Wir wissen, liebe PI-Leser, mehr als vier Stunden Islam-TV am Stück mitten in der Nacht ist kein Pappenstil. Aber vergessen Sie nicht: Unsere Kanzlerin wünscht sich, dass wir noch viel viel mehr über unsere Herrenmenschen erfahren, die unser Zusammenleben jeden Tag so vielfältig bereichern. Also, erste Bürgerpflicht heute Nacht von 0:00-4:15 Uhr: Die „Nacht der langen Messer des Islam“ – ausführliche Dokumentationen und Reportagen aus 1001 Nacht. Zum Auftakt steht der Beitrag „Für Allah und Vaterland – Neue Moscheen in Deutschland“ auf dem Programm, es folgen unter anderem Hintergründe zum Fastenmonat Ramadan, Muslimas in Deutschland und kulturelle Integration. Allah u akbar!

(Danke allen Spürnasen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

148 KOMMENTARE

  1. Jeder, der sich über solche Sendungen aufregt, sollte noch einmal in sich gehen und sich fragen, ob er nicht auch gut ohne Fernseher und GEZ-Gebühren leben kann.

  2. Eher jage ich mir selbst eine Kugel ins Hirn bevor ich mich freiwillig mit diesem Selbstbeweihräucherungsdreck das selbige zuscheißen lasse.
    Sorry PI für meinen wieder mal scharfen Ton, aber ich sehe mir auch kein Loblied auf die Nazis an warum sollte ich mit der grünen Pest pfleglicher umgehen?

  3. ich gestehe,ich schau schon ewig lange kein tv mehr-hab diese verarsche satt.youtube hat dann sowieso die meisten dokus auf lager und was in der welt geschieht geht mir aber sowas von….

    mir reichts schon wenn ich zeitung lese und sehe wie da gelogen wird-aber auch da gibts keinerlei geld-ausser für die junge freiheit:-)

  4. Die “Nacht des Islam

    Nicht mal grammatikalisch richtiges Deutsch können die beim NDR !

    Muss heißen :
    “Nacht des Islams

  5. kann man das eigentlich „ignorant“ nennen, wenn ich den ganzen tag gearbeitet habe und jetzt hundemüde gleich ins bett gehe, ohne die hockkulturellen beiträge zu schauen?

  6. @ #1 Fenris (29. Aug 2009 22:07)

    Jeder, der sich über solche Sendungen aufregt, sollte noch einmal in sich gehen und sich fragen, ob er nicht auch gut ohne Fernseher und GEZ-Gebühren leben kann

    Ich brauche es auch nicht!

  7. Hamm-Bockum-Hövel: Multikulti-Schlägerei rund um das muslimische Gebetshaus
    Hamm-Bockum-Hövel. Am Freitag, 28. August 2009, 21.15 Uhr kam es zu einer teils handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen unterschiedlicher Staatsangehörigkeiten. Bei dieser Auseinandersetzung wurden ein 16-jähriger und ein 21-jähriger Mann aus Hamm leicht verletzt.Ursache für die Auseinandersetzung ist eine „Jagd“ auf den 16-Jährigen gewesen, in dessen Verlauf er mit einem Pkw gestellt und anschließend von vier Südosteuropäern auf den Boden geschlagen wurde. Danach seien weitere Personen hinzu gekommen und haben nach Zeugenaussagen auf den 16-Jährigen eingeschlagen.Der 16-Jährige hingegen ist zuvor mit weiteren Jugendlichen im Bereich des örtlichen Gebetshauses gewesen, als sie mit Besuchern des Gebetshauses in Streit gerieten. Im Verlaufe dieses Streits soll aus der Gruppe eine Flasche geworfen worden sein, die einen 21-Jährigen am Kopf getroffen und diesen verletzt haben soll.Was folgte, war die Bildung zweier größerer Gruppen, die sich nach Zeugenaussagen nunmehr verbal auf das Übelste beleidgte und gegenseitig jagte. Den Zeugen zufolge drohte die Sitauation in einer Massenschlägerei auszuarten.Bei Eintreffen der Polizei, die mit neun Beamten versuchte, die Situation zu beruhigen, eskalierte die Aggression weiter; beide Gruppen provozierten sich gegenseitig und verhielten sich gegenüber den Polizisten zudem verbal aggressiv. Zu körperlichen Angriffen kam es jedoch nicht.Der Polizei gelang es schließlich, die Situatuin weitgehend zu beruhigen und den Sachverhalt zu klären. Den ausgesprochenen Platzverweisen gegen rund 40 Personen kamen diese zum Teil erst nach, nachdem seitens der Polizei die zwangsweise Durchsetzung (= Ingewahrsamnahme) angedroht worden war.Gegen sieben Beteiligte wurde eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und Beteiligung an einer Schlägerei gefertigt.
    Mehr:
    http://www.fredalanmedforth.blogspot.com/

  8. Immerhin der Titel “Nacht des Islam” ist gut gewählt, denn der Islam ist :

    — die Nacht
    — die Finsternis
    — die Lieblosigkeit
    — der Schrecken
    — der Hass
    — die Judenfeindlichkeit
    — die Bösartigkeit
    — die Grausamkeit
    — die Unterdrückung
    — die Unterwerfung
    — …

    — die Unmenschlichkeit schlechthin !!

  9. „Die Nacht des Islams“

    Wenn die wuessten wie bezeichnend das ist fuer das was auf uns zukommt wenn diese regelrecht systematische Massenverbloedung weiterhin betrieben wird die Deutschen diese tragische Politikerklasse nicht bald in die Wueste schicken.

  10. Bitte jemand aufnehmen, fuer alle, die entweder nicht mehr in D leben oder keine Zeit haben. Danke!

  11. Da geh ich lieber nochmal auf den Youtube-Channel von 361GradToleranz und erfreue mich daran, das die Aktion nach hinten los geht 🙂

  12. #14 A Prisn
    Immerhin der Titel “Nacht des Islam” ist gut gewählt, denn der Islam ist :

    – die Nacht
    – die Finsternis
    – die Lieblosigkeit
    – der Schrecken
    – der Hass
    – die Judenfeindlichkeit
    – die Bösartigkeit
    – die Grausamkeit
    – die Unterdrückung
    – die Unterwerfung
    – …

    – die Unmenschlichkeit schlechthin !!

    ———————-

    Das Problem ist dass sich diese Politideologie und Anhaenger derart scheinheilig und schleimig verkaufen, dass unsere tragische Politikerklasse nicht mehr durchblickt, sich gerne einwickeln laesst, und wenn da einer ist der noch zoegert, dem wird halt ein ueberzeugendes „Angebot“ gemacht welches man nicht ausschlagen kann…

  13. Tut mir leid aber da verlasse ich mein Niveau.

    Da hol ich mir doch lieber einen runter!

    Hab gehört das soll spaß machen.

    😉

    (den Kommentar darf PI auch löschen)

    Ist wirklich niveaulos, aber passt doch irgendwie zum Islam.

  14. “Für Allah und Vaterland – Neue Moscheen in Deutschland”

    Wessen Vaterland ist dabei gemeint ??

    Meines NICHT !!

    Ich brauche keine Moscheen, in denen der Natioalsozialismus (= Islam) beinahe in Reinkultur gepredigt und verherrlicht wird !

    Diesen Dreck hatten wir in .DE und .AT schon mal.
    Brauchen wir bitte nicht schon wieder nach so kurzer Zeit.

  15. Ich bin auch zu müde und gleich im Bett. Ich bitte unsere wachen Freunde, die Sendungen aufzunehmen und auf Youtube einzustellen. Die werden wenigstens nicht gelöscht, da sie ja gesinnungstreu erscheinen…

  16. Der erste Absatz der Beschreibung vom NDR liest sich ja schon ansatzweise kritisch.
    Werde mir wohl trotzdem nicht die Nacht um die Ohren hauen um mehr über die „Religion des Friedens“ zu erfahren, dazu lese ich zu lange PI 😉

  17. Da schlafe ich leider schon. Die terrax-Sendungen waren doch schon kritisch genug mit dem Islam, der Dreiteiler meine ich.

    Der NDR ist islamophob, so etwas gehört in die Hauptsendezeit….

    Ich werde denen mal einen gepfefferten Brief schreiben, dann können wir uns das alles am Sonntag von 14 – 16 angucken…

  18. OTOTOTOTOTOTOTOTOT

    PI, Ihr muesst UNBEDINGT einen Beitrag ueber die „Resonanz“ zu diesem 361-Grad-Toleranz-Youtube-KRAMPF (gegen RECHTS) bringen!

    Wenn man auf YouTube nach „361 Grad Toleranz“ sucht, liest sich die Ergebnisliste wie die Kommentarsektionen auf PI — GENIAL!!

  19. Soweit kommt’s noch, daß ich mir vom deutschen Verblödungs-TV die Nacht und den Schlaf stehlen lasse. Am Ende bin ich dann frühmorgens gehirngewaschen und bilde mir ein ich hieße Yusuf Islam, oder so ähnlich.
    Dann geh‘ ich doch lieber in’s Bett und lese vor dem Einschlafen noch im „Minority-Report“.
    Übrigens. Wer ihn noch nicht gelesen hat:
    Sehr zu empfehlen.

