Express: Islam = Frieden?Mit ein bisschen Nachhilfe steht sogar mal im Kölner Express eine richtige Antwort…

(Spürnase: Michael)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!
TEILEN
Vorheriger ArtikelErinnerung an Beslan
Nächster ArtikelHalal-Bildschirm von LG

409 KOMMENTARE

  1. OT

    Dieser Bericht ist interessant, weil in ihm zum ersten Mal ein Polizeisprecher aus BW zugibt, dass die Polizei in ihren Meldungen auf politische Korrektheit zu achten hat, also das Faktum von Kulturbereicherung möglichst zu verschweigen hat. Dass viele Kulturbereicherer inzwischen Passdeutsche sind und damit die Kriminalstatistik bei den ‘deutschen’ Tätern bereichern, wird natürlich auch wieder aus der Trickkiste geholt, um die Kriminalität von Kulturbereicherern zu verharmlosen.

    http://www.suedkurier.de/region/pfullendorf/art2869,3425116,2

  2. HEHEEHE aber der Aufkleber ist alt oder neu? weil da steht noch .de

    Im übrigen habe ich gerade auf Welt.de folgendes gelesen:

    Rund ein Viertel der Deutschen ist antisemitisch

    http://www.welt.de/politik/article2466075/Rund-ein-Viertel-der-Deutschen-ist-antisemitisch.html

    Jetzt frage ich mich, woher haben die solche Zahlen? das wären 20 Mio. Menschen in diesem Land die etwas gegen Israelis (Juden) hätten, die meisten kennen noch nicht einmal einen Israeli.

    Die kann auch nicht wegen der 7000 NPD Mitglieder zustande kommen, klärt mich mal auf, da ich Israelische Freunde habe, kann mich diese Umfrage nicht meinen, wen also meinen die?

  3. 🙂 Hähä, Treffer!

    btw, Schäuble informiert:

    Hinweis: Bestellungen des Verfassungsschutzberichtes 2007 werden seit einigen Tagen über unseren Publikationsvertrieb ausgeliefert.

    http://www.bmi.bund.de/Internet/Content/Broschueren/2008/Verfassungsschutzbericht__2007__de.html

    Originelles Detail (zitiert aus der Kurzfassung des VS-Berichtes):

    “ … 5.
    Sicherheitsgefährdende und extremistische Bestrebungen von Ausländern und Verdachtsfälle (ohne Islamismus)
    Die Mitglieder- und Anhängerzahl der 45 in Deutschland agierenden nicht is-lamistischen sicherheitsgefährdenden bzw. extremistischen Ausländerorgani-sationen blieb mit 25.250 Personen gegenüber dem Vorjahr unverändert. Linksextremistische oder linksextremistisch geprägte Ausländergruppierungen verfügten über 16.870 Mitglieder bzw. Anhänger; dem nationalistischen Spekt-rum waren 8.380 Personen zuzurechnen. … „

    Klartext, Kampf gegen Rechts und so:
    Wir haben mehr ausländische als Deutsche Nazis! 🙂

    However, die größte Bedrohung kommt natürlich von der „Rligion des Friedens“. Weltoffen, tolerant und multikulturell:

    “ … Vor dem Hintergrund der anhaltenden Konflikte im Nahen Osten und in Tsche-tschenien geht auch von dort regional agierenden islamistischen Organisatio-nen eine Gefährdung für Deutschland aus. Organisationen wie die libanesi-sche „Hizb Allah“ („Partei Gottes“), die palästinensische „Islamische Wider-standsbewegung“ (HAMAS) und die „Tschetschenische Republik Itschkeria“ (CRI)/„Tschetschenische Separatistenbewegung“ (TSB) streben in ihren Her-kunftsländern die konsequente Umgestaltung der Staats- und Gesellschafts-ordnungen nach ihrem Verständnis der islamischen Rechtsordnung (Scharia) an und agieren zur Durchsetzung ihrer Ziele auch mit terroristischen Mitteln. In Deutschland liegt ihr Schwerpunkt auf der Sammlung von Spendengeldern, um die Mutterorganisationen in den Herkunftsländern zu unterstützen.
    Islamistische Gruppierungen in Deutschland, die sich als Interessenvertreter großer Teile der hier lebenden über 3 Millionen Muslime sehen, wollen nach wie vor durch politische Einflussnahme und gezielte Öffentlichkeitsarbeit ihren Anhängern im Bundesgebiet Freiräume für ein nach ihrem Verständnis schariakonformes Leben schaffen.
    Diese Gruppierungen betrachten die Scharia als ein zu jeder Zeit gültiges, alle Lebensbereiche regelndes Gesetzessys-tem, dessen genaue Umsetzung zur Ausübung des „wahren“ Islam unabdingbar sei.
    Mitgliederstärkste Gruppierung dieses Spektrums ist die „Islamische Gemein-schaft Millî Görü? e. V.“ (IGMG). Ähnlich agieren die Anhänger der „Muslim-bruderschaft“ (MB)* in Deutschland, die von der „Islamischen Gemeinschaft in Deutschland e. V.“ (IGD) und den ihr angeschlossenen „Islamischen Zentren“ vertreten werden.“
    (ebd.)

    *Führer:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ibrahim_El-Zayat

  4. #8 karl-friedrich: Das entspricht quasi der Zahl der hier lebenden Mohammedaner bzw. derer, die sich als solche fühlen.

  5. genial und effektvoll!
    Die alter Adresse ist nicht schlimm, weil man ggfs. doch sofort auf die neue hingewiesen wird.

    à propos: Gibt es Aufkleber mit der aktuellen Adresse?

  6. #11 onrop (19. Sep 2008 11:16)

    danke, ich wollte es nicht schreiben 🙂 aber der Artikel bezieht sich ja auf Deutsche, kein Wort von Mohammedaner, hier wird doch wieder ein falsches Bild von Deutschland projeziert.

  7. Die ersten Steinigungen in der ehemaligen Domstadt:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1221775307824.shtml

    Rechtsextreme flüchten auf Schiff

    Erstellt 19.09.08, 10:03h, aktualisiert 19.09.08, 11:22h
    Nachdem die Stadt Pro Köln gestern verboten hat, ihre Pressekonferenz in städtischen Räumen abzuhalten, hat die rechtsextreme Organisation ein Schiff der Bonner Personen-Schifffahrtsgesellschaft gemietet. Linke Gegendemonstranten bewarfen die Pro Köln-Anhänger mit Steinen, so dass diese fluchtartig ablegen mussten.

  8. Die ersten „gutmenschlichen“ Aktivitäten, bevor der eigentliche Kongress überhaupt begonnen hat:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1221775307824.shtml

    Rechtsextreme flüchten auf Schiff

    Erstellt 19.09.08, 10:03h, aktualisiert 19.09.08, 11:22h

    Nachdem die Stadt Pro Köln gestern verboten hat, ihre Pressekonferenz in städtischen Räumen abzuhalten, hat die rechtsextreme Organisation ein Schiff der Bonner Personen-Schifffahrtsgesellschaft gemietet.

    Linke Gegendemonstranten bewarfen die Pro Köln-Anhänger mit Steinen, so dass diese fluchtartig ablegen mussten.

    So sieht Demokratie definitiv nicht aus. Die Kölner Medien, allen voran der KSTA, haben gute Arbeit im Sinne von Volksverhetzung betrieben !

  9. Ich habe mir die Herrschaften auf express.de mal näher angeschaut, niemand dabei, den ich als wichtig erachte!!
    Bla Bla…..

  10. Wo bleibt die Polizei, um die Steinigungen zu unterbinden?

    Wird die Bonner Personen-Schifffahrtsgesellschaft die Konzession zum Anlegen in Köln behalten, wenn Schramma davon Wind bekommt?

    Es wird immer obskurer und der Tag hat gerade erst angefangen!

  11. #13 karl-friedrich: in der Statistik tauchen sie halt als Deutsche auf, unabhängig von der Religion. Wenn man könnte, würde man Europäer schreiben. Oder Weltbürger. Oder Weltallbürger.

  12. Antifa-Mobi-Block:

    Infotel Wochenende: 0178-4073314

    Ticker: http://ticker.hingesetzt.mobi

    Admin Name:Lisa Mueller
    Admin Organization:-
    Admin Street1:Melchiorstrasse 3
    Admin City:Koeln
    Admin State/Province:NRW
    Admin Postal Code:50670
    Admin Country:DE
    Admin Phone:+49.7392030
    Admin FAX:+49.7392030

  13. #14 Eurabier (19. Sep 2008 11:27)
    #16 Hausener Bub (19. Sep 2008 11:29)

    Ihr habt dabei vergessen das hier zu erwähnen:

    Unter Sprechchören „Haut ab, haut ab“ wurden „Pro Köln“-Vertreter zeitweise körperlich angegriffen. Eine Gegendemonstrantin nahm die Polizei mit zur Wache.

    Das ist wahrhaft Demokratie in diesem Land.

  14. Die hängen alle mit drin:

    Ich habe gerade versucht beim WDR, mal einen Kommentar zu schreiben (daß der nicht auftaucht wundert mich natürlich nicht weiter…) aber interessant ist, daß in dem Moment wo ich das abgeschickt habe eine Routerattacke auftauchte mit der IP: 60.248.4.221

    löst man die auf kommt:

    Chunghwa Telecom Data Communication Business Group

    Netname: HINET-NET
    Netblock: 60.248.4.0/24

    Ist wohl mittlerweile „aus gelagert“ der WDR und seine Zugriffsüberwachung ??

    #8 karl-friedrich (19. Sep 2008 11:13)
    Die kann auch nicht wegen der 7000 NPD Mitglieder zustande kommen, klärt mich mal auf, da ich Israelische Freunde habe, kann mich diese Umfrage nicht meinen, wen also meinen die?

    Na was werden die wohl meinen
    @karl-friedrich ??

    Die USA sind an allem Schuld und dahinter stecken die Juden – Das meinen die, nichts anderes, jahrzehntelange MSM-Gehirnwäsche trägt Ihre „Früchte“ in D-(himmi-dummi)-land

    Die werden heute abend auch noch Alluah Ackbar schreien in Köln, wartet es ab wir werden es erleben.
    Und die Vollidioten die da beim WDR Kommentieren „raffen“ es immer noch nicht.

    @all
    Wer „bock“ hat:

    http://www.wdr.de dann auf „Breiter Protest gegen Pro Köln erwartet“ – nur weichgespülter Unsinn dort.

  15. # 9

    Wir kennen die Umfrage nicht und wissen nicht, wie was gefragt wurde.
    War z.B. eine Frage: Stimmen sie der israelischen Besatzungspolitik in Palästina vorbehaltlos zu?“ und ein „Nein“ wurde als Antisemitismus gewertet?
    Gelten „Antizionisten“ ebenfalls als judenfeindlich?
    Definiert man „semitisch“ großzügig, rechnet alle Araber mit rein und wertet dann islamkritische Äußerungen als antisemitisch?

    Ich habe in meinem Leben auch nur einen echten, bekennenden deutschen Antisemiten kennengelernt.

  16. Verkehrs-Kameras

    Vom 19.9. bis 21.9. stehen leider keine Bilder der Live-Kameras zur Verfügung.

    Der Videoserver mit Livebildern von wichtigen Verkehrsknotenpunkten in Köln ist zur Zeit leider offline.

    Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

    Diese Meldung erscheint wenn man die Kölner
    Webcams anklickt.

  17. #15 Eurabier (19. Sep 2008 11:27)

    Schon gesehen!? Jetzt wurde die Überschrift in „Rechtsextreme jagen Ausländer“ umgeschrieben.

    Weil Rechtsradikale einen Ausländer jagten, um ihn dann anzurempeln!??? Da sind so ein paar fliegende Steine natürliche eine Lappalie!

    Rechtsradikale jagten einen türkisch aussehenden Mann über die Hauptstraße des Kölner Vororts Rodenkirchen und rempelten ihn an. Die Polizei griff erst ein, als der verfolgte Mann zu den Beamten lief und sie um Schutz bat.

  18. So ein Wunder aber auch… die Prawda ist auf Regierungsseite… und die Jugendorganisationen des Staates rufen zur Niederschlagung der Opposition auf… es wird immer besser in Deutschland. Hahahaha!

  19. Zum EXPRESS, zutreffenderweise konstatiert’s Blatt die BISLANG überwiegende Stimmungslage der geplagten KölnerInnen: DULDSAMKEIT. (Köln ist die Bundeshauptstadt der Vergewaltigungen!)

    „Die Kölner sind tolerant.“

    Gegen Deutschenhasser und Verfassungsfeind jeder Couleur gebietet schon der große Prof. Carlo Schmid, GG-Gründungsvater:

    “ Mut zur Intoleranz!“

    Das Kölsch Boulevardblättchen hetzt gegen den großen Carlo Schmid:

    “ … wenn Rechtsextreme hier aufmarschieren wollen und Intolerenz als Parole ausgeben.“

    Nochmal: Carlo Schmid ist einer der wenigen herausragenden Deutschen Politiker der Nachkriegszeit, den schon meine Vorfahren verehrten, und auf den nicht nur Sozis stolz sein können.

    Fakt: Im Gegensatz zu Schäubles rosigem Gesäusel, ist NICHT „Toleranz“ Grundlage unserer Nation, sondern RECHT UND FREIHEIT!

    Daher:

    “ Mut zur Intoleranz!“

    Witzig: EXPRESS veröffentlicht Gruselkabinett mit Kunden, die für die DITIB-Moschee sind. Zuvorderst: Daum, überführter Kokser, der im Sold türkischer Organisationen steht oder stand, Skandalnudel Schramma, gegen den ‚mal wieder staatsanwaltschaftlich ermittelt wird wg. Untreue und Vorteilsnahme, und der hochqualifizierte Politikwissenschaftler und Islamismus-Experte FC-Kapitän Ümit Özat, sowie „Sylvia Keller, Sozialarbeiterin“, die ihrem – mit Verlaub – unvorteilmäßigen Äußeren nach zu urteilen, Grüne- oder SED-Wählerin ist, und das kölner Urgestein Sadi Arslan, Ditib-Vorsitzender 🙂 …

    Arme Kölner: Unser großer Grundgesetz-Gründungsvater, Philosoph und Staatsrechtler von europäischem Rang, Professor Carlo Schmid (Sozialdemokrat), ruft Euch zu:

    “ Mut zur Intoleranz!“

    http://www.express.de/nachrichten/region/koeln/_artikel_1220435626593.html?fotolineid=1220435626337&now=25

  20. ‚Ich bin gespannt wie ein FLitzebogen auf morgen`

    Da ist echt alles möglich, wahrscheinlich wird man morgen schon ein NAzi sein in Köln wenn man sich n Schnitzelbrötchen kauft….

  21. #27 delafemme (19. Sep 2008 11:49)

    Verständlich, man möchte keine Straftaten gegen Demokraten aufzeichnen LOL

  22. Hm… was soll uns das Bild jetzt sagen?
    Ich lese nur „Sexskandal im Zoo“…
    Hat sich da etwa ein Ziegenliebhaben und Pädophilenverehrer in den Zoo verirrt um auch die Tiere mit seiner Kultur zu bereichern? Der fand es im Streichelzoo bei den Eseln und Ziegen bestimmt sehr angenehm, hat das streicheln bestimmt nur „etwas übertrieben.

  23. Ich hab Positives über die Klebekraft der PI-Aufkleber zu vermelden. Neulich am vielbesuchten Volksfest hab ich einen an einem Laternenpfahl angebracht. Am nächsten Tag war er – allerdings nur die obere Hälfte – abgerissen. Er konnte also offensichtlich nicht einfach so abgelöst werden. Natürlich hab ich wieder einen neuen angebracht – mittels einer Leiter außerhalb der Reichweite des gemeinen Muselman(n)s.Der schwebte dann bis zum Ende des Fests über den Köpfen der zahlreich erschienenen Bereicherer.

  24. Oh Mann, wenn meine verstorbene Mutter wüsste, dass aus ihrem wohlgeratenen Sohn einmal ein „RECHTSradikaler“ werden würde, der sich Sorgen um diese (immer noch!) junge deutsche Demokratie mit ihren im Grunde hervorragenden Möglichkeiten macht, würde sie sich im Grabe drehen! Sie würde mir wie damals sagen, als ich mich als Zehnjähriger (1959) einer Übermacht erwehren musste, die mich auf’s Kreuz gelegt hatte, als sie gerade (zufällig!) um die Ecke kam: TONI, STEH AUF UND WEHR DICH!!!
    Dieser Imperativ knallt mir noch heute in den Ohren – und ich wehre mich, so lange es möglich ist!

  25. #19 Eurabier (19. Sep 2008 11:31)

    Wo bleibt die Polizei, um die Steinigungen zu unterbinden?

    Eurabier BITTE „“WIR““ haben doch Ramadan und da muss man auf kulturelle Eigenheiten der Schätze und deren Gralshüter = Assifanten™ „Rücksicht“ nehmen.

    Also bitte nicht noch mal so eine NATIONALSOZIALISTISCH KU KLUX CLAN MÄßIGE ÄUSSERUNG SONST GIBT ES 14 TAGE TÜRKEI IM DOPPEL ZIMMER MIT CFR 😉

    PS: laß Dir den Tag nicht zu sehr versauen. 🙂

    ComebAck

  26. #28 Fluppsie (19. Sep 2008 11:49)

    Interessanter sind die Kommentare der Bürger zu dem Thema.

    #32 klandestina (19. Sep 2008 11:51)

    Habe ich jetzt etwas an den Augen oder kann ich nicht mehr Lesen? da steht Rechtsextreme jagen Ausländer was soll das jetzt bedeuten?

  27. Super Schnappschuß!!

    Die PI-Aufkleber halten sich leider nicht lange, werden schnell abgerissen- aber ich hab noch ein paar in petto und einen laaaaaaaaaaaaaaaaaaaannnnnnnnnnnggggggggggeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeennnnnnnnn Atem 😉

    Der nächste wird dann gleich wieder aufgeklebt…

  28. #38 0815

    Hehe, das habe ich in der Uni auch festgestellt. Ein Aufkleber wurde Tage lang maltretiert, bis er halbwegs abgerissen war. Guter Klebstoff!

  29. http://short4u.de/48d3794da213c

    Köln – Anti-Islam-Kongress
    Köln ist bunt – nicht braun (express.de)

    und dann bitte mal die Kommentare unter:

    Bilder-Galerie viele stimmen gegen „Rechts.“

    Es ist erschreckend wie wenig Wissen immer noch über den Islam vorhanden ist und wie weichgespült die sind.

  30. Der Aufkleber ist zu unauffällig in der Farbgestaltung und Aussagekraft!
    Er sollte m.E. rot-orange gedruckt werden und textlich martialischer in Erscheinung treten!

    „ISLAM BEDEUTET UNTERDRÜCKUNG, DIE UNSERE FREIHEITSRECHTE UND DEMOKRATIE BEDROHT !!!!“

    So, oder ähnlich sollte der Text formuliert sein – und der Aufkleber könnte durchaus etwas größer sein, damit er in jedem Schaufenster gut zur Geltung kommt (die Mehrkosten sollten wir uns alle gönnen!)!

  31. Im SWR3 wird es gleich etwas über den Kongress zuhören geben, im Moment spielen Sie noch Musik, wäre Interesse daran hat, sollte mal SWR3 einschalten im Radio.

  32. #45 danton
    Der Aufkleber ist zu unauffällig in der Farbgestaltung und Aussagekraft!
    Er sollte m.E. rot-orange gedruckt werden und textlich martialischer in Erscheinung treten

    Wieso? Er ist in friedlichem Islam-Grün gehalten.

  33. Vor dem Bezirksratshaus im Stadtteil Rodenkirchen hatten sich derweil rund 100 bis 150 Demonstranten aus dem linken Spektrum versammelt. Sie trugen Plakate wie „Nazikongress verhindern – Pro Köln stoppen“ und „Nazis bekämpfen“. Unter Sprechchören „Haut ab, haut ab“ wurden „Pro Köln“-Vertreter zeitweise körperlich angegriffen. Eine Gegendemonstrantin nahm die Polizei mit zur Wache.

    AHA war das sone dicke aus Bayern ???

  34. @klandestina

    Weil Rechtsradikale einen Ausländer jagten, um ihn dann anzurempeln!???

    Weil ich letztes Wochenende im Bahnhof einer fünfköpfigen Muselgruppe wohl nicht mit der nötigen Demut ausgewichen bin, wurde ich auch angerempelt.
    Dafür möchte ich mich bei diesen Asis nochmal herzlich bedanken! Das war ein richtiger Weckruf – auch wenn nix weiter passiert ist (die Vorteile, fast 2m groß zu sein, vermute ich): Hab meine Hanteln entstaubt und mach mich wieder fit!!

  35. Wer den Islam versteht ist -vor allem als Frau- gegen ihn. Es ist einfach atemberaubend mit welcher Selbstverständlichkeit die MSM Medien, die Politiker und Konsorten die Islam – Versteher als „Rechts“ „Rechtsradikal“usw verunglimpfen.

  36. Die derzeitige inquisitorische, Gewalt gegen Pro Köln Mitglieder tolerierende Atmosphäre in Köln ist tatsächlich sehr gefährlich.

    Zum Einen wird die Bevölkerung von „Südländer“ Kriminalität überzogen und die staatlichen Behörden
    unterstützen den grundgesetzfeindlichen Islam wo es geht.

    Zum Anderen werden Bürger, die FÜR ein Gewaltmonopol des Staates einsetzten, und FÜR eine Geltung des Grundgesetzes für ALLE Bürger eintreten, als Rassisten und Rechtsexteme gebrandmarkt, und zum Abschuss durch die kriminelle Antifa freigegeben.

    Wenn die Polizei die das Gewaltmonopol BEFÜRWORTENDEN Bürger nicht mehr schützt, dann
    ist das tatsächlich ein Angriff auf Grundgesetz, Verfassung und die innere Sicherheit.
    Die BRD verliert an Legitmität.

    Das Vorgehen der Politik und der „Öffentlichkeit“ in Köln ist der Anfang vom Ende der friedlichen Gesellschaft.

    Es wird nämlich langfristig nicht mehr hingenommen werden, das „Südländer“ und Antifa sich alles an Gewalt und Kriminalität erlauben können, ohne Konsequenzen zu befürchten, während die friedlichen Bürger darunter leiden und dazu noch zu Freiwild erklärt werden, wenn sie darauf aufmerksam machen oder sich wehren.

    Die das Gewaltmonopol des Staates befürwortenden Bürger werden dann langfristig ihre eigenen
    Regionen und Landstriche bewohnen, und der Rest der Gesellschaft geht unter in Unterwerfung unter Scharia Gerichte, Südländer machogehabe, SED-Gleichmacherei und ethischer Leere.

    Viel Spaß dabei!

  37. #41 karl-friedrich (19. Sep 2008 12:01)

    Die wechseln anscheinend viertelstündlich die Überschrift. Sehr verwirrend.

    Nu haben „Pro Köln-Schiff soll in Niehl anlegen“.

