Frankfurter Kneipenviertel.
Frankfurter Kneipenviertel.
Print Friendly, PDF & Email

Von JOHANNES DANIELS | Die Willkommensgäste und Botschafter der Religion des Friedens haben einmal mehr ihre Dankbarkeit gegenüber dem sie subventionierenden Gastgeberland zum Ausdruck gebracht: Anlässlich einem von tausenden Einzelfällen allein in den letzten Monaten wurde 22-Jähriger in der Elisabethenstraße im ehemaligen Frankfurter „Ausgehviertel“ Alt-Sachsenhausen von einer achtköpfigen „Männergruppe“ brutal zusammengeschlagen. Er musste am Sonntag mit schwersten Kopfverletzungen notoperiert werden und schwebt nach Polizeiangaben immer noch in akuter Lebensgefahr.

Der junge Mann war mit mehreren Bekannten im Kneipenviertel unterwegs. Am frühen Sonntagmorgen wurden sie von einer achtköpfigen Gruppe zunächst beschimpft. Dabei griff einer der „Schutzsuchenden“ den 22-Jährigen an und schlug ihm so hart ins Gesicht, dass er schwerste Kopfverletzungen erlitt. Das Opfer kam mit einem Blutgerinnsel im Kopf ins Krankenhaus. Die Gruppe der „Geflüchteten“ um den Schläger – von Zeugen als nordafrikanische Heranwachsende zwischen 16 und 20 beschrieben – flüchtete laut Polizei zu Fuß, eine Suche der Polizei blieb bislang erfolglos.

Der „mutmaßliche“ Schläger kann folgendermaßen beschrieben werden: männlich, 1,80 bis 1,85 Meter groß, 16 bis 20 Jahre alt, kurze, schwarze Haare, schmale Statur, schmales Gesicht, er trug eine schwarze Jacke und eine dunkle Hose. Ein weiterer Mann aus der Gruppe: 1,80 bis 1,90 Meter groß, kräftige Statur (100 bis 120 kg schwer), kurze, schwarze Haare, weiches Gesicht (sogenanntes „Babyface“), er trug dunkle Oberbekleidung.

Hinweise bitte an: 069/755-53111, die Polizei sucht nach Videomaterial mit Bildern der Angreifergruppe. „Es wird alles versucht, um die Täter zu identifizieren“, sagte eine Polizeisprecherin am Montag.

Noch mehr Hass in Hessen – gegen Deutsche

Auch sonst hat es in Hessen in den vergangenen Tagen Attacken mit deutschen Verletzten gegeben. Der Zustand des Opfers eines Vorfalls im Frankfurter Bahnhofsviertel vom Freitagmorgen ist der Polizei zufolge stabil. Der 18-Jährige hatte im Streit mit „zwei Männern“ Stichverletzungen erlitten. Auch hier flüchteten die Täter.

Wiesbaden – Schutz vor Schutzsuchenden

In Wiesbaden waren in der Nacht zum Sonntag zwei Männer mit Schlägen und Tritten traktiert worden. Hier fahndet die Polizei nach einer fünfköpfigen Angreifergruppe. Ein Opfer suchte nach dem Angriff in der Rheinstraße Schutz in einem nahegelegenen Restaurant, wurde jedoch, nach derzeitigem Stand der Polizei-Ermittlungen, trotzdem erheblich verletzt.

Der 18-Jährige wurde, eigenen Angaben zufolge, um kurz nach 22 Uhr von der Gruppe nach Zigaretten gefragt. Als er dies verneint habe, haben die Unbekannten begonnen, ihn zu schlagen. Bei den Angreifern soll es sich vermutlich um Afghanen gehandelt haben. [..]
Einer der Angreifer soll etwa 1,85 Meter groß und schlaksig gewesen sein und ein Muttermal unter dem rechten Auge gehabt haben. Ein weiterer sei etwa 1,70 Meter groß, habe ein Tattoo am Arm und eine frische Verletzung über dem rechten Auge. Die anderen Täter, von denen einer ein Tuch vor dem Gesicht trug, sollen etwa 16 bis 17 Jahre alt gewesen sein.
Zeugen des Vorfalls und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei unter 0611-3452140 in Verbindung zu setzen. 

Die Amalgamisierung Deutschlands mit unkontrollierbaren Killermaschinen aus aller Welt schreitet in Riesenschritten voran. 87 Prozent der Deutschen wollten genau das.

155 KOMMENTARE

  1. Diese Horden versuchen mit Gewalt an Frauen heran zu kommen, weil wenn sie denen einen dicken Bauch machen bekommen sie Bleiberecht!

    Deshalb sind die so aggressiv gegen Deutsche Männer, die versuchen sie in die Schranken zu weisen.

    Habe das Geschmeiss jetzt schon des öfteren beobachtet wie sie in Ausgehvierteln oder in Fußgängerzonen Frauen, die nur in Ruhe Shoppen wollen auf die Pelle rücken.

    Es hilt nur, wenn man im richtigen Moment die Gelegenheit nutzt und harte Hand zeigt!

    Köter die lästig werden wird man auch nur auf diese Weise los.

  2. Ein KraushaarNeger hat also in AltSachsenhausen jemanden halb getoetet.
    Wie kann das sein ?
    Was macht ein Illegaler Neger hier in der Oeffentlichkeit?
    Ganz vergessen,,… es ist ja Europa, da ist dies ganz normal.
    Ohne Pass hereinkommen und danach nicht rauswerfen, weil er ja keinen Pass hat……

  3. Sehr gute Dokumentation aus sexy, aber arm – Bääärlin:

    -Verbrechen der Großfamilien | Doku 2017 Deutsch-
    https://www.youtube.com/watch?v=qxl8R2JGLqk

    Gegen Ende der Doku sind auch noch die „Facharbeiter/Innen“ der lieben ANTIFA zu bestaunen.

    Wenn sich nicht bald eine 180° Drehung vollzieht, gibt’s bald (Bürger)Krieg.

  4. BR Münchner Runde CSU unter Feuer❗ 😥
    Es ist zu schön zu sehen wie die CSU Hanseln sich winden ohne klar zu sagen, dass Drehhofer ausgedreht hat 😆 Ja… die AfD ist Gold für Deutschland 😆
    Frauchen Stamm will einigen… Wie grau und verbraucht alle aussehen 😆
    Frauchen Stamm will Vertrauen erarbeiten… wahrscheinlich als Bettvorleger von Islam-Merkel 😆
    EU-Grenzen kontrollieren, 1 Kind-Politik für Afrika mit Anhang ❗ 😎

  5. D Mark 22. November 2017 at 20:45

    Ich würde das an Höckes Stelle ganz gelassen zur Kenntnis nehmen und mit Kubitschek u. Co. gewisse Gegenaktionen beraten.
    Diese lächerliche „Denkmal“ bringt doch viel Publizität, die man ausnutzen sollte.
    Er könnten z. B. auf seinem Grundstück eine gigantische Plakatwand errichten und darauf entsprechende Zitate von Augstein, Walser u. a. zum „Denkmal der Schande“ gut sichtbar anbringen. Quasi als Sichtschutz…………… 😉

  6. Hier geht es so rasant bergab. Man mag sich garnicht ausmahlen wie es hier in 2 Jahren aussieht.
    Alle armen Schweine und Verbrecher der Welt stehen schon schlange um hier zu uns zu kommen.

  7. Ich kann mich noch sehr jut an die 90er Jahre erinnern. Wenn da ein Schwarzopf brutal zusammengetreten wurde, war das groß in den Nachrichten und nicht nur eine Randnotiz mit schwammigen bis verschleierenden Angaben über die Täter.

  8. Mehr von Jens Maier, MdB auf Facebook anzeigen
    Anmeldenoder
    Neues Konto erstellen
    Politiker/in
    CommunityAlle anzeigen
    Highlights info row image
    4.003 Personen gefällt das
    Highlights info row image
    4.178 Personen haben das abonniert
    InfoAlle anzeigen
    Highlights info row image
    Antwortet i.d.R. innerhalb einer Stunde
    Contact Jens Maier, MdB on Messenger
    Highlights info row image
    http://www.afd-maier.de
    Highlights info row image
    Politiker/in
    Highlights info row image
    Impressum
    Personen
    4.003 „Gefällt mir“-Angaben
    Den Personen gefallen ebenfalls

    Alternative für Deutschland Dresden
    Politische Organisation
    AfD SOE
    Politische Partei
    AfD Fraktion Sachsen
    Politische Organisation

    Deutsch · English (US) · Türkçe · Español · Português (Brasil)
    Datenschutz · Impressum/AGB/NetzDG · Werbung · Datenschutzinfo
    · Cookies ·
    Mehr
    Facebook © 2017
    Beiträge
    Jens Maier, MdB
    3 Std. ·

    Die AfD-Fraktion brachte heute ihren Antrag „Sechs-Punkte-Plan – Abkommen zur Förderung der Rückkehr syrischer Flüchtlinge“ in den Bundestag ein. Es erfolgt nun die Überweisung an den Hauptausschuss.
    Die Kartellparteien übten sich natürlich in einheitlichen Gegenreden.
    Mit der einzigen wirklichen Opposition im Deutschen Bundestag werden endlich wieder Themen angesprochen, die noch vor Wochen undenkbar gewesen wären.
    Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd, Text
    Gefällt mirKommentieren
    Chronologisch
    Bernd Bengsch, Helmut Liebs, Cornelia Höhne und 153 anderen gefällt das.
    25 Mal geteilt
    Kommentare
    Alle 9 Kommentare anzeigen
    Jens Maier, MdB
    6 Std. ·

    Ich habe soeben Strafanzeige gegen das sogenannte „Zentrum für politische Schönheit“ mit seinem Verantwortlichen Dr. Philipp Ruch erstattet.

    Nach heute veröffentlichten eigenen Angaben wurde das Privathaus von Björn Höcke und seiner Familie von dieser Gruppe über 10 Monate hinweg ausspioniert, die Aktivitäten der Familie wurden observiert und auf der Website der Gruppe ist abgebildet, wie eine Person in Tarnkleidung mit einem Teleobjektiv das Haus der Familie Höcke ins Visier nimmt. Hierbei handelt es sich um einen absolut unvertretbaren Eingriff in das Privatleben. Es ist nun an den Behörden, entsprechende Ermittlungen einzuleiten!

    Gleichzeitig möchte ich über eine Anfrage die Bundesregierung befragen, ob diese schäbige Organisation staatliche Fördergelder erhält.

    Der selbsternannte Antifaschismus ist pathologischer Sklave der eigenen Obsession. Intrinsisch kriminell, konspirativ, gemeinschaftsfeindlich und hinterhältig gewalttätig. Er braucht immer den Schatten Anderer, um dann im Dunkel dieses Schattens zu wirken. Man überwacht, man heftet ab, man dokumentiert, man spioniert, man archiviert, man infiltriert das Leben des politischen Gegners bis in die letzten Winkel seiner physischen und digitalen Existenz.

