Widerstand in In Creußen/Oberfranken (fotografiert am 22.9.).
Widerstand in In Creußen/Oberfranken (fotografiert am 22.9.).
Print Friendly, PDF & Email

Von MARTIN | Sie wollen erfahren, warum ich mein X bei der AfD mache? Schauen wir uns doch mal die „wichtigsten“ Konkurrenz-Parteien an und versuchen eine lockere Analyse, ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

CDU: Die zweite sozialdemokratische Partei

Okay, hier habe ich selbst mal mitgemacht, aber die Zeiten, da ich selbst ein kleines CDU-Mitglied war, sind lange vorbei. Jedes Jahr schob sich die CDU in Bund, Ländern und Kommunen selbst ein Stück weiter nach links und gab gleichzeitig ihren Patriotismus auf. Zugegeben, das begann schon vor Merkels Machtübernahme. Doch dann kam der Wahlkampf 2005, ein Professor Paul Kirchhof aus Heidelberg sollte im Falle des Wahlsieges CDU-Finanzminister werden und das deutsche Steuerrecht reformieren, erinnern Sie sich? Der Mann wurde vom politisch-medialen Komplex vorgeführt und bewusst der Lächerlichkeit preisgegeben. Genau die Leute, die sonst bei jeder Gelegenheit Mitmenschlichkeit einfordern oder zu Engagement auffordern, hetzten am lautesten und am gehässigsten gegen ihn. Warum? Weil Kirchhof als Quereinsteiger keinen Stallgeruch hatte? Nein, es war schlicht sein falsches Parteibuch und seine abweichende Meinung zur Staatswirtschaft. Merkel & Co. ließen ihn fallen wie eine heiße Kartoffel. Danach war für mich klar: auch diese Frau hat kein Gewissen. Sie hat die CDU widerspruchslos zur zweiten sozialdemokratischen Partei verbogen, auf Kosten der klassischen Wählerklientel. Ergebnis: Jetzt loben Menschen eine Kanzlerin, die sie früher nur verhöhnten und verspotteten, genauso wie die CDU. Nun ja. Wann kommt Merkels nächster Schwenk und wohin? Wie dauerhaft sind diese ach so überaus wertvollen linken Sympathien? Wie lange hält das Eis auf dem das Partei-Experiment steht? Ich finde es dünn, verdammt dünn. Da werden noch viele einbrechen. Ein Glücksritter-Vergleich zwängt sich auf: Fünf Jahre Mario Draghis «Whatever it takes». Die EZB hat bereits für fast 2000 Milliarden Euro Staatsanleihen und andere Wertpapiere aufgekauft. Doch die damit erhoffte wirtschaftliche Erholung greift nicht EU-weit, die Staatsverschuldung im Euro-Raum geht nicht zurück, nur die Anlage-Renditen für Sparer und Versicherte. Für Irrsinn gibt es eben auch keine Obergrenze.

Fazit: Unwählbar.

CSU: Siehe CDU – mitgefangen, mitgehangen.

DIE LINKE: Heißt – Sozialismus pur

Sie nennen sich „Die Linke“ und sind eine sozialistisch-kommunistische Partei. Die grauen Eminenzen haben meiner Überzeugung nach Rache für den Untergang des DDR-Systems geschworen. Die jungen unterstützen ebenfalls alles, was diesem Land schadet, und sei es pure Gewaltanwendung, Antifa lässt grüßen. Sie glauben hartnäckig an die Segnungen des Sozialismus, dieses weltweit nur gescheiterte Menschen- und Wirtschaftsexperiment. Vergangene oder aktuelle Willkür-Systeme, wie beispielsweise in den meisten Staaten Afrikas, in Venezuela oder Nordkorea, dienen nicht der Besinnung. Es interessiert die Funktionäre einfach nicht, egal ob jung oder alt. Ja, im Wegschauen bei Not und Elend der Menschen im real existierenden Sozialismus des 20. und 21. Jahrhunderts waren die deutschen Genossinnen und Genossen schon immer spitze. So ein dickes Fell habe ich nicht und mich ständig belügen, dass andere an der sozialistischen Misere schuld sind, kann ich auch nicht.

Fazit: Zeitlebens unwählbar.

FDP: Hat Deutschland schon genug geschadet

Lindner & Kubicki spielen die Smart Guys. Sehr beeindruckend, wirklich. Wer im Volk erinnert sich da noch an die drei ruhmreichen Bundeswirtschaftsminister: Bangemann, Haussmann, Möllemann? Wer nichts wird, wird Politiker(in). So kommt es mir schon lange vor. Hat jemand diese Partei im Bundestag vermisst? Wäre sie die letzten vier Jahre eine brauchbare Opposition gewesen? Zugunsten des deutschen Volkes? Pardon, das ist absurd. Die FDP zauberte in der Vergangenheit immer wieder ultralinke Horrorgestalten aus dem Hut: Gerhart Baum, Burkard Hirsch, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Liselotte Funcke. Sind wir bei der FDP in Zukunft sicher vor Wiederholungstätern? Meine Antwort lautet: Nein. Nein! Allein diese vier haben Deutschland so maßlos geschadet, dass diese Partei für mich unwählbar bleibt.

