Print Friendly

Die Bundestagswahl rückt näher und der Wahlkampf ist das alles bestimmende Thema. Während Merkel ständig ausgebuht wird, steigt die AfD in den Umfragewerten. Das dürfte nicht zuletzt an Alice Weidels guten Auftritten in Funk und Fernsehen liegen. Sie kann vor allem potentielle FDP-Wähler gewinnen und macht somit einer schwarz-gelben Koalition einen Strich durch die Rechnung. Was für ein Zufall, dass gerade jetzt skurrile Emails von ihr auftauchen.

59 KOMMENTARE

  1. Skurrile Emails hin, putzende Fetzenpuppe her. Wer keine Leichen vergraben hat, da kann auch nix ausgegraben werden. Schade, es geht wohl allen nur um den Zaster…

  2. ACHTUN, HINWEIS!!!! Die heutige Wahlveranstaltung von Merkel in Trier, ist von 17:00 Uhr auf 15:00 Uhr verlegt worden. BITTE in allen Netzwerken verbreiten, damit alle Merkel kritiker Bescheid wissen.

  3. Hatte des Öfteren daran Erinnert, sich mal mit vergangenes zu erinnern und damit Vergleiche anzustellen um schließlich, die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen. So erinnere ich jetzt auch an etwas „Vergangenes“ nämlich, wie konnte sich in den kleinen Teil Deutschland, sowjetische Besatzungszone, ein System der Ostgestapo (Stasi) mit ca. 100 000 Hauptamtliche Mitarbeiter bilden und darüber hinaus noch das etwa vierfache an IMs entstehen, was sich diese DDR, oder wie ich es nannte die Abkürzung für „Das Dritte Reich“ bezeichnet hatte, während die Nazi-Gestapo auf einem weit größerem Bereich nur ca. 17 000 waren.
    Während die noch vorhandenen Mitarbeiter der Nazi-Gestapo sich nirgends mehr dermaßen aktiv sind, dahingegen aber die ehemaligen Mitarbeiter und IMs der Ost-Gestapo sich in unzählige Vereinigungen tummeln und „SEHR“ aktiv sind, wahrscheinlich durch ihr Oberhaupt der IM Erika geschützt wird, dabei an die ANTIFA gedacht werden kann, wird wohl letztlich auf den Trichter kommen, weshalb dieses jetzige Deutschland einen solchen Kurs einschlagen konnte und wie die Wählerschaft dazu gebracht wurde, diese hauptverantwortlichen dennoch bei den Wahlen ihre Stimme verschenken, ohne darüber nach zu denken und erst hinterher fluchen das falsche gewählt zu haben.
    Darüber sollte man einmal wirklich Nachdenken. Dann wird man darauf kommen, weshalb und wer wirklich schon fast ganz Westeuropa regiert. Es ist die Ostgestapo, die Deutschland besetzt hat.

  4. Wenn nichts ausgegraben werden kann, müssen Gerüchte herhalten.
    Daniel M. (Beitrag 1) meint wohl, weil es in der Zeitung steht, muss es wahr sein.

  5. Und jetzt geht wieder das Gehetze gegen Gauland los.
    Alle Staatsmedien berichten über seine Rede zur Wehrmacht.

  6. Erinnere das Dresden danals über 8000 IMs beherbigte und cdie DAMALIGE BZ verüffendlichte davon 4000 die ich mir glücklicher weise kopieren konnte.
    So dürfte es sein, weshalb sich so viele zu Merkel hingezogen fühlen und nicht zu vergessen, der die ZERV mit der Verjährung durch Schröder, aufgelöst wurde und seit Axel Springer tot ist, sich diese Roten Bonzen diesem Verlag bemächtigen konnten. Damals was dieser Verlag besondern im Visier der Ostgestapo gewesen und seit Springers Tot übernommen worden und deshalb zum Hassverlag dirigiert der Roten Mafia umfungtioniert worden. So hat man die damalige Bezeichnung beibehalten können. Vielleicht wird auch noch wie der Straßenteil auch der Verlag eine neue Bezeichnung bekommen.

  7. De Maddin machdse feddich!
    Alle zwää.
    Er nähert sich „Mr. 18“, Westerwelle.
    Die FDP hatte die „18“ tatsächlich erreicht.
    …Promille…
    In Berlin, bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus 2011.

