Laut BILD möchten rund 100 Abgeordnete von Linkspartei, Grünen und SPD die Rede des Papstes im Bundestag am 22. September boykottieren. Nur CDU/CSU seien vollständig im Saal, allerdings schreibt das Blatt nichts über die FDP, manches scheint noch im Fluß. Die albernen Einwände sind längst bekannt. Wir werden die Namen nennen, wenn es soweit ist. Stellen wir uns stattdessen vor, der Staatschef oder Präsident eines Scharia-Staates würde im Bundestag sprechen. Wieviele würden dann den Saal verlassen? Der Papst ist bekanntlich offizieller Chef des Vatikan-Staates, und ein besonderer Affront liegt zusätzlich darin, daß Deutsche einen Deutschen boykottieren, der es nach einem halben Jahrtausend zum ersten Mal wieder geschafft hat, in dieses hohe Amt gewählt zu werden. Siehe auch „Schule wegen Papst bedroht„!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

155 KOMMENTARE

  1. Als Missbrauchsopfer habe ich für diese 100 Verständnis. Ich würde auch den Plenarsaal verlassen. Ratzinger war an entscheidender Stelle verantowrtlich für die Vertuschung sexuellen Missbrauchs an Kindern und hat dadurch weiteren Missbrauch erst ermöglicht. Dieser persönlichen Verantwortung hat er sich bisher nicht gestellt. Auch die Entschädgiung, der er jetzt den Opfern anbietet, ist ein Hohn.

  2. Es wird immer deutlicher, wie es um das Demokratieverständnis gewisser Volksvertreter bestellt ist.
    Wer solche „Freunde“ hat, braucht sich um Feinde nicht zu bemühen.
    Besonders interessant ist, dass gerade diejenigen, die den Wahrheitsanspruch einer Religion bekämpfen, in der Überzeugung auftreten, sie selbst seien aber im Besitz der unumstößlichen Wahrheit.
    Die immer wieder geforderte „Toleranz“ ist für diese Menschen eine Einbahnstraße.

  3. Ich bin ziemlich sicher, dass Seine Heiligkeit das nicht juckt. Als gläubigem Katholiken ist mir bekannt, dass der Papst Einblick in einige Dokumente hat, die den weiteren Weltenverlauf betreffen.
    Mag der eine oder andere hier das als metaphysisches Geschwurbel abtun, ich glaube daran.
    Wir befinden uns im Umbruch. Alles wird sich ändern.
    Was die „richtige“ Seite ist, wird sich für den einen oder anderen noch schmerzhaft heraussstellen.

    Außerdem gönnen ich jedem seine Integrität. Wer meint, er kann das Mindestmaß an Höflichkeit vergessen, das man dem höchsten katholischen Würdenträger schuldet, soll das ruhig ausleben. Kein Problem.

    Den Papst juckt das moralinsaure Getue einiger Abgeordneter nicht. Der weiß schon, dass der Teufel grade gute Karten hat, aber der wedelt dann immer mit dem Schwanz.

    Heutzutage ist Religionslosigkeit doch das propagierte Glücksziel – es sei denn, man wird Buddhist wie Richard Gere. Scientology ist auch grade modern, vor allem für Manager. Die Katholen sind aus der Mode gekommen. Sie hatten ihre Hochblüte im Mittelalter.

    Von denen, die den Papst boykottieren, ist ohnehin keiner dabei, den ich wählen würde. Da hacke ich mir eher die Hand ab.

  4. Umvolker Beck (Bürgerkrieg90/GrünInnen) erteilt dem Papst Ratschläge:

    http://www.volkerbeck.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=2327&Itemid=1

    14.09.2011
    Papst & Pius-Brüder: Kein Schulterschluss mit Hardcore-Antisemiten!

    Zum heutigen Aussöhnungsversuch mit der Pius-Bruderschaft erklärt Volker Beck, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer:

    „Es ist ein Skandal, dass ein deutscher Papst derart geschichtsvergessen den Schulterschluss mit einer hardcore-antisemitischen und antidemokratischen Sekte sucht. Am Umgang mit der Pius-Bruderschaft muss sich der Papst messen lassen, wenn er den Johannes-Brief ernst nimmt: An ihren Taten sollt ihr sie erkennen! (Johannes 2,1-6).

    Sollte das 2. Vatikanische Konzil für den Papst mehr als nur ein Lippenbekenntnis sein, kann die Konsequenz aus den Annäherungsversuchen mit der Pius-Bruderschaft nur die Konsequente Trennung ohne wenn und aber sein. Mit der Duldung der Pius-Brüder duldet der Papst auch eine Ideologie der Ungleichwertigkeit innerhalb der Katholischen Kirche, die Juden, Muslime, Homosexuelle und emanzipierte Frauen zu Menschen zweiter Klasse degradiert.“

    Soll ich den letzten Satz nun wirklich kommentieren?

  5. Leider fehlt der Herkules, der diesen Augiasstall ausmistet, der sogar noch von uns Steuerzahlern finanziert wird.

  6. @ hokkaido
    Ich bin Missbrauchsopfer und finde deshalb deine Bemerkung wenig lustig. Dir scheinen einige Fakten unbekannt.
    Bisher haben 660 Opfer bei der katholischen Kirche eine Entschädigung beantragt. Die Kirche ist bereit, bis zu 5.000 Euro als “ Schmerzensgeld “ je Opfer zu bezahlen. Das ergibt einen Gesamtbetrag von maximal 3,3 Mio.
    Der Papstbesuch alleine wird auf 25 Mio. Kosten geschätzt, kosten nur für den Altar 400.000 Euro.
    Ich Irland wurden die Opfer auf Druck der Regierung mit 50.000 Euro bis 120.000 Euro entschädigt, in den USDA hat ein Gericht in einem Einzelfall dem Opfer 6,2 Mio. zugesprochen.
    Der Papst behandelt die deutschen Opfer wie Dreck, den man mit kleinem Aufwand wegputzt.

  7. Soooooooo muuuuutig sind also diese VollidiotInnen……..
    Vor den Moslems machen sich diese TypInnen eh in die Hose/das Höschen!!!!

  8. #1 fraktur:

    „Als Missbrauchsopfer habe ich für diese 100 Verständnis. Ich würde auch den Plenarsaal verlassen. Ratzinger war an entscheidender Stelle verantowrtlich für die Vertuschung sexuellen Missbrauchs an Kindern und hat dadurch weiteren Missbrauch erst ermöglicht. Dieser persönlichen Verantwortung hat er sich bisher nicht gestellt. Auch die Entschädgiung, der er jetzt den Opfern anbietet, ist ein Hohn.“

    Dümmer gehts nimmer!

    Wer hat denn dann den Missbrauch in Bayern und sonstwo an den eigenen Töchtern ermöglicht?
    Das Staats-TV mit seinen täglichen Pornos?
    Erst gestern wieder was von „Vater beschläft Tochter“.
    Und erst die Kultusminister, die sind schuld an dem Missbrauch von Lehrern?

    Über Entschädigung äussere ich mich nicht.
    Ich weiss gar nicht, was man da entschädigen sollte.

    Reiner Zufall,
    dass Leid immer mehr zum Geschäft wird?

  9. Eine Schande, dass 500 gewählte Volksvertreter den antichristlichen römisch-katholischen Bischof von Rom anhören wollen.

  10. Frage an die islamophilen, linksgrünen PapsthasserInnen:

    Was sagt Ihr denn dazu?

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/Autor-Essener-Justiz-bei-Libanesen-mutlos-id5060659.html

    Streit auch gewalttätiger Art kann etwa entstehen, wenn Jugendliche für den Geschmack strenggläubiger Eltern sich freiheitlichen Mentalitäten zu weit annähern. Auch hier könnte man allerdings kritisch fragen: Welches fatale, weil allumfassende Religionsbild unterstützt ein Jugendamt, wenn es in einer Moschee als Vertragspartei auftritt, weil eine junge Muslimin ein freizügiges – gemeint ist: für hiesige Verhältnisse normales – Leben führen will? Der Grat zwischen Pragmatismus und Kapitulation ist schmal.

  11. Wie ist es mit der Darstellung des Papstes in den Medien? Doch mehr negativ, oder?
    Wo sind mutige Redakteure wie Matussek?
    Die Erwartungen der Linkspresse kann der Papst nicht erfüllen. Ist ein Papst gut, wenn er sich nur auf „Reformen“ beruft?
    Hat der Papst nicht Recht wenn er die Diktatur des Relativismus anspricht?
    Warum ist gerade eine KNA (Katholische Nachrichten Agentur) derart schwach in der Argumentation?

  12. wenn ein hoher, den Islam vertretenen , „Würdenträger“ an gleicher Stelle reden würde wollen,—sie wären alle da—diese Vollidioten.Wer nicht käme ,wäre Rassistisch,spalterisch,Nazi—eben Rechts,und das möchte ja keiner sein, den dann ist die Karriere beendet.
    Ich bin übrigens Atheist, aber was hier abgeht,das macht man einfach nicht!!!!!!!!!!!

  13. Ich werde persönlich gegen den Papst demonstrieren. Dabei geht es nicht um die katholische Kirche und deren Glauben, sondern um die Person Ratzinger.

  14. Immerhin zeigen die linksgrünen Heuchler ihr wahres Gesicht: dem Islam wird bei jeder Gelegenheit hoffiert, Moscheen werden gabaut, jeder prügelt sich darum, pressewirksam am Fastenbrechen teilzunehmen. Die christlich-römische Kirche wird beleidigt und bespuckt, die Geschichte der letzten 2000 Jahre wird auf die Goldwaage gelegt. Sexueller Missbrauch durch Priester ist schlimm genug, aber wo sagen die Linken etwas zur Rolle des Islam bei den 3000 Toten des WTC und den 17000 blutigen Anschlägen durch Moslems seither? Die Heuchler messen natürlich mit zweierlei Maß.

  15. Siehe auch “Schule wegen Papst bedroht“!

    Was an unseren Schulen los ist, wie sehr die Kinder indoktriniert werden, zeigte die U-18-Wahl in Berlin:

    Bei der U18-Wahl landen die Grünen ganz vorne

    Bereits entschieden ist dagegen die U18-Wahl für Leute unter 18: Mehr als 26 000 Kinder und Jugendliche haben am Freitag ihre Stimme abgegeben – und dabei für faustdicke Überraschungen gesorgt.

    Nach dem vorläufigen Endergebnis sind die Grünen mit 23,5 Prozent der Stimmen stärkste Partei, gefolgt von der SPD mit 21,4 Prozent. Auf die CDU entfielen 11,5 Prozent der Stimmen.

