Auf einer Parkbank wurde die 15-Jährige missbraucht (Symbolbild).
Print Friendly, PDF & Email

Ahlen/Münsterland: Im Ahlener Stadtteil Dolberg soll ein 25-jähriger Mann eine 15-Jährige vergewaltigt haben. Nach Auskunft von Polizeipressesprecher Peter Spahn hat sich der Übergriff offenbar am Mittwochabend gegen 22.30 Uhr auf einer Parkbank ereignet. Das Mädchen und der Asylbewerber kannten sich laut Polizeipressesprecher. Noch am Mittwochabend habe die Minderjährige die Tat der Polizei gemeldet und angezeigt, berichtet Spahn. Der 25-jährige Mann sei festgenommen worden und befinde sich in Untersuchungshaft. Ob der Tatverdächtige in dem Übergangswohnheim für Asylbewerber am Hermesweg in Dolberg lebt, konnte der Polizeipressesprecher nicht sagen. Stadtpressesprecher Frank Merschhaus sagte auf Anfrage, dass der Mann dort wohne. Die Jugendliche werde durch den Opferschutz der Polizei betreut, sagte Spahn. Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt von der zuständigen Staatsanwaltschaft Münster hatte auf Anfrage gesagt, dass die Kreispolizeibehörde in Warendorf Auskunft erteile. Diese hatte zu dem Fall bis Dienstag keine Mitteilung herausgegeben, weil es sich bei dem Opfer um ein minderjähriges Mädchen handelt. Spahn betonte, dass da der Opferschutz besonders groß geschrieben werde. In dem rund 3500 Einwohner zählenden Dorf Dolberg ist der Übergriff derzeit das Gesprächsthema.

Wie aufgrund der muslimisch-rassistischen Silvester-Pogrome bekannt wurde, werden Straftaten von „Flüchtlingen“ systematisch vertuscht: „Es gibt die strikte Anweisung der Behördenleitung, über Vergehen, die von Flüchtlingen begangen werden, nicht zu berichten. Nur direkte Anfragen von Medienvertretern zu solchen Taten sollen beantwortet werden.“ Trotz des absichtlichen Vertuschens nachfolgend wieder einige Vergewaltigungen und sexuelle Übergriffe durch Rapefugees, die es an die Öffentlichkeit geschafft haben. Dank des Asylanten-Tsunamis von vorwiegend jungen Männern im Alter von 18-35 Jahren gibt es in Deutschland im Jahr 2017 20 Prozent mehr Männer als Frauen. Abgeschoben werden Merkels Ficki-Ficki-Fachkräfte übrigens so gut wie nie. Inzwischen befinden sich über eine halbe Millionen abgelehnter Asylbewerber in Deutschland, und sie werden so gut wie alle dauerhaft hierbleiben. #Merkelherbst 2017 #“Schutz suchen“ vor „Schutzsuchenden“

Stuttgart-Untertürkeim: Polizeibeamte haben am Donnerstag (09.11.2017) einen 33 Jahre alten Mann in Stuttgart-Untertürkheim festgenommen, der verdächtigt wird, am Sonntag (05.11.2017) eine 31-Jahre alte Frau in Weilimdorf vergewaltigt zu haben. Die 31-Jährige kannte den Mann offenbar flüchtig und ließ sich von ihm am Sonntag (05.11.2017) gegen 08.00 Uhr nach einem Diskothekenbesuch offenbar zunächst nach Hause begleiten und nahm ihn dann mit in ihre Wohnung. Dort wurde der Tatverdächtige nach derzeitigem Kenntnisstand sexuell zudringlich. Obwohl die 31-Jährige die Zudringlichkeiten eindeutig abgelehnt und sich dagegen gewehrt haben soll, lies der 33-Jährige offenbar nicht von seinem Vorhaben ab und soll sich an der Frau vergangen haben. Schließlich gelang es der 31-Jährigen aus ihrer Wohnung zu entkommen und bei Nachbarn Hilfe zu suchen. Dem Tatverdächtigen gelang vor Eintreffen der alarmierten Polizei die Flucht. Kriminalpolizeiliche Ermittlungen führten auf seine Spur. Die Festnahme erfolgte am Donnerstag (09.11.2017) gegen 07.30 Uhr in Untertürkheim. Auf Grund des zwischenzeitlich seitens der Staatsanwaltschaft Stuttgart erwirkten Haftbefehls gegen den 33 Jahre alten Gambier erfolgte am Donnerstag (09.11.2017) die Vorführung beim zuständigen Richter, der Haftbefehl erließ.

Köln: Am Montagabend (23. Oktober) ist ein bislang Unbekannter einer Kölnerin in der Seidenstraße im Ortsteil Mülheim in einen Hauseingang gefolgt. Innerhalb des Gebäudes versuchte der Mann, sexuelle Handlungen an der jungen Frau vorzunehmen. Als die Kölnerin gegen 19 Uhr das Mehrfamilienhaus betrat, folgte der als Südländer Beschriebene ihr bis zu ihrer Wohnung. Dort entblößte er sein Geschlechtsteil und näherte sich der Kölnerin in sexueller Absicht. Mit Schreien und Tritten setzte sich die junge Frau gegen den Angreifer zur Wehr, der daraufhin aus dem Haus in unbekannte Richtung flüchtete. Gegenüber den später alarmierten Polizisten beschrieb die Kölnerin den Flüchtigen als 28 bis 30-jährigen, 1,70 – 1,80 Meter großen Mann mit südländischem Aussehen, dunklen Augen und dunklem Dreitagebart.

Marburg: Am Montag, 23. Oktober, wurden zwei junge Frauen von vermutlich zwei verschiedenen Männern belästigt. Der eine Vorfall war gegen 14.30 Uhr am Hauptbahnhof, der andere zwischen 19.45 und 20.10 Uhr auf der Bahnhofstraße Ecke Rosenstraße. Im letzten Fall nahm die Polizei einen Tatverdächtigen vorläufig fest. Der 27-Jährige bestritt allerdings die Tat. Opfer der Belästigung am Bahnhof war eine 14-jährige Schülerin. Ein ihr unbekannter junger Mann sprach sie in gebrochenem Deutsch an, belästigte sie verbal und fasst sie auch an. Erst nach dem Erhalt einer Ohrfeige und dem Rückzug des Mädchens in ein Café ging der Mann, der sich als „Ali“ vorgestellt hatte, seines Weges. „Ali“, nach Zeugenaussage vermutlich Nordafrikaner, ca. 20 Jahre alt, zwischen 1,65 und 1,70 Meter groß, Drei-Tage-Bart, schwarze kurze Haare, dunkle Augen und schlank, trug eine blaue Adidas Trainingsjacke, eine Jeans und schwarze Nike-Turnschuh. Wer hat diesen Vorfall noch beobachtet? Wer ist möglicherweise ebenfalls opfer dieses Mannes und hat bislang keine Anzeige erstattet? Wer kann sachdienliche Hinweise geben, die zu seiner Identifizierung führen könnten? Nach dem zweiten Vorfall am Abend nahm die Polizei einen Tatverdächtigen fest, auf den die Beschreibung zutraf. Der 27-Jährige bestreitet jedoch, die 21 Jahre alte Frau, die mit einem Hund unterwegs war belästigt zu haben. Die Frau traf in der Bahnhofstraße in Höhe der Rosenstraße zunächst auf drei Männer. Einer von ihnen setzte sich ab, folgte ihr und griff ihr ans Gesäß. Er flüchtete dann kurz, kam aber zurück und beleidigte sein Opfer mit obszönen Worten. Erst als diese einen Bekannten traf, entfernte sich der Mann. Die 21-Jährige beschrieb ihn als etwa mitte 20 Jahre alten, zwischen 1,70 und 1,75 Meter großen, hageren Mann mit dunklem Teint. Er hatte sehr kurze dunkle Haare, einen kurzen Bart, dunkelbraune Augen und sprach gebrochen Deutsch.

Tuttlingen: Im September 2017 kam es in einem Zug zwischen Immendingen und Tuttlingen (HzL 88040) zur Belästigung eines 17-Jährigen durch einen noch unbekannten Täter. Die Bundespolizeiinspektion Konstanz bittet in diesem Zusammenhang um Beachtung des nachstehenden Zeugenaufrufs. Gegen 8 Uhr am Samstagmorgen, 23. September 2017 belästigte der unbekannte männliche Täter den 17-Jährigen, indem er ihm während der Zugfahrt über den Oberschenkel streichelte und ihn schließlich auf den Mund küsste. Der Täter hatte südländisches Aussehen, ist zwischen 35 und 40 Jahre alt, hat dunkle, vermutlich schwarze Haare und einen 3-Tage-Bart. Weiterhin trug er eine graue Schiebemütze, eine schwarze Lederjacke sowie eine hellblaue Jeans. Er sprach nur gebrochen Deutsch – mit vermutlich arabischem Akzent.

Papenburg: Am späten Montagnachmittag hat ein 26-jähriger Mann zwei Frauen an sexuell belästigt. Gegen 17 Uhr hat der Täter dabei zunächst eine 37-jährige Frau an der Bahnhofstraße mehrfach unvermittelt unsittlich berührt. Unter anderem versuchte er der Frau unter den Rock zu greifen. Als ein Zeuge auf die Tat aufmerksam wurde, flüchtete der Mann in Richtung Bahnhof. Hier kam es dann zu einem vergleichbaren Fall durch den augenscheinlich alkoholisierten Täter. Er näherte sich dort einer 32-jährigen Frau und fasste ihr mehrfach ans Gesäß. Gegen 17.15 Uhr konnte der amtsbekannte Mann dann durch eine Streifenwagenbesatzung der Polizei angetroffen und in Gewahrsam genommen werden. Obwohl er gefesselt und von mehreren Beamten festgehalten wurde, wehrte er sich enorm und versuchte diese zu treten und sie anzuspucken. Nachdem dem Sudanesen eine Blutprobe entnommen wurde, verbrachte er die Nacht in der Gewahrsamszelle.

Lippe: Am Sonntagabend wurde eine 16-jährige Jugendliche in Lage massiv sexuell belästigt. Sie trug leichte körperliche Verletzungen davon, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Gegen 21 Uhr ging die junge Frau auf dem Gehweg der „Lange Straße“ in Richtung der Bielefelder Straße. Auf Höhe des „Mc Donalds“ sprach sie ein Mann aus einem Auto heraus an. Kurz darauf kam ihr der Mann zu Fuß auf dem Gehweg der Bielefelder Straße entgegen. Dabei begrabschte er die Jugendliche und Küsste ihr auf den Mund. Das Mädchen konnte sich losreißen und lief in die Hasselstraße. Der Unbekannte verfolgte die Jugendliche bis zu einem Haus, in das die junge Frau eingelassen wurde. Eine Beschreibung zu dem vom Täter genutzten Fahrzeug liegt nicht vor. Von dem Mann ist nur bekannt, dass er zirka 20 Jahre alt ist. Zeugen, die am Sonntag zwischen 21 Uhr und 21:30 Uhr, etwas von der Tat mitbekommen haben, mögen sich bitte unter der Rufnummer 05232 / 95950 beim Kriminalkommissariat in Lage melden. (Kommentar Pi: Die Polizei möchte uns also mitteilen, dass das Opfer das Alter des Täters schätzen kann, aber nicht seine Ethnie oder wahrscheinliche Volkszugehörigkeit?)

Chemnitz: Am 22.10.2017 gegen 14:15 Uhr wurden Beamte der Bundespolizeiinspektion Chemnitz im Rahmen ihrer Streifentätigkeit am Südbahnhof Chemnitz von einer Frau, welche vor dem gegenüberliegenden Spielcasino stand, um Hilfe gebeten. Sie teilte den Beamten mit, dass eine männliche Person sich im Spielcasino entblößte und sexuelle Handlungen an sich vornahm. Bei Antreffen der Einsatzkräfte war der Beschuldigte (ein 21 jähriger Libyer) bereits wieder angezogen und beleidigte die eingesetzten Polizeivollzugsbeamtinnen verbal mit sexuellem Hintergrund. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Die weitere Bearbeitung übernahm zuständigkeitshalber die Landespolizei. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde der Libyer auf freien Fuß belassen.

Dresden: Dresdner Polizeibeamte konnten Sonntagmorgen einen Mann (47) stellen, welcher sich vor einer Frau (45) entblößt hatte. Die 45-Jährige war zu Fuß auf der Leipziger Straße unterwegs. Der 47-Jährige befand sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite und machte die Frau zunächst auf sich aufmerksam. Als sie schließlich zu ihm sah, entblößte er sich vor ihr und nahm sexuelle Handlungen an sich vor. Die Dresdnerin informierte die Polizei und konnte noch beobachten, wie der Mann in eine Straßenbahn stieg. Beamte machten ihn kurz darauf in der Bahn ausfindig. Der 47-jährige Marokkaner war deutlich alkoholisiert. Er wurde zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen

Freiburg: Durch die Mitarbeiterin einer Tankstelle in der Hauptstraße in Umkirch wurde am Sonntagmorgen, 22.10.2017, gegen 10:30 Uhr mitgeteilt, dass eine Kundin soeben von einem Unbekannten an der Kasse begrapscht worden sei. Der Mann habe sie zunächst an der Kasse vorgelassen, packte sie dann an der Hüfte und zog sie gegen seinen Unterleib. Im Zuge der unmittelbar eingeleiteten Fahndung konnte der polizeibekannte 24jährige Mann nigerianischer Staatsangehörigkeit im Nahbereich der Tankstelle durch eine Streife der Hundestaffel festgenommen werden.