    Über 10 Monate hinweg wurden Björn Höcke und seine Familie überwacht und bespitzelt, es wurden die Kinder fotografiert, es wurden mit hoher krimineller Energie Bewegungsmuster erstellt, die geistigen Erben der StaSi und der Gestapo schrecken vor NICHTS mehr zurück!

  9. Lea Rosh findet die Aktion gegen Höckes Familie gut

    http://www.tagesspiegel.de/politik/protest-gegen-rechten-afd-politiker-denkmal-der-schande-vor-der-haustuer-von-hoecke/20616902.html

    Die Mitinitiatorin des Berliner Holocaust-Mahnmals, Lea Rosh, begrüßt den Nachbau des Denkmals. „Das ist eine wunderbare Idee“, sagt sie. Die Aktion so kurz vor der Weihnachtszeit sei eine „herrliche Bestrafung“ für Höcke. So müsse er vor seinem Haus den Nachbau des Denkmals für die ermordeten Juden Europas erdulden. Ein Kreis um Rosh und den Historiker Eberhard Jäckel (1929-2017) hatte den Bau des Mahnmals angeregt.

  10. D Mark 22. November 2017 at 20:45

    Komisch, dass PI noch nicht über diese Stasi-/Gestapo-/Faschomethoden der „Aktivisten“ gegen Höckes Familie berichtet hat.

    Ganz ehrlich: ich möchte nicht in der Haut eines gewissen „Philipp Ruch“ stecken. Irgendwann versteht jemand mal keinen Humor, der in dem Fall auch nur sehr schwer verständlich ist.

    Davon abgesehen ist diese „Kunstaktion“ ein Musterbeispiel an Kontraproduktivität. Wenn die AfD das alles geschickt managt, ist das ein Riesenerfolg für Höcke und die AfD. Das schadet nichts. Das nützt. „Sich selbst ins Knie schiessen“ nennt man sowas.

  11. D Mark 22. November 2017 at 20:52

    Es ist offensichtlich nicht schlecht, Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte und Polizisten in seiner Fraktion zu haben……

  12. @ Johann
    Das ist richtig, aber wir sollten nicht vergessen, dass Höcke vier Kinder hat. Welche Wirkung hat das auf sie? Würdest Du es gut finden, wenn Deine Kinder von Faschisten seit 10 Monten beobachtet werden würden?

  13. Zu diesen tollwütigen Bestien, die auf deutsche Bürger losgelassen wurden, muß man nur eins wissen: Sie schlagen/treten IMMER in mörderischer Absicht sofort auf den Kopf.

    Wißt ihr noch, so um das Jahr 2010, als das Kopftreten und Totschlagen bei den sich in Deutschland zu Millionen vermehrten Mohammedanern plötzlich modern wurde und die Polizei riet, „deeskalierend“ weder zu reagieren noch aufzublicken noch zu reagieren? Und sich alle über die türkarabische Mordlust von hier angeblich sozialisierten Mohammedanern wunderten?

    Als „deeskalieren“ bei Mohammedanern genau die gleichen tollwütigen Mordattacken auslöste wie „eskalieren“? Als die Tips gegenüber tollwütigen Islamgangs „ignorieren/Blicke senken/Zigaretten-Bitten erfüllen“ lauteten? Und die Orks genauso mordlustig angriffen wie bei Nichtbefolgen?

    Diese Sackgesichter können nur durch … xyz … in Schach gehalten werden. Also zügiges Entfernen aus Deutschland.

    Stattdessen wurden seit 2015 weiter Millionen Frischimporte dieser Bestien als Invasion ins Land gewinkt.

  14. Der eine oder andere hatte es ja gestern schon vermutet:

    „Warum die terrorverdächtigen Syrer doch wieder freikommen
    (…)
    Die syrische Clique, die ins Visier der hessischen Fahnder geraten war, soll nichts mit dem damaligen Fall zu tun haben. Dennoch bereitete das Verhalten der Syrer den Staatsschützern zunehmend Sorgen: Was, wenn die Clique tatsächlich Attentate verüben will? Ihre Heimatstadt Rakka liegt nach monatelangen Kämpfen und Luftangriffen inzwischen in Schutt und Asche.

    Die Terrormiliz IS ist weitestgehend vertrieben. Planten die Jungs aus Rakka vielleicht eine Racheaktion? “

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article170865414/Warum-die-terrorverdaechtigen-Syrer-doch-wieder-freikommen.html

    Die „Jungs“, wie Herr Flade es auszudrücken beliebt, die einer „Clique“ angehören…Es ist wirklich böse, was hier abgeht.

    „So soll einer der Syrer wiederholt Einkaufszentren in Essen fotografiert haben. Als die Polizisten den Mann auf seine auffällige Fotosafari ansprachen, gab er an, er interessiere sich nur für die Architektur de Gebäude. “

    Ha, haha.

  15. Politisch gesehen wird es ein Eigentor für die Faschos, da habt ihr recht. Höckes Chancen steigen damit, dass er 2019 mit der AfD stärkste Partei in Thüringen wird. Aber Höcke ist auch Familienvater, der Schutz seiner Familie ist das Wichtigste.

  16. Den Antrag der AfD für die Rückführungabkommen für syrische Flüchtlinge mit Syrien lehnen die Kartellparteien strikt ab. Wieviel Tote müssen erst geben bis die Kartellparteien Ihre Traumtänzerei beenden?

  17. OT

    Virginia: Islamic conference decries US as “land of infidels(UNgläubige),” says Americans should be “forced”/zwingen den Koran zu akzeptieren

    d.h. nicht unbedingt Muslims werden (was schön wäre) aber sich ‚wissentllch(er) Unterwerfen(ung)‘ http://cmje.usc.edu/religious-texts/quran/verses/009-qmt.php#009.029

    https://www.jihadwatch.org/2017/11/virginia-islamic-conference-decries-us-as-land-of-infidels-says-americans-should-be-forced-to-accept-quran

  18. Dann können die Fachkräfte ihren Job ja doch noch erledigen.
    Viel Spass also auf den anstehenden Weihnachtsmärkten der Republik.

  19. Ausstellungen und Inszenierungen von Ruch als künstlerischer Leiter zusammen mit anderen Mitgliedern des Zentrums für Politische Schönheit:
    ——————————————————
    November 2017: „Bau das Holocaust-Mahnmal direkt vor Höckes Haus!“ Das ZPS installiert einen Ableger des Denkmals für die ermordeten Juden Europas auf dem Nachbargrundstück des AfD-Polikers Björn Höcke im thüringischen Bornhagen.[12][13]

    Juni 2016: „Flüchtlinge fressen“. Das Zentrum suchte öffentlich nach Flüchtlingen, die bereit waren, sich vor dem Maxim Gorki Theater in einer römischen Arena von vier lebenden Tigern fressen zu lassen.[14]
    März 2016: „Schweiz Entköppeln“, als Kritik an Roger Köppel.[15]
    September 2015: „Die Brücke“. Das Zentrum verankert eine Rettungsplattform für Flüchtlinge im Mittelmeer.[16]
    September 2016: „2099“. Ein Theaterstück aus der Zukunft am Schauspiel Dortmund.[17]
    Juni 2015: „Die Toten kommen“. Künstler des Zentrums begraben eine syrische Frau auf dem muslimischen Teil des Friedhofs Berlin-Gatow[18] und einen Mann in Berlin-Schöneberg.[19]
    November 2014 Maxim-Gorki-Theater, zeitweise Entwendung einiger Mauerkreuze, um auf die neue Mauer an den EU-Aussengrenzen aufmerksam zu machen und als Protest gegen den Tod von Flüchtlingen an diesen und Fahrt an die EU-Außengrenzen Bulgarien und Griechenland.[20][21]
    26. Mai 2012, 7. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst: Lady of War[22] Aktion im öffentlichen Raum, zur Kenntlichmachung der Eigentümer der Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co. KG (KMW), um den „indirekten Vertriebsweg“ des von diesem Rüstungskonzern hergestellten Panzers Leopard 2 A7 + an Saudi-Arabien und über Saudi-Arabien an Drittländer publik zu machen.[23] Speziell die direkte Beteiligung von Saudi-Arabien an der Zerschlagung des arabischen Frühlings wird im Video durch eine persiflierte Werbung für den Panzertyp in den Fokus gerückt. Ein Mitglied des Aufsichtsrats von KMW, welches sich im Verlauf der Aktion öffentlich gegen den Handel mit Saudi-Arabien aussprach, wurde daraufhin aus dem Gremium entlassen.[24]
    Konzipierung für die Neue Gesellschaft für Bildende Kunst (NGBK), auf der 7. Berlin Biennale, im Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) Karlsruhe[25]
    2012 steirischer herbst «Truth is concrete», 24/7 Marathon-Camp mit 150 anderen Künstlern und Gruppen[26]
    Neue Gesellschaft für Bildende Kunst (NGBK) Berlin-Kreuzberg
    2010 «Die Säulen der Schande»,[27] Erinnerungsaktion an das Massaker von Srebrenica (die Ermordung von über 8.000 muslimischen Zivilisten im Bosnienkrieg von serbischen Einheiten). Aus über 16.000 Schuhen wurde ein acht Meter hohes und 16 Meter breites Mahnmal errichtet, wofür sowohl Schuhe der Ermordeten von deren Witwen und Müttern gespendet wurden als auch viele Bosnier ihre Schuhe zur Verfügung stellten.[28]

  20. Völlig neue Töne aus dem Drecksmau* des „Du-musst-ein-Antifa-Schwein-sein“-Sänger Sebastian Krumbiegel. Ich zitiere:

    „Er selbst übe sich mittlerweile in Toleranz und bemühe sich, auch mit konservativ eingestellten Menschen ins Gespräch zu kommen, sagte der 51-Jährige. „Vor 20 oder 30 Jahren hätte ich gesagt: ‚Mit dir rede ich doch gar nicht.‘ Heute sage ich: ‚Ich hab zwar eine andere Meinung, aber trotzdem möchte ich gerne mit dir reden.'“

    Quelle: https://www.tag24.de/nachrichten/prinzen-saenger-sebastian-krumbiegel-gibt-sachsens-schulsystem-schuld-am-erstarken-von-rechts-379515

    Noch vor einem Jahr stand uns dieser fettgemästete Merkel-Systemling bei der wöchentlichen Legida inmitten der Reihen von Antifa-Gutmenschen-Abschaum gegenüber, hat uns Andersdenkenden den Stinkefinger gezeigt und gepöbelt im Stile „Verpisst euch, niemand vermisst euch.“

    Hallo linker Abschaum! Richtet dem Basti Dummbeagel doch einfach mal aus, er soll seine Dreckfre**e halten und endlich aus Sachsen verschwinden. Und er soll seine linken und ausländischen Kriminenellen gleich mitnehmen. Andernfalls bürgern wir ihn einen Tages persönlich aus, wenn wir unser deutsches Vaterland von linkem Ungeziefer entwanzen.

