So wie in Stuttgart 2016 (Foto) und in Köln im April 2017 werden auch beim AfD-Parteitag in Hannover am 2. und 3. Dezember wieder viele aus dem gesamten Bundesgebiet angekarrten Linksextremisten ihren Gewaltphantasien freien Lauf lassen.
Print Friendly, PDF & Email

Von INXI | Am kommenden Wochenende findet in Hannover der Bundesparteitag der AfD statt, eine Partei, die von Millionen Deutschen in 14 Landtage, den Bundestag und ins Europaparlament gewählt wurde. Das hindert die Edeldemokraten freilich nicht, wieder ihre minderbemittelten schwarzen Kettenhunde von der Leine zu lassen.

In vorderster Front das Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus“. Prominente Unterstützer dieser linken Schläger sind Ralf Stegner, Manuela Schwesig, Katarina Barley (alle SPD), Cem Özdemir und KGE von den Grünen sowie Riexinger, Bartsch und Kipping aus der Linkspartei. Eine illustre Runde der üblichen Verdächtigen, fehlt eigentlich nur noch Fatima R. „Pöbelralle“ hat ja die Marschrichtung schon vor geraumer Zeit vorgegeben, als er fabulierte, das Personal der AfD sei zu attackieren.

Freilich ficht es die Damen und Herren Mandats- und Amtsträger nicht an, dass ihr von Toleranz und Weltoffenheit nur so strotzendes Bündnis vom Verfassungsschutz beobachtet wird. Warum auch? Der sog. Inlandsgeheimdienst ist schließlich fest in den Kampf gegen Rechts eingebunden und beobachtet und beobachtet und beobachtet…

Die Schlapphüte haben schon lange andere Protagonisten dieses Bündnisses unter „Beobachtung“; die „Interventionistische Linke“ beispielsweise. Eine linksradikale Bande, die für die Ausschreitungen und die Gewalt in Hamburg zum G20-Gipfel hauptverantwortlich war. Wie lange will das Amt eigentlich noch beobachten? Was muss geschehen, bis aus Beobachtern Handelnde werden? Und welche Verfassung schützt dieses Amt eigentlich? Unser Grundgesetz kann es jeden Falls nicht sein – dann müssten die Beobachter im Kanzleramt vorstellig werden!

Natürlich darf auch die Gewerkschaft Verdi nicht fehlen, wenn die Demokratie zu Grabe getragen wird. Statt sich um prekäre Arbeitsverhältnisse zu kümmern, die es auch im ÖD gibt, widmet man sich voller Inbrunst und mit den Beiträgen der Mitglieder dem Kampf gegen eine parlamentarische Partei! Verdi lädt die Schlägertruppen gar in die Räumlichkeiten der „Gewerkschaft“ ein (Zitat): „Im Verdi-Haus lernst du Aktivist*innen kennen, kannst Erfahrungen austauschen. Du kommst danach mit neuen Ideen und neuem Mut nach Hause, um der AfD auch vor Ort die Tour zu vermasseln.“ Diese „Aktivisten“ sollen übrigens aus dem ganzen Bundesgebiet nach Hannover gekarrt werden. Wer bezahlt das?

Zum Schluß noch ein Hinweis an die stillen (Mit)leser von Verfassungsschutz, Staatsschutz und LKA: Die Leute im Congress Centrum stehen fest auf dem Boden des Grundgesetzes – die vermummten Brüllaffen müsst ihr beobachten!

PI-NEWS wünscht allen Delegierten und eingesetzten Polizisten einen gewaltfreien und erfolgreichen Parteitag.

128 KOMMENTARE

  1. Der Staat muss Parteitage schützen. Parteitage sind sogar gesetzliche Pflicht.

    Die links-grünen Rattenmenschen werden den Parteitag nicht verhindern.

    Ich sage voraus, in 2-4 Jahren ist die AfD mit auf der Regierungsbank.

  2. „Symmetrische Kriegsführung“ wäre Buttersäure oder so´n Schwefel-Wasserstoff-Zeug,
    aber dann würden einige stinken wie´n Bock.

  3. DocTh 29. November 2017 at 10:46
    OT
    Nach zwei Tagen ist die Ermittlung abgeschlossen!!!???
    „Wie die Polizei gegenüber Thüringen24 bestätigte, wurde der Kahlaer AfD-Stadtrat Oliver Noack am Montag tot in seinem Wohnhaus aufgefunden. Er verstarb eines nicht natürlichen Todes, ein Fremdverschulden ist laut Polizei jedoch ausgeschlossen. Die Ermittlungen dazu sind abgeschlossen.“
    https://www.thueringen24.de/jena/article212683733/Afd-Stadtrat-tot-aufgefunden.html

    Das erinnert an den Witz über den Tod eines sowjetischen Dissidenten in der Breschnew-Ära, der beim Skifahren auf der Krim tödlich verunglückte……

  4. Wer soll das verhindern? Die käsgesichtigen Schüler oder besser Schulabbrecher, die sich Antifa nennen und in Wahrheit nur auf Radau aus sind?

    Die Antifa-Buben und -Mädels würden bei einem gut funktionierenden Rechtsstaat sehr schnell eingedämmt werden.

    Apropos, beim Compact-Kongress war gerade mal ein jämmerlicher Haufen von 150 Antifanten und Sympathisanten da.

  5. die geistigen Tiefflieger sind „geistig“ minderbemittelt, aber nicht was die Mittel betrifft, da werden die ja von der Regierung aus diversen Töpfen mit Mitteln versorgt aus dem Topf „Kampf gegen Rechts“ der immer prall gefüllt ist !!

  6. Wir leben längst in der 3. Diktatur binnen 100 Jahren auf deutschem Boden !

    „Berliner Verhältnisse“ sozusagen, denn „Weimarer Verhältnisse“ haben begrifflich einen würdigen Nachfolger erhalten.

  7. Unter dieser „Regierung“ verkommt Deutschland zu einer dreckigen Bananenrepublik, in der Exekutive, Judikative und Legislative nicht mehr Wert haben als ein paar Rollen Klosett- Papier.
    Die Saat der 68 er geht auf, dieser Mist gibt hervorragenden politischen Dünger-

  8. In Hannover braucht man heutzutage dauerhaft Helm und Gaspistole. Insofern ist es sehr mutig, dass die AfD gerade dort hinreist.

    Ich freu mich auf die AfD-Veranstaltung und hoffe, das linke Irre nicht zu viel Schaden anrichten außer natürlich der Kosten für den Polizei-Einsatz

  9. In vorderster Front das Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus“. Prominente Unterstützer dieser linken Schläger sind Ralf Stegner, Manuela Schwesig, Katarina Barley (alle SPD), Cem Özdemir und KGE von den Grünen sowie Riexinger, Bartsch und Kipping aus der Linkspartei.

    Prima. Das reicht um sie wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung lebenslang einzusperren. Zeit, das sich was dreht!

  10. Der linke Staat führt sich vor. Gut für die AfD. Es gäbe ja schon Möglichkeiten, einen Parteitag abzuhalten, an dem nicht solche Schlagzeilen produziert würden. Z.B. mit einem gefakten Termin. Was wäre, wenn der wahre Parteitag schon gestern stattgefunden hätte? In irgeneinem kleinen Kaff in Sachsen oder an der Ostseeküste.

  11. Ich wünsche allen Delegierten der AfD, sowie allen Polizisten, die – in einem pseudo-„demokratischen“, linksversifften – totalitären Staat den Parteitag einer demokratisch gewählten, rechtsstaatlichen Partei „schützen müssen“, daß sie diese „Aufgabe“ heil und gesund überstehen.

    Ich hoffe allerdings auch, daß gerade diese Polizeibeamten wissen (?), WER auf ihrer (!) Seite steht ?!

    Weiterhin hoffe ich, daß die Polizisten JEDEN linksversifften Gewaltkriminellen, der sie selbst, oder Dritte angreift (egal womit), auf der Stelle ihren Knüppel kosten lassen (!)

  12. bibinka 29. November 2017 at 10:50
    …und für so einen Scheiß müssen wir auch noch Zwangsabgaben zahlen. Das ist schlimmer wie in der DDR.

  13. Dortmunder Buerger 29. November 2017 at 11:00
    In vorderster Front das Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus“. Prominente Unterstützer dieser linken Schläger sind Ralf Stegner, Manuela Schwesig, Katarina Barley (alle SPD), Cem Özdemir und KGE von den Grünen sowie Riexinger, Bartsch und Kipping aus der Linkspartei.

    ….woraus sich ableiten lässt, dass diese Schlägerbande staatlich finanziert ist.

  14. „Tod des AFD-Politkers“

    Legenden(-Bildung) auf tönernen Füßen bewirkt das Gegenteil.
    Nicht deshalb (weil (letzendlich) „unzweckmäßig“) ist es abzulehnen,
    sondern darum,
    weil es gegen den Heiligen Geist der Wahrheit verstößt.

    Am wahrscheinlichsten erscheint ein Freitod infolge Mobbings, gefühlter Ausweglosigkeit.

