Europa wird von illegalen Einwanderern überschwemmt. Die meisten kommen über Griechenland. Das will deshalb jetzt einen Graben bauen. Sofort schreien gute Menschen, die zwar nicht mit ihrem Geld, dafür aber mit ihrer Güte für die Illegalen sorgen. Wohlgemerkt: Es geht um Illegale!

Der SPIEGEL berichtet:

Athen – Erst sollte ein Sperrzaun die Menschen abhalten, jetzt wird offenbar auch ein Graben gebaut: Griechenland will so den massenhaften Zustrom von Zuwanderern stoppen, meldet die Athener Zeitung „To Vima“. Der Graben solle entlang des Flusses Evros verlaufen, der die griechisch-türkische Grenze markiert.

Die Online-Ausgabe der Zeitung veröffentlichte am Donnerstag eine Karte mit dem Verlauf des Grabens entlang des Evros. 30 Meter breit und sieben Meter tief soll er werden. „To Vima“ meldet, der Graben werde 120 Kilometer lang, andere Medien sprechen offenbar von einer Länge von nur 20 Kilometern.

„Der Panzergraben am Evros ist absurd“, sagt der Sprecher der Menschenrechtsorganisation Pro Asyl. „Solche Aktionen erhöhen den Blutzoll, den Flüchtlinge bezahlen, wenn sie die Grenze passieren.“ Griechenland rüstet die Grenze bereits seit einiger Zeit auf: Ein drei Meter hoher Zaun mit Betonsockel und Wärmebildkameras soll den größten Andrang abhalten.
(…)
ie Umstände, unter denen sie nach der Ankunft in Griechenland leben müssen, rügte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte im Januar als menschenunwürdig . Die Straßburger Richter kritisierten die Haft- und Lebensbedingungen für Asylbewerber als „unmenschlich und erniedrigend“. Deutschland, Island, Schweden, Großbritannien und Norwegen stoppten daraufhin aus humanitären Gründen die Rückführung nach Griechenland.

Pro Asyl kritisierte die soziale Situation von Asylsuchenden in Griechenland vor wenigen Tagen erneut scharf: Nach wie vor müssten sie überwiegend auf der Straße leben, weil ihre Anträge auf Asyl nicht angenommen würden. „Die Situation vor der zentral zuständigen Athener Ausländerbehörde ist katastrophal wie eh und je“, erklärte Pro Asyl.

Insgesamt kamen nach Behördenangaben allein im vergangenen Jahr 128.000 Migranten nach Griechenland. In den vergangenen vier Jahren seien es insgesamt 512.000 gewesen.

kgp/dpa

Etwas genauer wird die WELT. Es geht nämlich vor allem um Illegale aus der Türkei:

Die illegalen türkischen Einwanderer werden Griechenland zu viel. Das hochverschuldete Land plant deshalb den Bau eines rund 120 Kilometer langen Grabens, der die illegale Migration aus der Türkei über den Grenzfluss Evros (türkisch: Meric) stoppen soll.

Während wir ja die Leute gern versorgen. Da verwenden die Griechen doch die EU-Milliarden sinnvoll!

Ein Beitrag vom Autorenteam QUOTENQUEEN

(Spürnasen: Mirko, amigo27, Feniks, Rüdiger W., W.H.)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

78 KOMMENTARE

  1. Hier mal OT

    Habt ihr denn schon den schönen Artikel im Stern über euch gelesen?
    „Wer steckt hinter „Politically Incorrect“, dem Internet-Stammtisch der deutschen Islamhasser?“

  2. Genau.

    Und den Graben leert man dann einmal pro Tag und karrt die darin versammelten Illegalen gleich ins Land ihrer Wünsche, da man ja in Griechenland den Illegalen keine Vollalimetierung mit Familiennachzug menschenwürdigen Bedingungen bietet.

    Eine Mauer wäre praktischer.
    Eine hohe, breite Mauer ohne Tore.

    Die schützt auch besser, wenn der GröTaZ Erdolf mehr Lebensraum für sein Volk braucht.

  3. Gut so. Die Türken werden den Graben nicht überschreiten können. Jetzt müssen die Griechen nur noch mehr Drogenhunde ausbilden, um Europa vor den Drogen zu schützen, welche über die Türkei entlang des Kosovo kommen. Nun muss auch Spanien und Italien mitziehen.

  4. war neulich auch ein Bericht im GEZ Bezahlfernsehen “ Weltspiegel“ über die armen Flüchtlinge, und wie schlecht sie in GR behandelt werden……
    nach dem Motto: am besten gleich alle nach D holen
    darunter auch ganz junge Männer aus AFG
    da hab ich mich noch gefragt, warum die deutschen Soldaten dort ihr Leben riskieren sollen und viele Afghanen lieber nach Europa kommen, statt die Heimat aufzubauen

    früher habe ich den Weltspiegel immer sehr gemocht, heute kann man sich das nicht mehr antun

    OT: Mord auf offener Straße in Berlin
    türkischer Mitbürger erschießt 2 Frauen, zwei weitere Menschen werden verletzt, Polizei fahndet mit Foto und Namen des Täters

    http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/353562/index.html

  5. Böser Schnitzer eines Weltonline Moderatoren. Auf das Posting eines Lesers

    Kann mich ja irren, aber im Christentum ist Mord verboten und nicht gefordert wie im Islam. Kommt mir keiner mit das ist ja nicht wahr so steht das im Coran .

    antwortet der Mod

    Dann haben Sie leider weitreichende Passagen der Bibel überlesen, in denen der christliche Gott neben anderen unschönen Dingen auch (Völker)Mord anordnet…

    Das ist doch eine Sauerei!!!!!!!!!!!

    http://www.welt.de/politik/ausland/article13525878/Gaddafis-Sohn-wandelt-sich-zum-Islamisten.html

  6. Überhaupt die Logik dieser ganzen Gutmensch_Innen und NGOs wie ProAsyl.

