Seit fast einem Jahr befindet sich Deutschland im immerwährenden Lockdown. Ausgangs- und Kontaktsperren, Quarantäne-Gefängnisse, unsere Grundrechte werden auf dem Altar der Pandemie geopfert.

Täglich melden Medien und gewissenlose Politiker vermeintliche Horrorzahlen, die ihnen als Rechtfertigung für den Lockdown dienen. Die wichtigste Zahl aber nennen sie nicht: 99,8 Prozent der Bevölkerung haben kein Corona!

Die Zahl der Infizierten ist minimal: 0,197 Prozent. Und Infizierte sind nicht gleich krank. Aber auch für sie gibt es eine neue Bezeichnung: „Kranke ohne Symptome“. Vor Corona hieß das „Gesund“.

Die Zahl der Infizierten beruht auf dem PCR-Test, von dem die WHO sagt, dass er nicht dazu geeignet ist, eine Infektion nachzuweisen. Mit Logik oder gar notwendigem Handeln haben die Corona-Maßnahmen der Merkel-Regierung also nichts zu tun.

Deshalb rief Martin Reichardt, der familienpolitische Sprecher der AfD und Landesvorsitzende aus Sachsen-Anhalt, am Freitag im Bundestag die Menschen auf:
„Hören Sie auf ihren gesunden Menschenverstand! Haben Sie den Mut, gegen diese Willkürmaßnahmen aufzubegehren. Setzen Sie dieser Regierung ein klares Stoppzeichen gegen den Corona-Wahn!“

Die Folgen für die Wirtschaft werden hinlänglich diskutiert, die Folgen für unsere Kinder aber werden als Kollateralschaden hingenommen. Kinder sind verkommen zur Verhandlungsmasse beim Corona-Stammtisch von Kanzlerin und Ministerpräsidenten.
Kinder wurden am Anfang der sogenannten Pandemie zu Virenschleudern gemacht, und auch jetzt, wo die Gefahr der Mutationen heraufbeschworen wird, sind Kinder wieder besonders gefährlich.

Das ist von der Regierung gewollt, und wird im Strategiepapier des Innenministeriums „Wie wir COVID-19 unter Kontrolle bekommen“, von dem in der letzten Woche berichtet wurde, wie es entstanden ist, dokumentiert:

„Um die gewünschte Schockwirkung zu erzielen, müssen die konkreten Auswirkungen einer Durchseuchung auf die menschliche Gesellschaft verdeutlicht werden: …Kinder werden sich leicht anstecken, selbst bei Ausgangsbeschränkungen, z. B. bei den Nachbarskindern. Wenn sie dann ihre Eltern anstecken und einer davon qualvoll zu Hause stirbt, haben sie das Gefühl, Schuld daran zu sein, weil sie z. B. vergessen haben, sich nach dem Spielen die Hände zu waschen.“

Mit dieser unmenschlichen Rhetorik leben Kinder seit fast einem Jahr, sie werden gezwungen, Masken zu tragen, ihnen wird verboten zu singen, zu spielen, und auch das Kinderlachen ist in Deutschland selten geworden.

Die Folgen der Corona-Maßnahmen für Kinder sind dramatisch, und während es keine überfüllten Intensivstationen gibt, haben wir tatsächlich Triagen in Kinder- und Jugendpsychiatrien.

Alleine in Tübingen stehen 100 Kinder auf der Warteliste. Sie warten auf überlebenswichtige Therapien bei Essstörungen, Zwangsstörungen und schweren Depressionen!

Die verordnete Isolation, das Herausreißen aus der gewohnten Ordnung, die erlebte existenzielle Krise der Eltern aufgrund der Corona-Politik, führen zu diesen psychischen Erkrankungen und zerstören die Seelen unserer Kinder.

Merkel sagte im letzten Monat: „Ich lasse mir nicht unterstellen, dass ich Kinder quäle.“ Ja Frau Merkel, sie quälen Kinder, eine Qual, die nicht selten in schwerer Krankheit oder gar zum Tode führt. Wenn wir schon nicht den Mut haben, für uns zu kämpfen, kämpfen wir für unsere Kinder. Denn: Ein Volk, das seine Kinder nicht schützen kann, ist ein Volk ohne Zukunft!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

48 KOMMENTARE

  1. Nein, wenn nix mehr geht mit Mutanten, dann hätte Klabauterbach seine Existenzberechtigung verloren.

  2. Die Systemtrompeten blöken seit Jahrzehnten vom Waldsterben, Klimawandel, Artensterben ….

    Das einzige real Verschwindende ist unsere Freiheit!

  3. Das ist ein ehrenhafter Ansatz. Aber voellig realitaetsfremd. Die meisten Menschen sind eben Arschkriecher und Feiglinge und haben Kinder eher „weil es sich gehoert“ und nicht aus purer Herzensliebe. Ich war in der Klasse meines Sohnes der einzige Elternteil der sich schon zu Beginn gegen die sinnlosen Willkuermassnahmen ausgesprochen hatte. Damit war ich sofort als Querulant gebrandmarkt. Obwohl ich selbst praktizierender Arzt bin und zwar klassischer Schulmediziner. Diese Situation ist nicht mehr zu retten und es wird sich nicht aendern bis nicht die Mehrheit schmerzlich die Folgen dieser Hygiene Diktatur erfaehrt. .