    Mopo am 12. September 2011

    Was heute in Schulen gemeinsam mit den MSM an Gehirnwäsche erfolgreich praktiziert, lässt jede Diktatur erblassen.

    Niemals hätten unsere Kinder bei so einer „Wahl“ die SED gewählt!

    Alles kein
    Reiner Zufall,
    haben doch die angeblich konservativen dieses Treiben über 40 Jahre gefördert.

  16. #14 D Mark

    Dem kann man sich nur anschließen.
    Kirche und Staat müssen radikal getrennt werden, deshalb hat nicht dieser Theokratenführer im Reichstag zu predigen.

    Grüße eines Evangelikalen 😉

  17. Die Kommentare sind immer wieder sehr einseitig, Meinungsfreiheit gibt es hier auch nicht, man wird sofort angegriffen, entweder man ist für eine Sache oder gegen uns. Rechts wie Links sind da gleich.

    Der Papst hat viel Dreck am Schuh, das ist nicht neu. Und er lässt es mit seiner Politik zu, dass die Kirche infiltriert wird.

    In diesen Sinne

  18. Taotie

    Besonders interessant ist, dass gerade diejenigen, die den Wahrheitsanspruch einer Religion bekämpfen, in der Überzeugung auftreten, sie selbst seien aber im Besitz der unumstößlichen Wahrheit.

    Du bzw. der Religionsgemeinschaft der Du angehörst behauptet doch die existenz eines übernatürlichen Wesens. Also bist Du (ihr) in der Beweispflicht.

    Ausserdem… wer gibt euch das Recht eure Religion als die „richtige“ hin zu stellen?
    Vielleicht hatten die Griechen mit Zeus den richtigen Riecher? Die Wikinger evtl.? Oder die Buschmänner?
    Jede Religion behauptet von sich die richtige zu sein. Allein das würde mir zu denken geben.

    Das ist wie mit meinen beiden Söhnen die sich jeder einen Stock schnappen und damit „Schießgewehr“ spielen.
    Jeder hat natürlich das bessere Gewehr das viel stärker ist als das vom Bruder. Meins ist lauter, meins hat Laser etc.

    Von Außen betrachtet ergibt sich folgendes Bild:
    Zwei intelligente Menschen streiten sich darum welches imaginäre Gewehr besser ist. Bis zu Handgreiflichkeiten. Genau so sehe ich Religionen.

  19. #1 fraktur

    Sie sollten nicht soviel Mist schreiben, der Papst bietet gar nichts an, die Entschädigung kommt von den Kirchen vor Ort. Sollten Sie also in Ettal missbraucht worden sein, ist Ettal zuständig und so weiter.

    Und Ratzinger hat gar nichts vertuscht, auch das ist eine längst erwiesen Lüge!

  20. @fraktur,

    auch Missbrauchsopfer sollten sich Informieren bevor sie Vorwürfe in die Welt setzen. Es reicht, wie Sie wissen in diesem Forum nicht aus die Textbausteine der Hassmedien nachzubeten.
    Als Leiter der Glaubenskongrgation hat der spätere Papst die Verfahrensweise der innerkirchlichen Untersuchungen gestrafft und dafür gesorgt einen Verhaltenskodex zum Umgang mit sexuellem Missbrauch aufzustellen, dessen Richtlinien zur Prävention von etlichen nicht kirchlichen Institutionen nicht nur gelobt, sondern auch übernommen wurden.

    Aus den sicher auch Ihnen bekannten Gründen werden Berichte dieser Art konsequent unterdrückt.

    Gerade für Sie als Missbrauchsopfer denke ich ist wichtig,sich nicht in eine diffuse Angstfalle zu begeben, in der Sie eine Schutzlosigkeit oder Missachtung erlebten Leides auch auch dort vermuten, wo die Faktenlage ein ganz anderes Bild zeigt.

    Selbstverständlich ist der Weg der Gesundung nach einem traumatisierenden Erlebnis ein individueller, doch ist für zur Vernunft fähige Menschen die Suche nach der Wahrheit ein guter Weg.Das Internet gibt Ihnen ein nützliches Werkzeug in die Hand.

    Ich wünsche Ihnen dabei viel Erfolg.

  21. Ich bin ganz sicher kein „Fan“ des Papstes oder der Amtskirchen, aber das Verhalten dieses Gesindels ist schlicht dreckig.

    Bei dem Verhalten der Neo-SED handelt es sich wohl um „schlappe Rache“ für die Tatsache, daß die katholische Kirche maßgeblich am Zerfall des Ostblocks „schuld“ ist.
    Ich sage nur Wojtila und Polen…

    Die rotgrünen „Protestler“ sind schlicht dumm und moralisch verwahrlost. Wie die Politvereine, deren Mitglieder sie sind.

    @ 23 Pro West

    „Predigen“ wird der Papst im BT ganz sicher nicht.

  22. Roma-Dorf wird katholisch
    Mit der Kirche gegen die Ghettoisierung
    Ein katholisch geprägtes Immobilienunternehmen hat das so genannte „Roma-Dorf“ in der Harzer Straße in Neukölln gekauft und will dort bessere Wohnverhältnisse schaffen.

    500 Roma – 1 komplettes Dorf in der Nähe von Bukarest ist samt Pfarrer nach Berlin umgezogen – um zu bleiben.

    …auf dem Arbeitsmarkt haben sie keine Chancen…

    aber nun die Möglichkeit, dauerhaft Aufenthalt und Sozialleistungen zu erwerben

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/mit-der-kirche-gegen-die-ghettoisierung/4609718.html

  23. Ich als Nicht-Katholik finde solch ein Verhalten sehr beschämend. Allerdings habe ich von diesen sogenannten Volksvertretern auch nichts anderes erwartet.

  24. Kewil hat immer Recht, grundsätzlich, er ist der alleinige Auskenner. Ratzinger war schon immer ein guter Mann, hat nie Böses getan. Und von alldem hat er nie etwas gewusst.

    Die Kirche ist an Waffengeschäften beteiligt, hat Anteile an einer Kondomfabrik, die Rehie ist lang. Klar weiß der Papst nichts davon. Das machen Strohfirmen. Ist aber auch nicht neu.

    Wer nicht für Kewil ist, ist links und dumm. Diese Argumentation vertreten die Linken übrigens auch, ist aber nicht neu.

    In diesem Sinne

  25. Für alle selbsternannten Papstjäger und Verteidiger der Kinder ein kleines Zitat:

    Ibn Batal autorative Auslegung der Sahih Bukhari:

    Die Ulema (Autoritäten der Islamauslegung) hat sich darauf geeinigt, dass es Vätern erlaubt ist, ihre kleinen Töchter zu verheiraten, auch wenn diese noch in der Wiege Liegen. Es ist aber nicht zulässig für ihre Ehemänner mit ihnen Sex zu haben, bevor sie dazu tauglich sind, unter ihnen zu liegen und das Gewicht des Mannes zu tragen. Die Tauglichkeit in dieser Hinsicht variiert auf Grund ihrer Fähigkeit und ihrer Natur. Aisha war 6 als sie den Propheten heiratete, aber er hatte Sex mit ihr als sie 9 war.

    Diese Aussage wird in einer saudiarabischen Zeitung vom 13.Juli 2011 im Bericht über eine aktuelle Fatwa zur Unzulässigkeit der Festsetzung eines Mindestalters zu Verheiratung von Mädchen zitiert. Fatwas mit gleicher Aussage werden Sie mühelos finden!

    Zeigen Sie mir einen vergleichbaren Text von katholischer Seite, dann haben Sie in diesem Forum reihenweise Mitstreiter.

    http://www.jihadwatch.org/2011/07/raymond-ibrahim-new-saudi-fatwa-defends-pedophilia-as-marriage.html

  26. OT

    Die FR mal wieder…

    Ich wette, dass PI mehr gutsituierte und bürgerliche Fans und Leser_Innen als die FR hat!

    Die Allerwenigsten von uns werden Glatzen mit Stiefeln sein, so wie die FR & Co. das propagieren will. Das sind Diffamierungen und Verleumdungen ohne Ende.

    Sprich: Linker Rand tritt in Form des Sprachrohrs FR gegen die Mitte der Gesellschaft an.

    Es heißt ja auch National – SOZIALISMUS und nicht National – KAPITALISMUS. Ich z.B. bin Kapital_Istin.

    Die sollen sich lieber mal um Indymedia kümmern.

    „Historiker Benz“
    „Auf PI läuft eindeutig Volksverhetzung“

    http://www.fr-online.de/die-neue-rechte/historiker-benz–auf-pi-laeuft-eindeutig-volksverhetzung-,10834438,10841692.html

    und

    Spitzenpolitiker alarmiert
    „Politically Incorrect“ gerät unter Druck

    http://www.fr-online.de/die-neue-rechte/spitzenpolitiker-alarmiert–politically-incorrect–geraet-unter-druck-,10834438,10841688.html

  27. Es geht nicht um Papstjagt, sondern um Dinge, die im Namen der Kirche zugelassen werden. Die Kirche, allen voran der Papst lässt die Infiltrierung durch den Islamismus zu.

    In diesem Sinne

  28. warum sollten die nicht ihre Erbärmlichkeit demonstrieren? Hilfreich ist eine Namensliste, die Eingeborenen in den Wahlkreisen sollten zumindest wissen war für ein Gewürm sie mit ihren Kreuzchen sponsern. Im übrigen gilt:
    „was tuts der katholischen Eiche, wenn sich die Sau dran schruppt“

  29. Ich halte es für lobenswert, dass diese 100 Abgeordneten den Papst mit ihrer Anwesenheit verschonen. Noch peinlicher wäre es gewesen, wenn sie mit Zwischenrufen, albernen Kostümen oder ganz nackig oder mit bescheuerten transparenten geglänzt hätten. Zutrauen würde ich es den Politclowns.

    Allerdings sieht es im Bundestag eh zappenduster fürs vormals christliche Abendland aus:

    Von den 622 Abgeordneten sind 195 evangelisch – 14 weniger als in der Wahlperiode zuvor – und 176 katholisch (nur drei weniger). Quelle dieser Zahlen ist die Evangelische Nachrichtenagentur Idea. Damit gehören 59,7 Prozent der Bundestagsabgeordneten einer Kirche an. 246 Parlamentarier machen keine Angaben. Die meisten Kirchenmitglieder finden sich in der Unions-Fraktion: Ihr Anteil beträgt 93,7 Prozent – 95 sind evangelisch, 129 katholisch.

