Norbert Bolz im ZDF-NachtstudioEin interessantes Interview mit dem Kommunikationswissenschaftler und Philosophen Prof. Norbert Bolz, über den PI schon des öfteren berichtete (u.a. hier), war gestern im Nachtstudio des ZDF zu sehen. In dem Gespräch geht es unter anderem um die jüdisch-christliche, durch die griechische Antike geprägte, Leitkultur in Europa (die der ZDF-Moderator Volker Panzer fälschlicherweise als „christlich-jüdische“ Leitkultur bezeichnet), die es zu schützen gilt und um den Islam, der eben nicht zu Deutschland und Europa gehört. Hier das sehenswerte Gespräch in der ZDF-Mediathek.

(Spürnase: GrünenLeaks)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

45 KOMMENTARE

  1. Ich komme immer mehr zu der Einsicht das eine Islamisierung Deutschlands und Europas auf demokratischem Wege nicht verhindert werden kann.

    Ein Land ohne Opposition, in der Parteien und Presse gleich geschaltet sind sollte eigentlich sich selber überlassen werden.

    Es wird der Tag kommen an dem die Bundes und Europa SED Politiker zusammen mit ihren Wählern im nicht europäischem Ausland um Asyl bitten werden.

    Für die nicht islamische Nachwelt bleibt dann nur zu hoffen das die gestellten Asylanträge abgelehnt werden!

    Die Gefahr wäre einfach zu gross das die Asyl suchenden Politiker und Wähler, welche für die Zustände in Deutschland und Europa verantwortlich sind gleiches im Asylgastgeberland versuchen zu wiederholen!

    http://www.wohin-auswandern.de/warum-auswandern-gruende

  2. Wunderbar formuliert:
    http://www.pi-news.net/2008/04/norbert-bolz-der-islam-ist-das-problem/
    Bolz:
    “Soziale Gerechtigkeit” ist die Maske des Neids, “Teamfähigkeit” ist die Maske des Hasses auf die Ehrgeizigen und Erfolgreichen, “Dialog der Kulturen” ist die Maske der geistigen Kapitulation. Überhaupt: Das was man Political Correctness nennt, ist die aktuelle Rhetorik des Antichristen.

    Bolz kommt zum selben Schluss wie z.B. R. Giordano:
    „Ich stelle beispielsweise die These auf, dass nicht der islamistische Terror das Problem ist, sonder der Islam selbst.“

  3. Es war die griechisch-römische Antike, die Europa prägte, und dessen Erbe die Germanen mit der Gründung der christlichen Reiche in Europa angetreten hatten. Aber die Germanen hatten auch das Christentum verändert, es „germanisiert“, und Europa durch eigene Leistungen mitgeprägt, genauso, wie die Kelten. Viele „heidnische“ Elemente und auch Bestandteile des Rechtes haben sich bis heute erhalten. Wer sich nur auf die Antike als europäische Leitkultur bezieht, ignoriert die eigenen kulturellen Errungen der Europäer vom Ende der Antike bis zur Neuzeit und den heutigen Tagen.

  4. Auszug aus dem Interview:
    „Die Behauptung, der Islam gehoere zu Deutschland, ist gedanklich unsinnig, weil das nicht stimmt!“

  5. „Den Islam zu respektieren heißt, ihn ernst zu nehmen. Doch den Islam in seinem politischen Anspruch ernst zu nehmen, heißt für einen guten Europäer, ihm zu widersprechen. … Koranzitate dienen Seminaristen genau so gut wie Terroristen” (Norbert Bolz, Das Wissen der Religion, S.24 f).

  6. OT
    Salafisten-Verein „Einladung zum Paradies“ aufgelöst!

    (NOZ-NEWS) – Ein Jahr lang war der radikal-islamische Verein „Einladung zum Paradies“ (EZP) in Mönchengladbach tätig – und ein Jahr lang kamen Anwohner nicht zur Ruhe. Vor allem, weil die vom Verfassungsschutz beobachtete Vereinigung zunächst plante, eine Islamschule in der Stadt anzusiedeln, protestierten viele Bürger monatelang. Nun hat sich der radikal-islamische Verein „Einladung zum Paradies“ aufgelöst, dies bestätigte am Freitag ein Sprecher des Landgerichts Mönchengladbach.