    Die würden am liebsten die halbe verarmte Welt in Europa aufnehmen.

    Milliarden von Mensch_Innen !

    Wer soll das bezahlen und vorallem würde das zur einer selben Hungerskatastrophe führen wie die, aus der die Armen geflüchtet sind.

    Die Agrar-Kapazitäten in Europa sind auch begrenzt.

    Wir hätten garnicht die Resourcen !

    Denk ich da jetzt zu abwägig ?

  7. Nun die Türken Unterstützen sogar mit ihrer Küstenwache die Schleusung von Kriminellen nach Griechenland !!

    http://dolomitengeisteu-dolomitengeist.blogspot.com/2009/09/turkische-regierung-betatigt-sich-als.html

    Während die kooperative Frontex Patrouille in das Ägäische Meer beordert wurde, ein lettischer Hubschrauber hat eine Schiff der türkischen Küstenwache in der Nähe der Insel Farmakonisi beobacht, das eine Schleusung des Flüchtings -Schiffes nach griechischen Gewässern zu vereiteln hätte (internationales Abkommen mit der Türkei ) , sondern ihn aktiv unterstützt, berichtete die griechische Tageszeitung Kathimerini am September 21 2009.

  8. Jeden Tag quartierte sich ein weiterer der städtischen Obdachlosen in meinem Hause ein und verlangte, von mir verpflegt zu werden.
    Als in jedem Zimmer fünf wohnten, drohten mir diverse Ämter mit Ärger, wegen unhaltbarar hygienischer Zustände.
    Als ich einige der Typen vor die Tür setzte, veranstaltete die Nachbarschaft eine Protestdemo wegen meiner Hartherzigkeit.
    Als ich jetzt mein Grundstück einzäunte, demonstrierte die ganze Stadt gegen meine Hartherzigkeit und jeder behauptete, sein Nachbar würde sofort die Leute bei sich aufnehmen.

  9. Keine Sorge, über diesen 30m breiten Graben wird in Kürze eine 30m breite Brücke gebaut werden, die kein geringerer als Buntespräsident Wulff einweihen wird, mit den Worten:

    „Dem Islam gehört nicht nur Deutschland, sondern auch der Rest Europas!“

  10. Die passende EU-Erklärung dazu lautet vermutlich:Niemand hat die Absicht einen Graben zu buddeln.Vermutlich wäre eine Mauer,elektronisch gesichert,auch besser.

  11. Spielt doch alles keine Rolle. Wir haben doch das Trojanische Pferd selber in die Burg getragen und füttern es mit Harz4, Kindergeld, Migrantenbonus und Quoten für den Staatsdienst.Das das alles kosten unserer leute geht, interessiert doch niemand. Wenn Europa nicht bald Kollektiv erwacht und eine wirkliche Integration einfordert, können wir einpacken. Aber erstmal gibt es ja bald wieder mehr Geld im Kampf gegen Rechts

  12. Im Sinne der guten Menschen sind Flüchtlinge NIEMALS Illegale.
    Sie erwerben den moralischen Status LEGAL bereits beim Überschreiten der Grenze.

  13. 1/2 OT
    Die Welt

    Politiker, Forscher und Muslimvertreter reagieren hektisch auf den Terror von Oslo und Utoya – doch die meisten Forderungen sind kontraproduktiv.

    Einen Effekt hat Mazyeks Vorstoß aber allemal: Islamskeptiker dürften sich nun in ihrer Furcht bestätigt sehen, dass die Muslimverbände das Gefahrenpotenzial ihrer Religion verheimlichen wollen.

    Aber auch CDU-Politiker erwecken nun den Anschein, sie versuchten diejenigen mundtot zu machen, die über die islamistische Gefahr schonungslos berichten – nämlich ultraruppig-islamkritische Internetblogs wie „Politically Incorrect“ (PI).

    CDU-Politiker wollen „hetzende“ Internetblogs schließen

    Der Internetblog „hetzt“ laut dem Integrationspolitiker Armin Laschet und dem Außenpolitiker Ruprecht Polenz (beide CDU) „gegen friedliche Muslime“, weshalb die CDU-Leute dafür plädieren, PI vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen. Laschet und Polenz begründen dies mit der verbalen Brutalität, mit der diese Blogs über Muslime herzögen. Und es stimmt: Im PI-Kommentarbereich werden Muslime bisweilen aufs Übelste beschimpft.

    Nur: Was Besucher im Gästebereich einer Internetseite schreiben, kann man den Betreibern derselben schwerlich direkt anhängen. Auch in den Kommentarfeldern großer Online-Zeitungen wird nicht selten gegen zivilisatorische Minimalstandards verstoßen.

