Print Friendly

Von INXI | Entweder Heiko Maas (SPD) hält sich für besonders wagemutig oder sein Gedächtnis lässt zu wünschen übrig. Anders ist es nicht zu erklären, dass der (Noch)-Justizminister nach dem Debakel vom letzten Jahr in Sachsen am Montag erneut heimsuchte. Wir erinnern uns an den 1. Mai 2016 in Zwickau, an dem Maas aus der Stadt gejagt wurde. Ein solches Risiko sollte am Montag in Dresden und Zwickau natürlich unbedingt vermieden werden.

Dementsprechend gab es keine Freiluftveranstaltungen, bei der man sich den Bürgern und ihren Problemen und Sorgen hätte stellen können. Nein, es wurden von der Polizei hermetisch abgeriegelte Gebäude für den Auftritt auserkoren. Ursprünglich war in Dresden der Hörsaal der TU vorgesehen aber angesichts der angekündigten Proteste aus dem bürgerlichen Spektrum war das dem Rektor nicht geheuer und die Veranstaltung wurde in eine Sporthalle in der Altstadt verlegt (PI-NEWS berichtete). Im Nachhinein aus einem anderen Grund eine gefälligere Entscheidung für Maas; das Häuflein der interessierten Genossen wäre sich im großen Hörsaal der TU verloren vorgekommen. Trotz strenger Kontrollen fanden engagierte Bürger den Weg in die Arena und zeigten dem Minister deutlich, was von seiner Stasi-Politik zu halten ist:

Anzeige

Dresdner Polizeipräsident beschimpft Demonstranten

Den moralischen und demokratischen Tiefpunkt in Dresden setzte diesmal jedoch nicht Maas, sondern der Dresdner Polizeipräsident Horst Kretschmar. Angesichts der vielen Gegendemonstranten aus dem bürgerlichen Lager, von AfD und Pegida bis hin zu Ein Prozent, Identitärer Bewegung und Wellenlänge, entblödete sich Kretschmar folgendes abzusondern:

„Mit dem Pöbel muss man in Dresden bedauerlicherweise immer rechnen. Die Kultur des menschlichen Miteinanders lässt leider zu wünschen übrig.“

Menschen, die friedlich aber lautstark ihren Protest zu Ausdruck bringen, werden vom Dresdner Polizeipräsidenten als Pöbel diffamiert und beleidigt, um im selben Satz über die (fehlende) Kultur des Miteinander zu schwadronieren! Welch eine unfassbare Missachtung der Bürger und der Demokratie liegt in diesem Satz. Immerhin, damit steht er in einer Reihe mit Vizekanzler Sigmar Gabriel, der Heidenauer Bürger (ebenfalls Sachsen) schon mal als Pack titulierte.

Nach diesem unrühmlichen Auftritt ging es für Maas weiter nach Zwickau. Natürlich wurde er von der Bürgerschaft wieder gebührend empfangen; lautstark protestierten man auch hier gegen Maas und sein NetzDG.

Der Minister wurde durch einen Hintereingang ins „Alte Gasometer“ geschleust und konnte dort vor rund 100 handverlesenen Genossen seinem Unsinn frönen. Kritischen Bürgern wurde schlicht der Zugang verwehrt. Es war hoffentlich sein letzter Besuch in Sachsen!

Das es auch ganz anders geht, wird der Besuch von Prof. Dr. Jörg Meuthen am 25. 07. in Annaberg-Buchholz zeigen. Darauf dürfen sich die Sachsen wirklich freuen!

banner

182 KOMMENTARE

  1. Es wäre schon wenn ich wie bei Facebook meine eigene Kommentare auch bearbeiten kann!

    • Warum musst du deine Kommentare bearbeiten? Ist doch okay so. Erst Kopf an machen und dann Reden. Kommt wesentlich weniger Blödsinn raus als bei Facebook.

    • Das werden sie nicht zulassen, denn wenn man es bearbeiten kann koennte man Woerter einfuegen die in die Moderation muessen.

    • nicht nur das, es wurde im Rahmen der „PI hat Großes vor“ Mitteilung Formatierungshilfen (u.a.) versprochen, von denen heute nichts mehr übrig ist.

      Dagegen hatte das alte PI wenigstens die Formatierung oben drüber, die man ins Fenster ziehen konnte. Ein Rückschritt.

      Man darf blockquote klammer i Klammer b Klammer Schrägstrich Klammer zu von Hand eintippen – Spaßfrei.

      Leider wird darüber auch nichts kommuniziert.

    • Eine chronologische Nummerierung wäre auch schön. Und das häßliche Bildzeitungslayout kann auch weg, Bartels scheint ja auch weg zu sein. 🙂

  2. In der nach oben offenen Schweineskala für Politiker folgt Heiko Maas nach Angela Merkel auf Platz 2!

    • Allerdings handelt es sich um einen hart erkämpften 2. Platz.
      Pöbel-Ralle, Göre E. Erzengel G, Steinheini, Maddin, Hofhirni, Fatima R…. nicht vergessen. Müssen alle abgewählt werden.

    • Na, dann fragen wir ihn doch einfach !

      Herr Kretschmar, ganz offensichtlich sind Sie doch ein Vopo-Produkt.

      Erzählen Sie doch einfach mal, wieviele „DDR-Bürger“ Sie 1989 niedergeknüppelt

      oder im Würgegriff auf LKW-Ladeflächen getreten haben.

      Heute können Sie es doch zugeben – ist doch verjährt !

  3. Der Polizeipräsident von Dresden ist wahrscheinlich von der Stasi ausgebildet worden!!

  4. Während in Hamburg Linke, die keine sind,
    (Chulz, Stegner, Gabriel)
    ihrem Protest Ausdruck verliehen durch friedliche Demonstrationen,
    wurde die Ankunft des Demokraten Heiko Maas´ „überschattet“ durch Demonstrationen
    eines dunkeldeutschen Pöbels.

  5. Weder das eine noch das andere. Er nimmt nach eigener Aussage Kritik nicht ernst. Also nimmt er die Bürger, oh das Pack natürlich, erst recht nicht ernst. Vor allem, weil er ohnehin macht, was er will und weil er weiss, dass die Deutschen keinen Widerstand leisten.

    • Ach was. Der macht auch nur, was er wollen muss.
      Mach den man nicht größer, als er ist.
      Alles Marionetten

    • @Diedeldie
      In diesem Fall ist das Marionettchen ein Maas-ionettchen . Und die Puppenspielerin ist das Merkel. Aber wahrscheinlich ist Merkel auch nur ein Merkel-ionettchen, das ferngesteuert wird.

  6. 1. Bei einer Verurteilung wegen Rowdytums (§ 215 Abs. 1 StGB/DDR) ist eine kritische Betrachtung angezeigt, wenn Rowdytum in Tateinheit mit öffentlicher Herabwürdigung (§ 220 StGB/DDR) angenommen wurde.