    http://noz-news.com/islam/deutschland/3126-salafisten-verein-einladung-zum-paradies-aufgeloest.html

  7. christlich-jüdische oder jüdisch-christliche…
    Kapier den Unterschied nicht,
    ist doch das selbe

  8. Die erste halbe Stunde kann man getrost überspringen, nur Fachgeplänkel für Philosophen. Danach wird’s sterblicher und interessanter…

  9. #1 Artikel 20 (4) GG (29. Aug 2011 09:59)

    Es wird der Tag kommen an dem die Bundes und Europa SED Politiker zusammen mit ihren Wählern im nicht europäischem Ausland um Asyl bitten werden.

    Für die nicht islamische Nachwelt bleibt dann nur zu hoffen das die gestellten Asylanträge abgelehnt werden!

    Zwar nicht im Asyl, aber ich bin schon lange weg: Im 10. Jahr (08.11.2002). Asyl gibt es hier bei uns nicht, zwar können aus dem Knast heraus Anträge bei der UHNCR gestellt werden, aber die Anerkannten werden in andere Länder abgeschafft.

    Und ja: Selbst Urlaubern hier in Thailand wird es JAhr für JAhr schwerer gemacht. Es macht dicht, wie viele andere Länder auch. Und trotzdem gibt es hier bei PI Tagträumer, die irgendwann, wenn es ganz schlimm ist, über Auswanderung nachdenken wollen. Arme Wichte.

  10. Sorry OT:

    Spiegel berichtet:Jürgen Trittin will 2013 Finanzminister werden.

    Na dann mal gute nacht deutschland

  11. Bolz Interview ist eine direkte Ohrfeige aller Islamisierer Deutschlands und Europas.
    Besonders unser merkwürdige Bundespräsident hat implitit eine volle Watschen verpasst bekommen.
    Der Islam widerspricht allem, was Europa ausmacht.
    Ob das Kulturmarxisten, wie die Grünen, anders sehen oder nicht, ist irrelevant.

    Sollte jetzt politisch nicht gehandelt werden, ist ein Bürgerkrieg unausweichlich.

  12. Ich sag nur mehr eins:

    Hoert auf mit dem elenden Wahnwitz der Islamisierung und kehrt um!

    In einer Christlichen Gesellschaft die dieses Attribut noch verdiente, waere sowas UNDENKBAR !

    Es gibt heute keine Christen mehr! Der Geist Christi wurde von den Ideologen und Meinungsheinis ausgerottet, ausgetrocknet, als ‚von gestern‘ erklaert, diffamiert, boykottiert, all das im perfekten Gegenteil zum Geiste des blutigen Kinderfi..ers, und die Menschen sind darauf reingefallen, haben den Geist dessen der sich fuer uns ans Holz hat nageln lassen weggegeben fuer die billigen Versprechungen der Ideologen wie das neueste Haendy, freien Sex und Drogen fuer jedermann und jeden Tag eine neue Religion, vom Wetter zum Klima, zum Umweltschutz und allen voran die Kinderfi..er Religion Islam.

    UMDREHEN!!!

    5VOR[20]12 !!!
    ANNO DOMINI 2011

  13. #12 Eine Welt ohne Islam

    Das Judentum gab es lange vor dem Christentum. Ist halt nur eine Frage der Reihenfolge. Das Neue basiert auf dem Älteren; umgekehrt geht es nicht.

  14. Soweit ich es verstanden habe, geht es um die Prägung von Europa, und da überwiegt die christliche Prägung (ohne den jüdischen Einfluss zu vergessen, der ist aber kleiner)

    Also eher eine Frage der Gewichtung und nicht der Reihenfolge, oder?

    Und in Europa kam der jüdische Einfluss auch später durch die eingewanderte Juden in Spätantike/frühem Mittelalter.
    Da war das Christentum schon da.

    Also ebenfalls nach Reihenfolge ist Europa christlich-jüdisch.

    Eigentlich ist es Haarspalterei, meinetwegen auch jüdisch-christlich 😉

  15. Die Gutmenschen werden das so interpretieren, und das tun sie ja bereits fleißig, wenn sie nicht die ganz radikale Meinung vertreten, dass der Islam eine der geistesgeschichtlichen Quellen Deutschlands ist:
    Der Islam gehört zu Deutschland in dem Sinne, dass er hier eine unumkehrbare Realität darstellt, dass Muslime hier bleiben werden und die deutsche Politik, die deutsche Gesellschaft, die deutsche Kultur… ( Von deutschem Geistesleben werden sie garantiert nicht sprechen. )entscheidend prägen, beeinflussen und weiterentwickeln helfen werden.
    NICHTS wird sich verändern!

