Das Trump-Team präsentierte am Donnerstag explosive Beweise für den möglichen Wahlbetrug bei der US-Präsidentschaftswahl: Überwachungsvideos aus dem Auszählungszentrum „State Farm Arena“ in Atlanta zeigen, wie Rollkoffer voller Stimmen unter einem Tisch hervorgeholt werden, nachdem das Wahlzentrum geräumt wurde.

Am Wahlabend des 3. November gegen 22:25 Uhr wurden in Atlanta alle Anwesenden gebeten, das „State Farm Arena“ aufgrund eines angeblichen Wasserrohrbruchs zu verlassen. Es gibt bis heute keine Nachweise eines solchen Rohrbruchs, keine Reparaturaufträge, keine Rechnungen etc.

Am 3. Dezember zeigte die Sprecherin der Trump-Kampagne, Jacki Pick, bei der Anhörung vor dem Senat von Georgia mehrere Überwachungsvideos aus der „State Farm Arena“, die dokumentieren, wie mehrere Mitarbeiter zurückbleiben, ohne mit einem sichtlichen „Rohrbruch“ kämpfen zu müssen, und um ca. 23 Uhr mit der Auszählung weitermachen.

Mitarbeiterin holt einen Rollkoffer aus dem Versteck

Das Video zeigt, wie ab 23:02 Uhr vier Rollkoffer voller Stimmzettel von unter dem Tisch hervorgezogen werden, und zu den Auszählungstischen gefahren werden. Die Mitarbeiterinnen holen Stapel von Stimmen aus den Koffern und beginnen sie zu zählen:

Mitarbeiterin holt einen Stapel Stimmen aus dem Koffer
Mitarbeiterin legt die neuen Stimmen auf den Tisch
…und beginnt sie in die Zählmaschine einzuführen

Der US-Blog „Gateway Pundit“ glaubt, eine der Mitarbeiterinnen identifiziert zu haben, die Koffer voller Stimmen aus dem Versteck hervorgeholt hätten: Ruby Freeman, eine schwarze Frau in einem lila T-Shirt mit der Aufschrift, „Lady Ruby“, habe ihre Handtasche auf ihrem Schreibtisch gelassen, auf der der Name ihrer Firma „LaRuby“ zu sehen sei. Die Aufseherin, die um 8:22 h den Tisch mit den Koffern platziert und um 22:25 h alle nach Hause geschickt hat, soll laut Gateway Pundit ihre Tochter Shaye sein.

Die Mainstream Medien schweigen bisher zu der explosivsten Enthüllung des Jahres – auch in Deutschland.

Die Sprecherin des Staatssekretärs von Georgia, Frances Watson, verstrickte sich schnell in Widersprüche, behauptete die Stimmen seien auf den Tischen gewesen und von dort in die Koffer deponiert worden, was dem Video widerspricht. Watson behauptete auch unrichtigerweise, dass die Auszählung öffentlich stattfand und dass zu keiner Zeit die Beobachter angewiesen wurden, den Raum zu verlassen.

Das Justizministerium stellte klar, dass es die Untersuchung von Unregelmäßigkeiten bei der US-Wahl nicht abgeschlossen habe. Zahlreiche deutsche Medien hatten – ausgehend von einer einzigen irreführenden Meldung von Associated Press – fälschlicherweise gemeldet, US-Justizminister William Barr sehe „keine Beweise“ für Wahlbetrug.

In Georgia hielten die Republikaner am Donnerstag im Abgeordnetenhaus Anhörungen zum Wahlbetrug ab und forderten den Staat zu einer Überpüfung aller Stimmen samt Unterschriften auf. In Atlanta wurde anscheinend ein Server der Firma Dominion Voting durch Wahlbeamte gelöscht, nachdem ein Richter aufgrund der Klage von Anwältin Sidney Powell deren Sicherstellung angeordnet hatte. Videoaufnahmen gingen viral, die zeigten, wie ein Dominion-Angestellter in Georgia Daten auf einen USB-Stick lädt und an einem externen Laptop bearbeitet. Wahlcomputer sollen eigentlich gegenüber externen Zugriffen geschützt sein.

In Michigan hielten die Republikaner am Dienstag sieben Stunden lang Anhörungen zum Wahlbetrug ab, mit zahlreichen Datenexperten und Augenzeugen für Wahlbetrug, die teils von aggressiven Antifa daran gehindert werden sollten, das Gebäude zu betreten. Die schwarze Republikanerin Dr. Linda Lee Tarver sagte aus, dass der Wahlbetrug in schwarzen Gemeinden in Michigan epidemisch sei. Tarver habe 25 Jahre als Wahlbeobachterin und sieben Jahre als Wahlbeauftragte gedient. Der Wahlbetrug finde seit „Jahrzehnten“ in den Gemeinden Detroit, Flint und Pontiac statt, so Tarver. Sie habe gesehen, wie „Stimmensammler“ stapelweise Stimmen abgeliefert hätten. Sie habe Briefwahlstimmen gesehen, die keine Falten aufwiesen, offensichtlich also nie in einem Kuvert gesteckt hätten. Die republikanischen Wahlbeobachter seien beleidigt, beschimpft, drangsaliert und hinausgeworfen worden, was eine Straftat darstelle. 71 Prozent der Stimmen aus Detroit könnten nicht nachvollzogen werden, so Tarver. Es müsse eine komplette Überprüfung aller Stimmen stattfinden. Mehrere andere Zeugen in Michigan bestätigten, dass mitten in der Nacht palettenweise Stimmen für Joe Biden angeliefert wurden, die wie Fotokopien aussahen. Die „Dominion“ IT-Mitarbeiterin Melissa Carone sagte aus, dass eine einzige Stimme acht bis zehn mal gescannt und gezählt wurde.

In Pennsylvania sagte der Post-Fahrer Jesse Morgan aus, er habe am 21. Oktober eine LKW-Ladung von bis zu 288.000 gefälschten Stimmen aus Long Island (New York) nach Pennsylvania gefahren, was sich am elektronischen Fahrtenschreiber seines LKWs nachweisen lasse. Laut des Trump-Anwalts Phil Kline fuhr am 4. November wieder ein LKW voller Stimmen aus New York nach Pennsylvania. New York City gilt als Hochburg der Demokraten und Sitz vieler „zivilgesellschaftlicher NGOs“.

Der Abgeordnete Mike Kelly, Republikaner aus Pennsylvania, hat beim Supreme Court der USA beantragt, die Zertifizierung der Wahlergebnisse aus Pennsylvania aufzuheben, da die Verlängerung der Abgabefrist für die Briefwahl in Pennsylvania gegen die Verfassung des Bundesstaates verstoße. Der republikanische Senator Ted Cruz aus Texas hat in einem Schreiben das Oberste Gericht der USA ermutigt, dem Eilantrag stattzugeben.

In Wisconsin verwies das oberste Gericht eine Klage der Trump-Kampagne an das Oberlandesgericht. Bis zu 221.000 Stimmen sollen betroffen sein.

in Arizona hätten die Republikaner nach der zehnstündigen Anhörung am Montag „mehr als genug Beweise“ für eine Klage, so der Abgeordnete Andy Biggs, der eine forensische Untersuchung aller Stimmen forderte. Die Trump-Anwälte Rudy Giuliani und Jenna Ellis hatten nach der Anhörung vom Montag (Freie Welt berichtete) die Abgeordneten von Arizona aufgefordert, die Wahlmänner selbst zu bestimmen.

In Nevada beginnt diese Woche die Vernehmung von bis zu 15 Zeugen. Trump-Anwalt Jesse Binnall sagte dem Richter, die Zeugen werden beweisen, dass Stimmen auf Festplatten „auf magische Weise erschienen sind.“ Trump-Sprecherin Kayleigh McEnany  wunderte sich im Gespräch mit Sean Hannity, dass die Demokraten in Nevada plötzlich eine Mannschaft aus zehn Top-Anwälten „gegen unsere zwei“ aufgefahren hätten, inklusive den Promi-Anwalt Marc Elias der Firma Perkins Coie, die im Wahlkampf 2016 für die Clinton-Kampagne das sogenannte „Steele-Dossier“ in Auftrag gegeben habe.

In Nevada tauchten Bilder auf, die belegten, dass Wähler der indigenen Stämme illegalerweise Gutscheine für ihre Stimmen erhalten hätten. Die Sprecherin der Reno-Spark Indigenen Vertretung Bethany Sam bot in einem Video „extra Schmiere“ fürs Wählen: „Wir haben hier 25 Gutscheine von je 25 Dollar, vier Gutscheine für je 100 Dollar und vier Gutscheine für je 250 Dollar zu verlosen“, so Sam in einem Video. Laut Epoch Times gebe es Hinweise für ähnliche Gutscheinaktionen aus acht anderen Bundesstaaten, darunter Arizona, Wisconsin und Minnesota. Stimmen zu kaufen ist ein Bundesverbrechen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

118 KOMMENTARE

  1. Wie lange wollen die Medien in der BRD noch zu diesen kriminellen Vorfällen schweigen und somit den Betrug an den Wahlen in der USA decken?

