Jetzt ist es also offiziell: die AfD wird bundesweit vom Verfassungsschutz beobachtet! Die gesamte Partei wurde bereits Ende Februar vom Inlandsgeheimdienst als sogenannter “Verdachtsfall” eingestuft. Zwar darf das Bundesamt für Verfassungsschutz aufgrund einer AfD-Klage auf vorläufigen Rechtsschutz die Beobachtung bis auf weiteres nicht selbst verkünden, aber diese Arbeit haben ihm nun diverse Leitmedien von Tagesschau bis Spiegel abgenommen.

Auf allen Radiostationen, in den Fernsehnachrichten und ab morgen auch in den Printmedien wird die geheimdienstliche Überwachung und Stigmatisierung der größten Oppositionspartei im Bundestag fröhlich hinausposaunt – laufender Rechtsstreit hin oder her. AfD = verfassungsfeindlich = rechtsextrem lautet die Botschaft, die in der Bevölkerung unterm Strich ankommen wird. Passgenau zum Auftakt des Superwahljahres 2021 und nicht einmal zwei Wochen vor den wichtigen Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.

Die Zeit der Illusionen sollte nun endgültig vorbei sein. Eine realistische Lageeinschätzung tut Not, wenn die AfD diesen Kampf bestehen will:

  1. Der Beschwichtigungskurs des sogenannten Meuthen-Lagers gegenüber dem etablierten Machtkartell ist krachend gescheitert. Die Altparteien wollen weder eine Höcke-AfD noch eine Meuthen-AfD. Sie wollen gar keine AfD und diesen aus ihrer Sicht politischen Betriebsunfall nun mit aller Macht bereinigen. Dafür soll neben politischer Ausgrenzung und medialer Verteufelung auch die staatliche Repression mithilfe des weisungsgebundenen Inlandsgeheimdienstes maximal erhöht werden.
  2. Die AfD wäre gut beraten, sich auf diese zwar erwartbare, aber dennoch neue Lage rasch einzustellen. Natürlich muss sie weiter nach ihren eigenen Überzeugungen innerparteilich Grenzen ziehen und einen Kurs vorgeben. Aber die Verwässerung von Programmatik und Stil aus taktischen Überlegungen sowie personelle “Opfergaben” auf dem Altar der politischen Korrektheit haben für jedermann ersichtlich nicht zum gewünschten Ziel geführt. Jetzt muss stattdessen die Gaulandsche Devise erst recht gelten: seid einig, einig, einig! Oder salopp ausgedrückt: Wagenburg statt Hühnerhaufen!
  3. Die AfD sollte die Auseinandersetzung mit dem Verfassungsschutz als das begreifen, was sie ist: Als Teil einer politischen Kampagne des Altparteien-Kartells. Juristische Mittel können da vielleicht helfen, aber in erster Linie handelt es sich um eine politische Auseinandersetzung. Die Verfassungsschutzgesetze geben den Herrschenden allemal genügend Spielraum einer Oppositionspartei, die sich kritisch mit den Themen Einwanderung und nationale Identität beschäftigt, den Verfassungsschutz auf den Hals zu hetzen, wenn sie es so wollen.
  4. Die AfD sollte also selbstbewusst in der neuen Lage operieren. Koalitionen mit den Parteien der Mitte sind auf absehbare Zeit unmöglich geworden. Jetzt ist ein harter, und offensiver Oppositionskurs gefragt, der vor allem auch das riesige Heer an Nicht- und Protestwählern im Blick hat. Denn langjährige CDU- oder FDP-Wähler werden ab jetzt noch schwieriger für die AfD zu erreichen sein. Und bei den anstehenden Kandidatenaufstellungen zur Bundestagswahl sollte noch stärker darauf geachtet werden, keine Wackelkandidaten zu nominieren, denen im Zweifel ihr bürgerliches Renommee wichtiger ist als ihr Parteibuch und die sich bei zunehmender Repression dann mitsamt ihres Abgeordnetenmandats aus dem Staub machen.
  5. Die AfD ist stark genug, diese Auseinandersetzung zu bestehen. Keine Partei, die in der Vergangenheit mit der Verfassungsschutzkeule K.O. geschlagen wurde, verfügte auch nur annähernd über eine so große Wählerbasis, soviel Ressourcen und so viele Möglichkeiten der direkten Kommunikation mit den Bürgern. Die AfD sollte nun aber auch endlich überdenken, ob man trotz eigener VS-Beobachtung weiter automatisch und pauschal die Bewertung dieser Behörde in  Bezug auf Menschen beibehält, die schon vor der AfD-Gründung irgendwo patriotisch aktiv waren und ebenfalls zu Unrecht stigmatisiert wurden. Das wäre nicht nur politisch schizophren, sondern auch unklug, da es sich dabei um tausende potentielle Mitglieder handelt, die etwaige personelle Verluste aufgrund der VS-Beobachtung mehr als ausgleichen könnten.

Ob die Mehrheit in der AfD das ebenso sieht? Das wird die Gretchenfrage der nächsten Monate sein. Es steht zu befürchten, dass zumindest ein Teil des aktuellen Parteiestablishments aus der nun erfolgten Verfassungsschutzbeobachtung eine Begründung für noch härtere “politische Säuberungen” herzuleiten versucht. In der irrigen Hoffnung, damit den Fängen des Inlandsgeheimdienst entrinnen oder eine bessere Ausgangslage bei gerichtlichen Auseinandersetzungen schaffen zu können. Die Erfahrung der letzten Jahrzehnte mit dem in westlichen Demokratien beispiellosen Instrument “Verfassungsschutz” hat indes gezeigt, dass es nur zwei Möglichkeiten gibt, diesen wieder los zu werden: Indem man entweder irgendwann völlig bedeutungslos ist (Republikaner) oder aber politisch den Durchbruch schafft (Linkspartei).

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

162 KOMMENTARE

  1. Jetzt ist es also offiziell: die AfD wird bundesweit vom Verfassungsschutz beobachtet! Die gesamte Partei wurde bereits Ende Februar vom Inlandsgeheimdienst als sogenannter “Verdachtsfall” eingestuft.

    ….und der VS wird erwartungsgemäß gewünschte Ergebnisse abliefern.

  2. Bestätigt mich darin, weiterhin die AfD zu wählen und zu versuchen, andere zu überzeugen!

  3. Bin echt deprimiert.Was werden diese Wahnsinnigen noch alles ausbrüten?
    Und das Ganze pünktlich zum Wahljahr.Unsere FDJ-Sekretärin weiß wie es funktioniert.

  4. Am erstaunlichsten finde ich, dass die AfD trotz der ganzen gezielten Diffamierungskampagnen immmer noch bei ca. 10 Prozent liegt (bei INSA sogar 11).

  5. “Jetzt ist ein harter, und offensiver Oppositionskurs gefragt, der vor allem auch das riesige Heer an Nicht- und Protestwählern im Blick hat….
    Die AfD ist stark genug, diese Auseinandersetzung zu bestehen. Keine Partei, die in der Vergangenheit mit der Verfassungsschutzkeule K.O. geschlagen wurde, verfügte auch nur annähernd über eine so große Wählerbasis, soviel Ressourcen und so viele Möglichkeiten der direkten Kommunikation mit den Bürgern….”

    Ich erwarte mehr Offensive von der AfD

  6. „Der Beschwichtigungskurs des sogenannten Meuthen-Lagers gegenüber dem etablierten Machtkartell ist krachend gescheitert.“
    —————————

    Tja, Kalbitz rausekeln, usw., hat nix gebracht, nicht wahr, Herr Meuthen?

  7. Wenn im Jahr 2021 die AfD als rechtsradikal bezeichnet und damit in Verbindung mit den Nazis der Vergangenheit gebracht wird, sollte die Frage erlaubt sein: „Gab es damals eine Abteilung der Nazis, welche ausschliesslich aus Juden bestand?“

    Weiter muss dann die Frage erlaubt sein: „Wenn die erste Frage eindeutig verneint wird, wie kann es dann sein, dass es in der AfD eine eigene Abteilung „Juden in der AfD“ gibt wenn es sich bei der AfD um eine -wie behauptet wird – rechtextremistische Partei handelt?“

  8. Und in der WELT darf die BlumenwerferIn und Tochter eines NVA-Offiziers Hennig-Wellsow einen Gastbeitrag veröffentlichen.

    Die SED hat Tausend Menschen an der Grenze ermordet, die AfD Null!

  9. offiziell: die AfD wird bundesweit vom Verfassungsschutz beobachtet!

    Ja, sollen sie doch !, dann kann sich niemand herausreden und keiner kann mehr sagen, dass niemand weiß, wer genau die privaten Hausfassaden und geschäfts-Büros von AfD Abgeordneten mit schwarzer Farbe angepinselt oder die Autos von AfD Mitgliedern angebrannt hat , dann wird man auch ganz genau wissen, wer hinter den anonymen Drohungen an Veranstalter von AfD Parteitagen steckt,

    Ja!, sie sollen die AfD beobachten, damit man diese Dreadlocks tragend , vorbestraft Heroinsüchtigen AfD Hasser und “ Männer Haar-Knot-Dutt „ (klick) frisierten Pädagogik Studenten endlich ergreift

    Ja!, sie sollen die AfD beobachten, dann kann der Verfassungsschutz danach nicht mehr sagen sie wüssten nicht wer die AfD BT-Wahlplakate zerstört

  10. Ich habe die PK auf ntv eben gesehen. Gauland hat souverän reagiert: „Am Ende entscheidet das Bundes-Verfassungsgericht“. Leider wird es dann zu spät sein Recht zu bekommen denn bis dahin ist die Wahl gelaufen. Merkel ihr Haldi hat seinen aufgetragenen Job grade noch rechtzeitig pflichtgemäß beendet: Innnerhalb von 2 Jahren die AfD fertig zu machen indem man aus laufenden Verfahren etwas durchsickern lässt, auschließlich mit der gleichgeschalteten Lügenpresse spricht und nicht mit der „Angeklagten“ selber.
    Durch den Verdachtsfall können nun alle AfD-Mitglieder, egal ob aus einem harmlos-chaotischen Westverband oder dem nicht mehr existierenden Flügel, ausgeschnüffelt werden.
    Das wird viele AfD-Mitglieder dazu bewegen auszusteigen. Nicht aus mangelnder Überzeugung sondern auch aus purer Angst um den Arbeitsplatz oder den gesellschaftlichen Status.
    Die Siegerin heisst wie immer : Merkel. Das ist auch eine klare Ansage gegen ihre eigenen Leute, die manchmal aufmucken in Anbetracht der Pandemie.
    Die Landesfürsten wollen noch etwas werden denn sie sind noch nicht so alt. Merkel dagegen will nichts mehr. Zumindest in Deutschland nicht. UNO vielleicht?

  11. As war so sicher wie das Amen in der Kirche , bei dem was die nächsten Vier Jahre hier abgehen wird muss man ein gutes Ergebnis der AfD bei den kommenden Wahlen um jeden Preis verhindern .
    Parteiverbot steht sicher auch noch auf der Agenda ist aber noch sehr schwer zu verwirklichen .
    Jetzt erst recht AfD !

  12. Ziel dieser Aktion ist doch offensichtlich, eine Partei zu denunzieren und zu diffamieren, von der man annimt, dass sie bei der kommenden Bundestagswahl einen größeren Stimmungzuwachs erhalten könnte.

    Und DAS wollen die Parteien der neuen PDS, genannt GroKO, mit allen Mitteln verhindern – da ist dann buchstäblich JEDES Mittel recht.

  13. Dazu in der HAZ:

    .
    „„Skandalös und inakzeptabel“: Niedersachsens AfD empört über Bundesverfassungsschutz

    Niedersächsische AfD-Vertreter halten die Beobachtung durch den Bundesverfassungsschutz für einen Skandal. In Niedersachsen steht die Partei noch nicht gänzlich unter Beobachtung.

    Hält die Beobachtung für einen Skandal: Jens Kestner, Landesvorsitzender der AfD Niedersachsen.

    Hannover
    Der Bundesverfassungsschutz stuft die AfD laut Medienberichten als sogenannten Verdachtsfall ein. Niedersachsens Parteivorsitzender Jens Kestner bezeichnet das als „skandalös“. Das Vorgehen sei zu erwarten gewesen und entbehre jeder juristischen und verfassungsrechtlichen Grundlage. „In Niedersachsen konnten wir den Verfassungsschutz bereits kürzlich juristisch in die Schranken weisen, nachdem seine hinter geschwärzten Texten versteckten, herbei fantasierten Belege für eine behauptete rechtsextremistische Ausrichtung der AfD vom Oberverwaltungsgericht in Lüneburg zurück gewiesen wurden mit der Aufforderung, die angeblichen Beweise ungeschwärzt zu präsentieren.“

    Laut Medienberichten hat das Bundesamt für Verfassungsschutz die gesamte Partei als Verdachtsfall eingestuft. Der Verfassungsschutz kann damit nun auch nachrichtendienstliche Mittel nutzen, um die AfD zu beobachten. Offiziell bestätigt wurden die Berichte nicht. Kestner sprach von einem unseriösen Vorgehen, da noch keine Entscheidung des Kölner Verwaltungsgerichts über dort vorliegende Eilanträge seiner Partei gefallen sei. Man wolle den demokratischen Parteienwettbewerb zu Lasten einer Oppositionspartei manipulieren – „das ist absolut inakzeptabel.“

    Vertreter in der Region Hannover lassen sich nicht beeindrucken
    Der hannoversche AfD-Kreisvorsitzende Jörg König wollte sich zu dem Vorgang gegenüber dieser Zeitung nicht äußern. An der Arbeitsweise der AfD, die etwa in der Regionsversammlung Hannover vertreten ist, werde sich nach dieser Nachricht nichts ändern, erklärte deren stellvertretender Fraktionsvorsitzender Stefan Henze. „Die Fraktion hat sich nichts vorzuwerfen. Das im Superwahljahr 2021 der Verfassungsschutz als ’höhere Instanz’ ausgespielt wird, weiß der informierte Bürger für sich selbst zu bewerten“, meinte Henze.

    Lesen Sie auch: Wird der Verfassungsschutz zum Wahlhelfer für die AfD?

    Wie stark beeinflusst der Flügel die Gesamtpartei?
    Für die niedersächsische Verfassungsschutzbehörde ist die AfD nach Auskunft ihres Sprechers Frank Rasche aktuell kein Beobachtungsobjekt. Eine Neubewertung der Gesamtpartei in Niedersachsen erfolge von Zeit zu Zeit. Die Behörde wies darauf hin, dass seit dem 3. September 2018 die „Junge Alternative (JA) Niedersachsen“ von der niedersächsischen Verfassungsschutzbehörde beobachtet werde. Und am 19. März 2020 wurde die Sammlungsbewegung „Der Flügel“ zum Beobachtungsobjekt in Niedersachsen erklärt.

    „Inwieweit Personen, die dem formell aufgelösten Flügel zuzurechnen sind, die Ausrichtung des Landesverbandes bestimmen, unterliegt der ständigen Bewertung durch den niedersächsischen Verfassungsschutz“, erklärte Niedersachsens Verfassungsschutzpräsident Bernhard Witthaut.

