Die US-Pop-Ikone mit dem im Verhältnis zu ihrem Auftreten provokativ-unpassenden Namen Madonna hat jetzt endgültig alle Rekorde schlechten Geschmacks gebrochen. Die Pop-Queen, die in Großbritannien lebt, mit den USA eigentlich nichts mehr zu tun haben will und sich auch gern als Antikriegsverfechterin gibt, wenn es den gewünschten Erfolg verspricht, stellt den US-Präsidentschaftskandidaten John McCain auf dieselbe Stufe mit Adolf Hitler und dem Diktator Simbabwes, Robert Mugabe.

Während einer Mega-Show zum Start ihrer „Sticky & Sweet“-Tour am Samstag in Cardiff (Großbritannien) zeigte Obama-Anhängerin Madonna ein Video über Krieg und Zerstörung. Dabei wurden hintereinander Hitler, Mugabe und McCain gezeigt. Auf der Seite der „Guten“ folgten in der nachfolgenden Sequenz Beatle John Lennon, Friedensnobelpreisträger und Ex-Clinton-Vize Al Gore, Mahatma Ghandi und schließlich Barack Hussein Obama.

Trotz dieser haarsträubenden Propaganda verkauft sich Madonna bestens.

Die 40 000 Fans im Millennium-Stadion von Cardiff waren völlig aus dem Häuschen. Die Sängerin bot eine Show der Superlative, spielte Klassiker wie „La Isla Bonita“ als Heavy-Metal-Version. Auch Ehemann Guy Ritchie und ihre Kids waren im Publikum – und sahen eine Madonna in Top-Form.

Durchtrainiert und in sexy Outfits (8 x zog sie sich um) stürmte sie über die Bühne. Insgesamt sind bei der „Sticky & Sweet“ 3500 Kostüme von 36 Designern (Stella McCartney, Roberto Cavalli) im Einsatz.
Mehr Musik

Bei soviel sexy, sticky Sweetness fällt den Fans wohl gar nicht mehr auf, wenn man einen Mann, der fünf Jahre lang in Kriegsgefangenschaft verbracht hat – und wie kein anderer einzuschätzen weiß, was die amerikanischen Truppen in der jetzigen schwierigen Situation an Support von zuhause brauchen – mit einem skrupellosen, herzlosen Massenmörder vergleicht, der das Volk, das er führen wollte, über Generationen vernichtend geschädigt hat.

Bei all der Propaganda interessiert die gewogenen Fans anschließend wohl nicht einmal mehr, dass ein Barack Obama von einem Ghandi ein paar Lichtjahre entfernt ist.

» Wer sich das Madonna-Spektakel selber antun will, hat in Deutschland dazu Gelegenheit in Düsseldorf (4.9.) und in Frankfurt a.M. (9.9.).

(Mit bestem Dank an alle Spürnasen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

82 KOMMENTARE

  1. Diese Dame, die einen Namen gewählt hat, der so gar nicht zu ihr passt, ist eine miese, geschmacklose Schlumpe.

    Widerliche Hexe, kennt sie Satan persönlich ?

  2. Madonna feiert in diesen Tagen ihren 50. Geburtstag und damit die eigene Depression darüber nicht ganz so tief ausfällt, kam ihr doch glatt ein hilfreicher Gedanke. Den muss ich mir übrigens merken, denn die Idee scheint überzeugend. Zumindest dem eigenen Ego.

    Laut kabbalistischer Berechnung des jüdischen Alphabetes ist Madonna nämlich erst 36 Jahre alt. Das neue Alter gibt ihr gleich neuen Auftrieb und wer da noch behauptet, sie sei alt, der schaue sich lieber ihr „wahres“ kabbalistisches Alter an. Ätsch !

    Kabbalah hin oder her … Madonnas Gesicht scheint jedoch über keine kabbalistischen Kenntnisse zu verfügen.

    http://3.bp.blogspot.com/_k95DnR-pqGQ/SKu4xu578JI/AAAAAAAABho/xG0e2ICIb50/s1600-h/madonna-lourdes.jpg

  3. Meinungsfreiheit hat auch seine negativen Seiten.

    Willkommen in der Pop(p)-Kultur!

