Frank SchäfflerZum ersten Mal in der Parteigeschichte hat die FDP-Basis um den eurokritischen Finanzpolitiker Frank Schäffler (Foto) einen Mitgliederentscheid durchgesetzt. 3250 Unterschriften wären dafür mindestens erforderlich gewesen, nach Angaben von Parteisprecher Wulf Oehme wurde diese Zahl von den eurokritischen Initiatoren übertroffen. Schäffler geht nach eigenen Worten davon aus, dass die Abstimmung im Dezember stattfinden wird. (Quelle: BILD)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

43 KOMMENTARE

  1. Ein entsprechender Mitgliederentscheid kann der FDP bei kommenden Wahlen Prozente um Prozente in die Scheuer fahren.

    Frank Schäffler — der Mann, der die Partei vom Abgrund reißt ?

  2. jetzt wissen wir es: Goethe war PI

    „Wer darf das Kind beim rechten Namen nennen?
    Die Wenigen, die was davon erkannt,
    Die töricht genug ihr volles Herz nicht wahrten,
    Dem Pöbel ihr Gefühl, ihr Schauen offenbarten,
    Hat man von je gekreuzigt und verbrannt.
    Faust I , V. 589ff

  3. Ein Schäffler macht noch keinen Sommer.
    Dieser Drecksladen wird meine Stimme trotzdem NIE WIEDER bekommen.

    ABER: Hut ab vor dem Herrn

    WEHRT EUCH

  4. Auch wenn ich den Schritt Schäfflers begrüße, werde ich die FDP nie wieder wählen. Da können sie sonst was beschließen. Die Glaubwürdigkeit ist dahin und für jeden Lichtblick gibts in dieser Partei 20 Appeaser und Islamversteher und ganz sicher sind die meisten dort Opportunisten.

    NIE WIEDER SYSTEMPARTEIEN!

  5. Herr Schäffler, ich danke Ihnen für Ihren Mut, der Regierung in dieser äußerst ernsten Angelegenheit die Stirn zu bieten und sich nicht einschüchtern zu lassen. Ich wünsche Ihnen und uns viel Erfolg mit der Abstimmung, die hoffentlich geheim sein wird.

  6. Wenn die Wähler weglaufen, muss das Marketing reagieren.

    Entschuldigung, aber für mich ist der Kurswechsel innerhalb der FDP unglaubwürdig.
    Bevor die Ablehnung für die verordnete Staatsverschuldung im Volk abzusehen war, war die FDP doch genauso eurobesoffen wie der Rest der stramm europhilen Polittruppe.

    Ich glaube denen ihren plötzlichen Gesinnungswechsel hin zu „weniger EUdSSR“ schlichtweg nicht.

    Wenn die Wählerzahlen wieder stimmen und der Posten gesichert ist, dann kann sich von diesen „Rebellen“ mindestens die Hälfte nicht mehr an ihre Kontra-EUdSSR-Einstellung erinnern oder „die Sachverhalte haben sich geändert“.
    Wetten? 😀

    Wer von den Fachkräften hat denn beispielsweise den Lissabon-Vertrag damals abgelehnt, weil er ihn ausnahmsweise gelesen und das Gelesene auch verstanden hat?

    Die dürften sich jetzt gerne melden, diese Leute sind glaubhaft.

  7. OT:

    „Vor der Musikschule wurden die beiden Mädchen und der Bub erneut von der Bande abgefangen. Die Mädchen konnten schließlich flüchten – eines der beiden gehetzten Mädchen wäre an einer Einmündung in die vielbefahrene Eberschwanger Straße beinahe in ein Auto gelaufen. „Ich bin um mein Leben gerannt“, sagt die Zehnjährige.“

    Jugendbanden terrorisieren Kinder auf dem Weg zum Rieder Stadtpark
    http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/innviertel/art70,727583

  8. Der Sarg für die FDP ist schon gezimmert. Wenn die Maden auf den Friedhof FDP nur hören, dann binden sie sich schon ihr Lätzchen um.

  9. #11 WahrerSozialDemokrat (04. Okt 2011 18:40)

    Bahhh….Zum Kotzen.

    Aber wie zurückhaltend die Zeitungen doch berichten können, wenn einheimische Kinder durch die Strassen gehetzt werden, weil sie Österreicher sind, ist bemerkenswert….bemerkenswert zum Kotzen.

