Unten links ist der Initiator der Aktion abgebildet: „Eine Initiative des Bündnis gegen Rechts Kreis Heinsberg.“

Der Landkreis Heinsberg geriet 2020 in die Schlagzeilen, als nach einer Karnevalssitzung fast 1000 Menschen in Quarantäne mussten, einer der Teilnehmer war mit Corona infiziert gewesen. Ein Jahr später will, so scheint es, der Kreis etwas wieder gutmachen. Landrat Stephan Pusch (CDU) sagte dem Focus:

„Wir reden immer davon, dass wir lernen müssen, mit dem Virus zu leben. Bis zuletzt schien es aber so, als hätte die Politik nicht viel in der Tasche. Wir müssen dieser Hilflosigkeit jetzt etwas entgegensetzen“, sagt Landrat Stephan Pusch (CDU) im Gespräch mit FOCUS Online. […]. Der Landkreis will ein Experiment wagen und hat sich als Corona-Modellregion beworben.

Ein Plakat wurde entworfen, auf dem die Aktion beworben wurde: „Kreis Heinsberg trägt Maske. Mit Verstand und solidarisch durch die Krise.“ Alle machten mit: CDU, SPD, Grüne, Linke, „Die Partei“, Wohlfahrtsverbände wie AWO und Diakonie, Das Rote Kreuz und der DGB. Ein blauer Engel vom Kirchenkreis Jülich ist abgebildet, der aus einer Posaune „evangelisch leben“ verkündigt. Trotzdem hat die Aktion einen Schönheitsfehler, der hier thematisiert werden soll.

Unten links ist der Initiator der Aktion abgebildet: „Eine Initiative des Bündnis gegen Rechts Kreis Heinsberg.“ Also: Nicht der Landrat lädt ein und gesellschaftlich relevante Gruppen folgen, sondern ein Verein, der sich die Bekämpfung demokratischer Opposition auf die Fahnen geschrieben hat, ist Initiator.

Medizinische Maßnahmen eines Landkreises werden damit unter den Primat des Kampfes gegen Rechts gestellt und für die Ziele der Linksextremisten instrumentalisiert. Auch wenn sie es nicht offen aussprechen, sie wissen, dass das justiziabel wäre, es geht um den Kampf gegen die AfD, für den jetzt auch Corona-Maßnahmen herhalten sollen.

Wir wissen nicht, ob Landrat Pusch von der CDU nur einfach dumm ist, dass er sich derart vor den Karren des linksextremen Mainstreams spannen lässt oder ob er Mitläufer ist, der dort seine Überzeugungen (aus der CDU) wiederfindet und einen kaum verhohlenen Hass gegen die Opposition auslebt.

Wie sehr hier tatsächlich Hass wütet, kann ein Gedankenexperiment deutlich machen. Überlegen wir für einen Moment, wie es wirken würde, wenn man das Motto änderte in  „Eine Initiative des Bündnis gegen Juden, Kreis Heinsberg.“ Man hätte sofort die Atmosphäre der Nazi-Diktatur, ihren Hass, ihre menschenfeindliche „Haltung“, die dazu diente, die Zielgruppe mit der vollen Wucht ihrer Gegner einzuschüchtern.

Und das ist eben der eigentliche Zweck dieses Plakates und der dahinter stehenden Initiative gegen Rechts und ihrer Mitläufer von Landrat über Kirche bis hin zu den Parteien, denen die Corona-Krise hier höchst gerufen kommt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

105 KOMMENTARE

  1. Man sollte juristisch gegen den verantwortlichen Landrat vorgehen, weil er mit dieser Aktion die gebotene Neutralität eines Beamten pflichtwidrig verletzt

    Der Landrat verstößt damit eindeutig gegen eine neutrale Amtsführung zu der er durch seinen Beamteneid verpflichtet ist.

    Als Beamter dient er dem gesamten Volk und nicht einer politischen Richtung oder Partei.

    Dazu bitte einmal ins Beamtengesetz schauen.

    Rechts ist eine in einer Demokratie völlig legitime politische Positionierung, solange wir nicht von Rechtsextremismus sprechen.

    Mit dem lancieren dieser Kampagne beteiligt sich der Landrat an einer Gegnerschaft zu politsch Rechts positionierten Bürgern, die aber auch seine Beamtenbesoldung mit finanzieren.

    Man sollte diesbezüglich juristisch gegen den Heinsberger Landrat vorgehen, ggf, bis zum Bundesverfassungsgericht!

  2. „Kreis Heinsberg trägt Maske. Mit Verstand und solidarisch durch die Krise.“

    EGAL WIE LANGE, fehlt da noch um perfekt zu sein.
    Denn für die wird es immer Krisen geben.

  3. Irminsul 28. März 2021 at 21:13; Bilde dir bloss nicht ein, dass die SPD weniger korrupt ist. Bloss gehört praktisch die gesamte deutsche Presse der SPD, darum kann man da bequem ein Mäntelchen des Schweigens drumhängen. Die vom Fernsehen stehen zwar nicht direkt auf der Gehaltsliste, aber auch die wollen natürlich nicht gegen jemand „berichten“ der ihnen im Zweifel viel leichter ein höheres Gehalt einbringt als die doch gelegentlich mal etwas kritischere Halbmondpartei. Dazu kommt, dass doch mal gelegentlich jemand vom Fernsehen zur Zeitung geht.

  4. ARD, 21.45 Uhr
    Monster Nero Merkel bei Lesbe Anne Will

    WAS FÜR EIN GESCHLEIME GLEICH ZU ANFANG

  5. Anne Will nötigt der Staatsratsvorsitzenden „großen Respekt“ ab.

    Adlershof hätte es nicht besser gekonnt!

  6. „Unten links ist der Initiator der Aktion abgebildet: „Eine Initiative des Bündnis gegen Rechts Kreis Heinsberg.“

    Und im Bild links fährt brav ein Neger Fahrrad? 🙂
    Aber wie auch immer; das Bündnis Rechts wird denen sowas von um die Ohren fliegen… Das glauben die noch nicht.

