Am 2. Oktober kommt Geert Wilders nach Deutschland. Im Vorfeld dieses wichtigen Besuches bringt PI täglich einen Originalbeitrag zu Wilders mit deutscher Übersetzung. Heute sehen Sie Wilders vor dem niederländischen Parlament am 16. September 2009 zu den Kosten der Immigration und seinen Vorschlag einer „Kopflumpensteuer“.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

140 KOMMENTARE

  1. um Nachfragen zu vermeiden:

    In dem Video gibt’s einen Übersetzungsfehler. Da hatte ich nicht richtig aufgepasst. Es muss nicht „Hassbärte“ heißen, sondern
    Hakbars, ein holländisches Slangwort, abgeleitet von Allah Akbar, was islamische Fundamentalisten meint.

  2. Für den ganzen Wahn der Migrationsindustrie und die von Migranten angerichteten Schäden müssen wir Steuerzahler aufkommen – Was kosten uns die orientalischen Migranten eigentlich abseits der Sonntagsreden unserer Politiker wirklich? Wenn Sie die tatsächlichen Kosten der Migranten für unsere Gesellschaft kennen lernen wollen, dann können Sie HIER weiterlesen… http://www.amazon.de/Kein-Schwarz-Rot-Gold-Migrantenstadl%C2%AB/dp/3942016427/ref=sr_1_29?s=STORE&ie=UTF8&qid=1283010883&sr=1-29

  3. So deutlich wurde mir die Situation, die diese Parasiten ausnutzen, noch nie vor Augen geführt. Danke Geert Wilders!
    Ich freue mich auf seine Rede in Berlin.

  4. Tja, das wäre nur fair.

    Die Grünen wollen einen „Migranten“soli, der mit Migranten nichts zu tun hat.
    Die Kohle ist für integrationsunwillige Mohammedaner gedacht.
    Die wirklichen Einwanderer brauchen sowas nicht, wie sie tagtäglich durch ihr schlichtes Nichtauffallen unter Beweis stellen.
    Wer nicht auffällt, der ist wirklich integriert.

    Nur Mohammedaner schaffen es nicht, sich selbständig in die Gesellschaft einzufügen.

    Also sollen sie gefälligst auch selbst bzw. die Glaubensbrüder_Innen dafür aufkommen.
    Die Integrationsindustrie muss gefüttert werden.

  5. Dieser Mann, Wilders ist im Moment die einzige WIRKLICHE Hoffnung für Europa. Wollen wir alle hoffen, dass er gut genug beschützt und geschützt wird. Sollte irgend ein Irrer es schaffen ihn „mundtot“ zu machen dass wird es in Holland gewaltig knallen!!!!

  6. OT

    In der vergangenen Nacht ist der Wohnungsbaustopp in Israel ausgelaufen. Es ist davon auszugehen, das die Medien in Europa und die Islamisten und ihre Freunde nun massive Propagandafeldzüge gegen Israel fahren, daher zwei Links mit Hintergrundinformationen und Argumentationshilfen für alle, die der Medienkampagne entgegentreten wollen:

    Wenn Juden Wohnungen bauen:
    Der Blätterwald rauscht

    http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=3090

    Kommentar aus Jerusalem:
    Der Siedlungsbaustopp ist zu Ende – Endlich!

    http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=3089

    Übrigens: In einer Erklärung hat Geert Wilders sehr richtig darauf hingewiesen, das es bereits einen Palästinenserstaat gibt: Jordanien. Zu den historischen und völkerrechtlichen Hintergründen empfiehlt sich auch das „Israel-Lexikon“ bei haOlam.de

  7. daNN

    ps vielen dank für die Mühe Wilders Reden ins deutsche zu übersetzten!!! Deine Arbeit ist absolut unersetzlich!!!

  8. „Der Verschmutzer soll zahlen.“
    Und ich habe schon geglaubt Sarrazin spricht Klartext aber Wilders ist einfach genial.

  9. Dank Dr. Thilo Sarrazin wird Geert Wilders mit seinen Argumenten nun objektiver in den Medien wiedergegeben werden. Trotzdem wird die Antifa ihren Folklore-SA-Terror in Berlin am Wochenende mal wieder aufführen.

    Der Begriff Kopflumpen für Kopftuch müsste vielleicht nicht unbedingt sein.

  10. OT
    Schulkampf in NRW – Die Gleichschaltung beginnt
    Das auch unter den Folgen der Multikulti-Katastrophe überlastete Schulsystem soll in NRW jetzt gleichgeschaltet werden: Eine gut funktionierende und beliebte Realschule in Gummersbach soll mit einer Hauptschule zu einer “Verbundschule” zusammengelegt werden, ohne Rücksicht auf die Schüler, Eltern und Lehrer. Die wehren sich aber:
    http://www.radioberg.de/berg/rb/517485/news/bergisches

  11. #5 lorbas (27. Sep 2010 13:01)
    Ich finde die Idee einer “Kopflumpensteuer” gar nicht schlecht, als Hundebesitzer muß man auch eine “Steuer” entrichten und ist verpflichtet eine Steuermarke mit sich zu führen.

    Muslimische Frauen sind also gleichzusetzen mit Hunden? Tolles Menschenbild das ganz sicher mit dem GG vereinbar ist!

  12. #13 La ola

    Finde den Ausdruck nicht so schlimm.

    Schon vergessen : wir sind niedriger als Tiere, Scheisskartoffeln, Schweinefresser, etc. etc.

    Da ist dann Kopflumpensteuer geradezu ein Kosewort.

  13. um ehrlich zu sein, die verstehe die europäischen regierungen einfach nicht. warum wollen sie den islamismus forcieren?

    das macht so gar keinen sinn.

    das deutschland die klappe halten soll, kann ich ja noch verstehen. wir haben den krieg verloren, die Nazis hängen uns immer noch an. richtig ist es nicht, aber zu diesem argument wird ständig gegriffen.

    und der rest europas, frankreich, england ….

    sie können doch nicht alle dasselbe ziel haben, die islamisierung europas, es macht einfach keinen sinn ..

    WARUM, WARUM, WARUM???

  14. Vielen Dank, für die Bereitstellung dieser Rede & deren Untertitelung.
    Wir wünschen Geert Wilders viel Kraft auf seinem Weg, den er auch für uns und unsere Kinder bestreitet.
    Hoffentlich werden es mehr und mehr Menschen die die Fratze des Islam hinter der Maske und die mit ihr einhergehende Terrorisierung der Gesellschaft erkennen.

  15. #16 denkender_mensch (27. Sep 2010 13:18)

    „Muslimische Frauen sind also gleichzusetzen mit Hunden? Tolles Menschenbild das ganz sicher mit dem GG vereinbar ist!“

    NEIN, um Gottes Willen, so war das natürlich nicht gemeint. Nur sollte man auch einen Nachweis mit sich führen das man die Steuer, Ordnungsgemäß entrichtet hat. Muß man als Steuermichel mit kartoffelhintergrund schließlich auch.

    Diejenigen, die ihre Frauen wie Hunde behandeln kommen doch aus einem anderen „Kulturkreis“. http://www.ehrenmord.de

  16. @#16 denkender_mensch

    Das ist linke Gutmenschen Argumentation vom Feinsten. Es ging um Vergleiche der Steuern, es ging nicht um einen Vergleich Muslima und Hund.

    Angesicht der Lüge das ISLAM=FRIEDEN Bedeutet darf soviel spitzfindigkeit erlaubt sein 🙂

    Andererseits aus Sicht des Islam und seinem Frauenbild, wäre der Vergleich nicht wirklich so absurd, wenn, ja wenn Hunde nicht haram wären.

    In diesem Sinne ist der Vergleich also wirklich nicht passend, aber eben nicht, weil er mit dem GG nicht konform ist (das wird mit Einführung des islamischen Gottesstaates in Deutschland eh abgeschafft), sondern weil er nicht dem Islam gerecht wird!

    Wir müssen doch auch auf PI so langsam anfange zu lernen richtig kuschen zu können.

    PS: Im Ernst, bevor weiteres böses Blut fliest und ich falsch verstanden werde: Der Vergleich hinkt natürlich! Wofür ist die Hundesteuer und wofür eine Kopftuchsteuer? Also was muss mit dem Geldern der Kopftuchsteuer gegenfinanziert werden? Muslima mit Hund hat hier niemand verglichen!

  17. #23 Platow (27. Sep 2010 13:40)
    @#16 denkender_mensch

    Das ist linke Gutmenschen Argumentation vom Feinsten.

    Ich kann ganz gut damit leben in Euren Augen ein linker Gutmensch zu sein. Das Herauswinden aus diesem Menschenverachtenden Vergleich hat schon fast komischen Charakter, wenn es nicht so traurig wäre.

