Abdul Fettah AlmaniDa sollen die Muslime noch mal sagen, der deutsche Staat wäre dem Islam nicht wohl gesonnen: wie BILD-Online aktuell berichtet, hat der „Emir” der „Deutschen Taliban”, der Berliner Fatih T., auch bekannt als Abdul Fettah Almani, noch während seiner „Studien“ im pakistanisch-afganischen Grenzgebiet Bafög vom deutschen Staat erhalten. Nur das Geld-Abheben mitten in der Wüste hat wohl irgendwie nicht so ganz geklappt.

Der neue „Emir” der „Deutschen Taliban” nennt sich den Angaben zufolge Abdul Fettah Almani – es soll sich dabei um den deutschen Staatsangehörigen Fatih T. aus Berlin handeln.

Er soll 2004 Abitur gemacht haben und im Mai 2009 ins pakistanisch-afghanische Grenzgebiet aufgebrochen sein.

Die Bundesanwaltschaft (GBA) in Karlsruhe bestätigte, dass gegen die Terror-Gruppe ermittelt werde. Konkrete Namen könnten aber nicht genannt werden.

GBA-Sprecher Frank Wallenta sagte BILD.de: „Wir wissen aus Erfahrung, dass Islamisten kein Problem damit haben, staatliche Leistungen wie Hartz IV oder Bafög zu beziehen, obwohl sie den Staat bekämpfen.“

Wie die „taz“ schreibt, soll Fatih T. nach Aussage eines Beamten des Bundeskriminalamts noch nach seiner Ausreise Bafög aufs Konto überwiesen bekommen haben! Immerhin: Er soll Probleme gehabt haben, an das Geld zu kommen.

Wahrscheinlich sind EC-Automaten im pakistanisch-afghanischen Grenzgebiet noch nicht so weit verbreitet. Bedankt hat sich Abdul Fettah Almani aber dennoch für das Geld – wenn auch auf typisch islamische Art und Weise:

Erstmals in Erscheinung getreten waren die „Deutschen Taliban” mit einer Videobotschaft vor der Bundestagswahl im September 2009, in der mit einem Angriff auf Deutschland gedroht wurde. Dazu wurden Fotos vom Brandenburger Tor, dem Hauptbahnhof in Hamburg, dem Oktoberfest, dem Kölner Dom und der Frankfurter Skyline eingeblendet.

Das erinnert doch gleich an die vielen Migrantenkinder hierzulande, die sich für deutsche Stütze und Krankenversicherung ebenfalls nur allzugerne mit Faustschlägen ins Gesicht der Einheimischen bedanken.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

81 KOMMENTARE

  1. Wie hiess das noch gleich? „Wir kämpfen, fallen, Schuhada?“ Das mit dem Fallen hat er ja jetzt auch hingekriegt. Und Tschüss!

  2. RAF-Terroristen haben übrigens bis heute auch keinerlei Probleme damit, vom „Schweinestaat“ (klingt wie Islam-Sprech) Deutschland Rente zu beziehen!

  3. wenn ich morgen wieder in die Schule gehe werde ich wieder die gleiche schlechte Ausrüstung vor finden, die selben linken Lehrer und die selbe Parksituation.
    Und dieser Abschaum bekommt Geld

  4. #6 ruhrgebiet
    Richtig, aber er kann jetzt wenigstens vor dem Abheben des Geldes die Gebühren erfahren. 😉

  5. Der neue „Emir” der „Deutschen Taliban” nennt sich den Angaben zufolge Abdul Fettah Almani – es soll sich dabei um den deutschen Staatsangehörigen Fatih T. aus Berlin handeln.

    Er soll 2004 Abitur gemacht haben und im Mai 2009 ins pakistanisch-afghanische Grenzgebiet aufgebrochen sein.

    Ein weiteres Beispiel dafür, dass Bildung die Integration fördert.