Wiesbaden: In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch bedrängte ein unbekannter Mann in der Rheinstraße eine 22 jährige Wiesbadenerin und küsste sie gegen ihren Willen auf den Mund. Die junge Frau lief um 00:30 Uhr vom Sedanplatz, über den Bismarck-Ring, in Richtung Dotzheimer Straße, als sich der Fremde plötzlich näherte. Dieser sprach sie an, die Frau reagierte jedoch nicht und gab ihm freundlich zu verstehen, dass sie die Kontaktaufnahme nicht wünsche. Der Mann habe jedoch trotzdem den Arm um sie gelegt und sei weiter mit ihr die Straße entlang gelaufen. In der Rheinstraße klingelte die Frau an einem Haus, woraufhin der Unbekannte versuchte sie zu küssen. Obwohl die Frau dies verhindern wollte, sei es dann, gegen ihren Willen, zu einem Kuss gekommen. Als der Frau nun die Tür geöffnet wurde, entfernte sich der Täter in unbekannte Richtung. Dieser sei circa 30 Jahre alt, circa 1,70 Mter groß, trage kurze Haare sowie einen Dreitagebart und sei mit einer kurzen, roten Daunenjacke, einer Jens und Sneakers bekleidet gewesen. Nach Angaben der Geschädigten, habe es sich nach ihrer eigenen Wahrnehmung um einen „syrischen oder afghanischen Staatsangehörigen“ gehandelt.

Heilbronn: Die Kripo sucht einen Mann, der am Donnerstagabend in Heilbronn eine Jugendliche begrapscht hat. Die 17-Jährige fuhr gegen 19.50 Uhr auf dem Gehweg der Allee entlang und hielt in der Nähe des Shopping-Hauses aufgrund eines kleinen technischen Problems am Fahrrad kurz an. Ein Unbekannter fragte sie, ob er helfen könne. Als sie dies verneinte, griff er plötzlich zu und berührte sie mehrfach unsittlich. Die junge Frau stieß den Mann mit den Händen von sich weg und flüchtete auf ihrem Fahrrad. Der Täter wird als „südländischer Typ“ beschrieben, ist 1,80 bis 1,85 Meter groß und hat dunkle Haare mit Undercut.

Hattersheim am Main: Am Donnerstagmorgen zeigte sich ein Exhibitionist auf dem Parkplatz des Bahnhofsplatzes in Hattersheim einer 30-jährigen Frau in schamverletzender Weise. Die junge Frau befand sich zu Fuß auf dem Weg zum Zug, als sie am Parkplatz vorbeilief und den zum Teil unbekleideten Mann laut stöhnend antraf. Bei dem Täter soll es sich um einen ca. 1,65 Meter großen Mann mit dunklen, kurzen Haaren und südländischem Aussehen gehandelt haben.

Hadamar: Ein Exhibitionist belästigte gestern um 16.30 Uhr eine Frau in Hadamar. Die 46-jährige Geschädigte war auf dem Radweg zwischen Oberweyer und Obertiefenbach unterwegs, als sie dem Mann begegnete. Dieser zeigte sich ihr in schamverletzender Weise, worauf die Geschädigte ihm androhte, sofort die Polizei zu verständigen. Daraufhin flüchtete der Mann mit seinem Fahrrad in Richtung Obertiefenbach. Er wird beschrieben als: Ca. 20 Jahre alt, schwarze kurze Haare, Südländer, trug schwarze Hosen, weiße Turnschuhe, blau gestreiftes T-Shirt und war mit einem silbernen Fahrrad unterwegs.

Hildesheim: Gestern Nachmittag, Montag, 23.10.2017, gegen 17:15 Uhr, ist im Ernst-Ehrlicher Park Höhe dortiges Kutscherhaus, ein Exhibitionist aufgetreten. Der Mann zeigte sich gegenüber einer 54-Jährigen Joggerin, die aus dem Park heraus am Kutscherhaus vorbei in Richtung der Straße Weinberg lief. Dabei hatte der Mann seine Hände in den Hosentaschen, sein Geschlechtsteil hing aus dem Hosenstall. Weiteres hat der Unbekannte nicht getan. Folgende Personenbeschreibung liegt der Polizei vor : Männliche Person, Ende 20 Anfang 30 Jahre alt, ca. 185 cm groß, dunkles welliges Haar. Er trug eine dunkelblaue Wollmütze, kurze dunkelblaue Steppjacke blousonförmig, Jeanshose. Die Geschädigte beschreibt den Mann als südländischer Typ ohne weitere Auffälligkeiten.

151 KOMMENTARE

  1. wer A sagt ( Einladung)

    muss auch B ( Möse hinhalten) sagen

    mit vielen der Mädchen / Frauen habe ich kein Mitleid — sorry

  2. Wie hat sich nur Deutschland unter dem #Merkelregime zu einem solchen IdiotInnenland verändert und jetzt kommen noch für 4 Jahre die grünen KinderfickerInnen dazu, die ungebremst Mord und Totschlag importieren wollen!

  3. Wie tot die sog. Pressefreiheit in Deutschland ist sieht man an der Tatsache, dass nur noch Nachrichten für Kinder unter 5 Jahren gezeigt werden. ARD,ZDF und RTL etc. sitzen in der 1. Reihe im Kindergarten und nehmen Anschauungsunterricht, was der TV-Seher sehen darf. Das wichtigste ist das Leben eines Amerikaners: Donald Trump und sein Verhalten auf dem WC. Das sind die journalist. Leistungen in 2017. Für so etwas benötige ich nicht einmal die Volksschul-Bildung. Journalisten sind heute das unfähigste Beruf-Volk von allen. Dann noch lieber „Nutte“ als Job, wie Journalist.

  4. „Spahn betonte, dass da der Opferschutz besonders groß geschrieben werde.“

    Wie denn das? Der Täter bekommt einen Pflichtverteidiger vom Staat gestellt, wenn er ISlami ist bekommt er bei Gericht noch ISlambonus, Luxusknast, und das Opfer? Noch nicht einmal Schmerzensgeld! Denn wenns ums Bezahlen geht, sagen die Täter regelmäßig: isch Hartz 4. Auch wenn sie sich teurere Handys und Klamotten als ihre Anwälte leisten können.
    Wenn es unsere Stasi-Wachtel mit Opferschutz ernst nehmen würde, wären die Grenzen dicht und würden mit der Schusswaffe verteidigt.
    Aber nein unser kinderloses unempathisches Muttchen Mugabe gefällt sich ja als Gutmenschin und Retterin der ganzen Welt.

  5. Aber eine Frage bleibt: was macht eine 15-Jährige mittwochs am Abend um 22:30 Uhr in einem Park?

    @ Fakten 17. November 2017 at 08:41
    Sich zum vögeln mit ihrem Asylantenfreund treffen. Der hat kulturell bedingt aber wohl das ein oder andere Signal missverstanden und einfach seinen Acker bestellt, wie es ihm am besten gepasst hat.

  6. #Merkeljahreswechsel 17/18

    „Zu geringe Umsatzzahlen…..“

    Sicher, wenn man nicht mehr sicher Silvester auf öffentlichen Plätzen feiern kann, brechen natürlich die Umsätze der Budenbetreiber weg…..

    https://www.hna.de/lokales/hofgeismar/hofgeismar-ort73038/absage-silvesterparty-in-hofgeismar-findet-nicht-statt-9368581.html


    Absage: Große Silvesterparty in Hofgeismar findet nicht statt

    17.11.17 05:24

    Hofgeismar. In diesem Jahr wird die Silvesterparty auf dem Marktplatz in Hofgeismar nicht mehr stattfinden. Das bestätigte der Hauptamtsleiter im Rathaus, Wilfried Eckart, auf Anfrage unserer Zeitung.

    ….

    Waren anfangs noch 3000 bis 4000 Besucher da, kamen 2016/2017 zur Silvesterparty in Hofgeismar nur noch etwa 1200 Menschen zum Mitfeiern.

  7. Das sind schon verstörende Meldungen, aber wir müssen Verständnis dafür aufbringen, dass es den Damen zu gefallen scheint.
    Eine sonstige Erklärung scheint es dafür nicht zu geben, dass sich junge Frauen freiwillig mit dem afrikanischen und orientalischen Bevölkerungsüberschuß mit muselmanischer Prägung treffen.
    Zudem spricht das Wahlverhalten des weiblichen Bevölkerungsteils dafür.

  8. nur mal so gefragt, was hat die 15-Jährige von ihrem Asylanten erwartet? Selber Schuld die Schnepfe, aber sie sollte sich trotzdem ganz herzlich bei Schwester Merkel bedanken!

  9. Wenn ein politisch unverdächtiger wie Constantin Schreiber, es fasst nicht mehr schafft, durch seine gewiefte Rhetorik zu verbergen, „dass sie uns hassen wie die Pest“, sollt das den Herrschaften an den Steuerknüppeln der Macht gewaltig zu denken geben.
    In dem linksvergammelten Studio tut man so, als höre man das gar nicht, keine geht darauf ein, oder hakt mal nach, weiter immer weiter!
    http://www.ardmediathek.de/tv/3nach9/Constantin-Schreiber-%C3%BCber-Missst%C3%A4nde-in-/Radio-Bremen-TV/Video?bcastId=967542&documentId=46949486

  10. Wahrscheinlich haben die Eltern und Lehrer und auch sonst alle der 15-Jährigen wie wunderbar diese Plusmenschen sind. Dann feierten sich alle gegenseitig beim Bahnhofsklatschen. Tja, von sowas kommt sowas.

  11. Was heißt hier minderjährig! Für 20% der hier Lebenden ist die ‚Frau‘ in einem absolut heiratsfaehigen Alter, vielleicht sogar schon etwas zu alt. Es wird Zeit, dass dieses Jugendschutzgesetz endlich abgeschafft wird, natürlich nur für Bio Deutsche! Es passt einfach nicht mehr in die neue Weltoffenheit. Ich verlasse mich da ganz auf die Grünen!

  12. Leider sind den asexuellen Matronen Merkel und Roth die Konsequenzen einer Einwanderung von irgend etwas zwischen 850 000 und 1 400 000 alleinstehenden jungen Männern aus Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten nicht begreiflich zu machen.

    Wenn man die nicht so schnell als möglich zurückschickt (leider unrealistisch) oder ihnen umgehend Partnerinnen aus ihrer Heimat besorgt (denn deutsche Frauen werden sich nicht in ausreichender Zahl für diese Verlierertypen opfern), werden die sexuellen Belästigungen, Vergewaltigungen und Sexualmorde immer schlimmer werden.

    Leider ist es klar, dass diese Partnerinnen dann weit überwiegend Cousinen sein werden, was zu Massen von genetisch geschädigten Kindern führen wird:

    https://www.welt.de/vermischtes/article732888/Wenn-der-Cousin-mit-der-Cousine-schlaeft.html (2007 traute man sich bei der WELT noch, so etwas zu schreiben; irgendwann wird der Artikel vermutlich ein für alle Mal verschwinden)

    Aber dafür gibt es ja den Sozialstaat der neurotischen deutschen Gutmenschen, die auch so ihre Erbschuld abarbeiten können.

  13. Sorry, aber Berichte bei denen eine erwachsene Frau Nachts in die Disco, Bistro, Szenencafé oder in einen Nachtclub geht und sich nach Hause begleiten lässt und den Kerl dann auch noch in die Wohnung bittet, haben mit dem Thema wenig zu tun. Das gab es auch früher schon oder glaubt jemand rein deutsche Männer wollten in so einer Situation Halma spielen? Das Gleiche gilt für die vielen dicken und wenig ansehnlichen oder für die älteren alleinstehenden Frauen, die sich gezielt von Migranten anmachen lassen und dann die Panik bekommen wenn die Sex wollen.

  14. OT aber trotzdem irgendwie passend. Leider … und in hiesigen Medien völlig verdreht und verlogen dargestellt!

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/menschenrechtler-meinen-gewalt-gegen-rohingya-in-myanmar-ist-voelkermord-doch-seit-1947-toeten-die-muslime-buddhisten-a2269101.html?meistgelesen=1

    Diese Unruhen könnten also nicht als Religionskriege bezeichnet werden, sondern als ein politischer Krieg, in dem Eingeborene versuchten ihr Leben vor Angreifern zu schützen, die zu einer eingewanderten Gemeinschaft gehören.
    ..
    Seit mehr als einem halben Jahrhundert erleben die Buddhisten in Burma wie die Rohingya anscheinend grundlos gegen sie kämpfen, außer dass sie eine separate islamische Region in Burma erschaffen wollen mit finanzieller Unterstützung, die von extremistischen Organisationen und aus dem Nahen Osten stammt ..
    ..
    Für die Buddhisten ist es einfach die Frage, ob sie willens sind durch die Hände der muslimischen Separatisten zu sterben, oder ob sie versuchen wollen weiterzuleben, indem sie dafür kämpfen.“

    Die Buddhisten wehren sich, wir nicht …

  15. Ja das kommt davon wenn man den Kindern erzählt das die alle gut und nett sind und unsere Hilfe brauchen. Das geht doch schon in Kindersendungen los mit der Gehirnwäsche. Anstatt unsere Kinder zu warnen und zur Vorsicht zu erziehen, werden sie in ihr verderben geschickt.

    #staufenberg4merkel

  16. Unsere Kinder und Frauen sind für die Mohammedaner dazu da vergewaltigt zu werden, Allah schützt alle, sofern es sich um Gewalt gegen Ungläubigen handelt.