    Die etablierten Medien machen sich jeden Tag unglaubwürdiger und treten nur noch als Staatsmedien auf so wie damals in der DDR bei Honecker.

  2. Es ist Jedem auch den Trumpgegnern klar das bei der Wahl was gedreht wurde auch wenn die das nicht zugeben wollen . Nur hat der Präsident sehr mächtige Feinde auch in den eigenen Reihen . Es dürfte sich äußerst schwierig gestalten das ganze Ausmaß gerichtsverwertbar zu belegen um eine Annullierung zu erreichen . Das Einzige was mir im Moment Hoffnung macht ist : Trump ist ein Kämpfer und er wurde bis Jetzt noch immer unterschätzt .

  3. Leider wird das nichts nützen!

    Selbst wenn alles zu 100% beweisbar ist, sie werden es schlicht ignorieren.

    Ich stand selber schon gegen eine Behörde vor Gericht, war 110% im Recht und der Richter hat mir vor der Verhandlung ins Gesicht gesagt das ich verlieren werden.

    Dieses System ist krank, hier hilft nur ein großer Schnitt

  4. Niemand, der die hier veröffentlichte letzte Rede von Trump hinsichtlich der kriminellen Umstände der US-Wahl gelesen hat, kann der Meinung sein, dass Biden rechtmäßig ins Amt des US Presidenten gewählt wurde.

  5. Diese Fakten muß jedes Gericht der Welt gelten lassen sofern es nach Recht und Ordnung und gesetzlichen Grundlagen urteilt.

    Die etablierten Medien in unserem Land können das unmöglich verschweigen!

    Die Faktenlage ist eindeutig pro Trump und gegen Biden!

    Trump hat die Wahl in den USA mit einem Erdrutschsieg gewonnen alle anderen Behauptungen in den Medien sind Lügen und Propaganda gegen die Wahrheit und gegen Donald Trump.

  6. Die Beweise von Betrug häufen sich dermaßen dass das Höchste Gericht, das Supreme Court, es nicht mehr unterlassen kann, einzuspringen. So wird die Kontroverse ziemlich bestimmt bis zum Einschwörungsdatum im Januar weitergehen. Wie geht es dann weiter? Das US-Grundgesetz sieht vor dass das Supreme Court die Wahl im Extremfall annullieren kann, und der Präsident dann vom Kongress gewählt werden kann, un zwar so: Der Senat darf den Präsidenten wählen, und das Unterhaus den Vize.

  7. Und nächstes Jahr wird Merkel wieder Kanzlernde werden…..

    Ich denke immer an die Bundestagswahlen 2013, als die konservativ-bürgerliche AfD zum ersten Male gegen die Blockparteien antrat:

    Bei der Prognose um 18:00 lag sie bei 4.9% und sank dann von „Hochrechnung“ zu „Hochrechnung“ bis zum „amtlichen Endergebnis“ auf 4.7% ab.

    Das waren 2.056.985 „offizielle“ Zweitstimmen von 43.726.856 „gültigen“. 0.3% machten ergo 131.000 Stimmen aus. In jedem Wahlbezirk so ein paar Stimmen umdesignen und dann noch die Antifajusos bei der Auszählung der Briefwahlen und schwupps ist die AfD draußen. 2017 waren es 6.6 Millionen Stimmen, da konnten selbst grüne Gymnasiastende nicht mehr flächendeckend fälschen, da waren es einfach zu viele!

    Gerade rief Herr Haldenwang vom BVS bei mir an und fragte, ob ich einen Aluhut trage.

    Ich verwies ihn auf:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article150236737/Schueler-zaehlten-falsch-nun-ein-Sitz-mehr-fuer-die-AfD.html

    BREMEN-WAHL
    Schüler zählten falsch, nun ein Sitz mehr für die AfD

  8. Wenn auch nur in einem einzigen der umstrittenen Staaten Wahlbetrug zugunsten der DEMs nachgewiesen wird können die DEMs einpacken!

  9. Rollkoffer mit illegalen Stimmen, Lastwagen mit 100%-Biden-Stimmen, Biden-Stimmen, die mehrfach in die Zählmaschinen gesteckt werden.

    Das klingt verrückt, aber ich halte das alles für plausibel!

    Trump muss ja wirklich mit einem Riesen-Vorsprung gewonnen haben, wenn trotz der ganzen Betrügereien nur ein mageres Plus für Biden rausgekommen ist.

    Aber selbst wenn man den US-Wahlkampf nur im GEZ-Fernsehen verfolgt hat, konnte man sehen, dass zu Trumps Wahlkampfauftritten tausende Menschen kamen, während Biden auf Parkplätzen vor gerade mal 20, 30 Autos geredet hat.
    Wahrscheinlich hat man die deswegen in Auto gesteckt, damit man im TV nicht nur ein armseliges Häufchen Zuhörer sieht.

    Und vermutlich hatte man sich mehrere Betrugsmaschen vorher überlegt – sichere Methoden und solche, die leichter auffliegen können.
    Aber als klar war, dass Trump so viele Stimmen bekommen würde, musste man ALLE Stufen des Betrugs zünden.

    Das sollten sich die Amerikaner aber nicht bieten lassen. Wenn Trump gerichtlich nicht weiter kommt, dann sollte es einen Aufstand geben. Zum Glück haben die konservativen Amerikaner alle eine Waffe zu Hause, das ist dann echte Demokratie, im Sinne von Volksherrschaft.

  10. Im US – Senat haben die Republikaner die klare Mehrheit (?Republikaner 52 ?Demokraten 46 ?Unabhängige 2)
    Im Senat (Oberhaus) haben die Demokraten bisher nur einen Sitz hinzugewonnen, die Republikaner behalten hier also weiterhin die Mehrheit. Im Repräsentantenhaus (Unterhaus) haben die Demokraten sogar Sitze verloren.

    Obwohl die Demokraten Millionen Dollar in ihre Wahlkampagne gesteckt haben, unterlagen sie im Kampf um die Mehrheit in den Parlamenten von Texas, North Carolina, Pennsylvania, Michigan und weiteren wichtigen Bundesstaaten. David Abrams vom State Leadership Committee der Republikaner höhnte: „Die Demokraten haben hunderte Millionen Dollar ausgegeben, um in den Bundesstaaten Machtwechsel herbeizuführen. Bisher haben sie allerdings überhaupt nichts vorzuweisen.“

    Besonders in den Bundesstaaten, die von Republikanern kontrolliert werden, kam es zu Angriffen auf das Recht auf Abtreibung und das Wahlrecht. Der Zugang zu legalen Möglichkeiten der Abtreibung wurde noch weiter eingeschränkt und Wähleridentifikations-Maßnahmen ausgeweitet. Damit wird es besonders Arbeitern und Armen zusehends erschwert, sich an Wahlen zu beteiligen. Die Demokraten haben diesen Angriffen auf demokratische Rechte keinen ernsthaften Widerstand entgegengesetzt.

    Die Mehrheiten in den Parlamenten der Bundestaaten sind bei der diesjährigen Wahl von besonderer Bedeutung. Denn im nächsten Jahr werden, wie alle zehn Jahre nach einer Volkszählung, die Wahlkreise neu zugeschnitten. Dabei spielen die Aussichten der Parteien auf künftige Wahlsiege eine wichtige Rolle. Insgesamt werden auf diese Weise die Interessen der Wirtschaftselite befestigt.

    In Texas, dem Bundesstaat mit der zweigrößten Bevölkerung in den USA, wo die Republikaner beide Kammern des Parlaments kontrollieren sowie den Gouverneur stellen, wird eine Neuaufteilung der Wahlkreise auf der Grundlage der „Bevölkerung stimmberechtigter Bürger“ statt auf der Gesamtzählung der Bevölkerung in Erwägung gezogen. Auf diese Weise würden alle von der Wahl ausgeschlossen, die keine Staatsbürger sind, also überwiegend Hispanoamerikaner. Außerdem wären die Demokraten in ihren Hochburgen im Süden von Texas sowie in schnell wachsenden Stadtteilen von Dallas und Houston schlechter repräsentiert.

    Bei der Wahl der Gouverneure konnten die Demokraten nirgendwo einen Sieg gegen einen Republikaner erzielen. Sie unterlagen auch im Rennen um den frei gewordenen Gouverneursposten im Bundesstaat Montana, dessen bisheriger Inhaber, der Demokrat Steve Bullock, erfolglos als US-Senator kandidiert hatte. Der Republikaner Greg Gianforte setzte sich gegen Bullocks Stellvertreter Mike Cooney durch und beendete damit die mehr als 16 Jahre andauernde Herrschaft der Demokraten in diesem Bundesstaat, in dem bei Präsidentschaftswahlen in der Regel für den republikanischen Kandidaten gestimmt wird.

  11. @OpiDoc79 4. Dezember 2020 at 11:27

    „Das sollten sich die Amerikaner aber nicht bieten lassen. Wenn Trump gerichtlich nicht weiter kommt, dann sollte es einen Aufstand geben. Zum Glück haben die konservativen Amerikaner alle eine Waffe zu Hause, das ist dann echte Demokratie, im Sinne von Volksherrschaft.“
    Na wen es danach geht muss man die Nichtwähler bewaffnen.