  6. super! wieder ein gewinner des talentwettbewerbs
    einige bekommen einen plattenvertrag die anderen bafög
    nicht schlecht singen kann ich nicht vllt sollte ichs mal mit drohungen gegen den staat versuche mich dabei auf allha berufen und werde auch staatlich subventioniert

  7. Hätte er mal eine Kreditkarte gehabt. Auch im hinterletzten antiwestlichen Kaff findet man noch einen Ritsch-Ratsch (Kreditkartenlesegerät)

  8. In Afghanistan sollen 22 christliche Missionarsfamilien hingerichtet werden.

    Weiss vielleicht jemand mehr?

  9. Vielleicht kann der Gute jetzt einen Fernstudium weitermachen und weiter das Geld kassieren?

    Ich glaube, wenn es so ist, werden wir alle zu Taliban. Dann brauchen wir nichts mehr zu tun, wir kriegen sowieso bezahlt…

  10. Unsere naivdoofe Gutmenschen finanzieren indirekt moslemischer Terror gegen uns! Das muss man sich mal vorstellen.

    Das gehört zum Gutmenschentum, dass sie Moslems, die unseren Staat hassen, unsere Kultur ablehnen und die uns wegen ihrer Steinzeitreligion umbringen wollen, einen deutschen Pass geben, die moralisch verteidigen und ihren Terror gegen uns auch noch finanziell unterstützen.

    Wir müssen unbedingt diese naivdoofe Gutmenschen zur Rechenschaft ziehen und sie vor ein ordentliches Gericht beringen.

    Die Welt ist ein Irrenhaus und die Gutmenschen sind die Insassen!

  11. Da inzwischen auch die Teilnahme an Demonstrationen als „Studienleistungen“ anerkannt werden, ist der Bafög-Empfang bei der Absolvierung einer Ausbildung im Terroristencamp doch rechtmäßig.

    Schließlich geht es um Wissenserwerb in Sachen Islam und der gehört bekanntlich, wie uns allen aus berufenen Munde erklärt wurde, zu Deutschland.

  12. …man kann von viele orientalische Typen es hören: Europa schuldet uns, weil die Muslime dieses Zivilisation nach Europa gebracht…
    …Islam mit Logik nichts zu tun…

  13. Tja, diese U____menschen bekommen Bafoeg in die Wueste geschickt, und uch habe als Deutscher waehrend der Ausbildung nicht einmal Wohngeld bekommen, weil ich die Adresse meines leiblichen Vaters nicht kannte.

    Ich HASSE die BRD!

  14. Dank an die amerikanische Armee, die uns von dieser moslemischen Landplage mit deutschen Pass befreit habt.

    Vielen Dank! Euch gebührt das Bundesverdienstkreuz und einen freundlichen Händedruck! Eigentlich sollten wir für die Kosten der Drohne aufkommen. Das wäre mehr als gerecht!

    Jetzt müssen wir nicht mehr fürchten, dass sich der moslemische Terrorist mit deutschen Pass zum Dank für all die finanziellen Unterstützung von uns ungläubigen Untermenschen nach seiner Rückkehr nach Deutschland in einem Weihnachtsmarkt in die Luft sprengt.

    Und wir sparen viel Geld an Harz4, für seine Krankenversicherung, für die Krankenkosten seiner Opfer, usw. was uns dieser moslemsiche Terrorist an Vollverpflegung noch gekostet hätte.

  15. 18 Hellgate
    Ja richtig. An den Kosten der Drohne sollte man sich aus Dank tatsächlich beteiligen. Auch an der Produktion weiterer Drohnen muss sich die EU unbedingt beteiligen. Diese sind das effizienteste Mittel die Terroristen zu erledigen, insbesondere bedeppte Europäer.

  16. Welches Zitat darf bei soviel „gelungener Integration“ nicht fehlen?

    Na dämmert es schon?

    Es ist mein Lieblingszitat einer weltfremden Multi-Kulti-Tussi, die meint, dass Burkas, Kopftücher, Frauensteinigungen, Terror, Gewalt gegen Andersgäubige, Religionaparheid, Selbstmordattentate, Schwule aufhängen, Hände abhacken usw. eine tolle Sache sei!