    Man erinnere sich an die Berichterstattung, als Neonazi-Glatzen Ausländer gehetzt haben:

    Da war Hetze noch Hetze, da war Gewaltbereitschaft noch Gewaltbereitschaft, da war verabscheuungswürdiges Verhalten noch verabscheuungswürdiges Verhalten und die Konsequenz war, dass es Sprüche gab wie: „Nazis raus, schöner leben ohne Nazis!“

    Und genau diese Konsequenz fordere ich auch:

    Ausländische Straftäter raus, schöner leben ohne ausländische Straftäter und Kinderhetzer.

  10. OT:
    Eben kam die Meldung im Radio,daß in der JVA Gelsenkirchen urplötzlich 50-60 Gefangene aufeinander losgingen.
    Die Angestellten waren mit dieser Situation völlig überfordert.
    Wenn man den prozentualen orientalischen Anteil der Insassen in unseren Gefängnissen berücksichtigt, dann darf man wohl vermuten,das diese Klientel auch an diesem Vorfall überproportional beteiligt war.
    Ist allerdings bis jetzt nur eine Vermutung von mir ,die aber auf Erfahrungswerten basiert.
    Sollte ich mich geirrt haben,dann werde ich mich für meine „rassistischen,unhaltbaren Verdächtigungen entschuldigen.;-)
    Weiß jemand genaueres?

  11. Moralisch ist das sehr zu begrüßen. Ansonsten ist es so hilfreich wie es der 20. Juli 44 war. Die Minitruppe wird nichts ausrichten. Dagegen steht eine zerquetschende Parteienmehrheit.

  12. Tja wenn der DAX weiterso abstürzt lol heute mal wieder 3% … Der nächste Schritt in den nächsten Monaten wird Chaos bringen …

  13. #13 nicht die mama (04. Okt 2011 18:54)

    Zwei Punkte gebe ich bei dem Bericht zu Bedenken:

    1. Es wird offen und eindeutig von „Türken-Kindern“ geredet!
    2. Es sind halt „Kinder“ und die Schuld liegt bei den Erziehenden und der Nicht-Strafverfolgung!

  14. NA ENDLICH: es tut sich was.

    Ich möchte hier Herrn Schäffler recht herzlich gratulieren.
    Ich habe seine Rede verfolgt, als es um die Rettung des Euros ging und er einer der Wenigen war, die diesem unsäglichen EFSF nicht zustimmen wollte.
    Es gibt sie also noch, die Volksvertreter. Chapeau !!!

  15. #17 Honest (04. Okt 2011 19:10)

    Aktien (Index) ?

    90 % = Fantasie

    10 % = Reale Wirtschaftszahlen

    Der Index XYZ ist längst nicht mehr ein Baromater der Wirtschaftskraft der gelisteten Unternehmen. Er wird extrem durch externe Finanzprodukte verfälscht.

  16. @19 Simbo (04. Okt 2011 19:21)

    Ich kippe ja nur ungern Wasser in den Wein- aber kann es sein, dass die Blockparteien hierzulande immer nur GENAU DAS MASS an Widerspruch zulassen, das reicht, um eine Scheindiskussion, -meinungsvielfalt vorzugaukeln?? Und selbst WENN eine solche Mitgleiderberfagung käme- worüber sollen die denn dann noch abstimmen?? Über Tatsachen, die an anderer Stelle längst geschaffen wurden?? Das ist doch nichts als Alibi… den eigenen unterirdischen Umfragewerten geschuldet…

  17. Auf der Insel Vis in der Adria haben die Kroaten dem dt. Außenminister Genscher 1992 eine lebensgroße Statue zur Verehrung hingestellt, weil Genscher der erste in der Welt war, der Kroatien als selbständigen Staat anerkannt hat, damals, noch während des unsäglichen Serbenüberfalls.
    Bismarck hat auch Denkmale bekommen weil er Deutschland gedient hat..
    Hindenburg nicht, der hat nur Hitler „verehrt“…
    Herr Genscher, bitte, reden Sie zum deutschen Volk, denn Sie wissen die Wahrheit! Wenn Sie diese auch erzählen verdienen Sie sich auch in Deutschland Verehrung.
    Nur los! Herr Roesler ist nicht ernst zu nehmen.

  18. ein liberaler und demokrat bei den gelbsozen
    oder
    herr schäffler ist wie ein fremdkörper in der L.P.D.

    nette abwechslung aber ansonsten bedeutungslos.
    nach dem genoSSe wester-dings den wagen mitsamt programm, weswegen die jungs ma ca 15 % bekamen, an die wand fuhr.
    von daher kann herr schäffler nur ne show abliefern.
    1 punkt acht (mit viiiiiel fantasie steck da ne 18 drin) sind genug.

    gez.
    :mrgreen:

  19. Spätestens nach der Mitgliederbefragung sollten sich beherzte Abweichler aus ihren Parteien verabschieden und eine parlamentarische Gruppe bilden. Keiner von ihnen wird sonst noch ein Wort im Bundestag sagen dürfen.Sie würden die Restzeit im Bundestag nur absitzen…

    Die moralische Berechtigung ihr Mandat nach einem Parteiaustritt zu behalten kann man ihnen, bei den Umfrageergebnissen, wohl kaum absprechen.