  15. FAKTEN ÜBER DEN VERFASSUNGSSCHUTZ:
    1) Wer glaubt, der Verfassungsschutz ist da, um die Verfassung zu schützen, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten.
    2) Der Bundesverfassungsschutz untersteht (offiziell) direkt dem Bundeskanzleramt. (Die gelebte Praxis siehe Punkt 5)
    3) Im Gegensatz zum BND darf der Verfassungsschutz nicht nur gucken, sondern auch eingreifen.
    4) V-Leute sind keine Geheimdienstbeamte, sondern Kriminelle, die vom Geheimdienst Taschengeld bekommen, wenn sie Leute und Machenschaften aus ihrer Szene verpfeifen. Viele dieser V-Leute denken aber nicht daran, ihrer Szene tatsächlich zu „schaden“ und tatsächlich relevante Sachen zu verpfeifen, obwohl es dafür dann einmal etwas mehr Taschengeld gäbe.
    5) BND und Verfassungsschutz fühlen sich unseren US-Besatzern mehr verpflichtet als unserer Regierung. BND hat bspw. für die Amis den DECIX abgeschnorchelt und BfV hat von den US die Software xKeyscore „geschenkt“ bekommen. Geschenkt wird in der Branche aber nix, also wurde die deutsche Gegenleistung der Öffentlichkeit verschwiegen.
    6) Wenn sich Altnazis 1945 irgendwie in den Apparat der Nachkriegsregierung hineinschlängeln konnten, dann besonders leicht über diese Geheimdienste, vergleiche Wikipedia „Operation Gehlen“. Die damaligen Amis waren ganz aus dem Häuschen, was der Nazistaat spionage- und sabotagetechnisch so alles drauf hatte.

  16. Der boese Wolf 29. November 2017 at 11:02

    Ich würde AfD-Bundesparteitage demonstrativ in Prag, Nijmegen, Antwerpen oder Straßburg abhalten, das ist auch nicht weit und damit demonstrieren, dass unter dem linksgrünen #Merkelregime Veranstaltungen von Regimekritikern auf deutsche Boden nicht mehr möglich sind. In Prag z.B. wird sich wohl eine Halle mieten lassen und die Polizei das rotzgrüne Dreckschweingesindel im Schach halten.

  17. Dortmunder Buerger 29. November 2017 at 11:00

    Das ist auch meine Überlegung. Sowas darf nicht frei rumlaufen. Die fordern auf, Hass zu verbreiten. Die Arschlöscher machen genau das worauf sie immer dagegen sind. Man sind die blöd……..
    Hoffentlich merkt das einmal die Deutsche Bevölkerung was hier abgeht. Die AFD ist eine vom Deutschen Staat zugelassene Partei ohne wenn und aber.

  18. Da ist er, der neue Faschismus, der sich „Antifaschismus“ nennt. Geboren aus linker Ideologie, Selbsthass, Denunziantentum und Wohlstandsverblödung!

  19. Was ist bloß passiert?
    .
    Abschiebungen? Das predigt die AfD schon seit Jahren.. und da war es ganz ganz böse.. und jetzt siehe da ..
    .
    ABER:
    .
    Wir alle wissen doch… Die Altparteien werden alle Gründe suchen und finden um die 800.000 Illegalen nicht abzuschieben.
    .
    Der Asyl-Terror geht weiter.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Stadtstaaten wollen Bürger mit Abschiebungen vor Terror schützen

    .
    BERLIN. Die Stadtstaaten Berlin, Hamburg und Bremen haben ein härteres Vorgehen gegen ausreisepflichtige Einwanderer angekündigt. „Konsequente Abschiebungen“ seien ein „wirkungsvolles Mittel zum Schutz der Bevölkerung vor terroristischen Anschlägen“, teilten die jeweiligen Innensenatoren (alle SPD) Andreas Geisel (Berlin), Andy Grote (Hamburg) und Ulrich Mäurer (Bremen) in einer gemeinsamen Erklärung am Dienstag mit.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/stadtstaaten-wollen-buerger-mit-abschiebungen-vor-terror-schuetzen/

  20. Ich bin wirklich gespannt, wann diese linksdrehenden Vollpfosten die ersten Andersdenkenden ermorden. Nicht, dass jemand etwas dagegen unternimmt oder gar die Täter strafrechtlich verfolgt. Im Gegenteil, der Mord an Andersdenkenden, allesamt blöd, bildungsfern, rechts (obwohl die meisten gar nicht wissen, wie dieser Begriff zustandekam und bedeutet hat), anderweitig renitent und vor allem Selbstdenker sind, wird gesellschaftsfähig und vom Blödmichel im Land bejubelt, nicht nur von den Linksdrehern. Die schweigende Mehrheit hat nicht mehr Verstand wie Brot. Aber in anderen Ländern wird, wenn auch von einer Minderheit, die allerdings weniger stumm ist, die Vorkommnisse in DE beobachtet, teilweise mit Besorgnis. Der deutsche Glaube, dafür geachtet zu werden, ist nicht ganz richtig.

  21. „Das hindert die Edeldemokraten freilich nicht, wieder ihre minderbemittelten schwarzen Kettenhunde von der Leine zu lassen.“
    —————————————–

    Da im Bild sieht man die aufmaschierte schwarze Miliz der Merkelschen ANTIFA-REPUBLIK!

  22. Heute bei Maisberger, verroht unsere Gesellschaft um 22,45 h bei Ard mit Alice Weidel
    Ui.Ui da werden ja wieder die Fetzen fliegen., Ob Heiko auch wieder seinen Privat-Klatscher mitbringt?
    Zudem dann hätten wir 300 Sendungen pro Monat von „Denen“ Nicht-Deutschen eine ca täglich tödlich endet
    Wenn AFD -Politiker geprügelt wurden oder normale deutsche Steurzahler wie M.L
    in Freiburg durch einen Asylant ermordet , dann gibt es dazu keine Talks,
    ja die Menschwürde ist bei den ÖR nicht Gleicher als Gleich, eine Schande was die Doppelmoral in Europa
    betrifft, da ist die BRD auch Exportweltmeister über den Äther oder Funkwellen, wo dieser
    Linke Scheiss in ausländische Wohnstuben gesendet wird

  23. Bei dem illustren Bündnis fehlen nur noch die Kirchen, die passen dazu wie die Faust aufs Auge. Vor Jahren bereits bin ich aus all diesen Wischiwaschi-Organisationen ausgetreten, denen nichts besseres einfällt, als einem vermeintlich vorherrschenden Zeitgeist hinterherzurennen. Aber Freunde passt auf, wenn der Wind sich dreht! Mich habt ihr für immer verloren und nicht nur mich.

  24. Gießen (ots) – Gießen: Polizeibeamten in den Mund gespuckt – 24 – Jährige in Psychiatrie gebracht
    Nicht zu bändigen war eine 24 – Jährige Asylbewerberin aus Somalia am späten Montagabend in der Erstaufnahmeeinrichtung in der Rödgener Straße. Offenbar hatte die Frau eine 47 – Jährige aus Nigeria nach einem Streit angegriffen und ihr dabei einen Haarbüschel herausgerissen. Anschließend hat sie offenbar noch eine Mitarbeiterin eines Sicherheitsdienstes verletzt. Nachdem die verständigten Streifenwagen eintrafen, schlug die 24 – Jährige unvermittelt nach einem Beamten und verletzte ihn leicht im Gesicht. Anschließend wurde die Frau, die im vierten Monat schwanger ist, gefesselt. Danach soll die Frau, die weiter nicht zu beruhigen war, die Beamten mehrfach angespuckt haben. Ein Beamter wurde dabei direkt in den geöffneten Mund getroffen. Nach den polizeilichen Maßnahmen, die mit einer Einweisung in eine Psychiatrie endeten, stellte es sich heraus, dass die Frau aus Somalia eine ansteckende Krankheit hatte. Beide Beamten, die der Bereitschaftspolizei angehören und die Polizeidirektion in Gießen unterstützten, mussten nach den Angriffen ärztlich behandelt bzw. untersucht werden. Gegen die Asylbewerberin wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43559/3800841

  25. Cem Özdemir und KGE von den Grünen sowie Riexinger, Bartsch und Kipping aus der Linkspartei.

    Deutschland 2017:

    Mauermörder und Pädophile hetzen unsere Kinder gegen eine aufrechte demokratische Partei.

    Unterstützt von Mitläufern in den Lehrerzimmern.

  26. Aus dem Schandmal der Demokratie wird hoffentlich kein Kainsmal. Die Intoleranz und Gewaltbereitschaft sind bestürzend.

  27. Deutschland soll mit allen Mitteln in ein linkes Scheißland verwandelt werden: Islam, Scharia, die totale Kontrolle über uns, die völlige Entmenschlichung, EU-Kommunismus und Verarmung als Absage an den ach so verhassten Kapitalismus sind der kranke Wunschtraum von 87 Prozent aller Wähler! Zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit forciert ein Volk seine Abschaffung selbst! Dieses Mal sind die Rechten die Guten und die Linke die Bösen. Zumindest mal auf ein Wunder von 2018 kann man noch hoffen..!

  28. Gibt es in der AfD keine schlagkräftige Ordnungsgruppen ? Die Polizei darf nun ihre Haut zu Markte tragen gegen diese Linksextremisten. So wie diese Linksfaschisten mit Gewalt auftreten, sollte man denen die Grenzen ihres schäbigen Verhaltens aufzeigen . Vielleicht schreien die nur nach Prügel, dann sollte man deren Wunsch erfüllen.

  29. @ Eurabier

    genau das. Ich verstehe auch nicht, warum die AfD die unzähligen Steilvorlagen, die die linksgrüne Psychopathensekte am Fließband produziert, nicht eine nach der anderen verwandelt.