  8. Wie man auf ZDF Facebook lesen kann, sind 99% der Kommentatoren geschockt von
    Frau Merkels gestrigem TV Auftritt.
    Ich habe die Sendung natürlich nicht geschaut, da ich diese Frau nicht mal eine
    Minute ertrage, aber sie muss absolut inkompetent und unwissend gewesen sein.
    Und dazu wieder ein ausgesuchtes Klatschpublikum.
    Viele Wähler wussten schon, dass Frau Merkel keine gute Kanzlerin ist,
    aber sind jetzt dennoch entsetzt darüber, wie schlecht sie wirklich ist.

  9. Hoffendlich sind die Wähler auch noch am Wahltag geschockt und machen das Kreuz an der richtigen Stelle.

  10. Und die petry hat nichts besseres zu tun als sich schuetzend vor die merkel zu stellen.wann wird diese falsche schlange endlich aus der afd geschmissen? Ausserdem frag ich mich wie kann das sein das die trotz ihres meineides immer noch ihre klappe so weit aufreisst. 👿

  11. Warum , zum Teufel, muss Gauland eine Woche vor der Wahl die deutschen Soldaten aus WK eins und zwei mit Stol bedenken ?
    Das kann er sich für später aufheben. Ein gefundenes Fressen für unsere Gegner.
    Der gute Alex sollte lieber an seiner Diskussionsführung arbeiten. Die Einladung hat er leider nicht zur Darstellung der Partei genutzt. Er saß da wie ein Salonlöwe und gab Hayali kurze , launische Antworten.
    Kurzum: Unmöglich.

  12. tropedo 15. September 2017 at 08:28

    Empfangen wir heute um 15:00 Uhr mit Trillerpfeifen und Fanfare Merkel in Trier.

    * * * * *
    Bitte nicht!

    In meinem Lokalblatt ist heute ein Aufruf (Meldung) von Frauke Petry abgedruckt, worin sie bittet, „. . . bei den Kanzlerin-Auftritten auf lautstarke Störaktionen zu verzichten. Harte Auseinandersetzungen gehörten in der Demokratie dazu, sagte sie, auch Gegendemonstrationen seien legitim. Störaktionen seien dagegen „schlicht antidemokratische Entgleisungen“ fügte sie hinzu.“

    Also, Demokraten, fügt euch!

  13. Die geht das alles nichts an Kölner Jungs haben andere Probleme und der Musel Lacht sich eins /Blöd Zeitung meldet/ Die Fan-Idioten von London
    Köln-Chaoten versuchen Stadion zu stürmen ++ Spiel wird eine Stunde später angepfiffen

  14. naja,diese beliebige Petry…
    es ist doch verständlich,dass viele Menschen bei Merkels Auftritten pfeifen,trillern oder Hau ab rufen.
    Dies machen Linke bei AFD -Veranstaltungen doch täglich!
    Frau Merkel hat eine so desolate Politik geliefert,wo ich Verständnis für Menschen aufbringen,die ihre Wut bei Merkels Auftritten auf diese Weise durchdringen lassen.
    Frau Petry ist und bleibt für mich unberechenbar..Der traue ich zu,dass diese sich erst von den AFD-Wählern in den Bundestag tragen lässt.
    Und wenn Petry bald keine entscheidende Rolle mehr innerhalb des Vorstandes oder der Bundestagsfraktion spielen sollte,kommt der Tag,da diese Frau wohl zur CDU wechselt.
    Pretzell und Petry sind für mich unberechenbar….
    Die Petry wird ja auch von vielen Anhängern nicht mehr wahrgenommen..
    Und Meuthen,Gauland & Co. gehen der Petry ja auch aus dem Wege..

    Dass diese Frau sich für Merkel einsetzt,verstehen viele AFD-Anhänger nicht.
    Merkel setzt sich ja auch nicht für die Bürger hier im Lande ein,sondern ist mit ihrer schlimmen ideologischen Politik mitverantwortlich,dass es so viele Todesopfer ,Vergewaltigungsopfer,oder Opfer anderer Straftaten durch Merkels gab und täglich immer noch gibt.
    Merkel verdient kein Mitleid!