  4. Den Klabauterbach solln die ruhig noch öfter zu Talkshows einladen und überall reden lassen, dann merken immer mehr, dass der völlig irre ist. Wenn ich mir so überlege, was der seit Monaten allein wegen dem Coronaquatsch schon rausgehauen hat …
    Ich behaupte sogar, dass er ungewollt mindestens zu 10% am Abbau der sogenannten Impfbereitschaft beteiligt ist nur durch seine komplett wirren Einlassungen zudem Thema.
    Und nein, der ist kein medizinscher „Experte“, wie er in den Drecksschleudermedien hingestellt wird.

  5. Tja, Natur ficht die Leute halt nicht an.

    Man redet zwar immer von Natur, aber wenn es einem Machtvorteile bringt, lässt man sie weg, gerade, wie es halt passt.

    Ich zu meinem hoch verängstigten Nachbarn: „Viren mutieren.“
    Dessen Antwort: „Das ist ja das Schlimme.“

    Angst erwächst häufig aus purer Dummheit.
    Man stelle sich vor, das Todesvirus um 1919 wäre nicht mutiert (was laut Aussage meines Nachbarn angeblich besser gewesen wäre – also er wusste einfach nicht, was er dort sagte), dann würden wir hier wohl nicht schreiben.
    ———

    Ich kann das Corona-Virus ja schlecht leugnen, im Gegensatz zu Joe Biden, der die Toten von Dresden leugnet (PI: Auf Flinkfeed gibt es den Videoausschnitt der Rede dazu), bin ich kein Leugner, aber es ist euch Leugnung, abzustreiten, dass Virenmutationen fast immer Menschenleben schützen und aufgrund dieser Leugnung Menschen zu unterdrücken, was ja momentan in extremer Version passiert.

  6. # dievollewahrheit 13. Februar 2021 at 13:03

    Volle Zustimmung!

    Bei aller Ablehnung Merkelscher Deutschlandvernichtungspolitik muss man Merkel (Soziopathin) dennoch Anerkennung für ihre hochmanipulative Leistung zollen! Das muss man erst einmal schaffen, derart vielen Menschen den eigenen Untergang als Rettung zu verklickern.

    Solche blöden Menschen entstehen nicht über Nacht. Da wurden vor Jahren schon die Weichen gestellt und ganz klein/unten in Kitas & Grundschulen mit der Fehlentwicklung begonnen. Gerade wird eine Generation erwachsen, die nur Merkel erlebt hat und möglicherweise vollkommen vergrünt ist. Vergleichen kann man das mit der HJ von damals. Wenn diese Kids erwachen, die Realität in ihrem mittlerweile schrecklichen/unfassbarem Ausmass begreifen, dann kann es durchaus passieren, dass die hier alles kurz & klein hauen. Wer merkelmäßig sozialisiert wurde, für den bricht ein Weltbild zusammen.

  7. Der größte Feind der weltrettenden Gutmenschen ist der Mensch selbst und das fängt bei den Kindern an! Ich denke da nur an die abartigen Vorschläge einiger GrünsternchenInnen, die das Gebären in der heutigen Zeit verbieten wollen, weil diese die CO2-Bilanz versauen.

    Nein, unsere göttliche Kanzlerin hasst keine Kinder, zumindest nicht die nichtdeutschen….sollen sie doch in den kalten Klassenräumen Kniebeuge machen und in die Hände klatschen. Was??? Biodeutsche Kinder sind in vielen Schulen bereits in der Minderheit und werden gemobbt??? Da ist doch wieder dieser häßliche Rassismus dieser Nazis!

    Wir brauchen mehr Geld im Kampf gegen Rechts! Spaltung und Hass sind Gift für die Gesellschaft, sagt genau diejenige, die dafür Sorge trägt!

  8. Durch das Tragen der Masken und die Isolation der befohlenen Zwangsmassnahmen schaden wir uns selber.
    NUR dann, wenn unser Körper mit „Fremdstoffe“ in Kontakt kommt, kann er Abwehrstoffe bilden = Immunität.
    Je mehr wir in die Isolation geraten, desto anfälliger werden wir. DAS sollte uns immer bewusst sein!

  9. Lauterbach hat Karriere gemacht mit seinen wohlwollenden Gutachten zu hochgefährlichen und letztlich vom Markt genommenen Medikamenten.
    Er sitzt im Aufsichtrat einer sehr großen gewinnbasierten KH-Gesellschaft.
    Über seine Habilitationsschrift meinte Prof.Wolfsohn („bei mir erfüllte sie nicht einmal die Kriterien einer Seminarsarbeit“).

    Alles bitte selber nachlesen. Infos sind verfügbar.