  21. OT
    Betrifft: HUST „Kunstaktion“ vor dem Haus von Björn Höcke

    Dieser Philipp Ruch, der Drahtzieher hinter dem Zentrum für allumfassende Beklopptheit, ist ein Psychopath wie er im Buch steht.
    http://tinyurl.com/ydb2r6eu
    Man beachte den Blick: „one flew over the cuckoo’s nest“

  22. D Mark 22. November 2017 at 20:59

    Außerdem ein gutes Zeichen, dass sich sofort etliche AfD-Anhänger als Schutz vor Höckes Haus stellten (wie auf Fotos zu sehen). Einer für alle, alle für einen……. 😉

  23. Amalgam oder Blei? Beides noch frei erhältlich. FSK IQ 100
    Sieden oder schmieden? Sieden und gießen! Oder Teddybären werfen.
    Laut Newton kann man/Frau die genauso gut beschleunigen. Ich glaube das nich.

  24. Die sechs Syrer, die gestern verhaftet wurden, sind wieder frei?
    Nach Hinweisen aus der Flüchtlingsszene, sicher auch nach anderen Erkenntnissen, plant man und führt eine Grossrazzia in mehreren Städten mit 500 Polizisten durch und dann reichen die Erkenntnisse nicht, damit ein Richter diese Verdächtigen in Haft behält?
    Was stimmt da nicht?
    Die Information, die Vorbereitung, der Richter oder die ganze Story?
    Was denken die 500 Polizisten nun davon?
    Wie viele Identitäten hatten die sechs Syrer denn insgesamt?

  25. DIE INNENSTADT von FRANKFURT kein Platz für FUSSGÄNGER!

    Dominiert wird die ganze Innenstadt Frankfurts nicht nur von Fremden, sondern sie ist hauptsächlich eine RADFAHRARENA. Besonders vor dem KAUFHOF, dort gibt es einen ZEBRASTREIFEN. Auf diesem ZEBRASTREIFEN kommen die Radfahrer von vorn von hinten, von allen Seiten fahren den Fussgängern in die Hacken. Rote AMPELN gelten für die aggressiven RADFAHRER in Frankfurt nicht, egal wo.

    Die komplette Einkaufsmeile ZEIL ist vollgestellt mit Tausenden von alten Fahrrädern, in jeder freien Ecke angebracht, dazwischen angeln sich die Rüpelradfahrer zwischen den Fußgängerkarawanen hindurch. Die komplette INNENSTADT ist für FUSSGÄNGER LEBENSGEFÄHRLICH, nicht nur wegen der Verletzungsgefahr durch unverschämten Fahrräder, sondern auch durch die rücksichtlose Brutalität der Radfahrer aller Couleur, die FRANKFURTS INNENSTADT in jedem Winkel für sich beanspruchen.

    Vor dem ersten Juwelier der Stadt direkt an der HAUPTWACHE , dort springen zusätzlich noch die Skateboard Fahrer mit ihren Brettern fast in die Juwelierscheibe! Die Fussgänger müssen auch vor denen noch auf der Hut sein! Die Wachmänner des Ladens stehen direkt vor der Tür! Vielleicht dienen sie als Puffer, wer weiß.

    FUSSGÄNGER HABEN IN DER FRANKFURTER INNENSTADT NICHTS MEHR ZU SUCHEN!
    Vom Taubendreck und Müll und der Ausländerflut sowie von den Junkie-Sammelplätzchen vorm Hauptbahnhof möchte ich hier erst gar nicht reden!
    Keiner kontrolliert dort irgendetwas. Jeder macht dort was er will!

    BEI EINBRUCH DER DUNKELHEIT SOLLTE MAN AUS FRANKFURT BESSER VERSCHWUNDEN SEIN!

  26. @D Mark 22. November 2017 at 20:52

    Eine Riesensauerei dieses ZPS. Die suhlen sich im Berliner Siff der rot-rot-grün Regierung, kassieren Zuschüsse und werden auch noch vom Gorki Theater Berlin gefördert.

    Ich hab es heute schon einmal OT geschrieben:

    Besonders „Aktionskünstler“ Phillip Ruch hat einen schweren Schaden seit seiner Kindheit, bei denen gilt ganz allgemein:

    Man nehme 5-jährige, füttere sie vom Kinderhort über Grundschule bis zum Abi mit Schuld, indoktriniere sie über Jahre mit Tätervolkkomplexen und preise „links sein“ als alleinige Heilsbringung.
    Wenn der Proband im fortgeschrittenen zweiten Lebensjahrzehnt beginnt Verstand zu entwickeln, öffne seine Schädeldecke und entnimm den größten Teil des Gehirns. Ersetze die Denkmasse durch Scheiße, gib eine Essenz kriminelle Energie dazu und verschließe das Ganze.
    Fertig ist der linke Probaganda-Clown, wahlweise einsetzbar bei Antifa, Grüner Jugend oder bei unsäglich lächerlichen Gruppierungen wie besagtem „Zentrum für Politische Schönheit“.

  27. Hört Euch das mal an:

    https://de-de.facebook.com/Bjoern.Hoecke.AfD/

    Die Stellungnahme des Parlamentarischen Fraktionsgeschäftsführers Stefan Möller zu der Belagerung meines Privatanwesens durch Linksextremisten. (Bitte entschuldigen Sie die Qualität, die eigentliche Erklärung beginnt ab Minute 4:30)

    – Die Faschisten klauen die Mülltonnen von Höcke
    – spähen die Familie aus

    Stellt Euch mal vor was seine Kinder momentan mitmachen!

  28. Jetzt muss eigentlich mal wieder eine Linke Ratte das Maul aufmachen. 1000 halbtot geschlagene Deutsche, gegen einen geschubsten Ausländer. Da rastet der Linke aus, das darf nicht sein, „Die Deutschen sind ja so schlimm, wie können die nur einen Ausländer schubsen, wir gedenken der Opfer…bla…bla…bla..“.

  29. OT

    Die öffentlich-rechtlichen Staatsfunker machen mal wieder Politik. Sie wollen eine Neuauflage der GroKo durchdrücken, koste es was es wolle. Man schaue sich um 21 Uhr 30 (heute Fußball) Marionettchen Slomke an oder lese den Videotext von DDR2.

    SPD unter Druck
    Von wegen Pest oder Cholera
    Die Lage für Martin Schulz ist vertrackt: Blockieren und verlieren oder koalieren und verlieren. Es scheint wie die Wahl zwischen Pest und Cholera, kommentiert Volker Schaffranke. Doch tatsächlich müsste der SPD-Chef Ja sagen – zu einer Minderheitsregierung.

    tagessau.de

  30. Pedo Muhammad 22. November 2017 at 20:50

    @Cendrillon … at 20:48

    Die Amalgamisierung Deutschlands

    Äh…. was ist denn „Amalgamisierung“?

    Gute Frage ? Weiß ich auch nicht!

    Aber das ist doch eine geniale neue Wortkreation für die erzwungene bunte Vielfalt, für die der blöde Heiko zu doof ist, sie zu verstehen, die aber einfach abzuleiten ist:

    Jeder kennt doch die Zahnfüllung Amalgam. Dafür werden Elemente zusammen gemischt, die natürlicherweise NIE ZUSAMMEN vorkommen würden:
    Der Werkstoff besteht aus den Metallen Kupfer, Zinn, Silber und Quecksilber, wobei letzteres mit rund 50 Prozent den größten Anteil ausmacht.
    ***https://www.zahnvorsorge.plus/zahnmedizin/amalgam

    Amalgamation oder Amalgamierung steht für: Prozess des Auflösens anderer Metalle in Quecksilber, siehe Amalgam. Feuervergoldung von Metallgegenständen mit in Quecksilber gelöstem Gold. ein Verfahren der Goldgewinnung im Bergbau, siehe Gold #Amalgamverfahren.
    Amalgamation – Wikipedia

    (Fett von mir)
    https://de.wikipedia.org/wiki/Amalgamation

    Prozess des Auflösens anderer Metalle in Quecksilber
    Prozess des Auflösens von etwas in einer hochgiftigen Substanz,
    auch zur Gewinnung von Goldstücken.

    :mrgreen: 😎 👿

    https://www.google.de/search?ei=w9YVWtHsI8ina-a6p8AE&q=amalgamation&oq=amalga&gs_l=psy-ab.1.1.0i67k1l3j0l2j0i67k1l2j0l3.10978.10978.0.13540.1.1.0.0.0.0.103.103.0j1.1.0….0…1c..64.psy-ab..0.1.102….0.enNnUjJNXOw

  31. Es ist jetzt Solidarität mit Höckes Familie gefordert. Seine Kinder müssen geschützt werden! Was kann man tun?

    Warum berichtet PI nicht darüber? Das war viel wichtiger als über die tausendste Bereicherung zu berichten.

  32. @ PI,- Team, Informationspflicht !, und zum evtl. thematisieren

    OT,-….Meldung vom 22.11.2017

    Belästigungen und Diebstähle: Linke Bar sperrt Flüchtlinge aus

    AUGSBURG. Eine sich als dezidiert links ausweisende Bar in Augsburg hat angekündigt, einer Gruppe von Flüchtlingen künftig keinen Zutritt mehr zu gewähren. „Wir haben die Schnauze total voll! Es macht keinen Spaß mehr bei uns. Ich bin sprachlos. Die Jungs sind beratungsresistent, hochaggressivund für uns nicht mehr tragbar“, schrieb die Wirtin des Lokals „Kreuzweise“, Tatjana Dogan, laut der Augsburger Allgemeinen in einem mittlerweile gelöschten Facebook-Eintrag.„Sie sind raus, und zwar alle“, empörte sich Dogan. Zuvor waren die rund 25 afrikanischen Asylsuchenden immer wieder durch Diebstähle, Belästigungen von Frauen und Schlägereien aufgefallen. Zuletzt meldete die Polizei, daß sich vor der Bar mehrere Männer mit Glasflaschen in den Händen gegenüberstanden.Ein Afrikaner zerschlug vor den Beamten eine Flasche und drohte damit. „Erst als ihm gegenüber der Schußwaffengebrauch angedroht wurde, ließ der 23jährige die Flasche fallen, schlug aber einem der Beteiligten – 19 Jahre alt – noch mit der Faust ins Gesicht“, teilte die Polizei mit.Größere Gruppen von Flüchtlingen ziehen durch Innenstadt. Nach Recherchen des Blatts fielen in den vergangenen Wochen vermehrt größere Gruppen von afrikanischen Flüchtlingen in der Innenstadt auf, die in Bars und Klubs wollten. Die meisten Lokale ließen jedoch keine Gruppen hinein. Die Polizei registrierte demnach vermehrt aggressiv auftretende und betrunkene Asylbewerber.In den vergangenen Monaten hatten mehrere linke Lokale Probleme mit Ausländern. Im Mai kam es bei zwei linken Szeneparties in Tübingen zu sexuellen Übergriffen durch Flüchtlinge Auch in Leipzig sorgten grapschende und pöbelnde Einwanderer für Diskussionen über die Einlaßpolitik in linken Kneipen. https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2017/belaestigungen-und-diebstaehle-linke-bar-sperrt-fluechtlinge-aus/ … zweiter Link … http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Eine-Bar-hat-Aerger-mit-einer-Gruppe-von-Fluechtlingen-id43309926.html

    MOD: Danke für den Hinweis. Wird an die PI-Redaktion weitergeleitet.