  7. Merkel droht doch echt das
    Infektionsschutzgesetz nachzuschärfen,
    äh zu verbessern.

  8. Wills Gesicht ist so straff geliftet,
    voller Hyoluronsäure u. Botox, sie kann
    kaum noch sprechen, kaum noch den Mund aufmachen,
    lispelt jetzt (wie Merkel) u. ist kaum noch zu
    erkennen, ein vollkommen unnatürl. Gesicht.

    Merkel will „Ausgangsbeschränkungen“.

    „äh nicht Ausgangssperren, nee, äh Ausgangsbeschränkungen“

    Zweimal testen pro Woche sei nicht zuviel in Schulen
    u. Betrieben

  9. Merkel sagte ihr Amtseid verpflichte sie zu handeln.
    Das wiederholt sie in Variation innerhalb von 5 Min.

  10. Wie kommt es, dass die Merkel gerade bei Anne Will frei spricht ohne vom Zettel abzulesen? Sicherlich hat Merkel ihre Antworten auswendig gelernt.
    Alle Fragen von der Will sind garantiert vorher abgesprochen worden.
    .
    Und die Anne hat wieder zu viel Botox in den Bäckchen.
    .

  11. .

    Es gibt keine (!) klinische (!) Covid-19-Pandemie in Deutschland !

    .

    1.) RKI-Inzidenzzahlen: erstunken und erlogen (Fach-Informatiker Hendrik Pötschke, Yt)

    2.) PCR-Test-Betrug ( CT-Wert-Roulette )

    3.) Frisierte Covid-Intensivbetten-Belegung = Bringt Krankenhäusern Bonusgeld.

    4.) Keine (!) Übersterblichkeit übers ganze Jahr in Deutschland

    .

    Das ganze ist ein riesiger Schwindel. Profiteure:

    1.) Hauptstrom-Medien, Zeitungs-Auflagen, Einschaltquoten
    2.) Regierungen Bund / Länder
    3.) Pharma: Mrd. Impfungen mit Mrd. Gewinnen mit fragwürdigen Impfstoffen.
    4.) EU-Brüssel-Sozialismus

    .

  12. .

    An: MOD

    Danke, daß meine Kommentare wieder uneingeschränkt und sofort erscheinen. Friedel

    .

  13. Etwa das „Bündnis gegen Rechts“ Heinsberg, welches Redner wie Adem Onur und Hüseyin Baytekin von der DITIB, welche direkt der rechts-turknationalen AKP Erdogans untersteht, begrüsst?
    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
    https://buendnis-gegen-rechts-hs.de/
    (Etwa 1/4 runterscrollen bis zum Eintrag mit der türkischen Einleitung)

    Tja, für dieses Bündnis aus „Anti“Rassisten scheinen türkische Rechte aufgrund ihrer Herkunft und Abstammung demnach wertvollere rechte Menschen zu sein.

  14. Eurabier 28. März 2021 at 22:00

    Auf der Insel haben sie ja auch keine bösartige Muh-Tante an der Regierungsspitze.

  15. Und Merkel hält wieder krampfhaft ihre Hände bzw. Finger zusammen damit sie nicht zittert.

  16. Diese durch Operationen zum abstoßenden Affen
    entstellte Will macht Panik: 3. Mutante, zuviel Zeit verloren,
    dann bringt sie Portugal mit seinem rigorosen Lockdown u.
    angebl. Erfolgen, faselt vom schaurigen „Longcovidsyndrom“…,
    und fordert von Merkel mehr Härte ein, indem sie Zahlen bringt,
    wieviel Deutsche härtere Maßnahmen wünschten.

    Will fordert von Merkel härtere Maßnahmen, faktisch mehr Diktatur.

  17. @Maria-Bernhardine 28. März 2021 at 21:34
    Anscheinend haben die Schrei und Trampel-Kinder wieder Geld für den Kampf gegen das Recht bekommen.

  18. „das neue Virus ist tödlicher“

    29.12.2020: 1244 Todesfälle an/mit Wuhangrippe

    27.03.2021: 104 Todesfälle an/mit Wuhangrippe

  19. bobbycar 28. März 2021 at 21:51
    „Unten links ist der Initiator der Aktion abgebildet: „Eine Initiative des Bündnis gegen Rechts Kreis Heinsberg.“

    Und im Bild links fährt brav ein Neger Fahrrad?
    Aber wie auch immer; das Bündnis Rechts wird denen sowas von um die Ohren fliegen … Das glauben die noch nicht.

    Man sollte ehrlich zu sich selbst sein und sich eingestehen, dass vom weissen (sukzessive männlichen) Westeuropäer keine physische Gefahr mehr für Regierende und fremdländische Dauergäste ausgeht.
    Nicht mal mehr ansatzweise. Und das wissen die auch nur zu gut.

    Bewusst wurde mir das gestern, als ich diesen Fall überflog
    Das passierte in England, nochmal: in ENGLAND – noch vor 20 Jahren hätten dort einige Hundert Männer aus dem Londoner East End gemeinsam mit Hooligan-Abordnungen eine klare Ansage auf der Strasse gemacht und der Lehrer würde am nächsten Tag wieder unterrichten.
    2004 ging es selbst im beschaulichen Holland ein paar Tage rund, nachdem Theo van Gogh ermordet wurde.

    Und was passiert heute?

  20. Ostermärsche würden unschöne Bildern liefern, ie wie Urbi et Orbi um die Welt gehen, deshalb will diese Verbrecherbande uns nun mit einem harten LOckdown und Ausgangssperren über Ostern in unseren Wohnungen gefangen halten.

    Das was diese widerliche Clique sich hier erlaubt, haben sich selbst die Kommunistenschweine er DDR gegen das eigene Volk nicht herausgenommen.