    Allerdings hat unser Land Helden bislang nicht am Fließband produziert…

    Briefe an die entsprechenden Abgeordneten sollten wir dennoch schreiben!

  20. #24 Rorschach (04. Okt 2011 19:46)

    Was hat der Erdowahn wieder geraucht ????

    Zu FDP: wenn der Mitgliederentscheid eine Mehrheit für die Euro-Gegner bringt (wovon auszugehen ist) und danach die Parteiführung komplett zurücktritt und die Mehrheit der Partei auch die Spitze stellt, die Abgeordneten den Widerstand im BT gegen den € anführen, dann könnte könnte könnte könnte die FDP tatsächlich noch mal Glaubwürdigkeit gewinnen und wählbar werden…

    Sonst stimme ich #28 JeanJean zu, die Dissidenten (was für ein Wort) aller Fraktionen sollten eine neue Oppositionsfraktion bilden, die den Grundstock für eine neue Bürgerpartei darstellt. Einer solchen Bewegung könnten sich auch Henkel, Sarazin usw. anschließen, und Schäffler wird dann Kanzler.

    Deutschland raus aus EU und Euro!!!!!!!!!!!!!!

    Allah in Nacktbar!

  21. OT

    ++++ German Multiculturalists Declare War on Critics of Islam ++++

    A particular object of wrath is a highly popular German-language Internet website called Politically Incorrect (PI) , which over the years has grown into a major information resource for people concerned about the spread of Islam in Germany.

    PI’s motto reads „Against the Mainstream, Pro-American, Pro-Israel, Against the Islamification of Europe“ — which represents everything the German left abhors. Not surprisingly, many German media elites want PI shut down.

    The surveys show clearly and consistently that most Germans are worried about the impact that Muslim immigration is having on their daily lives. In a country stifled by political correctness and a long-running war on free speech, Politically Incorrect is giving a voice to frustrated Germans who see the harm being wrought by the cult of multiculturalism. The tide of public opinion in Germany has shifted, and Germany’s establishment is unlikely to succeed in reversing it.

    http://www.hudson-ny.org/2466/german-multiculturalists-islam

  22. #28 JeanJean (04. Okt 2011 20:50)

    Spätestens nach der Mitgliederbefragung sollten sich beherzte Abweichler aus ihren Parteien verabschieden und eine parlamentarische Gruppe bilden…

    Wagen wir doch mal einen Blick in die Glaskugel… ich könnte mir vorstellen: Der Mitgliederentscheid wird im Dezember stattfinden. Unter einem Trommelfeuer der Mainstream-Medien und unter Drohungen mit Koalitionsbruch und Neuwahlen sowie begleitet von einem unerklärlichen plötzlichen Zuwachs an regierungskonformen Parteimitgliedern werden 60% der FDP-Mitglieder, die an dem Entscheid teilnehmen, für die Regierungslinie stimmen und 40% für die Abweichler um Schäffler.

    Abgeordnete, die eine Verkürzung der Restlaufzeit ihrer Mandate um ca. 20 Monate (durch vorzeitige Neuwahlen) fürchten, werden in dieser Szenerie eine ausrechenbare Rolle spielen. (Gab’s das nicht schon mal? Wie kurz war die Halbwertszeit des „Kreuther Beschlusses“ der CSU-Abgeordneten von 1976 zur Aufkündigung der Fraktionsgemeinschaft mit der CDU?)

    Dann werden viele die FDP verlassen. Aber was wird dann passieren? Kehrt dann Friedhofsruhe ein? Oder wird sich das als Pyrrhussieg der Etablierten erweisen, weil sich (endlich) im Volk Widerstand rührt???

  23. Man wird die ‚Abweichler‘ ausgrenzen, man wird sie mobben, sie werden totgeschwiegen und diskreditiert. Die MSM werden versuchen, irgendwo Flecken in der weißen Weste zu finden – die ganze Bandbreite totalitärer Maßnahmen eben. Spätestens seit Pofallas unsäglichen Entgleisungen Bosbach gegenüber weiß man, was linientreue CDU-Apparatschiks von Deutschland und unserem Grundgesetz halten.

  24. Hallo,

    das Problem ist das die Hälfte der Sitze über PATEILISTEN besetzt wird.