Die Grünen: Die wahre Partei der Besserverdienenden

Die Grünen zogen in den Deutschen Bundestag ein – und die Rote Armee Fraktion beendete ihren bewaffneten Kampf gegen die „imperialistische BRD“. Ein Neo-Nazi, der Böses dabei denkt. Die Grünen stellten den Bundesaußenminister – und Deutschland befand sich im Krieg. Ist aber fast vergessen. Dabei waren sich die Grünen und all die ihnen geneigten Medien ganz, ganz sicher, dass dies nur Franz-Josef Strauß tun würde. Mist! Ist aber auch schon fast vergessen. Ja, die wahre Partei der Besserverdienenden versteht sich auf Doppelzüngigkeit: vorn steht groß und breit „Umweltschutz!“. Dahinter steht: „Deutschland, du mieses Stück Scheiße!“ Soll heißen: Der Rest der Welt darf ungestraft die Flüsse vergiften, die Luft verpesten, die Meere leerfischen und verdrecken, die Böden verseuchen. Scheißegal, sind ja alles nur Entwicklungsländer (auch China). Aber Deutschland nimmt man skrupellos in die Schuld-Pflicht, d.h. euch Bürger höchstselbst. Habe ich was vergessen? Ja, ihr „islamophoben Klimaleugner“: Wenn schon kein sofortiges Dieselverbot möglich ist, dann kann der alte Wunsch nach drastischer Kraftstoffpreiserhöhung wieder auf den Verhandlungstisch. Noch ein Bildnis gefällig? Vorn steht „Bildung!“. Dahinter steckt eine Schul- und Hochschulpolitik, die mit Notenverweigerung, Frühsexualisierung, Ideologisierung und Postenschacher nicht zu überbieten ist. Und selbstverständlich muss endlich das Kiffen und Koksen vollständig legalisiert werden. Denn wer fleißig Rauschgift konsumiert, wird bekanntlich größer, schöner, klüger, gesünder, reicher und glücklicher. Und hält lächelnd Refugees-welcome-Plakate hoch.

Das Urteil lautet: Unwählbar.

SPD: Will überall mitregieren und gleichzeitig Opposition spielen

Diese Partei warb einst für Helmut Schmidt und „demokratischen Sozialismus“. Nach der Wahlniederlage 1982 wurde Schmidt-Schnauze „entsorgt“ und der demokratische Sozialismus irgendwann gegen die (gleiche) Zielvorstellung „soziale Gerechtigkeit“ ausgetauscht. Diese Partei liebäugelte lange mit der regierenden SED und der nicht frei gewählten DDR-Volkskammer. Aber nach 1989 waren nur die anderen Parteien die „Wendehälse“. Das nenne ich dummdreist. Diese Partei stellt auch Ansprüche: Sie möchte überall mitregieren und gleichzeitig Opposition spielen, also spätestens, wenn etwas schiefgeht. Wie bitte… das verstehen Sie nicht? Nun, ich komme aus NRW und einer Stadt, die sich lange mit Fug und Recht als SPD-Hochburg sah. Daher sind mir die ewig gleichen vorlauten Forderungen, Versprechen, Vorwürfe, Klagen und Rechtfertigungen altbekannt. Stellen Sie sich eine Großküche vor: Keine andere Partei wuchtet so viele randvolle und halbleere Kochtöpfe gleichzeitig aufs Feuer und ist dann ganz erschrocken und verwundert, wenn’s überall dampft, raucht und stinkt. Klarer Fall keifen die Sozialdemokraten nach jedem Desaster: Das Kochbuch ist schuld, nicht wir Köche! Gleiche Szene in einer Koalitionsküche: Die anderen Köche haben den Brei verdorben, wir nicht! Und, ganz wichtig – die Sozi-Parade-Dauerausrede: Wir haben es doch nur gut gemeint…

Fazit: Keinesfalls wählbar.

Liebe PI-Freunde, PI-Skeptiker und PI-Gegner, zum Abschluss empfehle ich: Machen Sie Ihr Kreuzchen mit dem eigenen Kugelschreiber und bedenken Sie: Je größer die Werbeplakate sind, die Sie jetzt an den Alleen und Wänden der ganzen Republik sehen müssen, desto mehr „staatliche Parteienfinanzierung“ (hieß früher: „Wahlkampfkostenerstattung“) bekamen und bekommen die jeweiligen Parteien. Mit anderen Worten: diese Wahlplakate symbolisieren auch die Verwendung Ihrer Steuerzahlungen.

Darum: AfD X

55 KOMMENTARE

  1. Psychoanalytiker Hans-Joachim Maaz: „Angela Merkel handelt vollkommen irrational“

    Herr Maaz, Sie haben im Oktober davon gesprochen, dass Angela Merkel „von allen guten Geistern verlassen“ sei. Die Flüchtlingskrise und die Kritik an Merkels Politik haben sich seitdem extrem zugespitzt. Wie lautet Ihr Urteil heute?

    Hans-Joachim Maaz: Mittlerweile ist es noch deutlich schlimmer geworden. Ich würde ihr Verhalten als vollkommen irrational bezeichnen, weil sie die realen Schwierigkeiten in Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise nicht zur Kenntnis nimmt.

    Die Überforderung der Behörden, die Isolierung in Europa, die Spaltung der Gesellschaft, die Kritik aus der eigenen Partei – all das scheint sie nicht zu kümmern.
    ➡ Sie beharrt auf ihrem Standpunkt.
    ➡ Ihr Verhalten wird immer trotziger.
    ➡ Wie Merkel sich derzeit verhält – irrational und nicht einsichtig – lässt befürchten, dass sie den Bezug zur Realität verloren hat.