  18. Wilders hat recht.
    Und Sarrazin hat natürlich auch recht.
    Dazu gestern ein Beitrag auf „rtl“:

    Montag, 27.09.2010
    Inhalt
    Thilo Sarrazins Migrationsthesen in seinem Buch ‚Deutschland schafft sich ab‘ beschäftigen seit Wochen die Republik. Politiker aller Parteien melden sich zu Wort, verurteilen ihn aufs Heftigste und wollen die Thesen widerlegen. Doch nicht nur Kritik wird laut – der 65-Jährige findet auch Zustimmung. Einer der sich für die Integration seiner Landsleute einsetzt, ist Kazim Erdogan. Der türkischstämmige Psychologe nennt sich der ‚Kalif von Neukölln‘. Seine Initiative: ‚Aufbruch Neukölln.‘ Er sucht das Gespräch, regt zum Nachdenken an. Auch Gewalt im Namen der Ehre ist ein Auswuchs fehlgeschlagener Integration. Im Jahr 2008 starben in Deutschland zwischen 12 und 18 Frauen als Opfer des ‚Ehrenmordes‘. Eine offizielle Polizeistatistik gibt es nicht. Die Gründe für ‚Ehrverbrechen‘ reichen von Scheidung über unehelichen Sex bis hin zu einem westlichen Lebensstil. Hakima kommt aus einer solchen Familie. Seit sie sich weigerte, eine arrangierte Ehe einzugehen, ist sie auf der Flucht vor ihren Verwandten. ‚Was wäre die Alternative? Ihn zu heiraten und danach aus dem Fenster zu springen? Oder mich dagegen zu wehren und mich dann erwürgen zu lassen?‘
    Ein Beispiel gelungener Integration sind Selim Can Yavuz und sein Kollege Bartos Bigaj. Seit vier Jahren arbeiten die Polizeikommissare in der Polizeiinspektion Hannover West. Selims Can Yavuz Vater ist Türke, seine Mutter stammt aus England. Dennoch sagt er: ‚Ich bin deutscher Polizist!‘
    Sendungsdetails
    Beginn: 00:25 Uhr
    Ende: 00:55 Uhr
    Länge: 30 Minuten

    Hannover scheint ja schon arg vermuselt zu sein.
    Erschreckend war das lasche Auftreten des muselpolizisten gegenüber einem Verkehrsrowdy (asozialer türkaraber mit 3er BMW).

  19. Kann mir hier einer sagen wie lange die Anmeldungsbestättigung für Berlin (02.10.2010) dauert?
    Habe mich am 21.09.angemeldet.

  20. #23 Platow (27. Sep 2010 13:40)

    DANKE!

    „Es ging um Vergleiche der Steuern, es ging nicht um einen Vergleich Muslima und Hund.“

    So ist es. Außerdem ein Späßchen wird doch noch mal erlaubt sein. 🙂

  21. In den Niederlanden gab es früher eine „Gardinensteuer“. Diese wurde nach der Länge der Gardinen berechnet.
    Daher haben sich in Holland auch diese kurzen Gardinen eingebürgert.

    Weshalb also keine „Kopflumpensteuer“?

  22. Man stelle sich vor, im deutschen Parlament würde ein Bundestagsmit glied eine solche Rede halten.
    Der käme nicht mehr heil aus dem Bundestag heraus.

    Nur, Recht hätte er oder sie.

  23. Finde ich nur fair dafür dass die Muslime bei Erreichen der Mehrheit auch eine Dhimmi-Steuer erheben würden.

  24. #33 hannoman (27. Sep 2010 14:03)
    Man stelle sich vor, im deutschen Parlament würde ein Bundestagsmit glied eine solche Rede halten.

    Er oder sie würde hoffentlich der Immunität enthoben und wegen Volksverhetzung angeklagt.

  25. #16 denkender_mensch_in

    Sie verstehen:

    muslimische Frau_in = Hund_in

    im Sinne von:

    Hund_in zahlt Hundesteuer

    Wilders_in sagte aber:

    Kopftuch = Hund_in

    im Sinne von:

    Hundehalter_in zahlt Hundesteuer

    vs.

    Kopftuchtraeger_in zahlt Kopftuchsteuer

    soweit ist das hoffentlich einleuchtend, gnaediger Herr_in?

    (Verzeihung fuer das Neusprech, ich wollte mich kultursensibel mit ihrer linken Seele auseinandersetzen)

  26. Apropos Steuer:

    Die Deutschen zahlen seit 108 Jahren schon die Sektsteuer (Schaumweinsteuer) zur Finanzierung der deutschen Kriegsflotte!

    Wo ist denn jetzt bitteschön die Kriegsflotte?
    Wo ist sie versteckt?

    Oder kann es sein, daß das zweckgebundene Steuergeld zweckentfremded wurde?

  27. #16 denkender_mensch (27. Sep 2010 13:18)

    Warum sollen wir jemanden wie einen Menschen behandeln, der uns nicht wie Menschen behandelt?

  28. Man kann nur hoffen und beten dass Herr Wilders noch lange lebt und nicht so wie sein Landsmann Theo van Gogh endet.

  29. Herrlich.

    Ich hätte mir erst das video angucken sollen und dann dem Wilders ne Mail schreiben sollen.
    Ich hätte den wahrscheinlich noch gefragt : „Is it possible that you can clone yourself for other nations that are about to be islamized, for that free speech and truth will get their right place in your society back ?“ (oder so ähnlich).

    Klasse der Mann. So einen (oder auch mehrere) will ich für Deutschland haben. So einen brauchen wir. Egal ob der Ton anstössig ist oder nicht (ich finde eher nicht) es ist an der Zeit das solche Politiker mal (hier in Deutschland) auf den „Putz“ hauen können und endlich mal die Wahrheit erzählen können.
    Leider sehe ich Deutschland noch bei weitem nicht soweit. Leider …

  30. #35 Her Meggido (27. Sep 2010 14:09)

    😉 🙂

    Geil fand ich die Frage nach Vergewaltiger_inen!

    Müßte es nicht Hund_inensteuer oder Hundesteuer_inen heißen ?

    Ich bin da noch nicht so Firm.

  31. #Denker
    Die Flotte hat sich in der Bucht von Scapa Flow versenkt.:o))
    #Denkender Mensch
    Ich denke ihr Pseudonym ist extrem falsch gewählt, wenn ich Ihre Kommentare lese, werde ich immer an das Zentral Organ der SED “ Neues Deutschland“ erinnert. Gehen Sie doch auf eine der Antifaseiten, das ist eher Ihre Klientel.
    #All Besucher von Geert Wilders
    Was zieht ihr an am Samstag? ich dachte erst an einen Anzug, aber seit ich die Antifaaufrufe lese, denke ich eher an meine Berufsbekleidung, Kampfstiefel, robuste Oberbekleidung und Gefechtshelm. Oder doch lieber Blutdrucksenker und Zivil?
    Was denkt ihr?

  32. #41 lorbas

    Das koennte doch kein Mensch mehr vernuenftig lesen

    #34 denkender_mensch

    Na, dann fangen Sie mal beim Anti-Deutschen Rassisten und Links-Populisten Stroebele an. 😉

  33. @Simon

    >Sollte irgend ein Irrer es schaffen ihn
    >“mundtot“ zu machen dass wird es in Holland
    >gewaltig knallen!!!!

    Bei Theo van Gogh war der Aufschrei ja schon enorm. Aber wenn Wilders etwas zustösst dürfte der Kessel platzen. Wäre dann aber auch mehr als gerechtfertigt.
    Ich hoffe das Wilders noch viele viele Reden hält ohne umgenietet zu werden, und das er mit seinen Reden die Leute zum Aufwachen bringt. Der Mann ist einfach genial.

  34. @#25 denkender_mensch

    Ich kann ganz gut damit leben in Euren Augen ein linker Gutmensch zu sein. Das Herauswinden aus diesem Menschenverachtenden Vergleich hat schon fast komischen Charakter, wenn es nicht so traurig wäre.

    Sind Sie eins dieser sogenannten U-Boote? Ich habe nicht Sie als Gutmenschen bezeichnet, sonderen Ihre Argumentation.

    Und um es ganz deutlich klarzustellen: Den menschenverachtenden Vergleich haben Sie mit Ihrer Interpretation aufgstellt und hier in den Kommentarbereich einfliessen lassen

    Ich bin erst auf den von Ihnen gemachten menschenverachtenden Vergleich mit Bezug auf das Rollenbild der Frau im Islam eingegangen.