    Wenn mit dem Unterleib denkende Pop(p)-Ikonen mit ihren geistigen Ergüssen so gleichgesinnte zur Ekstase bringen… tja, was soll man dazu sagen?
    Auch wenn man nicht für McCain ist, kann ich ihm nur empfehlen, wegen übler Nachrede zu klagen. Und Madonna empfehle ich einen Aufenthalt in einem Lager, wo sie sich aufs Wesentliche konzentrieren kann.
    Sachsenhausen ist doch nicht weit weg von Frankfurt.

  4. Da bewegt sie sich ja genauso wie unsere Kulturschaffenden im gleichen, seichten Fahrwasser, zB Katharina Thalbach und unser Ost-Tatortkommissar und viele andere Tiefflieger.

    Merke: Intellektuell ist nicht gleich intelligent.

  5. Wieso die Kritik…sie hat doch recht…Al Gore und Hussein Obama sind doch beide egoistische Heuchler/Lügner/Betrüger, also gleich schlecht! 😉

  6. Urgh….
    50 und dann solche Kleidung.

    Das Madonna und Konsorten nicht zur „intelligentesten“ Schicht gehören war doch schon immer klar.
    Einfach ignorieren ist das beste.
    Das Problem ist allerdings das wohl die Dummen weltweit in der Überzahl sind.

    mfg

    Krieg

  7. Madonna hat Recht!
    200000 Deutsche die ihrem Idol in Berlin zugejubelt haben – genau wie bei Adolf! Hey Moment mal, das war ja Obama?!!

  8. Für Madonna wäre es mal langsam an der Zeit die Bühne zu verlassen.
    Bäh, und hässlich wie sie ist…

  9. Das ist doch eine gute Propaganda für McCain, denn in den USA identifiziert man sich nicht mit Leuten wie Madonna. Die Hollywood-Filmsternchen machten 2000 und 2004 auch gegen Bush mobil und was hats gebracht?! 😉

  10. Madfonna mit dem „jungen“ Körper und den Händen einer Greisin!
    Die ist doch als pervers einzustufen, spätestens wenn ihr Bruder auspackt.
    Madonna will die Veröffentlichung dessen Buches mit aller Kraft verhindern!

    Außerdem hänge in Madonnas Haus ein riesiges Foto von ihr, dass die Sängerin im Sadomaso-Outfit auf einem Bett umringt von toten Tieren zeige, so Ciccone. Es sei „das Gruseligste, was ich je gesehen habe“.

    http://www.welt.de/vermischtes/prominente/article2215329/Bruder_erzaehlt_aus_Madonnas_wildem_Leben_.html

  11. Ich glaube, mit Madonna Bashing kommen wir hier nicht weiter. Sie sieht weder schlecht aus (genau genommen dürfte sie zu den best aussehendsten 50-jährigen Frauen gehören), noch ist sie dumm. Man hat schon gelesen, dass sie einen äusserst hohen IQ hat, angeblich um die 140. Sicher ist jedenfalls, dass sie eine hoch-talentierte, intelligente und extrem disziplinierte Künstlerin ist.

    Stellt sich die Frage, wie diese Frau, trotzdem so eine Schei..e (in Form einer Videoanimation) von sich geben kann. Man muss wohl zur Kenntnis nehmen, dass Intellekt alleine nicht ausreicht, um politische Zusammenhänge begreifen und bewerten zu können. Ich habe mal gelesen, dass viele extrem gut verdienende Künstler eine Art Schuldkomplex entwickeln, weil sie den Erfolg nicht verarbeiten können und im Gegenzug meinen, sie müssten die Welt retten. Schön zu sehen an den schwachsinnigen Aktionen von Geldorf & Konsorten. Vielleicht ist es aber auch nur ein schlauer Instinkt, der ihr sagt, dass Mc Cain Bashing beim Zielpublikum gut ankommt, also mehr Kohle bedeutet. Es ist schwer zu sagen. Da ihr aktuelles Album sowieso unter aller Sau ist, habe ich keine Probleme, Madonna zukünftig zu ignorieren. Schade eigentlich, denn ihre Shows waren in der Vergangenheit teilweise sensationell.