    Der Verfassungssschutz lehnt Beobachtung der Blogs ab

    Ein zweiter Vorwurf lautet, PI-Autoren denunzierten, indem sie den Islam schlechthin als kaum reformierbar im Sinne der Verfassung bezeichneten. Doch das trifft erstens nur auf einige der PI-Aktivisten zu. Und zweitens beweist solch ein eindimensionales Islambild zwar einen kapitalen Mangel an historischem Denken und Fantasie, verfassungsfeindlich ist solch eine überzogene Sorge um die Verfassung aber noch nicht.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13526186/Verhindert-das-Steigern-von-Aengsten-den-Terror.html

  14. Der SPIEGEL berichtet:
    Deutschland, Island, Schweden, Großbritannien und Norwegen stoppten daraufhin aus humanitären Gründen die Rückführung nach Griechenland.

    da werden die Griechen aber traurig sein.!!!!!!!!!

  15. @#14 Yanqing (04. Aug 2011 18:53)
    Das war ein Gleichnis, eine Parabel, das ist, wie wenn Europa meine Stadt wäre, Griechenland mein Haus und Deutschland die Nachbarn… so in der Art.

  16. Gute Idee. Da machen die Griechen endlich mal etwas Vernünftiges mit den Rettungsmilliarden.

  17. #8 beaniberni:

    Das ist keine Sauerei, das ist die schlichte Wahrheit. Lesen bildet – und hier hat der Moderator ausnahmsweise einmal recht, auch wenn es Ihnen weh tut.

  18. Die türkischen Bootsbesitzer reiben sich jetzt die Hände ob der Liras, mit denen sie demnächst ihre Taschen füllen und die griechischen Inseln und die Festlandsküste warten schon mit ihren lauschigen Buchten auf die neuen Gäste…

  19. #16 Lady Bess (04. Aug 2011 19:04)

    Ein zweiter Vorwurf lautet, PI-Autoren denunzierten, indem sie den Islam schlechthin als kaum reformierbar im Sinne der Verfassung bezeichneten.

    Ist der Islam denn reformierbar?¿?¿?¿?¿?

    So wie ich es verstanden habe, ist der Koran das unabänderlich Wort einnes gewissen Allas, und damit einfach nicht reformierbar.

    Woher kommt denn die unmögliche „Integration“?

  20. @#21 fritzberger78 (04. Aug 2011 19:15)

    #8 beaniberni:

    Moment mal, bitte unterscheiden, was im AT der Jahwe dem Volk Israel an einzelnen detaillierten Kriegsunternehmungen angeordnet hat, was später Jesus als maßgeblich für die Christen vorgelebt und gelehrt hat, was in den Zehn Geboten steht („Du sollst nicht töten“ ist im ursprünglichen Sinne angeblich mit „Du sollst nicht grundlos töten“ gemeint, also Notwehr, Todesstraef etc. wäre gestattet)
    und
    was im Koran steht („der Kmapf ist Euch geboten, auch wenn es Euch mißfällt“ oder so ähnlich).

    Das AT wird von Relativierern gerne herangezogen.

  21. Schon deshalb darf man die Türkei nicht in die EU aufnehmen. Man stelle sich vor, die EU grenzt an illustre Nachbarn wie Irak, Syrien und Iran (mit freier Fahrt nach Griechenland!). Massenhaft illegale Einwanderer wären die Folge.

  22. #21 fritzberger78
    #25 wolfi
    Die Moslems und ihre Fans zitieren gerne das Alte Testament. Dies gilt jedoch nicht mehr. Ruft Gott im Neuen Testament auch zum Völkermord auf. Ist hier mal ein Bibelexperte?

  23. #21 fritzberger78
    Es ist trotzdem eine Sauerei. Wenn ein Leser schreibt das der Koran zur Gewalt aufruft, muss sich ja kein Moderator einschalten und schreiben die Bibel wäre auch nicht besser.
    Das ist nich deren Aufgabe.

  24. #27 beaniberni:

    Wer sagt denn, dass das AT nicht mehr gilt? Es ist voller Bestandteil der christlichen Lehre!

    Allerdings umschifft der Vatikan die „schwierigen“ Stellen mit Verweis auf die anderen Zeiten damals – zeitgenössische Exegese.

    Wenn Sie wissen wollen wie das im auch nicht so gewaltfreien NT aussieht, empfehle ich dringend als Lektüre Prof. Uwe Lehnert „Warum ich kein Christ sein will“ (siehe bei amazon).

  25. Man muß Illegale nur Grundsätzlich wieder aus Europa ausschaffen, dann wird es schnell kaum noch Illegale geben.

  26. 1/2 OT

    Irgendwie putzig: Hand in Hand mit stockkonservativen muslimischen Ultras will Europas Linke die Islam-Kritik abwürgen. Da finden sich die Richtigen.

    Na klar: Wer nicht so lustig findet, dass etwa in Amsterdam ein Mob mit einschlägig migrantischem Hintergrund auf offener Straße regelmäßig Juden hetzt, hat „die Paranoia des Einzeltäters salonfähig“ gemacht („Profil“). Eigentlich doch logisch, oder?