    By the way, Lorbas und ich verstehen uns darauf zurückzurudern und mißverständliche Sätze zurückzunehmen (Siehe #21 lorbas), oder z.B. bei den sogenannten Fettnäpfchen eine Entschuldigung zum Besten zu geben. Denn wir sind nicht die unfehlbare heilige spanische Inquistion. (nobody expect the spanish …)

    Bei Ihrem erhobenen Zeigefinger sieht es eher danach aus, als wenn Sie ein geübter Nazikeulenschwinger sind!

  35. #Fritze die Anmeldebestätigung habe ich letzte Woche bekommen. Der Veranstaltungsort wird wohl Freitag um die Mittagszeit bekannt gegeben.

  36. OT:

    Iranische Truppen sind in den Irak eingedrungen und ermorden 30 Kämpfer

    TEHERAN, – Iranische Streitkräfte sind in den Irak eingedrungen und haben 30 Kämpfer ermordet, die angeblich mit dem Bombenanschlag auf eine Militärparade letzter Woche in Verbindung stehen, berichtete das Fernsehen am Sonnag.

    General Abdolrasoul Mahmoudabadi, Befehlshaber der Eliteeinheiten der Revolutionsgarden bestätigte, daß die „Terroristen“ am Samstag bei einem Aufeinandertreffen „jenseits der Grenze“ getötet wurden und daß sein Einsatzkommando immer noch zwei der Männer verfolgen, die aus dem Hinterhalt entkommen konnten.

    […]

    Irakische Behörden haben sich in der Vergangenheit immer wieder darüber beschwert, daß iranische Artillerie ihre nördliche Bergregion unter Beschuss nimmt, wo bewaffnete kurdische Oppositionsgruppen zuflucht gefunden haben.
    […]

    http://azstarnet.com/news/article_307b157d-508e-5cf9-9da6-2b50c126fffc.html

  37. @#25 denkender_mensch
    Und last but not least: Wenn lorbas etwas anderes als Steuer verglichen haben sollte, dann war das Kopftuch und Hund.

    Vielleicht sollten Sie mal Ihre eigenen Kompaß neu einstellen. Oder sich davon überzeugen lassen, dass PIler nicht menschenverachtend sind (auch wenn manchmal der eine oder andere Kommentar über das Ziel hinausschießt), sondern aus dem Gegenteil heraus Islamgegner!

  38. #16 denkender_mensch (27. Sep 2010 13:18)

    Muslimische Frauen sind also gleichzusetzen mit Hunden?

    Dein Nick ist schlecht gewählt, denn Denken ist offenbar nicht deine Stärke.

    Wenn Hundebesitzer für Hunde zahlen und Kopftuchträgerinnen für Kopftücher, dann werden nicht Frauen mit Hunden verglichen sondern Hunde mit Kopftüchern.

    Daß du offenbar auch den Unterschied zwischen einem Vergleich und einer Gleichsetzung nicht kennst, kommt noch dazu.

  39. Man stelle sich nur einen Moment vor, eine genau analoge Rede wäre im Dt. Bundestag gehalten worden. Was hätte das für einen Aufstand gegeben! Linke und Grüne hätten ein Empörungsfeuerwerk entzündet, Claudia Roth hätte eine ganze Serie von Ohnmachtsanfällen vorgetäuscht und Volker Beck wäre tatsächlich Opfer einer Herzattacke geworden …

    Im niederländ. Parlament ist kein Mucks zu hören! Ja, G.W. erntet sogar ein paar zustimmende Lacher!

    Daran kann man ablesen, wie weit wir noch von „niederländ. verhältnissen“ entfernt sind!

  40. Aha, eine Indymedia-Zecke Kommen hier noch kreativere Beleidigungen? Wenn ja, würde ich mir mal Popcorn holen.

  41. #44 Platow (27. Sep 2010 14:44)

    Ich muß mich wiederholen 😉

    #28 lorbas (27. Sep 2010 13:56)

    #23 Platow (27. Sep 2010 13:40)

    DANKE!

    #@ denkender_mensch (27. Sep 2010)

    Bitte übernehmen sie.

    Saarbrücken: Türke greift Deutsche an, weil sie Deutsche sind…

    Ein 28-jähriger Türke aus Saarbrücken hat sich vor dem Landgericht Saarbrücken wegen 15 verschiedener Straftaten verantworten müssen. Mehrere Male hatte er Passanten angegriffen, weil sie „Deutsche“ seien. Die Richter hielten ihn für seelisch krank und somit nicht schuldfähig und ordneten seine Unterbringung in der Klinik für Forensische Psychiatrie in Merzig an. Bei den Straftaten geht es um Nötigung, Körperverletzung, Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung, Beleidigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Erschleichen von Leistungen. Auffallend ist, dass der Mann offenbar seine deutschen Mitbürger nicht mag. In der Stengelstraße in Saarbrücken soll er beispielsweise einen Mann mit der Frage, ob er Deutscher sei, angesprochen haben. Als der bejahte, schlug er ihm eine blutige Nase. Genau so soll es einem Radfahrer ergangen sein, der vor den Geschäftsräumen der Saarbrücker Zeitung stand und die Zeitung las…. (Quelle: http://www.saarbruecker-zeitung.de/aufmacher/lokalnews/28-Jaehriger-Gericht-Tuerke-Regionalverband-Koerperverletzung-Beleidigung-Psychiatrie;art27857,3432757 ).

  42. #44 Platow (27. Sep 2010 14:44)
    @#25 denkender_mensch

    Bei Ihrem erhobenen Zeigefinger sieht es eher danach aus, als wenn Sie ein geübter Nazikeulenschwinger sind!

    Ich bin einfach in der Lage Rassismus (jaja ich weiss, Islam ist keine Rasse…. Die Definition von Rassismus umfasst aber auch die gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit aufgrund der Religionszugehörigkeit.)zu erkennen und spiele dann gerne auch mal den Stachel im Fleisch. Ich sage nicht einmal, dass Ihnen ihr Rassismus bewusst ist, Sie und die meisten anderen hier, inklusive den Artikelschreibern folgen mit Ihrer Argumentation aber ganz klar rassistischen Mustern. Das mag weh tun, ist aber so 😉

  43. @#51 punctum

    Das mag vielleicht auch daran liegen, dass Holland etwas kleiner ist. Wenn 2 Straßen weiter der ismalische Mob tobt ist das für den Rest des Landes nicht so zu verheimlichen, wie wenn in Marxloh oder Neukölln die Autos brennen.

  44. #52 denkender_mensch

    Viel Feind‘, viel Ehr‘, tragen Sie es mit Gelassenheit, oder Stolz, wenn Sie das koennen 😀

    (und denken Sie sich lieber ein paar Argumente aus bevor Sie wieder haltloses Zeug ala #16 faseln und die Fakten verdrehen. Lesen -> Denken -> Schreiben = Erfolg!)

    politisch korrekte Grussformel,
    H&M

  45. @#62 denkender_mensch

    Habe ich Ihnen jetzt auch noch die Vorlage gegeben ordentlich mit der Keule auszuheben?

    Machen Sie es nicht noch schlimmer. Weil Sie selbst sehen, dass Ihr Vorwurf aus Ihrem eigenem rassistischen Denken entsprungen ist, wollen Sie der Einfachheithalber uns auch noch unseres Denkens entmündigen? Das hört sich ja schon nach guter alter Kader-Idelogie an.

    ODer anders gesagt: Ich sehe es ein. Sie haben Recht. Ich bin rassistisch gegenüber Kopftüchern und Steuern!

    Wo mir einfällt, dass Ich Ihnen gleich hätte Rassmismus unterstellen müssen, um im Zweifelsfall auf diesen Vorwurf wieder zurückzukommen. Verdammt. Ich werde es noch lernen.

    PS: Und Sie haben vielleicht wirklich Recht, wenn Sie mir vorwefen, das Ich nicht weiss was Rassismus ist. Denn ich beurteile Menschen nicht nach Ihrer Religion, Ihrem Aussehen, Ihrer Hautfarbe oder Ihren Kommentarbeiträgen (somit haben Sie noch gute Chancen verschont zu bleiben). Ich versuche Argumente zu verstehen und bei Bedarf zu widerlegen und meine eigene Meinung (wenn auch nicht immer sehr erfolgreich) in Worte zu fassen. Ob ich jetzt mit einem Moslem, Migrant, Politker oder Rassismusexperten diskutiere.