    Tanzen die Jungs nicht nach der Pfeife der Parteispitze rutschen Sie in den Listenplätzen nach unten und müssen sich eine eine ehrliche Arbeit suchen.
    Da überlegt man es sich als einfacher Lehrer, Beamter (oder schlechter abgesichert) ob man den Helden geben will. Nichtmal ansatzweise ist Demokratie angesagt. Ihr habt mitbekommen wie man Bosbach behandelt. Sollte ich jm. CDU wählen (war bisher immer „links“ und dann Nichtwähler) würde ich den Laden wg. Leuten wie ihm wählen und weil Mutti die Türkei aus der EU halten will.

    Ihr seht was in Berlin mit der Freiheit passiert ist. Vllt. über längere Zeit eine Stimmenzunahme in 5-7% Bereiche. Zahlen die die planlosen Piraten jetzt schon erreichen. Netzfreiheit und Datenschutz ok. Aber Urheberrecht vollkommen aushebeln?!

    Es freut mich natürlich das es Menschen wie Herrn Schäffler gibt. Aber die FPD ist jetzt genau da wo Sie hingehört. Fast drei Prozent.
    Die FPD hat sich vor Jahren schon sehr gut selbst beschrieben mit dem Slogan „Die Partei der Besser verdienenden“. GsD war mir vollkommen klar das der Spruch „Mehr Netto vom Brutto“ ein Idiotenfängerspruch war mit dem man über 10% Idioten outen konnte. Der Rest von rd. 4% hatte recht (für seine Lage) die FPD zu wählen.

    Z1

  25. Ich würde nicht von „der“ FDP-Basis sprechen, sondern von etwa 5% der Basis….eine immer noch kleine Minderheit. Wer nun Herrn Schäffler für seinen „Mut“ dankt, verkennt die politischen Realitäten. Auch zum „Retter“ der FDP taugt er nicht, bekanntermaßen wird die Parteiführung ihn nicht unterstützen sondern einen Gegenentwurf zur Abstimmung stellen. Die Partei wird also nicht „gerettet“ sondern beschäftigt sich mal wieder mit sich selbst…streitet also, und zeigt sich zerrissen statt in einer politischen Kernfrage einer Meinung zu sein, was nie gut ankommt.

    Zum anderen wird Herr Schäffler auch im Falle eines „Erfolges“ seiner Initiative inhaltlich nichts erreichen. Würde er der Partei einen ESM-skeptischen Kurs aufzwingen, würde dies schlicht das Ende der Koalition bedeuten. Die Folge wären eine geschäftsführende große Koalition, Neuwahlen und ein großer Sieg von Rot-Grün. Die FDP müsste um den Einzug ins Parlament bangen. All dies vor Augen fragt man in der Tat nach den Sinn der Schäffler-Initiative. Er hat sich verrannt und möchte schlicht nicht einsehen, dass er in der Sache nichts ändert, sondern nur seiner Partei und der amtierenden Koalition großen Schaden zufügt.

    Den ESM können nur die Griechen selbst zerstören, indem sie sich bei den Reformen uneinsichtig oder stur zeigen und so die Geberländer (es geht übrigens zunächst um GARANTIEN, nicht um Bargeld) verprellen. So dumm werden sie aber wohl nicht sein…obwohl mich inzwischen nichts mehr überrascht.

    PS: Übrigens, der ESM regelt erstmalig die geordnete Insolvenz eines Euro-Staates, mit ein Grund, warum er nötig ist. Wenn also gerade die FDP über die Insolvenz GR. schwadroniert, müsste sie geschlossen für den ESM stimmen. Mit ein Grund, warum die Schäffler-Initiative letztendlich kontraproduktiv ist und wohl auch scheitern wird. Das weiß der gute Mann mit Sicherheit auch, man könnte also mal kritisch hinterfragen, warum er sich trotzdem uneinsichtig gibt bzw. welche Motive sich wohl hinter dieser Haltung verbergen?! Um die Sache kann es ja dank vorhersehbarer Erfolglosigkeit nicht gehen. Ich halte es mit dem Motto“ Don’t enter a battle you can’t win“ – das sollte eigentlich für jeden vernünftig denkenden Menschen gelten.

  26. Ja, auch wenn es sich dabei um einen vergeblichen Kampf gegen Windmühlen (Don Quijote) herausstllen sollte:

    Herr Schäffler verdient unseren RESPEKT

  27. #40 Euro-Vison

    Ihre Meinung würde ich einmal als „alternativ los“ bezeichnen. Bekommen Sie dafür, sie hier zu posten, wenigstens eine angemessene Bezahlung? 😆

Comments are closed.