Lucas HartongBRÜSSEL – Der Vertreter der PVV im Europaparlament, Lucas Hartong (Foto), beantragt, den ausgezahlten Zuschuss von 1,4 Millionen Euro, der für den Bau der Moschee auf der Joubertstraße in Amsterdam ausgezahlt wurde, zurückzufordern. Hartong stellte fest, dass die Bezahlung erschwindelt und die Gelder missbraucht und widerrechtlich ausgegeben worden seien.

Der Zuschuss vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung war für langdauernde multifunktionelle Einrichtungen, speziell Stellenvermittlungen, bestimmt. Es stellte sich aber raus, dass in dem Moscheegebäude andere Aktivitäten, die niemals durch die EU hätten finanziert werden dürfen, stattfanden, so Hartong.

» lucas.hartong@europarl.europa.eu

(Quelle: De Telegraaf / Übersetzung: Günther W.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!
TEILEN
Vorheriger ArtikelBarroso will 1 Billion Euro
Nächster ArtikelDer Klima-Rap

36 KOMMENTARE

  1. Das wird wohl nicht der einzige Fall sein, der unrechtmäßig „gefördert“ wurde – weil niemand genau hinschaut, weil sie alle mit vollen Händen unsere sauer verdiente Kohle an „Projekte“ verteilen, die im Grunde keinen Pfifferling wert sind. Die eher noch gegen unsere Gesellschaft, unsere Kultur und unsere Zivilisation gerichtet sind! Und dafür bezahlen wir auch noch! Es ist absolut nicht zu fassen!

  2. Ich weiß gar nicht wie ich meiner Überraschung jetzt glaubwürdig Ausdruck verleihen kann.

  3. Trotz der beabsichtigten Abschaffung der Schreibschrift und der Rechtschreibung heisst es immer noch „widerrechtlich“…

  4. Die Politiker die unser Geld so verschwenden.Müssen doch langsam mal dafür Strafrechtlich Verfolgt werden.

  5. Das wär mal was wenn jeder dieser steuerfinanzierten Tempel der Frauenverächter-Apartheit (Frauen dürfen nicht in den heiligsten, inneren Teil dieses Apartheitstempels nahe dem Imam und ihn schon gar nicht betreten, wenn sie ihre Tage haben, also unrein sind) die zu Unrecht kassierten Subventionen zurückzahlen müßte.

    Moscheen sind Tempel der Geschlechterapartheit und der Apartheit der Spaltung von Muslimen und Nichtmuslimen, nicht mehr und nicht weniger

  6. @ #2 TheWizard

    Ich weiß gar nicht wie ich meiner Überraschung jetzt glaubwürdig Ausdruck verleihen kann.

    Gar nicht! 🙂 Schon, dass du hier liest, vereitelt ein solches Vorhaben völlig!

  7. Unsere Offenheit, unsere Religionsfreiheit unsere domokratischen Werte werden ausgenutzt und ausgebeutet.

    Ich habe keine Lust, dass ich in 10 Jahren 3x täglich von einem Imam-Geschrei geweckt werde. Das geht morgens um 5 Uhr los das Geträllere. Es reicht mir jetzt schon, dass „Banden“ von 14jährigen Moslems herumziehen und in ihrer Unzufriedenheit und Frust einfach so aus Langeweile leute „anmachen“ und anpöbeln.

  8. „Es sollte ein Platz für ‚herumlungernde Jugend sein, es wurde aber ein Moscheesammelplatz, und zwar eine marokkanische und eine türkische Moschee und Madrassa. Die herumlungernde Jugend lungert noch immer draußen herum. Und diese merkwürdige Metamorphose führte, wie Saddam Hussain immer sagte, zur Mutter der vaterländischen Kostenüberschreitungen. Dieser Unterschlupf war nämlich geschätzt auf 200.000 Gulden (1 Euro = 2,20 Gulden), der Moscheesammelplatz kostete letzten Endes 3,5 Millionen Euro. Es wurde dermaßen teuer, dass sogar in Brüssel angeklopt wurde für eine EU-Subvention“.

    http://www.geenstijl.nl/archives/images/DeGroeneAmsterdammerEigenlijkmeereenmadrassa.pdf

  9. Da wollen wir mal hoffen, dass Lucas Hartong keinen Phaeton fährt und künftig hohe Bäume meidet …. Obwohl, subtile Mordmethoden sind nicht die Sache der Moslems. Die ziehen Messer, Schusswaffen oder Bomben vor.