  33. Sophie 81 at 21:08
    An einer Entschuldigung beim oertlichen Imam kommt die Polizei wohl nicht
    vorbei. Und die nicht mehr Verdächtigen? Sind schon lange auf’m Weihnachtsmarkt.

  34. Schreibknecht 22. November 2017 at 20:50

    Ich kann mich noch sehr gut an die 90er Jahre erinnern. Wenn da ein Schwarzopf brutal zusammengetreten wurde, war das groß in den Nachrichten und nicht nur eine Randnotiz mit schwammigen bis verschleierenden Angaben über die Täter.

    Der richtig große Zinnober begann 2006 mit dem besoffenen Neger Ermyas Mulugeta, „Wasserbauingenieur aus Äthiopien“, der tollwütig um sich trat. Als Ergebnis bekamen zwei Deutsche in orangenen Overalls einen Hubschrauberfreiflug nach Karlsruhe. Mit diesem herbeihalluzinierten Fall ging die bis heute heißlaufende Hexenjagd auf die eigenen Bürger los.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fall-ermyas-mulugeta-rassismus-vergeblich-gesucht-1435472.html

    https://deprivers.wordpress.com/2015/11/02/der-fall-ermyas-mulugeta-oder-wie-man-rassismus-kunstlich-erzeugt/

  35. @ sophie 81:

    Unfassbar, oder ?!

    Doch das ist nicht alles; im gleichen Atemzug daraufhin der Entschluß alle Kinder von IS-Schergen (‚Kämpfer‘ im ARD/ZDF-Jargon) aus Syrien/Irak HIER einzubürgern und zu pampern.

    Da kommt doch wahrlich Freude auf, nicht !?

  36. Beate Zschäpe ist seit über 5 Jahren in U-Haft.

    Terrorverdächtige Mohamedaner nach 3 Tagen wieder frei.

  37. 87 Prozent der Deutschen wollten genau das.

    ———————————-
    87 Prozent der Deutschen bekommen auch noch genau das.

  38. Waldorf und Statler 22. November 2017 at 21:13

    Eine sich als dezidiert links ausweisende Bar in Augsburg hat angekündigt, einer Gruppe von Flüchtlingen (25 afrikanischen Asylsuchende) künftig keinen Zutritt mehr zu gewähren. „Wir haben die Schnauze total voll! Es macht keinen Spaß mehr bei uns. Ich bin sprachlos. Die Jungs sind beratungsresistent, hochaggressiv und für uns nicht mehr tragbar“

    Hehehe! Willkommen, liebe Grüzis, in der Realität.

  39. Eigentl. sind Hindukuscher ziemliche Mickermännchen, (besonders wenn es mongolische sind).
    DEN MUTMAßL. AFGHANEN FEHLTE VIELLEICHT SCHOKOPUDDING
    Der „mutmaßliche“ Schläger kann folgendermaßen beschrieben werden: männlich, 1,80 bis 1,85 Meter groß, 16 bis 20 Jahre alt, kurze, schwarze Haare, schmale Statur, schmales Gesicht…
    Ein weiterer Mann aus der Gruppe: 1,80 bis 1,90 Meter groß, kräftige Statur (100 bis 120 kg schwer), kurze, schwarze Haare, weiches Gesicht (sogenanntes „Babyface“), er trug dunkle Oberbekleidung.

    Nafri Hamza alias Mohammed B. aus Casablanca…
    http://www.pi-news.net/uploads/2016/06/halle-440×255.jpg

    Oder Nafri Anis Ben Othman Amri aus Tataouine, Tunesien
    https://ichef.bbci.co.uk/news/1024/cpsprodpb/2DA6/production/_93068611_036977477-2.jpg

  40. Man erkennt sie an ihren hassverzerrten Hackfressen. Egal ob primitivste Kopftreter oder einfach nur mobbende Trojaner. Schon deren Kinder (die u.a. an Schulen Menschenkinder mishandeln) haben diese Hackfressen. Alle raus. Sonst hat das Leben für Menschen keinen Sinn mit dieser Pest am Hals.

  41. eigenvalue 22. November 2017 at 21:18

    Auf ARD läuft gerade ein cooler Werbefilm für den Islam. Drei volle Stunden lang.

    Auf Kabel Eins auch…

  42. „Er musste am Sonntag mit schwersten Kopfverletzungen notoperiert werden und schwebt nach Polizeiangaben immer noch in akuter Lebensgefahr.“
    _______

    Diese „schwersten Kopfverletzungen“ kommen nicht durch Schläge dieser unterentwickelten Primaten zustande. Diese Affen haben kein Ehrgefühl oder Empathie. Da wird im Rudel auf den Kopf eingetreten und gesprungen bis die Schädeldecke bricht, aus Neid und Missgunst um auch Deutsche auf deren IQ-Level zu bringen oder schlicht, um zu töten. Das können sie töten, quälen und zerstören. Da sind sie wirklich Fachkräfte.
    Tausendmal gesehen und auch selbst (2 mal, ohne Schädelbruch) erlebt. Opfer sind meist die letzten Männer dieses Landes, denn feige, unterwürfige, gegenderte Schwuppen fallen gleich jammernd auf die Knie und geben freiwillig ihr Hab und Gut. Da lässt der moslemische Herrenmensch nochmal Gnade walten.
    Dieses Land wird mit diesem Abschaum geflutet und während unsere Volksverräter von uns bezahlten Personenschutz und gepanzerte Limousinen genießen, sterben wir in den Strassen als Freiwild. Wir befinden uns im Krieg und unsere wahren Feinde sind unter uns.
    Ich habe die Schnauze voll und werde Vorsorge treffen.

  43. Waldorf und Statler 22. November 2017 at 21:13

    Wenn linke Dreckschweine Opfer von Mohammedanerterror werden, reagieren sie privat rein rechtspopulistisch!

    Und daher sind solche linken Kneipenbetreiber dreckige Dreckschweine, weil sie einerseits gegen die AfD hetzen und voll für den Islam sind, solange der eigene Pelz beim Waschen trocken bleibt.

    Und daher sind und bleiben linke Dreckschweine linke Dreckschweine!

    AfD-BekämperIn Manuelantifa Schwesig schickt ihr Kind sarrazinös auf die Privatschule, will aber, dass Präkariatskinder auf Moslemschlägerschulen gehen!

    Linke sind die letzten SteuerparasitInnen!

  44. Höckes Spitzel:

    Eine Idee hätte ich. Auf die Stelen könnte man judenfeindliche Zitate aus dem Kloran sprühen. Das bringt die Zecken erstmal in Erklärungsnot. Und dann könnte man ein paar Kasseler Imamen Bescheid geben, dass hier gerade Koranverse geschändet werden, nachdem die Zecken den Sprüchen auf den Stelen zu Leibe rücken.

  45. Maria-Bernhardine 22. November 2017 at 21:20

    Eigentl. sind Hindukuscher ziemliche Mickermännchen (…)

    HAHAHA, noch eine geniale Wortkreation.

  46. eigenvalue 22. November 2017 at 21:18

    Auf ARD läuft gerade ein cooler Werbefilm für den Islam. Drei volle Stunden lang.

    Die meisten Zuschauer dort sind doch sowieso Ü 50 oder Ü 60. Ich glaube nicht, dass diese Werbung die richtige Zielgruppe erreicht……….

  47. Martin, du bist so schön, Makel will mit dir geh’n.
    Nu gib dir ma ’nen Ruck, nimm noch einen Schluck,
    und geh ins Bett mit Makel, kann’st ja nich mehr stehn‘.

  48. @ Waldorf und Statler 22. November 2017 at 21:13

    DA KOMMT FREUDE AUF! DIE LINKEN MÜSSEN DIE
    GIFTBRÜHE, DIE SIE ANGERÜHRT HABEN,
    SELBER AUSLÖFFELN. WOHL BEKOMM´S!

  49. @ nichtwahlberechtigt
    >>Leicht OT: Allein das Bild von untenstehendem Link könnte Ihren Tag und die üblichen Schreckensnachrichten wettmachen:

    http://www.bild.de/news/ausland/australien/moenchs-statue-vor-schule-ist-umstritten-53946796.bild.html <<

    Wer hier an dem vor den Schritt gehaltenen Brötchen und dem kleinen Mädchen etwas Anstößiges erkennt, der sieht in einem Kopftuch auch etwas mehr und anderes als nur "ein Stück Stoff", das der Emanzipation der Frau dient. Er sollte sich also was schämen…

  50. eigenvalue 22. November 2017 at 21:18

    Auf ARD läuft gerade ein cooler Werbefilm für den Islam. Drei volle Stunden lang.

    Nein danke, da bleibe ich lieber hier. 🙂

  51. eigenvalue 22. November 2017 at 21:25

    Genial!

    Höcke sollte einfach mal mit Kubitschek und Sellner was aushecken.
    Das wird bestimmt gut.
    Die haben Höcke mit dieser Aktion doch eine fantastische PR-Gelegenheit geliefert.

  52. Also Linke brauchen nicht mehr rumzujammern und „sozialen Wohnungsbau“ einzufordern. Wer aus der Kalten im Wohnort von Björn Höcke solchen Bullshit aufstellt, das Geld per Crowdfunding dazu sammelt, der soll doch solche Sammelaktionen zukünftig auch machen, wenn er vernünftig wohnen will. Besser wäre natürlich, wenn arbeitsscheue Linke endlich mal einer Arbeit nachgehen würden. Dann könnten sie sich normales Wohnen auch so leisten. So wie die fleißigen und arbeitswilligen Deutschen.

    https://www.tag24.de/nachrichten/bornhagen-thueringen-berlin-afd-deutschland-bjoern-hoecke-nachbau-holocoust-denkmal-denkmal-der-schande-dresden-381177#article

    Jedenfalls haben die Linken bewiesen, das Geld bei ihnen da ist und sozialer Wohnungsbau nicht durch die arbeitenden Steuerzahler finanziert werden muss.

  53. johann 22. November 2017 at 21:25

    eigenvalue 22. November 2017 at 21:18

    Auf ARD läuft gerade ein cooler Werbefilm für den Islam. Drei volle Stunden lang.

    Die meisten Zuschauer dort sind doch sowieso Ü 50 oder Ü 60. Ich glaube nicht, dass diese Werbung die richtige Zielgruppe erreicht……….

    Gerade kurz umgeschaltet:
    brutale, martialisch bewaffnete deutsche Polizisten überfallen den friedlichen Gottesdienst von deutschen und arabischen bärtigen Allah-Anhängern.

    Ach so.

  54. Frankfurt- kenn ich, ist verloren.
    Wiesbaden- Stadt meiner Geburt, kenn ich, ist verloren (da können auch die schönen Häuser nicht drüber wegtäuschen)
    Dresden- hab ich dieses Jahr kennengelernt, ist noch lange nicht verloren und wird darum von den westdeutschen Gutmenschen gehasst.