    Hier das Zitat das zeigt dass Gutmenschen etwas an der Waffel haben und reif für eine geschlossene Anstalt mit Betreuung rund um die Uhr sind:

    Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!

    (Maria Böhmer, CDU-Integrationsbeaufragte)

  17. Deutschen Studenten gegenüber ist unser Staat leider nicht so großzügig mit Bafög! Ein paar Euro über der Einkommengrenze der Eltern, und schon wird es nichts damit. Ob die Eltern vielleicht noch ihr Haus abstottern müssen, interessiert da keinen, Hauptsache die Studiengebühren werden pünktlich gezahlt.

  18. toll und ich bekomme kein Bafög, zu viel geld. Ungerecht. Ich hoffe wenigstens dass ich Auslandsbefög erhalte fürs Auslandstudium.

  19. Also ich freue mich für Fatih T., auch bekannt als Abdul Fettah Almani, dem islamischen Gotteskrieger mit deutschem Pass.

    Ehrlich!

    Der sitzt jetzt in seinem Paradies bei seinem Blutgott und kann jetzt jeden Abend einer seiner 72 Jungfrauen blutig entjungfern.

    Und das Kostet dem deutschen Steuerzahler keinen Cent!

    Großartig! Eine Typische Win-Win-Situation!

    Eigentlich sollten wir Sprengstoffgürtel für unsere Moslems bezahlen und sie dann in einen abgelegenen Steinbruch fahren, wo sie ganz schnell zu ihren Blutgott auffahren können.

  20. Da ist ja einiges schief gelaufen. Fatih hätte das als freiwilliges Auslandsjahr im Rahmes des „weltwärts“-Programms anmelden sollen:
    http://www.weltwaerts.de/
    Das wird von Entwicklungshilfeministerium und Außenministerium finanziell gefördert. Ebenfalls werden die Projekte wissenschaftlich ausgwertet und können als ggfs. als Leistungsnachweis bei anschließenden Studien anerkannt werden. Fatih T. hätte dann vielleicht sogar Bologna-Punkte sammeln können.

  21. Also dieser Allah ist doch ein komischer Gott.

    Jetzt strengen sich die Moslems in Pakistan so arg an und machen so viele Christen im Namen ihres Blutgottes tot. Steinigen so viele Frauen im Namen Allahs. Hängen so viele Schwule an Baukräne auf und machen so viele Selbstmordattentate für ihren Blutgott. Und was macht dieser doofe Allah?

    Erst schickt er eine Jahrhundertflut, dann verhindert er keine amerikanische Drohnen und jetzt hat er auch noch ein Erdbeben geschickt.

    http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/27/0,3672,8194747,00.html

    Und hoffentlich folgt noch viele Jahrhundertfluten und viele Erdbeben für die Anhänger dieser Affenreligion, die im Namen ihres Blutgottes in den Tod gehen und Menschen dabei umbringen.

    Es würde mich ganz ehrlich erfreuen!

  22. Also, wenn doch Anhänger einer religiösen Sekte einen Gott verehren, der von seinen Anhängern tägliche Menschen- und Blutopfer verlangt und sie zu Attentaten und Überfällen auf Andersgläubige aufruft und diese Anhänger dieses Kultes selbst ihre eigenen Kinder diesem Blutgott bedenkenlos opfern, dann würde man solche Anhänger dieser grausamen Sekte Satanisten nennen.

    Sie selbst nennen sich aber Moslems!

  23. überall auf der welt wo es knallt tauchen moslems mit deutschen pass auf , vorgestern im strassenmob tunesiens, heute pakistan.

    deutschland bürgert massenweise schlechte menschen ein , das ist der wahnsinn.
    Wir haben ein politikerproblem.
    Wer deutsch ist kann in der statistik nicht mehr auffällig werden

  24. Das ist die Lösung!

    Wir lassen ständig zwanzig ferngesteurerte Drohen über unseren Städte kreisen.