    Wie erklären Sie sich das?

    Merkel ist der Prototyp eines Menschen der hochgelobt und hochgepusht wurde. Gleichzeitig gibt es bei ihr eine narzisstische Grundproblematik …

  2. Wird der Wahlzettel evtl. nicht ungültig, wenn man etwas anderes, als den Stift in der Wahlkabine verwendet?

  3. Für Vaterland, Kultur, Nationalstolz, etc.

    In den USA, Frankreich, England, ja sogar im Sack des Reises nennt man es: PATRIOTISMUS!

    Nur in Deutschland bist Du dafür ein: N.A.Z.I !

  4. Außer mit Wahlbeobachtung kann man Wahlmanipulanten nur wenig entgegensetzen.
    Irgendwas zusätzlich draufkritzeln ist schnell erledigt. (?)

  5. Seqenenre 23. September 2017 at 20:25

    Außer mit Wahlbeobachtung kann man Wahlmanipulanten nur wenig entgegensetzen.
    Irgendwas zusätzlich draufkritzeln ist schnell erledigt. (?)
    —————————-
    Was soll diese Manipulation???
    Wer etwas auf den Stimmzettel kritzelt, hat seine Stimme ungültig gemacht!

    Welche Rolle spielst du hier?

  6. arminius arndt 23. September 2017 at 20:18

    Wird der Wahlzettel evtl. nicht ungültig, wenn man etwas anderes, als den Stift in der Wahlkabine verwendet?

    Sorry, aber ich muß gerade lachen.

    Ist die Verwendung von Bleistiften zur Kennzeichnung der Stimmzettel zulässig? Gemäß § 50 Abs. 2 Bundeswahlordnung soll in der Wahlzelle ein Schreibstift bereitliegen. Als Schreibstifte gelten im Sinne des Wahlrechts Bleistifte (die nicht dokumentenecht sein müssen), Farbstifte, Kopierstifte, Tintenstifte, Kugelschreiber, Faserstifte, Filzstifte und dergleichen. Eine Verletzung der Grundsätze des Wahlrechts ist dadurch nicht zu befürchten. Die einzelnen Wahlvorstände sind mit Mitgliedern der verschiedensten Parteien besetzt und die Auszählung der abgegebenen Stimmen ist öffentlich, so dass eine Manipulation durch Dritte ausgeschlossen ist. Bestehen bei Wahlberechtigten dennoch Bedenken, so spricht nichts gegen die Benutzung eines eigenen, mitgebrachten Schreibstiftes, etwa eines Kugelschreibers. ©2012 Der Bundeswahlleiter

    Warum Wählen mit Bleistift??? Manipulationsmöglichkeit? | wallstreet-online.de – Vollständige Diskussion unter:
    https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1186357-1-10/waehlen-bleistift-manipulationsmoeglichkeit

  7. Die FDP hat vor der Wahl bei den AfD-Wählern gewildert. Nach der Wahl entpuppt sie sich als Establishment Partei
    CDU-FDP Koalition in Kiel für leichten Familiennachzug
    Je nach unterschiedlichen Annahmen geht es beim Familiennachzug um ein halbe bis zwei Millionen Zuwanderer. Die schwarzgelbe Koalition in Schleswig-Holstein ist für den praktisch unbegrenzten Familiennachzug. Hier die Landtagsdrucksache.

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/cdu-fdp-koalition-in-kiel-fuer-leichten-familiennachzug/

  8. Ihre Einordnung der Union als „sozialdemokratisch“ ist meiner Ansicht nach nicht korrekt. Die Union ist zu einer vollkommen rückgratlosen, bürgerfeindlichen, sozialistisch-marxistischen Mitläuferpartei a la SED verkommen, getragen von gewissenlosen und willenlosen Klatschhasen , die sich nicht im geringsten schämen, das eigene Volk in Richtung Genosuizid zu führen.

    Ein einmaliger Vorgang in der Geschichte der Menschheit. Die CDU / CSU ist damit zur unwählbarsten Volksverräter-Partei schlechthin geworden, noch weit vor allen anderen Parteien, denn bei denen wusste man grob schon immer, was man von denen erwarten bzw. nicht zu erwarten hatte.

  9. Gute Muslime – schlechte Buddhisten in ARD!

    „…. Muslimische Migranten, die in der EU leben, fühlen sich zum Großteil stark an ihr neues Heimatland gebunden. Doch dieses Zugehörigkeitsgefühl wird von dem Gefühl eingetrübt, im Alltag immer noch regelmäßig mit Diskriminierung konfrontiert zu sein….“
    http://www.tagesschau.de/ausland/eu-minderheiten-muslime-diskriminierung-101.html

    Buddhisten in ARD, den diese Nachricht kommt bei den ÖR nicht vor – und warum ?

