Hatten wir das nicht alles schon mal? Im Markgraf-Albrecht-Gymnasium indoktrinierte Oberstufenkoordinator Alexander Dankert die Kinder im imaginären
Hatten wir das nicht alles schon mal? Im Markgraf-Albrecht-Gymnasium indoktrinierte Oberstufenkoordinator Alexander Dankert die Kinder im imaginären "Kampf gegen Rechts".
Print Friendly, PDF & Email

Das Markgraf-Albrecht-Gymnasium in Osterburg in Sachsen-Anhalt ist eine sogenannte „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, ein Label das Schulen nicht etwa nur dafür erhalten, dass sie sich gegen Rassismus einsetzen, sondern in der Hauptsache für die aktive Indoktrination der ihnen Schutzbefohlenen im Kampf gegen Rechts. So bewies sich nun auch besagtes Gymnasium als braver Erfüllungsgehilfe und hetzte seine minderjährigen Schüler gegen die AfD und ein demokratisches Wählervotum auf, was az-online auch prompt als „gelungene Aktion gegen Rechts“ bezeichnet.

Um die „Buntheit“ der Schule und die Dummheit der Lehrer auch gut darzustellen wurden die Kinder, mit Begründung des guten AfD-Wahlergebnisses aufgefordert, sich möglichst bunt gekleidet zum Indoktrinationsvortrag des Oberstufenkoordinators Alexander Dankert einzufinden. Was die meisten der rund 700 Schüler offenbar auch gehorsam taten.

Linksfaschismus als Lehrplan

Das Wahlergebnis der AfD erfordere ein Zeichen gegen Ausgrenzung, gegen Rassismus und Extremismus zu setzen, hämmerte der dann den Jugendlichen laut „az“ ins Hirn. „Wir sind weltoffen und praktizieren an unserer Schule Akzeptanz und Toleranz. Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage sei schließlich eine Verantwortung, so der Gesinnungsbeauftrage Dankert.

Den Schülern wurde hiermit einmal mehr beigebracht, dass Demokratie wenn überhaupt, erst lange nach linker Ideologie rangiert. Dass wer links ist nicht nur gefordert, sondern berufen sei „Rassismus“ für sich selbst und für Links zu klassifizieren und, dass dementsprechend alles, das nicht in diese gesellschaftszersetzende und wertevernichtende Schablone passt, auszugrenzen und zu attackieren sei.

Vermutlich steht die Förderung selbstständigen Denkens nicht am Lehrplan, das würde ja bedeuten, dass die Schüler sich gegen diese Gehirnwäsche und gegen die demokratiefeindliche „politische Bildung“ ihrer Lehrer auflehnen. Das kann man an einer Schule ohne Verstand natürlich nicht gebrauchen. Im Grunde aber grenzt diese Art der einseitigen politischen Ausrichtungsweitergabe und ideologischen Vereinnahmung an Missbrauch der Stellung als Lehrbeauftragte. Eine Schule mit Courage, wie es im mit stolz getragenen Label steht, würde im Gegenteil, seine Schüler motivieren sich von allem selbst ein Bild zu machen, um dann zu eigenen Ansichten zu gelangen. So aber ist das nur eine Schule mit Gesinnungsauftrag. (lsg)

Kontakt:

Markgraf-Albrecht Gymnasium Schulleitung
Schulleiterin: Elke Hein
Werbener Str. 1, 39606 Osterburg
Telefon: 03937 82922
Fax: 03937 2929048
Email: leitung@gymnasiumosterburg.de


(Hinweis an unsere Leser: Wir bitten Sie bei Schreiben an die Kontaktadresse, trotz aller Kontroversen in der Sache, um eine höfliche und sachlich faire Ausdrucksweise.)

169 KOMMENTARE

  1. Sollte die Schule etwa das Gegenteil tun und die Schüler zum Rassismus aufhetzen?

    MOD: Nein, zu selbständigem Denken. Steht doch da.

  2. SPD – Andrea Nahles: „Ab morgen kriegen sie in die Fresse“

    Wo sie recht hat da hat sie recht

  3. Das Kommunistengesindel MUSS endlich aus allen Ämtern gefegt werden. Dieses kriminelle Pack erdreistet sich dann noch, von Demokratie zu sprechen.

  4. Früher hatte man noch die Prügelstrafe in den Schulen, sollte man wieder einführen, aber nicht für die Schüler, sondern für ein gewisses Lehrer Klientel.

  5. Sie sollten wissen, dass jetzt auch der Bundestag SEHR BUNT ist, ganz besonders im Blaubereich.

    Sind doch sonst immer für „Bunt“ !

  6. Istdasdennzuglauben 2. Oktober 2017 at 16:24

    Christenkinder müssen in „Religion“ auf die Füße fallen…vor Allah.
    Realität,in einer kleinen Stadt in Osthessen!
    ——————————————-
    Daraus wird demnächst Nahosthessen.

  7. Die Kinder auf dem Foto dürften zwischen 8 und 9 Jahre alt sein und können mit diesem Geschwafel nichts anfangen. Kinderindoktrination ist ein untrügliches Zeichen für den aufkommenden, neuen Linksfaschismus, den schon Ignazio Silone seinerzeit treffend charakterisierte. Hier sind übrigens die Eltern gefragt. Die beiden Hauptprotagonisten dieser Kinderindoktrination müssen aus dem Schuldienst entfernt werden.

    Email schicken

  8. AZ

    Alexander Dankert, Oberstufenkoordinator des Markgraf-Albrecht-Gymnasiums, sprach gestern Morgen in der großen Pause zu mehreren Hundert Schülern. Er betonte die Weltoffenheit der Osterburger Schule.

    Der gehört aus dem Schuldienst entfernt. Schliesslich bezahlt der Steuerzahl die Lehrkräfte.

  9. In solchen Schulen ist folgendes üblich:

    – Haut ein Moslem einen Deutschen, dann wurde Moslem zuvor durch Deutschen oder Deutschsein provoziert und Moslem hat sich nur entsprechend seiner kulturellen Eigenschaften zu Recht gewehrt.

    – Haut ein Deutscher einen Moslem, dann ist es egal warum wieso, Gewalt ist nie eine Lösung und der Deutsche ist ein Rassist.

    Egal was ein Deutscher Schüler auf einer linksversifften Schule macht, er aber auch sie ist gegenüber den Migranten immer im Nachteil und hat die Arschlochkarte gezogen!

    Aber keine Angst, das wird sich schon sehr bald und extrem rächen. Wir hier sind noch die lieben „Rechten“, die nächste Deutsche Schülergeneration wird nicht mehr so nett und tolerant wie wir sein…

  10. So oder so ähnlich geschieht es Tag ein, Tag aus an deutschen Lehranstalten. Nur so lassen sich auch die immer noch fast 88% für die Islamisierungsparteien erklären. Ungestört und munter sägen Lehrer und ähnliche unerträgliche Gestalten an den Grundfesten unserer Demokratie!

    Ein neuer Radikalenerlass ist längst überfällig!

  11. Diese Gehirnwaschprozedur ist an deutschen Schulen schon landesweit Routine, wie man es hier bei PI schon seit Jahren kommentiert. Daher auch all die Milchgesichter bei ANTIFA-Veranstaltungen – alles verstrahlte Kommie-Zombies! Der unselige Geist der 68er Lehrer lebt weiter, auch wenn die Urheber wohl schon weitgehend im Ruhestand sind.

  12. „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage
    Dazu muss man wissen das viele Schulen die knapp bei Kasse sind und dringend Renovierungen brauchen sich das Geld dazu von diesem Schild erhoffen.
    Mit 2 Veranstaltungen im Jahr gegen Rassismus gibt es Fördergeld – klar das jede Schule bestrebt ist Bunt zu sein.

  13. Das schlimme ist ja, dass die Schüler dieser und anderer Schulen in Geiselhaft genommen werden. Wenn die Schüler oder deren Eltern die Indoktrinierung durch den rot-grün-linken Lehrkörper kritisch hinterfragen und anfangen nachzudenken. Wenn das geschieht, dann stimmen einfach mal die Noten nicht mehr und der Abi-Schnitt wird versaut. Da kann es dann passieren, dass es aus dem gewünschten Studienplatz nichts wird.

    Genauso lief es in der DDR 1.0 ab, wer da regimekritisch eingestellt war, durfte nicht studieren, sondern musste in die Produktion. In der BRD war es zu meiner Schulzeit in den 1980er Jahren allerdings auch schon so, da bekam man dann auch mal schnell eine „3“ statt einer „2“, wenn man sich erdreistete, nicht auf politischer Linie mit dem Lehrer zu sein, habe ich selbst erleiden müssen. Heute ist das natürlich noch wesentlich bekloppter geworden.

  14. Was bin ich froh, dass ich mein Abitur 1989 machen durfte. Bei uns war es noch diese Reihenfolge: Erst analytisch denken lernen, dann eigenes Urteil bilden. Wenn Indoktrination vor selbstständigem Denken steht, ist der letzte Nobelpreis an irgendeinen Deutschen längst vergeben worden (zumindest in den wichtigen naturwissenschaftlichen Gebieten).

    Bei meinem Sohn, der jetzt 15 ist, habe ich Glück, dass er nicht auf einer Schule mit Gehirnwäsche war. Er hat sich seine eigene Meinung gebildet, nicht ganz genau meine, aber zum Glück findet er die Grünen als Partei auch maximal widerwärtig :).

  15. Erni Schroeter 2. Oktober 2017 at 16:15

    Diese Schule hetzt bereits die Schüler zum Rassismus auf. Manche Zeitgenossen, wie auch dieser Lehrer, sind leider derart durch Staatspropaganda derart dressiert (Goebbels würde vor Neid erblassen), dass es nicht erkennen. Da bekommt man ein seltsames Gefühl zwischen Lachen und Kotzen.

  16. Glückwunsch zu den fantastischen PI-Rekord-Zahlen! Und weiter so auf dem Erfolgskurs. Ein Tag ohne PI bringt erhebliche Entzugserscheinungen, zumal man sich völlig unzulänglich informiert fühlt und das blöde Gefühl nicht los wird von den Lügen der ÖR Medien erschlagen zu werden.

  17. neuheide 2. Oktober 2017 at 16:13

    Ist das die neue indoktrinierte Hitlerjugend?
    ——————–

    Worin besteht der Zusammenhang?

    Gucke mal auf einen heutigen Schulhof……..

  18. Also auf dem Foto sehe ich ein blondes Mädchen, das statt bunt ganz in Blau gekleidet ist. Vielleicht ein stiller Protest der Eltern. Ich würde das allerdings etwas deutlicher machen, was ich von dieser Schule halte.
    Diese Aufhetzung im Namen der „Toleranz“ ist nicht mehr zu fassen, das hat was von Orwell, die kapieren gar nicht, dass sie ihre eigenen Grundsätze ad absurdum führen.
    In der „Süddeutschen“ heute auch wieder ein ganzseitiger Artikel über den angeblichen Hetzer Alexander Gauland, während der Artikel selbst nur so vor geifernder Hetze triefte. Wer hier die eigentlichen Hetzer sind, darüber braucht ein jeder klar denkender Mensch ja wohl nicht im Zweifel sein. Unfassbar, was mehrere Jahrzehnte linker Indoktrination aus diesem Land gemacht haben.
    Abscheulich, in welche Abgründe man da blickt. Hätte ich früher nicht für möglich gehalten.