    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/debatte-um-ausgangsbeschr%C3%A4nkungen-und-baldigen-corona-gipfel-entbrannt/ar-BB1f3HtT?ocid=msedgntp

  21. Anne Will will mehr Kanzlerdiktatur.

    Will gibt Merkel die Vorlagen, mehr radikale Schikanen
    zu erlassen. Will ist ein Anhänger von Lauterbach.

    Merkel: Testen soll sinken der Fallzahlen bewirken,
    stattdessen würde man Testen benutzen, um zu öffnen.

    Anm.: Wie jetzt seit wann ist Testen eine Therapie?

    Merkel will die 3. Welle brechen.

    Will haßt Laschet u. bringt Merlkel dazu, Laschets leicht
    leichterer Kurs zu verurteilen.

  22. Ein ganz normaler Sonntag im Frühjahr 2021
    Kurznachrichten:

    „Brasilien wissenschaftsfeindliche Regierung“
    „P1 neue Mutante noch ansteckender, Neue Krankheit, die Corona an Gefährlichkeit übertrifft. Potential unter Jungen schwerere Krankheit auszulösen.“
    „Brasilien wird zur globalen Bedrohung“

    „Menschengemachter Klimawandel“

    „Longcovid (Spätfolgen)“

    „Halbierung des Fleischkonsums gefordert“

    „Veränderung der Sexualmoral in der katholischen Kirche“:
    Schwule Priester protestieren, wollen Sex und heiraten!

    Ist das noch unsere Welt?

    UND JETZT GEHT ES IN DIE NÄCHSTE RUNDE:

    Es werden COVID Kinder in der Glotze gezeigt, die mit Spätfolgen (Schwindel, der dann aber psychologisch erklärt wird) etc. vorgeführt werden.

    Die Angstglocke und Panikglocke läutet Sturm und Alarm:

    https://www.youtube.com/watch?v=XhA8peNwr5M

    Jetzt macht man den Leuten richtig Angst:
    IHR VERLIERT EURE KINDER!

    Mutanten
    Tod
    Spätfolgen
    Kinder in Gefahr

    Aber die infizierten Stäbchen, die man den Kindern hoch in die kleinen Nasen steckt,
    darüber schweigt man sich aus!!

  23. Getreu dem Motto „Der Feind meines Feindes ist mein Freund“ setzt man sich zusammen mit diesen Linksfaschisten ins selbe Boot.
    Noch im Januar hat der Landrat eine Wutrede gegen die Corona-Maßnahme gehalten. Jetzt kann man in ihm einen Mitläufer sehen, der Angst hat, dass er bei einer Nichtteilnahme „fertig gemacht“ wird.

  24. …Trotzdem hat die Aktion einen Schönheitsfehler, der hier thematisiert werden soll.

    Unten links ist der Initiator der Aktion abgebildet: „Eine Initiative des Bündnis gegen Rechts Kreis Heinsberg.“…
    ——-

    Diese Aktion haben die schon im Januar 2021 gestartet. Und hier steht konkret drin, dass das Bündnis gegen Rechts dahintersteckt:
    .
    Kreis Heinsberg trägt Maske
    Jan 10, 2021
    .
    Am Samstag fand am Rathaus ein Fototermin mit Bürgermeister Norbert Reyans , Willi Klassen vom DGB, Vertretern von CDU , SPD, FDP und Die Grünen Selfkant für die gemeinsame Aktion „Kreis Heinsberg trägt Maske“ statt.
    .
    Es handelt sich um eine Initiative des Bündnis gegen Rechts Kreis Heinsberg.
    .
    Im Anschluss an den Termin wurden die dazugehörigen Plakate in der Gemeinde Selfkant an unterschiedlichen Orten aufgehängt.
    .
    Kreis Heinsberg trägt Maske – machst DU auch mit?

    https://www.selfkant-online.de/item/7617-kreis-heinsberg-traegt-maske.html

  25. Merkel droht den Unternehmen zum x-ten Mal mit Testverpflichtung.

    Wer kürzt dieser Hexe Will nicht endlich das Gehalt um Dreiviertel?

    Merkel will wiedermal die ganze Welt impfen

  26. Maria-Bernhardine 28. März 2021 at 21:59

    Zweimal testen pro Woche sei nicht zuviel in Schulen
    u. Betrieben

    .
    Höhö,
    testen ist
    das neue Zähne
    putzen — alles nur
    Cocorona und
    dem Merkel
    zuliebe …
    .

  27. Bevölkerung schocken:

    Krankenhaus Intensiv Betten mit halbtoten Covidkranken an Atemgeräten reichen nicht mehr, um die Bevölkerung zu schocken.

    Die Bevölkerung ist schon abgeklärt, die fahren in Urlaub anstatt Angst zu bekommen, wie dreist.

    Letztes Weihnachtsfest mit Oma und Opa zieht nicht mehr!
    Letztes Osterfest mit Oma und Opa zieht auch nicht mehr!
    Die Leute fahren einfach frech in den Osterurlaub.

    Jetzt holt man aus mit Tiefschlägen direkt tief unter die Gürtellinie,
    dorthin wo es richtig wehtun soll:

    JETZT SIND DIE KINDER DRAN!
    Jetzt arbeitet man so wie schon bei den Flüchtlingen mit KINDERN!
    Die Covid genesenen Kinder mit angeblichen Spätfolgen werden vor die Kamera gezerrt!!

    Was für eine dreckige, stinkende Propaganda!

    Was kommt als nächstes?