    Es ist eben genau, wie die „taz“ diagnostiziert: Wer ungute Aspekte des Islam öffentlich ungute Aspekte des Islam nennt, wird – und nicht nur von „Profil“ – dafür „in einen Sack mit Anders Breivik gesteckt“.

    http://diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/christianortner/683580/Ein-kurzer-Bericht-aus-dem-Sack-in-dem-ich-mit-Anders-Breivik-stecke

  27. #29 fritzberger78
    Ich muss dazu sagen, dass ich keiner Religion angehöre.
    Mir fällt nur auf, dass von den Moslems gerne das Alte Testament zitiert wird, wenn sie gegen unsere Korankritik kontern wollen.

  28. #27 beaniberni (04. Aug 2011 19:35)
    #21 fritzberger78
    #25 wolfi
    Die Moslems und ihre Fans zitieren gerne das Alte Testament. Dies gilt jedoch nicht mehr. Ruft Gott im Neuen Testament auch zum Völkermord auf. Ist hier mal ein Bibelexperte?

    Nein NIRGENTWO Jesus spricht immer von der Liebe , vom kommenden Königreich der Himmel und von Gott der den Bösen selbst richten wird . Das neue Testamemt spricht nirgentwo von andere zu töten da nur Gott selbst richten wird
    (Matthäus 5:43-45) 43 Ihr habt gehört, daß gesagt wurde: ‚Du sollst deinen Nächsten lieben und deinen Feind hassen.‘ 44 Doch ich sage euch: Fahrt fort, eure Feinde zu lieben und für die zu beten, die euch verfolgen, 45 damit ihr euch als Söhne eures Vaters erweist, der in den Himmeln ist, da er seine Sonne über Böse und Gute aufgehen und es über Gerechte und Ungerechte regnen läßt.

  29. @ #23 mylordbiker43 (04. Aug 2011 19:21)

    In einer säkularen Gesellschaft benötigt man keine theologische Auseinanderetzung mit einem religiösen Buch, niemand stellt sich die Frage, ob das Christentum mit Demokratie vereinbar ist!!!

    Die eigentliche Frage lautet doch : Wie weit lassen die Anhänger einer Religion Kritik an ihrem Glauben zu? Das ist die Mutter aller Fragen. Alles übrige ist Beiwerk.

    Typische Ausreden:

    Du bist psychisch gestört, du brauchst Hilfe!

    Sunniten sind keine richtigen Moslems !

    Schiiten sind keine richtigen Moslems !

    Aleviten sind keine richtigen Moslems !

    Wahhabiten sind keine richtigen Moslems !

    WIR sind richtige Moslems !

    Möge Allah dir den richtigen Weg weisen.

    Du bist ein Kafr ( Ungläubiger) und kommst sowieso in die Hölle, Inshallah!

  30. #17 Lady Bess (04. Aug 2011 19:04)

    Immer wieder dieselben: Laschet und Polenz sind – bekannte – gefährliche Vaterlandszersetzer, die den kulturellen Untergang der autochthonen Deutschen in Kauf nehmen.

    Gibt’s denn in der CDU/CSU keinen mehr, der ihnen über das Schandmaul fährt?

  31. Das AT ist eine Geschichtsbuch, also narrativ, es erzählt die Geschichte des Volkes Israel,
    im Verlaufe dieser Geschichte haben sich allerdings Grausamkeiten ereignet. Natürlich „gilt“ das AT noch. Ein großer Fortschritt der Menschheit war die Regelung „Auge um Auge….“, denn bis dahin wurde als Antwort auf ein Verbrechen alles wahllos niedergemetzelt, Vergeltung wurde eingeengt. Im NT predigt Jesus die Gewaltlosigkeit, redet meist in Gleichnissen, was Moslems, die genau wissen, daß kaum jemand die Bibel kennt, absichtlich fehldeuten. Beispiel, wenn Jesus sagt, er sei mit dem Schwert gekomen, dann bedeutet dies, daß seine Lehre in den Familien wie ein Schwert wirken könne, Familien würden geteilt, in diejeneigen, welche Jesu nachfolgen wollten und die anderen, die bei den traditionellen (jüdischen) Lehren bleiben wollten. Auch das NT ist in weiten Teilen narrativ, der Koran ist stets imperativ, wenn also deren „Gott“ zum Morden aufruft, so hat dem Folge geleistet zu werden.

  32. #32 beaniberni:

    Das sind die üblichen Ablenkungsmanöver von Moslems, die damit den Gesprächsfaden in die Hand bekommen wollen, um vom für Sie unangenehmen Thema abzulenken. Davon solltest Du Dich nicht beeindrucken lassen. Solche Diskussionen habe ich täglich – aber ich gewinne sie.

    Nichtsdestoweniger sollte man sich nicht von der Lüge einlullen lassen, bei Christens sei alles Friede, Freude, Eierkuchen 🙂

    Augen auf!

  33. „Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen“

    W. Ulbricht

    DDR 2.0 = BRD
    UDSSR 2.0 = EU(DSSR)

    UDSSR: 1924/1990 = 66 Jahre
    EU(DSSR): 1993/2059????? = 🙂 🙂

  34. @ 36

    In der Basis von der CDU soll es gewaltig brodeln. Weiß nicht ob es noch was nützt.

