k_pfaff.jpgEs war vermutlich ein dummes Versehen in der Hektik des Wahlkampfes, dass eine bundesweite Rundmail der SPD Hessen-Süd ausgerechnet im PI-Postfach landete. Aber da wir nette Menschen sind, können wir einfach nicht nein sagen, wenn wir so dringend um Unterstützung gebeten werden. Der Bezirksgeschäftsführer der SPD Hessen-Süd, Karlheinz Pfaff (Foto) bittet nämlich dringend darum, die Onlineabstimmung der Frankfurter Rundschau über den Ausgang des Spitzenkandidatenduells zwischen Andrea Ypsilanti und Ministerpräsident Koch ein wenig zu manipulieren, nachdem das große rote Ypsilon dort ins Hintertreffen geraten ist. Da ist die SPD bei uns genau richtig, denn bekanntlich machen wir das nicht zum ersten mal!

UPDATE: Die FR-Redaktion hat die Umfrage inzwischen entfernt!

Deshalb veröffentlichen wir hier auch gerne den Hilferuf:

Rundmail Bundesweit

Verteiler:
Diverse
Liebe Genossinnen und Genossen,
seit gestern früh tobt auf FR-Online (Link siehe unten) eine Auseinandersetzung ausgetragen, wer beim Spitzenkandidatenduell am Sonntagabend besser abgeschnitten hat. Nachdem wir lange Zeit mit Andrea klar die Nase vorn hatten, hat nun die CDU seit heute früh massiv Personal eingesetzt und mit mehreren zehntausend Eintragungen die Bewertung zugunsten von Koch gedreht.
Da wir keine Schlagzeile „FR-Leser favorisieren Koch“ haben wollen, bitten wir unsere Ehrenamtlichen um Unterstützung. Setzt Euch bitte sofern Ihr Zeit habt an Euerem Computer und helft mit Andrea wieder nach vorne zu bringen.

Hier der Links über den Ihr abstimmen könnt:

http://www.fr-online.de/top_news/?sid=d276da4e0336b6bc18532a35523bc828&em_cnt=1274902

Lasst uns den Schwarzen mal zeigen, wie gut wir powern können!!

Für Euere Unterstützung herzlichen Dank und viele Grüße

*Karlheinz Pfaff*
*Bezirksgeschäftsführer*

*SPD-Bezirk Hessen-Süd*
*Fischerfeldstr.7-11*
*60311 Frankfurt*

*Telefon 069 299888100*
*Telefax 069 299888111*

Lieber Genosse Pfaff!

Wir sind zwar nicht ganz sicher, ob unsere Leserschaft, die überwiegend aus rechtsradikalem Mob besteht, die Aufgabenstellung richtig versteht, und nicht versehentlich ihr Kreuzchen an der falschen Stelle macht, aber wir wollten uns wenigstens nicht vorwerfen lassen, der alten Tante SPD die Hilfe verweigert zu haben. Und wenn mal wieder was ist, Du weißt ja jetzt, wo Du geholfen wirst!

Mit sozialistischem Gruß

Das PI Kollektiv

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

191 KOMMENTARE

  1. Also, wie was jetzt?

    Ich mach ein Kreuz bei Ypsilanti, das bin ich PI schuldig!

    Iss doch richtig, oder…..?

Comments are closed.