  20. „Die Nacht des Islams“… 4 Stunden Verarsche, Volksverdummung, Lüge und Gehirnwäsche. Nein danke!
    Klartext wird doch nicht geredet, es wird nicht aufgezeigt, dass der Islam erst dann Frieden bedeutet, wenn die gesamte Welt islamisiert ist. Wer sich nicht islamisieren lassen will, wird getötet, der hat seinen Friedhofsfrieden.

    Islam, die Ideologie der Unterwerfung und des Hasses, die Strategie eines machthungrigen Wüstenbeduinen, der mit göttlicher Legitimierung Menschen manipulierte.

    Leider eine unlogische Ideologie, so unlogisch wie der Koran stilistisch primitiv und inhaltlich falsch – da mit Unverstand von der Tora und auch dem NT abgekupfert – ist.
    Jesus Christus war nicht nur ein Prophet in einer Reihe von Propheten, er war Gottes Sohn, der sein gesetz erfüllte. Er erneuerte und vervollständigte den Verhaltens- und Glaubenskodex des Alten Testaments.
    Warum sollte Gott eine perfekte Anleitung zum friedlichen Zusammenleben der Menschen (siehe Bergpredigt!) 600 Jahre später durch eine neue Religion ersetzen, die die Ausrottung oder Versklavung Anders- und Ungläubiger, also mindestens 2 Drittel der Menschheit fordert? Warum sollte ein gütiger Gott Liebe durch Hass und Mord ersetzen? Gott hat keinen Gefallen am Blut, er hat keinen Gefallen an Unvernunft.

  21. (Ich wuerde ja selber einen Beitrag schreiben, aber meine schreiberischescheschen Talente lassen garantiert ueber alle Massen (mit sz) zu Wuenschen uebrig ;-))

  22. #19 Ogmios (29. Aug 2009 22:28)

    Das Problem ist dass sich diese Politideologie und Anhaenger derart scheinheilig und schleimig verkaufen, dass unsere tragische Politikerklasse nicht mehr durchblickt, sich gerne einwickeln laesst, …

    Genau DAS ist eines der Probleme !

    Aber die Journis von den meisten MSM sind leider auch nicht intelligenter und fallen auf die Taqiyya blindlings herein.

  23. 4 stunden islam im tv gegen 24 stunden islam in der realen welt. 4 stunden kein islam waere zur abwechslung mal interessant.

  24. “ Das Interesse an dieser für die meisten Deutschen immer noch fremden Glaubensgemeinschaft wächst. “

    Da muss ich was verpasst haben. Ablehnung würde eher passen..

  25. Das ist die erste Vorbereitung auf´s neue Vaterland. Organisiert von der türkisch-faschistischen Dachorganisation der DITIB.
    Praktisch schonmal zur Eingewöhnung. Wer damit aufwäacht oder verwächst hat damit keine Probleme. Alle anderen haben leider Pech gehabt und müssen selbst zusehen, wie sie damit klar kommen.

  26. CDU in Duisburg: Wahlwerbung an Tote verschickt
    In Duisburg erhielten nun viele Haushalte Wahlwerbung vom CDU Kreisverband. Auch an manch Verstorbenen war diese Wahlwerbung gerichtet. So zum Beispiel war einer dieser Briefe an einen in 2004 verschiedenen Mann verschickt worden, der von dessen 90-jähriger Mutter geöffnet wurde.

    Parteien haben Anspruch auf Datensätze der Meldeämter. Diese müssen aber nach der Wahl gelöscht werden. Im vorliegenden Fall können diese Meldedaten nicht erst vor kurzem durch die CDU angefordert worden sein. Ob diese Daten rechtswidrig gespeichert wurden, kann aber noch nicht bestätigt werden.

    Erst vor drei Wochen war es zu einem ähnlichen Vorfall gekommen, als der OB-Kandidat Sauerländer (CDU) einen Seniorenbrief ebenfalls an eine größere Anzahl von Verstorbenen versandt hatte. Über 50 Familien hatten sich danach über diesen Vorfall beschwert.

  27. …..als der OB-Kandidat Sauerländer (CDU) einen Seniorenbrief ebenfalls an eine größere Anzahl von Verstorbenen versandt hatte

    Sie schöpfen ihr Wählerpotential halt voll aus.

    Hahahahahahahaaaaaaaaaaaa

  28. @ #34 Abahatschi (29. Aug 2009 23:09)

    Wer denkt sich bitte solche Sendezeiten aus????

    Diejenigen, die die Absicht haben, dass man solche Sendungen besser NICHT sieht.

  29. Köln – Mehmet (8)
    „Ich stech euch ab“

    Er ist gerade mal acht Jahre alt, aber am Freitag hielt der kleine Mehmet (Name geändert) zehn Polizisten in Atem. Denn der Knirps bedrohte Schwester (12) und Bruder (4) mit einem Messer.
    Neueste Meldungen ›
    Mehr aus Köln ›

    Gegen 12.30 Uhr ging der Hilferuf des Mädchens bei der Polizei-Leitstelle ein: „Mein Bruder hat uns mit einem Brotmesser bedroht, ich habe ihn dann auf dem Balkon ausgesperrt“, berichtete das Kind aufgeregt.

    Die Beamten rasten sofort mit vier Streifenwagen nach Zollstock. Doch als sie dort eintrafen, ging der kleine Mann gerade stiften. Er war vom Balkon im Erdgeschoss gesprungen und wollte den Beamten entkommen. Doch die legten einen Spurt ein und konnten das Früchtchen schnappen.

    Mehmet wurde zunächst wegen der anschließenden Vernehmung von seiner Schwester getrennt und in einen Streifenwagen verfrachtet, wo er von Polizisten betreut wurde.

    Das Mädchen berichtete, dass es zunächst Streit zwischen den Brüdern gegeben habe. Dann sei sie dazwischen gegangen. „Dann hat er mich beschimpft. Als ich meinte, dass ich alles unserer Mutter sage, rannte er in die Küche und nahm ein Brotmesser.“ Damit stellte sich Mehmet vor die Geschwister und drohte: „Ich steche euch ab.“

    Die 12-Jährige floh zunächst selbst auf den Balkon. Als der Bruder ihr mit dem Messer in der Hand folgte, reagierte sie clever: Sie haute dem Bruder die Balkontüre vor der Nase zu – und alarmierte die Polizei.

    Die Beamten konnten die Mutter erreichen, die arbeiten war. Das Jugendamt wurde eingeschaltet, Mehmet soll psychiatrisch untersucht werden.

  30. Dass die ganze Rund-um-die-Uhr-Propaganda der Medien NICHTS bringt, zeigt dieser Artikel:
    http://www.derwesten.de/nachrichten/waz/welt/2009/8/27/news-130817839/detail.html

    „72% der Bundesbürger sehen die religiöse Vielfalt als Ursache gesellschaftlicher Spannungen“ heißt es in einer Studie eines „Religionssoziologen“ der Uni Münster.

    Mehr als 1400 Jahre Erfahrung mit dem Islam sitzen eben doch zu tief in den Europäern!
    Und ich bin mir sicher: der Prozentsatz steigt weiter.

    Was die Mehrzahl der Leute denkt, steht in diametralem Gegensatz zu dem, was Medien und Politik ihnen seit vielen Jahren mit wachsender Intensität einzutrichtern versuchen.
    Nur traut sich die Mehrheit IMMER NOCH NICHT, der Minderheit zu widersprechen.

    Das Gehirnwäsche-Projekt aber kann man immerhin schon mal als wirkungslos bezeichnen!

    Allerdings, wenn ich jetzt immer häufiger als einziger Vertreter meiner ethnischen Gruppe im Straßenbahnwagen sitze, habe ich das Gefühl, dass die Zeit langsam knapp wird.

  31. Also ich habe mir den ganzen Quark von „Für Allah und Vaterland – Neue Moscheen in Deutschland“ angesehen. Aber nach einem 4tel dünkt mich, der Titel müsste eher „Für DITIB und die Türkei“ heissen. Geht je mehrheitlich um deren Organisation und Vorgehensweisen.

  32. … „Hintergründe zum Fastenmonat Ramadan“ …

    Wie gestaltet sich dieser „Fasten“monat, während dessen Muslime bei Tageslicht hungern und dursten, sich aber während der Dunkelheit die Bäuche vollschlagen dürfen, wohl in den hohen nördlichen Breiten — jetzt, wo der Ramadan in den Sommer fällt ?

  33. Für die psychische Gesundheit ein Fernsehtipp
    von mir.
    Seit 23.35 Uhr auf RBB, ein Western mit John
    Wayne. „Der letzte Befehl“.

  34. heute kinners-ja heute entscheidet sich einiges in manchen städten-ich bete zu was weiß ich das pro überall gute ergebnisse einfährt.

  35. #13 housemartin (29. Aug 2009 22:19)

    Hamm-Bockum-Hövel.
    Am Freitag, 28. August 2009, 21.15 Uhr kam es zu einer teils handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen unterschiedlicher Staatsangehörigkeiten.