  28. Habt ihr diesen Blödsinn schon mitbekommen? Bald wird dann wohl auch noch überwacht, wer wann zuhause auf der Toilette war. Ungeimpfte und/oder Infizierte dürfen dann nicht mehr aufs Klo. :- )
    .
    SONNTAG, 28. MÄRZ 2021
    Hamburg & Schleswig-Holstein
    Hamburg will Corona-Frühwarnsystem durch Abwassermonitoring
    .
    Hamburg (dpa/lno) – Zur Verfolgung des Infektionsniveaus und zur besseren Lokalisierung von Corona-Infektionen will Hamburg ein Abwassermonitoring auf den Weg bringen. Ein entsprechender Antrag werde zur kommenden Bürgerschaftssitzung eingereicht, teilte die Grünen-Fraktion am Sonntag mit. Da sich genetische Reste des Coronavirus im Abwasser nachweisen lassen und die Konzentration dieser Reste dabei in Beziehung zur Zahl der Corona-Fälle im jeweiligen Einzugsgebiet steht, könne ein Monitoring als Frühwarnsystem genutzt werden.
    […]

    https://www.n-tv.de/regionales/hamburg-und-schleswig-holstein/Hamburg-will-Corona-Fruehwarnsystem-durch-Abwassermonitoring-article22456579.htm

  29. Irgendeine kleine dicke Frau lügt gerade im TV zum Impfdesaster das blaue vom Himmel herunter, völlig der Realität entrückt.

  30. Merkel droht mehr Kontrolle an…
    Betriebe müssen Home-Office anbieten.
    Zum xten Mal droht sie den Unternehmen
    Testverpflichtung an.

  31. Was sollen denn Kontrollen bringen? Die meisten zeigen falsche Ergebnisse. Damit kann man wenig feststellen. Merkel hat einfach keine Ahnung.

  32. Mehr Kontrolle, mehr Ausgangssperre, mehr Lockdown,
    mehr Impfungen, mehr Testen forderte Lesbe Will

    Merkel zierte sich, droht mit schärferen Gesetzen, gab ihr
    imgrunde recht. Jetzt wird Söder interviewt.

  33. Bei dieser Kampagne geht es u Vereinnahmung in die vermeintlich Guten die mitmachen und die Asozialen, die Subversiven, die das Ganze kritisch hinterfragen.

    Schmutzige stalinistische DDR Methoden, wie sie nur von sozialistischen Kollektivisten stammen können.

  34. Brasilien wird zur globalen Bedrohung!

    Aha…. jeder der sich auf die eigene Nation besinnt wird von dieser dreckigen und stinkenden Sozialisten und Globalistenpropaganda zum Feind gebrandmarkt.

  35. Grinsegesicht Söder sagt, er habe sich schon immer
    mehr Durchgriff durch den Bund gewünscht.

    Merkel hat es bei Will angekündigt, übers Infektionsschutzgesetz
    will der Bund mehr Einfluß nehmen.

    Söder will eine nationale Verpflichtung von Merkel unterstützen.

    Söder hetzt gegen Kinder, Schüler, Schulen, sie seien Verbreiter.

    Miosga fordert Führung.

  36. @ canario 28. März 2021 at 22:47

    😀 Il sont fous ces Bretons

    Äh, ich hatte kaum Franz. Lehrerin war ledig schwanger
    u. sie feierte dauernd krank. Ist schon um die 53 J. her.

  37. Merkel beruft sich bei den unverhältnismäßigen, sinnlosen und nicht auf ihre Wirksamkeit geprüften Lockdowns auf ihren Amtseid?

    Wird Zeit dass sich das Volk in Gänze auf Art 20 Abs. 4 beruft!

    Die totalitäre Schranze hat uns 2015 einen katastrophalen ISlamierungsschub beschert mit vielen Terroristen und abscheulichen Morden und nun erodiert sie die wirtschaftliche Basis unseres Landes.

    Das Handeln der Frau Merkel ist für uns schlimmer als der Nero-Brandbefehl im alten Rom!

    Wo sollen in Zukunft alleine die 50 Mrd. zur Versorgung ihrer illegalen Asylanten herkommen, wenn sie die Wirtschaft ruiniert und massenhaft Arbeitsplätze vernichtet, so dass es für die Refugääs hier nie eine Perspektive geben wird und diese Leute hier in großer Zahl durch Einbrüche und organisierte Kriminalität versuchen weren zu Geld zu kommen, – zwischen durch immer mal wieder ein Vergehen an unseren frauen und Töchtern, weil er von Merkel induzierte Männerüberschuss immer irgendwo auf der Suche nach einem Ventil sein wird,

    Merkel ist eine für ganz Deutschland ruinöse und katastrophale Person, die schleunigst abgesetzt gehört.

  38. So wie die Dinge gerade stehen, muss man ja bald vermuten, dass die Blockade des Suezkanals vielleicht auch von den Globalisten ausgeheckt wurde!!!

  39. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 28. März 2021 at 22:51

    Also beim Merkelinterview u. dem anschießenden
    Kurzgespräch mit Söder ging es um:
    Mehr Kontrolle der Betriebe, der Bürger
    Mehr Mitmachen: Die 3.Welle könnte man brechen, wenn
    alle mitmachten u. mehr auf die Kanzlerin hörten

    Mehr Bund: Viele der Minipräsidenten legten die Beschlüsse des
    Coronakabinetts zu kreativ aus
    Mehr Druck
    Mehr Zentralismus
    Mehr Gesetz: Betriebe zum Testen zwingen
    Mehr Kontaktsperre
    Mehr Ausgangssperre wie in Bayern, Bawü u. Portugal

    Mehr Impfungen
    Mehr Tests: mindest. zwei pro Woche
    Mehr Kanzlerführung
    Mehr Kanzlermachtwort

    So hat Merkel die Möglichkeit bekommen, sinngemäß zu sagen,
    wo gearbeitet wird, passieren eben auch Fehler.

    Übrigens sprach Merkel davon, saß sie jetzt noch 6 Monate
    Kanzlerin sei plus die Zeit bis zur neuen Regierungsbildung. Sie
    verhedderte sich, woraus ich schließe, daß sie sich nicht so
    ganz festlegen wollte. Merkel ist wie ein Qualle…

  40. @ Haremhab 28. März 2021 at 22:49

    Habe es so verstanden:
    Betriebe, Bürger mehr kontrollieren, ob Tests u.
    Homeoffice angeboten, Hygiene- u. Abstandsregeln
    eingehalten werden werden

  41. Kreis Heinsberg trägt Deppenlatz. Völlig ohne Verstand und kpl. propagandadressiert durch die „Krise“. – Wahrscheinlich bis zum St. Nimmerleinstag.