  10. # Demonizer 13. Februar 2021 at 13:12

    Um die Corona-Bullshit-App ist es ruhig geworden. Sehr ruhig.

    Genauso in Wohlgefallen wird sich das Thema „Impfen“ auflösen. Gerade bemerkt man, dass die Systemtrompeten ein Mini-Licht am Horizont entdecken. Es könnte durchaus sein, dass die den Ausstieg aus dieser Inszenierung planen, ohne das sich da draußen ernsthaft etwas in der normalen Grippezeit verändert hat. Die Unzufriedenheit in der Bevölkerung wächst, auch wenn Fakeumfragen etwas anderes suggerieren sollen. Die Merkel-Kreatur kann das so nicht ewig fortsetzen, aber wenn sie die Inszenierung beendet, dann treten die verheerenden Folgen sichtbar zu Tage. Bald sind Wahlen, auch BTW! Ein Teufelskreis ….

    Merkel ist die schlimmste deutsche Kanzlerin aller Zeiten. Viel Zeit bleibt ihr nicht mehr und mit diesem Ruf wird sie in die Geschichte eingehen. Es liegt jetzt auch an uns, diese furchtbare Zeit dauerhaft für die Nachwelt zu dokumentieren, damit nicht wieder ganze Generationen belogen werden.

  11. Hier ein Video, das die Polizeigewalt ,im Zollernalbkreis/Baden-Württemberg, dokumentiert!
    So wird gegen Querdenker, die die Coronamassnahmen kritisch sehen vorgegangen!
    https://rottweil.wordpress.com/2020/12/22/so-greifen-saudumme-bullen-querdenker-an/
    Inzwischen haben zwei AfD Landtagsabgeordnete eine „Kleine Landtagsanfrage „gestellt, um die Vorgänge beim
    damaligen Polizeieinsatz bezüglich der Gewaltanwendung klären zu lassen.
    Kleine Landtagsanfrage : 16/9632 : Ein Polizeieinsatz in Balingen am 21.Dezember 2020
    https://suche.landtag-bw.de/suchergebnisse.html?d=eb4014d1-191f-4b9d-92d1-af812a4d40f3&i=index-suche&q=AfD&fa=facet_custom_jahiaDoctype%3Adrucksache&si=30

    Jetzt titelt der Schwarzwälder Bote: „Lichterspaziergang in Balingen: Durchgreifen der Polizei war verhältnismäßig“
    Weiter heisst es im Text:“ So lautet das Fazit des Innenministeriums in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage.
    Wie das genau begründet wird, erfahren sie hier…….“
    Den Rest unter Bezahlschranke zu lesen.
    Warum verschweigt der Schwarzwälder Bote bewusst, dass die AfD die Landtagsanfrage gestellt hat???
    Die Aktivitäten der AfD werden bewusst von unseren Medien totgeschwiegen!!
    Das nennt man Meinungsmanipulation!
    https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.lichterspaziergang-in-balingen-durchgreifen-der-polizei-war-verhaeltnismaessig.5a2d1b13-1ce2-4343-aec0-b6dee71a9b4c.html

  12. Ich verbitte mir die dauernde Unterstellung, Eltern und Kinder würden unter der Befreiung vom weltweit einzigartigen deutschen Schulzwang „leiden“! Die dauernde Wiederholung dieser Behauptung macht sie nicht wahrer! Das Gegenteil ist bei vielen Familien der Fall: Die Aufhebung des dt. Schulzwanges ist eine Zeit der Erlösung, des (weitgehend) selbstbestimmten, entpannten Lernens: eine Zeit ohne Mobbing, Prügel, Drohung und Messerstechereien in der Schule! Insbesondere für die Eltern, die gezwungen sind ihre wehrlosen Kinder mit Kadavergehorsam an die Rütli-Schulen auszuliefern! Zur Erinnerung: In Deutschland nehmen sich jährlich etwa 120 Kinder und Jugendliche das Leben! Meistens hat die Schule damit zu tun! Ungezählt sind die Verletzungen, die Kinder aus der Schule mitbringen, die im Krankenhaus, der Psychiatrie, im Entzug oder im Leichenschauhaus enden! Ich erinnere an den 14-jährigen Schüler, der in der Pause auf dem Schulflur von einem kasachischen „Mitschüler“ erstochen wurde, weil er im Vorbeigehen desses Mutter ansah, die zu einem „Gespräch“ beim Schulleiter vorgeladen war. Sehr viele deutsche Familien haben das Land wegen den Zuständen an den Schulen hier verlassen und sind ins europäische Ausland gezogen, wo Eltern und Kinder selbstverständlich wählen können, wie sie sich bilden! Wir müssen jetzt nicht überlegen, wir können jetzt noch bleiben. In wenigen Monaten ist der Schulknast für einige für immer vorbei und echte Bildung kann beginnen.