  38. Frage an die juristisch bewanderten hier:

    Ist es nicht eine Ordnungswidrigkeit, solche Aufkleber auf öffentliche oder private Wände zu kleben? Ich meine mal gelesen zu haben, dass in solchen Fällen der Verursacher haften muss. Genauer: wenn die Person, die was verschönert hat nicht greifbar ist, kann der Adressat, hier also PI für den „Schaden“ haftbar gemacht werden.

  39. Mal ein kurzer Lagebericht:

    Ich komme gerade vom Heumarkt, ich musste dort ja noch ein paar Flugblätter platzieren. 😉

    Danke an alle die mich hier aus dem Blog unterstützt haben.

    Der Heumarkt ist noch frei, aber die Polizei ist massiv dort, habe mit denen gesprochen, der Auftrag lautet, sobald die ersten Antifanten aufkreuzen den ganzen Platz abzusperren, konnte bei der Gelegenheit noch ein paar Flugblätter an die Damen und Herren von der Polizei loswerden.

    Auf dem Platz selbst sind die Einheimischen und Touristen unterwegs.

    Auf dem Rückweg kamen mir so rund 20 Busse der Polizei entgegen, mit Horn und Blaulicht, und sehr, sehr schnell, Notarzt in Busgrösse mit Blaulicht hinterher.

    Ich vermute die die Antifa macht sich warm.

    Das wird ein heißes WE.

  40. #54 KDL

    Will man eine Anzeige in die USA schicken, weil jemand in Deutschland einen Aufkleber aufgeklebt hat?

  41. #25 ComebAck

    SpamFrage: Wie lautet der Nachname von Goethe?

    Meine Antwort: von Goethe

    WDR-Antwort: Falsch.

    Wie lautet der Nachname von Monika Piel?

    Wikipedia finde ich Monika Piel, Intendantin des WDR.

    Meine Antwort: Piel

    WDR-Antwort: Ihr Beitrag wird in Kürze erscheinen.

    Die meinen, alle Rechten sind doof. Und wer ist Monika Piel?

    Na, ob mein Beitrag in Kürze erscheinen wird?!

    Hat da einer Worte. Und dieser ÖR-Sender will zur Volksbildung beitragen.

  42. #46 karl-friedrich
    Danke für den SWR3-Tipp, ich hör’s gerade.
    Pro Köln habe sich DITIB als Gegner herausgegriffen, natürlich wird nicht erklärt, wer hinter der DITIB steckt.
    …und gerade hat man die Leute als ausländerfeindlich bezeichnet.

    SWR3 will später weiter berichten.

    Lügen, Lügen, Lügen, Lügen,…

    Die Freiheit stirbt meterweise.

  43. #54 KDL (19. Sep 2008 12:13)

    Frage an die juristisch bewanderten hier:

    Ist es nicht eine Ordnungswidrigkeit, solche Aufkleber auf öffentliche oder private Wände zu kleben? Ich meine mal gelesen zu haben, dass in solchen Fällen der Verursacher haften muss. Genauer: wenn die Person, die was verschönert hat nicht greifbar ist, kann der Adressat, hier also PI für den “Schaden” haftbar gemacht werden.

    Schaden** kommt von „Beschädigen“ und da genau liegt ja der „Witz.“
    Aufkleber können nicht beschädigen (jedenfalls nicht in diesem „Fall“), weil diese ja entfernt werden können.
    Im übrigen müsste der Aufkleber „Anbringer“ erwischt werden und nicht der „Hersteller“.

    (meine Meinung** dazu)

  44. 12.10 Uhr auf n-tv:

    Morgen kommt es in Köln zu einer Demonstration von Rechtsradikalen gegen eine genehmigte Moschee. (dazu wurde ein Bild von glatzköpfigen Neonazis eingeblendet).

    n-tv weiter:
    „Alle demokratischen Parteien haben sich gegen diese Demonstration der Rechtsradikalen ausgesprochen. Es werden meherere 10.000 Gegendemonstranten erwartet.“

  45. #55 Wolfrabe (19. Sep 2008 12:13)

    Cool das Du uns hier ab und zu einen Zwischenbericht liefern kannst.

  46. JA die Gleichschaltung ist in vollem Gange das Ermächtigungsgesetz =(EU -„Verfassung/Vertrag“ ) greift schon.

    Merke:

    Wer nicht für den Islam ist ist ein „NAZI.“

    Kollektiver Wahnsinn und ich wette die Mullahs und deren Trullas lachen sich nen Allah

  47. PS:
    Der Islam ist erst in zweiter Linie der Feind der Freiheit und des Grundgesetzes.
    In erster Linie sind es all jene Menschen und Institutionen, die die Ideologie Islam gewähren lassen und schützen.

    D.h., wenn es später sezessionistische türkische und muslimische Bewegungen und Bürgerkrieg innherhalb der EU gibt, werden nicht auf der einen Seite Muslime und auf der anderen Seite Nicht-Muslime stehen.

    Auf der Seite der Freiheit stehen all jene, die den Islam veruteilen UND gegen Gewalt sind, FÜR den Erhalt der Werte des Grundgesetzes.

    Auf der Seite der Unterwerfung stehen all jene, die den Islam fördern, und Gewalt tolerieren, und denen die eigene „Gutheit“ wichtiger ist, als der Schutz des Grundgesetzes.

    Am Ende werden diejenigen, die den Islam schützten und daher mit oder unter ihm leben, zuerst darunter leiden.

    Der Grundgesetz Befürwortende Teil der Bevölkerung wird dann in sicheren Regionen leben und ob seiner Vorraussicht und seines Mutes in Freiheit leben, allerdings unter ständiger Bedrohung durch die islamisierten, verkommenen Gebiete.

  48. #41 karl-friedrich (19. Sep 2008 12:01)
    Dort
    http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/heiligenhaus/2008/9/12/news-76261341/detail.html#315351

    wird von dem Roten Uwe_1 alles gelöscht, was der Wahrheit entspricht. Selbst dies hier von Bienellie.

    @anneliese unter sekuläre Muslime sieht man solche Leute wie

    Mina Ahadi, oder Necla Kelek die sich voll in unsere Gesellschaft integriert haben, jedoch nicht ihre Wurzeln und Kultur vergessen soll und wird. Dies verlangt auch nimand.
    Warum hört man nicht auch auf die Stimmen dieser Frauen?

    Viele Ex-Muslime müssen tagtäglich mit Morddrohungen leben, dass sie nicht in das Weltbild der Fanatiker reinpassen.

    Selbst Mina Ahadi schreibt über die Kölner Moschee:

    „Ich bin empört. Alle aggressiven Tendenzen, die es im Islam gibt wurden ausgeblendet und schöngeredet. Hier geht es nicht um die Unterstützung einer Religion, sondern um die Stärkung einer Bewegung, die Menschenrechte ignoriert!!!!

    DITIP (wird vom Verfassungsschutz überwacht)

    Dieser Ditip spielt nur diese harmlose Rolle. Es gibt aber auch einen militanten Flügel. Die Zusicherung, das in der Moschee Deutsch gesprochen werden soll, ist nur ein Schauspiel für die Öffentlichkeit. Wenn man wieder unter sich ist, wird auf Arabisch, persisch oder türkisch der Kampf gegen die Ungläubigen propagiert.

    Der OB Kölns sitzt einer Utopie auf, wenn er glaubt, der Bau werde zu einer Kölschen Moschee. Das wird niemals so sein!!!! Die riesige Moschee wird in Köln nicht als Zeichen für Verständigung verstanden, sondern als Symbol der neuen Macht der Muslime.“
    LVZ 30/31 8.08 Seite 2

    Meine Anm.
    Ein weiterer Stützpunkt-Pfeiler Erdogans in Hinblick der Vereinnahmung Deutschlands im Sinne Allah!!!
    Zu viel Toleranz gilt auch als Schwäche bis man der Dumme ist.

    Ich wünsche euch viel Glück in euerer weiteren Zukunft, denn die ist und wird ISLAMISCH!

    Soviel zur Meinungsfreiheit. Loooool

  49. #53 klandestina

    Wenn das Schiff wie ein Wal aussieht, habe ich es vor knapp einer Stunde mit Hubschrauber, Polizei und Feuerwehrbooten in Mülheim vorbeischippern sehen!

  50. #58 Jeremias (19. Sep 2008 12:16)
    #25 ComebAck

    SpamFrage: Wie lautet der Nachname von Goethe?

    Meine Antwort: von Goethe
    WDR-Antwort: Falsch……

    usw.

    @Jerimias
    Ich hatte die selbe Frage, meine Antwort wurde auch „akzeptiert“ ,allerdings mein Beitrag wanderte wohl erst einmal zum Zensor nach Fernost und dürfte dort auch geblieben sein.

    Ich bin auch nicht sonderlich sauer oder so – es war so von mir erwartet worden.

    Da habe ich andere Möglichkeiten, nehmen wir nur einmal die „Kerner“- Videos die haben zusammen aktuell etwa 591.000 Abrufe nach 11 Monaten…. da sind immerhin rund 0,73% der Gesammtbevölkerung in D-Land, klar ist das für sich ein kleiner Wert, aber eben einer der stetig wächst.

  51. Apropos Aufkleber:
    Eine Stecknadel (ohne Kopf) in jede Ecke, dann macht das Abknibbeln erst richtig Spaß… 😉

  52. #59 Wilhelm Entenmann (19. Sep 2008 12:17)

    Ja, ich habe auch nicht schlecht gestaunt als der da vom Leder gezogen hat, es war nur kurz Markus Beisicht zuhören, das die DITIB eine Staatliche Türkische Behörde ist wurde mal ganz geschmeidig umschifft.

    Und das mit der Ausländerfeindlichkeit ist in der Tat eine Frechheit, aber was willst Du von einem Öffentlich-Rechtlichen Sender erwarten? doch nicht etwa die Wahrheit LOL

    Hier werden doch in alter NS Manier fakten verdreht, und das nach belieben, ich würde mir mal wünschen das noch andere Mitbürger wie Italiener, Spanier, Griechen, Portugiesen, Russen, usw. hierzu stellen beziehen und sagen was in diesem Land falsch ist.

    Ich habe erst kürzlich mit einem Italienischen Nachbarn unterhalten, der hatte die selbe Meinung wie ich, das Ihm das mit den Moslems und Moscheen zu viel wird, ist ja verständlich, er ist ein Christ wie ich. LOL

    Er hat mir auch zu verstehen gegeben, das Papst Benedikt in Italien mehr als beliebt ist, wenigstens etwas.

  53. Der OB Kölns sitzt einer Utopie auf, wenn er glaubt, der Bau werde zu einer Kölschen Moschee.

    …natürlich nicht es wird umgekehrt sein Köln wird ein Bestandteil der Moschee werden, nach deren (m´s) Willen, aber wenn ich mir Schramma so ansehe…. Kein Kölsch für Alkis würde mir da spontan einfallen – subjektiv natürlich/emotional ausgesprochen – Schramma weiss sicher wie er mit Allohol umzugehen hat bei seinem IQ….

    ne schluss jezze meine Nase wir zu lang… 😉

  54. Kölner Stadtanzeiger vom 18.09.08:

    „Die meisten Türken sind total unpolitisch. Sie sitzen abends vor dem Fernseher, gucken ihr türkisches Programm und bekommen ansonsten nichts mit von der Welt, leider“, meint Ümit Akkoc (32), der an der Venloer Straße in einem Reisebüro arbeitet.“

    Die perfekte Integration halt.

    „Das ist schon schwierig, sich dann nicht provozieren zu lassen“, sagt der 32-Jährige. Er hält es für besser, sich nicht an den Gegendemos zu beteiligen. „Vor allem unsere jungen Leute sind leider leicht reizbar.“

    Ach, ne?

    http://www.ksta.de/html/artikel/1221688866250.shtml

  55. Hallo ihr lieben ANTIFANTEN, LINKE, GRÜNE und Volksparteikarriereristen und der opportunistische Plattenverkäufer von BAP sowieso:

    http://www.faz.net/s/Rub594835B672714A1DB1A121534F010EE1/Doc~E24486C367EFE4703B7B3B65F28F194BF~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    19. September 2008 Zwei mutmaßliche Terrorhelfer aus den Reihen der Islamischen Dschihad-Union (IJU) sind auf Anordnung der Bundesanwaltschaft im Großraum Frankfurt festgenommen worden.

    Wie die Behörde am Freitag in Karlsruhe mitteilte, wurden der 27 Jahre alte Deutsche afghanischer Herkunft, Omid S., und der gleichaltrige Türke Hüseyin Ö. schon am Donnerstag durch Beamte des Bundeskriminalamts in Gewahrsam genommen.

    Sie sollen auf Geheiß des vor kurzem angeklagten Adem Yilmaz, der als Mitglied der sogenannten Sauerland-Gruppe massive Bombenanschläge vorbereitet haben soll, Ausrüstungsgegenstände für die IJU beschafft haben.

  56. Was die Aufkleber angeht, es gibt auch Folien die statisch (also durch statische Energie) haften oder welche die magnetisch sind – damit wäre dann die „Haftungskuh“ endgültig vom Eis …
    Sind zwar was teuerer aber an Strategisch wichtigen Punkte durchaus sinnvoll einsetzbar.

    Achja haben die Ü Wagen schon Aufkleber bekommen ???

  57. #69 Erwin Mustermann (19. Sep 2008 12:26)

    Danke für deinen Hinweis auf den Artikel bei der JF.

    FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky kündigte an, er werde sich an des Österreichische Außenministerium wenden, um eine offizielle Beschwerde bei der deutschen Bundesregierung zu erwirken. „Das war eine Provokation gegen die Republik Österreich“, sagte Vilimsky.

    Jetzt gibt es auch noch Außenpolitische Verwicklungen, schließlich sind ja frei gewählte Politiker beim Kongress dabei.

    Ich glaube das wird das heißeste Wochenende seit langem in Deutschland.

  58. #71 Erkenbrand

    Oder einfach eine konventionelle Rasierklinge überkleben. Aber aufpassen, dass man keine Fingerabdrücke auf der Klinge hinterlässt!

  59. Ksta-online berichtet, ein Türke sei in rodenkirchen von Rechten gehetzt worden. Gerade höre ich im Radio, dass die Polizei diesen Vorfall dementiert hat.

    Es wird einmal mehr deutlich, was vom dem Journalismus des „Prawda“-Ablegers Kölner Stadtanzeiger zu halten ist.

  60. @#72 karl-friedrich

    Ich habe erst kürzlich mit einem Italienischen Nachbarn unterhalten, der hatte die selbe Meinung wie ich, das Ihm das mit den Moslems und Moscheen zu viel wird, ist ja verständlich, er ist ein Christ wie ich. LOL

    Das gleiche Bild haben wir hier in Mannheim, wenn man Italiener, Kroaten, Griechen oder Polen befragt. Die Leute haben nichts gegen Türken an sich, nein, sondern gegen Muslime. Da aber die hiesigen Muslime meist Türken sind…

  61. Das scheint ein heißes Wochenende zu werden. Gepannt bin ich über die Berichterstattungen. An diesem Wochenende kann Köln entweder beweisen, daß Deutschland ein demokratisches Land ist oder daß die Demokratie schon abgeschafft wurde. Die Abschaltung der Livecams zeigt, daß unsere (noch) Demokratie mehr als gefährdet ist. Es bleibt also nur, so viele Bilder und Videos privat zu machen, und diese dann ins Netz zu stellen, damit der Gegenbeweis der Berichte in den MSM erbracht werden kann.

    @ KDL:

    Ja, es stellt eine Ordnungswidrigkeit dar (nennt sich „wildes Plakatieren), die ggf. auch vor Gericht verhandelt werden kann, wenn man gegen den Bescheid vom Amt Widerspruch einlegt. Allerdings muß der „Ankläger“ eine konkrete Person dabei „erwischt“ haben. Eine „pauschale Anklage“ gegen Vereine oder Betreiber wird meistens vor Gericht abgeschmettert. Siehe auch:

    http://ipahb.de/statements/das-pankower-politik-imperium-schlaegt-zurueck/

    http://ipahb.de/statements/bussgeldverfahren-wegen-wilden-plakatierens-gegen-ipahb-e-v-eingestellt/

  62. Wartet es mal ab, wenn SchwAchMAD Dingsbumsdat die tage noch seinen Senf dazugeben wird….
    Ich erinnere mal an Rudi Carell und die BH´s damals.

    Interessant wir es so ab etwa 19.36Uhr da ist Sonnenuntergang und ausserdem haben wir Ramadan und 4 Tage nach Vollmond .

  63. #81 Patriot69 (19. Sep 2008 12:44)

    Ksta-online berichtet, ein Türke sei in rodenkirchen von Rechten gehetzt worden. Gerade höre ich im Radio, dass die Polizei diesen Vorfall dementiert hat.
    Es wird einmal mehr deutlich, was vom dem Journalismus des “Prawda”-Ablegers Kölner Stadtanzeiger zu halten ist.

    OK dann mal eine Mail an:

    http://short4u.de/48d38381c62a4

    Begründung: Vorsätzliches Aufheizen einer angespannten Situation:

  64. Irrenhaus Köln, aus dem StadtanzünderIn:

    Polizeipräsident Klaus Steffenhagen hat unterdessen seinen Urlaub abgebrochen, um seine Mitarbeiter zu unterstützen.

    Der größte Polizeieinsatz Köln, seit langem geplant und der Chef „im Urlaub“????????

    Ist der Papst schon mal über Ostern „verreist“?

  65. Da muss man ja grinsen, wenn man die Kommentare zu dem Artikel in der Ksta liest. Von 20 sind 19 vollkommen vernünftig. Die Kölner sehen genau hin und wissen scheinbar, dass sie von den Medien verarscht werden. Einen sehr interessanten Kommentar hänge ich an. Soviel zum Demokratieverständnis der Kölner CDU:

    Der CDU-Politiker sagte, dass auch die CDU-Stadtratsfraktion „eindeutig“ gegen den Kongress sei. Sollte sich aber „jemand von uns“ an dem Kongress beteiligen, werde er am Montag ein Parteiausschlussverfahren anregen, warnte der Oberbürgermeister.

    Soviel zum Thema Meinungsfreiheit 🙂 Ich möchte nicht wissen, wie viele Meinungs-und Denkverbote noch ausgesprochen wurden – von welchen Vereinen, Arbeitgebern, Institutionen auch immer.
    Voltaire“ Ich verachte Ihre Meinung, aber ich würde mein Leben dafür geben, dass Sie sie sagen dürfen“

  66. In den gleichgeschalten Medien läuft überall diegleiche Anti-Pro-Köln-Propaganda, nach dem Motto, alles nur „Rechtsradikale“. Auf Kabel 1 läuft im Videotext (S.125) sogar nee Telefon-Umfrage ob das nur „Hetze“ ist was Pro-Köln veranstaltet. Die MSM tun ihr bestes um die Antifa und Konsorten aufzupuschen.

  67. #85 Erkenbrand (19. Sep 2008 12:47)

    #80 Reconquista Germanica

    … denn von Linken lernen heißt siegen lernen…;-)

    Die Sache hat nur einen Haken (ich will jetzt niemanden kritisieren) aber den Assifanten™ ist zu zutrauen, daß die wenn die so eine Klinge finden, daraus mit einem „Migrantenkind“ eine ähnliche Aktion abziehen werden , wie diese Nummer mit den erwiesenermaßen falschen Hakenkreuzritzereien.

    Nicht vergessen die Methoden der islamischen und der Assifanten™ Kriegsführung sind deckungsgleich KEIN GEWISSEN !!!!

  68. 19.09.2008 | 12:41 Uhr
    POL-K: 080919-2-K Demonstrationsgeschehen in Rodenkirchen
    Köln (ots) – Pro Köln hat Medienvertreter zum Bezirksrathaus nach Rodenkirchen eingeladen. Dabei wurde vor dem Gebäude ein Mitglied von pro Köln attackiert. Die Polizei schritt ein und stellte die Personalien eines Tatverdächtigen fest. Ein Strafverfahren wegen Körperverletzung wurde eingeleitet.

    Die Pressekonferenz von pro Köln, die auf dem Rheinschiff „Moby Dick“ stattfindet, wurde durch Steinwürfe gestört. Dabei wurden Glasscheiben des Schiffes beschädigt. Die Polizei hat in diesem Zusammenhang sechs Personen vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen laufen. Pro Köln hat der Polizei den geplanten Ort der Pressekonferenz vorab nicht bekannt gegeben. Deshalb musste die Polizei sich kurzfristig auf die unübersichtliche Situation einstellen. Durch das gezielte Handeln ist es uns gelungen, die Situation in den Griff zu bekommen, so dass wir Schlimmeres verhindern konnten. (br)

  69. Im SWR3 geht es weiter mit der Berichterstattung wegen Pro Köln und Kongress, wer kann, bitte SWR3 einschalten.

    Im Moment läuft noch Musik.

  70. Irrenhaus Köln, aus dem StadtanzünderIn:
    Polizeipräsident Klaus Steffenhagen hat unterdessen seinen Urlaub abgebrochen, um seine Mitarbeiter zu unterstützen.

    @Eurabier
    guggst Doh Kinderstürmer liesst Du:

    Laut Polizeiangaben werden insgesamt 6.000 Beamte im Einsatz sein. Sie stehen vor einer undankbaren Aufgabe. Das Versammlungsrecht verpflichte die Polizei dazu, das Recht von „pro Köln“ auf die angemeldete Veranstaltung durchzusetzen, so
    Polizeidirektor Peter Römers. „Wir müssen zumindest einen ernsthaften Versuch unternehmen, die Herren auf den Platz zu bringen.“ Gleichwohl schränkt er ein: „Wir knüppeln nicht um jeden Preis den Weg frei.“

    weisst Doh bescheid…. 😉

    Naja grüne Uniformen eben die blauen brauchen die gar nicht mehr zu orden.

    MFG
    ComebAck

    Demokratie ??? 2008 abgeschafft so ab dem 19.09.

  71. Bei Telepolis ist ein unsäglicher Artikel erschienen, der alle Islamkritiker als Rechtsextreme verunglimpft!
    Aufmarsch der Retter des Abendlandes

    Hier eine schöne Antwort vom User „heatshock“, die wohl bald vom Telepolis-Forum gelöscht wird.
    ———————————————
    19. September 2008 12:40
    Islamophobie?
    heatshock (3 Beiträge seit 29.04.04)

    Ich finde es bedenklich, mit welchen Totschlagargumenten gegen Menschen vorgegangen wird, die Kritik am Islam üben.

    1) Islamophobie: Phobien bezeichnen unbegründete Ängste und zählen zu den psychischen Erkrankungen. Kurzum: Jeder, der dem Islam kritisch gegenübersteht, wird also von Herrn Vogel als geistesgestört dargestellt. Gegenfrage: In allen islamischen Gottesstaaten werden unter anderem
    Homosexuelle, Ehebrecherinnen und Gotteslästerer gesteinigt oder
    anderweitig schariakonform umgebracht. Sind die auch islamophob? Eher nicht, weil ihre Ängste begründet sind.