  19. Beamtete Links-Lehrer mit fettem Pensionsanspruch und vorzeitigem Ruhestand (wg. der „Psyche“)
    wollen aus unbedarften Dreikäsehochs scheinbar stramme Junge Pioniere machen.
    Die „faulen Säcke“ (Gerhard Schröder) haben scheinbar zuviel Freizeit, um sich in mind control und Gehirnwäsche weiterzubilden.
    Es ist eine Riesensauerei, mit ahnungslosen Kindern sozialistische Umerziehung zu betreiben!
    Wo bleibt der massenhafte Elternprotest, was machen die Aufsichtsbehörden?

  20. Wir bezahlen den Typ mit unseren Steuergeldern nicht dafür, dass er unsere Kinder gegen die von uns gewählten Interessenvertreter und unsere Partei die zur Willensbildung beiträgt aufhetzt.

    Wenn er künftig nicht die Klappe hält ist er aus dem Schuldienst zu entfernen.

    Ansonst regelmäßig Demonstrationen mit AfD und Bürgerinitiativen vor dem Schulgelände anmelden.

    „Motto – Margot Honnecker war genug wir brauchen keinen Indoktrinator Dankert!“

    Hat der sonst keine Profession? MINT Unterricht für die Zukunf?

    Wenn er künftig nicht aufhört mit aller Macht seine Entlassung aus dem Schuldienst fordern!

    Dr. Tillschneider thematisiert diese ungeheuerlichen Vorgänge wohlmöglich im Landtag!

  21. Komisch! Betrachten Sie einmal genauer obiges Photo:

    ausschließlich hübsche, weiße Kinderchen…auf der Höheren Schule.
    Wie das wohl kommt?
    Haben die Sozi-„Pädagogen“ vielleicht deshalb ein schlechtes Gewissen?

  22. Walkuere 2. Oktober 2017 at 16:28

    IS reklamiert Las-Vegas-Attentat für sich

    Naja, die reklamieren immer alles für sich. Nur passt hier der Täter irgendwie überhaupt nicht zum IS, ausser es wäre ein Konvertit. Da muss der IS aber gute Beweise liefern.

  23. EILT EILT EILT:
    IS bekennt sich zum Massenmord in Las Vegas.Mörder ist seit Kurzem zum Islam konvertiert.!!!!!!!!!

  24. jeanette 2. Oktober 2017 at 16:33

    Aber diesen FAXEN in den Schulen wird die AFD jetzt ein schnelles Ende bereiten!!

    ———————————
    Die beginnen bestimmt gleich morgen damit. Sie haben bestimmt schöne, blaue Augen und eine rosarote Brille. 🙂

  25. Das läuft sicher an sehr vielen, wenn nicht allen Schulen.
    Jedenfalls habe ich in Erinnerung, daß die Tochter auch einmal von „Schule gegen Rassismus“ erzählte.

    Und daß im Unterricht dezidiert besprochen wurde, wie schlimm die AfD ist – da werden die künftigen Erstwähler gleich eingenordet.

    Daheim fragt man sich bei Diskussionen, warum der eigenen Nachwuchs derart wahrnehmungsgestört und/oder verblödet ist…

  26. Ich wünschte mir, daß sich am jeweiligen Ort des Geschehens -hier: Osterburg- kleine Aktionsgruppen bilden (2,3 Personen reichen schon) und im unmittelbaren Wohnumfeld dieser furchtbaren Pseudo-Pädagogen die Nachbarschaft mit Flugblättern über die anti-deutsche Propaganda aufklären, welche diese „Pädagogen“ verbreiten. Damit die Nachbarn erfahren, mit wem sie da eigentlich in einer Strasse wohnen.
    Also gewissermaßen sozialen Druck ausüben, das ist ja wohl recht und billig. Diese wirklichen Volksverhetzer sollten spüren, daß man sie nicht ‚davonkommen‘ lassen will.

  27. Quod erat demonstrandum!

    Es war in Las Vegas, wie zu vermuten, ein islamischer Kuffnuck!
    Und zwar ein konvertierter!

    Alles weitere im neuen Thread hier bei pi.

  28. Hallo. Vor einigen Jahren brachte meine Tochter eine Broschüre gegen „Rääächtzzz“ von der Schule mit.
    Mit dieser Broschüre sollte man feststellen können, ob das Kind von „Rechtsradikalismus“ bedroht ist,
    also ein weichgespülter Gutmenschenscheiß.
    Ich als Elternteil wurde aufgefordert, zu unterschreiben, ob mein Kind mir auch ja den Wisch gezeigt hat.
    Natürlich habe ich unterschrieben, mit dem Vermerk, diese üble Propaganda sofort vernichtet zu haben.
    Liebe Eltern, klärt eure Kinder kindgerecht zuhause auf, sonst tun es Andere. Kinder verstehen mehr als
    Viele glauben. Das Leben ist kein Ponyhof. Meine Tochter war bereits mit 15 begeisterte Pegidagängerin,
    für ihr deutsches Vaterland und Freiheit. Gruß

  29. Der smarte Dressman auf dem Bild ist offenbar Alexander Dankert, der Sportlehrer des Gymnasiums.
    Ihn scheint sein 28-Std.-Job (maximal!) mit 12 Wochen bezahltem Urlaub! nicht auszufüllen.
    Warum mästen wir mit unserem hart erarbeitetem Geld Figuren, die unmündige Kinder mit der marxistischen Irrlehre verseuchen? Auch seinen schicken Design-Pullover haben SIE bezahlt, liebe PI-Freunde.

  30. Cendrillon 2. Oktober 2017 at 16:28

    Der gehört aus dem Schuldienst entfernt. Schliesslich bezahlt der Steuerzahl die Lehrkräfte.

    Nicht nur der. Alle linken Lehrer! Eine gründliche Säuberung ist unvermeidlich.

  31. Viper 2. Oktober 2017 at 16:58

    jeanette 2. Oktober 2017 at 16:33

    Aber diesen FAXEN in den Schulen wird die AFD jetzt ein schnelles Ende bereiten!!
    —————-
    Blaue Augen ja! 🙂 gut geraten.

  32. Mit diesen Schlagzeilen der Main-Stream Medien hätte ich nicht gerechnet
    Mehr als 50 Tote IS reklamiert Tat in Las Vegas für sich – Schütze tötete sich selbst
    https://www.welt.de/vermischtes/article169237405/IS-reklamiert-Tat-in-Las-Vegas-fuer-sich-Schuetze-toetete-sich-selbst.html

    Schüsse aus Hotel : IS reklamiert Angriff von Las Vegas für sich
    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/is-reklamiert-angriff-von-las-vegas-fuer-sich-15227809.html

  33. Das ist regelrechter Terror, was diese Schulen machen. Die hetzen nicht nur die Kinder gegen die AfD, sie hetzen auch die Kinder gegen die eigenen Eltern und Großeltern auf. Dafür sollte man die Kultusämter angehen und Rechenschaft darüber verlangen. Diese „Schweine-Pädagogen“ haben mit Kindern natürlich ein leichtes Spiel. Die Aufforderung, sich „bunt anzuziehen“ wird natürlich gern befolgt, weil Kinder sich nun mal sehr gern verkleiden. Und somit werden die Kinder schon zu einem bestimmten Kreis zusammengeschweißt.

    Ich wette, dass die wenigsten Eltern wissen, was überhaupt in den Schulen vor sich geht. Die meisten Eltern müssen beide arbeiten um über die Runden zu kommen. Wenn Kinder mittags aus der Schule kommen, dann sprudeln sie über vor Neuigkeiten. Aber es gibt kein gemeinsames Mittagessen, bei dem alles besprochen werden kann. Am Abend, wenn auch die Eltern für ein paar Stunden nach Hause gejagt kommen, ist es zu spät dafür. Das ist so beabsichtigt, damit sich Eltern und Kinder entfremden und die Kinder besser manipuliert werden können. Wir müssen alles tun, damit die AfD Eltern und Kinder wieder aus diesem Teufelskreis befreien kann.

    Die einzigen Kinder, die ein heimisches Nest haben, wenn sie den schulischen Vormittag hinter sich haben, das sind -, na wer wohl – unsere mohammedanischen Gäste, denn da gehen die wenigsten Eltern beide arbeiten. Die leben auch so ganz gut!

  34. erschreckend wie weltfremde Gut=Bloedmenschen ihrer rosa Islambrille vertrauen,
    statt Fakten, Blick in die Zukunft und Verstand einzusetzen.
    Das schlimme ist, dass zu viele Kinder und Jugendliche ungestraft brainwashen.

    AfD braucht die Mehrheit, aufwachen Westdeutschland

  35. Wenn sich eine solche Schulaktion dediziert gegen eine ganz bestimmte politische Partei richtet und nicht allgemein gegen „irgendeinen Kampf gegen Rechts“, dann dürfte dies meines Erachtens justiziabel sein.

  36. Die Indoktrination in der Schule hat bei mir das Gegenteil bewirkt, dass ich mich kritisch mit der Meinung der Autoritäten auseinandersetze

  37. Erni Schroeter2. Oktober 2017 at 16:15

    Sollte die Schule etwa das Gegenteil tun und die Schüler zum Rassismus aufhetzen?

    MOD: Nein, zu selbständigem Denken. Steht doch da.
    __________________________________

    Hahahahaha 🙂

  38. An der ominösen Lehranstalt wird natürlich auch die AUSCHWITZ-KEULE kraftvoll geschwungen.

    http://www.gymnasiumosterburg.de/

    Nochmal: auch auf diesen Bildern nicht ein einziger Migra-Schüler–peinlich für eine linke Kaderschmiede!

    Die Frau des Linkslehrers Dankert ist natürlich ebenfalls Lehrerin-wie sollte es anders sein?

    Haben Sie eine Vorstellung davon, was das reizende Paar monatlich an Steuergeldern als Gehalt überwiesen bekommt?
    Nein? Dann googeln Sie mal fleißig.

  39. Wie „Hirnverbrannt“ muss man eigentlich in diesem Lande, wo wir dort so gerne leben, noch sein?

  40. http://www.dailymail.co.uk/news/article-4940156/ISIS-video-called-lone-wolf-attack-Las-Vegas.html

    A propaganda video by ISIS that emerged in May called for a lone wolf attack on the Vegas Strip.

    http://www.bild.de/news/ausland/las-vegas/schiesserei-tote-live-ticker-53399050.bild.html

    ISIS reklamiert Vegas-Anschlag für sich.
    Die ISIS-Nachrichtenagentur Amaq veröffentlichte um 16.04 Uhr deutscher Zeit ein Statement, in dem die Terrormiliz das Attentat für sich reklamiert. Das Bekennerschreiben ist in dem üblichen Jargon gehalten, mit dem ISIS derartige Angriffe für sich beansprucht: Der Angreifer sei ein „Soldat des islamischen Staates“ und habe den Terrorangriff ausgeführt, um die Staaten der Anti-ISIS-Koalition zu treffen.

    Da die US-Behörden zunächst erklärten, es gebe keine Anhaltspunkte für einen Terroranschlag und das Profil des Schützen (älterer weißer Mann) eher auf andere ideologische Hintergründe der Tat hindeutete, fühlte sich ISIS offenbar genötigt, eine zweite Meldung zu veröffentlichen.