  13. Wegen fehlendem Umdenken:
    Saarland führt Werbeverbot für „Waren außerhalb des täglichen Bedarfs“ ein.
    Auch 2021 jagt ein Verbot das nächste:
    Saarlands Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD) kündigte am Freitag an, dass Geschäfte, die während des Lockdowns geöffnet haben, ab dem 22. Februar nicht mehr für „Artikel außerhalb des täglichen Bedarfs“ werben dürfen.

    Schon klar.
    Bei den Vorgänger der SPD hiess es noch:
    Kauft nicht bei den Juden.
    Sieg Heil Genossen.

  14. „Die Geschichte zeigt, daß Diktaturen nicht aus starken Regierungen entstehen, sondern aus schwachen und hilflosen.“

    Franklin D. Roosevelt (1882 – 1945), 32. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika

  15. Hilda 13. Februar 2021 at 13:38

    Trifft fuer die meisten Schulen zu aber nicht fuer alle.
    Nicht jedes Kind ist ein Opfer und nicht jedes Kind hat das Paradies zu Hause sondern geht lieber in die Schule.
    Die soziale Isolation der Kinder ist auch zu bedenken.
    Im uebrigen ist Hass und Menschenverachtung in Form von Mobbing und Diskriminierung auch ein regelmaessiges Phaenomen am Atbeitsplatz.

  16. seeadler 13. Februar 2021 at 13:22
    Durch das Tragen der Masken und die Isolation der befohlenen Zwangsmassnahmen schaden wir uns selber.
    NUR dann, wenn unser Körper mit „Fremdstoffe“ in Kontakt kommt, kann er Abwehrstoffe bilden = Immunität.
    Je mehr wir in die Isolation geraten, desto anfälliger werden wir. DAS sollte uns immer bewusst sein!
    ————–
    So ist es! Das gilt z.B. für die mir aufgezwungenen Handwaschungen am Eingang von Geschäften. Meist kann ich so tun, als wenn ich mir die Hände damit wüsche. Dieses chemische Zeug zerstört die natürlichen Abwehrkräfte meiner Haut. Einmal konnte ich es nicht vermeiden, der Argusaugen eines Sicherheitsmannes wegen, und da habe ich anschließend gesehen, wie meine Haut abpellte. Es entstanden große Flächen, auf denen die Schutzhaut weg war.

    Jetzt aber noch einmal was zu den Kindern, deren bedauerliche Lage im Artikel treffend geschildert wird. Das ist alles bis ins Detail bekannt, und es wird von Kritikern der Maßnahmen immer wieder thematisiert.

    Was aber ist mit denjenigen Alten, mit denen so ca. ab 75+, denen man ständig andichtet, sie müßten geschützt und deshalb weggesperrt werden? Ich meine die unter ihnen, die sich ihr Leben lang gesund verhalten haben, nicht dick sind, weil sie sich gesund ernähren, die des Abends ein Gläschen oder zwei des guten Weines und Silvester ’ne halbe Flasche Champagner trinken, was ist mit denjenigen, denen ihre Sportstätten vorenthalten werden, wo sie sich durch regelmäßiges Training gesund hielten?

    Was ist mit mir? Keine Sau interessiert sich für Leute wie mich!

  17. @ Hilda 13. Februar 2021 at 13:38

    Guter Hinweis. Organisatorische und Belastungsprobleme durch die ständige Gegenwart aller Familienmitglieder sind alllerdings nicht von der Hand zu weisen. Auch mit dem selbständigen Schaffen von Strukturen im Tagesablauf sind viele Erwachsene überfordert.

  18. Nicht nur die Kinder, sondern alle alleinlebenden Menschen egal welchen Alters sind gefährdet Schaden zu nehmen!!!

  19. Irminsul 13. Februar 2021 at 13:29
    Merkel ist die schlimmste deutsche Kanzlerin aller Zeiten.
    ———
    Welche ist die zweitschlimmste? 🙂

  20. Wahre Worte! Leider bekommt Michel davon kaum etwas mit.
    Man sollte die Kernpunkte und Zahlen auf die Wahlplakate für die kommenden Wahlen drucken und diese so hoch hängen, dass Undemokraten von der „Anti“fa nachts auf Leiern steigen müssen, um diese wieder abzureißen.

  21. Es gibt in BW Krankenhäuser die ihre Corona Station mangels kranker geschlossen haben.
    Die Ärzte dort wollen es nicht mehr verantworten, Patienten mit wirklich schweren Krankheiten abzuweisen nur weil Betten auf der Intensivstation freigehalten werden .

    Wenn man wüsste wer, wieviel bei dieser Fake Pandemie verdient hat und diese dann zur Verantwortung zieht, verhindert die Wiederholung des Spektakels.

    Das gilt auch für den Klimawandel, Flüchtlingskrise und andere Katastrophen .

  22. Klabauterbach, Spahn usw. sind nicht das Problem. Erst wenn Merkel für immer aus der Politik entfernt ist, kann sich etwas verändern.

