durchregieren vom feinsten, wartet nur ab!

  62. Seit es die Corona-Zwangsmaßnahmen gibt, verstehe ich endlich , was es bedeutet ein Land und ein Volk auszuschalten und wie man das schafft.

  63. Xenophanes 5. Dezember 2020 at 05:38
    “ Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.“

    Das träge Volk braucht sich nur erheben.

  64. Leo S 5. Dezember 2020 at 00:48
    Wahlen werden schon noch abgehalten, diese sind aber alle gefälscht. Merkel und Konsorten werden zur Briefwahl aufrufen, wegen der Ansteckung, versteht sich. Diese kann man am besten fälschen.

  65. Nuada 5. Dezember 2020 at 10:16
    Einfach mal vom Sofa runter kommen und raus auf die Straße.
    Im leichteren Fall die AfD wählen.

  66. @ pro afd fan 5. Dezember 2020 at 10:29

    Einfach mal vom Sofa runter kommen und raus auf die Straße.
    Im leichteren Fall die AfD wählen.

    Diejenigen, die das für eine gute Idee halten, tun das doch bereits.

  67. Es wird ja immer so getan als seien 86 Cent nur Peanuts, gut für Grünen Wähler die fünf Mal im Jahr in die Südsee fliegen, ist es eine Briefmarke auf einer Postkarte. Aber ich verstehe nicht warum SPD und Linke für die Gebührenabzocke sind da gerade diese beiden Parteien im Wahlkampf versprochen haben gegen die Zwangsgebühr zu stimmen! Für Jemand der für Mindestlohn buckeln muss, heißt das 10,32 Euro weniger pro Jahr, praktisch eine Stunde umsonst arbeiten, damit der Intendant des WDR seine 395000 Jahresgehalt bekommt! Wie erklären diese beiden Parteien,dass ihren Wählern?.

  68. # LEO 0.48 h:

    Gefälscht wurde und wird auch weiterhin. Aber immer hinterhältiger. Wie die Linken eben so sind.

    Ich glaube allerdings daran, daß die watschelnde FdJ-Sekretärin die BT-Wahlen verhindern will, damit sie geschäftsführend im Amt bleiben kann, um ihren Vernichtnugsfeldzug gegen das deutsche Volk vollenden kann.

    Söder, Laschet, Röttgen Merz oder neuerdings auch Brinkhaus, werden sich selbst de-installieren, weil sie den Corona-Irrsinn alle mitmachen und Mutti läßt sie alle ins offene Messer rennen. Haben alle keinen Arsch in der Hose.

    …..und wie sagte „ES“ vor krzem ganz unverbindlich in einem Nebensatz bzgl. der bevorstehenden BT-Wahl:

    ……ich trete ja sozusagen nicht (mehr?) an……

  69. Merkel und ihre Lakkeien haben mindestens 3 Punkte auf ihrer Seite:
    – es gibt kein Westfernsehen mehr
    – die immer noch meist genutzten Medien sind unter Regierungskontrolle
    – das Bildungssystem ist im Niedergang

    Mit Hilfe von Corona wird aktuell freies Unternehmertum (hauptsächlich das Hotel- und Gaststättengewerbe) trotz des Umsetzens von Hygieneregeln erstickt.
    Es wird alles getan, um den Sozialismus zum Sieg zu verhelfen.
    Und das Schlimmste:
    Es kann immer noch genug Geld aus dem Hut gezaubert werden, um sich Wählerstimmen erkaufen zu können (z.B. durch Ausgleichzahlungen für das erzwungene Nichtstun).

    Der Weg zurück wird verdammt steinig werden.

  70. Die geplante Erhöhung des Zwangsgeldes für rotgrüne/ und Regierungs- Propaganda ist für mich persönlich so, als müsse ich für Unrat, den jemand ständig bei mir abzuladen versucht, künftig noch tiefer in die Tasche greifen.
    Dass man noch nicht verpflichtet ist, sich die GEZ- Sendungen anzutun, ist dabei nur ein schwacher Trost.

  71. Die GRÜN-ROT-LINKE-Sozen-Bande kennt kein Tabu, wenn es darum geht die Menschen im Lande auszuplündern – in bester „Highwayman“-Tradition!

Comments are closed.