    Dann würden sich viele moslemsichen Gotteskrieger-Terroristen mit deutschen Pass auf unseren Straßen zwei mal überlegen, ob sie laut „Tod allen ungläubigen Deutschen“ rufen sollen.

    Und wenn dann die Moslems meinen sie können wie üblich Deutsche klatschen oder bemesseren spielen, dann können die Drohnen mal zeigen was sie drauf haben!

  25. Drohnen sind übrigens fast wie moslemische Selbstmordattentäter.

    Sie gehen auch wie der Moslemterrorist bei der Explosion kaputt.

    Aber im Gegensatz zu einem Moslem, der sich im Namen seiner Affenreligion in die Luft sprengt, geht der der die Drohne gesteuert hat danach einen Kaffee trinken.

  26. Also für den können die Bafög-Zahlungen eingestellt werden:

    Bonner Qaida-Kämpfer soll bei Gefecht gestorben sein

    „In einem IBU-Kommuniqué, das sich an Sympathisanten in Deutschland richtet und das SPIEGEL ONLINE vorliegt, heißt es wörtlich: „Unser Freund Bekkay aus Bonn, alias Abu Talha, der furchtlose Prediger, der sich mit ganz Deutschland angelegt hat, starb … den Tod des Shaheeds (Märtyrers).“ “

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,740140,00.html

  27. Zehn kleine Moslemchen schlachteten ein Kufar;
    Einer stach sich selber tot, da blieben nur noch neun.

    Neun kleine Moslemchen, die gingen auf die Christenjagd;
    Einer schoss den andern tot, da waren’s nur noch acht.

    Acht kleine Moslemchen, die gingen und stahlen Rüben;
    Den einen schlug der Bauer tot, da blieben nur noch sieben.

    Sieben kleine Moslemchen begegnen einer Frauen-Hex‘;
    Einen steinigte sie gleich weg, da blieben nur noch sechs.

    Sechs kleine Moslemchen gehn ohne Schuh und Strümpf;
    Einer erkältet sich zu Tod, da blieben nur noch fünf.

    Fünf kleine Moslemchen, die tranken bayrisch‘ Bier;
    Der eine trank, bis dass er barst, da waren’s nur noch vier.

    Vier kleine Moslemchen, die kochten einen Brei;
    Der eine fiel zum Kessel rein, da blieben nur noch drei.

    Drei kleine Moslemchen spazierten an der Moschee vorbei;
    Ein Stein fiel einem auf den Kopf – da blieben nur noch zwei.

    Zwei kleine Moslemchen, die wuschen am Nil sich reine;
    Den einen fraß ein Krokodil – da blieb nur noch der eine.

    Ein kleiner Moslemchen nahm sich ’ne Exportbraut-Mama;
    Zehn kleine Moslemchen sind bald wieder da.

  28. Schaut euch dies mal an.
    Krieg in Malmö Sweden.

    Bald auch bei uns live in den strassen, lest auch die reactionen der leser.

    PI bitte mach ein thema draus.

  29. Ich denke gerade nach was man noch alles machen könnte, wenn man BaföG hätte…
    es ist einfach schön…

  30. #23 Hellgate
    (18. Jan 2011 23:55)

    Der sitzt jetzt in seinem Paradies bei seinem Blutgott und kann jetzt jeden Abend einer seiner 72 Jungfrauen blutig entjungfern.

    Nein, nein, nein.

    Da hat sich bei der Übersetzung ein Fehler eingeschlichen.

    Es handelt sich nicht um 72 Jungfrauen, sondern um eine 72jährige Jungfrau.

  31. ich habe mir gestern 2 std ORF2 angetan …. die „grosse Integrationsdebatte“

    Grausam …70 % Musels anwesend
    Einziger Höhepunkt :
    Die Ministerin musste kleinbei zugeben , das der AITIB ( = DITIB) ein gefährlicher türkischer Regierungsapparat auf Österreichischen Boden sei …. Taten und Aktionen dagegen lies sie allerdings vermissen !