  42. Niemand hat die Absicht eine Diktatur zu installieren:

    Kritik an Lockerungen
    Rundumschlag der Kanzlerin gegen die Länder: Merkel attackiert sogar NRW-Chef Laschet

    https://www.focus.de/politik/kritik-an-lockerungen-rundumschlag-der-kanzlerin-gegen-die-laender-merkel-attackiert-sogar-nrw-chef-laschet_id_13140019.html

    Prognose: im Sommer wird Spahn als Sündenbock in die Wüste geschickt, im Herbst stolpern Laschet und Söder über krumme Amigo-Geschäfte. Und die neue Kanzlerin wird die alte sein!

  43. Lauterbach sucht eine Frau.
    Lesbe Will liebt Lauterbach. 😛
    ++++++++++++++++++++++++

    Merkel u. Will heute

    Merkel droht Ministerpräsidenten mit Entmachtung
    Wenn die Länder nicht bei härteren Corona-Maßnahmen mitziehen, ist Bundeskanzlerin Angela Merkel bereit, sie durch Gesetzesänderungen beim Pandemie-Management zu entmachten.

    Anne Will machte keinen Hehl daraus, was sie für richtig hält: Einen richtig harten Lockdown! Mit streng überwachten Ausgangssperren wie in Portugal, wo Hubschrauber über Stränden kreisten, mit drastischen Strafen bei Verstößen. Und mit einem nahezu kompletten Herunterfahren der Wirtschaft. Immer wieder bedrängte sie in der Talkshow, die an diesem Sonntagabend in der ARD übertragen wurde, die Kanzlerin: Wie lange wollen Sie noch zuschauen, gemünzt auf Bundesländer, die sich für Öffnungs-Experimente entschieden haben?

    Angela Merkel hatte es also leicht, nicht als Scharfmacherin wahrgenommen zu werden. Aber sie nahm die Vorlage dankend an. Ja, sie schaue sich das jetzt noch an. Aber nicht mehr lange!

    Merkels Standpunkt: Britische Mutante ist wie eine neue Pandemie

    Wenn einzelne Bundesländer nicht überzeugende Schritte zur Bekämpfung der „neuen Pandemie” (gemeint war die britische Mutante) unternehmen würden, könne sie sich auch vorstellen, das Infektionsschutzgesetz zu ändern, um dem Bund mehr Kompetenzen zu geben.

    Anne Will genügte das noch ncht: Warum man das nicht schon lange getan habe, wollte sie wissen. Merkel erinnerte sie daran, und es klang leicht gequält, dass das in einer Demokratie nicht so einfach sei. Selbst wenn der Bundestag entsprechende Änderungen am Infektionsschutzgesetz vornehmen würde, brauche man dafür auch noch den Bundesrat – und damit die Länder.

    Die allerdings, so Merkel wörtlich, „müssen nachlegen”, „müssen umfassende Maßnahmen ergreifen”. Konkret nannte sie dabei „Ausgangssperren”, um sich dann schnell zu korrigieren. Erst zu „Ausgangsbeschränkungen”, dann zu „Ausgangsreduzierungen”. Egal, wie man es nennt: Da kommt also wohl auf jeden Fall noch was, und zwar fürs ganze Land.

    Bundesländer halten die Notbremse trotz Versprechens nicht ein

    (:::)

    Merkel: Wir haben keine 14 Tage mehr Zeit

    Merkel versprach, sich das keine 14 Tage mehr anzuschauen. „Wir werden handeln müssen.” Will hakte noch einmal nach: „Noch mal die Frage: Ziehen Sie die Verantwortung an sich? Und: Warum haben Sie es bisher noch nicht gemacht, das hat uns auch Menschenleben gekostet.”

    Merkel versprach: „Es wird dazu kommen, dass wir auf demokratische Weise das Richtige tun.”

    Was immer das dann auch ist.
    https://www.nordkurier.de/politik-und-wirtschaft/merkel-droht-ministerpraesidenten-mit-entmachtung-2842947003.html

    ++++++++++++++++++++++++

    Merkel bei Anne Will: „Wir haben eine neue Pandemie“
    tagesschau.de, vor 2 Stunden

    Bundeskanzlerin bei Anne Will: Merkel drängt
    Länder zu härterem Corona-Kurs
    spiegel.de, vor 1 Stunde

  44. In der Umgebung „meiner“ lokalen „antifa“ sehe ich auch schon Maskengraffittis. Die Maske als Zeichen der internationalen Solidarität… Diese Kreise wissen ganz genau dass jetzt ihre Stunde gekommen ist und dass der ganze Corona Hoax ihre Diktatur einläutet.
    Wie in jeder marxistisch-leninistischen Gesellschaft geht es darum, das Individuum zu brechen und permanenten Psychoterror zu verbreiten. Nur wer artig aufsagt, dass 2 und 2 Fünf ergibt wird von den „Genossen“ eventuell verschont. Alle anderen sind „Klassenfeinde“ oder eben „Nazis“.
    Die „antifa“ war immer schon Fleisch vom Fleische der brd. Aber so offensichtlich wie heute war es noch nie.

  45. @ Maria-Bernhardine 23:59

    Danke für die Schilderung. Ich selbst sah die Sendung ca. 15-20 Min., weil ich hoffte, dass die Will vielleicht auch mal kritisch sein würde. Weit gefehlt, im Gegenteil.
    Fazit: 2 schreckliche Frauen hatten 1 Std. gemütlichen TV-Abend nebst Indoktrination.