    Bangkok – Bei einem Bombenanschlag sind in Thailand vier Soldaten getötet und sechs weitere verletzt worden. Die Bombe sei in einem Abwasserrohr unter einer Straße in der Südprovinz Pattani versteckt gewesen, berichtete der Sender Thai PBS am Freitag unter Berufung auf die Streitkräfte. Sie sei detoniert, als ein Militärfahrzeug die Stelle passierte. In Pattani etwa 1000 Kilometer südlich der Hauptstadt Bangkok sind muslimische Rebellen aktiv. Die meisten Thailänder sind Buddhisten. Der Krieg mit muslimischen Rebellen im Süden hat seit 2004 mehr als 6500 Menschen das Leben gekostet. (APA/dpa) – http://www.tt.com/panorama/verbrechen/13466848-91/rebellen-ver%C3%BCben-t%C3%B6dlichen-anschlag-auf-soldaten-in-thailand.csp

  10. Sehr erhellend und unterhaltsam argumentiert. Einer der besten Beiträge zum Thema in dieser Serie! Herzlichen Dank!

  11. AfD: The Cure for Dreck!

    Das Blockparteiensystem aus lauter Deutschlandhassern und charakterlosen Opportunisten, die für einen Euro fuffzig den eigenen Staat ans Messer liefern, darf nicht in die finale Runde gehen! Ohne einen vernünftigen Gegenpol übersteht Deutschland die Phase bis 2021 nicht mehr! Dabei ist dieser Niedergang absolut billig, sinnlos und völlig vermeidbar!

    Deshalb: AfD wählen!!!

  12. Ich wähle die AfD unter anderem (neben gefühlt einer Million Gründen) auch wegen solcher Antidemokraten:

    Wilhelmshavener Zeitung von heute

    „Zum Abschluß des Wahlkampfes bildete sich gestern ein Kandidaten-Bündnis, das sich an die potenziellen Wähler der AfD wendete. Die Kernbotschaft: Wer unzufrieden ist mit den etablierten Parteien, der hat andere Alternativen auf dem Wahlzettel.
    Unterschrieben wurde der auf den Internet-Seiten der Kandidaten veröffentlichte Appell von den Kandidaten der SPD, Grüne, Linke, Freie Wähler und Die Partei.
    Alle anderen Bewerber – mit Ausnahme des AfD Kandidaten- waren aufgefordert worden, den offenen Brief ebenfalls zu unterzeichnen, was diese aber aus unterschiedlichen Gründen ablehnten. (CDU, FDP, MLPD)“

    Erwähnen möchte ich noch, dass die AfD in dieser Stadt bei den Kommunalwahlen in einigen Stadtteilen bis zu 18% holte, insgesamt 11,2%, was für Niedersachsen ein sehr gutes Ergebnis war.

  13. Hier meine Prognose:

    Union 33 %
    SPD 21 %
    AfD 15 %
    Linke 10 %
    FDP 9 %
    Grüne 7%
    Sonstige 5%

    Glaube im übrigen NICHT an eine GROKO, denn die SPD will vorher ihre Mitglieder befragen. Dieser Entscheid wird gegen eine Koalition mit der Union Voten auch wenn Gabriel und Schulz darum betteln werden. Selbst das einfachste SPD Mitglied, will sich nicht erneut vor Merkel zum Fallobst machen lassen und deshalb mit Nein stimmen. Da werden Schulz und Gabriel nochmal richtig in den Mond schauen. Wird dann auf ein instabiles Schwarz/Gelb/Grün hinauslaufen, was nach spätestens zwei Jahren zu Neuwahlen führen wird. Spätestens dann, wird die AfD mit einem eigenen Kanzlerkandidaten antreten.

  14. Waltrops CDU-Bürgermeisterin Nicole Moenikes freut sich auf weiteres Feedback:

    https://www.ruhrbarone.de/morddrohungen-und-sachbeschaedigungen-wahlkampf-mit-harten-bandagen

    Aktuell beklagt nämlich Waltrops CDU-Bürgermeisterin Nicole Moenikes in diesem Zusammenhang ganz persönliche Bedrohungen.

    Zum Hintergrund: Auch Moenikes hatte sich in einem Video-Interview der ‚Waltroper Zeitung‘ sehr eindeutig zur Partei Alternative für Deutschland (AfD) geäußert. Seither wird sie, wie sie der Lokalzeitung nun bestätigte, anonym per E-Mail und mit Anrufen massiv beleidigt und auch bedroht. Die CDU-Politikerin beklagte demnach, dass die Situation für sie und ihre Familie derzeit naturgemäß sehr belastend sei.

    Zugleich rief sie alle Bürger ‚ihrer‘ Stadt jedoch auch noch einmal aktiv dazu auf, am Sonntag zur Bundestagswahl zu gehen und dort „demokratisch zu wählen“.

    Moenikes hatte die Aktion der im örtlichen Stadtrat vertretenen Parteien gegen einen Wahlkampf-Stand der AfD positiv begleitet und als Signal gewertet, „dass wir diese Partei in Waltrop nicht haben wollen“. Sicherlich so in dieser Klarheit eher ungewöhnlich für eine amtierende Bürgermeisterin, die in diesem Amt ja wohl in erster Linie als Vertreterin aller Bürger der Stadt sprechen soll.

    In der Lokalzeitung beklagt sie nun, seit der Videoveröffentlichung, den wiederholten Erhalt von E-Mails, die teils sogar Morddrohungen gegen sie enthielten und die zudem offenbar von vielen verschiedenen Absendern kämen. In diesen Mails würde immer wieder auch Bezug auf die AfD genommen, was einen Zusammenhang zu den Äußerungen vom 02. September vermuten ließe.

    Kontakt:

    http://www.cdu-waltrop.de/index.php?ka=1&ska=profil&pid=75

    Eventl. könnte PI-NEWS das auch noch thematisieren ?