    2. Die lediglich mündliche Bekanntmachung von Anklage und Eröffnungsbeschluss gemäß § 203 Abs. 3 StPO/DDR und der Ausschluss der Öffentlichkeit gemäß § 211 Abs. 3 StPO/DDR begründen nicht zwingend die Rechtsstaatswidrigkeit einer nachfolgenden Verurteilung.

    • Für ein rechtsstaatliches Verfahren gelten drei Grundsätze: Der der Gegenwärtigkeit (alle Verfahrenseteiligten müssen präsent sein), der der Mündlichkeit und der der Öffentlichkeit. Der Ausschluß der Öffentlichkeit kann dann sogar einen absluten Revisionsgrund darstellen (§ 338 Nr. 6 StPO).

  7. 1989 waren in Dresden und im Rest der DDR Demonstrationen verboten.
    Glücklicherweise hat sich das Volk (Pack) NICHT daran gehalten.
    Patrioten, macht bitte weiter so.
    Der Rest der Republik schaut mit Stolz auf Dresden, laßt Euch nicht unterkriegen.

  8. Noch nie hat sich in der dt. Geschichte ein Justizminister so in den Vordegrund gedrängelt wie Klein-Heiko. Hat wohl was mit Komplexen zu tun. 🙂

    • Meine Mama sagte mir als ich in kleiner Junge war: HÜTE DICH VOR KLEINEN MENSCHEN.
      Wie wahr. Wie bei kleinen Hunden, je kleiner desto giftiger.

    • @Kawatreiber
      Wie in der Apotheke:
      „Je kleiner die Flasche, desto giftiger der Inhalt“

    • Es ist niederträchtig, andere Menschen wegen ihres Gewichts, ihrer Körpergröße oder sonstiger Mängel herabwürdigend zu behandeln. Das schreibe ich natürlich nur, weil ich selbst nicht so groß und schön bin.

      Ich halte übrigens unseren Justizminister auch für eine Schande, allerdings wegen seiner “Politik“. Und ich hoffe, dass er nach der kommenden Wahl nie wieder solch wichtige Positionen besetzen darf.
      Ich werde die AfD wählen, was sonst!

    • Seit ich denken kann gab es noch nie einen Justizminister in Deutschland ! Zumindest nicht einen solchen, der auf jedem Jahrmarkt als Rummelboxer auf sich aufmerksam machen wollte!
      Herrn Maas ist es gelungen!
      Jedoch mag ihn anscheinend niemand, weshalb sein zweiter Vorname nun wohl eher verdientermaßen „Hau ab“ lautet ! ;-)))

  9. Und vor allem sind es solche Vorgesetzte und „Unwürdenträger“, die ihre Bediensteten und Untergebenen Polizisten in Terrornächten wie beim G 20 in Hamburg fast schutzlos dem eigentlichen Mob in diesem Lande ausgeliefert haben.
    Pfui Teufel, Pfui Teufel kann man da nur sagen—-ihr elenden Huren des Systems.
    Ich verachte euch noch mehr, als diese Taugenichtse wie Maas und Co.
    Ihr seid der letzte feige Abschaum dieses Landes. Der Blitz soll euch beim Sch…treffen !!

    • Heiko Maas besucht die ehemalige DDR-Hinrichtungsstätte in der Alfred-Kästner-Straße

      Eine Hinrichtungsstätte? Das hat ihn bestimmt heiß gemacht.

    • Für alle in den Blockparteien, die ihren Führern nur 10 Minuten zuklatschen, anstatt der angeforderten 11.

    • Maas hat die Hinrichtungsstätte der Kommunisten besucht?
      Nun, da wird ihm sicher durch den Kopf gegangen sein, wie man diese Stätte wieder reaktivieren kann, wenn das eigene, erdachte Zensurgesetz nicht greift und der Pöbel im Internet immer noch Kritik an der Sonnengöttin übt.
      Von dieser Hinrichtungsstätte wusste in der damaligen DDR kein Mensch.
      Woher wollen wir eigentlich wissen, das es solche Stätten in der heutigen Staatssimulation BRD nicht gibt?

  10. … sondern der Dresdner Polizeipräsident Horst Kretschmar

    Offenbar genauso eine gemeingefährliche Pfeife wie sein Leipziger Kollege, der SED-Kader Merbitz, der auf dem linken Auge vollerblindet ist.

  11. Entweder Heiko Maas (SPD) hält sich für besonders wagemutig oder sein Gedächtnis lässt zu wünschen übrig.

    Er wollte „Gesicht zeigen“, „Aufstehen statt Wegducken“, hehe. Dabei sieht das kleine Männchen ja schon im Aufsteh-Modus wie wegdeduckt aus.

    • Die noch etwas speziellere Relativitätstheorie besagt:
      Kleine Männchen hätten den Vorteil, dass ein durchschnittliches Zipfelchen grösser erschiene.
      Aber solche Fragen interessieren nur das Pack, den Pöbel und die Abgehängten.

    • Äh… ich sehe das Männlein auch gar nicht im zweiten Video….??? Im ersten auch nicht! Steht er da irgendwo mittig im Pulk vor bzw. unter den Fotographen ?!?! Oder ist es ein Wimmelbild und man muss Heikolein SUCHEN ?!?

  12. System treu, so soll es sein Herr Polizeipräsident, Menschen mit anderer Meinung sind der Pöbel. Sie hätte bei der Stasi auch Karriere gemacht, oder anders gefragt was hatten sie in der ehemaligen DDR für einen Posten?

  13. „Mit dem Pöbel muss man in Dresden bedauerlicherweise immer rechnen.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/P%C3%B6bel

    „Der Begriff Pöbel (mhd. povel, bovel) wurde im Mittelalter aus dem Altfranzösischen (poble) entlehnt,welches Diener oder auch einfache Leute bezeichnete. Dieses altfranzösische Wort geht etymologisch ebenso wie das damals koexistierende pueble, pueple „Volk“ auf lat. populus „Volk“ zurück. Mit dem Wort „Pöbel“ wird gewöhnlich ein Mangel an Kultur, Kultiviertheit, Intelligenz, Stil, Feingefühl oder „Sinn für Höheres“ unterstellt.“

  14. Es schadet nichts, wenn diese BRD- Nazis regelmässig den Volkszorn zu spüren bekommen. Im Gegenteil, das Volk sollte zu jeder Zeit, die feindselige Grundhaltung gegenüber Politikern einnehmen, welche ihr rund um die Uhr entgegengebracht wird!

  15. Statt sich hier im Bereich ständig gegenseitig zu überzeugen wo schon jeder überzeugt ist,gibt es bessere Möglichkeiten die Dinge zu ändern.
    Wer schon nicht zu Demos geht,diese organisiert oder sonstwie aktiv ist,der kann seine Kommentare wenigstens bei Focus online o. Welt platzieren und das emailfach seines Bürgermeisters zuflastern.