    Aha, Freitags, also quasi Sonntags um 21.15, gerade 15 Minuten nach dem Fastenbrechen etwas mohammedanische „Remmi-demmi“.

    Für Remmi-Dhimmies: Remmi-Demmi kommt von frz. Ramdam für den mohammedanischen Höllenmonat, weil die MohammendanerInnen durch das Fasten tagsüber immer sehr gereizt sind. Ich wäre auch gereizt, im Hochsommer bei 30 Grad von 5:00 bis 21:00 nichts essen und trinken zu dürfen….

    Und so kommt es dann öfters schon einmal zum Remmi-Demmi, nicht mehr nur in der Türkei oder dem Sudan sondern gerne auch in Hövel!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  36. Dann lieber vier Stunden am Stück diese Gerichts Kacke oder sonstigen Horrortrash. Bah ist mir schlecht!

  37. Ähm, darf ich diese volkspädagogisch wertvolle Sendung eigentlich zusammen mit meiner Freundin schauen oder müssen wir islamisch korrekt getrennte Zimmer dafür nutzen ? Wir möchten da auf keinen Fall einen Fehler begehen. Wir sind nämlich interkulturell sehr kompetent.

  38. Zieh ich mir auch unter keinen Umständen rein.
    Ich box jetzt noch ein bisschen gegen die Wand, weil ich gerade keinen Musel zur Hand habe. Und Gute Nacht! 🙂

  39. Ich kann mir das nicht antun…*kotz

    Dieses gutmenschliche Geseiere widert mich nur noch an. Die Infiltration beginnt ja schon beim Kindergartenprogramm nach dem Motto: „Warum Aishe ein Kopftuch trägt? Versuchs doch auch mal!“ *doppelkotz 45%

  40. „2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee“.

    „Das Ewige ist stille, laut die Vergänglichkeit; schweigend geht
    Gottes Wille über den Erdenstreit“.

    WILHELM RAABE

  41. @ 26: instinctive: ist mir auch schon aufgefallen, hab auch schon selbst fleissig gepostet.

    generell wäre es wünschenswert, wenn die vielen pi mitglieder bei dieser youtube aktion mitschreiben und weiter aufklären.

  42. #48 natter

    Ich schaue „Poltergeist 2“.
    Ist so was Ähnliches, wie die Nacht des Islam. 😉

  43. Gibt es schon eine PI-Gruppe in Karlsruhe? Wäre sehr daran interessiert, mich mit Gleichgesinnten zu treffen! So kann es ja nicht weiter gehen!

  44. Vor dem Schlafengehen 10 Minuten reingezappt -reine Propaganda und Schönfärberei, von den deutschen Sprechern in salbungsvollem Tonfall vorgetragen. Unerträglich!

  45. In dieser Islam-Nacht werden nur die 0,000000000000001 % der Vorzeigemuslime gezeigt. Man will vermutlich in erster Linie die Bereicherung dokumentieren.

  46. Unerträglich, diese Islam-Nacht. Gerade läuft ein Beitrag im Stil ‚Sendung mit der Maus‘. So etwa ‚Mohamed sass da und sinnierte über gutes tun und so‘.
    Wahrscheinlich während der ‚Zigarette danach‘, nachdem er ein paar Ungläubige getötet hatte und es seiner 9-jährigen Ehefrau so richtig besorgt hat.
    Denke mal die ‚Islam Nacht‘ wird von Ditib gesponsert.

  47. So, ich habe gerade aus Zufall den Rest von „Jasmin und Schahada“ gesehen!
    Deutsche Möchte-gern-Schauspieler.
    Das Mädchen versuchte immer voll interessiert zu gucken (kam nicht so glaubhaft rüber), als ein Professor ihr den Beginn des Islams erklärte: „Ooch, in nur 200 Jahren hat sich der Islam so ausgebreitet…?!“
    (Kein Wort über die Art und Weise)
    Ein deutscher Mann mit Perücke spielte einen Moslem, der ihr auch etwas erklärte….

    Propaganda!
    Ganz schlecht gemachte, fast schon lächerlich!

    Aber der Versuch an sich hat etwas Kriminelles!
    So darf man ein Volk nicht manipulieren wollen!
    Auch nicht die Menschen aus muslimischen Ländern, die hier bei uns die Freiheit suchten.
    Das ist verwerflich!
    Wieso kann das hier erlaubt sein? Gerade nach unserer Geschichte?
    Habe ich all das, was ich früher im Geschichtsunterricht gelernt habe, umsonst gelernt?
    Haben wir hier in Deutschland schon wieder ein Propaganda-Ministerium, ohne dass wir das wissen?

  48. OTOTOTOTOTOTOTOTOT

    PI, Ihr muesst UNBEDINGT einen Beitrag ueber die “Resonanz” zu diesem 361-Grad-Toleranz-Youtube-KRAMPF (gegen RECHTS) bringen!

    Wenn man auf YouTube nach “361 Grad Toleranz” sucht, liest sich die Ergebnisliste wie die Kommentarsektionen auf PI — GENIAL!!

    Ich schliesse mich an. Diese Gutmenschen-Aktion geht grade so dermaßen nach hinten los, das ist bis jetzt kaum dargewesen.

    Hier übrigens mein Beitrag zu 361° Toleranz:

    http://www.youtube.com/watch?v=x2xArEAvvSo

  49. Ok…
    Es ist so weit……………..
    Seit Anfang der 90 Jahre kann man wissen, was geschieht; und was geschehen wird…….
    Beim „Norddeutschen Rundfunk“ ist heute folgendes zu lesen :
    „Für Allah und Vaterland: Neue Moscheen in Deutschland“
    Und gut……..! Es reicht!

    ich kenne die Schriften Immanuel Kant’s ……
    Und den Koran…..
    Als Michel – um fair bleiben zu können – habe ich den Koran in fünf Übersetzungen quer gelesen:
    hier die Übersetzer : Ahmadeyya, Rudi Paret, M. A. Rassoul, Azhar, Zaidan….

    Ein denkender Mensch kann sagen: der Koran und Islam möge, wenn die Menschen es dort wünschen, den Orientalen erhalten bleiben……

    Hier -ja in meinem Vaterland- hat Mord, Vergewaltigung und Totschlag durch Orientalen und Moslems nichts zu suchen…, denn hier gilt das, was man sehr wohl auch ohne „heilige Bücher“ wissen kann: die gute Sitte…

    Was du nicht willst was man dir tut, das füge keinem anderen zu… man kann es auch den kategorischen Imperativ nennen… die Grundlage unserer Rechtsprechung!!!!

    Der Wert dieser möglichen Handlungsweise -der guten- für das Gemeinwohl ist auch ohne „heilige Bücher“ klar erkennbar..

    Und der Begriff „Gott“, kommt bei uns von „gut“.. das Gute, das möglich… das ist sehr einfach..!
    Genau dies weist auch auf letztendliches hin….. nennen wir es ruhig Gott…..

    Ach: Lüge, Volksverdummung, Vergewaltigung, Mord, Totschlag und Raub gehören zu den „gottlosen“ („gutlosen“) Handlungen. Davor sind die Manschen zu schützen. Ist das schwer zu verstehen?

    Menschen die eigene „Kultur“ aufzwängen zu wollen, wünschen sich auch die Muselmanen im Orient nicht… zurecht! Man nennt es im Falle eines Falles: VÖLKERMORD..

    Es verstößt nämlich gegen das, was wir alle erkennen können, nämlich die gute Sitte….

    Was wir hier im Norden Europas erleben -in Dänemark, Deutschland, Holland, Österreich, Norwegen, Schweden, Schweiz, Belgien und auch England – das ist schlichtweg grausamster Hochverrat an den Menschen dieser Völker und Nationen……

    Viele werden erwachen. Wir müssen jedoch damit rechnen, daß dies sehr spät sein wird..
    und dieses „Erwachen“ wird die Verantwortlichen nicht überraschen!
    …… seid klug!
    Verbündet euch kluger Weise..

    Feine Ausdrücke unseres Sprachraumes sind: Demut und Mut….

    Ich wünsche Demut, Mut … und Kraft!

    An die A….löcher vom „NDR“ :
    Zitat:„Das Interesse an dieser für die meisten Deutschen immer noch fremden Glaubensgemeinschaft wächst. Was und wie glauben die Muslime? Was unterscheidet den normalen Muslim etwa von dem Durchschnittseuropäer?“

    Ob ich ein „Durchschnittseuropäer“ bin, ist mir egal! Aber ich kenne den Islam schon lange… und die Auswirkungen für unser Land…. ! Und die Grundlagen unserer Kultur..!
    Es reicht!!!
    Schützen wir unsere Kinder und Frauen!

  50. Kann es sein, dass die Website „Die Linke: Embryos sind Zellhaufen“ aus dem Netz genommen wurde?

  51. LÖL, der Pierre Vogel erklärt gerade, daß Boxen im Islam verboten ist, weil man niemand in’s Gesicht schlagen darf.

  52. Wahrer SozialDemokrat,
    ich glaube, Du hast recht, wenn Du Dir einen runter holst, statt Dir eine „Nacht des Islam“ anzutun. Ich glaube, das mach ich auch gleich!