  15. Frau Angela Merkel, wir die Deutsche Bevölkerung, welche schon länger hier leben, lieben unser Land. Deshalb werden wir unser Land wieder holen und Sie aus diesem Land verbannen. Sie Frau Merkel, werden den gleichen Weg gehen wie Erich Honecker.

    Deshalb wählt für das Vaterland die AfD.

  16. Was wird aus Frauke Petry nach der Wahl?

    Das kann ich auch nicht vorhersagen, aber ich vermute, sie wird keine Karriere in der AfD machen. Theoretisch gäbe es die Möglichkeit für ein Comeback von Frauke Petry. Das Problem ist nur, dass die Kräfte, die auf dem letzten Parteitag gewonnen haben, Gauland, Weidel, Poggenburg und Höcke, für den aktuellen Wahlkampf stehen. Und dieser Wahlkampf dürfte sehr erfolgreich sein. In Zukunft wird man immer sagen: Diesen guten Wahlkampf und den grandiosen Einzug in den Bundestag mit möglicherweise mehr als zehn Prozent hat man auch ohne Petry geschafft. Es wäre ein Wunder, wenn sie zurückkäme.

    www

  17. Seit Bestehen der BRD und auch seit lange davor gab es noch keine einzige Wahl bei der alle maingestreamten Parteien und Politiker so wenig Selbstvertrauen auf die Waage brachten und in dem Masse Hilfe von zweifelhaften Unterstützern benötigten wie vor diesen Wahlen.
    Hilfe bei den Lügenmedien,
    bei Künstlern aller Art und bei denen die sich dafür halten,
    bei Film und Frensehen,
    bei Antifa und linkischgrünen Schlägertrups,
    von Pfaffen quer durch den Kakao und solchen die meinen sie wären christlich,
    bei Schwätzern im In- und Ausland,
    bei kriminellen und verlogenen Staatsanwälten,
    bei Recht beugenden Richtern,
    von illegalen Eindringlingen denen das Wahlrecht versprochen wurde,
    von dummen Wählern, die der Kretschmann immer noch glauben machen kann er würde CETA ablehen,
    von denen die IM-Erika immer noch glauben es gäbe keine Rente mit 70
    und am Schluss, jedoch noch lange nicht am Ende von all denjenigen, die den Parlaments- und Lobbyistenskandal immer noch für den Dieselskandal halten und meinen die Dieselfahrer wären dafür verantwortlich.

    Die Einzigen , die keinerlei Hilfe vom Abschaum, von Rattenfängern, Mischpoken, Abgehängeten, usw benötigen, Sie haben es richtig vermutet und erkannt,
    sind die Politiker der AfD !!!

  18. Ich fürchte, dass, trotzt aller Hoffnung, die geistige Umnachtung und das Schlafverhalten des Michels zum Überwiegen kommen. Weitere 4 oder, wie manche es wollen, 5 Jahre des desasters machen unser geliebtes Land mürbe. Danach dürfte der ausstehende Kampf nicht mehr so unproblematisch werden.

  19. Mir reicht schon erstmal völlig aus das die AfD die einzige Partei ist, die sich gegen die Islamisierung stellt.

    Ich wohne in einem recht guten Viertel. Trotzdem hat mich mein Kind gefragt warum auf dem Spielplatz keiner unsere Sprache spricht. Kopftücher und Ahmet, Mohammed etc in großen Mengen.
    Das selbe in Einkaufscentren, am Bahnhof, in öffentlichen Verkehrsmitteln usw.
    Diese in meinen Augen gewaltbereite, laute, respektlose, kampfbetende, fordernde, unsere Werte nicht akzeptierende Kultur, ist einfach nicht meins.

    Das ist für mich kein multikulti. Das ist pure Islamisierung.
    Woran liegt es wohl das man keine Probleme mit Chinesen, Polen, Italienern usw hat?!

  20. @ralf2008
    Es stehen zwischenzeitlich mehr als nur eine handvoll Polizisten des Hamburger G20 Eklats vor dem Tribunal.
    So etwas interessiert nur beiläufig.
    Eine Schande was in diesem begnadeten Land abläuft. Morgen zwingend AfD wählen !

  21. Tritt-Ihn 23. September 2017 at 21:15

    „Performance-Künstlerin“ steckt sich nur Bio-Eier in die Vagina.

    Erinnert an „Pussy Riot“ und die Elli Nadezhda Tolokonnikova, die sich ein Tiefkühlhuhn in die Vagina stopfte. Nicht von der URL abschrecken lassen:

    http://medien-luegen.blogspot.de/2012/09/pussy-riot-und-nawalny-wer-die-helden.html

    Was mich so abstößt und langweilt: Wenn „progressive“ Frauen nicht mehr weiterwissen, stopfen sie sich öffentlich Zeug in die Vagina. *Gähn*. In der Zivilisation folgenlos und warum nicht?

    Was dem *Gähn* allerdings ein sofortigen Stopp setzt, sind abgebrochene Bierflaschen. Vor dem Kopf, der Kehle, dem Bauch, der Vagina. Also das, was einem in Afrika, Islamien, nach Anbruch der Dämmerung droht. Wenn man Frau oder Weißer oder Nicht-Moslem ist (übrigens droht in keinem einzigen Staat des Westens Mohammedanern und Negern diese flächendeckende Brutalität). Und jetzt auch flächendeckend in Deutschland. Und mörderische, sadistische Fickrudel. Aber wie sollen barbarische fickificki-fokussierte Primitivkulturen aus Afrikanisalmien, die hier reingeschwappt sind, wissen, wann „Stop“ ist?