  23. Mortillo 13. Februar 2021 at 14:35
    Nicht nur die Kinder, sondern alle alleinlebenden Menschen egal welchen Alters sind gefährdet Schaden zu nehmen!!!
    ———–
    Danke! 🙂

    Man ahnt ja nicht, was seit knapp einem Jahr so alles wichtig ist in meinem Leben, und was mir an nie gekannten Unbilden widerfährt! Wenn ich das aufzähle, holt Ihr gleich den Notarzt, der mich in die geschlossene Anstalt einliefert. Zum Glück kann ich das (noch) rationalisieren. Was ist aber, wenn meine Kraft dazu eines Tages nicht mehr reicht?

    Wenn ich hier „ich“, „mir“ und „mich“ schreibe, meine ich immer Leute wie mich!

  24. Mit der Kursänderung der WHO hinsichtlich der nicht vorhandenen Tauglichkeit von PCR-Tests tauchten, o Wunder, gar plötzlich diverse „Mutanten“ auf, die all die vorherige Hysterie des Merkel-Clubs im Verein mit einem höchst folgsamen Viehdoktor und (wie man munkelt) einem anderen „Doktor“ ohne gültigen Titel noch weit in den Schatten zu stellen halfen.

    Kaum war das – an sich bereits verfassungswidrige – „Gesetz“ zu Zwecken einer bis dahin nicht dagewesenen Selbstermächtigung verfaßt, das eine „Inzidenz“ von 50 vorsah, machte Merkel höchstpersönlich mit einem weiterem Rechtsbruch flugs aus der 50 eine 35, so daß ein erhofftes Ende des „Einschlusses“ der BRD-Insassen sich in noch weitere Ferne gerückt sehen mußte. Der Begriff für „Einschluß“, „Lockdown“, der dies nur mühsam verbirgt, ist tatsächlich reinster Knastjargon, damit die Vorzeigedemokraten nur ja nicht darin mißverstanden werden, was sie von ihrem Wahlvolk halten.

    Was der bei Honecker „gelernten Schluse“ Merkel (der ein Herr Kohl eigenen Aussagen zufolge erst mühsam beibringen mußte, mit „Messer und Gabel“ zu essen) sozusagen „mit links“ gelingt, schaffte nicht mal ihr ideologischer Ziehvater selbst. Jede Erinnerung an die Zustände in der DDR muß in diesem Lichte so langsam aber sicher zu der an einen Kindergeburtstag verblassen. Merkel exerziert nun das, was sie 2006 auf jenem CDU-Parteitag „versprochen“ hatte, als sie in dem einzigen ihr verfügbaren „Deutsch“ davon schwadronierte, das es so etwas wie ein „Recht auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit“ nicht gäbe.

    Der Rest ist bekannt, und Widersprüche löst in einem System, das nur eine Schwerkriminelle wie Merkel noch für „demokratisch“ halten kann, der Polizeiknüppel oder gerne, vorzugsweise bei Temperaturen nahe Null, auch der Wasserwerfer.

  25. # Goldfischteich 13. Februar 2021 at 14:37

    Das ist nicht wirklich lustig. Sicher, es gab offiziell keine 2. deutsche Kanzlerin, aber wir wissen auch nicht, welcher Kanzler sich heimlich als Frau gefühlt und NICHT geoutet hat. Und ich vermeide vehement, um politisch korrekt zu sein, zu schreiben: Kanzlernde. Auch wenn ich damit alle 56.217 Geschlechter abdecken und niemanden diskriminieren würde. Nein. Es gibt Mann und Frau und keine Sonderfahrt.

    Du weißt was gemeint war, die Alte ist eindeutig definiert. Punkt.

  26. @ Hilda 13. Februar 2021 at 13:38

    Ich verbitte mir die dauernde Unterstellung, Eltern und Kinder würden unter der Befreiung vom weltweit einzigartigen deutschen Schulzwang „leiden“!

    Ich sehe das auch eher so. Nur: Mir ist zwar bewusst, dass es einige Länder ohne Schulpflicht gibt, aber nicht so viele. Was ist bei uns weltweit einzigartig?

    Ich finde es auch ein bisschen merkwürdig, dass jetzt der Protest aufkommt: „Wir wollen bitte gezwungen werden, unsere Kinder in Indoktrinationsanstalten zu schicken, sonst werden sie krank“ und würde niemals darin einstimmen. Das sieht ein bisschen danach aus, als ob es für Kinder und Eltern eine Zumutung wäre, Zeit miteinander zu verbringen, und ist ein bisschen traurig, oder?

    Ich wäre als Kind davon ganz bestimmt nicht krank geworden, sondern begeistert gewesen. Die großen Ferien dauern bei uns 6 Wochen, in vielen Ländern aber 2 Monate. So lang dauert der Schul-Lockdown noch gar nicht. Und man hat noch nie gehört, dass Kinder wegen der großen Ferien unglücklich sind oder leiden, eher am Ende davon. Mir kommt das auch sehr merkwürdig vor und ich sehe diese Argumente mit sehr gemischten Gefühlen.