  53. Klar, in der Sendung werden vor allem liebe muslimische Frauen vorgeführt, die es sogar unfair finden, dass die arbeitende Bevölkerung so viel Steuern bezahlen müssen, nur um die Nichtstuer durchzufüttern. Achja und Bildung ist natürlich das Allerwichtigste für Muslime. Deswegen haben z.B. in Berlin auch 75% der Migranten türkischer Herkunft keinen Schulabschluss und die Hälfte lebt von Hartz IV, wie z.B. bei der Taz nachzulesen http://www.taz.de/regional/berlin/aktuell/artikel/1/tuerken-gehen-in-berlin-unter

    Als nächstes kommt die Türkin, die gegen das Kopftuch an deutschen Schulen ist, weil eine politisch neutrale Bildung gesichert werden soll und Pierre Vogel sitzt mit seiner Oma bei Tee und Plätzchen in der Küche und will sich einen Job als Briefträger suchen. „Er ist ein lieber Junge.“

    Ja, so schön könnte es sein, leider unendliche Weiten von der Realität entfernt.

    Dann kommen zwei Schwestern, beide Jura studiert, eine mit Kopftuch eine ohne. Die Juristin mit Kopftuch beklagt sich über Omas, die hinter ihren Rücken tuscheln und Autofahrer, die sie anhupen, alles wegen dem Kopftuch. Mit dem Reporter geht sie in ihr Schlafzimmer und zeigt ihre Hijab-Sammlung. Ihre Kinder schickt sie bewusst auf eine katholische Schule, weil da ja die gleichen Werte wie im Islam gelehrt werden: Nächstenliebe, Barmherzigkeit und Großzügigkeit, „Nur die Dreifaltigkeit gibt es bei uns nicht“. Auf der anderen Seite fordern Moslems getrennte Toiletten in öffentlichen Schulen und den Austausch der durch Christen »verunreinigten« Friedhofserde, auf Kosten der Gemeinde, versteht sich. (http://info.kopp-verlag.de/news/deutschland-sonderrechte-fuer-moslems-das-ende-des-sargzwangs-auf-dem-friedhof.html). Aber davon redet man natürlich nicht. Nicht vom ermordeten Kevin und auch nicht von den Ehrenmorden im Namen des Islam. Und schon gar nicht von den verfolgten und ermordeten Christen in der Türkei und anderen muslimischen Ländern.

    Mit Kopftuch sei sie durch die mündliche Prüfung gefallen, ohne seien ihre Leistung von mangelhaft auf befriedigend gestiegen. Und dann kommen die Tränen. Deutschland ist so grausam. Unterschwellig ist der Zwang im Glauben dann doch da. Denn über ihre Schwester ohne Kopftuch sagt sie: „Sie wird sich vor Gott verantworten müssen!“ Und vielleicht freut sie sich schon ein bisschen auf die Qualen, die ihre Schwester laut dem Koran erwarten.

  54. Selten so lange wach geblieben.
    Na ja, es ist Wochende.

    Nun guck ich gerade einen Beitrag über das Kopftuch und frage mich gerade, ob die Frauen im Islam wirklich nur Opfer sind (im Allgemeinen).
    Während im Hintergrund noch der Film läuft, frage ich mich auch, ob diese, im Film gezeigten Frauen, nicht eine große Schuld an den Ehrenmorden (hier im Westen) tragen?!?!

    Es war auch eine Rechtsanwältin zu sehen (mit Kopftuch), die sich während ihrer Studienzeit entschieden hat, ein Kopftuch zu tragen.
    Heute erzählt sie, dass sie eine Prüfung mit Kopftuch vermasselt hätte.
    Sie entschied sich, bei der Wiederholungs-Prüfung kein Kopftuch zu tragen und bekam die Note „Befriedigend“!
    Ihr Fazit (voraussehbar): Es lag am Prüfer, der Vorurteile hatte wegen des Kopftuches!
    Auf die Idee, dass sie sich während der ersten Prüfung mehr auf ihr muslimisches Outfit konzentriert haben könnte, kam sie gar nicht!
    Wer kennt die Handicaps nicht, wenn es um Prüfungen geht?
    Da darf nichts drücken, zwicken oder stechen. Da darf ich auch nicht merken, dass ich etwas auf dem Kopf trage, insbesondere, wenn ich mich noch nicht derart daran gewöhnt habe, dass ich es nicht mehr spüre.

    Nun kamen im Film auch noch ihre Aussagen über den christlichen Glauben dazu.
    Moslems sehen ja die Dreifaltigkeit der katholischen Christen als Götzendienst an.
    Die Katholiken beten zu Gott, Jesus und Maria.
    Die anderen Christen beten Jesus als Sohn Gottes an.
    Das ist für Moslems „Götzendienst“.
    Also finden sie das nicht gut.
    Nun frage ich mich aber, was machen Moslems anderes mit ihrem Mohammed?

    Eigentlich nichts!
    Eher ganz im Gegenteil!

  55. Ein Fazit für mich persönlich:
    Nach dieser „Nacht des Islams“ werde ich meiner Tochter raten, sich den Lehrplan unserer Schulen zeigen zu lassen, wenn ihre Tochter (meine Enkelin) ins schulpflichtig Alter kommt.

    Eine weitere (erschreckende) Erkenntnis: Wie wenig Respekt haben unsere gewählten Abgeordneten vor dieser Bevölkerung?
    Was denken diese Leute von ihrem Souverän?

    Hier werden erwachsene, arbeitende „Steuerzahler“ zu Dumpfbacken erklärt, deren Denkvermögen Grenzen gesetzt und in bestimmte Bahnen gelenkt werden soll.
    Das ist für mich eine Art der Sklaverei!
    Und dann wundern sie sich, dass hier nichts Neues erdacht und erfunden wird.

  56. #20 Baschti (30. Aug 2009 02:34) Kann es sein, dass die Website “Die Linke: Embryos sind Zellhaufen” aus dem Netz genommen wurde?

    Ja der stinkende Scheisshaufen dieses üblen linken Stasi-Monsters wurde von den Linken verschämt ganz leise entfernt

  57. Zu den bereits hervorragenden Darstellungen von Freebird und Traurig noch eine Ergänzung in aller Kürze:

    Biedere Anreihung von Einzelsendungen, bei denen jeder vernünftige Zuschauer bei mindestens jedem dritten Satz Einsprüche erhoben und den Kopf geschüttelt hätte; eine realitätsfremde Taqijaintensivmischung, bei der diverse autochtone Moderatoren in erniedrigend speichelleckender Weise ihre Fragen so jongliert haben, um bloß nicht anzuecken; dies mit der offensichtlichen Maßgabe, nicht auf die üblichen Problemfelder zu stoßen. Bei der Rassismusunterstellung bzgl. der jur. Examensprüfung gibt sich der Moderator ersichtlich Mühe, die Vorwürfe gegenüber der Mehrheitsgesellschaft zu überhören.

    Die ständigen und herablassenden Zurückweisungen scheinen dem hilflos und verängstigt wirkenden Moderator, der früher mal Messdiener gewesen sein will, stellenweise masochistische Freuden zu bereiten, insbesondere, wenn er um das Foto ohne Kopftuch bettelt.

    Alles in allem zweckverfehlt, denn sogar der autochtone Hauptschüler ist imstande, dieses zu durchschauen.

    Erniedrigend für den autochtonen Zuschauer; ein Schlag ins Gesicht für jeden nichtmuslimischen Migranten.

    Im Übrigen wäre eine grammatikalisch einwandfreie Aussprache bei der Rechtsanwältin mit Kopftuch wünschenswert.

  58. #14 Westfale
    „Ich wollte morgen früh um acht eigentlich direkt zur Wahl, aber das werde ich mir wohl heute mal antun.“
    Wie geht man „eigentlich“ zur Wahl?
    Welche Möglichkeiten läßt das „eigentlich“ offen? Vielleicht gehst du direkt schwimmen? oder wieder direkt ins Bett? oder direkt in den Keller? oder direkt in sKrematorium? oder ….. ?
    Da gäbe es noch mehr Möglicjhkeiten, die ich mit jetzt mit dem „eigentlich“ denken soll, und keine davon wird die Richtige sein.

    Besser : „Ich wollte morgen früh um acht direkt zur Wahl, aber das werde ich mir wohl heute mal antun.“
    Ohne „eigentlich wird das eine nachvollziehbare, konkrete Aussage.
    Das „eigentlich“ ist also mal wieder vollkommen sinnlos, demnach Überflüssig.

  59. #16 Traurig
    „Haben wir hier in Deutschland schon wieder ein Propaganda-Ministerium, ohne dass wir das wissen?“

    Ja, bei der Merkelschen Geburtstagseinladung für Ackermann waren auch Friede Springer und Kai Diekmann von der Blödzeitung anwesend – nur die Spitze vom Eisberg! Solche Seilschaften und Netzwerke betreiben in Deutschland eine fiese Meinungsmache und schaffen damit die Demokratie ab. Wer Geld hat in Deutschland, das sind nun mal die Vertreter der Großkonzerne und der Finanzwirtschaft, der bestimmt, in Zusammenarbeit mit Politikern wie Merkel, welche Meinung über bestimmte Themen in die Öffentlichkeit gelangen dürfen. Die Wirtschaft will noch mehr Lohnsklaven, um die Löhne zu drücken und die Politiker wollen die
    Zuwanderer, um ihre Macht ausweiten zu können.
    Die Journalisten in Deutschland sind bekanntermaßen käuflich.