  12. Also was die Musik anbetrifft macht Madonna perfekt produzierte Popmusik. Aber wenn sie sich mit Politik versucht, dann gilt für sie wie für die meisten anderen Stars aus der Show-Branche: Finger weg von Sachen von denen man nichts versteht.

    Ach ja die Karten für die Konzerte sind ja auch nicht wirklich ein Schnäppchen: sie kosten zwischen 99,75 und 194,75 EUR.

  13. McCain ist Hitler, Obama ist Ghandhi!

    Das wussten wir doch schon lange!

    Deshalb gewinnt ja auch McCain und nicht Ghandi!

  14. Daran sieht man, dass der alternden Sängerin die Provokationen ausgehen, früher hatte sie noch mit Sex und am Kreuz hängen auf sich aufmerksam machen können, jetzt fällt ihrem Beraterstab nicht mehr ein als ein banaler Hitlervergleich. Eine schlimmere Provokation wäre gewesen den schwarzen Obama mit Hitler zu vergleichen, naja vermutlich erhofft sie sich berufliche Vorteile von ihm.

  15. Ich finde, solche Wahlpropaganda hat auf Konzerten nichts zu suchen. Schließlich gehe ich zu einem Konzert der Musik wegen. Sollte bei meinen demnächst anstehenden Konzerten derartige Wahlpropaganda laufen, würde ich diese sofort verlassen und den Ticketpreis zurück fordern. Ich will bei einem Konzert nicht über Politik nachdenken müssen, sondern einfach nur die Musik genießen. Gehirnwäsche auf solchen Veranstaltungen sind absolut fehl am Platz.

    @ sniperkater:

    Sachsenhausen ist nicht weit weg von Frankfurt? (Ich gehe jetzt mal davon aus, daß du FFaM meinst.) Das stimmt nicht. Sachsenhausen ist bei Oranienburg, und Oranienburg ist bei Berlin.

  16. So argumentiert man eben heutzutage. Wenn einer einem nicht passt oder eine Meinung vertritt, die man ablehnt, bezeichnet man ihn eben als Nazi. Das ist einfach, klar und bedarf keiner weiteren Erklärungen.

    Madonna mag McCain nicht, also ist er für sie ein Nazi, sogar ein Obernazi, sprich Hitler.

    Ich mag Madonna nicht. Deshalb ist sie, ganz klar, für mich eine Nazifrau. Allerdings habe ich noch Zweifel: Ist Madonna nun eher Eva Braun oder ist sie vielleicht Magda Göbbels?
    Eine von beiden ist sie aber auf jeden Fall, eine echte Nazi-Schlampe.

  17. Wichtig ist vor allem was am Ende dabei raus kommt und wie Gott darüber richtet: Madonna kommt demnach in die Hölle zu Hitler und Stalin.
    McCain, nach erfolgreicher Präsidentschaft, dafür in den Himmel…

  18. Sie schockiert gern. So verdient sie ihr Geld.
    (Der Beweis ist, dass sie selbst hier einen Artikel bekommt).
    Der Vergleich wird ihr sehr viel Geld einbringen.

  19. Wer so langweilige und uninspirierte Musik macht, der muss sich halt anders verkaufen. Das war bei David Bowie oder U2 nicht anders.

    Hauptsache, it works.

    Auch, wenn manche Emma-Schreiberlinginnen sie als Leuchtturm der Emanzipation erhöhen wollen.

  20. Hab nie verstanden, wie Massen auf dieses zugegeben Marketing-Genie hereinfallen können.

    Müde, schlampige und abgekupferte Songs, immer eher kalkulierte performence statt Musik, immer überstrahlt vom power-selling dieser „Dame“, der Anstand fremd ist, die sich auch die Kinderlein kauft.