  46. Im Gespräch: Innenminister Rhein

    „Die Linkspartei ist keine normale Partei“

    „Ich stehe sicherlich für einen Generationenwechsel“, meint der neue hessische Innenminister und Frankfurter CDU-Vorsitzende Boris Rhein. Im Interview äußert er sich zu Terrorgefahr von links und rechts, zu Zuwanderern bei der Polizei und zu Spielhallen.

    http://www.faz.net/s/Rub5785324EF29440359B02AF69CB1BB8CC/Doc~EF2BA72B575374AB4BA78F4C87C4C25F3~ATpl~Ecommon~Scontent.html

  47. Ein letzter Anstoß Geert Wilders zu unterstützen

    Geert Wilders Gerichtsverhandlung beginnt in eineinhalb Wochen. Das ist es nun. Das ist der Showdown auf den wir gewartet haben. Und wir haben noch eine letzte Möglichkeit aufzustehen und Geert zu unterstützen- eine letzte Chance, Druck auf die Menschen auszuüben, die am Prozess beteiligt sind- mehr Druck, als sie von der islamischen Seite und der der Dhimmis bekommen.

    Die Prozess wurde so lange wie möglich verzögert, in der Hoffnung, dass sich die große nationale und internationale Unterstützung von Geert Wilders vermindern würde. Das Gericht versucht Geert verlieren zu lassen. Sie weigerten sich fünfzehn der achtzehn Zeugen, die Geert laden wollte, zu hören, und die drei Zeugen die nun ausgewählt wurden, dürfen nur unter Auschluß der Medien gehört werden.

    Und noch wichtiger, die Regierung weigerte sich Geert Personenschutz zu bieten, was etwa dem Mörder von Theo van Gogh während seiner Verhandlung gewährt wurde.

    Die internationalen Einrichtungen, unterwandert durch eine Vielzahl von islamischen Organisationen- einschließlich der OIC (Organization of Islamic Conference, der größten Wählergruppe in der UNO)- üben eine großen Druck auf die niederländische Führungsschicht aus, um sicher zu stellen, das Geert Wilders, für Anklagepunkte die in böser Absicht gegen ihn erhoben wurden, verurteilt wird,

    Es wird Zeit für die Meinungsfreiheit aufzustehen!

    Mittels Briefen (nicht Emails)- internationalen Druck auszuüben ist hoch effektiv. Amnesty International nutzen diese Methode erfogreich.

    Du kannst selbst einen Brief schreiben, oder einen von diesen benutzen:

    Parallele zwischen Wilders und Winston Churchill
    http://sitamnesty.wordpress.com/2009/01/23/i-support-democrat-geert-winston-wilders-against-islamic-fascism-and-its-dhimmis/

    Parallele zwischen Wilders und Charlie Chaplin
    http://sitamnesty.wordpress.com/2009/01/23/i-support-democrat-geert-charlie-wilders-against-islamic-fascism/

    Die wichtigste Personen sind die drei Richter: Mr. Tom Schalken, Mr. J.P Splint, und Mr F.A. Hartsuiker

    Postbus 1312
    1000 BH Amsterdam
    the Netherlands
    (Bitte an jeden einzeln schreiben!)

    und

    Gerard Spong
    P.O. box 15812
    1001 NH Amsterdam
    the Netherlands

    (Er ist der Anwalt, der die rechtlichen Schritte initiiert hat. Seine Mailadresse lautet: spong@spongadvocaten.com; Mail ist nicht halb so effektiv, aber besser als gar nichts.)

    Mehr Informationen auf: http://www.citizenwarrior.com

  48. #62 denkender_mensch (27. Sep 2010 15:06)

    Sie und die meisten anderen hier, inklusive den Artikelschreibern folgen mit Ihrer Argumentation aber ganz klar rassistischen Mustern.

    Soso, na wenn schon. Selbst wenn das wahr wäre, würde es hier keinen interessieren. Verängstigte Kleingeister, die man mit der Rassismuskeule in Angst und Schrecken versetzen kann, sind bei PI kaum anzutreffen.

    Hier geht es darum, ob Analysen richtig oder Maßnahmen sinnvoll sind. Die Einteilung gemachter Äußerungen in rassistische und nicht rassistische überlassen wir gerne linken Spinnern.

  49. @ #65 denkender_mensch (27. Sep 2010 15:06)

    Ich sage nicht einmal, dass Ihnen ihr Rassismus bewusst ist, Sie und die meisten anderen hier, inklusive den Artikelschreibern folgen mit Ihrer Argumentation aber ganz klar rassistischen Mustern. Das mag weh tun, ist aber so

    Diese Aussage ist typisch Oberlehrer – „ist aber so“

    Ihre Aussage setzt voraus, daß Ihre Aussage keines Beweises bedarf – quasi als Axiom von allen anzuerkennen ist.

    Sie gehen von Ihrer eigenen Unfehlbarkeit aus.

    Frage daher:
    Sind sie unfehlbar ???

  50. Herzlichen Dank für die Übersetzung des Videos!
    Hr. Wilders bringt die Sache auf den Punkt, bei uns ist es nicht möglich vor anderen Parteien eine solche Rede zu halten, geschweige denn ausreden zu dürfen!
    Ich höre die Gutmenschen schon schreien!

    Wenn Muslime für Kopftücher Geld zahlen müssten, wären so einige Themen vom Tisch!
    Supergute Provokation!

  51. @ #71 schmibrn (27. Sep 2010 15:40)

    Islam ist auch keine Religion im Sinne des Grundgesetzes!
    … und kann daher auch nicht die Religionsfreiheit in Anspruch nehmen.

    Das Befolgen des Islam ist verfassungswidrig, und
    das Befolgen des Grundgesetzes ist islamwidrig!

  52. Kopftuchsteuer halte ich leider nicht für die allerbeste Lösung. Es gibt auch keine Hakenkreuzsteuer. Kopftücher gehören als faschistisches, rassistisches Symbol verboten, genau wie Hakenkreuze. Und was das Geld betrifft, sollten Sozialleistungen an Bedingungen geknüpft werden, wie sie in Kanada, USA oder Australien üblich sind. Dann wird sich einiges bewegen.

  53. #65 denkender_mensch

    Wenn Sie von Rassisten sprechen, dann schauen Sie mal in den Koran und in die mohammedanische Community. Rassismus übelster Sorte!

    Für Freiheit und Menschenrechte. Gegen Rassismus und Faschismus! Deshalb für Wilders, Sarrazin u.a.! Aber das werden Sie wohl nie verstehen.

  54. OT

    Deutschland schafft sich ab – erklärt vom neuen hessischen Innen- und Abschaffungsminister Boris Rhein (C*DU):

    http://www.faz.net/s/RubFAE83B7DDEFD4F2882ED5B3C15AC43E2/Doc~EF2BA72B575374AB4BA78F4C87C4C25F3~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    „Ich stehe sicherlich für einen Generationenwechsel“, meint der neue hessische Innenminister und Frankfurter CDU-Vorsitzende Boris Rhein. Im Interview äußert er sich zu Terrorgefahr von links und rechts, zu Zuwanderern bei der Polizei und zu Spielhallen.

    FAZ: Muss nicht vor allem der Anteil von Zuwanderern bei den Sicherheitskräften höher werden?

    Rhein: Wir wollen erreichen, dass sich noch mehr Menschen mit Migrationshintergrund bei der Polizei bewerben. Noch unter Volker Bouffier wurde eine intensive Werbeoffensive in Zusammenarbeit mit der Tageszeitung Hürriyet gestartet. Unser Ziel ist es, bei Neueinstellungen den Anteil auf 20 Prozent zu erhöhen. In einer Gesellschaft, in der Zuwanderung immer selbstverständlicher wird und dadurch auch Vielfalt entsteht, muss die Polizei diese Veränderungen widerspiegeln. Dabei spielt die Staatsbürgerschaft übrigens keine Rolle. Man kann auch Polizist werden, ohne deutscher Staatsbürger zu sein.

  55. @65 „denkender“_mensch:

    Die Definition von Rassismus umfasst aber auch die gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit …

    Endlich der Beweis, daß Indymedia-Zecken und ähnliche Feinde des Deutschen Volkes im Allgemeinen und der PIler im Besonderen Rassisten sind! Ihr sogenanntes Denken können Sie sich in den Allahwertesten stecken.

    In God we trust, Islam we fuck.
    Oder auf Deutsch: Ein‘ feste Burg ist unser Gott, ein‘ gute Wehr und Waffen.

    Und jetzt machen Sie sich endlich vom Acker, Sie Nebenmensch.

  56. #23 luiseS
    Warum? Weil die deutsche und internationale Wirtschaft vom Muselzaster abhängig ist wie der Kokser vom Schnee.
    Auto, Stahl und Meinungsindustrie fest in Muselhand….diese bezahlen Anzeigen, betreiben Lobby- Arbeit etc…

  57. Also das mit der Kopftuchsteuer hätte er sich sparen können wenn er seriös sein will!
    Das kann genau so zum Stolperstein werden wie die Gengeschichte für Sarrazin.