  17. Meine Mutter behauptet ernsthaft, dass sie als Kinder nach Einbruch der Dunkelheit noch im Park gespielt hätten und als Jugendliche spät abends vom Tanz gekommen seien. Unbehelligt!

    Renner unter den Weihnachtsgeschenken: Bildbände von deutschen Städten und Landschaften. Unsere Kinder und Enkel werden es nicht glauben. So schön soll Deutschland mal gewesen sein?

  18. “ Nach Auskunft von Polizeipressesprecher Peter Spahn hat sich der Übergriff offenbar am Mittwochabend gegen 22.30 Uhr auf einer Parkbank ereignet… Das Mädchen und der Asylbewerber kannten sich laut Polizeipressesprecher… “

    Hallo PI, warum muss hier solcher Spam thematisiert werden ? Einem Mädchen in dem Alter sollte klar sein, auf was sie sich ( mit „Männern“ um 22.30 Uhr auf einer Parkbank ) einlässt. Da fehlt mir echt das Verständnis – wer nicht hören will muss fühlen.

  19. Ein weiteres Opfer antiweißer Indoktrination und verwahrlostem Elternhaus!
    Mag großspurig klingen, aber meiner Tochter wird es nicht passieren, dass sie von einem ihr bekannten Asylbetrüger vergewaltigt wird, schlichtweg, weil ich ihr beigebracht habe, was sie von diesem Kroppzeuch zu halten hat. Und eine ihrer Vorstellungen von einer schöneren Welt, teilte sie mir neulich mit, wäre eine ohne Asylbetrüger, die sich in unserer Wohngegend einnisten. Noch ist diese Gefahr für sie abstrakt, aber besser so, als wie in dem geschilderten Fall.

  20. Hey, die Zeiten ändern sich, wir müssen uns anpassen. Also Wohnung nur mit einem männlichen Begleiter (=Aufpasser) verlassen und schön brav Kopftuch tragen.

  21. Jamaika-Sondierungsverhandlungen, Heute immer wieder im ZDF
    Die Grünen C.Roth K.G.Eckhard Özdemir und Peters und .
    haben ihren Wählern versprochen uneingeschränkt
    Familienzusammenführung
    durchzusetzen, im Klartext, die islamische Volkung der Gesellschaft
    soll vorangetrieben werden

  22. Ja, ja, Opferschutz. Dabei ist der arme Täter doch das erste Opfer islamischer, rassistischer, minusdeutsch Beheimateter, die eine Inklusion der Merkel’schen Asyllinge verweigern.

  23. Ottonormalines 17. November 2017 at 09:22

    Die Rohingyas sind die neuen linksgrünen Heiligen. Dass sie aber Mord und Terror in Myanmar verbreitet haben, darüber schweigen die linksgrünen Dreckschweine der Lügenpresse…..

  24. unglaublich 17. November 2017 at 09:05
    „nur mal so gefragt, was hat die 15-Jährige von ihrem Asylanten erwartet? Selber Schuld die Schnepfe, aber sie sollte sich trotzdem ganz herzlich bei Schwester Merkel bedanken!“

    Sie ist 15! Noch ein halbes Kind! Mit 15 sind manche eben noch sehr naiv.

  25. Als erstes muss man doch einmal fragen: Was hat eine 15-Jährige nachts um halb elf draußen herumzustrolchen? Was sind das für Eltern, die das erlauben und auch noch erlauben, dass sich ihre minderjährige Tochter mit „Flüchtlingen“ abgibt?

  26. Mal einige Passagen aus dem gestrigen Prozess gegen den „Buben“ aus Freiburg. Solche Typen wie er und der einvernommene Zeuge dürften sich hier zu tausenden tummeln.

    (….) Hussein K. lacht, als sein ehemaliger Zellengenosse Dariush S. , das halblange schwarze Deckhaar nach hinten gegelt, die knallgelben Adidas-Sneaker von sich gestreckt und mit verschränkten Armen dem Staatsanwalt frech kommt, nachdem auch der ihn aufgrund seiner Erinnerungslücken über Aussagen K.s zur Tatnacht mit Passagen aus dem Polizeibericht konfrontiert. (…)
    Es ist zehn Uhr, als S. in einen regelrechten Redeschwall verfällt. „Er hat Afghanistan bis jetzt nicht gesehen“, will S. in der Zelle erfahren haben. Hussein K. sei das Kind afghanischer Eltern, aber im Iran geboren und aufgewachsen. Er habe auch dort schon im Gefängnis gesessen, habe er angedeutet, ohne Gründe dafür zu nennen. Motorräder soll er geklaut haben. Und im Iran „fickt er einen kleinen Jungen, der schwul ist“, sagt S. – danach habe Hussein K. beschlossen, lieber Sex mit Mädchen zu haben.
    n einer Episode der Zeugenaussage ist die Rede davon, dass K. in eine Cousine verliebt gewesen sei, die er habe heiraten wollen. Ob das frühreif oder der Kultur geschuldet ist, wenn man bedenkt, dass er auch nach seiner Odyssee nach Griechenland minderjährig gewesen sein will, bleibt offen. S. erzählt etwas von 16, 18 oder 20 Jahren. So genau wisse er das aber nicht. Der Onkel habe ihn jedenfalls als Ehemann für seine Tochter abgelehnt, da K. zu viel kiffe und kein guter Mensch sei. Der Zeuge bestätigt auch noch einmal frühere Aussagen, in denen er erwähnte, dass K. in Afghanistan mit 14 Jahren ein 12-jähriges Nachbarmädchen vergewaltigt haben soll. (…)

    Quelle und ganzer Bericht:
    https://www.welt.de/vermischtes/article170684850/Ist-Hussein-K-gar-nicht-in-Afghanistan-geboren.html

  27. @ Blondine
    Daswar übrigens einer der Vorteile der DDR mit ihrer Stasi, in der ich aufgewachsen bin: Es gab immer jemand, der aus dem Fenster schaute und das Geschehen beobachtete, wir Kinder der DDR hatten immer offizielle und inoffizielle „Schutzengel“. Ohne Quatsch, wir sind damalslange nach Dunkelwerden erst nach Hause gekommen, obwohl wir versprochen hatten, pünktlich zu sein. Und, gab es deswegen Panik? Nein, denn unsere Eltern wussten, dass wir wieder kommen würden. In meiner ganzen DDR-Kindheit (immerhin 12 Jahre) gab es einen Mord- und einen Vergewaltigungsfall, und da hing dann auch das Phantombild an allen Kaufhallen, Kiosken und Schulen und jeder sprach monatelang darüber, weil es so unfassbar für uns war, dass es so etwas gibt. Heutzutage zuckt doch keiner mehr mit der Wimper ob der alltäglichen Mord-, Vergewaltigungs- und Terrornachrichten. Schöne neue Welt!

  28. Wenn ich sehe, was sich für weibliches Volk so mit den Invasoren auf Parkbänken bekannt macht, dann hält sich mein Mitleid in Grenzen, ganz egal, ob dummgeil, naivdoof, pc-gehirngewaschen, oder ganz einfach asozial……….
    Um diese Zeit hat die Rotzgöre im Bett zu liegen, zu Hause, weil am anderen Tag Schule ist!
    Früher hieß es immer, und da waren die Städte sicher: „Wenn es dunkel wird, biste zu Hause!“
    Gilt heute in der Narrenrepublik nicht mehr, also nicht jammern!

  29. “ Er hat helle Augen und helle Wimpern.“

    Aha….
    Das war auf keinen Fall Boris!

    „Im Gesicht verletzt
    Unbekannter greift 14-Jährige in Vahrenheide an

    Ein Unbekannter hat am Freitag, 10. November, eine 14-Jährige am Pinocchioweg überfallen und mit einem spitzen Gegenstand im Gesicht verletzt.

    Hannover. Die 14-Jährige war gegen 16 Uhr am Pinocchioweg zu Fuß unterwegs. Plötzlich näherte sich ihr ein Mann, beleidigte sie grundlos und attackierte sie mit einem spitzen Gegenstand. Dabei erlitt sie Verletzungen im Gesicht und stürzte. Der Angreifer flüchtete Richtung Wittenberger Straße.

    Der Angreifer ist etwa zirka 1,85 Meter bis 1,90 Meter groß und schlank. Er hat helle Augen und helle Wimpern. Der Mann trug eine dunkelgrüne Wollmütze sowie ein schwarzes Tuch oder einen schwarzen Schal zur Maskierung. Laut Polizei spricht er Hochdeutsch ohne erkennbaren Akzent.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Unbekannter-greift-14-Jaehrige-in-Vahrenheide-an

  30. Was macht eine 15 Jährige Mittwochabends um 22:30 auf der Straße? Die gehört da ins Bett um morgens fit für die Schule zu sein

  31. „Das Mädchen und der Asylbewerber kannten sich laut Polizeipressesprecher.“

    Klassischer Fall von Opfer des Gutmenschensyndroms also.

    Dem armen Mädchen hat leider keiner beigebracht, dass eben nicht alles, was auf zwei Beinen geht oder seine Jungen 9 Monate austrägt auch ein Mensch ist.
    Und schon gar nicht, daß eben nicht alle Menschen gleich sind und man sich mit Fremdvölkischen eben nicht abgibt, weil sie potentiell gefährlich sind.

    So lernt man dann eben auf die harte Tour. Schuld sind die Eltern und die Lehrer.

  32. Buendler Havelland 17. November 2017 at 09:44
    ——————————–
    Wenn die Laternen angehen bist du zuhause! hieß es. 🙂

  33. Meine Fresse, wie DUMM sind diese blöden Weiber eigentlich. Allein die kleine Textzeile „sie kannten sich“, zeigt mir, daß die heutzutage so dermaßen verblödet sind und sich mein Mitleid da in Grenzen hält. Wer solch ein widerliches Pack, was nur aus Primitiven besteht, Terror verbreitet, alles vergewaltigt und einer Ideologie angehört, die die Welt unterdrückt sehen will, kennt und mit solchen anbandelt, hat dahingehend NICHTS anderes verdient.

  34. Donar von Asgard 17. November 2017 at 09:05
    „Wenn ein politisch unverdächtiger wie Constantin Schreiber, es fasst nicht mehr schafft, durch seine gewiefte Rhetorik zu verbergen, „dass sie uns hassen wie die Pest“, sollt das den Herrschaften an den Steuerknüppeln der Macht gewaltig zu denken geben.
    In dem linksvergammelten Studio tut man so, als höre man das gar nicht, keine geht darauf ein, oder hakt mal nach, weiter immer weiter!
    http://www.ardmediathek.de/tv/3nach9/Constantin-Schreiber-%C3%BCber-Missst%C3%A4nde-in-/Radio-Bremen-TV/Video?bcastId=967542&documentId=46949486

    Danke für den Link. Wie linksversifft kaputt der Di Lorenzo ausschaut…Schwer das anzusehen.
    Negatives wird von den Gutmenschen verdrängt.

  35. Zur Vergewaltigung in NRW:

    1: Kalifat-NRW — Geliefert wie bestellt

    2: 15-jähriges Mädchen treibt sich um 22.30 Uhr noch herum?
    Hat wohl keine Schule am nächsten Tag?
    Ganz klar: SCHLAMPE!

    2: Wie gesagt: Deutsche Schlampen-Girlies treiben sich halt mit jedem Gesindel herum.
    „Das Mädchen und der Asylbewerber kannten sich laut Polizeipressesprecher.“
    Sie 15, er 25 – um 22.30 Uhr?
    Soll nicht rumheulen das Schlämpchen, nächste Woche treibt sie sich mit dem nächsten Gesindel rum.
    Jede Wette!

    3:
    Mal wieder deutsche Eltern, die es offensichtlich einen Scheiß interessiert, wann, wo und mit wem sich ihre Kinder herumtreiben.
    Null Ehre, null Verantwortung, null Verstand.

  36. Wenn man Muslime ins Land läßt muß man mit rechnen das Frauen die nicht Islamkonform angezogen sind vergewaltigt werden. Deshalb bewundere ich Australien das Sie Muslime abschieben!

  37. Wie schon angesprochen wurde:

    **15-Jährige… gegen 22.30 Uhr auf einer Parkbank….Das Mädchen und der Asylbewerber kannten sich laut Polizeipressesprecher**

    zeigt den Gesellschaftlichen Verfall/ die unbedarfte naivität von „meiner ist gaaaanz anders“ gutmenschen…

    vermutlich war die 15 jährige *ERLEBENDE* von eltern/Schule/sonstigen „toleranz-institutionen“ von Geburt an auf „alles fremde ist guuuut“ gedrillt worden und ist nun böse erwacht.

    immerhin ist es zur anzeige gekommen, denn wie wir ja wissen, wäre es kein Einzelfall, wenn die Geschädigten Frauen/mädchen die Klappe halten umd „keine vorurteile zu schüren und den Rechten Munition zu geben“.

    Man muß da schon fast sagen das SOLCHES Verhalten wirklich für den Darwin-award taugt..

  38. So verhottet das EU-Lumpenpack eure Altersrücklagen:

    Rücklage schmilzt | Deutsche Renten-Versicherung muss erstmals Strafzinsen an EZB zahlen

    Quelle: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/11/16/deutsche-rentenversicherung-muss-erstmals-strafzinsen-ezb-zahlen/

    Man warnt vor „Altersarmut“ und könnte doch ordentliche Renten zahlen, wenn die EU-Bonzen Europa nicht ausplündern würden. Die EU ist nicht für´s Volk da, sondern fungiert als Erntebetrieb global operierende Großkonzerne u. Vermögender. Merkel & Pack sind nur die lokalen Provinzfürsten, die die Ausplünderung Deutschlands organisieren.