    Kein Spiegel der Gesellschaft

    Von 622 Abgeordneten sind 371 Christen und davon 224 in der CDU. Unter den übrigen 383 Abgeordneten sind somit noch schlappe 147 Christen zu finden. Sie sollten auf die Diskriminierung einer Minderheit veweisen :).

    Auch wenn ich für völlige Trennung von Kirche und Staat bin, sollte dem Papst die Gelegenheit gegeben werden, im Reichstag zu sprechen, es ist die letzte Gelegenheit nicht nur für Benedikt XVI, sondern generell für einen Papst.

    Allerdings wird die katholische Kirche sowohl die Bundesrepublik Deutschland als auch die EU überstehen.

  30. Peinlich, peinlich der Bundestag. Da wird ein Staatsoberhaupt eingeladen von einem Land, das nach tausend Jahren wieder ein deutsches Oberhaupt hat, und dann boykottieren die selbsternannten Gutmenschen des hohen Hauses diese Veranstaltung. Auffällig ist, das gerade die Kubafans und Israelfeinde dieser Veranstaltung fernbleiben. Vielleicht ist das also sogar ein Kompliment für den Papst.

  31. Ich mag weder die kath. Kirche noch Kewilban.
    Aber das Verhalten der Linksgrünen in dieser
    Sache steht in krassem Widerspruch zu deren hündischem Verhalten gegenüber dem Islam.
    Deshalb finde ich das saumässig !!

  32. @33 Kaspar Hauser,

    wie richtig Kewil damit liegt, beweisen Sie gerade selbst.

    Traurig anzusehen, wie bei einigen die Freude am Hass zum Lebenselixier geronnen ist.

  33. @ #33 Kaspar Hauser (15. Sep 2011 10:07)
    Es wäre doch seriöse von DIR die Quellen dazu anzugeben:
    – Welche Waffengeschäfte?
    – Wie viele Anteile an welcher Kondomfabrik?
    Usw.

    Sonst sind Deine Aussagen nur Verallgemeinerungen oder anders ausgedrückt: „Unverantwortliches Geschwätz“.

  34. #39 JeanJean

    Krankhaft rechts, wie bereits erwähnt, wer nicht die eigene Meinung vertritt, ist der Feind.

    Ich habe keinen Hass, da sollten Sie nicht mit dem Finger zeigen. Wenn ich Ihre Kommentare lese, ist klar, warum der Verfassungsschutz auf dieser Seite regelmäßig liest. Sie sind einer von denen, die niemals aus der Deckung kommen, nur im Internet hetzen und jeden angreifen, der anders denkt als Sie. Sie halten sich für sehr intellektuell.

    In diesem Sinne

  35. @Sauerländer,

    wenn man dann noch an das bezaubernde Bild unserer Claudia unter ihrem Kopftuch denkt, das sie zu Ehren der Exekuteure des iranischen Vergewaltigungsregimes aufsetze…

    Was für ein Pack!

  36. Der Papst und jeder andere Kirchenführer hat im Deutschen Bundestag nicht und wirklich gar nichts zu suchen. Wo ist die Trennung von Kirche und Staat? Darf Herr von Dänicken demnächst auch mal eine Rede dort halten? Oder John Sinclair von seinen Erlebnissen berichten?

  37. #40 elohi_23

    Dann schau mal im Internet nach, etwa 500 Berichte dazu.

    Ganz einfach, wenn man es sehen möchte.

    In diesem Sinne

  38. Das das Oberhaupt einer Religionsgemeinschaft nach Deutschland kommt und im Bundestag spricht interessiert mich nun nicht wirklich… Das aus dem Protest gegen den Papst eine Show gemacht wird ist natürlich albern, genauso albern ist aber wenn die Tochter eines protestantischen Geistlichen diesen Mann mit seiner Heiligkeit anspricht.

  39. Der Papst soll endlich beweisen das er ein guter Papst ist!
    Weg von der Unterstützung der Atomindustrie hin zur Verteidigung des Christentums und des christlichen Glaubens.
    Nichts davon ist zu sehen. Dieser Papst offenbart sich als ein gutmenschlicher Papst, der den Mund um des lieben Friedens willen hält und zusieht wie in islamischen Ländern Christen ermordet werden.
    Schande auf sein Haupt!
    Dieser Papst passt in den Bundestag unter all die vielen Demokratie – und Volksverächter. Vorm Gläubigen den Mund voll nehmen, den Gläubigen aber wenn’s drauf ankommt, verrecken lassen…
    Noch einmal: Schande auf dein Haupt!

  40. Mal eine generelle Frage an kewil:

    Mir kommt es so vor als würden die Linksgrünen in den letzten Wochen zu absoluter Hochform auflaufen und mit Vollgas alles Angreifen was diese Gesellschaft ausmacht:

    Pabst, Bundesrepublik, Moscheebauforcierung, Autobahnmaut, Europäische Zentralregierung, Angriffe auf die Meinungsfreiheit im Internet usw….

    Ist das eine subjektive Wahrnehmung, oder sehen das andere auch so?

    Und wenn Ja, woran kann das liegen?

    Über eine Antwort würde ich mich freuen!

  41. …Laut BILD möchten rund 100 Abgeordnete von Linkspartei, Grünen und SPD die Rede des Papstes im Bundestag am 22. September boykottieren…

    Ihre christliche Erziehung ziehen die Vollpfosten durch den Dreck, vermutlich weil sie an eine höhere Instanz nicht glauben; aber dem Islam kriechen sie tief in den Ars** …
    Das muss man jetzt nicht verstehen oder?

  42. An Peter Blum 47

    Es gibt keine bessere Antwort als diese hier:

    „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”

    Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen

  43. @ #43 Kaspar Hauser (15. Sep 2011 10:23)
    Im Internet findet man auch viele Berichte die behaupten, PI sei rechtsextremistisch usw.
    Ich würde von PI-Kommentatoren erwarten, dass sie sich Mühe geben und die Quellen (Links) selber angeben.

    Ich kann nur zu konkreten Behauptungen Stellung nehmen. Ein Hinweis: Schau mal rein ins Internet ist lächerlich und einen echten PI-Kommentator nicht würdig.

  44. #49 RChandler

    Ich habe gegen Trittin wegen dieser und anderer Aussagen einen Strafantrag wegen Hochverrates gestellt und im Moment reißt man mir den Allerwertesten auf.

    In diesem Sinne

  45. Das ist doch nur wieder heisse Luft. Damit diese 100 Politker den Papst boykottieren können, müssen Sie doch erst einmal wieder den Bundestag aufsuchen, um dann demonstrativ wieder zu gehen. Oder ist beim Papstbesuch Anwesenheitsplficht?!?

    Ich bin wieder bei Monthy Pyhons in etwa so:

    „SED Abgeordnete und Ököfaschisten beschliessen den Papstbesuch durch fernbleiben zu boykottieren“
    „Aber Ihr seid doch eh nie da?“
    „Ja..aber wenn wir da wären, würden wir ihn boykottieren“

  46. #50 elohi_23

    Ich habe mir Ihre Kommentare der letzten Tage und Wochen angesehen, was Sie da schreiben, ist gefährlich. Sie und andere mit Ihren Äußerungen tragen dazu bei, dass PI in Verruf kommt. Wenn Sie Mut haben, kommen Sie aus der Deckung.

    Jeder Depp kann im Internet nachsehen, was in der Kirche vor sich geht.

    Warum glauben Sie die Berichte, die in PI immer geschrieben werden, dazu gibt es auch nicht immer Hinweise. Und welche Hinweise glauben Sie? Doch nur die, die Sie glauben wollen.

    Wie gesagt, entweder die eigene Meinung vertreten, dann ist es gut oder man ist Feind und links.

    In diesem Sinne

  47. Der Papst wurde in unser Land eingeladen.
    Somit ist er ein Gast, Oberhaupt und somit Vertreter aller Katholiken und Staatsoberhaut des Vatikanstaates und noch viel wichtiger ein DEUTSCHER.

    Mit allem Respekt gegenüber Missbrauchsopfern und Kirchenkritikern,die Höflichkeit gebietet es einfach diesen Gast gebührend willkommen zu heißen.

    Seine Rede im Bundestag sollte man sich erst einmal anhören und danach urteilen.

    Und all die die sich über Kosten aufregen, sollten sich mal fragen was für kosten entstehen durch Ihre nutzlosen und oft gewalttätigen Demos etc.

    Solch einen Einsatz gegen einen Besuch hätte ich gerne mal beim letzten provokativen Besuch Erdogans gesehen.

  48. @ #51 Kaspar Hauser (15. Sep 2011 10:40)

    Ich finde Ihr Vorgehen äussertst Mutig, aber die Reaktion irritiert mich.

    Ist es Ihnen möglich hier weitergehende Informationen preiszugeben ohne sich selbst zu Schädigen?

  49. @ 1 fraktur:

    Ich hoffe Ihre Persönlichkeit hat sich trotz dieser Erlebnisse positiv entwickelt?

    Wünsche alles Gute!

  50. @#51 Kaspar Hauser

    Kannst Du darüber mehr erzählen?! Denn letztendlich bist Du mit Deiner Meinung nicht alleine, wohl aber mit Deinem Mut den Strafantrag gestellt zu haben.

  51. Ist das eine subjektive Wahrnehmung, oder sehen das andere auch so?

    Nein, das ist keine subjektive Wahrnehmung. Es ist so, Du siehst das korrekt.

    Und wenn Ja, woran kann das liegen?

    Es ist Absicht. Zerstörungsabsicht. Die desktruktiven Auswirkungen, die das alles hat, sind kein Nebeneffekt, der in Kauf genommen wird, sie sind das eigentliche Ziel.

    Über eine Antwort würde ich mich freuen!

    Das glaube ich nicht. Ich kenne niemanden, der die Antwort kennt und sich drüber freut.

  52. Wir werden die Namen nennen, wenn es soweit ist. Stellen wir uns stattdessen vor, der Staatschef oder Präsident eines Scharia-Staates würde im Bundestag sprechen. Wieviele würden dann den Saal verlassen?

    Wahrscheinlich keiner, denn Gleich und Gleich gesellt sich gern.

    Allerdings könnte ich mir seine Sprüche auch sparen. Und das Popentum als Staat zu bezeichnen, ist äußerst fragwürdig. Und undemokratisch wäre dieser Staat wie Mäslomania.