    @ brontosaurus 4. Dezember 2020 at 11:27

    „Wenn auch nur in einem einzigen der umstrittenen Staaten Wahlbetrug zugunsten der DEMs nachgewiesen wird können die DEMs einpacken!“
    Dan steht es 1 zu 1 ! Die Sache mit den gefälschten Wahlboxen war nicht ohne!

  12. ridgleylisp 4. Dezember 2020 at 11:20
    Die Beweise von Betrug häufen sich dermaßen dass das Höchste Gericht, das Supreme Court, es nicht mehr unterlassen kann, einzuspringen. So wird die Kontroverse ziemlich bestimmt bis zum Einschwörungsdatum im Januar weitergehen. Wie geht es dann weiter? Das US-Grundgesetz sieht vor dass das Supreme Court die Wahl im Extremfall annullieren kann, und der Präsident dann vom Kongress gewählt werden kann, un zwar so: Der Senat darf den Präsidenten wählen, und das Unterhaus den Vize.
    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    Ich las neulich, dass im Falle der Supreme Court würde die Wahl als stark fehlerbehaftet einstufen, diese dann quasi als nicht stattgefunden gewertet und Trumps jetzige Amtszeit, bis zur nächsten regulären Wahl in vier Jahren einfach so weiter geht.
    Es kommt noch wilder: Die nächsten vier Jahre würden zur 1.Amtszeit gerechnet , er könnte dann also 2024 erneut antreten.
    Keine Ahnung ob dies realistisch ist.

  13. Unsere Stalinova, aka Zonenmastgans, will Ungarn und Polen vom Corona-Hilfspaket der EU ausschliessen, weil diese Länder keine islamischen Asylbetrüger aufnehmen will.
    Da wird die EU wohl bald nur noch aus 25 Staaten bestehen.
    Man sollte sich rechtzeitig ein Grundstück oder eine Immobilie in Ungarn oder Polen sichern.

  14. Interessant ist stets eine Art Gegenprobe.

    Hier bietet sich der Vergleich mit der Berichterstattung zur Wahl in Weißrußland an. Unisono behaupten Staatsfunk und regimenahe bundesdeutsche Medien, Lukaschenko habe massiv betrügen lassen, er habe tatsächlich krachend verloren. Konkrete Anwürfe zu Wahlfälschungen werden auch erhoben, aber so wirklich greifbar fand ich bislang nichts dazu. Vielleicht kann jemand helfen.

    Dagegen dann die US-Wahl: Das Team Trump führt haufenweise Hinweise auf Wahlbetrug an, und kein Wort dazu in den MSM. Dafür wird immer von „president elected“ Biden geredet – obwohl selbst begeistertster Biden-Fan wissen wird, daß der das derzeit eben noch nicht ist (ganz egal, was noch kommt), das wird er allenfalls nach dem Wahlmännertreffen sein. (Da haben wohl BRD-Medienfritzen wieder neuen Begriff aufgeschnappt und plappern den unhinterfragt ins Mikro, klingt ja so schön kennerisch-weltmännisch.)

    Ich vermag nicht zu beurteilen, was bei beiden Wahlen wirklich Phase ist, aber daß hiesige MSM maximal schlagseitig sind, um nicht zu sagen grundverlogen, das weiß ich und solches Wissen verfestigt sich anhand dieser Art von „Berichterstattung“.

    Lügenpresse – halt die Fresse! ist sprachlich nicht schön, aber wohlverdient.

  15. Wenn jemand ein Verbrechen plant, dann muss er doch, so nicht vernunftbefreit, alle Eventualitäten, die ihn überführen könnten, in Betracht ziehen und Vorkehrungen treffen.

    Warum sind die Demokratenden flächendeckend so dreist, wohlwissend, dass es rauskommen könnte? Oder sind die aufgedeckten Wahlbetrügereien nur die Spitze des Eisbergs?

  16. @ Doppeldenk 4. Dezember 2020 at 11:06

    Niemand, der die hier veröffentlichte letzte Rede von Trump hinsichtlich der kriminellen Umstände der US-Wahl gelesen hat, kann der Meinung sein, dass Biden rechtmäßig ins Amt des US Presidenten gewählt wurde.

    Ich stimme Ihnen vollkommen zu. Doch es sind ja selbst hier Leute unterwegs, die uns Corona als Todesseuche verkaufen wollen, bei der sich die Leichen in den Straßen stapeln. Will damit nur sagen: jeder noch so große Bluff und Fake der durchtriebenen „Eliten“ findet Befürworter, selbst in einem politisch unkorrekten Forum, warum auch immer.

    Zu den USA: Dear Donald, get them all! Es ist genau der richtige Zeitpunkt, den verdammten Deep State zu zerschlagen und einige der übelsten Protagonisten hinter Gitter zu bringen. An die Drahtzieher im Hintergrund – jeder hier weiß, wen ich meine – wird man leider kaum rankommen.

  17. Eurabier 4. Dezember 2020 at 12:16

    Wir hatten zuerst gemeint, ein flächendeckendes Verbrechen in diesem Ausmaß könne es nicht geben, weil man da zu viele Mitwisser hätte. Die könnten unmöglich alle dichthalten.
    Wenn ich das allerdings nun so betrachte, waren es wohl nicht die Mitwisser sondern die ehrlichen Wähler, die am Wahlablauf Anstoß nahmen….

  18. Ich kann mehrere Rollkoffer erkennen.
    Wir wissen aber nicht, ob sich darin Stimmzettel befanden.
    Falls es Stimmzettel waren, gibt es keine Beweise, dass es Trump Stimmen waren.
    Falls es Trump Stimmen waren, wer beweist, dass es auch in anderen Staaten so war?
    Biden wird der nächste Präsident – LEIDER!

  19. Eurabier 4. Dezember 2020 at 11:27

    Und nächstes Jahr wird Merkel wieder Kanzlernde werden…..

    Ich denke immer an die Bundestagswahlen 2013, als die konservativ-bürgerliche AfD zum ersten Male gegen die Blockparteien antrat:

    Bei der Prognose um 18:00 lag sie bei 4.9% und sank dann von „Hochrechnung“ zu „Hochrechnung“ bis zum „amtlichen Endergebnis“ auf 4.7% ab.

    .
    Stimmt nicht.
    Die 4,9 % blieb wie
    fest gegossen den ganzen
    Abend stehen. Erst am
    nächsten Morgen
    waren’s dann
    4,7 % …
    .

  20. @ Neumann
    Bleiben sie besser auf ihren linken Internetseiten und belästigen sie nicht denkende Menschen mit ihren dümmlichen-links-grünen Unsinn.

    An die Readakltion
    Warum lassen sie solche offentsichtlichen linken Trolle hier kommentieren?

    Donald Trump ist und bleibt Präsident der USA! Gott sei Dank!

  21. Mr. Trump, bitte kämpfen Sie weiter. Wer es mit dem Teufel aufnehmen muss, braucht einen langen Atem.

  22. Neumann
    4. Dezember 2020 at 12:30

    Ich kann mehrere Rollkoffer erkennen.
    Wir wissen aber nicht, ob sich darin Stimmzettel befanden.
    Falls es Stimmzettel waren, gibt es keine Beweise, dass es Trump Stimmen waren.
    Falls es Trump Stimmen waren, wer beweist, dass es auch in anderen Staaten so war?
    Biden wird der nächste Präsident – LEIDER!

    Dumm dümmer am dümsten.

  23. Eurabier 4. Dezember 2020 at 12:16

    „Wenn jemand ein Verbrechen plant, dann muss er doch, so nicht vernunftbefreit, alle Eventualitäten, die ihn überführen könnten, in Betracht ziehen und Vorkehrungen treffen.“
    Ich sehe das so: Das ist wie mit Gewohnheitsverbrecher. hatten sie ein paar Mal Erfolg, werden sie immer dreister.
    Weiterhin bin ich der Meinung, dass das Trump-Team schon im Vorfeld gewusst hat, was da laufen soll.
    Sie haben den Deep-State sozusagen ins offene Messer laufen lassen.

  24. Die Aufnahmen sind unscharf aber war da neben den Rollkoffern auch Schäubles Bargeldkoffer zu sehen?

    Ich kann es aber nicht erkennen!

  25. Unsinn Wuehlmaus.
    Keiner spricht von Todesseuche.
    Allerdings ist es auch keine Art von Grippe.

  26. @Eurabier 4. Dezember 2020 at 12:16

    „Warum sind die Demokratenden flächendeckend so dreist, wohlwissend, dass es rauskommen könnte?“

    Wenn ich betrachte, mit welcher Selbstverständlichkeit Vertreter hiesiger ö-r-Medien selbst dummdreisteste Lügen wiederholen (die Tage irgendwo wieder „Hetzjagd von Chemnitz“), erstaunt mich das nicht. Wahlweise leben die in abgeschotteten Blasen, selbstreferenziell, daß die ihren Unsinn selbst glauben, oder die sind derart lügengewohnt-kriminell, daß die gar nicht anders mehr können – wohlwissend, daß Tag der Abrechnung kommen könnte.
    Vermutlich ist beiderlei dabei.