    Sowohl in Frankfurt als auch in Wiesbaden ist es mir passiert, dass ich auf Haupt- „Bummel“ passagen mittags der einzige Deutsche war. Und was in Frankfurt so nachts abgeht weiß ich genau. Der einzige Ort wo in Frankfurt geballt weiße Deutsche zusammenkommen, ist das Waldstadion.

  55. @ Eurabier
    „AfD-BekämperIn Manuelantifa Schwesig schickt ihr Kind sarrazinös auf die Privatschule, will aber, dass Präkariatskinder auf Moslemschlägerschulen gehen!

    Linke sind die letzten SteuerparasitInnen!“

    Die Schwesig hat damit gezeit, dass sie für keine 10 Cent Charakter besitzt.

  56. Cafe Edelweis, Conne Island, Scherer8 und nun Augsburg: Linke Dreckschweine lernen nur durch Realität und die ist härter als jede Antifademo 500 gegen 1!

  57. Leute! Mehr Toleranz! Mehr! Gebt MEEEEHHHRRR!
    +++
    Düren / Vettweiß: Karnevalistisches Symbol der Offenheit und Toleranz
    „Toleranz bei bütze, laache, danz“ lautet das Motto der heute in Vettweiß beginnenden Session.
    Ein strohblondes Funkemariechen neben einem dunkelhäutigen Tanzmajor über einem regenbogenfarbenen Banner – der neue Orden der KG Vettweiß hat gleich mehrere Alleinstellungsmerkmale.
    Bei der heutigen Eröffnung (siehe Infobox) wird der neue Orden zum ersten Mal verliehen.

    Aber wie kam es zu dem weltoffenen Motto? In der ersten nachkarnevalistischen Vorstandssitzung im März mangelte es noch an guten Ideen. Beim nächsten Treffen Anfang Mai machte Funkenkoch Michael Kreitz den Vorschlag: „Jebütz wird immer“. Nach weiteren Überlegungen ergänzte Schriftführerin Jenny Kreitz, man könne das Bütze doch mit Toleranz verbinden.

    In einer Zeit, die von der Flüchtlingskrise und vielen Vorurteilen geprägt werde, war ihr Ansatz, den völkerverbindenden Charakter des Karnevals zu betonen. So entwickelte sich aus der Kombination beider Ideen das Motto. Damit möchte die KG aber nicht nur an Flüchtlinge erinnern, sondern jede Form der Andersartigkeit berücksichtigen. „Denn wir als Vettweißer KG wollen uns nicht vor Fremden verschließen und mit ihnen zusammen feiern, egal ob sie aus anderen Regionen in Deutschland, Europa oder sonst wo auf der Welt kommen“, heißt es in der Festschrift.

    Weiter liest man dort, dass „Lebensformen außerhalb der Norm“ zum Karneval dazugehören. Der Regenbogen soll die Toleranz gegenüber gleichgeschlechtlichen Paaren symbolisieren. Angesichts der politischen Diskussion zur „Ehe für alle“, war der KG wichtig, dies in Motto und Orden aufzuzeigen.
    „Es ist ein Erfordernis, in dieser Zeit ein Zeichen zu setzen. Dem einen oder anderen mag das sauer aufstoßen, aber da stehen wir drüber“, sagte Geschäftsführer Jürgen Ruskowski. Er rechnet zwar nicht mit kritischen Stimmen aus der Karnevalsgesellschaft, aber aus der Bevölkerung. Als die Idee ausgereift war, sei die Meinung im Vorstand gewesen: „Das ist es!“
    http://www.aachener-zeitung.de/lokales/dueren/karnevalistisches-symbol-der-offenheit-und-toleranz-1.1763815
    http://www.kg-vettweiss.de/index.html
    +++

  58. Ich schau gerade die Bayern. Und zum ersten mal schalte ich während des Heute-Journals nicht weg. Lohnt sich wohl immer noch nicht, aber man weiß ja nicht was jetzt so berichtet werden könnte.

  59. sophie 81 22. November 2017 at 21:08
    Die sechs Syrer, die gestern verhaftet wurden, sind wieder frei?
    ____

    Nehme an eine rhetorische Frage? Ja, denn die sind schließlich keine Deutschen, die ihre Knöllchen nicht bezahlt haben. Amri lief ja auch mit x ungesühnten Straftaten von uns gefüttert durchs Land.

  60. Bei jedem Schlag in die Fresse, jeder Demütigung durch asoziale Moslems, immer daran denken wer es uns eingebrockt hat: Die Multikulti-Altparteien!

  61. Besuch des Weihnachtsmarktes ist zum Glück sicher, paar Hinweise beachten. Es ist von Vorteil, wenn man einige Koran-Verse auswendig kann. Stutzig sollte man werden, wenn:
    1. Sie jemand um Feuer bittet und statt der Zigarette eine Zündschnur hin hält
    2. ein südländischer Weihnachtsmann Pakete mit der Aufschrift „Dynamit“ bringt und das Pony im hinteren Bereich stark abgenutzt ist
    3. ein südländischer Mann seine letzte Bierflasche mit der Kalaschnikow öffnet
    4. der Count-down-Zähler am Rucksack eines südländischen Mannes nur noch wenige Sekunden anzeigt oder schon Teile von ihm an Ihnen vorbei fliegen
    5. der Weihnachtsmarkt plötzlich völlig anders ausschaut oder total verschwunden ist
    Vermeiden Sie jegliche Panik. Schlendern Sie einfach gemütlich nach Hause.
    Weiter Hinweise könnten Sie verunsichern.

    Frohe Weihnachten

  62. Alle wollen es genau so…. Endlich wird das langweilige graue DE bunt und multi kulti. Wir wären bestimmt vor Langeweile gestorben. Naja jetzt sterben wir durch Messer Tritte und Lkw… Verdammt….

  63. Phillipp Ruch?
    Wieso kriegen solche wie der nicht mal von einem Haufen Afghanen die Fresse ordentlich poliert?
    Inclusive Hirnmassage, damit er wieder klar wird in der Birne.

  64. @ Babieca… … at 21:19 … …Hehehe! Willkommen, liebe Grüzis, in der Realität.

    Ja die Realität gute Babieca, :-))) Ursache und Wirkung !, auch in Augsburg schlägt nun das “ Instant Karma “ bei den schizophrene Bahnhofsklatschern, Dreadlocks tragenden Asylhelfern und bipolar gestöten “ Flüchtlings-Wilkommensfeier “ Partygängern zu, aber Hauptsache … “ kein Bier für Nazis “ … und … “ Arsch huh, Zäng ussenander “ ( gegn rechte Gewalt )

  65. „Ein KraushaarNeger hat also in AltSachsenhausen jemanden halb getoetet.
    Wie kann das sein ?“

    „KraushaarNeger“?

    „Nordafrikaner“.

  66. Die Weihnachtsmärkte in Prag, Krakau und Budapest sind heuer bestimmt sehr beschaulich. „Merkel-Legos“ wird man da nicht finden.

  67. olle 22. November 2017 at 20:50

    „Hier geht es so rasant bergab. Man mag sich garnicht ausmahlen wie es hier in 2 Jahren aussieht…“
    —————————————————————————————————-

    Michaela Haydn vom CIA hat vollkommen recht. In 2020 wird es in Deutschland bürgerkriegsähnliche Zustände geben. Seit 2015 bin ich mir vollkommen sicher. Und jeden Tag ein bisschen mehr.

    http://www.anonymousnews.ru/2017/05/21/cia-chef-michael-hayden-erwartet-buergerkrieg-in-deutschland/

    „Der CIA-Chef machte damit die Zusammenfassung einer von uns(Kopp Verlag) schon am 3. April 2008 zitierten CIA-Studie aus dem Frühjahr 2008 über Globalisierung, Migration und drohende Bürgerkriege zum ersten Mal öffentlich. In der von KOPP EXKLUSIV schon im April vorgestellten CIA-Studie wird die »Unregierbarkeit« vieler europäischer Ballungszentren »etwa um das Jahr 2020 herum« prognostiziert. In Deutschland fallen darunter angeblich: Teile des Ruhrgebietes (namentlich erwähnt werden etwa Dortmund und Duisburg), Teile der Bundeshauptstadt Berlin, das Rhein-Main-Gebiet, Teile Stuttgarts, Stadtteile von Ulm sowie Vororte Hamburgs.“

  68. Die enthirnte Lügenpresse entblödet sich nicht, solche Tatsachenbeweise (Foto!)eines AfD-Politikers wie folgt zu kommentieren: „Sind die Ränge des Bundestags halbvoll oder halbleer? Das Foto von Jürgen Pohl vermittelt einen falschen Eindruck.“

    Quelle: https://www.tag24.de/nachrichten/berlin-bundestag-afd-parlament-juergen-pohl-sitze-soldaten-armee-heer-foto-fake-faelschung-bundeswehr-auslands-einsatz-ab-381439#article

    Also das Foto ist nicht bearbeitet und man sieht übereinstimmend auch auf den vielen Videos in einem der letzten PI-Beiträge, in dem es um die Redebeiträge von AfD-Politikern ging, dass die Parlamentsbänke der SED-Blockparteien sich zunehmends leerten. Die AfD prangert zu Recht an, dass diese angewanzten Altparteienparlamentarier nur ihre fetten Diäten kassieren und sonst nix für den Bürger machen, geschweige ihren Wählerauftrag ernst nehmen. Bisher ging dieses Desinteresse & Abkassieren einfach nur unter. Nun plötzlich nicht mehr ….

    Übrigens … auch zum Volkstrauertag am vergangenen Sonntag sah´s bei parasitären Altparteien nicht anders aus:

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/volkstrauertag-im-bundestag-abgeordnete-glaenzen-durch-abwesenheit-ausser-der-afd-a2274494.html

    …. und so ein enthirnter ARD-Kommentator Matthias Deiss schreibt dann noch dazu: „Deiss meint, die AfD instrumentalisiere hiermit den Bundestag, und das sogar mit Ansage.“

    Die AfD „instrumentalisiert“ den Deutschen Bundestag, wenn sie ihren parlamentarischen Wählerauftrag ernst nimmt und auch zu einem so symbolträchtigen Tage wie dem „Volkstauertag“ den Opfern von Krieg u. Gewalt gedenkt. Wie die parasitäre Altlastenpolitik über deutsche Opfer denkt, konnten wir hier lesen: http://www.pi-news.net/afd-berlin-kritisiert-zustand-der-gedenkstaette-breitscheidplatz/

    Wie lange will der autochthone Deutsche solches Verhalten von parasitären und angewanzten Altlastenparteien noch dulden?

  69. int 22. November 2017 at 21:47

    „Ein KraushaarNeger hat also in AltSachsenhausen jemanden halb getoetet.
    Wie kann das sein ?“

    „KraushaarNeger“?

    „Nordafrikaner“.