  60. Ob da auch die Juden- + Christenfeindlichkeit angesprochen wird?
    Der Mordaufruf an den o.G. in den ach so friedlichen Suren?
    Der Haß auf alles was nicht Islamisch ist?
    Taquija wenn es dem Islam dienlich ist?
    Die vielen Fatwas die zum Morden von islamkritischen Personen auffordern?
    Auf den Polizeischutz bei islamkritischen Personen?

    Also ich verlasse mich dann doch lieber auf PI & Co, da wird mir weniger Speihübel.

  61. -> Die “Nacht des Islam“ <-

    Alles was etwas zu verbergen hat, ist nur Nachts zu finden, wenn es dunkel ist 😉

  62. #90 rational

    Deren Frauen? …….. DEREN Frauen …. ?

    Welcher Mann versteht die Frauen, bitte mit mir in verbindung setzen 😉

  63. Da hat unser Reichsministerium für Propaganda und Volksaufklärung ja anscheinend ganze Arbeit geleistet.

    Nur scheint die Dressur nicht ganz zu wirken. Die 361° Toleranz Aktion auf Youtube, die unter Schirmherrschaft unserer Kanzlerin stattfindet, scheint für die Initatoren nach hinten los zu gehen

    http://www.youtube.com/watch?v=5hK-7zLvc2k
    http://www.youtube.com/watch?v=0_M5mCoOw2o&feature=related
    http://www.youtube.com/watchv=ryiiaxvK9hU&feature=relatedhttp://www.youtube.com/watch?v=GS2KO7EkMAo
    http://www.youtube.com/watch?v=y9eG2Eo2nCk&feature=related

  64. #83 Croatian

    Stimmt (oben Rechts) : Ne Hvala!!!
    Wollen wir hoffen, daß die Kroaten das duchziehen, Europa wäre ihr Untergang.

  65. #36 Abahatschi (29. Aug 2009 23:23)

    ist Sondosable3, unser trolliger Schmutzwerfer von Youtube. Trat bislang unter den Nicks „Nanunana“, davor „IchDuEr“, davor (der dumme) „August“, davor „dodley“, davor „Eisenhower23“ auf. Der angeschnittene Link führt zu einem Hetzvideo gegen den Betreiber dieses Blogs.

  66. Ich glaube unsere Politikerelite hat das schwere Amt der Politik satt und lässt sich jetzt Stück für Stück von der Türkei anektieren.

    Es geht schon lange nicht mehr darum ob die Türkei in die EU gelangt, sondern wie die EU in die Türkei eingegliedert wird!!!

    Man beachte den Unterschied!!!

  67. Da ich nachts öfters früh aufwache, habe ich letzte Nacht mal einen Blick in diese Sendung geworfen. So viel Volksverblödung kann es, außer vielleicht in den USA, nur in Deutschland geben. Wer dies Lügen allerdings glaubt, der ist es selber schuld !

  68. Neben einer Sendung, die im Kindergartensendungsstil mithilfe von schlechten Laiendarstellern die Zuschauer unter Verdrehung von Wahrheiten und unter Zuhilfenahme von völlig falschen Behauptungen über den Islam belehren wollte, einen Islam also, den es gar nicht gibt und nie gab, war die völlig unkritische Sendung im Stil einer Homestory über den brandgefährlichen und vom Verfassungsschutz beobachteten Pierre Vogel für diese Filmnacht entlarvend.

  69. War mir zu spät. Warum sollte ich meine heilige Nachtruhe opfern, um mich nur unbotmäßig aufzuregen? Ich kann mir schon denken, was diese öffentlich-rechtliche Mischpoke da zusammengeschustert hat.
    Nein, ich bin gut informiert, auch Dank „PI“.
    Ansonsten ist die ganze Situation, ist der Ausblick in die Zukunft außerordentlich beunruhigend, auch Dank Dhimmi-Politikerin Merkel. Was muss denn noch alles passieren, dass dieses verdummte Scheißvolk endlich aufwacht und die ganzen verdammten Bereicherer des Landes verweist?

  70. Unsere Gesellschaft verhält sich wie eine kleine wehrlose eingeschüchterte Frau, die ständig von ihrem trinkenden und jähzornigen Ehemann tyrannisiert wird.

  71. Und ich dachte, ich sei der Einzige, der das beim Zappen gefunden hat. Rüttergs Duisburger Moschee-Einweihungs-Grinsefresse wird ihm eines Tages vergehen…

  72. Sie hört üble Geschichten über ihn. Aber sie denkt: Bei mir ist er anders … wenn ich nur lieb zu ihm bin, wenn ich ihm gehorche.

  73. Er hört aber nicht auf sie zu schlagen. Im Gegenteil. Und sie sucht die Schuld bei sich. Und niemand hilft ihr.

  74. Aber irgendwann reicht es ihr. Nur ist es jetzt viel zu spät. Sie ist völlig abhängig von ihm.

  75. Cool, ja, daran lag es.
    Also nochmals:

    Ich hab mich ja kürzlich hier angemeldet und habe noch keine tiefgehenden Diskussionen gehabt, ausser mal kurz darauf hinzuweisen, dass einige hier Christen mit Moslems verwechselt hatten (z.B Fr. Philippa Ebene und den irakischen Asylanten), aber das kann ja im Eifer des Gefechtes passieren, Absicht unterstelle ich keinem, sondern gehe nach dem AGF-Motto (Assume Good Faith), aber jetzt würde ich doch gerne etwas fundierter diskutieren, denn hier scheinen sich ja einige Islam-Experten versammelt zu haben. An die richtet sich meine Frage: Wo genau steht im Koran, dass Moslems alle Juden töten sollen?

    Ich habe mich ein wenig mit der Geschichte der Juden beschäftigt (Gottesmord, Hep-Hep, etc) und dachte bisher, dass religiös Pogrome eher eine christliche Spezialität wären, so jedenfalls haben es mir meine jüdischen Grosseltern erzählt, wohingegen mein Grossvater in die Türkei flüchtete vor den Nazis, gemeinsam mit Dieter Zetsche, Edzard Reuter und vielen anderen.

    Also nochmals, wo genau wird zum Mord an allen Juden im Koran aufgerufen? Ich habe mir den Koran gestern hier (ach verdammt, musste gerade Link entfernen, da die Moderation das nicht wünscht) heruntergeladen und wäre für Hinweise dankbar.

  76. @ Seiko

    Nun, mit den Juden und den Christen, wie mit der islamischen Weltordnung muß man sich das ungefähr so vorstellen, wie es schon einmal in der Vergangenheit geschah.

    Den Moslems wird im Koran erzählt, daß das Buch Koran das unverformte Wort Allahs sei und es nicht Schlimmeres gibt, als dies zu verleugnen, abtrünnig zu werden (Todesstrafe), die Gläubigen zur Abtrünnigkeit zu verführen (schlimmer als Töten ist die Verführung, Koran Sure 2/217)oder aber Kritik am Koran und Islam zu üben, sowie auch jede Deutelei (nicht steht es mir frei….). Einer möglichen Reformierung versagt sich diese Weltanschauung auch dadurch, daß Mohammed als der letzte aller Propheten eingesetzt wurde und alle Moslems ihm nachzueifern haben (das erklärt auch das Heiratsalter der Mädchen). Das nun vorab, Fortsetzung folgt..

  77. Du erwähnst Koran 2/217:

    „Sie fragen dich über den Kampf im Heiligen Monat. Sprich: «Dann kämpfen ist bedenklich, aber von Allahs Weg abbringen und Ihn und die Heilige Moschee leugnen und ihre Bewohner austreiben, ist noch bedenklicher vor Allah; und Verfolgung ist schlimmer als Totschlag.» Und sie werden nicht eher aufhören, euch zu bekämpfen, als bis sie euch von eurem Glauben abtrünnig gemacht haben, wenn sie es vermögen. Wer aber unter euch von seinem Glauben abtrünnig wird und als Ungläubiger stirbt – das sind diejenigen, deren Taten eitel sein werden in dieser und in jener Welt. Sie sind Bewohner des Feuers; darin müssen sie bleiben.“

    Der Abfall vom Glauben ist hier nicht nur auf die Moslems bezogen, denn im gesamten Koran wird „Glaube“ nicht auf den Islam reduziert, im Gegenteil, er wird auch ausgedehnt auf Juden und Christen (und Sabäer), Zitat aus Koran 5/69:
    „Jene, die geglaubt haben, und die Juden und die Sabäer und die Christen – wer da an Allah glaubt und an den Jüngsten Tag und gute Werke tut -, keine Furcht soll über sie kommen, noch sollen sie trauern.“

  78. Fast vergaß ich zu erwähnen, daß Allah durch den Koran verlauten läßt, daß die Moslems, allen voran die moslemischen Araber (weswegen der Koran auch in arabischer Sprache vom Himmel fiel) mit der Rechtleitung aller auf der Erde lebenden Menschen beauftragt sind und das Herrschaftsgebiet Allahs auch weltweit auszudehnen haben (kämpft gegen die „Ungläubigen“ ((Juden/Christen)//bis alle Welt Allah gehört, Sure 8/39) – kennzeichnend dafür auch die Unterscheidung in dar-al-harb und dar-al-islam).