  27. Ohnesorgtheater
    4. Dezember 2020 at 11:00

    „Wie lange wollen die Medien in der BRD noch zu diesen kriminellen Vorfällen schweigen “

    Eine gute Frage, die ich Ihnen gerne beantworte. Frau Dr Merkel hat einfach die Medien aufgefordert, das Maul zu halten. Sie kann das.

    Sie freut sich so sehr über Biden.
    Endlich ein Präsident, mit dem sie intellektuell Schritt halten kann. Sie täuscht sich zwar wie immer, denn Biden ist ihr an geistiger Frische meilenweit voraus, aber sie hat einfach Präsident Trump satt, der wahrheitsgemäß schlicht und einfach öffentlich sagte: She is stupid.

    Genau der Meinung bin ich seit langem auch. Aber ich möchte nicht missverstanden werden. Ich bewundere Frau Dr Merkel, wie sie mit so geringen intellektuellen und moralischen Fähigkeiten ein so hohes Amt erringen konnte. Das hat nicht einmal Frau Roth geschafft, obwohl sie mein absolutes Vorbild für Inklusion ist.

    Jeder kann in Deutschland alles werden, unabhängig von Moral, Intelligenz und Bildung.

  28. @ Neumann 4. Dezember 2020 at 12:30

    Ich kann mehrere Rollkoffer erkennen.
    Wir wissen aber nicht, ob sich darin Stimmzettel befanden.
    Falls es Stimmzettel waren, gibt es keine Beweise, dass es Trump Stimmen waren.
    Falls es Trump Stimmen waren, wer beweist, dass es auch in anderen Staaten so war?
    Biden wird der nächste Präsident – LEIDER!

    Das hätten Sie wohl gerne! Wer in einem politisch-unkorrekten Forum unterwegs ist und die erdrückenden Beweise zu Gunsten Donald Trumps auch jetzt noch relativiert, verfolgt m.A. andere Ziele. Und klar doch, in den Rollkoffern waren nur schmackhafte Burger von MacDoof. Der neue Präsident ist der alte. Der korrupte Demokratten-Zausel Biden kann froh sein, wenn er seinen Lebensabend im Seniorenstift und nicht hinter schwedischen Gardinen verbringen darf – vermutlich wird man ihm keine direkte Beteiligung am dreistesten Wahlbetrug aller Zeiten nachweise können.

  29. Echt geil!
    Unter uns: ich kann mir einfach nicht vorstellen, daß Giuliani bzw Powell als ehem Bundesstaatsanwältin und Justiz Profis sich derart aus dem Fenster lehnen, wenn es nicht knallharte Beweise gäbe.
    Jetzt Können sich nur noch die Richter am SC querlegen, und die „Beweise“ ablehnen, um Trump auszubremsen.

  30. Was im hochtechnisierten Amerika möglich ist, ist hier schon lange möglich! Wenn die Antifa-Leute sich für 30 Euro bei einem Wahlbüro als Auszähler eintragen, können sie gemeinsam auszählen was immer sie wollen! Es gibt keinerlei Überprüfung der Auszähler. Nicht Maschinen zählen die Wahlzettel, sondern unkontrollierte Leute! Die Wahlzettel werden in 8er-Gruppen nur mündlich ausgezählt und zu Papierhaufen gestapelt, auf Zuruf werden die Auszählungsergebnisse eingetragen. Niemand kontrolliert niemanden. Ich habe einmal mitgemacht und war schockiert, wie einfach es geht und ja, als ein paar Stimmen (etwa 6) zum Schluss „verrechnet“ werden mussten, sagte der „Tischleiter“ wie selbstverständlich, dass die zum Schaden der AfD verrechnet werden. Niemand widersprach am Tisch außer mir. Wobei ich es für sicherer halten musste zu betonen, keine AfD Wählerin zu sein und man zu der Partei stehen könne wie man wolle, aber im Sinne der Gerechtigkeit dürfe man bei einer Wahlauszählung nicht machen was man wolle.

  31. Die Demokraten haben eine katastrophale Wahlniederlage erhalten.

    Man muss aber berücksichtigen dass es für den Clinton Clan, wie auch für die beiden Obamas einem Todesurteil gleichkommt, wenn sie von einem erneut gewählten Trump vor Gericht gezerrt werden.

    Besonders die Clinton schrecken vor einem Mord nicht zurück. und Obama gibt gerne den letzten Cent, um von der US-Justiz nicht belästigt zu werden.

    Biden ist zwar der typische korrupte Demokrat, aber er ist relativ harmlos

  32. Solche Bilder kennt man nicht einmal aus den letzten Tagen der DDR, als Stasi-Zugriffskommandos die Andersdenkenden aus der friedlich demonstrierenden Masse holen wollten.

    Irgendwo in Merkeldeutschland:
    Teil 1: https://video.twimg.com/ext_tw_video/1334560552253853699/pu/vid/272×480/Ebp3k_opHMTeeTD7.mp4
    Teil 2: https://video.twimg.com/ext_tw_video/1334560881779363841/pu/vid/272×480/GQaqxOHEfk1fb7bj.mp4

    Liebe PI-Leser, liebe Mitleser, wir sind alle Zeitzeugen dieser Merkeldikatur. Sammelt und sichert solche Bilder wann und wo immer ihr könnt. Je dezentraler gelagert, umso besser. Die Zeit wird kommen, dann werden wir solche Videos als Tatsachenbeweise gegen diese Polizeikalfaktoren brauchen. Solche Verbrecher gehören zweifelsfrei vor ein ordentliches Gericht.

  33. 18_1968
    Dagegen dann die US-Wahl: Das Team Trump führt haufenweise Hinweise auf Wahlbetrug an, und kein Wort dazu in den MSM.“
    ****************
    Die Macht der Rotationspressen und TV Sender, und noch dazu in SPD Händen. In USA sind es Demokraten hörige Rotationspressen, die den Daumen drauf halten.

  34. Wenn D. Trump das ding reisst, haette ich bock auf ne Trumpralley in Berlin.
    Damit wir vor den anstaendigen USamerikanern nicht ganz das gesicht verlieren.

  35. ghazawat
    Biden ist zwar der typische korrupte Demokrat, aber er ist relativ harmlos“
    *******************
    Dadurch, daß er Harris den Weg ebnet und den Status quo Obamae einführt ist er eben das Gegenteil von harmlos. Hat man mit 78 die Kraft und den Willen gegenzusteuern, wenn andere im Hintergrund Fäden ziehen?

  36. Jeder konnte mit Ansehen, das die Fenster wo die Wahl beobachter hinter standen , zugeklebt wurden
    mit papier .

  37. Joppop 4. Dezember 2020 at 13:59
    Jeder konnte mit Ansehen, das die Fenster wo die Wahl beobachter hinter standen , zugeklebt wurden
    mit papier .“
    *****************
    Dreist, dreister, Demokratten

  38. So langsam werden die Vorwürfe aber recht konkret.

    So konkret, dass sich unsere Medien mit Bildungsauftrag einer Berichterstattung nicht mehr lange entziehen werden können, ohne sich noch mehr Unmut beim Bürger zuzuziehen.

    Nettes Beiwerk zur Berichterstattung:
    Die Akzeptanz von Wahlmaschinen und Briefwahl dürfte auch bei uns zurückgehen.

    Und hätten die Dems sich mal den Schäuble ausborgen sollen, der weiss, wie man Koffer mit brisantem Inhalt „entschärft“.

  39. @ eule54 4. Dezember 2020 at 11: Man sollte sich rechtzeitig ein Grundstück oder eine Immobilie in Ungarn oder Polen sichern .
    Wenn Frau Merkel mit ihrem Werk fertig ist wird man sich als Deutscher im Ausland wohl nicht mehr blicken lassen können .

  40. Neumann 4. Dezember 2020 at 12:30

    Ich kann mehrere Rollkoffer erkennen.
    Wir wissen aber nicht, ob sich darin Stimmzettel befanden.

    Kentucky Fried Chicken liefert nicht in Rollkoffern und andere Lieferungen sind an einem Wahlabend eher nicht sehr plausibel.

    Falls es Stimmzettel waren, gibt es keine Beweise, dass es Trump Stimmen waren.

    Aber es reicht, dass die Wahlzettel – alle Wahlzettel – überprüft und neu ausgezählt werden.
    Und meines Wissens nach hat Trump nie von Afrika aus angerufen und gefordert, die Wahl zu annullieren und ihn ohne erneute Auszählung und Überprüfung der Wahlberechtigungen und Stimmen „einfach mal so“ zum Präsi zu krönen.

  41. Diese Rollkoffer waren unter einem Tisch und wurden erst rausgeholt, nachdem man die Auszählug gestoppt und die Leute nach Hause geschickt hat. Nur eben diese 4 oder 5 blieben zurück und befördern plötzlich diese Rollkoffer hervor. Egal ob Biden- oder Trump-Stimmen, das ist schlicht OBERFAUL!

    „Yes, people were sent home, told to stop working, stop counting, but some people stayed behind: Sure enough, just as our poll watchers – well, our monitors – had said,“ Pick said, saying the video shows suitcases being pulled from under a table covered by a black cloth — purportedly holding thousands of ballots.