  32. Die Antifa und die Islamisten haben viele Gemeinsamkeiten!

    GBA-Sprecher Frank Wallenta sagte BILD.de: „Wir wissen aus Erfahrung, dass Islamisten kein Problem damit haben, staatliche Leistungen wie Hartz IV oder Bafög zu beziehen, obwohl sie den Staat bekämpfen.“

    Ist das nicht auch bei den meisten linksextremen so?

  33. Das wundert mich jetzt aber, dass dem nicht ein Integrationsbetreuer das Bafög in bar nach Packistan bringt.

  34. #4 Islam-makes-the-world-a-better-world (18. Jan 2011 22:59)
    Ehrlich gesagt, verstehe ich Ihren Nick nicht.
    Sollte das wirklich Ihre Meinung sein, dann weiß ich nicht, warum Sie jetzt jammern und zu verzweifeln scheinen angesichts des wachsenden Islam.
    Falls Sie doch einer von „uns Islamkritikern“ sind, dann stände Ihnen ein bisschen mehr Optimismus gut zu Gesicht.
    Prinzip Hoffnung heißt: wider alle Hoffnungslosigkeit hoffen.
    So mache ich es auch.

  35. dpa

    News Break! Islamisten geben weltweit auf!

    dpa

    Nachdem heute ein Übersetzungsfehler im Koran bekannt wurde, herrscht an allen Fronten des Djhads (hl. Krieg) Waffenruhe. War es bis jetzt dem islamischen Glauben nach so, das der „Shaheed“ (Märtyrer) im Paradies unter anderem über 72 Jungfrauen verfügen darf, wurde nach Entdeckung des Fehlers deutlich, das es sich lediglich um eine, 72-jährige Jungfrau handelt, die dem tapferen Kämpfer nach seinem Ableben zuwillen sein wird.

  36. #27 otto21:

    überall auf der welt wo es knallt tauchen moslems mit deutschen pass auf , vorgestern im strassenmob tunesiens

    Ich weiss ja nicht, ob sie die Nachrichten verfolgen, deshalb hier exklusiv für Sie:

    Bei den vier Deutschen handelt es sich tatsächlich um autochthone Deutsche, die in Tunesien einen Jadgurlaub gebucht hatten (Wildsaujagd ist frei!). Leider waren sie mit ihren legal eingeführten Waffen zur falschen Zeit am falschen Ort – weil sie uninformiert waren!!

    Man hat sie inzwischen mit einer ausdrücklichen Entschuldigung für das Geschehen ausreisen lassen.

    Sie sehen: nur Wissen ist Macht 🙂

  37. „BAföG für Studenten des Jihad“. Das ist einfach in unserem Interesse, im Interesse des Steuerzahlers und im Interesse unserer Kinder – fragt doch mal unsere Politiker.

  38. So ist er, der Multikulturalismus in der Moscheestadt Köln:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1295259817550.shtml

    Prozess
    Jugendliche sollen 18-Jährigen getötet haben

    Erstellt 19.01.11, 08:19h
    Fünf Jugendliche müssen sich vor dem Kölner Landgericht verantworten, weil sie einen 18-Jährigen aus Wipperfürth durch Tritte so schwer verletzt haben sollen, dass der Notarzt nur noch seinen Tod feststellen konnte.

  39. Multikulti:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1288741497940.shtml

    Köln – Das Opfer hatte keine Chance. Mindestens sechs Mal, so die Staatsanwaltschaft, schlug Ismail A. (69) im Mai 2010 mit einem Hammer auf seine schlafende Lebensgefährtin in der gemeinsamen Wohnung in Mülheim ein. Danach griff er zum Küchenmesser und stach „insgesamt 14 Mal in den Kopf und das Gesicht des Opfers“. Dabei brach die Klinge ab. A. griff nach einem zweiten Messer und versetzte sich in Selbstmordabsicht neun Stiche in den Bauch. Als der Notarzt eintraf, konnte er nur noch den Tod der Frau feststellen.

  40. #45 W**

    Tatsächlich zurück auf pi?