  16. Islam für Kinder
    In einem 48-seitigen Kinderbuch beschreibt die in Marokko geborene Autorin Nadia Doukali die Geschichte Muhammads in leicht verständlicher Sprache.
    http://www.fr-online.de/frankfurt/islam-fuer-kinder/-/1472798/9684506/-/

    „Mir war auch ganz wichtig zu erzählen, wie Muhammad mit seinen Frauen und Töchtern umgegangen ist“, sagt Doukali. Gerade der gute Umgang zwischen Mann und Frau werde im Koran ganz groß geschrieben. „Man müsste vielmehr die Leute zeigen, die genau das vorleben, und nicht die, die es nicht tun.“

    Wie ist denn der Mohammad mit seinen Frauen umgegangen?

  17. Volker Panzer sagt Christlich jüdisch, Norbert Bolz sagt jüdisch christlich übrigens ab Minute 22 🙂 Wobei das für mich gehopst wie gesprungen ist.

  18. Kein Wunder das so ein Interview zur nächtlichen Zeit ausgestrahlt wird, allerdings selbst zur besten Tageszeit, würden die Einschalt-Quoten einen tiefen Blick auf die Deutsche Gesellschaft werfen. Ich glaube weder das die geistige Aufnahmespanne noch -fähigkeit ausreichend vorhanden sind. Selbst bei denen, die es rein theoretisch können müssten…

  19. Norbert Bolz ist extrem scharfsinnig – ja ich halte den Mann sogar für genial. Habe schon mehrere Bücher von Ihm gelesen und kann die alle nur sehr empfehlen. Keiner sonst durchdringt Themen mit einer solchen geistigen Klarheit! Z.B „Diskurs über die Ungleichheit“ – ist nicht nur lesenswert, sondern sollte Pflichtlektüre für jeden denkenden Menschen sein. Gerade in der Buntenrepublik….

  20. Guter Hinweis! Und glücklicherweise gibt’s Mediatheken, so daß man verpaßte Sendungen nachholen kann.

    Bolz ist immer ein Genuß, sowohl inhaltlich als auch im Habitus. Er ist eigentlich auch „Islamkritiker“, bringt die Kritik aber – einem Philiosphen angemessen – ruhiger rüber als wir Blogger. Wichtig ist, daß er uns letztlich die Richtung weist und ein Fundament liefert, das nur von Böswilligen als „rechts“ oder „rechtsradikal“ bezeichnet werden könnte.

    Es lohnt sich also, für eine (europäische) Leitkultur zu kämpfen. Nur die Linken und die Grün-Linken versuchen noch, diesen Begriff zu verteufeln. Selbst die SPD (man denke an Gabriel) hat sich offenbar mit diesem Begriff angefreundet seit ihr letztes Jahr die Sarrazin-Debatte um die Ohren flog. Gabriel hat wohl mitbekommen, für was auch der normale SPDler steht.

  21. Die europaeische Leitkultur ist griechisch, roemisch, keltisch, germanisch, slawisch und –
    christlich-juedisch!
    Demgemaess ist Gabriel ein Erzengel und kein Parteivorsitzender!

  22. Leute,Leute,es ist keine Lösung mit dem Gedanken der Auswanderung zu spielen.Warum sollen wir,ausgerechnet wir,unser schönes Land verlassen.Das Land,welches unsere Eltern,Großeltern und Urgroßeltern nach dem zweiten Weltkrieg in Ost und West wieder aufgebaut haben-meine Großmutter hat ihren Beitrag geleistet,dass der Ostberliner Tierpark in den 50er Jahren wieder eröffnet werden konnte.Karl Martell hat völlig recht,wir müssen für unsere Leitkultur kämpfen.Und wenn Leuten aus dem islamischen Kulturkreis unsere Leitkultur nicht gefällt,müssen sie dieses Land verlassen.Dazu sollte als erste Maßnahme gestaffelte Sozialleistungen für Deutsche und Nichtdeutsche erfolgen.Es kann doch nicht angehen das der Deutsche Arbeitnehmer der 20 oder 30.Arbeitsjahre hinter sich hat,mit jemand gleichgesetzt wird,der nie in die sozialen Stützungssysteme eingezahlt hat.