  42. Mit den Rollkoffern rollt hoffentlich eine Lawine heran, die die Berufslügner demaskiert

    Das Merkel wird begeistert sein …

  43. Haremhab 4. Dezember 2020 at 13:58

    Dann bitte alles zitieren. Die Ablehnung hat „formaljuristische“ Gründe und erst mal nichts mit dem Moscheebesuch zu tun. Das ist wichtig, weil es in Zukunft ähnliche Fälle geben wird:

    Die Verfassungsrichter sahen aber keinen Grund zur Annahme der Beschwerde: Der geplante Moschee-Besuch sei Monate im Voraus angekündigt worden. Die Eltern hätten also frühzeitig eine Entscheidung der Schulleitung herbeiführen und dagegen nötigenfalls Eilantrag beim Verwaltungsgericht einreichen können.

  44. Der Landrat des Erzgebirgskreises, Hr Vogel (CDU), räumte in der jüngsten PK auf Nachfrage einer Redakteurin der „Freien Presse“ freimütig ein, dass die von ihm per verhängten „Maßnahmen“ KEINE logische Grundlage haben und somit ein Akt der Willkür sind: https://video.twimg.com/ext_tw_video/1334653094345515009/pu/vid/1280×720/_at-q4e7mofdWQMR.mp4

    In Berlin patrouliert derweil die Glühweinpolizei: https://video.twimg.com/ext_tw_video/1334553948397703171/pu/vid/854×480/AhmtzDp0yQOiOjEN.mp4

    #Merkeldeutschland
    #CDU-Irrenhaus

  45. Trump benötigt gar keine Richter, da die Parlamente der Bundesstaaten ggfls. die Wahlmänner bestimmen können. In den meisten „Swing-States“ haben die Reps z.T. deutliche Mehrheiten.

    Die Trump-Kampagne lässt jeden Tag ein neues Detail an die Öffentlichkeit kommen. Damit jagen sie die SoS und Gouverneure, in Georgia soll jetzt nochmals ausgezählt werden mit der Überprüfung der Wählerunterschriften.

    Dazu gibt es Berichte, dass die (festgenommene und involvierte) ehemalige CIA-Chefin Haspel „singt“ wie ein Kanarienvogel.

    Es wird sich bis zum 14/12 wohl zeigen, ob die umstrittenen Bundesstaaten Wahlmänner für Trump aufstellen, ansonsten wird wohl der „Ausnahmefall“ ausgerufen.

    Und „sleepy Joe“ hat sich auch schon verplappert, dass er sich eine „Krankheit/Verletzung“ zulegt und (sehr bald als Kandidat?) zurücktritt (siehe CNN-Interview). Er will gerüchterweise wohl Immunität für sein Familie heraushandeln.

    Spannende Zeiten…

  46. Das hebt wieder die Stimmung. Also drücken wir Trump sämtliche Daumen, daß er weiterhin in Weißen Haus amtieren kann. Mein Bauchgefühl ist jedenfalls nicht schlecht.

  47. OT
    Wurde evtl. schon in einem anderen „Fädchen“ geschrieben:
    In Ebersberg wird Luxusvilla angemietet, um Goldstücke unterzubringen, und der Bürgermeister erfährt davon nix =oD

    https://www.merkur.de/lokales/ebersberg/ebersberg-ort28611/asylsuchende-villa-millionaersviertel-bayern-ebersberg-buergermeister-weiss-nicht-bescheid-ulrich-proske-90119358.html

    Ich wäre da so gerne Mäuschen: ob in den Nachbarvillen wohl die Schampuskorken knallen? Sind bestimmt Luxus-Gut-Milliomäre !
    (’schulligung, aber da muss meine Schadenfreude einfach mal raus)

  48. KORONA machts möglich!
    „Kunst, Literatur, Filmemacher, Tschänderwissenschaften, Journalunken etc“ sind alle von KORONAHILFEN abhängig.
    „Wes Brot ich ess –
    des Lied ich sing!“

  49. Kleine Erklärung:
    Zwischen 01:19 und 01:36 wurden alle republikanischen Wahlbeobachter aus dem Auszählraum geschickt.
    Während dieser Zeit kamen die versteckten Rollkoffer zur Auszählung . Und Biden schoss in die Höhe.
    DAS IST der forensische Beweis.

  50. Rheingold 4. Dezember 2020 at 15:15

    HaHaHa. Du warst einen Tick schneller. 😉

    „OHNE WORTE !!!!!!!!!!!!“

    Ja, OHNE WORTE. Wenn man sich die Grafik anschaut, gehe ich von ca. 100.000 Biden-Stimmen aus die in den Rollkoffern waren.

  51. Rheingold 4. Dezember 2020 at 15:23

    Wenn die Beweise für Wahlbetrug weiter in dem Tempo reinrauschen, dann bleibt wirklich nur noch die Verhängung des Martial Law übrig um die Demokratie und die die US-Republik zu retten.

  52. Was für ein Betrug.
    Mittlerweile glaube ich sogar daran, dass das Kriegsrecht ausgerufen werden könnte.

  53. Gretel 4. Dezember 2020 at 15:10

    Das ist rassische Diskriminierung, Herr und Frau Spahn zum Beispiel bekommen via Steuererarbeiter 400 Quadratmeter Villa bezahlt.

    Ein Goldstück ist der Schlussatz des verlinkten Artikels:

    Proske hofft, dass es „in dem Eck“ wegen der neuen Nachbarschaft nicht zu Spannungen kommt. Bisher hätten sich die Ebersberger den Asylsuchenden gegenüber hervorragend verhalten. Er habe seit Dienstantritt im Mai noch keine Beschwerden bekommen. Derzeit gibt es in der Kreisstadt vier Unterkünfte.

    Ob sich die Asülis den Indigenen gegenüber „hervorragend“ verhalten und „Spannungen“ vermeiden, interessiert den xenofetischistischen Proske nicht die Bohne.

  54. hhr 4. Dezember 2020 at 13:37
    Sidney Powell spricht von 7 Millionen Trump geklauten Stimmen. Angeblich sogar 10 Mio! Ok, läßt es 5 oder 3 Mio. sein. Das reicht!

    https://humansarefree.com/2020/11/sidney-powell-7-million-votes-stolen-from-tump.html
    ———————————–

    Auf das ganze Land verteilt ist das Maximum durchaus möglich, wenn man die Methodik ansieht. Nur braucht es zur Zeit nur die etwa 5-6 Staaten zu entlarven um Trump zum Gewinner zu machen. Aber gerade dort haben die Demokraten mit einer Armee von Anwälten auf lokaler Ebene monatelang gewühlt um die Wahlregeln dermaßen zu durchlöchern und diese diese großangelegte Betrügerei zu ermöglichen.

  55. Ich befürchte Trump kann Beweise haben wie er will und es wird am Ende -wann immer das auch sein mag- eh nichts bringen. Hoffentlich irre ich mich…

    Wenn Biden so verarscht worden wäre, hätte ich das genauso wenig gut gefunden. Da geht es mir nur noch um Gerechtigkeit und diese scheint nicht mehr zu existieren.

  56. Waren das versteckte Kameras oder wußten die Mitarbeiter/(von S)innen schon, daß sie bei diesem abenteuerlichen Film gefilmt worden sind?

  57. Nuernberger
    4. Dezember 2020 at 14:15
    @ eule54 4. Dezember 2020 at 11: Man sollte sich rechtzeitig ein Grundstück oder eine Immobilie in Ungarn oder Polen sichern .
    Wenn Frau Merkel mit ihrem Werk fertig ist wird man sich als Deutscher im Ausland wohl nicht mehr blicken lassen können .
    ++++

    Na ja, Geld stinkt nicht. 😉

  58. ridgleylisp 4. Dezember 2020 at 16:07

    „…Auf das ganze Land verteilt ist das Maximum durchaus möglich, wenn man die Methodik ansieht. Nur braucht es zur Zeit nur die etwa 5-6 Staaten zu entlarven um Trump zum Gewinner zu machen. Aber gerade dort haben die Demokraten mit einer Armee von Anwälten auf lokaler Ebene monatelang gewühlt um die Wahlregeln dermaßen zu durchlöchern und diese diese großangelegte Betrügerei zu ermöglichen.“

    ***************************************************************
    Wenn in einem Land Wahlbetrug nachgewiesen werden kann, ist die gesamte Wahl ungültig und alle Staaten gehen automatisch an Trump! 🙂

  59. Wenn nur ein bisschen wahr wäre, wäre es schon schlimm um die Demokratie bestelkt. An die Merkel-Repube mag man gar nicht denken, falls es in der erfahrenen Demokratie USA wirklich derart zu ginge. O Graus!