    2) Islamkritiker = extreme Rechte
    Aber hallo, historisch stehen die Korananhänger den Nazis sehr nahe.
    Muslime und Nazis waren und sind dicke Freunde. Die Hitlerverehrung in Persien und Arabien ist legendär: Schließlich haben die Nazis sechs Millionen Juden korangerecht grausamst abgeschlachtet. Problematisch ist jedoch, dass prinzipiell fremdenfeindlich
    eingestellte Neonazis/Braune/Rechtsradikale islamkritische Veranstaltungen unterwandern.
    Es ist bedenklich, dass der Autor Islamkritikern Fremdenfeindlichkeit vorwirft. Islamrkitiker rekrutieren sich aus allen Bevölkerungsschichten, europäisch und nicht-europäisch. Viele Migranten sind islamkritisch (insbesondere Asiaten, Inder), weil sie sich integrieren, aber mit integrationsfeindlichen Muslimen (egal
    welcher Herkunft) in einen Topf geworfen fühlen. Wobei der typische Islamkritiker nicht alle Muslime als integrationsfeindlich ansieht.

    3) Toleranz gegenüber dem Islam
    Kennen sie den Spruch? Der Klügere gibt nach, bis er der Dümmere ist. Islamkritiker kritisieren die falschverstandene, ja
    selbstzerstörerische Toleranz gegenüber den Intoleranten. Die großen, einflussreichen Muslimverbände sprechen nur für eine Minderheit der Muslime, werden aber immer unverschämter mit ihren Forderungen:
    Badetage nur für Muslime; Befreiung vom Sportunterricht für muslimische Mädchen; Minarette; Einführung von Schariagerichten (wie in Großbritannien geschehen) und damit langsame Erodierung unserer Verfassung. Korantreue und Verfassungstreue sind unvereinbar: Schade, dass das niemand diskutieren will. Na ja, es ist einfacher die
    Nazikeule gegen alle zu schwingen, die folgende Dinge nicht als „kulturelle Eigenheiten“ des Islam tolerieren wollen:
    – „Ehren“morde
    – Geringschätzung der Frau als Eigentum des Mannes
    – Zwangsheiraten
    – Kindsbräute (z.B. in Jemen, Saudi-Arabien sind Mädchen mit neun
    Jahren „reif fürs Ehebett“)
    – Verweigerung des Rechts auf sexuelle Selbstbestimmung von
    muslimischen Frauen
    – indoktrinierter Hass gegen Ungläubige (sprich Juden, Christen, Atheisten etc.) und Homosexuelle. Einfach mal den Koran lesen!
    – Missachtung unserer Gesetze und Verfassung, sobald diese nicht koran/schariagerecht sind
    – Missachtung der Meinungsfreiheit (Karikaturenstreit, Bedrohung von Islamkritikern)
    – Verweigerung der Religionsfreiheit (wer vom Islam abfällt wird mit dem Tode bedroht, für geisteskrank erklärt und bestenfalls nur von
    seiner Familie verstoßen)

    4) Ist der Islam „links“
    Wage ich zu bezweifeln. Es sei denn Linke sind gegen Gleichberechtigung, Meinungsfreiheit, Menschenrechte, Religionsfreiheit. Es wird Zeit, dass die Linken ihre Augen öffnen
    und ihre Haltung gegenüber den Rechtgläubigen“ überdenken und deren Grundsätze hinterfragen. Bis jetzt kann ich nämlich keinen Dialog
    erkennen, sondern nur ein devotes Abnicken jeglicher Forderungen von Islamverbänden – ohne im Gegenzug Forderungen zu stellen: zum
    Beispiel Verbot von Hasspredigten, Zwangsheiraten etc.

    Es gibt noch viele Punkte, die man zur jetzigen Sachlage in Deutschland diskutieren könnte. Allein, mir fehlt die Zeit. Aber die
    willkürliche Dämonisierung von Islamkritikern und das kategorische Augenverschließen vor den Gefahren einer Politreligion mit Absolutheitsanspruch sind keine Lösung.

    Und jetzt viel Spaß dabei, mich als Nazi und Islamophoben (oder soll ich besser Gedankenverbrecher sagen) zu beschimpfen. Ist einfacher als nachzudenken und zu differenzieren.

  72. #77 ComebAck
    Die Magnete kann man auch hochwerfen und die kleben dann wunderbar an Verkehrsschildern 🙂

    …außerdem:

    unglaublich, wie der KSTA aus einem nicht angerempelten Türken eine Ausländerhatz macht. Der Hammer!

  73. Nach knapp zweistündiger Irrfahrt über den Rhein liegt das Schiff mit den Pro-Köln-Anhängern nun vor dem Niehler Hafen, wo sich auch bereits Gegendemonstranten versammelt haben. Der Kapitän des Schiffes fühlt sich von den Rechten reingelegt. Ihm sei gesagt worden, es handele sich um einen Ausflug von Rechtsanwälten.

    HAHAHAHA nun muß ich wirklich lachen, der Kapitän sagt jetzt, er wurde reingelegt, ich muß mich wirklich wundern, er weiß aber schon das er auf dem Rhein das Boot bewegt und nicht auf dem Nil.

  74. @ Erkenbrand

    Eine Glühbirne zerstoßen und vor dem Kleben auf die Klebeseite streuen. Gibt auch ein Blutbad. *Lol*

  75. Liebe Freunde der Freiheit,

    im Schatten des Anti-Islamisierungskongresses und der Kernschmelze an den Finanzmaerkten, trifft sich heute die Arbeitsgruppe Q6/17 der Vereinten Nationen unter der Fuehrung Chinas in Genf, um technische Standards auszuarbeiten und Methoden zu definieren, wie man die Anonymitaet von Internetnutzern aufheben und Kommunikationen an ihren Ursprung verfolgen kann. Auch der U.S. Geheimdienst ist daran beteiligt, Stichwort „IP Traceback“. Die Mitglieder von Q6/17 haben es bisher abgelehnt ihre Dokumente zu veroeffentlichen und saemtliche Meetings wurden unter Ausschluss der Oeffentlichkeit abgehalten.

    Das Potential darin die Internet-Nutzerrechte auf Anonymitaet, welche auch vom Europaeischen Rat anerkannt werden, auszuhoehlen, hat weltweit viele Techies und Datenschuetzer alarmiert. Dienste wie Tor und JAP koennten dadurch ebenfalls beeintraechtigt werden!

    Die deutsche Qualitaetspresse schweigt… wie bei allem, was nicht im „Kampf gegen Rechts“ und die „soziale Ungerechtigkeit“ steht.

    Mehr Information bei cnet

    Viel Erfolg und einen sicheren Verlauf wuensche ich Euch beim Kongress in Koeln.

  76. In Köln herrscht nach diesen ersten Berichten eine Lynch-Stimmung.

    Alles was auch nur in die Nähe der Demonstranten von Pro kommt wird angegriffen.

    Seit Wochen haben die Medien gehetzt!

    Das ist das Resultat besonders übler Hetzer mit folgenden Äusserungen:

    – Abschaum,
    – Creme des Euro-Faschismus,
    – rechte Politcamorra,
    – vom Verfassungsschutz beobachtete angebräunte Geschichtsnachhut „Pro Köln“,
    – die sich zum sogenannten „Anti-Islamisierungskongreß“ zusammenrotten.
    – des faschistischen Großspektakels,
    – bekennende Antisemiten,
    – die das historische Auschwitz leugnen,
    – Die würden mich vergasen, wenn sie könnten

    Wer so eine Stürmer-Hetze von Links veröffentlicht macht sich mitschuldig!

  77. Die Frankfurt Rundschau reiht sich ein in die „anständige“ Berichterstattung und reitet genülich auf folgender Welle:

    http://fr-online.de/_em_cms/_multifunktion/?em_art=ticker&em_loc=29&em_cnt=1597219

    Rechtsradikale jagen Ausländer durch Kölner Vorort

    Köln (dpa) – Zu Beginn eines Rechtsradikalen-Treffens ist es in Köln zu gewalttätigen Übergriffen gekommen. Rechtsradikale jagten einen türkisch aussehenden Mann über die Hauptstraße des Kölner Vororts Rodenkirchen. Die Polizei griff erst ein, als der verfolgte Mann zu den Beamten lief und sie um Schutz bat.

    In Köln beginnt heute ein Treffen von Rechtsradikalen aus dem In-und Ausland. Die Organisation Pro Köln erwartet dazu bis zu 1500 Teilnehmer. Zugleich wird mit mehreren zehntausend Gegendemonstranten gerechnet.

    Mehr ist da nicht zu lesen im Rahmen der gleichgeschalteten „medialen Begleitung zur Vermeidung mentaler Leerräume“. Weder ist im Nebensatz angemerkt, daß der Kölner Polizeipräsident Klaus Steffenhagen im Urlaub weilte, während Bürger in Ausübung ihrer Bürgerrechte mit Steinen beworfen wurden, noch das Linksextreme Pro Köln Anhänger tätlich angegriffen haben.

    Liebe Frankfurter Rundschau: Man wird sich zu gegebener Zeit erinnern.

  78. #97 Zvi_Greengold (19. Sep 2008 12:59)

    #77 ComebAck
    Die Magnete kann man auch hochwerfen und die kleben dann wunderbar an Verkehrsschildern 🙂

    meist Du so grosse blaue über den Aut-zensiert-hn Kreuzen ??
    Da wo täglich tausende vorbei rauschen ??

    …außerdem:

    unglaublich, wie der KSTA aus einem nicht angerempelten Türken eine Ausländerhatz macht. Der Hammer!

    ja das ist Propaganda at its best=(worst)ausserdem waren es wirklich Nazis ich meine hatten die braune Hosen an mit Hakenkreuzbinden am arm usw. ??

    Im erst „angerempelt“ hallo ??? und wieviele „Klingenbreicherungen“ gab es im selben Zeitraum..
    Ihr sitzt ja an der Quelle der Polizeiberichte…

  79. #102 Eurabier (19. Sep 2008 13:07)

    #95 ComebAck (19. Sep 2008 12:57)

    Der Kommentarbereich im KinderInnenstürmerIn ist aber auch nicht ohne, da kommt im Lande einiges in Gang in Hinblick auf die Mohammedanisierung:
    ————————————————
    Hey, ich staune weniger Zensur als beim WDR !!!!

  80. #103 Hausener Bub (19. Sep 2008 13:09)

    Wie kommen die dazu so etwas zu verbreiten, obwohl dies durch die Polizei dementiert wurde?

  81. #100 Editor (19. Sep 2008 13:03)

    Tja lesen Sie bitte mal meine #25 ComebAck (19. Sep 2008 11:47) dazu und JAP ist schon seit Jahren nicht mehr völlig „dicht“ das ist bekannt.

  82. 2050 werden die deutschen Emigranten, die noch rechtzeitig aus Schrammastan fliehen konnten, in den Salons von Santiago, Buenos Aires und Montevideo darüber streiten, ob man die Tage vom 19-21. September 2008 als Bundeskristalltage oder besser als Bundespogromtage bezeichnen sollte.

    An diesem Wochenende soll sogar eine Kölner Band von „Kristallnacht“ gesungen haben, aber 2008 is verdamp lang her…..

  83. Komme gerade von der Eröffnungsveranstaltung des Anti – Islamisierungskongreß aus Leverkusen zurück. Ich habe wirklich mit mehr Teilnehmern aus dem pro-Köln/NRW gesinnten Klientel gerechnet. Die Ansprache war super, nur das lionke Pack hat gestört. Die Polizei hatte aber alles im Griff. Bis zum Ende der Veranstaltung gab es keine Übergriffe. Teilnehmer pro Bewegung schätze ich auf max. 50, linke Spinner einschließlich 14 jährige Schulkinder 100. Ich hoffe morgen in Köln sind ein paar Leute mehr aus diesem Forum anwesend!!!!!!

  84. Wunder über Wunder, der SWR3 hatte gerade eine Lesermail verlesen in der sich ein Bürger über die einseitige Berichterstattung beschwert hat, und darauf hingewiesen hat, das auch die Kölner CDU gegen den Moscheebau gestimmt hat.

    Und das es nicht nur Rechte wären die gegen den Moscheebau demonstrieren sondern auch Bürger die im unmittelbaren Umfeld der Moschee wohnen.

    Siehe da, es geht doch.

  85. Köln Deutz

    http://www.lvr.de/app/webcam/

    Sie möchten Köln mal von oben sehen, sind aber nicht schwindelfrei? Kein Problem! Erklimmen Sie mit uns den KölnTurm im MediaPark. Aus 140 Metern Höhe bietet Ihnen unsere Webcam den Blick auf Köln, Dom und Rhein.
    Steuern Sie die Kamera per Mausklick

    Und wenn Sie möchten, können Sie die Kamera auch steuern und den Bildausschnitt der Webcam bestimmen. Klicken Sie dafür auf den Button „Start Control“. Übrigens: Sie sehen einen Live-Stream, also bewegtes Bild und kein Standbild. Falls Sie weder Bild noch Kamerasteuerung sehen, müssen Sie an Ihrem Browser Java aktivieren.

    Eventuell brauchen Sie etwas Geduld, denn die Kamera kann immer nur von einem User gesteuert werden. Viel Spaß!

    http://www.wdr.de/themen/global/webcams/koelnturm.jhtml

    Die Suche geht weiter….

  86. #115 Eurabier (19. Sep 2008 13:25)

    Ob auch diese Webcam abgeschaltet werden wird?

    Bei einer Versicherung Freitags um halb 2 Nachmittags ?? Meinste der Pförtner kennt sich mit der IT dort aus ??? 🙂 🙂 🙂

  87. #117 Eurabier (19. Sep 2008 13:26)

    #113 ComebAck (19. Sep 2008 13:21)

    Sorry wegen #115!

    ach was , macht nix-lass uns doch gemeinsam die Cams suchen, alle können die ja nicht abschalten und der Schramma lässt hier bestimmt mitlesen und kocht schon vor Wut LOL also ran an die „Arbeit“ 😉

  88. so viel ich weiss, hatte die cdu-fraktion gegen den bau gestimmt. nur türken-fritz stimmte dafür. sind das alles rechtsradikale in der cdu?

    schmeisst dieses lügenblatt aus köln in den müll!

  89. # 111
    Irone AN
    …und diese Emigranten leben in einem kleinen Reservat. Dort dürfen Sie sogar noch Ihre eigene Sprache sprechen.
    Früher hatten Sie einmal ein eigenes Land names Bundesrepublik Deutschland. Doch es gabe zu jener Zeit nur raffgierige, vaterlandsverratende Polit-Schnösel. Das war die Zeit des Untergangs. Kurz bevor Clauia R. zur 2. und letzten Bundeskanzlerin ernannt wurde. Mit übrigens 80% der Stimmen der islamischen Partei Deutschlands. Anschließend wurde das Christentum, deutsche Schrift und Sprache und das schlachten von Ziegen verboten. Das damalige Grundgesetz wurde durch den Koran ersetzt.
    Und somit ging das einstmalige Blühende und Hochentwickelte Land mit wehendem Halbmond-Fahnen und arabischen Gesängen unter!
    Ironie AUS

    KOTZ

  90. Ein Wunschtraum wäre es wenn Ali Schramma und alle seine antidemokratischen und faschistischen Kräfte einschließlich der Medien zur Verantwortung gezogen würden.

    Ich hoffe auf schwere diplomatische Verwicklungen, den das haben diese widerlichen antideuschen Volkshasser verdient!

    Pro Köln/NRW wünsche ich viel Glück macht weiter so niemals aufgeben und noch eine Schippe drauflegen!

    Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
    mahatma gandhi

    Wir scheinen schon in der dritten Dekade angekommen zu sein, diese wird die schwerste werden und es wird nicht ohne Blessuren abgehen aber es lohnt sich!

    Übrigens ich klebe auch fleissig 😉

  91. @ #89 sinus

    Das beste an Schrammas Parteiausschlußwarnung für CDU-Abweichler ist doch die Tatsache, daß die gesamte CDU-Fraktion geschlossen, mit Ausnahme von Schramma, gegen den Moscheebau in dieser Form gestimmt hat.

    Vielleicht sollten mal ein paar mutige CDU’ler den Herrn Schramma liebevoll in die Notaufnahme der nächsten Psychiatrie begleiten.

  92. #124 rechtsanvolt (19. Sep 2008 13:36)

    aber besser als nix und wenn da richtig theater ist kann man es auch dort sehen naja und dann moch meine #125

  93. Eurabier: Die Uhr auf der Webcam geht um drei Minuten vor. Hat man das absichtlich so gemacht, um dann linksextreme Gewaltausbrüche nicht zuordnen zu können?

  94. Leute, die dieses Blatt kaufen, werden vieleicht gar nicht den Hauptschmierartikel lesen.

    Die werden lieber oben links, wenn Sie bitte nochmals einen Blick auf das Foto werfen, „Sexskandal im Zoo“ verschlingen.

    Denn im Zoo — da geht die Post ab …

  95. @ #107 karl-friedrich

    Die Frankfurter Rundschau ist gleichgeschaltet mit dem Kölner Stadt-Anzeiger.

    Das kann man den „Partnerlinks“ auf der KSTA-Seite unten entnehmen http://www.ksta.de .

    Die Gleichschaltung kann man auf allen anderen Partnermedien mit „medialem Begleitungsmodus“, namentlich Kölnische Rundschau, Express, Mitteldeutsche Zeitung, RP Online und General-Anzeiger Online genüßlich verfolgen.

    Das ganze liest sich und fühlt sich an, wie Verlautbarungen von XINHUA, der offiziellen „Nachrichtenagentur“ der kommunistischen Volksrepublik China.

  96. #125 ComebAck (19. Sep 2008 13:37)
    Noch was zu den Webcams könnte vielleicht ein Anwohner eine Cam einspeisen die muss ja nicht unbedingt sichtbar sein von aussen……

    es gibt einige wohnungen am heumarkt, die eine webcam installieren könnten.
    vielleicht besinnt sich jemand.

  97. #127 onrop (19. Sep 2008 13:39)

    Eurabier: Die Uhr auf der Webcam geht um drei Minuten vor. Hat man das absichtlich so gemacht, um dann linksextreme Gewaltausbrüche nicht zuordnen zu können?
    ———————————————-
    Einmisch:
    Ich denke der Server dort hat kein Time Sync Signal sonst wäre das nicht möglich ….

  98. Mit Kölsch und verordnetem, hochsubventioniertem Frohsinn gegen „Rechts“, und für Duldsamkeit, und wie die drei Biedermann-Affen nix sehen, nix hören, nix sagen, und die Rollläden ‚runterlassen, wenn die „rechten“ arme Türken durch Köln hetzen.

    Schweeer hintergründiges STERN-Zitat:

    Straßenkampf um Köln

    Das offizielle Köln gibt sich derweil Mühe, sein tolerantes Image aufrechtzuerhalten. Die Demonstranten werden BAP-Frontmann Wolfgang Niedecken und der Karnevalsband Brings zujubeln, wenn sie in ihre Saiten dreschen. Bunte Aktionen sind geplant, Musik und Frohsinn gegen Rechts – der Ritus, den die guten Demokraten gerne pflegen. Auf dem Heumarkt, wo die Islam-Gegner ihre Reden schwingen, sollen die Bürger nach dem Willen von OB Schramma ihre Fenster schließen und die Rollladen herunterlassen. Ein passendes Bild für die ambivalente Lage im Lande: Populisten, die ihre Sprüche über Sorgen klopfen, von denen die Mehrheit nicht zu reden wagt; eine Gesellschaft, die sich zivilisiert gibt und dabei weder hinschaut noch zuhört; und verborgene Ängste, die im Dunkeln wuchern.“

    http://www.stern.de/politik/panorama/:Anti-Islamisierungs-Kongress-Stra%DFenkampf-K%F6ln/639589.html

    Hör‘ ich da milde Kritik am Koranschüler Erdogan?
    Wie intolerant! 🙂

    “ … ein Zentrum des christlichen Glaubens. Erdogan versprach, sich persönlich darum zu kümmern, eine Antwort hat das Erzbistum trotz mehrfacher Nachfrage bis heute nicht erhalten.

    Auch einen Gesprächspartner bei Ditib zu finden, ist derzeit nahezu unmöglich. … „

    Sowas nennt man „interkulturellen Dialog“. 🙂 🙂

  99. #131 Eurabier (19. Sep 2008 13:45)

    #130 rechtsanvolt (19. Sep 2008 13:42)

    Aber dort sind doch alle Rolläden heruntergezogen!

    ————————————————
    dann „tarnt“ man die Cam eben in einem Blumenpott Vogelhaus oder sonst was 😉

    Oder hängt eins von den Gutmenschenplakaten auf und filmt dann dadurch….

  100. #132 ComebAck (19. Sep 2008 13:45)

    #127 onrop (19. Sep 2008 13:39)

    Eurabier: Die Uhr auf der Webcam geht um drei Minuten vor. Hat man das absichtlich so gemacht, um dann linksextreme Gewaltausbrüche nicht zuordnen zu können?

    Das ist aber ein merk-würdiger Zufall; genauso merk-würdig, wie der super getimte „Überfall Rechtsradikaler“ auf den ausgegrenzten Mohammedaner.

    Hat man die Täter schon? Bei „rechten“ Übergriffen kommen doch normalerweise zeitnah ( ~3 Min. 😉 ) die BGS/SG9-Hubschrauber. Bundesstaatsanwalt ermittelt? 🙂

  101. #123 Hausener Bub

    Ich habe die Aussage des OB Schramma an meinen CDU-Landtagsabgeordneten gemailt.

    Mit dem Schlusssatz: Sieht so die Demokratie in der Union aus?

    Ich finde, hier sollte jeder an seinen CDU-Abgeordneten eine eMail schicken. Für mich ist Köln immer die Nagelprobe für die Union.

    Mein CDU-MdB betrachtet sein Mandat als SprungBrett für seine Karriere. Das sieht man ihm aus fünf Meilen an. Alle Nebenjobs, die er auflistet, würde er die gewissenhaft ausführen, würden ihm keine Zeit zur Wahrnehmung der Aufgaben als Abgeordneter lassen. Er bekam sein Mandat über die Landesliste. Nun gut, die Union hier hat bei der letzten LTW mehr Stimmen verloren als Roland Koch in Hessen.

  102. Die Aufkleberaktion ist toll. Sponser für 100 Euro Aufkleber. Wer momentan eine leere Geldbörse hat, aber trotzdem kleben möchte wende sich bitte an PI.

    Stefan: Wenn genug Anfragen bitte kurz an mich wenden. LG

  103. #133 Philipp (19. Sep 2008 13:46)

    Der Finanzchef des Teams sagte jüngst: „Ich denke, mit der Zusammenstellung unserer Mannschaft beweisen wir, wie tolerant und weltoffen der 1. FC Köln ist. Ausländerfeindliche Aktionen verurteilen wir in scharfer Form.“

    Wenn ich so einen scheiss lesen muß, ein Fußballverein sucht seine Spieler ja auch nicht anhand der Nationalität aus, sondern viel eher nach dem Geldbeutel und der Qualität der Spieler, der Manager disqualifiziert sich selber mit einer solchen Aussage selber.