  39. Wer mir wirklich leidtut, das sind die Frauen und Mädchen, die auf dem Nachhauseweg von den Asylanten überfallen werden, mit denen sie vorher gar nichts zu tun hatten! Die Frauen, die zur Arbeit fahren oder von der Arbeit kommen und von den Dunkelhäutigen angefallen werden, die haben mein aufrichtiges Bedauern! Ich tue mir auch selbst leid, wenn ich das darf.

    Die Debatte über Sexismus, die derzeitig in Deutschland geführt wird, schließt das auch die Neger mit ein? Vorgestern bin ich auf dem Heimweg von einem riesigen Neger mitten auf öffentlicher Straße (es war aber schon dunkel und eine Parkanlage am Rand) aggressiv angequatscht worden. Dies in einer verächtlichen Art, dass er schon genau wusste, man will einen Dreck von so einem Kerl! Da habe ich schnell das Weite gesucht. Mein Spray aus der Handtasche zu greifen, die Zeit wäre gar nicht mehr gewesen wenn der mich gepackt hätte und in die Anlage geschleift hätte. Kein Aas hätte mir geholfen. Das steht fest!
    Damit habe ich nicht gerechnet. Dürfen die das nur weil sie schwarz sind? Bei wem kann man sich beschweren?

    Bei der Polizei auf jeden Fall nicht, denn er hat ja „nichts Strafbares“ gemacht!

  40. Die Bundeswehr..
    .
    Ein Spiegelbild der Gesellschaft!
    Einer kaputten und entarteten Gesellschaft!
    .
    .
    Ich höre es noch: Deutschland die „Speerspitze gegen Russland!“
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Eurofighter kaputt
    .
    keine Raketen für den Eurofighter
    .
    Tornado veraltet
    .
    Transall veraltet
    .
    neue Transportflieger kaputt
    .
    Fregatten / Kriegsschiffe kaputt
    .
    Transporthubschrauber kaputt
    .
    Marinehubschrauber kaputt
    .
    Kampf-Panzer kaputt
    .
    Schützenpanzer kaputt
    .
    Fahrzeuge kaputt
    .
    Sturmgewehr kaputt / nicht zuverlässig
    .
    Pistolen kaputt
    .
    Funksysteme veraltet
    .
    keine ausreichende oder unwirksame Munition
    .
    keine oder zu wenig Schutzmittel für Soldaten
    .
    usw..
    .
    .
    Bundeswehr: 
    .
    Mehr als die Hälfte der Leopard-Panzer sind nicht einsatzbereit

    .
    Nächste Panne bei der Bundeswehr. Laut einem Bericht sind mehr als die Hälfte der Kampfpanzer vom Typ Leopard 2 nicht einsatzbereit. Viele können nicht repariert werden, weil offenbar Ersatzteile fehlen.

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/bundeswehr-mehr-als-die-haelfte-der-leopard-panzer-sind-nicht-einsatzbereit/20593546.html
    .
    .

    Was, wenn jetzt der Russe kommt?
    .
    Über die Hälfte der deutschen
    .
    Leopard-Panzer nicht einsatzbereit

    https://deutsch.rt.com/inland/60731-was-wenn-jetzt-russe-kommt-haelfte-leopard-panzer-nicht-einstazbereit/
    .
    .
    ACHTUNG!
    .
    Vielleicht sollte Russland der Bundeswehr einige tausende Panzer und Waffensysteme ausleihen..
    .
    .
    Deutschland ist dritt größter Waffenexporteur der Welt und hat selber nur Schrott im Depot.
    .
    Was passiert mit all dem Geld für den Verteidigungsetat?
    .
    Aber Mrd. über Mrd. für Asylanten.. Das geht immer!

  41. Hier die Flüchtlings, Asylanten und Fremdländer – Kriminalitäts Landkarte Deutschlands
    ( “ Refugee Crime Map “ ) — klick –> http://www.refcrime.info/de/Crime/Map
    Alle Meldungen, Berichte und Informationen werden stets durch kollektive Intelligenz aktualisiert, letzter Stand 16.11.2017 wer eine Körperverletzung, einen Einbruch, sexuelle Attacke, Raub, Betrug, Sachbeschädigung od. sonstiges von Asylanten und Fremdländern melden will, hier der direkte Link zum Meldeblatt — klick –> http://www.refcrime.info/de/Crime/Create machen Sie mit, sagen sie es weiter aktuelle Meldungen hier –> *http://www.refcrime.info/de/Crime/Chronology

  42. Was hat das Mädchen um die Zeit draußen zu suchen? Tja gute Frage.
    Sicherlich waren ihre Eltern keine evangelischen Pfarrersleute oder aus sonstigem gutbürgerlichen Haus.
    Da haben die Eltern versagt und die Gesellschaft. Wenn auf Gefahren hingewiesen wird, dann ist das Nazi.
    Natürlich trifft es als erstes die Schwächsten in der Gesellschaft. Das ist jetzt nicht so überraschend. Man denke an Rotherham, da waren es auch keine Professorenkinder, die missbraucht wurden.

    Aber selbst Maria Landesbürger war nachts um zwei draußen alleine unterwegs. Sie war ein paar Jahre älter als 15. Gut, ich würde das nicht wagen. Aber ich bin auch Mitte 40 und habe einen anderen Lebensstil als eine Jugendliche.

    Aber die Lösung kann ja auch nicht sein, dass in letzter Konsequenz keine Frau mehr draußen rumlaufen darf, weil sie wenn etwas passiert selbst Schuld sein soll!

  43. Sorry, Mitleid ?
    Eine 15-jährige um 22.30 Uhr auf einer Parkbank mit einem Goldstück.
    War sie auch schon eine Teddywerferin, als die Facharbeiter
    Deutschland besetzten, weil das Mürkül Grenzenfreiheit versprach?
    Hat das Mädchen stets mitgebrüllt mit jenen, die sich wie die
    drei Affen – nichts sehen, nichts hören, nichts sagen – verhalten ?
    Warum hat das Mädchen nun aber nazi reagiert und das
    Goldstück angezeigt ? Entweder hat’s weh getan oder das
    Bereicherungsteil war kleiner als erwartet oder die
    „Erleuchtung“ ist gekommen, dass die kulturelle Bereicherung
    nicht nur die Anderen trifft.
    Man kann nur hoffen, dass ihre Mitschüler sie nicht in die
    Nazi-Ecke stellen, da sie ja durch die Anzeige „halt voll nazi“ ist.

  44. Vor knapp 2 Monaten haben sich über 80% der „schon länger hier lebenden“ für diese Zustände entschieden. Leider

  45. jeanette 17. November 2017 at 09:38
    Als erstes muss man doch einmal fragen: Was hat eine 15-Jährige nachts um halb elf draußen herumzustrolchen? Was sind das für Eltern, die das erlauben und auch noch erlauben, dass sich ihre minderjährige Tochter mit „Flüchtlingen“ abgibt?
    ———————————————————————————
    diese Frage ist auch berechtigt … und ich habe mittlerweile wirklich kein Mitleid, wenn dann noch herauskommt, dass sich Opfer und „StinkeFlüchtling“ kannten ….
    ich habe es schon so oft auch in anderen Themen geschrieben .. was erwarten diese Mädels, 12 -13- 14- 15 Jahre alt von diesen Stinkern ?
    egal wo dieser Abschaum herkommt .. Irak, Serbien , Tschetschenien , Afghanistan oder aus Afrika ..

    genauso hab eich da absolut kein Mitleid, Verständnis … bei Asylhelfern Flüchtlingshlefern .. die wollen es doch so .. ..

  46. Das war ein kulturelles Missverständnis gewesen. Bestimmt hat dieses 15 Jährige Mädchen auch 2015 die Flüchtlinge mit Teddybären begrüßt. In Schweden wird man demnächst ganz legal Sex mit Kindern haben können. Wenn es nach den Grünen(Kinderschänder Partei) geht könnte man dies auch in Deutschland einführen.

  47. UNFASSBAR!
    .
    IRRE!
    .
    WAHNSINN!

    .
    England!
    .
    Moslem geht mit großem Benzinkanister in eine Bank und steckt sich dann an..
    .
    In deutschen Medien hört man darüber nichts
    .
    https://www.facebook.com/DanishBikersUnitedAgainstJihad/videos/1580855655269823/?hc_ref=ARSgLkBeofb5RW_C3OtP-gA4p2Yxt9DcjGIymoFukuA3ZJYv-Eh2oqxZpm5_SxHso2o&fref=gs&hc_location=group
    .
    .
    Nehmt euch vor diesen Moslems in acht..
    .
    Habt immer ein Auge auf sie und traut keinem!
    .
    Es könnte euer Leben retten!

  48. Ich glaube gar nicht, dass das Mädchen eine Teddybärwerferin war. Ich habe festgestellt, dass viele der meinungsmachenden Gutmenschen insgeheim doch Vorurteile haben bzw. trotz ihrer Güte sehr auf den eigenen Vorteil fokussiert sind.
    Ich tippe eher auf eine völlig Ahnungslose. Unbehütete Kinder aus Alkoholikerfamilien zum Beispiel sind ein leichtes Opfer. Ich finde das schon schlimm.

  49. „….Das Mädchen und der Asylbewerber kannten sich laut Polizeipressesprecher. ….“ Warum hat das Mädl keine Distanz zu dieser Kreatur gewahrt? Warum hat es Umgang mit diesem „Flüchtling“ oder was auch immer gepflegt? Es will mir nicht in den Kopf, wie leichtsinnig, ja naiv manche Menschen durchs Leben schlendern. Und ja, auch mit 15 kann man über solche Dinge Bescheid wissen. Meine kleine Schwester ist 13 und weiss genau wie sie sich solchen Gestalten gegenüber verhält, das Alter ist also keine Ausrede. Wäre am Ende also nur die Frage, wie die Eltern und andere Verwandte sowie Lehrer im Vorfeld erzieherisch auf sie eingewirkt haben – dass sie derart wenig Hemmungen besitzt, Abends mit einem „Flüchtling“ auf einer Parkbank rumzulungern.

  50. Die Sexismus-Debatte nur Bla-Bla!!!
    Arbeitskollegen dürfen den Frauen neuerdings keine Komplimente mehr machen, weil dies den C-Frauen ein Dorn im Auge ist!

    Dürfen die Kulturfremden, die Dunkelhäutigen die Frauen auf offener Straße einfach aggressiv und bedrohlich anquatschen? Wer hat das erlaubt? Muss man derartige herabwürdigende belästigende Bedrohungen stillschweigend über sich ergehen lassen, ertragen auf dem Weg durch deutsche öffentliche Straßen?? Wer untersagt und verhindert das und wer ruft diese Leute zur Ordnung?? Da gibt es eine Gesetzeslücke!

    WO SIND DIE GRÜNEN HIER???
    WO SIND DIE FEMINISTINNEN HIER???
    WER VERABSCHIEDET EIN ENTSPRECHENDES GESETZ???

    Gleichzeitig muss man fragen, ob die Kopftuchfrauen ebenso belästigt und vergewaltigt werden? Sind ja auch keine „Schlampen“, gehen ja meistens auch nicht arbeiten und allein aus dem Haus! Vielleicht kommt es noch so weit, dass man sich als DEUTSCHE ein Kopftuch aufsetzen muss, um nicht von AUSLÄNDERN und ASYLANTEN belästigt zu werden!

    WER SETZT SICH FÜR DIE DEUTSCHEN FRAUEN EIN??? (Außer der AFD!)

  51. Hat sie sich schon bei ihren wahrscheinlich „rotzgrünen-roten“ Eltern bedankt?

  52. Das Mädchen und der Asylbewerber kannten sich laut Polizeipressesprecher.

    Alles klar, sie bekam nur das, was sie sich selber verdient hat!

  53. Warum eigentlich sind die Libanesen immer noch in Deutschland? Ist der Libanon etwa auch schon in der EU? Sie brauchen keinen Schutz mehr, im Gegenteil, wir brauchen den Schutz vor ihnen. Dass kriminelle Vereinigungen mittlerweile erlaubt sind, nur weil sie kulturell andersartig (islamisch) sind, das kann ich nicht begreifen.

  54. LinkaGrüne Spaltpilze haben das Land im Griff. Der Selbstvernichtungswahn hat auch auf große Bereiche des ehemals bürgerlichen, wertkonservativen Spektrums übergegriffen, das sich verwirrt dem linksGrünen Aktionismus beugt. Lügen, Scheinrealitäten, Hetze, alle Register werden gezogen um die linksGrünen Wahnvorhaben aufrecht zu erhalten. Natürlich werden Vergewaltigungen und Tötungen von „Buben gemacht“ verharmlost. Jeder „Normale“ müßte schon längst zur Einsicht gekommen sein und sich sagen, daß hier etwas nicht mehr stimmt. Aber die LinksGrünen nehmen lieber die Pest in Kauf, als daß sie ihren Zerstörungswahn alles Deutschen aufgeben würden. Man kann es tagtäglich wahrnehmen. Diese linksGrünen Horrorgestalten interessieren die schlimmsten Verbrechen nicht, wenn sie fremdkulturell sind.