  60. ghazawat 4. Dezember 2020 at 13:0

    Jeder kann in Deutschland alles werden, unabhängig von Moral, Intelligenz und Bildung.
    +++
    früher hieß das einmal: „der amerikanische Traum, vom Tellerwäscher zum Millionär“.

    der deutsche Traum:“ vom Schulabbrecher, Straßenschläger und Steinewerfer zum Vizekanzler und Millionär“

  61. TSt 4. Dezember 2020 at 16:46
    … dingfest machen.
    Wer sang das damals:
    Hangman, hangman, hangman …

  62. @Nordlaender03 4. Dezember 2020 at 17:28


    Wenn in einem Land Wahlbetrug nachgewiesen werden kann, ist die gesamte Wahl ungültig und alle Staaten gehen automatisch an Trump!“
    Das ist totaler Unsinn! In Kalifornien ist z.B. ein Betrugsversuch der Reps gesichert warum sollten sie dadurch automatisch gewinnen?

  63. Das was in den Staaten zur zeit geschieht, passiert hier doch schon seit Jahren!. Von den Medien belogen, von der Presse betrogen! und von der Politik verraten. Das was seit Jahren passiert und was jetzt rauskommt, ist nur die Spitze des Eisberges. Dieses Satanische Systhem geht soweit, das es sich Otto Normal gar nicht vorstellen kann. Politik, NGO`s, Pharma, Energie, Presse, Medien, Twitter, Facebook, und und und!! Das geht tiefer als sich jeder von uns überhaupt vorstellen kann.
    Wenn Trump am Ende bestätigt wird (und das wird er) gibt es ein Heulen und Zähneklappern Welt weit! und ich freu mich jetzt schon.Es ist der Anfang vom Ende, und bereitet eine völlig neue Welt vor.

  64. Ich bin mir seit den letzten Abstimmungen in der Schweiz überhaupt nicht mehr sicher, ob alles mit rechten Dingen zugeht. Es braucht keine Zählmaschinen um Resultate zu fälschen, ein wohl sortiertes Heer an „Freiwilligen“ tut es auch. Da jede Institution ob Medien oder Parteien möglicherweise seid langem mit aktiven und passiven (Schläfer) RotSocken durchsetzt sein könnte, und vielleicht genau die dann zum Auszählteam gehören, muss man folgern: keine Resultat ist korrekt ausser man hat es selbst geprüft.
    Eckelhaft! und diese Bande, glaubt von sich das Edle und die Erlösung der Menscheit darzustellen.

  65. für diejenigen, die es gelesen haben:

    das dominion und scytl dementieren, dürfte wohl selbstverständlich sein. es steht kein server in frankfurt, behaupten sie. muß ja auch nicht mitten in der stadt sein !!!
    aber vielleicht hier: einfach mal googeln „dagger complex“ 50km vom frankfurter flughafen. sehr mysteriöser laden mitten in der pampa. da geht nicht mal einer mit dem hund spazieren.

    weiter zum correctiva-faktencheck:
    das polizeipräsidium hat keine kenntnisse von aktionen „in der stadt“. ok. wer sagt denn, das der server in der stadt steht???

    weiter: „das bundesjustizministerium behauptet: strafprozessuale zwangsmaßnahmen dürfen in deutschland nur durch deutsche beamte durchgeführt werden“.

    das ist auch falsch, denn nichtmal die kripo wird bei mordermittlung (selbst bei starkem verdacht, das es ein soldier war) in eine us kaserne gelassen. die amis können hier machen, was sie wollen.

    trotzdem sollte man mal googeln, wer der 3 sterne general thomas mcinerney ist.
    sehr interessant, seine post-militärische karriere ab 2002. iran, syrien, ukraine, türkei, alles dabei.
    scheint ein strippenzieher zu sein. abschließend bewerten kann ich ihn nicht.

    und der ruft jetzt auf, militär einzusetzen ??

  66. @ guevara
    Ganz klar, alles Fake! …nur wer sagt das? Sympathisanten welche mit rund 100 Millionen ermordeten Menschen jeden alters, jeden Geschlechts auf dem Kerbholz, der Menschheit einen weiteren, verbesserten Kommunismus verpassen will? Nein Danke!

  67. Die angebliche Wahlhelferin Ruby Freeman müsste nun vor einem Gericht unter Eid aussagen was in den Rollkoffer gewesen ist, woher die Rollkoffer kommen und wer ist noch im Raum gewesen als der angebliche Rohrbruch gewesen ist. Eine falsch aussage unter Eid gibt sicher 5 Jahre Gefängnis. Dann machen viel besser einen Deal und hoffen auf Straffreiheit.

  68. John Sheridan 4. Dezember 2020 at 15:01

    Dazu gibt es Berichte, dass die (festgenommene und involvierte) ehemalige CIA-Chefin Haspel „singt“ wie ein Kanarienvogel.“
    Ja die wurde bei der erlogenen Razzia in Frankfurt verhaftet.
    Was sagt das CIA dazu
    CIA spokesperson Nicole de Haay told Reuters via email: ““Well…this is the most absurd inquiry I’ve ever addressed, but I’m happy to tell you that Director Haspel is alive and well and at the office.”

  69. BePe 4. Dezember 2020 at 15:24; 100.k Stimmen ist aber schon ne ganze Menge. Wenn die US Stimmzettel so wie bei uns aussehen, also grob DinA4 gross und 80Gr/m2 schwer. Dann wäre das ein Stapel mit 10.000mm Höhe, also 10Meter, verteilt auf ne Palette mit 1m2 (16 Stapel) ergibt sich eine Höhe von 625mm. Ich hab meine Zweifel, ob das in 4 Roll, nicht Schrankkoffer reinpasst. Dazu wiegen die Dinger gesamt ne halbe Tonne.
    Immerhin 125kg pro Koffer. Oder nehmen die Durchschreibpapier, dann alles bloss halb so gross.

  70. Was ist eigentlich an dem Gerücht daß man Obama in Hawaii verhaftet hat? Staatsanwaltschaft legt Info Sperre auf.

  71. Leute, überlegt doch einmal! Warum sollte ein Mensch, der bei klarem Verstand ist, so etwas machen? Haben die Damen mit den Rollkoffern denn tatsächlich geglaubt, sie könnten so ein Ding abziehen, ohne dass eine Kamera das filmt? Sie waren den ganzen Abend im Auszählraum und sollen nicht gewusst haben, dass da Kameras mitlaufen? Kann ich mir nicht vorstellen. Wäre es wirklich Wahlbetrug, müssten sie alle mit Knast rechnen und kein Dem würde sie retten. Und das alles, um vielleicht vier weitere Trumpjahre zu verhindern? Der Preis wäre mir zu hoch. Das Ganze kann ich daher nur mit einem großen Fragezeichen versehen. Ach ja, auch ich würde Trump von Herzen den Sieg wünschen.

  72. Wünsche Trump auch den Sieg von Herzen, aber wie Herr Neumann weiter oben schon angemerkt hat, wer kann denn BEWEISEN, dass in den Koffern wirklich nur Biden-Stimmen waren?
    Das sind alles nur Indizien. Reicht das den Gerichten?

  73. Ich möchte ein bisschen zur Vorsicht raten, was Berichte über Verhöre, Verhaftungen und andere höchst spannende Storys angeht. Der so genannte „Deep State“ kann auch das Internet bedienen und er hat sehr kreative und fantasievolle Leute, vor allem in den USA.

  74. Nabend Nuada, im anderen Strang (der mit der Rede Trumps) war nachgefragt, was ich mit dem „Tempel auf der Insel“ meinte:
    „Bohemian grove“ meinte ich nicht, ich dachte an „Epstein Island“. Diese Privatinsel, wo so ein gestreifter Würfel auf dem Berg seht und auch Clinton zu Gast gewesen sein soll. Auf dem Kubus thronten 4 Statuen, die sowas wie Baphomet wohl darstellten, wurden später entfernt, kann man auf Bildern aber „googlen“. Kuppel hatte das Ding auch.

  75. @heisenberg: zur gleichen zeit als die koffergeschichte passierte, stiegen bidens stimmen extrem unnormal an.

  76. laut artikel oben ist das die „explosivste enthüllung des jahres“.

    das jemand einen undefinierbaren koffer aus einem platz mitten im büro geholt hat.
    wurde danach die kamera abgeschaltet ? man braucht mehr als nur einen koffer voll stimmen, um die wahl zu kippen.

  77. Hallo 18_1968:

    Vielen lieben Dank für die Extrawurst, die Sie mir hier braten. Ich kannte das Gebäude tatsächlich noch nicht, habe aber jetzt ein paar Fotos gefunden, auf denen die merkwürdigen Figuren noch drauf sind.

    Die Sheeple würden einen vermutlich mit glasigen Augen anglotzen, wenn man auf so etwas hinweist „Ja, der hatte zu viel Geld und einen komischen Geschmack“, aber ich denke, das steckt viel mehr dahinter. Auch wer nicht an Magie und satanische Rituale glaubt, sollte zumindest daran glauben, dass andere Leute daran glauben – mächtige Leute, keineswegs nur schwarzweiß geschminkte Teenies.

  78. @guevara
    4. Dezember 2020 at 19:14

    Es geht um Server von der CIA auf einem US-kontrolliertem Gebiet der BRD. Jeder, der sich nur ansatzweise mit der BRD beschäftigt hat, weiss, was gemeint ist.

    Zudem wird der größte Internet-Knotenpunkt in Frankfurt auch von dem CIA-Gelände komplett abgehört. Die NSA ist auch noch dabei.