    Von Michael B. Berger

    https://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/AfD-Niedersachsen-empoert-ueber-Vorgehen-des-Bundesverfassungsschutzes

  14. Bislang war ich nur wütend, heute habe ich zum ersten Mal Angst.

    Jetzt rächt es sich, die Geschichte des 20. Jahrhunderts zu kennen; denn derjenige, der sie kennt, kann sich vor den Parallelen nicht verschließen. Immer war ich der Ansicht, man sollte nicht gleich Ereignisse der Weimarer Zeit und der ersten Jahre der NS-Herrschaft heranziehen, wenn im Merkel-Staat etwas nicht in Ordnung ist.

    Leider drängt die Bundesregierung uns solche Vergleiche auf!

  15. Die AfD dürfte in Karlsruhe keine Chance haben. Man hat dort bereits die entscheidungsgenehmen Leute installiert !

  16. Nuernberger 3. März 2021 at 15:34

    Parteiverbot steht sicher auch noch auf der Agenda ist aber noch sehr schwer zu verwirklichen .
    ————
    Parteiverbote sind unmöglich umzusetzen. Das gab es bisher nur 2x in den tiefsten 50ern: SRP und KPD.
    Selbst an den Unaussprechlichen hat sich der VS die Zähne bis heute ausgebissen. Die Partei wurde auf finanzieller Basis kurzgehalten. Das quälend lange Verbotsverfahren scheiterte krachend jedoch hat der Erfolg, ein Pyrrhussieg, der Partei nichts genützt.

  17. Billiges und durchschaubares Agieren der Regierung im „Superwahljahr“. Mit dem neuen VS Chef Thomas Haldenwang funktioniert diese Behörde wie gewünscht. Sollte Haldenwang ein Nano µ vom vorgegebenen Kurs abweichen oder gar sein Rückgrat wiederfinden, so wäre er schneller weg als er schauen kann.

    Würde so etwas in einem anderen Land passieren, die Sendungen, Magazine und „Demokratiekämpfer“ würden aufschreien und irgendwelche Forderungen hinausposaunen.

    Im „besten Deutschland aller Zeiten“, hat sich eine kleine Clique den Staat zur Beute gemacht und plündert das Land, seine Kassen und Sozialsysteme, zerstört Industrie, Mittelstand und kleine Gewerbebetriebe. Quasi das wirtschaftliche Rückgrat dieses Landes. Zudem zerstören diese Leute Deutschland und auch Europa.

  18. Meuthen hat in seiner Kalkar-Rede schlafende Hunde endgültig geweckt.
    Meuthen und Kalbitz: Beide sind Spalter der Partei.
    Es ist wie aus der Zeit als es noch Kneipen gab: Wenn sich Zwei nicht vertragen und der Wirt nicht schlichten kann müssen eben beide vor die Tür. Jetzt ist Geschlossenheit und Zusammenarbeit mehr denn je gefragt.

  19. Es gibt keine schlechten Nachrichten. Ich geh mal davon aus, dass die Mehrheit der Bevölkerung mittlerweile bemerkt hat, wer hierzulande verfassungsfeindlich agiert. Eine Beobachtung durch den Regierigenschutz empfinde ich deshalb als unbedingte Wahlempfehlung. Genauso dass Drehofer laufend neue angeblich so schröckliche Rechtsextreme Mikrogrüppchen aus dem Hut zieht, die mangels Mitgliedern meistens noch nicht mal nen Verein gründen dürften. Als Waffen, mit denen man die jetzige Diktatur stürzen will, werden dann bloss ein paar Flitzebogen, Zwillen oder im Höchstfall ,al ein Luftgewehr gefunden. Die einzigen halbautomatischen Waffen. stammen von der bekannten chinesischen Waffenfabrik Nerv.

  20. Der nächste Schritt wird ein Verbot der AfD sein. Der derzeitige Vorsitzende des Bundesverfassungsgerichtes dürfte einem Antrag der Altparteien dazu eher aufgeschlossen sein.

  21. Auch dieser Bericht ist lesenswert.
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2021/rki-chef-grossteil-der-corona-intensivpatienten-hat-migrationshintergrund/

    Nun läuft die Stasi_Maschinerie gegen die AfD u. gegen jeden Andersdenkenden. Mielke-Nachfolger Haldenwang schwingt – angestachelt von FDJ´lerin Merkel – mit dem Gummiknüppel, lässt erste Lager errichten.

    …..Hoffentlich eskaliert die Lage noch kräftig vor der Bundestagswahl!
    Wäre jedenfalls gut für die AfD!……

    Ja, es müsste nun jeder Deutsche wach werden!
    Aber wo denken wir hin, rund 74 % aller Wähler hierzulande sind deutsche Sozialhilfeempfänger, sind Nicht-Deutsche mit Migrationshintergrund, sind fast 2,4 Mio. Moslems, sind 7 Mio. Türken im Westen, sind 6 Mio. Neger, sind 5 Mio. Sinti & Roma, sind fast 2 Mio. Mexikaner, Mongolen, Papua-Neuguineraner u. Tschetschenen, die im September Heil/Merkel u. Linksstaat wählen werden.
    Trotzdem, Aufgeben gilt nicht. Auch in der alten DDR haben nur etwas mehr als 1,5 % der Deutschen gegen das Regime aufbegehrt u. die Kiste zum Einsturz gebracht. Warum sollten nicht 4,3 Mio. aufgewachte Deutsche (AfD-Wählerpotential Ost u. West) zu einer Revolution fähig sein?

    Was wir bereits vor Monaten vorausgesagt haben, ist eingetreten.
    Damit sind die Meuthen´schen Anbiederungen ad absurdum geführt, Meuthen ist gescheitert, er ist als Agent entlarvt, er gehört abgesetzt.
    Merkel gab den Befehl zum Verbot der AfD, zur Nichtzulassung der AfD an Landtags- und Bundestagswahlen. Merkel allein ist Anstifterin und Antreiberin zum Verbot der AfD noch vor den Wahlen zum Deutschen Bundestag.
    Dagegen müssen wir Deutschen auf die Straßen gehen, müssen Stimme und Kraft gegen den aufkeimenden Links-Faschismus erheben.

    Der deutsche Mittelstand erhebt sich gegen den Merkel-Faschismus!

  22. uli12us 3. März 2021 at 15:52
    Es gibt keine schlechten Nachrichten. Ich geh mal davon aus, dass die Mehrheit der Bevölkerung mittlerweile bemerkt hat, wer hierzulande verfassungsfeindlich agiert.
    ———-
    Das sehe ich nicht so. Die Mehrheit der Bevölkerung hätte Ende der 20er und Anfang der 30er Jahre sehen können, wer verfassungsfeindlich agiert. Ein Blick auf die letzten halbwegs freien Wahlen zeigt, daß dem nicht so war. https://www.dhm.de/lemo/bestand/objekt/reichstagswahl-31-juli-1932.html

    Auch diesmal wird es nicht so sein. :mrgreen:

  23. Man kann sie nicht zwingen die Wahrheit zu sagen, man kann sie nur
    dazu bringen immer unverschämter zu lügen!

  24. Tja warum nur hat welt.de bei allen 5 Beiträgen zum angeblichen AfD-Verdachtsfall die Kommentarfunktion erst gar nicht freigeschaltet?

    SPD begrüßt Einstufung der AfD als Verdachtsfall
    https://www.welt.de/regionales/sachsen/article227538867/SPD-begruesst-Einstufung-der-AfD-als-Verdachtsfall.html

    Sachsen-Anhalt unterstützt AfD-Einstufung als Verdachtsfall
    https://www.welt.de/regionales/sachsen-anhalt/article227528355/Sachsen-Anhalt-unterstuetzt-AfD-Einstufung-als-Verdachtsfall.html

    Frohnmaier fordert Rücktritt von Verfassungsschutzchef
    https://www.welt.de/regionales/baden-wuerttemberg/article227516463/Frohnmaier-fordert-Ruecktritt-von-Verfassungsschutzchef.html

    Weidel will AfD-Einstufung als Verdachtsfall anfechten
    https://www.welt.de/regionales/baden-wuerttemberg/article227519417/Weidel-will-AfD-Einstufung-als-Verdachtsfall-anfechten.html

    AfD zum rechtsextremistischen Verdachtsfall erklärt
    https://www.welt.de/regionales/rheinland-pfalz-saarland/article227518355/AfD-zum-rechtsextremistischen-Verdachtsfall-erklaert.html

  25. uli12us 3. März 2021 at 15:52
    Es gibt keine schlechten Nachrichten. Ich geh mal davon aus, dass die Mehrheit der Bevölkerung mittlerweile bemerkt hat, wer hierzulande verfassungsfeindlich agiert.
    ————
    Im Osten vielleicht. Nämlich die Älteren, die sich noch an die beiden Erich’s erinnern können.
    Die Westdeutschen, die Ausländer, die hier leben, bemerken es ganz sicher nicht oder es ist ihnen egal weil es ohnehin nicht ihr Land ist. Die wählen diejenigen, die Ihnen ohne selber selber einen Handschlag leisten zu müssen soziale Wohltaten wie das Blaue vom Himmel versprechen: Also R-R-G.

  26. Meuthen , Petri haben nie begriffen , dass es von Anfang an nur darum ging , die AfD abzuschaffen . Die SED – Parteien vollen schließlich ungestört Ihr Ding durchziehen . Einer der schlimmsten war und ist Merkel , Seehofer und seine schwächelnde CSU , aber auch die graiue Emminenz Schäuble , Lambsdorff von der FDP . Von der Linken und Grüne ganz zu schweigen . Die SPD hat nie ein Hehl daraus gemacht , was Sie von der AfD hält . Dieser offene Missbrauch unseres GG ist der eigentliche Skandal .
    Jetzt wähle ich erst zu Recht die AfD obwohl ich den Verrat durch Meuthen und dem Vorstand überlegt habe , die AfD diesmal nicht zu wählen . Es geht nun darum , dass die AfD Merkel und Ihre SED – Parteiarbeit näher und öffentlich zu beleuchten , denn diese waschechte Kommunistin hat durch Ihre Parteiarbeit in der DDR diesen Unrechtsstaat Beihihilfe geleistet . Es muss nun akribisch die aufgearbeitet werden , dass sich die CDU/CSU schuldig gemacht hat . Es muss jedem Bürger klar gemacht werden , dass Merkel durch Ihre Tätigkeit in der DDR für die Toten an der Grenze und die Erschiessungen sich nicht aus dieser Verantwortung stehlen kann . Sie hat das sogar mit der Wahl in Thüringen unter Beweis gestellt !
    Sie hat unter Mithilfe der CDU/CSU unsere Staatsorgane unterwandert . Es geht nun darum die CDU /CSU mit Merkel und Ihre Entscheidungen in Verbindung zu bringen mit der Frage , ob die Wähler einen neuen Sozialismus in Deutschland wollen oder nicht ! Es sollte jedem klar gemacht werden , dass es um eine Richtungswahl diesmal geht . Meinungsfreiheit oder Unterdrückung dieser !!
    Die AfD muss den Kampf erneut aufnehmen und die Alternative besonders heraus stellen : Freiheit statt Sozialismus muss es nun lauten .

  27. Ich dachte Diskriminierung ist in „Doischelan“ verboten, oder gilt das Gesetz nur dem Schutz der Ausländer?
    Wenn die letzte verbliebene, konservative Oppositionspartei weggemobbt werden soll muss das der Antidiskriminierungsstelle des Bundes gemeldet werden.
    Da dieser Punkt der“ politischen Diskriminierung“ dort noch nicht vertreten ist muss dieser Punkt neu aufgenommen werden.

    https://www.antidiskriminierungsstelle.de/DE/Home/home_node.html

  28. Wen wundert das ❓

    Autoren zitieren einen Wegbegleiter Merkels aus der damaligen Zeit: Gunther Walther, Chef der FDJ-Gruppe am Akademie-Institut sagt: „Angela Merkel war Sekretärin für Agitation und Propaganda.“
    Das hatte Merkel stets bestritten.
    Während ihrer Tätigkeit an der Akademie der Wissenschaften der DDR war sie an ihrem Institut Funktionärin, beispielsweise von 1981 an als FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda (Agitprop), was sie bis heute bestreitet. https://www.n-tv.de/politik/Nichts-verheimlicht-nicht-alles-erzaehlt-article10631536.html
    Laut Merkels jüngst verstorbenem Biografen Gerd Langguth hatten sich viele ihrer Freunde und Bekannten aus den 1970er und den 1980er Jahren irritiert darüber geäußert, dass sie letztendlich CDU-Politikerin wurde, da sie eher eine weltanschauliche Nähe zu den Grünen vermuteten.
    —-
    Die Vita der deutschen Kanzlerin Angela Merkel belege, dass sie eine „hervorgehobene FDJ-Funktionärin für Agitation und Propaganda“ gewesen sei. Dies äußerte der Vorsitzende der Partei “Die Linke”, Oskar Lafontaine, gegenüber dem [1] Hamburger Abendblatt. “Sie gehörte zur Kampfreserve der SED“, führte Lafontaine für die umsatzstärkere Samstagsausgabe der Hanseatischen Tageszeitung aus. Frau Merkel habe besondere Vorteile in der seinerzeitigen DDR genossen, die andere nicht hatten und habe an einer Akademie studieren dürfen, die nur so genannten Linientreuen vorbehalten war. Merkel habe sowohl in die Bundesrepublik als auch ins Ausland reisen dürfen. Er kritisierte weiter, dass die Debatte über die DDR-Vergangenheit heuchlerisch sei, da sich CDU und FDP jeweils zwei SED-Blockparteien einverleibt hätten und so täten, als wäre nichts gewesen. Wenn Merkel also mit dem Finger auf andere zeige, würden viele Finger auf sie zurück zeigen. https://www.chronik-berlin.de/news/cameleon.htm

  29. Danke Hr.Meuthen.
    Sie haben nicht nur mit Kalbitz einen der erfolgreichsten Wahlkämpfer, ohne Grund, aus der Partei entfernt. Und sind nun mit diesem Kurs auch noch mit ihrer VS Strategie hoffnungslos gegen die Wand gelaufen. Als Parteistratege taugen sie keinen Pfifferling, wußte damals schon W.Gedeon.
    Dieser Bundesvorstand samt Bundessprecher sollte schnellstens abglöst werden. Wie kann es sein, das eine Oppositionspartei in der größten Krise der BRD nur auf 8-10% lt.Umfragen kommt, dies bei einem Nichtwähleranteil von 45%. Das ist sowas von unterirdisch, da sieht man wenn Delegierte nicht mehr die Mehrheit der Mitglieder sondern reiner Proporz das Amte führt.
    Aber womöglich war dies auch alles so gewollt und wir werden später dann erfahren, wie gut Meuthianer für den VS gearbeitet haben.

  30. Rechtsextreme hinter Anschlägen vermutet – doch es war ein Türke
    Waldkraiburg, Bayern. Ein ganzer Ort in Angst, wochenlang. Zunächst wurden Rechtsextreme hinter den Anschlägen auf türkische Geschäfte vermutet. Dann kam heraus: Es war Muharrem D. (26.). Die Generalbundesanwaltschaft wirft dem IS-Symphatisanten versuchten Mord in 31 Fällen, schwere Brandstiftung sowie geplante Terrorakte vor.