    In dieser um 16.08 Uhr via Amaq veröffentlichten Meldung behauptete ISIS, der Vegas-Schütze sei vor einigen Monaten zum Islam konvertiert.

  41. @ manfred84 2. Oktober 2017 at 17:10
    Die Ausschwitz-Keule können die nur einsetzen, wo es kaum moslemische Schüler gibt.
    Bei anderen Schulen fliegt ihnen die Ausschwitz-Keule um die Ohren. Juden mögen die meist nicht so gern.

  42. Am besten ist das blonde Mädchen in der Mitte mit der AfD-blauen Jacke.
    Außerdem im Vergleich zu Schulklassen in NRW ziemlich blonde Klasse.

    Wie viele Kinder mit Migrationshintergrund besuchen eigentlich die Manuela-Schwesig-Privatschule?

    Schule ohne Kopftuch und ohne Käppi.
    Schule für freiheitliches Denken.

  43. Feige, selbst indoktinierte oder tiefschlafende Eltern haben die Zustände mitzuverantworten!

    Wo bleiben die strammen Jungväter, die den kommunistischen Leerkräften mal anschaulich zeigen,
    wo der Bertl den Most holt?
    „Mit meinem Kind machen Sie das nicht, Lehrer Dankert, sonst sehen wir uns an anderer Stelle wieder!
    Nehmen Sie sich in acht! Ab jetzt werden Ihre gesetzeswidrigen Indoktrinationen genauestens beobachtet.“

  44. Mail ist raus.

    Guten Tag,

    ich erfuhr durch einen online Bericht von Ihrer bunten Schule und bitte Sie am Ball zu bleiben!
    Erst wenn Sie Ihre Schule erfolgreich wie die im folgenden Link geführt haben, dann sind Sie frei von Ihrer historischen Schuld. Dann gibt es niemanden mehr in der Schule, den Sie auffordern müssten. Die Hetzte von Ihnen wird dann von anderen, besonders Bunten in die Tat umgesetzt.

    http://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/wir-sind-die-letzten-3-deutschen-an-unserer-schule-19983038.bild.html

    Gruß von einer entfernten Kollegin

  45. Die Kinder müssen frei im Denken erzogen werden, was ist denn dieses Gymnasium nur für ein buntes *braun*?
    Zu bunt zusammengemischt ergibt ein ganz richtiges Braun. Gegenüber denen, denen alles mittlerweile zu bunt wird.

  46. Oder so:

    Guten Tag Herr Dankert und Frau Hein,

    Ich arbeite mit Kindern, habe selber Kinder, kann mehrere Sprachen, war in vielen Ländern zu Besuch und… will hiermit bestätigen, dass mein Leben bisher sehr bunt war.
    Damit es auch so bleibt, bin ich Mitglied und Funktionsträger in der AfD. Ihre Hetze gegen die eigenen Landsleute ist unerträglich und schädlich für die Ihnen anvertrauten Kinder.
    Sie als Lehrerkollektiv sollten beginnen, Vorurteile und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit abzubauen. Menschen sind nicht besser, nur weil sie keine weiße Hautfarbe haben.

    Diesen friedfertigen Rat möchte ich Ihnen dringend geben!

  47. @ manfred84 2. Oktober 2017 at 17:17

    die schicken ihre Kinder an andere Schulen.

    Wenn ich mein Kind in der kommunistischen Vormittagsdenkbetreuung will dann stelle ich einen Einwanderungsantrag in Nordkorea

  48. Als Amtsträger verstößt der „Oberstufenkoordinator“ gegen das Neutralitätsgebot. Das sollte normal eine Dienstaufsichtsbeschwerde zur Folge haben

  49. Was hier in diesem Land abgeht..ohne Worte!

    Diese Ganzen Monika Hermanns oder umgekehrt, sind wie eine Seuche, eine Pest.

    Die unsere Kleinsten verseuchen und verderben.

    „Elke Hein bringt beste Voraussetzungen für diese verantwortungsvolle Tätigkeit mit, denn sie hat in den vergangenen Jahren schon zahlreiche Erfahrungen bei Leitungsaufgaben sammeln können.“

    „Schon als Kind habe ich mir Klassenbücher gebastelt und meine Puppen unterrichtet. Die Freude daran, **Wissen weiterzugeben, ist bis heute erhalten geblieben“, erzählt sie und erinnert sich gern an ihre eigene Schulzeit, als Deutsch und Mathematik ihre Lieblingsfächer waren.“

    https://www.volksstimme.de/nachrichten/lokal/osterburg/1187662_Elke-Hein-zur-Schulleiterin-berufen.html

    **Wissen weitergeben..

    So, so, dass ist also „Wissen“ weitergeben?

  50. @ kleinemarie 2. Oktober 2017 at 16:43
    Naja. Die ist halt Türkin oder Kurdin oder so was. Was erwarten Sie?

  51. Sieht man sich das Foto im Artikel und im Internet verfügbare Fotos der Schülerschaft an, erkennt man die Absicht und ist verstimmt.

    Auch Eisbären verhalten sich extrem tolerant gegenüber allen in ihrem Lebensraum anzutreffenden Pinguinen.

    Die Schule erhielt ca. 3 Millionen Euro für Sanierungsarbeiten. Ziel der Sanierung, laut Aussage der Schule, ist die Reduzierung des CO2 Ausstoßes.

    Während andere Schulen leibhaftige Probleme haben, rettet man in Osterburg die Welt vor dort nicht existentem Rassismus und dem Klimawandel.

    Aus eigener Erfahrung weiss ich, man lässt solche Lehrer besser gewähren, denn schließlich soll das Kind ja weiterhin die Schule besuchen.
    Zuhause gibt es dann eine realitätsvermittelnde Ansprache inklusive Erklärung für das Kind und die Welt ist wieder gerade gerückt.

  52. Lehrer, die sich auf dem Rücken der ihnen anvertrauten Kinder im „Kampf gegen rechts“ zu profilieren versuchen, haben ihren Beruf verfehlt! Denken diese „Pädagogen“ eigentlich auch mal darüber nach, wie sich Kinder fühlen müssen, deren Eltern Anhänger der AfD sind?
    Diese Typen zerreißen Kinderseelen!
    Nicht zu Unrecht hat politische Indoktrination nichts an den Schulen verloren.
    Aber offenbar übernimmt die BRD mehr und mehr das DDR System.
    Doch zu DDR Zeiten gab es Lehrer, die bei der Indoktrination der Kinder nicht mitmachten. Lehrer, die sich nicht schämen müssen, wenn sie an ihren Schuldienst in der DDR zurückdenken.

  53. Wie man gegen Turnlehrer Dankert vorgeht und ihm seine marxistischen Flausen austreibt:

    1. mit Dienstaufsichtsbeschwerden überziehen
    2. höhere Schulbehörden einschalten
    3. Strafanträge wg. Volksverhetzung stellen
    4. AfD-Aufmärsche vor der Schule
    5. Elternsprechtage einfordern
    6. Anal-Medien informieren
    7. lokale Politik einschalten
    8. ihn anrufen und ansprechen
    9. Bürger informieren (Postwurfsendungen/Flugblätter)
    10. drohen, Kinder massenhaft abzumelden

    Auch wenn da juristisch nicht viel bei rumkommen mag, der Herr Lehrer hat die Turnhose danach gestrichen voll und wird sehr vorsichtig werden.

  54. Da sind mal wieder lauter Weibsen am Werk, sollte man noch anfügen, von der Direktorin bis zur Schulpsychologin, überall, wo politkorrekter Unfug passiert, sind in acht von zehn Fällen garantiert Frauen moralisierend zugange. Gestern habe ich Teile einer HR-Radiosendung über „Inklusion“ an hessischen Schulen gehört, die mehr schlecht als recht funktioniert. Treibende Kraft auch hier: Frauen! Mütter vor allem, die sogar Rechtsanwälte einschalten, um einen Regelschulplatz für ihr geistig behindertes Kind zu ergattern. Was selbstredend nicht kritisiert wurde.

    Auch normale Schülerinnen wurden befragt, die wie die Osterburger voll dressiert Auskunft gegeben haben: Anfangs sei das komisch gewesen, sagten sie, mit den Behinderten, aber dann, wenn man sich erstmal kennenlernt, dann ist alles prima und „bereichernd“, „ich habe soziales Denken gelernt“, sagte eine Zwölfjährige, ein Satz, den Zwölfjährige ohne vorherige Indoktrinierung niemals in den Mund nehmen würden.

    Und jetzt sind sie alle traurig, weil Aishe und Kerim wieder auf die Förderschule müssen. Die Aishe und der Kerim, und dann waren da noch die Khali und der Mohammed, kein einziger deutscher Name darunter. Werden wir natürlich nie erfahren, wie hoch der Muslimanteil unter Kindern mit „sonderpädagogischem Förderbedarf“ ist, wie das neuerdings heißt.

  55. Cracker 2. Oktober 2017 at 17:29

    Auch Eisbären verhalten sich extrem tolerant gegenüber allen in ihrem Lebensraum anzutreffenden Pinguinen.
    —————————————————-
    Pinguine werden nie auf Eisbären treffen. Die einen leben in der Nordpolarregion (Eisbären), die anderen auf der Südhalbkugel (Pinguine). Oder habe ich das Hintergründige nicht verstanden.

  56. Heute, vier Jahre später, hat nach unseren Informationen die flotte Ina immer noch keine Stelle. WARUM??
    Turnlehrer Dankert verdient scheinbar genug (Steuergeld), um ihnen den luxuriösen Bungalow (s. Bild)
    zu genehmigen.
    Sollte Blondie sich vielleicht mal überlegen, eine andere, richtige Tätigkeit auszuüben?

  57. GUTE Schüler würden bei solchen Gelegenheiten fragen, was „Rechts“ überhaupt ist und wer sowas definiert!
    Immerhin dreht sich die Erde global vom Univerum gesehen auch „Rechts“ herum !

  58. Ein Lehrer hat sich in der Schule vor Kindern politisch neutral zu verhalten, diese Rotlichtbestrahlung ist unerträglich, wird aber leider meist geduldet. Hier sind die Eltern und die AfD vor Ort gefordert, dem Lehrer Lempel die roten Flausen auszutreiben.

  59. Herrlich, wie zu DDR-Zeiten. Erinnere mich zu gern an Besuche beim Direx, weil meine Stabülehrerin meinte, ich – einziger Nichtpionier der Klasse – sei der Hort der Konterrevolution an der Schule, von dem Gefahr drohe. Heute erging es mir wohl nicht anders. Wird Zeit, daß bald die Wende kommt!!!
    Mal schaun, wann wir einen blauen Stern tragen müssen.

  60. Jene Lehrer; oder sollte man lieber schreiben Leerer?; sind genau solche, welche das Treiben der Roten im Osten entweder nicht miterlebt haben oder schon vergessen mußten, damit sie eine Anstellung in dem neuen, roten System der Honeckerhexe erhielten. Verstand und Hirn fehlt denen total,und sowas bildet die zukünftige Elite Deutschlands aus. ARMES DEUTSCHES LAND, wie lange wirst du dies noch mit dir machen lassen?
    Bei solchen Meldungen kann man nur noch die grauen Haare hin und her bewegen. Und für solche Knaller ist man 89 auf die Straße gegangen, damit die Roten verschwinden.
    Hoffentlich vergißt man deren Namen nicht für die Zukunft.

