Obwohl die Deutschen doch potentiell rassistisch und islamophob sind, suchen immer mehr Menschen vor allem aus dem Haus des Friedens Schutz und Sicherheit bei uns. Bereits im ablaufenden Jahr ist die Zahl der Asylbewerber gestiegen, im kommenden Jahr wird sie dies weiterhin tun.

Die Rhein-Neckar-Zeitung schreibt:

Die Zahl der Asylsuchenden werde in den kommenden zwölf Monaten voraussichtlich um zehn Prozent zunehmen, teilte eine Sprecherin des Bundesamtes am Mittwoch auf Anfrage mit. Bereits im zu Ende gehenden Jahr hatte die Nürnberger Bundesbehörde einen Anstieg der Asylbewerberzahlen im Vergleich zum Jahr 2008 verzeichnet.

Die meisten Flüchtlinge würden auch im kommenden Jahr aus Afghanistan, Irak und dem Iran erwartet. Die weiterhin instabile Sicherheitslage und die damit verbundenen wirtschaftlichen Probleme verstärkten vor allem in Afghanistan und im Irak den Abwanderungsdruck. Im Iran führe die Unzufriedenheit wegen zunehmender staatlicher Repressionen zu einer erhöhten Abwanderung, erläuterte die Behördensprecherin. Auch der Nachzug von Familienangehörigen werde sich auf die Asylbewerberzahlen auswirken.

Ach ja, im Haus des Krieges lebt es sich doch sicherer als im Haus des Friedens. Aber daran sind natürlich nur wir schuld, weil wir die Friedhofsruhe im Haus des Friedens gestört haben…

(Spürnasen: Ben K. und Puseratze)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

192 KOMMENTARE

  1. Die sollen mal schön draussenbleiben. Jeder Afghanistaner, Iraker oder Iraner ist ein fanatischer Musel. Sowas können wir hier nicht brauchen.

  2. In Deutschland stehen anscheinend die Interessen jedes anatolischen Hammeldiebes über denen der einheimischen Bevölkerung. Was für ein Sch…staat!

  3. Irgendwann wird der “ Deutschland“ genannte Laden mit einem lauten Krach in die Luft fliegen. So schnell können die Gutmenschen gar nicht rennen.
    Ich hoffe ich erlebe es irgendwann mal life, daß durchgeknallte Muselmanner hinter den grünen, gutmenschlichen Flintenweibern herrennen um sie in die, ach so kleidsame, Burka zu zwängen.

  4. Na, die Sozialisten übertreiben es so langsam wirklich. Zum Glück haben uns die Verfassungsväter den hier mit auf den Weg gegeben:

    „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung (freiheitlich, demokratisch) zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“ – Artikel 20 Absatz 4 des Grundgesetzes

    Bald ist es soweit, oder?

  5. …und sehr passend zum Thema:

    „Wo die Menschen 2009 am meisten litten“

    Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen hat eine Liste mit den zehn schlimmsten humanitären Krisen des letzten Jahres zusammengestellt.
    2009 gehörten Angriffe auf die Bevölkerung und verhinderter Zugang zu Hilfsleistungen in Pakistan, Somalia, Sri Lanka, Afghanistan sowie im Südsudan und Jemen zum Alltag…

    http://bazonline.ch/panorama/vermischtes/Wo-die-Menschen-2009-am-meisten-litten/story/16866281

    und was hat das mit dem Islam zu tun…?

    (hat das irgendjemand behauptet…? 😉 )

  6. Die einzige Möglichkeit zur Erhaltung einer bewohnbaren Erde war in Kopenhagen tabu:
    Reduzierung/Begrenzung der Spezie Mensch.

  7. Gabriel wird sich schon die Hände reiben: Bald kann er viele tausend potenzielle SPD-Wähler begrüßen!

  8. Die meisten Flüchtlinge würden auch im kommenden Jahr aus Afghanistan, Irak und dem Iran erwartet. Die weiterhin instabile Sicherheitslage und die damit verbundenen wirtschaftlichen Probleme verstärkten vor allem in Afghanistan und im Irak den Abwanderungsdruck. Im Iran führe die Unzufriedenheit wegen zunehmender staatlicher Repressionen zu einer erhöhten Abwanderung, erläuterte die Behördensprecherin. Auch der Nachzug von Familienangehörigen werde sich auf die Asylbewerberzahlen auswirken.

    Alles Betrüger, umgehend zurückschicken.

    Islam ist Frieden und Toleranz, in islamischen Ländern kann es also auch keinen Unfrieden und keine Verfolgungen geben.

    Wirtschaftsflüchtlinge fallen nicht unter das deutsche Asylrecht, einige Mitglieder der Administration sollten zu einem Crashkurs über bestehendes Recht verpflichtet werden oder ihren Posten wegen offensichtlicher Unterqualifizierung räumen.

  9. Wolle mer se reinlasse?

    Ja, aber nur christliche Iraker und ausgewiesene Regimekritiker aus dem Iran.

  10. „Bald ist es soweit, oder?“

    Nein, es ist zu spät. Wir sind, wie gewünscht, ein degeneriertes werteloses Volk geworden. Wir haben das ja auch so gewollt. Ein Volk, das

    Abtreibung,
    Homosexualität,
    Ungehorsam,
    ungehemmte Sexualität,
    Scheidungen,
    gewollte Kinderlosigkeit,
    Patchworkfamilien,
    Megaspaßparties (CSD usw.),
    den Gott Geld,
    den Gott Ich,
    den Gott Erde
    den Okkultismus,
    den Atheismus,
    den Wertepluralismus,
    den Materialismus,
    den Hädonismus,

    also kurz alles, was nicht biblisch ist, toll findet, hat sich selbst überlebt und redlich verdient, unterzugehen.

  11. #13 boanerges: Beten hilft auch nix.

    Die Waffe der Kritik kann die Kritik der Waffen nicht ersetzen.

  12. „Wieso flüchten Moslems und nicht die Christen
    aus islamischen Ländern ?“

    Weil man für eine „Flucht“ Geld braucht, das nur den privilegierten Moslems zur Verfügung steht, nicht aber den unterdrückten Christen. Die, die wirklich Grund haben zu fliehen, haben schlicht nicht die Mittel dazu.

  13. @Ingmar
    …sehe ich ähnlich: war das denn nicht in den 80er und 90er Jahren das ganz große Credo? Die 1-Kind-Familie in China etc? Wie ungehemmt das Bevölkerungswachstum gerade der Ärmsten in der Welt ist, ist erschreckend! Wir sind nächstes Jahr 7 Milliarden Menschen auf der Welt! So lange die Kinder in vielen Ländern nicht nur als Rentenversicherung, sondern in erster Linie als Waffe im Heiligen Krieg angesehen werden, ist eine vernünftige und rationale Lösung kaum möglich! Aber das bedeutet doch bitte nicht, dass wir uns die hausgemachten Probleme dieser Länder ungefiltert hereinholen müssen! Gebt doch erst einmal dem Deutschen Mittelstand die Chance, auch eine Familie zu gründen…!!!

  14. Kaum sind sie dann bei uns, wollen sie hier mit ihrem Mohammedanertum das gleiche Unheil anrichten vor dem sie aus ihren Heimatländern „geflohen“ sind.

    Unsere Gutmenschen machen es ihnen ja auch einfach und die übrigen sind eh alle Nazis und werden an die Wand gedrückt.

  15. Asylsuchende. Nein. Dass sind Illegale, die
    illegal und ungefragt unsere Grenzen unter
    Missachtung jedes Völkerrechtes überschreiten.
    Also sind die Leute Kriminelle. Illegaler
    Grenzübertritt ist überall auf der Welt
    strafbar. Nur bei uns in Verblödistan nicht.

  16. Mit diesen Leuten nehmen wir nur Druck vom Kessel, schickt sie zurück, sie sollen mit legalen oder meinetwegen auch illegalen Mitteln versuchen die Zustände in ihrem Heimatland zu ändern.
    Europa und Deutschland haben mit ihrer Zukunft was besseres vor als den unzufriedenen Bevölkerungsüberschuss der moslemischen Staaten aufzunehmen.
    Entweder diese Leute versuchen in ihren Ländern etwas zu ändern, sei es mit einem Flugblatt oder mit der Kalashnikov.
    Völker sind Schickalsgemeinschaften !
    PS: Wer hat in Kopenhagen eigentlich mal daran gedacht die Araber und Turkvölker mal zur Geburtenkontrolle aufzufordern. Mir ist kein „Climatechange“ Szenario bekannt, bei dem Nordafrikas Wüsten zu fruchtbaren Ackerland werden. Wer soll die ganzen wahrhaft Gläubigen eigentlich ernähren ?

  17. #13 boanerges

    Gott Google vergessen

    #11 nicht die mama

    Islam ist Frieden und Toleranz, in islamischen Ländern kann es also auch keinen Unfrieden und keine Verfolgungen geben.

    ich musste Dich erst lesen – wieso bin ich nicht selbst drauf gekommen. :mrgreen:

  18. Das sind ja tolle Aussichten..ob man uns später auch Asyl gewährt?
    Kotzt mich nur noch an. Ich denke, Islam ist so toll und Frieden und Eierkuchen. Warum kommen die dann alle?

  19. @ #13 boanerges

    Mit Deiner Auflistung bin ich so nicht einverstanden, ich bin immer noch der Meinung, dass es jedem möglich sein sollte, nach seiner Facon glücklich zu werden.
    Ich sehe das Problem so: Im Grunde läuft es doch darauf hinaus, dass hier und heute Minderheiten im Schutze der Verfassung der Mehrheit Rechte abtrotzen, die ihnen die Mehrheit so niemals zugestehen würde. Lobbymauschelei noch und nöcher – die Minderheit fordert, und die Mehrheit wird gar nicht mehr gefragt. Das ist für mich die Pervertierung der Demokratie; und ganz betimmt nicht das, was mit dem Grundgesetzt erreicht werden sollte.

  20. @9/Ingmar: Absolut richtig ! Zum Ende meiner Schulzeit hatten wir gerade mal die 3 Mrd. überschritten, das war 1975. D.h. die Menschheit hat sich in knapp 35 Jahren um 3,7 Mrd. vermehrt. Die Frage, die sich wirklich stellt ist: Wieviel Mensch verträgt die Erde ?
    Da können wir Europäer Klimaschutz betreiben, bis uns der Arsch blutet, wir ändern nichts. Um dass Jahr 2014 herum sollen wir lt. wissenschaftlichen Berechnungen die 10 Mrd. überschreiten – Hurra ! Wasser ist heute schon in vielen Regionen südl. der Alpen knapp und heute schon hat über eine Mrd. nicht genug zu fressen. Allerdings wird gerade in diesen Ländern fröhlich drauflosgef….. Übrigens ein Verdienst von dem Mann aus Polen und eines Herrn Ratzinger, die immer noch bei jeder Gelegenheit verkünden, daß Abtreibung eine Sünde sei. Aber gerade dort kann Weniger manchmal mehr ( Lebensqualität ) sein. Und wenn die kath. Kirche den Leuten dort schon so einen Unsinn erzählt, soll sie denen auch erklären, wie sie sich selbst ernähren können !