  31. Eurabier 3. März 2021 at 15:31
    Und in der WELT darf die BlumenwerferIn und Tochter eines NVA-Offiziers Hennig-Wellsow einen Gastbeitrag veröffentlichen.

    Die SED hat Tausend Menschen an der Grenze ermordet, die AfD Null!
    —————
    Wellsaus Blumenschmiss sollte die Backpfeife Kiesingers sein, und gleichzeitig „qualifizierte“ sich die Kommunistin damit für den Bundestag.

  32. Es ist doch Unfug zu meinen, dass die AfD irgend etwas in der Hand hätte. Entweder man riskiert sein Leben oder nicht-

  33. Das Stasikind hat kein Benehmen gelernt. Anstand fehlt da auch. Ihre Eltern waren bei der stasi.

  34. Die AFD sollte den Fehdehandschuh (endlich) aufnehmen. Man versucht, sie fertig zu machen, da hilft keinerlei Anbiederung. Ansonsten, was soll man noch sagen? Man kann genauso viel machen wie irgendein Oppositioneller in China, Weißrußland oder Rußland. In unserem Land haben schon lange die Antiliberalen gewonnen und die Leute folgen ihnen wie hypnotisierte Wesen. Nicht mal die angeblichen Regierungskritiker von Achgut und Tichy finden die offen kriminelle Art, mit der AFD umzugehen, erwähnenswert. Da kann man nur sagen: Dieses Land ist weder liberal noch konservativ noch klug. Es hat eine mutige und progressive Partei wie die AFD nicht verdient.

  35. Horst John 3. März 2021 at 16:21
    Danke Hr.Meuthen.

    Aber womöglich war dies auch alles so gewollt und wir werden später dann erfahren, wie gut Meuthianer für den VS gearbeitet haben.

  36. War ja klar! Noch 2 Wochen bis zur nächsten Wahl!
    Jetzt heißt es: Arschbacken zusammenkneifen und in den Angriffsmodus gehen. Volle Lotte! Die derzeitige Politik ist derart verheerend und mittlerweile sogar verhaßt, daß das Wählerpotential für die AfD nur größer werden kann. Die Besten müssen jetzt täglich an die Bürger ran und die Wahlkampfarbeit via Internet muß dringend intensiviert werden.
    Auch Parteieintritte sind ein gutes Argument für alle Aufrechten, die nicht im Kommunismus enden wollen. Werde das sofort erledigen.
    Meuthen muß weg. Zusammen mit der elenden Merkelschen Stasi-Bande.

  37. @ Fuerst 3. März 2021 at 15:27

    Meuthen muss raus. so schnell wie möglich. Der ist der Sargnagel als aalglatter akzeptiert den keiner. Offensive ist das Rezept nicht appeasement.

  38. Auf allen Radiostationen, in den Fernsehnachrichten und ab morgen auch in den Printmedien wird die geheimdienstliche Überwachung und Stigmatisierung der größten Oppositionspartei im Bundestag fröhlich hinausposaunt…
    sogar hier in Österreich, der linke ORF hetzt gerne mit.

  39. …Da rief Jesus sie zu sich und sagte: Ihr wisst, dass die Herrscher ihre Völker unterdrücken und die Mächtigen ihre Macht über die Menschen missbrauchen. …

    Die Bibel, Mt. 20, 17-28

  40. Goldfischteich 3. März 2021 at 16:00; Du vergisst das damalige Informationsmonopol. Es gab lediglich Zeitungen, Oder halt Bücher, Radios waren zwar schon erfunden, aber die wenigsten hatten eines. Erst
    Hitler hatte Sorge, dass er die umfangreich einführte. Heute ist jeder, egal welchen Alters problemlos in der Lage sich nicht nur inländische , sondern über Sat auch M-KW auch dutzende Ausländische Sender anzusehen, hören. Dazu stehen uns heute Zeitungen, Zeitschriften, Bücher aus aller Welt, über jegliches vorstellbare Thema auf Knopfdruck zur Verfügung.

    Horst John 3. März 2021 at 16:21; Du willst uns doch hoffentlich nicht erzählen, dass du von irgendeiner Wahlumfrage auch nur das erste Wort glaubst. Die werden doch von den Parteien beauftragt inklusive dem gewünschten Ergebnis. Diese ganzen Umfragen finden doch nicht auf der Strasse statt, sondern stets mit den selben bekannten Antwortgebern. Das Ergebnis kriegt dann der Computer vorgesetzt, der das entsprechend in Kategorien einsortiert. Natürlich völlig anonym derart, dass der nur eine Nummer kennt, aber nicht wer dahinter steckt. Wenn dann gefragt ist, Partei X 54%, Partei Y 25, Partei Z 10% dann gibt der die Nummern aus, die befragt werden sollen. Diese Liste muss dann halt der Datenbank gefüttert werden die die Verbindung zur Person beinhaltet. Wobei ich mir gar nicht so sicher bin, ob das wie vorgeschrieben tatsächlich getrennt ist.

  41. Dazu gehört auch ein verschärfter Sprachgebrauch. Formulierungen wie „das ist eines Rechtsstaats unwürdig“ sind längst obsolet, „das ist ein eine totalitäre Diktatur“ sind da viel ehrlicher und zutreffender!

  42. @ gonger 3. März 2021 at 15:49

    Ihre kranken, dem System sich anbiedernden Ansichten sind nur peinlich.
    Sie ekeln mich an aber ich muss Sie halt tolerieren weil ich sonst wie Sie wäre. Nein, nie und nimmer. Lieber gehe ich meine jeweiligen Mahlzeiten vor Ekel in den Orcus husten als den Versuch zu machen, Ihnen das Wort zu verbieten.
    Ich bin da mit Voltaire eins.

  43. Immer dran denken:

    Wahlen sind nach wie vor geheim! Da kommt auch der Verfassungsschutz nicht ran!
    Man halt als AfD-Wähler also nichts zu befürchten.

  44. Die Bürger scheinen langsam aber sicher zu merken, was hier in Deutschland gespielt wird….
    Also muß die AfD weg!

    .
    „Landtagswahl am 14. März

    Malu Dreyer verliert Umfragen zufolge Führungsposition in Rheinland-Pfalz
    Bei der in wenigen Tagen stattfindenden Landtagswahl in Rheinland-Pfalz zeichnet sich ein politisches Beben ab. Landeschefin Malu Dreyer von der SPD wird aller Wahrscheinlichkeit nach ihre Führungsposition einbüßen, eine Fortsetzung der derzeitigen Ampel-Koalition (SPD, FDP, Grüne) ist mehr als nur fraglich.“

    https://www.freiewelt.net/nachricht/malu-dreyer-verliert-umfragen-zufolge-fuehrungsposition-in-rheinland-pfalz-10084103/

  45. Das mit der Wagenburg ist schon richtig. In diese gehört neben Höcke aber auch ein Meuthen.
    Nur wenn alle Strömungen in der ersten Reihe verteidigen, kann man die Angriffe abwehren.
    Fakt ist aber auch, dass viele beamtete Polizisten/Offiziere auf Grund der bevorstehenden Beobachtung durch den VS bereits aus der AfD ausgetreten sind. Sehr sehr Schade.

    Wichtig wird jetzt, wie sich die Landesvorsitzenden der AfD, Lucassen und Padzderski als pensionierte Oberste der Luftwaffe verhalten. Bleiben sie in der AfD, wäre dies ein kraftvolles Zeichen an die jüngeren Beamten.

    Einig, Einig……Bleibt Einig!

  46. uli12us 3. März 2021 at 16:43
    Goldfischteich 3. März 2021 at 16:00; Du vergisst das damalige Informationsmonopol. Es gab lediglich Zeitungen, Oder halt Bücher, Radios waren zwar schon erfunden, aber die wenigsten hatten eines.
    ———–
    Dein Wort in Gottes Ohr, könnte man dazu sagen.

    Ich bin aus einem Jahrgang, der Großeltern und Eltern hatte, die diese Zeit erlebt haben. In meinem Fall sind erstere Sozialdemokraten und letztere Nazis gewesen, und so kenne ich beide Seiten, weil ich als Kind bei dem Gezänk dabei war.

    Daraus habe ich entnommen, daß man 1932 alles (!) wissen konnte, und daß in unserer Familie beide Seiten das wußten, was nötig war, die Lage einzuschätzen. Die eine Seite hat sich dagegen, die andere dafür entschieden.
    https://www.dhm.de/lemo/bestand/objekt/reichstagswahl-31-juli-1932.html

    Es ist nicht grundsätzlich anders gewesen als heute.

    Auch die Rolle der Zeitungen übrigens. Auch einen SPIEGEL gab es damals.
    Den Völkischen Beobachter gab es wie den SPIEGEL heute, lange Jahre vorher.
    https://www.dhm.de/lemo/kapitel/weimarer-republik/innenpolitik/voelkischer-beobachter.html

    Alle konnten damals und alle können heute wissen, was los ist:
    Die Demokratie wird abgeschafft, die politischen Gegner werden zu Volksfeinden.

    Den 3. März 2021 sollte man sich im Kalender anstreichen! :mrgreen:

  47. Habe ich schon vor langer Zeit gesagt: die können Männchen machen, Pfötchen geben oder was auch immer.
    Mit dem Rauswurf von Maßen war dies absehbar.
    Es ist politisch und sonst nichts und es hat keinen Sinn, in die Knie zu gehen. Die Ansichten der AfD entsprechen denen Merkels und anderer vor ca. 10 Jahren. Das ist der Unterschied.
    Seitdem sind alle nach links gerückt.
    Beamte in der AfD haben es jetzt natürlich schwer, aber den Wahlzettel sieht keiner (noch nicht).
    Jetzt erst recht AfD – 51% mindestens.
    Deutschland wach auf.

  48. Damit war zu rechnen: die AfD diffamieren und so die Wähler von ihr abzuhalten.
    Im Wahljahr besonders wirksam.

    Leider hat die AfD das Ihrige dazu beigetragen. Es nützt nichts, die populären Führungsfiguren rauszuwerfen. Anbiederung an die Macht wird als Schwäche wahrgenommen.

    Konsequente Opposition sieht anders aus, als das, was Herr Meuthen praktiziert: das ist eher konsequenter Opportunismus, klingt zwar ähnlich, ist aber was ganz anderes.

  49. UAW244 3. März 2021 at 16:52
    Das mit der Wagenburg ist schon richtig. In diese gehört neben Höcke aber auch ein Meuthen.
    ——–
    Du meinst, er will dazugehören? 🙂

  50. Der CICERO fragt: „Und nun, Herr Meuthen?“

    .
    „VERFASSUNGSSCHUTZ BEOBACHTET AFD NUN BUNDESWEIT
    -Katastrophal kommuniziert
    VON MORITZ GATHMANN am 3. März 2021

    Aus den Verfassungsschutzbehörden wurde an Medien „durchgestochen“, dass die Behörde die AfD zum Verdachtsfall erhoben hat. Diese Entscheidung ist zu bedeutend, als dass sie auf diese Weise kommuniziert werden darf……..
    Zur Unzeit kommt die Entscheidung, weil das Land sich kurz vor Landtagswahlen und praktisch schon im Bundestagswahlkampf befindet. Nach der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts gilt für die Bundesregierung in den Monaten vor der Wahl die Pflicht zu Mäßigung und Zurückhaltung. Für das BfV, das dem Innenminister unterstellt ist, gilt das erst recht – ganz besonders bei einer Entscheidung, die einen politischen Mitbewerber betrifft….“

    https://www.cicero.de/innenpolitik/afd-verfassungsschutz-beobachtung-joerg-meuthen-thomas-haldenwang/plus

  51. Muss die Staatssicherheit jetzt eigentlich ihr Personal aus der AfD abziehen, oder darf das bleiben, auch wenn man dann am Ende nur Beweise gegen die FDGO-Tauglichkeit der AfD liefert, die man selber produziert hat?
    Naja, ist ja eh egal. Allgemein ist das Kriminalisieren der politischen Opposition im Parlament vermutlich auch nicht wirklich FDGO-kosch… äh, halal, aber das interessiert kein Schwein (pun intended), erst Recht nicht in Merkels post-demokratischen Seuchen-Politbüro ohne Grundgesetz-Grundlage.

  52. @ Goldfischteich
    3. März 2021 at 15:39

    Bislang war ich nur wütend, heute habe ich zum ersten Mal Angst.

    Tapfer sein! Grade die von dir angesprochenen Weimarer Jahre lehren doch, dass es Möglichkeiten des ehrenhaften Widerstandes gibt. „Et si omnes, ego non!“

  53. Jetzt geht es aus meiner Sicht darum, alle patriotischen Kräfte zu bündeln und gegen die Kräfte der Diktatur zu vereinen. Unterschiedliche Auffassungen zu nachrangigen Fragen können später diskutiert werden. AfD, Identitäre, 1 Prozent, Montagsdemonstranten, selbst ehemalige Republikaner und die Corona-Zweifler u.a. sind Kräfte, die man derzeit braucht, um diese massiven Angriffe der Linkskräfte abzuzwehren.

  54. ich war es nicht 3. März 2021 at 16:49
    @ gonger 3. März 2021 at 15:49

    Ihre kranken, dem System sich anbiedernden Ansichten sind nur peinlich.
    ————
    …und Ihre verbalen Auswüchse zeigen welch‘ Geistes Kind Sie sind. Ein Bruder im Geiste von ‚Wuehlmaus‘?

    Zurück zum Thema:
    Anstatt sich gegenseitig zu behacken sollte man den Realitäten ins Auge blicken: M. bekommt seit Wochen selbst von der konservativen Presse (Welt und BILD sowieso) Gegenwind weil die Corona-Maßnahmen keiner mehr versteht. Nach Granny fliegen dürfen aber keine Übernachtung in meinem benachbarten Bundesland McPomm zulassen? Geht’s noch? Friseure offen, Schulen zu?
    Um Luft aus den Segeln zu nehmen lenkt M. am Vorabend eines mehr-oder-weniger „weiter so“ Lockdowns den Focus auf ein anderes Thema. Sehr geschickt gemacht. Nicht daß ich das gut finde aber das ist Tatsache. Wie oben ein anderer Teilnehmer schreibt, ich formuliere es mal anders: Morgen wird eine neue Sau durchs Dorf getrieben.
    Erstaunlich ist daß sich die AfD immer noch recht wacker hält:
    Neue Zahlen, 1. und 3. Balken beachten :
    https://dawum.de/

  55. Leserkommentare:

    Meuthen macht die Partei sowieso kaputt, da braucht es den VS schon gar nicht mehr.

    Das Problem ist diese elende Distanzeritis der AFD.
    Die hätten voll in die Offensive gemusst und mit jedem brauchbaren You-Tubern arbeiten müssen.
    Was man mit deren Geld an Graswurzelarbeit hätte unterstützen können.

    Demnächst werden die Wahlen sowieso per Briefwahl entschieden. Und nach dem Wähler geht es schon gar nicht. Uschi wurde ohne Wahl in Brüssel auf den Stuhl gesetzt, Kämmerich in Thüringen abgesägt, und Rammelow ins Amt gebracht. In Italien einigen sich die Kommunisten untereinander, und in Frankreich sind am Ende immer alle gegen Le Pen. Polen und Ungarn passen denen auch nicht ins Konzept. Das ist Euro Bolschewismus.