    Sind die alle so bräsig, so Lichtjahre von Schlagfertigkeit und taktischem Geschick entfernt?

    Oder ist das doch nur eine Alibiveranstaltung und es werden ganz gezielt nur Schlafmützen im Vorstand installiert?

    Die linksgrüne Psychopathensekte macht so viele Fehler, ist dermaßen unfähig und hat so viele offene Flanken … das muss Absicht sein, da nicht jeden Tag zu attackieren.

    Wenn die linke Sektenratte Buchholz was von rassistisch, nationalistisch und militaristisch faselt, warum ist dann kein einziger AfD-Abgeordneter in der Lage, vor laufenden Kameras, in aller Öffentlichkeit, nachzufragen, was ganz genau denn ihrer Meinung nach rassistisch, nationalistisch und militaristisch gewesen sein soll. Einfach mal auffordern, die Vorwürfe und Beleidigungen zu begründen.

    Jedem Kleinkind ist mittlerweile klar, dass man Linken sofort und vollkommen aus der Fassung bringen kann, wenn man von ihm verlangt, Fakten und Gründe aufzuzeigen.

    Nein, da stellen sie sich hin und tun empört und weisen „aufs Schärfste!“zurück und halten quasi noch die linke Arschbacke zum reintreten hin. Statt Angriff, Offensive und Attacke, immer schön im Verteidigungsmodus und wegducken statt dieser Buchholz so eine zu verpassen, dass sie heulend aus dieser jämmerlichen Laberveranstaltung rausrennt.

  30. Vor diesen ungewaschenen, stinkenden und zugekifften Hosenscheißern von 55- 70kg wird sich doch wohl keiner einscheißen!
    Teilweise kleine, hässliche und fette Weibchen im Stimmbruch……

    Die AfD sollte mal einen Parteitag in einer Ostdeutschen Kreisstadt abhalten, dann müßte die Polizei die Hosenscheißer samt SED-Bonzen und Popen mit Stasi-Vergangenheit, vor dem gesunden Volkszorn der Bürgerschaft, beschützen…….

    Aber, die Bilder von totaler Wohlstandsverwahrlosung, kaputten Scheiben und Autos, geplünderten Geschäften und verletzten Polizisten, hat auch was, gute Wahlwerbung für die kommenden Wahlen…….
    Hannover im Kalifat NS braucht sowas……

  31. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU):
    .
    „Deutschland ist nach wie vor ein Land, in dem die Bürgerinnen und Bürger alles in allem sicher leben können.“
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Einbrecher quälen Paar, zünden Haus an – ein Toter
    .
    „Bei den Tätern soll es sich um sechs Personen, die dunkel gekleidet und maskiert waren, handeln. Die Personen sollen sich in auf arabisch und französisch unterhalten haben.“
    .
    http://www.bild.de/regional/frankfurt/einbruch/paar-gequaelt-haus-angezuendet-mann-tot-54018868.bild.html

  32. OT

    Das darf doch wohl nicht wahr sein. Heute Abend hampelt dieser schwerstverletzte, dauerinvalide Bürgermeister von Altena, der bei einem forchterrgenden Messerüberfall Arme, Beine, Haare und beide Ohren verloren hat kerngesund bei Sandra Kreischberger rum. Der Halspflaster-Hero. Wird diese dämlich-bescheuerte Altena-Geschichte jetzt etwa durch alle Talkshows gezogen?
    —–

    Die Messerattacke von Altena: Verroht unsere Gesellschaft?

    Ganz Deutschland ist erschüttert von dem brutalen Angriff auf Andreas Hollstein, den Bürgermeister von Altena. Der CDU-Politiker ist für sein Engagement für Flüchtlinge bekannt und beklagt nun „eine zunehmende Verrohung in der Gesellschaft“. Der Angriff auf den Politiker ist kein Einzelfall. Vor allem Lokalpolitiker werden regelmäßig tätlich angegriffen. Warum kommt es zu diesen Übergriffen? Gibt es einen Zusammenhang mit der liberalen Flüchtlingspolitik der vergangenen Jahre? Heizen Populisten die politische Stimmungslage im Land an?

    Andreas Hollstein (Bürgermeister von Altena)
    Heiko Maas, SPD (Bundesjustizminister)
    Alice Weidel, AfD (Fraktionsvorsitzende)
    Christian Pfeiffer (Kriminologe)
    Jan Fleischhauer („Spiegel“-Autor)

    > Ganz Deutschland ist erschüttert von dem brutalen Angriff auf Andreas Hollstein
    Träumt weiter.

    Kann es sein, dass das ursprüngliche Kreischberger-Thema im letzten Moment geändert wurde?

  33. Zu 2016 gibr es mittlerweile eine großen Unterschied,
    Die AFD wurde zwischenzeitlich demokratisch in den Bundestag gewählt.
    Von daher sollte sich die Polizei, Verfassungsschutz und andere Organe darüber gedanken machen,
    wie man gegen das Drecksgesindel effektiv vorgeht wenn es da zu Ausschreitungen kommen sollte.

  34. In vorderster Front das Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus“. Unsägliche Unterstützer dieser linken Schläger sind Ralf Stegner, Manuela Schwesig, Katarina Barley (alle SPD), Cem Özdemir und KGE von den Grünen sowie Riexinger, Bartsch und Kipping aus der Linkspartei. Wenn kriminelle Handlungen gegen die demokratisch gewählte Partei AfD geplant ist und dazu, namentlich dieses Pack benannt ist, warum stellt man im Vorfeld nicht eine Strafanzeige wegen Anstiftung einer Straftat im Zusammenhang mit „Landfriedensbruch?“

  35. OT
    Cendrillon 29. November 2017 at 11:34

    Maischberger
    @maischberger
    Aus aktuellem Anlass ändern wir unser heutiges Thema: „Die Messerattacke von #Altena: Verroht unsere Gesellschaft?“… https://t.co/AsArm8w4q1

  36. talkingkraut 29. November 2017 at 11:25

    (…)Gespukt, ….. ein Beamter wurde dabei direkt in den geöffneten Mund getroffen.
    Nach den polizeilichen Maßnahmen, die mit einer Einweisung in eine Psychiatrie endeten,
    stellte es sich heraus,
    dass die Frau aus Somalia eine ansteckende Krankheit hatte.
    —————————————————–

    Deshalb schützen andere Länder ihre Grenzen,
    damit nicht solche tierische Abfallprodukte ins Land einfallen können.

    Aber ein abartiges Amöbengehirn wie Merkel kann das natürlich nicht.

  37. Die Welle wird größer und größer….

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-11/imam-ramazan-demir-seelsorger-gefaengnisse-oesterreich

    „Er sagte mir, er will Amerikaner erschießen“
    „Gefängnisse sind Brutstätten für Islamisten, sagt Ramazan Demir.
    ZEIT ONLINE: Herr Demir, Sie sind Imam und gehen in Österreichs Gefängnisse, um muslimische Häftlinge zu treffen. Warum?

    Ramazan Demir: Weil die Bedeutung von Religion in Haftanstalten zunimmt.
    ZEIT ONLINE: In Ihrem neuen Buch Unter Extremisten berichten Sie von Ihren Erfahrungen in Österreichs Gefängnissen. Sie kritisieren darin, dass die Politik das Problem in den Gefängnissen systematisch kleinrede.

    Demir: Ich sage das ganz klar: Gefängnisse sind Brutstätten der Radikalisierung, dennoch weigert sich die Politik ernsthaft, etwas dagegen zu tun.In Österreich sind derzeit 2.044 der 9.500 Häftlinge Muslime oder haben Eltern, die aus muslimischen Ländern stammen.“

  38. Wenn eine WM oder EM in Europa stattfindet, dann müssen Polizei-bekannte Hools während des Turniers täglich oder zumindest mehrmals Wöchentlich bei einer Polizeiwache persönlich erscheinen,
    um sicher zustellen dass der Rowdy nicht am Austragungsort randaliert oder schlägert.
    Das halte ich für eine hervorragende Lösung die man 1:1 auf linke Gewalttäter übertragen sollte,
    wenn AfD Veranstaltungen stattfinden, diese Auflage an die „Ungewaschenen“ kostet fast nix und ist äußerst Effektiv!