    Zu dem fallen gute Bezahlte Fußballspieler weniger durch übergriffe auf ältere Deutsche auf.

  104. Diese Aufkleber sind wirklich ein gutes Mittel, richtig eingesetzt äusserst wirkungsvoll.

    Und für die Kritiker könnte PI ja mal einen Gestaltungswettbewerb abhalten. Hier können die Leute dann ihre Vorschläge einreichen und wir stimmen ab.

  105. Deutsche Sprache = schwere sprache

    der Manager disqualifiziert sich selber mit einer solchen Aussage selber.

    soll heißen = der Manager disqualifiziert sich selber mit einer solchen Aussage.

  106. PI: Ich habe auch gerade (vor 1 Minute per PayPal) 100 Aufleber gespendet. Die 100 Aufkleber bitte nicht an mich senden, sondern an engagierte Leute verschenken. Danke!

  107. Ich werde demnächst einen Gastartikel hier (versuchen zu) veröffentlichen, in dem es um die Manipulierung der Oberstufe im Geschichts und Politikunterricht geht.
    Erstmal so viel: Wir haben über die „rechtsextreme“ Partei pro NRW gesprochen, sowie wir zu einem Test rein über die SPD gezwungen worden sind.
    Da es viel Arbeit sein wird dies zu schreiben kanns aber noch bis Montag dauern 😉
    Ein Horror…

  108. ES REICHT!
    WDR 5 Blickpunkt eben: Darstellung, daß böse „Rechtspolulisten aufmarschieren“ (offenbar können Moschee- und Islam-Gegner nur „herankriechen“ (M.-E. Solf/Kölner CDU), sich „zusammenrotten“ (R. Giordano), wohl kaum aber aufrecht gehen. Wir sollten ihnen morgen das Gegenteil zeigen. Charakteristisch auch die Struktur des „Blickpunkts“: Nach der Kurzdarstellung der bösen war keine Rede mehr von den Inhalten des Kongresses. Statt dessen wurde Herr Giordano gehört, der sich auf die bekannte Art äußerte (was nicht sarkastisch gemeint ist; er sprach von seinem tiefgehenden Unbehagen der Riesenmoschee und einem Landnahme-Islam, fand aber die auch bei PI schon gefallenen deutlich abgrenzenden Worten zu den Gästen von ProKöln) und dann Herr Laschet, der natürlich gar nichts begreifen kann und alle geplanten Aktionen integrationsfeindlich fand. Ich werde dem WDR mal kurz fragen, ob es nicht sinnvoll gewesen wäre, auch einen der Initiatoren des Kongresses zu befragen, damit er die Gründe für eine solche Veranstaltung darlegen kann (wird nichts nützen, sollte aber dennoch ausgesprochen werden).
    Hätte ich noch keine Fahrkarte für morgen, würde ich auf der Stelle hingehen und eine kaufen. Jetzt erst recht. Für ein paar Flugblätter (hinter Autoscheiben, in Briefkästen usw.) mit Zitaten zum Islam und Fotos friedlicher Moslem-Demos, an denen die Städte Europas in den vergangenen Jahren so reich waren – da waren mir die PI-Stränge eine reine Fundgrube – ist auch gesorgt.
    Wer sich heute nicht auseinandersetzt, wird durch die Umstände selbst gezwungen werden, Stellung zu beziehen.
    Zum Link # 142: Ach, der Polizeipräsident Herr Steffenhagen befinden sich im Urlaub? Großartige Dienstauffassung.

  109. #144 IchDoch (19. Sep 2008 13:58)
    Hier ein paar Bilder von “vor Ort”:
    Nicht von mir!

    die aufnahmen sind aus dem kölner vorort rodenkirchen. 3km von der city entfernt.

  110. So komme eben vom pro-Nrw Auftakt in Leverkusen-Wiesdorf zurück.

    15-20 Pro Teilnehmer alle über 60 und ein Skin.
    Gegenseite ca. 50-80 Teilnehmer.

    Also ein recht Armseliges Bild, leider!!!

    Heumarkt ist bereits eingegittert und am HBF bereitet sich die Polizei auf. Auf der Autobahn 3 lange Polizeikonvois gesehen und imho untertreibt die Polizei mit der Zahl 3000 etwas.

  111. ich war noch mal beim WDR schauen:

    Achtung: Logik ist da nicht drin:

    also:
    # jannanina schrieb vor 21 Minute(n):

    Wer von Ihnen wird denn dazu gezwungen, islamistischen Werten zu folgen??? Indem Sie ihr Kind dazu erziehen, den Islam als anerkannte Glaubensrichtung nicht zu respektieren, ziehen Sie die nächste Generation von verbohrten, rechts gerichteten Menschen an, die außer ihrer eigenen Lebensweise keine andere akzeptieren können und wollen. Ich weiß sehr wohl, was Demokratie bedeutet. Ich habe mich lange Zeit mit den Artikeln des Grundgesetzes auseinander gesetzt. Natürlich beinhaltet dies auch die freie Meinungsäußerung, keine Frage. Meine freie Meinung ist aber nunmal, dass Rechtsgerichtete kein Recht auf freie Meinungsäußerung haben sollten. Diesen brauen Quatsch hat das „deutsche Volk“ lang genug verfolgt.

    Ist wohl Takiya Happy Hour beim WDR….

  112. Neben Schäublesprecher-Sprüchen und Propaganda, sachliche INFORMATIONEN von AP (dpa weiß von nix):

    GEWALTKRIMINALITÄT, Landfriedensbruch, Körperverletzungen, MENSCHENJAGDEN, großflächige Sachbeschädigungen: Die pseudolinken Großmoschee-Dschihadisten.

    “ … Köln (AP) Gewaltsame Proteste haben am Freitag den Auftakt des umstrittenen Anti-Islamisierungs-Kongressess der rechtspopulistischen Bürgerbewegung Pro Köln begleitet. Sechs Gegendemonstranten wurden nach Steinwürfen und Farbbeutelattacken festgenommen.

    Zwei Vertreter der Bürgerbewegung wurden von den Demonstranten gejagt und mussten bei der Polizei Schutz suchen. Ein von Pro Köln für eine Pressekonferenz gechartertes Rheinschiff wurde mit Steinen beworfen und musste vorzeitig ablegen. Mehrere Glasscheiben wurden beschädigt. Die Polizei nahm wegen der Zwischenfälle nach eigenen Angaben sechs Gegendemonstranten vorläufig fest. Ein Strafverfahren wegen Körperverletzung wurde eingeleitet. Mit einem Großaufgebot von rund 3.000 Polizisten will die Polizei am Wochenende gewaltsame Auseinandersetzungen nach Möglichkeit verhindern. … „

    Vertreter der Bürgerbewegung werden „gejagt“.
    Sie wurden unter Todesdrohungen GEHETZT.

    http://www.pr-inside.com/de/anti-islam-kongress-von-krawallen-begleitet-r815541.htm

  113. #153 antivirus (19. Sep 2008 14:10)

    ich komm grade aus der stadt, und hab schuetzenpanzer auffahren sehen unter / neben der deutzer bruecke richtung deutz..
    ————————————————
    äh Panzer oder gepanzerte Fahrzeuge ich meine hatte das Teil Ketten ???

  114. Islam Heißt Frieden. Freiheit aus Selbstbestimmung, Frieden aus Unterdrückung. Wer Frieden will muss Sklave/ Moslem sein. Wer Freiheit möchte muss ein Mensch sein.

  115. “ … den Islam als anerkannte Glaubensrichtung “ 🙂

    Von wem denn?

    Sure 98:6 „Die Ungläubigen unter den Leuten des Buches (Juden und Christen): Sie sind von allen Wesen am abscheulichsten“.

    Amen.

  116. Menschenkette um die Moschee

    Am Mittag versammelten sich knapp 200 Gegendemonstranten friedlich vor dem Eingang der Mochee in Ehrenfeld, wo die umstrittene neue Moschee gebaut werden soll. Unter den Demonstranten waren Integrationsminister Laschet, Alt-OB Norbert Burger, SPD-Oberbürgermeisterkandidat Roters, Bezirksbürgermeister Josef Wirges und hochrangige Funktionäre der Ditib sowie des DGB. Sie hielten Transparente hoch wie „Nie wieder Faschisten“ oder „Tempel, Synagoge, Kirche und Moschee – alles OKee“. In die Reihen der Demonstranten hatte sich auch eine Gruppe türkischer Moschee-Besucherinnen eingereiht. „Wir wollen die Gegenproteste unterstützen“, sagte Selva Basel (44).

  117. Ich bin fast gewillt von einem Pogrom zu sprechen! Auf allen gleichgeschalteten Sender schallt die Hetze gegen die Veranstaltung.
    Der Rest wird von den linken Terroristen besorgt! Der Tag ist ja noch lang!
    Muss mich mal schnell im Schützenverein anmelden

  118. Willkommen in Israel, auch wenn der Staat und seine Organe, von den Bürgern selbst ganz zu schweigen, sich noch nicht ganz so fortschrittlich innerhalb des 4. Weltkrieges zu bewegen wissen! 😉

  119. #15 Eurabier (19. Sep 2008 11:27)

    Die ersten Steinigungen in der ehemaligen Domstadt:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1221775307824.shtml

    Rechtsextreme flüchten auf Schiff

    Erstellt 19.09.08, 10:03h, aktualisiert 19.09.08, 11:22h
    Nachdem die Stadt Pro Köln gestern verboten hat, ihre Pressekonferenz in städtischen Räumen abzuhalten, hat die rechtsextreme Organisation ein Schiff der Bonner Personen-Schifffahrtsgesellschaft gemietet. Linke Gegendemonstranten bewarfen die Pro Köln-Anhänger mit Steinen, so dass diese fluchtartig ablegen mussten.


    Gegendemonstranten bewarfen das Schiff der Pro Köln-Anhänger mit Steinen, Glasscheiben gingen zu Bruch. (Bild: ddp)

    Der Kapitän, der seinen Namen nicht nennen will, fühlt sich von Pro Köln reingelegt. „Wir wussten nicht, wen wir auf dem Boot haben. Uns wurde gesagt, es handele sich um einen Ausflug von Rechtsanwälten. Offenbar lief die Buchung des Schiffs über eine Rechtsanwaltskanzlei. Wenn wir das gewusst hätten, wäre das nie zustande gekommen.“

    Da ist doch was faul dran. Wie kann es sein, daß, wenn der Ausflug notwendigerweise auf lauter Rechtsanwälte vorgetäuscht werden mußte, daß dann die Gegendemonstranten genau wußten wer auf dem Schiff vorzufinden war?? Die haben ihre Stasispitzel bereits überall.

    #27 delafemme (19. Sep 2008 11:49)

    Verkehrs-Kameras

    Vom 19.9. bis 21.9. stehen leider keine Bilder der Live-Kameras zur Verfügung.

    Na so ein Zufall aber auch. Die Gestapo-Stasimethoden sind wirklich alle ausgeschöpft worden.

  120. #150 DerTempler (19. Sep 2008 14:06)

    Was erwartest Du, die Menschen haben Angst, wenn man unbehelligt dort hingehen könnte, würden auch mehr kommen, aber wenn man schon weiß wieviel Linke dort unterwegs sind, ist doch klar das viele daheim bleiben aus Angst das Sie Ihr Hirn eingeschlagen bekommen.

  121. “Tempel, Synagoge, Kirche und Moschee – alles OKee”.

    Aja und in Riad auch ???
    Teheran ? Damaskus ?? Ankara ??? usw.

    Wie wäre es mit:

    Islam: Steinigung, Hände ab, Kopf ab alles Okee???

    Anstatt Plakate zu malen sollten die mal den Koran lesen.

  122. #157 ComebAck (19. Sep 2008 14:11)

    Also vorhin standen gegenüber vom Fraktionsbüro Pro Köln ein paar gepanzerte Radfahrzeuge, ich glaube auch nicht, daß die Polizei über Kettenfahrzeuge verfügt, oder?

  123. @ #161 rechtsanvolt

    Sie hielten Transparente hoch wie “Nie wieder Faschisten” oder “Tempel, Synagoge, Kirche und Moschee – alles OKee”.

    Die Tränen rinnen einem über die Wangen – die Tränen der Verzweiflung über so viel Hilflosigkeit in jeder Beziehung – ob politisch oder poetisch.

  124. #162 ComebAck (19. Sep 2008 14:17)

    Das ist mit Sicherheit so ein Schützenpanzer mit 6 Rädern, bei der Polizei gibt es keine Kettenfahrzeuge soweit mir bekannt.

  125. #168 Wolfrabe (19. Sep 2008 14:21)

    #157 ComebAck (19. Sep 2008 14:11)

    Also vorhin standen gegenüber vom Fraktionsbüro Pro Köln ein paar gepanzerte Radfahrzeuge, ich glaube auch nicht, daß die Polizei über Kettenfahrzeuge verfügt, oder?

    @Wolfrabe
    nein soweit mir bekannt ist nicht, aber das sowas schon nur aufgrund einer Demo bzw. eines Kongresses möglich ist (sein muss) läßt nur einen Schluß zu:

    Civil War is near in Germany.

    Was anderes:
    @wolfrabe
    DICKES LOB VON MIR FÜR DEN EINSATZ !!!! UND BITTE AUFPASSEN – DA LAUFEN GENUG POTENTIELLE MÖRDER RUM –

  126. Der Antifa-Straßenkampf in Köln ist ein gutes Mittel, um festzustellen, wie krass die sozialistischen Medien zu Lügen bereit sind. AP berichtet uns von Festnahmen und Hetzjagden auf Bürgerbewegungs-Vertreter.
    Wie nennt man das politisch-korrekt?

    „Friedliche Gegendemo gegen Rechtsradikalen-Treffen“

    19. September 2008 | 13:49 Uhr Köln (dpa)

    Zum Vergleich, AP-Update um 13:51h

    „Anti-Islam-Kongress von Krawallen begleitet“!

    War schon lange klar: dpa lügt uns die Hucke voll!

    http://www.pr-inside.com/de/anti-islam-kongress-von-krawallen-begleitet-r815541.htm

  127. Ja liebe Deutsche, ihr seid bereits jetzt Menschen zweiter Klasse, auch Dhimmi genannt; und dies erst noch im „eigenen“ Land. Will die classe politique so den Bürgerkrieg gegen den Islamofaschismus verhindern? *grins* Das könnte ja ziemlich schnell in die Gegenrichtung drehen …

  128. #154 ComebAck (19. Sep 2008 14:10)

    ich war noch mal beim WDR schauen:

    Achtung: Logik ist da nicht drin:

    also:
    # jannanina schrieb vor 21 Minute(n):

    Wer von Ihnen wird denn dazu gezwungen, islamistischen Werten zu folgen??? Indem Sie ihr Kind dazu erziehen, den Islam als anerkannte Glaubensrichtung nicht zu respektieren, ziehen Sie die nächste Generation von verbohrten, rechts gerichteten Menschen an, die außer ihrer eigenen Lebensweise keine andere akzeptieren können und wollen. Ich weiß sehr wohl, was Demokratie bedeutet. Ich habe mich lange Zeit mit den Artikeln des Grundgesetzes auseinander gesetzt. Natürlich beinhaltet dies auch die freie Meinungsäußerung, keine Frage. Meine freie Meinung ist aber nunmal, dass Rechtsgerichtete kein Recht auf freie Meinungsäußerung haben sollten. Diesen brauen Quatsch hat das “deutsche Volk” lang genug verfolgt.

    Ist wohl Takiya Happy Hour beim WDR….

    Die werden schon mit der Nahrungsmilchflasche so aufgezogen. Da ist Gutmenschenmilch drin mit viel Gehirnabwehrstoffen!

    Schützenpanzer…jetzt geht´s aber echt los!!!

    Die sind echt nicht ganz dicht im Kopp – das ist ja wie bei der Prager Frühlingsrevolte 68!

  129. #171 karl-friedrich (19. Sep 2008 14:25)

    #162 ComebAck (19. Sep 2008 14:17)

    Das ist mit Sicherheit so ein Schützenpanzer mit 6 Rädern, bei der Polizei gibt es keine Kettenfahrzeuge soweit mir bekannt.

    Intressante Kiste wenn es doch 2 mal 8 sind… denn dann isses ja ein wohl ein BW Fahrzeug und die haben doch wohl keinen inländischen Aufgaben soweit ich weiß, jedenfalls nicht im „Frieden“ oder hat Wolfgang heimlich zum Schutze seiner Islamischen „Gesprächspartner“ mal so einen kleinen Probelauf gegen Milionen von Anwesenden Nazidemonstranten (die von Pro Köln versteht sich natürlich ironisch auf Nazi bezogen) „befehligt“ ???

    Sollte die Schlagzeile Lauten:

    Bundeswehreinheiten „schützen“ linke Demonstranten und Moslems ???

    ISSES SCHON SOWEIT ??

    (überspitzt ja ich weiss)

  130. #154 ComebAck (19. Sep 2008 14:10)

    Meine freie Meinung ist aber nunmal, dass Rechtsgerichtete kein Recht auf freie Meinungsäußerung haben sollten.

    LAch, das wäre natürlich Optimal, könnte man allen Demokraten das Maul verbieten und Knechten, wer hat den die Printe erzogen?

    Manchmal denke ich, dieses Land ist tatsächlich dem Untergang geweiht.

  131. #175 Eurabier (19. Sep 2008 14:27)

    Und so sehen die Dinger aus:
    ————————————————
    ähh 2 mal 2 Räder sehe ich da und nicht 2 mal 8

  132. Nur Kinder bringen Stimmen und Deutsche haben im Durchschnitt eben weniger Kinder … welch weise Entscheidungen von der Polit-Kaste, sich gegen die Ur-Bevölkerung und für die Immigranten zu entscheiden… Die Apologethen des Islams von Links bis Rechts sind übrigens völlig irrelevant.

  133. die Panzerwagen sind doch bestimmt dafür gedacht, den Dom abzureißen. Daher das Räumschild vorne dran!
    Schonmal Platz machen für die Claudia Moschee
    😉
    Der Kommentarbereich beim wdr scheint „defekt“ zu sein!

    Schöne Grüße an den Verband int. Zensur-Freunde

  134. Nachtrag: DIESE dpa-FÄLSCHUNGEN UND LÜGEN sind ein Fall für den Presserat!

    Informationen aus Österreich:

    „19. September 2008, 12:46h

    Gewaltsame Proteste gegen Anti-Islamisierungskongress in Köln
    Steinwürfe und Farbbeutel der etwa hundert Demonstranten sollten die Pressekonferenz von „Pro Köln“ verhindern

    – FPÖ-Parlamentarier „lebensgefährlichen Situationen ausgesetzt“!

    http://derstandard.at/?url=/?id=1220458594026

    Wie heißt das auf Multikultisch? 🙂

    “Friedliche Gegendemo gegen Rechtsradikalen-Treffen”
    19. September 2008 | 13:49 Uhr Köln (dpa)

    Vielleicht sollten die „Medienjournalisten“ von der dpa gelegentlich mal in die Zeitung schauen. 🙂

  135. zu den Aufklebern: wäre auch dafür, dass man den PI-Stickern einen neuen Slogan gibt. Der Slogan sollte dabei viel Inhalt hergeben, nicht nur griffig sein.
    Man könnte doch in einem extra thread darüber abstimmen und Vorschläge sammeln?

  136. LAch, das wäre natürlich Optimal, könnte man allen Demokraten das Maul verbieten und Knechten, wer hat den die Printe erzogen?

    Na die Patchwork Mama mit dem Doppelnamen und dem Papa der im Che T-Shirt zur Arbeit geht, naja eigentlich die Oma, die mal eine Freundin von Margot Honecker war…..

    So und nu ist Ruhe: Wer was sagen darf und wer nicht hat nur noch „jannanina“ zu entscheiden 😉 (jannanina ich sage jetzt nicht welchem Film Genre ich so einen Namen spontan zu ordnen würde) 🙂

    Die ganze Welt ist ein Irrenhaus heute ist die Zentrale in Köln unter der Leitung von Schramma

  137. Dieser Kongress könnte jedoch die Stimmung im Land tatsächlich ziemlich kippen … wird weiterhin nur Linksextremen zugearbeitet, wiederholt sich die Geschichte, allerdings mit einem Unterschied: die extremen Pole werden alle miteinander Marschieren.

  138. #179 karl-friedrich

    Die ist jung !

    Und voll im Bande der 68er !

    Die Schüler werden dort eingespannt.

    Gegen Atomkraft und soo……..

    USA und Israel böse und so…….

    Moslems ganze Kerle und soo…..

    Und diese Lehrer mit Um)Erziehungs

    Funktion verbringen den halben Tag

    mit der Jugend.

  139. Wer auch immer morgen in Köln erscheinen will, KOMM FRÜHER! Schon jetzt stehen an allen Autobahnauffahrten und auf den Autobahnen Polizisten, Zobrücke wird schon vom SEK bewacht und Massenweise Polizeibusse rollen die A3/A4 Richtung Köln runter!

  140. Ich hab auch gerade meine 50 PI-Sticker aus dem Briefkasten raus.

    Wenn möglich, werde ich sie auch an strategisch wichtigen Punkten kleben!

  141. Aktuelles Bild aus Köln, wo gerade der OB an einer Menschenkette teilnimmt. Man achte auf die Werbung…

    Besser kann man nicht beschreiben, dass die integration versagt hat. Das Bild ist Top!
    Warum durften die Haupt-Frauen der Musels eigentlich auf die Straße??

  142. 19.09.2008 10:23 Uhr:
    Von Nina:

    Na, die ersten Steine flogen schon: Nicht in Scheiben, sondern schlimmer: Auf Menschen.

    Auf wen? Kongressteilnehmer Von wem?
    Ein Teil von jenen, auf die Nina als Kölnerin so stolz ist.

  143. Nachtrag, weg. Mediendealer und -Fälscher,
    dpa wird gnadenlos abgewatscht mit seinen EXTREM FRIEDLICHEN Antifa-Deutschenhassern.

    Durchaus von EU-weitem Interesse: Diplomatische Protestnoten wg.extrem friedlicher Proteste, und weltoffen-toleranter Kölsch Klüngelpolizei:

    “ … Es sei „ein Skandal der Sonderklasse, dass vor den Augen der Kölner Polizei österreichische Nationalratsabgeordnete, ein Mitglied der Wiener Stadtregierung sowie ein Wiener Landtagsabgeordneter mit faustgroßen Steinen und Flaschen beworfen werden können“, kritisierte FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky, der „eine scharfe Protestnote des Außenministeriums“ und eine Stellungnahme des deutschen Botschafters in Wien forderte.