    Die Affinität zu Obama ist so allerdings bezeichnend. Beides Blender. Nur den gebürtigen Moslem halte ich für gefärlicher

  21. Nach dem, wer schon alles Hitler war, kann Hitler kein so übler Kerl gewesen sein. Von Saddam Hussein mal abgesehen. Ghandi? Hat der nicht Indien in Indien und Pakistan aufgespalten? Schöne Aussichten für Amerika.

  22. Sie sind ja ein Zyniker, D.N. Reb. Wenn es so weiter geht, werden Sie noch den Dalai Lama vernunglimpfen.

    Ghandi? Ist nicht Pakistan der erste islame Staat auf Erden, Ausfluss aus Indiens Religionsfeden? – Gott sei Dank weiß man, wer schuld ist, die Briten, wer sonst.

  23. Die weiss einfach nicht mehr womit sie auffallen kann.
    Doch die Jahren werden auch Veronica einholen und von ihr befreien.

  24. eine ultrareiche proletenschlampe äußert sich auf dem ihr eigenen geistigen prekariatsniveau öffentlichkeitswirksam zu den politikern ihres landes und vergleicht sie mit hitler und gandhi. zu gerne würde ich dieser „madonna“ (!!!) genau so öffentlich einmal ein paar fragen zu hitler, dem nationalsozialismus, zu ursachen, auswirkungen und folgen stellen. ganz ohne den geringsten zweifel würden die etwas helleren unter den mitbürgern nämlich feststellen, auf welchem erschreckend niedrigen bildungsniveau solche vergleiche angestellt werden.

  25. 2008 Democrat National Convention
    Schedule of Events
    7:00 pm OPENING FLAG BURNING
    7:15 pm PLEDGE OF ALLEGIANCE TO THE U.N.
    7:20 pm Ted Kennedy PROPOSES A TOAST
    7:25 pm NONRELIGIOUS PRAYER AND WORSHIP – Jesse Jackson & Al Sharpton
    7:45 pm CEREMONIAL TREE HUGGING – Darryl Hannah
    7:55 pm Ted Kennedy PROPOSES A TOAST
    8:00 pm HOW I INVENTED THE INTERNET – Al Gore
    8:15 pm GAY WEDDING PLANNING – Rosie O’Donnell
    8:35 pm Ted Kennedy PROPOSES A TOAST
    8:40 pm OUR TROOPS ARE WAR CRIMINALS – John Kerry
    9.00 pm MEMORIAL SERVICE FOR SADDAM AND HIS SONS – Cindy Sheehan and Susan Sarandon
    10:00 pm ANSWERING MACHINE ETIQUETTE – Alec Baldwin
    11:00 pm Ted Kennedy PROPOSES A TOAST
    11:05 pm COLLECTION FOR THE OSAMA BIN LADEN KIDNEY TRANSPLANT FUND – Barbara Streisand
    11:15 pm FREE THE FREEDOM FIGHTERS FROM GUANTANAMO BAY – Sean Penn
    11:30 pm OVAL OFFICE AFFAIRS – William Jefferson Clinton
    11:45 pm Ted Kennedy PROPOSES A TOAST
    11:50 pm HOW GEORGE BUSH BROUGHT DOWN THE WORLD TRADE TOWERS – Howard Dean
    12:15 am TRUTH IN BROADCASTING AWARD – Presented to Dan Rather by Michael Moore
    12:25 am Ted Kennedy PROPOSES A TOAST
    12:30 am SATELLITE ADDRESS – Mahmoud Ahmadinejad
    12:45 am NOMINATION OF BARACK HUSSEIN OBAMA – Nancy Pelosi
    1:00 am Ted Kennedy PROPOSES A TOAST
    1:05 am CORONATION OF BARACK HUSSEIN OBAMA
    1:30 am Ted Kennedy PROPOSES A TOAST
    1:35 am Bill Clinton asks Ted Kennedy to drive Hilary home.