  53. @ #42 sincimilia (15. Sep 2011 10:21)

    Claudia Fatima Roth

    Peter Helmes aus „Die Grünen “ Rote Wölfe im grünen Schafspelz:

    Claudia Roth – der Betroffenheitsautomat

    Sie ist mir, ohne dass man wegen Beleidigung verklagt werden kann , eine ganz oder gar „schräge Tante“.

    Die Titel bzw. Attribute , die ihr in der Öffentlichkeit – von Medien und Bevölkerung – zugedacht werden , sprechen eine eindeutige Sprache :

    „Heuksuse der Nation“, „linksgrüne Nervensäge“, , Bundesbeauftragte für Betroffenheit und Empörung“, „grüne Betriebsnudel“, Altkleidersack der Grünen, „Schminkkoffer der Nation“ sind noch die Harmlosesten…

    Welch ein Lebenslauf!

    Ihre Homepage ist ein Meisterstück der Camouflage….. !

    http://www.claudia-roth.de

    Bei den Grünen lag das UNGELERNTE Fräulein offensichtlich richtig.

  54. #56 Peter Blum

    Wenn die Sache ausgestanden ist, werde ich dies hier vorbringen. Man hat mich angerufen, ich habe eine Geheimnummer, die nur ein paar Leute kennen und gesagt, dass ich die Anzeige zurückziehen soll oder ich eine Anzeige erhalte wegen übler Nachrede.

    Nun warte ich auf die Anzeige wegen übler Nachrede, wird bestimmt nicht preiswert sein. Aber gegen Trittin mache ich das gerne.

    Also bei mir von links keine Spur.

    In diesem Sinne

  55. „Laut BILD möchten rund 100 Abgeordnete von Linkspartei, Grünen und SPD die Rede des Papstes im Bundestag am 22. September boykottieren.“

    Das sind gerade die richtigen.
    Wie wäre es wenn mal das Volk diese Abgeordneten boykottieren würde. Gründe dafür gibt es genügend.

  56. Ich habe eine Sammelklage gegen gut die hälfte der Bundestagsabgeordneten gestellt, denn die bekommen Funktionszulagen, die nach dem Gesetz nicht erlaubt sind. Wurde vom Generalbundesanwalt glatt abgebügelt.

    In diesem Sinne

  57. Auf der Homepage vom Bundestag steht, dass alle Parteien einverstanden waren! Lammert hat vorher gefragt und ist mit der links-linken Vize zur Audienz in Rom gewesen.

    Und nun kommen die Ratten aus den Löchern gekrochen und outen sich. Spitzenleistung!

    Es ist besser, wenn ihre Plätze leer bleiben oder von interessierten Menschen besetzt werden. Jesus sagte, man solle Perlen nicht vor Säue werfen.

    Diese 100 Leute, die das Ansehen unseres Landes besudeln, sollten namentlich genannt werden. Ich willl wissen, ob jemand aus unserem Bundesland dabei ist, damit ich weiß, wer hier wählbar ist und wer nicht. Ich hab Lammert eine entsprechende Mail geschickt.

    Kontakt Lammert: https://www.bundestag.de/service/kontakt/kontakt/index.jsp?mailReceiver=U2FsdGVkX18HIbjtNZtXpmw6X0JzymvQ1HDR%2FzJK%2Fgvn5HhiStTnKV4cvYuGs62VVKw%2BQxKTmve1jYRmo7GL%2FA==&receiver=Prof.%20Dr.%20Norbert%20Lammert

  58. #6 Rose Nylund (15. Sep 2011 08:48) Von denen, die den Papst boykottieren, ist ohnehin keiner dabei, den ich wählen würde. Da hacke ich mir eher die Hand ab.

    Mit Sprichwörtern würde ich vorsichtiger umgehen!

  59. Laut BILD möchten rund 100 Abgeordnete von Linkspartei, Grünen und SPD die Rede des Papstes im Bundestag am 22. September boykottieren. Nur CDU/CSU seien vollständig im Saal,

    Damit dürften mehr Abgeordnete im Haus sein als allgemein üblich!

  60. @ #54 Kaspar Hauser (15. Sep 2011 10:44)
    … Ich habe mir Ihre Kommentare der letzten Tage und Wochen angesehen, was Sie da schreiben, ist gefährlich …

    Was ist drin konkret so gefährlich?

    … Sie und andere mit Ihren Äußerungen tragen dazu bei, dass PI in Verruf kommt …

    Ich halte mich persönlich für nicht so wichtig, dass ich mit meinen Äußerungen PI in Verruf bringen könnte.

    … Wenn Sie Mut haben, kommen Sie aus der Deckung …

    Tue ich gerne, aber Ihnen lasse ich den Vortritt.

    … Jeder Depp kann im Internet nachsehen, was in der Kirche vor sich geht …

    Sie haben es anscheinend geschafft, ich leider nicht!

    Reden Sie nicht um den heißen Brei herum. Die konkreten Quellen, Links, Beweise schulden Sie weiterhin.

    In diesem Sinne

    an die Arbeit

  61. #10 Karl Martell (15. Sep 2011 08:53)

    Zitat: „Leider fehlt der Herkules, der diesen Augiasstall ausmistet, der sogar noch von uns Steuerzahlern finanziert wird.“

    Ach, ich denke, dem ist nicht so. Der Fluß zeigt sich doch schon, der durch den Augiasstall geleitet wird. Alles ist bereit, der Schieber wird nur jeden Tag ein bißchen mehr geöffnet, damit die Menschen noch beizeiten herauskommen können aus ihrem Dilemma.
    Deswegen drehen doch viele jetzt durch und greifen alles an, was richtig und wahr ist.
    Sie wollen sich auf immer und ewig in ihrem Mist vergraben, aber dieser Mist wird jeden Tag ein bißchen mehr weggespült.
    Ja, das ist eine Herkulesarbeit, sicher …
    Aber sehr erfolgreich. 🙂

  62. #67 elohi_23

    Wie immer dumme Sprüche und Ausreden. Sie haben sehr lange gebraucht, um zu reagieren, mussten Sie nachdenken oder ist es Ihnen schwergefallen. Sie sind ein Feigling, der immer aus der 3. Reihe schießt. Ihre wahre Identität würden Sie nie nennen. Sie halten Sich für einen ganz Klugen, dabei sind Sie auch nur ein infamer Heckenschütze und so wie Sie sich geben, aus meiner Sicht absolut rechts. Einfach mal anstrengen, dann finden Sie alles. Da ja jeder Depp die Quellen finden kann, befinden Sie sich noch nicht einmal auf dem Niveau eines Deppen. Das ist dann aber traurig. Das sollten Sie behandeln lassen.

    In diesem Sinne

  63. Die Linken sind einfach meschugge.

    Den ganzen Irrsinn der Linken kann man bei der Rettung des Euro und der EUDSSR bewundern.

    Hier wird Deutschland in die Verschuldung und die Armut getrieben.

    Der Papst und die Christen waren für die Linkssozialisten schon immer die schlimmsten aller Feinde.
    Stehen sie doch den Heilsversprechen der Linken und ihrem Anspruch ein Paradies auf Erden schaffen zu können, im Weg.

  64. @ #61 Kaspar Hauser (15. Sep 2011 10:50:

    Ich bewundere Ihren Mut und bin Beeindruckt von Ihrer zutiefst demokratischen Haltung.

    Ich hoffe Sie haben auf Ihrem Weg Begleiter gefunden die gemeinsam mit Ihnen diese Last Schultern.

    Ich wünsche Ihnen viel Glück und Erfolg, auch Gottes Segen – Wenn Sie diesen wollen -.

    viele Grüße

    Peter Blum

  65. @RChandeler,

    so sehr ich mir deutlichere Worte des Papstes zum Islam wünschen würde, auf intellektueller Ebene hat er ihn allerdings mehrfach entlarvt, so muss man doch zur Kenntnis nehmen, dass die Christen im islamischen Herrschaftsbereich den Status von Geiseln haben.

    Wie Sie wissen, haben viele christliche Gemeinden in diesen Ländern, aus nur zu berechtigter Angst den brüchigen „Schutz“ der Dhimmitude gewählt.Sogar Glaubensinhalte haben einige den Forderungen des Mob angeformt.Einige stellen sich auf die Seite ihrer Verfolger, z.B. wenn es um Israel geht.Ich traue mir daher,aus einem noch sicheren Raum heraus, eineindeutiges moralisches Urteil nicht zu.

    Für sich selbst, auf eigenes Risiko, Mut zu beweisen ist eine gute Sache. Ein solches Verhalten anderen aufzuerlegen ist moralisch nicht unbedingt vertretbar.

    Wo Christen vor Ort, wie in Ägypten oder Pakistan gegen ihre Unterdrückung protestieren, nehmen sie nicht nur das Risiko eigenen physischen Vernichtung in Kauf, sondern nach den Gesetzen der Scharia gilt jeder Bruch des „Schutzvertrages“ durch einen Angehörigen der Dhimmi Kaste, als Rechtfertigung wahllos und nach Opportunität,jeden anderen zur „Rechenschaft“ zu ziehen.Wir haben das ja selbst bei den Mohamed Karikaturen und Pastor Jones erlebt.

    Diese Perfidie des Islam macht es den Unterdrückten Völkern so unendlich schwer sich zu wehren und macht auch die Hilfe aus dem Ausland so kompliziert.

  66. Vielleicht sollte man diese Gelegenheit nutzen und andere Menschen, die sonst nicht die Gelegenheit haben, an solch einem Auftritt teil zu nehmen, die Teilnahme zu ermöglichen: Behinderte z.B.

    Dann wären die Plätze im Bundestag besetzt und die politische Botschaft der Linken würde verblassen hinter einer sehr christlichen: auch ihr gehört zu unserer Gesellschaft.

  67. #47 Peter Blum (15. Sep 2011 10:29)

    Zitat: Mir kommt es so vor als würden die Linksgrünen in den letzten Wochen zu absoluter Hochform auflaufen und mit Vollgas alles Angreifen was diese Gesellschaft ausmacht:
    Pabst, Bundesrepublik, Moscheebauforcierung, Autobahnmaut, Europäische Zentralregierung, Angriffe auf die Meinungsfreiheit im Internet usw….
    Ist das eine subjektive Wahrnehmung, oder sehen das andere auch so?
    Und wenn Ja, woran kann das liegen?“

    Die Frage ging zwar an Kewil aber Ihre Wahrnehmung geht mit meiner überein.