  55. Mal frank und frei gesagt: Die 15-jährige hat ihr Lehrgeld bezahlt. Sich um 22.30 Uhr – da ist es um diese Jahreszeit stockdunkel – mit einem Asylanten auf eine Parkbank zu setzen gleicht einer Einladung. Nicht daß damit eine Vergewaltigung entschuldigt wäre – aber so ganz erstaunlich ist das ja nun gerade nicht.

  56. Warum wurden eigentlich in der 5000 Jahre währenden Sklavenjagd/handel-Geschichte FORDERasiens alle männlichen Negersklaven vor Eintritt in das Araberreich zu Eunuchen gemacht und alle weiblichen Sklavinnen im Laufe ihres Sklavendaseins vergewaltigt?
    Und die männlichen „Früchte“ dieser Vergewaltigungen wiederum „eunuchisiert“?
    Wussten die Sklaventreiber schon damals um die Notgeilheit div. Ethnien?
    Warum müssen sich die „Vielweiber“ und Töchter in den meisten „Fluchturiststaaten“ dort in schwarze Säcke hüllen und dürfen nicht ohne männl. Begleitung, wenn überhaupt, aus dem Haus?
    Trauen die Vielweiberbesitzer ihresgleichen nicht über den Weg?

  57. Wenn ein Mädchen oder eine Frau sich auf noch so harmlose Art und Weise mit einem fahnenflüchtigen „Flutling“ einlässt ist das eine „Anbietung“ zum Sex!

  58. @ Drohnenpilot … … at 10:18

    UNFASSBAR!… IRRE!… WAHNSINN! …In deutschen Medien hört man darüber nichts…u.s.w.

    Ja genau so ist es !, genau wie ich es in dem PI,- Thema/Strang …Syrischer „Gefährder“ mit Fußfessel … schon meinte, hier in D. berichtet man über solche Meldungen nur dann, wenn man sie nicht mehr vertuschen kann, eben wenn es über Facebook mithilfe von Handyfilmen, Fotos etc. schon lange wie ein sich schnell verbreitender Virus die Runde gemacht hat, und die Internet Kontrolleure u. Zensoren es nicht mehr leugnen können

  59. „Das Mädchen und der Asylbewerber kannten sich laut Polizeipressesprecher“

    Allen die sich darüber aufregen, möchte ich berichten das es z.B. an der Schule in meiner Nähe zeitweise üblich war das in der Nähe liegende Flüchtlingswohnheim zu besuchen um mit den Bewohnern (praktisch alles junge Männer) in Kontakt zu kommen und sie besser kennenzulernen. Auch wurde von den Lehrern regelrecht dazu aufgerufen, doch diese jungen Flüchtlinge zu sich nach Hause einzuladen, damit sich diese willkommen fühlen. Natürlich gibt’s an der Schule auch noch eine extra Integrationsklasse für diese „Flüchtlinge“ Bei div. Jugendgruppen wird dann auch noch ständig für irgendwelche Begegnungen mit diesen „Flüchtlingen“ geworben. Da ist es also leicht möglich das ein Kind von dort her einen Flüchtling „kennt“. Das es unsere Gutmenschen durch solche Aktionen auch Verbrechern leichter machen an unsere Kinder heranzukommen, wird offenbar in Kauf genommen.
    Der Klassenweise Besuch des Flüchtlingswohnheims ist übrigens mittlerweile wohl auf Eis gelegt, weil der Flüchtling der so hustete beim letzten Besuch dort, TBC hatte wie sich herausstellte…..

  60. Was ist den „Opferschutz“?
    Darf man da ein Leben lang Opfer bleiben?
    Wer gewährleistet denn den Opferschutz, sind das die hochgerüsteten Spezialkräfte mit Maschinenpistolen, die nach Anschlägen immer auftauchen und das rot-weiße Absperrband bewachen?

  61. Candyman
    17. November 2017 at 10:23
    Mal frank und frei gesagt: Die 15-jährige hat ihr Lehrgeld bezahlt. Sich um 22.30 Uhr – da ist es um diese Jahreszeit stockdunkel – mit einem Asylanten auf eine Parkbank zu setzen gleicht einer Einladung. Nicht daß damit eine Vergewaltigung entschuldigt wäre – aber so ganz erstaunlich ist das ja nun gerade nicht.


    Hatte ich so ähnlich geschrieben
    Für mich ist das nicht nur ein Opfer des Refugees. Es ist ein Opfer der Gesellschaft. Es wird verharmlost und vertuscht. Die Kinder werden nicht mehr vor den Gefahren gewarnt

  62. @OmaRosi @Donar von Asgard

    Lachen musste ich, als di Lorenzo davon schwafelte, dass der junge Moslem „ein Talent“ sei, weil er so toll aus dem Koran und der Bibel zum Thema Stellung der Frau zitieren konnte.

  63. Es wird den Kindern in der Schule doch beigebracht das diese „Menschen“ alle nett sind und wir ihnen etwas Schuldig sind, wegen unserer Vergangenheit. Die Eltern,falls beide in der Familie noch vorhanden, sind oft links oder gar nicht orientiert. Außerdem ist es gerade voll cool sich mit diesen Subjekten abzugeben, wie es auch cool ist in Jogginghosen herumzulaufen,in zerrissenen Jeans oder mit ner tätowierter Fresse. Alles Zeichen von Wohlstandsverwahlosung, Dummheit und Niedergang..

  64. Der ganze Islam-Film , der Terror und die staatlichen Folgen sind nur Ablenkung vom Krieg gegen die Europäer.
    Eine andere Front sind die Strafzinsen der Rentenversicherung an die EZB.
    Also leider kann man den Rentnern nicht alles auszahlen, durch komplizierte Finanzmechanismen muss von dem Geld an…. abgegeben werden, sonst wird die EU böse und ein dritter Weltkrieg müsste los getreten werden.

  65. Und hier noch eine 16-Jährige!

    Noch eine späte Genugtuung für BRIGITTE NIELSEN, die unter ihrem Ex Mann gelitten hat.

    Stallone wird beschuldigt, eine 16-Jährige (1989) zusammen mit seinem Bodyguard „zum Sex gezwungen“ zu haben!

    Ist das nun die neue Bezeichnung für VERGEWALTIGUNG? ZUM SEX GEZWUNGEN hört sich ja nicht so krass an wie MASSENVERGEWALTIGUNG ZU DRITT!

    http://www.bild.de/unterhaltung/leute/sylvester-stallone/schwere-vorwuerfe-gegen-superstar-dementi-53886522.bild.html

    So werden die „SCHAUSPIELER“ jetzt alle, einer nach dem anderen, vor den Kadi geführt. Es wird auch Zeit!

  66. Am Sonntag ist Volkstrauertag.
    Es wird der Toten der Kriege und des Terrors gedacht.
    Berliner und Besucher der Stadt zeigt am Sonntag, dass
    WIR der Opfer einer islamistischen Massenschächtung
    im letzten Jahr auf dem Breitscheidplatz gedenken!
    Gehen wir hin und betrauern die Toten und zeigen
    dieses durch das Ablegen einer roten Rose.
    Ich hoffe, dass auch diejenigen, die schon oder immer
    noch Angst vor den Repressalien der Merkel-Diktatur haben,
    Gesicht zeigen und ihrer Trauer Ausdruck verleihen.

  67. Berlin im Jahr 2020

    Drei Moslems unterhalten sich: „Da, wo die drei senkrechten Busse stehen, war früher mal ein Tor.“
    „Ja, und dort, am Anis-Amri-Denkmal war mal ein Basar.“ Dann kommen sie an einem Haufen Männer vorbei. Sagt der Dritte:“Sobald die 25 Syrer fertig sind, stelle ich euch die alte Frau vor, die uns eingeladen hat.“

    Natürlich nur ein kleiner Scherz: Es waren hundert Syrer!

  68. 1. Drohnenpilot 17. November 2017 at 10:27
    Das…
    .
    TÖTEN
    ——————————————

    Vielleicht verzeiht man mir das, aber irgendwie ist man schon immer „erleichtert“ wenn es beim Töten eine „Beziehungstat“ war.
    Sorry!

    Möglicherweise könnte es bei den Messermännern dabei aber nicht bleiben wenn es hier so weiter geht!

  69. Bei den beiden Vergewaltigungen waren sich Tatverdächtiger und Opferverdächtige nicht unbekannt und die Fälle provozieren schon in anderen Kommentaren gestellte Fragen.

    Ansonsten scheint es geboten zu sein nach Anbruch der Dunkelheit das Haus nicht mehr zu verlassen und niemanden auf der Straße zu vertrauen, sowie sich Grundkenntnisse im Streetfighting anzueignen. Das können und müssen auch Frauen tun.

    Ich kann über Merkels neue Welt nur sagen: Gangster’s Paradiese.

  70. jeanette# 10.20
    Der Unterschied:
    Bei Flutlingsübergreifern ist pekunär nix zu hohlen.
    Bei Filmproduzenten und Ureinwohnern ist eine Beschuldigung oft lukrativer.

  71. Fakten 17. November 2017 at 08:41
    Aber eine Frage bleibt: was macht eine 15-Jährige mittwochs am Abend um 22:30 Uhr in einem Park? Die Eltern haben nicht mehr alle Zapfen an der Tanne!

    Das war auch meine erste Frage …
    Dass unsere Merkelgäste hervorragend sind im Morden, Plattfahren und Vergewaltigen, das wissen wir inzwischen doch sehr genau. Wer als Eltern vor diesem Hintergrund seine Mädchen unbeaufsichtigt abends herum laufen lässt, hat offenbar den Schuss nicht gehört.

  72. Robert 17. November 2017 at 10:47

    @ jeanette 17. November 2017 at 10:02
    ————————————
    JA!!!

  73. Ahlen /Münsterland.
    Opfer und Täter kannten sich. Die 15 Jahre alte „Dame“ hat sich um 22:30 Uhr noch draussen aufgehalten.
    Das alles ist absolut keine Entschuldigung für eine Vergewaltigung.
    Nur was sind das für Eltern, die ihre 15 Jahre alte Tochter nach 22:00 Uhr noch draussen lassen ? Oder ist das heute so üblich auch auf dem Dorf ?
    Und was ist das für ein Früchtchen, welches sich mit einem 10 Jahren älteren Kerl Kontakt gepflegt hat ? Zudem noch ein Fremder und aus dem Ausland.
    Oder sind die heute so naiv und meinen, dass der Flüchtling ihr seine Briefmarkensammlung nachts um 22:30 Uhr zeugen wollte ?
    Übrigens gibt es bei uns 15 jährige Stadtschlampen, die freiwillig auch auf ältere Dödel springen. Nur mal nebenbei erwähnt. Aber auf dem Dorf …. .

  74. Ich rechne pro Vergewaltigung mit mindestens zwei evtl. mehr AfD-Stimmen. Wie heißt es doch gleich auf Englisch? Learning by doing. Oder eben in Deutschland jetzt: Learning by rape.

    Interessant dazu die im Moment all gegenwärtige Sexismus-Debatte zu Vorgängen, die Jahrzehnte ibs. bei abgehalfterten Models, Schauspielerinnen und Karrieristinnen zurück liegen und die m.E. vor allem dazu dient, von dem eigentlich Problem, den zahllosen Vergewaltigungen und zahllosen sexuellen Übergriffe durch Migranten in unseren Tagen abzulenken.

  75. @ Anita Steiner 17. November 2017 at 09:53

    Das kann man nicht unkommentiert stehen lassen
    https://pbs.twimg.com/media/DOwaDmNW4AAMQ7F.jpg

    zum Beispiel so
    https://pbs.twimg.com/media/DOxqu9EX0AAk88K.jpg

    *************************************

    Vielleicht kennen Sie den dazu perfekt passenden Beitrag mit Göring-Irgendwas, Maasmännchen, Lefzen-Angela, Knautsch-Gauck und anderen Politikerdarstellern im „Morgengagazin“ noch nicht:

    https://www.youtube.com/watch?v=s0BLXdZX0Zo

  76. Was macht eine 15jährige um 22.30 in der Woche allein im Park? Keine Schule am nächsten Tag? Keine Eltern, die mal nachfragen, wo man geblieben ist? 15jährige Mädchen gehören um 22.30 ins Bett, nicht in den dunklen Park zu Ficki-Ficki Asylanten. Wir leben im Jahr 2017, nicht 2014! Es müsste sich doch langsam selbst zu den Dümmsten herumgesprochen haben, was los ist.

  77. Selbsthilfegruppe# 11.01
    Die „Kultur“ der Selbstmordattentäter ist so alt wie der iSSLam/die SSharia.
    Seit ca. 5000 Jahren gehen die ASSASSINEN/Terroristen ihrem blutigem Geschäft nach.
    3 Gründe gibt es für den FORDERasiatischen Todeskult:
    Das SCHÄCHTEN
    Das GENITALVERSTÜMMELN
    Die VIELWEIBEREI
    Wer schon im Kleinkindalter den blutigen Metzeleien/Schächtefesten beiwohnt wird zur Mordlust erzogen
    Wer schon als Kind wehrlos den Verstümmelungen seiner Genitalien ausgesetzt ist wird zum Hass erzogen
    Wer der Vielweiberei huldigt muss dies „Weiber/Ehesklavinnen“ erst einmal erschachern/rauben/stehlen und diese dann vor den Nachstellungen der „Nichtweiberbesitzer“ schützen.
    Wenn ein Mann z.B. 4 Frauen besitzt gehen 3 andere Männer leer aus.
    Dadurch entsteht Frauenmangel und das bedeutet: fortwährend Krieg zwischen den Stämmen, Sklavenjagd und Frauenraubüberfall.
    Deshalb wird das nix mit der „Verhütung“!
    Denn die verkaufbaren Töchter sind wertvolle Ware und die Söhne „flüchten“ nach „Mädchenland“ GÜRMÜMISTAN um Beute zu machen!