    „Warum hat Herr Krause ein Glatze?
    Weil Neger Krauses Haar haben!
    Sorry für den Flachwitz …
    😉

  70. Björn Höcke sollte nun mit Kamerateams auf Knien um die Stelen rutschen und bedauern, dass ihn die linken Dreckschweine bewusst falsch zitiert haben!

  71. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 22. November 2017 at 21:54
    „int 22. November 2017 at 21:47
    „Ein KraushaarNeger hat also in AltSachsenhausen jemanden halb getoetet.
    Wie kann das sein ?“
    „KraushaarNeger“?
    „Nordafrikaner“.

    „Warum hat Herr Krause ein Glatze?
    Weil Neger Krauses Haar haben!
    Sorry für den Flachwitz …“

    Heinz Erhardt 🙂
    Der Mann war gut, sensibel, intelligent,… 🙂

  72. @ Maria-Bernhardine … … at 21:26 … … DA KOMMT FREUDE AUF!

    Ja, das macht Spaß diese Art Meldungen zu Lesen, wäre aber noch schöner, wenn sich jemand finden würde, der sich nun für diese wegen des Lokalverbotes ausgesperrten Neecher einsetzen würde, und die Links gutmenschliche Wirtin des Lokals wegen praktizierten Rassismus anzeigen würde

  73. yps 22. November 2017 at 21:35
    „Toleranz bei bütze, laache, danz“ lautet das Motto der heute in Vettweiß beginnenden Session.
    Ein strohblondes Funkemariechen neben einem dunkelhäutigen Tanzmajor über einem regenbogenfarbenen Banner – der neue Orden der KG Vettweiß hat gleich mehrere Alleinstellungsmerkmale.

    Dann wollen wir mal hoffen, das die Neger diese linksgrünen Spinner der KG Vettweiß beim Wort nehmen und in ganzen Horden über die weiblichen Jecken herfallen – wenn man sie denn schon so nett bittet, den Mädels unter den Rock zu greifen.

    Nur durch Schmerz lernt der Dumme.

  74. johann 22. November 2017 at 21:28

    eigenvalue 22. November 2017 at 21:25
    ____________
    Alle Blöcke bunt anstreichen, dann „Merkel-Lego“ draufschreiben.
    Dann ein Schild: Sonderangebot- nur 20,-Euro für alle Wintermärkte und Lichterfeste geeignet.
    🙂

  75. 5to12 22. November 2017 at 21:58

    VivaEspaña 22. November 2017 at 21:38

    SONNE: natürlich auch der zentrale WILLE.

    Ja. Kann man sich wegsaufen. 🙂
    Am Ende bleibt weinerliche Verstimmtheit 😯

  76. Sterne lügen nicht.
    Wer lügt. muss notwendigerweise etwas sagen.

    Nur Tante Klara sieht ganz klar,
    das, was ist, und was schon war.
    😉

  77. @ derBunte 22. November 2017 at 21:31
    Frankfurt- kenn ich, ist verloren.
    … Der einzige Ort wo in Frankfurt geballt weiße Deutsche zusammenkommen, ist das Waldstadion.

    Na auf dem Rasen aber sicher nicht.

  78. Junge Union will Verbotszone
    Messerverbot in Wiesbadener Innenstadt

    Die Junge Union Wiesbaden fordert Waffenverbotszone in der Innenstadt. „Wenn Menschen Gefahr laufen, aus nichtigem Grund mit einem Messer verletzt zu werden, muss gehandelt werden“, erklärt der Kreisvorsitzende der Jungen Union Wiesbaden, Patrick Berghüser.
    Nicht nur Messer sind Waffen

    Zu Waffen zählen nach Ansicht der Jungen Union nicht nur Messer, sondern auch andere gefährliche Gegenstände, die schnell zu einer Waffe werden könnten. Zwar verstoßen gewöhnliche Messer wie auch andere Gegenstände nicht gegen das Waffengesetz, aber sie könnten durch die Wiesbadener Ordnungsbehörden in der Innenstadt dennoch verboten werden.

    https://www.ffh.de/nachrichten/hessen/wiesbaden/toController/Topic/toAction/show/toId/137246/toTopic/messerverbot-in-der-wiesbadener-innenstadt.html

  79. VivaEspaña 22. November 2017 at 22:12
    Junge Union will Verbotszone
    Messerverbot in Wiesbadener Innenstadt

    Wie das dann abläuft kann man sich vorstellen.
    Jeder Deutsche wird durchsucht und bekommt auch noch das kleinste Taschenmesserchen abgenommen. K***nucken werden niemals kontrolliert selbst wenn ein Seitengewehr am Gürtel baumelt.

  80. 5to12 22. November 2017 at 21:33

    OT

    SATURN in Schütze (26 grad 51 min) nun genau auf der SONNE ( 27 grad 49 min) von Schulz…..

    ——

    Mit der Saturkonstellation für den 18.11. hast du einen Treffer gelandet.
    Aber wie geht’s weiter? Wann ist das Merkelmonster weg vom Fenster?

  81. Herrmann der Cherusker 22. November 2017 at 22:32

    Ich bin daran zu analysieren, was mit dem Monster kurzfristig geschehen kann.
    Nur die nächsten harten Aspekte werden, wenn der Saturn ab Mai 2018 in Aspekt zu
    MAD MAMAs (HYBRIS) Stellung (Merkur/ Jupiter) kommt, könnte es sein, dass sie
    ihre Reputation verlieren wird.

  82. +++ Dortmunder Buerger 22. November 2017 at 22:01
    yps 22. November 2017 at 21:35
    „Toleranz bei bütze, laache, danz“ lautet das Motto der heute in Vettweiß beginnenden Session.
    Ein strohblondes Funkemariechen neben einem dunkelhäutigen Tanzmajor über einem regenbogenfarbenen Banner – der neue Orden der KG Vettweiß hat gleich mehrere Alleinstellungsmerkmale.

    Dann wollen wir mal hoffen, das die Neger diese linksgrünen Spinner der KG Vettweiß beim Wort nehmen und in ganzen Horden über die weiblichen Jecken herfallen – wenn man sie denn schon so nett bittet, den Mädels unter den Rock zu greifen.
    Nur durch Schmerz lernt der Dumme.
    +++
    Ich werde berichten, mit Freude :O)

  83. 5to12 22. November 2017 at 22:42
    Herrmann der Cherusker 22. November 2017 at 22:32

    APROPOS.
    ab Mai 2018 rückt auch Pluto (Opposition) bedenklich nahe zu MAD MAMAS Sonne/Uranus Konstellation.

    DAS WIRD SCHWIERIG für das Monster…..

  84. „SACHSENhausen“

    Boah, das klingt ja schon fast nach Dunkeldeutschland. Der Frankfurter Senat sollte mal über eine Umbenennung dieses Stadtteils nachdenken. Dieser bunte Kiez voller Lebensfreude und Vielfalt darf sich nicht durch seinen Namen in der rechten Ecke verschanzen.

  85. Waldorf und Statler 22. November 2017 at 21:13

    Eine sich als dezidiert links ausweisende Bar in Augsburg hat angekündigt, einer Gruppe von Flüchtlingen (25 afrikanischen Asylsuchende) künftig keinen Zutritt mehr zu gewähren. „Wir haben die Schnauze total voll! Es macht keinen Spaß mehr bei uns. Ich bin sprachlos. Die Jungs sind beratungsresistent, hochaggressiv und für uns nicht mehr tragbar“

    Obiges an die AfD Bundestag weiterleiten und fragen lassen „Können Sie bestätigen, dass….“

  86. alles-so-schoen-bunt-hier 22. November 2017 at 22:05

    lol, nee, auf dem Rasen gehts grad in die andere Richtung. Der neue Chefscout „Ben Manga“ holt viele seiner Brüdaz aus Afrika an den Main 😉 Auf den Rängen sind aber überwiegend Deutsche…

  87. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 22. November 2017 at 20:38

    Diese Horden versuchen mit Gewalt an Frauen heran zu kommen, weil wenn sie denen einen dicken Bauch machen bekommen sie Bleiberecht!

    Deshalb sind die so aggressiv gegen Deutsche Männer, die versuchen sie in die Schranken zu weisen.

    Habe das Geschmeiss jetzt schon des öfteren beobachtet wie sie in Ausgehvierteln oder in Fußgängerzonen Frauen, die nur in Ruhe Shoppen wollen auf die Pelle rücken.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Halbseidene, bildungsferne Männer aus allah Herren Länder, von denen wir meist nicht einmal wissen, ob deren angegebene Namen und Herkunft überhaupt der Wahrheit entsprechen.

    Geplatzte Hoffnungen von kriminellen, kulturfremden Analphabeten, die von einem vermeintlichen all-in-Luxusleben in Europa geträumt haben, sofortiges Bleiberecht für immer, unbürokratischer Familiennachzug für die ganze 60-köpfige Sippe, jeden Monat ein mittlerer Geldbetrag vom Staat, eigener BMW, eigenes Haus, willige Blondinen en masse die sich nach Belieben sexuell benutzen lassen (schließlich kennen sie das so aus den vielen Internet-Pornos westlicher Produktion) …und diese ziehen sie sich regelmäßig und exzessiv auf ihren Smartphones rein.

    Klar, dass sich mittlerweile (2 Jahre nach Mad Mama´s großer Grenzöffnung) eine gewisse Ernüchterung, ein gewisser Frust eingestellt hat.

    Nix Willkommen, nix viel Geld, nix viel Sex mit ungläubigen „Schlampen“, nix Haus, nix BMW.

    Aber wie Merkel zu sagen pflegt: „Nun sind sie halt da“.
    Nun werden wir diese enttäuschten, um ihre Träume betrogenen „Sch(a)utzsuchenden“ nie mehr los… unabhängig davon, dass sich diese Fake-Flüchtlinge zu Unrecht hier aufhalten, weil sie nirgendwo auf der Welt von wie auch immer gearteter Verfolgung bedroht sind, aber dieses unwichtige Detail nur am Rande.

    Und Göring-Eckardt (die mit den „Geflüchteten“ eine Gemeinsamkeit teilt, nämlich dass auch sie keinen Beruf erlernt hat) freut sich drauf.

  88. @ Auf1000 … … at 23:16 … …Obiges an die AfD Bundestag weiterleiten und fragen…u.s.w.

    keine Angst, weiterleiten braucht man nicht, irgendwelche “ wichtigen “ Leute, sicherlich auch welche aus dem BT Lesen hier heimlich und fleißig mit, und wissen spätestens jetzt was eigentlich nicht wahr sein darf, man aber mal nachfragen könnte

  89. das ganze wird erst richtig übel wenn die meisten Deutschen kapieren, dass Menschen ohne Pass nicht wirklich irgendwo vermisst werden

    zum „Kunst“ Thema: leider kann ich hier nur schwer erkennen wo sich dieses „Kunstwerk“ genau befindet und damit meine ich, steht es auf öffentlichem Boden muss das jemand genehmigt haben, den wir mit unseren Steuern bezahlen – das sollten wir vielleicht in Zukunft besser lassen. Kunst als eine Art Strafe für einen Einzelnen zu mißbrauchen geht gegen den Grundgedanken der Kunst und Strafen bekommt man von der Justiz alles Andere geht gegen einen Rechtsstaat.