    Der Vorfall „muss und wird ein diplomatisches Nachspiel“ haben, da die Kölner Behörden zugesehen hätten, wie Mandatare der Republik Österreich „lebensgefährlichen Situationen ausgesetzt werden“, so Vilimsky. Laut der Aussendung nahmen unter anderem die FPÖ-Nationalratsabgeordnete Dagmar Berlakowitsch-Jenewein, der Wiener Stadtrat Johann Herzog sowie der Wiener Landtagsmandatar Johann Gudenus an dem Anti-Islamisierungskongress in Köln teil, um „gegen die Errichtung einer Großmoschee im Herzen der abendländischen Kulturmetropole“ zu protestieren. …

    (APA/AP/AFP)

    @dpa: Wer einmal lügt …
    Ihr habt zu oft gelogen.
    Geht kacken! Stümper!

  144. #184 Eurabier (19. Sep 2008 14:32)

    Aktuelles Bild aus Köln, wo gerade der OB an einer Menschenkette teilnimmt. Man achte auf die Werbung…

    Spitze und ich wette die „frauen“ die nicht oben auf dem Plakat sind (also alle die da „demonstrieren“) können sicherlich spontan einen Vortrag über Faschismus halten das geht dann so:

    Reporter:
    Hr. Maik Hackemeister-Schnallenberger
    vom WDR befragt
    Fr. Aische Üzülü (von den „spontanen emanzipierten“ Frauen allahs )

    MHS fragt:
    Fr. Üzülü Sie Demonstrieren hier gegen den Faschismus wissen Sie denn welche Nachteile ein neuer Faschismuss der brauen Horden die Köln besetzt halten mit sich bringen würde ??

    AÜ: Hä??

    MHS: Na Fr. Üzülü ich meine doch die Nazis hier ..

    AÜ: Hä? NASIS WAS FÜR NASIS

    MHS: Die Nazis von Pro Köln

    AÜ: ja nix gudd nasis nix gut…

    MHS: Sehen Sie das wollten unsere Zuschauer (oder soll ich sagen ZUschauderer Anm. ComebAck?) doch hören das Sie sich entschieden gegen den neuen Faschismus und einen neuen Hitler stellen weil… Aische Üzülü unterbricht

    AÜ: Hidddler Gut Hiddler Sehr Gudd…..
    Juden nix Guddd Hiddler Gutt

    MHS: aber Frau Üzülü …..

    AÜ: Hiddler Gudd.

    MHS: na nu weiss auch nicht mehr weiter ich gebe zurück in die sendeANSTALT.

    UNMÖGLICH ??? na warten wirs mal ab.

    🙂

  145. Ist bei taz natürlich nicht veröffentlicht worden.
    Ist doch klar: Es kann nicht sein, was nicht sein darf.

  146. #184 Eurabier
    Zum Werbe-Photo.

    Die dummen Politiker glauben allens ernstes, dass die vollkommen verschiedenen Parallelgesellschaften (Islam und liberale Gesellschaft) auf Dauer friedlich zusammenleben. Wie lange glauben die Politiker werden wir noch so eine Werbung sehen. Ich schätze, dass innerhalb der nächsten 10 Jahre so eine Werbung in bestimmten Stadvierteln nicht mehr erlaubt sein wird.

  147. Einzig der Kommentar von Alice Schwarzer auf Seite 11 dort scheint minimal differeziert. Sie ist ja bereits als Islamismuskritikerin positiv aufgefallen.

  148. #195 ComebAck (19. Sep 2008 14:46)

    Die Werbung sollte eigentlich nur ein schöneren Kontrast bieten, du verstehst?

  149. Weiß eigentlich jemand wo die Eingeladenen Teilnehmer gerade sind? Konnten die Unbehelligt von dem Kutter runter?

  150. Wer mit dem Gedanken gespielt hat eventuell über die Tiefgarage auf den Heumarkt gelangen zu können: Bitte vergessen!

    Nur einer von zwei Zugängen liegen innerhalb des abgezäunten Bereiches. Beide sind schon jetzt mit Polizeibeamten abgeschirmt.

  151. Übrigens rudern jetzt die gleichgeschalteten „Begleitungsmedien“ zurück:

    http://fr-online.de/in_und_ausland/politik/aktuell/1597252_Proteste-gegen-Anti-Islam-Kongress.html

    Die Polizei konnte auf ddp-Anfrage nicht bestätigen, dass es am Vormittag zu Übergriffen von Rechtsextremen auf einen südländisch aussehenden Passanten in Rodenkirchen gekommen war.

    …und der Focus berichtet die Geschichte GANZ ANDERS:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/rechten-aufmarsch-jagdszenen-in-koeln_aid_334440.html

    Den Vorfall konnte die Polizei gegenüber FOCUS Online aber nicht bestätigen. Später berichteten andere Augenzeugen, es habe sich um einen mutmaßlichen britischen Neonazi gehandelt, der von Linksextremisten verfolgt wurde.

    So schnell wird aus einem Glatzkopf ein gejagter Türke…………..

  152. #200 karl-friedrich (19. Sep 2008 14:52)

    #195 ComebAck (19. Sep 2008 14:46)

    Die Werbung sollte eigentlich nur ein schöneren Kontrast bieten, du verstehst?

    ja sicher, ich habs halt was weiter gesponnen …. so schlimm war das nun auch nicht…. man kennt doch die Beliebtheit dieses bestimmten „Österreichers“ in islamischen Kreisen…

    Achja wieso machen sie M´s eigentlich Sorgen wegen „Nazis“, weil rein historisch gesehen sind das doch die „dicksten“ Freunde….

  153. Ich bin, auf der Suche nach einem Kölner Lokalsender, gerade auf „Köln Radyosu“ vom WDR gestossen. Das Programm ist auf Türkisch, was gewiß der Integration dienlich sein dürfte, egal.

    Kann mir jemand einen Kölner Lokalsender nennen, der fortlaufend über den Kongreß berichtet und via Internet zu empfangen ist?

  154. #173 Eurabier

    Die Polizei hat nur Radpanzer!
    Vermutlich handelt es sich um den „Sonderwagen 4“ aus BGS-Beständen. Dies ist ein leichtgewichtiger „Schützenpanzer“, der als solcher mitunter von eher kleineren Armeen (Mazedonien) eingesetzt wird. Die Bundeswehr wollte diesen auch als „Hermelin“ einsetzen, wegen der allzu leichten Panzerung wurden die angeschafften Exemplare an BGS und besagte Kleinarmeen weitergegeben. In Köln, Berlin, Frankfurt sind die Teile Standard beim Objektschutz von amerikanischen, deutsch-jüdischen oder israelischen
    Einrichtungen (Generalkonsulate, aber auch vor schon Synagogen). Auf #188 karl-friedrichs Bild sieht man, dass es sich im wesentlichen um einen verstärkten Unimog handelt – diese Teile sind mW Auslaufmodelle, weil sie für Unbedarfte zwar wie Panzer aussehen, aber eigentlich eher auf den psychologischen als auf den taktischen Effekt ziehlen (zB „Plexiglas“ zur „Scheibenabdeckung“ in der BGS-Variante). Bewaffnung wohl zumeist HK21.

    Hoffe mal auf eine etwas zivilere Lage bei Ralph Giordanos Kundgebung.

  155. #203 Hausener Bub(19. Sep 2008 14:57)

    Bub, danke das Du das nochmal aufgegriffen hast, die geben solche Meldungen raus ohne das zu Überprüfen, das dumme ist jetzt, es haben schon einige gelesen und die Meinung ist gebildet.

  156. #206 Wilhelm Entenmann (19. Sep 2008 14:59)

    Ich glaube nicht, aber ab 16:00 gibt es wieder im WDR Aktuell soweit ich das weiß.

  157. Der nächste Anti-Islamisierungskongress sollte in einer friedlicheren Gegend stattfinden; ich schlage München vor. Bayern ist zwar auch reichlich islamisch verseucht, hat aber nicht so eine militante AssifantenSzene wie NRW.

  158. Bundesregierung verurteilt gewalttätige lebensgefhrliche Angriffe auf öserreichische Parlamentarier? Schön wär’s.

    „Bundesregierung verurteilt Anti-Islamisierungs-Kongress“
    © AP, 19.09.2008 13:24h

    Das Wohle des Deutschen Volkes, Abbau der Rekord-Staatsverschuldung, stabile Realeinkommen, Bekämpfung jährlich wachsender Gewaltkriminalität als zentrale gesellschaftliche Zukunftsaufgaben?
    Forget it.

    «Wir halten die Integration von Muslimen in Deutschland für eine der zentralen gesellschaftlichen Zukunftsaufgaben»

    Kapiert? Alles andere ist zweitrangig, sogar der Kampf gegen’s menschengemachte tödliche Treibhaus-Giftgas CO2, und der.davon verursachten explosionsartigen Erhitzung unseres lieben Heimatplaneten.
    Sog. „Integration“ integrationsunfähiger und -unwilliger religiöser Sektierer ist zentrale Zukunftsaufgabe; äh, für wen eigentlich?

    http://www.pr-inside.com/de/bundesregierung-verurteilt-anti-islamisierungs-kon-r815472.htm

  159. #208 BePe (19. Sep 2008 15:02)

    Wenn es nach mir ging nicht, ist aber klar, feststellung der Personalien, Wohnsitz usw. ich denke morgen wird es sicherlich mehr festnahmen geben als heute.

  160. #209 karl-friedrich

    Ja aber die Lüge von der Hetzjagd auf einen Türken ist raus und heizt die Stimmung der Islamisierungs-Befürworter an. Mit dem jetzt nachgeschobenen Dementi wollen die nur ihre Hände in Unschuld waschen. Glaubt einer ernsthaft, der Journalist hat einen Türken mit einem Engländer verwechselt? Nemmt 50 Türken und 50 Engländer mischt den Haufen, und laßt 100 Leute den Haufen auseinandersortieren. Ich wette die Fehlerquuote liegt bei Null.

  161. #187 ComebAck

    Diese „Wir-haben-uns-alle-lieb“-Trulla ist das Endprodukt linker Verblödungskonditionierung durch Eltern/Schule/Medien. Die würde sich noch bei ihrem Henker dafür entschuldigen, dass sie ihm so viel Arbeit macht.

  162. n-tv hat gerade heroisch gemeldet, dass die Zahl der „Gegendemonstranten“ morgen die von Pro Köln und wohl auch Bürgerbewegung Pax Europas um ein vielfaches überflügeln wird.

  163. 216 Censor (19. Sep 2008 15:14)

    #187 ComebAck

    Diese “Wir-haben-uns-alle-lieb”-Trulla ist das Endprodukt linker Verblödungskonditionierung durch Eltern/Schule/Medien. Die würde sich noch bei ihrem Henker dafür entschuldigen, dass sie ihm so viel Arbeit macht.

    Jap und noch was trotz der Tatsache das diese offenkundige „Islama“ völligen Schwachsinn schreibt, würde ich es Ihr dennoch nicht verbieten wollen, denn ich habe das GG auch verstanden, im Gegensatz zu Ihr… aber in Sachen Bücher auswendig lernen sind die M´s ja unerreicht … von „verstehen“ war nicht die Rede bei den M´s.

  164. #138 Tizian

    Dein Angebot find ich Klasse !

    PI sollte mal eine „Werbeseite“ in einigen großen Tageszeitungen anmieten.
    Mit einem Extra-Spenden-Aufruf hier bei PI könnte diese Aktion sicherlich realisiert werden !

    Vielleicht kann PI auch einen eigenen Beitrag über die „Ablehnungsgründe“ der Zeitungen (wenn PI diese „Werbung“ nicht zugestanden wird !)bringen.
    Denn nicht jede Zeitung wird das demokratische Verständnis aufbringen, einer “ Webseite“ eine mediale Plattform zuzugestehen.

    PI und alle Beteiligten, haben schon viel bewirkt .

  165. Für die künftige zeitgeschichtliche Aufarbeitung der Volksverdummungspropaganda, habe ich die offensichtlich ausgedachte Falschmeldung der Frankfurter Rundschau für die Nachwelt dokumentiert: 🙂

    http://img141.imageshack.us/my.php?image=frgonemadoh0.gif

    Natürlich ist das Hauptkalkül, unbelegte Nachrichten zu streuen, um zu erreichen, daß sich bestimmte Falschinformationen gegen die Wahrheit durchsetzen und gewissermaßen „hängenbleiben“.

    Alte 68’er Taktik: Wilde Behauptungen aufstellen, möglichst breit streuen und lautstark wiederholen. Gegendarstellungen erreichen grundsätzlich nur eine begrenzte Klientel.

  166. #218 Die Realitaet

    Nun ja, das wundert mich nicht, es gibt ja durch den Kampf gegen „Rechts“ genug vom Staat bezahlte linke Berufsdemonstranten. Die Teilnehmer am Kongress hingegen müssen die Anfahrtkosten usw. selber tragen. Dank der hohen Steuern, auch wegen der Einwanderung in die Sozialsystem, kann das in der BRD aber kaum noch einer bezahlen.

  167. #229 Die Realitaet (19. Sep 2008 15:20)

    Ach die meisten Muslime haben doch keinerlei Ahnung von der islamischen Theologie – vergiss das mit dem Auswendig lernen …

    naja ich dachte etwas bleibt hängen — war ich wohl wieder zu optimistisch an der Stelle….

  168. @#203 Hausener Bub
    Hochinformativer Beitrag!

    Frage bleibt offen: WER GENAU hat denn da gemutmaßt?

    „mutmaßlichen britischen Neonazi …“.
    Hat er ein britisches T-Shirt getragen?
    War er gar blond, der Rassist?

    dpa O-Ton
    „Rechtsradikale jagen Ausländer durch Kölner Vorort“
    Köln (dpa)

    Erinnert an den Profeten El-Gore: Der verkauft seine Lügen auch für teuer Geld.

    Qualitätsjournalisten informieren:
    „Rechtsradikale jagen Ausländer durch Kölner Vorort“
    sueddeutsche.de – 🙂

    Netzeitung – vor 2 Stunden gefunden:
    <„Rechtsradikale jagten einen türkisch aussehenden Mann über die Hauptstraße des Kölner Vororts Rodenkirchen und rempelten ihn an. …“

    Cool. Dreiste Lüge mit korrekter Ortsangabe.

  169. #231 Hausener Bub (19. Sep 2008 15:22) Natürlich ist das Hauptkalkül, unbelegte Nachrichten zu streuen, um zu erreichen, daß sich bestimmte Falschinformationen gegen die Wahrheit durchsetzen und gewissermaßen “hängenbleiben”.

    Oder in einem Wort GEHIRNWÄSCHE !!!!

  170. #230 karl-friedrich

    „Ein Sozialwissenschaftler “

    Diese Sozialwissenschaftler sind doch alle parteipolitische Schwätzer. Die kannste genausowenig ernst nehmen, wie Astrologen!

  171. Ich habe einen guten Kommentar zu dem Welt.de Artikel gefunden:

    ccddhkw meint:
    „Ein Sozialwissenschaftler sieht in der Vereinigung eine neue Form des bürgerlichen Rechtsextremismus.“

    Ein normal denkender Bürger sieht in solch infantilen Aussagen von „Sozialwissenschaftlern“ eine Form von akademisch legitimierten Schwachsinn.
    Was sagt der Herr „Sozialwissenschaftler“ eigentlich zu fliegenden Steinen und Farbbeuteln ? Was sagt er zu Versammlungs- und Meinungsfreiheit ?
    Vielleicht sollten manche „Sozialwissenschaftler“ einfach mal ihr blödes Maul halten.

    http://www.welt.de/politik/article2467144/Anti-Islamisierungs-Kongress-beginnt-mit-Gewalt.html?page=1#article_readcomments

  172. Hat irgendjemand gesagt, dass es einfach wird in einem sekularen Staat den religiösen islamofaschistischen Extremismus zu bekämpfen. Ganze Völkerstämme müssten ihr weltliches Prestige abwerten oder schlimmer noch das Juden- und Christentum studieren um zu VERSTEHEN um danach eine Lösung zu erarbeiten. Da ist doch das verniedlichen und packtieren mit Terroristen viel einfacher.

  173. Kölner Polizei fordert im Umkehrschluss Abschaffung der Demokratie und Meinungsfreiheit:

    Doch ein Verbot, so weiß die Kölner Polizei inzwischen, hätte juristisch wenig Aussicht auf Erfolg. Die Polizei hatte das Gutachten eines Verwaltungsrechtlers eingeholt, der zu dem Schluss kam, dass keine Gründe vorliegen, die ein Verbot der Veranstaltung rechtfertigen würden. “Wegen des Grundrechts auf Versammlungs- und Meinungsfreiheit ist das leider ein Eiertanz für uns”, sagte ein Sprecher der Kölner Polizei.
    http://www.n24.de/news/newsitem_3859607.html

    „Leider“. Ja, früher als noch der Opa vom Polizeisprecher noch aktiv im Dienst war, da gab es so eine Sauerei wie Meinungsfreiheit nicht. Da hatte man einen Führer und dem hat man sich gefügt und basta.

  174. Lechzrinx? Scheißegal!
    Wahrheit oder Lüge, darum geht’s.

    Jetzt zeigen die Lügner ihre verlogene Drecksfratze.
    Wahrheit: Ein dunkelhaariges Pro-Köln-Mitglied wurde von LINKEN NAZIS gehetzt!
    Das „türkisch aussehende“ Opfer war ein Rechtsliberaler!!
    _____

    „Rechtsradikaler Vorfall“ war Angriff von Linksextremisten

    Tatsächlich handelte es sich offenbar aber um ein Mitglied von Pro Köln mit dunklen Haaren, (das) sich vor den Angriffen von Linksextremisten in Sicherheit brachte.
    Dies deckt sich auch mit den Angaben der Polizei, nach denen ein Pro-Köln-Mitglied vor dem Bezirksrathaus „attackiert“ worden sei. „Die Polizei schritt ein und stellte die Personalien eines Tatverdächtigen fest. Ein Strafverfahren wegen Körperverletzung wurde eingeleitet“, teilte die Polizei mit.

    Gegenüber der JUNGEN FREIHEIT schilderte das Pro-Köln-Mitglied seine Erlebnisse. Demnach sei er vor dem Rathaus von Linksextremisten bedrängt worden und als „Nazi“ beschimpft worden. „Dann haben sie mich gestoßen und versucht auf mich einzuschlagen“, sagte der Mann. „Das war furchterregend und von der Polizei war nichts zu sehen“ Schließlich sei er über die Straße gelaufen, wo er auf Polizisten getroffen sei. Diese habe ihn sehr kühl behandelt: „Ich hatte ein mulmiges Gefühl“, sagte er.

    Mittlerweile hat sich die Nachrichtenagentur dpa der Darstellung der Polizei angeschlossen.
    Der Kölner Stadtanzeiger hat die Passage mit dem angeblichen rechtsradikalen Angriff von seiner Internetseite genommen. „

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display.154+M5a8eb51bee3.0.html

    Jetzt wär’s mal richtig spannend, die Urheber dieser perfiden „weltoffen-toleranten“ Großmoschee-Lügenpropaganda zu ermitteln.

  175. Auf den Rentner komme nun eine Anzeige wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und Beleidigung zu.

    AHA und Gefährdung des Luftverkehrs nicht, nö ??

    ach wo denke ich hin Moslems und Luftsicherheit gefährden … ist ja ganz üble Hetze…

    Na ich tippe mal darauf das das Verfahren gegen Zahlung eines Bußgeldes von 110€ eingestellt wird.

  176. #54 KDL (19. Sep 2008 12:13) Frage an die juristisch bewanderten hier:

    Ist es nicht eine Ordnungswidrigkeit, solche Aufkleber auf öffentliche oder private Wände zu kleben?

    Das nennt man „wildes Plakatieren“. Laut Ordnungssatzung der Stadt Köln ist das verboten.
    Fast überall in Köln wird zur Zeit von den Linken gegen diesen Kongreß wild plakatiert. Aber kein Hahn kräht danach, ist doch schließlich für eine gute Sache …. 🙁

  177. #245

    IchDoch (19. Sep 2008 15:35) Der wollte bestimmt nach Köln!
    Türke randaliert im Flugzeug

    War bestimmt auch ein Altnazi 😉
    Da hat sich bestimmt die Presse vertan im Lügen!

  178. Es ist ähnlich wie mit dem Thema Irakkrieg; Neokonservative formulieren es so: sollte der Irakkrieg zum Erfolg werden, wie viele es erwarten, müssten ganze Völkerstämme ihre Theorien und Ideologien überdenken. Wir erinnern uns an die vielen „präventiven“ „Irak Desaster“ Meldungen, obwohl diese nur ein Unverständnis über die Natur des asymetrischen Krieges als auch dem Gegner wiederspiegelt.

    In einer Spassgesellschaft ist dies viel zu viel intellektueller Aufwand, man hat ja nicht einmal die Zeit dazu. Lieber denket man in seinen gewohnten Schablonen, die das Leben einfacher machen – immerhin hat man für diese Jahre an Denkarbeit (oder auch nicht) geleistet und sein Leben darum aufgebaut … Bestes Beispiel: ein Mensch der freundlich lächelt, nett, strebsam ist (usw.) kann kein Terrorist sein. Na dann, Prost! So wird der 4. Weltkrieg tatsächlich verloren. Dank an die Medien für diese heroischen Untergangstaten.

  179. #246 IchDoch

    die Sozialisten-Deppen auf dem Photo werden sich noch wundern, wenn erst die Islamisten in Veedel das sagen haben. Aber soweit denken können die nicht.

  180. OT
    2.ter Anlauf:
    Wofür steht die Abkürzung MSM???
    Bin neu auf diesem Blog und will nicht ganz doof dastehen.
    Danke

  181. Wir verwenden das Wort von Prof. Dreßler, FH Düsseldorf, vom „Kartell der Angst“ nun umgedreht für die „anti-faschistischen“ NEINSAGER:

    „Der Anti-Faschismus ist DAS Kartell der Angst der Gegenwart ! “

    P.S.: Anti-Faschismus ist Faschismus gegen alles, wogegen man „anti“ sein kann.

  182. Noch ein Wort zu Herrn Schramma:

    Man mag zu Pro Köln stehen wie man will. Das Kesseltreiben, das im Kontext des Ant-Islamisierungskongress veranstaltet wird, muss jedem Demokraten zu denken geben. Dass sich ein CDU-Oberbürgermeister einer deutschen Großstadt nicht zu schade dazu ist, gemeinsam mit militanten Kongressgegnern aus der linken bzw. linksextremen Szene Öl ins Feuer zu giessen, ist an Peinlichkeit nicht zu überbieten. Sollte es zutreffen, dass Herr Schramma CDU-Mitglieder, die am Kongress teilnehmen, mit einem Parteiausschluss bedroht, hat er sich als CDU-Politiker endgültig disqualifiziert. Was maßt sich dieser Karnevals-Dscherschinsky an? Schramma ist eine Schande für die CDU!

  183. @ #249

    „Fast überall in Köln wird zur Zeit von den Linken gegen diesen Kongreß wild plakatiert“

    Eine typische Erscheinung aus dem „Kartell der Angst“, die der Anti-Faschismus zeigt.

    Ein Zusammenschluß aus Angst vor dem „Faschismus“ ? Ein faschistischer Zusammenschluß aus Angst vor dem eigenen Schatten !