  35. Es gibt wieder Neues über unsere Neueuropäer in Italien :
    http://german.ruvr.ru/2011/08/02/54101776.html
    Schon komisch, daß man es nicht von einheimischen Medien erfährt…
    Übrigens sind die Russen ziemlich besorgt, ob Europa die Massenzuwanderung stemmen kann. Vermutlich lesen die Russen auch PI *kicher*
    ———————————————
    Noch größere Sorge bereitet mir aber diese Meldung:
    http://de.rian.ru/politics/20110802/259952343.html
    Offenbar fordert Frankreich nun eine Flugverbotszone auch über Syrien. Moskau warnt in diesem Hinblick vor einem ‚großangelegten Krieg‘. Damit ist sicher nicht so etwas ähnliches wie das Geplänkel in Libyen gemeint…

    Spannende Zeiten… *seufz*

  36. @ TheNormalbuerger

    „In einigen Jahren wird es viele Gräben und Mauern rund um Europa geben. Aber dann wird es eigentlich schon zu spät sein.“

    Zustimmung, sehe ich auch so.

  37. Die Moslems und ihre Fans zitieren gerne das Alte Testament. Dies gilt jedoch nicht mehr.

    Natürlich gilt das noch. Die Frage ist viel mehr ob diese hier genannten Aussagen heute noch gelten. Weder die Juden noch die Christen – mir ist jedenfalls keine Denomination bekannt – berufen sich heute auf diese Stellen und legitimieren damit einen Völkermord.

    Ruft Gott im Neuen Testament auch zum Völkermord auf. Ist hier mal ein Bibelexperte?

    Nun er hat zumindest einen solchen angekündigt. Wenn du mal googelst nach „Elam“ dann findest du ein Gebiet aus dem alten Persien (http://de.wikipedia.org/wiki/Elam_%28Altertum%29) das heute zum Iran gehört und in dem heute die Atomwaffen stationiert sind. Und über Elam gibt es eine noch nicht erfüllte Prophezeiung (http://www.bibel-online.net/text/elberfelder_1905/jeremia/49/#34). Diese Prophezeiung kündigt ein hartes Gericht an, dass dort geschehen wird. Es gibt keine Datumsangabe und daher kann man nur vermuten aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass diese Aussage kurz vor der Umsetzung steht.

    Interessant ist der letzte Satz dieser Prophezeiung:

    Aber es wird geschehen am Ende der Tage, da werde ich die Gefangenschaft Elams wenden, spricht Jehova.

    Das bedeutet: Es ist ein Ende des Gerichtes vorhergesagt und ein Ende der Gefangenschaft.

    Hiob sagt dazu (http://www.bibel-online.net/text/elberfelder_1905/hiob/5/#18):

    Denn er bereitet Schmerz und verbindet, er zerschlägt, und seine Hände heilen.

    Und hier sind wir beim wahren Kern. Gott zerschlägt, aber er verbindet und er heilt auch und das wie wir bei Elam sehen nicht nur bei Juden und Christen.

    Vieleicht dazu als Erklärung: http://www.bibel-online.net/text/elberfelder_1905/roemer/8/#19

    Denn das sehnsüchtige Harren der Schöpfung wartet auf die Offenbarung der Söhne Gottes. Denn die Schöpfung … [wird] freigemacht werden wird von der Knechtschaft des Verderbnisses zu der Freiheit der Herrlichkeit der Kinder Gottes

    Mit anderen Worten: Ja es wird zerschlagen aber es wird auch geheilt und geheilt werden letztlich alle.

  38. Soweit mir bekannt ist haben irgendwelche Aussagen des AT in keinem mir bekannten Land Gesetzeskraft.

    Während die Passagen des Korans in vielen mohammedanischen Länder die Grundlagen der Rechtsprechung darstellen.

    Das kapieren leider viele sog. Islamversteher nicht 🙁

  39. #38 fritzberger78 (04. Aug 2011 19:57)
    #32 beaniberni:

    Wenn Diskussionen absehbar sind, z.B. Treffen mit Muslimen, ist es sinnvoll, ausgedruckte Texte mit sich zu führen. Man liest z.B. folgenden Welt-Artikel über die Bali-Attentäter vor:

    „2002 töteten Bomben auf der Insel Bali 202 Menschen, die meisten davon Touristen. Die drei Drahtzieher wurden gefasst und verurteilt. Sie zeigten keinerlei Reue. Jetzt hat ein Erschießungskommando die Männer auf einer scharf bewachten Gefängnisinsel durch Schüsse ins Herz getötet.
    Der Hinrichtung ihrer beiden Söhne hat die 72-jährige Frau gefasst entgegengesehen. „Ich weine nicht, meine Söhne haben das Richtige gemacht, nämlich Ungläubige getötet“, sagte Tariem in ihrem Haus im Dorf Tenggulun im Osten der indonesischen Insel Java wenige Tage vor der Hinrichtung.“

    http://www.welt.de/politik/article2694513/Drei-der-Bali-Attentaeter-sind-hingerichtet.html

    Anschließend sollte man den Gesprächspartner darum bitten, ähnliche Quellen zu zitieren, in denen Christen 202 Menschen getötet haben und ihre Mutter, Vater oder andere Verwandte das als richtig empfanden, weil es im AT entsprechende Stellen gibt, die zum Töten Ungläubiger aufrufen.

    Nun ist es so, dass ein eingefleischter Mohammedaner sich davon nicht beeindrucken lässt, der „macht dann zu“.
    Man sollte aber an diejenigen denken, die uninformiert daneben sitzen und sich nach der Diskussion vielleicht Gedanken über das Thema machen.

    Tut etwas für die Freiheit!