    Die AfD könnte Höcke rausschmeißen und statt dessen den Dalai
    Lama, Herrn Nawalny und, so sie denn noch lebte, Mutter Theresa als
    Mitglied aufnehmen, sie würde dennoch als rechtsextrem gebrandmarkt,
    ganz einfach weil sie die einzige Oppositionspartei ist und die Pfründe
    der etablierten Parteien gefährdet! Die Merkel und ihr Heldenzwerg sind eine Schande!!! Das schlimmste war von Meuthen und Co Kalbitz rauszuwerfen,das Zugpferd im Osten!

    Willkommen im linksfaschistischen Deutschland! Herr Haldenwang wurde als willfähriger politischer Handlanger genau dafür ausgesucht.

    Juristisch gibt es dafür keinen belastbaren Grund ausser Haarspalterei. Ist aber praktisch, alle Telefonate und Versammlungen zu belauschen und eine Kopie ins Kanzleramt zu schicken in Wahlkampfzeiten und gleichzeitig allen Beamten in der AfD mit einem Dienstentlassungsverfahren zu drohen.

    Es ist ja auch ärgerlich, dass so viele Beamte des Justizapparats wegen des Totalversagens der grossen sozialistischen Koalition in die AfD eingetreten sind. So viel Demokratie verträgt der Sozialismus dann doch nicht.

    Merkels neuer SED-Staat gewinnt damit weiter an Kontur. Mit dem Schritt ist heute schon klar, dass ich die AfD erneut wählen werde, auch wenn sie in der Coronakrise eine Menge Mist abgesondert haben. Demokratie hat Vorrang – und zwar besonders, wenn sie unangenehm ist.

  56. Das war schon lange ausgesungen wie die Spanische Weihnachtslotterie. Ich hatte schon vor langer Zeit darauf hingewiesen, wann das kommen würde:

    Spät genug für eine mögliche Anfechtung beim BVG, früh genug für die Entfaltung der vollen Waschkraft im Wahlkampf. Dennoch gibt es vielleicht rechtliche Möglichkeiten, die sogar positive Wirkungen erzielen können.

    Klar ist, dass die Alternative viel mehr auf die Straße muss, mit eigenem oder bezahltem Schutz bei An- und Abfahrt.

    Spannend wird sein, wie sich bei den zu erwartenden Großdemonstrationen die Querdenker verhalten werden, ob sie eine Distanz herstellen werden.

    Neben guten Anwälten braucht die Alternative dringend ein erstklassiges Detektiv-Büro mit Undercover-Leuten.

  57. Marie-Belen 3. März 2021 at 17:02
    Der CICERO fragt: „Und nun, Herr Meuthen?“

    .
    „VERFASSUNGSSCHUTZ BEOBACHTET AFD NUN BUNDESWEIT
    -Katastrophal kommuniziert
    VON MORITZ GATHMANN am 3. März 2021

    Aus den Verfassungsschutzbehörden wurde an Medien „durchgestochen“, dass die Behörde die AfD zum Verdachtsfall erhoben hat. Diese Entscheidung ist zu bedeutend, als dass sie auf diese Weise kommuniziert werden darf……..
    Zur Unzeit kommt die Entscheidung, weil das Land sich kurz vor Landtagswahlen und praktisch schon im Bundestagswahlkampf befindet. Nach der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts gilt für die Bundesregierung in den Monaten vor der Wahl die Pflicht zu Mäßigung und Zurückhaltung. Für das BfV, das dem Innenminister unterstellt ist, gilt das erst recht – ganz besonders bei einer Entscheidung, die einen politischen Mitbewerber betrifft….“

    https://www.cicero.de/innenpolitik/afd-verfassungsschutz-beobachtung-joerg-meuthen-thomas-haldenwang/plus

    Jetzt weiß ich endlich, was „kommuniziert“ heißt und was „Kommunikation“ bedeutet.

    In den Debattierclubs des französischen Sender LCI sitzen oft Leute, die werden bezeichnet als „communicant“, und ich wußte nie, was deren Aufgabe ist.

    „kommunizieren“ heißt nach Cicero, verfassungs- und gesetzwidrige Maßnahmen der Regierung so zu vermitteln, daß die Bürger nicht schon durch die Art der Übermittlung stutzig werden. Sozusagen mit Anstand in die Diktatur! 🙂

  58. ich war es nicht 3. März 2021 at 16:37

    „Offensive ist das Rezept nicht appeasement.“

    „Ein Appeaser ist jemand, der ein Krododil füttert in der Hoffnung, als Letzter gefressen zu werden“.

    Zitat eines britischen Kriegsverbrechers, dessen Namen ich hier nicht nennen möchte, aber da hatte er mal Recht.

  59. Auch der Islam-Propagandasender Al Jazeera hat die freudige Nachricht schon vor Stunden gebracht.

  60. Spaltpilz Meuthen raus! Er hat das Zugpferd Kalbitz für den Osten beseitigt! Was hat es gebracht? Nix! Jeder wusste das! Es geht den Alparteien nur darum die Demokratie abzuschaffen! Und da stört die AfD. Die Futtertröge sind von Nichtsnutzen hart umkämpft! Zusammenhalt in der AfD ist jetzt wichtig!

  61. seeadler 3. März 2021 at 15:30

    „Wenn im Jahr 2021 die AfD als rechtsradikal bezeichnet und damit in Verbindung mit den Nazis der Vergangenheit gebracht wird, „

    Nationalsozialisten waren und sind links. Dass Nationalsozialisten rechts seien, ist eine der erfolgreichsten Propagandalügen des Regimes. Wann hören wenigstens Aufrechte damit auf, diese Lüge artig zu übernehmen?

  62. Die Haldenwangkonsequenz.
    Das war von Anfang an klar,wohin die Reise geht.
    Und der Zeitpunkt ist nun sehr günstig,
    aber egal,
    die AfD wählen,vornehmlich diejenigen,die begreifen,
    daß man dieses Land genauso abwickeln will.
    Die entsprechenden Politiker knien schon in den Startlöchern!

  63. Natürlich ist die Beobachtung reine Wahltaktik und wäre seit der Installation Haldenwangs durch Merkel durch nichts zu verhindern gewesen.

    Was die AfD aber nun auf keinen Fall tun sollte ist, jetzt alle Hemmungen fallen zu lassen nach dem Motto „Ist der Ruf erst ruiniert …“.

    Seriöse Arbeit ist weiterhin gefragt, wenn nötig auch weiterhin der Rauswurf von Extremisten und Verrückten.

  64. Wird eine Ratte in die Enge getrieben, wird sie aggressiv und beißt.

    Genau so agiert unsere Politik zur Zeit.

    Die etablierten Parteien fühlen sich von der AfD bedrängt – jetzt beissen sie . . .

  65. Diesen Verfassungsschutz kann man nicht mehr ernst nehmen.
    Schwanz einziehen bei allem was links, gewaltbereit, militant und offen Verfassungsfeindlich ist, aber die AfD auf Anweisung beobachten.

  66. Fundsachen:

    Für mich ist der Titel „Verdachtsfall“ heutzutage im Buntland ein Qualitätssiegel.
    Ich habe mir überlegt, ob man aus Solidarität mit den ganzen Verdachtsfällen sich nicht einen Aufkleber „VERDACHTSFALL“ oder sogar „BEOBACHTUNGSFALL“ auf die eigene Karre pappt.
    Mir ist so langsam jeder suspekt, den Herr Haldenwang nicht auf der Liste hat.

    Tino Chrupalla irrt leider, wenn er sagt, dieser Vorgang sei in der Geschichte der Bundesrepublik einzigartig. Hier wiederholt sich, was mit den Republikanern so getrieben wurde, ebenfalls willkürlich und ohne jede Berechtigung. Alice Weidel hat recht damit, juristisch vorzugehen, und zwar muß dies in einem beschleunigten Eilverfahren geschehen. Die Maßnahmen gegen die Identitären, gegen Ein Prozent, gegen das Institut für Staatspolitik und gegen das Compact-Magazin sind ebenso politisch motiviert und völlig unberechtigt. Und währenddessen darf sich auf den Straßen die Antifa mit ihrer brutalen Gewalt austoben, ohne daß ihre politischen Hinterfrauen wie Saskia Esken dafür in Mithaftung genommen werden. Solches sind kriminelle Machenschaften, die von der Regierung gedeckt werden.

    Der Linksstaat lässt seine Muskeln spielen. Das überdeutliche Primärziel des Verfassungsschutzent-
    scheides ist die maximale Verunsicherung von potientiellen AfD-Wählern (bisherige Nichtwähler,
    konservativer Rest von Unionsanhängern) mit dem Ziel AfD-Nichtwahl oder zumindest Wahlent-
    haltung. Hieraus in Folge möglichst schlechtes AfD-Abschneiden bei Landtagswahlen + Bundestags-
    wahl, evtl. sogar mit Herausfallen aus 1 Länderparlament. Erwünschter Nebeneffekt die Bagatellisier-
    ung/Vertuschung aller linksextremen Entwicklungen in Linken, Grünen, Teilen der SPD sowie in
    Institutionen. Schließlich als Langfristziel die Verunsicherung aller gemäßigter Bürger, ja keine be-
    gründet konservative Meinung zu äußern, ja diese möglichst in Gänze aufzugeben (Gehirnwäsche).
    Der AfD bleibt nur die offensive Flucht nach vorne mit allen demokratischen Mitteln und strategischer Vorgehensweise.

    Hoffentlich geht dieser Schuß für den Genossen „Haldenzwerg“ ordentlich nach hinten los!

    Der AfD viel Glück!

    Wie war das mit dem Spruch?
    „Wer glaubt, dass der Verfassungsschutz die Aufgabe hat, die Verfassung zu schützen, der glaubt auch dass ein Zitronenfalter die ……….“

    Der Geheimdienst ist weisungsgebunden. Das sagt doch alles!

    Die Masse der Kommentarschreiber hat zu 100% Recht, aber das Geheule nützt der AfD und uns allen nun mal gar nichts. Wenn wir nun die Tränen trockneten, sollten unsere Augen bemerkt haben, dass wir mit dem Gesabber Haldenwangs evtl. einen grossen VORTEIL hinzugewonnen haben. So dumm wie die Regierungsclique glaubt, ist das Volk nicht. Viele, die die AfD im Leben nie wählen würden, wählen sie nun doch!! Und zwar aus dem einfachen Grund: Sie sind Demokraten und verachten ganz konkret Lumpereien, Lügen und Bespitzelungen.

    Unglaublich. Es treibt einem die Zornröte ins Gesicht. Rechtzeitig vor der Wahl in Rheinland-Pfalz und BW stuft der politisch gesteuerte VS die AfD als Verdachtsfall ein. Reine Wahlkampftaktik.

    Ziemlich dünne, die Suppe. Aber die Große Vorsitzende will das so, hat Herrn Haldenwang extra dafür ins Amt gebracht. Dann werden sich auch Vorwände finden lassen, ganz gleich was die AfD macht.

    ‚Menschenwürdegarantie‘? Wenn man darunter versteht, dass jeder Heti und Kreti ins Land gelassen und bedingungslos verköstigt wird, dann stimmt das schon. Von solch einer Garantie halten AfD Mitglieder und Wähler nichts.

    Und was das ‚Demokratieprinzip‘ betrifft: warum fällt mir da sofort das Verhalten der Altparteien im Bundestag und in Thüringen ein?

    Ich darf mal auf die Realität hinweisen, nicht die Phantasien von Herrn Angestellten Haldewang. Die AfD in Thüringen hat vor dem dortigen Verfassungsgericht gegen die Corona-Verordnung geklagt, die Fraktion erklärte: „Erstmals hat in einem Hauptsacheverfahren ein Verfassungsgericht entschieden, dass die Grundverordnung der Landesregierung vom Mai 2020 nichtig und auch die Bußgeldvorschriften vom Mai, Juni und Juli 2021 in Teilen verfassungswidrig sind.“
    Das zeigt, daß die AfD die einzige Rechtsstaatspartei in der BRD ist, die verfassungswidrigen Maßnahmen in der Corona-Affäre sind nur nicht beklagt worden, weil ein gewisser Richter namens Harbarth, früher stv. CDU-Fraktionsvorsitzender, schon mal vor dem Begriff Corona-Diktatur warnen mußte. Pfui Teufel.

    Na sind doch bald die ersten Wahlen, da klotzen die richtig ran, aus allen Rohren wird geschossen.
    Die Angst der Altparteien scheint riesengroß zu sein!

    Wie man hört, ist diese Meldung sofort auf allen Leinwänden der U- und S-Bahnen in Berlin präsent!

    Aber wenn die Linksextremisten AfDer krankenhausreif schlagen, die Stände zertrümmern oder Beatrix und Sven von Storch in ihrem Wohnhaus bedrohen, interessiert das keinen – ein Schelm, wer Böses dabei denkt…

    AfDer werden ausgeschnüffelt, aber die Antifanten feiern weiter fröhlich auf Indymedia ab – im besten Deutschland, was wir je hatten…

    Vielleicht wird Herr Meuthen jetzt verstehen, dass ständige Anbiederei an die politischen Gegner nicht von Erfolg gekrönt ist. Der sogenannte Verfassungsschutz ist so instrumentalisiert, dass er als grundsätzliches „Mittel“ gegen „abweichende“ demok. Meinungen eingesetzt wird. Es geht um die Außenwirkung. In den Haus- u. Hofmedien der Regierung wird die Meldung herauf- u. runter gesendet werden. Es soll beim Durchschnittsbürger verfangen: AfD = rechtsextrem AfD = böse.

    Daher Kurswechsel: Landesverbände, die sich besonders „sozialpatriotisch“ zeigen & „klare Kante“ zeigen, profitieren in den Umfragen. Während im Westen mit Mühe möglicherweise 10% erreicht werden, hat Höcke in Thüringen 23%. Die genannten Medien wie „Compact“ oder auch das „Sezession“-Umfeld aus Schnellroda, sind keine Hemmnisse für den Erfolg sondern flankieren diesen.

    Der Kapitalfehler von Meuthen war der generelle Ausschluss der „Querdenken-„Bewegung. Sieht er nicht das gigantische Potential, das mit der Schnittmenge (Lockdown-Maßnahmen-Kritik) bundesweit erzielt werden kann? Die „Straße“ ist wichtiger Faktor im Kampf um die Diskurs- u. Deutungshoheit. Gegen den Kulturmarxismus. Wahrheit. Freiheit. Aufwachen!

    Müssen Seehofer und Co., samt unserer #Gottkanzlerin eine Angst vor der AfD haben. Einfach nur lächerlich und so durchschaubar!

    Das Hauptproblem in der Sache sehe ich, dass die Mehrheit der Bundesbürger das schluckt und aus Angst vor Repressalien die AfD nun im Herbst, wenn die Wahlen überhaupt stattfinden sollten (dank Corona darf die #Grökaz bis auf unbestimmte Zeit auf ihrem Thron bleiben/Notstandsgesetze), nicht wählen werden. Und damit hätten die Regierung ja ihr Ziel (ansonsten bleibt nur die Wahlmanipulation übrig) erreicht.