  21. oooch lasst sie doch rein , am anfang sind die auch ganz lieb , aber wehe sie kennen sich hier aus …..
    fehlt nur noch bei der einreise der deutsche pass und auf lebzeit harz4 !!
    nach den nächsten wahlen mitte des jahres ,werden die steuern kräftig erhöht
    ( MwSt. auf 22% )und schon ist das leben der asylanten und sonstigen faulen muslimen gesichert.
    also arbeitet schön fleissig damit es den kulturbereicher gut geht und rentner sterbt wenn es geht was früher damit wir die rente sparen …..so stellen sich unsere dreckspolitiker das ganze vor .
    ich könnte kot…

  22. @Jennerwein
    …ich hatte es vor einigen Tagen einmal gepostet. Auf arte lief vor ein paar Wochen eine sehr interessante Sendung zur Bevölkerungsexplosion und Umweltzerstörung in Ägypten. Dort geht das letzte fruchtbare Land durch Übervölkerung, Monokultur und Unfähigkeit verloren. Große Hoffnung setzt man dort auf ein in der Wüste westlich des Nils gelegenes – CHRISTLICHES – Kloster, das spezielle Saatkulturen, die aus Europa importiert werden, anbaut. Die dortigen Mönche lehren angeblich die moslemischen Bauern in der umweltverträglichen und ernteoptimierenden Anbauweise an!!
    Wollen wir mal hoffen, dass die Islamisten sich dieses Themas nicht ganz schnell annehmen und das Kloster zerstören, damit dann nach den Regeln der Sharia angebaut werden kann (wie geht das eigentlich?)…

  23. #13 boanerges

    Wenn die meissten deiner aufgeführten Punkte verboten würden , hätten wir einen islamischen Staat , oder die Kirche des Mittelalters .

  24. Onkel M,

    „Mit Deiner Auflistung bin ich so nicht einverstanden, ich bin immer noch der Meinung, dass es jedem möglich sein sollte, nach seiner Facon glücklich zu werden.“

    So haben wir es doch die letzten Jahrzehnte gemacht. Das Ergebnis davon ist offensichtlich. Ein einziges moralisches, politisches, gesellschaftliches Chaos. Ich bin nicht für Zwangsmaßnahmen. Zwanglos wurde uns seit spätestens Ende WKII die Unmoral übergestülpt, zwanglos kann man dagegen vorgehen, indem WIR umdenken.

  25. „Wenn die meissten deiner aufgeführten Punkte verboten würden , hätten wir einen islamischen Staat , oder die Kirche des Mittelalters.“

    Und was kann ein Kreuzritter dagegen haben?

  26. Wenn man betrachtet, wo die alle herkommen, stellt man fest, dass sich ein arbeitender Deutscher eine (billige) Pauschalreise in diese Länder nicht leisten kann und sich die Frage aufdrängt, wie die armen Verfolgten eine solche Individualreise (z.B. aus Afghanistan um die halbe Welt) bezahlen konnten.

  27. Die Zahl der Asylsuchenden werde in den kommenden zwölf Monaten voraussichtlich um zehn Prozent zunehmen,

    mein hiesiger radiosender sprach eben sogar von bis zu 25 % steigerung.

    leider wie auch hier ohne die ursprungszahl zu nennen, auf der die steigerung basiert…

    aber wie man sieht kommen wohl die meisten aus shariasüdland.

    in dem Fall wie bei der Post machen:

    annahme verweigert…

  28. @17 chanukka (23. Dez 2009 18:34)

    …Kinder … als Waffe im Heiligen Krieg angesehen werden, ist eine Lösung unmöglich!

    So ist es!

    Aber das bedeutet doch bitte nicht, dass wir uns die hausgemachten Probleme dieser Länder ungefiltert hereinholen müssen!

    Natürlich nicht! Aber es ist aufgrund gebotener christlicher Nächstenliebe ebenso unmöglich, sie nicht hereinzulassen.

  29. Seit der pakistanische Asylbewerber Raza S. nach dem Mord an der 18-jährigen Schülerin Susanna H. untergetaucht ist, gibt es ja auch wieder einen freien Platz im Asylbewerberheim in Dresden-Johannstadt.

  30. #13 boanerges

    Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln.
    Deiner Theorie nach, hätten eine Großteil der Gesellschaften dieses Planeten den Untergang verdient, nur die Amish und Mennoniten wären da wohl ausgenommen.
    Besonders gewollte Kinderlosigkeit bzw. Begrenzung der Geburtenrate ist etwas, was für das Fortbestehen der Menschheit wesentlich sein wird. Deshalb sind es ja gerade die Moslems und ähnlich rückständige Kulturen, die uns täglich dem Untergang näher bringen.
    Deine Tirade gegen alles, was nicht katholisch ist, hätte auch von den Museln kommen können, nur wäre dann eben biblisch durch koranisch ersetzt worden.
    Etwas Mäßigung wäre hier angeraten, Du kannst ja gerne streng nach der Bibel leben, noch steht das jedem frei – zum Glück !

  31. Es reicht inzwischen. Mir stehen dieser menschenverachtende, faschistische Islam und seine bösartigen Anhänger bis hier!
    Alles muss raus! Ich will, ich kann nicht mehr! Ausschaffungsprogramme JETZT!

  32. “ Aber es ist aufgrund gebotener christlicher Nächstenliebe ebenso unmöglich, sie nicht hereinzulassen.“

    Die christliche Liebe gilt zu allererst Gott und seinen Geboten, dann dem Nächsten. Der Nächste ist der, der wirklich in Not ist, nicht der böswillige Fremdling, der eine böse antichristliche Lehre mitbringt.

  33. Da lacht das Herz der Linken, die eine Auslöschung aller Identitäten und eine Vermischung aller Kulturen und Religionen, die dann politisch korrekt sein müssen, anstreben.

    Für diesen Zweck wird alles in Kauf genommen: (zunächst) Islamisierung bei uns, weil dadurch unser traditionellen Christentum zurückgedrängt wird, Kriminalität, Druck auf unsere Sozialkassen, Bildungsabbau und Sprach-Kauderwelsch und alles andere mehr, was ein vernünftiger Mensch gar nicht mehr verstehen kann.

  34. „Deine Tirade gegen alles, was nicht katholisch ist“

    Den Katholizismus habe ich vergessen, denn Götzendienst, wie ihn die kath. Kirche praktiziert, gehört mit zu den Verwerflichkeiten, die wir akzeptiert haben. Von der nichtsnutzigen ev. Kirche ganz zu schweigen.

    Ist es so schwer, festzustellen, was gut und was böse ist?

  35. Boanerges,

    in diesem Punkt gebe ich Dir Recht. Bloß würde ich es nicht „Unmoral“ sondern Werteverlust nennen. Ich achte die deutschen Tugenden, von denen ein berühmter Sozialist mal gesagt hat, mit denen könne man ein KZ betreiben. Für mich sind die 68er die Totengräber Deutschlands. Mein Vater hat mir den Prozess des Werteverfalls in Deutschland mal so erklärt: Die 68er und ihre Taten konnte es nur geben, weil die Väter, die denen die Flausen Rechtzeitig ausgetrieben hätten, leider auf den Schlachtfeldern des Weltkrieges geblieben sind.
    Das, zusammen mit einem pathologischen Vaterkomplex, hat uns die politische Klasse beschert, die unser Land in den Abgrund treibt.
    Für mich als gnadenvoll Spätgeborenen, bedeutet dies, gegen das „von aussen eingehegt werden“ und „von innen ausgedünnt werden“ zu kämpfen – aber nicht dabei meine Freiheit gegen einen anderen Zwang ein zu tauschen.

  36. #30 boanerges

    Und was kann ein Kreuzritter dagegen haben?

    Vieles , deshalb kämpfe ich gegen die Islamisierung .

    Im Mittelalter lies die Kirche alles töten was nicht nach der Bibel lebte Schwule , Lesben , Hexen, Juden,Indios, Katharer etc. Die Kirche war gleich wie islamische Staaten es heute noch sind .

    Wir mussten für unsere Freiheiten einen hohen Blutzoll zahlen , freiwillig gebe ich diese Freiheiten nicht mehr ab .

    Ob jemand im biblischen Sinne mit der Sünde leben will , darf bei uns zum Glück jeder selbst entscheiden. Deshalb steht in der Bibel die 10 Gebote und nicht die 10 Verbote, ich bin nicht Gott , deshalb lasse ich Gebote Gebote sein und interpretiere daraus keine Verbote.

  37. Man sollte endlich ernsthaft daran gehen die Genfer Flüchtlingskonvention zu überdenken. Europa hat selber genug Probleme und braucht die verkappten Wirtschaftsflüchtlinge nicht. Bedenken und Einwände von kirchlichen und sonstigen gutmenschlichen Organisationen kümmern mich nicht.

  38. @Ingmar
    …die christliche Nächstenliebe – ich komme ja ungern mit dem abgedroschenen Spruch vom „Angler“… Nur bedarf es für die Lösung dieses globalen Problems einer geordneteren Lösung als der, einfach alle Menschen aufzunehmen und damit die eigene Kultur, die an und für sich eine sinnvolle Lösung ausarbeiten könnte, zu zerstören!
    Kann sich jemand von euch vorstellen, wie lange es dauern würde (wenn es überhaupt möglich ist), eine Hochkultur, wie sie derzeit in Europa existiert, nach deren Zerstörung wieder aufzubauen?

  39. Für mich ist der 2.WK als Anhaltspunkt völliger Blödsinn – islamische Einwanderung hat überhaupt nichts mit dem 2.WK zu tun, sonst wäre die direkt nach dem Ende geschehen. Nicht mal auf dem Höhepunkt des Wirtschaftswunders ist es passiert, erst viel später! Islamische Einwanderung hat NULL mit den Nazis zu tun, es werden heute einfach alle Gründe die man findet kann herangekarrt um islamische Einwanderung zu rechtfertigen (in alle europäischen Länder, nicht nur Deutschland).

  40. @Hasenzahn
    ICH BIN AUSLÄNDER (MIHIGRU) UND ICH FÜHLE MICH HIER NICHT ANGEFEINDET! Als meine Eltern nach D kommen durften (sie haben tatsächlich ihren kleinen Beitrag zum Aufbau des Landes leisten dürfen) hatte keiner im Sinn, ihr Gastland übernehmen und zerstören zu wollen! Also – troll Dich zurück in Deine Hundehütte, dummer Rammler!!!!

  41. #36 Hasenzahn

    Wo siehst du hier ausländerfeindliches? Jeder Zuwanderer mit Geld oder einer ausgezeichneten Ausbildung die bei uns benötigt wird ist jederzeit willkommen. Alles andere brauchen wir einfach nicht.

  42. Ihr Kinderlein – kommet!

    😉

    Da muß jemand den Spruch total mißverstanden haben, sieht man auch am Jugendstrafrecht… 😉

  43. …die meisten Flüchtlinge sind Männer…sowas sehe ich immer im Fernsehen zum Beispiel Tagesschau…aber warum?

  44. Das einzige, das wirklich einzige, was Deutschland retten könnte, wären folgende 2 Regeln:

    1. Aussetzen der Immigration für die nächsten 5 Jahre.

    2. Ausländer, die ein Gewaltverbrechen begehen oder dazu aufrufen, ausweisen und mit Einreiseverbot belegen.

    Ihr seht, dass FDP/CDU das Gegenteil machen: Sie nehmen MEHR Immigranten auf.

    So leid es mir tut: Ihr seid verloren. Ihr seid verraten und verkauft worden und den „Bürgerkrieg“ wird es nicht geben. Ihr werdet einfach verschwinden. Aber andererseits: wenn 95 % der Leser finden, dass es bereits zu viele Migranten gibt, jedoch 99% der Wähler solche Parteien wählen, die MEHR Migranten wollen, so bekommt Deutschland eben das, was es verdient.

    „Was hätten wir denn tun sollen?“

    Diese Aussage in einem Land, in dem es noch freie Wahlen gibt. Es ist traurig.

  45. @ProContra
    …denke, dass das der Geburtenüberschuss ist: in manchen Ländern werden weibliche Neugeburten direkt getötet, weil man die Mitgift nicht bezahlen wird können. Die (überschüssigen) Männer, die sich eine Hochzeit nicht leisten können, wandern aus (oder werden weggeschickt bzw. weggelockt), um an Geld zu kommen. Hatte in Dubai mal Kontakt zu indischen Bauarbeitern (Hindus). Bei denen war das ähnlich: die kamen zum Arbeiten nach Dubai (damals wurde man auf dem Bau noch (gut) bezahlt – heute manchmal überhaupt nicht mehr), damit sie sich in Indien eine Hochzeit leisten können…
    Vielleicht liegt es auch daran: schon einmal eine Besatzungsarmee, die nur aus Frauen besteht gesehen?!?