  61. Und ich glaubte bisher, daß Lehrer der politischen Neutralität verpflichtet sind. Warum lassen sich die Eltern dieser Kinder solche LinksGrüne Indoktrination gefallen?
    Ich wäre als Vater auf die Barrikaden gegangen.
    Wie wäre es angesichts der katastrophalen Pisa-Ergebnisse mal mit einer Schule, die sich mit dem Ehrentitel:
    „Schule mit hohem Bildungsniveau – Schule gegen Ideologisierung“ schmückt?
    In solch eine Schule würde ich meine Kinder gerne schicken.

  62. Es nützt ihnen nichts, die AfD ist mit knapp 20% zweit stärkste Kraft in Sa Anh. geworden, trotz Schule gegen Rassismus und Kampf gegen „rechts“. Die Schulkinder/Jugendlichen müssen zwangsläufig mit diesen Wölfen heulen (auch einige Lehrer), um nicht ihre Schulnoten zu gefährden. Im Pausenhof wird dann von den „Netzwerken“ berichtet und da bekommen die Migranten ganz andere Bewertungen.

  63. Der Mann steht immer auf der richtigen Seite!

    Das klappte bei Alexander Dankert wohl recht unkompliziert, denn er macht schon auf den ersten Blick einen aufgeschlossenen Eindruck, kommt sportlich-locker rüber. Trotzdem hat er hohe Erwartungen – an sich, die Schüler und seine neue Arbeitsstelle, das Markgraf-Albrecht-Gymnasium Osterburg. Seit September unterrichtet der 33-Jährige dort Geografie in den 5. und 7. Klassen sowie Sport in den Klassenstufen 5 , 6, 7, 9 und 10.

    osterburg. Von Diana Kokot, Volksstimme, 27.12.2011
    https://www.volksstimme.de/nachrichten/lokal/osterburg/710564_Osterburg.html

    Volksstimme einst und jetzt.
    Ab August 1947 als Zeitung der SED für Magdeburg herausgegeben, war sie seit 1952 Organ der SED-Bezirksleitung Magdeburg.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Volksstimme

    Der gute Zweck gewinnt: Kinder legen sich ins Zeug. az-online, 21.5.2016
    *https://www.az-online.de/altmark/osterburg/gute-zweck-gewinnt-kinder-legen-sich-zeug-6420713.html

  64. Falls noch niemand den Vorschlag gemacht haben sollte, aber ich schlage vor, der gute Achille Demagbo sollte mal dort vorstellig werden und anschaulich über den Rassismus in der AfD aufklären.

  65. Lichtsucher 2. Oktober 2017 at 18:02

    Falls noch niemand den Vorschlag gemacht haben sollte, aber ich schlage vor, der gute Achille Demagbo sollte mal dort vorstellig werden und anschaulich über den Rassismus in der AfD aufklären.
    _____________________________________

    Oh oh…dass würde aber das linkische – Weltbild der kleinen „Linken – Monster“ ins wanken bringen..

  66. Genau dort werden sie ansetzen. Bei den Schülern. So wurde das ja bei uns auch gemacht. Allerdings war dieser Prozess ein anderer, da wir im Westen ja alle auf den gleichen Stand manipuliert wurden. Es fiel dann natürlich viel weniger auf.

    In dem Moment als die Ossis zu uns kamen war die Situation eine ganz andere. Unversaute kamen zu denen, deren nationale Idendität amputiert wurde. Daran hatte damals natürlich niemand gedacht und wenn, dann ging man sicher davon aus, dass es sich schon irgendwie regeln würde. Das würde es sicher auch. Aber es besteht natürlich auch die Gefahr, dass die Leute im Westen sich von den Gedanken der Leute im Osten anstecken lassen.

    Diese Gefahr ist nicht abstrakt, zumal die Ostdeutschen eigentlich das natürlichere Gedankengut hegen. Schon der pure Selbsterhaltungstrieb sollte eigentlich dafür sorgen, dass man auf sein Land aufpasst und es gerne hat. Das ist eigentlich normal. Nur im Westen nicht. Denn da haben sie uns diese „Lust“ am eigenen Land genommen. Und es wurde uns genommen, wir haben das nicht freiwillig gemacht. Es wurde uns eingeimpft über alle zur Verfügung stehenden Kanäle und es wirkte und wirkt noch immer.

    Und jetzt muss es eben im Osten mit der Turbomanipulation vorwärts gehen. Einfach nur Lehrstoff geht nicht. Die sind tatsächlich bemüht die Propaganda den Kindern in jeder Lebenslage reinzudrücken. Blöd ist eben nur dass es so auffällt. Und wenn es auffällt muss man sich dagegen wehren, denn dann kann man es auch.

  67. Viper 2. Oktober 2017 at 17:37
    >>Auch Eisbären verhalten sich extrem tolerant gegenüber allen in ihrem Lebensraum anzutreffenden Pinguinen.
    —————————————————-
    Pinguine werden nie auf Eisbären treffen. <<

    Eben darum ging es. Der Herr Lehrer ist besonders stolz auf die Weltoffentheit und Toleranz seiner durchgehend weissen, blonden Schüler.
    Genauso könnte man einen Eunuchen ob seiner sexuellen Enthaltsamkeit loben.

  68. Wer hat die Hetze organisiert?

    Die Schüler waren gestern aufgefordert, sich so bunt wie möglich zu kleiden. heißt es in dem Provinzblättchen. Wer hat dazu aufgefordert?. 700 Schüler treffen sich nicht zufällig in der Pause und warten.

    Offensichtlich sind die Karrierepläne des CDU Kommunal-Funktionärs Alexander Dankert (Platz 9 bei der Kommunalwahl Elbe-Havelland) etwas durcheinander geraten, anläßlich der Schlappe der CDU und dem Erfolg der AfD auch in Osterburg.

    Eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Dankert, der offensichtlich die Hetze organisiert und und „in der großen Pause auf dem Schulhof zum Mikrofon griff“ ist angebracht. Immerhin hat sein oberster Dienstherr, MP Haseloff, Merkel gerade empfohlen, wegen ihrer rechtswidrigen Migrationspolitik ihren Abgang vorzubereiten.

    Das ficht allerdings den aufstrebenden Kommunal-CDU-Hansel Dankert nicht an und in dümmlicher Einfalt macht er Propaganda im Rahmen von „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ wo der antieuropäische Rassismus, der Rassismus der „Flüchtlinge“ ausgeblendet und der seit Jahren von vielen Experten angeprangerte virulente Antisemitismus arabischer und türkischer Zuwanderer – verschwiegen wird.

    Dankerts Hetze gegen eine demokratische Partei ist rechtswidrig, ggf. wäre auch eine Strafanzeige gegen Dankert erfolgversprechend.

  69. Die Moslem-Kinder lassen sich trotz deutschen Schulen auch nicht zu Mitglieder westlicher Gesellschaften erziehen. Was ich damit sagen will: Die Eltern haben massiven Einfluss auf die Kinder und deren Gedankenwelt. Natürlich kann niemand dafür verantwortlich gemacht werden, wenn das eigene Kind trotz guter Erziehung zu einem naiven Gutmenschen wird. Man sollte aber die Kinder richtig erziehen, dann steigt die Wahrscheinlichkeit, dass trotz aller öffentlicher Propaganda die Kinder ein gesundes Weltbild entwickeln.

  70. Bin Berliner 2. Oktober 2017 at 18:09
    _____________________________

    „Verdient“ nicht…aaaber, wer hat diese Mädel so kaputt indoktriniert, dass es dazu gekommen ist?

  71. Können die eigentlich sagen, was genau Rassismus ist und warum ausgerechnet die AfD rassistisch sein soll?

    Irgendwie kann das kein linker Trottel erklären. Weder wissen die, was Rassismus genau ist noch wo die AfD rassistisch oder rassenfeindlich ist, aber eins fetzt: Die Argumente.

    Argument: „Die AfD ist rassistisch.“
    Frage: „Ist das Ihr Argument?“
    Nicken.
    Frage: „Wenn das Ihr Argument ist, was ist dann die Behauptung?“
    Tumbes Glotzen. Ja, die kennen noch nicht einmal die Bedeutung des Begriffes „Argument“.

  72. gutes Schlagwort:
    „Schule gegen…“
    das gibt dann mal die Entschuldigung:
    „Nicht wir haben uns schuldig gemacht, sondern die Schule…“
    kennt man ja.

  73. Och ja,der spätere zu erartende Schlag gegen Kopf oder Magengrube,
    wird den „Couragierten“ schon die Realitäten zu recht rücken.
    Es ist allerdings immer wieder abstoßend,daß solche Aktionen geduldet werden.
    Sind Schulen nicht auch zur Zurückhaltung verpflichtet?
    Anscheinend nicht,wenn es dem selbst generierten Kampf gegen, zum größten Teil gegen
    Pseudo Nazis und Rechts, geht.
    Solche Deutschland abschaffenden Lehrkörper braucht niemand,allerdings bekommen sie es ja auch oft genug und sehr befriedigend zurück,wenn man die Berichte über die ach so armen und ausgebrannten Pädagogen,Angesichts ihrer Hilflosigkeit gegenüber den Ignoranten und Gewaltbereiten, Nachwuchs Paschas liest.
    Es ist mir immer ein Vergnügen,davon lesen zu können.

  74. Cracker 2. Oktober 2017 at 18:07

    Dann entschuldigen Sie bitte mein Nichterkennen des Offensichtlichen. 🙂

  75. Bei diesen von „Oben“ angeordneten Quatsch machen viele Schulen mit!
    Wenn man dem Hern Bildungsminister/rin in den Arsch kriecht, gibt es viele Fördermittel für die Schulen abzugreifen. Kaputte Dächer, marode Turnhallen, Computerkabinette, Physikräume……..alles geht dann irgendwie schneller.
    Auch die Klassenfahrten in die weite Welt, natürlich während der Unterrichtszeit, dürfen dann schon weiter sein, dann reisen halt die Schüler einer solchen Schule schon mal nach Afrika!
    Safari ist besser wie Mathe, Physik und Chemie! Nach 2 Wochen Projektwoche weiß dann auch der dümmste Depp, wofür der schwarze Mann die Buschtrommel verwendet hat. Das hätte man auch in 5 Minuten bei Wiki nachlesen können, in der Hofpause, aber dann hätte man vll. die Binomischen Formeln pauken müssen, da tanzt man doch lieber Multikulti im Busch und fühlt sich gut dabei…

    In Rathenow/Havel, ein paar Kilometer südöstlich, nennt sich wohl fast jede Schule so, trotzdem wählen die Eltern AfD!
    https://www.jahngymnasium-rathenow.de/aktiv/schule-ohne-rassismus/

    Der Gutmenschenscheiß wird widerwillig mitgemacht, der Zensuren wegen, wie in der alten Zone die Schrottsammelaktionen der Schule, zugunsten von Cuba, Vietnam und Chile…….

    Die gleichen Lehrer, früher fast alle in der SED, jetzt LINKE, bzw schon deren Kinder, jetzt LINKE, GRÜNE, SPD……damit kommt man im öffentlichen Dienst mit dem faulen Beamtenarsch immer an die Wand……

  76. @JJ 17:45

    Wir haben leider sogar auch noch Rechtsverkehr.
    Und dann noch die Rechtshänder.
    Und die Rechts prechung.