  46. Und die deutschen Polizisten sind willige Vollstrecker für Merkels Machtgelüste!!!

  47. TV-INTERVIEW DER KANZLERIN
    Merkel droht mit Mega-Lockdown!
    Ansage an die Bundesländer: „Ich werde nicht 14 Tage tatenlos zusehen“

    Merkel geht auf die Länderchefs los!

    Offen drohte die Kanzlerin den Ministerpräsidenten, die sich verweigern. Zur Not werde sie das Infektionsschutzgesetz noch mal anpassen, um die Länder zum Handeln zu zwingen, so Merkel: „Ich werde jetzt nicht 14 Tage lang tatenlos zusehen!“

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/angela-merkel-in-tv-interview-kanzlerin-droht-mit-mega-lockdown-75894594.bild.html

    Das bedeutet Diktatur!!!

    Zur Erinnerung:

    Artikel 20 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland:

    (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

  48. anne will talk twitter

    ANNE WILL Talkshow @AnneWillTalk 1 Std.
    “Die #CDU hat ja keinen Rechtsanspruch auf das Kanzleramt”, sagt Bundeskanzlerin Angela #Merkel bei #AnneWill.

    Karl Lauterbach @Karl_Lauterbach 13 Std.
    Es macht keinen Sinn, dass wir zwar wissen, dass unser MPK Beschluss nicht reicht, aber 14 Tage warten und nichts tun. Eine neue gut vorbereitete MPK wäre besser. Aussetzen der Modellprojekte, Ausgangsbeschränkung und Pflicht zum Betriebstesten wären nötig

    Jan Böhmermann @janboehm 1 Std.
    Gut, dass wir eine Wissenschaftlerin als Bundeskanzlerin haben. Schlecht, dass sie sich nicht durchsetzen will.

    Elvira Rosert @elvira_rosert 12 Std.
    Das größte Problem Deutschlands in der Coronakrise ist nicht, dass es keine Insel ist, sondern dass es Deutschland ist.

    Marina Weisband @Afelia 4 Std.
    Stell dir vor, es ist Großraumbüro und keiner geht hin.
    (Anm.: Von Piraten zu Grünen!)

    (Anm.: Will u. Böhmermann treiben gegen Laschet)

    Jan Böhmermann @janboehm 1 Std.
    Twittergruß von der CDU an ihren Vorsitzenden @ArminLaschet
    Tweet zitieren
    CDU Deutschlands @CDU 2 Std.
    „Die Bundesländer müssen die Maßnahmen, die wir gemeinsam in der #MPK beschlossen haben, mit großer Ernsthaftigkeit einhalten. Wir sind verpflichtet, das Infektionsgeschehen einzudämmen. Öffnen ist nicht das Gebot der Stunde.“ Angela #Merkel bei #AnneWill

    https://twitter.com/AnneWillTalk/status/1376273654644928512?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Etweet

    Da hätte ich schon vier Soziopathen:
    Merkel, Söder, Böhmermann, Esken

    Esken will totalen Lockdown, 28. März 2021
    https://www.mmnews.de/politik/162242-esken-total

  49. @ rasmus 29. März 2021 at 00:30

    Bittschön, gern geschehn.
    Meine armen Nerven.
    Ohne Milch mit Karottensaft u.
    Zucker hielt ich es nicht aus.

  50. Neben den verordneten pandemischen Gedönsen, sei man bedacht, auf die, die auch ohne Seuchen nur noch keuchen, kreuchen und fleuchen und siechen. Eine Altersgruppe, die nicht weit von etlichen hier Schreibenden entfernt sein dürfte.
    https://youtu.be/X7_vCMOs2zY

  51. Merkel hat nur den Grundstein für den Untergang dieses ehemaligen Landes gelegt …. Wer dachte , es kann nicht mehr schlimmer kommen , es wird sehr viel schlimmer kommen …..

  52. Saskia Esken hat retweetet
    Das Progressive Zentrum* @DPZ_Berlin 23. März
    Ob Corona, technologischer Wandel oder Klimakollaps – reicht eine Politik der kleinen Schritte? Oder ist es Zeit für eine radikale Veränderung? Das diskutieren unser Fellow Hanno Burmester, @EskenSaskia
    und @johannesvogel mit @uwiworks @tazgezwitscher – Seid dabei!
    https://twitter.com/EskenSaskia?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

    *Das Progressive Zentrum**
    Die Post-Merkel-Politik: Trippelschritte oder Transformation
    Jetzt anmelden und gemeinsam mit Hanno Burmester,
    Saskia Esken und Johannes Vogel diskutieren
    2021 geht vieles zu Ende, was die Bundespolitik über Jahre geprägt hat: die Ära Merkel, die GroKo, und vielleicht gar das Konzept Volkspartei. Bedeutet diese Zäsur den Startpunkt für einen neuen Politikstil? Erfordern die transformativen Herausforderungen unserer Zeit, dass Politik und Parteien sich radikal verändern? Oder liegt die Antwort auf den rasanten gesellschaftlichen Wandel gerade in einer Fortführung der Politik der kleinen Schritte?

    In einer 75-minütigen Online-Diskussion mit führenden Köpfen aus Politik und Publizistik gehen wir der Frage auf den Grund, was den Politikstil der Zukunft auszeichnet. Seien Sie unser Gast und diskutieren Sie mit:
    Hanno Burmester, Policy Fellow, Das Progressive Zentrum;
    Saskia Esken, MdB, SPD-Bundestagsfraktion und SPD-Bundesvorsitzende
    Johannes Vogel, MdB, FDP-Bundestagsfraktion
    Ulrike Winkelmann, Chefredakteurin der taz, wird die Veranstaltung moderieren.