    Nachdem nun einmal festgelegt ist, welches das einzige, wahre und heilige Glaubensbuch sei, nämlich der Koran, der aber auf Teilen der Bibel und Thora fußt, muß man nun die Wahrhaftigkeit des Koran auch dadurch glaubhaft machen, daß man die anderen „Buchreligionen“, die Juden und Christen der Fälschung bezichtigt. Sie haben Thora und Bibel verändert, um ihr lästerliches Leben leben zu können.

    Nachdem die Juden und Christen nun schon einmal der Fälschung bezichtigt sind, folgt die Entmenschlichung. Schlimmer als Vieh sind die „Ungläubigen“, 98/6 „ungläubige Christen und Juden sind die schlimmsten aller Geschöpfe“, 5/60 Juden sind aus Affen und Schweinen gemacht, die das Böse anbeten (dem folgen unzählige antisemitische Filme im arabischen Fernsehen, so auch bei Memri dokumentiert, besonders für die lieben, kleinen Moslems, gerne auch mal als Comic)

    und nun folgt die Vernichtung, die es (bei Bedarf gerne genannt, auch noch in vielen anderen Suren gibt)
    „nehmt keine Ungläubigen zu Freunden…. tötet sie“ 4/89, 2/191 erschlagt Ungläubige 2/193 bis die Verführung aufgehört hat, bekämpft sie, bis es keine Verführung mehr gibt, 8/12 in die Herzen der Ungläubigen werfe ich Schrecken, haue jeden Finger ab, weil sie widerspenstig sind, 4/84 sie wollen, daß ihr ungläubig werdet (Anmerkung: nicht nur Fälscher, sondern auch Verführer).

    Allah verflucht die Juden (Esra) und Christen (Jesus) 9/30.

    Weitere Suren bei Bedarf.

    Nur die glauben, die zur Anbetung niederfallen (32/15), 5/17 Ungläubig sind die, die an Jesus glauben…

  79. Anmerkung zu Koran 5/69: Mit „Allah“ ist der Schöpfer gemeint, also kann es auch mit Gott übersetzt werden, was die christlichen Ägypter (Kopten) auch tun, sie beten zu Allah, wenn sie das Vaterunser beten.

  80. Ja, es gab zu der Zeit viele christliche und besonders viele jüdische Sekten, auf die ist das mit der Verfälschung von Gottes Wort bezogen und hier bedient sich Mohammed bei Matthäus 8,28, wenn er auf Schweine Bezug nimmt. Dämonen wurden damals mit Affen gleichgesetzt, auch hier wieder der gleiche Stellenbezug.

  81. 2/65: „Und sicherlich habt ihr Kenntnis von (dem Ende) derer unter euch, die das Sabbatgebot übertraten. So sprachen Wir zu ihnen: «Seid denn Affen, Verachtete.»

    Hier ist übrigens die allererste Stelle, von der von Affen gesprochen wird, allerdings auch hier sind wieder nicht ALLE Juden gemeint, sondern nur eine Teilmenge, eben die, welche sich ausserhalb des Gesetzes stellen, ihres eigenen Gesetzes wohlgemerkt!

  82. Die von dir erwähnte Stelle 98/6 lautet: „Wahrlich, jene, die ungläubig sind unter dem Volk der Schrift und den Götzendienern, werden im Feuer de Hölle sein, um darin zu bleiben. Sie sind die schlechtesten Geschöpfe.“

    Auch hier wieder sind nicht alle Juden gemeint, sondern nur der Teil, der gegen eigenes jüdisches Gesetz verstösst, genauso wie Christen auch, da beide zu dem an der Stelle erwähnten „Volk der Schrift“ gezählt werden.

  83. Für jemanden, der den Koran angeblich nicht kennt, bist du aber sehr firm darin, die genannten Textstellen zu relativieren. Diese Diskussionen habe ich schon des öfteren geführt und sie würden hier seitenlang gehen. Es sei daher jeder Leser aufgefordert, den Koran selber zu lesen. Empfehlenswert die Übersetzungen von Paret (die ein wenig anders lauten als das Koranhilfswerk von Seiko), von Rassoul oder Khoury oder aber die Reclam-Ausgabe, Übersetzung von Max Henning und autorisiert von islamischer Seite und kommentiert von Murad Hofmann oder wahlweise Annemarie Schimmel, je nach Ausgabe.

    Zu Allah und den Moslems:

    3/51 Und sie schmiedet Listen und Allah schmiedet Listen und Allah ist der beste Listenschmied.

    Zu Mohammed:

    8/67 Der Prophet Mohammed macht keine Gefangenen, bevor er nicht ein großes Blutbad angerichtet hat.

    9/33 Mohammed ist entsendet mit der Aufgabe der Rechtleitung, sichtbar zu machen über die Religion der Ungläubigen, auch wenn es denen zuwider ist 33/21 Mohammed ist Vorbild, er ist das Siegel der Propheten (33/40),

    8/41 der 5. Teil der Beute gehört dem Propheten Mohammed.

    Ein ganzes Buch über den totalen Glauben, den totalen Kampf und den totalen Sieg! Und die totale Unterwerfung!

    Sehr empfehlenswert!

  84. „Ihr sollt nicht meinen, dass ich gekommen bin, Frieden zu bringen auf die Erde. Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert. Denn ich bin gekommen, den Menschen zu entzweien mit seinem Vater und die Tochter mit ihrer Mutter und die Schwiegertochter mit ihrer Schwiegermutter. Und des Menschen Feinde werden seine eigenen Hausgenossen sein. Wer Vater oder Mutter mehr liebt als mich, der ist meiner nicht wert; und wer Sohn oder Tochter mehr liebt als mich, der ist meiner nicht wert. Und wer nicht sein Kreuz auf sich nimmt und folgt mir nach, der ist meiner nicht wert. Wer sein Leben findet, der wird’s verlieren; und wer sein Leben verliert um meinetwillen, der wird’s finden.“ (Matth 10, 34-39)

    Hier möchte ich besonders auf den letzten Satz: „Wer sein Leben findet, der wird’s verlieren; und wer sein Leben verliert um meinetwillen, der wird’s finden.“ hinweisen. Ein christlicher Selbstmordattentäter wird also auch in der Bibel, gar im Neuen Testament fündig.

    Hingegen sagt Euopol:

    Die EU-Staaten meldeten im vergangenen Jahr (2008) insgesamt 515 Terroranschläge (2007: 583).

    441 Terroranschläge wurden erfolgreich ausgeführt, 74 misslangen oder wurden vereitelt.

    Europaweit gab es nur einen einzigen Terroranschlag mit islamistischem Hintergrund (in Grossbritannien).

    Separatistische Terrorgruppierungen – wie etwa die baskische ETA – verübten 397 Anschläge.

    Auf das Konto der ETA gehen auch die vier toten Terrorismusopfer des Jahres 2008.

    Quelle: http://www.europol.europa.eu/publications/EU_Terrorism_Situation_and_Trend_Report_TE-SAT/TESAT2009.pdf

    Soviel zu dem Bosbach-Spruch, nicht alle Moselms wären Terroristen, aber alle Terroristen wären Moslems.

    Im übrigen gibt es 100 mal mehr Moslems als Juden, auch das muss bei der Statistik berücksichtigt werden, bevor man eine ganze Religion verdammt. Gäbe es 100 mal mehr Juden, dann gäbe es auch mehr jüdischen Terror, also 100 Baruch Goldsteins und das würde bedeuten, dass statt 29 dann 2900 moslemische Opfer gegeben hätte. Und gäbe es 100 Moslems weniger, so gäbe es auch 100 mal weniger moslemische Terroristen, das würde resultieren in 100 mal weniger Anschlägen oder um sich das rechnerisch zu vergegenwärtigen: Beim 9/11er Anschlag wären nicht knapp 2800 sondern nur 28 Opfer zu beklagen gewesen.

  85. #21, Rabe,

    Das ist eine sehr gute Idee, die ich gerne unterstütze. Ich habe mir gestern 2 Versionen des Korans downgeloadet, eines auf Deutsch und eines auf Englsich mit Kommentaren. Hier gibt es eine Menge Auswahl an kostenlos downloadbaren Koran-Versionen in verschiedenen Sprachen: http://www.qurandownload.com/

  86. Du zitierst 8/67. Ich wollte das gerade nachlesen und musste feststellen, es gibt kein 8/67. Kannst du bitte nochmal nachschauen? Oder mir sagen, welche Koran-Übersetzung du hast?

  87. Ach verd…, mein Fehler, hier 8/67: „Einem Propheten geziemt es nicht, Gefangene zu machen, ehe er sich auf kriegerischen Kampf einlaßen muß im Land. Ihr wollt die Güter dieser Welt, Allah aber will (für euch) das Jenseits. Und Allah ist allmächtig, allweise.“

    Sorry.