  77. *Sarkasmus ein*
    Vielleicht bin ich ja noch zu einer Zeit groß geworden, da kam Courage vom Herzen und Rassist war auch niemand. Anscheinend muss derartiges heutzutage von oben verordnet werden, damit die Welt in Ordnung ist…
    *Sarkasmus aus*

  78. Viper 2. Oktober 2017 at 16:17

    Das Kommunistengesindel MUSS endlich aus allen Ämtern gefegt werden. Dieses kriminelle Pack erdreistet sich dann noch, von Demokratie zu sprechen.
    ————————————————————————————————————————————–

    Selbst im Westen durch kulturmarxistische Lehrer in den 70er und 80er Jahren „antifantisch“ indoktriniert!

    Hätte mann denen bloß allen Berufsverbot erteilt!

    Hatte aber trotzdem immer meine identitäre Meinung!

    Diese Gattung der 68 er Lehrer ist meistens schon in Pension…… Ihr Verbrechen an den Schülern und den Institutionen (siehe Universitäten) wird bald zu Ende gehen, da der Poll der Idioten immer mehr altert und im Ruhestand sind die nicht mehr aktiv, höchstens Toskana und Rotwein saufen!

    Sie sind die Grünenwähler, die auch bald aussterben werden!!! Freue mich darauf!

  79. Der in rosa Pullover gewsandete smarte Herr Sportlehrer erfüllt brav seine Rolle im System und führt unbeirrt Rudi Dutschkes „Langen Marsch durch die Instituionen“ fort.
    Es ist erbärmlich, wie diese Typen KINDER!! für ihre Ansichten und Einstellungen mißbrauchen. Ist ähnlich wie in einer SED Kaderschmiede; hier werden ie lieben kleinen auf Linie gebracht nd sicnd die eifrigen Antifanten von morgen und haben überhaupt keine Bedenken, AfD‘ lern die Häuser zu beschädigen, die Autos abzufackeln oder aufs Maul zu schlagen – der Herr Lehrer hats ja schließlich gesagt….

  80. WIE ALT SIND DIE KINDER? Jedenfalls sind es Abhängige.
    INDOKTRINATION IST AUCH KINDESMIßBRAUCH!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Indoktrination

    OT

    GEHIRNWÄSCHE ERDERWÄRMUNG

    habe heute zum ersten Mal in meinem Leben die Heizung schon so früh angestellt…

    Montag, 02.10.2017
    Temperatursturz nach Wochenmitte
    ➡ Mittelgebirge erwarten Schnee
    Ab der zweiten Wochenhälfte fließt von Nordwesten her deutlich kältere Luft ein. In den Hochlagen der Mittelgebirge deuten sich ein Temperatursturz und der erste Schnee an.
    Der Oktober macht da weiter, wo der September aufgehört hat…
    https://www.wetteronline.de/wetternews/2017-10-02-sm

  81. Physikräume……..alles geht dann irgendwie schneller.
    Auch die Klassenfahrten in die weite Welt, natürlich während der Unterrichtszeit, dürfen dann schon weiter sein, dann reisen halt die Schüler einer solchen Schule schon mal nach Afrika!
    Safari ist besser wie Mathe, Physik und Chemie! Nach 2 Wochen Projektwoche weiß dann auch der dümmste Depp, wofür der schwarze Mann die Buschtrommel verwendet hat. Das hätte man auch in 5 Minuten bei Wiki nachlesen können, in der Hofpause, aber dann hätte man vll. die Binomischen Formeln pauken müssen, da tanzt man doch lieber Multikulti im Busch und fühlt sich gut dabei…

    In Rathenow/Havel, ein paar Kilometer südöstlich, nennt sich wohl fast jede Schule so, trotzdem wählen die Eltern AfD!
    https://www.jahngymnasium-rathenow.de/aktiv/schule-ohne-rassismus/

    Der Gutmenschenscheiß wird widerwillig mitgemacht, der Zensuren wegen, wie in der alten Zone die Schrottsammelaktionen der Schule, zugunsten von Cuba, Vietnam und Chile…….

    Die gleichen Lehrer, früher fast alle in der SED, jetzt LINKE, bzw schon deren Kinder, jetzt LINKE, GRÜNE, SPD……damit kommt man im öffentlichen Dienst mit dem faulen Beamtenarsch immer an die Wand……
    sauer11mann 2. Oktober 2017 at 18:19

    @JJ 17:45

    Wir haben leider sogar auch noch Rechtsverkehr.
    Und dann noch die Rechtshänder.
    Und die Rechts prechung.
    Norefugeesinside 2. Oktober 2017 at 18:20

    *Sarkasmus ein*
    Vielleicht bin ich ja noch zu einer Zeit groß geworden, da kam Courage vom Herzen und Rassist war auch niemand. Anscheinend muss derartiges heutzutage von oben verordnet werden, damit die Welt in Ordnung ist…
    *Sarkasmus aus*

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Logged in as crafter. Log out?

    Ja, füge mich zum Newsletter hinzu!
    video
    N. Fest zur Panik der Altparteien und zum Fest der Demokratie
    30. September 2017
    swissgoldsafe
    Banner
    Jetzt live:
    CSC Kabarett:
    Lederhose 2.0 – Harry G
    Anzeige
    PI-NEWS kostenlos abonnieren

    Anzeige

    Finca Bayano
    Anzeige

    Meistaufgerufene Beiträge

    Noch keine Daten vorhanden.
    PI Notfall Blog
    MMnews Ticker
    Wiedenroth
    PAX

  82. Hier in Dortmund werden üblicherweise jene AfD-Wahlplakate, welche in der Nähe von Schulen hängen, als erste zerstört. Kurz danach hängen dann Grüne an den Laternen. Ein Schelm wer…

  83. Das ist einfach ekelhaft.

    Dieses Aufgehetze von Deutschen gegen Deutsche.

    Dass Eltern da nicht intervenieren. Ist denen die Gehirnwäsche ihrer Kinder egal? Jeder Neunte hat AfD gewählt.
    Gewählt. Sympathisanten gibt es noch viel mehr.
    Kann der bescheuerte Lehrer ja seine Klasse mal durchzählen. Und sich dann ein paar Gedanken zu seiner Demokratieauffassung machen.
    Dieser dumme Mensch.
    Was man heute alles auf Kinder loslässt, ist wirklich unglaublich!
    Viel anders kann es in diesen bestimmten 12 Jahren, die diese Leute so faszinierend finden, dass sie sowas unbedingt selbst einmal aktiv nachvollziehen möchten, auch nicht gewesen sein.
    Gut, rosa Pullis für Lehrer hatte es da wohl nicht, aber sonst….

  84. Sorry, da ist was in die Hosen gegangen. Ich wollte auf „den faulen Beamtenarsch“ zurückkommen, Ob besagter hetzender CDU Kommunal-Funktionär Beamter ist, keine Ahnung. Aber dass er optimierend dünnbrettmäßig Sport und Geschichte/Erdkunde „gibt“, habe ich irgendwo gelesen. Da muss man keine umfangreichen Hausarbeiten korrigieren und KLassenarbeiten beim Sport sind auch selten. Also es bleibt viel Zeit für die Selbstverwirklichung. Und Zeit hat sich der Goodste auch gelassen, mit 33 Jahren das erste Mal Geld zu verdienen.

  85. Auch meine Kinder waren in der Schule subtiler pädagogischer Gehirnwäsche ausgesetzt. Die Dinge waren leicht zu durchschauen, und ich war die stärkere Autorität, weil ich immer mit dem weiteren Horizont überzeugen konnte. Klingt wie Angabe, aber so war es. Heute wählen sie die AfD. Erziehung gelungen.

  86. erziehung also den mensch auf eine einfache lernmachine zu reduzieren ist bei den linken so ziemlich das wichtigste (denn der mensch lernt ja nur deshalb führt diese annahme zwangsleufig auch von gleichheit von mann und frau)

    der linke glaubt hier das er es anerziehen kann heufig wird einfach mal angetestet wie das funktioniert
    das kind kann hier heufig aber noch nicht unterscheiden und wird gezielt aufgehetzt und ein weltbild vermittelt üblicheweise werden auch die üblichen erzieherrischen strafen verwendet

    obwohl im gesetz genau steht das schulen unabhängig vom religiösen und weltanschaultigen bild zu unterrichten haben

    man macht also vor den kindern keinen halt die kinder haben so zu funktionieren wie das der linke will alles andere muß ausgerottet werden

  87. Dieser Dankert im Rosa-Pullover soll sich gefälligst einer Diskussion mit einem AfD Abgeordneten stellen wenn er Probleme mit der AfD hat. Kinder zu manipulieren, wie erbärmlich ist der Typ eigentlich!

    Armselig, sowas wird heute Gymnasiallehrer!

  88. PI-User_HAM 2. Oktober 2017 at 16:32

    In der BRD war es zu meiner Schulzeit in den 1980er Jahren allerdings auch schon so, da bekam man dann auch mal schnell eine „3“ statt einer „2“, wenn man sich erdreistete, nicht auf politischer Linie mit dem Lehrer zu sein, habe ich selbst erleiden müssen.

    Das kann ich bestätigen.

    Es fing schon in den 80er-Jahren an und war ein schleichender Prozeß.

    Der Notenterror erfolgte über die „mündliche Mitarbeit“.

  89. Leider können die Eltern wenig dagegen etwas unternehmen sofern sie überhaupt Zeit haben neben ihrem Beruf und der täglichen Hausarbeit sich mit so etwas auseinanderzusetzen.
    „Andersdenkende“ spüren es am Notendurchschnitt. Ist der Migrantenanteil hoch sind die deutschen Kinder in der Minderheit und da hält man besser die Klappe. Bei Schulen mit niedrigem muslimischen Ausländeranteil wie in Osterburg (Sachsen-Anhalt, ist klar) lässt sich prima über ein „Problem“ schwafeln da man ja eh‘ nicht betroffen ist.
    Unser Lütter (wächst bi-national-christlich auf) verdrückt sich immer zum Basketball wenn Islamunterricht droht.

  90. +++ jeanette 2. Oktober 2017 at 16:27
    Vielleicht sollte man doch zuerst einmal für ELKE HEIN etwas Geld sammeln, damit sie sich auch einmal einen Friseur leisten kann, der ihr wirres Taubennest auf dem Kopf entwirrt! Um das Innere zu klären, muss mit dem Äußeren begonnen werden!
    https://www.az-online.de/altmark/osterburg/schmeckts-selbst-container-3614340.html
    +++
    So isses! schon oft konnte man ja hier feststellen, daß der verworrene Geist irgendwie auf die äußeren Strukturen durchschlägt. Gibt es dazu eigentlich Untersuchungen? Es ist doch auffällig, das es eindeutig „linke“ Visagen gibt. „Grüne“ Hackfressen genauso… natürlich gibt’s Ausnahmen – andererseits… schaut man sich z.B. Antifanten an könnte man auch glauben, daß Ausnahmen die Ausnahme sind.