  184. Leute, nun macht mal langsam Schluß. Es ist Freitag 16 Uhr. Die hier dienstlich Mitlesenden möchten ins Wochenende ! Da ist ja schon fast eine Massendemo hier (weiter so, Deutschland !).

  185. Jetzt warnt schon die oberste Polizeibehörde die Politisch-inkorrekten:

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display.154+M58ff6bcfa3b.0.html

    KÖLN. Das Bundeskriminalamt (BKA) hat vor einer „personenbezogenen Gefährdung“ gewarnt, sollten Teilnehmer während des Kölner Anti-Islamisierungskongresses öffentlich den Islam kritisieren.

    Von „fundamentalistischen Kreisen“ könne dies als beleidigend oder blasphemisch aufgefaßt werden, „auch wenn solche Äußerungen durch das Recht auf freie Meinungsäußerung vollständig umfaßt sind“, teilte das BKA auf Anfrage des parteilosen Bundestagsabgeordneten Henry Nitzsche mit.

  186. Beck an Muslime: Kämpft gegen Homophobie!!!

    Mutig, Mutig: Der Pädagoge und Berufsschwule Volker Beck predigt in der DITIB-Großmoschee

    (O-Ton) zu unseren mohammedanischen Mitbürgern:

    „Sie sich müssen aktiver und vor allem öffentlich gegen Homophobie wenden, weil es Einzelne in den Communitys gibt, die schwulenfeindliche Positionen vertreten und auch antihomosexuelle Gewalt billigen“.

    Die frommen mohammedanischen Mitbürger haben ihm begeistert zugejubelt, und verbindlich zugesagt*, neben Frauen- auch Schwulen-Nebenräume in der geplanten, extrem reprsentativen Riesenmoschee einzurichten. Islam heißt Toleranz; mehr noch: ISLAM IST TOLERANZ!

    * vgl. das interreligiöse Zentrum in der Türkei, daß Erdogan dem Schramma in die Hand versprochen hat. Wird übermorgen (oder so) eingeweiht.

    Mahnende Worte von Beck an Schwulenhasser jeder Couleur: 😉

    „Sie versuchen das Image der Stadt Köln als weltoffene, tolerante Metropole in den Dreck zu ziehen“, erklärte Beck und forderte: „Das soll ihnen nicht gelingen. …“

    http://www.queer.de/detail.php?article_id=9359

    „(Deutsche Rapper haben in letzter Zeit wiederholt mit homophoben Gesten versucht, Aufmerksamkeit zu erhaschen. Am erfolgreichsten war dabei der 29-jährige Berliner Bushido, der erst vor einem Monat in einer „Diss“-Orgie seinen Kollegen Sido „geoutet“ hat (queer.de berichtete). (dk)“)

  187. es geht schon los

    Gewaltsame Proteste gegen Anti-Islam-Kongress

    Köln (AP) Mit Steinwürfen und Farbbeutelattacken haben am Freitag rund 100 Demonstranten in Köln versucht, die Auftakt-Pressekonferenz zum Anti-Islamisierungskongress der rechtspopulistischen Bürgerbewegung Pro Köln zu verhindern. Die Demonstranten zwangen mit Steinwürfen ein Rheinschiff, auf dem die Pressekonferenz stattfinden sollte, zum Ablegen. Zuvor hatten die die Demonstranten bereits vor dem Rodenkirchener Bezirksrathaus mit Eiern und Farbbeuteln auf Vertreter von Pro Köln und Pro NRW geworfen. Ob durch die Steinwürfe Personen verletzt wurden, war zunächst unklar.

    quelle: http://www.pr-inside.com

    damit duerfte klar sein, was koelln erwarten duerfte 🙁

  188. @#252 Biber
    Mal eine blöde Frage:
    Warum liest man im Ticker nichts, bzw. wo erscheint der? Mit verschiedenen Browsern getestet, wobei der IE8 mir sagt, man muss sich anmelden…

  189. SUPER! Ich erinner an eine derzeit laufende Flugblattaktion: „NEIN ZUR KRAKE DU MONT“ – gegen das in Köln herrschende Zeitungsmonopol von (Bauunternehmer) Du Mont. Endlich tut sich was.

  190. Was Schramma angeht: Widerlich und korrput der Kerl. Das hat aber mit Pro Köln nichts zu tun. Der Typ ist einfach der ekelhafteste OB den diese arme Stadt jemals hatte. Die CDU wird dank Schramma so schnell keinen Fuß mehr auf den Boden bekommen.

  191. Das wichtigste wird sein, nach dem Kriegszuständen der Antifanten abzurechnen und sie ins richtige Rampenlicht zu stellen (worin sie sich ja offensichtlich gerne suhlen), alle GEWALTTATEN festhalten und ANPRANGERN – auch die Fehlinformationen der Öffentlichen MSM-Presse-Fuzzies!!
    Und danach alles bei Youtube und in die Blogs unterbringen!

    Die freien Bürger unseres Landes sollen schließlich wissen, wer wirklich wen verfolgt hat (Kein Ausländer wurde in Wirklichkeit von Neonazis verfolgt), wer wirklich radikal aufgetreten ist, wer die Steine geschmissen hat, die Stadt zerstört hat und wer wirklich unsere Demokratie mit Füßen wieder Mal getreten hat und einen Freien Rechtsstaat bedroht!

  192. Das tragische Ende der Geschichte wird sein, all die Linken und selbsternannten Gutmenschen werden noch rechtzeitig und nachhaltig erfahren, dass sie dem wirklichen Gegner der Demokratie, dem Islam, auf den Leim gegegangen sind!

    Hoffentlich werden sie das bitter bereuen!

    Schlimm ist, dass der gewalttätige, linke Mob sich in diesem Lande austoben und randalieren darf, wie er will, dass Islamisten hier ihr Eldorado gefunden haben, unbehelligt von Politik und Verfassungsschutz!

    Die Nazis und Rechtsradikalen haben sich getarnt, sie heissen heute „JUSOS“, Linke und ZMD.

  193. Wir haben in Deutschland Demokratie. Hier darf jeder seine Religion frei ausleben. Auch wenn im laufe der Zeit Anders oder Nichtgläubige nichts mehr zu melden haben weil der Islam Staatsreligion geworden ist. Solange wir die Demokratie haben und die Menschen nach noch mehr Freiheit schreien ist alles möglich. Wer will denn eine Religion verbieten wenn alles erlaubt ist?
    Deutschland ist doch ein tolerantes Land. Ich bin so erzogen worden das ich für alles Verständnis haben soll.
    Ich befürchte das der Islam sich immer mehr in Europa ausbreiten wird. Die Deutschen bekommen im Durchschnitt 2 Kinder, die islamischen Familien mindestens 6 Kinder oder mehr. Dann kommen viele Asylanten aus Nordafrika nach Europa. Die meisten von ihnen sind Moslem. Hier kann sich jeder ausrechnen wie lange es noch dauern wird bis der Islam in Europa die Oberhand haben wird. Dann dürfen alle Europäerinnen Burkas tragen, Ehebrecher/innen und Homosexuelle werden gesteinigt, Dieben werden die Hände abgehackt, an jeder Ecke wird eine Moschee gebaut usw.
    Europa wird dann ein 2. Mal das Mittelalter durchmachen. Gut das ich dann nicht mehr lebe.
    Ich habe mein Leben gelebt wie ich es gerne leben wollte. Mir ist nichts aufgezwungen worden. Weder eine extreme Politik noch eine extreme Religion. Wenn die Politiker nichts mehr ändern wollen oder können, na und.
    Von mir aus kommt nach mir die Sintflut.

  194. Hat die Polizei nun die Teilnehmer der Pressekonferenz zum Abschuss freigegeben?

    Köln – Um kurz nach 15:35 Uhr machte die Polizei der geplanten Bustour ein Ende. Beamte überreichten „Pro Köln“ auf dem Schiff eine schriftliche Verfügung, wonach die Bustour mit den geplanten Stopps an der Ehrenfelder Moschee und in der Keupstraße untersagt sei. Nachdem die Moby Dick angelegt hatte, gingen die Pro-Köln-Vertreter von Bord. Der Polizeischutz endete hier. Bislang ist noch nicht abzusehen, wie die Pro-Köln-Mitglieder vom Ufer wegkommen. Offenbar haben sich Kölns Taxifahrer abgesprochen, die Anlegestelle großräumig zu umfahren.

  195. AUßERDEM WAR DER ANTI-ISMAKONGRESS NUR DIE FINTE, um den eigentlichen ANTI-ISLAMKONGRESS von PAX EUROPA IN RUHE OHNE STÖRVÖGEL UND KRAWALLBRÜDER DURCHFÜHREN ZU KÖNNEN! 😉

    🙂 🙂

    🙂 🙂

  196. #261 Leserin
    Unbedingt jetzt pro-Köln-Webseite lesen!!!“

    Dabei prügelten selbsternannte „Antifaschisten“ am Bezirksrathaus Rodenkirchen auf das 45jährige deutsch-jüdische Mitglied des Bundesvorstandes der Bürgerbewegung pro Deutschland, Michael Kucherov, ein! Und die Medien machen aus ihm einen Rechtsradikalen. Was für verlogene Medien haben wir nur!

    http://www.pro-koeln-online.de/artikel6/gewaltms.htm

  197. Schade das ich 25 KM südlich von FFM komme und fast 300 KM nach Köln fahren müsste.
    Das kann ich mir nicht leisten,
    aber ich würde mich zu pro-köln hinstellen und wenn ich einen linken sehen würde der einen STEIN auf mich schmeisst, weil ich mich einfach nur hinstelle um Meinungen zu hören, dann würde ich diesen schnappen und …..

  198. Das Bundesinnenministerium begrüßte die Bemühungen der Stadt Köln, der Veranstaltung ein Signal des Miteinanders entgegen zu setzen.

    http://www.welt.de/politik/article2467144/Anti-Islamisierungs-Kongress-beginnt-mit-Gewalt.html?page=0#article_readcomments

    Es wird wenigstens offen zugegeben wer die Gewalt gegen Andersdenkende organisiert.

    Die Presse zeigt wiedermal nur kleine Ausschnitte der „Demonstration“. Hat Jemand Bildmaterial um einmal abschätzen zu können ob es wirklich 10000e sind und wer demonstriert?

  199. #276 jabbah (19. Sep 2008 16:17)

    Europa wird dann ein 2. Mal das Mittelalter durchmachen. Gut das ich dann nicht mehr lebe.
    Ich habe mein Leben gelebt wie ich es gerne leben wollte. Mir ist nichts aufgezwungen worden. Weder eine extreme Politik noch eine extreme Religion. Wenn die Politiker nichts mehr ändern wollen oder können, na und.
    Von mir aus kommt nach mir die Sintflut.

    Vielleicht solltest du bedenken, daß nicht jeder gleich denkt und daß es noch genügend Familien gibt, die ihre Kinder nicht unter der Obhut von einem faschistischem Zwangssystem, wie einem islamischen Gottesstaat wissen wollen! Denk mal auch für andere drüber nach!

  200. So viel zum Thema, dass Pro Köln den armen senilen Herrn Giordano am liebsten vergasen würden.

    Dabei prügelten selbsternannte „Antifaschisten“ am Bezirksrathaus Rodenkirchen auf das 45jährige deutsch-jüdische Mitglied des Bundesvorstandes der Bürgerbewegung pro Deutschland, Michael Kucherov, ein!

  201. UND EINES STEHT FÜR MICH AUCH FEST. OHNE LINKEN & KRIMINELLEN KRAWALLBRÜDER WÄREN ES WESENTLICH MEHR DIE ÖFFENTLICH EINE GANZ ANDERE FLAGGE ZEIGEN WÜRDEN und sich verdammt gerne über den ANTI-ISLAMKONGRESS informieren würden!

    Freudig stimmt mich dann, aber daß es viele Bürger gibt, die diese Gewaltexzesse der Linksextremen ganz genau in Erinnerung behalten werden und es an ihren Bekanntenkreis vermehrt weiter geben werden! Auf längere Dauer wird sich von daher „Links-Rechts“ in „Rechts-Links“ umwandeln.

  202. welt online hat den kommentarbereich geschlossen nachdem einige kritische kommentare abgegeben worden sind.

  203. Zur Anregung für MSM-Kommentarbereiche habe ich folgende Textvorlage anzubieten:

    Liebe Journalisten und Moderatoren,

    wenn unter Euch auch solche sind von denen in anderen Medien berichtet und andernorts gemunkelt wird, diejenigen also die gegen ihre eigene Überzeugung, auf Anordnung vom „Chef“ und aus Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes gegen das Volk schreiben und moderieren, dann vergeßt bitte nicht das jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen ist mutig für die Zukunft unserer abendländischen Kultur, unserer Kinder und Familien aufzustehen !

    Bereits zweimal in der deutschen Geschichte haben Journalisten feige versagt und aus Opportunismus und Bequemlichkeit ihr eigenes Volk mit in den Abgrund geschickt und sie schutzlos einer ideologischen Gesinnungspropaganda ausgesetzt.

    Ist die Freiheit ersteinmal verloren, läßt sie sich nur unter großen Opfern und mit viel Zeit -wenn überhaupt- wieder herstellen, während viele Andere diesen Moment nicht mehr erleben können.

    Denkt daran, wenn Ihr das nächste Mal in den Spiegel schaut und danach Euer Tagewerk beginnt !

  204. Ich befürchte fast die konsequenz aus diesem Wochenende wird die radikalisierung der jungen Islam Kritiker unserer Bewegung sein.

  205. #285 Islamophober

    Ist ein wenig falsch rübergekommen. Hätte einen Resignation on/off Button anbringen sollen…Natürlich bin auch ich daran interessiert, unsere Kinder in einer Meinungsfreien, demokratischen Umwelt aufwachsen zu sehen….
    Nur schaut Euch doch mal den Schwachsinn an, welche die Mainstream Medien vom Stapel lassen…. Da weiss ich einfach nicht mehr weiter…. entweder wird man als Neonazi, geistig verwirrt, engstirnig oder was weiss ich was eingestuft, und dies nur, weil die eigene Meinung sowie der eigene Standpunkt vom Mainstream abweicht…das gibts doch alles nicht..ist einfach nicht mehr zu glauben.
    Ich bin selber ein Kind mit Migrationshintergrund,um es mal gaaanz politisch korrekt auszudrücken, habe mich jedoch erfolgreich integriert un schaue mit Verachtung und hilflosigkeit auf diese respektlosen sowie schamlosen Forderungen und Unverschämtheiten, welche täglich von der muslimischen Bevölkerung vom Stapel gelassen werden….

  206. #298 KampfUllum

    Was ich durchaus nachvollziehen kann, wenn ein politisches Anliegen in dieser brd faschistischen Manier, knallhart unterdrückt wird. Offen scheint Widerstand ja nicht möglich zu sein.

  207. #218 Liegeamstrand

    Verkehrs-Kameras

    Vom 19.9. bis 21.9. stehen leider keine Bilder der Live-Kameras zur Verfügung.

    Der Videoserver mit Livebildern von wichtigen Verkehrsknotenpunkten in Köln ist zur Zeit leider offline.

    Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

    http://www.koeln.de/stadtinfo/verkehr/cams.html

    Komisch komisch

    Daran ist doch nichts komisches.
    Nur eine Maßnahme der korrekten, liberalen und
    freiheitlichen Nachrichtenpolitik in unserem Bundesirrenhaus.

    Nun steht dort:
    Vom 19.9. bis 21.9. stehen leider keine Bilder der Live-Kameras zur Verfügung

    Wundert sie so was wirklich noch?

  208. #299 jabbah (19. Sep 2008 16:42)
    Kann ich sehr gut verstehen. Du mußt dich nicht dafür rechtfertigen, ob du Migrant bist oder nicht, Hauptsache menschlich und gerecht, aber mit Gerechtigkeit hat das hier alles nichts mehr zu tun!

    Meiner Meinung nach wird nur noch die Zeit über unser Zukunft aller entscheiden. Entweder wird es noch einen Umschwung für demokratische Werte und Europa geben oder alles ist dem Abgrund gewidmet und dann sollten Familien besser auswandern, weil Europa nicht mehr zu retten ist (zumindest der Westen davon)!

  209. @301 Griesgram

    Nein so langsam wundert mich nichts mehr, in diesem Bezug.
    Fand es nur Erwähnenswert.

  210. Erdogan fordert Boykott kritischer Medien

    Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat seine Partei zum Boykott regierungskritischer Medien aufgefordert. „Die Medien in diesem Land haben ihre Glaubwürdigkeit verspielt“, sagte Erdogan in einer Rede vor seiner islamisch-konservativen Partei AKP. „Daher sage ich euch: Lasst uns gegen Medien kämpfen, die falsche Nachrichten verbreiten, und tragt diese Zeitungen nicht nach Hause!“

    Zwischen Erdogan und der Mediengruppe Dogan Yayin ist es in den vergangenen Wochen zu zahlreichen Auseinandersetzungen gekommen. Zeitungen des Konzerns machten der Regierung wiederholt Korruptionsvorwürfe. Erdogan wies die Anschuldigungen zurück und unterstellte Dogan, eine Schmutzkampagne gegen die Regierung zu fahren. Regierungsnahe Medien berichteten über die Vorfälle, allerdings milder im Ton.

    Die Dogan-Gruppe kontrolliert knapp die Hälfte der türkischen Print- und TV-Medien. Zu dem Konzern gehören unter anderem die Tageszeitung „Hürriyet“ und der Fernsehsender CNN Turk. Pressefreiheit ist eines der zentralen Themen bei den EU-Beitrittsverhandlungen des Landes mit der Union.

  211. @Heusener Bub: Korrekter Beitrag; danke!

    Bei unseren Alpinen Nachbarn erregt die Gewalt gegen österreichische ParlamentarierInnen Aufsehen:

    Krawalle bei Kölner Anti-Islam-Kongress mit FPÖ

    An der Veranstaltung nahmen FPÖ-Generalsekretär Vilimsky, die FPÖ-Nationalratsabgeordnete Berlakowitsch-Jenewein, der Wiener Stadtrat Herzog sowie der Wiener Landtagsmandatar Gudenus (beide FPÖ) teil. Vilimsky warf der Kölner Polizei vor, zugeschaut zu haben, als die Mandatare durch die Steinwürfe „lebensgefährlichen Situationen ausgesetzt“ worden seien. Dies sei ein „Skandal der Sonderklasse“, forderte Vilimsky „eine scharfe Protestnote des Außenministeriums“.

    Ein Sprecher der Kölner Polizei spielte den Ball den Organisatoren zurück. Diese hätten die Polizei nicht von der Veranstaltung informiert … Er wies auch den von Vilimsky erhobenen Vorwurf zurück, die Polizei hindere das Schiff am Anlegen gehindert … “

    http://www.vienna.at/news/politik/artikel/krawalle-bei-koelner-anti-islam-kongress-mit-fpoe/cn/apa-114448624

    Das wird noch einigen Ärger geben; Österreicher, wehrt Euch!
    20% der Österreicher „Nazis, Rechtsextreme“ und „Islamofobe“?
    Als Deutscher muß man sich vor unseren östereichischen Nachbarn für unsere verlogenen MSM schämen, und für eine DULDSAME (tolerante) Jammerlappen-Polizei!

  212. Wer wissen möchte, wie sich das Ende der Demokratie und Versammlungsfreiheit auf Behörden- und KSTA-Deutsch anhört…

    http://www.ksta.de/html/artikel/1221775307824.shtml

    Polizei untersagt Bustour

    Von unserer Redaktion, 19.09.08, 10:03h, aktualisiert 19.09.08, 16:53h

    Die Vertreter der rechtsextremen Organisation Pro Köln sind an Land. Das Schiff legte nördlich der Zoobrücke an. Wie die Pro-Köln-Mitglieder vom Ufer wegkommen, ist derzeit nicht klar. Offenbar haben sich Kölns Taxifahrer abgesprochen, den Ort großräumig zu umfahren.

    Köln – Um kurz nach 15:35 Uhr machte die Polizei der geplanten Bustour ein Ende. Beamte überreichten „Pro Köln“ auf dem Schiff eine schriftliche Verfügung, wonach die Bustour mit den geplanten Stopps an der Ehrenfelder Moschee und in der Keupstraße untersagt sei. Nachdem die Moby Dick angelegt hatte, gingen die Pro-Köln-Vertreter von Bord. Der Polizeischutz endete hier.

    Bislang ist noch nicht abzusehen, wie die Pro-Köln-Mitglieder vom Ufer wegkommen, gegen 17 Uhr stehen sie immer noch ratlos am Rheinufer nahe der Zoobrücke.

    Offenbar haben sich Kölns Taxifahrer abgesprochen, die Anlegestelle großräumig zu umfahren. Oberbürgermeister Schramma informierte die Medien, dass das Hotel, in dem die Pro Köln-Anhänger übernachten wollten, die Verträge gekündigte hätte. Es soll sich um das Haus einer großen Hotelkette am Flughafen Köln/Bonn handeln.

    Ich fürchte was wir hier erleben, ist eine einschneidende Zäsur für das freiheitlich-demokratische Deutschland, wie wir es zumindest zu kennen glaubten.

  213. #303 Islamophober

    stimmt, West-Europa hat nicht mehr viel Zeit. Aber wenn West-Europa aus dem christlichen Abendland rausfällt, bleibt von den paar Osteuropastaaten auf Dauer auch nichts mehr übrig. Die von Ulfkotte beschriebenen Zustände in den Niederlanden sprechen jedenfalls eine deutliche Sprache wo die von den Politikern geplante Reise hingeht.

  214. Vom 19.9. bis 21.9. stehen leider keine Bilder der Live-Kameras zur Verfügung.

    Konsequent, aber doch verblüffend in seiner Ungeniertheit. Das Gefährlichste für die Linken wäre, wenn die Öffentlichkeit Live-Bilder vom gewaltgeilen Mob sehen könnte, die versuchen, das Häuflein Aurechter zu lynchen; das würde ein unvorteilhaftes Licht auf sie werfen.

    Deren Mut, sich einer 40-50fachen Übermacht entgegenzustellen, zwingt große Bewunderung ab. Es hat etwas Tragisches und Großartiges – diese 1000 Leute kämpfen für unser aller Freiheit – Gott schütze sie.

    Guten Tag übrigens in die Runde – ich lese PI-News schon ein paar Monate mit und habe mich gerade registriert! Jeden Morgen als erstes PI-News – ein Glück, dass es die noch gibt. In Deutschland wäre der Blog längst geschlossen und die Betreiber eingesperrt…

  215. #307 Hausener Bub

    Die sogenannten Demokraten zeigen jetzt ihr wahres Gesicht. Die Politiker in der EU werden in naher Zukunft Kritik am Islam mehr und mehr kriminalisieren und unter Strafe stellen, da bin ich mir sicher.

  216. sehr gut 😀
    #306: schlimme Zustände… Aber wenigstens wird auf das Problem aufmerksam gemacht. Wann kommt der Bürgerkrieg?