  46. #36 Hasenzahn (23. Dez 2009 18:56) Vom islamkritischen zum ausländerfeindlichen Blog. Wie beschämend ist das hier?

    Voll-Idioten-Mommentar!!

    Hier hat KEINER as gegen Spanier …. Itaiener … Vuietnamesen je geschrieben .

    Ich verbitte mir von faschistischen Ubooten als ausländerfeindlich tituliert zu weren!

    Eine fremde Kultur , die DEUTSCHLANDFEINDLICH ist hat aber hier rein garnichts zu suchen…

    Man sende diese Steinzeit-Kultur in die Türkei , Saudi , AÄgypten , Libanon , Lbyien , Algerien , Marokko oder Jemen !!

    Dort werden sie sofort aklimatisiert !!!

    Und der Hasenfuss kann sie gene orthin begleiten !!

  47. #39 Leserin (23. Dez 2009 18:59)

    Die LinkInnen, GrünInnen, kurz gesagt, alle Islamophilen werden noch richtig die Resultate ihrer Volkszerstörung spüren, am eigenen Leibe, an der eigenen Gesundheit.
    Die werden das Beten lernen, notfalls zur „Church of global Warming“, nur, die wird diesen Lumpen nicht helfen. Und das ist gut so. Sollen sie an ihrer eigenen Doktrin ersticken, verbluten oder sonst was Schönes. :mrgreen:

  48. #54 killerbee

    warum nur fünf Jahre Einreisesperre , wir müssen es machen wie die Kanadier ,fehlende Arbeitskräfte werden via Auschreibungen angeworben , so können wir aussuchen wen wir reinlassen ,Wirtschafts-Flüchtlinge werden nicht mehr reingelassen , wäre doch ganz einfach.

  49. Die schlechte Nachricht kommt noch. Um das Gewissen des „fettarschigen“ „Gut“menschen zubefriedigen der unter Depressionen*1 leidet werden mehr und mehr und mehr kommen.

    Nebenwirkung: Steuererhöhung und Auswanderung

    ——
    *1 : Depressionen hat zur folge. Selbstverleugnung, Selbsthass, Selbstaufgabe und den manischen Zwang gutes zutun. Also eine bekannte Grüne – Politik. 😉

  50. Seid willkommen, Millionen,
    wir werden Euch mit unseren Steuergeldern jeden Wunsch von den Lippen ablesen, noch während Ihr im Schlauchboot sitzt.
    Schickt Uns Eure Imame, die uns in Eurer Kultur unterweisen und uns bereichern werden.
    Wir werden Euch auch jedes Minarett und jede Moschee mit EU-Fördergelder bauen, die Ihr haben wollt.
    Bereitwillig und gehörsamst werden wir jeden Eurer Messerstiche und jede Beleidigung als kulturelle Bereicherung empfangen.
    Nennt uns jede Euerer Forderung, und wir werden sie Euch erfüllen.
    Es ist ja Weihnachten – das Fest der christlichen Liebe!

  51. @57 Karlmartell

    Glaubst Du im Ernst, die Verursacher für den Untergang Deutschlands werden dann, wenn es richtig kracht (und damit meine ich keinen „Bürgerkrieg“, sondern die Auslöschung und tatsächliche Unterwerfung der Deutschen durch Einführung der Sharia) hier sein?

    Mach dich nicht lächerlich.

  52. #9 unrein (23. Dez 2009 18:18)

    “Wo die Menschen 2009 am meisten litten”

    Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen hat eine Liste mit den zehn schlimmsten humanitären Krisen des letzten Jahres zusammengestellt.
    2009 gehörten Angriffe auf die Bevölkerung und verhinderter Zugang zu Hilfsleistungen in Pakistan, Somalia, Sri Lanka, Afghanistan sowie im Südsudan und Jemen zum Alltag…

    http://bazonline.ch/panorama/vermischtes/Wo-die-Menschen-2009-am-meisten-litten/story/16866281

    und was hat das mit dem Islam zu tun…?

    (hat das irgendjemand behauptet…? )

    Könnte es sein, dass der Islam
    „R A S S I S M U S“ pur ist? Bis auf Sri Lank sind das alles muslimische Länder.

  53. #10 Ingmar (23. Dez 2009 18:19)

    Die einzige Möglichkeit zur Erhaltung einer bewohnbaren Erde war in Kopenhagen tabu:
    Reduzierung/Begrenzung der Spezie Mensch.

    So ist es! Habe CO2-Töpfer vor einiger Zeit mal ’ne mail mit entsprechendem Inhalt geschrieben – blieb natürlich unbeantwortet.

  54. @Kreuzritter

    Ich möchte mir immer gerne eine Option offenhalten.

    „Ausländer raus“ wäre zwar das effektivste, aber das ist halt tatsächlich Stammtischgebrüll.

    Darum muss man es eben subtiler machen.

    Wir probieren einfach mal, ob es uns vielleicht besser geht, wenn wir für 5 Jahre auf Immigration verzichten. Ist die Massnahme wirkungsvoll, kann man sie ja verlängern.

    Stellen wir hingegen fest, dass wir die Migranten tatsächlich brauchen (Lachkrampf), so können wir nach den 5 Jahren ja sagen: Stimmt, ihr „Gutmenschen“ hattet recht. Ab jetzt lassen wir sie wieder rein.

  55. @48 PItch Black (23. Dez 2009 19:06)

    Jeder Versuch der historische Begründung für Einwanderung nach Deutschland ist falsch, wenn nicht gar böswillig. Es gibt keine, außer der Erlangung eines höheren Lebensstandards.

  56. Und es werden jährlich immer mehr, wenn ich lese, daß allein in diesem Jahr die Weltbevölkerung um 83 Mio. gestiegen ist. Allein in Afrika leben derzeit bereits über eine Milliarde (!) Menschen, was natürlich die Armut dort weiterhin verstärken wird und somit noch mehr Flüchtlinge das Land verlassen werden.

    http://www.bild.de/BILD/Newsticker/news-ticker/2009/12/23/12-weltbevoelkerung.html

    Schöne Aussichten – auch für unser aller Geldbeutel. 🙁 Noch mehr „Entwicklungshilfe“, die bei den Bedürftigen eh nicht ankommt, noch mehr Asylbewerber, die wir alimentieren werden und deswegen weitere Abgaben und Steuern in Erwägung gezogen werden, wie die Ethiksteuer

    http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEBEE5BL03F20091222

    Na dann, frohe Weihnachten! 🙁

  57. @ #27 Pablo

    Wußte gar nicht, dass Papst Benedikt den Mohammedanern den Geburtenjihad befohlen hat und diese das auch noch befolgen – bin verwirrt!

  58. Könnt ihr mal mit dem Gegreine aufhören?

    Ihr tut ja nachgerade so, als wären die Entscheidungen der Politiker unumstösslich.

    Echt, ein Haufen Lemminge, die von der Klippe springen und sagen: „Was hätten wir denn tun sollen? Die anderen sind doch auch nicht besser!“

    Naja, bin ja mal gespannt. Wenn sich 400 Leute in der Schweinekälte finden, die gegen die Stasi-Leute demonstriert, dann müssten sich ja bedeutend mehr Leute finden, die gegen die Entscheidung zur Aufnahme von 25 % MEHR (!!!!) Asylbewerbern im nächsten Jahr auf die Strasse gehen.

    Solange das nicht passiert und bei der Wahl in NRW (das als erstes fallen wird) immer noch 90% den etablierten Parteien ihre Stimmen geben werden, ist es nur gerecht, dass ihr Opfer von Migrantengewalt und anschließenden Schandurteilen der Justiz werdet. Aber sogar dann wachen viele nicht auf….

  59. @ #37 Tess

    Besonders gewollte Kinderlosigkeit bzw. Begrenzung der Geburtenrate ist etwas, was für das Fortbestehen der Menschheit wesentlich sein wird.
    Zitat

    Machen Sie sich keine Sorgen, Europa wird damit die Welt retten. Von welchem 68er-Oberlehrer haben Sie diesen Käse übernommen?

  60. Solange die Ungläubigen noch zahlen (können) kommen die bereichernden Gäste huldvoll ins Land wo Milch und Honig fließen.

    Wenn die Zeiten noch schlechter werden und nicht mehr gezahlt werden kann, fließt Blut.

  61. wieweit beteiligen sich die moderaten islamischen länder an der aufnahme der asylbewerber?
    ein jahr später machen sie dann urlaub in ihren ländern?
    das ganze hat system!

  62. #36 Hasenzahn (23. Dez 2009 18:56)

    Vom islamkritischen zum ausländerfeindlichen Blog. Wie beschämend ist das hier?

    Wie beschämend ist gewollte Dummheit?

    Was hat eine Kritik an Verhaltensweisen, gleich vom wem, mit Ausländerfeindlichkeit zu tun?

  63. a) Jeder Mohammedaner, der in der BRD „Asyl“ sucht und (natürlich) auch noch bekommt, ist exakt einer zuviel (von seiner später nachziehenden Sippschaft mal ganz zu schweigen).
    b) Ihm stehen doch ohnehin soviel verlockende muselmanische Ziele zur Auswahl – Südphilippinen, Pakistan, Arschghanistan, Iran, Sudan oder Saudi Arabien. Einfach auf Frachtern (gegen Arbeit) dahin weiterleiten!

  64. Hasenzahn,

    Ausländerfeindlichkeit ist normal. Hat es immer gegeben. Sie ist für jedes Volk, das überleben will, essentiell. Jedes normale Volk nimmt nur Ausländer auf, die der Prosperität des Volkes dienen und weist alle anderen ab. Die Prämisse des aufnehmenden Volkes ist immer die, daß der Aufzunehmende böswillig und unnütz ist, hat er allerdings das Gegenteil bewiesen, wird er aufgenommen. Also, was soll Dein Beitrag?

  65. @34 Moggy73 (23. Dez 2009 18:52)

    Die Zahl der Asylsuchenden werde in den kommenden zwölf Monaten voraussichtlich um zehn Prozent zunehmen,…

    Sorry Moggy73. Ich widerspreche nur ungern. Aber erstens sind das keine Asylsuchenden, sondern Menschen, die einfach bessere Lebensbedingungen suchen und außerdem werden das viiiel mehr sein als Sie anführen.

  66. a) Sunnitische „Asyl“-Bewerber sofort an die iranische Küste verfrachten.
    b) Perser in Saudi-Arabien anlanden lassen.
    c) Dann schau’n mer uns mal in Ruhe aus der Ferne an, was „Asyl“ unter Mohammedanern einbringt.
    Prognose: Allen Beteiligten vergeht der Spaß – und zwar blitzschnell.

  67. @6 Nixalsverdrus
    dann aber bitte in eine weisse, darin werden sie danach gesteinigt. Zeit wirds!
    Gruss

  68. Die steigenden Zahlen der angeblichen Asylbewerber aus den Häusern des Friedens werden uns, wie bisher auch, nur Ärger einbringen, denn es ist wieder mal, wie in den Vorjahren auch, nicht damit zu rechnenen dass diese Menschen in irgendeiner Art und Weise, mehrheitlich zu einer Bereicherung unseres doch schon durch solche Klientel ausreichend gebeutelten Landes beitragen werden. Das Gegenteil ist der Fall, die aus dem Haus des Friedens vertriebenen Unterlegenen der Politideologie der Unterwerfung, werden nur solange ihre Händchen friedlich aufhalten bis dass sie eine Möglichkeit erkennen, auch von unserem Land aus, ihre Vorstellungen der Friedesnhäuser zu etablieren, nach Möglichkeit unter Ausnutzung des vermeintlichen Anspruches zur Reliogionsfreiheit, die hier immer schon missbraucht wurde. Die einzige Alternative dies zu begrenzen besteht in der Schaffung politischer Verhältnisse, die Ross und Reiter benennend diesen Unterfangen den Garaus macht und gleich erkennen lässt das wir eine solche Art der Breicherung nicht mehr dulden werden!