  39. Spät, aber besser als gar nicht. Hatte dazu gestern schon meinen Kommentar eingestellt, aber hier gehört der wirklich hin!
    Proteste gegen Parteitag
    „Die AfD angreifen – mit allen notwendigen Mitteln!“
    Proteste und Randale gegen den AfD-Parteitag 2016 in Stuttgart
    „Sie sind mittlerweile fester Bestandteil von Parteitagen der AfD: die Proteste linker und linksextremer Gruppierungen gegen die Zusammenkunft der AfD-Delegierten.
    In welcher Stadt sich die AfD auch trifft, um über ihr Programm, ihre Wahlkämpfe und ihre personelle Führung zu diskutieren und abzustimmen – sie stößt regelmäßig auf wütende Gegendemonstranten.
    Mit Kundgebungen, Blockaden und auch mit Gewalt versuchen die selbsternannten Antifaschisten, die Parteitage der AfD zu stören und zu verhindern. Ganz vorne mit dabei: „Aufstehen gegen Rassismus“.
    Der Initiative gehören Spitzenpolitiker von SPD, Grünen und Linkspartei an, aber auch gewaltbereite linksextremistische Gruppierungen. So unterstützen beispielsweise die SPD-Politiker Ralf Stegner, Manuela Schwesig und Katarina Barley das Bündnis. Ebenso wie Cem Özdemir und Katrin Göring-Eckardt von den Grünen und die Linken-Politiker Bernd Riexinger, Dietmar Bartsch und Katja Kipping.
    Wenn sich die AfD am kommenden Wochenende zu ihrem Parteitag in Hannover trifft, wird auch „Aufstehen gegen Rassismus“ vor Ort sein. Seit Wochen mobilisiert die Initiative gegen die AfD-Veranstaltung.
    Gemeinsames Treffen bei der Gewerkschaft Verdi

    Geplant sind unter anderem Blockaden um das Hannover Congress Centrum, wo die AfD ihren Parteitag abhalten will, aber auch eine Großdemonstration sowie mehrere Kundgebungen. Aus zahlreichen Städten werden Busse organisiert, die die AfD-Gegner nach Hannover bringen sollen. „Wir werden da reingehen und den Parteitag abbrechen“
    Statt mit der AfD zu reden, müsse man sie blockieren. „Der Angriff auf die AfD und ihren völkischen Irrsinn kann nicht nur als Debattenbeitrag dargereicht werden, sondern muß zwingend die Form haben, die WIR ihm geben: Das Verhindern des Parteitages der AfD mit allen notwendigen Mitteln!“
    Eine Sprecherin der Gruppierung kündigte vergangene Woche in der taz an: „Wir werden da reingehen und den Parteitag abbrechen. Das heißt, wir tun zumindest unser Möglichstes, um spürbar in den Ablauf einzugreifen. Wir sind entschlossen, uns auch von Hindernissen nicht aufhalten zu lassen.“

    Ja, wat für eine Aussage!
    „Wir sind entschlossen, uns auch von Hindernissen nicht aufhalten zu lassen.“

    Ich hätte da einige, Betonpoller, Stacheldraht, Panzerfaust, Tränengas, Knüppel in die Rote Fresse, Kalaschnikow im Anschlag.
    Mal sehen, obe die Polizei in der Lage ist, diese Veranstaltungen der AfD zu schützen oder diese sich nach Anweisung wieder nichts tun werden. Denn ab diesen Zeitpunkt ,wenn die Bullerei wieder tatenlos diesen Drecksabschaum zusieht sollte endlich jeder wissen, wie das Enden wird. Die Grenzen zwischen dem Heute und den Schlägertrupps der SS sind kaum noch zu erkennen und fließen ineinander. Die Schläger der Linken, SPD, die geistesgestörten Antifanten sind
    die wahren Nazis. Heil Angela Merkel wird es bald erschallen. Er ist wieder da, Merkel, die Reinkarnation von Adolf. Mit Titten!

    Franz Josef Strauß, der wirklich einzigste Politiker, der diesem roten Abschaum die Stirn bot hat das gesagt, was heute aktueller denn je ist!
    Ja, wat für eine Aussage!
    „Wir sind entschlossen, uns auch von Hindernissen nicht aufhalten zu lassen.“

    Ich hätte da einige, Betonpoller, Stacheldraht, Panzerfaust, Tränengas, Knüppel in die Rote Fresse, Kalaschnikow im Anschlag.
    Mal sehen, obe die Polizei in der Lage ist, diese Veranstaltungen der AfD zu schützen oder diese sich nach Anweisung wieder nichts tun werden. Denn ab diesen Zeitpunkt ,wenn die Bullerei wieder tatenlos diesen Drecksabschaum zusieht sollte endlich jeder wissen, wie das Enden wird. Die Grenzen zwischen dem Heute und den Schlägertrupps der SS sind kaum noch zu erkennen und fließen ineinander. Die Schläger der Linken, SPD, die geistesgestörten Antifanten sind
    die wahren Nazis. Heil Angela Merkel wird es bald erschallen. Er ist wieder da, Merkel, die Reinkarnation von Adolf. Mit Titten!
    Der einiziste Politiker, der damals schon diesem roten Abschaum die Stirn bot war Franz Josef Strauß,aktueller denn je!!!
    „Ich weiß, dass Ihr von Euren Auftraggebern zusammengefahren worden seid aus der gesamten Bundesrepublik. Glaubt aber ja nicht, dass wir auch nur einen Zoll breit zurückweichen werden. Ihr könnt einem ja fast schon leidtun mit eurer erbärmlichen Dummheit. Ihr wärt die besten Schüler von Dr. Joseph Goebbels gewesen. Ihr wärt die besten Anhänger Heinrich Himmlers gewesen. Ihr seid die besten Nazis, die es je gegeben hat.“ (Franz Josef Strauß an die Adresse pöbelnder linker Demonstranten)

  40. „Im Verdi-Haus lernst du Aktivist*innen kennen, kannst Erfahrungen austauschen. Du kommst danach mit neuen Ideen und neuem Mut nach Hause, um der AfD auch vor Ort die Tour zu vermasseln.“

    Jetzt drehen wir das Ganze um – abgesehen davon, daß die GG-treue AfD das nie machte – und dann lesen wir:

    „Im AfD-Haus lernst du Aktivist*innen kennen, kannst Erfahrungen austauschen. Du kommst danach mit neuen Ideen und neuem Mut nach Hause, um der SPD auch vor Ort die Tour zu vermasseln.“

    #Aufschrei

  41. In vorderster Front das Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus“. Prominente Unterstützer dieser linken Schläger sind Ralf Stegner, Manuela Schwesig, Katarina Barley (alle SPD), Cem Özdemir und KGE von den Grünen sowie Riexinger, Bartsch und Kipping aus der Linkspartei.
    ————-
    Ich bin davon überzeugt, wer solche Methoden anwendet wird auch nicht vor Wahlbetrug zurückschrecken.

  42. Ja dann muß man eben mal mit handfesten Argumenten antworten. Dann muß eben ein Saalschutz her, der bei Bedarf mit wehrhaften AFD-Mitgliedern erweitert werden kann—einer sinnvollen Diskussion und Argumenten sind diese Vollidioten sowieso nicht zugänglich. Das wird nie aufhören, kapiert das endlich.
    Haut diesen Deppen doch endlich mal ordentlich auf die Fresse. Das wird sich dann schnell herumsprechen und dann ist Ruhe ! Meine Meinung

  43. Zu Maischberger Dazwischenquasselshow,

    ich denke, Alice Weidel wird genügend Fakten zu Gewalttaten gegen AfDler mitbringen und nicht davon ablassen, den Rest der Runde zu fragen, was sie davon halten.

  44. Ich vergaß, wie ist das eigentlich mit dem Vermummungsverbot? Warum werden diese Typen nicht einkassiert?
    ————
    Das Vermummungsverbot untersagt den Teilnehmern von Demonstrationen, ihr Gesicht zu verdecken oder Gegenstände mitzuführen, die dazu bestimmt sind, das Gesicht zu verdecken und damit die Feststellung der Identität zu verhindern, beispielsweise Sturmhauben.

  45. Gauland wird doch wohl beim Parteitag in Hannover anwesend sein, oder?

    Seine Parole war ja kurz und bündig: „Wir werden sie jagen!“

    Dann kann doch gar nichts mehr passieren. Wozu die Aufregung?

  46. Im Grunde greifen diese Arschlöcher der Antifa uns alle an.

    Wie lange soll das ausgrenzen von Millionen von Wählern hier eigentlich noch laufen?

  47. mistral590 : gut:

    Merkel ist Adolf mit Titten!

    Da wird einem ja übel…

    Die Linken sind die NaziSS von heute.

  48. OT

    Könnte ausrasten…Nebenan ist eine Wohnung eine Ferienwohnung. Aber nicht irgendeine..NEIN, es werden nur Moslems untergebracht.

    Die letzten „Besucher“ waren ein Mann und eine Frau aus Ägyten. Sie wurde hier mehrfach an der Hüfte operiert. (Wer das bezahlt hat, keine Ahnung) Der Mann war sehr gebildet, konnte 4 Sprachen. darunter auch russisch fließend. Sehr nett gewesen!

    Vor 10 Tagen traute ich meinen Augen nicht….da standen 10 Pakis vor der Tür (Alle diese Playmobilhaarschnitte)

    Drei davon, wohnen da jetzt. vor ca. 1 Woche stand einer draußen als ich gerade dabei war, dass Haus zu verlassen. Ich sagte „Hallo“..aber anstatt auch irgendwas zu sagen, ging er rasch wieder rein.

    Dreckspack! Sooo, und heute Morgen um 8 Uhr wurde bei mir Sturm geklingelt. Ich dachte erst die Araber Clan Polizei kommt mal wieder wegen 3,90.- bei mir rum. Ne, es waren die besoffenen Pakis von neben an.

    Verstehe, um reinzukommen, kann man ja bei den Ungläubigen Sturm klingeln, aber nicht grüßen.

    Noch einmal, und es gibt ne Faust. Dann werde ich diesen Clowns mal zeigen, dass es außer Ökoletten und Gutmenschen, noch ganz andere Kaliber hier gibt.

    Ich bin stinkesauer!

  49. @ Eurabier

    genau das. Ich verstehe auch nicht, warum die AfD die unzähligen Steilvorlagen, die die linksgrüne Psychopathensekte am Fließband produziert, nicht eine nach der anderen verwandelt.

    Sind die alle so bräsig, so Lichtjahre von Schlagfertigkeit und taktischem Geschick entfernt?

