burkainboot.jpg

Großbritannien hat einen weiteren großen Schritt hin zur Kapitulation vor islamischem „Recht“ gemacht. Vielweiberei wird bei Ungläubigen mit bis zu sieben Jahren Gefängnis bestraft, bei Moslems ist sie erlaubt und führt sogar zu Geldsegen aus staatlichen Kassen. Der gläubige Haremsbesitzer soll auf die Weise vom britischen Steuerzahler in die Lage versetzt werden, gemäß den Geboten des Koran alle seine Frauen gleich gut zu behandeln. Wer nicht glauben will, wie ein demokratisches Land sich schrittweise der Scharia unterwirft, der lese hier im Telegraph.

(Spürnase: Hausener Bub)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

Comments are closed.