    Lasst uns eine Religion gründen in welcher Kaputzenpullies, Bomberjacken und schwarz lackierte Eishockeymasken absolute Pflicht sind.
    Politik kann man nicht ändern oder bekämpfen indem man dagegen hält, man muss Sie mit dem absolutem Extrem Ihrer eigenen Aussagen konfrontieren.

    „Aber man darf Menschen doch nicht Ihre religiösen Symbole verbieten“ – denkt Ihr nicht dass wir das schaffen? Die werden uns sehr bald die Eishockeymasken verbieten!

  90. Ich sehe für Anfang Januar sehr schwarze Zeiten bei den Titelthemen der Boulevard Presse.

    300 Schutzsuchende nach Grabschaktion kastriert aufgefunden worden

  91. Man kann einzelne Menschen integrieren, bei ganzen Kulturen deren Hauptinhalte nicht zum Grundgesetz passen braucht man das nicht versuchen.

    Glaube 2004 hat irgendein hochrangiger Stratege der US Armee einen Vortrag über die „Migrationswaffe“ abgehalten. Als Beispiel brachte er an, dass man sich einfach mal Vorstellen sollte was passiert wenn, ausgelöst durch eine Naturkatastrophe oder Krieg, z.B. 10 Millionen Chinesen in ein 2 Millionen Einwohner Nachbarland flüchten würden. Gebe es dieses Nachbarland danach noch?

  92. Blondine 22. November 2017 at 21:39
    Besuch des Weihnachtsmarktes ist zum Glück sicher, paar Hinweise beachten. Es ist von Vorteil, wenn man einige Koran-Verse auswendig kann. Stutzig sollte man werden, wenn:
    1. Sie jemand um Feuer bittet und statt der Zigarette eine Zündschnur hin hält
    2. ein südländischer Weihnachtsmann Pakete mit der Aufschrift „Dynamit“ bringt und das Pony im hinteren Bereich stark abgenutzt ist
    3. ein südländischer Mann seine letzte Bierflasche mit der Kalaschnikow öffnet
    4. der Count-down-Zähler am Rucksack eines südländischen Mannes nur noch wenige Sekunden anzeigt oder schon Teile von ihm an Ihnen vorbei fliegen
    5. der Weihnachtsmarkt plötzlich völlig anders ausschaut oder total verschwunden ist
    Vermeiden Sie jegliche Panik. Schlendern Sie einfach gemütlich nach Hause.
    Weiter Hinweise könnten Sie verunsichern.

    Frohe Weihnachten
    __________

    🙂

  93. Islamisten und linke Zombies folgen dem Menschen. Linke und Islamisten sind verbündete Mörder und Terroristen, das ist die Achse des Bösen.

  94. Amalgamisierung ist eine sog. Wort-Amalgamation. (heißt tatsächlich so)

    In diesem Falle die Verbindung von „Zwangsvermischung teils toxischer Substanzen, die in ihrer Natur nicht zusammen gehören“ und Islamisierung im „Prozess des Auflösens“.

    Amalgamation: Prozess des Auflösens von etwas in einer hochgiftigen Substanz,
    auch zur Gewinnung von Goldstücken. Manche körperliche Gebrechen oder auch Depressionen haben übrigens oft ihre Ursache in unkontrollierten Amalganrückständen.

    Danke für die Diskussion darüber.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Amalgamation

  95. „Der junge Mann war mit mehreren Bekannten im Kneipenviertel unterwegs.“

    Wäre er mit Kameraden beim Training: Krafttraining + Ausdauertraining + Nahkampf gewesen, wäre ihm das
    a) nicht passiert und
    b) wenn er angegriffen worden wäre, wären jetzt 8 Kulturbereicherer bettlägerig …

    Die Deutschen wollen es so. Nur grosse Fresse, dicke Backen und fett und nix dahinter

    WARMDUSCHER

  96. Solange die Gewalt gegen die Deutsche Bevölkerung ausgeübt wird,
    spielt dass für Politik und ihre Merdienknechte eine untergeordnete Rolle.

    Aber wehe es betrifft einen Kulturbereicherer …..

    Danke Merkel, Du bist so „human“ zu Deinem eigenen Volk!
    Außerdem sind es ja nur tausende von „Einzelfällen“ …..

  97. ERROR_UNKNOWN_USER:

    Bluescreen-Fehlerbeschreibung:

    Motherboard mit M560 Islam-CPU, nicht kompatibel mit hiesiger Software.

  98. an Petro Muhammad :
    Amalgam ist eine inzwischen umstrittene (Zahn) Füllung.
    Super Formulierung der hier „frei schaffenden“ bunten Messer/Orthopädie-Fachkräfte !
    Danke an die PI Redaktion !

  99. OT
    Genehmigung aus Irak erbeten:
    Bundesregierung soll Rückholung von Kindern deutscher IS-Kämpfer planen
    Aktualisiert am 22.11.2017
    Das Auswärtige Amt bemüht sich offenbar darum, mindestens sechs deutsche Minderjährige aus Haftanstalten und Verhörzentren im Irak zu befreien. Der Chef des Verfassungsschutzes sieht darin jedoch eine große Gefahr…
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/bundesregierung-soll-rueckholung-von-kindern-deutscher-is-kaempfer-planen-15305711.html

  100. Das die Truppe entkommen konnte, hat auch was Gutes: Es spart dem nur unnötige Ermittlungs- und Gerichtskosten, die am Ende den Steuerzahler bestrafen, aber nicht die Täter.

  101. Dieser kriminelle Verbrecher-Abschaum wird von den hiesigen Links/Grünen angefeuert, Deutsche zu ermorden, da diese selbst ebenfalls vor Gewalt gegen Deutsche nicht zurückschrecken. Die Angriffe nicht nur gegen Polizisten sind der beste Beweis. Ich schlage vor, diesem Abschaum einen Strick in die Hand zu geben um sich selbst aufzuhängen oder sich eine Kugel in den Kopf zu jagen, denn über Waffenmangel müssen sich Linke und ihre Moslem-Freunde nicht beklagen. Der Abschaum dieser Welt hat überall die Kontrolle und Regierungen übernommen.

  102. Es wird Zeit , dass auch in Hessen und speziell im Frankfurter Großraum Bürgerwehren gebildet werden . In München hat sich gerade wieder eine
    neue Abteilung der Bürgerwehr mit dem Namen „Soldiers of Odin“ gegründet und die erste Patroullie exerziert .

    Die deutsche Polizei ist nicht mehr in der Lage , seit Merkels orientalisch-nordafrikanische Invasorenarmee eingefallen ist, die Bürgerinnen und Bürger vor deren Steinzeitgewalt ( Frauenmorde, Totschlag, Vergewaltigungen, Drogenhandel, sexuelle Belästigungen , Einbrüche ) zu schützen.

    Der bürgerliche Selbstschutz wird immer dringender, da die Innenminister und ihre Polizei keinen ausreichenden Schutz , besonders für unsere Frauen mehr gewährleisten können.

    HELFT EUCH SELBST; – Dann hilft euch Gott oder ODIN oder WOTAN.

  103. Babieca 22. November 2017 at 20:56

    Zu diesen tollwütigen Bestien, die auf deutsche Bürger losgelassen wurden, muß man nur eins wissen: Sie schlagen/treten IMMER in mörderischer Absicht sofort auf den Kopf.

    Wißt ihr noch, so um das Jahr 2010, als das Kopftreten und Totschlagen bei den sich in Deutschland zu Millionen vermehrten Mohammedanern plötzlich modern wurde und die Polizei riet, „deeskalierend“ weder zu reagieren noch aufzublicken noch zu reagieren? Und sich alle über die türkarabische Mordlust von hier angeblich sozialisierten Mohammedanern wunderten?

    Als „deeskalieren“ bei Mohammedanern genau die gleichen tollwütigen Mordattacken auslöste wie „eskalieren“? Als die Tips gegenüber tollwütigen Islamgangs „ignorieren/Blicke senken/Zigaretten-Bitten erfüllen“ lauteten? Und die Orks genauso mordlustig angriffen wie bei Nichtbefolgen?

    Diese Sackgesichter können nur durch … xyz … in Schach gehalten werden. Also zügiges Entfernen aus Deutschland.

    Stattdessen wurden seit 2015 weiter Millionen Frischimporte dieser Bestien als Invasion ins Land gewinkt.

    A 030 Leitfaden zur Gewaltprävention

    1) Kultursensibles Verhalten!
    Migrantische junge Männer sind oft in einer Kultur aufgewachsen, die viel Wert auf Männlichkeit und Ehre legt. Uns autochtonen DeutschInnen mag das manchmal seltsam erscheinen, wir sollten aber im eigenen Interesse Toleranz und Respekt aufbringen.

    2) Provokationen vermeiden, auch unbewusste!
    Viele migrantische junge Männer fassen Verhaltensweisen, die uns unbedeutend erscheinen, im Kontext ihrer Kultur als Kränkung ihrer Ehre auf. Vermeiden Sie unbedingt Blickkontakt. Schauen Sie zu Boden oder in ein Schaufenster. Simulieren sie gegebenenfalls Handytelefonate.

    3) Respekt zeigen!
    Machen Sie sich nicht auf dem Gehweg “breit”. Treten Sie lieber zur Seite! Beim Gang durch vornehmlich von migrantischen Menschen bewohnten Gegenden kann eine vorsichtige Anpassung an dort typische Verhaltensweisen und Kleidungsstile manchmal angebracht sein. Das gilt besonders für Frauen.

    4) Kreativ sein!
    Wenn eine körperliche Auseinandersetzung kurz bevorzustehen scheint, seien sie einfallsreich! Tun sie alles, um ihre Konfliktpartner zu verwirren. Fangen sie z.B. laut zu singen an, werfen sie Geldstücke auf die Straße, simulieren sie Geisteskrankheit oder Übelkeit.

    5) Keine Gewalt!
    Kommt es tatsächlich zu einer Auseinandersetzung, sollte sie sich auf keinen Fall wehren! Das macht alles nur noch schlimmer. Versuchen Sie wegzulaufen oder schützen Sie wenigstens Ihren Kopf mit den Händen.

    6) Niemals irgendwelche Waffen!
    Wahrscheinlich werden ihre Konfliktpartner Ihnen Waffen abnehmen und diese gegen Sie selbst einsetzen. Waffen gehören nur in die Hände der Polizei!

    7) Ein guter Zeuge sein!
    Merken sie sich Einzelheiten, um vor Gericht ein guter Zeuge zu sein.