  40. Es sind die Heitmeyer-AbsolventInnen, die als NichtsnutzInnen Geld verbrennen und noch mehr Hartz IV-Oriental_innen fordern, die wieder Geld verbrennen, derweil unser Wohlstandreaktor abgeschaltet wird!

    Ich fordere die sofortige Versetzung nichtsnutziger Heitmeyer-AbsolventInnen in die materielle Produktion, damit diese den Wohlstand zurückgeben, den sie dem Ingenieur und dem Facharbeiter über dessen hohe Steuern geraubt haben!

    Heitmeyers in den Tagebau!

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article13525748/Harte-Faecher-sind-den-Deutschen-viel-zu-anstrengend.html

    In Deutschland erwerben inzwischen 42 Prozent eines Jahrgangs die Hochschul- oder Fachhochschulreife. Wir geben jedes Jahr im Bildungssektor 155 Milliarden Euro aus. Aber dieser immense Aufwand garantiert in immer geringerem Maße die Qualifikationen, die dringend gebraucht werden. Er verfehlt die Mitte des deutschen Erfolgsmodells. Um die Lücke bei den naturwissenschaftlich-technischen Berufen zu schließen, würde es genügen, wenn das Bildungssystem zu den Fächerquoten zurückkehrte, die in früheren Jahrzehnten Geltung hatten. Die ganze Mobilisierungs-Debatte über deutsche Arbeitslose oder Migranten wäre überflüssig, wenn das Bildungssystem vernünftig seine Arbeit machte.

  41. Sebastian Edathy hat 20 Semester Soziologie studiert und kann nun zur materiellen Produktion und Wohlstandssicherung keinen Beitrag leisten!

    Edathy, Sie leben von Steuern, die andere erarbeiten müssen!

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article13525748/Harte-Faecher-sind-den-Deutschen-viel-zu-anstrengend.html

    Die „harten Fächer“ sind schlicht zu anstrengend

    Nun könnte man einwenden, dass der Fächerwandel normal sei und der gewachsene Komplex der Kultur- oder Sozialwissenschaften für die geistige Orientierung des Landes sehr wichtig. Allerdings gehört es zur Eigenart solcher Orientierung, dass ihre Ausdehnung in die Breite nicht im gleichen Maße neue Aussichten eröffnet. Der wachsende Komplex „Kultur und Soziales“ passt eher zu jener betreuten Erlebnisgesellschaft, die inzwischen auch die CDU/CSU für die höchste aller Gesellschaftsformen hält.

  42. #50 Eurabier
    Würd mich mal interessieren wie viele von den 155 Mrd späteren SozPäd StudentInnen zugute kommen. Kenne viel Leute, Lehre abgebrochen, zwei Studiengänge versemmelt, dann wird nochmal fleißig SozPäd studiert um dann später mit 35 Jahren irgendwelchen Leuten bei der „Integration“ zu helfen. Natürlich wird stramm Grün gewählt.

  43. # 42 Alessandro-Sergio
    Ewig diese Wiederholung von Links!
    Also wirklich, bevor Ihr in Zukunft Eure überflüssigen Links plaziert, lest doch erst einmal den Blog. Und zwar komplett. Auch das was Euch vielleicht nicht auf Anhieb in den Kram passt. Würde uns allen, besonders dem Blog, guttun.
    Merke: Schwachsinn ist keinesfalls Sinn.
    Dara2007

  44. #53 HomerJaySimpson (04. Aug 2011 20:20)

    GrünInnen schaffen den Wohlstand ab, den deren ElterInnen erarbeitet haben:

    Claudia Fatima Roth: StudienabbrecherIn

    Umvolker Beck: Studienabbrecher_in

    Katrin Göring-Göring: Studienabbrecher_In

    GrünInnen in den Tagebau!

  45. #54 Dara2007 (04. Aug 2011 20:21)

    Du scheinst Probleme zu haben.

    Ich habe zuerst mit der Suchfunktion von Firefox im Thread danach gesucht, bevor ich „meinen“ Link hier eingefügt habe.

    So what?

    Du musst den Link nicht öffnen, sondern kannst du ihn übersehen bzw. überspringen, wenn du keine Lust hast, etc.

  46. Die Blödmenschen sollten sich auch einmal fragen, weshalb die vorwiegend muslimischen Migranten nicht im Paradies des Grosswesirs Erdogan um Asyl bitten und sich in türkischen Landen etablieren wollen. Aber bei Wasser und Brot und staatlich ausgebildeten Folterknechten dürfte die Lust dazu kaum vorhanden sein.

  47. Zitat…#45 Wolfgang (04. Aug 2011 20:07)
    Mit anderen Worten: Ja es wird zerschlagen aber es wird auch geheilt und geheilt werden letztlich alle.

    _____________________________________________

    Du bist und bleibst ein ewiger Optimist.

  48. #56 Alessandro-Sergio
    „Ich habe zuerst mit der Suchfunktion von Firefox im Thread danach gesucht, bevor ich “meinen” Link hier eingefügt habe.“

    Die Links haben nun mal unterschiedliche Namen, je nach Quelle.
    Und Du gibst ja nun selber zu, den Blog nicht gelesen zu haben, dazu gehören die Links.