    Oder ist das doch nur eine Alibiveranstaltung und es werden ganz gezielt nur Schlafmützen im Vorstand installiert?

    Die linksgrüne Psychopathensekte macht so viele Fehler, ist dermaßen unfähig und hat so viele offene Flanken … das muss Absicht sein, da nicht jeden Tag zu attackieren.

    Wenn die linksextreme Buchholz was von rassistisch, nationalistisch und militaristisch faselt, warum ist dann kein einziger AfD-Abgeordneter in der Lage, vor laufenden Kameras, in aller Öffentlichkeit, nachzufragen, was ganz genau denn ihrer Meinung nach rassistisch, nationalistisch und militaristisch gewesen sein soll. Einfach mal auffordern, die Vorwürfe und Beleidigungen zu begründen.

    Jedem Kleinkind ist mittlerweile klar, dass man einen Linken sofort und vollkommen aus der Fassung bringen kann, wenn man von ihm verlangt, Fakten und Gründe aufzuzeigen.

    Nein, da stellen sie sich hin und tun empört und weisen „aufs Schärfste!“zurück und halten quasi noch die linke Arschbacke zum reintreten hin. Statt Angriff, Offensive und Attacke, immer schön im Verteidigungsmodus und wegducken statt dieser Buchholz so eine zu verpassen, dass sie heulend aus dieser jämmerlichen Laberveranstaltung rausrennt.

  50. int 29. November 2017 at 11:05
    „Tod des AFD-Politikers“
    Am wahrscheinlichsten erscheint ein Freitod infolge Mobbings, gefühlter Ausweglosigkeit.

    Genau, das nennt man Modell Kerstin Heisig. Man erinnert sich an die Richterin, die erst nicht gefunden wurde und nach Tagen irgendwo im Sommer an einem Baum hing. Bis heute Ungereimtheiten ohne Ende, natürlich hat sich Frau Heisig auf dem Höhepunkt ihrer Karriere selbst aufgehangen. Wer`s glaubt…………

  51. Eurabier 29. November 2017 at 11:06

    Der boese Wolf 29. November 2017 at 11:02

    „Ich würde AfD-Bundesparteitage demonstrativ in Prag, Nijmegen, Antwerpen oder Straßburg abhalten, das ist auch nicht weit und damit demonstrieren, dass unter dem linksgrünen #Merkelregime Veranstaltungen von Regimekritikern auf deutsche Boden nicht mehr möglich sind. In Prag z.B. wird sich wohl eine Halle mieten lassen und die Polizei das rotzgrüne Dreckschweingesindel im Schach halten.“

    Auch meine Idee – ein Exilparteitag. Mir würden noch Guben (polnische Seite) und Bornholm einfallen.
    Exilparteitag? Da horcht die Weltpresse auf…

  52. MSW 29. November 2017 at 12:29
    ************
    Schrank kann noch so viel Spirit erzeugen, er spricht sich aus, nicht wählen zu gehen. Wie will er da was verändern?

  53. Renitenter 29. November 2017 at 11:30

    Wenn die linke Sektenratte Buchholz was von rassistisch, nationalistisch und militaristisch faselt, warum ist dann kein einziger AfD-Abgeordneter in der Lage, vor laufenden Kameras, in aller Öffentlichkeit, nachzufragen, was ganz genau denn ihrer Meinung nach rassistisch, nationalistisch und militaristisch gewesen sein soll. Einfach mal auffordern, die Vorwürfe und Beleidigungen zu begründen.

    Da muß man auch nicht groß nachfragen, denn das würde heißen, daß man die Linken ernstnimmt.

    Ich hätte einfach auf die Mauermorde verwiesen, in etwa so: „mit Ihrer Vergangenheit, das sagt grad die richtige!“

    und nicht weiter drüber aufregen.

  54. Renitenter, Du beklagst, daß die AfD zu wenig unternimmt, um z.B. Chr. Buchholz, früher Linksruck, trotzkistische Abspaltung, zu stellen.
    Dem ist aber nicht so.
    Siehe hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=JoY0TPR_tzI
    Erster Schlagabtausch im Bundestag zwischen Bernd Baumann AfD und Christine Buchholz Linke
    Warum nur 124 Aufrufe? Das war hier in pi-news erwähnt. Aber anstonsten ist es so, daß ja die Mainstreammedien eine Nachrichtensperre verhängt haben, sodaß wir Manches gar nicht erfahren. Will mal bei der AfD Fraktion schauen, was die alles gesammelt haben.

  55. Kann mich noch gut an die Bundestagswahl errinnern als Afd-Abgeordnete nach der schallenden 13%-Orfeige diesen zähnefletschenden Losern vom Balkon aus zugewunken haben.
    Beim Bundesparteitag der Afd sollte es auch ein Balkon geben von wo man aus auf dieses Gesindel runterpinkeln kann 😀

  56. Hannover wird eine Demonstration!

    Derjenigen, die anständig und demokratisch sind.
    Gegen die, die unanständig und un-demokratisch sind.

    Und selbst der hörigste GEZ-Staubkriecher wird früher oder später begreifen, wer wo steht.

  57. Eurabier 29. November 2017 at 10:44

    Pistorius muss nun zeigen, ob er das Gesetzbuch über dem Parteibuch sieht!
    ————————-
    Pistorius hat gesehen, wie das Linksterroristische Pack in Hamburg gewütet hat.
    Da hat er vielleicht schon die Hosen voll.

    In diesem Schurkenstaat sind ALLE Mittel erlaubt, um den politischen Gegner zu vernichten.

    Auf 3sat in Kulturzeit gibt es ein Interview mit dem erbärmlichen Kerl, Philipp Ruch [der Name ist Programm], der die Betonklötze neben Höckes Haus gestellt hat.
    http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=70376

    Eine Kreatur, wie sie im Buche der Stasi steht.
    Er droht:
    „Wir haben ja genug gegen ihn in der Hand!“
    Wir wissen alles!“

    Und das geht in diesem Staate durch?

    Eigentlich müßte sich nun jeder denken: ich kann der Nächste sein…..

    Wer solche Überwachungen erlebt hat, dem kann es nur noch grausen!
    Dieser ganze Staat muß weg!!

  58. „ROTFRONT marschiert“ hieß es in der WEIMARER REPUBLIK!
    Geschichte wiederholt sich!
    In der Tradition der rotfaschistischen Schläger-und Mörderbanden von anno dazumal steht die SAntifa, der „Schwarze Block“ und Teile der Jugendorganisationen der versammelten Linksparteien!
    Übrigens wurde die SA von den „Nationalen Sozialisten“ als Reaktion auf die stetigen Angriffe der „ROTFRONTKÄMPFER= Internationale Sozialisten/Stalinisten/Leninisten/Trotzkisten“ auf deren Veranstaltungen als sog. „Saalschutz“ gegründet.
    So jedenfalls vermittelt es eine „RECHTS-LINKS“ genannte Schulbroschüre der BUNDESZENTRALE für politische Bildung von 1966 welche ich seinerzeit in der Schule überreicht bekommen habe.

  59. Wie 1933 die Schlägertruppen von SA , so werden 2017 auch die Merkills-Schlägertruppen zum Einsatzort auf Staatskosten hin transportiert !

  60. Diese ganze Kuriosen Kabinett von SPD und Grünen taugt doch keinen Schuss Pulver, weder in Berlin noch auf dem Land. Damit würde selbst eine Geisterbahn pleite machen.

  61. Ich hoffe die AfD hat genügend Kameras dabei, um die wahren Freunde der Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit bei ihren Vermummungsspielchen zu dokumentieren. Ich würde die zusammengeschnittene Fassung dann im Kino bringen! Würde sicher ein großes Publikum ansprechen. Also, holt euch Scorzese, Spielberg oder Coppola in die Regie!

  62. Drohnenpilot 29. November 2017 at 11:11

    Super Idee. Dann werden diese Städte – alles SPD geführt – in ihrer eigenen Kloake unter gehen. Um so schneller wird sich auf dem Land was ändern. Das dicke Ende kommt noch – so oder so. Dann lieber so !
    Ach ganz vergessen. Dann mal viel Spaß in diesen Städten. Die Bewegungsfreiheit und das Leben ist ja jetzt schon drastisch gestört, weiter so in den Abgrund !

  63. @ Stefan Cel Mare 29. November 2017 at 12:33

    Eurabier 29. November 2017 at 11:06

    Der boese Wolf 29. November 2017 at 11:02

    Zu Exilparteitag – Telfs im idyllischen Tirol. Da hat man 1. Erfahrungen mit der Durschsetzung von Sicherheit und die neue Regierung ist sicherlich in der Lage und vor Allem auch Willens, für die nötige Sicherheit zu sorgen.

    Dennoch würde ich einen Fakeparteitag in Buntland offiziell groß ankündigen. Nur um die Verbrecher und Vollidioten vorzuführen.

  64. “ Exilparteitag? Da horcht die Weltpresse auf…“
    **********
    Wie wäre auch ein Geheim-Parteitag? ZB auf einem Kreuzfahrtschiff.
    Oder eine Anti-Islamismus Konferenz auf einem „Kreuzfahrt“-Schiff?