    Das ist an die folgenden Ratschläge der Berliner Polizei angelehnt.

    http://www.pi-news.net/2011/01/hh-jugendliche-treten-streitschlichter-bewusstlos/

    http://www.pi-news.net/2014/01/hamburg-langenhorn-ein-blick-reichte-um-dem-lehrling-robin-die-kehle-durchzuschneiden/

  104. Eridanus 23. November 2017 at 10:49

    Na endlich sagt es mal jemanden den rotgrünen Gutmenschen-Deppen:

    Deutscher Konvertit behauptet im TV: „2050 ist Deutschland ein islamischer Staat“

    http://www.focus.de/kultur/kino_tv/focus-fernsehclub/tv-kolumne-sebastian-wird-salafist-konvertierter-deutscher-behauptet-im-tv-2050-ist-deutschland-ein-islamischer-staat_id_7882910.html

    Zufällig habe ich gestern einen Teil der Sendung gesehen u.a. auch die Stelle an der sich der junge Mann dbzgl. äußert.
    Nur es wird nicht bis 2050 dauern, es wird schon viel früher passieren.
    Augen auf beim nächsten Stadtbummel.

  105. egal was man wo auch wo auch immer liest, immer ist dieser „Evolutionsabschaum“ in der Überzahl. Feiger Abschaum.
    Darum sollte sich jeder legal bewaffnen. Legal darf jeder ein Messer mit feststehender oder klappbarer Klinge von maximal 12 cm bei sichführen. Verboten ist das Einhandmesser, egal wie lang oder kurz die Klinge auch ist. Desweiteren gibt es die sogenannten Ahlen, ein Handwerkszeug der Segelmacher, Seeleute und Lederer ect. Diese gilt nach dem Gesetz nicht als Waffe sondern als Werkzeug. Mit einer Ahle, die wie ein runder Schraubendreher mit scharfer Spitze aussieht, kommt man auch durch dickste Kleidung. Sie lässt sich gut tragen und ist in der Hand eines Entschlossenen eine fürcherliche Waffe. Da ich in meinem Leben schon öfters in teils schwerer Bedrängnis war, möchte ich noch einen Rat geben. Beim Angriff von mehreren Tätern möglichst immer in Bewegung bleiben und sich nicht auf eine Stelle fixieren lassen. Und Angriff ist noch immer die beste Verteidigung wenn jegliche Fluchtmöglichkeit nicht gegeben ist. Meine Devise auch heute noch, ich lasse mich nicht kampflos abmurksen, wenn keine andere Möglichkeit mehr besteht, nehme ich soviel Angreifer wie möglich mit.
    Männer, lasst euch nicht killen, wehrt euch.

    Hier im Forum habe ich mehrfach lesen müssen wie man sich richtig verhalten soll. Keine Gewalt, gesenkte Blicke und was immer noch so gesagt wird. Hat es denen geholfen die Opfer waren? Nein und nochmals nein.
    Deshalb bleib ich bei meinem Rat, wenn nichts mehr geht, obwohl alle Mittel der Deskalation ausgeschöpft wurden, dann wehrt euch mit allem was ihr habt und könnt.

  106. Ich möchte garnicht wissen wie es in 2 Jahren in unserem Land aussieht.
    Noch etwas weiter sind meine Kinder mitten drin in ihrer Jugend, eine Zeit an die ich gute Erinnerung habe, in der ich mich frei gefühlt habe, in der wir uns nicht ständig umsehen mussten, in der ich in Deutschland gut und gerne gelebt habe.
    Unsere Kanzlerin huldigt mit dem Spruch nur noch der Vergangenheit, die Gegenwart und besonderns die Zukunft hat sie völlig aus den Augen verloren und unser aller Land entgleitet uns mit rasanter Geschwindigkeit.

  107. Zu lorbas : Dieser von Ihnen zitierte Leitfaden der Berliner Polizei ist eine einzige Litanei der Feigheit und Selbstaufgabe. Man sieht, dass die Berliner Polizei schon verloren hat und sich anpasserisch wie ein Unterjochter schon verhält und die Bürger sollen es ihnen gleichtun.

    Man merke sich : Auch Deeskalationsversuche bewirken bei diesen
    hochaggressiven islamischen Horden nichts. Nur selsbtbewußte Gegenwehr und körperliche Fitness helfen bei Angriffen. Am besten am Abend nur in Gruppen unterwegs sein.

    Am besten die schnellstmögliche Rückführung in die Herkunftsländer !

    Soweit hat uns die grauenhafte Rautendarstellerin und ihre Helfer in unsrem eignen Land gebracht. Man kann sich nirgendwo mehr sicher fühlen. Selbst in kleinsten Dörfern hat man Horden von Orientalen und Negern untergebracht. In diesen Dörfern ist auch keiner Frau oder Mädchen angeraten, nachts alleine los zu laufen .

    Merkel hat uns im eignen Land zu Verfolgten gemacht.

    Diese Frau muß weg und alle ihre gehirngewaschenenn Profiteuere dazu.

  108. Was für eine Anarchie in Deutschland – wie alleingelassen seine Bürger. Wie sehr der Gewalt ausgesetzt und noch immer will es kein Politiker wahrhaben – man schaut bewusst weg im naiven Aberglauben, das Problem werde sich von selbst erledigen. Dabei geschieht das Gegenteil: Die Täter kommen erst richtig auf den Geschmack – Deutschland ein Paradies für die internationalen Kriminellen.

    Das wird nie wieder jemand zürückdrehen können. Das sichere Deutschland ist Vergangenheit.

  109. Frankfurt – die erste erfolgreich mehrheitlich islamisierte Stadt des Landes. Als hat quasi ein Einheimischer und kulturell Gesetzter seine Stadt gegen einen ungläubigen Eindringling verteidigt.

  110. Ich weiß nicht, welcher „Irgendwas-mit Medien“-Vollhonk den verlinkten Artikel geschrieben hat. Nur eines weiß ich: es kotzt mich an, wenn den Opfern immer subkutan eine Mitschuld gegeben wird: “ amfrühen Sonntagmorgen wurden sie von einer anderen, achtköpfigen Gruppe zunächst beschimpft. Daraus entwickelte sich ein handfester Streit“
    Ein STREIT? Einen Streit gibt es nur dann, wenn beide mitmachen! Wenn man nicht mit Sprache umgehn kann, dann sollte man es sein lassen und woanders arbeiten.
    Worin soll denn das streitbare Verhalten der Opfer gelegen haben? Nicht devot zu Boden geblickt haben, als die Goldstücke kamen ? In der Knepe Schweineschnitzel gegessen? Armlängen-Rekers Verhaltensregeln missachtet und zu wenig Abstand gelassen?

  111. nun ja, anscheinend können die Südländer ja soviel Werbung für ihre „Kultur“ machen wie sie wollen, es scheint ja niemanden so wirklich zu interessieren. Die die nur Döner von denen kaufen sind ja der Meinung das diese Leute schwer in Ordnung sind, alle anderen sind Nazis. So einfach ist das…..

  112. @Mokkafreund: Sie vergleichen Äpfel mit Birnen, ich nicht.
    Ich wage mal zu behaupten, dass so ziemlich jede/r Mann und jede Frau, die schon mal aktiv bei einem Mann Oralverkehr hatte, das Offensichtliche ebenfalls als das Offensichtliche erkennt, das diese Beleidigung an den Begriff „Skultur“ darstellt und die Problematik erkennt. Das gilt natürlich nicht für moralinsaure, spießbürgerische Dorfbewohner in zB Staaten in denen Oralverkehr strafbar ist, oder die dies per se als sündig beetrachten.
    Da irgendeinen Zusammenhang mit Kopftuch herbeizuphantasieren ist vollkommen lächerlich.

  113. Bevor er kurz darauf in die Toscana oder ins Tessin entschwunden ist, hatte Daniel Cohn-Bendit, der rot-grüne Bandit, vor paar Jahren zu Protokoll gegeben: „Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und kennt Wanderungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer; sie hat die Tendenz, in eine Vielfalt von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben und ihren Zusammenhalt sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen.“
    Diese wahrhaft „frohe Botschaft“ über die offensichtlichen Kollateralschäden von Multikulti meint freilich nur die westeuropäischen Aufnahmegesellschaften, die sich mit der kültürellen „Bereicherung“ anzufreunden haben und sich dieser anpassen und für die kulturfremden Kostgänger arbeiten gehen und Steuern und Abgaben zahlen müssen.
    Wenn es „fremdenfeindliche Reaktionen“ gibt (Territorialprinzip!) – wohlgemerkt nicht von kannibalistischen Amazonasstämmen oder den „Palästinensern“, wofür die verschiedenen Geschichts-, Migrations-, Konflikt- und Nahost“experten“ wiederum vollstes Verständnis haben – setzt die politisch-korrekte Propaganda auf allen Ebenen ein!
    Nun kann kein vernünftiger Mensch, z. B. als Rechtspopulist, Mordanschläge und Brandstiftungen goutieren, die aber im Falle autochthoner Täter umgehend die volle „Härte des Rechtsstaats“ nach sich ziehen (inzwischen sogar nur bei „Hassparolen“); das kann man im Falle der eingeschleusten Intensivtäter und -töter, z. B. aus den Gefilden von 1000 und einer Nacht, nicht unbedingt behaupten!

    Erschwerend zu dem offensichtlich gewollten „Staatsversagen“, das sich nicht erst bei der „Politik der offenen Grenzen“ während der „Flüchtlingskrise“ zeigte, sondern auch in der lächerlichen und ausgehöhlten Abschiebepraxis oder in den lächerlichen Bewährungsstrafen für Täter vornehmlich mit ISlamischem Migrationshintergrund, kommt die Tatsache hinzu, dass es Täter und Opfer mehrerlei Klassen gibt!
    Auch in der „kulturellen“ und „politischen“ Aufbereitung, wie gestern die Gedenkzeremonie in Mölln zeigte, wo die Statthalter von Erdogans Islamfaschistischen AKP-Sturmabteilungen forschen Schritts voranmarschierten, gefolgt von anderen ISlam- und Türkenlobbyisten und den Vertretern der „Partei- und Staatsführung“ (hätte man in der DDR gesagt).
    Die türkische „Integrationsministerin“ Özoguz (SPD), die uns vermutlich mit der Verlängerung der GroKo erhalten bleiben wird, nutzte die Gunst der Stunde, um sich einmal mehr in die Mikrophone der ÖR-Sender für Volksaufklärung und Propaganda über die AfD auszukotzen. Der neonazistische Brandanschlag von Mölln liegt 25 Jahre zurück, die vermutlichen Täter wurden abgeurteilt, so viel zum Hintergrund der gestrigen Zeremonie!

    Ob dieses Jahr „angemessen“ an den ISlamterror im letzten Jahr auf dem Berliner Weihnachtsmarkt erinnert werden wird!?
    Ganz sicher wird es vor allem verständnisvolle und kulturrelativistische „Erklärungsmuster“ diverser Geschichts-, Migrations-, Konflikt- und Nahost“experten“ geben, und der ISlamlobbyisten und -versteher sowieso, die uns unverhohlen drohen werden, „wenn man“ Muslime „diskriminiert“ (d. h. nicht bevorzugt, privilegiert und mit halal-Extrawürschten de luxe durchfüttert), dürfe „man sich über die Folgen eben nicht wundern“…

Comments are closed.