  69. Grundsätzlich Menschen die aufgrund politischer Verfolgung bzw. Unterdrückung Asyl suchen als Abschaum zu bezeichnen und die Grenzen zumachen ist wohl das allerletzte.
    Seid für Freiheit und Demokratie, aber Menschen die Chance auf Freiheit zu ermöglichen macht ihr nicht.
    Aber unter der Scheinheiligkeit sich mit einer Minderheit zu verbinden, darf man andere Völker und Gruppierungen hier anscheinend als minderwertig ansehen.

  70. #70 killerbee (23. Dez 2009 19:40)

    Solange das nicht passiert und bei der Wahl in NRW (das als erstes fallen wird) immer noch 90% den etablierten Parteien ihre Stimmen geben werden, ist es nur gerecht, dass ihr Opfer von Migrantengewalt und anschließenden Schandurteilen der Justiz werdet. Aber sogar dann wachen viele nicht auf….

    … und das nur, weil der deutsche steuerzahlende Dummm-Michel 68-er pädagogisiert ist.
    Die Niederländer sind da weiter und wählten Geert Wilders gleich mit 5,9 % ins Parlament. In D-Land passiert halt alles 50 Jahre später.

  71. Hasenzahn hat immer noch nichts verstanden.

    Er kann aber lernen, indem er eine „verfolgte“ Familie aus dem Irak bei sich zuhause aufnimmt.

  72. #81 Hasenzahn (23. Dez 2009 20:07)

    in bayern werden ca. 1,5 % der asylanten anerkannt! und der rest bleibt trotzdem hier!
    wann nimmst du einen asylanten bei dir daheim auf?
    nur mut – du bist doch dafür!

  73. #14 boanerges:

    „Wir sind, wie gewünscht, ein degeneriertes werteloses Volk geworden. Wir haben das ja auch so gewollt. Ein Volk, das
    … alles, was nicht biblisch ist, toll findet, hat sich selbst überlebt und redlich verdient, unterzugehen.“

    Wir wollen hier keinen Gottesstaat.
    Du bist mit deinen Forderungen nach einem biblischen Gottesstaat im falschen Film. Es gab eine Aufklärung und wir leben in einer halbwegs demokratischen Zivilgesellschaft und ich hoffe, dass das auch so bleibt.

    Auf religiöse Fanatiker können wir nun wirklich verzichten. Deine Feindbilder unterscheiden sich nicht von denen fanatischer Moslems: Weg mit Schwulen, Ungläubigen…

  74. a) Jeder „Asyl“-Bewerber, der clandestin in die BRD zu gelangen versucht, könnte in seinem Heimatstaat in eine BRD-Botschaft gehen, um dort ein Visum zu erlangen.
    b) Natürlich würde er es dort, mangels zureichender Gründe, nicht bekommen.
    c) Also versucht er es illegal.
    d) Also wird er KRIMINELL.
    e) Kriminelle Ausländer haben wir in der BRD schon mehr als genug (Balkanesen, Marokkaner usw.) – siehe Kriminal-Statistik.
    e) Also schickt man den Asyl-Gangster fix mit besten Grüssen gen Heimat – oder nach Saudi Arabien, Katar oder Jemen.

  75. #81 Hasenzahn:

    Willste eine halbe Milliarde aus der Dritten Welt aufnehmen?
    Wir sind pleite und haben Millionen an Arbeitslosen, Kinderarmut usw.

  76. @#83 boanerges:
    Du scheinst bisher nur verstanden haben, dass es nur irakische Flüchtlinge gibt.
    @#84 Nordisches_Licht: Warum sollen hier Asylanten zurückgeschickt werden?
    #85 erik v. kirkenes: Belege bitte, dass in Bayern 98.5% der Ausländer illegal hier sind.

  77. #10 Ingmar:

    „Die einzige Möglichkeit zur Erhaltung einer bewohnbaren Erde war in Kopenhagen tabu:
    Reduzierung/Begrenzung der Spezie Mensch.

    Allein Indien hat in einem halben Jahrhundert eine halbe Milliarde produziert…
    Die Dritte Welt platzt aus allen Nähten.
    Überbevölkerung ist kein Thema, wo es doch heißt „Seid fruchtbar und mehret euch“.

    Allein darum kann ich dieses CO2-Gequatsche schon nicht mehr hören, abgesehen davon ist es inhaltlich Quatsch.

  78. Hasenzahn,

    nimm jedes andere islamisch Land. Der Irak war nur ein Beispiel. War aber ein schwacher Versuch Deinerseits. Nimm eine „verfolgte“ Familie, die wahrscheinlich nur aus Männern besteht, auf und dann siehst Du klar. Diese Leute werden nicht verfolgt. Die, die wirklich verfolgt werden, können die Schlepper nicht bezahlen.

  79. #90 Hasenzahn:

    „Warum sollen hier Asylanten zurückgeschickt werden?

    Weil diese Gaunerei uns Unsummen kostet und wir in einem Maße verschuldet sind, dass man die Zahl kaum mehr schreiben kann.

    Reicht dir das nicht?

    Nimm 10 Muslims in deinem Haushalt auf – und dann sehen wir weiter.

  80. Wir sind für den „Youth-Bulge“, der zornige junge Männer ohne Ende hervorgebracht hat, nicht verantwortlich.

  81. Als Gesinnungstest zum Feststellen der Beweggründe eines Asylantrages wären das Durchlaufen einer Fremdenlegion für ein paar Jahre ein probates Mittel.

  82. #94 erik v. kirkenes:

    interessante Zahlen! Lesenswert, was „Asyl“ bisher so gekostet hat.

    Der Staatshaushalt wurde mit folgenden Kosten in den einzelnen Jahren belastet:

    Jahr Ausgaben abzüglich Einnahmen
    1993 757,8 Millionen DM
    1994 622,3 Millionen DM
    1995 498,0 Millionen DM
    1996 461,8 Millionen DM
    1997 415,2 Millionen DM
    1998 335,0 Millionen DM
    1999 292,8 Millionen DM
    2000 258,6 Millionen DM
    2001 214,7 Millionen DM
    2002 125,7 Millionen EUR
    2003 143,6 Millionen EUR
    2004 155,5 Millionen EUR
    2005 121,0 Millionen EUR
    2006 108,5 Millionen EUR
    2007 84,5 Millionen EUR
    2008 73,9 Millionen EUR

    Äh … „Haste ma‘ ’ne Milliarde?“ 😉

  83. #88 Hasenzahn (23. Dez 2009 20:30)

    Warum sollen hier Asylanten zurückgeschickt werden?

    Und daraus schließen Sie, dass wir Asylanten als minderwertig und als Abschaum ansehen?!!?

    Ich glaube Sie unterliegen einem reinen Wunschdenken, Sie möchten uns zwanghaft so sehen wie Sie sich die bösen „rechten“ vorstellen!

    Menschen, die kleinen Ausländerkindern die Köpfe abbeißen !

    Sie sind aufm Holzweg !

  84. Ach Rechtspopulist,

    Du hast noch gefehlt. Hasenzahn und Du, ihr seid ein perfektes Team. Beide arbeitet Ihr an der Destruktion einer schon stark geschwächten Gesellschaft. Wie bist Du darauf gekommen, daß ich einen Gottesstaat wünsche? Ich habe nichts dergleichen geschrieben. Ich lehne einen Gottesstaat calvinscher Provinienz vehement ab. Also, wo ist Dein Problem? Ich vermute mal frech, daß allein Dein Gewissen Dir Probleme bereitet.

  85. #95 Rechtspopulist (23. Dez 2009 20:36

    du hast recht – wir sind nicht dafür verantwortlich!
    aber warum nehmen wir diesen youth bulge bei uns auf?
    und vor allem wie lange? wozu?

    es ist nicht unser problem!

  86. @Hasenzahn

    Asylrecht ist grundsätzlich ein gutes Recht.

    Es wird nur zu 99,5% mißbraucht.

    Deutschland kann es nicht leisten, in so großem Maße Wirtschaftsflüchtlinge aufzunehmen. Damit geht das Land zugrunde. Sollte doch eigentlich jedem einleuchten.

  87. #89 Hasenzahn (23. Dez 2009 20:30)

    Betrifft

    #85 Nordisches_Licht (23. Dez 2009 20:12) zu #81 Hasenzahn (23. Dez 2009 20:07)

    Wo werden denn Asylanten als Abschaum oder minderwertig bezeichnet ?

    Wo ist Ihre Antwort auf diese Frage?

    Ich habe dergleichen hier – ich beziehe mich auf die Seite hier – bislang nicht vorgefunden.

    Hören Sie auf, anderen dummes Zeug zu unterstellen und Fragen mit Themenwechseln (siehe #90) zu erwidern. Das hat unter anderem etwas mit Höflichkeit zu tun.

  88. Das ist die sogenannte Büchse der Pandora.
    Seit Jahrzehnten füttern wir (der Westen) diese ganzen „Armen“ durch.
    Die vermehren sich wie die Kaninchen, sechs, acht, zehn, fünfzehn Kinder pro Familie.
    Daraufhin überschwämmen sie den Westen und schmarotzen sich auf unsere Kosten durch. Transferieren noch mehr Geld nach Hause und vermehren sich noch mehr.
    Das ist ein Teufelskreis der zum zusammenbrechen vorprogrammiert ist.
    Es ist einfach unsere Blödheit (Menschlichkeit, Nächstenliebe) und Kurzsichtigkeit die diese ganze Maschinerie am Laufen hält.
    Brot für die Dritte Welt, Ärzte ohne Grenzen, UNO mit UNICEF, usw.
    Jeder Spende, Entwicklungshilfe oder sonstiges ist ein weiterer Nagel für unseren Sarg.
    Solange hier jeder hergelaufener Schicki-Micki Promidepp für so etwas wirbt und die Leute noch Geld dafür spenden, anstatt sich um die Probleme vor der eigenen Tür zu kümmern.
    Solange wird diese unaufhaltsame Menschenlawine weiterhin auf uns zu rollen.
    Der Tag der Abrechnung wird kommen und dann Gnade uns Gott, ich hoffe ich muss das dann nicht mehr miterleben.

  89. #105 Teufelchen (23. Dez 2009 20:51)

    wenn du jünger als 70 bist wirst du es passiv oder aktiv miterleben.

  90. #82 Hasenzahn

    Deutschland und besonders Österreich und die Schweiz sind nur von sicheren Ländern umgeben. D.h. die armen traumatisierten Flüchtlinge durchqueren auf ihrem Reiseweg zumindest ein sicheres Land. Warum also sollten wir überhaupt mohammedanische Flüchtlinge aufnehmen die außer ihrem Teufelskult kaum nennenswerte Errungenschaften ihrer „Kultur“ zu uns bringen?

  91. Nicht jeder Asylant ist Muslim, und zum Aufnehmen von Asylanten: Das tue ich schon durch meine Steuergelder. Dieses dumme Faschoargument „nehme doch mal einen in deine Wohnung auf“ ist schon sowas von durchgekaut und hat mit der Realität nichts zu tun.
    Im Grunde wird durch eure Argumente euer ausländerfeindliches Denken klar.
    Daneben werden hier Menschen die nicht so denken wie ihr gleich beleidigt. Ist schon echt peinlich hier.

  92. #108 Wienerblut (23. Dez 2009 20:59)

    wir müssen darauf achten die asylbewerber nicht auch noch einem kulturschock auszusetzen!
    asylbewerber nur in islamischen moderaten länder unterbringen!
    warum bei uns? absicht? von wem?