  88. Also nochmals zu 8/67, der Jihad ist ein sehr stark regulierter Kampf, in dem es auf alle Fälle verboten ist, sich zu bereichern. Gefangene zu machen, könnte als eine Art Bereicherung verstanden werden, man könnte materielle Vorteile daraus ziehen, Lösegeld oder sie versklaven oder sie zu einem Gefangenenaustausch benutzen. Jihad jedoch hat nichts mit weltlichen Dingen zu tun, daher keine Gefangenen.

  89. Hahaha!

    Nehmen wir doch mal lieber die autorisierter Übersetzungen:

    8/67 Es steht einem Propheten (gemeint ist hier Mohammed) nicht zu, Gefangene zu haben, bis er auf der Erde stark gewütet hat

    oder in der autorisierten Übersetzung von Henning:

    …“Gefangene zu machen, ehe er nicht auf Erden gemetzel…“

    Die Übersetzung, die du hast, ist wirklich nicht geeignet und verfälscht den Wortlaut des arabischen Originals wie sämtlicher autorisierter Übersetzungen.

  90. Zu der von dir erwähnten Stelle Koran 9/30: „Die Juden sagen, Esra sei Allahs Sohn, und die Christen sagen, der Messias sei Allahs Sohn. Das ist das Wort ihres Mundes. Sie ahmen die Rede derer nach, die vordem ungläubig waren. Allahs Fluch über sie! Wie sind sie irregeleitet!“

    Auch hier wieder ist nur eine Teilmenge der Christen und Juden gemeint. Nirgendwo im ganzen Koran wird zur Vernichtung aller Juden oder Christen aufgerufen.

  91. #93 Pitti.platsch (30. Aug 2009 08:25)

    Stimmt (oben Rechts) : Ne Hvala!!!
    Wollen wir hoffen, daß die Kroaten das duchziehen, Europa wäre ihr Untergang.

    Sarkastische Stimmen behaupten bei uns, das sei genau andersrum.

  92. Ach verd…, ich vergass, ich darf keine Youtube-Links posten, daher gib selbst bei Youtube ein:

    watch?v=PhbCPVVZW-8

    Vielleicht hilft das, dein Missverständnis zu klären über das angeblich verlangte Töten von Juden und Christen.

  93. Ach verd…, ich vergass, ich darf keine Youtube-Links posten, daher gib selbst bei Youtube ein:

    PhbCPVVZW-8

    Vielleicht hilft das, dein Missverständnis zu klären über das angeblich verlangte Töten von Juden und Christen.

  94. #26, Ich geh mir nachher mal die Reclam-Übersetzung kaufen, aber auch in der englischen Übersetzung ist von Gemetzel/Blutbad keine Rede, sondern schlicht und einfach von „subdue“, also „Unterwerfung“: „It is not fitting for a messenger that he should have prisoners of war until he hath thoroughly subdued the land. Ye look for the temporal goods of this world; but Allah looketh to the Hereafter: And Allah is Exalted in might, Wise.“

  95. Shit, es ist Sonntag. Ich werde mit dem Kaufen wohl oder übel bis morgen warten müssen. Elende Sonntagsruhe. Und nein, das hat nichts mit meiner Abneigung gegen Christen zu tun, ich würde gleiches gegen den Shabbat oder den Freitag sagen, wenn an diesen Tagen aus jüdischen oder moslemischen Gründen die Läden geschlossen hätten, weil es meiner Vorstellung von Laizsmus und Säkularismus widerspricht. Die Religion sollte strikt Privatsache sein.

  96. @ #12 Seiko

    Ich hab mich ja kürzlich hier angemeldet und habe noch keine tiefgehenden Diskussionen gehabt … aber jetzt würde ich doch gerne etwas fundierter diskutieren, denn hier scheinen sich ja einige Islam-Experten versammelt zu haben. An die richtet sich meine Frage: Wo genau steht im Koran, dass Moslems alle Juden töten sollen?

    Lieber Seiko, hast du schon einmal die Begriff ‚U-Boot‘, ‚Maulwur‘ oder ‚5. Kolonne‘ gehört? Ist es nicht seltsam, dass du auf diesen Beitrag verlinkst:

    does the quran say kill christians and jews? yusuf estes

    Ist es nicht seltsam, dass ich auf der Suche nach ‚Yusuf Estes‘ sofort finde, dass er auf wundersame Weise zum Islam geführt wurde?

    „Seiko“, hau ab und halt deine Glaubensgenossen für blöd, da ist es gerechtfertigt!

  97. Liebe Redaktion,

    ich verstehe, dass Ihr meinen Beitrag erst einmal genauer ansehen wollt, aber wenn Ihr ihn nicht veröffentlicht, dann besorgt bitte selber die Entlarvung des ‚Wahrheitssuchers‘ Seiko, es geht mir darum, nicht um einen Beitrag von mir auf der Seite!

  98. @ #8 natter

    “Das Ewige ist stille, laut die Vergänglichkeit;
    schweigend geht Gottes Wille über den Erdenstreit”.

    WILHELM RAABE

    Hallo natter, zufällig habe ich heute Morgen Raabes „Die Chronik der Sperlingsgasse“ (1854-1856) aufs Regal gelegt, um es wieder mal zu lesen. Für mich ist das eines der ‚deutschesten‘ Bücher, die ich kenne, rein aus dem Gefühl heraus.

  99. #36 Fensterzu

    Für mich stehen Christen, Juden, Moslems auf einer Stufe, ich mache da keinen Unterschied, ob konvertiert oder nicht. Im Glauben kann es keinen Zwang geben. Und nein, ich selbst bin nicht religiös, sehr wahrscheinlich im Gegensatz zu dir, darum habe ich auch keine Berührungsängste, auch wieder im Gegensatz zu dir, daher werde ich bleiben. Ob du bleiben willst, entscheidest du am besten für dich. Und nicht für andere. Einverstanden?
    Shalom aleichem! 🙂

  100. #38 Seiko #36 Fensterzu

    Im Glauben kann es keinen Zwang geben. Und nein, ich selbst bin nicht religiös, sehr wahrscheinlich im Gegensatz zu dir, darum habe ich auch keine Berührungsängste, auch wieder im Gegensatz zu dir

    Ach, Seiko, hast du schon mal den „Herrn der Ringe“ gelesen, von ‚Schlangenzunge‘ und ‚Saruman dem Weisen‘ mit der betörenden Stimme?

    #20 Rabe:

    Für jemanden, der den Koran angeblich nicht kennt, bist du aber sehr firm darin, die genannten Textstellen zu relativieren.

    #29 Seiko

    @Rabe, vielleicht hilft dieser Mann, dein Missverständnis zu klären über das angeblich verlangte Töten von Juden und Christen:
    Sheik Yusuf Estes
    Mein NAme ist Yusuf Estes und ich bin islamischer Geistlicher

  101. # Fensterzu

    Recht so. „Die Chronik der Sperlingsgasse“ ist
    ein herrliches Buch und sollte immer wieder
    gelesen werden.
    Es beginnt mit dem Satz: „Es ist eigentlich eine böse Zeit!“
    Und das schöne Gedicht von Wilhelm Raabe, aus
    dem die von mir zitierte Zeile stammt lautet
    zur Gänze:

    „Wenn über stiller Heide
    des Mondes Sichel schwebt,
    mag lösen sich vom Leide Herz,
    das in Leiden bebt.

    Das Ewige ist stille,
    laut die Vergänglichkeit;
    schweigend geht Gottes Wille
    über den Erdenstreit.

    In deinen Schmerzen schweige!
    Tritt in die stille Nacht!
    Das Haupt in Demut neige;
    bald ist der Kampf vollbracht.

    Wenn hinter dir versunken,
    was Ohr und Auge bannt,
    dann hält die Seele trunken
    das Firmament umspannt.“

    Was für Zeilen. Mir läuft ein Schauer über den
    Rücken. Dieses Gefühl wünsche ich Dir und allen anderen auch.

    MfG

  102. Auch ich unterwerfe mich NICHT dem Islam, dieser Steinzeitkultur!!! Bin schließlich eine zweibeinige Katze, weil ich die Freiheit so liebe! Ich besuche keine Moscheen.

  103. @ Hallo natter, eigentlich sollte ich jetzt schweigen, aber die Gelegenheit ergibt sich nicht so oft, also zitiere ich noch Theodor Fontane zu einem anderen, nicht so oft erwähnten großen deutschen Dichter:

    »Mittenwalde besucht niemand, und doch war es in seinem Propsteigarten, daß ein anderes, größeres Lied an die Freude gedichtet wurde, das große deutsche Tröstelied ›Befiehl du deine Wege‹.«

    Befiehl du deine Wege
    Und was dein Herze kränkt
    Der allertreusten Pflege
    Des, der den Himmel lenkt.
    Der Wolken, Luft und Winden
    Gibt Wege, Lauf und Bahn,
    Der wird auch Wege finden,
    Da dein Fuß gehen kann.

    Ob religiös oder nicht, ich habe kaum jemals einen schöneren Gedanken gelesen! Gute Nacht.