    Schon mal etwas von „Murksels Handy abgehört“ in der Suchmaschine (am besten nicht Gockel) seiner Wahl nachgeforscht?!

  79. @Nuada, gern geschehen.
    Üblicherweise würde ich derlei ja auch als „sonderbares Hobby“ abtun, aber wer da ein und aus ging, war eben nicht nur irgendein Rockmusiker oder Sektenclown, wenn ich recht erinnere war da neben Clinton auch der Britenprinz zu Gast geladen.
    Das befeuerte doch auch die Spekulationen rund um „Pizza-Connection“ etc.

    Sollte an derartigen Spekulationen was dran sein, würde das nicht allein diese unglaubliche Haßkampagne gegen Trump erklären, sondern auch ganz zwanglos, weshalb die Dönermorde mit Zschäpe-Aburteilung versenkt wurden.
    Ich hege ja nach wie vor den Verdacht, daß Türkendienste in BRD PKKler abknallen durften (um Geldströme abzuschneiden), im Gegenzug nicht verrieten, was die zum Thema Kinderverschwinden wissen („Sachsensumpf“). Ein NSU wurde dann nur als Popanz aufgebaut, um irgendwie Schuldige zu finden, nämlich die beiden Uwes, von denen bekanntlich an keinem der Tatorte ernstlich beweisbare Spuren entdeckt wurden.

    Derlei dürfte es auch in den USA geben, dem geht Trump nach und darum muß der weg, auf Teufel (!) komm raus.

  80. @ hhr 4. Dezember 2020 at 13:49

    ghazawat
    Biden ist zwar der typische korrupte Demokrat, aber er ist relativ harmlos“
    *******************
    Dadurch, daß er Harris den Weg ebnet und den Status quo Obamae einführt ist er eben das Gegenteil von harmlos. Hat man mit 78 die Kraft und den Willen gegenzusteuern, wenn andere im Hintergrund Fäden ziehen?

    Ich bezweifle auch dass der Mann harmlos ist und würde mich nicht nur auf die gefährliche Harris konzentrieren. Leute seid bitte kritischer. Der Mann gilt seit vielen Jahren als Kriegstreiber und NWO-Protagonist. Fallt nicht auf sein harmlos wirkendes Schrumpelgesicht herein und denkt, das wäre ein gutmütiger alter Opa. Das Gegenteil ist der Fall, eine hoch korrupte Type, die über Leichen geht – und der Biden-Clan ist berüchtigt. Hier wird genau wieder der Fehler gemacht wie bei Merkel. Deren Erfolgsgeschichte basiert nicht zuletzt auf ihrer allgemeinen Unterschätzung. Und Biden ist ein ebenso durchtriebener, hinterhältiger Mensch. Ich bin mir im Übrigen recht sicher, dass er in die kriminellen Machenschaften tief verstrickt ist, zumindest aber davon in jeder Phase Kenntnis hatte.

  81. Man (mich eingeschlossen) hält ohne groß Hinterfragung für wahrscheinlich, daß irgendwelche Moslem-Deppen sich selbst und andere für ihren Glaubenswahn in die Luft jagen und dabei denken, im Jenseits für ihre Morde belohnt zu werden.

    Ja – und sollten andere das nicht auch? Ich kann mir gut vorstellen, daß superreiche, extrem mächtige Leute, denen es materiell an nichts fehlt, ihren letzten „Kick“ in komplett abseitigen Perversionen suchen, das dann dann kultisch in irgendwelchen „Satanstempeln“, schon weil man die noch aus der Bibel abzweigen kann.
    So wie es gelegentlich auch aus der Schwulen- oder sonstwieszene zu vernehmen ist, wenn einer zwecks Superorgasmus erstickte (da war doch der Popmusiker, ich meine INXS zu erinnern, tot aufgefunden in Folie eingeschweißt oder so ähnlich).

    Und Megakick für solche Perverslinge ist doch bestimmt, völlig unschuldige Kinder zu mißbrauchen und das dann noch blasphemisch als Opfer an den Gottseibeiuns.

    Da bedarf ich gar keiner großartigen Weltverschwörungstheorie, mir derlei vorzustellen – wobei die natürlich nicht auszuschließen ist.

  82. @Wuehlmaus 4. Dezember 2020 at 22:22

    Biden hatte alles abgenickt, was Obama verbrochen hat.
    Ansonsten einfach mal den Blog danisch.de nach Biden durchsuchen – der hatte seine Finger auch weit früher im Spiel, und Danisch ist da sicher auf richtiger Spur, wenn er mehr und mehr darlegt, wie auch Schäuble seine Flossen drin hatte, wo SED-Geld verschwand usw., auch an die „jüdischen Vermächtnisse“ kann man da denken (CDU-Parteispendenaffäre, für die Jüngeren).
    Biden mag jetzt senil sein, aber früher war der das gaz sicher nicht und schon gar kein zahmes Lamm.
    Der gehört genau zu denen, die von schonungsloser Aufklärung einer weiteren Administration Trump was zu befürchten hätte, genau wie die Clintons und hierzulande die graue Eminenz hinter Merkel, Schäuble.

  83. Heisenberg73 4. Dezember 2020 at 20:07; Es kamen doch regelmässig Wasserstandsmeldungen um mal auf den angeblichen Rohrbruch anzuspielen. Da man ja sicher klare Belege dafür hat, wann und wo das mit Rauswurf und Fenster verhängen passiert ist, kann man doch leicht überprüfen, wie ab diesem Zeitpunkt die Auszählung gelaufen ist. Ich geh davon aus, dass da jegliche Wahlsendung dokumentiert ist. Normalerweise hat jeder Sender, der sich nicht Pirat nennt eine Mediathek, Podcast oder wie sich das schimpft, wo man Inhalte wenigstens bis zum nächsten Tag ansehen kann. Es wurde ja schon am Wahltag bemängelt, dass ab nem bestimmten Zeitpunkt ausschliesslich Biden Stmmen auftraten. Sowas ist schlicht unmöglich. Das gabs ja seltsamerweise auch in absoluten Dem Hochburgen nicht, Bloss in den Swing states.

    Wuehlmaus 4. Dezember 2020 at 22:22; Wenn das stimmt, was unsere Lügenmedien behauptet haben, dann ist die Sache Mittwoch vormittag eh erledigt. Ich weiss jetzt nicht genau, welche Zeit dafür massgeblich ist,
    möglicherweise Washington, möglicherweise der späteste Bundesstaat, soweit nicht identisch. Jedenfalls wurde behauptet, wenn das Wahlergebnis bis zum 8. nicht in trockenen Tüchern ist, dann bestimmen die nationalen Parlamente die Wahlmänner und die sind soweit bekannt Pro-Trump. Es besteht sogar die Möglichkeit, auch wenn höchst unwahrscheinlich, dass manche Demokraten doch soweit demokratisch sind, dass sie den massiven Betrug nicht mittragen wollen. Schliesslich haben beim letzten Mal auch 6 oder 7 gegen Trump gestimmt. Warum nicht mal andersrum?

  84. @ ich2 4. Dezember 2020 at 19:27 | John Sheridan 4. Dezember 2020 at 15:01

    CIA spokesperson Nicole de Haay told Reuters via email: ““Well…this is the most absurd inquiry I’ve ever addressed, but I’m happy to tell you that Director Haspel is alive and well and at the office.”

    In einer Eigenschaft als CIA-Sprecher, der das auszusagen hat, was seine Vorgesetzten wünschen, hätte ich in selbiger Situation vermutlich nicht anders ausgesagt. Ihr Copy-and-Paste-Schnipsel, von dem Sie nun nur noch die Güte aufweisen müssen, uns gnädigerweise auch noch dessen Quelle mitzuteilen, aus der Sie ihn herauskopiert haben, beweist nichts, und er widerlegt nichts – zumal die betreffende Person, so sie denn auch weiterhin „quicklebendig fröhlich“ ihr Amt versehen kann, uns dies gerne selbst mitteilen kann, um das, was Leute wie Sie nicht wünschen, ein für allemal zu entkräften. Wenn sie das nicht selbst kann oder will, wo sie sich doch in Freiheit befinden soll, wie wieder einmal „ein Sprecher“ beteuert, hat das zumindest ein Geschmäckle.

    Was „Dritte“ behaupten, zumal dann, wenn es im Auftrag einer betroffenen Behörde geschieht, von der wir gerade nicht wissen, welcher Teil davon in das involviert ist, was wir den „Tiefen Staat“ nennen, interessiert niemanden.

    Ähnliches ist von entsprechenden Aussagen aus diversen linksextremen Desinformationskampagnen und Netzwerken zu sagen, die auch hier zuweilen angeführt worden sind und die über das Mittel der Delegitimierung versuchen, „unerwünscht Aussagende“ zu diskreditieren. Zumal deren Behauptung, daß auf us-amerikanischen Militärbasen auf BRD-Gebiet nur bundesdeutsche Strafverfolgungsbehörden entsprechende Handlungen vornehmen dürften, sachlich falsch sein dürfte.