    Er kann die Amtsleitung öfter am Tag wählen und sich l a n g e beschweren.

    Man kann sich in seiner Stadt vernetzen und jeden Sa gemeinsam zu den derzeitigen Wahlständen laufen und zuvor abgesprochene Szenarien durchziehen.

    Wer in der Wo Zeit hat,kann mit Gleichgesinnten als Zuschauer Gerichtsprozessen beiwohnen und sich überlegen,was man legal machen kann….

    Und wenn nur 5 Mio so zusammenfänden und sich absprechen um gemeinsam kommenden Mo je zum Arzt zu gehen um sich wegen ihrer Beschwerden endlich mal krankschreiben zu lassen und mal 6 Wo zu Hause blieben,dass wäre äußerst effektiv.
    Noch besser wäre es mit 15 Mio.

    Letzteres würde diesem verfassungsfeindlichen Gesamtregierungskonsortium das Genick brechen und alles zusammenkrachen lassen….

    • Wichtig ist, mit guten Argumenten mit mehreren Gleichgesinnten zu Wahlkampfveranstaltungen und -ständen der Blockparteien zu gehen und sie in einer Zangenbewegung in eine Diskussion zu verwickeln, dann sieht jeder, wie panisch diese Blockflöten reagieren, wenn plötzlich kein Jubelperserschlafschaf leichte Fragen stellt….

    • Polen könnte ausscheren. Nicht bei der Invasionsfrage (die steht dort erst an, wenn Deutschland abgewickelt wurde. Von west nach ost. Polen wissen es nur noch nicht) Das ding ist: Der Pole hasst den Russen so inbrünstig und unreperabel, das er den Ami, den Dreck zwischen seinen schmutzigen Zehen lecken würde, nur um gegen Russland einen starken Bündnisspartner zu haben.

    • Ich vermute das die Krawalle in Hamburg 0,5% zusätzlich gebracht haben. Die neulichen Krawalle in Schorndorf werden auch nochmal 0.5% bringen ( krawalle sollen sogar im Landtag behandelt werden )

      Wenn alle pi-user fleißig flyer verteilen würden wären das bestimmt auch 0,5-1% mehr…..die Hoffnung stirbt zuletzt das das eintritt

    • Engländer sagen: „Great minds think alike!“

      Deutsche drücken es etwas platter aus „Zwei `Doofe´, ein Gedanke!“ :)))

    • @last_Patriot1
      Ich werde bei uns in der gegend AfD-Flyer verteilen und Wahlplakate aufstellen.

  16. Die alpenprawda aka süddeutsche Zeitung vom luegenbaron Prantl wurde jetzt bei einem anderen Bericht über Sachsen erneut beim lügen erwischt:
    _________
    „Viel zu viele Männer
    Die Süddeutsche Zeitung widmet der Gemeinde eine große Geschichte. Doch dabei passiert ein Fehler, der in Sachsen nicht nur für Schmunzeln sorgt.“

    http://m.sz-online.de/sachsen/viel-zu-viele-maenner-3729561.html

    „Denn der hohe Männerüberschuss in Glaubitz resultiert dem Bürgermeister zufolge daraus, dass die JVA Zeithain auf Glaubitzer Gemeindegebiet liegt. Von den fast 400 Insassen seien mehr als 200 mit Hauptwohnsitz Glaubitz gemeldet, hat der Bürgermeister in der Meldestatistik herausgefunden, sagt er. Das verzerre die Zahlen enorm.“
    ________
    Und in genau einem solchen Stil der alpenprwada werden dann auch Berichte und studien von irgendwelchen Neonazis und pack in ostdeutschland erstellt

    • Muss man nur noch aufpassen, dass die KindenfickerInnen nach der Wahl nicht die Stimmen auszählen…

    • Endlich mal eine gute Nachricht. Kein Wunder bei den Steilvorlagen, die die AfD bekommt.

  17. Minister auspfeifen? das geht ja gar nicht.
    Herr Maas, da muss sofort ein neues Gesetz her. Mit harten Strafen wie beim Fratzenbuch.

    Wäre ja noch schöner…

    • Das Auszählen der Stimmen wird dieses Jahr höchstwahrscheinlich enorm manipuliert werden.
      Befürchte ich leider.

  18. Bei Maas kommt mir immer in den Sinn, wie wir das früher beim Fischen gemacht haben, wenn die Forelle leicht unter“mässig“ war: kräftig drauftreten brachte immer mindestens 1 cm zusätzlich.

    Das kann jeder Fischer – auch der Joschka – sicherlich bestätigen.

    • Ein Kommentar dazu bei welt.de

      „chris k.
      vor 19 Minuten
      Wer seinen Anspruch auf Nachzug durch eigene Lügen und wegwerfen seines Passes forciert, sollt kein Recht auf Aufenthalt oder Nachzug haben. Sie dürften nach Gesetz ja eigentlich niemals hier sein. Und wir sind nicht das Dienstpersonal für Glücksritter der Welt. Wie sozial ist es als arbeitender Mensch mit extrem hohen Abgaben, die Tagesfreizeit einer Gruppe zu finanzieren, die sich hier aber nie einbringen wird.“

    • @Ritterorden

      In Hessen soll es Ausländer geben? Das kann nicht sein! Seit einer Woche sehe ich über Stunden abends Reportagen über das schöne Hessen, seine Dörfer, Feste, Burgen und wunderschönen Gegenden, die Gastronomie und uralte Innenstädte. Ich habe bisher nicht e i n e n einzigen Bunten oder Fremden gesehen und frage mich ununterbrochen, ob ich in einem anderen Land lebe oder der hessische Rundfunk oder ob die eigens fürs Fernsehen die Straßen für Migranten & Co. sperren.

  19. Neue Randale im Kuffnuckencamp in Braunschweig in der Boeselagerstraße.
    Heute hat ein Neger versucht, ein Asylbetrügerkind zu vergewaltigen.
    Mehrere Asylbetrüger wollten daraufhin den Neger lynchen.
    Massiver Polizeieinsatz konnte das mit Pfefferspray usw. verhindern.
    Der Neger wurde in ein anderes Kuffnuckencamp verlegt.
    Gegen ihn wird nun ermittelt.

    Das ist doch mal wieder Kuffnuckenfolklore von seiner schönsten Seite! 🙂

  20. Der Dresdner Polizeipräsident Horst Kretschmar vor dem Wende-Mikrofon:

    „Aber ich liebe euch doch alle!“

  21. Merkel: „Deutschland wird Deutschland bleiben!“

    Sie hat die Satans-Sekte Islam in unserer Land geholt die unsere Gesellschaft und unsere Kultur zerstört.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Grausame Genitalverstümmelung

    Frauenrechtler schlagen Alarm:

    Immer mehr Mädchen in Deutschland droht Beschneidung

    Beschnittene Frauen leiden meist ihr ganzes lang unter den Spätfolgen der grausamen Praxis. Frauenrechtler schlagen nun Alarm, dass auch in Deutschland immer mehr Mädchen bedroht sind, Opfer von Genitalverstümmelung zu werden.