    Ansonsten Klasse!

  58. zu #79 und damit wir wieder was zu lachen haben:

    Anno 2012 begegnet ein deutscher Eingeborener einem rechtgläubigen Polizisten, der mit Hund auf Zivilstreife ist. Sagt der Eingeborene:
    „Was haben Sie denn da für einen Bastard dabei?“
    Polizist:“Entschuldigen Sie mal, das ist ein reinrassiger Deutscher Schäferhund“.
    Eingeborener: „Wer redet denn mit Dir??“

  59. Rock`n roll, der Mann hat`s drauf und übertreibt in keinster Weise.

    @denkender Mensch:
    ++ ++ ++ ++ ++ ++
    Wenn Sie Rassisten und Faschisten suchen, werden Sie eher bei „Bozkurt“ (Graue Wölfe), den Salafisten und islamischen Interessenverbänden fündig, als bei deutschen Kiezbewohnern, die längst ihr freundliches Zusammenleben mit Einwanderern vielfältigster Nationalitäten schätzen gelernt haben und sich freuen würden, wenn das von Moslems ähnlich geschätzt würde.

  60. @65 “denkender”_mensch:

    Vielleicht verhilft Ihnen die Stellungnahme eines Migranten zu neuen Denkanstößen.

    Ich muss ehrlich gestehen, dass ich noch niemals darüber nachgedacht habe, ob ich „rassistisch“ bin – oder nicht.
    Vielleicht kommt das daher, dass ich selbst Migrantenkind bin und in verschiedenen Ländern Europas gelebt habe.

    Ich kann zwischen Gut und Böse unterscheiden, und ich stelle fest, dass sich in den letzten Jahren einige Dinge in Europa verändert haben, und zwar eher zum Schlechten.
    Da gibt es inzwischen Halal-Food (keiner fragt da nach Tierschutz), es gibt die Verbannung christlicher Symbole (gefordert u.a. von türkischen Politikern in Deutschland), es gibt den „Migrantenbonus“, so dass türkisch-arabische großfamilien ungestört ihre Mitmenschen terrorisieren können und nicht zuletzt – die permanente Forderung nach „mehr Toleranz“ und einer „Willkommensgesellschaft“.
    Als meine Eltern in den 60ern hier herkamen, gab es all das nicht.
    Glauben Sie bitte nicht, dass all diese und noch viele andere Veränderungen eine „Modernisierung der Gesellschaft“ darstellen. Das Gegenteil ist der Fall.
    Ein Beispiel:
    Schauen Sie sich die Entwicklung von Bosnien-Hercegowina an. Dort ist der Anteil von Moslems inzwischen über 60%, und eine der ersten Aktionen war das Verbannen von Weihnachts- und Nikolausfeiern an den Schulen.
    Zu „unislamisch“.
    Soviel zur „Toleranz“ der Moslems.
    Es gbit kein moslemisch dominiertes Land, das Toleranz, Freiheit oder Menschenrechte garantiert.
    Europa sollte aus diesen Fakten lernen, anstatt einer Ideologie Tür und Tor zu öffnen, die nichts, aber auch GARNICHTS mit Toleranz oder Freiheit am Hut hat.

    Wir haben in Europa eine christlich geprägte, freiheitliche Kultur, auf die wir stolz sein können. Wir sollten nicht zulassen, dass dies dem Islam geopfert wird.

    Wissen Sie, als ich vor ein paar Jahren meiner Frau ein sehr teures Geschenk gemacht habe, sagte sie zu mir „Du bist verrückt!“.
    Na und, ich liebe sie dann bin ich eben verrückt.

    Ich liebe unsere Kultur, unsere Freiheit und unsere gemeinsame, spannende Geschichte.
    Wenn ich deshalb ein „Rassist“ bin – dann bin ich es eben.

  61. Hallo denkender_mensch,

    ich will nicht auch noch ein paar passende Sätze zu dir formulieren, ich bin schon zufrieden damit, zu lesen, was andere über dich denken.

  62. #89 ElGreco (27. Sep 2010 16:25)

    Wenn ich deshalb ein “Rassist” bin – dann bin ich es eben.

    Sehr richtig. Im Gegensatz zu Keulen aus Holz können verbale ja Keulen nur dann verletzen, wenn das Opfer zustimmt – und es gibt keinen vernünftigen Grund, diese Zustimmung zu erteilen!

  63. Ich liebe die Politische Unkorrektheit!

    Ich liebe die direkte Art von Geert Wilders den Gutmenschen die bittere Realität vor Augen zu halten.

    Ich liebe dieses kulturell so reiche Europa.

    Aber Geert Wilders hat Recht:

    Was für eine Horrorvision all das dem Islam auszuliefern.

  64. #23 luiseS

    um ehrlich zu sein, die verstehe die europäischen regierungen einfach nicht. warum wollen sie den islamismus forcieren?

    dazu hier ein text(-auszug) zu den mögl. hintergründen der ganzen entwicklung hin zur EUdSSR: warum nationalstaaten, die familie u. das christentum verschwinden sollen, und warum man 50 Millionen zusätzliche kulturfremde Muslime aus Afrika nach EUR holen möchte: http://www.bit.ly/bB0VaS

    >>Angenommen, wir hätten es mit einer Klasse von Superreichen zu tun, die sich, ergänzt um ihre Ideologen und Funktionäre (den „Neuen Adel“), bis zum Sanktnimmerleinstag an der Macht halten wollte, und dies im Weltmaßstab. In den Worten George Orwells:

    „Aber alle [Totalitarismen] zielten darauf ab, dem Fortschritt Einhalt zu gebieten und die Geschichte in einem entsprechenden Augenblick für immer zum Stillstand zu bringen … Diesmal würden die Oberen durch eine bewußte Strategie imstand sein, ihre Stellung für immer zu behaupten.“ — (George Orwell, 1984, Taschenbuchausgabe Ullstein Verlag, Ffm 1976, S.187)

    Wie müsste diese Klasse es anstellen? Nun, sie müsste Rebellion und Revolution buchstäblich unmöglich machen. Wer kann denn rebellieren? Bauernaufstände geschahen im Namen eines Standes, die Reformation und der Dschihad im Namen eines Glaubens, die Französische Revolution im Namen von la nation, die Pariser Kommune war der Aufstand einer Klasse. Kurz und gut, es muss ein gefühltes Kollektiv vorhanden sein, eines, das Solidarität gegen die Herrschenden stiftet.

    Wichtiger noch: Rebellion ist nur dann und nur so weit gefährlich, wie die Rebellen für ihre Sache zu sterben bereit sind. Wofür sind Menschen bereit zu sterben?

    Erstens für die eigenen Kinder,
    zweitens für das eigene Volk,
    drittens für den eigenen Glauben.

    Was muss also zerstören, wer als Weltherrscher Rebellion ein für allemal unmöglich machen will? Nun, erstens die Familie, zweitens die Völker, drittens die Religion.

    Um es auf einen Nenner zu bringen: Man muss das Bewusstsein der Transzendenz auslöschen. Wer weder in seinen Kindern fortleben will, noch sich als Teil seines Volkes sieht, noch eine Verantwortung vor Gott kennt, ist der ideale Untertan. Janich kann das alles nicht sehen, weil Transzendenz in seiner Ideologie nicht vorkommt.

    Deshalb wird eine Ideologie propagiert, wonach es ohnehin zu viele Menschen gebe, deshalb wird die Familie als gesellschaftliches Leitbild demontiert, deshalb ein „Weltethos“ gepredigt als Vorstufe zur Abschaffung von Religion, und deshalb die westlichen Völker langsam aber sicher in die multikulturelle Selbstauflösung getrieben.

    Nun wissen wir auch, warum die Politik der Bevölkerungskontrolle am nachhaltigsten und mit dem durchschlagendsten Erfolg im Westen betrieben wird, und nicht etwa in der Dritten Welt. Warum sie also gerade nicht gegen die unteren Segmente der Menschheitspyramide eingesetzt wird, sondern gegen die mittleren. Es geht darum, durch Bevölkerungsschwund einen Immigrationssog zu erzeugen, der diese Völker als Solidargemeinschaften auslöscht. Gewiss wird es auch in hundert Jahren noch Deutsche geben, aber kein deutsches Volk mehr. Entsprechendes gilt für die anderen Völker Europas. Gerade diese Völker sind nämlich kraft ihrer Fähigkeiten und kraft ihrer nationalstaatlichen Machtmittel die einzigen wirklich gefährlichen Opponenten der globalen Ordnung, wie gerade Deutschland zur Genüge bewiesen hat. Sie müssen daher als erste ausgeschaltet werden: Germany first – wie Roosevelt nach Pearl Harbour sagte.