    Siehe #68 Forelle –

    Das findet gerade statt und endet erst, wenn der Stall ausgemistet ist. Deswegen drehen die Gutmenschen und Gottesgegner scharenweise durch. Sie können das reine Bewußtsein, das hereinfließt in die Gemüter der Menschen, einfach nicht ertragen. Sie haben den irdischen Mist (eigentlicher Dünger für das Höhere) zu ihrem alleinigen Lebensinhalt gemacht und da müssen sie rausgeholt werden, was ja auch geschieht.
    Warum haben eigentlich die wirklich lieben guten und einfachen Menschen damit keine Probleme?
    Genau, sie nehmen die geistige Reinigung von allem Schmutz und Dreck mit Freude an.
    Den LinksgrünInnen aber geht es schlicht an die Substanz. Mal weiterdenken, warum das so ist 🙂

  68. #71 Peter Blum

    Man könnte den Eindruck gewinnen, dass ich etwas gegen gottes Glauben habe oder gegen den Papst, das ist falsch. Es gibt halt bestimmte Dinge, die auch dann ausgesprochen werden müssen, selbst wenn man Christ ist. Viele Menschen gehen in die Kirche und bekommen da ihren Seelenfrieden. Das respektiere ich. Die Instituion Kirche ist ganz wichtig für die Gesellschaft.

    Ob das unbedingt mutig ist, was ich mache, ist nicht ganz sicher, es kostet sehr viel Geld und wie Sie sehen, gibt es immer Menschen, die grundsätzlich nur das glauben, was sie glauben wollen oder was in die eigene Ideologie passt. Alles andere ich Kritik. Wenn es eine rechte Zeitung geben würde, der würde man alles glauben, uneingeschränkt. Wenn es in der Zeitung stehen würde, dass die Sonne scheint und es regnen würde, würden diese Demagogen, die sich hier teilweise verbreiten, trotzdem sagen, dass die Sonne scheint. Die Sichtweise ist sehr einseitig hier, aber genau wie auf allen linken Foren auch.

    Ich vertrete sehr stark die rechte Meinung in der Öffentlichkeit und muss mich immer verteidigen, auch gegen die Holzköpfe.

    In diesem Sinne

  69. Das Geld sollte diesen Abgeordneten entzogen werden.
    Weg mit den Diäten, sie haben es nicht verdient.

    Da hat der Herr Lammert was zu tun.

    Am Sonntag hoffe ich , dass die Berliner mal richtig wählen.

  70. @ #69 Kaspar Hauser (15. Sep 2011 11:04)

    Ich wollte über konkrete Vorwürfe diskutieren. Stattdessen kommen von Ihrer Seite nur üble persönliche Beschimpfungen.

    Haben Sie nichts mehr am Lager?

    Lassen Sie die Spekulationen über meine Person in Ruhe und kehren Sie – wenn Sie es nur können – auf den Boden der Tatsachen wieder.

    Allgemeine Behauptungen in den Raum zu setzen kann wirklich jeder Depp. Konkret zu werden, können nur die Wenigen.

    In diesem Unsinn

    Adieu.

  71. Aufstand gegen gegen Papst Boykott können sie sich leisten doch ihre Wahre Meinung gegenüber den Islam bleibt verborgen.

    Die Grünen haben schon immer Islam in Deutschland unterstützt.
    Fischer will der Welt und Islam zeigen wie tolerant Deutschland ist, wegen seine Persische Frau. Doch Welcher Islamischer Staat interessiert das. Sie lachen den Deutsche nur aus im Ausland.

    Aber der Islam nimmt sich die zeit.
    Schweigen kann schmerzhaft sein.
    Eine Blinde Nation die Radikal wegschaut, genau wie das neue Inzest Fall, dass das ganze Dorf davon wusste und keiner etwas unternommen.
    Aber daran leiden immer andere.

  72. Dann boykotieren die Herrschaften eben die Papstrede. Ja und? Die stellen sich doch selber ein Armutszeugnis aus.

  73. Völlig unglaubwürdig ist der „protest“ wegen Kindesmißbrauch bei Leute wie Volker Beck und seiner Freunden. Wer hat denn z. B bei der Odenwaldschule hartnäckig geschwiegen, obwohl fast alle etwas wußten (s. Antje Vollmer)? Und die Partei, die küzrlich noch den 50. Jahrenstag des Mauerbaus in ihrem Zentralorgan „Junge Welt“ bejubeln ließ, „protestiert“ auch gegen den Papst – alles klar.
    Immerhin: Wer jetzt noch uns Islamkriker irgendwie angehen will, den sollte man auf diese „proteste“ gegen den Papst hinweisen…….

  74. Je mehr gegen den Papst gehetzt wird, um so mehr stelle ich mich an seine Seite, stelle mich hinter ihn und decke ihn von vorne ab.

    Ich kann nur hoffen , dass kein Wahnsinniger an sein Leben will.

  75. Es ist wirklich eine Schande für den deutschen Bundestag, dass 100 Abgeordnete protestieren wollen – Alle sollten gegen diese, frauenfeindlichen, homophoben, Kindervergewaltiger-schützenden Verbrecher demonstrieren.

    Wenigstens ist der offizielle Papst Song schon draussen: Papstlied zum Besuch in Deutschland

  76. #81 elohi_23

    Das mit dem Deppen haben Sie immer noch nicht verstanden. Mit Beschimpfungen haben Sie angefangen. Die Klappe haben Sie aufgerissen. Warum nennen Sie nicht Ihren Namen und kommen aus der Deckung? Aber Sie gehen auf Rückzug, indem Sie sagen, sie zuerst. So einfach ist das für Ihresgleichen.

    Für mich sind Sie ein Demagoge und ein absoluter Rechter.

    Sie sind nicht ein einziges Mal in Ihren Kommentaren konkret geworden. Außerdem hätte es doch keinen Sinn, Ihnen irgendeine Quelle zu nennen, denn die glauben Sie ja nicht, weil alles was von den Medien kommt, links ist. Und links glaubt man nicht. Ist doch Ihre Ideologie.

    Es gibt nichts zu diskutieren über Waffengeschäfte im Namen der Kirche. Die katholische Kirche hat eine Bank, die alles regelt, aber das ist nicht neu. Das kann man aber nur erkennen, wenn man Weitblick hat und Toleranz. Also Sie nicht.

    Sie sind intellektuell gar nicht in der Lage, jemals eine Diskussion zu führen. Da geht es nicht nur drum, den eigenen Standpunkt und die eigene Meinung zu vertreten, sondern auch die Argumente der Anderen in die eigenen Überlegungen mit einfließen zu lassen. Sie schließen von vornherein alles aus, weil ein Angriff auf den Papst ein Angriff gegen Christen ist und jeder der das Christentum angreift, auch ein Linker und ein Islamist sein muss. Ich verabscheue die Linken, den Islamismus, die Intolleranz und die Vertreter der Dummheit, deren Generalvertreter Sie geworden sind.

    Nun bin ich mal gespannt, was Sie zu anderen Themen schreiben.

    Gerne würde ich Sie einmal in einer öffentlichen Runde vorführen.

    In diesem Sinne

  77. #94 Tedesci

    Warten wir ab, wie hoch es wird. Preiswert wird es aber nicht. Vielleicht gehe ich sogar freiwillig in Ersatzhaft. Dann habe ich wieder Zeit zum Schreiben.

    Danke aber.

    In diesem Sinne

  78. @ #98 Kaspar Hauser (15. Sep 2011 11:32)

    Merken Sie wirklich weiterhin Nichts?

    Sie behaupten:
    … Sie sind nicht ein einziges Mal in Ihren Kommentaren konkret geworden …

    Und was ist mit Ihenen?

    Sie behaupten:
    … Es gibt nichts zu diskutieren über Waffengeschäfte im Namen der Kirche. Die katholische Kirche hat eine Bank, die alles regelt, aber das ist nicht neu …

    Und wie heißt die Bank?
    Können Sie endlich konkret werden?

    P.S.
    Für mich ist es unwichtig, was die anderen über mich denken und wofür sie mich halten. Für mich ist es nur wichtig, für wen ich mich selber halte. Sie legen mit der Einschätzung meiner Person völlig daneben.

  79. Sind das nicht die Anzeichen für den Verfall einer Gesellschaft,denen Werte und Tugenden nichts mehr bedeuten?
    Kein Wunder das unser Land auf dem Weg zum 3.Welt Land Status ist.
    Könnte man nicht behaupten,das jene die uns heute regieren, man zu früheren Zeiten unter dem Begriff asozial gefunden hätte?
    ***gelöscht***

  80. Der Papst hat hier genauso viel verloren, wie Ayatollah Khamenei, also gar nichts. Der Vatikan ist nicht einmal ein von der UN anerkannter Staat, von Staatsbesuch kann keine Rede sein.

  81. #100 elohi_23

    Sie sind der Demagoge, der wirklich nichts weiß und nichts wissen will. Aber ich glaube, dass Sie gar nichts dafür können, da hat der liebe Gott bei Ihnen etwas vergessen.

    Geben Sie doch einfach mal Vatikan, Bank, Waffengeschäfte ein, dann wird es bunt.

    So einfach kann das Leben sein.

    Für mich sind Sie ein absoluter rechter Hetzer. Und wenn Sie eine andere Ideologie hätten, wären Sie ein linker Hetzer.

    Und Ihren Namen haben Sie noch immer nicht genannt, weil Sie ein Feigling sind, eben ein Heckenschütze aus der 3. Reihe.

    Gut 95 % der Leser und Schreiber hier trauen sich nicht, in die Öffentlichkeit zu gehen, nehmen sich aber die Freiheit heraus, andere zu kritisieren.

    Sie sind die übelste Art der Demagogen, die es gibt. Das hatten wir schon mal.

    Wer mich kennt, weiß wer ich bin, ist für die intelligenten Menschen unter uns nicht schwer, also nichts für Sie.

    In diesem Sinne

  82. An #59 Kaspar Hauser  
    „Ich habe gegen Trittin wegen dieser und anderer Aussagen einen Strafantrag wegen Hochverrates gestellt und im Moment reißt man mir den Allerwertesten auf.“
    Es wäre sicherlich hochinteressant darüber noch mehr zu erfahren!

  83. elohi_23

    Bald haben Sie einen neuen Namen und dann können Sie wieder Ihre Gedanken verbreiten und mit einem 2. Account auch noch selber zustimmen und in die Diskussion eintreten. Und dann können Sie sich Recht geben. Ist doch bestimmt ein schönes Gefühl.

    Ich werde in Zukunft jeden Kommentar von Ihnen lesen, wird bestimmt lustig.