  93. @#104 Tom62L: Lesen! Habe ich hier schon geschrieben, wo und wie. Und schau andere Beiträge auf dieser Seite: Muselmänner, Neger usw.

  94. #110 Hasenzahn (23. Dez 2009 21:02)

    hier ist kein kommentator ausländerfeindlich!

    aber ich habe hier in meinem land die entscheidung wen ich aufnehme und wen nicht?

    oder bist du etwa anderer meinung? wenn nicht wir wer dann?

    lassen wir doch das volk entscheiden!

    oder?

  95. #100 boanerges

    „Wie bist Du darauf gekommen, daß ich einen Gottesstaat wünsche? Ich habe nichts dergleichen geschrieben.“

    Ich zitier dich mal:

    Ein Volk, das

    Abtreibung,
    Homosexualität,
    Ungehorsam,
    ungehemmte Sexualität,
    Scheidungen,
    gewollte Kinderlosigkeit,
    Patchworkfamilien,
    Megaspaßparties (CSD usw.),
    den Gott Geld,
    den Gott Ich,
    den Gott Erde
    den Okkultismus,
    den Atheismus,
    den Wertepluralismus,
    den Materialismus,
    den Hädonismus,

    also kurz alles, was nicht biblisch ist, toll findet, hat sich selbst überlebt und redlich verdient, unterzugehen.“

    Wie kommt man, wenn man mit solchem Fanatismus konfrontiert wird, darauf, dass deine Gedankengänge NICHT WIRKLICH auf unserer Freiheitlich demokratischen Grundordnung basieren? 😉

    Na, durch ein synthetisches Urteil a priori natürlich!

    Du bist ein religiöser Extremist – und deine Vorstellungen darüber, wie ein Volk idealerweise zu regieren ist, entspricht einer Theokratie, in welcher es keine Scheidungen, nur gehemmten Sex, keine Schwulen und Lesben, keinen Ungehorsam, keine Atheisten usw. usw. mehr zu geben hat.
    … die Diktatur der „Bibel“.

    Du stehst innerlich einem Ayatollah Khomeini weit näher als jemandem wie mir.

  96. Hasenzahn,

    nein, nicht jeder ist Moslem, aber fast jeder, der Probleme bereitet, ist Moslem. Das Faschoargument kannst Du leicht entkräften, indem Du eine „Familie“ bei Dir aufnimmst und uns dann nach einem Jahr berichtest. Mit Steuern ist es nicht getan, die bezahlen wir alle. Du bist gefordert. Setze ein Zeichen! Zeige Zivilcourage! Nimm eine „Familie“ auf!

  97. jeder der für die aufnahme ist soll doch den sponser machen!
    aber mit allen konsequenzen!
    oder sorry – das maul halten!

    ich kann und will es nicht mehr machen!

  98. #110 Hasenzahn:

    Rotweingürtel-Häschen, ja? Häuschen im Grünen, und haben Mami und Papi auch schön ihre Photovoltaic-Anlage auf’m Dach und lassen sich schön von anderen Gelackmeierten ihre (vom Ököstrom verteuerte) Energie bezahlen, und fährt Mutti im Porsche am Bioladen vor?

    Sorry, aber solch ein doofes Gequassele bin ich echt leid. Ich habe vor Jahren auch mal so gedacht…schön Multikulti, allen eine Chance…und ein Rassist bin ich sicher nie gewesen…
    Ich denke, du bist eine von den „Alten-Naiven“, die mal tüchtig bereichert werden müssen..ich meine, ich gönne dir das nicht, aber es scheint mir bei solch verklärten Geistern wie du einer bist die einzige Hoffnung auf Heilung.

  99. #110 Hasenzahn (23. Dez 2009 21:02)

    Wo wurden Sie denn beleidigt,

    etwa mit Argumenten ?

    Afrika besteht aus vielen Staaten, warum wird nicht dort unten irgendwo Asyl gestellt ?

    Das selbe trifft auch auf Moslems zu, diese müssten doch bei ihren Brüdern z.b in S-A einen Antrag stellen ?

    Warum kommen Sie zu uns ?

    RICHTIG !

  100. #110 Hasenzahn:

    „Nicht jeder Asylant ist Muslim, und zum Aufnehmen von Asylanten: Das tue ich schon durch meine Steuergelder. Dieses dumme Faschoargument “nehme doch mal einen in deine Wohnung auf” ist schon sowas von durchgekaut und hat mit der Realität nichts zu tun.

    Bin ich also „Fascho“ weil ich nicht endlos Moslems aus der Dritten Welt aufnehmen will?

    Was tust du, wenn es eine Volksabstimmung gäbe, bei der die Mehrzahl klar sagt: „Wir wollen nicht noch mehr!“?

    Suchst du dir dann ein anders Volk? Dein Kommunisten-Geschwätz nervt langsam.
    Der größte Teil „Asylbewerber“ sind Asyl-Betrüger, die abzocken.

    Ich kann dir gerne mal Stellen zeigen, wo gewisse „Flüchtlinge“ hierzulande fleissig mit Drogen handeln. Die lachen sich über die polizei kaputt.

    Aber wenn mam einem Kommunisten wie dir nicht Beifall klatscht, ist man „Fascho“.

    Wir können keine mehr aufnehmen, weil wir PLEITE sind. Wir haben zig Millionen Arbeitslos, Kinderarmut – aber sowas interessiert Kommunisten nicht.

    Wenn du noch mehr haben willst, dann nimm die bitte bei dir zu Hause auf – aber lass uns mit deiner Gleichmacherei in Ruhe.

  101. #110 Hasenzahn (23. Dez 2009 21:02)

    Allein schon „Faschoargument“ !

    Was hat das ganze denn hier mit dem Fachismus zutun ?

    Aber das Wort wurde von Ihnen wohl bewusst hier hinein geworfen 😉

  102. Von mir gibt’s keine Steuergelder mehr. Ich boykottiere das. Vorletztes Jahr war das letzte Jahr, in dem ich noch Steuern gezahlt habe. Schluss jetzt. Schluss mit der Dhimmisteuer. Ich weiß, Steuern gehen auch in andere Bereiche. Aber ich möchte, dass es eine Transparenz für Steuerzahler gibt, um zu erfahren wieviel wohin geht. Und dieses „Vampirpack“ aus der Dritten- und Muselwelt kann und werde ich nicht mehr unterstützen.

  103. #115 boanerges:

    Der wird nie selbst irgendwen bei sich aufnehmen wollen. 😉

    Da geht er lieber zum Gegenangriff über und kommt mit der Nazi-Keule – oder genauer „Fascho“.

  104. NEGER, NEGER, NEGER! Ich finde den Ausdruck gut, und es heißt einfach nur „Schwarz“. Also, was soll’s. „Nigger“ (Neger benutzen es als Schimpfwort für ihresgleichen) ist e i n e Sache, „Neger“ ist völlig korrekt.

  105. …suchen immer mehr Menschen vor allem aus dem Haus des Friedens Schutz und Sicherheit bei uns.

    Nein. Sie suchen das Schlaraffenland, auch bekannt unter die sozialen Sicherungssysteme, auf.

  106. @ Hasenzahn:

    Es ist schon sehr bezeichnend, daß Sie in Ihrem Beitrag # 39 als Erster das Wort „Ausländer“ geschrieben haben – bis dahin war von Ausländern in keinster Weise die Rede! Aber offensichtlich ist dies von Ihnen so gewollt – Sie werden schon Ihre Gründe haben.

    Lassen Sie uns doch bitte Ihre Argumente wissen, warum wir jeden Asylsuchenden aufnehmen sollten. Nach welchen Kriterien würden Sie Asyl gewähren und wann nicht? Die Argumente der „Ausländerfeinde“ zu kritisieren ist das eine, eigene Gegenargumente zu haben das andere. Daran hapert es bei Ihnen. Dann, und nur dann, ist eine Diskussion mit Ihnen überhaupt erst möglich. Es sei denn, Sie wollen uns hier pauschal diffamieren und diskreditieren – ohne eigene Argumente.

  107. Man ist ja immer „Fascho“ oder „ausländerfeindlich“, wenn man was gegen die Abzocke hat.

    Keiner redet über die vielen Holländer, Franzosen, Amerikaner, Japaner usw.

    Diese Leute würde man noch nicht einmal mehr als „Ausländer“ bezeichnen, weil der Begriff „Ausländer“ bereits derart negativ besetzt ist, dann man den „Gästen“, „Freunden“, Geschäftspartnern“, Touristen“ – und was einem nicht so alles einfällt, um nicht „Ausländer“ sagen zu müssen – damit keineswegs gerecht werden täte.

    Da haben nicht wenige selbst Schuld daran, dass sie nicht gerade beliebt sind bei der autochthonen Bevölkerung.

  108. #128 Vossy:
    Das sind die Schlagworte der linken Rastamanzöpfe:

    „Ausländerfeind“, „Fremdenfeind/Fremdenhass“, „Ausbeutung“, „Stammtischgespräche“, „Bildzeitungsniveau“, „Ungerechte Verteilung der Mittel“, „Unterdrückung“, neben Rassismus natürlich.
    Das ist Teil ihrer Hirnwäsche.
    Sie wenden diese Begriffe immer und überall an, sie haben ja auch Interesse daran, dass alles daruf abgemünzt wird und diese Terminologien in aller Munde sind.
    Mittlerweile müssen sie uns daran erinnern, und es ärgert sie, festezustellen, dass es darum gar nicht geht. Diese Begriffe müssen immer künstlich heran gezogen werden.

  109. Warum schreib ich überhaupt auf den Mich- ähhhh Hasendingens ? Ich muss Langeweile haben.
    Pass auf Männchen / Mädel. Ich entnehm deinem Geschreibsel, daß du knapp die Grundschule hinter dich gebracht hast, denn im Normaloleben kann garantiert niemand einen derart verblödet Mist von sich geben, wie deinem Geseire zu entnehmen ist.
    Also, wenn deine Lehrerin sagte: Die Welt ist immer bunt, alle Menschen haben sich lieb und wir leben im Schlaraffenland, vergiss es. Stimmt nicht.
    Erstens sind die sogenannten Asylanten keine politisch Verfolgte, sondern ganz hundordinäre Wirtschaftsflüchtlinge welche ins gelobte Land, Deutschland, wollen.
    Wie las ich neulich?
    Nun im ernst. Immer mehr und mehr der Einheimischen kämpfen um das nackte Überleben. Die Sozialleistungen werden von Geld bezahlt das noch niemand erwirtschaftet hat. Irgendwann, wahrscheinlich in nicht allzu ferner Zukunft wird das System zusammenbrechen. Was dann?
    Ich sag es dir Hasenschisser. Die Realität ist der beste Lehrmeister.
    In Südafrika haben die Schwarzen Ureinwohner Flüchtlinge aus Simbabwe bei lebendigen Leibe verbrannt, abgeschlachtet wie Vieh, Weiber vergewaltigt, Kinder kaltblütig ermordet. Warum? Existenzkämpfe. Die Südafrikaner fühlten sich durch Leute aus Simbabwe in ihrer Existenz bedroht, glaubten ausgelöscht zu werden. Und was macht der Mensch in solchen Situationen, er wehrt sich, wird zum Vieh. Entweder ich oder du.
    Und genauso wird es irgendwann in Deutschland zu gehen wenn es so weitergeht. Es sagt dir nur keiner. Für die Machtgeilen wäre es der politische Tod und sie ständen bettelnd am Straßenrand. Die Medienfuzzis werden einen Deibel tun dir die Wahrheit erzählen. Sie wären erledigt.
    Das Hasendingens ist die Wahrheit und davon beißt kein gutmenschlicher , geistiger Dünnschiß ein Jota ab.

  110. 124 Rechtspopulist,

    wir werden doch nicht noch Freunde werden?