  217. #307 Hausener Bub (19. Sep 2008 17:03)

    Oberbürgermeister Schramma informierte die Medien, dass das Hotel, in dem die Pro Köln-Anhänger übernachten wollten, die Verträge gekündigte hätte. Es soll sich um das Haus einer großen Hotelkette am Flughafen Köln/Bonn handeln.

    Ist das nicht eine Sauerei, jetzt werden die Leute auch noch auf die Straße gesetzt, das sind Unglaubliche Zustände in Köln. Ich würde sagen dieser Bürgermeister überscheitet seine Kompetenz in einem ungeheuerlichen Maße.

  218. Die eigentlichen Sieger dieses Wochenendes werden die Muslimbrüder und klammheimlichen Islamisierer sein. Die werden jetzt noch dreistere Forderungen stellen.

  219. UNGLAUBLICH.
    Die Polizei untersagt die Busfahrt mit folgender Begründung: ( Kein Scherz!)

    Die Moscheegemeinde feiert den Fastenmonat Ramadan. Daher wäre die „Besichtigung“ des Moscheegeländes während des traditionellen Freitagsgebetes besonders diskriminierend.
    Die Polizei sieht die konkrete Gefahr, dass es durch die geplante Bustour mit vorgesehen Stopps zu Unruhe und Gewalttätigkeiten käme. Dies gilt es zu verhindern.

    Sind die Bullen auch schon unterwandert??

  220. @ #308

    Fugenlos

    Schwere Milch schwarzbunter Kühe. Wir trinken sie abends.
    Wir trinken sie mittags und morgens. Wir trinken im Traum vom Trinken und sinken schäumend hinab aus den Lüften.
    Das wiegt so leicht a-la-main.
    Ein Mann wohnt im Haus der spielt mit den Schneeflocken.
    Der schreibt wenn es dunkelt : In Deutschland kein Haar Margarete ist golden wie deins.
    Es blitzen die Sterne. Die Hunde verbellen die Nacht.
    Sie hauen meinen Ibrahim. Ich haue ihren Mohammed. Bekümmerts die Erde ?
    Wir schaufeln uns selber das Grab und tanzen dazu.

    Schwere Milch schwarzbunter Kühe. Wir trinken nicht nachts.
    Wir trinken sie morgens und mittags. Wir trinken sie abends.
    Wir trinken und sinken ins Haus zu dem Mann der spielt mit den Schneeflocken.
    Der schreibt wenn es dunkelt: In Deutschland kein Haar Margarete ist golden wie deins. Es blitzen die Sterne. Die Hunde verbellen die Nacht.
    Sie jagen meine Aysche. Fort mit ihrer Fatima. Bekümmerts den Wind ?
    Wir schaufeln uns selber das Grab und finden es weit.

    Der Mann ruft hinaus in die Nacht. Der Himmel schlief und wachte zugleich.
    Das funkelne Eisen im Gurt. Die Augen sind schwarz. Eine Frau.
    Stecht tiefer ! Ihr andern spielt ! Weiter zum Tanz !

    Schwere Milch schwarzbunter Kühe. Sie tranken nicht nachts.
    Sie tranken sie mittags und morgens. Sie tranken sie abends. Sie tranken und sanken
    ins Haus zu dem Mann. Der schrieb wenn es dunkelt. Kein Haar Margarete.
    Nur Asche. Absinth.

    Die Geister aus Deutschland.
    Streichen wie Rauch durch die Luft. Sinken schäumend hinab aus den Lüften.
    Das wiegt so leicht a-la-main.
    Flocken aus schmutzigem Schnee.
    Wie Kleister am keuschen Land.
    Die Angst vor dem Tod. Eine bleierne Kugel und trifft genau.
    Ein Mann wohnte im Haus. Der spielte mit weißen Flocken.
    Asche und Schnee.

  221. Unglaublich, was die Dame im SWR3 Radio gerade losgelassen hat, in Köln würden sich die ganzen NAZIS Deutschland treffen, das ist ungeheuerlich, ich habe gerade einen dicken Hals.

  222. Bin mal gespannt, wie die Superdemokraten um Giordano, Ulfkotte und Co. diese Vorfälle kommentieren werden.

  223. Gerade auf NDR II: Demonstration gegen Neonazis!

    Die Linken wurden als Verteidiger der Freiheit dargestellt!

    Für diesen Dreck muss ich noch Gebühren bezahlen!

  224. #230 Die Realitaet (19. Sep 2008 15:15) n-tv hat gerade heroisch gemeldet, dass die Zahl der “Gegendemonstranten” morgen die von Pro Köln und wohl auch Bürgerbewegung Pax Europas um ein vielfaches überflügeln wird.

    SO drückt sich der ECHTE
    „Anti“- Faschismus aus !

  225. Ich möchte an dieser Stelle einen der größten Dichter zitieren, den unser großartiges Vaterland jemals hervorgebracht hat:

    Hemmt uns!
    Untilgbar ist das wort das blüht.
    Hört uns! Nehmt an!
    Trotz eurer gunst: es blüht –
    Übt an uns mord und reicher blüht was blüht!

    Stefan George

  226. Es ist wirklich unglaublich, was aktuell in Köln abgeht. Es ist der Untergang von Demokratie und Meinungsfreiheit und die Geburtsstunde der Diktatur des Proletariats.
    Am meisten ekeln mich die gleichgeschalteten MSM an. Ich bekomme einen solch dicken Hals, wenn ich mir z.B. den Müll anhöre, der auf SWR läuft. Ich könnte kotzen. Dieser Sender ist für mich gestorben.
    Na ja, wie sagte Homer Simpson sinngemäß: „Willkommen in der erniedrigenden Welt des professionellen Journalismus“. Ekelhafte Bande …

  227. #181 Die Realitaet (19. Sep 2008 14:29) Ja liebe Deutsche, ihr seid bereits jetzt Menschen zweiter Klasse, auch Dhimmi genannt; und dies erst noch im “eigenen” Land. Will die classe politique so den Bürgerkrieg gegen den Islamofaschismus verhindern? *grins* Das könnte ja ziemlich schnell in die Gegenrichtung drehen …

    Irrtum ! Von einem rückbekehrten Alt-68er erfahre ich: Die Moslems sollen kommen und alles besetzen, denn die Linken haben mit ihrer Ideologie die ganze Gesellschaftsstruktur zerstört. DAS IST RACHE am eigenen Projekt !

  228. #332 Roi Soleil (19. Sep 2008 17:36)

    Ich war gerade etwas verwirrt, irgend jemand kopiert Texte von hier in die Kommentare beim WDR

    http://www.wdr.de/themen/politik/nrw04/pro_koeln/080919.jhtml

    Den Kommentar hatte ich heute hier geschrieben.

    Wunder über Wunder, der SWR3 hatte gerade eine Lesermail verlesen in der sich ein Bürger über die einseitige Berichterstattung beschwert hat, und darauf hingewiesen hat, das auch die Kölner CDU gegen den Moscheebau gestimmt hat. Und das es nicht nur Rechte wären die gegen den Moscheebau demonstrieren sondern auch Bürger die im unmittelbaren Umfeld der Moschee wohnen. Siehe da, es geht doch.

  229. #338 der_Franke (19. Sep 2008 17:41)

    Ich höre auch gerade SWR3 das ist Propaganda der alten Zeit. Den Sender werde ich Zukunft auch nicht mehr hören, ist das letzte.

  230. Ich habe mir gerade das Video auf http://www.wdr.de angesehen (Proteste gegen Pro Köln – WDR Aktuell, 4 Minuten)

    Ich muß sagen, ich bin total schockiert! Das ist ja wie im Krieg!

    Das ist brutalster Straßen-Terror, was da abgeht!

    Da wundert es mich wirklich nicht mehr, daß es kaum ein Islamkritiker noch wagt, sich offen zu seiner Meinung zu bekennen und zu den Veranstaltungen des Anti-Islamisierungs-Kongresses zu kommen.

    Straßenterror wie Anfang der dreißiger Jahre.

    Ich fasse es nicht. Was ist das nur für eine Gesellschaft. Da wird man zusammengeschlagen, wenn man anderer Meinung ist.

    Ich bin schockiert.

    Oder ist das in Köln normal, so miteinander umzugehen? Ich wohne hunderte Kilometer entfernt und kenne deshalb die Verhältnisse nicht aus eigener Anschauung.

    Mein Fazit: Köln – ein Irrenhaus!

  231. @ TITO

    Es ist einfach unglaublich, wie tendenziös die so genannte Qualitätspresse über den Kongress berichtet.

    Das ist die Rede von „umstrittenen Parteien“ und von „Rechtsextremen“. Implizit oder sogar explizit werden die gewalttätigen Ausschreitungen hingegen goutiert.

    Die selbst ernannte Qualitätspresse ist anscheinend total gleichgeschaltet.

    Alle, die gegen die Islamisierung sind, werden entweder als dumpfe Idioten oder gemeingefährliche Subjekte dargestellt.

    Das ist ja eine richtige Hetze, die eine Pogromstimmung evozieren soll.

    Es ist einfach nicht zu glauben, was sich hier abspielt. Die Moslembrüder können ihr Glück wahrscheinlich gar nicht begreifen, dass Deutsche sich auf ihre Seite schlagen und aktiv gegen jene Menschen vorgehen, die das christlich-jüdische Deutschland retten möchten.

    Wie tief kann man denn sinken, dass man so offenkundig mit dem Feind (Islam) kollaboriert. Glauben diese Demonstranten, es wird ihnen später, wenn die Moslems hier alles übernommen haben, gedankt werden?

    Anscheinend ist die Gehirnwäsche durch Schule und Medien so weit gediehen, dass ein Kampf gegen den Islam beinahe hoffnungslos scheint.

    Es fehlt einfach mittlerweile in großen Teilen des Volkes die intellektuelle Kapazität, Meldungen der Qualitätspresse kritisch hinterfragen zu können. Das Volk erscheint mir in diesem Moment wie eine große manipulierte Masse, die sich bereitwillig ihrem Schicksal ergibt.

    Dann werden dann alle sagen: Ja, das hat man ja nicht ahnen können … Wir sind ja so erzogen worden …

  232. HAHAHA nun haben Sie die Kommentarfunktion in dem Welt.de Artikel wieder geschlossen, ich bin aber noch durch gekommen LOL

  233. Schramma’s Privat SA, die Antifa, macht ihre Sache doch sehr gut.

    Köln hat seine Moschee redlich verdient. Ich wünsche den Kölnern „happy Islam“.

    Und sie kriegen, was sie wollen, schneller als es ihnen lieb ist.

  234. @345

    Na, bist aber ein ganz böser! Aber pass auf, der zensor löscht deine virtuelle existenz da.
    😉

  235. So wie das heute abgelaufen ist,mutet das doch recht seltsam an, man könnte fast meinen das es ein ausgeklügelter Plan war!!! Randale, zwischendurch Fehlinformationen und jetzt einfach sitzengelassen.Ich habe den Kölner Stadt Anzeiger noch nie so aktiv gesehen wie heute,wie zb. mit Ortsbestimmungen wo die Köln Pro’er sich gerade befinden und so. Leider wird der Zirkus nicht viel Resonanz bei Unbeteiligten hervorrufen, von wegen mehr Stimmen bei Wahlen.
    Wahrscheinlich hat uns der Nationale Faschismus nie Politisch verlassen, er war immer da, hat nur die Zügel locker gelassen und sich getarnt, als Volksparteien. Ich habe sooo nen Hals.
    Langsam muß man sich wirklich Gedanken machen ob es das blöde Kölner Karnevalspack überhaupt verdient hat, das wir uns morgen wahrscheinlich die Rübe einhauen lassen müssen. Solln se doch von Extrem Musels vergewaltigt, bestohlen,verprügelt werden. Mann oh Mann… War nicht sooo gemeint.Es geht ja um uns und Deutschland allgemein. Aber man sollte die “ http://www.jungefreiheit.de/ “ mal loben, für Ihre große Anteilnahme und Berichterstattung, die wie gewohnt unparteiich und wirklich realistisch ist. Gibt es eine bessere Zeitung in Papier hier in diesem unserem Lande?

  236. Gerade lese ich ein Buch, wie die NSDAP ab 1925 die Bürger mit Hilfe der SA und der SS in Angst und Schrecken versetzt hat und damit jeden Keim eines Widerstandes erstickt hat.

    Und, merkt ihr etwas?

    Die Menschen, die keinen Islam für Deutschland wollen, sind Zuhause geblieben, weil sie Angst haben vor den gewalttätigen Schlägertruppen der Antifa.

    Sie haben Angst, ihre begründeten Vorbehalte vorzutragen.

    Spätestens ab heute muss jedem klar sein:
    wer den Islam und die Scharia für Europa und für Deutschland abglehnt, ist ein rechtsradikaler Nazi. Das haben die Medien und die Politiker entschieden.

    Die braunlackierten Roten/Grünen/Schwarzen/Gelben und die EU haben wirklich ganze Arbeit geleistet.

  237. Ich habe gerade WDR Aktuell angeschaut, die Leute von Pro Köln sowie alle Gäste stehen immer noch am Ufer und werden von dort nicht weg gebracht, das ist doch das aller letzte.

  238. Grad den Bericht auf Guten Abend RTL gesehen, wurden sogar die linken Steinewerfer in Aktion gezeigt. Heftig was in Köln abgeht !!!

  239. @ IchDoch 349

    Das ist ja wieder einmal kaum zu fassen.

    Ein Wirt fragt, wie er Mitglieder von Pro Köln aus seinem Lokal schmeißen kann …

    Hier wird suggeriert, alle die gegen die Islamisierung sind, sind geistig minderbemittelte Schläger, die keine Gelegenheit auslassen, um unschuldige Menschen zu verprügeln ….

    Wie kann der Wirt nur so verblendet sein …

    Und die Polizei sagt: Die können sie ruhig rausschmeißen.

    Ja, wenn das keine Diskriminierung ist, was denn dann???

    Die gleiche Frage sollte einmal ein Wirt in Bezug auf Türken stellen: Wie mache ich es, dass diese Menschen hier nicht reinkommen? Ich will mir von denen nicht die Bude kleinhauen lassen? Was soll ich machen, um die los zu werden?

    Aber ich vergas: In unserem Absurdistan zählen die Interessen der Deutschen, die es noch sein wollen, überhaupt nichts mehr. Der neue Herrenmensch ist der Moslem.

    Welche Ironie: Eine Kulturnation lässt sich von innen von Menschen zerstören, die zivilisatorisch mehrere Hundert Jahre hinterherhinken …

  240. der türkendiener hat erreicht was er wollte.
    organisiertes gesetze beugen. das stoppen des busses kommt nicht von ungefähr.

    demokratie im schlussverkauf.

    kölscher knüngel

  241. Beschämend der Umgang mit Minderheiten in Deutschland. Wäre Pro Köln tatsächlich „Extrem“ doch die Menschen sind wohl überfordert mit dem Unterschied von „Extrem“ und „Radikal“. Während Pro Köln wie bei einer Hexenjagd von wirklich allen Seiten attackiert wird, darf die Linke und Islam Scheisse tun und lassen was sie will. Interessant ist ja schon, dass hier nicht nur der Sozialismus der Nazis, zwar in gestalt des „Linken Sozialimus“, als auch deren Beste Freunde im 2. WK der Islam konsequent geschützt wird – da kommt doch gleich 2. WK Stimmung auf.

    Das Problem lieg wahrscheinlich hier, dass diese Menschen nicht in ein vorgefertigtes Schablönchen passen und erst noch alles selbst bezahlen können …

  242. @#356 cusanus

    Viel unglaublicher fand ich, das so getan wurde, als wären die ProKöln-Mietglieder irgendwelche Schläger.
    Dabei geht die Gewalt ja nun von anderer seite aus.

  243. …hoher Feiertag in Köln:
    Sommerschlussverkauf, Winterschussverkauf und Sperrmüll, Rosenmontag, Aschermittwoch und Tag der geschlossenen Moschee

    alles auf einmal

  244. „Bananenrepublik“ – Wo er Recht hat, hat er Recht.

    Ausschreitungen gegen „Anti-Islamisierungskongress“ in Köln –
    Auch FPÖ-Politiker wurden attackiert.


    „Seit mehr als vier Stunden werden österreichische Parlamentarier gegen ihren Willen auf einem Schiff am Rhein festgehalten. Die Kölner Polizei ist nicht in der Lage, die angespannte Situation in Köln zu entschärfen und kann die Sicherheit der rund 50 Passagiere nicht garantieren. Deutschland ist offenbar auf dem Weg zur Bananenrepublik“, so Vilimsky.

    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/415792/index.do?_vl_backlink=/home/politik/index.do

    Die unleugbare Gewalttätigkeit der Großmoschee-Sympathisanten erzeugt auch im Ausland mehr Aufmerksamkeit, als den Islamophilen lieb ist.
    JEDER sieht, wer ausgegrenzt, diskriminiert und GESTEINIGT wird.

    Informativ: Beitrag vom presse.at-Leser:

    „UMFRAGE:
    Diese Umfrage zeigt, dass sich die Mehrheit nicht von den Massenmedien gegen den Antiislamisierungskongress aufhetzen lässt.

    Laut einer Umfrage von Kabel 1 bewerten bis jetzt 33.1% der Anrufer den Kongress als Hetze während 66.4% ihn als rechtens bezeichnen(Stand 17h).

    http://tinyurl.com/3lufrh

    oder Kabel 1 Teletext S.125

    Wer an diesem Wochenende in Köln der radikalen Part zufällt, sieht man schön an den Steinigungsanhängern von Antifa und Konsorten.“

  245. #343 Mastro Cecco (19. Sep 2008 17:48)

    So ist das, wenn man im Kampf gegen Rechts auf der falschen Seite steht.

    Gibts aber schon seit Jahrzehnten, solche Geschichten.

  246. Erschreckend, wie in diesen Tagen deutlichst vorgeführt wird, dass fast die gesamte Medienlandschaft ein Werkzeug und zum Spielball des linken Meinungsterrors geworden ist.

    Berichterstattung und Kommentare in Presse, Rundfunk und Fernsehen sind fast ausnahmslos nur noch wertlose linke Propaganda. Nur im Internet ist zur Zeit noch Meinungsvielfalt anzutreffen.
    Linke und anderes undemokratisches Gesindel aus aller Welt, werden nicht müde auch diesen Hort der Meinungsfreiheit ständig in Frage zu stellen, um dort ihre Zensur einzurichten.

    Wie sagte der turk-islamistische Führer Erdogan

    … Alle Freiheiten haben eine Grenze. Man kann keine grenzenlosen Freiheiten haben …

    Was Linken und Islamisten vorschwebt bei der Grenzziehung der Freiheit, ist ein Gefängnis für Gedanken.

  247. @ 359 IchDoch

    Hab ich doch auch so geschrieben … nur eben bezogen auf Islamgegner im Allgemeinen …

    Jedenfalls ist der heutige ein ganz schwarzer für die Demokratie …

    Wie kann eine Presse nur so gleichgeschaltet sein.

    Ich glaube, ich muss mich einmal der Frage widmen, wer überhaupt die deutschen Zeitungen kontrolliert. Wie sind hier die Eigentumsverhältnisse?

  248. Was war das denn eben für ein Idiot, der „Hier und Heute“ kommentiert hat?proKöln fühle sich wohl in der Opferrolle?
    Reichen die Übergriffe der letzten Wochen nicht?

    Oder was sich heute abgespielt hat?
    Der WDR ist sowas von widerwärtig!

  249. #351 karlmartell

    Ja, anders kann es damals auch nicht gewesen sein. Ein Familienvater z.B. der durch seiner Hände Arbeit sein Ein- und Auskommen verdienen muß kann doch eigentlich nicht guten Gewissens zur Veranstaltung gehen, auch wenn der Pro Köln eingestellt ist. Passiert ihm etwas, bekommt er evtl. noch Ärger mit seinem Arbeitgeber „…Sie hätten das wissen müssen…“

    Ab sofort regiert in diesem Lande der Mob, unterstützt von den gleichgeschalteten Medien.
    Die linke SA marschiert!

    #346 karlmartell

    Ja, dem kann ich auch nur zustimmen. Sollen sie viel Freude an ihrer Moschee haben!!

  250. Österreichische Gefühle verletzt!!
    ___

    WER SIND DIE WAHREN FASCHISTEN?
    Die Presse lässt sich auch schon inspirieren von der linksgrünen Rhetorik und bezeichnet die FPÖ als rechtsextreme Partei, während die linken Randalierer und Gewalttäter lediglich als Demonstranten bezeichnet werden.

    Das ist eine Umkehrung der Wirklichkeit.

    Wer sind denn hier die wirklichen Faschisten, Extremisten und Demokratiefeinde, diejenigen die friedlich ihre Argumente und Kritik vorbringen wollen, oder jene die mit allen Mitteln verhindern wollen, dass freie Meinungsäußerung stattfinden kann.

    Ich denke aber, dass durch solche gewalttätige Aktionen von den linken Antidemokraten noch mehr Bürger aufwachen werden und feststellen werden, dass die wahren Faschisten keine braunen Hemden mehr tragen, sondern die Fahne des Antifaschismus.“
    (diepresse.com Leser)

    Allerdings. Die Qualitätsmedien beleidigen 20% der Österreicher als „Rechtsextremisten“.

    „Das ist eine Umkehrung der Wirklichkeit.“

    » In Dresden wurde eine Mullah-Schule der SS eingerichtet.
    Himmler schwärmte von der „weltanschaulichen Verbundenheit“ zwischen dem Nationalsozialismus und dem Islam. «

    http://www.helmut-zenz.de/hzislam8.html

  251. Eine Frage an diejenigen die morgen zum Kölner Kongress fahren. Ich kenne mich in Köln nicht aus und war bisher auch noch nie auf einer derartigen Veranstaltung. Um wieviel Uhr sollte ich am HBF in Köln sein, um rechtzeitig zum Heumarkt zu kommen und die Reden zu hören?

    Sorry, falls das hier die falsche Stelle ist für die Frage, aber ich weiß nicht wo ich sie sonst stellen soll.

  252. #317

    „in dem die Pro Köln-Anhänger übernachten wollten, die Verträge gekündigte hätte. Es soll sich um das Haus einer großen Hotelkette am Flughafen Köln/Bonn handeln.“

    Da frag ich mich, woher weiß eine Hotelkette wer Pro-Köln-Anhänger ist, haben die einen Geheimdienst. Wer hat die mit Informationen versorgt?

  253. Mir drängt sich der Gedanke auf, dass jetzt in Köln die Demontage der deutschen Demokratie begonnen hat.

    Ruhe in Frieden.

  254. #372 RRjan (19. Sep 2008 18:34)
    Eine Frage an diejenigen die morgen zum Kölner Kongress fahren. Ich kenne mich in Köln nicht aus und war bisher auch noch nie auf einer derartigen Veranstaltung. Um wieviel Uhr sollte ich am HBF in Köln sein, um rechtzeitig zum Heumarkt zu kommen und die Reden zu hören?