    Wir reden hier übrigens über das Hier und Jetzt, 2017.

    Was nicht paßt, sollte nie zusammengezwungen werden.

  22. Esper Media Analysis 23. September 2017 at 20:06

    Vorsicht auf dem Bild oben könnten die Fahrer dvon abgelenkt werden Merkel nach Nürnberg zu bringen.
    ——————————————————————————————————————————–

    Hahahahahahahahahahahahahahahahaaaa sehr gut!!!
    Da gehört sie hin!

  23. @ Heta 23. September 2017 at 21:14

    „@Tom62

    Wäre Intelligenz ein lebenswichtiges Organ, müssten Sie künstlich am Leben erhalten werden.“

    Sehr intelligent. Und was hat das nun mit ihrem oben verbreiteten Spam zu tun, mit dem Sie den Strang vermüllen?

  24. @ralf2008 23. September 2017 at 20:51
    Waltrops CDU-Bürgermeisterin Nicole Moenikes freut sich auf weiteres Feedback:

    https://www.ruhrbarone.de/morddrohungen-und-sachbeschaedigungen-wahlkampf-mit-harten-bandagen

    Aktuell beklagt nämlich Waltrops CDU-Bürgermeisterin Nicole Moenikes in diesem Zusammenhang ganz persönliche Bedrohungen.

    Zum Hintergrund: Auch Moenikes hatte sich in einem Video-Interview der ‚Waltroper Zeitung‘ sehr eindeutig zur Partei Alternative für Deutschland (AfD) geäußert. Seither wird sie, wie sie der Lokalzeitung nun bestätigte, anonym per E-Mail und mit Anrufen massiv beleidigt und auch bedroht. Die CDU-Politikerin beklagte demnach, dass die Situation für sie und ihre Familie derzeit naturgemäß sehr belastend sei.

    Zugleich rief sie alle Bürger ‚ihrer‘ Stadt jedoch auch noch einmal aktiv dazu auf, am Sonntag zur Bundestagswahl zu gehen und dort „demokratisch zu wählen“.

    Moenikes hatte die Aktion der im örtlichen Stadtrat vertretenen Parteien gegen einen Wahlkampf-Stand der AfD positiv begleitet und als Signal gewertet, „dass wir diese Partei in Waltrop nicht haben wollen“. Sicherlich so in dieser Klarheit eher ungewöhnlich für eine amtierende Bürgermeisterin, die in diesem Amt ja wohl in erster Linie als Vertreterin aller Bürger der Stadt sprechen soll.

    In der Lokalzeitung beklagt sie nun, seit der Videoveröffentlichung, den wiederholten Erhalt von E-Mails, die teils sogar Morddrohungen gegen sie enthielten und die zudem offenbar von vielen verschiedenen Absendern kämen. In diesen Mails würde immer wieder auch Bezug auf die AfD genommen, was einen Zusammenhang zu den Äußerungen vom 02. September vermuten ließe.

    Kontakt:

    http://www.cdu-waltrop.de/index.php?ka=1&ska=profil&pid=75

    Eventl. könnte PI-NEWS das auch noch thematisieren ?
    _________________________________________________
    Bei der Hexenverbrennung gab es doch Frauen die andere am ‚böse Gucken‘ identifizierten und so hübschere weibliche Konkurrenz aus dem Weg räumten, so wird es auch solche geben die sich nicht scheuen werden andere Wege zu nutzen die sich zu gegebener Zeit bieten Konkurrenten wegzubeißen?

    Als hübsche Frau schweigt man besser überall über seine politische Meinung nur noch demütig und macht sich extra hässlich: bloß kein unnötiges Aufsehen erregen in solchen Zeiten: so weit sind ja schon wieder: unfassbar, wird Zeit das eine starke Opposition in Form der AfD einzieht?

  25. OT….. hat gestern jemand von euch zufällig Dieter Nuhr gesehen? Normal schalte ich da ja immer gleich weg. Gestern beim Zappen bei Nuhr gelandet… er war voll am ablästern gegen die Teddy Werfer und Welcome Rufer.
    Hab mich schon gefreut. Dann brachte er irgend so ein Mist über Proktologen in Verbindung mit der braunen Schei. .. gemünzt auf AfD.
    Aber dann kam der Hammer. Er fragte sein Publikum ob Rechte, Nazis oder Links extreme im Studio wären . Wobei Rechte oder Nazis auf AfD Wähler gemünzt war Keiner meldete sich. Da sagte Nuhr falls doch Rechte, Nazis oder Links extreme im Publikum sind sollen diese den Saal verlassen und sich das Eintrittsgeld zurück geben lassen. Denn solche Leute will er nicht um sich haben.
    Uns der Saal

  26. sollte mich hier jemand von den Sesselpupsern in den letzten Tagen vermisst haben … ich habe meinen Arsch bewegt und nicht nur am Laptop/Tablet… gesessen, sondern meinen Arsch bewegt für meine Kinder und unser Land

    Schade, dass so viele in unserem Land nur im Zimmer vor dem Bildschirm aktiv sind, als draussen Flyer zu verteilen, Plakate aufzuhängen oder zu retten und auch mal einem aggressiven Musel ins Gesicht zu sagen: „You are not welcome here!“ (Im Übrigen fanden unsere Flyer mit dem „Der Islam gehört nicht zu Deutschland“ bei den Kopftuchfrauen große Beachtung

    Patriotinnen und deren Töchter bekommen bei mir GRATIS eine Einweisung in Selbstverteidigung in Berlin – auch weiterhin

  27. regentropfen 24. September 2017 at 00:36

    OT….. hat gestern jemand von euch zufällig Dieter Nuhr gesehen?
    Denn solche Leute will er nicht um sich haben.
    ———————-

    Solche unsauberen Säcke wollen wir nicht haben und noch fürstlich mit GEZwangsgebühren finanzieren.
    Drecksack darf ich nicht schreiben, sonst falle ich unter Moderation – behauptete vor ein paar Tagen ein Mod. ….. dabe bin ich schon ein Jahr und länger ausgebremst, lange Zeiten sogar mal total gesperrt gewesen…..