    Die Frauenrechtsorganisation Terre des Femmes schätzt, dass in Deutschland aktuell mehr als 13.000 Mädchen von Genitalverstümmelung bedroht sind. Das sind rund 4000 mehr als noch vor einem Jahr. „Bedingt durch den Zuzug aus Ländern wie Eritrea, Somalia und dem Irak verzeichnen wir einen enormen Anstieg bei der Zahl der betroffenen Frauen und gefährdeten Mädchen“, berichtete Terre-des-Femmes-Mitarbeiterin Charlotte Weil.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/grausame-genitalverstuemmelung-frauenrechlter-schlagen-alarm-immer-mehr-maedchen-in-deutschland-droht-beschneidung_id_7367341.html

    • Das wäre doch mal ein b r e i t e s Betätigungsfeld für einen ehrlichen, a u f r e c h t e n demokratischen Justizminister, so wie Deutschland sie einst besessen hat.

  22. Das Auspfeifen ist das absolut mindeste, was dieser Heuchler und Verräter verdient hat.

    Wenn in Sachsen niemand gepfiffen hätte, hätte ich mir ernsthaft Gedanken gemacht, was mit mir nicht stimmt.
    In Anbetracht der wahnsinnigen Zustände in unserem Land verstehe ich nicht, warum er noch nicht richtig fair bestraft wurde. Das Mindeste wären dann 10 Jahre Gefängnis ohne Bewährung oder Verkürzung der Strafe, wie sie ein Moslem oder Neger bekommen würde. Und eine hohe Geldstrafe, so daß er nach seiner gerechten Strafe bei null anfangen muß.
    Das ist so ein schöner Traum; Maas in der Arbeiterklasse…

    Und diese Strafe wäre noch sehr niedrig angesetzt, wenn man sich mal überlegt, was so einem Justiz-Clown in einem moslehmischen oder afrikanischen Land SCHON LÄNGST passiert wäre.

    Jallahu fckbar!

  23. Hau ab! Hau ab! ab! Hau ab! Hau ab! Hau ab! Hau ab! Hau ab! Hau ab! Hau ab! Hau ab! Hau ab!

  24. Fuck-Minister Dr. Göbbels in Dresden…..oder ist der jetzt Fake-Minister……oder heißt der heute nicht mehr Göbbels und läuft unter einem anderen Künsternamen……….

  25. „Mit dem Pöbel muss man in Dresden bedauerlicherweise immer rechnen. Die Kultur des menschlichen Miteinanders lässt leider zu wünschen übrig.“

    Da hat der Mann doch recht. Der berliner Pöbel läßt sich in Dresden noch zu oft blicken, wie man gesehen hat. Dazu der Pöbel in Stadt- und Landesbehörden. Das schöne Dresden muß dringend gereinigt werden von all dem Unrat!

    Dresden ist und bleibt deutsch!

  26. Das Demokratieverständnis des Polizeipräsidenten ist unfaßbar.Der findet auch bestimmt Maasens neue Gesetze ganz klasse.Ist für ihn außerdem sehr blamabel,daß Bürger aus dem rääächten Spektum auf die Veranstaltung gelangten und vorher durch die Gesichtskontrolle kamen.Hahaha…….

  27. http://www.bild.de/politik/inland/arbeitslosigkeit/arbeitslose-haben-haeufig-migrationshintergrund-52582084.bild.html

    In Deutschland hat ein Großteil der 2,6 Millionen Arbeitslosen einen Migrationshintergrund. Das geht aus einer Auswertung der Bundesagentur für Arbeit (Stand Dezember 2016) hervor, die der WELT vorliegt.Demnach haben insgesamt 43,3 Prozent der Arbeitslosen in Deutschland einen Migrationshintergrund. In Westdeutschland liegt die Quote sogar bei 49,5 Prozent.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/schorndorf-gdp-fordert-nach-krawallen-auf-schorndorfer-woche-konsequenzen-a-1158417.html

    Woher kommt die Gewalt.

    Die AfD-Fraktion im Stuttgarter Landtag beantragte jedoch bereits eine aktuelle Debatte zum Thema „Schorndorfer Stadtfest: Die ‚Kölner Silvesternacht‘ ist in der schwäbischen Provinz angekommen“.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article166744925/Kontrollverlust-auf-Volksfest-das-sind-die-Konsequenzen.html

  28. möchte mal wissen, was genau der heutige Dresdner Polizeipräsident Horst Kretzschmar, im Herbst 89 vielleicht auch am Dresdener Hauptbahnhof gemacht hat, als die Prager Botschaftsflüchtlinge über Dresden in den Westen ausreisen durften, und ob dieser damalige Polizist aktiv bei der Zerschlagung und Abwehr der Ostdeutschen Demonstranten am Bahnhof von Dresden ( Foto hier klick ) beteiligt war, die AfD in Dresden sollte diesbezüglich mal eine “ kleine Anfrage “ stellen

    • Egal, Erdogan wird sich nicht beirren lassen was diesen Yücel angeht und das ist auch gut so.

    • Meinetwegen kann Yücel für immer im Knast von Erdolf brützeln.

    • Der Yücel hat soviel Dreck über uns abgesondert, es wird ihm hoffentlich eine Lehre sein, dass in Wahrheit mit seinen Osmanen-Kumpels nicht zu spaßen ist und wir ihm hier ein angenehmes Leben bereitet haben. Wenn der raus kommt – und ihn da im Knast verrotten zu lassen, ist auch keine Lösung – ist der Kerl hoffentlich so klein mit Hut wie der Schniegel vom Maasmännchen.

    • Erinnert sich noch jemand um das „hübsche DEUTSCHE Mädchen“ (Elisabeth Käsemann) damals zu Zeiten der JUNTA in Argentinien
      Die war – wegen angeblicher politischer Umtriebe – von den Faschisten festgenommen, entführt, übelst vergewaltigt, und dann ermordet worden.
      Die dt. Regierung (Außenmisterium, damals Genscher und die Grand Dame der FDP als Staatssekretärin), sowie der dt. Botschafter in Argentinien (meines Wissens ein ALT-Nazi) waren informiert. Die deutsche Fussballnationalmannschaft (Breitner Paule & Co. sollten IN Argentinien ein wichtiges Spiel bestreiten), …..
      NIEMAND hat sich um die Deutsche gekümmert. Niemand hat ihr geholfen. NIEMAND. Später dann, als der Fall thematisiert wurde, nix als dümmlich-feige Ausflüchte der – damals – Verantwortlichen. Genschman himself hatte sich sogar geweigert (!) zu sener Verantwortung Stellung zu nehmen.
      FDP = die Kämpferin für Freiheitsrechte!;-)
      Lug und Trug……………das war schon IMMER so!