  85. Es ist ja schon in Amerika so, wie man aus nicht wenigen Filmen weiss, dass auf US-Militärgelände die zivile Polizei nix zu suchen hat. Die haben ihre eigene Polizei, Sraverfolgungs und Justizbehörden. Wer soll da glauben, dass auf US-Gelände die deutsche Polizei was macht, ausser eventuell zuschauen.

  86. @ ich2 4. Dezember 2020 at 11:48 | OpiDoc79 4. Dezember 2020 at 11:27

    „Das sollten sich die Amerikaner aber nicht bieten lassen. Wenn Trump gerichtlich nicht weiter kommt, dann sollte es einen Aufstand geben. Zum Glück haben die konservativen Amerikaner alle eine Waffe zu Hause, das ist dann echte Demokratie, im Sinne von Volksherrschaft.“
    Na wen es danach geht muss man die Nichtwähler bewaffnen.

    Im Gegensatz zu euch ist wohl eine Mehrheit hier nach wie vor der (freilich ungewissen) Hoffnung, daß sich das Ganze friedlich und unter Gewährleistung und Anerkennung des Rechts wird bereinigen lassen.

    @ ich2 4. Dezember 2020 at 11:48 | brontosaurus 4. Dezember 2020 at 11:27

    „Wenn auch nur in einem einzigen der umstrittenen Staaten Wahlbetrug zugunsten der DEMs nachgewiesen wird können die DEMs einpacken!“
    Dan steht es 1 zu 1 ! Die Sache mit den gefälschten Wahlboxen war nicht ohne!

    Es gibt kein 1:1. Das – von Ihnen hier unterstellte – Unrecht einer Seite macht das der anderen nicht ungeschehen. Ein Aufrechnen ist daher nicht möglich, weder auf der ethisch-moralischen noch der juristischen Ebene, zumal auch Leute wie Sie Ihre Behauptungen beweisen und diese Beweise dann auch werden vorlegen müssen.

    „Wat dem enen sin Ul, is dem andern sin Nachtigal“, wie wir hier sagen. Gleiches Recht für alle.

  87. Neumann 4. Dezember 2020 at 12:30
    Ich kann mehrere Rollkoffer erkennen.
    Wir wissen aber nicht, ob sich darin Stimmzettel befanden.
    Falls es Stimmzettel waren, gibt es keine Beweise, dass es Trump Stimmen waren.
    Falls es Trump Stimmen waren, wer beweist, dass es auch in anderen Staaten so war?
    Biden wird der nächste Präsident – Gott sei Dank

  88. @tom 62:Zumal deren Behauptung, daß auf us-amerikanischen Militärbasen auf BRD-Gebiet nur bundesdeutsche Strafverfolgungsbehörden entsprechende Handlungen vornehmen dürften, sachlich falsch sein dürfte.

    deshalb hab ich doch oben 4.12. 19.14uhr einen artikel von „corrective faktenchecker“ zerlegt.
    das ist genau so ein falsches geschwurbel wie in der mainstreampresse. vermutlich von ihnen betrieben. deshalb ist das kein faktencheck sondern einfach wieder meinungsmache.

    in unserer stadt wurde eine 17 jährige ermordet. die ermittlungen führten alle auf die us-kaserne. da war aber für die deutschen ermittler schluß und der mord wurde nie aufgeklärt. us hoheitsgebiet und fertig.

  89. guevara 5. Dezember 2020 at 12:09
    @tom 62:Zumal deren Behauptung, daß auf us-amerikanischen Militärbasen auf BRD-Gebiet nur bundesdeutsche Strafverfolgungsbehörden entsprechende Handlungen vornehmen dürften, sachlich falsch sein dürfte.

    deshalb hab ich doch oben 4.12. 19.14uhr einen artikel von „corrective faktenchecker“ zerlegt.
    das ist genau so ein falsches geschwurbel wie in der mainstreampresse. vermutlich von ihnen betrieben. deshalb ist das kein faktencheck sondern einfach wieder meinungsmache.

    in unserer stadt wurde eine 17 jährige ermordet. die ermittlungen führten alle auf die us-kaserne. da war aber für die deutschen ermittler schluß und der mord wurde nie aufgeklärt. us hoheitsgebiet und fertig.

    Sollte dies so wie Sie es schildern geschehen sein dann würden die US Behörden den Täter mit Zusammenarbeit deutscher Behörden genauso zur Rechenschaft ziehen und vor Gericht stellen und dann wäre die Strafe nicht nur lebenslänglich (max 25 Jahre) sondern entweder wirklich lebenslänglich ohne Begnadigung oder sogar die Todesstrafe.
    Hier zu unterstellen amerikanisches Militär würde einen Mord vertuschen ist schon wirklich abenteuerlich.

  90. Selbst wenn es Rollkoffer voll mit Stimmen waren, was bedeutet das für die Wahl?
    Trump gewinnt Georgias, aber Biden hat Arizona, Pennsylvania, Minnesota, xy.

  91. @the germanamerican:

    aber, aber. natürlich würde das us-militär keinen mord vertuschen.

    deutsche polizei (also nazis und krauts) darf aber auf amerikanischem gebiet einfach nicht ermitteln. es führten ja lediglich die spuren dahin.

    stells dir einfach so vor: die iranisch polizei will in tel aviv ermitteln.

  92. @ the germanamerican 5. Dezember 2020 at 13:44

    Sollte dies so wie Sie es schildern geschehen sein dann würden die US Behörden den Täter mit Zusammenarbeit deutscher Behörden genauso zur Rechenschaft ziehen und vor Gericht stellen und dann wäre die Strafe nicht nur lebenslänglich (max 25 Jahre) sondern entweder wirklich lebenslänglich ohne Begnadigung oder sogar die Todesstrafe.
    Hier zu unterstellen amerikanisches Militär würde einen Mord vertuschen ist schon wirklich abenteuerlich.

    Die noch immer wirksamste Unterstellung ist die dem Gegner untergeschobene Unterstellung, eine Unterstellung vorgenommen zu haben.

    Eine Zusammenarbeit mit deutschen Stellen besteht, sofern Deutsche involviert sind, sei es aus Fahrlässigkeit oder aus Vorsatz. Das US-Militär, MP sowie deren Justiz erledigen ihre eigenen Angelegenheiten, zu denen Straftaten unter US-Militärangehörigen nun einmal gehören, auf eigenem Boden jedoch selbst. Um die aber geht es hier.

  93. @ the
    germanamerican
    Karlsruhe. Der Fall Manuela Batschauer (15) im September 1984: Das junge Mädchen wurde auf dem Flugplatzareal in der Nordweststadt ermordet. Die Tat löste allergrößte Betroffenheit und Angst in Karlsruhe aus. Es war die Zeit, als die US-Armee in Karlsruhe stationiert war und bei den damals regelmäßigen Reforger-Übungen tausende zusätzliche Soldaten aus den USA eingeflogen wurden – und die genauso auch schnell auch wieder weg waren. Der Verdacht ging in Richtung eines US-Soldaten, so die Ermittler. Ein Mann in einem uniformähnlichen Fieldjacket wurde beobachtet, der auffällig lange auf einer Straßenbahnbrücke bei der Nordweststadt stand und die einfahrenden Bahnen beobachtete. Als das Mädchen aus der Bahn stieg, war er aber plötzlich verschwunden. Manuela Batschauers Mörder wurde nie gefunden

  94. Wahlbetrug im großen Stil. Wo waren die Wahlbeobachter, die man gerne nach Osteuropa schickt?

  95. Diese ganzen Beweise werden nichts bringen, außer Trump hat tatsächlich an den richtigen Stellen seine Leute gesetzt, die diese Beweise akzeptieren werden.

    Ich Schwarz für die U.S.A., egal wie es ausfällt. Gewinnt Trump, dann wird die Antifa, Demokraten, BLM, Gender-Anhänger und JEDE vom Mainstream geförderte Organisation die Staaten in einen Bürgerkrieg führen um dann behaupten zu können, es sei alles Trump Schuld und er wäre untragbar. Wenn du in so einer sozialen Außereinandersetzung dein Kind verlierst, weil es von Zielort A) nach Zielort B) zufällig daran vorbei ging, dann sind dir die Hintergründe egal, du willst dass es endet, damit du dein zweites Kind nicht auch noch verlierst. Oder wenn du Inhaber eines Ladens bist, dasselbe. Am Ende wird der Widerstand gegen Trump selbst von Leuten kommen, die seine Anhänger waren – weil sie die darausfolgenden Gewalt nicht ertragen können.

    Genau so funktioniert die psychologische Kriegsführung.

  96. @dendeljohnny:

    bestrafe einen, erziehe viele.

    bei den anti-vietnam demos in den 70ern wurde zum höhepunkt in die menge geschossen. es gab 5 tote studenten.
    danach flauten die demos stark ab.
    nicht wünschenswert so eine situation, aber ein staat hat möglichkeiten.

  97. Na Trump scheint Georgia aufgegeben zu haben :
    „Between Governor @DougDucey
    of Arizona and Governor @BrianKempGA
    of Georgia, the Democrat Party could not be happier. They fight harder against us than do the Radical Left Dems. If they were with us, we would have already won both Arizona and Georgia…“

Comments are closed.