  28. regentropfen 24. September 2017 at 00:37
    Uns der Saal hat getobt mit Beifall
    —————

    Das waren die „Teddy Werfer und Welcome Rufer“, die bei ihm gelandet sind – bezahlt, versteht sich.

  29. Carina 23. September 2017 at 20:47
    Ich wähle die AfD unter anderem (neben gefühlt einer Million Gründen) auch wegen solcher Antidemokraten:

    Wilhelmshavener Zeitung von heute
    ——————————————————-
    Wilhelmshaven ist ein Sonderfall und war schon immer ein rotes Drexxsnest.
    Dort habe ich seinerzeit gelernt und erinnere mich, wie mein Vater Anfang der sechziger Jahre auf dem Fahrrad dorthin gestrampelt ist, um beim Chef der Konsum-Gesellschaft vorzusprechen, weil man mich kleinen Lehrling in die rote Gewerkschaft pressen wollte. Das war dann vom Tisch. Nichts hat sich dort seitdem verändert, abgehängt, miesepetrig, mit einem neuen milliardenschweren Hafen, in dem pro Woche ein Containerschiff v-i-e-l-l-e-i-c-h-t anlegt, eben typisch SPD.

  30. @ regentropfen 00:37
    Dieser Nuhr ist oberpeinlich. Und natürlich sind im Publikum nur ausgesuchte Klatschhasen.
    Mir ist aufgefallen, dass sich bei anderen Satiresendungen die Leute gar nicht klatschen trauen, wenn es um Merkel geht. So eingeschüchtert sind die schon. Wenn das keine Diktatur ist.

  31. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 23. September 2017 at 21:31

    Die Gegenstände, die auf der A 1 zwischen Lohne/Dinklage und Bramsche von mehreren Autobahnbrücken geworfen wurden, hinterließen nach Polizeiangaben jeweils kreisrunde Einschläge auf den Windschutzscheiben der Lkw. Durchschlagen wurden die Scheiben aber nicht.

    Vier ähnliche Vorfälle in vergangenen Wochen
    In den vergangenen Wochen hatte es bereits mindestens fünf ähnliche Fälle auf der A 1 gegeben, zuletzt bei Damme. Seit zwei Wochen ermittelt eine Sonderkommission in Delmenhorst wegen versuchter Tötung. Diese Sonderkommission prüft nun auch, inwiefern eine Verbindung zwischen den Fällen besteht. Es gebe Parallelen, sagte Wächter.

    Auch auf A 2 bei Lauenau wurde Auto beschädigt
    http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/osnabrueck_emsland/Lkw-beworfen-3000-Euro-Belohnung-ausgesetzt,autobahn1550.html
    ————————————————————————————
    Dänemark ist nicht weit, aber in Deutschland ist Wahl, da will man doch niemanden BEUNRUHIGEN:

    (..)Tausende Vorfälle, gelockerte Radmuttern an Autos, große Steinbrocken oder Holzklötze, die von Autobahnbrücken geworfen werden, dünne Stahldrähte, die über Fahrradwege gespannt werden, um unschuldige Radfahrer zu köpfen, verbreiten unter den Dänen Horrorvorstellungen.
    In fast allen Fällen stellte sich heraus, dass die Täter aus den sog. MENAP Staaten kommen (Naher Osten, Nordafrika, Pakistan).
    Die jüngste Entwicklung, die man als „massiven low-tech Jihard“ bezeichnen kann, dreht sich um Migrantenbanden und Flüchtlinge arabischer oder nordafrikanischer Herkunft, die mitten in der Hauptstadt Kopenhagen willkürlich auf unschuldige Menschen schießen, und so das Leben der Bewohner und auch von Besuchern in einer populären Touristenstadt aufs Spiel setzen.(..)

    Dänische Regierung: Migrantenkrieg, schlimmste Situation seit dem 2. Weltkrieg
    https://de.europenews.dk/Daenische-Regierung-Migrantenkrieg-schlimmste-Situation-seit-dem-2-Weltkrieg-139553.html

  32. inspiratio 23. September 2017 at 23:54

    @ralf2008 23. September 2017 at 20:51
    Waltrops CDU-Bürgermeisterin Nicole Moenikes freut sich auf weiteres Feedback:

    https://www.ruhrbarone.de/morddrohungen-und-sachbeschaedigungen-wahlkampf-mit-harten-bandagen

    Aktuell beklagt nämlich Waltrops CDU-Bürgermeisterin Nicole Moenikes in diesem Zusammenhang ganz persönliche Bedrohungen.