    In diesem Sinne

  84. @ #99 Kaspar Hauser

    Richte ein Spendenkonto ein, DIE FREIHEIT hat auch so ein Ding, wo man per SMS spenden kann. Ich bin dabei, wenn es gilt, dich bei einer gerechten Sache zu unterstützen.

  85. #102 RChandler

    Das mache ich, versprochen. Mal sehen, ob überhaupt ein Strafantrag kommt. Da bin ich mir nicht sicher, aber Trittin ist jemand, der gerne solche Dinge auslebt.

    Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, werde ich PI bitten, den Vorgang aufzunehmen.

    In diesem Sinne

  86. #106 Z1363NB36LÜCK3R

    Danke, wenn was kommt, melde ich mich. Wenn etwas kommen sollte, gehe ich in den Bau und verteile Flyer von PI.

    In diesem Sinne

  87. @ #101 Neunmalklug

    Sehe ich ähnlich, aber wenn wir dem Osmanischen Kalifen und Holocaust-Leugner Erdowahn die Möglichkeit bieten, seine Satelliten Trümmertürken der 3. Generation zu indoktrinieren, indem der in dem er ganze Stadien „vollmacht“ (sowohl sinngemäß, als auch wörtlich), dann sollten wir auch den Papst akzeptieren und mit Respekt behandeln.

    Gleiches Recht für alle oder keine Macht für Niemand 😉

  88. Käme der saudische König und würde eine Rede halten und PI würde eine Kundgebung gegen ihn abhalten, würde sofort die Empörungsindustrie Amok laufen.Rassisimus! Rassismus!
    Die Kirche hat sich für die Missbrauchsfälle wenigstens entschuldigt und als schlimme Sünde gebrandmarkt. Würde sich ein saudischer Prinz gegen die Ehe mit 13 jährigen Mädchen aussprechen, was ja nichts anderes als Kindesmissbrauch ist ? Wohl kaum. Mich würde dieser Boykott nicht besonders jucken, wenn nicht dieses ewige Messen mit zweierlei Maß wäre…

    Anderes Thema: Heute vor 5 Jahren starb die Islamkritikerin Oriana Fallaci. Vielleicht die einflußreichste europäische Islamkritikerin, deren Bücher auch mich persönlich sehr geprägt haben. Sie würde sich übrigens ganz bestimmt auf die Seite des Papstes stellen, mit dem sie befreundet war.

  89. Elohi / Kaspar Hauser

    Macht das draußen aus, vor der Tür. Sonst müsst ihr auf die „stille Treppe“.

    Mann, das erinnert schon wieder an „Life of Brian“ hier.

  90. 111 Rose Nylund

    Wenn man mich so angeht, muss ich reagieren.

    Aber das Leben des Brian ist doch ständig.

    Ich lade jeden ein, der Mut hat, in die Öffentlichkeit zu gehen.

    In diesem Sinne

  91. #74 Eurakel

    Woran erinnert mich das nur? Richtig! An den Besuch von Sarrazin in der friedliebenden Gemeinde die Ihm erst zugesagt und dann vor der Haustür ausgebuht haben. So eine änlich clevere Aktion wollen die SED Angehörigen jetzt im Bundestag mit dem Papst veranstalten. Erst zusagen und dann hinterher Ihren Hört die Signale Protest dem Papst entegenträllern!
    In diesem Sinne Faust zum Gruße. Es lebe die Internationale!

    (Allerdings diese Schizzophränie, dass sie dem Islam so in den Allerwertesten kriechen, wie hier schon gefragt, ist mir auch ein Rästel)

  92. An 82 JeanJean

    Ob der Papst zur Christenverfolgung in islamischen Ländern schweigt oder nicht. Christen werden trotzdem getötet wie man immer wieder erfährt. Gründe dafür wird es für Moslems immer geben.

    Gegen das Christen in Geiselhaft nehmen, hilft nur das Aufbegehren des Papstes, wenn es auch Menschenleben kostet. Die wird es aber immer kosten, solange der Papst die Lösung nicht durch Beendigung seines Schweigens herbeiführt! Wie heißt es so schön: Lieber eine Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende …

  93. #57 Rchandler:

    Es gibt keine bessere Antwort als diese hier: “Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.” Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen

    Das ist einer dieser Sätze, die von Blog zu Blog gereicht werden, ohne dass sich jemand mal die Mühe machte zu fragen, ob dieser Satz denn auch tatsächlich so gesagt wurde. Jürgen Trittin „In eigener Sache“:

    „Jürgen Trittin wird in einigen Internetforen folgende Aussage zugeschrieben: ,Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr und das finde ich großartig.‘ Jürgen Trittin hat diesen Satz nie gesagt. Es handelt sich um ein frei erfundenes Zitat. Jürgen Trittin behält sich rechtliche Schritte gegen jeden vor, der diese falsche Behauptung weiterverbreitet.“

    http://www.trittin.de/zur-person/index.shtml?navanchor=1110022

  94. Den Faschislamisten und Massenmoerdern andersdenkender, andersglaeubiger, anders leben wollender und insb. freiheitlich-demokratisch leben wollender Menschen, den ideologieueberzeugten Frauenunterdrueckern, Schwulenlychern und Judenhassern kriechen die Volkszertreter in Fraktionsstaerke und gruppenweise in die –regional-lokal sowie international erreichbaren- Hinterteile und Darmwindungen und blasen ihnen dabei auch noch auf Wunsch Halal-Traubenzucker hinein, aber bei einer Rede des Vatikanstaat-Chefs im BT mimt diese Volkszertreterbrut dann ueberwiegend den „Raecherrebellen“. Was fuer ein Schmierentheater.

    Mit Fug und Recht laesst sich Kritik ueben an der roem.-kath. Kirche und ihren neuerlichen, bis hin zu Ekel erregenden Skandalen, sowie, vor allem, der Vernachlaessigung bis Verlotterungen der „Hauptgeschaeftsfelder“ der kath. Amtskirche. Auch die Duldung von Progromen an Christen weltweit, insb. in islamisch dominierten Laendern, wird ohne grosse Vulve oder Empoerung hingenommen von dieser, sowie auch den anderen Amtskirchen. Grund genug um auch dem hoechsten Vertreter der kath. Kirche kritisch gegenueber zu stehen. Aber ihn deshalb nicht anhoeren zu wollen, als einen –doch immer noch- Vertreter der kulturellen Grundpfeiler der europ. Kultur, ist extrem duemmlich und zu hoechst ignorant. Ja, Europa wie Deutschland schafft sich ab. Und die Volkszertreter in Berlin treten dabei noch maechtig aufs Gaspedal.

    Mein Nick ist, fuerwahr, wohl gewaehlt.

  95. Es geht nicht um den Papst. Ich bin weder katholisch noch mag ich den Papst. Es geht um die Heuchler, gegenüber fundamentalistischen Muslime hält man den Mund und jegliche Kritik ist Rassismus, gegenüber dem Papst kann man sich hingegen alles erlauben.

  96. @ #111 Rose Nylund

    „Ich möchte eine Frau sein. Ich möchte, dass ihr mich von nun an ‚Loretta‘ nennt.“

    „Was?“

    „Das ist mein Recht als Mann.“

    „Warum möchtest du Loretta sein, Stan?“

    „Weil ich Babies haben möchte.“

    „Was möchtest du haben? Babies?“

    „Jeder Mann hat das Recht, Babies zu haben, wenn er sie haben will.“

    „Aber du kannst keine Babies haben …“

    „Unterdrücke mich bitte nicht!“

    „Ich unterdrücke dich überhaupt nicht, Stan, aber du hast keine Mumu! Eine Gebärmutter hast du auch nicht, wie soll das denn funktionieren? Willst du es in einer Zigarrenkiste aufheben?“

    „*Heul*“

    Warte, ich habe eine Idee. Nehmen wir an, ihr einigt euch darauf, dass er keine Babies bekommen kann, weil er keine Gebärmutter hat, woran niemand schuld ist, nichtmal die Römer. Aber dass er das absolute Recht hat, Babies zu bekommen.

  97. Die Wellen schlagen hoch. Kein Wunder, wir sind (fast) alle unter Decknamen. Und würde ich keinen Decknamen benutzen, würde mich trotzdem keiner kennen.
    Wir betreten langsam aber sicher die Ebene, in der es nicht mehr um das Für und Wider zwischen den Menschen und zwischen den Parteien geht, sondern um das Für und Wider zu Gott.
    Wenn hier die kath. Kirche angegriffen wird, so hat das sicher nachvollziehbare Gründe.
    Die Kirche hat sich zu stark materialisiert und niemand spürt das mehr und schmerzlicher als die Gläubigen selber. Es hat auch hier eine Verweltlichung stattgefunden und das muß alles erst erkannt und aufs Tapet gebracht werden, damit es von Gott erlöst werden kann.
    Ja, anders funktioniert das nicht.
    Solange all diese Dinge noch unter der Oberfläche schwelen, ist es eben so, daß die katholische Kirche und der Papst an ihrer Spitze mit ´sprungbereiter Feindseligkeit´ betrachtet werden.
    Das ist schlimm und jeder scheint sich großartig zu fühlen, der mit in dieses Horn bläst. Das scheint alle großartigen ´Nichtsünder´ gewaltig zu ermutigen in ihrem Recht.
    Also weg mit der Kirche?

    Dann gäbe es wieder ein Problem und diesmal ein echtes neben all diesen eher lächerlichen Scheinkämpfen zwischen rechts/links, gut/böse, Recht und Unrecht usw.
    Es wäre keinem Menschen mehr ein Übergang ins Neue möglich.
    Wir stehen an einer neuen Stufe der Schöpfung:
    Verbindung zwischen Himmel und Erde.
    Der einzige Zugang erfolgt über die Eucharistie, die katholischen Sakramente.
    Und genau das wollen alle die nicht, die sich selbst für Gott halten in ihrem Verstand, ihrer falsch interpretierten Scheinfreiheit und ihrem Gutmenschentum.
    Wir Menschen wollen zwar die Größten sein, aber Herr im Hause sind wir nicht. Das ist Gott.
    Wer aber als Gutmensch oder Religiöser das Gute, das Liebende in sich gestärkt und mit der Taufe installiert hat, der ist längst noch nicht ´zugeschaltet´ in die persönliche geistige und körperliche Einheit mit Gott.
    Dafür brauchts eben die Kirche von Jesus.
    Nicht umsonst heißt es. Jesus ist die Tür.
    Wird manchen gar nicht schmecken …

  98. @#79 Kaspar Hauser
    @#67 elohi_23

    Bisweilen bin ich ja doch ein wenig traurig, dass die Kommentarmoderation bei PI so lasch ist. Sonst wären solche langweiligen und Themenfremden Schlagabtausche und Beleidigungen hier nicht möglich. Ich hoffe Ihr ignoriert Euch und versucht Euch in Zukunft nicht mehr gegenseitig zu beleidigen. Denn es ist einfach nur SPAM im Kommentar bereich zu einem bestimmten Thema (wissen Sie noch worum der Arikel ging? Ich habe das beim durchlesen der Kommentare vergessen)

    Oder schreiben Sie (Ich bin wieder bei MP) SPAM SPAM SPAM SPAM SPAM SPAM!