    **DIE PARTNER dieses linken Zentrums u.a.:
    Auswärtiges Amt, Bertelsmann Stift., die Bundesministerien
    für Finanzen, Familie, Wirtschaft, Presse u. Infoamt der Bundesreg.,
    Bundeszentr. f. polit. Bildung, Friedr.-Ebert-Stift., Böll-Stift.,
    +++Guerilla Foundation, Hans-Böckler-Stift., Hertie-Stift.,
    Konrad-Adenauer Stift., Open-Society-Found.(Soros+++),
    Robert-Bosch-Stift., Schwarzkopf, Tagesspiegel, Volkswagen,…
    UND ZIG ANDERE KRAKEN & FILZLINGE
    https://www.progressives-zentrum.org/die-partner/

  53. @ rasmus 29. März 2021 at 00:30

    Der Text ist aus dem Nordkurier kopiert, siehe Link hier:
    Maria-Bernhardine 28. März 2021 at 23:59

  54. Wurde schon öfter hier gepostet, wir hatten das an der Innenseite des Medikamentenschranks schon vor 15 Jahren:

    Lächle und sei froh, denn es könnte schlimmer kommen und ich lächelte und war froh und es kam schlimmer.

  55. Bei Zeit-Online weiß man nie, wann ein Artikel – selbst nach
    Jahren noch – hinter der Bezahlmauer verschwindet.

    Merkel bei Anne Will: Sonst gibt‘s Senge
    Die Kanzlerin droht den Ländern damit, die Coronamaßnahmen
    über das Infektionsschutzgesetz durchzusetzen. Im Raum steht
    ein harter Lockdown nach Ostern.
    29. März 2021, 1:35 Uhr

    Wenn die Länder nicht in absehbarer Zeit handelten, werde sie dazu übergehen, die dritte Pandemiewelle über das zuvor zu ändernde Infektionsschutzgesetz zu brechen. Das hieße Ausgangsbeschränkungen, Kontaktbeschränkungen, verpflichtendes Homeoffice. Das ganz große Besteck. Gar nicht so wenige Bürgerinnen und Bürger wünschen sich härtere Maßnahmen(Anm.: Hier hatte Will vorgelegt mit einer Umfragegrafik).

    „Wir sind verpflichtet qua Gesetz, das Infektionsgeschehen einzudämmen. Und im Augenblick ist die Eindämmung nicht da“, sagt Merkel. Noch setzt sie auf die Einsicht der Länder. Einer Gesetzesänderung müsste der Bundestag zustimmen – aber spätestens im Bundesrat würde die Entscheidung wieder bei den Ländern landen. Da machten sich aber offenbar einige Illusionen über die Gefährlichkeit des Virus. „Ich werde nicht tatenlos noch vierzehn Tage zusehen.“

    Es brauche jetzt keine zusätzliche Ministerpräsidentenkonferenz, sondern Handeln in den Ländern. Unverhofft deutlich geht sie auf zwei CDU-Länderchefs ein. Der Saarländer Tobias Hans hat trotz der Grenznähe zu Frankreich Lockerungen angekündigt – Angela Merkel findet das „sehr gewagt“. Und der Schlingerkurs von Nordrhein-Westfalens Regierungschef Armin Laschet „erfüllt mich nicht mit Freude“.

    In Merkels rhetorischem Baukastensystem kommt derlei einer strengen Rüge gleich. Im Fall des erst wenige Monate im Amt befindlichen CDU-Vorsitzenden und Kanzlerkandidaten in spe Laschet wirkt es wie ein Bannstrahl.

    Ihr Gefühl sei, bei den Ministerpräsidentenkonferenzen sähen manche eine Art Rollenverteilung nach dem Motto: Wir wissen schon, dass das Kanzleramt streng ist – deshalb können wir ein bisschen lockerer sein. Das müsse aufhören – „wie auch immer“, sagt Merkel und schickt einen vielsagenden Blick zur gut vorbereiteten Moderatorin Will.
    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-03/angela-merkel-anne-will-coronavirus-ministerpraesidenten

  56. Es ist ja so, daß die Moderatorin Will seit Jahren einsame, freundliche Gespräche mit Merkel führen darf.

    Nun ist es so, dass die Moderatorin Will die Merkel offensichtlich zu schlimmeren Maßnahmen drängen will, als diese ohnehin vornimmt.
    Ist die Will durchgedreht oder war das alles nur ein Schauspiel im ÖRR?
    Ich glaube eher an letzteres.

  57. Focus:
    „Ich werde nicht tatenlos zusehen“: Merkel knöpft sich Bundesländer vor – und droht ihnen mit Entmachtung

    Wer jetzt noch daran zweifelt, dass Merkel in eine geschlossenen Anstalt gehört oder zumindest Honeckers Rache verkörpert, der merkt auch sonst nichts mehr.

    Man kann eigentlich nur hoffen, dass es so ähnlich weitergeht, damit niemand die Gelegenheit für die Quittung am 26. September 2021 verschläft.

  58. OT Klabauterbach

    Die Regierungsmedien eilten ihrem „besten Pferd im Stall“ Klabauterbach, der so blöd war der Bunten sein Inceltum zu klagen, zu Hilfe und inszenierten den Verschmähten eifrig als gefragten Loverboy! Bei einem Staatsfunkinterview in der Sonne erschien „rein zufällig“ eine attraktive (schwarzhaarige!) Frau am Wegesrand und tat ihre Verehrung und Sympathie für den Kassandraten kund. (Wers glaubt! haha) Nur die Corona Maßnahmen, die die Dame selbstredend vorbildlich befolgte, hielt sie scheinbar davon ab den Dauersingle vor Begehren anzuspringen und ihn ins nächste Gebüch zu zerren! Wahrschheinlich hat sie seine Gebissruine (welcher Zahnarzt opfert sich freiwillig?) heiß gemacht! Morgen erzählen sie uns das Lauterbach säckeweise Liebesbriefe erhält…wetten? Seine Exfrau – Epediomologin im Gegensatz zu ihm – hält ihn ja für verrückt (der „Salz-Irre“) und komplett unqualifiziert für seinen derzeitigen Job. Sie muss es wissen! Und ich glaube ihr! Er hat angeblich 4 Kinder mit der Ärmsten. Sie aber hoffentlich nicht mit ihm (Mamas baby fathers maybe!). Sie sprechen seit 16 Jahren nicht mehr miteinander!!! Das muss man an familiärer Zerstörung erst mal hinkriegen! Ob „seine“ Kinder noch mit ihm sprechen? Wenn so ein desaströses Privatleben keine Qualifikation für ein Politikeramt ist!