    Zum Hintergrund: Auch Moenikes hatte sich in einem Video-Interview der ‚Waltroper Zeitung‘ sehr eindeutig zur Partei Alternative für Deutschland (AfD) geäußert. Seither wird sie, wie sie der Lokalzeitung nun bestätigte, anonym per E-Mail und mit Anrufen massiv beleidigt und auch bedroht. Die CDU-Politikerin beklagte demnach, dass die Situation für sie und ihre Familie derzeit naturgemäß sehr belastend sei….

    Diese Faschistin „Demokratin“ war kürzlich Thema bei PI:

    „Signale“ an AfD und Bevölkerung
    Waltrop: Bürgermeisterin zeigt ihr diffuses Demokratieverständnis

    http://www.pi-news.net/waltrop-buergermeisterin-demonstriert-ihr-demokratieverstaendnis/

    Ich hoffe das ihr kräftig Gegenwind entgegenbläst.

  33. @arminius arndt 23. September 2017 at 20:18
    De jure bleibt dein Zettel gültig, aber wie der der linke Blockwart, der deinen Stimmzettel zählt, sieht, weiss ich natürlich nicht.
    Spätestens wenn der Blockwart das Ergebnis an den „völlig neutralen“ Wahlleiter übergeben hat entzieht sich das Wahlergebnis sowiso der Kontrolle der normalen Bevölkerung, deswegen würde es mich wundern, wenn die Afd einen signifikanten Anteil im Bundestag bekommt, egal wie gewählt wird.
    Deutschland braucht dringend Hilfe aus dem Ausland, aber niemand wird sie letztendlich einfordern (wir erinnern uns: Säcke mit Briefwahlstimmen tauchen in irgendeinem Aufzug auf – Lügenpresse sagt „keine Anzeichen auf Wahlbetrug!“ – Deutscher sagt „oh, ok“).
    Köterrasse trifft es eigentlich genau, man kann den Deutschen so oft treten wie man will, er kommt wieder angekrochen und fragt sich, was er falsch gemacht hat.

  34. Merkel:

    „Jetzt geht es aber darum, daß ‚wir‘ immer wieder neue Ziele und Zukunftsvisionen entwickeln. Ich begrüße deshalb solche weitsichtigen Projekte wie ‚Dialoge Zukunft – Vision 2050‘“.

    Auszug aus dem grünen Buch: Deutsche wird es nicht mehr geben, da Menschen so ‚gemischt‘ sind, daß jeder einen Migrationshintergrund hat.

    Die Merkel’sche Politik ist in Wahrheit auch eine Diktatur unserer sogenannten Volksparteien – gegen das Volk, das zu vertreten sie vorgeben

    Merkels Vision hat sie einem Buch entnommen, das als das Ergebnis eines visionären Zukunftsentwurfs unerfahrener 15-30jährigen Erdenbwohner, aber auch einiger Prominenter wie Heiner Geißer etwa, geschrieben wurde. Gemeinsames Merkmal so gut wie aller Beteiligten: eine möglichst linke und/oder multikulturelle Einstellung. Das Buch hat es in sich: Trägt es doch auch und besonders die Handschrift der us-amerikanischen Neuen Weltordnung (NWO), deren Ziel die Auslöschung aller Ländergrenzen, aber auch die Extraktion aller menschlichen Rassen und Kulturen ist mit dem Ziel, einen einheitlichen Weltbürger in einem einzigen Weltenstaat zu kreieren.

    Für dieses Ziel wird jeder Preis in Kauf genommen: Selbst innenpolitische Unruhen und Bürgerkriege, ausgelöst von Menschen, die auf ihrem nationalen und kulturellen Selbstbestimmungsrecht beharren. Einer der Hauptverzechte dieser NWO, der US-Stratege Thomas P. M. Barnet, forderte gar, jeden Gegner dieser Weltordnung notfalls zu töten, wenn er sich nicht anders von seinem Widerstand würd abhalten lassen.
    Es scheint jedenfalls immer klarer, dass sich Merkel ganz diesem utopistischen Entwurf beschrieben hat. Ihre Sache. Dieses Konzept jedoch dem deutschen Volk aufzuladen, ohne es – als Souverän – selbst darüber befinden zu lassen, ist nicht nur undemokratisch, sondern diktatorisch.

    Merkel ist mit ihrer selbstherrlichen und antidemokratischen Politik die größte innenpolitische Unruhestifterin seit Adolf Hitler. Doch vergessen wir nie: sie wird von CDU und SPD in ihre Politik massiv unterstützt. Damit ist die Merkel’sche Diktatur in Wahrheit auch eine Diktatur unserer sogenannten Volksparteien – gegen das Volk, das zu vertreten sie vorgeben.

    Michael Mannheimer, 14.12.2015

  35. Es ist leider zu befürchten, dass Merkel noch weitere irre Experimente an den Deutschen durchführen wird, wenn man sie nur lässt.

  36. Die Grünen sind eine pädo-affine und orientalen-geile Partei, die Deutschland hassen, weil sie sich für die Vergangenheit verantwortlich fühlen und sich selbst dafür zerfleischen wollen. Nazi-Methoden, denn Sippenhaft ist ein Instrument der Nazis gewesen. Die dummen grünen Dosen habe keine Empathy, deshalb sollte Fatima-Roth, dumm Göring und das ganze Gutmenschen-Pack mal von den Nafris gegangbangt und gekieferbrucht werden, damit sie die herrliche Frauenfreundlichkeit dieser herrlichen Muslime sehen.

Comments are closed.