    Ich sage es ganz offen:

    Zum Teufel mit Merkel und ihrem Anhang, oder den ganzen linken Parteien.

    CDU- Apparatschik Haldenzwang hat nicht vergessen, wer ihn auf einen hochdotierten Posten gehievt hat, und bedankt sich bei seinem Supporter.
    Jetzt hat er geliefert, pünktlich vor den Wahlterminen.

    „Ein marxistisches System erkennt man daran, daß es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert.“ (Alexander Solshenizyn).
    Er irrte. Das können nicht nur marxistische Systeme …

    „Die Behörde hatte den Richtern versichert, eine eventuelle Bewertung der AfD als Verdachtsfall nicht publik zu machen, ehe die Eilverfahren beendet seien. Die Landesämter mußte Haldenwang den Berichten zufolge jedoch informieren.“

    Das ist eine ganz heikle Geschichte für den VS: Er hat intern entschieden, aber diese Entscheidung durfte er eigentlich nicht öffentlich machen. Dass der Beschluss nun doch nach draußen gedrungen ist, wird Munition für die AfD im Gerichtsverfahren sein. Entgegen der Zusage des VS vor Gericht hat er nicht verhindert, dass die Sache öffentlich wird und damit noch vor dem Urteil des Gerichts der Schaden im Parteienwettbewerb faktisch schon eintritt.

    Pfui und Schande über den VS.

  67. Aus dem Strang „Die wahren Seuchen“
    Penner 3. März 2021 at 16:14
    Ich glaube Herr Hübner , die Bürger werden diesmal gezwungen Ihr Gehirn einzuschalten und das könnte Wahlen entscheidend beeinflussen . Die AfD wird auch gerade wegen der Beobachtung erheblich zulegen und dieses Machtkartell bis in die Grundfesten erschüttern . Zuviel Willkür ist eben zu viel !!
    ————
    Das Gegenteil ist der Fall, das ergibt sich schon allein daraus, daß die Bundesregierung das so inszeniert, wie heute gezeigt. Die Bürger werden von der AfD abrücken, erst recht, wenn sich nun aus berechtigter Wut AfD-Mitglieder und Sympathisanten wütend äußern. Schon die Kommentare hier zeigen, was demnächst auf uns zukommt. Ergänzt man die AfD-eigene Wut dann noch mit einigen freien Mitarbeitern, wie schon in Chemnitz praktiziert, dann stimmt’s.

    2. SEPTEMBER 2018
    Adolf Hitler in Chemnitz!
    https://eussner.blogspot.com/2018/09/adolf-hitler-in-chemnitz.html

  68. AfD ein Verdachtsfall – eigentlich die Bestätigung dafür, dass die AfD Alles richtig macht und den grün-rot-schwarz-linken Mischpoche der Allerwerteste auf Grundeis geht. Jedenfalls ein Grund mehr bei nächsten Wahlen erst recht für die AfD zu votieren; insoweit kann man nur hoffen das möglichst Viele den Wahlen nicht fernbleiben und ihr Kreuz an der richtigen Stelle, nämlich bei der AfD zu machen.
    In diesem Zusammenhang ist sehr erstaunlich (aber eigentlich gar nicht!), dass die LINKE als Nachfolgeorganisation der Mauermörderpartei, der SED, niemals ein „Verdachtsfall“ war.

  69. Heisenberg73 3. März 2021 at 17:25
    Natürlich ist die Beobachtung reine Wahltaktik und wäre seit der Installation Haldenwangs durch Merkel durch nichts zu verhindern gewesen.
    Was die AfD aber nun auf keinen Fall tun sollte ist, jetzt alle Hemmungen fallen zu lassen nach dem Motto „Ist der Ruf erst ruiniert …“.
    Seriöse Arbeit ist weiterhin gefragt, wenn nötig auch weiterhin der Rauswurf von Extremisten und Verrückten.
    ————
    Nein, niemand sollte rausgeworfen werden, weder von diesem noch von jenem Flügel. Um Extremisten und Verrückte in ihren Parteiorganisationen sollten sich deren Funktionäre kümmern und sie ins Gebet nehmen. Bei eingeschleusten Provokateuren würde das selbstverständlich nichts nützen, aber beiden anderen wohl. Wer in der AfD ist, sollte so viel Grips im Hirn haben, sich zu mäßigen! 🙂

  70. Sie haben ein Problem mit ihren politischen Konkurenten?
    Dann rufen sie doch einfach bei ihren Verfassungsgeheimdienst an.
    Da wird ihnen geholfen.

    Wenn der nicht will…
    Einfach die Führung auswechseln.

  71. FREITAG, 03. JULI 2015
    Bundestag beschließt Reform. V-Leute dürfen sich „szenetypisch“ verhalten
    https://www.n-tv.de/politik/V-Leute-duerfen-sich-szenetypisch-verhalten-article15437251.html

    Änderungen gibt es auch bei den umstrittenen V-Leuten – also Mitgliedern einer Szene, die dem Inlandsgeheimdienst regelmäßig Informationen liefern. Im Gesetz werden damit überhaupt erstmals Regeln und Grenzen festgelegt.

    Das Gesetz gibt vor, dass sich die Verbindungsleute „szenetypisch“ verhalten dürfen. Dies bedeutet etwa, dass sie den Hitlergruß zeigen oder sich vermummen dürfen. Köperverletzungen oder Sachbeschädigungen sind ihnen verboten. Zudem dürfen sie keine strafbaren Vereinigungen gründen oder steuern und keinen Mord oder Totschlag begangen haben.

    Wenn es sich um Menschen mit erheblichen Vorstrafen handele, dürfen sie laut de Maizière nur noch als solche eingesetzt werden, wenn es zur Abwehr von besonders gefährlichen Bestrebungen unerlässlich ist. Schwerstkriminelle dürften auf keinen Fall als V-Leute eingesetzt werden.

  72. Die AfD sollte keinesfalls ihr Programm abändern. Echte Rechtsextreme sollten weiterhin aus der Partei geworfen werden und ansonsten sollte man klar machen, dass diese Beobachtung durch den CDUler Thomas Haldenwang rein politisch motiviert ist. Die Kampagne läuft schon.
    Es ist aber nicht die AfD, welche den Menschen die politischen Grundrechte weg nimmt. Es ist die Regierung um Merkel.

  73. Zusatzaspekt: Das Interessante ist, daß das auch als klare Warnung an die kaum noch wahrnehmbare FDP gerichtet ist, deren Mitglieder immer wieder von einer Wiederauferstehung als bürgerlich-freiheitliche Partei träumen:

    „Wagt es bloß nicht, ihr Pseudofreiheitsbürgerfritzen, uns bei der großen Transformation in die erneute Gesinnungsdiktatur entgegenzustehen. Dann geht es euch wie der AfD. NOCH dulden wir euch…“

    Und – auch wenn man nicht das eigene Nest beschmutzen soll, aber das kann ich mir nicht verkneifen – bei Tichy und der Achse träumt man immer noch von einer neuen FDP (vulgo einer „neuen bürgerlichen Partei ohne AfD“)…

    Träumt weiter. ALLES, was den inzwischen brausenden Sog in den Abgrund der neuen grünen Diktatur kritisiert, wird verdammt.

  74. Die Überschrift fordert Wagenburgmentaität. Doch was geschieht ? Manche hier fordern schon wieeder den Rauswurf von Meuten, alos genau das Gegenteil. Man kann das natürlich tun. Nur wird die AfD ohne Meuthen ein Drittel ihrer Mitglieder und Wähler verlieren.

  75. Wenn in einem ausbeuterischen, rentenkürzenden Unrechtssystem die Opposition vom Systemgeheimdienst bedrängt wird, ist das für mich ein eindeutiges Gütesiegel für Rechts- und Demokratietreue der verfolgten Oppositionspolitiker.

  76. Der boese Wolf
    3. März 2021 at 17:22
    seeadler 3. März 2021 at 15:30

    „Wenn im Jahr 2021 die AfD als rechtsradikal bezeichnet und damit in Verbindung mit den Nazis der Vergangenheit gebracht wird, „

    Nationalsozialisten waren und sind links. Dass Nationalsozialisten rechts seien, ist eine der erfolgreichsten Propagandalügen des Regimes. Wann hören wenigstens Aufrechte damit auf, diese Lüge artig zu übernehmen

    ———————————–
    Leider funktioniert die linke Propaganda hervorragend. Eine Partei, welche den 1.Mai als Feiertag der Arbeiter eingeführt hat, welche den Arbeitern, als erstes Land in der Welt, Urlaubsreisen ermöglicht hat und den Sozialismus im Parteinamen trägt. Wer solch eine Partei als rechts bezeichnet, ist voll durch die Linke Gehirnwaschmaschine gelaufen, mit Vor- und Hauptwaschgang.

  77. Charles Bruler 3. März 2021 at 17:50
    Sie haben ein Problem mit ihren politischen Konkurenten?
    Dann rufen sie doch einfach bei ihren Verfassungsgeheimdienst an.
    Da wird ihnen geholfen.

    Wenn der nicht will…
    Einfach die Führung auswechseln.

    Die Staatssicherheit hat ihre Arbeit immer ordentlich gemacht. Da gab es nie Grund zu Beanstandungen.

  78. @seeadler. Stimmt.

    Bei den Republikanern hats noch funktioniert.
    Aber jetzt gibt es soziale Medien. Diese Chance hatten die Republikaner nicht.
    Ein, zwei Klicks und ich kann mir Bundestags, Landtags.- etc Reden im Internet anschauen.
    Für die AFD ist es entscheidend jetzt noch viel stärker auf die sozialen Medien zu setzen.
    Geringer Aufwand, hohe Wirkung.
    (So hat auch Trump gemacht.)
    Instagram, Facebook, Youtube. Account gelöscht? Egal. Nächster Account eingestellt.

  79. INGRES 3. März 2021 at 18:20

    Ach so, Babieca 3. März 2021 at 17:56 hat mich zu meiner Feststellung animiert.

  80. Wie infam!

    Ich hoffe, die AfD findet dennoch einen Weg, dagegen juristisch vorzugehen…..

    .
    „VERFASSUNGSRECHTLER VOSGERAU

    Beobachtung der AfD: Vermutlich „abgekartetes Spiel zwischen Verfassungsschutz und Medien“

    Die AfD wird vom Verfassungsschutz beobachtet – das gibt das Amt nicht öffentlich bekannt, sondern lanciert es mutmaßlich über Medien. Durch den Kniff kann man die Entscheidung nicht juristisch angreifen – die Wirkung ist die gleiche. Wir sprachen mit Verfassungsrechtler Ulrich Vosgerau.“

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/beobachtung-der-afd-ein-abgekartetes-spiel-zwischen-verfassungsschutz-und-medien/

  81. Wer als AFD-Mitglied, oder gar als Funktionär, immer
    noch nicht begriffen hat, dass der Vs einer der dreckigsten
    Abteilungen der regierenden Linksfaschisten ist, der gehört aus
    der Partei gepeitscht.
    Ich stelle den sogenannten Verfassungsschutz auf eine Stufe,
    mit der Antifa. Er macht die Verbrechen nur versteckt.
    Haut endlich Meuthen und auch von Storch in die Versenkung
    und gebt den VS als Antwort einen Höcke zum neuen
    Vorsitzenden, der einzigen freiheitlichen, demokratischen Partei
    die es noch in Deutschland gibt, der AFD !
    Wenn das nicht geschieht, wird sich in der Partei niemals das
    Spreu von Weizen trennen. Die AFD wäre für immer wirkungslos !

  82. @ Alter Ossi 3. März 2021 at 18:01

    Nationalsozialisten waren und sind links. Dass Nationalsozialisten rechts seien, ist eine der erfolgreichsten Propagandalügen des Regimes. Wann hören wenigstens Aufrechte damit auf, diese Lüge artig zu übernehmen …
    ……………………………………………………….
    Naja das nützt doch aber nichts. Wenn 99% nun so reden, da kann man dich nicht bei jedem Satz mit dieser Weisheit dazwischen grätschen. Was bringt das? „Toll“ war früher mal das Wort für „Verrückt“, heute ist es ein Synonym für „Gut, Prima, Super“. Will man da immer und immer korrieren, könnte mal gleich die Badewanne mit einem Teelöffel auslöffeln. Alles gehört ZUR RECHTEN ZEIT an seine Stelle, aber nicht überall und stets.

  83. @BB Merlin 3. März 2021 at 17:09
    Was heißt selbst ehemalige Republikaner?
    Die Republikaner waren/sind hochanständige Bürger. Die haben als erstes begriffen was mit der Einschleußung von Millionen Fremden mit dem Land passiert. Die Auswirkung dieser ungesteuerten Einwanderung sehen wir am deutlichsten bei den ganzen arabischen Clans.
    Die Republikaner haben genau darauf bereits in den 90ern hingewiesen. Und exakt so ist es gekommen.
    Es ist leider immer noch so, daß in den Köpfen vieler Bürger (auch AFDler) verankert ist, daß die Republikaner rääächts gewesen wären.
    Ich war beim Aschermittwoch der Republikaner. 6000 Besucher. Ganz ohne soziale Medien.
    Mehr als bei der CSU.
    Vor Franz Schönhuber ziehe ich heute in Erinnerung noch meinen Hut.

  84. Alle die nicht für die „Wahren Demokraten“ der Altpartein-Mafia sind,
    wurden für VOGELFREI Erklärt!
    Alle?
    Es wurde natürlich nach Nützlichkeit unterschieden
    Antifa, Links Terroristen und „Aktivisten“ gelten als „Nützlich“.

  85. Wes Geistes Kind ist die AFD denn wirklich ? Alles nur ein tolles Schauspiel.
    Meint hier wirklich jemand, daß sich Leute um diesen AFD-Parteienkult scheren, die mit elementaren Existenzproblemen zu kämpfen haben ? Und das werden immer mehr dank Sturzflug der Wirtschaft. Was haben die gut vom Steuerzahler alimentierten Herrschaften der AFD bisher an TATEN zustande gebracht ? Von markigen Reden und Sprücheklopferei wird niemand satt. Nun hackt ruhig auf mir rum, wenn ich rein verbal eurem Lieblingskind AFD ein Haar gekrümmt habe ! Achso, wozu Wahlen ? Mit Dominion ?

  86. Nach dem AfD über Jahre mit kurzer Hose und Sandalen über den Schutthaufen Deutschland Spaziert ist
    und dachte sie würde einfach mal so Opposition machen können,
    scheint sie nun endlich zu begreifen. Wir bei pi hatten eine Ahnung.

  87. Von Amerika lernen heißt lernen wie man Wahlen gewinnt. Und dass die AfD betrogen wird, dafür gibt es keine Beweise, wir sind viel zu geschickt.

  88. Die AfD muss bei den Wählern um politisches Asyl per Wahlstimme bitten.

    Auch auf Wahlplakaten.

  89. Ganz wichtig im Wahljahr 2021, nach den Erfahrungen aus den USA:

    Wahl beobachten als Wahlbeobachter, insbesondere die Briefwahlauszählung sollte genau beäugt werden, sonst wird das nichts mit dem Erdrutschsieg.