    Meine Gedanken basieren natürlich nicht auf der FDGO. Ich lehne diese strikt ab. Ich habe aber niemals einen Gottesstaat postuliert, da auch dieser unbiblisch ist. Ich weise lediglich ausdrücklich darauf hin, daß biblische Werte einem Volk zuträglich sind.

  111. #130 remembervienna (23. Dez 2009 21:37) +

    Wie mit dem Wort „Fascho“ das er hier reingebracht hat, und sich somit als Antifa/Links/Kommunist geoutet hat !

    (Das Wort widert mich übrigens richtig an)

    Oder auch beliebt ist „DU NAZI“, darauf sage ich immer nur: „Ich bin kein Sozialist !“

  112. #111 erik v. kirkenes

    Sehe es ähnlich 😉

    Den geringsten „Schock“ sollten die armen Mohammeds in islamischen Staaten bekommen. Also wäre Saudi Arabien wohl das ideale Land für alle Mohammeds. Geld haben die Saudis auch zum Schweine füttern …

  113. „… suchen immer mehr Menschen vor allem aus dem Haus des Friedens Schutz und Sicherheit bei uns …“

    Die suchen was ganz anderes bei uns, unser Geld, unser Land und am Ende unser Leben.

  114. Kontaktanzeige von Hasenzahn:

    Devoter, junger Mann sucht 3-4 gut gebaute Schwarzafrikaner, welche meine Freundin befriedigen, während ich dabei zuschaue.

    HIV-Test oder ähnliches brauchen wir nicht, da wir uns alle lieb haben und vertrauen.

  115. Hab mir heute Nachmittag eine Dokumentation aus dem Jahr 1996 angesehen. Titel: NWO

    Es war nur gruselig! Alles, wirklich alles was in dieser Doku zur Sprache kam ist inzwischen eingetroffen.

    Werde versuchen den Link zu finden. Ich Nase habs vergessen.

    Euch allen ein friedvolles Weihnachtsfest. Achtet aufeinander und verliert nicht den Mut.

  116. #136 Wienerblut (23. Dez 2009 21:50)

    du hast vollkommen recht – ich finde es auch erschreckend wie wenig sich die moderaten islamischen länder an der aufnahme ihrer geschunden glaubensbrüder beteiligen!

    warum entziehen sie sich ihrer verantwortung?

    es sind ihre glaubensbrüder!

    heuchler?

  117. @Nordisches Licht:
    klar doch, so sieht’s aus.
    Und noch schlimmer: die wissen gar nicht wie knallhart Sozialismus ist. Die glauben blauäugig an das Sxchlaraffenland und ihre blöde, schnöde, hohle Phrase „Gerechtigkeit für alle!“

    Dabei sieht es so aus:
    (Zitat vom Sozialisten Bezmenov):
    Diese Linken sind „nur für den Prozess der Subversion einer Nation nützlich. Sobald ihre Arbeit getan ist, werden sie nicht mehr gebraucht. Sobald sie sehen, dass der Marxismus-Leninismus an die Macht kommt, setzt die Ernüchterung ein…wenn sie künftig sehen, was die wunderschöne Gesellschaft der Gleichheit und sozialen Gerechtigkeit in der Praxis bedeuten…Das werden sehr unglückliche und frustrierte Menschen, und das marxistisch-leninistische Regime toleriert diese Leute nicht…(—) In der Zukunft werden solche Leute einfach nur zerquetscht wie Kakerlaken….und es wird natürlich der größte Schock für sie werden, zu erkennen, dass es ihr Schicksal ist, an die Wand gestellt und erschossen zu werden.“

  118. #71 schmibrn

    Das wird dann wohl mein Mathelehrer gewesen sein, denn einfache Mathematik verdeutlicht, dass es mit dem Bevölkerungswachstum so nicht weitergehen kann.
    Der Planet kann nur eine begrenzte Anzahl von Menschen ernähren. Wenn diese Menschen auch noch alle nach einem westlichen Lebensstandard streben, wird es besonders kritisch!
    Natürlich haben Europa, USA und andere westliche Gesellschaften sich hier wenig vorzuwerfen, da brauchen wir gar nicht diskutieren. Aber bei den Geburtenraten in den Entwicklungs-u.Schwellenländern wird einem schwindelig. Es ist hier weniger Welthungerhilfe, sondern Weltverhütungshilfe geboten.
    So, jetzt widerlegen Sie meine Ansichten bitte nachvollziehbar!

  119. Sorry, aber soweit zum Thema Nazis und Sozialisten. Ist ja nicht von mir…..ich finde es auch traurig so etwas.

  120. Die weiterhin instabile Sicherheitslage und die damit verbundenen „wirtschaftlichen“ Probleme verstärkten vor allem in Afghanistan und im Irak den Abwanderungsdruck.
    —————————————
    Ich muss leider ernsthaft davon ausgehen, dass vornehmlich die „wirtschaftlichen“ Probleme im Vordergrund stehen, ….. weil es bereits auch im Nahen Osten die Spatzen (oder Sittiche) von den Palmen jodeln, dass hier in D jedem Halbprimaten geholfen wird – auf unsere Kosten!

  121. Die Lösung, die den Flüchtlingen und uns gerecht wird, ist einfach:
    1. Alle Flüchtlinge, die an unsere Tür klopfen, können einen Einwanderungsantrag stellen. Mohammedaner-Anträge werden abgelehnt.

    2. Flüchtlinge, die sich nicht als Einwanderer qualifizieren konnten, erhalten zweijähriges Aufenthaltsrecht samt Wohnung, Essen und medizinischer Grundversorgung in Flüchtlingssiedlungen, die wir in Kooperation mit Partnerstaaten errichten. zum Beispiel im Tschad, in Burkina Faso, in Malawi oder Turkmenistan.

  122. #146 Mandy Koslowsky (23. Dez 2009 22:02)

    wie wäre es mit nord-korea?

    so richtig politisch korrekt 😉

  123. #133 boanerges:

    „wir werden doch nicht noch Freunde werden?“

    Wir sind zueinander inkompatibel.

    „Meine Gedanken basieren natürlich nicht auf der FDGO. Ich lehne diese strikt ab.

    …was mich nicht wundert. Nur bleibt dir dann als Alternative nur eine Theokratie.

    „Ich habe aber niemals einen Gottesstaat postuliert, da auch dieser unbiblisch ist.“

    Das Problem beginnt bereits bei dem Begriff „Bibel“. Diese Schriftentsammlung wurde gespeist auch den unterscheidlichsten Quellen. Sie steckt voller Okkultismus, Widersprüchen. Fakten und Fiktionen…
    Dazu kommt, dass die Bibel als solche willkürlich zusammengesetzt und übersetzt wurde.
    Wie soll denn aus den divergenten Gottesvorstellungen eine verbindliche Richtschnur gebastelt werden?

    Wie soll die Theodizee-Frage beantwortet werden? Wie die metaphysischen Ungereimtheiten?

    Wer soll die Deutungshoheit haben?

    „Ich weise lediglich ausdrücklich darauf hin, daß biblische Werte einem Volk zuträglich sind.

    Religiöser Zwang ist kein Wert, sondern das Gegenteil.
    Dann halte ich halt mal buddhistische Werte dagegen (auch wenn ich KEIN Buddhist bin) und postulieren, dass diese auch ohne einen zornigen „Gott“ weit zuträglicher sind. 😉

  124. #142 Tess

    „So, jetzt widerlegen Sie meine Ansichten bitte nachvollziehbar!

    Da gibt’s wohl keine Widerlegung, sondern eher Religion…

  125. Wir zerfleischen uns mit Worten, es kommen Gedanken auf: Wer darf sich vermehren und wer nicht.

    Das ist genau das, was die „Strippenzieher“ wollen. Und wie ich lese, klappt das!

    Wir sind uns doch eigentlich einig auf PI. Warum wird dann noch immer SPD, CDU, Grüne….usw. gewählt?

    Warum noch konsumiert?
    Ich friere mir lieber den Hintern ab, bevor ich heize und damit das Systhem unterstütze.

    Diese Haltung lebe ich auch in Bezug auf Kleidung, Urlaub usw.usw.

    Jeder Cent an Steuern geht in die Aufnahme von Muslimen.
    Das unterstütze ich nicht und zwar ganz aktiv durch Konsumverzicht!!!

  126. @ 131 remembervienna:

    Och menno, du verdirbst mir den Spaß. 🙂 Aber Hasi hat sich schon geoutet – indem er/sie keine Argumente hat. Sie verwenden die von dir genannten Begriffe nicht als Hirnwäsche, sondern als Totschlag“argument“, wenn sie argumentlos sind und jegliche Diskussion im Keim ersticken wollen.

    Bemerkenswert finde ich, daß sich diese Totschlag“argumente“, ebenso wie die überstrapazierte Nazi-Keule, mittlerweile dermaßen abgenutzt haben, dies jedoch von den davon Gebrauch machenden „Kämpfern“ weiterhin benutzt wird. Diese Hartnäckigkeit ist wirklich bemerkenswert, auch wenn sie sich von Mal zu Mal lächerlicher damit machen. 😀

  127. die berechtigte frage, die sich wohl alle steuerzahler stellen dürfen: was sollen wir mit so etwas? ins land holen nur zum durchfüttern? nein danke!

  128. #147 erik v. kirkenes

    Vielen Dank für den Link.
    Ich fand es sehr heuchlerisch (naja, was sollte man erwarten), dass die Bevölkerungsexplosion in Kopenhagen praktisch nicht thematisiert wurde.
    Der Planet ist schon jetzt übervölkert und Dank moderner Medizin brauchen wir keine 6 Geburten pro Frau mehr, um den Bestand zu sichern.

  129. @killerbee

    karlmartell hat recht – sie können sich nicht mehr verstecken – die welt ist eine erbse!

    wir – oder andere werden sie finden!

  130. #82 Hasenzahn (23. Dez 2009 20:07)

    Grundsätzlich Menschen die aufgrund politischer Verfolgung bzw. Unterdrückung Asyl suchen als Abschaum zu bezeichnen und die Grenzen zumachen ist wohl das allerletzte.

    Dann fragen wir doch einmal etwas genauer fragen: gestehst du den Deutschen das Recht zu, zu entscheiden, wen sie in ihr Land lassen und über ihre Sozialsysteme versorgen wollen – ja oder nein? Und bitte nicht das übliche linke Geschwurbel, sondern eine konkrete Antwort.

  131. Oh Gott, was hier los ist… Vergib ihnen ihre Sünden…
    Einen Tag vor „heilig Abend“ schämt ihr euch nicht?

  132. #146 Mandy Koslowsky (23. Dez 2009 22:02)

    Du hast noch vergessen:

    3. Der Antrag wird grundsätzlich vom Ausland aus gestellt.

    4. Die Kosten des Verfahrens trägt der Antragsteller.

  133. Plondfair,
    dem deutschen Volk wird von unseren Politdeppen doch das Rcht aberkannt wen wir ins Land lassen. Die hohe Politjunta schmückt sich doch mit einer hohen Anzahl von Aufnahmen und die Folgen sind der Junta doch egal. Sie beziehen hohe Gehälter und noch üppigere Pensionen, davon kann man sich schützten lassen. Der Rest der Deutschen ist denen doch egal. Hauptsache man hat sich genug gebückt.

    Nein, ich will keine zusätzlichen H4 Betrüger mehr!

  134. #126 remembervienna (23. Dez 2009 21:22)

    Es ist wirklich spassig, letzte Woche habe ich ein uralte Zeitung gefunden, da stand wirklich, Dr. Albert Schweizer bittet um Spenden für leprakranke Neger. Kein Witz.
    Das scheint wirklich ganz normal gewesen zu sein und keineswegs anstössig. Wer war eigentlich der Rassist, der „Neger“ verboten hat?