  65. Maischberger
    @maischberger
    Aus aktuellem Anlass ändern wir unser heutiges Thema: „Die Messerattacke von #Altena: Verroht unsere Gesellschaft?“… https://t.co/AsArm8w4q1

    Ja Frau Maischberger – durch das Gesindel was JEDEN Tag einen Menschen absticht oder halbtot bzw. Tod schlägt. Da wird nicht drüber diskutiert. Jetzt scheint die Situation anders zu sein und es wird gleich wieder ein Tam, Tam gemacht. Was soll man davon halten Frau Maischberger ????????????????? Sind es die anderen Menschen die es getroffen hat weniger Wert, das man darüber spricht wenn es einen Bürgermeister trifft ??????

  66. Reiner Zufall 29. November 2017 at 12:46

    Ich habe das Interview gestern gesehen. Der Spacko hat sich gegenüber geistig Normalbemittelten völlig blamiert. Da war sogar der Moderator bissig. Wer den beschmierten Spinner ernst nimmt, ist entweder Grüzi, oder gehört zu den real exisierenden Neonazis, der selbsternannten „AntiFA“.

    By the way – ist das Nachbargründstück von Höcke jetzt zu verkaufen? Ich suche noch ein Altersrefugium mit angenehmen Nachbarn. Höcke könnte ich mir als Nachbar gut vorstellen.

  67. chalko 29. November 2017 at 12:59

    Wie 1933 die Schlägertruppen von SA ——————

    Hast du nicht gelesen, dass die SA eine Reaktion auf die Roten Mörderbanden war?
    Den RFB?

    brontosaurus 29. November 2017 at 12:52
    hat es eben beschrieben.
    „ROTFRONT marschiert“ hieß es in der WEIMARER REPUBLIK!

    >>Übrigens wurde die SA von den „Nationalen Sozialisten“ als Reaktion auf die stetigen Angriffe der „ROTFRONTKÄMPFER= Internationale Sozialisten/Stalinisten/Leninisten/Trotzkisten“ auf deren Veranstaltungen als sog. „Saalschutz“ gegründet.<<

    Manch´ einer kann es nicht lassen, immer wieder die Nazikeule zu ziehen!

  68. hhr 29. November 2017 at 13:20

    auch ein Geheim-Parteitag? ZB auf einem Kreuzfahrtschiff.
    Oder eine Anti-Islamismus Konferenz auf einem „Kreuzfahrt“-Schiff?

    Etwa auf einem russischem Flugzeugträger.

    Übrigens, das heißt: „Anit-Islam-Konferenz“

    „Es gibt keinen Islam und Islamismus. Es gibt nur einen Islam. Wer etwas anderes sagt, beleidigt den Islam“. Erdogan 2008

  69. Der boese Wolf 29. November 2017 at 13:26

    Wer den beschmierten Spinner ernst nimmt, ist entweder Grüzi, oder gehört zu den real exisierenden Neonazis, der selbsternannten „AntiFA“.
    ———————–

    So einfach ist das nicht, denn die die hörigen Massenmedien, besonders das TV, senden als „künstlerischen Erfolg“ gegen den bösen N…-Höcke.
    Selbst in MDR-Artour wurde dieses Schurkenstück vorige Woche bejubelt.
    https://www.mdr.de/kultur/zentrum-fuer-politische-schoenheit-aktion-bjoern-hoecke-holocaust-mahnmal-100.html

    „Aktion des Zentrums für Politische Schönheit Aktivisten stellen Björn Höcke Holocaust-Mahnmal vor die Tür“

    Also, mit vornehmer Zurückhaltung sind solche Dinge nicht mehr zu stoppen.

    ==================
    Heute Abend bei Maischberger in ARD DARF Alice Weidel auftreten…..
    Warum?
    Weil es um den gräßliche Mordversuch an dem mediengeilen BM aus Altena geht.
    Und immer ist die AfD [mit]schuld….

    Die alltäglichen Messer-, Äxte- udn Machetentoten sind noch nie Thema gewesen!

  70. Cendrillon 29. November 2017 at 11:34
    Die Messerattacke von Altena: Verroht unsere Gesellschaft?Ganz Deutschland ist erschüttert von dem brutalen Angriff auf Andreas Hollstein
    Träumt weiter.
    ————————–
    Dazu passen epochtimes

    Haus zwangsversteigert – Wasser abgestellt

    Die Ermittler gehen nach ersten Erkenntnissen von einer spontanen Tat des arbeitslosen Maurers aus. Er sei angetrunken gewesen und habe erst in dem Döner-Grill bemerkt, dass der andere Kunde der Bürgermeister war. Hinweise, dass der Angreifer Verbindungen in die organisierte rechte Szene gehabt habe, seien bislang nicht gefunden worden, sagte Oberstaatsanwalt Gerhard Pauli am Dienstag in Hagen. Der 56-Jährige soll nun vernommen und psychiatrisch begutachtet werden.
    Die Staatsanwaltschaft geht von einer Tötungsabsicht aus niedrigen Beweggründen aus. Hintergrund könne neben einer politischen Motivation auch der Umstand sein, dass man ihm das Wasser abgestellt habe, da das Haus, in dem er wohne, zwangsversteigert werden solle, sagte Pauli.

    Möchte nicht wissen, was für eine konzertierte Sauerei da abgelaufen ist. Sie brauchen Wohnraum und kennen dabei keine Gnade mehr. Die tafeln werden ja auch von „nicht so lang hier Lebenden“ leergefressen.
    Ganz einfach: Gemeindesstraßen verkommen lassen, Sanierung auf Kosten der Anlieger, Kreditunwürdigkeit, Zwangsversteigerung, usw. Schwupp die Wupp das Haus hat neue Besitzer. Will nicht weiter spekulieren
    http://www.focus.de/immobilien/kaufen/anlieger-muessen-bluten-kostenfalle-fuer-hausbesitzer-wann-sie-zehntausende-euro-an-die-gemeinde-zahlen-muessen_id_7025123.html

  71. Linke, Kommunisten, Grüne kleben fleißig FUK AfD, Sozialismus jetzt, AfD Rassisten stoppen an Masten, Sicherungskästen, Telekom Verteiler.
    Radius vom Stadtkern ungefähr 4km.
    In Hannover wird richtig ein Hexenkessel erzeugt.
    Selbst im Straßenbahn TV kommt unter polizeiliches die Mitteilung Demo gegen AfD.
    Den Text habe ich nicht gelesen.
    Der Kleber hält leider recht gut und man sollte gut aufpassen sich beim entfernen nicht erwischen zu lassen.

  72. Meine Kenntnisse über die AfD speisen sich größtenteils aus der Zeitung.“

    RP-Leserbriefschreiber Josef Brüggemann macht weder aus seinem einseitig linkslastigen Informationsbezug, noch aus seinem einfältig-schwarz/weißen Weltbild (links=gut, rechts=böse) einen Hehl:

    https://www.pressreader.com/germany/neuss-grevenbroicher-zeitung-neuss/20171123/282415579591169

    Er als einer der 87,4% Mitläufer sieht es als Verbrechen an, ein verbrecherisches System (sei dies der Islam oder der EU-Sozialismus) auch nur zu kritisieren, geschweige denn, gegen seine Auswüchse vorzugehen!

  73. Reiner Zufall 29. November 2017 at 12:46
    Auf 3sat in Kulturzeit gibt es ein Interview mit dem erbärmlichen Kerl, Philipp Ruch [der Name ist Programm], der die Betonklötze neben Höckes Haus gestellt hat.
    http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=70376

    Eine Kreatur, wie sie im Buche der Stasi steht.
    Er droht:
    „Wir haben ja genug gegen ihn in der Hand!“
    Wir wissen alles!“

    Ja, zB das Herr Höcke an Hitlers Geburtstag im Wald Holz gehackt hat. Ein Verbrechen! ^^

  74. “ Linke, Kommunisten, Grüne kleben fleißig FUK AfD, Sozialismus jetzt, AfD Rassisten stoppen an Masten, Sicherungskästen, Telekom Verteiler.“
    ****************
    Gott, ist das alles bunt hier. Also das müsste doch langsam dem Blindesten einleuchten, dass hier megamäßig etwas faul ist, wenn gewisse Leute unbehindert Sachbeschädigung betreiben (dürfen) und ungestraft geistige Blindenabzeichen überall ankleben.
    Aber leider sind schon zu viele durch Medien und Schulerziehung zu falscher Toleranz gegenüber solchen Rechtsbrüchen verzogen worden. Unsere Judikative ist das i-Tüpferl auf dem Ganzen.

  75. „Wir haben ja genug gegen ihn in der Hand“
    **************
    Jemand, der sich >künstlich < aufbläst = Künstler?
    Und ein "Künstler", der droht?! Ganz was neues! Wahrscheinlich besteht die Antifa aus einer ganzen Menge von "Künstlern", denn die haben ja immer genug in der Hand.

    Wo bleibt die öffentliche Empörung über solche "Künstler"?
    Wer schweigt scheint zuzustimmen…..

  76. Das muss man sich mal geben: Solche seitlich abgeknickten Pseudodemokraten wie Stegner & Schwesig & die Vertreter der Nachfolgepartei der SED & andere Figuren vom selben Kaliber sitzen im Bundestag und klopfen da große Sprüche. Was demokratischer Diskurs, Toleranz & Diskutieren auf Augenhöhe ist, müssen diese Betonkopfsozis erst noch lernen, am besten im Grundkurs „Demokratie für Dummis“.