  15. Frau Weidel kommt zu Recht bei den Wählern gut an. Nachdem die ganzen Verleumdungen nichts gebracht haben, hat sich nun die Wirtschaft zu Wort gemeldet. Sie warnt vor der AfD. https://www.welt.de/wirtschaft/article168655299/Warnung-vor-Wirtschaftsdesaster-falls-AfD-in-den-Bundestag-zieht.html#Comments
    Klar, die Welt wird gleich untergehen, so bald die AfD im Bundestag sitzt. Wurde ja beim Brexit und bei Trump auch schon behauptet.
    Bei Stasi-Merkel waren sich die Großkonzerne und Bankster sicher, dass Gewinne privatisiert und Verluste sozialisiert werden. Deshalb ist sie ihre Traumkanzlerin.

  16. Diese nichtsnutzige linksgrüne FrankrurterIn hat also Probläm mit dem „Sicherheitsempfinden“?

    Und das als IntergationsgeringnutzIn?

    Eine ehemalige LeiterIn des Frankfurter „Amtes für multikultruelle Angelegenheiten“ (AMKA) wurde einst von ihren mohammedanischen SchätzchenInnen ins Krankenhaus geprügelt.

    Gelernt haben die linksgrünen SchwachmatInnen daraus immer noch nichts!

  17. Es geht ja hier nicht um Merkel sondern um die „Streit- und Diskussions-Kultur“ in Deutschland.
    Schreien und Brüllen ist nun mal eine uralte Agressionsgebärde, die ja gerade von unseren muslimischen Mitbürgern hervorragend geübt wird.

    Ich finde daher, dass es der AfD gut ansteht und es gut ankommt, wenn man ( gern auch mit gekreuzten Fingern hinter dem Rücken) zur Mäßigung aufruft.

    Allerdings muß der Protest weiter gehen. Es wäre vielleicht besser, glaubwürdiger und angebrachter, wenn man Frau (Dr.?) Merkel den jeweiligen Satz aussprechen läßt um dann als gezielte Reaktion zu buhen und zu pfeifen.
    Dann verpufft auch ihr (berechtigter) Vorwurf des Nichtzuhörens.

  18. Hier muss man Petry recht geben. Die Störaktionen der Antifa sind ja auch nicht gut. Mit den Störaktionen setzen sich die Leute ins Unrecht und geben Merkel und Co. die Möglichkeit , sie als Dumpfbacken, die nur „pfeifen und nichts zur Demokratie beitragen“ zu verunglimpfen, das TV trägt zur Verteilung dieser „Wahrheiten“ bei.
    Mir ist klar, dass diese Leute ihr demokratisches Recht auf Protest ausüben, aber strategisch gedacht ist es richtig, was Petry sagt. So denkt sie und nicht, Merkel zu verteidigen. Petry hat darum recht, weil Merkel alles zu ihren Gunsten umbiegt.
    Vielleicht könnte man den Lärm zeitlich begrenzen und dafür mit Schildern arbeiten: „Merkel ruiniert Deutschland!“ „Merkel hat ihren Eid gebrochen!“ Merkel arbeitet nicht für die Deutschen!

  19. Bitte demonstriert so,
    dass Merkel nichts mitbekommt!
    …do komma doch e bissl!…
    …do mussma doch e bissl!…

  20. Gääääähn….so spritzig wie abgestandener Rotkäppchensekt. Wenn das unsere Jugend sein soll…..

  21. @Marie-Belen
    war bei der Veranstaltung anwesend, klasse Vortrag von Junge. Bin heute um 15:00 Uhr mit Trillerpfeife auch da, um Merkel gebührend zu empfangen.

  22. Ich denke,
    Petry möchte sich commod in der „Landschaft der „Etablierten““ einrichten,
    ihr schwebt möglicherweise eine Koaltion in absehbarer Zukunft vor.
    Geht es ihr um Inhalt oder geht es ihr um ihren persönlichen „status quo“, „modus vivendi“,
    um ureigenste Pfründe, die sie sich aufzubauen anstrebt?