    Das ist jetzt mal eine erfreuliche Nachricht.
    Macht ja direkt wieder Spass pi zu lesen.
    Und da muss man sich auch wieder überlegen, ob man wieder spenden kann !

  41. Wenn diese Idioten von Politikern sich nicht beeilen, die Gesetze massiv zu verschärfen, dann haben wir wirklich bald Bürgerkrieg hier und dann soll mal ein Vertreter der etablierten Parteien sagen, daß hätten sie nicht vermuetet, daß es so weit kommt. Die Bastarde sagen uns doch ganz klar, was sie wollen.

  42. @#31 Hellgate
    Die Drohnen gehen nicht kaputt, die unbemannten Fluggeräte sind der Waffenträger.
    Die Drohnen werden neu bewaffnet und weiter geht`s.
    Schade, daß die alte Tradition verboten wurde auf die Bomben/Raketen einen flotten Spruch zu pinseln. Angehörige der Friedensreligion könnten ja beleidigt sein.

  43. #44 WissenistMacht (19. Jan 2011 08:58)

    Ich habe irgendwo gelesen, dass die 4 Jungs von einer Bürgerwehr angehalten wurden. Dabei wurde aber nicht erwähnt, ob die Bürgerwehr in Besitz von Golfschlägern war oder andere Waffen hatte…

    😉 :mrgreen:

  44. Ich will gar nicht wissen, wieviele Milliarden wir schon für dieses Geschmeiß zum Fenster hinausgeschmissen haben. Wenn ich das überlege, kommt mir die kalte Wut entgegen!

  45. #42 Osiris Iffla (19. Jan 2011 07:18)

    Heißt Taliban nicht Koranstudent?

    Taliban bedeutet Koranschüler!

  46. BAföG für den Jihad und Harz4 für den Sprengstoff.

    So haben tatsächlich die Moslems der Sauerlandbomber die Kosten für ihren Sprengstoff von ihrem Harz4 abgespart.

    Kann man sich das vorstellen?

    Unsere Gutmenschen finanzieren moslemischen Terror gegen uns und statten die Moslems noch mit einem deutschen Pass aus damit die besser in die ganzen Welt reisen können.

    Und die Gutmenschen bieten Deutschland als sicheres Rückzugsgebiet für Moslemterroristen an. Hier können sie nach getaner Arbeit sicher und in aller Ruhe von ihren mit deutschen Steuergelder finanzierten Hasspredigern zu neuen Attentate gegen uns Ungläubige inspirieren lassen.

    Dann gehen die Moslemterroristen in ihre vom deutschen Steuerzahler finanzierten Wohnungen und besteigen ihre vier Frauen um noch mehr Gotteskrieger zu produzieren. Und diese kleine Nachwuchsjihadisten werden auch noch von unseren Gutmenschen finanziert.

    Ein moslemischer Terrorist mit deutschen Pass muss ja denken dass die Deutschen total verrückt sind und man sie zu Recht nach den Vorschriften des Koran abschlachtet!

  47. #54 Bonusmalus
    #55 W*M

    Endlich kommt wieder etwas Humor zum Vorschein.
    Euch zwei kenne ich mit sehr guten, recherchierten Beiträgen, aber ohne diesen feinen Humor wäre pi wie eine Suppe ohne Salz.
    Und ich glaube die wissen das auch 🙂

  48. #63 Simbo:

    Man kann mich inzwischen ohne Gefahr der Moderation in voller Länge oder mit Kürzel zitieren.

  49. #64 WiM

    Test…

    Das war vor ein paar Tagen ja nicht so… sobald man WiM erwähnte kam man auf Moderation und die Kommentare wurden „radiert“
    Ist bei mir 3x geschehen.

  50. Auch die kommunistische Mauermörderpartei SED/PDS/die LINKE, die Linkspartei hat keine Probleme damit, viele Millionen EUR, viel Geld vom Steuerzahler zu kassieren…

    Der Kalif von Köln hat sich über eine Million DEM vom deutschen Staat als Sozialhilfe erschwindelt. Bei einer Hausdurchsuchung wurden 2 Millionen DEM in bar und Schmuck im Wert von 800.000 DEM gefunden….