  27. Wie bescheuert diese Corona-Maßnahmen sind, und wie bescheuert das deutsche Staatsfernsehen diese miese Merkel-Politik vermittelt, sieht man jetzt eben in einer meiner Lieblingssendungen: „Bares für Rares“, mit Horst Lichter, ausm Kohlenpott: Mein lieber Scholli! Es ging los im ZDF, um 15:15 Uhr. Es war die übliche Formation, die Verkäufer standen mit Hotte am Expertentisch, die Händler saßen in der Runde.

    Nicht nur wurde wie bei den Privatsendern die Sendung mittendrin mit Werbung unterbrochen, sie kriegen den Hals nicht voll, nein, oben, am linken Rand wurde eingeblendet, „Diese Sendung wurde vor März 2020 aufgezeichnet“. Das zeigte, daß da nicht etwa Revoluzzer zugange waren, die sich von den Maßnahmen verabschiedet hatten, sondern brave Bürger verkauften da ihren Tingel.

  28. Die Horden an kleinen Stalins lassen unter dem Vorwand Corona jeden Tag mehr ihre totalitäre Sau raus. Im Saarland (mal wieder das Saarland!) hat jetzt die SPD-Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger per Ordre de Mufti verfügt:

    Werbung ist verboten!

    Produkte, die nicht den „täglichen Bedarf” decken, dürfen nicht mehr beworben werden. Damit möchte man verhindern, dass Konsumenten extra zum Laden gehen, um die beworbenen Produkte zu kaufen. Denn das wäre ja ein weiterer Auslöser potenziell ansteckender Kontakte.

    Die hat nicht mehr alle Nadeln an der Tanne. Dahinter steckt ein Menschenbild direkt aus der Steinzeit des Kommunismus stammt. Es unterstellt, daß Leute in den Laden hecheln, weil ihnen irgendwas angedreht werden soll. Es ignoriert, daß jeder freiwillig entscheidet, was er kauft. Es ignoriert, daß bei Werbung selbst der Werber nicht weiß, ob er Erfolg hat. Es ignoriert, daß es Werbern freigestellt ist, zu werben – und Kunden freigestellt ist, zu kaufen. Dahinter versteckt sich der paternalistische Herrscher, der das verbieten will, was er persönlich nicht mag. Der kleine, giftige Drangsalierer, der Misantrop mit unbändiger Freude an Herrschsucht und Gängelei, der Bürger als Säuglinge sieht und sich als Gouvernante, als Maß aller Dinge. Mit einer freien Gesellschaft hat das genau nichts zu tun.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article226304929/Mit-dem-Werbeverbot-im-Saarland-zeigt-die-Politik-dass-sie-jedes-Gefuehl-fuer-Verhaeltnismaessigkeit-verloren-hat.html

  29. Babieca 13. Februar 2021 at 16:14
    Die Horden an kleinen Stalins lassen unter dem Vorwand Corona jeden Tag mehr ihre totalitäre Sau raus. Im Saarland (mal wieder das Saarland!) hat jetzt die SPD-Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger per Ordre de Mufti verfügt:

    Werbung ist verboten!
    ———-
    Aber mal was anderes: Was eigentlich ist mit der WELT los?
    Begibt sie sich etwa zurück zum Journalismus?

  30. Mich macht es einfach nur fassungslos, dass Eltern ihre kleinen unschuldigen Kinder als Versuchskaninchen zur Verfügung stellen. Klar doch, ein z.B. 6-jähriges Kind meldet sich freiwillig, denn es hat sich ja vorher schon umfangreich informiert.
    Wie man weiß, bekommt man als Proband gutes Geld, welches sich hier ja wohl die Eltern einstecken.
    .
    Großbritannien
    Uni Oxford testet Corona-Impfstoff an Kindern und Jugendlichen
    13. Februar 2021

    Mit einer neuen klinischen Studie wollen Forscher der Universität Oxford prüfen, ob der Corona-Impfstoff des Herstellers Astrazeneca auch für Kinder und Jugendliche geeignet ist.
    .
    Nach Angaben der Universität, die das Mittel mit entwickelt hat, nehmen an der Untersuchung 300 Freiwillige im Alter von 6 bis 17 Jahren teil. Bis zu 240 von ihnen erhalten den Impfstoff, der Rest bekommt als Kontrollgruppe ein Placebo.
    .
    In den USA hatte der Hersteller Moderna schon im Dezember eine Studie mit 3.000 Minderjährigen begonnen.

    https://www.deutschlandfunk.de/grossbritannien-uni-oxford-testet-corona-impfstoff-an.2850.de.html?drn:news_id=1227131

  31. Lauterbach scheint geisteskrank zu sein, leidet zudem an Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom und möchte die Welt oder wenigstens Deutschland im Ewig-Lockdown halten.
    Hinter seinen kranken Phantasien steht aber nichts anderes als der alte, hässliche Sozialismus, welcher über die Menschen bis ins Privatleben hinein bestimmen möchte (wie auch der Islam btw).