    „Bei all dem sollte man die AFD weiter mit allen Mitteln unterstützen“,
    meint der Bürzel,
    Der Bauch auch.
    „sie ist gegenwärtig die einzige Alternative,
    die den biggen big bang noch zu verhindern in der Lage wäre“,
    meint der Bürzel weiter.
    „…oder abzumildern“,
    meint der Bauch.
    Die ratio wiegt den Kopf,
    nickt zaghaft,
    dann eher bestimmt.

  23. #Daniel M.
    In der Schweiz ist es völlig legal bis 750,00CHF „schwarz“ also ohne zu melden im Monat zu zahlen, nur das haben die Medienverbrecher vergessen auch zu sagen, erst informieren dann kommentieren und nichts aber auch gar nichts zu glauben was die linken Propagandamedien von sich geben.

  24. @ September_ist_Wahltag 15. September 2017 at 08:59

    tropedo 15. September 2017 at 08:28

    Empfangen wir heute um 15:00 Uhr mit Trillerpfeifen und Fanfare Merkel in Trier.

    * * * * *
    Bitte nicht!

    In meinem Lokalblatt ist heute ein Aufruf (Meldung) von Frauke Petry abgedruckt, worin sie bittet, „. . . bei den Kanzlerin-Auftritten auf lautstarke Störaktionen zu verzichten. Harte Auseinandersetzungen gehörten in der Demokratie dazu, sagte sie, auch Gegendemonstrationen seien legitim. Störaktionen seien dagegen „schlicht antidemokratische Entgleisungen“ fügte sie hinzu.“

    Sorry, aber die Petry hat nicht mehr alle Zacken der Krone, die dumme Pute! Gerade die super Aktionen mit den Pfiffen gegen Merkel in ganz Deutschland haben das konservative Lager gestärkt und zusammengeschweißt – und davon profitiert nicht zuletzt die AfD mit immer besseren Wahlprognosen.
    AfD: ja bitte, Petry: nein danke!

  25. die schlammschacht des merkelmainstreams war schon immer da,sie hat aber längst jegliche zurückhaltung,objektivität verloren.
    jetzt zeigt sie,da seit der trump/brexitwahl das wahlvieh anders funktioniert wie manipuliert/gewünscht ihre hässliche fratze der antidemokratie.
    es zählt bei den teilnehmern der“altparteien“einzig und allein der schutz eigener pfründe.

    volksvertreter?!
    die sind längst weggebissen worden.
    die afd der gegenwart,ist medial genauso bekämpft worden,wie die linke während der anfänge des springer,bertelsmann,ör merkelregimes.

    das die neoliberalrichtung von cia mutti,als links verkauft wird…
    ist ein meisterwerk der teile und herrsche demagogie…

  26. qpeperoni 15. September 2017 at 09:33
    „@int
    aber Sie erkennen die Logik in Petrys Aussage, oder nicht?“

    Ja.

    Aber dies könnte eher zu dem Gedanken der „asymmetrischen Kriegsführung“ führen,
    die sich bei den „Jüngern des Friedens“ stellt.

    Argumente nicht anzuhören, nicht zu würdigen, nicht abzuwägen
    ist eine „Ssünde gegen den Geist der Wahrheit“, …jetzt wird´s bedeutungsschwanger!…

    Sprechblasen, Worthülsen, leeres Gesäsch anzuhören mutet „eher“ als Zeitverschwendung an.

  27. @ peperoni 15. September 2017 at 09:20

    Hier muss man Petry recht geben. Die Störaktionen der Antifa sind ja auch nicht gut. Mit den Störaktionen setzen sich die Leute ins Unrecht und geben Merkel und Co. die Möglichkeit , sie als Dumpfbacken, die nur „pfeifen und nichts zur Demokratie beitragen“ zu verunglimpfen, das TV trägt zur Verteilung dieser „Wahrheiten“ bei.
    Mir ist klar, dass diese Leute ihr demokratisches Recht auf Protest ausüben, aber strategisch gedacht ist es richtig, was Petry sagt. So denkt sie und nicht, Merkel zu verteidigen. Petry hat darum recht, weil Merkel alles zu ihren Gunsten umbiegt.
    Vielleicht könnte man den Lärm zeitlich begrenzen und dafür mit Schildern arbeiten: „Merkel ruiniert Deutschland!“ „Merkel hat ihren Eid gebrochen!“ Merkel arbeitet nicht für die Deutschen!