  23. #24 WahrerSozialDemokrat
    Leider ja, das Gespräch ist für otto normal Rütli Schüler und Bildzeitungsleser harte Kost. Herr Prof. Bolz ist dermaßen scharfsinnig, hab es mir heute gleich nochmal angeschaut. Den kann man auch nicht mit der Nazikeule niederschreien, alles was er äußert ist schlüssig, vernünftig und durchdacht, z.B. was er zu den Geschlechterrollen sagt würde ich sofort unterschreiben.
    Eine solche Sendung nachmittags auf RTL2 und die Einschaltquoten würden um 90% einbrechen 😀

    Zu Spiegel TV gestern, ja habe ich auch gesehen, war gar nicht mal verkehrt. Wird als offiziell als nicht vorhanden ausgewiesen, weil Robert Baum, Sven Lau, Pierre Vogel und Konsorten auch nichts mit dem Islam zu tun haben 😀

  24. #19 Eine Welt ohne Islam

    Jau, es gibt Wichtigeres. Wollen wir uns hier mit so ’nem Kleinkram nicht verzetteln.

  25. Tu uns allen einen Gefallen, Pellworm: Drück hinter Punkt und Komma immer die LEERTASTE.
    Dann lesen sich deine genialen Sachen umso leichter.

  26. #1 Artikel 20 (4) GG
    Jeder Moslem der hier mitliest wird sich über Ihren Kommentar freuen. Und jeder PI-Leser wird sich nur noch demoralisierter fühlen. Sie sind für mich ein gefährlicher Zersetzer. Wir brauchen im Gegenteil Durchhalteparolen und keine Schlechtmacher wie sie.

  27. ot: „Wie Duisburg Sinti und Roma integrieren will“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13569010/Wie-Duisburg-Sinti-und-Roma-integrieren-will.html

    …55 Frauen aus 20 Nationen sollen als „Stadtteilmütter“ in solche Stadtbezirke geschickt werden und sich um Menschen mit Migrationshintergrund kümmern.

    achso – ne, dann ist das ja geklärt, die „Stadtteilmütter“ werdens schon richten…

    Transferunion bedeutet eben nicht nur Abermilliarden € in die EU-Problemzonen zu pumpen, sondern gleichzeitig auch noch Abermillionen soziale Problemfälle aus den Problemzonen zu adoptieren… super Sache das!

  28. Der Bellut/Özkan-ZDF-Komplex zeigt sich zu
    solch später Stunde mal gnädig gestimmt
    und erlaubt auch mal solch kritischen Töne.

    … dass die Massenmedien unverzichtbar bleiben für das Agenda-Setting und auch für den Standard von Objektivität der Berichterstattung. Das wird auch auf absehbare Zeit so bleiben.

    Ha ha ha, da könnten sich doch Bellut selber den „Agenda-Settingpreis“ schenken . Und etwas später dann seiner Frau den Preis „Standard von Objektivität der Berichterstattung“ des ZDF. 😀

  29. Ein erhellendes Gespräch mit einer interessanten Persönlichkeit 😉 Norbert Bolz werde ich gerne eingehender verfolgen.