    „Du musst den Link nicht öffnen, sondern kannst du ihn übersehen bzw. überspringen, wenn du keine Lust hast, etc.“

    Kluger Rat, Du bist ein weiser Mensch.
    Werde den Rat bei Deinen nächsten Postings beherzigen.
    dara2007

  49. Du bist und bleibst ein ewiger Optimist.

    Natürlich – spätestens wenn die Nacht am dunkelsten ist dann wird es wieder heller.

  50. In dem Graben fährt dann ein Boot vom Deutschen Asylministerium, rettet die armen Menschen und bringt sie dann aus humanitären Gründen direkt nach D. Dazu wird auch gleich ein Shuttle-Bus eingerichtet. In D. wird ihnen Asyl gewährt, weil die Bedingungen in Griechenland natürlich unzumutbar sind, dort werden sie nämlich „politisch verfolgt“ und ggf. in die Türkei „deportiert“.

  51. #8 beaniberni (04. Aug 2011 18:41)

    Wie vergleichbar sind Juden- und Christentum mit dem Islam?

    Spezialist für Fragen dieser Art ist Raymond Ibrahim. Nirgends habe ich so klare und gute Antworten gelesen wie bei ihm. Daher:

    Lesebefehl für Raymond Ibrahim: Sind Judentum und Christentum so gewalttätig wie der Islam?

    Trotzdem kurze Zusammenfassung für den eiligen Leser 🙂 : Der Unterschied liegt darin, dass die biblischen Mordbefehle (z.B. der Befehl zur Ausrottung der Wohnbevölkerung von Kanaan, siehe Dtn. 20,16-18, der im Gegensatz zu vielen anderen biblischen Geboten wohl wirklich ausgeführt wurde) zeitlich und räumlich begrenzt waren.

    Es gibt im Judentum kein zeitlich und räumlich offenes Tötungsgebot. M.a.W.: Tötungsgebote dieser Art sind wirklich Geschichte, während sie im Islam gültig bleiben, „bis alle Welt sich Allah unterworfen hat“, d.h. solange es Nichtmuslime gibt.

    Dazu kommt natürlich die heutige Wertung der Schrift: Die meisten Juden und Christen werden die Bibel als Buch über Gott verstehen und kein Problem mit der Annahme haben, dass vieles in dieser Schrift zeitbedingt und damit heute nicht mehr gültig ist. Die meisten heutigen Muslime verstehen den Koran aber als Buch von Allah, nicht von Menschen. Das macht einen gewaltigen Unterschied.

  52. #43 Alessandro-Sergio (04. Aug 2011 20:04)

    Gott sei Dank können diese Trottel wie der Mohammedaner, der heute im Wedding rumgeballert hat nicht richtig schiessen. Und nochmal Gott sei Dank treiben sich solche Gentlemen auch selten auf Schiesswettbewerben herum. Im übrigen vermisse ich hier die reflexartig von der Kampfwarze vorgebrachte Forderung nach der Verschärfung des Waffengesetzes. Oh, ich vergass: Das passiert ja nur, wenn ein autochtoner durchdreht….

  53. Zäune, Mauern und Gräben sind zwar traurig, aber Europa kann nicht das Auffangbecken für illegale Einwanderer werden. Die USA haben sich auch nach Süden hin eingezäunt. Die Israelis würden gar nicht mehr existieren ohne Mauern.

    Ist zwar alles schade, liegt aber nicht an Europa. In Nordafrika gab und gibt es genug Petro-Dollars, die man zur Entwicklung der Region einsetzen könnte. So man es denn will. Offensichtlich finanziert man damit aber lieber Luxus und Salafisten.

  54. Der Hund auf dem Bild ist ein schöner Malinois (Belgischer Schäferhund). Habe auch so einen ähnlichen, allerdings einen Hollandse Herder (Hölländischer Schäferhund). 🙂

  55. Wohlgemerkt: Es geht um Illegale!

    Der 0815-Linke wird daraufhin diesen flachen Spruch raushauen:
    „Kein Mensch ist illegal!“ – hört sich edel und wahr an und stimmt sogar.
    Das ändert aber nichts an der Notwendigkeit, dass Menschen Gesetze brauchen, um als Gesellschaft existieren zu können.
    Natürlich hält keiner diese Leute davon ab, möglichst viele „bedrohte“ nordafrikanische junge Männer dauerhaft in ihrer Privatwohnung zu bewirten.

  56. Die meisten Juden und Christen werden die Bibel als Buch über Gott verstehen und kein Problem mit der Annahme haben, dass vieles in dieser Schrift zeitbedingt und damit heute nicht mehr gültig ist.

    Es geht sogar noch weiter. Der Regent David beging Ehebruch und dann einen Mord an dem Ehemann seiner Geliebten und er war ein „Mann nach dem Herzen Gottes“ wie Gott es an einer Stelle selbst bezeugt. Dessen ungeachtet wird der Ehebruch und der Mord am gehörnten Ehemann weder bei Juden noch bei Christen als Tugend gelehrt. Das ist bei der Ehe des Propheten anders.

    Fazit: Bibel und Koran sind nicht nur total unterschiedliche Bücher, sie werden auch total anders gelesen und interpretiert.

  57. #45 Wolfgang (04. Aug 2011 20:07)
    Mit anderen Worten: Ja es wird zerschlagen aber es wird auch geheilt und geheilt werden letztlich alle.

    Naja, das hört sich im Kontext aber noch einmal anders an. Mal frei interpretiert.