    Petry, um die es in der AfD (zu Recht) sehr still geworden ist, will sich damit nur wieder ins Gespräch bringen und bei der CDU für mögliche Koalitionen einschleimen. Aber die AfD macht da gottlob nicht mit, sie wird bewusst Oppositionspartei sein, um diese (bzw. die künftige) miese Regierung vor sich her zu treiben. Petry ist in der AfD schon lange nicht mehr mehrheitsfähig – aus gutem Grund.

    Im Übrigen halte ich gar nichts mehr von der typisch deutschen, moralinsauren Weisheit, sich nie auf das Niveau der andere zu begeben und stets mit gutem Beispiel voranzugehen. Beherzigt man das, ist man nämlich DER potenzielle Verlierer, gerade in Zeiten, in denen genügend Armleuchter im Land sind, die sich alles nehmen, was sie kriegen können und genügend Lumpen, die jeden noch so miesen Trick versuchen, einer Partei wie der AfD zu schaden. Meine Devise lautet heute eher: Mit ihren eigenen Waffen muss man sie schlagen.

  28. Offenkundig sind noch nicht hinreichend viele Autos und Büroräume von Petry abgefackelt worden.

    Oder ist das alles nur die Vorbereitung für ihren und Pretzells Übertritt zur CDU in der Wahlwoche? Begründet damit, dass in der AfD ja jetzt die „Nahtzies“ „DAS SAGEN“ haben… Woraufhin natürlich sämtliche Anschuldigungen vor Gericht gegen sie fallengelassen werden und ihre enormen Schulden von Sponsoren aufgefangen werden. Petry wird die Nachfolgerin von Schwesig…

    Das wäre wirklich ein famoses Meisterstück nach Stasi-Art…

  29. Wuehlmaus 15. September 2017 at 09:54

    Das sehe ich auch so.
    Ansonsten gilt der Spruch: „Der Klügere gibt nach, bis er nichts mehr zu verlieren hat“

    Gerade im Westen muß den Verzagten und Mundtot-Gemachten eine Stimme gegeben werden!

  30. Marie-Belen 15. September 2017 at 10:00

    Wuehlmaus 15. September 2017 at 09:54
    ******************************************************************************
    Da bleiben wir doch lieber bei:
    „Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil“ sonst geht Deutschland „vornehm“ zugrunde!

  31. @Wuehlmaus

    nun, ich hoffe einfach, dass daraus nicht noch ein paar Stricke mehr für die AfD gedreht werden…
    Es hat sich ja gezeigt, dass die Etablierten und ihre assoziierte Presse vor keiner Schandtat zurückschrecken.

  32. wo bleibt die information über merkels frühe jahre?
    nichts stellt den verkommen status des deutschmainstreams der gegenwart dar

    wie der völlig unkritische umgang mit dem lebenslauf der grossen unbefleckbaren..

    zeigt wie längst verkommene medien den herrschaftsanspruch der cia statthalterin aufrecht zu erhalten..

  33. Frau Dr. Weigel machen sie weiter so. Ihr gutes Auftreten macht sie, die AfD, sympathischer beim Volk gegenüber den Wortverdrehern in Politik und Lügenpresse.

  34. int 15. September 2017 at 09:39
    Ich denke,
    Petry möchte sich commod in der „Landschaft der „Etablierten““ einrichten,
    ihr schwebt möglicherweise eine Koaltion in absehbarer Zukunft vor.
    Geht es ihr um Inhalt oder geht es ihr um ihren persönlichen „status quo“, „modus vivendi“,
    um ureigenste Pfründe, die sie sich aufzubauen anstrebt?

    ————————————————-

    Petry und Pretzel gehören zu den Leuten, wegen denen erst die AFD gegründet wurden. Petry ändert sich nicht. Sie macht weiter mit ihrer Wühlarbeit. Wenn man sie nicht aus der AFD bekommt, dann muss sie von einflussreichen Ämtern ferngehalten werden. Wenn es nichts zu holen gibt, wird sie von alleine gehen.