  78. Passend dazu aus Niedersachsen:

    Sechs islamistische Brennpunkte in Niedersachsen
    Das Landeskriminalamt (LKA) betrachtet inzwischen sechs Städte als Brennpunkte des radikalen Islamismus.
    Es handele es sich um Braunschweig, Wolfsburg, Hildesheim, Göttingen, Hannover und Osnabrück, sagte LKA-Präsident Uwe Kolmey am Freitag in Hannover. „Vieles spricht dafür, dass sich hierzulande eine salafistisch geprägte Jugend-Subkultur herausbildet.“ Seit 2013 habe sich die Zahl der Salafisten in Niedersachsen von 330 auf 800 mehr als verdoppelt und es gebe einen ungebremsten Zulauf. Alleine mit polizeilichen Maßnahmen lasse sich der radikale Islamismus nicht bekämpfen, nötig sei eine umfassende Prävention. Kolmey äußerste sich auf einer Tagung der vor eineinhalb Jahren gegründeten Kompetenzstelle Islamismusprävention Niedersachsen. „Erfolge stellen sich nicht über Nacht ein“, sagte der LKA-Präsident. Herausforderungen für die Zukunft seien die Syrienrückkehrer, die steigende Zahl von Islamisten im Strafvollzug sowie das vermehrte Entstehen von salafistischen Familienstrukturen.

    Vielen Dank – auch dafür!

    http://www.focus.de/regional/hannover/extremismus-islamismuspraevention-steht-vor-wachsender-herausforderung_id_7857622.html

  79. Die Erziehungsmedien stellen die halt immer als brave gute Leute dar. Wenn wundert es dann, dass so manches Mädel nicht aufpasst und vergewaltigt wird.

    Das ist alles rumgedoktore an den Symptomen. Das einzige was hilft und geholfen hätte, den und die ganzen Vergewaltiger, Drogendealer, Taschendiebe, Einbrecher, Faulenzer, Deppen, Islamisten usw. erst gar nicht nach DE reinzulassen. Wenn man mal AIDS hat, kann man halt nicht mehr viel machen, dann ist es im Grunde zu spät.

  80. Drohnenpilot # 10.27
    Das tut mir, der ich nach dem Krieg in DORTMUND (nahe BORSIGPLATZ in der Nordstadt) friedlich und sicher aufgewachsen bin, weh!
    DORTMUND war von 1960 -1980 die sicherste Großstadt DEUTSCHLANDS!
    Fleissige Arbeiter und Angestellte schafften z.B. bei HOESCH oder in den zahlreichen Bergwerken.
    Ich erinnere mich noch gut an die Spielmannsumzüge der GEWERKEN in blauer Uniform an denen Jung und Alt teilnahmen.
    HOESCH wurde nach CHINA verfrachtet.
    Die italienschen, portugiesischen, spanischen und griechischen echten Gastarbeiter haben mittlerweile meisten in ihrer Heimat eine neue Existenz mit dem hier verdientem Geld aufgebaut und wurden durch Musulmanen ersetzt.
    DORTMUND ist nun Spitzenreiter in der Kriminalstatistik.

  81. RÜCKBLICK: AHAUS/MÜNSTERLAND
    http://trauer.ruhrnachrichten.de/file_tmp/image_tmp/80/7cc3b9c4-c2a3-48e9-ba01-8ba281db0068.jpg
    Inderin Soopika Paramanathan,
    Teddywerferin, vom Exfreund,
    dem Nigerianer Anthony I. ermordet
    http://www.pi-news.net/nigerianer-erstach-fluechtlingshelferin-steuerzahler-muessen-bluten/
    A Nigerian man, simply identified as Anthony I, who sought
    asylum in Germany and
    ➡ lied that he was gay
    and had fought Boko Haram
    http://stargist.com/news/nigerian-man-anthony-i-killed-girlfriend-soopika-paramanathan-in-germany/

  82. Nicht mich falsch verstehen, aber es ist doch auch die Frage zu stellen was eine Minderjährige um 10 Uhr 30 im Park verloren hat. Dummheit der Eltern ? Oder einfach Gedankenlosigkeit oder prekäre Lebensumstände? Diesen Vergewaltiger mit 5 Negern in eine Zelle, viel Freude !

  83. Da ca. 95 % der wahlberechtigten Damen NICHt alternativ gewählt haben und AfDlerinnen sowieso besser aufpassen ist davon auszugehen das die allermeisten Frauen welche Übergriffen ausgesetzt waren mit ihrer Wahlpräferenz selbst dazu beigetragen haben?

  84. Ich schätze mal, daß das Mädchen Straf-frei ausgeht, falls der Zwangsbeglücker sich herabläßt, sie zu heiraten?

  85. schon gehört

    Mitte – Hamburg Wilhelmsburg, Haus zur Miete, Balkon, Terrasse, Einbauküche, Dusche, Gäste WC, Neubau

    OT,-….Meldung vom 17.11.2017

    Neues Haus nur für „Flüchtlinge“ auf eBay Kleinanzeigen angeboten

    Wenn Wohnungs-oder Hausbesitzer nicht an „Flüchtlinge“ vermieten wollen, oder generell nicht an Nicht-Deutsche, und solvente deutsche Mieter bevorzugen, dann ist die Rede von Diskriminierung und Rassismus auf dem Wohnungsmarkt. Erst vor kurzem prangerte die Berliner Fachstelle etliche Diskriminierungsfälle an, Flüchtlinge seien unerwünscht bei Vermietern. Aber wie verhält es sich im Gegensatz dazu, wenn ausdrücklich das zu vermietende Wohnobjekt nur an „Flüchtlinge“ gerichtet ist? Hat das nichts mit Diskriminierung von deutschen Wohnungs- oder Haussuchenden zu tun? Würde das o.a. Mietshausangebot auf eBay Kleinanzeigen sich nur an Deutsche richten, wäre die Aufregung im politisch-korrekten Blätterwald riesengroß und der Vermieter am Pranger. https://politikstube.com/neues-haus-nur-fuer-fluechtlinge-auf-ebay-kleinanzeigen-angeboten/

  86. eine 15-Jährige kann man nicht mehr einfach so abends Hausarrest geben,
    das ist auch nicht das Problem.

    Unsere Frauen sollen frei sein und bleiben.

    Und deswegen klare Kante gegen Rapefugees, Knast, abschieben, Schmerzensgeld an „Erlebende“, gerne auch Kastration der Ficklinge

  87. Integration gelungen! Die jungen Herren sind auch im Winter aktiv!

    Wer sich in Gefahr begibt, der kommt darin um… Altes Sprichwort.
    Vermutlich sind die zukünftigen Sexsklavinnen in dem Irrglauben,
    sexuelle Belästigung fände durch unkeusche Fragen, oder durch eine
    Hand auf dem Knie statt… im Sinne von #me too 🙂
    Diese jungen Damen lernen es jetzt auf die harte Tour, was die
    Grünen mit „anstrengende“ und „schmerzhafte“ Integration meinen.

  88. Das hier ist doch das Ergebnis der gezielten Falschinformationen unser durchtriebenen Medien. Wenn man eben keine kritischen Medien, wie PI verfolgt, könnte man doch wirklich der Meinung sein, hier in Buntland ist alles in Ordnung. Für jedes Opfer müsste auch ein Journalist dieser Drecksmedien geopfert werden.

  89. Wird Zeit die Dinge endlich selbst in die Hand zu nehmen, wenn unsere Töchter vor Merkels Vergewaltigungsnomaden nicht mehr sicher sind.

    Der Koran/Islam scheint solch schändliches treiben gegen unsere Frauen und Töchter ja geradezu zu befeuern.

  90. Es gibt also immer noch Mädels, die vollkommen unwissend und naiv-flüchtlingsbesoffen nachts auf der Parkbank abhängen oder Afrikaner in die Wohnung mitnehmen.
    Seit 2014/15 nichts mitbekommen und gepennt?
    Ehrlich, soviel Dämlichkeit verdient kein Mitleid mehr.

  91. @ Metaspawn 17. November 2017 at 11:19

    **Ich rechne pro Vergewaltigung mit mindestens zwei evtl. mehr AfD-Stimmen. **

    tja, „schön“- im etwas perfiden sinne- wäre das ja…

    leider ist der zusammenhang zwischen Wahlverhalten einerseits und „Multikultiauswüchsen“ andererseits oft genug für viele nicht erkennbar.

    Schuld daran hat auch die jahrzehntelange gehirnwäsche durch linke medien/Schule/Gutmenschen/Kirche usw.

    daß der Planet den hitzetod stirbt , wenn man das böse CO2 nicht eindämmt „wissen“ die Schlafmichels.
    und wenn man gegen die EUDSSR ist, droht der 3e Weltkrieg, ganz klar!

    aber der zusammenhang zwischen Dschihad-anschlägen in Deutschland, Sozialkassenabbau, investitionsrückstand, maroden Brücken und straßen, vergewaltigungen, enormen Kosten, und der nennen wirs mal „mikroterror“ durch die Landnahme durch islamien einerseits und dem Wahlverhalten andererseits= ist für viele zu hoch.

    MMN die wichtigste aufgabe von uns und v.a. der AFD :

    AUFKLÄREN ÜBER DIE ZUSAMMENHÄNGE

  92. Schlimm, also über die teuer bezahlten GEZ-Medien haben wir davon nichts vernommen. Ich vermute, dem Mädchen ging es in der Vergangenheit genauso, als es galt, die mögliche Gefahr einzuschätzen. Wer sonst hätte sie im öffentlichen Raum warnen wollen? Der Schullehrer, der Dorfpfarrer, der Bürgermeister, die Sozialarbeiterin – ja selbst die Eltern?

    Denke aber, dass der Staat das Klagen der in Kauf genommenen rasant wachsenden Opferzahl mittlerweile als islamophobe Anmaßung sieht. In Indien werden die Opfer gar zu Schuldigen erklärt – unsere Qualitätsmedien und Politiker scheinen da nur noch einen ganz kleinen Schritt entfernt.

  93. Das Dummchen hat doch ganz großes Glück gehabt, sie hätte jünger sein können und der Stecher noch älter !

  94. @ brontosaurus 17. November 2017 at 11:49
    Da ca. 95 % der wahlberechtigten Damen NICHt alternativ gewählt haben und AfDlerinnen sowieso besser aufpassen ist davon auszugehen das die allermeisten Frauen welche Übergriffen ausgesetzt waren mit ihrer Wahlpräferenz selbst dazu beigetragen haben?

    ++++++++

    Geben Sie doch bitte bei der Gelegenheit endlich mal eine Quelle an, vergessen Sie dabei aber bitte nicht mit anzugeben, wie viele Männer die AfD gewählt haben !!
    Das geben Sie bei diesem Thema immer zum Besten. Da kann man schon bei Ihnen darauf wetten. Diese Schürerei nervt ! Bla, bla..
    Wenn PI wieder über die nicht wenigen Fälle von Kopfgetretenden, gemesserten, gestoßenen usw. Männern berichtet, könnten Sie ebenfalls diesen Spruch ablassen, passt da auch. Irgendwo müssen die 87% für die Altparteien ja herkommen, diese können ja nicht nur Frauen gewählt haben. Das erwähnen Sie bei diesen Fällen aber nie, oder ?
    Sagen (schreiben) Sie doch einfach frei heraus, wie Sie generell zu Frauen stehen. Vielleicht hilft es Ihnen.
    Versuch macht Klug !

  95. Ballermann 17. November 2017 at 10:59

    Robert 17. November 2017 at 10:47
    @ jeanette 17. November 2017 at 10:02
    Ich stimme euch Dreien absolut zu. Wie hat die Misere mal gesagt? Die verrohung unserer Gesellschaft nimmt zu! Ja von wem denn? Und was gedenkt der Herr Innenminister dagegen zu tun? Mal davon abgesehen, dass Kinder um diese Uhrzeit nichts mehr auf der Straße zu suchen haben so weiß man nichts über die familiären Verhaltnisse. Wenn sich ein weibliches Wesen absichtlich mit dieser besonderen Spezies von Mensch abgibt muss ich mein Unverständnis äußern. Die die tagtäglich sexuell belästigt oder gar vergewaltigt werden wenn sie ihren ganz normalen Alltag leben gilt mein Mitleid. Auch meine Wut wächst obwohl ich ein sehr freidlicher Mensch bin. Was den Typ Mann angeht der von den Frauen und „Feministinnen“ in den letzten Jahren erzogen wurde so geht die Verweichlichung voll auf deren Konto. Wir wurden domestiziert und wagen doch kaum noch zu sagen ich bin ein Mann. Wo sind jetzt die ganzen Frauen und „Feministinnen“, die „Genderinnen“ und protestieren gegen die tägliche sexuelle Gewalt gegen Frauen durch Migranten? Wo protestieren sie gegen die Ungleichbehandlung und Unterdrückung der islamischen Frauen durch ihre islamischen Männern? Was?? Da kommt nix!! Warum frage ich mich? Eine ganz einfache Erklärung: Sollten diese „Frauen“ aufmucken und dem islamischen Männern sagen wollen was sie zu tun oder zu lassen haben würden sie es mit richtigen Männern zu tun bekommen! Und es bereitet mir einge Genugtuung wenn sie in spätestens 10 Jahren sich die deutschen Männer vor ihrer Domestizierung zurück wünschen denn dann werden sie merken zu was islamische Männer wirklich fähig sind. Denn dann hilft Geflenne gar nichts mehr. Schönen Freitag.