  99. 120 elohi_23

    Ich rede und schreibe noch, dann sind Sie schon längst im Nirwana.

    Immer noch Feigling, weil Sie nicht in die Öffentlichkeit gehen. Sie sind ein demagogischer Heckenschütze und das tut weh, weil Sie wissen, dass ich Recht habe. Sie grämen sich nun, weil Sie niemals den Mumm haben werden, aus der Deckung zu kommen. Klar finden Sie nun wieder Ausreden, Beruf und Familie, aber das ist für mich kein Hindernis.

    Hier meine Mailadresse, dann können wir besprechen, wie wir Sie in der Öffentlichkeit präsentieren, dann gibt es was zu lachen:

    kaspar_hauser1@yahoo.de

    Machen Sie, Sie Feigling!

    In diesem Sinne

  100. Noch zu #118: Das gilt auch für das angebliche Silone-Zitat „Der neue Faschismus sagt nicht, ich bin der…“, das Breivik in seinem Video übrigens Herrn Churchill angedichtet hat: „The fascists of the future will call themselves anti-fascists.”

    Das beliebteste Internet-Zitat überhaupt, auch bei PI, immer und immer wieder als Menetekel an die Wand gemalt, seltsam nur, dass es auf keiner italienischen Seite im Zusammenhang mit Ignazio Silone auftaucht. Ob „nuovo fascismo“ oder „fascismo del futuro”: null Ergebnis. Und die Churchill-Gesellschaft sagt: „There is absolutely no evidence anywhere of him ever saying this und so, therefore, he didn’t say it. For some reason it has been attributed to him incorrectly.” Auf nichts ist Verlass.

  101. @121 RDX
    Du hasts erfast.Es geht hier um eine Scheinheiligkeit, die nicht mehr zu überbieten ist.Ich muß sowohl als (katholischer)Christ als auch als Demokrat Kritik am Papst und am Christentum akzeptieren.Es kommt aber immer darauf an, VON WEM sie kommt.Leute wie C.Roth und Co. haben zwar das demokratische, aber nicht das moralische Recht den Papst zu kritisieren. Wer dem Islam den roten Teppich ausrollt, soll hier besser schweigen !! Leute, die immer das Christentum, aber nie den Islam kritisieren hat die oben zitierte Oriana Fallaci als „laizistisch-bigott“ bezeichnet.

  102. 125 Platow

    Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie schnell die Zensur gefordert wird. Geschieht das bei den Medien, ist der Aufschrei groß. Aber das ist das demokratische Verständnis vieler Menschen. Es wird sich angemaßt, festzulegen, welche Punkte erörtert werden können und welche nicht. Beleidigungen gab es keine, das ist eine Auffassungssache.

    Wenn die Zensur greifen würde, wären die Kommentare weniger werden.

    Vielleicht können Sie ja mit PI zusammen festlegen, welche Themen in Zukunft behandelt werden sollen, wer was wann sagen soll.

    Ich kann mir kaum vorstellen, dass Sie sich nicht zu Wehr setzen würden, wenn Sie sich angegriffen fühlten. Egal aus welchem Grund.

    In diesem Sinne

  103. @jeanJean
    Sie irren oder sind nicht informiert. In einem vor8 Jahren verfassten Schrieben des Vatikans werden alle Bischöfe und Kardinäle aufgefordert, Missbrauchsfälle nicht den Behörden zu melden. Zu diesem Zeitpunkt war Ratzinger in einer Stellung innerhalb des Kirchenapparats, in der er von diesem Brief wissen musste oder sogar an ihm mitgewirkt hat. Erst nachdem der öffentliche Druck zu gross wurde, wurde diese Anweisung durch einen Neue ersetzt.
    Der irische MP hat deshalb vom Vatikan Aufklärung gefordert. Daraufin hat der Vatikan seinen Botschafter aus Irland abgezogen, zu Konsultationen wie er sagte.
    Ja doch, der Vatikan ist unschuldig, zuständig sind die Diezösen. Geht es noch etwas bürkratischer und noch billiger ?
    Nein – im Prinzip hat sich dort nichts geändert. Man geht nur soweit, wie der öffentliche Druck es erfordert. Dort wo es ihn nicht gibt, gibt es merkwürdigerweise keine Missbrauchsfälle, Italien zum Beispiel. Das soll man glauben ?

  104. Als Katholik kann ich hinnehmen, wenn jemand den Papst kritisiert, weil die Kirche Fehler gemacht hat und es immernoch an einer gewissen Härte gegen Schwerstverbrecher in den eigenen Reihen mangelt.

    Was ich aber absolut nicht leiden kann ist, wenn man nicht an Gott glaubt, die Kirche in tausend Dingen kritisiert und sich dann auch noch für den Islam stark macht.

  105. #128 Kaspar Hauser

    Aber aber…Sie können in den Analen von PI mal suchen. Sie werden fast ähnliche Streiterein von mir mit anderen Unwissenden finden. Aber irgendwann merkt man dann doch, dass es wirklich nicht so sinnvoll ist im Kommentarbereich als Johanna von Orlean oder der schwarze Rächer aufzutreten.

    Und wo habe ich denn Zensur gefordert? Sie müssen schon zwischen einer Forderung und einem (sollte ironisch sein) Bedauern unterscheiden.
    Reflektieren Sie ein wenig über sich selbst und sagen Sie mir was diese Diskussion mit elohi hier zum Thema gebracht hat? Machen Sie einen Blog auf mit einem schlauen Titel und laden Sie elohi dort ein. Da dürfen Sie dann schreiben bis zum jüngsten Gericht!
    Flasche leer. Ich fertig.

  106. Die Linken zeigen Ihre wahre Gesinnung, sie siend Feinde des eigenen Landes. Diese Linksgrüninen lehnen den Papst ab, zeigen keine Offenheit, zumindest anzuhören was er sagt, würdem aber jedem noch so verbohrten Islamisten den roten Teppich ausrollen.

    Mit einem zersplitterten und sich selbst hassenden deutschland haben die Islamisten natürlich leichtes Spiel.

    Wir müssen anfangen unsere eigene Kultur zu wertschätzen und uns nicht länger mit dem Märchen vom „bildungseifrigen Islam und dem Dummen Christentum“ einseifen lassen.

    Nicht ganz zufällig werden die Bildungserfolge des Islam nur fürs Mittelalter berichtet – was man nicht mehr gut überprüfen kann – aber nie für die Gegenwart. In der Gegenwart gehören muslimische Länder nicht zur Bildungselite der Welt und das ist durch den Islam verursacht.

    Dies wollen Linke mit allen Mitteln vertuschen, man darf sich aber nicht den Mund verbieten lassen, es sei denn man möchte seine Frau in 30 vollverschleiern und ist zufrieden damit, wenn in Deutschland nur noch ein Buch gelesen wird.

  107. #130 fraktur:

    In einem vor 8 Jahren verfassten Schreiben des Vatikans werden alle Bischöfe und Kardinäle aufgefordert, Missbrauchsfälle nicht den Behörden zu melden.

    Wie verträgt sich das mit dem 2003 veröffentlichen „Führer zu einem Grundverständnis der Prozeduren der Glaubenskongregation“ bei sexuellem Missbrauch? Die bei diesem Thema unverdächtige „Süddeutsche Zeitung“: „Danach müssen kirchliche Verantwortliche die staatlichen Behörden einschalten, wenn ihnen sexueller Missbrauch bekannt wird“:

    http://www.sueddeutsche.de/politik/regeln-aus-dem-vatikan-bei-missbrauch-staatsanwalt-1.12648

  108. Korr.: Der Vatikan-Führer wurde letztes Jahr der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, 2003 intern verschickt.

  109. 131 Platow

    Da bin ich aber froh, dass Sie der Wissende sind. Das ist mehr als üblich für die Schreiber hier. Wenn man sich der Meinung der Wissenden anschließt, ist man auch Wissender und gehört dazu, ansonsten Unwissender und Linker. Ganz klar.

    Dass aber Zensur gefordert wird, direkt oder indirekt, zeigt wieder einmal mehr das demokratische Verständnis. Tolle Patrioten.

    Nun, die Zensur haben Sie gefordert, die Syntax Ihres ersten Satzes ist mehr als eindeutig. Wenn Sie schreiben, dass wenn PI nicht so lasch wäre, würde es solche Schlagabtausche nicht geben, dass heißt dann, entweder den Kommentarbereich sperren oder zensieren. So einfach ist das. Sie stellen Sie es so dar, dass es ironisch gemeint sein soll, also eine Ausrede. Ist aber typisch, immer verstehen die Unwissenden einen falsch.

    Keine Diskussion bringt in einem Blog etwas Nachhaltiges. Es lesen fast immer nur dieselben Leute und man verfestigt seine Meinung. Und die allermeisten Leser haben eine Meinung, von der Sie keinen Deut abweichen. Andere Meinungen gibt es nicht, und wenn, dann links.

    Soll ich etwas zur Flasche sagen? Besser nicht!

    In diesem Sinne

  110. Während Deutschland sich im Kampf gegen den Papst aufreibt, geschehen in Palästina merkwürde Dinge.

    Die Zeitung Haaretz meldet folgendes:

    „PLO official: Palestinians, Israelis must be totally separated

    Commenting on the subject of minority rights in the potential Palestinian state, PLO envoy to the U.S. says past experience shows the two people should be ‚totally separated.'“

    http://www.haaretz.com/news/diplomacy-defense/plo-official-palestinians-israelis-must-be-totally-separated-1.384493

    Und in Deutschland herrscht schweigen!

  111. #62 Kaspar Hauser

    Jeder Depp kann im Internet nachsehen, was in der Kirche vor sich geht.