  26. Man darf nicht vergessen daß die Demokraten nunmal die besseren VIPs als Fanbase um sich scharen.
    Das war schon immer so:
    Die coolen und kultigsten Stars scharen sich um die Demokraten.

    Während die Repuplikaner… naja, die haben halt andere „Kultstars“, wie etwa Chuck Norris, Arnie…

    Im Grunde ist es nunmal echt so:
    Die Repuplikaner haben den Charme einer alten Aktentasche.
    Nützlich irgendwie schon… aber man weiß irgendwie nicht wohin damit.

  27. „Like a virgin“ oder „Material girl“ war für uns Teenies 1985 noch „geil“, aber leider wird man auch älter (und weiser)…

  28. Dachte immer Madonna wäre ein engagierter Superstar und Mutter, wusste gar nicht dass sie daneben noch soviel Zeit für Politik hat. Sie hat einfach keine Ahnung aber weis was das Dummvolk gerne hört.
    Mc Cain ist hart, dass stimmt, eine Art Churchill und das ist gut so.
    Es mag Obama zwar ehren mit Ghandi verglichen zu werden aber Ghandis Politik und Gutmütigkeit führte direkt in einem Bürgerkrieg mit einer Million Toten.
    3 mal darf man raten wer den angezettelt hat?
    Ja, richtig der indische Muslimführer Jinnah mit seiner verfluchten Muslim League hat den nach der Unabhängigkeit angezettelt.
    Etwas ähnliches könnte uns leich mit Obama passieren.
    Die Islamistenpest versteht nur eine Sprache und die beherrscht McCain besser als Obama, das ist sicher.

  29. ach gottchen. was hat sie denn erreicht? das in den schritt fassen cool ist, sich mit sex alles verkauft?. pornographie salonfähig gemacht hat sie! schamlosigkeit als erstrebenswert hoffähig gemacht! kennt ihr nicht das märchen von des kaisers neuen kleidern? ist diese frau wirklich schön und sexy? millionen von jungen mädchen und frauen auf der welt gieren genau danach , sind ständig auf sexy getrimmt – dabei aber dumme hühner! das hat sie erreicht!
    im übrigen sie mit eva braun oder magda göbbels zu vergleichen ist genauso bescheuert.
    die sind wenigstens für ihre überzeugungen gestorben…während unsere „pop-ikonen“ nur dann jemanden anspucken, wenn es völlig ungefährlich ist. soviel umsicht muss sein…

  30. #45: In einen Sack gehören die doch gestopft. Von daher:
    „D.L and the Little Nuns featuring the World Virgin“.

  31. Die Überraschung besteht eher darin, daß sie McCain mit Mugabe vergleicht. US Politiker der republikanischen Partei mit Hitler zu vergleichen, ist in linken Kreisen ja schon lange üblich. Bobby Mugabe hingegen ist ein Schwarzer und ein Linker, solche Despoten gelten den Linken gewöhnlich als Befreiungskämpfer und Bürgerrechtler.
    Ich denke Mugabe verdankte seine Aufnahme in diese illustre Runde, der Tatsache, daß Obama auch schwarz und links ist. Wäre er weiß, hätte wohl ein anderer Mugabes Platz einnehmen müssen, vielleicht Pinochet.