  96. Martin Schmitt 17. November 2017 at 11:51
    Wer erlaubt seiner 15-jährigen Tochter Bekanntschaften mit illegallen Touristen?

    ———-

    Ich muss sagen, nach dem Wahlergebnis sehr viele und sei es nur aus Dummheit !

  97. Ostseefan 17. November 2017 at 14:21
    Ballermann 17. November 2017 at 10:59

    Robert 17. November 2017 at 10:47
    @ jeanette 17. November 2017 at 10:02
    Ich stimme euch Dreien absolut zu. Wie hat die Misere mal gesagt? Die verrohung unserer Gesellschaft nimmt zu! Ja von wem denn? Und was gedenkt der Herr Innenminister dagegen zu tun? Mal davon abgesehen, dass Kinder um diese Uhrzeit nichts mehr auf der Straße zu suchen haben so weiß man nichts über die familiären Verhaltnisse. Wenn sich ein weibliches Wesen absichtlich mit dieser besonderen Spezies von Mensch abgibt muss ich mein Unverständnis äußern. Die die tagtäglich sexuell belästigt oder gar vergewaltigt werden wenn sie ihren ganz normalen Alltag leben gilt mein Mitleid. Auch meine Wut wächst obwohl ich ein sehr freidlicher Mensch bin. Was den Typ Mann angeht der von den Frauen und „Feministinnen“ in den letzten Jahren erzogen wurde so geht die Verweichlichung voll auf deren Konto. Wir wurden domestiziert und wagen doch kaum noch zu sagen ich bin ein Mann. Wo sind jetzt die ganzen Frauen und „Feministinnen“, die „Genderinnen“ und protestieren gegen die tägliche sexuelle Gewalt gegen Frauen durch Migranten? Wo protestieren sie gegen die Ungleichbehandlung und Unterdrückung der islamischen Frauen durch ihre islamischen Männern? Was?? Da kommt nix!! Warum frage ich mich? Eine ganz einfache Erklärung: Sollten diese „Frauen“ aufmucken und dem islamischen Männern sagen wollen was sie zu tun oder zu lassen haben würden sie es mit richtigen Männern zu tun bekommen! Und es bereitet mir einge Genugtuung wenn sie in spätestens 10 Jahren sich die deutschen Männer vor ihrer Domestizierung zurück wünschen denn dann werden sie merken zu was islamische Männer wirklich fähig sind. Denn dann hilft Geflenne gar nichts mehr. Schönen Freitag.
    —————————————————————————————————————
    von diesen Femministinnen und Genderinnen wirst du nichts hören, auch in Zukunft nicht , weil die so gestrickt sind, das MÄNNER !!!! vergewaltigen und grabschen und die Frauen wie Drxxx behandeln ….
    schon immer haben MÄNNER vergewaltigt, besonders natürlcih de Westeuropäische Mann … diese „Weibchen“ sind so gestrickt …

    diese Femministinnen und Genderinnen haben meine volle Verachtung, denn das sind die, die GRÜNE und auch FDP wählen !!!!

  98. Robert 17. November 2017 at 10:47

    @ jeanette 17. November 2017 at 10:02
    da muss ich Dir vollkommen Recht geben!

    _____________________________

    Kann ich voll und ganz unterschreiben! Danke!

  99. Eduardo 17. November 2017 at 09:19

    Leider sind den asexuellen Matronen Merkel und Roth …….
    ——————————————————————————–
    Frau Merkel scheint in den letzten Tagen etwas unter Appetitmangel zu leiden:
    Sie hat sichtbar an Körperfülle verloren. 🙂

  100. @ Maria-Bernhardine 17. November 2017 at 11:41

    🙁 DER LÜGEN-NEGER & EHREN-MÖRDER
    Ich hatte bislang nicht mitbekommen gehabt,
    daß der nigerianische Mädchenmörder,
    als Asyl-Forderungsgrund angegeben hatte,
    er sei schwul u. habe „Boko Haram“ bekämpft.

    Am Ende hat er seine Papier weggeworfen und heißt gar
    nicht Anthony I., sondern Abdullah Ibrahim u. kämpfte
    für „Boko Haram“.

    ➡ TODESSTRAFE FÜR SOLCHE SUBJEKTE!

  101. „Untertürkheim“ … welch passender Name. Obwohl es sich bei dem Genital-
    Bereicherer um einen gambischen Neger handelte. Man fragt sich ernsthaft,
    was junge Frauen, die so jemand mit „aufs Haus“ nehmen, erwarten: Ringel-
    pietz mit Anfassen? Oder Briefmarkensammlung zeigen?

    Interessant aber jener Satz: „Dem Tatverdächtigen gelang vor Eintreffen
    der alarmierten Polizei die Flucht. Kriminalpolizeiliche Ermittlungen führten
    auf seine Spur.“ Die Polizei weiß diesebezüglich über Merkels hergelockte
    Gäste viel mehr, als man allgemein hin glauben mag. Jedem, der dunkel-
    häutigen Goldbarren werden nämlich nach Ankunft und Beendigigung der
    illegale „Flucht“ im „Traumland (das zum „Traumaland“ für die Einwohner
    und rechtmäßigen Erben wird) Mama Merkel“ Fingerabdrücke genommen.

  102. Selbsthilfegruppe 17. November 2017 at 11:01
    „Im Tempel ließen die Mörder Touristen niederknien. Sie amüsierten sich über ihre Opfer und beschworen Allah. Dann stachen sie auf Touristen ein, verstümmelten die Körper, teilweise bei lebendigem Leibe, teilweise bereits Tote. Vor allem die Leichen von Asiatinnen und Europäerinnen wurden teilweise geradezu ausgeweidet. Auf einen Körper legten sie einen Koran.“

    https://www.welt.de/geschichte/article170691256/So-begann-der-islamistische-Selbstmordterror.html

    danke Selbsthilfegruppe für den Link.

    Im Laufe der Kommentare lässt sich WELTONLINE zu folgendem Kommentar hinreißen als Antwort auf Dario I., der Grenzkontrollen für eine gute Idee im Kampf gegen den islamistischen terrorismus hält:

    Sven-Felix Kellerhoff, Redaktion Geschichte
    vor 3 Stunden
    @Dario I.: Augenwischerei. Erstens gibt es genügend Beispiele für homegrown terrorism, den man mit noch so scharfen Grenzkontrollen eben nicht verhindern kann. Zweitens kann man eine Grenze wie die deutsche nicht vollständig kontrollieren – das hat auch schon mal die DDR versucht, mit bekannten Folgen. Drittens wird der Fall Amri längst aufgearbeitet. Viertens aber müsste es einen breiten gesellschaftlichen Konsens geben, den Artikel 16a GG abzuschaffen. Den gibt es nicht und wird es nicht geben, solange eine zumindest in Teilen (Höcke-Gauland-Weidel-Gedeon) rechtsextreme Partei im Bundestag sitzt und die Meinungsbildung vergiftet sowie eine vernünftige Mehrheitsbildung unmöglich macht. Der Einzug der AfD und die Absage der SPD haben jede andere Mehrheitsbildung als Jamaika unmöglich gemacht. Faktisch verhindert also die AfD eine schwarz-gelbe Mehrheit. Die Konsequenz kann nur lauten: Auch aus diesem Grund (und vielen anderen) keine Stimme für die AfD. Ihre WELTGeschichte

    Ich melde mich da nicht an, aber es kann ja mal einer fragen, wen man denn laut Weltonline wählen darf 😀

  103. https://polizei-web.sachsen-anhalt.de/nc/das-sind-wir/presse/pd-nord/magdeburg/
    Magdeburg, den 16. November 2017

    >>Am späten Mittwochabend, gegen 23:00 Uhr, kam es in Magdeburg, an der Straßenbahnhaltestelle Hasselbachplatz zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern.

    Ein 35-jähriger Syrer, soll im Vorfeld eine junge Frau belästigt haben. Ein 22-jähriger Freund der Frau, stellte daraufhin den Mann zur Rede und es kam zur verbalen Auseinandersetzung.

    Plötzlich und völlig unvermittelt, trat ein unbeteiligter 31-jähriger Magdeburger hinzu und schubste den 35-jährigen. Dieser verlor daraufhin das Gleichgewicht, strauchelte und fiel gegen eine gerade einfahrende Straßenbahn.
    Er erlitt dadurch leichte Hautabschürfungen an einem Bein.
    Der schubsende Täter und sein Opfer standen beide erheblich unter dem Einfluss von Alkohol. <<

    Mal sehen, wie das ausgeht, falls wir überhaupt noch etwas davon erfahren…..von dem "fremdenfeindlichen" Angriff….

  104. Karlsruhe-Daxlanden (ots) – Ein 46-jähriger Mann wurde am Mittwochabend gegen 18.15 Uhr, nach dem Einkauf in einem Lebensmitteldiscounter in Daxlanden, Am Anger, unmittelbar nach dem Verlassen des Geschäftes, von zwei dunkelhäutigen jungen Männern angegangen. Sie forderten ihn auf, sein Geldbeutel und sein Handy herauszugeben. Da der Geschädigte der Aufforderung nicht folgen wollte, setzte er sich zur Wehr, indem er dem Wortführer mit der Faust ins Gesicht schlug, sodass dieser eine blutende Wunde davontrug. Als er danach dem Mittäter, der mit einem Butterflymesser auf ihn zuging, das Messer aus der Hand treten konnte, flüchteten die Täte ohne Beute in unbekannte Richtung. Die sofort eingeleitete Fahndung nach den beiden Tätern verlief ohne Erfolg.

    Die dunkelhäutigen Täter werden wie folgt beschrieben. Der Wortführer, evtl. Schwarzafrikaner, war 25-25 Jahre alt, ca. 180 cm groß, trug einen Vollbart. Er war komplett schwarz gekleidet, hatte beigefarbene Sportschuhe und ein FC-Bayern Basecap. Der zweite Täter, der Messerträger, war 20-25 Jahre alt, 190 – 200 cm groß und von kräftiger Figur. Er war schwarz gekleidet. Er hatte eine auffällige halbmondförmige Narbe unter seinem rechten Auge.

    Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst, Telefon 0721 939-5555, in Verbindung zu setzen.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3789020

  105. Karlsruhe (ots) – Zwei Brüder im Alter von 28 und 38 Jahren sind am Mittwoch um 23.10 Uhr Opfer eines Überfalls geworden. Die alkoholisierten Männer hielten sich im Haltestellenbereich am Europaplatz auf, als sie von einer fünf bis sechsköpfigen arabisch aussehenden Personengruppe angegangen wurden. Die Männer traktierten den 38-Jährigen mit Fäusten und rissen ihm eine Kette vom Hals, seinem 28-jährigen Bruder sprühten sie Pfefferspray ins Gesicht, bevor sich die Angreifer davon machten. Beide Opfer trugen leichte Verletzungen davon. Zeugenhinweise werden an den Kriminaldauerdienst, Telefon 0721 939-5555, erbeten.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3789954

  106. Und wie war der alte Witz noch mal? Der Afrikaner zum Arzt. „Herr Doktor, nach dem Sex tränen mir immer die Augen?“ – „Keine Sorge, das ist nur Pfefferspray!“

    Karlsruhe (ots) – In der Nacht zum Donnerstag wurden Beamte des Polizeireviers Marktplatz wegen einer Schlägerei zum Fasanenplatz gerufen.

    Wie sich dort um 01.15 Uhr herausstellte, lag ein 28-Jähriger schreiend am Boden, dem offenbar zuvor Pfefferspray oder Tränengas ins Gesicht gesprüht wurde.

    Nach bisherigen Ermittlungen soll sich der dunkelhäutige Mann einer Dame angenähert haben, was deren Partner offensichtlich nicht passte und deshalb dem Mann etwas ins Gesicht sprühte. Der Geschädigte, der sich nur widerwillig von den herbeigerufenen Rettungssanitätern behandeln ließ, konnte die Personen nicht beschreiben.

    Zur weiteren Klärung des Falles bittet die Polizei nun Zeugen, die Hinweise zur Tat oder dem Pärchen geben können, sich mit dem Polizeirevier Marktplatz unter 0721/666-3311 in Verbindung zu setzen.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3790074

  107. @jeanette 17. November 2017 at 10:02

    Das Spray hat man in der Hand! Du hast eine Sekunde Zeit um zu reagieren! Da wird nicht mehr in der Tasche gekramt!

    Wer das noch nie gemacht hat, sollte sich gleich zwei Dosen kaufen und mit einer davon irgendwo üben. Eine angebrochene Dose dann nur noch als „Nachschlag“ mit sich führen.

  108. @jeanette 17. November 2017 at 10:02

    Noch ein Nachtrag: es wird auch nicht mit dem Einsatz von Pfefferspray gedroht („einen Schritt weiter und ich…“). Es wird im Gegensatz zu Schusswaffen (letal) sofort auf den Angreifer eingewirkt, der keine Gelegenheit bekommen darf, sich zu schützen.

    Kann ja nicht viel passieren. Am nächsten Tag brennen noch die Schleimhäute des Angreifers, wenn er sich die Augen reibt oder in der Nase bohrt, mehr nicht.