    #4 baden44
    Wenn du schon bei anderen so auf die Rechtschreibung achtest, solltest du aber auf deine Schreibweise achten. Ein Wort habe ich entdeckt, das (sowohl nach alter und neuer Rechtschreibung) falsch ist. Welches sage ich aber nicht. 😉

  10. Sogar Imame sind inzwischen überzeugt davon, daß der Islam eine Religion der Extremisten geworden ist, denn lieber tragen Muslimas Koptücher und Niqab, mstatt alten Leuten über die Straße zu helfen und so die (angeblich) fürsorgliche Seite des Islam zu zeigen:

    http://www.memritv.org/clip/en/2775.htm

    Und wo wird er gelehrt? In Moscheen, so sonst?

  11. Keine einzige Moschee würde in Deutschland von den hier lebenden Unterschichten-Moslems finanziert werden können, WENN sie nicht Gelder aka Spenden aus der Türkei und aus Saudi Arabien & Co. erhalten würden.

    „Hurra, wir bekommen eine Moschee nach der anderen und wollen gar keine!“

    Ich sehe nicht ein, warum ich, der Einfalt der anderen wegen, Respekt vor Lug und Trug haben sollte.
    Arthur Schopenhauer

  12. “Warum wird zum Beispiel Geert Wilders nicht mit Zivilcouragepreisen eingedeckt?”

    Der erste Schritt ist: „Betrunken Auto fahren“. Hat er damit schon angefangen?

  13. Um öffentliche Gelder zu erschleichen, werden Moscheeprojekte immer im Engelskostüm präsentiert: Sehr moderater Islam, Sprachkurse, Kinderbetreuung, Integration blabla.

    -> Nach der Eröffnung lernen die Kinder in der Sprachschule Arabisch und bekommen eine Hardcore-Islamische Gehirnwäsche!

  14. „PVV: Moschee soll EU-Zuschuss zurück zahlen“

    ———————————————

    Oh oh, dann wird es wohl nicht mehr lange dauern, bis daß der Kreml von Brüssel gegen die Niederlande Boycott- Aufrufe startet und Sanktionen beschließt. Hatten wir doch schon mal, vor ein paar Jahren gegen Österreich. Einer geht bestimmt noch…
    Muhamad Schulz, Oli Rehn, Cohn- Bandit & Co, sind bestimmt schon in den Startlöchern. 😉

  15. @ #17 Respektmuffel (30. Jun 2011 20:28)

    Nach der Eröffnung lernen die Kinder in der Sprachschule Arabisch und bekommen eine Hardcore-Islamische Gehirnwäsche!

    DIE MOSCHEE IST DAS BEFEHLS- UND KONTROLLZENTRUM IM
    ISLAM.

  16. Tja, fällig ist die Rückzahlung natürlich sofort, Stundung aufgrund der klammen Haushaltslage nicht möglich.

    Also wird gepfändet und das gepfändete Gebäude geht in den Besitz der Allgemeinheit über.

    Für einen Schweinestall ist es zu schade.
    Aber ein Museum ist eine gute und gemeinnützige Sache:

    „Museum des kurzen Intermezzos des Islam in Europa.“

  17. @ #13 KDL #4 baden44

    Wenn du schon bei anderen so auf die Rechtschreibung achtest, solltest du aber auf deine Schreibweise achten. Ein Wort habe ich entdeckt, das (sowohl nach alter und neuer Rechtschreibung) falsch ist. Welches sage ich aber nicht.

    Jetzt hab ich aber auch zwei Mal gucken müssen. 🙂 Du hast natürlich recht. Schalten Sie auch nächstes Mal wieder ein, wenn es heißt: „Such den Fehler mit KDL!“

  18. #20 7berjer

    „… daß der Kreml von Brüssel gegen die Niederlande Boycott- Aufrufe startet und Sanktionen beschließt“.

    Könnte aber für Brüssel teuer werden. Die Niederlande bezahlt relativ gesehen den höchsten EU-Beitrag, wir sind Nettozahler.