  91. Nach dem Wahlergebnis läuft auf breiter Front eine Hetze gegen die AfD. In einem Wolfsburger Käseblatt vergleicht der stellvertretende Chefredakteur den Herrn Gauland mit Adolf Hitler. Der Zugang zum Zeitungsartikel ist kostenpflichtig, ich zitiere mal: Der Jargon des Alexander Gauland am Wahlabend erinnerte an Hitler.

    Zeitung ist die Wolfsburger Nachrichten, der Schreiber heißt David Mache. https://www.braunschweiger-zeitung.de/mitreden/kommentare/article212090923/Veraendern-die-Wut-Waehler-das-Land.html

  92. Am Ende einer solchen Erziehung in dieser Schule steht ein weltfremder, lebensunfähiger, meinungsbefreiter, kritikloser und verbohrter Gehilfe, der ohne Weisung von „Oben“ zu keiner selbstständigen Leistung mehr fähig ist. Er nimmt hin und macht, was die anderen machen, er muss auf auswendig gelerntes zurückgreifen und bei neuen Problemen wird er mangels eigener Denkfähigkeit versagen. Viel Spaß in der freien Wirtschaft!!! Wer solche linksbuntgrünversifften Lehrer hat braucht keine Feinde mehr. Der fängt in der Lehre und im Beruf oder sonstwie immer ganz von vorn an. Das kann es ja wohl nicht sein!!! Das ist DDR 2.1.

  93. Das tun viele Schulen. Die sorgen dafür, daß die Kinder im Endeffekt sich selbst ihre Zukunft versauen.

  94. Iche 2. Oktober 2017 at 18:16
    Stefan Cel Mare 2. Oktober 2017 at 18:10

    „Hmmm, da frage ich Sie, was Sie damit meinen.“

    Das ist genau DIE Reaktion, die ich sehen will. Immerhin rekombiniere ich in diesem Spruch Elemente aus staatlichen wie antifantischen Slogans, die die Betroffenen mit grosser Inbrunst skandieren. Auch, wenn die noch weniger Sinn beinhalten.

    Anti-Rassismus sollte noch mal genau die Lösung für welches Problem sein?

  95. @Cendrillon

    Hier ist eine Geschichte über die Frau dieses Alexander Dankert. Sie hat Schwierigkeiten eine Stelle als Lehrerin zu bekommen. Und auch noch in Sachsen. Grübel Grübel…

    Danke für den Link. Es ist ja nicht mal das florierende Sachsen, die will nach Sachsen-Anhalt. Wer dort keine Anstellung findet, hat mehr als ein paar Leichen im Keller. Ein mir bekannter Lehramts-Student wurde trotz vergeigtem ersten Examen von mehreren Schulen umworben, Verbeamtung wurde versprochen, wenn: »Bitte gehe nach Stendal oder Umgebung!« Man erfährt leider nicht, welche Fächer sie unterrichtet. Wenn es Ethik und Sozialkunde ist — nunja, dann hat sie wohl Jahre ihres Lebens verschwendet.

  96. ich finde es auch unerträglich das uns immer diese ausländer zugeschoben werden
    die linken selbst haben damit meistens wenig zu tun sie müssen das nicht aushalten sie müssen nichts zahlen sie habe häuser(mieten) oder geld,wenn was passiert haften sie auch nicht sondern sie machen täter zu opfern und „kampf gegen rechts“

    oder sie merken es erst später wenn alles gespart wurde kassengestell, kfz steuer, mieten, teuere preise, wenig lohn, kinderarmut, steuer, krankenversorgung oder pflege, sparungen, hartz 4

    aber selbst lag das nie am menschen selbst der zuwanderung der linke kommt heufig nichtmal auf die idee, und dann fallen sie noch auf parolen rein „ja daran sind die reichen schuld, der kapitalismus ist schuld, oder dergleichen“

    die politik selbst lebt in einer völligen linken paraell/traumwelt

  97. § 6
    Völkermord

    (1) Wer in der Absicht, eine nationale, rassische, religiöse oder ethnische Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören,

    1. ein Mitglied der Gruppe tötet,
    2. einem Mitglied der Gruppe schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 des Strafgesetzbuches bezeichneten Art, zufügt,
    3. die Gruppe unter Lebensbedingungen stellt, die geeignet sind, ihre körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen, !!!!!!!!!!!!!!!
    4. Maßregeln verhängt, die Geburten innerhalb der Gruppe verhindern sollen, !!!!!!!!
    5. ein Kind der Gruppe gewaltsam in eine andere Gruppe überführt, !!!!!!!!!!!
    wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.
    (2) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 Nr. 2 bis 5 ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren.

  98. karl 2. Oktober 2017 at 19:26

    @Cendrillon

    Hier ist eine Geschichte über die Frau dieses Alexander Dankert. Sie hat Schwierigkeiten eine Stelle als Lehrerin zu bekommen. Und auch noch in Sachsen. Grübel Grübel…

    Danke für den Link. Es ist ja nicht mal das florierende Sachsen, die will nach Sachsen-Anhalt. Wer dort keine Anstellung findet, hat mehr als ein paar Leichen im Keller.
    —————————————-
    Als Berufsschullehrerin in der einsamen Altmark? Welchen Beruf soll man denn ausüben in einem Landstrich ohne Arbeitsplätze? Nee, Berufschullehrer braucht man da wirklich nicht und Lehrer bald auch nicht mehr weil dort alle abhauen (wollen). Altenpfleger braucht man da.

  99. Pinneberg 2. Oktober 2017 at 19:08

    Auch meine Kinder waren in der Schule subtiler pädagogischer Gehirnwäsche ausgesetzt. Die Dinge waren leicht zu durchschauen, und ich war die stärkere Autorität, weil ich immer mit dem weiteren Horizont überzeugen konnte.

    Dann ist es bei Dir nochmal gutgegangen. Bei vielen anderen aber nicht. Wir müssen die linken Lehrer entfernen!

  100. Ganz vergessen… Offensichtlich bekommen jetzt anscheinend alle Schulen den Zusatz „Europaschule“ https://imgur.com/a/De33I
    Vielleicht sollte man noch ein Schild mit „FCK AFD SCHULE“ dranpappen…
    kann sein, daß ich schon wieder ’nen Eimer brauche…

  101. Auch darauf wird bei einer Vergewaltigung und Komatotschlag keine Ruecksicht genommen.
    Die Maedchen werden es als erstes lernen.

  102. Buendler Havelland 2. Oktober 2017 at 18:18
    Ein Kollege erzählte über Elternversammlung
    Geographie – kein Nordamerika dafür Klimawandel
    In LER gibt es den Film über zwei zum Islam konvertierte Mädchen, sicher anschließende
    Diskussion – Islam ist Frieden, die Mädels fehlgeleitet.
    aber zumindestens gibt es Berichte zum Kulturprogramm
    http://rathenow24.de/polizei_nachricht/rathenow-koerperverletzung-unter-zwei-personengruppen.html
    http://rathenow24.de/polizei_nachricht/rathenow-brandenburger-strasse-belaestigt-und-geschlagen.html

  103. r2d2 2. Oktober 2017 at 19:17

    Nach dem Wahlergebnis läuft auf breiter Front eine Hetze gegen die AfD. In einem Wolfsburger Käseblatt vergleicht der stellvertretende Chefredakteur den Herrn Gauland mit Adolf Hitler. Der Zugang zum Zeitungsartikel ist kostenpflichtig, ich zitiere mal: Der Jargon des Alexander Gauland am Wahlabend erinnerte an Hitler.

    Zeitung ist die Wolfsburger Nachrichten, der Schreiber heißt David Mache. https://www.braunschweiger-zeitung.de/mitreden/kommentare/article212090923/Veraendern-die-Wut-Waehler-das-Land.html

    Paywall.

  104. Lehrer sind Beamte (angestellte des Staates) nun haben die natürlich die Pflicht genau wie die Priester auch, alles und wirklich alles zu machen was die Obrigkeit ihnen befiehlt. Man kann also ruhigen Gewissens sagen, dass es nicht nur ein Gymnasium und eine Grundschule bzw. Realschule sein wird in der unsere heranwachsende Generation verdreht wird. Es waren sogar vor einem Jahr Leute von der Unesco in der Schule meines Sohnes und wollten wissen, warum man „Flüchtlingen“ helfen muss.
    Ja warum eigentlich? Eine wirklich GUTE Frage…

  105. vomierender 2. Oktober 2017 at 19:42

    Die Kommentare sagen doch alles aus, oder? Naja, bis auf den Gutmenschen…:-)))
    Zufrieden kann man sein, dass es noch genug Männer gab, die den 6 „Südländern“ gezeigt haben, dass hier die Uhren noch etwas anders ticken! Auf die Genossen der Volkspolizei wartet man in diesen Fällen besser nicht, könnte nicht ganz so gesund sein……….
    http://rathenow24.de/polizei_nachricht/rathenow-brandenburger-strasse-belaestigt-und-geschlagen.html

  106. Das ist ja wie Nord Korea…

    Oder gibt es extra Fördergeld?

    Schickt jetzt die Kahane jetzt Ausbilder die den Kid’s das Denken Aberziehen?

  107. am Gymnasium in Niedersachsen, welches mein Kind besucht, ein richtiges MINT Gymnasium, sogar vor ein paar Jahren erst vollkommen neu gebaut, hetzt zwar nicht “ die Schule“, aber einzelne Lehrer
    massiv gegen die AfD.
    Zur BuTa Wahl wurde allerdings auch der örtliche AfD Mann zur Kandidaten Vorstellung eingeladen und durfte auch reden.
    Noch vor einigen Jahren hätten diese linke Lehrer gar keinen Job in Staatsdienst erhalten, da gab es noch den “ Radikalen-Erlaß“, welcher sich damals noch gegen Linksradikale wendete.
    So ändern sich die Zeiten……

  108. Aber ja doch! Habe höflich und mit Sachlichkeit eine nette Email an das Kollegium dieser herrlichen Schule verfasst!

  109. wegmit68er:
    Die linken Lehrer entfernen: Unbedingt, aber noch dringender die politische bzw. kulturpolitische Ebene darüber. Dort werden die Vorgaben gemacht, dort die Inhalte der Lehrmittel festgelegt.

  110. @gonger

    Bitte nicht so defätistisch. Um Stendal und Gardelegen (die drittgrößte Stadt Deutschlands!!) gibt es durchaus Leben. Die AfD hat dort zwar nur 17% bekommen, aber verloren sind diese Kreise noch lange nicht. Die Jugend dort ist nicht verstrahlt, und so wenige gibt es nicht davon.

  111. Betreff: Linksideologie

    Verehrte Kolleginnen und Kollegen! Mit Interesse habe ich Ihre pädagogische Aktion „gegen die AfD“ gelesen.

    Ich darf Ihnen versichern, dass die AfD ideologisch Ihrem Projekt sehr nahe steht. Denn auch in der AfD sind etliche Mitbürger mit Migrationshintergrund aktiv vertreten. Somit deckt sich Ihre Ansicht mit der unserer Partei. Selbstverständlich ist die AfD gegen jegliche Form von Rassismus.
    Allerdings ist die Partei nicht bereit, Leuten dauerhaft ins Sozialsystem zu verhelfen. Will heißen: 75 Milliarden für Leute, die keine wirklichen Flüchtlinge sind und Flaschen sammelnde Rentner…das passt denn doch irgendwie nicht zusammen.
    Oder wächst bei Ihrem linken Lehrerkollegium das Geld auf den Bäumen?