    Man ist versucht zu vermuten, dass nur ein solcher zu diesen Einsichten fähig ist.
    Um festzustellen, „was in der Kirche vor sich geht“, ist wohl das Internet zuletzt geeignet.
    Wenn man allerdings zu der Gruppe derer gehört, die „das Gras wachsen hören“ und mit akademischen Titeln und höheren Einsichten schon bei der Geburt aufwarten können, mag das anders sein.
    Aber es war schon immer leichter, dort zu kämpfen, wo die Gefahr am geringsten ist.
    Übrigens, wann war eigentlich der letzte christliche Selbstmordattentäter zu verzeichnen?

  112. Willkommen im Missionsgebiet

    Die Selbstabschaffung durch eine Kultur des Todes ist hausgemacht

    „Neben der liberalen Apathie gegenüber dieser Entwicklung wurde ein Anti-Islamismus geboren, der seine rationale Begründung in einer faktischen Überfremdung hat. Daß die Religion der Einwanderer von Islamkritikern obsessiv zum Feind stilisiert wird, lenkt aber vom eigentlichen Hauptproblem ab: der eigenen biologischen und religiös-kulturellen Schwäche. Für den Niedergang nationaler Identität und die Auflösung des Christentums kann man zuallerletzt den Islam verantwortlich machen.

    Die mutigen Christen, die beim „Marsch für das Leben“ am kommenden Wochenende in Berlin auf die erschütternde Zahl von in Deutschland täglich 1.000 im Mutterleib getöteten Kindern hinweisen (seit 1970 über acht Millionen!), werden von atheistischen Linksextremisten und nicht von Moslems angegriffen. Die Selbstabschaffung durch eine Kultur des Todes ist hausgemacht, die vermeintliche Stärke des Islams ist nur der Spiegel eigener geistig-religiöser Schwäche.

    Deshalb ist es zu wünschen, wenn der Papst sich in Deutschland mit den Gründen dieser Selbstauflösung seiner Kirche und des Christentums beschäftigt und aufzeigt, wie eine abendländische Renaissance gelingen kann.“

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M523d5d80d63.0.html

    Leider beteiligen sich auch viele PI-ler daran: Uneinsichtige links verblendete anti-religiöse Ideologen und merken es noch nicht einmal!

  113. #141 Taotie

    Das mit dem Internet stimmt, halt bei der Kirche und bei PI und sonst überall. Sicherlich haben Sie ganz viele Bücher, die aktuell sind. Und täglich viele Zeitungen.

    Wer sagt denn, dass ich keine Informationen habe? Aber die Kirche ist gut, ist toll. Es geht doch um einzelne Vertreter der Kirche, nicht um die Instituion Kirche. Oder haben sich die Kinder und Jugendlichen selbst geschändet? Als der Papst vor vielen Jahren in Brasilien war, wurde für 1,5 Millionen eine Mauer gebaut, damit er nicht auf die Slums sehen musste. Stand in der Zeitung. Kann ich also nicht glauben, weil es eine linke Zeitung war. Vielleicht war der Papst ja damals gar nicht in Brasilien. Aber die ganze Vorwürde kann man in einer unglaublichen Menge nachlesen, ist aber alles gelogen, weil Internet.

    Glauben Sie auch nur die Sachen im Internet, die Sie glauben wollen? Bestimmt!

    In diesem Sinne

  114. Vermutlich liegt es daran, dass diese gottlosen Kreaturen bereits ihre Seele an den Teufel verkauft haben und so die Anwesenheit von Petri´s Nachfolger nicht ertragen können.

    Armes, armes Deutschland !!!

  115. Das grosse „katholische“ Portal hat es mal wieder richtig erkannt:““

    Die Vorsitzende der demokratiefeindlichen deutschen ‘Grün’-Extremisten, Fräulein Claudia Roth (56) hat sich zu Wort gemeldet.

    Die Genossin unterstützt die unterbelichteten Papsthaß-Abgeordneten, die der Rede von Benedikt XVI. im Bundestag fernbleiben wollen.

    Das sagte sie vor der Tageszeitung ‘Berliner Morgenpost’.

    Die Zeitung gehört dem Medienkonzern ‘Axel Springer AG’ mit einem Jahresumsatz von 2.9 Milliarden Euro.

    Sie hält die Dekadenz für die Wirklichkeit

    Mit Blick auf Themen wie Feminismus-Ideologie und staatliche Privilegierung von Homo-Gestörten glaubt die Politikerin, daß es dem Papst „mal ganz gut tun“ werde, „nach Berlin zu kommen und zu spüren, was Realität ist im Jahr 2011“.

    Mit „Realität 2011“ meint die Genossin die moralische, religiöse, geistige und wirtschaftliche Dekadenz in Deutschland. Das Land gehört weltweit zu den Gebieten mit der geringsten Anzahl von Geburten.

    Immerhin will das Fräulein, die Papstrede im Bundestag anhören.

    Sie freue sich aber auf die – von den schwerreichen Medienbossen gesteuerte – „lebhafte Debatte drumherum“.

    Mutiger Kardinal

    Der in Rom lebende deutsche Kardinal Walter Brandmüller kritisierte die Papsthaß-Abgeordneten vor der ‘Bild’-Zeitung:

    „Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages müssen sich der Wirkung dieser Art von Protest im Ausland bewußt sein“ – mahnte er.

    Durch ihr Verhalten würden sie „das Bild vom häßlichen Deutschen“ verstärken.

  116. @ kewil:

    Wäre nett wenn es möglich wäre eine Einschätzung (Muß ja keine „Doktorarbeit“ sein) zu meiner Frage:

    #55 Peter Blum (15. Sep 2011 10:29)

    zu lesen. Ich frage deshalb, weil ich leider nicht den „Adlerblick“ auf das Politikgeschehen habe wie Sie.

    Aber im Moment brummt es doch ziemlich in Sachen linker Utopien, oder?

    Danke Vorab

    P. Blum

  117. @ heta
    In einem Schrieben von 1998 hat er Vatikan alle Bischöfe und Kardinäle angewiesen, Missbrauchsfälle nicht den Behörden zu melden. Das Schrieben wird vom Vatikan nicht bestritten.
    1998 war Ratzinger Kardinal von München und Freising, Präfekt der Glaubenskongragation und Subdekan des Kardinalskollegiums. Er muss deshalb von diesem Schrieben gewusst und auch entsprechend gehandelt haben.

  118. #143 Kaspar Hauser

    Ich bin beeindruckt, wie Sie aus meinem Text auf Art und Umfang meiner Informationsquellen und deren Verwertung schließen können.
    Sie glauben es wenigstens.
    Und damit sind wir bei einem Grundproblem unserer Informationsgesellschaft: je mehr Informationen zur Verfügung stehen, desto willkürlicher wird die zu treffende Auswahl.
    Gerüchte werden zu Fakten, Vermutungen zur Wahrheit.
    Und dabei wird jeder das bevorzugen, was ihm am glaubwürdigsten erscheint.
    Ich halte es deswegen für unredlich, Glauben jedweder Art zu verteufeln. Solange dieser Glaube anderen Menschen keinen Schaden zufügt, muß man ihm das zubilligen, was man unter Toleranz versteht.

  119. Es ist unfassbar, was in Deutschland geschieht.
    Soweit sind wir also schon gekommen, dass es „scheißegal“ ist, wenn der Papst Deutschland besucht (zeigen auch heute in der EXPRESS Veröffentlichte Umfragewerte der Bevölkerung). Immer mehr Spaßgesellschaft, immer mehr Multikulti und immer mehr „leck mich am Arsch“-Einstellung.
    Und dann noch schön in den selbigen diverser islamischen Machthaber reinkriechen.

    Ich schäme mich immer mehr, Deutscher zu sein! Damit habt ihr bald erreicht, was ihr wolltet. Drecksvolk!

  120. Wenn die Abgeordneten die Zeit ihres Boykotts dazu nutzen, vor einer beliebigen Berliner Moschee zu demonstrieren, finde ich das in Ordnung. 🙂

  121. Post von Wagner LOL

    Liebe Links-Fraktion im Bundestag

    „Selig die Armen im Geiste, denn ihrer ist das Himmelreich.“

    Was meint die Bibel damit? Sie meint: Platz im Himmel ist für jeden, auch für Euch. Die Hälfte Eurer 76 Abgeordneten, so Euer Fraktionsbeschluss, soll die Papstrede vor dem Bundestag boykottieren und draußen gegen ihn demonstrieren.

    Die andere Hälfte könne den Worten des Papstes lauschen. Wie habt Ihr das ausgeklüngelt untereinander in der Fraktion? Ene mene muh, und papst raus bist du?

    Hier setzt das Bibelwort ein. Selig die Armen im Geiste.

    Im Himmel hat man Erbarmen mit jeder Seele. Auf Erden mache ich mir Sorgen um „DIE LINKE“. Hat „DIE LINKE“ einen Sprung in der Schüssel?

    Sind sie schizophren? Braucht „DIE LINKE“ Ärzte, fachmännische Hilfe? Es gibt in jeder Stadt Nottelefone.

    Für Herz, Kreislauf, Zecken.

    Leider gibt es keinen Telefonnotdienst für „DIE LINKE“.

    Herzlichst,

    F. J. Wagner

    http://www.bild.de/news/standards/franz-josef-wagner/liebe-linken-fraktion-im-bundestag-19938220.bild.html

  122. #37 Kaspar Hauser

    Ja, manche haben eine Kondomfabrk im Hirn!

    #55 Peter Blum

    Sehe das nicht so, aber die Linksgrünen sind natürlich schon die ganze Zeit aktiv und auf Platz 1! Klar!

  123. Ist ja auch niemand verpflicht, dem Papst zuzuhören.

    Dass die Linksfaschisten dem Parlament fernbleiben, ist nachvollziehbar. Was der polnische Papst dem weltweiten Kommunismus angetan hat, steckt diesen lupenreinen Demokraten natürlich bis heute in den Knochen.

    Von mir aus brauchen diese rot lackieren Faschisten überhaupt nicht mehr im Parlament erscheinen…

  124. Danke an Kewil der immer wieder Partei für die katholische Kirche ergreift.

    Wenn schon hundert Volksvertreter eine der höchsten Morailschen Instantzen (nämlich die christliche Kirche) derart beleidigen, wundert mich der Werteverfall längst nicht mehr!

  125. willkommen

    WILLKOMMEN HEILIGER VATER

    Die Kirche Jesus Christus existiert 2000 Jahre.

    Die Kirche wird sich NIE ändern und wird noch 2000 Jahre existieren.
    Und das ist GUT so.

Comments are closed.