  32. Ja, diese dümmlichen Hitler Vergleiche. Die meisten Leute scheinen keine Ahnung zu haben, wer Hitler war.
    Schon diese dummen Bush Hitler vergleiche.
    Diese Bumper Sticker: Bush equals Hitler.
    Allein die Tatsache, dass sie diese Aufkleber haben beweist, dass es Schwachsinn ist.
    Oder glaubt hier jemand, dass man im 3. Reich mit einem Aufkleber herumfahren könnte: „Hitler ist Blöd“ oder ähnliches, ohne ins KZ zu kommen. Und wetten, dass es in Bagdad auch kaum möglich war, mit Anti Saddam Aufklebern herumzufahren.
    McCain und Bush sind die Anti Hitler. Wenn sie einen Diktator sehen, treten sie ihnen in den Hintern.
    Obama und Gandhi. Vielleicht. Obama ist sicher nicht besonders Mutig. Ähnlich wie Gandhi.
    Es ist schon lustig, wie er zum Helden hochstilisiert wird. Ziviler Ungehorsam gegen die Briten. Wahnsinnig Mutig. So wie die ganzen Pazifisten heute, die gegen Bush protestieren und sich dabei besonders toll und mutig vorkommen. Wobei sie genau wissen, dass sie es wahrscheinlich überleben werden.
    Diese „Helden“ sollten mal in Teheran für Frieden und Freiheit demonstrieren. Gandhi hätte seinen „Zivilen Ungehorsam“ mal im 3. Reich probieren sollen.
    Wetten dass sie ihren Schwanz eingezogen hätten.
    Obama konnte nicht mal gegen Clintons bei der Planung der Democratic Convention aufstehen.
    Habt ihr das mit bekommen. Die Clintons haben alle guten und die meisten Redezeiten. Wie soll jemand, der nicht mal gegen den besiegten politischen Gegner in der eigenen Partei aufsteht, gegen einen Diktator aufstehen.

  33. Wie hat damals schon Ali G. (Sacha Baron Cohen) bei den MTV Music Awards gesagt, nachdem Madonna den Opening-Act hatte: „It’s always good to start a show with a transvestite“ …

  34. …McCain ist Hitler, Obama ist Ghandi…

    …Stalin war Demokrat…

    …und Madonna hat noch alle Latten am Zaun.

  35. @ 50 Phoenix:

    Stimmt!! Die hat doch mal kleine Negerlein importiert….. Gute Wahlkampfhelferin. Jetzt fehlt echt nur noch Jacko.

  36. @#55 Tacheles

    Über Madonnas Adoptionsaktionen kann man streiten.
    Deine „Negerwitzchen“ hier sind aber einfach nur scheisse.

  37. 3sniperkater
    du solltest dir mal eine Deutschlandkarte gönnen.

    29 Free Speech
    könntest du Nena mit Nina verwechselt haben?

    hier trieft der Neid auf eine intelligente und erfolgreiche Frau. Madonna macht was sie will und das ist für viele schwer zu ertragen.
    Bleibt dann immer nur die billige Häme, iiihhh- wie die aussieht. Hatten wir schon bei Alice Schwarzer.
    Bitte in den Spiegel sehen – das hilft.

  38. #58 Mary Astell (24. Aug 2008 23:55)

    hier trieft der Neid auf eine intelligente und erfolgreiche Frau. Madonna macht was sie will und das ist für viele schwer zu ertragen.

    Modanna macht nicht was sie will. Sie muss machen, was Ihr Manager sagt, sonst verdient sie kein Geld. Also prostituiert sie sich für Geld. So sieht das aus, liebe Mary Astell.

    Können Sie das wenigstens nachvollziehen?

  39. Apropos Alice Schwarzer, diese ritt auf dem Zeitgeist, sonst hätte Emma niemand gelesen und sie keine Umsätze gemacht.

    Frei und unabhängig ist ausschliesslich der, der soviel Geld hat, dass er absolut frei ist von jeglicher Fremdbestimmung.

    Meinen Sie nicht?

  40. Madonna Louise Ciccone, seit ihrer Kommunion 1967 als Madonna Louise Veronica Ciccone, Die Adoption (ihres dritten Kindes) war in den Medien sehr umstritten. So etwa fordert der leibliche Vater Yohane Banda, gläubiger Christ aus Malawi, Madonna auf, David nicht beschneiden zu lassen. Madonna jedoch erwägt die Beschneidung von David, da sie durch ihre Gemeinschaft, das Kabbalah Centre, dazu inspiriert worden ist. (Wikipedia)

    Die Lady hat Probleme. 😉

  41. Habe ich was verpaßt ???

    Wo stand denn bitte genau, „Wann“ + „Wen“ Mc Cain ausrotten will??