    Wer buchstäblich ewig herrschen will, darf aber nicht nur die alten Solidargemeinschaften zerschlagen, er muss auch die Bildung neuer verhindern. Es ist ja keineswegs auszuschließen, dass die systematisch miteinander vermischten Völker sich zu neuen Einheiten formen, so wie sich die Angesachsen und Normannen als englisches Volk rekonstituiert haben. Man muss die Menschen also auf Trab halten. Es genügt nicht, Bevölkerungen einmal zu durchmischen, man muss immer wieder umrühren; man muss Mobilität fordern und durchsetzen. Man muss Chaos organisieren.<<

  65. @Humphrey

    Gut erkannt. Gefährlich wird es für die Herrschenden nur, wenn eine große Gruppe, das kann auch eine gemischte sein, plötzlich einen gemeinsamen Nenner entdeckt und den für äußerst wichtig hält. Wie es soeben durch Sarrazins Aussagen geschehen ist. Denn die werden nicht nur von Deutschen unterstützt, sondern auch von vielen aufrechten Migranten, die es ehrlich meinen. Es gibt viel zu verteidigen und je eher es losgeht, umso besser für uns.

  66. Noch mal über die „Kopvoddentax“!
    Wilders meinte: Wenn die Bartmänner für ihre bekopftuchten Frauen 1.000 Euro Steuern bezahlen müssten, wären die Kopftücher allemal weg.
    Zu dieser Erklärung kam es nicht, weil man ihn ausgelacht hat und irgendwie ging der Draht verloren.
    Ausserdem müssen Christen in den Moslemländern eine sehr hohe Steuer bezahlen, also, warum sollen die „Moslemschweine“,(ja ich sage ausdrücklich „Moslemschweine“, Weil ich auf offener Strasse ein „Christenhund“genannt wurde) nicht auch hier bezahlen.
    Jetzt höre ich schon den Aufschrei:“ Wir stehen nicht auf dieser kulturellen Stufe.“
    Nur das interessiert keinen Moslem!

  67. #23 luiseS (27. Sep 2010 13:26) um ehrlich zu sein, die verstehe die europäischen regierungen einfach nicht. warum wollen sie den islamismus forcieren?

    das macht so gar keinen sinn.

    das deutschland die klappe halten soll, kann ich ja noch verstehen. wir haben den krieg verloren, die Nazis hängen uns immer noch an. richtig ist es nicht, aber zu diesem argument wird ständig gegriffen.

    und der rest europas, frankreich, england ….

    sie können doch nicht alle dasselbe ziel haben, die islamisierung europas, es macht einfach keinen sinn ..

    WARUM, WARUM, WARUM???
    ————————–

    petrodollars, angst vor den mohammedanern, angst vor ansehens- und arbeitsverlust, bestechung, erpressung und, nein, ich bin nicht antiamerikanisch, die ausschaltung europas durch die mohammedaner.

    wieso drängt denn die usa die eu so sehr, die türken aufzunehmen, die dann als bevölkerungsreichstes land das sagen haben werden?

    ein ausgeschaltetes europa ist sehr kurzsichtig gedacht, aber wie mir ein politiker einmal unter vier augen gesagt hat, es gäbe ohnehin viel zu viele menschen auf dieser welt, die man nur durch seuchen und kriege dezimieren kann und soll.

  68. #5 prophethunter (27. Sep 2010 12:54)

    um Nachfragen zu vermeiden:

    In dem Video gibt’s einen Übersetzungsfehler. Da hatte ich nicht richtig aufgepasst. Es muss nicht “Hassbärte” heißen, sondern
    Hakbars, ein holländisches Slangwort, abgeleitet von Allah Akbar, was islamische Fundamentalisten meint.

    Prophethunter, das ist nun wirklich das Gleiche!!!

  69. #98 wien1529 (27. Sep 2010 18:10)

    Und/oder Marx hat mit seiner Beschreibung der Urkräfte des Kapitalismus recht mit seinem „Manifest der Kommunistischen Partei“.

    Inhaltsbeschreibung von Wikipedia:

    Die Bourgeoisie kann im Sinne des Kapitals nicht anders, als ständig die Produktionsverhältnisse und damit die auf diese bauende Gesellschaftsformen zu revolutionieren. Darüber hinaus wird die nationale Beschränkung überwunden, die materielle und geistige Produktion und Konsumption kosmopolitisch gestaltet. Die Produktion benötigt Rohstoffe aus aller Welt. Es entsteht „eine allseitige Abhängigkeit der Nationen voneinander.“

    Dabei wird der Bourgeoisie durchaus eine historisch fortschrittliche Rolle zugebilligt: „Die Bourgeoisie reißt durch die rasche Verbesserung aller Produktionsinstrumente, durch die unendlich erleichterten Kommunikationen, auch die barbarischsten Nationen in die Zivilisation.“ Der Bourgeoisie wird damit eine potentiell revolutionäre Rolle gegenüber den bislang herrschenden Ständen zugebilligt …

    http://de.wikipedia.org/wiki/Manifest_der_Kommunistischen_Partei

  70. #100 Marmor (27. Sep 2010 18:16)

    wobei ich besonders Wert lege auf den Satz:

    „Die Bourgeoisie reißt durch die rasche Verbesserung aller Produktionsinstrumente, durch die unendlich erleichterten Kommunikationen, auch die barbarischsten Nationen in die Zivilisation“

  71. #76 DerBoeseWolf (27. Sep 2010 15:44) Kopftuchsteuer halte ich leider nicht für die allerbeste Lösung. Es gibt auch keine Hakenkreuzsteuer. Kopftücher gehören als faschistisches, rassistisches Symbol verboten, genau wie Hakenkreuze. Und was das Geld betrifft, sollten Sozialleistungen an Bedingungen geknüpft werden, wie sie in Kanada, USA oder Australien üblich sind. Dann wird sich einiges bewegen.
    ————————-

    sie wissen aber schon, dass die familien eine finanzielle zuwendung erhalten, wenn die frauen kopftuch tragen?

  72. Ich bin immer noch skeptisch, ob Wilders Berlin-Besuch
    tatsächlich zustande kommt, weil die Grünen und ihre Schutzklientel (Mohammedaner) alles daran setzen werden, um seinen Besuch zu torpedieren bzw, zu verhindern!

  73. #103 lotus (27. Sep 2010 18:30)

    Aber:

    die gibt es gerade auch in Holland, und da konnten sie Wilders auch noch nicht verhindern 😉

  74. #100 Marmor (27. Sep 2010 18:16)

    ————————

    und was genau ausser millionen toten hat der kommunismus gebracht?

    nein danke, der ist so tot wie ein toter gau.

  75. #99 Koltschak (27. Sep 2010 18:16)

    In dem Video gibt’s einen Übersetzungsfehler. Da hatte ich nicht richtig aufgepasst. Es muss nicht “Hassbärte” heißen, sondern
    Hakbars, ein holländisches Slangwort, abgeleitet von Allah Akbar, was islamische Fundamentalisten meint.

    ****

    „Hassbärte“ [„haatbaarden“ auf Niederländisch] ist ja das richtige Wort und gut übersetzt.

  76. #109 Marmor (27. Sep 2010 18:47)
    #106 wien1529 (27. Sep 2010 18:44)

    sondern um die Erklärung der Zustände in der EUdSSR durch Marx

  77. Was können wir von der islamischen Wissenschaft lernen?
    Es ist bahnbrechend zu wissen, dass där Hund ein unreines Tier ist.
    Wie kann ichs im Alltag umsetzen?
    Ich versuche nun den Hund rituell zu waschen, um ihn weniger unrein zu machen.
    Där Hund ist ein Wesen mit erwiesener Intelligenz.
    Kann ein Pudel intelligenter seyn als ein Ölprinz oder iranischer Präsident?

  78. (Aber das war ja nur ein Schmankerl für bestimmt Trittbrett-Leser hier.)

    Oder wie Fleischhauer schon sagte:
    Vielleicht fehlt es ein wenig an Einfallsreichtum. Außerdem darf man sich nicht zu sehr von seinen Emotionen leiten lassen. Wer zu wütend ist, rennt gegen sein Ziel auch an, wenn es besser wäre, ein paar Schritte zurückzutreten. … Es gibt es im konservativen Milieu eine eigenartige Verdruckstheit, das ist wahr. Da weint man lieber abends in kleiner Runde ins Bierglas … -> http://www.pi-news.net/2010/09/tv-tipp-unter-linken-der-film/

  79. @ denkender_mensch

    Ich stehe mehr auf dunkelhaarige Frauen als auf Blondinen. Somit bin ich nach deiner Definition ein menschenverachtender Rassist.