    Dieser Terror-Moslem, der seinen Sohn Dschihad genannt hat bekommt monatlich über 3000 EUR vom deutschen Staat, den er bekämpft….

    Die SED Bonzen, die hunderte von Menschen haben töten und entführen lassen an der Mauer, bekommen Zusatzrenten, von den jeder normale Bürger träumen kann….

  51. Unser Staat zahlt den Feinden der Freiheit Bafög und Harz IV;
    unsere Medien rufen zu Spenden für pakistanische „Flutopfer“ auf;
    die EU finanziert Palästina;
    somalische Piraten dürfen nach Ihrem Prozess in Deutschland Asyl beantragen;
    Türken dürfen auf die Kosten der zwangsverpflichteten Kassenpatienten Ihren Eltern in der Türkei medizinische Versorgung zukommen lassen;

    AAAAAAAAAAAHHHHHHHHH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  52. @ #68 Peter Blum (19. Jan 2011 10:39)

    Dazu ein Zitat, das absolut jeder kennen MUSS:

    „Wenn unsere Gegner sagen ›Ja, wir haben euch doch früher die Freiheit der Meinung zugebilligt.‹
    Ja, ihr uns! Das ist doch kein Beweis, daß wir das euch auch tun sollen. Daß ihr das uns gegeben habt, das ist ja ein Beweis, wie dumm ihr seid.“

    Joseph Goebbels, 04.12.1934

  53. @ #69 Denker (19. Jan 2011 10:45)

    Datumskorrektur:
    Das Zitat ist aus einer Goebbels-Rede vom 04.12.1935 (nach Wikiquote)

  54. #63 Simbo (19. Jan 2011 10:07) :

    Danke 😉

    Frei nach Ringelnatz:
    „Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt“

  55. #5 Civis (18. Jan 2011 23:00)

    Ich hasse diesen Staat inzwischen mehr, als ich die DDR je gehasst habe.

    Ich habe mich damals nicht annähernd so unsicher, bevormundet, belogen und überwacht gefühlt wie heute.

    Was nutzt mir denn jetzt die im Grundgesetz zugesicherte Freiheit, wenn ich sie nicht ohne Einschränkungen ausleben kann?

    Zu DDR-Zeiten war mir ein weltweites Reisen verwehrt, aber ich konnte u.a. nachts ungefährdet mit der S-Bahn zur Arbeit fahren.

    (Auf das übliche Kommunismus- und Anti-DDR-Gesülze kann verzichtet werden! Mit etwas Abschottung war die DDR ertragbar. Kompromisse gibt es immer im Leben.)

  56. So wie ich deutsche Politdeppen kenne, braucht doch ein Taliban nur die Forderung zustellen, einen EC Automat aufzustellen.

    Gemerkel und Co. würden noch am selben Tage beginnen diesen zu liefern.

    Oder Guttenberg bringt das Geld in bar mit.

  57. Das ist alles seit jahrzehnten üblich, dass unsere feinde auch noch von uns finanziert werden (siehe SED-linke, asyl für afghanische kommunisten usw.)
    http://www.focus.de/politik/deutschland/terrorismus-waffendeal-aus-dem-asyl_aid_148526.html

    Schon 1994 wurde von einem Rabah Kebir, 37, berichtet, der hier asyl bekam, sich aber an keine vorschrift halten musste, sondern seine terroristischen aktivitäten von hier aus gegen algerien fortsetzen konnte, und das, obwohl ihm das Auswärtige Amt in Bonn jegliche politische betätigung verboten hatte als höchsten repräsentanten der bärtigen algerischen Glaubenskrieger, der Islamischen Heilsfront (FIS) im exil.
    Der terror hatte bis dahin in 2 jahren schon über 4.000 todesopfer gefordert, auch 51 ermordete ausländer innerhalb eines jahres.
    Obwohl kebir von deutschland aus seine fäden zog, hatte die bundesanwaltschaft nur einen „Beobachtungsvorgang“ angelegt
    In frankreich stoppte man einen pkw mit Stuttgarter kennzeichen voll mit propaganda-flugblättern, gewehren, pistolen, stichwaffen, munition, schwarzen overalls, masken uvam.
    Die waffen stammten aus deutschland, wie auch dieser fund in einem kofferraum:
    129 Stangen Dynamit,
    99 elektrische Zünder,
    Pistolen,
    Munition,
    Infrarotferngläser,
    Funkgeräte und
    Medikamente.