  77. Erstens eine wirklich gute Idee ist es einen Film aus den ganzen Taten zu machen und diesen dann auf allen verfügbaren Kanälen zu verbreiten. Auch z,B Kinos anmieten, DVDs brennen, Netz etc. etc.
    Zweitens: Dieses schäumende Gesindel ist eigentlich genug Werbung für AFD. Nur nicht auf gleiches Niveau herunterschrauben lassen. Ehr über den Dingen stehen staatsmännische Arroganz zeigen. Da toben die noch mehr.
    Drittens: eine wirklich SCHLAGKRÄFTIGE Saalschutztruppe aufstellen, fals doch ein paar Idioten durchbrechen und dann Heidewitzka!!!
    Von einem Exil oder Geheimparteitag halte ich nichts. Mittenhinein ins Schlachtgetümmel. Viel Feind -viel Ehr! Wir kneifen nicht.
    Trotzdem Vorsicht, auf kurz oder lang kommt es zu den ersten Toten oder Schwerverletzten. Ich kenne diese Terrorbanden von Veranstaltungen. Die sind in Ihrem ideologisch verbrämten Hass nur mit durchgebrannter Hirnsicherung unterwegs

  78. @ Renitenter 11:30
    Die AfD antwortet sehr wohl auf die Steilvorlagen, nur diese Aussagen schaffen es nicht in die Mainstream-Medien. Die Wahrheit ist tabu.

  79. Als Autos von AfD-Politikern ( Frauke Petry, Uwe Junge) abgefackelt wurden, hat es die MSM nicht interessiert. In den Tageszeitungen gab es nur einen sehr kleinen Ausschnitt.
    Aber sobald es um einen rechten Täter geht, ist der mediale Aufschrei gross. Da wird aus aktuellem Anlass sogar eine Talk-Show darüber gesendet. Ich warte bis heute noch auf eine Sendung, in der es beim Gesprächsthema um die Opfer vom Breidscheitplatz und andere Taten von Goldstücken geht.
    Bin gespannt, ob man Frau Weidel heute gleich wieder das Wort abschneidet, sobald sie zu reden anfängt. Alles Gute, Frau Weidel.

  80. DIE ANKÜNDIGUNG DER KAMPFTRUPPEN DER POLITVERBRECHER, DIE VERSUCHEN, SICH UNSER LAND UNTER
    DEN NAGEL ZU REISSEN, ERFORDERT JETZT NUR KLARE BEWEISSICHERUNG !!

    da es sich bei den Hilfstruppen der Politgangster grössenteils um Dummbatzen der Extraklasse handelt, die
    sich für Kleinstgeld kaufen lassen, sind Videobeweise von ihren Straftaten unerlässlich

    die dann ermittelnden sog. „Staatsanwälte“ werden sich aber dann genau überlegen, ob sie sich dem Vorwurf des Amtsmissbrauch und der Strafvereitelung aussetzen wollen, denn ALLES wird dokumentiert
    und irgendwann rausgeholt, um ihnen ihre Pensionen u.ä. entziehen zu können

    die Zeit der Nachgiebigkeit und der Toleranz muss einfach vorbei sein

    KEINER SOLLTE AUCH NUR DARAN DENKEN, SEINE ANDERE WANGE FÜR DIESEN
    MENSCHLICHEN ABSCHAUM HIN ZU HALTEN, DAS IST EINFACH GEBOTEN

  81. Nach Messer Angriff gegen den Dorf Schulze von Altona,
    müssen Dringend die Mittel im Kampf gegen die Bevölkerung erhöht werden!

    Frage:
    Wo hin Flissen die Hunderte von Millionen?
    Ich behaupte:
    In die Kassen von Verdi ectr.
    In die Kassen der Parteien bzw deren Propaganda Abteilungen
    In die Kassen div. Schulen und Lehrer ( „Projekte“ )
    Ich halte das für einen Sumpf der Ausgetrocknet werden muss!!!

  82. Der boese Wolf 29. November 2017 at 11:02

    Der linke Staat führt sich vor. Gut für die AfD. Es gäbe ja schon Möglichkeiten, einen Parteitag abzuhalten, an dem nicht solche Schlagzeilen produziert würden. Z.B. mit einem gefakten Termin. Was wäre, wenn der wahre Parteitag schon gestern stattgefunden hätte? In irgeneinem kleinen Kaff in Sachsen oder an der Ostseeküste.
    ————————————————————————————————————————————–
    Frommer Wunsch!
    Es gibt immer doch noch U-Boote mit funktionierendem Funksystem an Bord der AfD! 🙁 🙁 🙁

  83. Der boese Wolf 29. November 2017 at 13:29

    „Es gibt keinen Islam und Islamismus. Es gibt nur einen Islam. Wer etwas anderes sagt, beleidigt den Islam“. Erdogan 2008

    Die Moslembruderschafts-Maizecke hat da, fast unbemerkt, vor wenigen Tagen auch nachgelegt, indem er sagte, es gebe weder eine „extremen“ noch einen „politischen“ Islam. Sondern nur Islam.

    – Mist. Finde ich jetzt gerade nicht. Könnte mich mal wieder in den Allerwertesten beißen, daß ich das nicht sofort rausgefischt und gespeichert habe.

    Wer mal bei dem Typen vorbeigucken will, was den mit IslamIslamIslam bewegt:

    https://twitter.com/aimanmazyek?lang=de

  84. @Etrusker
    staatsmännische Arroganz zeigen“
    ************
    Im Prinzip richtig und würde wahrscheinlich den meisten hier auch entsprechen.
    ABER:
    Wen und wieviele Wähler wollen wir erreichen?
    Wir sehen überall auf der Welt: aggressives Auftreten (physisch oder psychisch) wird wahrgenommen und setzt sich schließlich durch: Antiatomkraft, Attac, GreenPeace usw.alles keine friedlichen Gesangsvereine. Trotzdem von den Medien hofiert.
    Vornehme Zurückhaltung wirkt eher als hätten wir ein schlechtes Gewissen, weil wir offiziell als Nahziehs gebranntmarkt werden. Leises Auftreten macht mir immer den Eindruck etwas verbergen zu wollen. Gutes Gegen-Beispiel auch: die jetzt laute Lindner FDP. Leises Auftreten wirkt nur mit linken Psychologie Professor*innen, die alleine durch ihren sprachrohrartigen TV Auftritt entsprechenden „Bums“ erhalten.
    Wir sollten also mindestens 2 Gesichter zeigen können. Nicht nur lau, auch laut, bitte!
    Auch auf eine groben journalistischen Sack gehört ein grober Fleck! Wenigstens ab und zu.

  85. Babieca 29. November 2017 at 16:12

    „Die Moslembruderschafts-Maizecke hat da, fast unbemerkt, vor wenigen Tagen auch nachgelegt, indem er sagte, es gebe weder eine „extremen“ noch einen „politischen“ Islam. Sondern nur Islam.“

    Wo er recht hat, hat er recht.

  86. Zum Tode des Stadtrates Oliver Noack in Kahla
    Ein ehemaliger Soldat der Fremdenlegion, der in der DDR im Knast war, und nach 15 Jahren aktivem Dienst wieder in die Heimat zurückkehrt, seinen Platz in der Gesellschaft fand, Kommunalpolitiker war und von der CDU zur AfD wechselte, der begeht nicht so mir-nichts-dir nicht Selbstmord. Die Sache stinkt gewaltig. Das wäre gegen den Ehrenkodex der Fremdenlegionäre, ein echtes Sakrileg.
    Nach so kurzer Zeit Abschluss der Ermittlungen = ein sicheres Zeichen für Umstände, die es gilt unter dem Teppich zu halten.
    H.R
    P.S.: Den Hinterbliebenen mein Beileid, hoffentlich machen die AfD Landtagsfraktion und die Bundestagsfraktion ordentlich Druck um den Tod zweifelsfrei aufzuklären. Alle bisher dazu lesbaren
    Veröffentlichungen tragen nicht gerade dazu bei.

  87. Der boese Wolf 29. November 2017 at 13:18

    „Zu Exilparteitag – Telfs im idyllischen Tirol. Da hat man 1. Erfahrungen mit der Durchsetzung von Sicherheit und die neue Regierung ist sicherlich in der Lage und vor Allem auch Willens, für die nötige Sicherheit zu sorgen.“

    Ich hatte auch noch Klagenfurt im Kopf.

    Alternativ gibt es natürlich auch die Option eines Exilparteitags im schönen Syrien. Also einem Land, in dem man gut und gerne und vor allem sicher Parteitage abhalten kann. Ich denke mal, Assad würde die Kosten für den Transport übernehmen.

    „Dennoch würde ich einen Fakeparteitag in Buntland offiziell groß ankündigen. Nur um die Verbrecher und Vollidioten vorzuführen.“

    Unbedingt. Und selbst wenn auch nur just for fun.

  88. „Entgegen aller Beteuerungen Islam-affiner Politiker in Europa warnte der Islam Experte Dr. Mordechai Kedar, der an der Bar-Ilan Universität in Tel Aviv lehrt, schon vor zwei Jahren auf der Höhe der „Flüchtlingskrise“ alle „Refugee-Welcome“-Klatscher, die an ein friedliches Miteinander glauben:

    „Es gibt keine zwei „Islame“, weder den moderaten noch den radikalen. Es gibt nur den einen Koran, der alles beinhaltet: Verse des Dschihad und des Krieges gegen Ungläubige stehen zusammen mit denen, die ein Leben neben ihnen verkünden.