  32. Goldfischteich 13. Februar 2021 at 17:15

    Babieca
    https://www.welt.de/wirtschaft/article226304929/Mit-dem-Werbeverbot-im-Saarland-zeigt-die-Politik-dass-sie-jedes-Gefuehl-fuer-Verhaeltnismaessigkeit-verloren-hat.html

    Aber mal was anderes: Was eigentlich ist mit der WELT los? Begibt sie sich etwa zurück zum Journalismus?

    Neee, keine Sorge. Wer die journalistische Stilform des Kommentars mit einem Pro& Contra-Besinnungsaufsatz von Schülern aus der 6. Klasse verwechselt; wer die ersten 2/3 des knappen Textes ununterbrochen von „Bürgerinnen und Bürgern“ faselt; wer dort genauso ununterbrochen betont, daß die Politik „in der Pandemie Dinge beschließen (muss), die wir Bürgerinnen und Bürger als Freiheitseinschränkung empfinden“, um dann gegen Ende kleinbescheiden anzumerken, daß ein Werbeverbot jetzt doch nicht so ganz das Gelbe vom Ei ist, der hat nix kapiert.

    Bei so einer Kiste muß man – gerade in einem Kommentar – mit einem Erdbeben anfangen und sich dann ganz langsam steigern. Der Typ Jan Schnellenbach ist kein Journo, sondern ein Wirtschaftswissenschaftler. Daß hier die Welt-Redaktion nicht stärker redigiert hat, ist unverständlich. Redigieren heißt in diesemFall, Form und Inhalt zu wahren und in einem Kommentar keine Besinnungsaufsätze zuzulassen. Aber eine bedeutende Gewichtung, die sich mäuschenhaft am Ende eines Kommentars versteckt, ist keine Gewichtung, sondern ein versteckter Piepser.

    Der Pieps gehört als Gebrüll an den Anfang; die Relativierungen ans Ende. Gerade bei so einem Hammer. Nicht nur bei Meldungen, sondern sehr oft auch beim Kommentar.

  33. Ohne die massive Unterstützung des Staats-TV wäre Merkel ab 2011 (unsinniger Atomausstieg) und spätestens 2015 für uns Geschichte.

    Sicherlich ist sie nur eine willige Erfüllungsgehilfin mit kommunistischer Prägung und mit irgendwelchen Pychopathen im Hintergrund bzw im Nacken.

    Aber wer hat den ÖRR unter dem Daumen? Merkel, indem sie sagt, ich drehe euch sonst das Geld ab, was die AfD ohnehin will? Zwingt sie schon länger die Intendanten, Propaganda gegen die AfD zu machen und sie in den Himmel zu loben.

    Mein Intrigenintellekt reicht sicherlich nicht, dafür eine Erklärung zu finden.

  34. Mittlerweile ist es so, dass, wenn ich “ Politiker und Wissenschaftler“ vor der Kamera für den Merkel/Lauterbach/Söder Kurs reden höre, ich mich nur noch frage:

    1 Mio, 2 Mio, 3Mio oder mehr?

    Eine Grippe wird politisch bis aufs Äußerste missbraucht, um ein Volk in Angst und Panik zu versetzen und ohne den ÖRR, der seit einem Jahr 24/7 die Bürger erschreckt, wäre das nicht möglich.
    Sollte jemand beim ÖRR kritisch sein, wird er erstmal kaltgestellt, danach darf er gehen.

    Nebenbei: Gerne würde ich mal wieder Gabriele Krone-Schmalz sehen und hören, die wirklich gute Russlandkennerin.

  35. Oh, gerade erst gelesen. Bei uns in Düsseldorf gibt es Rosenmontag wenigstens ein ganz kleines bisschen Karneval auf der Straße. Ich bin mal gespannt, ob es da vielleicht doch größere Menschenansammlungen gibt. Wenn ja, haben die dann danach wieder einen Vorwand uns zu erzählen, dass es dadurch wieder viele Neuinfizierte in Düsseldorf gibt. Helau.
    .
    Trotz Corona: Acht Tilly-Mottowagen rollen an Rosenmontag durch Düsseldorf

    So ganz will das Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) nicht auf Karneval verzichten. Zwar ist kein gemeinsames Feiern, Schunkeln und Bützen möglich, aber was wäre der Düsseldorfer Karneval ohne Jaques Tilly. Daher wird es auch im Corona-Jahr Mottowagen geben. Acht aktuelle Themen hat der Künstler mit seinem Team aufgegriffen. Sie werden am Rosenmontag (15.2.) einzeln durch die Innenstadt rollen. So kann jeder einen Blick in der Vorbeifahrt werfen, ohne das es zu Menschenansammlungen kommt.
    […]
    12.02.2021

    https://www.report-d.de/Duesseldorf/Aktuelles/Trotz-Corona-Acht-Tilly-Mottowagen-rollen-an-Rosenmontag-durch-Duesseldorf-140908

  36. Luise59 13. Februar 2021 at 19:55
    Pfleger, Polizisten und Feuerwehrleute tanzten in Corona-Videos und werden jetzt zur Kasse gebeten.