  90. Jetzt müßt ihr aufpassen. Es werden sicher viele vom Verfassungsschutz auftauchen und gegen die AfD sticheln.

  91. Wer hier nach dem erwarteten Urteil von „Angst“ und „deprimiert“ faselt, gehört nicht zu uns, ist fehl am Platz. Er tut nämlich genau das, worauf diese infame Aktion abzielt: das patriotische Lager schwächen.
    Darum sage ich wie viele andere: Jetzt erst recht!!!
    Übrigens wurden heute in Frankreich die Identitären verboten. Eine vielsagende Parallele. Ich bin mir ziemlich sicher, daß der frz. Innenminister Darmanin diesen Schritt noch bereuen wird.

  92. Meine Frau und Ich wählen AFD!! Wir lassen uns von Politikhuren, Kommunisten und Stasiloddeln nicht verunsichern.

  93. Wer demokratische Wahlen wieder rückgängig macht, für den ist es auch eine leichte Übung eine starke Konkurrenz mit unlauteren Mitteln zu schwächen. Jetzt müssen Meuthen, Gauland, Weidel, Höcke, Chrupalla und Weidel ganz eng zusammenrücken und zum Gegenangriff blasen. Man muss diese Schmutzkampagne nutzen, um den Wählern zu verdeutlichen, von welchen Betrügern wir regiert werden und an welchen schmutzigen Registern hier gezogen wird. Mag sein, dass dann der Schuss, den das Honecker-Mädchen abgegeben hat, nach hinten los geht.

  94. Wenn dieser Schuss nur mal nicht nach hinten losgeht…es wurde nie soviel gesoffen wie während der Prohibition in den USA, weil Alkohol verboten war…letzte Woche Samstag war ich den ganzen Morgen an einem AFD Infostand in unserer Kleinstadt, gegenüber die Grünen, nach meiner Beobachtung nach erhält die AFD zunehmend Aufmerksamkeit im positiven Sinne, bei den Grünen war nichts los. Die Leute haben die Schnauze voll und durchschauen die politischen Spielchen der Altparteien, in meinem Umfeld gibt es sehr viele AFD-Erstwähler für die Wahl in BW, darunter geschlossen ganze Familien…helft den Ortsverbänden und wenn es nur Flyer in Briefkästen verteilen ist..Sollte die AFD weiter politisch denunziert werden könnte das auch beste Schützenhilfe für AFD Wählerstimmen sein…nur Wahlbetrug hält uns noch auf..

  95. Der dreckige Wahlkampf hat begonnen und die unfähigen und verblödeten Kartellparteien müssen die Hosen ja gestrichen voll haben, dass sie zu derart undemokratischen Mittel greifen, um die einzige echte Oppositionspartei zu bekämpfen. Die fette Wachtel aus der Uckermark hat ihre hörigen Polithuren losgelassen, die ihr jeden Wunsch erfüllen. Ich fürchte aber viel zu viele Wähler sind derart blöd, dass sie auf diese Machenschaften hereinfallen. Dabei fallen mir auf Anhieb fünf AFD-Abgeordnete ein, denen Merkel und ihre gesamte Deppentruppe nicht das Wasser reichen können. Für diese wäre der Amtseid auch kein Meineid. Sie würden wirklich für das Wohl des deutschen Volkes sorgen und der Ausplünderung unserer Soziaslsysteme durch alle Illegalen dieser Welt einen Riegel vorschieben. Aber Deutschland schafft sich ja lieber ab. Wir faffen daff! WETTEN?

  96. Wenn eine ganz offensichtlich politisch korrupte Behörde, deren Kopf eigens dazu ausgetauscht worden ist, namens der unter Merkel versammelten einheitlich grün-globalistischen Altparteien die Zersetzung und damit Vernichtung einer unliebsamen bürgerlichen Oppositionspartei zu betreiben, diese Partei einheitlich zum so genannten „Verdachtsfall“ erklärt, kann die Reaktion des rechtschaffenen Wählers nur heißen, daß er diese Partei nicht trotz dessen, sondern gerade deswegen wählen muß.

    Das auch unter den Bedingungen, daß damit die spalterischen und parteischädigenden Machenschaften eines Herrn Meuthen bestärkt werden könnten, der mit seiner Anbiederungspolitik hinsichtlich Haldenwang und Konsorten krachend gescheitert ist, wie sich dies als nun auch öffentlich bewiesen herausgestellt hat.

    Mit dem von Haldenwang und Co. gegangenen Schritt ist nichts weniger als der Reigen bis hin zum Parteiverbot eingeleitet worden. Das ist zweifellos zu erwarten gewesen. Die diversen Maßnahmen wie das Anwerben von V-Leuten zwecks Unterwandern und Unterminieren der Partei durch das Verüben von Straftaten oder sonstiger gewünschter „Auffälligkeiten“ unter falscher Flagge laufen im Grunde längst. Ich halte es für unumgänglich, diese Leute, möglicherweise durch das Mitwirken von Detekteien, zu finden und danach öffentlich, mit Namen, Adresse und Konterfei versehen, bloßzustellen. Das ist teuer, aber es wirkt.

    Haldenwang kann seine kriminellen Spitzel gerne wieder zurück haben, aber der Preis dafür sollte schon so hoch sein, daß er und seine Mittäter – besonders aber die Strippenzieher von der ganz offensichtlich stasi-geschulten Merkel angefangen – es sich dreimal überlegen, ob sie diese in dem Fall dann „verbrannten“ Leute noch einmal in dem von ihnen anvisierten Sinne einsetzen würden. Es muß etwas gegen diese Machenschaften getan werden, was Wellen schlägt.

    Die Zuversicht angesichts eines aus meiner Sicht parteipolitisch befangenen, damit aber keineswegs mehr unabhängigen und somit kaum weniger korrupten Bundesverfassungsgerichtes allerdings vermag ich nicht zu teilen. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Bis dahin heißt es kämpfen, kämpfen, kämpfen und endlich gegen den gemeinsamen Feind zusammenzustehen, welcher weder Höcke noch „der Flügel“ heißt und (mit Ausnahme der o. g. Haldenwang-Akrobaten) auch nicht in, sondern außerhalb der Partei zu finden ist.

  97. ++ Breaking News ++ Rechtsextremismus ++ Breaking News ++

    Der deutsche Verfassungschutz unter der Leitung des von ihrer Majestät eigenhändig eingesetzten Chefs Thomas Haldenzwang haben Amazon als Verdachtsfall eingestuft.
    Auf die Entscheidung wurde lange gewartet: Der Verfassungsschutz hat Amazon laut Medieninformationen als Verdachtsfall eingestuft. Damit kann die Behörde bei der Beobachtung diese rechtsextreme Organisation auch nachrichtendienstliche Mittel einsetzen.
    Grundlage für die Beobachtung sei ein rund 1000 Seiten langes Gutachten von Rechtsextremismus-Experten. Zentrale Anklage ist das Logo, dass offensichtlich vorsätzlich wie A.H. gestaltet wurde mit seinem Schnauzbart.

    Aus mehreren Parteien kommt Zustimmung für die Entscheidung des Verfassungsschutzes.

    Klingbeil SPD: »Das rechtsextreme Gesicht von Amazon ist in den letzten Jahren immer sichtbarer geworden.«

    Konstantin von Notz (Grüne) schrieb, er könne es gerade vor dem Hintergrund der Erfahrungen aus der Deutschen Geschichte gut nachvollziehen, dass der Verfassungsschutz Amazon zum Rechtsextremismus-Verdachtsfall erklärt habe.
    Ähnlich äußerte sich CSU-Generalsekretär Markus Blume. Auf Twitter schrieb er, bei Amazon gäben die Rechtsextremen den Ton an. Deswegen sei die Einstufung als Verdachtsfall absolut richtig.

    Das rechtsextreme Amazon reagierte sofort und wechselte ihr Logo aus.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article227542867/Einige-sahen-Hitlers-Schnauzbart-Amazon-aendert-sein-App-Logo-wieder.html

    ++ Breaking News ++ Rechtsextremismus ++ Breaking News ++

  98. klimbt 3. März 2021 at 17:57
    Die Überschrift fordert Wagenburgmentalität. Doch was geschieht ? Manche hier fordern schon wieeder den Rauswurf von Meuten, also genau das Gegenteil. Man kann das natürlich tun. Nur wird die AfD ohne Meuthen ein Drittel ihrer Mitglieder und Wähler verlieren.
    ————–
    So ist es! Wie kann man solches in dieser Situation fordern? Geht’s noch?
    Schon mal was von strategischem Denken gehört?
    Die AfD ist doch kein Kindergarten! 🙂

  99. Hugo Müller-Vogg hat auf LOCUS-Online einen völlig verblödeten Kommentar zur Beobachtung der AfD veröffentlicht. Man hat den Eindruck mit diesem Einschleimen bei der Regierung will er sich als Systemhure der Medien zum Regierungssprecher hochschlafen. Anderen widerlichen Journaillen ist das ja auch schon gelungen.

  100. Alter Ossi 3. März 2021 at 18:01
    Der boese Wolf
    3. März 2021 at 17:22
    seeadler 3. März 2021 at 15:30
    „Wenn im Jahr 2021 die AfD als rechtsradikal bezeichnet und damit in Verbindung mit den Nazis der Vergangenheit gebracht wird, „
    Nationalsozialisten waren und sind links. Dass Nationalsozialisten rechts seien, ist eine der erfolgreichsten Propagandalügen des Regimes. Wann hören wenigstens Aufrechte damit auf, diese Lüge artig zu übernehmen
    ———————————–
    Leider funktioniert die linke Propaganda hervorragend. Eine Partei, welche den 1.Mai als Feiertag der Arbeiter eingeführt hat, welche den Arbeitern, als erstes Land in der Welt, Urlaubsreisen ermöglicht hat und den Sozialismus im Parteinamen trägt. Wer solch eine Partei als rechts bezeichnet, ist voll durch die Linke Gehirnwaschmaschine gelaufen, mit Vor- und Hauptwaschgang.

    ————————————————————————–

    Zustimmung! Der Historiker und Jurist Arnulf Baring hat sich in ähnlicher Weise einmal im Fernsehen geäußert. Er wurde aber schnell unterbrochen. Es ist ein genialer Trick der Linken die braunen Sozialisten den Rechten unterzuschieben. Und es funktioniert. AFD und andere sollten es sich zu eine zentrale Aufgabe machen, dieses Tabu aufzubrechen. Denn damit würde die stärkste Waffe der Linken wertlos werden.

  101. Ich habe immer AfD gewählt und ich wähle auch weiterhin die AfD. Jetzt erst recht!

    Das die AfD nunmehr offiziell vom sogenannten „Verfassungsschutz“, also der Stasi!, bespitzelt wird, war für mich der Lackmustest. Jetzt können wir ganz sicher sein, dass die AfD eine seriöse Oppositionspartei zum Merkel-Regime ist. Die Stasi-Testung ist für mich der absolute Wählbarkeitsnachweis. Alles was von den Altparteien und der Stasi diffamiert wird, ist gut und richtig. Dieser ultimative Beweis wurde jetzt erbracht.

    Wenn jetzt das Murmeltier Meuthen sein Parteiamt offiziell noch übergeben würde, könnte er seinen Winterschlaf ruhig weiter genießen und die AfD könnte endlich durchstarten. Gute Leute hat die Partei genug. Bremsklötze nur wenige.

  102. Das der VS sich die AfD vorknöpft könnte sogar als sehr gute Meldung war genommen werden, gäbe es Meuthen nicht. Die AfD könnte sogar mit Meldungen die gegen sie gerichtet sind richtig punkten, nochmal gäbe es Meuthen mit seinen Delegierten nicht die ihm jedes Mal für eine Mehrheit von 51 bis 53% verhelfen. Hätte Meuthen keinen innerparteilichen Stunk gemacht und hätte Meuthen die Querdenker über den grünen Klee gelobt, das ein oder andere Mal sich auf Q. Demos blicken lassen, würde die AfD jetzt bei 25% stehen. Mindestens 40% aller Wahlberechtigten im Land wissen mittlerweile das die AfD zu Unrecht klein gehalten werden soll. Es ließen sich locker 25% finden die AfD wählen würden, oft nur zum Trotz den Altparteien eine aus zu wischen. Ich, wo einmal von der AfD begeistert war werde keine AfD mehr wählen solange Meuthen dort das Sagen hat. Ich werde keine Feder aus meinem Haupt der AfD mehr geben mit der sich dann Meuthen als erster schmücken würde. Gehen wir mal davon aus es würden nur aus Protest 18% die AfD wählen, Meuthen würde sich in seinem Kurs so bestätigt fühlen das er die gesamte Ost AfD auflösen würde. Mein IQ und Stolz ist zu stark um mich mit schwachen Sachen einlullen zu lassen.

  103. Ein weiterer Etappensieg der Stasi und ihrer oberste Amtsleitung im Kanzleramt Merkel (CDU).

    Meuthen & seine Schappschw…e Truppe sind ungeeignet gegenzusteuern.

  104. 1. „Wagenburgmentalität“ führt zu einer Defensivstrategie.

    2. Ob man sich von bestimmten Leuten trennt oder auch nicht, sollte völlig unabhängig davon erfolgen, welche Außenwirkung man sich davon verspricht.

  105. Alter Ossi 3. März 2021 at 18:01

    „Wer solch eine Partei als rechts bezeichnet, ist voll durch die Linke Gehirnwaschmaschine gelaufen, mit Vor- und Hauptwaschgang.“

    Das ist vollkommen richtig! Es ist u.a. unsere Aufgabe – und es wäre auch dringlichste Aufgabe der AfD – massiv dagegen zu halten!

  106. Falkenstein 3. März 2021 at 19:25

    „AFD und andere sollten es sich zu eine zentrale Aufgabe machen, dieses Tabu aufzubrechen. Denn damit würde die stärkste Waffe der Linken wertlos werden.“

    Drei Daumen hoch!!!

    Linke wären nicht nur ihre einzige Waffe los, sie würden damit auch noch selbst damit konfrontiert. Keine Schmach ist für den Feind schlimmer, als mit den eigenen Waffen geschlagen zu werden.

  107. Liebe AfD,

    wenn Ihr vor den deutschen Gericht kein Recht mehr bekommt,
    geht und klagt vor dem EuGH.
    Notfalls macht eine Spendensammlung für die Gerichtskosten.

    Es kann doch nicht wahr sein, daß unsere schöne Demokratie
    von Achterstevenkriechern und machtgeiler Politnomenklatura
    in eine Diktatur umgewandelt wird .

    Für uns gilt:
    jetzt erst recht AfD !!!!!!!!!!!!!

  108. Goldfischteich 3. März 2021 at 19:11
    klimbt 3. März 2021 at 17:57
    Die Überschrift fordert Wagenburgmentalität. Doch was geschieht ? Manche hier fordern schon wieeder den Rauswurf von Meuten, also genau das Gegenteil. Man kann das natürlich tun. Nur wird die AfD ohne Meuthen ein Drittel ihrer Mitglieder und Wähler verlieren.
    ————–
    So ist es! Wie kann man solches in dieser Situation fordern? Geht’s noch?
    Schon mal was von strategischem Denken gehört?
    Die AfD ist doch kein Kindergarten! ?
    ———-
    Wie ich sehe, können noch ein Paar Leute hier denken und rechnen.