    Es gibt keine zwei Typen von Hadhiten, eine radikale und eine moderne. Es gibt nur eine gesamte Hadith, die beides beinhaltet, gewalttätige und moderate Ideen.

    Mohammed hat nicht eine moderate und eine gewalttätige Biografie. Es gibt nur eine Lebensgeschichte des Islam-Propheten, die radikale und gewalttätige wie moderate Abschnitte beinhaltet.“

    aus:
    https://rsvdr.wordpress.com/2017/11/14/erdogan-bestaetigt-es-gibt-keinen-moderaten-islam/

  89. Cendrillon 29. November 2017 at 11.34

    Ganz Deutschland ist erschüttert von dem brutalen Angriff auf Andreas Hollstein
    Träumt weiter.

    _____
    Wenn ganz Deutschland so erschüttert ist von Mannichl II, dann sollte bei Maischberger auch gesagt werden, dass dem Angreifer von der Stadt, also dem Bürgermeister, das Wasser abgestellt wurde. Das Wasser in einer Wohnung abzustellen, gefährdet den grundgesetzlich garantierten Anspruch auf körperliche Unversehrtheit, d.h. der Mann ist möglicherweise erheblich gesundheitlich gefährdet durch diese Zwangsmaßnahme seitens dieses gutmenschlichen Bürgermeisters, dessen Fürsorge wohl allein auf „Flüchtlinge“ focussiert ist.
    Insofern sehr ich die Reaktion des Angreifers als absolut nachvollziehbar an, als er sich plötzlich mit seinem Peiniger konfrontiert sah.
    Daraus einen fremdenfeindlich motivierten Angriff zu konstruieren, ist vollkommen absurd.

  90. Eine Gewaltorgie beim AfD Parteitag würde natürlich von der SA der Blockparteien ausgehen; angelastet würden diese Ausschreitungen von den Öffentlich Verächtlichen und den Dreckszeitungen allerdings der AfD. Man kann nur hoffen, dass die Welt auf diese Stadt Hannover schaut und nicht genauso undemokratisch und saublöde reagiert sondern wahrnimmt, was in Deutschland geschieht.

  91. Der boese Wolf 29. November 2017 at 13.18

    Zu Exilparteitag – Telfs im idyllischen Tirol. Da hat man 1. Erfahrungen mit der Durschsetzung von Sicherheit und die neue Regierung ist sicherlich in der Lage und vor Allem auch Willens, für die nötige Sicherheit zu sorgen.
    _________
    Nachdem dort auch schon die Bilderberger gastiert haben, dürfte die entsprechende Logistik vom Feinsten vor Ort vorhanden sein. Anders als bei den Bilderbergern müsste aber nicht dem gesamten Hotelpersonal und allen Journalisten strengste Geheimhaltung zu den Inhalten der Konferenz auferlegt werden.
    Man beachte die illustre Teilnehmerliste.

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/06/09/liste-der-bilderberg-teilnehmer-veroeffentlicht/

  92. NoDhimmi 29. November 2017 at 18:22

    Cendrillon 29. November 2017 at 11.34

    Ganz Deutschland ist erschüttert von dem brutalen Angriff auf Andreas Hollstein
    Träumt weiter.
    _____
    Wenn ganz Deutschland so erschüttert ist von Mannichl II, dann sollte bei Maischberger auch gesagt werden, dass dem Angreifer von der Stadt, also dem Bürgermeister, das Wasser abgestellt wurde. Das Wasser in einer Wohnung abzustellen, gefährdet den grundgesetzlich garantierten Anspruch auf körperliche Unversehrtheit, d.h. der Mann ist möglicherweise erheblich gesundheitlich gefährdet durch diese Zwangsmaßnahme seitens dieses gutmenschlichen Bürgermeisters, dessen Fürsorge wohl allein auf „Flüchtlinge“ focussiert ist.
    Insofern sehr ich die Reaktion des Angreifers als absolut nachvollziehbar an, als er sich plötzlich mit seinem Peiniger konfrontiert sah.
    Daraus einen fremdenfeindlich motivierten Angriff zu konstruieren, ist vollkommen absurd. “

    Sehe ich auch so. Der Mann war frustriert, fühlte sich benachteiligt und auch noch alkoholisiert. Da sind die Nerven mit ihm durchgegangen. Die grün-linke Systempresse will aber unbedingt aus diesem Vorfall Kapital schlagen. Aber leider konnte sie keine Verbindung zu rechten Gruppen finden. Auch ist dieser Täter bisher noch nie fremdenfeindlich aufgefallen. Pecht gehabt ihr Volksverräter.

  93. Während propagandistische Projektionen, wie die gestern abend vom Bertelsmann-Sender n-tv über so genannte „Nazi-Frauen“gesendete, unter direkter Mitarbeit linker Demagogen sich daran abarbeiten, durch frei zusammenphantasierte, pseudowissenschaftlich verbrämte „Zusammenhänge“ versuchen „nachzuweisen“, wie gewaltsam doch all die „Rechtsextremen“ sind, wobei sie die Identitären, die AfD und andere Nationalkonservative fröhlich und ohne Hemmungen mit Gruppierungen wie der tatsächlich rassistisch und antisemitisch auftretenden „eNDePe“ zusammenrühren, zeigen tatsächliche Angriffe aus dem linken bis linksextremen Lager im Vergleich zu seinen Haßgegnern recht deutlich, wo Gewaltaffinität, häufig bar jeglicher Skrupel, zu finden sind.

    Man hat diese linke Gewalt häufig mit der der SA verglichen und die Antifa daher als „rote SA“ betitelt. Richtig daran ist allein der Verweis auf die Zeit, der damit eine gewisse Kontinuität zu den Zeiten der Wahlkämpfe zwischen denen der Kommunisten und denen der Nationalsozialisten herstellt, die in den frühen dreißiger Jahren stattgefunden haben und in denen man sich gegenseitig die Sääle streitig zu machen suchte.

    Die roten Schlägertruppen, die auch vor Mord und Totschlag nicht zurückschreckten, immer im Namen des „Guten“ und „Besseren selbstverständlich, sind allerdings auf den damaligen „Rotfrontkämpferbund“ (RFB) zurückzuführen gewesen, der wiederum sich aus den „Schwarzen Katzen“, einer linksterroristischen Vorläuferorganisation, sich gebildet hatte.

    Die fälschlich so genannte „Antifa“ heutigen Kalibers, dazu gehören besonders deren schwarze, unter dem freudigen Schutz und infolge der Ermutigung seitens eines so genannten „Rechtsstaates“, wie dies Volksverhetzer und Mitmarschieren wie „Pöbel-Ralle“ Stegner, „Stasi“ – Maas und andere parteiübergreifende Konsorten immer wieder zum Ausdruck bringen, bereits paramilitärisch agierenden Truppen, kann im Grunde als eine mehr oder weniger direkte Nachfolgeorganisation des RFB-Terrorbundes der 1930er Jahre angesehen werden; sie teilt mit ihm Ideologie wie Gewaltbereitschaft.

    Die SA der Nationalsozialisten ist erst in Erwiderung auf diese „rote“ Gewalt gegründet worden, um den Saalschutz sicherzustellen, auch wenn deren Gewaltorgien denen des RFB glichen wie ein Ei dem anderen und von daher genauso zu verurteilen gewesen sind, auch wenn ich diese Entwicklung als eine solche von Aktion und Reaktion durchaus verstanden habe.

    Insofern ist es immer löblich gewesen, daß die AfD oder auch Pegida, zumindest, soweit ich das in Dresden und anderswo gesehen habe, konsequent ohne Gewalt aufgetreten sind und stets auch zu Gewaltlosigkeit und Rechtstreue aufgerufen haben, womit genau dieser Kreislauf einer sich immer höher aufschaukelnden Gewalt, der auch hier, in Kontinuität zur Geschichte, nachweislich von den linken „Sturmtruppen ausgeht, von vornherein unterbrochen gewesen ist. Möge das auch in Hannover gelingen.

    Je näher die AfD in Regierungsverantwortung gelangt, desto mehr wird sie sich der Aufgabe zu stellen haben, diesen Terrorbanden, sowie ihren Finanziers, ihren Spitzeltruppen, den Volksverhetzern und den Strippenziehern, mit voll auszuschöpfenden rechtsstaatlichen Mitteln das Handwerk zu legen. Das dürften diese Leute wissen, weswegen sie in dem selben steigenden Maße zur Menschenjagd aufbrechen, in dem sie auch Gefahr für ihren Bestand wittern. Bei anderen einschlägigen Gruppen und Schichten dürfte sich das kaum anders verhalten.

  94. Liebe Patrioten des AfD Bundesparteitages in Hannover. ich wünsche euch allen zwei wunderschöne Tage, uns dem Deutschem Volke zu widmen denn ohne unsere AfD wäre unser Land bereits verloren. Ich war, bin und bleibe nur für eine Partei und die heißt >>>AfD<<<und das mit Stolz und voller Überzeugung. Gott und unsere Polizei beschütze euch bei der Ankunft, der Anwesenheit und Heimreise. Alles Gute, Glück Auf. Übers Internet bin ich dabei.

  95. Die Behinderung der politischen Willenbildung ist ein zu tiefst verfassungsfeindlicher Akt

    Es verwundert kaum, dass sich die Sozial-Faschisten der SPD an so etwas beteiligen, wenn man sie die letzen zwei Jahre nochmal vor Augen führen lässt

Comments are closed.