    ——–

    Da kommt mir die Idee, „Covid-19“ als Name/Marke schützen zu lassen. Dann kann ich richtig abkassieren. :- )

  37. @dievollewahrheit at 13:03
    „Ich war in der Klasse meines Sohnes der einzige Elternteil der sich schon zu Beginn gegen die sinnlosen Willkuermassnahmen ausgesprochen hatte. Damit war ich sofort als Querulant gebrandmarkt. Obwohl ich selbst praktizierender Arzt bin“

    Wären meine Kinder bei Ihrem Sohn in der Klasse, ich hätte mich bei Ihnen bedankt!

    Ich scheine auch eine der wenigen zu sein, die sich massiv an der Ganztags-Maskenpflicht für Kinder stört – für mich gehört eine Maske in einen OP, Punkt. Und nicht 7 Stunden auf eine Kindernase.

    Widerstand ist aber nicht drin, da mein Mann an der Schule involviert ist und wir weder Behördenärger, noch Jobverlust gebrauchen können.

  38. @ Nuada
    In den meisten Ländern der Welt herrscht Bildungspflicht, aber kein Schulzwang! In den USA, Kanada, Australien…etc wird Homeschooling begrüßt und staatlich finanziell belohnt! In Deutschland wurde Homeschooling vor Corona dämonisiert, weil: zu individuell, keine Lufthoheit über den Kinderbetten, selbstbestimmte Familien, etc…Nun haben die Bildungsminister keine Wahl, befehlen Homeschooling und haben ein Glaubwürdigkeitsproblem! Schulpflicht gibt es noch in Deutschland, Bulgarien und auf Malta. Allerdings drohen nur in Deutschland bei Verweigerung: Geldstrafen, Haft, Jugendarrest, Sorgerechtsentzug und Psychiatrisierung! Der Schulzwang wurde 1938 von Hitler (Reichsschulpflichtgesetz) zur politischen Indoktrination der Jugend eingeführt. Damals stand auf Verweigerung: KZ. Deutschland wird seinen Faschismus nicht los! Deutsche LehrerInnen schmarotzen schamlos von dem Geesetz aus dem Faschismus, das heute lediglich einen anderen Namen trägt! An jedem deutschen Lehrer/Lehrerin in staatlichen Diensten klebt das Blut der Kinder, die es nicht mehr ausgehalten haben und den Freitod wählten! Ich hoffe, dass meine noch nicht geborenen EnkelInnen sich eines Tages frei bilden dürfen und dafür nicht ins Ausland emigrieren müssen! Mein derzeit noch schulpflichtiges Kind musste u.a. „lernen“, dass die syrischen Flüchtlinge das zukünftige Medizinpersonal sind, das den alten Deutschen das Leben retten wird und man sie darum überall gratis durchwinken solle! Für dieses „Lernmaterial“ mussten wir Eltern auch noch bezahlen! Anschließen musste gesammelt werden. Wer sich die Schulkarriere nicht vermiesen wollte, hat mitgemacht. Es hat sich seit Adolf Hitler also nichts wesentliches geändert! Vom linksversifften Sexualkundeunterricht von dem mein Kind angeekelt und verstört nach hause kam will ich gar nicht erst anfangen…

  39. @Hilda 14. Februar 2021 at 01:46

    „@ Nuada
    In den meisten Ländern der Welt herrscht Bildungspflicht, aber kein Schulzwang!
    …. Der Schulzwang wurde 1938 von Hitler (Reichsschulpflichtgesetz) zur politischen Indoktrination der Jugend eingeführt.“
    Falsch Z.B. Weimarer Reichsverfassung: (1919)
    Artikel 145
    (1) Es besteht allgemeine Schulpflicht. Ihrer Erfüllung dient grundsätzlich die Volksschule mit mindestens acht Schuljahren und die anschließende Fortbildungsschule bis zum vollendeten achtzehnten Lebensjahre. Der Unterricht und die Lernmittel in den Volksschulen und Fortbildungsschulen sind unentgeltlich.

  40. @ich2
    Nein, Du liegst falsch! „Schulpflicht“ hieß damals noch, dass die auch zuhause als viel effektiverer Privatunterricht absolviert werden konnte! Die, die es sich leisten konnten ließen Hauslehrer kommen! Die Kinder wurden nicht gezwungen in die Rütli-Schule um die Ecke zu gehen und dort 8 Stunden auszuharren selbst bei Unterrichtsausfall, wie es heute erzwungen wird. Die Kinder „besserer Leute“ sollten auch gar nicht mit Arbeiterkindern, geschweige denn mit heutigen Klientel zusammen sein! Erst die Nazis haben den Individualismus der Priviligierten, die sich weigerten ihr passendes Lernprogramm aufzugeben und sich gleichschalten zu lassen, unter schwere Strafen gestellt. Und dieses Nazi-Gesetz ist nie aufgegeben worden! Die bundesrepublikanische Regierung hat es einfach übernommen und einen neuen Namen drangepappt und es gilt bis heute!

Comments are closed.