    Etwas ernster: Jeder Mensch ist irgendwo ein Rassist, du selbstverständlich auch. Dieser „Rassismus“, um dieses Unwort zu verwenden (treffender ausgedrückt müsste man von „Vorsicht“ sprechen) ist entwicklungsgeschichtlich bedingt und war überaus sinnvoll und lebenserhaltend. Man traute früher keinem, der z.B. aus dem Nachbarort kam. Man kann sich fragen, ob diese Eigenart heutzutage noch sinnvoll ist, allerdings ist der Mensch von Natur aus ein Raubtier und das Tier hat er keineswegs abgelegt (wie die zahlreichen aktuellen Kriege zeigen), sodass es verdammt unklug wäre, den „Rassismus“ abzulegen.

    Nur jemand, der alle Menschen (egal ob Mutter Theresa oder Hitler, dumm oder intelligent) für gleich gut hält, ist kein Rassist in deinem Sinne. Der sollte sich aber sofort in ärztliche Behandlung begeben.

  80. @ #19 denkender_mensch

    Muslimische Frauen sind also gleichzusetzen mit Hunden? Tolles Menschenbild das ganz sicher mit dem GG vereinbar ist!

    Kannst du nicht lesen? Sogar in der Überschrift ist von “Kopflumpensteuer” die Rede. Verzeihung, von der die moslemische Frau von heute als den westlichen Schlampen Überlegene kennzeichnenden Kopfbedeckung.

    Ich bin auch tief betroffen!

  81. 1.) ich liebe Wilders

    2.) Wilders ist unsere Hoffnung

    3.) ich liebe die (meist) direkten, witzigen, schlagfertigen und direkten PI Blogger

  82. @ #16 denkender_mensch

    Dein Nick ist schlecht gewählt, denn Denken ist offenbar nicht deine Stärke.

    Oh nein, er ist genau passend gewählt, denn er soll sagen:

    „Ihr seid ja alle so primitiv und grausam! Zum Glück aber bin ich euch erschienen, der die Wahrheit kennt und euch ins Paradies führen wird!“

    Da muss ich an eine Fernsehreportage denken, in der Hans-Christian Ströbele mit leuchtenden Augen erzählte, wie er an einem Müllberg in Berlin ganz allein gegen den „militärisch-industriellen Komplex“ in Form eines Funkmastes der Alliierten gekämpft hat.

    Oder an den „Kopflumpen“, mit dem die moslemische Frau zeigt, dass sie allen ungläubigen Frauen überlegen ist. Herrenfrau sozusagen.

  83. @ #72 Denker @ #65 denkender_mensch

    Ich sage nicht einmal, dass Ihnen ihr Rassismus bewusst ist, Sie und die meisten anderen hier, inklusive den Artikelschreibern folgen mit Ihrer Argumentation aber ganz klar rassistischen Mustern. Das mag weh tun, ist aber so

    Diese Aussage ist typisch Oberlehrer – “ist aber so”

    Noch ein letzter Widerspruch zu dem Überwesen denkender_mensch: Das ist nicht typisch Oberlehrer, sondern ganz einfach „Die Sendung mit der Maus“: ‚Komisch – ist aber so!‘

    Womit auch die geistige Reife unseres Propheten eingeordnet sein dürfte.

  84. #23 luiseS (27. Sep 2010 13:26)

    um ehrlich zu sein, die verstehe die europäischen regierungen einfach nicht. warum wollen sie den islamismus forcieren?

    das macht so gar keinen sinn.

    das deutschland die klappe halten soll, kann ich ja noch verstehen. wir haben den krieg verloren, die Nazis hängen uns immer noch an. richtig ist es nicht, aber zu diesem argument wird ständig gegriffen.

    und der rest europas, frankreich, england ….

    sie können doch nicht alle dasselbe ziel haben, die islamisierung europas, es macht einfach keinen sinn ..

    WARUM, WARUM, WARUM???

    Auf diese Fragen findet man ganz einfach eine Antwort, wenn man sich nur vor Augen hält, dass die Regierungen westlicher Prägung, egal, welche Partei gerade regiert, Interessenvertreter der Wirtschaft sind. Die Regierungen sind dazu da, den Profit der wirklich Mächtigen zu maximieren.
    Das Volk, oder wie es sich zusammensetzt, ist ihnen sch…egal. Je bunter, desto besser, denn dann zerreibt sich das dumme Volk in Einzelinteressen und kann besser gegeneinander ausgespielt werden. Und je näher sich die Situation am Bürgerkrieg bewegt, umso schneller kann man mittels Sondergesetzen und Militär regieren.
    Das blanke Entsetzen ruft bei den Mächtigen ein Volk hervor, das einig und stark ist.

    Allein deshalb wird den ehemals starken Nationen Europas ein Selbsthass injiziert, der pathologisch ist und zur Selbstauflösung führen wird.
    Eine EU, die den gesamten Mittelmeerraum, einschließlich Türkei, Libanon und Maghreb umfasst, ist das mittelfristige Ziel „unserer“ Eliten. Dann ist die Durchmischung perfekt, ein neues Volk ist zusammengewürfelt worden und es lässt sich prächtig herrschen.

    Ob diese Rechnung aufgehen wird? Was, wenn im Europa 2080 wie im Iran 1979 die Mullahs die alten Autoritäten hinwegfegen?

    Machen wir uns nichts vor, die Muslimifizierung Europas ist zu weit fortgeschritten, als dass sie für uns alle schmerzfrei aufgehalten, gar rückgängig gemacht oder einfach nur zu einem Stop gebracht werden könnte.

    Der Islam ist ein Virus, ist eine Gesellschaft erst einmal infiziert, hilft nur ein Ausbrennen, sonst wird man den Parasiten nicht mehr los. Je länger man ihn hat gewähren lassen, desto tiefer ist er eingedrungen und umso schmerzhafter wird die Entfernung des Parasiten. Dieser Parasit wird sich seinem Wirt nicht anpassen, allem Geschwafel vom Euro-Islam zum Trotz. Er wird so lange weiter schwären, bis der Wirtsorganismus sämtliche Eigenschaften des Blutsaugers angenommen hat.

    Und dann wird der nächste Wirt gesucht.

  85. # 19

    mein kleines Hündchen ist jedenfalls sauberer wie diese Dreckspatzen von Zuwanderern. Die verdrecken hier das ganze Viertel!!

    Die sind selbst nach Jahren nicht in der Lage und zu blde, den Müll richtig zu entsorgen. Plastik kommt in die Pappe, Pappe ins Plastik und Hausmüll überall hin nur nicht in die richtige Tonne!!

    Die Kippen fliegen mir jeden Tag vor die haustüre sowie gebrauchte Tempos. Die Kinder der Zuwanderer lassen ihren Müll überall fallen, wo sie sich gerade befinden…

    Hausordnung? Fehlanzeige, die machen was sie wollen! Parken? Fehlanzeige, die parken wo und wie sie wollen! 30kmh Zone? Da wird gerade zwischen 50 und 80 gefahren! Kreuzung freihalten? Was ist das! Einfädeln lassen? Was ist das! Halteverbot? Was ist das! Parkverbot? Was ist das! Lärm in der Nacht? Was ist das!

  86. # 72

    Weder Moslem noch Islam ist eine Rasse!!! Auch „Ossi“ sind keine Rasse, wie ein deutsches Gericht festgestellt hat!

  87. #44 Platow

    zu der rassistenkeule: ich bin lieber rassist, als jemand, der mit naivem wahlverhalten den islam hier in das land reinwählt. diese „religion“ zwingt mich dazu. also, bitte, sollten sich hier islamversteher und anhänger einschleichen, dann bitte mit argumenten argumentieren und nicht mit abgenutzten begriffen, welche kaum noch jemand versteht.

  88. Bei 3:45 🙁 ?
    Spaß wird immer noch mit ß(Eszett) geschrieben und nicht Spass, auch nach neuer Rechtsschreibung, so etwas gibt es nicht

  89. #16 La ola
    Die Übersetzung ist richtig, Geert Wilders sagte nicht Kopftuch sondern kopvod = Kopflumpen.
    Nachher erklärte er, diese Steuer nicht seriös zu beabsichtigen, und hat es nicht weiter verfolgt.

  90. Bei aller Sympathie für Geert Wilders,

    aber der Begriff “Kopflumpensteuer”

    ist einer sachlichen Diskussion nicht dienlich, denn er hat mit Kritik am Islam nichts zu tun.

    Es gibt auch bei uns im ländlichen Raum und auch in den Städten Nicht-Muslimas oder z.B. Bäuerinnen, die Kopftücher tragen, wenngleich aus anderen Motiven als dies bei Muslimas der Fall ist.