  29. Trump will durchgreifen – gegen Ausländergewalt!
    .
    Trump will jetzt diese höchst gefährliche Gang Mara Salvatrucha bekämpfen und auslöschen.
    Richtig so .. Das sind absolut geisteskranke Schlächter diese Mitglieder der MS-13.
    .
    Mara Salvatrucha hätte in Deutschland leichtes Spiel und könnte sich leicht ohne nennenswerten Widerstand ausbreiten.. Diesen H. Maas-Riegel würden die Mara Salvatrucha zum Frühstück vernaschen.
    .
    In Deutschland werden auch die hoch gewalttätigen libanesisch-türkisch-arabischen-albanischen Mafia-Clans, die ganze Städte terrorisieren, hofiert und gepampert.
    .
    In Deutschland ist diese Clangewalt politisch gewünscht.
    .
    Keine INTERNIERUNG, keine AUSWEISUNG… NICHTS passiert.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    39 MS-13-Gangster festgenommen, einer verurteilt
    .
    Trump will die gefährlichste Gang der Welt auslöschen

    .

    Nur Mörder dürfen Mitglied sein in der gefährlichsten Gang der Welt, der Mara Salvatrucha (MS-13). US-Präsident Donald Trump hat versprochen, dass die Brutalo-Truppe bald „Geschichte sein wird.“
    .
    Jetzt lässt er Taten sprechen: Bei der „Operation Matador“ wurden 39-Gang-Mitglieder in New York festgenommen. Quasi zeitgleich wurde ein MS-13-Verbrecher für einen Doppelmord zu 40 Jahren Haft verurteilt.
    .
    Die Gangster sind dafür bekannt, ihren Opfern auf der Straße mitten ins Gesicht zu schießen. So hat es auch Melvin Marquez-Sanchez (22) 2012 gemacht. Und zwar gleich zwei Mal. Dafür muss er jetzt 40 Jahre in den Knast.
    .
    Mara Salvatrucha hat ihren Namen abgeleitet von Salvadorianischen Landarbeitern, die zwischen 1980 und 1992 in einem Bürgerkrieg gekämpft hatten. Besonders in Armenvierteln von Los Angeles kam die Gang in dieser Zeit in den USA auf, weil dorthin viele aus dem Bürgerkrieg geflohen waren. Mitte der 80er Jahre breitete sich die Bande dann von dort aus auch in anderen US-Großstädten aus. Die kriminellen Mitglieder des MS-13 sind vorrangig in Drogen- und Sexualdelikte verstrickt.
    .
    http://www.bild.de/politik/ausland/donald-trump/trump-will-gefaehrlichste-gang-der-welt-ausloeschen-52290396.bild.html
    .
    https://www.morgenpost.de/politik/article211279279/Wie-US-Praesident-Trump-gegen-brutale-Gangster-kaempfen-will.html
    .
    http://www.stern.de/politik/ausland/ms-13–donald-trump-meldet-ersten-erfolg-ueber-ultrabrutale-strassengang-7508196.html

  30. Ich habe mich jetzt entschieden bei den nächsten Wahlen bei der Stimmenauszählung dabei zu sein.

    Was muß man dafür tun? Muß ich das vorher in meinem Wahllokal anmelden oder Ähnliches?

  31. also im Westen wird der Maas gefeiert

    falls wir die Wende noch schaffen, dann haben wir das allein den Ossis zu verdanken !!!

    • Gefeiert? Kann ich mir nicht vorstellen. Hier, ich komme aus Hessen, ist es allerdings eher so, dass die Leute den Mann vielfach nicht kennen oder nur den Namen gehört haben. Die Kritik – und hier gibt es viele, die diese Regierung nicht mögen – bezieht sich fast immer auf Merkel und Gabriel.

    • Habe noch nie (!) von irgend einer politischen Gruppierung gehört, die hinter Maas steht. Oder ihn „feiert“.

      Noch nicht einmal die SPD.
      Es hat schon seine Gründe, warum die feigen Abgeordneten im Bundestag bei der Abstimmung zum verhängnisvollen NetzDG überwiegend gar nicht erst angetreten sind. Und dann anonym abstimmten.

      Heiko Maas hat auch gar nicht das Kaliber, so ein offen demokratiefeindliches Gesetz zu fabrizieren. Dahinter stecken andere.

  32. „Mit dem Pöbel muss man in Dresden bedauerlicherweise immer rechnen.“

    Haben die Protestierenden Strafanzeige wg. Beleidigung gestellt… wenn NEIN warum nicht?

    Bekanntlich werde ICH demnächst in RLP vor Gericht stehen weil ich GENAU DEN SPIESS mal rumgedreht habe (mutmaßlich…) und die Polizei mit denselben Begriffen öffentlich bezeichnet habe!

    Ergebniss: Hausdurchsuchung und Anklage… ab September im BLOG von Michael Mannheimer zu verfolgen… (aber es wird sowieso niemanden interessieren…)

    • „Mit dem Pöbel muss man in Dresden bedauerlicherweise immer rechnen.“
      Vielleicht hat er diesen Satz ja auch zu den Demonstranten gesagt. Der Schelm 😉

  33. Mir fällt gerade ein, an wen mich der Genosse Maas neben Eichmann und Goebbels noch erinnert: Lord Helmchen.

  34. Na da hat dieser Kretschmar ein klares Wort zu seiner Person gesagt : Mit dem Pöbel muss man in Dresden bedauerlicherweise immer rechnen.

  35. Stasi-Minister Mielke……..ähm………..Maas traut sich nicht, seinem eigenen VOLK gegenüber zu treten. WAS für ein FEIGLING!
    So sind sind sie, die SOZIS, große Klappe, aber wenn es drauf ankommt, klein wie eine Mikrobe…….

    Ich hätte da einen Tipp für den Herrn von der Bundes-STASI: Das nächste Mal einfach die eigenen GESINNUNGSGENOSSEN von der ANTIFA einladen Herr Minister, die jubeln ihnen bestimmt frenetisch zu, wenn sie ihre Parolen für den „Kampf gegen Rächts“ absondern.
    Polizei ist dann überflüssig (spart dem Steuerzahler viel Geld!), weil sie dann von ihrer eigenen HAUS-SCHLÄGER-SA „geschützt“ sind.

    Think practiable, dear expert for „shoulder surfing“………So long!

  36. Der Dresdner Polizeipräsident ist eine Schande für unsere Demokratie. Beschimpft er doch friedliche Bürger, welche ihr Recht auf Protest wahr nehmen, als Pöbel. Dabei waren nicht mal Vermummte und Steinewerfer dabei.

    • Ein Polizeipräsident ist ein politischer Posten. Ohne Parteibuch geht hier nix ! also Reaktion für jeden Verständlich.

    • pro afd fan 18. Juli 2017 at 10:12

      friedliche Demonstranten als „Pöbel“ zu beschimpfen ist für die Polizei ein No-Go in der Demokratie.
      Rücktritt wäre sofort erforderlich.