  135. #39 Hasenzahn
    Was verstehst du unter „ausländerfreundlich“?
    Sämtliche Geburtenüberschüsse ins Sozialamt Deutschland einwandern lassen, bis dieses Land aus allen Nähten platzt bzw. die fehlende Familien-und Geburtenplanung der Entsendeländer einen Bürgerkrieg in Europa entfacht?

  136. @150 Haar
    Zunehmender Konsumverzicht und die Erhöhung der Sparquote bei steigendem Einkommen sind ein wesentlicher Grund für das Gestatten der Zuwanderung: im Rahmen der Maslow’schen Bedürfnispyramide muss nach Ansicht der Entscheidungsträger der Konsum dadurch erhöht werden, dass der Reichtum auf mehr Menschen verteilt wird, die dann mehr Grundkonsum ausüben. Solange die Mittel im selben Land zum Konsum zur Verfügung stehen erhöht dies c.p. den Gesamtkonsum…
    Ich kann Dich allerdings gut verstehen: mir ist nicht egal, dass man mir einen Spitzensteuersatz von >40% zzgl SolZ und weiteren, nicht als Steuern bezeichneten Abgaben wegnimmt, um die Inlandsnachfrage künstlich anzukurbeln und meine Möglichkeit zu Sparen mindert! Das ist aber gerade das Problem des Mittelstands in Deutschland: die wirklich Reichen besitzen hauptsächlich liquides und damit transportierbares Geldvermögen, das sich von jedem (Steuer-)Standort der Welt aus verwalten lässt. Wirkliche Mittelständler (Unternehmer oder auch Privatleute mit Immobilienvermögen) haben diese Möglichkeit kaum: sie sind aber (da sie als „Reiche“ in D wahrnehmbar sind) Ziel der diversen Attacken unserer Politiker und des Steuerfiskus…
    Ich halte es übrigens mit dem Konsum so ähnlich wie Du – außerdem ein gutes Gefühl, zu wissen, dass man auch „anders“ könnte, wenn man denn wollte! 😉

  137. #82 Hasenzahn (23. Dez 2009 20:07)
    Dieses linke Geschwurbel kann ich nicht mehr höhren, jaja, wir schuld daran, wir schuld an dem und nicht zu vergessen, Schuld an allem! Darum alle Volksdeutschen, macht doch mal die Taschen auf!!!
    Immer müssen Deutsche die Geldbörse aufmachen!!!
    Schhluß damit und auch mit vielen Subventionen und wenn wir gerade bei sind, bei den Parlamentariern, wer braucht soviel Freibeträge??? Vielleicht bin ich auf dem Holzweg, aber viele Leute in Deutschland arbeiten für weniger, als unsere Politiker denken, diese Volksszertreter… Wo führt deren „Toskana“mentalität hin. ZUM ENDE…
    aber sie warten erst die NRW-Wahl ab… Schweinebande…

  138. #158 Don.Martin1 (23. Dez 2009 23:00)

    Oh Gott, was hier los ist… Vergib ihnen ihre Sünden…
    Einen Tag vor “heilig Abend” schämt ihr euch nicht?

    Nein.

  139. #167 Don.Martin1 (23. Dez 2009 23:33)

    Naja, ich schäm mich auch nicht.

    Sehr vernünftig.

    Linke Traumtänzer wie @Hasenzahn und Co. sind ständig auf dem Egotrip und wollen aber, daß andere dafür bezahlen bzw. darunter leiden. Und so läuft das nicht mehr. Wenn er meint, daß er ein paar notleidende Südländer in Deutschland aufnehmen muß, dann soll er es bei sich zu Hause, auf seine Kosten und auf seine Verantwortung machen, oder einfach die Klappe halten.

  140. Es ist richtig, für das ASYLRECHT einzustehen und gegen hier „zufällig“ mit dem Begriff „Ausländer“ verbundene Feindlichkeiten zu argumentieren.
    Flüchtende und hier aufgenommene Musels wären kein größeres Problem, würde man ihnen klare Vorgaben machen( aber da hat Deutschland nur rechten und linken Kulturalismus), Republikanismus ( und Christentum u.a. vorleben), islamisierende Organisationen auflösen, Terrorversteher-Sender abschalten, – Ausländerfeinde nicht in Schutz nehmen, – die Islammachtideologie religions-ungleichberechtigen, – Moscheen auf nicht-politisierende Gebetsräume beschränken, – lehren, wie positiv ISRAEL ist, – zeigen, wie man energie-unabhängig machend sich selbständig macht und der (Gast-)Gesellschaft von Zivilisations-Verwirrten einen Reichtum gibt, ohne sie zu „kulturbereichern“; übergangsweise sollten Geburtenbeschränkungen und Nachzugverweigerungen auferlegt werden, wie das langfristige Arbeitsverbot hier aufgehoben sein muss.

    Aber was hat das für einen Belang, wenn ich das hier äußere, – für die Entwicklung einer EIGENEN gegen-islamischen Politik, statt das im Folgenden angesetzte zu lösen.

    Nach Wochen der erzwungenen Zurückhaltung und nach 3 (?) Monaten der politischen Zensur hier wollte ich mal ganz lieb bei den hiesigen Poststalinisten anfragen, ob ich wieder missliebige und zu viel zu lange Kritik äußern darf, – oder sogar Verbesserungsvorschläge außerhalb Euren Horizonts.

  141. #170 Antifakes (23. Dez 2009 23:54)
    Find´s Du Deine Argumentation nicht selber, äußerst lebhaft?
    Und 3 Monate, das ist gefühltes Wissen…
    (8Wochen ist standart,meines Wissens)…

  142. Der Deutschlandfunk berichtete heute schon in den Frühnachrichten, die meisten Asylbewerber kämen aus dem Irak, Afghanistan und der
    T ü r k e i .
    Die Türkei als Beitrittskandidat für die EU schickt uns ihre Verfolgten.

    Ein Glück übrigens, dass die schwedische Ratspräsidentschaft am 31.13.2009 zu Ende geht. Wäre es nach den Schweden gegangen, müsste die Türkei eigentlich schon Mitglied sein. Ausgerechnet die Schweden, als ob die keinen Ärger mit Moslems hätten.

    + + + + +

    Bei der WELT kann man abstimmen:

    „Wie bewerten Sie es, dass die Zahl der Asylbewerber steigt?“
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article5620972/Asylbewerberzahl-steigt-zum-dritten-Mal-in-Folge.html#vote_5621793

  143. Ihr solltet euer PI-Augenmerk nicht immer durch die MSM von den FAKTEN ablenken lassen:

    die Zuwanderung erfolgt in Europa nur ZUM ALLERKELINSTEN TEIL ueber die asylquote.
    Der groesste Teiol der islamischen Invasion erfolgt ueber Familiennachzug und ueber den Kreissaal.

    Waehrend die BRD zB nicht einmal 20.000 Asylanten pro Jahr aufnimmt, kommen INSGESAMT zwischen 600.000 und 700.000 Migranten ueber die Grnezen und ZUSAETZLICH werden inzwischen 30% der Kinder mit Migrationshintergrund geboren, also noch einmal etwa 200.000 PRO JAHR!

    Quelle: Statist. Bundesamt http://www.destatis.de

    Und bitte nicht vergessen:
    PRO JAHR wandern etwa ein VIERTELMILLION DEUTSCHE aus diesem wunderschoenen Land aus.

    Der Prozess des BevoelkerungAUSTAUSCHES auf europaeischer Ebene gewinnt von jahr zu Jahr an Geschwindigkeit!

  144. #172 NoDhimmi (24. Dez 2009 00:28)
    Schon mal in Schweden gewesen? Nettes Volk und naiv! Leider, wie alle nordischen Nationen! Leider kann ich kaum ein gutes Haar an unseren nordischen Nachbarn lassen, außer sie sind äußerst nett und wirklich intressiert! In allem!
    Die haben da oben soviel Palis und Araber, daß glaubt man nicht! Das Schlimmste daran ist, die meisten finden einwanderung ok! Ich liebe den Winter, die Südländer hassen ihn… gut so

  145. @ 172 NoDhimmi:

    Das ist der wichtigste Satz im ganzen Artikel:

    Die meisten Flüchtlinge werden auch im kommenden Jahr aus muslimischen Ländern erwartet.

    Und die Abstimmung sieht ja derzeit auch entsprechend aus.

    Wie bewerten Sie es, dass die Zahl der Asylbewerber steigt?

    4% Das ist gut. Deutschland erfüllt seine Pflicht

    96% Mir gefällt das nicht. Deutschland hat zu laxe Zuwanderungsregeln

    (Screenshot vom derzeitigen Stand der Umfrage ist gespeichert)

  146. Hallo Hasenzahn.
    dann zeig Du doch etwas mehr Selbstlosigkeit, wandere aus, dann hat in Deiner Wohnung und auf Deinem Arbeitsplatz ein Verfolgter sein auskommen.

    Wann verstehen Menschen wie Du die Problematik?
    Es gibr kein Menschenrecht auf ein Leben in Deutschland. Stattdessen gibts ein Recht auf die angestammte Heimat.
    Wem gehört dieses Land? Genau, sagt der Name schon.
    Wozu sollten wir in dieses Land, mit realistisch geschätzten 8 Millionen Arbeitslosen und der dichtesten Besiedlung in Europa immer noch mehr Menschen aufnehmen und durchfüttern müssen?
    Dafür ist mir mein Buckel zu schade.

    Das Asylrecht ist im Prinzip eine gute Sache, der jahrzehtelage Missbrauch dieses Rechts zeigt nun seine Blüten.
    wenn die Menschen mit Geschenken nicht umgehen können, verdienen sie dieses Geschenk nicht.

    Wären die Deutschen nach WK2 aus dem Trümmerhaufen weggelaufen anstatt ihr Land wiederaufzubauen, wo wäre Europa und diese Scheinasylanten heute?
    Nun sind diese Leute gefordert, ihre eigenen Länder lebenswert und nach ihren Vorstellungen zu gestalten.
    Entwicklungshilfe ist ja wohl reichlich geflossen, gerade von uns ach so bösen und rassistischen Deutschen.

    Sollte es nötig sein, dazu ihre Diktatoren aus dem weg zu räumen, bitte, sollen sie es tun.
    Auch Deutsche und viele andere Europäer haben sich ihre Freiheit mit Blut erkaufen müssen.

    Bist Du der Meinung, diese Menschen können nicht für ihre Freiheit in ihren eigenen Ländern kämpfen und arbeiten?

    Ich bin der Meinung, die können das, weil sie nicht schlechter sind als wir.
    Siehst Du das anders?

    Dann bist DU der Rassist, der diesen Menschen aufgrund ihrer Herkunft oder Abstammung weniger zutraut, als wir Europäer bereits geleistet haben.

  147. #82 Hasenzahn (23. Dez 2009 20:07)

    Grundsätzlich Menschen die aufgrund politischer Verfolgung bzw. Unterdrückung Asyl suchen als Abschaum zu bezeichnen und die Grenzen zumachen ist wohl das allerletzte.
    Seid für Freiheit und Demokratie

    Grundsätzlich: Die wenigsten von ihnen kommen als politisch Verfolgte, die meisten wollen unsere Länder und Völker ausnutzen. Das wurde bereits oben am Beispiel Bayern eindrucksvoll belegt. Warum also, soll man Kriminelle nicht als Abschaum betrachten?

    Was hat das Dichtmachen von Grenzen mit Freiheit und Demokratie zu tun?

    Freiheit und Demokratie verspricht das Grundgesetz auf deutschem Hoheitsgebiet. Das endet bekanntlich an den Grenzen.

    Diese Freiheit und Demokratie – letzteres insbesondere, da Ausländer bekanntlich kein Wahlrecht (Bürgerrecht) haben – umfassen die freie Entscheidung der deutschen Bürger, selbst zu entscheiden ob sie Einwanderung haben wollen oder nicht, wenn ja wem und wie viele?