  91. #8 lorbas
    Ich finde die Idee einer “Kopflumpensteuer” gar nicht schlecht, als Hundebesitzer muß man auch eine “Steuer” entrichten und ist verpflichtet eine Steuermarke mit sich zu führen.

    Ich lehne diese Formulierung und Forderung „Kopflumpensteuer“ ab!

    Genau aufgrund SOLCHER obenstehenden Sprüche kommt ein Klima gegen MENSCHEN zustande, die sich eigentlich gegen die Ideologie, den ISLAM richten sollte.

    Dieser Unsinn reizt lediglich zum Hass gegen Muslime und verdrängt eine sachliche Auseinandersetzung zugunsten einer emotionalisierten Debatte!

    Es ist eine riesen Sauerei, auch nur „im Spass“, Menschen mit Tieren auf eine Stufe zu stellen (vgl. #8 lorbas) – und das ist genau dieser schmale Grad zum Rassismus, den ich niemals mitmachen werde, weil diesen Müll kennen wir bereits von vor 70 Jahren!

    Ich halte diese Idee bzw. diese Art von Formulierung von Wilders für einen Riesen Fehler und das werde ich ihm auch Sonntag sagen.

    Auch PI sollte sich an faire Islamkritik halten, damit nicht den bisherigen Islamkritik-Feinden am Ende mit Rechtspopulismus und Menschenverachtung Recht gegeben werden muss. Was bitte unterscheidet im Text von lorbas am Ende der Vergleich MUSLIME=HUNDE mit dem koranischen JUDEN=AFFEN+SCHWEINE?

    Mit welchem Recht kritisieren wir dann etwas im Koran, wenn wir am Ende ganz ähnliche Sprüche klopfen?

    Muslime per se sind in erster Linie Menschen, die eine Würde haben, und die ersten ‚Opfer‘ (und dann ‚Täter‘) dieser menschenverachtenden Ideolgie namens Islam. Alle andere kommt danach.

    Kritik am Islam und am Denken und Verhalten von vielen Muslimen ist SEHR NOTWENDIG, aber nicht auf Kosten unserer Grundwerte!

    Man unterscheide „Fleisch“ von „Geist“!

  92. Noch was: Wilders ist ein kluger Kopf, dessen Aussagen mir zu 99 % gefallen.

    Wilders und Sarrazin haben in vielen Ideen und Fakten recht, aber:

    sie sind keine Messiasse, sondern Menschen.

    Und PI, Akte Islam und andere sollten keine neuapostolischen Sektenzentralen sein, die weltweit die Bibelstellen und Predigttexte für die nächste Woche vorpredigen, sondern seine Leser zu mündigen, islamkritischen Menschenfreunden machen, die wissen, was Nächstenliebe, Barmherzigkeit aber gleichzeitig Abgrenzung und Massnahmen gegen Zuwanderung befürworten.

    Wer Muslime per se hasst, mag Schlachten gewinnen, aber hat den Krieg bereits von Anfang an verloren.

  93. #134 Obama im Laden (28. Sep 2010 02:00)

    Es ist eine riesen Sauerei, auch nur “im Spass”, Menschen mit Tieren auf eine Stufe zu stellen

    Du bist vielleicht ein Tierverächter.

    Wenn dir zu 99 % Wilders Aussagen gefallen, dann würdest du dich hier nicht so herum brüllen.

    Raucher zahlen Tabaksteuer und kein Schwein ist so ein Rindviech kommt auf die Idee, der Staat würde Raucher mit Zabak auf eine Stufe stellen.

    Wer Muslime per se hasst, mag Schlachten gewinnen, aber hat den Krieg bereits von Anfang an verloren.

    Was für einen Krieg, lol? Sind Muslime etwa Soldaten in einem Krieg?!

  94. #135 Obama im Laden (28. Sep 2010 02:20)

    ———————-

    extremlinken erscheint alles ander als linksextrem rechtsextrem.

    sachliche argumente? wozu? hat doch mit ideologie und niederschreien auch so funktioniert. wozu sich mit fakten und nachdenken belasten.

  95. meine fresse ❗
    geert wilders spricht im parlament die reinen fakten an.
    kein wunder das ihn jeder sozialist dafür hasst.
    so jemand ist in brddr natürlich nicht willkommen.

    übrigens der schwenk zu dem grünen schmarotzer (stichwort wohlfahrtsparadies) war ein geniestreich 😉

  96. #136 Marmor. Wenn dir zu 99 % Wilders Aussagen gefallen, dann würdest du dich hier nicht so herum brüllen.

    … doch ! Eben drum – genau deswegen!

    Deine „schweine“-Antwort zeigt, dass meine Ausfürungen auch dich betreffen.

    Sind Muslime etwa Soldaten in einem Krieg?!

    Wenn du Islamkritik betreibst, bist DU in einem Krieg. Der Fehler ist aber, zu glauben, dies wäre ein Krieg gegen Menschen.

    „Denn unser Kampf ist nicht wider Fleisch und Blut, [also nicht gegen Menschen] sondern wider die Fürstentümer, wider die Gewalten, wider die Weltbeherrscher dieser Finsternis, wider die geistlichen Mächte der Bosheit in den himmlischen Örtern. [also gegen das ‚Fürstentum‘ des Islam]“

    Genauso könntest du mit Wattebäuschen gegen Löwen den Kampf aufnehmen, das ist nutzlos und wir dir am Ende wohl schaden.

    Der Islam muss enttarnt werden und die geistlichen Mächte dahinter bloss gestellt werden. Christen beten übrigens GEGEN den Geist des ISLAM und FÜR die MENSCHEN. Erst wenn dieser Kampf „im Himmel“ (in der geistlichen Welt) entschieden ist, wird der Staat Islamunterricht wieder abschaffen, islamische Zuwanderung begrenzen, Menschen auf das GG verpflichten, die Islamförderung einstellen. Erst dann werden Muslime sich ändern, und sich auf unsere Seite stellen, Israel lieben, biblisch-gesellschaftliche Werte annehmen, wenn sie merken, dass wir Ihnen das, was der Islam nicht kennt, echte Barmherzigkeit und Annahme und Liebe, widerfährt – und wenn der Islam sie selbst so enttäuscht, dass sie etwas Besseres wollen.

    Es ist ein Krieg. Aber nicht gegen Menschen. Wer einen Krieg gegen Menschen führt, hat schon verloren, weil er selbst so kämpft wie der Islam es befiehlt – und sich mit denen auf eine Stufe stellt.

    In Deutschland bekehren sich jährlich tausende Muslime zum Glauben an den biblischen Jesus. DAS verändert die Welt zum Guten.

  97. #139 Obama im Laden (28. Sep 2010 10:04)

    Du musst aber zugeben, das sich Muslime auffallend oft gegen eine Debatte stellen und lieber auf die selben Muster (Nazis, Dhimmi-steuer, rassisten, ungläubige etc) beziehen die sie uns vorwerfen.
    Ich meine, ich finde Wilders aussage auch nicht unbedingt Hilfreich, könnte mir aber vorstellen das er damit nur aufzeigen wollte, was wir den Muslimen alles erlauben im Vergleich zu anderen Menschen (Raucher, Trinker, Autofahrer usw) die das Stadtbild prägen. Er hat das ja auch nicht wirklich verfolgt und es war auch nie seine Absicht. In anderen islamischen Ländern werden durchaus Sachleistung/Extrasteuer von den anderen (christen) Menschen verlangt. Wenn nichts gezahlt wird folgt Deportation und Tod. Das ist gang und gäbe, dass sogar ganze christliche Dörfer einfach verschwinden. Heute sogar überwiegend in Afrika.
    Wilders neigt zur übertreibung bzw. besser gesagt zur absoluten Redefreiheit. Er nimmt kein Blatt vor den Mund und genau das sollte man ihm zu gute Halten.
    Wenn er nur annährend auf das bestehen würde was die islamische Welt mit Christen macht (gleichberechtigung), dann wäre der Tonfall wesentlich härter.
    Mensch wie Geert Wilders werden aus der Not herraus gebildet so wird es uns auch bald gehen, so geht es auch langsam in Schweden, Schweiz, Austria, Dännemark und ansatzweise auch schon in England und Frankreich.
    Heutzutage reicht es nicht nur das beste für die Menschen zu wollen, mann muss Provozieren um Gehör zu finden. Was aber noch viel schlimmer ist, das umso länger wir warten, umso eher entsteht das, was wir als Rassisten bezeichnen. Bei jedem deutschen Todesopfer das von einem Moslem aus langeweile getötet wurde, enstehen mindestens 4 Rassisten. Lieber jetzt einen der Provoziert als später einen der das in die Tat umsetzt.

Comments are closed.