      Auch z.B. die friedlichen Anti-G20-Demonstranten….kann man ja kritisieren. Aber der Staat könnte auch die nicht als „Pöbel“ bezeichnen.

    • Ja da kann er auch gefahrlos eine große Klappe haben.
      Gegenüber dem schwarzen Block hält er seine Klappe.
      Und der weiß auch warum.

  37. @ bobbycar 18. Juli 2017 at 09:25:

    Das Auszählen der Stimmen wird dieses Jahr höchstwahrscheinlich enorm manipuliert werden.
    Befürchte ich leider.

    Ich kann nur für dich und alle anderen, die diesen Verdacht haben, gebetsmühlenartig wiederholen: Überprüft diesen Verdacht!

    Das ist eines der wenigen Dinge, die sich persönlich und ohne viel Aufwand, dafür aber mit sehr hoher Gewissheit bestätigen oder ausschließen lassen.

    Geh um 18:00 Uhr zur Beobachtung der Auszählung. Wenn Du möchtest, kannst du dich mit der Bürgerinitiative Ein Prozent in Verbindung setzen, die möglicherweise weiß, in welchen Wahllokalen in deiner Nähe noch Beobachter fehlen. Aber falls nicht, geht auch irgendeines, z.B. dein eigenes, du kannst dir sogar den doppelten Weg sparen, indem du kurz vor 18:00 wählst und dann draußen bis 18:00 wartest. (Die Wahlhelfer MÜSSEN um 18:00 das Publikum kurz rauswerfen, die Tür schließen und gleich wieder aufschließen, das ist kein Trick sondern Vorschrift, geht aber nur eine Sekunde und reicht nicht für Manipulationen irgendwelcher Art).

    Dann machst du Folgendes:

    1. Die Auszählung genau und aufmerksam beobachten

    2. Die Nummer des Wahllokals und das Ergebnis notieren

    3. Die Lokalpresse verfolgen und vergleichen, ob dein geprüftes Ergebnis mit dem veröffentlichten für das entsprechende Wahllokal übereinstimmt.

    4. Dein Ergebnis mit dem Gesamtergebnis vergleichen – bei größeren Schwankungen auch mit einzelnen Landesergebnissen. Wenn dann zum Beispiel du 10 % für die AfD ermittelt hast, andere vertrauenswürdige Leute (Freunde oder z.B. im PI-Kommentatoren oder Veröffnetlichungen bei Ein Prozent) ähnliche Ergebnisse ermittelt haben UND das Gesamtergebnis bei 11 % oder 9 % liegt, ist die Wahrscheinlichkeit extrem hoch, dass keine größeren Manipulationen vorgenommen wurden. Kleinere lokale Manipulationen kannst du nie vollkommen ausschließen, aber sie sind bedeutungslos. Es ist zwar auch gesetzwidrig, aber es ist wurscht, ob die AfD 10,1 oder 10,2 % hat. Es kommt ja nur auf die Größenordnung an.

    6. Wenn das alles erledigt ist und übereinstimmt, vergiss die Befürchtung. Dann ist ein Holzweg entfernt und du kannst dich frei davon auf den weiteren Erkenntnisweg machen.

  38. Der Dresdner Polizeipräsident Horst Kretschmar:
    „Mit dem Pöbel muss man in Dresden bedauerlicherweise immer rechnen. Die Kultur des menschlichen Miteinanders lässt leider zu wünschen übrig.“

    😛 ÜBERSETZUNG FÜRS FUßVOLK:
    Mit dem Pöbel muß man in Dresden, bedauerlicherweise, immer rechnen. Die Kultur des Schweigens, vor den Erlauchten, läßt leider zu wünschen übrig.
    http://cdn2.spiegel.de/images/image-788155-breitwandaufmacher-slto-788155.jpg (Ramelows Kotau vor Merkel)

    😉 Übersetzung in Sozi-Gabriel-Sprech:
    Mit dem Pack muß man in Dresden, bedauerlicherweise, immer rechnen. Die Kultur des Respekts, vor uns volksnahen Adligen, läßt leider zu wünschen übrig. Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit!
    http://www.20min.ch/dyim/b4d115/M600,1000/images/content/1/5/8/15811812/15/topelement.JPG

    🙁 Übersetzung in Schloß-Gauck-Sprech:
    Mit Dunkeldeutschland muß man in Dresden, bedauerlicherweise, immer rechnen. Die Kultur des Niederwerfens, vor dem Gottkönig, läßt leider zu wünschen übrig. Freiheit, Freiheit, Freiheit!
    http://www.wiedenroth-karikatur.de/KariAblage0904/20090407_USAObamaAbdullahElizabeth.jpg

  39. Polen besiegelt das Ende der unabhängigen Justiz

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/polen-besiegelt-das-ende-der-unabh%C3%A4ngigen-justiz/ar-BBEBDbO?li=AA520o&ocid=spartandhp

    Das ist doch in Deutschland nicht anders. Wer bei uns was falsches sagt, was falsches macht, was falsches schreib ist doch auch weg vom Fenster. Also über was wird sich hier wieder aufgeregt in der DDR 2.
    Die Demokratie hat sich in Deutschland schon lange verabschiedet.

    Aber für solche AL wie diesen arroganten ekelhaften Yücellls da wird ein Eiertanz gemacht. Der ist in seiner Heimat und da soll er auch mal bleiben. Jeder Mensch hat ein Recht auf seine Heimat !

    Bundesregierung bezieht Stellung im Fall Deniz Yücel

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/bundesregierung-bezieht-stellung-im-fall-deniz-y%C3%BCcel/ar-BBEExYQ?li=AA520o&ocid=spartanntp

    Die sollen sich einmal um Sachen kümmern die wichtiger sind !

    • Ich wünschte, wir hätten die polnische Regierung, die wenigstens am eigenen Volk orientierte Entscheidungen trifft, und nicht jenen wahnhaften Idiotenhaufen, der sich Bundesregierung schimpft.

    • Außerdem kann Freund Blödchel aus dem Sonderplatz seiner Heimat viel besser den Volkstod der deutschen Köterrasse betrachten. Glaube nicht, daß der wieder nach hier will – wir haben doch hier mehr Zensur als der in seinem schönen Knast :O)

  40. Diese Adolf Eichmann-Kopie sollte doch eigentlich von der Mossad verhaftet werden….

    • @Maria-Bernhardine
      Mass wäre gern auch Gott. Aber das ist ein medizinisches Problem.
      .
      Und falls „Heike“ Kanzlerin wird, könnte sie ja die chicen Jacken ihrer Vorgängerin übernehmen. 😉

  41. Persona non grata in ganz Deutschland.
    Hat er sich redlich verdient.
    Wie auch Merkel. Aber die hat die Systempresse leider fast schon wieder hochgeschrieben. Unfassbar eigentlich.