    Gott wird alle kriegen die bös gegen die armen sind, er wird sie aber heilen und auch vom Schwert im Krieg befreien.

    Also unterm Strich, Gutmenschen verhalten und weit entfernt von „ungläubige töten“

  58. leider ist das alles nutzlos. solange es sich bei uns von sozialhilfe plus schwarzarbeit 100 mal besser leben läßt als in ihrem heimatland wird der zustrom anschwellen und uns irgendwann erdrücken. selbst die chinesische mauer mit 10 tausenden soldaten besetzt hat nur 50 jahre geholfen. dann wurde sie überrannt und das gemetzel begann

  59. #7 zarizin
    „[…]

    früher habe ich den Weltspiegel immer sehr gemocht, heute kann man sich das nicht mehr antun“

    Full ACK! Nur noch gutmenschliches Geschwurbel, Hetze gegen vermeintlich böse Kapitalisten, aber von vollständigen Kommunisten (wie in China, Nord-Korea etc.) sowie Russland distanzieren sie sich.

    Presse- und Meinungsfreiheit sind wie ich finde ein hohes Gut. Sie äußern sich dadurch, dass sie auch in Redaktionen gelebt werden! Zum Beispiel dadurch, dass eine Meinungsvielfalt zugelassen wird, und nicht nur eine bestimmte Blickrichtung.

    Es gibt praktisch im Jahre 2011 überhaupt keinen Grund mehr, Mainstream-TV zu gucken, oder -Tageszeitungen/-Zeitschriften zu lesen!

    Es erschickt mich selber, dass ich das von mir geben muss, aber es ist leider so!
    Es gibt nur noch ganz wenige Medien in Deutschland im Jahr 2011, die wirklich frei, und nicht auf Links-Line gebracht wurden.
    Ich hasse die 68er mit ihrem Marsch durch die Institutionen.
    Selbst hinter dem Auslöser der Radikalisierung der 68er, der Ermordung von Benno Ohnesorg, welche zur Gründung der RAF führte, steckte die Stasi.

  60. #16 der lachende Mann
    Im Sinne der guten Menschen sind Flüchtlinge NIEMALS Illegale.
    Sie erwerben den moralischen Status LEGAL bereits beim Überschreiten der Grenze.

    ———————————————

    Ja, aber bitte auch bei sich selbst zuhause aufnehmen und die kulturelle Bereicherung am eigenen Leib erfahren und die Personen durchfüttern, und nicht schon wieder nach dem Staat (=Geld anderer Leute) rufen.

    Aber das kapieren Linke nie!

  61. #65 Cedrick Winkleburger (04. Aug 2011 20:49)
    „[…] Im übrigen vermisse ich hier die reflexartig von der Kampfwarze vorgebrachte Forderung nach der Verschärfung des Waffengesetzes. Oh, ich vergass: Das passiert ja nur, wenn ein autochtoner durchdreht….

    ———————————————

    Klientel-Partei Bündnis 90/Die Grünen: Die tun was für ihre Wähler.

    BTW: Ohne das Bündnis 90 damals wären die Grünen heute bedeutungslos. Schade!!!

  62. #69 Selberdenker (04. Aug 2011 21:29)
    Wohlgemerkt: Es geht um Illegale!

    Der 0815-Linke wird daraufhin diesen flachen Spruch raushauen:
    “Kein Mensch ist illegal!” – hört sich edel und wahr an und stimmt sogar.

    ———————————————-

    Das liegt aber daran, dass Linke im Allgemeinen ein bisschen doof sind. Nationalsozialisten werden als „Nazis“ abgekürzt, Neo-Nationalsozialisten ebenfalls, Bürgerliche wie wir als „Rechtspopulisten“ bezeichnet etc.
    Natürlich sind Menschen an sich nicht „illegal“. Aber hier geht es um illegale Einwanderung und Einwanderer.
    Korrekt müsste es dann also heißen „Kein Mensch ist ein illegaler Einwanderer!“.
    Aber so plöde im Durchschnitt sind Linke dann auch nicht, dass selbst sie nicht verstehen, dass diese Aussage falsch wäre.
    Deshalb belassen sie es bei ihrer Deutung.

  63. Allah hat euch reiche Beute bei den Ungläubigen versprochen und wenn ihr es über den Graben geschafft habt, dann winkt die Bayerische Willkommenskultur.

    Alphornbläser und Schuhplattler begrüßen die besseren Deutschen vor der neuen Wohnung in einer 8-Millionen-Villa in München-Bogenhausen:

    http://www.clipfish.de/special/rtl-news/video/3611576/grossfamilie-finanziert-villa-mit-hartz-iv

    Sie wohnen in einer Luxuswohnung im Münchener Nobel-Stadtteil Bogenhausen und beziehen Hartz IV. Kein Wunder, dass viele Bewohner über das Luxus-Leben der 10-köpfigen Familie Filipovic empört sind. Denn anders als bei den betuchten Nachbarn, zahlt das Amt für die Unterkunft – Münchens neues Integrationsprojekt ermöglicht es.

    125 Quadratmeter Altbau bezieht die Familie und sie ist sehr stolz auf ihre Wohnung, die so manches zu bieten hat, wovon andere nur träumen können. Alles ist vorhanden: Von Küche und Schlafzimmer bis hin zu mehreren Kinderzimmern.

Comments are closed.