    Das VG Aachen bestätigte 1996, dass FIS-Funktionär Kebir weiterhin asylberechtigt bleibt, obwohl er an blutigen terroraktionen beteiligt war.

    Wem dient diese volksfeindliche justiz?

  58. @ 69 Denker:

    Und da soll mal einer Sagen Herr Goebbels war kein Linker….

    Das faszinierende an der Sache ist, das die Feinde der Freiheit immer klare Kampfansagen machen. Ziel der Linken-Faschisten-Islam(isten?) ist es die Demokratie zu vernichten. Sie sagen es, sie kämpfen dafür, und wie reagiert unsere Gesellschaft?

    Wo ist der Unterschied zwischen der Rede von 1935 und der Äusserungen muslimischer Führer von heute?

    Betrachtet man die Äusserungen der iranischen oder türkischen Präsidenten oder die einfache Drohung des mohammedanischen Mobs auf unseren Strassen: „Wir werden euch vernichten“

    Unsere „gesellschaftliche Eliten“ glauben nicht was sie hören, weil es nicht in Ihr Weltbild passt. Werden Sie aber angelogen wie beispielsweise von der kurdischen „Zahnfee“ vergöttern Sie diese LügnerInnen.

    1935 war die „Machtergreifung“ und die Vernichtung der sich bis zu letzt wehrenden SPD´ler 2 Jahre her.

    2011 ist es wieder ein Genosse der aufrecht zu Demokratie und Freiheit steht, doch heute ist er allein.

    „Gott segne unser Heiliges Deutschland“
    Claus Schenk Graf von Stauffenberg 1944

  59. @ #75 Peter Blum (19. Jan 2011 13:35)

    Deutschland einig Vaterland.

    Deutschland heilig Vaterland.

    (Stauffenberg könnte aber auch gesagt haben: „Es lebe das geheime Deutschland!“. Sicher sind die Gelehrten sich da angeblich nicht. Jedenfalls nicht so ganz.)

  60. Wisst ihr was hier los ist ?

    Die halten uns für genau so blöde,

    wie wir sind 😉

  61. @ Israel Hands:

    Habe auch davon gehört. Die Frage ist ob er sich eher auf seinen intelektuellen oder christlichen Hintergrund berufen hat. Ich persönlich fände das mit dem „heilig“ pathetischer ….und damit schöner ;-).

  62. Dumm, dass er nicht aus Palästina kommt:

    Die palästinensische Zeitung „Al Hayat el Jedida“ veröffentlichte am 5.12.2005 ein Gesetz der palästinensischen Autonomiebehörde, welches vorsieht, dass Familienangehörigen von Selbstmordattentätern (Schahid) eine Summe von monatlich ca. 200 € zugewendet wird. Wenn der „Schahid“ verheiratet war, bekommt seine Familie zusätzlich 40 €. Jedem Kind eines Märtyrers gebühren 10 Euro und jedes lebende Elternteil erhält etwa 20 Euro pro Monat. Brüder und Schwestern erhalten eine monatliche Rente von etwa 12 Euro.

    Diese Gelder kommen aus dem Haushalt der palästinensischen Autonomiebehörde. Dieser wird zu Teilen auch durch EU-Mittel gespeist.

    Nach angeblichen Aussagen der palästinensischen Autonomiebehörde fließt das Geld nur den Familien zu, deren Angehörige Opfer israelischer Übergriffe geworden sind. Doch dies scheint dem Inhalt des neuen Gesetzes zu widersprechen.

    Quelle Weisberger.com

Comments are closed.