  42. Wie wird immer bei Pegida angeführt?
    Sachsen zeigt wies geht!
    Und wieder sind die Sachsen vorne drann, wenn es darum geht, den Möchtegernmachtvögeln die Flugrouten zu vermasseln.
    Weiter so, Freunde der Freiheit! Vielleicht werden ja bald noch ein paar mehr wach in diesem deutschen Schlafland.

  43. Im SPIEGEL 11/2017 steht eine unsägliche Geschichte über das ach so „gespaltene“ Dresden. Dieser Schrottbus-„Künstler“ wird belobhudelt, und der linksversiffte Geistespöbel der „Kulturschaffenden“ darf sich engagiert und besorgt ausmärren ohne Ende, kurz: zum Kotzen alles:

    Dresden als Problem für Künstler
    Ungemütlicher Osten

    Nach dem Fall der Mauer wurde die alte Residenzstadt Dresden mit Liebe und Geld aus aller Welt überschüttet. Nun ist sie Pegida-Aufmarschgebiet, will aber Kulturhauptstadt Europas werden. Wie Künstler und Bürger miteinander ringen.

    Manaf Hal­bou­ni wurde vor Kurzem – tatsächlich über Nacht – zu einer deutschen Berühmtheit. Aber auch im Ausland spricht man über ihn und sein neuestes Werk: Auf dem Neumarkt in Dresden, wo die Frauenkirche steht, ließ er Anfang Februar drei alte Busse hochkant aufrichten. Ein turm­hohes Werk aus Blech. Es soll, 72 Jahre nach den vernichtenden Bombardierungen der Stadt durch die Westalliierten, an eine Barrikade aus Buswracks in Aleppo erinnern. An den gegenwärtigen Krieg in Syrien, wo Ha­bouni, der ebenso deutscher Staatsbürger ist, geboren wurde. Und daran, dass der Krieg immer hässlich ist und immer absurd.
    https://magazin.spiegel.de/SP/2017/11/149997464/index.html?utm_source=spon&utm_campaign=centerpage

  44. „Wie Künstler und Bürger miteinander ringen.“

    Das ist überhaupt auch nett: Stehen jetzt auf der einen Seite die „Künstler“ und auf der anderen die Bürger, oder wie?

  45. Im Beisein seiner Leibwächter hat das Maasmännchen immer eine große Klappe. Ob er diese auch noch hat, wenn er mal ohne seinen Schutz angetroffen wird? Maas: Wie wäre es, wenn du dich mal dem Volk ohne Leibwächter stellst? Hast du den Mut dafür?

  46. Bei linken Großkrawallen und Trillerpfeifen-Konzerten habe ich das Wort „PÖBEL“ noch nie gehört.

    • Wegen mir braucht Amerika nicht zusammenzubrechen. Ich finde die USA sogar richtig gut, seit Donald Trump regiert.

    • Das ist ein Gluecksfall und Trump hat nicht das ewige Leben. Die sgnt. Deep State lauert nur darauf um Trump zum Fall zu bringen und wird er sich nicht noch ein mal passieren lassen das ein Kandidat sich nach vorn schiebt um Praesident zu werden der nicht vom Deep State „zertifiziert“ worden ist.

      Wenn Mark Zuckerberg Praesident wird in 2020 koennte den Buergerkrieg ausbrechen in den USA.

    • Typisch, jetzt sind es pauschal alle „Christen“-
      und wie in der Vergangenheit auch, stellt sich nach den Untersuchungen heraus, dass das Ausmaß längst nicht so groß war wie propagiert. Darüber wird dann erst gar nicht berichtet.
      Diese Fälle müssen aufgearbeitet und öffentlich gemacht werden, aber dann bitte auch alle anderen der nicht-kirchlichen Einrichtungen, die eine überwiegende Mehrheit der Fälle darstellen.

    • Passiert in der Kirche auch nicht öfter als in staatlichen Einrichtungen oder Vereinen.
      Aber nicht so oft wie in islamischen Ländern.
      Da ist das nämlich legal wie von Vorbild Mohammed vorgemacht.
      Also Quark daraus einen Vorwurf an das Christentum abzuleiten.
      Wenn dann an die Kirche weil die Aufklärung schlecht ist.

  47. ich stell mir vor, es wäre da ein Böller gezündet worden…….nur einen Knall…..
    Warum sind alle Lügenpressenkameras auf den Bürger gerichtet?

  48. Heiko Maas, SPD

    Während Hamburg, das Tor zur Hölle, in Flammen aufgeht ‚feiert‘ Rumpelstilzchen CSD in Köln

    ÜBRIGENS Leute, schon gemerkt ? Bis heute hat uns Medienmogul SPD und ihr Lügenimperium VERSCHWIEGEN, wie viele Autos in Hamburg (Tor zur Hölle) abgefackelt wurden.
    Heute bekommen wir eine Ahnung. Die Versicherungsbranche meldet ein Schadensaufkommen von 4 Millionen Euro.

    Rechnet man mal ein Auto (über die Bandbreite) mit 30.000 Euro, dann waren es MIT SICHERHEIT mehr als EINHUNDERT Autos, die von den linken Brandschatzern, Plünderern und Totschlägern (teilw von der Bundesregierung / Haushaltsmittel Schwesig,SPD mit Steuermitteln finanziert) zerstört bzw VORSÄTZLICH VERNICHTET wurden.

    UND WO WAR DA DIE JUSTIZ-MIKKIMAUS ?

    Nehmts mir nicht übel, aber das Verhalten von Heiko Maas erinnert stark an Bud Bundy

    • macht nix, kostet nix, zahlt Berlin.
      Strafmaßnahmen in jeder Richtung wären überdies ein unverhältnismäßig harter Umgang gegenüber den überwiegend gewaltfreien Aktivisten aus der autonomen Szene.

    • Und da waren, wie man gesehen hat, einige billige, ältere Kleinwagen dabei, was eher auf 120 oder 130 Autos als auf 100 hindeutet.

  49. Habe nochmal nachgerechnet und schätze, dass man sogar von ca. 150 Autos ausgehen muss.

  50. Ich habe heute morgen N24 geguckt. Nicht ein Wort davon. Hat jemand von euch irgendwas in den Nachrichten davon gesehen?

    • Endlich kommt dieser Skandal an`s Tageslicht. NGO`s arbeiten mit Schleppern zusammen.
      Ich hoffe, dass diese Bande ihre gerechte Strafe bekommt.

  51. Hier bin ich pfündig geworden. Ein kurzer, die Demonstranten verunglimpender, Bericht gibt es auf N24 mit der Überschrift: „Dresden empfängt Heiko Maas mit Hass“: https://www.welt.de/politik/deutschland/video166746378/Dresden-empfaengt-Heiko-Maas-mit-Hass.html#Comments

    und das hier:
    https://www.welt.de/regionales/sachsen/article166705298/AfD-und-Pegida-Proteste-gegen-Minister-Maas-in-Dresden.html.