  30. Wir werden von einer erbärmlichen, appeasementären, völlig unfähigen Politikerdilettanz regiert, die sich in Brüssel mit abgehalfterten, nichtgewählten Parteilieblingen -konzentrieren.
    Da gibt es nur eine Frage: Kennen diese Herrschaften den Islam überhaupt nicht- als Islamanaphabeten. Oder kennen sie ihn, und verantworten diesen Kontinent ganz offen dem Islam über?!
    Eine andere Möglichkeit halte ich für ausgeschlossen.
    Aber nicht einmal unser unseliger „Adi“ hatte von Anfang an soviele Sykophanten, wie der Hass&Gewaltislam.
    Ihm verdanken wir absolut nichts, ausser Zerstörung und Armut, und wer heute noch „Cordoba“ murmelt. oder „goldenes Zeitalter“.Oder gar Europas Renaissance hätte man dem Idslam zu verdanken, gehört in ein Kabarett.
    Das jetzige Libyen ist sozusagen das ideale Sinnbild für den >Islam!
    Bürgerkrieg nach innen, Djihad nach aussen. Sonst gibt es nichts!
    Hier ist was der Byzantinist Louis Biehic berichtet:
    Im Moment, in dem der Westen einen polit. sozialen, intellektuellen und kulturellen Rückgang erlebte, rettete Byzanz-so gut wie möglich die Überlieferungen der antiken Zivilsation, und gab sie an die moderne Zeit weiter. Die griechische Literatur, die den Humanismus hervorbrachte, und das römische recht, die Grundlage des bürgerlichen Rechts in Europa.
    Byzanz war das Bollwerk für den westen.
    Während Mohammed ein Erbe hinterliess, das schwere Konsequenzen für die Zukunft der Welt in sich trägt. Denn der Krieg gegen die Ungläubigen ist die Pflicht der Muslime. Der Despotismus ist im Orient ein ständige wiederkehrendes Phänomen.
    Man erwarte sich also nichts von der Arabellion!

  31. Danke für diesen Tipp! Das „Nachtjournal“ ist ohnehin die beste „Talkshow“ im deutschen Fernsehen, hier werden in aller Ruhe und Ausgewogenheit komplexe Themen diskutiert, die im Kasperltheater von „Maybrit Illner“ oder „Anne Will (aber wir nicht)“ sofort untergehen würden.
    Bemerkenswert, dass Prof. Bolz, der sich selbst als „religiös unmusikalisch“bezeichnet, einräumt, dass man unsere Zivilisation in ihren Grundlagen nicht begreifen kann, ohne sich mit Theologie zu befassen. Auch ich bin eigentlich völlig areligiös, doch wenn man sich mit der Problematik des Islam in unserer Zeit befasst, stösst man zwangsläufig auf solche Fragen.

  32. #40 janeaustin (29. Aug 2011 16:47)
    ….Ihm verdanken wir absolut nichts, ausser Zerstörung und Armut, und wer heute noch “Cordoba” murmelt. oder “goldenes Zeitalter”.<b<Oder gar Europas Renaissance hätte man dem Idslam zu verdanken, gehört in ein Kabarett.
    Das jetzige Libyen ist sozusagen das ideale Sinnbild für den >Islam!
    Bürgerkrieg nach innen, Djihad nach aussen. Sonst gibt ….
    __________________________________________
    @janeaustin,

    doch, indirekt ist der Islam sehr wohl für die Renaissance in europa veratnwortlich, aus zweierlei Gründen
    1. Da der bisherige Handelsweg nach Asien wegen der Araber versperrt war, versuchte man einen anderen anderen Weg nach Asien. Ergo, Christof Kolumbus versuchte in die andere Richtung und endeckte völlig neue Inseln, und in weiterer folge entdeckten dann andere Seefahrer bald, dass es sich um einen riesiegen Kontinent handelte. Das brachte europa unermesslichen Reichtum.

    2.Nach dem Fall Konstantinopels durch die Osmanen, 1453, flüchteten viele griech.-byzantinische Gelehrte und Philosphen nach Italien, und brachten so Europa die fast vergessene griech. Philosophie

    @all

    zu Norbert Bolz und dem Nachtstudio
    eine tolle Sendung, ein echtes Highlight, in den MSM-verseuchten Sendern. Und Herr Bolz ist ein ganz großatiger Mensch. Nun weiß ich wieder, welche neuen Bücher ich demnächst kaufen werde.

  33. Schoen, dass es noch so kluge Menschen wie Bolz gibt.
    Schaue ich mir dagegen unsere „Volksvertreter“ an….man, man, man die sind dagegen alles kleine Wuermchen, die ihre Omma für `nen Scheinchen mehr verticken wuerden. Bolz- ein Bildungsbuerger wie er im Buche steht.
    P.S. Habe mir soeben zwei Buecher von Bolz gekauft..

  34. #44 Herr Schmitt

    P.S. Habe mir soeben zwei Buecher von Bolz gekauft..
    Ich werd mir auch demnächst mal eins bestellken, den Rest lass ich mir zu Weihnachten schenken gibts bessere Lektüre unterm Weihnachtsbaum 🙂 )

Comments are closed.