    Ehe man dafür stimmt, das Geld zum Fenster hinauswerfen zu wollen, wissen wir doch alle: Für Glücksritter auf der Suche nach Wohlstand in Deutschland ist jeder Euro zu viel. Und diese 75 Milliarden sind ja längst nicht das Ende der Fahnenstange. Unser aller – bis jetzt noch -Finanzminister hat ja schon uns Steuerzahlern bis zu 100 Milliarden anheim gestellt – in der Haushaltsplanung bis 2020.

    Nun denn, danach werden die Kosten nochmals steigen, und zwar bis zu mehreren 100 Milliarden bis 2030. Denn der Migrationsdruck hat ja keineswegs nachgelassen.
    Und dann noch Resettlement und Relocation, eine so herrlich euphemisch formulierte Idee der Herren in Brüssel.
    Wir alle wissen ja, dass die Linksideologen in Schule und Flüchtlingsverbänden es nicht so ganz mit den Finanzen haben und auch merkwürdigerweise auch nicht mit den Grundrechenarten. Daher: In diesem Sinne wünscht man sich eher Bildung als ideologische Indoktrination von Kindern, die sich noch in der kognitiven Entwicklung befinden. Versaut sind Kinderseelen sehr schnell!

    Glück auf, und Erfolg Ihrem Lehrkörper in dieser Hinsicht!

    Mit freundlichen, kollegialen Grüßen,
    (Klarname im Original beigefügt)

    Von meinem iPhone gesendet

  112. Viele grün-links-faschistische Lehrer kennen nicht mal ein physikalisches Grundprinzip:
    Actio und Reactio!

    Insofern ist für viele dieser Kreaturen eine „Reinigungswelle“ ala Erdogan in biodeutscher Version außerhalb
    Ihrer Vorstellungskraft.
    Lernen durch Schmerzen!

  113. Leute , ich bin in der bedauernswerten lage das alles hautnah mitkriegen, weil ich noch ein Schulkind habe. Und wenn ihr meint, das ist alles, muss ich euch enttäuschen. 2
    Die selbe Schule, die tatenlos zu sah, dass meine tochter jahrelang wegen ihres Übergewichtes wegen einer schilddrüsendysfunktion erbarmungslos gemobbt wurde und sie noch zum sündenbock gemacht hat, macht jetzt 4 jahre die neue 5. klasse anstatt untericht eine ganze woche “ antimobbing aufklärung udn gewaltpävention“ – ich könnte kotzen. ES sind von ein / zwei kindern letztes jahr ad hoc dieses jahr rund die hälfte drin, die kaum deutsch sprechen und arabisch- türkische namen haben. DIE sollen nicht gemobbt werden. PLötzlich ist auch geld für gleich zwei Schulsozialarbeiter da.. werden alle von steuergeldern bezahlt .. mir kommt die galle hoch.
    Und an die Schule wollten wir auch gar nicht. Die hier vor Ort hatte keinen platz für uns, ist überlaufen – nehmen erstmal alle geschwisterkinder und wer da mehr hat , ist klar . deshalb redet da keiner mehr deutsch auf dem schulhof.
    die anderen eltern können wegen der schulwege ihrer kinder oft nicht mehr arbeiten und müssen die fahren . ich habe auch deshalb meinen job aufgeben müssen. interessiert auf dem schulamt keine sau. abei sind wir darauf echt angewiesen. Wenn ich freilich frau göring – eckert oder Schwesig wäre hätte ich ne feine privatschule wo garantiert keine 50 % Analphabeten sitzen dann in der 5. Klasse und hätte noch einen fahrer für die kinder . zum kotzen !
    Und ich werde solange afd wählen bis denen die roten nasen blau anlaufen! wir sind ja alle eh doofen, die nazis, das pack, der braune sumpf, und was alles noch .. mir egal.

  114. +++ pcn 2. Oktober 2017 at 20:40
    @LillyM
    2. Oktober 2017 at 20:34
    Kann Ihren gerechten Zorn wahrlich gut verstehen!
    +++
    Neulich am AfD-Infostand… Eine Mutter mit ihren zwei kleinen Töchtern berichtet: Die eine Tochter als einziges deutsches Kind in der Klasse. Ein eigener Schulpolizist sorgt an der Schule für Ordnung. Am Elternabend muß dieser die Mutter in die Klasse geleiten, damit sie nicht angepöbelt und beleidigt wird.
    Essen, Sport, Unterricht, alles muselisiert… etc… etc… Noch Platz im Eimer?

  115. In Dinslaken am Niederrhein gibt es eine Grundschule deren Motto „Vielfalt statt Einfalt“ lautet.

    Auch nicht schlecht, was?

  116. ist das unter Merkel ein krankes Land geworden…in 4 Jahren werden allerdings
    ganz andere Kaliber/Parteien an die Tür zum Bundestag klopfen, dagegen ist die
    gemäßigte AfD nur Pillepalle,der reinste Kindergeburtstag…Parteien, die dem kriminellen
    Miststück aus der Uckermark richtig tief in den A*sch f*cken wollen, die man durchaus
    als rechts bezeichnen kann,die ihre Glatzenschläger auf das illegale „Flüchtlings“pack loslassen
    werden!Dann werden der linksgrünen Hippie-Kanzlerin richtig die Augen übergehen, wenn´s
    auf den Straßen ordentlich Kasalla und Rambazamba gibt 🙂

  117. Stefan Cel Mare 2. Oktober 2017 at 19:26

    Ich denke, dass es den Rassismus gibt, den auch Mohammed Ali beschwor (also keine Vermischung verschiedener Rassen), was keineswegs irgendeine gewalttätige Aussage ist (und gegen das es, ehrlich gesagt, nicht wirklich treffende Argumente gibt – der political correctness sei Dank), und den Rassenhass, den Hass auf verschiedene Rassen. Beides ist Rassismus und da ich nicht weiß, was Sie mit „Rassismus“ meinen, stellte ich die Frage.

    Die Bekämpfung des Rassenhasses, die Bekämpfung der Ressentiments zwischen den Rassen, halte ich als ersten Schritt hin zu einer friedlichen Welt. Wenn wir das hinter uns gelassen haben, dann stehen die Chancen auf die Auflösung gewaltverherrlichender Ideologien und dem damit verbundenen Aufschwung um ein Vielfaches besser.
    Wenn ich mir allerdings dann diese tollen, stolzen weißen Männer ansehe, die sich mit süffisantem Lächeln väterlich vor die Frauen stellen, die in höchster Not dem Islam entkommen sind, und diesen erzählen, es wäre doch gar nicht so schlimm da und diese Frauen litten nur an diffusen Ängsten- immerhin weiß der weiße Mann besser darüber bescheid – , dann weiß ich, der Weg da hin ist noch sehr lang. Weiße rassenfeindliche Sexisten und weiße weibliche Rassisten, welche glauben, der dumme Afferikaner (kein Schreibfehler) sei ein pussierliches Zirkustierchen, das man vortrefflich dressieren kann („Die kommen hierher und können noch nicht einmal einen Stift halten und nun haben wir ihnen das Alphabe *antrainiert* beigebracht“). Es ist die perverseste Form des Rassenhasses, Menschen mit anderer Hautfarbe abzusprechen, normale Menschen sein zu können („sind alle traumatisiert“, „haben halt Langeweile und können deshalb nicht anders“, „Gewalt ist immer auch ein Hilfeschrei“ … *gutmenschenblablubb*). Offener, ehrlicher Rassenhass ist mir tausendmal lieber, denn mit Menschen, die das unverhohlen äußern, kann man sich darüber tatsächlich unterhalten.

    Es ist schon pervers, dass gerade diese Spaten mich als Rassisten hinstellen.

    Achtung: Die Bekämpfung des Rassenhasses ist nicht gleichbedeutend mit Multikultiwahn und offenen Grenzen oder gar Zuwanderung ohne Obergrenze und schon gar nicht die Tollerierung menschenfeindlicher Ideologien wie dem Islam.

  118. yps 2. Oktober 2017 at 19:08

    @crafter: zum Glück war die Wohnadresse nicht dabei :O)

    Doch, war dabei. Bei der Liste der CDU Kandidaten für die Kommunalwahlen. Aber, **zwinker**, das wirst du sicherlich auch schnell selbst herausfinden.
    Landtagsmitglied Siegmund von der Alternative hat sich der Sache schon angenommen:

    Siegmund (AfD, MdL).
    © Privat

    Siegmund am Sonnabend zur AZ: „Es waren alle 700 Schüler des Gymnasiums aufgefordert, sich auf dem Schulhof zu versammeln, bunt zu kleiden und ein Zeichen gegen den Wahlerfolg zu setzen. Eine derart perfide Beeinflussung von Kindern und Jugendlichen, eine derart undemokratische und verzerrte Darstellung, die einer Gehirnwäsche gleicht, wird Konsequenzen haben.“ Siegmund kündigt an, Bildungsminister Marco Tullner (CDU) über den Vorgang zu informieren. In der Fraktion herrsche Fassungslosigkeit darüber, „dass Zustände wie im Dritten Reich an einer deutschen Schule möglich sind“.

    Die Partei werde gegen „diese Ungleichbehandlung“ vorgehen, weil es nicht sein dürfe, dass Pädagogen ihren Einfluss nutzten, um die Schüler für eine „antidemokratische Hetzjagd zu missbrauchen.

  119. Natürlich sollen Schulen kein Forum für Rassismus sein und Rassisten kein Forum bieten.

    Dieses Programm „Schule ohne Rassismus“ macht aus einer Selbstverständlichkeit eine Gesinnungsüberprüfung; ähnlich der ganzen Gender- und LBTIQ-sonstwas-Kacke. Da werden dann ganz genaue Kriterien aufgestellt, die dann erfüllt werden müssen, oder: man fällt aus dem Raster, ist nicht mehr systemkonform, bekommt Nachteile bei der Beförderung etc. pp.

    Früher reichte ein Bekenntnis zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Einer der beliebtesten Lehrer war offen schwul, und Bundeskanzler war Helmut Kohl. Es gab keine „Ehe für alle“, okay, aber das heisst noch lange nicht, dass heute alles besser ist, bzw. sein muss. Gender- und Gedöns-Ideolog_innen werden aber nicht müde, dass nur sie Verbesserung bringen.

    So wurden kürzlich in meiner Dienstselle die Wand-Pissoirs abgebaut. Der moderne genderkonforme Mann hat beim Pinkeln zu sitzen.

    Hauptsache, es wird ein Popanz aufgebaut. Der nächste Popanz wird die „leichte Sprache“ sein; alles ersonnen bei der UNO und der EU.

  120. ich habe Schland schon im Jahre 1999 verlassen, auch wegen meiner Kinder. Die sollten eingeschult werden. Mir war es schon damals klar- in eine BRD Indoktrinationsschle werde ich meine Kinder nicht zu geistigem Krippeln machen lassen. Un so war es auch! hier haben die keine Indoktrination erlebt.Sind frei und selbststaendig aufgewachsen.

  121. Jakobus 3. Oktober 2017 at 00:36
    So wurden kürzlich in meiner Dienstselle die Wand-Pissoirs abgebaut. Der moderne genderkonforme Mann hat beim Pinkeln zu sitzen.
    Jakobus, Ich haette am Deine Dienststelle einfach auf dem Boden gepinkelt. Stehend! bin nicht genderkonform.