  35. Die AfD sollte Alice Weidel noch schnell zur offiziellen Kanzlerkandidatin der AfD küren, dann muss Merkel ein Duell mit ihr ausfechten 1 vs 1, bei dem kein linksversiffter Schmarotzer von SPD/GRÜNEN oder DIE LINKE dazwischen keifen kann, höchstens wenn sie gegen den Verlierer Martin Schulz ins Duell muss.

  36. I) Was?
    “ tropedo 15. September 2017 at 08:26 Die heutige Wahlveranstaltung von Merkel in Trier, ist von 17:00 Uhr auf 15:00 Uhr verlegt worden.“

    Ich hatte noch 17:00 im Kopf. DANKE!

    II)
    Schreien & Buh-Rufen wirkt besser nach den Sätzen von Merkel, nicht dauernd.
    Und selbstgemalte Transparente auf Pappkarton und Bettlaken auch.
    (Sonst wird behauptet das sei eine Aktion von Putins Geheimdienst.)

    PS:
    hier die nächsten Merkel Termine:
    15.9. Dillingen, 19:00
    Samstag, 16.9., 11:00 Binz
    Montag, 18.9., 16:00 Regensburg
    Montag, 18.9., 18.30 Passau
    Dienstag, 19.9., 16:00 Wismar
    Dienstag, 19.9., 18:00 Schwerin
    Mittwoch, 20.9., 17:00 Kappeln
    Mittwoch, 20.9., 19:30 Hamburg
    Donnerstag, 21.9., 15:00 Fritzlar (Domplatz)
    Donnerstag, 21.9., 17:00 Gießen
    Donnerstag, 21.9., 19:30 Neuss
    Freitag, 22.9., 14:30 Heppenheim
    Freitag, 22.9., 17:00 Ulm
    Freitag, 22.9., 19:00 München

  37. @ pro afd fan 15. September 2017 at 09:13

    „Frau Weidel kommt zu Recht bei den Wählern gut an. Nachdem die ganzen Verleumdungen nichts gebracht haben, hat sich nun die Wirtschaft zu Wort gemeldet. Sie warnt vor der AfD. https://www.welt.de/wirtschaft/article168655299/Warnung-vor-Wirtschaftsdesaster-falls-AfD-in-den-Bundestag-zieht.html#Comments
    Klar, die Welt wird gleich untergehen, so bald die AfD im Bundestag sitzt. Wurde ja beim Brexit und bei Trump auch schon behauptet.
    Bei Stasi-Merkel waren sich die Großkonzerne und Bankster sicher, dass Gewinne privatisiert und Verluste sozialisiert werden. Deshalb ist sie ihre Traumkanzlerin.“

    So ist es. Wir haben die Aussagen Merkels nicht vergessen, wonach sie sich eine marktkonforme Demokratie wünschte, während sie in einer CDU-Tagung am 16. 06. 2005 zum 60-jährigen Bestehen der CDU in der ihr eigenen falschen Grammatik davon sprach, es gäbe „keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit“.

    Bei solchen Leuten fühlen sich die Industriebosse – ich spreche hier nicht vom Mittelstand – freilich bestens aufgehoben. Allein das dürfte ihre Haßparolen gegen die AfD bestens erklären.

  38. Die angebliche Alternative steht sich am meisten selbst im Weg

    Anstatt sich darauf zu konzentrieren, unser deutsches Volk von sich zu begeistern, indem sie ihrem Namensanspruch gerecht wird und sich als eine echte Alternative für Deutschland zeigt, zerfleischt sich die angebliche Alternative lieber selbst. Der Grund dafür? Noch nicht einmal schnöde Machtgier und persönliche Feindschaft, sondern das Verlangen mancher angeblicher Alternativer den Parteiengecken, der Lügenlizenzpresse und am Ende gar den Anti- und Amifanten – anders kann man den Versuch den Rasentisch den angeblichen Alternativen verbieten zu lassen nun wirklich nicht erklären – zu gefallen. Eine wahre Alternative für Deutschland kann diesem Gezücht aber nimmermehr gefallen, weil dieses gegen Deutschland als Land der Deutschen ist. Möge das Fußvolk der angeblichen Alternativen diesem Unfug ein Ende machen und die Angepassten und Umerzogenen aus den Ämtern und Würden entfernen, damit die angebliche Alternative endlich zu einer wirklichen Alternative für Deutschland werden kann…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.