  59. DIE DICKE DIKTATORIN DROHT

    Bundeskanzlerin bei Anne Will Merkel drängt
    Länder zu härterem Corona-Kurs

    Zur Not müsse der Bund über das Infektionsschutzgesetz eingreifen:

    Im Gespräch mit Anne Will hat Angela Merkel die Länder ermahnt,
    die gemeinsamen Beschlüsse einzuhalten – und eine indirekte
    Drohung ausgesprochen.
    28.03.2021, 22.28 Uhr
    Den jüngsten Bund-Länder-Gipfel zum Vorgehen in der Coronapandemie bezeichnete sie(MERKEL) als »Zäsur«. So könne es nicht weitergehen.

    Bei einigen Länderchefs herrsche ein falsches Denken vor: »Wir wissen, dass das Kanzleramt streng ist, dann können wir ein bisschen lockerer an die Sache rangehen.« Eine solche Rollenverteilung sei nicht hilfreich.

    Außerdem kritisierte Merkel, dass das Virus noch immer unterschätzt werde. Nicht alle Ministerpräsidenten seien so »illusionsfrei, anzunehmen, dass das Virus nicht mit sich verhandeln lässt.«

    Sie plädierte darauf, die Beschlüsse der Corona-Notbremse rigoros umzusetzen – andernfalls müsste der Bund über das Infektionsschutzgesetz intervenieren.

    »Wenn drei Dosen abends übrig bleiben, müssen sie verimpft werden.« Man sei in Deutschland manchmal zu perfektionistisch – was letztlich dem Impftempo schade.

    Gegenüber der Wirtschaft äußerte Merkel Kritik an einer unzureichenden Umsetzung des Homeoffice. Auch werde die Selbstverpflichtung nicht ausreichend wahrgenommen, Mitarbeitern regelmäßige Coronatests anzubieten. Die Bundesregierung plane deshalb gesetzlich einzugreifen: »Wer zur Arbeit geht, muss das Angebot bekommen, zweimal die Woche getestet zu werden«, sagte Merkel…
    bah/Reuters
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/anne-will-merkel-draengt-laender-zu-haerterem-corona-kurs-a-d3cc0c39-dddf-43cb-8711-7a3564bd81a1

    Anm.: Merkel sagte auch, daß man beim Infektionsschutzgesetz
    vielleicht nacharbeiten/nachbessern müsse, daß man die
    Ministerpräsidenten/Bundesländer dazu zwingen könne, was im
    Corona-Kabinett beschlossen worden sei. Das würde dann ja
    heißen, daß im Falle einer Pandemiefeststellung der Förderalismus
    ausgeschaltet werden könnte. Oder?

  60. @ rasmus 29. März 2021 at 02:25

    Will hat der Kanzlerin nur das abgenommen, was Merkel
    schlecht aussehen ließe. So konnte Merkel so tun, als
    müßte sie nochmal alles gründlich prüfen, überlegen,
    aber wenn die Umstädne es erforderten, müßte eben
    hat durchgegriffen werden.

  61. Keiner kann später sagen, er hätte von nichts gewusst oder nur Befehle befolgt!!

    Merkel regiert inzwischen offen diktatorisch!!

    BILD:

    Merkel geht auf die Länderchefs los!

    Offen drohte die Kanzlerin den Ministerpräsidenten, die sich verweigern. Zur Not werde sie das Infektionsschutzgesetz noch mal anpassen, um die Länder zum Handeln zu zwingen, so Merkel: „Ich werde jetzt nicht 14 Tage lang tatenlos zusehen!“

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/angela-merkel-in-tv-interview-kanzlerin-droht-mit-mega-lockdown-75894594.bild.html

  62. Maria-Bernhardine 29. März 2021 at 03:26

    KORREKTUR: hart (durchgegriffen werden).

  63. Die Botschaft des Plakats lautet für den Großteil unserer Mitmenschen: „Trage ich keine Maske, bin ich (automatisch) Nahtzieh“. Viele werden den Faschistenlappen danach 24/7 tragen.

  64. Merkel fordert mehr Mitmachen und Kontrolle in den Betrieben.

    In der DDR übernahmen das auf Linie halten die sog. Betriebskampfgruppen, heute sind es Merkels Parteimitläufer und linke Gewerkschafter.

  65. Und darunter die ganzen privatrechtlichen Firmen und Vereine, die nach dem Staatsstreich von 1990 zukünftig dein Leben diktieren.

  66. @ pro afd fan 29. März 2021 at 08:30

    Jetzt bei den Reiseverboten – für die
    Briten ab heute – braucht man auch
    keine Sommerzeit u. keinen Euro mehr.

  67. Maria-Bernhardine 29. März 2021 at 09:59

    Es macht keinen Sinn, sich ein neues Gesicht zu verpassen, bevor man in der Anonymität verschwindet. Das werden andere schlauer anfangen.
    Übrigens hatte ich eigentlich die Antifa gemeint.

  68. Wer sich selbst erhöht unterdrückt nun mal andere … das merken diese „ Guten „ aber nicht mehr … warum erinnert mich das an die Judenverfolgung und an die Aufrufe kauft nicht bei Juden ??
    Es ist die gleiche Grundhaltung und wiederum die gleiche Solidarität zu erkennen um „ Andere „ auszugrenzen um sich gleichzeitig den Anschein damit zu geben , „ gutes zu Tun im Sinne der Gemeinschaft „ ! Diese Grundhaltung findet man besonders bei Deutsche immer wieder und führte in der Vergangenheit immer wieder dort hin , was Sie eigentlich vermeiden wollten .

Comments are closed.