  109. Insasse von Asylantis 17. November 2017 at 09:32

    Ein weiteres Opfer antiweißer Indoktrination und verwahrlostem Elternhaus!
    Mag großspurig klingen, aber meiner Tochter wird es nicht passieren, dass sie von einem ihr bekannten Asylbetrüger vergewaltigt wird, schlichtweg, weil ich ihr beigebracht habe, was sie von diesem Kroppzeuch zu halten hat. Und eine ihrer Vorstellungen von einer schöneren Welt, teilte sie mir neulich mit, wäre eine ohne Asylbetrüger, die sich in unserer Wohngegend einnisten. Noch ist diese Gefahr für sie abstrakt, aber besser so, als wie in dem geschilderten Fall.
    ……………………………………………………………………………………….
    Kleiner Geschenketipp für Weihnachten:
    Unter dem Christbaum sollten für Ihre Tochter ein Elektroschocker, ein Pfefferspray und ein Gutschein für einen Selbstverteidigungskurs liegen.

  110. Hunderte wenn nicht gar Tausende Schwerstkriminelle aus den Knästen und Psychiatrien entlassen
    Toben sich hier hier aus.Man muss sich nur die Dichte solcher Meldungen anschauen um zu erahnen was noch auf uns zu kommt.

  111. „Eine Vergewaltigung ist nur am Anfang schlimm, aber dann entspannt sich die Frau und es wird normaler Sex“

    Klassiker eines „italienischen“moslemischen Flüchtlingshelfers, vermutlich Sozialpsychologe bzw Sozialpsychoexperte der seine Nafrikaner Glaubens- Brüders legitimieren wollte zur Causa Rimini

  112. Drohnenpilot 17. November 2017 at 10:03

    Die Bundeswehr..
    .
    Ein Spiegelbild der Gesellschaft!
    Einer kaputten und entarteten Gesellschaft!
    .
    .
    Ich höre es noch: Deutschland die „Speerspitze gegen Russland!“
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Eurofighter kaputt
    .
    keine Raketen für den Eurofighter
    .
    Tornado veraltet
    .
    Transall veraltet
    .
    neue Transportflieger kaputt
    .
    Fregatten / Kriegsschiffe kaputt
    .
    Transporthubschrauber kaputt
    .
    Marinehubschrauber kaputt
    .
    Kampf-Panzer kaputt
    .
    Schützenpanzer kaputt
    .
    Fahrzeuge kaputt
    .
    Sturmgewehr kaputt / nicht zuverlässig
    .
    Pistolen kaputt
    .
    Funksysteme veraltet
    .
    keine ausreichende oder unwirksame Munition
    .
    keine oder zu wenig Schutzmittel für Soldaten
    .
    usw..
    .
    Also, ich weiß jetzt echt nicht worüber Sie sich aufregen.
    Unsere hochqualifizierte Bundesverteidigungsminsterin geht doch gezielt gegen all diese Missstände vor.
    Bspw. mit der Siche nach Wehrmachtsgegenständen,
    der Umbenennung von Kasernen,
    Vorschriften beim Transport von schwangeren Soldatinnen in Panzerspähwagen,
    Anwerbung und Bewaffnung von islamisten bei der BW,
    Vorträgen zum Thema Gendervielfalt und Multi-Kulti…, etc. pp.
    Sie setzt ihre ganze geballte unübertroffene Kernkompetenz als langgediente Soldatin ein. 😀
    Im Arbeitszeugnis steht bestimmt mal. „Sie war bemüht….“

  113. Eine Frau, die einen „Asylanten“ kennt, ist immer in großer Gefahr! Das sollte sich doch allmählich rumgesprochen haben! Trotzdem ist Victimshaming nicht angebracht, nicht in einem einzigen Fall! Schuld ist und bleibt der Täter!

  114. @ Robert 17. November 2017 at 10:47
    „Wenn ich in der Stadt unterwegs bin und mir die jungen Mädchen und Frauen ansehe und mit welchen Typen die sich abgeben, ich bin sprachlos. Es gibt wirklich nette deutsche Männer aber irgendwie stehen die deutschen Frauen wohl auf diesen Abschaum……. Sorry, ich begreife es nicht.“
    ____________________________________________________
    Lieber Robert, die geben sich mit diesen Typen ab, und nicht mit den „wirklich netten deutschen Mannern“, weil die deutsche Manner inzwischen erzogen wurden, total PASSIV zu sein. Damals, als ich als (nicht-deutsche) Frau in Deutschland gewohnt habe, habe ich gemerkt, dass die Trennlinie Jahrgang Anfang 1950er war. Vorher geboren? Aktive, die Initiative ergreifende, flirtende, einladende, richtige Manner. Nachher geboren? Passive, angstliche, teilnahmlose Manner, die alles den Frauen uberliessen.

    Die deutsche Jungs, die in den sechziger Jahren erwachsen sind, waren ganz, ganz anders als die fruheren Generationen. Die Islamos sind nicht passiv.

  115. Metaspawn 17. November 2017 at 11:19

    „Ich rechne pro Vergewaltigung mit mindestens zwei evtl. mehr AfD-Stimmen. Wie heißt es doch gleich auf Englisch? Learning by doing. Oder eben in Deutschland jetzt: Learning by rape.“
    —————————————————–
    Mir ist dieser Gedanke auch in den Sinnen gekommen…

  116. Drohnenpilot 17. November 2017 at 10:03
    Die Bundeswehr..
    .
    Ein Spiegelbild der Gesellschaft!
    Einer kaputten und entarteten Gesellschaft!
    .
    .
    Ich höre es noch: Deutschland die „Speerspitze gegen Russland!“
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Das ist volle Absicht, Drecksau Merkel will eine EU-Armee.

  117. Unschön, was der 15 Jährigen passiert ist, aber bei der nächsten regulären Bundestagswahl sollte sie dann ja volljährig und somit wahlberechtigt sein. Hoffentlich ist ihr bis dahin ganz deutlich klar geworden, dass es die Politik ist, die sie zum Opfer des Asylanten machte und dass nur alle vier Jahre regulär per Kreuzchen machen Normalbürger Einfluss auf die Politik gewährt bekommen.

  118. Das Mädel ist 15, in dem Alter verlässt man sich noch darauf, was Eltern, Freunde, Lehrer und nicht zuletzt die Medien und die Staatsführung verbreiten.

    Und wenn das die Mär vom „hilfebedürftigen Flüchtling“ ist, dann kommt das dabei heraus.

    Dem Mädel gebe ich in diesem Fall keine Schuld, aber den Eltern, Freunden, Lehrern und nicht zuletzt den Medien und der Staatsführung.

    *ickt euch!

  119. Horst Tappert 17. November 2017 at 20:38

    Das ist volle Absicht, Drecksau Merkel will eine EU-Armee.

    Und die kriegt sie jetzt auch.
    Heisst war „Verteidigungsbündnis“, aber was man von Namen und Bezeichnungen mittlerweile zu halten hat, ist ja bekannt, meist trifft das genaue Gegenteil zu.

    Nach dem Brexit-Votum im vergangenen Jahr starteten Deutschland und Frankreich eine neue Initiative, die EU in diesem Bereich zu stärken.

    Die Außen- und Verteidigungsminister der EU-Staaten, die an der Pesco teilnehmen wollen, unterzeichnen am 13. November 2017 die Notifizierungsurkunde für die Pesco.

    Sie enthält 20 Bedingungen für die Teilnahme, darunter die Verpflichtung zu regelmäßig steigenden Rüstungsausgaben. 20 Prozent davon sollen in Neuanschaffungen fließen, um Kapazitätslücken zu schließen.

    Zudem verpflichten sich die Pesco-Mitglieder, „wesentliche Unterstützung“ in Form von Truppen und Material für EU-Auslandseinsätze bereitzustellen. Der offizielle Beschluss, die ständige strukturierte Zusammenarbeit zu starten, soll dann am 11. Dezember fallen.

    http://www.epochtimes.de/politik/europa/eu-armee-oder-verteidigungsunion-verpflichtung-zu-staendig-steigenden-ruestungsausgaben-a2265518.html

    Wie passend, dass in die Bundeswehr nicht mehr viel Geld investiert wurde, da sind die Mittel für die EU-Armee ganz zufällig schon vorhanden.

  120. Das deutsche Opfer, kannte den Merkelfacharbeiter und Scheinasylanten- vermutlich vom Teddybärchenweitwerfen am Bahnhof.
    Es wird Zeit, dass sich dieses verblödete, linksrotgrüne Gesindel, vollständig in der Flut von kriminellen Türken, illegalen Arabern, mörderischen Moslems, aggressiven Nafris / Afris auflöst und die degenerierte BRD G.m.b.H. gleich mitnimmt.
    Was danach kommt, ist nicht besser- aber kein deutsches Problem mehr.

  121. Das deutsche Opfer, kannte den Merkelfacharbeiter und Scheinasylanten- vermutlich vom Teddybärchenweitwerfen am Bahnhof.
    Es wird Zeit, dass sich dieses verblödete, linksrotgrüne Gesindel, vollständig in der Flut von kriminellen Türken, illegalen Arabern, mörderischen Moslems, aggressiven Nafris / Afris auflöst und die degenerierte BRD G.m.b.H. gleich mitnimmt.
    Was danach kommt, ist nicht besser- aber kein deutsches Problem mehr.

  122. Aus Naiveität vergewaltigt im Teenage-alter? Das sind die besten Prämissen für arrogante weisse Jungweiber um dann „Psychologie“ zu studieren, zur Selbstkompensation und Aufwertung.
    Psychologie en generale funktioniert so: „Weil ich damals so doof war, bestrafe ich jetzt per „Diagnose“ und „Therapie“ andere , denen ich dann meinen Willen sogar per Sondergesetz aufzwinge, Rache per Übertragung auf andere.So billig funktioniert die ganze „Psychologie/Psychiatrie Märchenstunde.
    Für die werdenden Psychiaterinnen und Psychologinnen und deren Fantasien hat der bunte Staat Sondergestze geschaffen.Da landet man als Mann mal schnell wie der Ingenieur un Autotechniker Gustl Mollath für 7 Jahre wegen Streits mit der finanzgeilen Frau per Pseudowissenschaftlicher Vermutungsdiagnose, rechtsstaatlich abgesichert quasi lebenslang in Folterhaft .
    Für Bagatellen. Als Biodeutscher per Psychodiagnose schon für „Schwarzfahren“:Es droht lebenslange unbegrenzte „Unterbringung“ nach Lust und Laune der selbsternannten Psycho-„Experten“.
    Ich bin mir bewusst dass ich mir hier keine Freunde mache wenn ich diese unangenehmen , Pervertierungen in diesem „Rechtstaat“ anzusprechen mich traue.
    Welche „Strafe“ winkt denn den arabischen Vergewaltigern? Meist gibt es ein halbes Jahr auf Bewährung(Für biodeutsche mindestens 3 bis 5 , oder im Falle pseudowissenschaftlicher Glaskugelschau(„psychiatrischer Begutachtung).95 Prozent der realen Fälle von ebendem werden nichtmal angezeigt!
    Krank ist das .Hochgradig krank.Diese Attitüde.
    Die Wirtschaft brummt, die weibliche Jugend verdummt.Sucht ihre Bestätigung bei jungen „ZU UNS Gekommenen“ Schwarzkopf-Bestien.
    Kaum eine Frau kennt die lateinische oder sonstwie indogermanische Wortwurzel zu x beliebigem Wortsubstrat.
    Bunt.So bunt wie sich auf das neue Samsung S 9 zu freuen.
    Wäre ich jünger, ich glaube ich hätte es noch schwerer mich dauernd zu „akklimatisieren“.
    Jugend:Ihr seid verloren zwischen Klimawahn, Refugees(alles Männer) und euren Influencer-Smartphones

  123. Für inter(Zwischen)rassische Sexualinteraktionen gab es mal ein Wort das man nicht mehr sagen oder gar denken darf, das dieses bunte Treiben vortrefflich beschreibt. _assen-chand__.
    Heute Doktrin: Jungweiber die sich von „Geflüchteten“ ausführen, beherrschen lassen.
    Schülerinnen werden sozial“psychologisch“ getrimmt, determiniert, geprägt, sich um diese Stehkotierer Araber zu kümmern. Getrimmt.
    Huhu der Hass-an kommt aus Afghanistan.

  124. Gestern hatte ich eine Dpa-Meldung gelesen nach der 67 % der Befragten einen Familiennachzug befürwortet hatten.
    Deswegen unterscheide ich jetzt nach AfD-Wählerinnen und Wählerinnen die die Kartellparteien gewählt haben.
    Ich kann nur noch für AfD Wählerinnen Mitgefühl empfinden die Opfer solcher sexuellen Übergriffe geworden sind.
    Alle anderen Frauen gehen mir am Arsch vorbei.
    Denn sie wollen es eben nur auf die harte Tour lernen.
    Sie sollen bekommen was sie gewählt haben, das ganze Ausmaß kultureller Bereicherung.
    Diese ganzen Teddybärenschwenkerinnen die sich mit diesem asozialen Abschaum als Flüchltingshelferinnen abgeben haben nichts anderes verdient.
    Kein Mitleid!
    Unsere notleidenden Armutsrenter und Geringverdiener gehen diesen Schlampen auch komplett am Arsch vorbei.
    Ende der Durchsage!

  125. Wenn ich sehe, wie viele den kleinen Bitches mit den „coolen Alis“ abhängen, vor den Supermärkten oder Bahnhöfen flirten, wundert es mich gar nicht, dass Mohammed denkt, dass alle deutschen Frauen willige Schlappen sind. Selbst schuld, kann man da nur noch sagen

Comments are closed.