  104. #41 elcat

    Hm, ich bin zwar keine Katze, aber ich habe 2 Katzen, von denen eine vor 7 Wochen 4 Kitten geworfen hat. Also auch ich bin absoluter Katzenfanatiker. Und doch gehe ich in Kirchen, Moscheen und Synagogen. Es ist das Spirituelle, das mich fasziniert, trotz dessen ich nicht religiös bin.
    Einerseit.
    Andererseits kann ich gut nachempfinden, wie es ist, wenn der Muezzin ruft und die Kirchglocken läuten.
    Es ist wie mit meinen Katzen. Wenn sie Lust haben, gestreichelt zu werden, kommen sie. Wenn sie keine Lust haben, kann ich rufen, soviel ich will, es ist vergebens.
    So auch hier, wenn ich Lust habe auf Kirche, Moschee, Synagoge, dann gehe ich hin. Aber ich kann es nicht abhaben, wenn man mich angeht, ob mit Schofar, Glocken oder gar Muezzin-Lautsprecher. Da kommt dann auch die Katze in mir durch.

    Ich halte es eben mit Rosa Luxemburg: Freiheit meint immer Freiheit des anderen. Und auch wenn ich überhaupt nicht übereinstimme mit der Meinung meines Gegenüber, werde ich doch alles in meiner Kraft stehenden tun, damit er diese Meinung frei äussern kann.

  105. @ Fensterzu

    Nimm es locker: Neben den Merkwürdigkeiten, die sich beim Durchlesen der Vita der japanischen Armbanduhr ergeben und sich schon ein wenig wie orientalische Märchenerzählungen anhören

    dass religiös Pogrome eher eine christliche Spezialität wären, so jedenfalls haben es mir meine jüdischen Grosseltern erzählt, wohingegen mein Grossvater in die Türkei flüchtete vor den Nazis, gemeinsam mit Dieter Zetsche, Edzard Reuter und vielen anderen.

    (natürlich soll es solche illustren Familien geben, wer weiß…)

    und solchen Merkwürdigkeiten, daß jemand, der behauptet

    Ich habe mir den Koran gestern hier (ach verdammt, musste gerade Link entfernen, da die Moderation das nicht wünscht) heruntergeladen und wäre für Hinweise dankbar.

    dann unvermittelt den Koran und Islam erklären möchte und zwar so, wie es Moslems gerne tun, wenn sie Sand in die Augen streuen möchten (da wird aus einem Islamverband mit politischen Zielen gerne auch mal eine reine Betveranstaltung)

    ist der Armbanduhr dann doch unfreiwilligerweise ein wenig Wahrheit herausgerutscht (schade aber auch, daß man hier nicht im nachhinein editieren kann):

    Shit, es ist Sonntag. Ich werde mit dem Kaufen wohl oder übel bis morgen warten müssen. Elende Sonntagsruhe. Und nein, das hat nichts mit meiner Abneigung gegen Christen zu tun, ich würde gleiches gegen den Shabbat oder den Freitag sagen, wenn an diesen Tagen aus jüdischen oder moslemischen Gründen die Läden geschlossen hätten, weil es meiner Vorstellung von Laizsmus und Säkularismus widerspricht. Die Religion sollte strikt Privatsache sein.

    Inschallah!! 😆

    Sollte mich wundern, wenn hier nicht der Wanderprediger aus Damaskus schreibt!!!

    😆 😆

    Noch ein Leckerbissen moslemischen Antisemitismus:

    http://www.beepworld.de/members86/way-to-islam/kanada.htm

    Daraus ein Auszug (bitte ganz lesen):

    Dr. Miller sagt über einen Vers, der ihn beeindruckte: Eines der Wunder des Korans ist es, die Zukunft herauszufordern, die Menschen nicht vorhersagen können und an welcher der Falsifikationstest angewendet wird, der darin besteht, nach Fehlern zu suchen, bis eine Sache sich als richtig erweist. Zum Beispiel lasst uns sehen, was der Koran über das Verhältnis von Muslimen und Juden sagt. Der Koran sagt, dass die Juden die großen Feinde der Muslime sind und dies ist wahr bis heute, wo die Hauptfeinde der Muslime die Juden sind.

    Dr. Miller fährt fort: Dies bedeutet eine große Herausforderung, denn die Juden haben die Chance, den Islam zu ruinieren, einfach indem sie die Muslime für einige Jahre freundlich behandeln und dann sagen: „Hier seht, wir behandeln euch wie Freunde und der Koran sagt, dass wir eure Feinde sind, der Koran muss also falsch sein!“ Aber das ist in 1400 Jahren nicht passiert!! Und es wird niemals passieren, weil dies die Worte des Einen sind, der das Verborgene sieht (Gott) und nicht die Worte von Menschen.

    Dr. Miller fährt fort: Könnt ihr sehen, wie der Vers über die Feindschaft zwischen Muslimen und Juden eine Herausforderung des menschlichen Geistes darstellt?

  106. Die Lügen-Propaganda-Maschine ca. vier Stunden auf Hochtouren!
    Mitleid- und Verständnis heischend. Verdummung der Ahnungslosen und Verarsche der Kundigen!
    Zum Verhältnis des Mohammedismus zum Judentum:
    Kapitel Moscheen und Wonhäuser
    Ist es zulässig, die Gräber von Götzendienern aufzugraben, um dort eine Moschee zu errichten?
    Der Prophet (…) sagte:
    „Gott verfluche die Juden!
    Denn sie machten sich die Gräber der Propheten zu Gebetsstätten.“ [1]

    Abdullah Ibn Umar (…) berichtet, der Gesandte Allahs (…) habe gesagt:
    Ihr werdet die Juden bekämpfen, bis einer von ihnen Zuflucht hinter einem Stein sucht. Und dieser Stein wird rufen:
    „Komm herbei!
    Dieser Jude hat sich hinter mir versteckt!
    Töte ihn! [2]

    [1] Aus dem ‚heiligen‘ Hadith.
    Sahi al Buchari: Nachrichten von Taten und Aussprüchen des Propheten Muhammad. Reclam
    Universal-Bibliothek Nr. 4208, 1991.
    Seite 108
    [2] ebd. Seite 310.
    Dieser, für den Muslim ‚heilige‘ Befehl, ist in die Hamas-Satzung wörtlich übernommen worden.

  107. #44

    …ist der Armbanduhr dann doch unfreiwilligerweise ein wenig Wahrheit herausgerutscht (schade aber auch, daß man hier nicht im nachhinein editieren kann):

    Shit, es ist Sonntag. Ich werde mit dem Kaufen wohl oder übel bis morgen warten müssen. Elende Sonntagsruhe. Und nein, das hat nichts mit meiner Abneigung gegen Christen zu tun, ich würde gleiches gegen den Shabbat oder den Freitag sagen, wenn an diesen Tagen aus jüdischen oder moslemischen Gründen die Läden geschlossen hätten, weil es meiner Vorstellung von Laizsmus und Säkularismus widerspricht. Die Religion sollte strikt Privatsache sein.

    Inschallah!! 😆

    Nö, ist mir nicht rausgerutscht, ich stehe zu meiner Abneigung gegenüber institutionalisierter Religion, ob jetzt Christ, Muslim oder Jude, Religion hat Privatsache zu sein. Und nich alles, was nicht in dein Weltbild passt, ist Lüge, auch wenn das für dich schön einfach wäre. So einfach ist die Welt aber nicht.

  108. Bezeichnender Weise bringt man eine „NAcht des Islams“ – wer sitzt um diese Zeit vor dem Fernseher. Ich hätte es mir aus Interesse angesehen, aber es war mir zu spät.(müde) Sicher waren die Sendungen überwiegend politisch korrekt, aber oft kommen Probleme zur Sprache, weil sie nicht zu verheimlichen sind. Aber wenn man Sendungen über den Islam in die Nacht verlegt, will man eigentlich nicht, dass es viele sehen.

  109. @ #44 Rabe

    dass religiös Pogrome eher eine christliche Spezialität wären, so jedenfalls haben es mir meine jüdischen Grosseltern erzählt, wohingegen mein Grossvater in die Türkei flüchtete vor den Nazis, gemeinsam mit Dieter Zetsche, Edzard Reuter und vielen anderen.

    Gestern waren die Kommentare hier schon abgeschaltet, jetzt kann ich meine Frage doch noch stellen, welche Ehre es sein soll, mit Leuten in der Türkei gewesen zu sein, die vom ‚kranken Mann am Bosporus‘ gelernt haben, aus einem blühenden Unternehmen einen kranken Weltkonzern zu machen. Dieter Zetsche – 1953 geboren – ist übrigens sicher nie aus Deutschland geflüchtet, sein Vater hatte ohne jeden Zusammenhang mit den Nazis da wohl ein Bauprojekt geleitet, aber das Wissen um das Ruinieren gesunder Unternehmen hat der wohl schon als Baby in diesem Hort der Wissenschaft und Technik am Westzipfel Asiens aufgesogen.

  110. @ #148 Fensterzu

    Das Zitat in meinem Beitrag war natürlich von #112 Seiko. Das „der wohl schon als Baby“ sollte heißen: „er wohl schon als Baby“.

Comments are closed.