  109. Der boese Wolf 3. März 2021 at 19:44
    Alter Ossi 3. März 2021 at 18:01
    „Wer solch eine Partei als rechts bezeichnet, ist voll durch die Linke Gehirnwaschmaschine gelaufen, mit Vor- und Hauptwaschgang.“
    Das ist vollkommen richtig! Es ist u.a. unsere Aufgabe – und es wäre auch dringlichste Aufgabe der AfD – massiv dagegen zu halten!

    ———————————————

    Es tut gut das zu lesen. Thematisiere das häufig in Gesprächen. Es ist tatsächlich eine der dringlichsten Aufgaben der AFD hier einzusteigen.

  110. Ich finde , die AfD kann stolz sein , vom linksfaschistischen VS und der kommunistisch unterwanderten CDU beobachtet zu werden . Sie ist die einzige Oppositionspartei im BT . Selbst die FDP entblödet sich wieder , indem Sie diesen Schritt i.V. mit der CDU und SPD auch noch lobt . Mein Gott , was für charakterlose Gesellen und so etwas nennt sich auch noch liberal . Die FDP ist nur noch ein Wurmfortsatz der linksverblödeten CDU / SPD , Sie muss wieder ganz verschwinden . Ich hoffe , dass viele wirklichen Liberale in dieser Partei dieses Schmierentheater von Lambsdorff, Lintner u. A. nicht mitspielen und lieber der AfD Ihre Stimme geben .
    Eines muss für immer klar sein , die GEZ muss abgeschafft werden und zwar für immer !!

  111. klimbt 3. März 2021 at 17:57
    Die Überschrift fordert Wagenburgmentalität. Doch was geschieht ? Manche hier fordern schon wieeder den Rauswurf von Meuten, also genau das Gegenteil. Man kann das natürlich tun. Nur wird die AfD ohne Meuthen ein Drittel ihrer Mitglieder und Wähler verlieren.
    —————
    Genau das wäre das Richtige wenn mit Meuthen all seine Anhänger mit gehen würden. Bei Lucke war es genau so, sind auch über 20% Lucke gefolgt. Und? Lucke hatte in der Spitze 8%, die AfD sackte auf 3% ab und startete mit der Ost AfD durch (zog die West AfD mit) bis 18% in der Spitze. Bis Meuthen den Vernichtungsfeldzug (man stelle sich vor ganz offen auf Parteitagen) begann. Kein Wahlkreis will Meuthen mittlerweile mehr haben(Ungemach vorprogrammiert) im Gegensatz zu Kalbitz der die AfD in Brandenburg auf fast 24% brachte. So etwas schafft Meuten in 100 Jahren nicht.

  112. Goldfischteich 3. März 2021 at 19:11
    klimbt 3. März 2021 at 17:57

    „Nur wird die AfD ohne Meuthen ein Drittel ihrer Mitglieder und Wähler verlieren.“

    Reine interessengesteuerte (Zersetzung) Spekulation. Woher will klimbt das wissen? Kennt klimbt die Basis genau? Dass zahlreiche Mitglieder „VS“ gesteuert sein könnten, hält klimbt für unmöglich? Dagegen halte ich meine Hand für ins Feuer. Genauso wie einige Kommentartoren hier „VS“ gesteuert sind.

    „So ist es! Wie kann man solches in dieser Situation fordern? Geht’s noch?
    Schon mal was von strategischem Denken gehört?
    Die AfD ist doch kein Kindergarten!“

    Eben! In den AfD Vorstand gehören agile Kämpfer und keine Schlaftabletten. Und schon gar keine Regimelinieunterstützer!! Wenn Meuthen Charakter und Würde hätte, müsste er spätestens jetzt zurücktreten, weil seine ganze Systemanbiederei, Stöckchenspringerei und Distanzeritis NICHTS gebracht hat.

  113. # MR-Zelle 3. März 2021 at 16:21
    Zitat: „Autoren zitieren einen Wegbegleiter Merkels aus der damaligen Zeit: Gunther Walther, Chef der FDJ-Gruppe am Akademie-Institut sagt: „Angela Merkel war Sekretärin für Agitation und Propaganda.“

    Ich muss mal hier an der Stelle etwas grundsätzliches feststellen: Mir geht das langsam auf den Sack, dass ständig Merkels FDJ-Agitator-Rolle als Beleg für ihre Verblödung angeführt wird. Kaum einer, außer uns Ossis, weiß doch, was ein „FDJ-Sekretär für Agitation und Propaganda“ wirklich gemacht hat. Das sind auch vollkommen unterschiedliche Funktionen. Also … ein FDJ-Sekretär war eine gesellschaftliche Funktion innerhalb einer Schulklasse, Seminargruppe, Kompanie oder einem Arbeitskollektiv. Keiner wollte das so richtig machen, meist wurde man in solch ein Amt gedrängt. Der FDJ-Sekretär war für die Organisation des FDJ-Gruppenlebens und das sogenannte FDJ-Studienjahr zuständig. Real wurde da meist nix gemacht, außer mal zu den Zwangsdemonstrationen mit FDJ-Hemd aufzutreten. Dann gab es da noch den FDJ-Beitragskassiere und den FDJ-Wandzeitungsverantwortlichen. Vermutlich hat Merkel in diesem Amt die Wandzeitung auf dem Flur des Studentenwohnheims gestaltet. Dazu hat man aus dem Neuen Deutschland, der Jungen Welt oder Frösi irgendwelche blöden Parteitagssachen rausgeschnitten und mit Stecknadeln oder Reißzwecken auf das Brett mit dem roten Tuch gepinnt. Das war alles. Selbst glaubte man nicht an den Bullshit, aber es sah Staatskonform aus. Solche Wandzeitungen haben auch nie wirklich jemanden interessiert. Die FDJ hat mir ihrem roten Hauch eher abgetörnt. War sozusagen ein notwendiges Übel beim Studium im Sozialismus.

    Zurück zu Merkel: Merkels Verblödung muss andere Ursachen haben. Allein diese FDJ-Zugehörigkeit von
    – 5 Jahre Oberschule
    – 2 Jahre EOS
    – 4 Jahre Studium

    … sagen wir mal grob 10-12 Jahren, können nicht zu solch einer dramatischen Verblödung geführt haben. So wie Merkel jetzt ist, hat das andere Ursachen, die herauszufinden Aufgabe eines Stabes von Psychologen wäre. Fakt ist, die Alte hat einen Knall. Das ist unstrittig.

    Bitte bedenke, dass viele andere DDR-Bürger auch in der FDJ waren und vollkommen normal geblieben sind. Auch das ist ein weiteres Indiz dafür, dass die Ursachen für Merkels Verblödung woanders zu suchen und zu finden sind.

  114. Ach so … der übergelaufene AfD – Verräter zur CDU machte sich im TV zum nützlichen Idioten gegen die AfD und für die VS- Entscheidung …. was für ein gekaufter Lump ! Ich denke , Meuthen wird bald folgen , wenn die AfD suspendiert ist !!

  115. @UAW2443

    Wichtig wird jetzt, wie sich die Landesvorsitzenden der AfD, Lucassen und Padzderski als pensionierte Oberste der Luftwaffe verhalten. Bleiben sie in der AfD, wäre dies ein kraftvolles Zeichen an die jüngeren Beamten.

    Ein paar Rechtsaußen-Spinner wollen doch genau diese hochverdienten Offiziere auf der AfD jagen! Gegen den Verfassunfsschutz werden wir uns wehren, gegen Leute, die aus der AfD eine NPD-light machen wollen aber auch!!!

  116. Falkenstein 3. März 2021 at 19:56

    „Thematisiere das häufig in Gesprächen. Es ist tatsächlich eine der dringlichsten Aufgaben der AFD hier einzusteigen.“

    Ich mache das bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Entsprechende Zitate u.a. von Goebbels führen dann oft zu weit offenen Mündern.

    Zitat Goebbels: „Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke. Wir verachten den rechts stehenden Besitzbürgerblock.“

  117. Das die Stasi nunmehr die AfD offiziell bespitzelt …. OMG! Ich finde das sogar ausdrücklich gut. Auf diese Weise können sich die Stasischergen einmal einen Eindruck vom Innenleben einer demokratischen Partei erarbeiten. Wo kann man solche Studien heute noch bei den Altlastenparteien betreiben? Aussichtslos! Also die Stasi kann da durchaus noch etwas dazulernen und sollte auf jeden Fall den parasitären und asozialen Altlastenparteien darüber berichten. Das kann unserer ehemals freiheitlichen und demokratischen Grundordnung nur gut tun.

    Verwerflich finde ich an diesem Vorgang lediglich, dass die AfD immer wieder als Nazis bezeichnet werden. Wer AfD-Mitglieder kennt, wird kaum glauben, dass die Juden ermorden und vergasen. Im Umkehrschluss wird den GEZ-gehirngewaschenen Bürgern der Eindruck vermittelt, die damals realen Nazis, also die Amtsvorgänger von Die LINKE und den GRÜNEN, wären integere Leute gewesen …. der freundliche und menschliche Nazi sozusagen. Nein, das waren die Nazis sicher nicht, aber mit dieser verantwortungslosen Verharmlosung durch die Altlastenparteien wird genau der Eindruck erzeugt. Jetzt stellt sich die Frage: Ist das von den Altparteien so gewollt? Offenbar schon! …. und dann stellt sich wiederum die Frage nach dem „Warum?“ Darauf gibt es nur eine Antwort: Weil die Altlastenparteien den Nationalsozialismus in Form des Internationalsozialismus wieder errichten wollen. Was ist denn bitteschön die EU? Das ist doch genau das, was die Herren von 33-45 auch wollten, aber nicht geschafft haben. Schaffen es die Enkel diesmal? Ich hoffe nicht.

  118. Was ich nicht verstehe, wie hier Einige noch Prof. Meuthen in irgendeiner Weise reinwaschen wollen.
    Was Prof. Meuthen gemacht hat, liegt offen zutage. Er hat dem Verrfassungsschutz zugearbeitet.
    Behauptet z.B. der Verfassungsschutzchef von Brandenburg, er sehe keine „demokratische Mitte“ bei der AfD Brandenburg und Kalbitz, schmeißt Prof. Meuthen, schmeißen P.M. und seine Helfershelfer aus dem Westen Deutschlands Herrn Kalbitz raus.
    Ja wollt Ihr eine Verräterpartei? Die Rede von Prof. Meuthen in Kalkar: klar parteischädigendes Verhalten. Was braucht es denn bei Euch noch, um zu erkennen, daß mit Prof. Meuthen die AfD in den Abgrund geht, und diejenigen Bundesvorstandsmitglieder, die die Rauswürfe seit 2 Jahren durchexerzieren, die Partei schädigen bis zum Gehtnichtmehr. Ist das klar?
    Wenn nicht, dann bitte nochmal nachdenken.

  119. # Falkenstein 3. März 2021 at 19:25

    Lies dir das mal durch … die braunen Wurzeln der roten Grünen! Diese 2 Gründungsmitglieder der Grünen sind lupenreine Altnazis!

    Werner Vogel (geb. 8. Oktober 1907 in Offenbach am Main; gest. 26. November 1992 in Mettmann) war ein deutscher Politiker der Grünen. Werner Vogel engagierte sich in der Bismarckjugend, dem Jugendverband der Deutschnationalen Volkspartei (DNVP). Er studierte Rechtswissenschaft an der Philipps-Universität Marburg und wurde 1927 im Corps Hasso-Nassovia aktiv. …… Vogel war in der Zeit des Nationalsozialismus bereits sehr früh ein aktives Mitglied der SA und wurde 1938 auch Mitglied der NSDAP, deren Mitgliedschaft er 1933 beantragt hatte. 1938 kam er als Beamter ins Berliner Reichsministerium des Inneren. 1939 wurde er als Leutnant eingezogen und kam an die Ostfront, wo er 1945 in sowjetische Kriegsgefangenschaft geriet ….. Nach seiner Pensionierung wurde er frühes Mitglied der 1980 gegründeten Partei Die Grünen. Bereits im Gründungsjahr der Bundespartei kandidierte er bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 1980 und der Bundestagswahl 1980. In einem Wahlwerbespot spielte er einen Großvater, der seiner Enkelin tote Fische am Rheinufer damit erklärt, dass „die Industrie das Rheinwasser vergiftet hat.“ Die Grünen verfehlten den Einzug in beide Parlamente; Vogel wurde jedoch in den Landesvorstand der NRW-Grünen gewählt. ….. Am 24. und 25. September 1983 wurde im Emmaus-Zentrum auf dem Dachsberg in Kamp-Lintfort ein Kinder- und Jugendkongress ausgerichtet, bei dem es besonders um das Thema Sex mit Kindern ging. Organisiert wurde der Kongress von Vogel. Nach Informationen der Welt und des Bayernkuriers wurde dieser Kongress vom Grünen-Parteivorstand NRW finanziert …… Vogel hatte bereits 1981 auf einer Klausurtagung in Altenmelle dem NRW-Landesvorstand Auskunft über seinen Lebensweg einschließlich seiner Mitgliedschaften in SA und NSDAP gegeben ….. Als die Grünen 1983 in den Bundestag einzogen, wurde Werner Vogel über die Landesliste Nordrhein-Westfalen gewählt. Er hätte als Alterspräsident die Eröffnungsrede und damit die erste Rede eines Abgeordneten der Grünen im Deutschen Bundestag halten sollen. Weil einige Parteifreunde seine sexuelle Vorliebe für Kinder kannten, drängten prominente Grüne, u. a. der Bundesgeschäftsführer, Lukas Beckmann, Vogel dazu, auf den Auftritt als Alterspräsident des Bundestages zu verzichten. Außerdem war durch eine Indiskretion Vogels NS-Vergangenheit nun auch im Bundeshauptausschuss der Grünen bekannt gemacht worden.
    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Werner_Vogel_(Politiker)

    Baldur Springmann (geb. 31. Mai 1912 in Hagen; gest. 24. Oktober 2003 in Lübeck) war ein deutscher ökologischer Landwirt, Publizist und Politiker des rechtsextremen Spektrums mit völkischem Hintergrund ….. Später war Springmann Leutnant bei der Schwarzen Reichswehr, Mitglied beim Stahlhelm sowie Jugendbetreuer beim Reichsnährstand. Zudem war er Mitglied der SA bis März 1934, der SS und ab 1939/40 der NSDAP mit der Mitgliedsnummer 7433874 …. 1978 Gründungsmitglied der Grünen Liste Schleswig-Holstein und im Januar 1980 der Partei Die Grünen.
    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Baldur_Springmann

    Bonusmaterial: https://www.kontextwochenzeitung.de/zeitgeschehen/459/gruene-anfaenge-mit-braunen-splittern-6452.html

  120. # Kapitaen 3. März 2021 at 19:50
    Zitat: „Liebe AfD, wenn Ihr vor den deutschen Gericht kein Recht mehr bekommt,
    geht und klagt vor dem EuGH. Notfalls macht eine Spendensammlung für die Gerichtskosten.“

    Lieber guter Mann, du hast den Rechtsstaat noch nicht begriffen. Den gibt es nicht, denn wenn es ihn gäbe, würde die Stasi die AfD nunmehr nicht beobachten.