    Damit, hat sich „Madonna“ sicherlich keinen gefallen getan – in den USA wird dieser Satz ähnliche „Beliebtheit“ finden, wie John Lennons Satz „Die Beatles sind bekannter als Jesus“

    wobei ich John Lennon musikalisch um „Lichtjahre“ höher einschätze, als Madonna, auch wenn die sich ähnlich wie Bowie durch fortwährende Veränderungen so lange so weit oben in den Charts halten konnte.

    Obama hat „Madonna“ damit sicherlich keinen Gefallen getan.

    @#39 LupulusLotarius (24. Aug 2008 21:10)

    Klasse !!!

  42. „Trotz dieser haarsträubenden Propaganda verkauft sich Madonna bestens.“

    Nicht trotz sondern auch durch diese Propaganda. Madonna würde niemals etwas tun was ihr nicht auch Erfolg versprechen würde. Ansonsten wäre sie dort oben nicht angelangt. Man muss nichteinmal Angst haben, dass sie es ernst meint, was sie da von sich gibt.

  43. Madonna ist ein ordinäres, total beklopptes WEIB.

    Noch Fragen?

    Bedaure, daß so ein personifizierter Schwachsinn in PI auch nur erwähnt wird.

    Madonna ist ein ordinäres, total beklopptes WEIB.

    Ratio

  44. #66 Ratio

    Nicht so laut! Ich hör die Madonna auch ohne Sie!

    Es gibt einen Stadtteil Sachsenhausen in Frankfurt am Main. Es ist nur die Frage, welches Sachsenhausen das berühmte KZ beherbergte. Das Sachsenhausen mit KZ wurde oft im Zusammenhang mit Oranienburg genannt. Also muß es das Sachsenhausen nördlich von Berlin sein.

    Die heutigen PopKonzerte sind doch eher nur noch Shows. Von Musik da zu reden ist geradezu eine Beleidigung. Ich finde eher, es ist ein „OhrzuGedröhne“! Das tue ich meinen Ohren nicht an. Dafür liebe ich sie zu sehr. Meine Ohren!

    Ich gehe lieber ins Feld und in den Wald und lausche dem Vogelgezwitscher! Das ist geradezu entspannend.

  45. Ich sag nur eins: die Massen wollen belogen werden, sie wollen bereitwillig Demagogen zuhören, sie wollen nicht denken, sie wollen ihre Vorurteile pflegen.

    Was hat denn eigentlich eine „Musikerin“ für Ahnung von Politik? Vermutlich sind das sowieso SpinDoctors, die hier ihre Botschaften lancieren, wo sie am meisten Menschen erreichen.

    Bin gespannt, ob Madonna irgendwann mal aufhört, die alterslose Frau zu geben. Eigentlich ist der beste Zeitpunkt schon überschritten.

  46. Diese hochintelligente (angebl. IQ 140) Kuh weiß eben, wie man solches schludrig zusammenprogrammiertes Formatradio-Gedudel vermarktet. Sie verkauft ohnehin seit den späten Neunzigern keine Musik mehr, sondern bloß noch eine Marke, ein Image. Ihre Platten kaufen die Fans nicht der Musik wegen, sondern weil „Madonna“ draufsteht.

  47. #67 Intolerant (25. Aug 2008 02:23) Arme, dumme Frau.

    ARM? DUMM? Nein. Eher ist diese Frau reich und schlau. Nichts ist für einen Künstler schlimmer, als nicht im Gespräch zu sein. Sie ist aber im Gespräch, also hat sie ihr Ziel erreicht.
    (s. dazu die vielen, manchmal auch unpassenden Kommentare oben)

  48. #8 Kriegsweihnacht (24. Aug 2008 19:27) Urgh….
    50 und dann solche Kleidung.

    #11 Sobiesky1683
    Das Madonna und Konsorten nicht zur “intelligentesten” Schicht gehören war doch schon immer klar.

    so, so.