  122. Zitat aus dem Beitrag:

    Vermutlich steht die Förderung selbstständigen Denkens nicht im Lehrplan, das würde ja bedeuten, dass die Schüler sich gegen diese Gehirnwäsche und gegen die demokratiefeindliche „politische Bildung“ ihrer Lehrer auflehnen.

    Hier bei PI waren bereits einige Erlebnisberichte von selbständig denkenden und nicht systemkonformen Schülern zu lesen. Da war die Schule plötzlich gar keine Schule ohne Rassismus mehr und die Courage bekam der unbeugsame Jugendliche zu spüren.
    Es wird allerhöchste Zeit, dass der link(sextrem)e Augiasstall gründlich ausgemistet wird.

  123. SchülerInnen sind keine „Schutzbefohlenen“, sondern GEFANGENE dieses Staates. Wenn auch „nur“ 5 bis 9 Stunden täglich. Offiziell ist die politische und religiöse Indoktrination in Schulen verboten. Aber de facto ist das ein Witz! Nach der politischen Wende, dem sogenannten „Rechtsruck“ in ganz Europa, hat die – vorwiegend linke – Lehrerschaft jetzt auch noch durchgesetzt, dass Politik jetzt schon OFFIZIELL in der Grundschule den wehrlosen Kindern eingebleut, eingeimpft und eingehämmert wird. Entkommen unmöglich. Bei Widerstand und Absenz wird das Kind psychiatrisiert (Zwangseinweisungen!), die Eltern kriminalisiert! Wer eine andere als linke Meinung hat, hat schwere und schwerste Folgen für seine schulische Laufbahn zu gegenwärtigen.
    DER AUS DEM FASCHISMUS STAMMENDE DEUTSCHE SCHULZWANG MUSS FALLEN!!! Wie fast überall in der Welt muss er endlich der Unterrichtspflicht weichen! Es muss Schluss damit sein, dass auch dem unfähigsten Lehrer unsere Kinder mit Gewalt zugeführt werden.

  124. @ Lichtsucher, 02.10. 18:02

    …aber ich schlage vor, der gute Achille Demagbo sollte mal dort vorstellig werden und anschaulich über den Rassismus in der AfD aufklären.

    @ Bin Berliner, 02.10., 18:04

    Oh oh… das würde aber das linkische – Weltbild der kleinen „Linken – Monster“ ins Wanken bringen…

    Das glaube ich weniger, denn Hardcore-Linke stellen ihr krudes Weltbild über alles andere. Dann ist Achille Demagbo eben auch ein Rassist und Nazi und was weiß ich nicht alles.
    Da gerät kein Weltbild ins Wanken, denn da nicht sein kann, was nicht sein darf. So einfach ist das auf der linken Seite.

  125. Seltsam:Solch ein niveauloses und abartig niederträchtiges Verhalten verwundert mich nicht mehr.Es regt mich kaum noch auf.Bei solchen Meldungen denke ich nur noch:“Willkommen im toleranten,weltoffenen und bunten Deutschistan! Hier zählt sozialistischer Faschismus,George Orwells bunte Welt und Hass auf das eigene Volk zum Guten Ton!Aber nur,wenn man Deutsch ist!“

    Herr,Wirf Verstand runter!Denn die Menschheit hat ihren verloren!

  126. Jakobus 3. Oktober 2017 at 00:36

    Natürlich sollen Schulen kein Forum für Rassismus sein und Rassisten kein Forum bieten.

    Dieses Programm „Schule ohne Rassismus“ macht aus einer Selbstverständlichkeit eine Gesinnungsüberprüfung

    Ob „gegen Rassismus“ eine Selbstverständlichkeit ist, hängt davon ab, wie man Rassismus definiert.

    Zustimmen kann man nur, wenn man unter Rassismus das Bestreiten des Existenzrechts fremder Rassen versteht.

    Versteht man unter Rassismus aber schon jede Kritik an fremden Rassen, dann ist Rassismus nichts schlechtes.

    Das Problem ist, daß „Rassismus“ nicht klar definiert wird, und das geschieht absichtlich. Man denkt bei „Rassismus“ an etwas böses, faßt aber auch noch andere harmlose Dinge heimlich darunter zusammen, und stellt dann jede Kritik als „Rassismus“ und damit angeblich böses dar.

    Aber wie man es auch immer definiert: Die Haltung gegenüber Rassismus ist eine Erziehungsaufgabe und damit Sache der Eltern. Die Schule ist dafür gar nicht zuständig.

  127. Almute 3. Oktober 2017 at 01:38

    Nach der politischen Wende, dem sogenannten „Rechtsruck“ in ganz Europa, hat die – vorwiegend linke – Lehrerschaft jetzt auch noch durchgesetzt, dass Politik jetzt schon OFFIZIELL in der Grundschule den wehrlosen Kindern eingebleut, eingeimpft und eingehämmert wird.

    Den Fall des Sowjetkommunismus haben die linken Lehrer zum Anlaß genommen, nochmal eins draufzulegen und noch härter zu indoktrinieren. Und wir haben das einfach zugelassen.

    DER AUS DEM FASCHISMUS STAMMENDE DEUTSCHE SCHULZWANG MUSS FALLEN!!! Wie fast überall in der Welt muss er endlich der Unterrichtspflicht weichen! Es muss Schluss damit sein, dass auch dem unfähigsten Lehrer unsere Kinder mit Gewalt zugeführt werden.

    Warum sollten linke und fachlich unfähige Lehrer weiter im Dienst bleiben und auf unsere Kosten leben? Als erstes sollten diese aus dem Dienst entfernt werden!

  128. Wie kann das gehen wenn dort die AfD fast ein Drittel der Stimmen
    bei den Landtagswahlen bekam?
    Schlafen die im Landesparlament?
    Lassen sie die Blockparteien gewähren?
    Da wäre doch mal ein Arschtritt der Bundespartei fällig!
    Ich kann es nicht fassen, daß die DDR weiterlebt!

  129. Jakobus 3. Oktober 2017 at 00:36

    Einer der beliebtesten Lehrer war offen schwul

    Ein Lehrer ist beliebt, wenn er wenig vom Schüler verlangt und gute Noten gibt.

    Daß ein Lehrer offen schwul auftreten konnte, zeigt, daß der Verfall schon zu dieser Zeit im Gange war. Früher gab es sowas nicht. Ein Lehrer muß ein sittliches Vorbild sein.

    Freiheit1821 2. Oktober 2017 at 18:26

    Diese Gattung der 68 er Lehrer ist meistens schon in Pension……

    Die Pensionen müssen selbstverständlich gestrichen werden. Es kann nicht sein, daß diese Subjekte weiterhin auf unsere Kosten leben.

  130. Iche 2. Oktober 2017 at 22:02

    Stefan Cel Mare 2. Oktober 2017 at 19:26

    „Anti-Rassismus“ ist vom Prinzip her die Leugnung der Existenz unterschiedlicher „Rassen“ (nennt sie, wegen mir, Unterarten, falls das besser gefällt). Das Verbrechen dieser Leugner wird im Prinzip sehr hübsch in der alten griechischen Erzählung von Prokrustes und seinem Bett geschildert.

    Dass diese Leugner in der Praxis „Rassen“ sehr wohl wahrnehmen und unterschiedlich auf sie reagieren, kommt noch erschwerend hinzu. Es sind also folglich auch noch Heuchler.

    Völlig am Rande: diese „Anti-Rassisten“ wären im Zweifel allerdings auch die ersten, die jegliche Verbindung zu den Neanderthalern leugnen würden. Dabei gibt es diese Verbindung und die uns jahrzehntelang erzählte Geschichte ist schlicht und einfach falsch. Denn wie kämen sonst Neanderthal-Gene in unsere Körper?

  131. Reaktion von AfD Landeschef Poggenburg

    Pressemitteilung vom 01.10.2017

    Anti-AfD-Hetze an Osterburger Schule: Dienstaufsichtsbeschwerde und Erlass des Bildungsministeriums gefordert
    Poggenburg: Verstöße gegen das Indoktrinierungsverbot an Schulen müssen konsequent geahndet werden!
    Am Osterburger Markgraf-Albrecht-Gymnasium wurde durch die dortigen Lehrer Michaela Steinke und Alexander Dankert dazu aufgerufen, ein Zeichen gegen den Wahlerfolg der AfD zu setzen. Die „Altmark Zeitung“ berichtete, die meisten der 700 Schüler hätten auf Aufforderung der Lehrer an dieser Aktion teilgenommen und bezeichnete diesen illegalen, undemokratischen Aufruf als „gelungene Aktion gegen Rechts“, das Gymnasium hätte damit ein „starkes Zeichen“ gegen das Abschneiden der AfD gesetzt.
    Dazu sagte AfD-Landtagsfraktions- und Landeschef André Poggenburg heute: „Eine solche Aktion ist nicht nur rechtswidrig, sie ist zutiefst undemokratisch und schlicht inakzeptabel. Ich weiß nicht, was in den Köpfen solcher Lehrer vorgeht, die ihre Position derart missbrauchen, um gegen eine demokratisch legitimierte Partei dermaßen aufzuwiegeln, die von Millionen Deutschen als starke Oppositionskraft in den Bundestag gewählt wurde. Ganz offensichtlich sind sich diese Lehrer ihrer Neutralitätspflicht und ihrer Verantwortung nicht bewusst. Sie missbrauchen ihren Einfluss als Lehrer, um Kinder politisch zu indoktrinieren. Diese Lehrer betreiben bewusst Gehirnwäsche an Kindern, um politisch Andersdenkende verächtlich zu machen, genauso, wie wir es aus dunkler deutscher Geschichte kennen. Das werden wir sicher nicht akzeptieren. Ich fordere Bildungsminister Tullner auf, unverzüglich gegen solche Aktionen vorzugehen und einen Erlass des Bildungsministeriums gegen eine solche antidemokratische Hetzte herauszugeben, immerhin wurde so etwas auch nicht das erste Mal festgestellt. Versuche von Lehrern, Schüler gegen die AfD zu manipulieren, haben wir bereits mehrfach registrieren müssen. Eine derart offene und massive Hetze ist in dieser Qualität allerdings neu, daher muss der Minister jetzt ein deutliches Zeichen setzen. Gleichzeitig werden wir selbstverständlich Dienstaufsichtsbeschwerde gegen alle beteiligten Lehrkräfte und die Schulleiterin Elke Hein, die eine solche Aktion nicht verhindert hat, einleiten. Auch werden wir die Jubelberichterstattung der ,Altmark Zeitung‘ bei einem so offensichtlichen Verstoß gegen das Indoktrinierungsverbot juristisch prüfen lassen.“
    Poggenburg kündigte hierzu auch ein persönliches Gespräch der AfD-Landtagsfraktion mit CDU-Bildungsminister Tullner an.

    https://www.facebook.com/Abgeordneter.im.Landtag/

  132. Habe heute erst von diesem Skandal erfahren und gleich eine Beschwerde an dieses Gymnasium geschrieben.

  133. @ crafter 11:09
    Vielen Dank an Herrn Poggenburg. Gegen dieses linke Gesindel muss die AfD konsequent vorgehen.

Comments are closed.