    Sorry, falls das hier die falsche Stelle ist für die Frage, aber ich weiß nicht wo ich sie sonst stellen soll.

    der weg vom HBF zum heumarkt legst du in 4 minuten zurück.

  255. der weg vom HBF zum heumarkt legst du in 4 minuten zurück.

    An normalen Tagen vielleicht. 🙂

  256. Natürlich ist das richtig, daß Leute Verantwortung der Familie gegenüber habe und den Job zu behalten auch.
    Jetzt kann man mal sehen was 60 Jahre geistige Göbbelsche Methoden des Staates durch Radio, Fernsehn und anschließendem Mainstream alles ausmachen kann!!!!

  257. #373 BePe (19. Sep 2008 18:35)

    Ich denke es geht um die Gäste aus dem Ausland, und nicht um die Mitglieder von Pro Köln, ich muß schon sagen, das ist ein starkes Stück das da abläuft.

    Meiner Meinung nach, hätte man viele Dinge vorher durchplanen müssen, gewisse Szenarien hätte man bedenken können, für den Fall der Fälle.

    Mich würde jetzt interessieren ob die immer noch an der Anlegestelle stehen oder ob die nun endlich abgeholt wurden?

  258. das beste grade im wdr
    es wurde so dargestellt als wären nur 20 pro anhänger da und sonnst nichts kein gegendemonstrant nichts
    und das beste bilder angeblich von heute im Regen
    Ich hab heute keinen Regen erlebt alles reine Bürgerverarsche

  259. #307 #373
    Hotelkündigung

    Nun, vielleicht hat OB(Normal?) Schramma ja dem Hotelmanagement diverse Besuche der Gewerbeaufsicht, des Gesundheitsamtes, der Sittenpolizei, Steuerbehörde, etc… in Aussicht gestellt und sich dadurch der „Kooperation“ des Hotels versichert.

    Vielleicht finden der Generalsekretär der FPÖ und seine Parteifreunde ja noch eine Parkbank zum Übernachten.

  260. #381 Ferengi (19. Sep 2008 18:47)

    Vollkommen richtig, das ist was Pro Köln immer gesagt hat, die Parteien sind total versumpft. Da kann man mal den Charakter diese aufgeblähten Ratte von Schramma sehn.
    So viel kriminelle Energie. Abartig.

  261. Am 11. 11. singe mer in Kölle:
    Drei ,vier..
    “ Wir sind die Einjeboren von Dhimmionesien
    Ramadammalladammalladammalladammalladumm“;-))

    Allahf
    CK

  262. Ich würde Lügen, wenn ich sage das mich die 350 km bis Köln von der Teilnahme abhalten.

    Die Wahrheit ist: Ich habe als Familienvater schlicht Angst davor, was dort passiert und ob ich wieder heile nach Hause komme, und ich bin sicher das es auch ganz vielen anderen so geht !!

    Es ist eine Schande was in diesem Land geschieht, das hat mit Demokratie, Meinungsfreiheit und objektiver Berichterstattung schon lange nichts mehr zu tun. Langsam aber sicher bewegen wir uns wieder auf diktatorische Verhältnisse zu, die wir in Deutschland seit über 60 Jahren für überwunden hielten.

    Viele, sehr viele Menschen haben das auch schon bemerkt, haben aber, zu Recht, Angst davor sofort als Rassisten, Nazis oder sonstwie diffamiert zu werden.

    Und alle mit denen ich spreche sagen mir, das ihnen schlicht eine wählbare Alternative fehlt, was ein Blick auf die Wahlbeteiligungen auch zu bestätigen scheint.

    Aber viel zu viele Menschen sind immer noch zu weit entfernt von den Problemen und wollen oder können sie nicht sehen.
    Hier hilft nur aufklären, vernünftig mit den Menschen reden, nicht unbedingt politische Empfehlungen geben, sondern einfach nur informieren und selber denken lassen.

    Es werden immer mehr die aufwachen, was hier ja auch schon oft geschrieben wurde, ich kann das bestätigen.
    Wenn diese Menschen merken das auch ganz viele andere so denken, werden sie sich nicht mehr „verstecken“ und es wird sich etwas ändern, und wenn auch „nur“ ein entsprechender Druck auf die etablierten Parteien ausgeübt wird.

    Also, nie aufgeben, es wird sich etwas bewegen im Land, wenn alle mit ihren Möglichkeiten und Fähigkeiten am Ball bleiben.

    So, soviel wollte ich eigentlich gar nicht schreiben, aber es mußte mal raus.

  263. #363 Deutsch-Indianer (19. Sep 2008 18:18)

    Auch ich sehe die Pro-Bewegung kritisch und habe das in Kommentaren zum Ausdruck gebracht.

    ABER: Was da gerade in Köln abgeht, dafür gibt es keine Rechtfertigung!

    Diese feindseligen Aggressionen, diese dumpfe Gewalt, diese Verfolgung Andersdenkender durch Staat, Medien, „Gewerkschaften“ und verfassungsfeindliche extremistische Gruppen:

    So etwas darf es in einem zivilisierten Land bzw. in einer rechtsstaatlichen Demokratie nicht geben!

  264. @ #344:
    „Alle, die gegen die Islamisierung sind, werden entweder als dumpfe Idioten oder gemeingefährliche Subjekte dargestellt. “

    So lange sich Literaten für einen „Dritten Weg“ aussprechen (und damit die anderen diffamieren), der wie immer über allen Köpfen schwebt, literarisch eben, so lange wird die Christenheit in ihre Teile auseinanderfusseln wie ein untauglich gewordenes Seil.

  265. Wer wissen will, was in Köln abläuft, sollte in österreichische Zeitungen schauen.

    „19.09.2008 18:32
    Köln: Gewaltsame Proteste überschatten Anti-Islamierungs-Kongress

    Zwei Vertreter der Bürgerbewegung wurden von den Demonstranten gejagt und mussten bei der Polizei Schutz suchen. Ein von Pro Köln für eine Pressekonferenz gechartertes Rheinschiff wurde mit Steinen beworfen und musste vorzeitig ablegen. Mehrere Glasscheiben wurden beschädigt.

    „Skandal der Sonderklasse.
    An der Veranstaltung nahmen FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky, die FPÖ-Nationalratsabgeordnete Dagmar Berlakowitsch-Jenewein, der Wiener Stadtrat Johann Herzog sowie der Wiener Landtagsmandatar Johann Gudenus (beide F) teil. Vilimsky warf der Kölner Polizei vor, zugeschaut zu haben, als die Mandatare durch die Steinwürfe „lebensgefährlichen Situationen ausgesetzt“ worden seien. Dies sei ein „Skandal der Sonderklasse“, forderte Vilimsky „eine scharfe Protestnote des Außenministeriums“. … “

    http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/politik/1539298/index.do

    Unabhängig von politischen Lagern, liefert hierzulande einzig

    http://jungefreiheit.de ernstzunehmende Informationen von der kölsch Hexenjagd und den Steinigungen der Ungläubigen.

  266. Ganz kurzer Bericht auf RTL (18.45 h). Hier der genaue Wortlaut der Meldung (habe es auf Reciever aufgenommen, ob ich es ins Netz stellen kann, weiß ich noch nicht, habe aber zumindest „das gesprochene Wort“ aufgeschrieben):

    „Ein Treffen von Rechtsradikalen hat heute in Köln zu Ausschreitungen geführt. Linke Gegendemonstranten warfen über Stunden hinweg immer dort Steine, wo dieses Schiff anlegen wollte. Damit waren Rechtsradikale auf dem Rhein unterwegs, um eine Pressekonferenz abzuhalten. Für morgen hat die rechtsextreme Wählervereinigung „Pro Köln“ zu einer Demonstration gegen den Bau einer Moschee aufgerufen. Die Veranstalter rechnen mit 1500 Teilnehmern. Die Polizei rüstet sich, sie erwartet bis zu 40000 Gegendemonstranten, darunter viele aus der gewaltbereiten Linken Szene.“

  267. Also ich habe eben auch noch einen Bericht im ZDF gesehen, und muß sagen, das ZDF berichtet meiner Meinung nach immer noch etwas anders als andere Sender, hier wird Pro Köln als Rechtskonservativ tituliert.

    Und noch eins, wenn man das hört von dieser Solidarität der Kölner, kein Taxi, Bus, Hotels und Wirte sollen sich mit denen abgeben, für wie blöd wollen die uns halten, das ist doch alles erpresst diese Solidarität, ansonsten haben die Unternehmer spätestens nächste Woche ein Problem mit der Stadt.

  268. WELT: Mutig, mutig,
    erlaubt sich gaaanz zaghafte Kritik an der unsäglichen dpa-Ente. Darf man das?

    „Falschmeldung

    Beisicht bekommt per Handy mitgeteilt, dass die Nachrichtenagentur dpa meldet, dass am Morgen ein Dunkelhäutiger vor dem Rodenkirchener Bezirksrathaus von Rechten gejagt worden sei, während die Polizei zugeschaut habe. Die Wahrheit ist aber eine andere. Autonome haben ein Vorstandsmitglied von Pro Köln, Michael Kucherov gejagt, der bekam erst polizeiliche Schützenhilfe, nachdem er darum gebeten hatte. Die Polizei war nur mit wenigen Beamten vor Ort gewesen und offensichtlich überfordert. … „ (welt.de)

  269. @#390 vossy

    Das RTL nicht zwischen „rechtsextrem“ und „rechtsradikal“ unterscheiden kann, ist auch irgendwie klar. Unterschichten-TV Marke BLÖD-Zeitung.

  270. #331 FreeSpeech

    Der Sohn vom Schramma wurde 2001 als Unbeteiligter bei einem illegalen Straßenrennen auf den Ringen getötet. Kannst ja mal raten, welchen Migrationshintergrund die Fahrer hatten …

    Und da ist es als ordentlicher Deutscher doch selbstverständlich, daß man den zukünftigen Herrschern so seinen Respekt zollt.

  271. #314 Free Speech

    „Wer Steine hat, braucht keine Argumente.“

    Wer keine Argumente (mehr) hat, braucht Steine!

  272. Man kann Pro-Köln von mir aus kritisieren, auch darüber streiten, ob ein solcher Kongress überhaupt Sinn macht, aber eins ist doch wohl heute schon deutlich geworden: das ganze Tohuwabohu ist eine einzigartige Werbeaktion für pro Köln, deren unbestreitbarer Verdienst es ist, dass sie nicht nur Geschichten erzählen und Texte verbreiten, sondern mit Sicherheit auf dem nächsten Wahlzettel stehen.

    Dann heißt es: wieder hingehen zur Wahl und in der Stille der Wahlkabine wählen, was man will.

    Glückwunsch pro-Köln, dass Euch nun ganz Deutschland kennt!

  273. Übrigens liebe MSM und Linksextreme Sozialisten: es war einmal ein National-Sozialistischer Führer und Begeisterter von abstruser Esoterik, der glaubte, man könne durch die Masse an Menschen die ganze Welt beherrschen. Einige wenige kluge Leute jedoch wussten von der Kraft des Kugelschreibers und löschten dessen utopischen Deutungs- und Machansprüche, mit Unterstützung eines professionellen Militär mit aller Härte aus. Es fragt sich jetzt doch, wer denn am heutigen Tage den Füllfederhalter hochhielt…

  274. #391 karl-friedrich

    Genau so!

    Aber stell Dir mal vor, der Generalsekretär
    der SPD oder der Linken, würde, auf Einladung
    einer dänischen Partei, nach Dänemark kommen
    und das Hotel würde ihm die Zimmer kündigen und ihn vor der Tür stehen lassen.
    Nur mal so als Situation.

    Da wäre ich mal auf das Presseecho gespannt.

  275. 😀 Wahrlich, wunderbar.
    Aber ich wette, dieser Aufkleber ist nicht mehr dort. Ich hatte mal die Ehre an einer Mülltonne zweier Schulen einen Aufkleber anzubringen und zu meiner Freude klebte dieser nach Monaten immernoch dort. Und wer weiß ob es heute auch noch so ist. 😉

    Kommet morgen, kommet morgen alle nach Köln. Ich hätte Spaß an einigen Linken, deren *Zensur*! 😉

  276. Am 11. 11. singe mer in Kölle:

    Drei ,vier..
    Wir sind die Eingeboren von Dhimmionesien
    Ramadammalladammalladammalladammalladumm

    Unter Burkas unsere Mägdelein verwesien
    Ramadammalladammalladammalladammalladumm

    Wir sind noch immer Schweinefresser,
    doch Halal schmeckt immer besser.

    Wir sind die Eingeboren von Dhimmionesien
    Ramadammalladammalladammalladammalladumm.

    Küllü Allahf
    CK

  277. #391 karl-friedrich

    Und noch eins, wenn man das hört von dieser Solidarität der Kölner, kein Taxi, Bus, Hotels und Wirte sollen sich mit denen abgeben, für wie blöd wollen die uns halten, das ist doch alles erpresst diese Solidarität, ansonsten haben die Unternehmer spätestens nächste Woche ein Problem mit der Stadt.

    Genauso sehe ich es auch: Welches Unternehmen, das vom Kölner Stürmer (KSTA) oder der Stadt Köln zwecks Unterstützung im Kampf gegen Rechts angeschrieben wurde, hätte denn eine andere Wahl? Keiner setzt sich im Falle der Ablehnung oder Nichtbeteiligung der Gefahr der öffentlichen Diffamierung und Brandmarkung aus, so ganz nach dem linken Motto: „Bist du nicht für mich, so bist du gegen mich!“
    Das was in Köln von seiten der etablierten Parteien und Einrichtungen derzeit abläuft, hat mit Demokratie überhaupt nichts mehr zu tun, sondern ist bereits die Vorfstufe des Totalitarismus, ähnlich wie in Deutschland Ende der 1920er Jahre!

  278. #385 Steppenwolf (19. Sep 2008 18:59)

    Wenn die Europäer und die Deutschen nicht in der Lage sind, sich Politiker zu wählen, die die Interessen des jeweiligen Volkes vertreten und nicht die Interessen anderer Staaten, dann haben die Europäer und auch die Deutschen nichts anderes verdient, als dass anderen Staaten und Völker festlegen, was in Europa oder Deutschland zu geschehen hat.

    Und DAS was in Deutschland und Europa geschieht wird gegenwärtig weder von den Deutschen noch von den anderen europäischen Völkern entschieden.

    Ich kann das Wort „Eliten“ nicht mehr hören.
    Die gegenwärtigen Politiker sind alles andere, als das. Sie werden am Nasenring durch die Manege der Weltpolitik gezogen und das grauenvolle ist, dass sie es nicht einmal merken.

    Und nicht vergessen, jeder, der es dennoch merkt, ist ein Feind des Systems, der vernichtet, mundtot und gesellschaftlich ruiniert werden muss.

    Wie heisst es so schön „plattmachen“, Kanaldeckel drauf und noch mit der Dampfwalze drüber rollen. Genau das ist heute in Köln passiert.

  279. #386 Zerrissener (19. Sep 2008 19:01)

    Die Wahlbeteiligung liegt durchschnittlich heute bei ca. 55 %, d.h. 45 % der Menschen fühlen sich von den politischen „““Eliten““““ nicht repräsentiert. Letztendlich bekommen die Parteien SPD 20 oder CDU 30 % von 55 %.

    Die Politiker, das ist bekannt, sind sich selbst und ihrer Karriere, sprich ihrem Einkommen, verpflichtet und denken nur bis zum Ende der nächste Legislaturperiode und an die Annehmlichkeiten, die ihnen persönlich aus ihrer Position erwachsen. Und da gibt es keinen Unterschied zwischen Politikern, gleichgültig ob Kommunist oder CDU.

    Die Zeche für diese Betriebsblindheit zahlt die Nation, die europäischen Nationen.

    Ich habe es bereits geschrieben, dass Menschen, die eine freiheitliche Demokratie für Europa wollen und nicht den islamischen Gottesstaat einschliesslich Scharia usw. heute als rechtsradikale Nazis beschimpft werden. Aber die Stimmen dieser Menschen interessieren die auf Kurzzeitvorteil angelegten Gehirne unserer „““Eliten““““ nicht. Sie bedienen sich der wirklichen Feinde der Demokratie, um diese kritischen Stimmen nieder zu brüllen und zu diffamieren.

  280. mit der alten adresse sind noch zuviele gedruckt. war wohl ziemlich teuer. link geht aber auf die neue Adresse.

    gebt bitte http://www.akte-islam.de und diese adresse an alle um Euch herum weiter. ihr glaubt nicht was diese linke „waffen-SS“ hier aufzieht. Der verfassungsschutz ist auch schon links verseucht.

  281. #412 rabbit

    Danke rabbit für den Hinweis mit dem link auf die neue Adresse !

    Die Sache mit dem Verf“Schutz“ ist wohl schon durch die Medien gegangen.
    Ich frage mich allerdings, was die eigentlich mehr schützen – unsere Verfassung und unser Recht auf freie Meinungsäußerung, oder das Gegenteil 🙁

    Echnaton

  282. Die Pro-Kundgebung in Leverkusen war nicht ausgefallen wie manche hier gefragt ,ich war bereits um 10,30Uhr vor Ort bis zum Abschluß , es war eine sehr gute Rede von Herrn Uckermann , Herrn Ruohs und der Gastdame aus Antwerppen weit bis nach 12, 00 Uhr . Ein Armutszeugnis muss man bestimmten Leverkusenern Bürgern ausstellen , die können doch nicht alle “ Linke “ Antidemokraten ??? sein ,wo hier nun die Möglichkeit bestand zu hören und zu zeigen “ WIR SIND DAS DEUTSCHE VOLK “ aber im Hintergrund rummotzen , das sind die Richtigen . Ich als einfacher Bürger danke der Polizei für unseren , auch meinen Schutz vor den linken Kravallmachern , welche von unserem Staat , o, Graus auch den Kirchen gefördert und noch aufgestachelt werden die sich von unseren schwerverdienten Steuern einen schönen Tag machen .Pfui Teufel . Ich wünsche PRO _ LEVERKUSEN alles Gute und viel Erfolg bei ihrer schweren Arbeit und persöhnliche Gesundheit allen Mitstreitern .

  283. Die Behinderung des Kongresses durch die Polizei und die Angriffe der Linksradikalen Gewalttäter haben ihre Ursache in einer wochenlangen Hetze der MSM. Wer solche Äußerungen veröffentlicht, muss sich über die heutigen Zustände nicht empören:

    – Abschaum,
    – Creme des Euro-Faschismus,
    – rechte Politcamorra,
    – vom Verfassungsschutz beobachtete angebräunte Geschichtsnachhut „Pro Köln“,
    – die sich zum sogenannten „Anti-Islamisierungskongreß“ zusammenrotten.
    – des faschistischen Großspektakels,
    – bekennende Antisemiten,
    – die das historische Auschwitz leugnen,
    – Die würden mich vergasen, wenn sie könnten

    Im Grund verhindern die Gewalttäter die Vergasung des hochgeachteten aufrichtigen Kämpfers gegen den Islamismus:

    R. Giordano.

    Danke! Und alle die ihm geholfen haben seine menschenverachtende Hetze gegen Pro Köln zu verbreiten!

  284. Ob die Demonstranten, die gegen den Anti-Islamisierungskongress protestiert haben, wohl auch wissen, FÜR was sie mit ihrem Protest eintreten ?

    Ob sie wissen, dass der Islam eine frauenfeindliche Ideologie ist ?

    Ob sie wissen, dass der Islam das eigenständige Denken nicht erlaubt ?

    Ob sie wissen, dass der Islam und der Koran unserem Grundgesetz und unserem Strafrecht vielfach entgegenstehen ?

    Siehe „Bedrohte Freiheit
    ISBN 978-3-9812099-0-7

    Echnaton

  285. #386 Zerrissener (19. Sep 2008 19:01)

    Ich würde Lügen, wenn ich sage das mich die 350 km bis Köln von der Teilnahme abhalten.

    Die Wahrheit ist: Ich habe als Familienvater schlicht Angst davor, was dort passiert und ob ich wieder heile nach Hause komme, und ich bin sicher das es auch ganz vielen anderen so geht !!

    Es ist eine Schande was in diesem Land geschieht, das hat mit Demokratie, Meinungsfreiheit und objektiver Berichterstattung schon lange nichts mehr zu tun. Langsam aber sicher bewegen wir uns wieder auf diktatorische Verhältnisse zu, die wir in Deutschland seit über 60 Jahren für überwunden hielten.

    Viele, sehr viele Menschen haben das auch schon bemerkt, haben aber, zu Recht, Angst davor sofort als Rassisten, Nazis oder sonstwie diffamiert zu werden.

    Und alle mit denen ich spreche sagen mir, das ihnen schlicht eine wählbare Alternative fehlt, was ein Blick auf die Wahlbeteiligungen auch zu bestätigen scheint.

    Aber viel zu viele Menschen sind immer noch zu weit entfernt von den Problemen und wollen oder können sie nicht sehen.
    Hier hilft nur aufklären, vernünftig mit den Menschen reden, nicht unbedingt politische Empfehlungen geben, sondern einfach nur informieren und selber denken

    Die allermeisten werden in ihrer Meinung niedergedrückt. Es ist nur der Linksradikale SA-MOB der die Leute einschüchtert und davon abhält! FASCHISMUS PUR!

    WÄHLBARE ALTERNATIVEN GIBT ES GENUG, ABER ALLES WAS SICH GEGEN LINKS UND ISLAM RICHTET WIRD ZU NAZI UMFUNKTIONIERT bzw. DIFFAMIERT! ALSO IST ES SINNLOS AUF IRGEND EINE PARTEI ZU SETZEN, die eine andere MEINUNG ALS LINKS HAT!!

    DIE LINKSFASCHISTEN HABEN DIESES LAND ÜBERNOMMEN!!!

  286. NOCH IRGEND WELCHE FRAGEN?
    GELERNT IST GELERNT!

    „Parallel zum Boykott-Aufruf der NSDAP gegen jüdische Geschäfte rief die „Kölnische“ am 29. März 1933 eine eigene Aktion ins Leben unter dem Titel „Unser Kampf gegen die Greuelhetze“. Ihren Kampf wollte sie mit den Auslandskorrespondenten und ihren Lesern führen. Bis zum 5. April veröffentlichte das MDS-Blatt vier Listen mit Namen von Personen und Firmen, die seinem Aufruf gefolgt waren, indem sie in Briefen an Ausländer den „Lügen und Verleumdungen“ entgegentraten. Der „Express“ beschreibt zwar den brutalen Verlauf des Boykott-Tages, verschweigt aber den Aufruf der „Kölnischen“ und dass die KIZ am 8. April 1933 den Boykott als ordentlich abgelaufene Aktion schön redete.“

    http://www.verdi.de/mmm/archiv/2003/07-08/journalismus/sir_alfred_die_geschichte_und_die_nazis

  287. Was wollt Ihr denn? Die sagen ja nein zum Aufmarsch der Rechtsradikal. Demnach kann man doch wohl davon ausgehen, dass die gegen die Isalmisierung sind, oder habe ich da was falsches verstanden?

    *Ironie off*

Comments are closed.