    Für die Schlaumeier:

    Pop Diva Madonna has an IQ of 140.
    http://www.kids-iq-tests.com/famous-people.htm

    Vom Hals an abwärts vielleicht. Die 140 steht zweifelsohne für ihren Brustumfang und selbst der ist noch gelogen und künstlich aller Wahrscheinlichkeit nach.

    Madonna ist Jemand, der Andere auffrißt, das hat man auch schon bei Britney Spears gemerkt. Jemand wie Madonna ist im Prinzip ein Mensch, der nur auf Trubel aus ist, zweifelhaftem Spaß und einer gehörigen Portion Eitelkeitsbefriedigung.
    Hätte sie kein geld, wäre sie der größte Schmarotzer und falsche Freund, den man sich denken kann.
    Solche Leute gibts wie Sand am Meer.

  49. Ich hoffe doch sehr, dass PI diesen Empörungsartikel (zu Recht!) auch verfasst hätte, falls jemand Obama mit Hitler verglichen hätte.

    Außerdem nervt das ewige Rumgehacke auf den Zweitnamen von Barack Obama langsam ein wenig.
    John McCains vollständiger Name lautet schließlich auch John Sidney McCain. (Seinen Zweitnamen stand hier bei PI wohl noch in keinem Artikel …)

  50. @#74 flywatter
    Selbstverständlich wäre der Vergleich Hitler Obama genauso blödsinnig.
    Hitler scheint inzwischen schon so etwas wie ein Ausdruck dafür zu sein, dass man jemanden nicht mag. Wie ich oben schon geschrieben habe, die meisten haben wohl einfach keine Ahnung, was Hitler getan hat.
    Sonst würde ihnen aufgehen, wie absurd dieser Vergleich ist.
    Ach ja, der Vollständige Name ist John Sidney McCain III, so viel zeit muss sein 😉

  51. @ #18: Intelligenz ist nicht das, worauf es ankommt, sieht man ja bei Madonna.
    Genaugenommen ist dieser Überhang, dieses Übergewicht, Menschen nach Intelligenz zu beurteilen auch so ein 68er-Produkt.
    Intelligenz ist ein Werkzeug, mehr nicht. Was einen Menschen ausmacht, ist sein Charakter und seine Tugend. Wenn das nämlich die wichtigsten Dinge am Menschen heutzutage wären, dann hätte wir nicht so eine verkommene Gesellschaft.
    Intelligenz kann auch Fernlenkbomben in Zivilbunker steuern, oder idiotische, weltfremde Theorien erschaffen, mit denen man ein Volk verdirbt und verrät ohne was zu merken. Vor lauter Intelligenz.
    Wir brauchen Herz und Verstand, laß die Intelligenz den Wissenschaftlern.

  52. Wissenschaft hat also nichts mit Gefühlen zu tun? Na super, so einen traditionellen Wissenschaftsbegriff im 21. Jahrhundert noch zu kultivieren zeugt bloß von Naivität und einem blinden Vertrauen in die so genannten „harten Wissenschaften“, vorzüglich den Naturwissenschaften mit ihren vermeintlich harten Fakten.

  53. #3 sniperkater

    Da vergleicht Madonna McCain mit Hitler (find ich auch völlig daneben), aber weil dich das empört, willst du sie in`s KZ verfrachten. Na super. Da scheint die Dame ja zumindest bei einigen (!) McCain-Fans wie dir voll in`s Schwarze getroffen zu haben.

    Solche Kommentare kotzen mich an.

    http://de.wikipedia.org/wiki/KZ_Sachsenhausen

  54. Was kann man von einer Frau mit schlechtem Geschmack und Schmalspurbildung wie
    Madonna Louise Ciccone, seit ihrer Kommunion 1967 Madonna Louise Veronica Ciccone), auch anderes erwarten.

    Der unzähligen Geschmacklosigkeiten und Skandale hat sie halt einen Weiteren dazu gefügt.

    „Business as usual“

  55. Sie sagt doch nur was die Masse hören will.
    Das ist ihr Job. Sie ist eine Pop-Künstlerin.

    Ich weiß nicht was ihr habt.

Comments are closed.