  19. OT

    Die Linken toben

    Die „Deutsche Welle“ erregt sich: „Israels Jugend rutscht nach rechts ab“, der Brumlik aus Frankfurt geifert: „In Israel herrscht eine Stimmung wie in Deutschland kurz 1933.“

    Was ist geschehen? Das Tel Aviver Büro der SPD-Friedrich-Ebert-Stiftung hat die 3. Jugendstudie Israel veröffentlich. Ergebnis: 66 Prozent der jungen Erwachsenen und 57 Prozent der Jugendlichen defenieren sich als betont Rechts!

    Studie der Ebert-Stiftung:
    Israels Jugend – selbstbewußt, zionistisch und fröhlich

    http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=5742

  20. @ #27 HaGanah

    Die “Deutsche Welle” erregt sich: “Israels Jugend rutscht nach rechts ab”, der Brumlik aus Frankfurt geifert: “In Israel herrscht eine Stimmung wie in Deutschland kurz {vor] 1933.”

    Was ist geschehen? Das Tel Aviver Büro der SPD-Friedrich-Ebert-Stiftung hat die 3. Jugendstudie Israel veröffentlich. Ergebnis: 66 Prozent der jungen Erwachsenen und 57 Prozent der Jugendlichen defenieren sich als betont Rechts!

    Ja, alles, was nicht links-nationalsozialistisch ist, ist automatisch neonazistisch, unseren Drecksmedien ist es ganz egal, eher sogar sehr lieb, wenn sie ihre Galle der ewigen Verlierer auch über die Juden auskotzen können.

  21. @ #27 HaGanah

    Die “Deutsche Welle” erregt sich: “Israels Jugend rutscht nach rechts ab”, der Brumlik aus Frankfurt geifert: “In Israel herrscht eine Stimmung wie in Deutschland kurz {vor] 1933.”

    Was ist geschehen? Das Tel Aviver Büro der SPD-Friedrich-Ebert-Stiftung hat die 3. Jugendstudie Israel veröffentlich. Ergebnis: 66 Prozent der jungen Erwachsenen und 57 Prozent der Jugendlichen defenieren sich als betont Rechts!

    Ja, alles, was nicht links-nationalsozialistisch ist, ist automatisch neonazistisch, unseren Drecksmedien ist es ganz egal, eher sogar sehr lieb, wenn sie ihre Galle der ewigen Verlierer auch über die Juden auskotzen können.

  22. #26 Stekel (30. Jun 2011 21:28)

    „…Könnte aber für Brüssel teuer werden…“

    —————————————————

    Na, das wollen wir doch hoffen ! 😉

  23. Die Subvention der EU war beabsichtigt für ein „niederschwelliges, multifunktionelles Gebäude, in dem Aktivitäte gezielt auf Führung zur Arbeit stattfinden“. Aber es ist ein Moscheesammelgebäude, mit Madrassa für geschiedene Gruppen Knaben und Mädchen, und eine andere Anzahl von Aktivitäten die nie von der EU finanziert hätte dürfen werden.

    Verantwortlich für diese Katastrophe (sowie für einen anderen Alptraum in diesem Stadtteil in Amsterdam bzg. eines Musikgebäudes, Verlust schäbige € 30 Mio.) ist der sozialistische Stadtteilvorsitzende Martin Verbeet, Bruder der jetzigen sozialistischen VorsitzendIn der Zweiten Kammer, Gerdi Verbeet (das ist aber reiner Zufall).

    Dass die Welt größer ist als die Niederlande, haben wir erfahren. In Anbetracht der Bevölkerungsdichte könnte man aber glauben, dass das Ausland kleiner ist als die Niederlande.

  24. Schaut man auf den Teletext wüden trotzdem irre viele Menschen rot oder Grün wählen. Den Europäern ist nicht mehr zu helfen die schaffen sich wirklich selber ab.

  25. „Unsere Volksvertreter“ aus Brüssel sind erneut auf moslemische Lügen reingefallen!
    Wieviele blutige Nasen wollt Ihr Euch noch dabei holen?

  26. Hallo,
    darf einmal kräftig gelacht werden?
    Wer da glaubt von dem Geld sehen wir auch nur einen Cent wieder, glaubt auch an den Osterhasen. Bei Kulturbereicher gilt bei mir nur gegen Vorkasse.
    Wer (nicht Muslim)sich mit diesem Menschen auf ein Geschäft einlässt kann davon ein Lied singen

Comments are closed.