    Das Dümmste was man also machen kann, ist nach der Musik der Altparteien zu tanzen. Darauf warten die doch nur. Es ist sozusagen das Hamsterrad, bei dem die das Tempo bestimmen. Wer in deren Hamsterrad ist, kann nur an Erschöpfung zugrunde gehen. Besser ist es, nicht in deren Hamsterrad zu steigen! Besser ist, sich auf die Wähler zu konzentrieren, anstatt Ressourcen und Geld vor sinnlosen Gerichten zu verhotten. Du musst echt noch eine Menge hier lernen.

  121. Mit Herrn Maaßen an der Spitze des VS wäre es sicherlich nicht so weit gekommen. Da er aber bekanntlich unter einem sehr zweifelhaften Vorwand als Chef entlassen wurde und ein treuer Merkel-Gefolgsmann sein Nachfolger wurde, konnte man sich schon vor ein paar Jahren zusammenreimen, welchen Sinn das wohl hatte. Dass es sich da nicht um eine“Verschwörungstheorie“ handelte, sondern um gesunden Menschenverstand, hat sich jetzt bewahrheitet. Herr Maaßen hatte in Chemnitz keine Hetzjagd auf Ausländer gesehen, das hat man als willkommenen Anlass genommen, ihn kaltzustellen. Es hätte sicher auch irgendeine andere Äußerung sein können, einen Grund findet man immer, wenn man sucht.

  122. Tomas Spahn geht beim halbkritischen Tichyseinblick die „Causa AfD“ auf die Weise der alten BRD an: denkerisch, alle Achtung.
    „So wird dann aus der freiheitlich-parlamentarischen Demokratie eine „FDGO-Diktatur“, die allerdings den Schönheitsfehler hat, sich selbst von der FDGO entfremdet und diese zum Instrument politischer Machtkämpfe instrumentalisiert zu haben.“
    Was deutlich wird, die infame Truppe um Haldenwang mit ihrer „Menschenwürde“, das ist ja ein Dönekes, der auch vom Inzuchtspezialisten regemäßig aus dem Zauberhut gezogen wird: sie haben nichts außer irgendwelchen Worthülsen, die sie dann den teuflischen AfD Mitgliedern hinwerfen: Du hast gegen die Menschenwürde von….
    3 mal dürfen wir raten, ich finde, der BILD Artikel 90% der Intensivpatienten in MOers Migrationshintergrund, das ist eindeutig GEGEN DIE MENSCHENWÜRDE.
    Das ist die billige Machart des „Gutachtens“, da bleibt dem sog. Verfassungsschutz nur das Durchstechen an die willigen Medien (Was hat der gesagt: Das ist ja gegen die Mönschenwürde, Wahnsinn).

  123. Merkt Ihr das nicht? Jetzt, genau jetzt, ist es nicht dran, daß die einen fordern, die anderen sollten aus der AfD geworfen werden. Nehmt Euch mal ein Beispiel an den Muslimen: Aufeinander Eindreschen von Sunniten und Schiiten, aber wenn es um die Unterwerfung von Ungläubigen geht, dann wird das zusammen ausgefochten.

    Dasselbe ist jetzt auch in der GOP der USA dran. Keine neue Partei mit Donald Trump an der Spitze, sondern Zusammenhalten und die Streitereien intern regeln oder erst einmal beilegen. Alles andere führt direkt in die Niederlage.

    Wer meine Beiträge hier verfolgt hat, wird wissen, daß ich mit Jörg Meuthen nicht viel am Käppi habe. Das fing an, als ich das Foto von ihm auf dem Teppich der Ahmadiyya sah. Aber, bitte, das ist jetzt kein Thema!

  124. Goldfischteich 3. März 2021 at 21:32
    Meuthen hat so viel Stunk in der Partei gemacht, also wäre es zuerst seine Pflicht sich zu Entschuldigen, dann kann man weiter reden. Alles Andere wäre Wähler Verblödung. Wie kann ein Vorsitzender auf Kyffhäusertreffen von Höcke und Kalbitz schwärmen, danach ihnen eiskalt in den Rücken fallen, als Meuthen so ab 2018 seine Position im Westen gefestigt sah. So etwas kann man doch nicht mehr wählen. In anderen Situationen würde man solch agieren nur mit U_Boote gleich setzen.

  125. Was für ein Zufall, dass das ausgerechnet im Wahljahr passiert… hätte man es schon vor 3 Jahren gemacht (solange zetert die linksgrüne Mischpoke ja schon), würde sich bei den Wahlen kaum noch einer dran erinnern.
    Jetzt kann man die Berichterstattung darüber noch bis zum Urnengang aufrecht erhalten.

  126. Man will der AFD die Wahl verderben!
    Es ist so als würde in einer Disco der Schönsten von allen ein Glas Rotwein übers Champagner farbene Kleid geschüttet. Am besten die Schöne auch noch nachhaltig von dem Ort vertreiben.

    Die AFD ist ein ständiges Ärgernis für die Altparteien.
    Man kann nichts machen, aber wenigsten die Wahl verderben.
    Billig und schäbig ist das.
    Aber so funktioniert der Mob!

  127. Bei TRUMP hat man kurz vor seiner Wahl einfach Sexaffären und Steuerschulden erfunden, um ihn mit Dreck zu beschmeissen!
    Trump nannte es: HEXENJAGD!

  128. Man will die AFD im Wahlkampf stören, das Anwerben von Wählern die letzten 10 Tage verhindern. Die AFD soll nun wie ein Hühnerhaufen wild durcheinanderlaufen, unfähig sein, sich auf seine Wähler konzentrieren zu können. Man könnte auch eine Lunte an Weihnachten in ein Wohnhaus schmeißen, das hätte den gleichen Effekt. Den schön geschmückten Weihnachtsbaum mit dem Feuerlöscher einsprühen.

    Das Infamste bei allem ist, dass Beamte ihre Pensionen oder ihre Anstellung verlieren können wenn sie in einer „derartigen“ vom Staat als bedenklich eingestufte Partei Mitglied sind.
    Man will die AFD mit Stumpf und Stiel ausrotten. Kein Mittel ist zu dreckig.

  129. Die Situation ist vergleichbar mit Trumps Impeachment Verfahren!
    Nur Anschuldigungen, nichts kann bewiesen werden, nichts kann passieren.
    Reinster Rufmord!

  130. francomacorisano 3. März 2021 at 20:04

    „Gegen den Verfassunfsschutz werden wir uns wehren, gegen Leute, die aus der AfD eine N**-light machen wollen aber auch!!!“

    Bei soviel Stuss muss man annehmen, dass Sie ein Zersetzer sind.

    1. Mit einer vom „VS“ inszenierten und betriebenen Organisation hat die AfD absolut nichts am Hut.
    2. Mit Sozialismus hat die AfD absolut nichts am Hut, die N** jedoch als nationalsozialistischer Nachfolger wahrgenommen werden soll.
    3. Eine regimekonforme oder anbiedernde AfD ist absolut überflüssig. Wer ein Weiterso will, wählt Altparteien.
    4. Bei einem Bundessprecher, der sich mit Vertretern der größten kriminellen Ideologie allah Zeiten zum freundlichen Beisammensein trifft, deren skurrile Hausordnung akzeptiert, für den aber gleichzeitig der Besuch eines Heimatvereins oder die ehemalige Mitgliedschaft bei den Republikanern Grund für einen Parteirausschmiss darstellt, müssten eigentlich (!) alle Alarmglocken klingeln!

  131. WIE ERRICHTET MAN EINE DIKTATUR?

    Opposition diffamieren und ausschalten!!
    Regierungskritiker unterdrücken und mit polizeilichen Massnahmen drangsalieren!!
    Permanente Staatspropaganda in regierungshörigen Staatsmedien!!
    Ständiger Verfassungsbruch!!
    Rechtsstaat aushöhlen!!
    Grundrechte aussetzen!!
    Offene Islamisierung und Überfremdung!!
    Sprach- und Denkverbote!!
    Zensur missliebiger Meinungsäusserungen!!
    Berufliche und wirtschaftliche Vernichtung politischer Gegner!!
    Parlament entmachten!!
    Politbüro installieren!! (BK-MP-Konferenz)

    Was unterscheidet Merkelschland noch von jeder x-beliebigen Bananenrepublik der Dritten Welt???

  132. Goldfischteich 3. März 2021 at 21:32

    „Wer meine Beiträge hier verfolgt hat, wird wissen, daß ich mit Jörg Meuthen nicht viel am Käppi habe. Das fing an, als ich das Foto von ihm auf dem Teppich der Ahmadiyya sah. Aber, bitte, das ist jetzt kein Thema!“

    So eine Figur als Bundessprecher sind parteischädigend! In Bundesvorstand gehören Persönlichkeiten, die 1. die FDGO ohne Wenn und Aber vertreten und bei Angriffen entsprechend schlagfertig reagieren können. Beides kann oder will Meuthen nicht. Je eher der Kerl von der Bühne ist, desto besser! Schadensbegrenzung!

  133. Lach mich krank , wenn diese Entscheidung dieser sogenannten Demokraten zum eigenen Beinschuss wird !
    Der FDP – Fuzzi Strasser hat sich selbst zum g“ guten Demokraten „ geoutet und fand die Entscheidung des VS überfällig . Ausgerechnet diese Partei hatte tatsächliche Nazis in Ihrer Führungsspitze und sollte sich deshalb besser an Ihre eigene Nase fassen . Die CDU/CSU war durchsetzt mit hochrangigen Nazis ich möchte nur nur Bundeskanzler Kiesinger und Ministerpräsident Filbinger , Strauß zu nennen . Kann man alles nachlesen bei Bernd Engelmann unter dem Buchtitel : Das Bundesverdienstkreuz „ !
    Diese Schranzen wollen nun unbescholtene Bürger in die Nazi – Ecke stellen , während Merkel einem Unrechtsstaat diente .
    Das ist fast schon Satire , wenn nicht gar ver—rückt !!
    Ich wünsche der AfD nun viel Glück und einen Stimmengewinn von über 20% . Ich denke , dann haben Sie sich selbst überlistet ! Wir alle sollte nun daran arbeiten , dass dieses schändliche und undemokratische Spiel schändlich scheitert . Die AfD muss darauf drängen , stärkste Kraft im Parlament zu werden und niemals mehr auf Koalitionen zu setzen . Nehmt Ihnen die Mehrheiten ab , auch mit Hilfe neuer Parteien .

  134. Deutschland bleibt Deutschland.
    Es tut mir leid für alle anständigen und aufrichtigen Bürger unseres Nachbarlandes, aber die Machtelite hat sich nicht geändert. Es begann mit einem gefälschten Brief an den Kaiser der Franzosen, auf Kosten vieler Menschenleben, und mit derselben Moral geht es weiter.
    Das bringt kein Glück. Aber was kann man von einer herrschenden Kaste erwarten, die nach der Pfeife des US-Schattenstaates tanzt, derselbst x1000de von Toten an die Wahlurne bemüht? Europa wird brennen, dass ist nur eine Frage der Zeit, dann wird man sich nur zu gerne wieder auf Deutschland einschiessen, Eure EU-Politklasse und der Exportüberschuss lieferte genug Zündstoff um Euch alles in die Schuhe zu schieben.

  135. Wer ist den mittlerweile der Verfassungsschutz, bei vielen doch nur noch ein Werkzeug der Merkel-Regierung. Gegenströmungen will man nicht mehr zulassen und sind unerwünscht. Zudem hat der Bundesverfassungsschutz genug eigene Leichen im Keller. Merkel und Co. wollen ablenken von der jetzigen Pleite die man Tag täglich erlebt ,obendrein stehen Wahlen an. Aber ! die Menschen die eine Auge für Ungerechtigkeiten und einen Kenntnisstand haben, lassen sich nicht beirren. Deshalb der Bericht gut geschrieben ,lasst uns daran halten, denn überzeugte AFD´ler gibt es genüge, die lassen sich nicht so einfach durch das schummeln der Regierung verrückt machen.

  136. Schuft1957 3. März 2021 at 16:06

    Man kann sie nicht zwingen die Wahrheit zu sagen, man kann sie nur
    dazu bringen immer unverschämter zu lügen!
    —————————————————–
    …noch unverschähmter ? Geht denn das
    überhaupt noch ?

  137. CDU, SPD, Grüne, Linke

    sind eine links-faschistische Einheitspartei. Diese Einheitspartei will Deutschland als Nationalstaat zerstören und fördert deshalb die Islamisierung und die Vernegerung von Deutschland. Ein Kartell aus Altparteien, Links-Medien und Superreichen arbeitet an der Abschaffung von Deutschland. Die Polizei, der Verfassungsschutz, die Bundeswehr und die deutsche Justiz werden politisch eingesetzt um eine Sowjetunion 2.0 aufzubauen und die Gegner dieses Projekts zu bekämpfen. Gerade findet ein asymmetrischer Krieg gegen das deutsche Volk statt, den dieses verlieren wird, weil die meisten Deutschen bereits politisch verdummt und durch mediale Gehirnwäsche manipuliert wurden. Der Vielvölkerstaat Deutschland kann nur durch die Vernichtung der ethischen Deutschen geschaffen werden. Wir sind die neuen Indianer.

  138. Irminsul 3. März 2021 at 20:03
    Also da MUSS ich widersprechen. ICH habe unmittelbar unter einer FDJ-Sekretär Agit/Prop arbeiten müssen und ich weiß, daß diesen Job nur ein 1000%iger machen durfte. Ja, durfte und da war nichts mit Wandzeitungsgestaltung, Blumen gießen und Essenmarken ausgeben und all diese „einfachen“ Dinge, die AUCH von der Uckermärkerin in den Medien vermeldet wurde. Ich war jetzt richtig erschrocken bei Ihrem Kommentar, denn eigentlich dachte ich immer, daß Sie DER Durchblicker sind. Nun habe ich da aber sehr große Zweifel!

  139. Mein Hörerbrief für Bayern2:

    HdE, Herr Lierheimer,

    was für ein Hetzkommentar in der heutigen Radiowelt am Morgen! Die AfD sei völkisch, antisemitisch, menschenverachtend und wolle die Demokratie abschaffen. Eins unserer Mitglieder ist im Vorstand der Münchner IKG und es gibt die „Juden in der AfD,“ doch SIE behaupten, die AfD sei antisemitisch. Und durch durch welche Aussagen kommen Sie eigentlich auf „menschenverachtend!?“ Und was ist an „völkisch“ verwerflich! Jedes Volk strebt nach Bestand und Vergrößerung, aber warum ist dieses Streben für Sie Argument, um über die AfD herzuziehen? Sie sind a Lügenjournalist, a linker Hetzer, Spoiter und geistiger Brandstifter, denn durch Halunken wie Sie werden AfD-ler angeschossen, verprügelt, die Knochen gebrochen, mit Eisenstangen niedergeknüppelt (Schorndorf), Radmuttern gelöst, Abgeordnetenbüros entglast, Treffpunkte verheert.

    Gute Besserung, Herr Lierheimer!

    HdE CH

Comments are closed.