    Aber gerade diese freiheitlich-demokratische Entscheidung wird uns deutschen Bürgern durch jeden Ausländer, der um Asyl anklopft, egoistisch beschnitten. Er stellt das, was er als sein Wohl erachtet, über das Wohl eines ganzen Volkes, und zwar – das verschlimmert alles nur noch – erhebt er sein vermeintliches Wohl über das Wohl des Volkes, das ihn als Gast akzeptieren und auch noch alimentieren soll!

    Merke: Freiheit und Demokratie haben immer zwei Seiten, nicht nur eine!

    #128 vossy (23. Dez 2009 21:24) @ Hasenzahn:

    Lassen Sie uns doch bitte Ihre Argumente wissen, warum wir jeden Asylsuchenden aufnehmen sollten. Nach welchen Kriterien würden Sie Asyl gewähren und wann nicht?

    Um die Kriterien geht es doch nicht wirklich, die stehen doch längst fest. Wie ebenfalls feststeht, daß sie in der Masse der Fälle eben nicht einschlägig sind.

    Die Fragestellung muß anders lauten: Wie viele können wir aufnehmen, ohne selbst unterzugehen. Und die Frage hat Helmut Schmidt längst beantwortet, als er 1992 sagte, daß in Deutschland bereits zu viele Ausländer wohnen.

    Also Null Asyl!

    Was nach Europa drängt, sind Youth bulge und Geburten-Dschihad. Hier ist anzusetzen.

    Und zwar wie die Chinesen bereits richtig feststellten: Durch Geburtenkontrolle. Die war im Grunde schon vor ca. 50 Jahren fällig. Es war ein Riesenfehler unserer Vorfahren, diese ganzen Geburtenüberschüsse zu alimentieren und ihnen auch noch die Mäuler auf unsere Länder wässerig zu machen.

    Es gab vor ca. 50 Jahren auch eine einschlägige Konferenz, in deren Folge etwa Thailand tatsächlich begann, Geburtenkontrollen einzuführen – mit Erfolg!

    Aber gerade die Staaten der Muselacken haben das als zyionistisches Instrument bezeichnet, um sie auszurotten – die Muselacken.

    Geplant war genau das Szenario, das sich jetzt in Europa abspielt, es war geplante Landnahme:

    blockquote>Die Heimat der islamischen Herausforderung („Wehe Euch, Ihr Christen des Westens“), S. 31 ff.

    Draußen vor dem Gebäudekomplex wird der ungebrochene Glaube an die glorreiche Zukunft des Islam dokumentiert. Da fällt eine breite und hohe Bretterwand auf, die eigens gezimmert wurde, damit auf ihr in großen Ziffern eine riesige Zahl triumphierend verkündet werden kann. Diese Zahl heißt „Tausend Millionen“ – gemeint sind „Tausend Millionen Moslems“.

    Die Zahl an der gigantischen Holtafel gibt nicht die derzeitige Gemeindegröße des Islam wieder. Für das Jahr 1980/81 muß die Zahl der Moslems um ein Viertel geringer eingeschätzt werden. Das Postulat kann jedoch im Jahr 2000 Realität geworden sein. Unter der wirklichkeitsgerechten Annahme, daß die Zahl der Christen in der Welt stagniert und sogar geringer sein wird, muß sich das Christentum dann in der Tat mit dem zweiten Platz in der Religionsstatistik begnügen (Gerhard Konzelmann, „Die islamische Herausforderung“ (1980)

    Wie „Die Zeit“ am 09.02.2006 (S. 5) mitteilte, liegen die Muselacken voll im Plan:

    1,3 Milliarden Muselacken!

    Noch Fragen, Kienzle?

    https://www.xing.com/app/profile?op=myprofile

  148. @ #142 Tess

    Na ist ja supi, wenn Ihr Mathelehrer Ihnen klar gemacht hat, wie die Menschheit zu retten sei.
    Hoffentlich hat er das auch islamischen Führern erklärt, die mit Geburtenexplosion und mit nichts anderem diesen Kontinent so langsam das Licht ausknippsen.

    Europa rettet sich nicht, indem es sich mit millionenfacher Abtreibung selbst auslöscht.

    Die fundamentale Menschenrechtsregel lautet:
    „wer die Babys hat, bekommt auch das Land“.

    @ Rechtspopulist: dieses Faktum müßte selbst Ihnen als Christenverachter einleuchten. Sie wissen doch, wir Christen haben’s mit der Hoffung. Bin da wirklich sehr zuversichtlich: es könnte auch ein „nichtreligiöser“ Ideologe verstehen.

  149. Das sind keine Asylanten sondern Landeroberer und Vernichter des Wohlstandes den die Bürger hier nach dem Krieg mit Fleiß und Einsatz aufgebaut haben.
    Tüchtige Bürger dieses Europas wandert aus die EUCSSR ist zum sterben verurteilt.

  150. # 171 Don.Martin

    Wenn Du es besser weist als ich und Du dich nur um die Anzahl der Wochen, und nicht um die Tatsache und Gründe der Zensur interessierst, — dann brauchst Du Dich erst garnicht zu äußern.

    Im Übrigen, Super-SCHLAUMEIER, kriegst Du ja garnicht mit, was auch heute alles UNTERDRÜCKT oder multi-stunden-lang herausgezögert oder blockiert wurde !

  151. #170 Antifakes (23. Dez 2009 23:54)

    Es ist richtig, für das ASYLRECHT einzustehen und gegen hier “zufällig” mit dem Begriff “Ausländer” verbundene Feindlichkeiten zu argumentieren.

    Einmal abgesehen davon, daß es im allgemeinen Ausländer sind, die in Deutschland politisches Asyl beantragen – warum sollte deiner Meinung nach jeder Ausländer das Recht haben, nach Deutschland kommen und auf unsere Kosten leben zu können?

  152. Wenn wir die alle reinlassen – und unsere Berufsgutmenschen werden die alle reinlassen – und wenn wir die ganze Meute dann erstmnal mit Hartz-IV-Geldern aufgepeppelt haben, merken die sofort, dass das hier so etwas wie ein Schlaraffenland für Menschen mit MiHiGru ist. Hier gibt es alles vom Staat und man wird für Verbrechen nicht einmal bestraft. Wenn die das mal begriffen haben, gründen die einen ZD-Irgendwas und demonstrieren hier auf Teufel komm raus gegen die Unrechtsregime in ihren Heimatländern. Dann treten unsere Berufsbetroffenen auf, allen voran Claudia Fatima Roth und die heult dann mal wieder werbewirksam sehr öffentlich Rotz und Wasser, beklagt die deutsche Intoleranz und holt mal wieder die Nazikeule raus. Danach knicken unsere Politnasen wie üblich ein und wir werden noch massiver bereichert als zuvor. Das kennt man doch alles schon und es wiederholt sich immer wieder. Da kommt einem die Galle hoch.

    Die Menschen tun mir ja auch leid, aber sollen erstmal ihre eigenen Länder umkrempeln. Wir Deutschen können (trotz Vergangenheit) nun einmal nicht die ganze Welt alleine retten. Wir müssen erstmal sehen, dass wir unser Land retten und unsere eigenen Identität wiederfinden.

    Wie heißt es in der türkischen Bildzeitung: „Die Türkei den Türken“.
    In diesem Sinne sage ich: „Deutschland den Deutschen“.

    Frohe Weihnachten!!

  153. Übrigens gibt es für alle den Ehegattennachzug nur noch, wenn man den Ehegatten auch ernähren kann, außer für Asylbewerber, da geht es auch ohne, der Staat zahlt dann für alles, Wohnung, Rechtsanwalt, Krankenkasse groessere Wohnung Unterhalt für die Kinder…

  154. #179 Ausgewanderter
    Was nach Europa drängt, sind Youth bulge und Geburten-Dschihad. Hier ist anzusetzen.

    Die Geburtenrate in den Youth Bulge-Ländern wird sich nicht verringern, solange Europa das Ventil ist, um überflüssige Menschen loszuwerden. Jeder Scheinasylant, der sein Ziel erreicht, in einem europäischen Land, ein warmes kostenloses „Nest“ mit kostenloser Rundumversorgung zu ergaunern, treibt die Geburtenrate in der Türkei, dem Libanon oder in den afrikanischen Ländern noch mehr in die Höhe.

  155. Alles wie gehabt unter SchwarzGelb.

    Wann kamen die meisten Asylbewerber? Unter Kohl 1991-1996

    Die Schwarzgelben versc..issern ihre Wähler.

  156. #173 NoDhimmi (24. Dez 2009 00:28)

    Dass zwischen 23.12.2009 15:51h Hannk und 24.12.2009 13:13h keine Kommentare abgegeben wurden, glauben selbst die Moderatoren nicht. Die hoffen nur, daß diese Zeitspanne den Kommentatoren nicht auffällt.

    Übrigens schreibt Hannk selbst von 10% anerkannten Asylbewerbern. Und was geschieht mit den restlichen 90%? Darüber schreibt der Kommentator nichts.

  157. Die Flüchtlinge selbst sind zum großen Teil Moslems. Kaum hier angekommen wollen sie aber so leben wie in ihrer Heimat!?!

    Anstatt dankbar zu sein diesm Elend und der Verfolgung entkommen zu sein, sind sie beleidigt weil wir hier so ungläubig leben.

    Das man Frauen nicht vergewaltigen darf, nicht stehlen und andere verprügeln darf ist unerhört. Das wir ungläubigen dafür kein Verständnis haben ist nur mit der Tatsache zu erklären das wir alle Faschisten und Rassisten sind.

  158. #189 Also ich kann alle Kommentare lesen. Vielleicht solltest du mal deine Browsereinstellungen überprüfen. Auch den Cache mal leeren wäre sinnvoll. 😉

  159. Wann immer ich solche Boote sehe, frage ich mich, warum wir nicht einfach die Marine schicken und die versenken. Stattdessen sieht man Bilder in der Presse, wie dt. Touristen an Spanien’s Stränden diesen „armen“ Menschen auch noch „helfen“.
    In meinen Augen sind das Kriminelle, die sich über jedes Recht hinwegsetzen und uns überhaupt nicht fragen, ob wir mit ihnen leben wollen. Allein daran sieht man schon, dass sie auf uns scheißen.
    Also sollten wir das auch tun.
    Es glaubt ja wohl hoffentlich niemand mehr im Ernst, dass wirklich politisch Verfolgte einem berufsmäßigen Schlepper 5000,– $ für so ne Überfahrt zahlen könnten, oder?!
    Die haben wahrscheinlich schon diese 5000,–$ nur mit kriminellen Aktivitäten in ihren Herkunftsländern zusammenbringen können.

    An den Hasenzahn:
    Die meisten von diesen „armen“ Flüchtlingen sind Kriminelle und Männer. Die willst Du also alle bei uns aufnehmen. Weißt Du nicht, dass diese dann auf den Straßen rumlaufen und dt. Frauen belästigen? Denn, wenn die ihre Frauen nicht mitbringen, ist das doch logisch, oder?
    Fragst Du überhaupt die einheimischen Frauen hier, ob sie permanent von ungebildeten Analphabeten die direkt aus der Steinzeit kommen, angebaggert werden wollen auf Schritt und Tritt? (Resultat ist, dass einheimische Frauen sich nicht mehr raustrauen.)
    Mit welchem Recht willst Du mir mein Recht nehmen, mich frei und unbelästigt in meinem Land bewegen zu dürfen, indem Du eine Horde wilder geiler Steinzeitböcke auf mich loslässt?
    Diese Leute sollen mehr Rechte haben als ich? Wo sie doch Kriminelle sind und Du doch angeblich für die „Gleichberechtigung“ von Frau und Mann bist?
    Sag doch gleich, dass Du es besser fändest, wenn Frauen keine Rechte und wir einen totalitären Staat hätten, in dem Kriminelle mit roher Gewalt herrschen!

Comments are closed.