    Und das immer so schön mit dem Zusatz: “ Das islam- und fremdenfeindliche Pegida-Bündnis…“, wobei Ersteres stimmt – auch ich bin Islamfeindlich, da habe ich kein Problem mit, Zweiteres, „fremdenfeibdlich“, ist eine freche Lüge.

  52. Solange die echte Polizei (also diejenigen, die direkt an der
    Front ihren Kopf hinhalten) nicht solche unsäglichen Sprechblasen
    absondert, ist alles ok. Ich las einmal, das man Polizei-
    präsident nicht aufgrund intellektueller Fähigkeiten und
    eines sauberen Charakters wird. Sondern du musst ein
    Bückling sein, der Befehle besonders gern empfängt. Im
    Zweifel ist ein Polizeipräsident eine leere Hülle, die als
    Lautsprecher des Systems fungiert. (Aussen Herr/Frau xyz,
    innen Merkel)

    Weil es nichts gibt, was es nicht gibt, wird es auch bei
    der Polizei echte Idioten und Nichts-Begreifer geben. Aber
    die Mehrheit dort dürfte inzwischen richtig schlechte Laune
    haben und auf Seiten des Volkes stehen. Zumal sie ja nicht nur
    Beamte sondern auch Deutsche sind, die sogar mehr als manche
    Bürger sehen, wohin die Heimat driftet.

    Wenn etwas geschieht, in dessen Folge wir die Hochverräter
    loswerden, könnte eine Politik mit Augenmaß und mit wirklich
    starker Hand unser Land wieder hinbekommen !

    Das ist keine Wunschträumerei, sondern gründliches Nachdenken
    zeigt Möglichkeiten auf !

    Auch die total vers*uchten Länder Frankreich und Schweden
    wären zu reparieren !

  53. OT
    Langsam aber sicher wachen unsere Politiker aus ihrer gutmenschlichen Rausch auf und erkennen dass die liebe Seenotretter nichts anderes als bandenmässige Menschenschlepper sind. Welche Idiot glaubt denn ernsthaft dass sich zehntausende Neger freiwillig in Seenot begeben ohne die Gewissheit dass sie von Schleppern wie Sea Watch zufällig „gerettet“ werden. Italien hat nicht nur das Recht sondern auch die Pflicht die Unverletzlichkeit seiner Grenzen durchzusetzen und sollte daher mit diesen Banden kurzen Prozeß machen. Die Unverletzbarkeit staatlicher Grenzen und die territoriale Integrität sind europäische Werte die es gilt zu verteidigen.
    http://www.fr.de/politik/flucht-zuwanderung/fluechtlinge-im-mittelmeer-strafen-fuer-seenotretter-gefordert-a-1315648

    • Die Italiener sehen aber keinen Sinn darin ihre Grenzen gegen die Massen von Invasoren zu verteidigen solange sie die Horden problemlos nach Norden ins gelobte Germoney weiterleiten können.

  54. Mal so rein menschlich gesehen würde ich mich also in Grund und Boden schämen, wenn ich in verantwortlicher Position stünde und die normalen Menschen mir deutlich machen würden, was sie von mir halten !

    Da ich aber halt nur ein normaler Mensch und kein Politiker namens Maas bin, kann ich auch nicht nachvollziehbar erklären, was einen solchen Menschen wie ihn antreibt entgegen aller Vernunft im Lande herum zu reisen und seine Ergüsse erklären zu wollen ! Das er überall davon gejagt wird wundert mich dagegen gar nicht!

    Schade, er war so ein niedlicher Minister. Wenigstens hat er die Schwulen für sich gewinnen können! Die normalen Menschen werden ihn wohl nicht wieder wählen ;-))

  55. In Zwickau hat der Maas nur noch vor handverlesenen Parteiclaqueren gesprochen und ein Schmierentheater aufgeführt, so wie es die roten Sauhunde in Nordkorea machen und es unter dem SED Regime auch üblich war.

    Ekelhaft und Pervers.

    Man riecht es zehn Kilometer gegen den Wind in welchem Dunstkreis sich dieser Maas bewegt –Kahane, Lafontaine, Sarah Wagenknecht, Kommunistische Plattform von DIE LINKE.

    Offenbar möchte dieser rote Zögling in einer Rot-Rot-Grünen Regierung ganz groß raus kommen.

  56. HEIKO MAAS – EINE HERAUSRAGENDE SPD-PERSÖNLICHKEIT

    (wenn er zwischen Norbert Blüm & den Sieben Zwergen steht)

    WENN ER ALLERDINGS NEBEN ANETTA KAHANE STEHT,

    macht er mehr den Eindruck einer Klofrau im Kellergeschoß der

    Stasi-Hauptverwaltung, Normannenstraße

  57. Die Bayern haben’s verkackt, oder?

    http://www.mittelbayerische.de/region/schwandorf-nachrichten/minister-maas-zeigt-puenktlichkeit-21416-art1542175.html

    „Die politische Veranstaltung fand unter für Nittenauer Verhältnisse großen Sicherheitsvorkehrungen statt. Nach Angaben von Egid Viehauser, Leiter der Inspektion Burglengenfeld, waren 17 Polizeibeamte im Einsatz. Seine Inspektion und die Station Nittenau hatten aus Amberg Unterstützung erhalten.

    Gegen 16.15 Uhr musste Maas die Regentalstadt wieder verlassen; denn der Terminkalender des Ministers lässt kaum Spielraum. Eineinhalb Stunden später sollte er bereits in München sein.“

    Morgen tritt der Hund in Berlin auf, letzte Chance: http://www.spd-pankow.de/termine/show/25875/

    >> Mittwoch, 19.07.2017, 18:30 Uhr – Ort: Falkplatz, VOR der Max-Schmeling-Halle:
    Kundgebung und Gespräch mit Klaus Mindrup und Heiko Maas <<

    Vor der Halle ist eine wichtige Info! Adresse: Falkplatz 1 (Ecke Gaudystraße) 10437 Berlin (Prenzlauer Berg)

  58. Hat schon seine Gründe, warum die Polizei ständig was auf die Fresse kriegt, bei einem solchen wirren Weltbild, wie es der Kretschmar offen legt…

  59. Sehr schöne Bilder. Wie schön, dass die Sachsen sich die Zeit nehmen und auch wütend genug sind.
    Merkel hätte an der Nordseeküste genauso empfangen werden müssen… eine Schande, dass die Einwohner dort ihr noch Ständchen sangen und dämlich mit ihr um die Wette grinsten!

    • Die Leute an der Nordseeküste sind keine Schnellmerker – glauben Sie mir, die kenne ich!

  60. Klein Heiko war früher in der Schule bestimmt der Depp vom Pausenhof, jetzt als Erwachsener will er es allen zeigen, was für eine große Kanone er ist.

Comments are closed.