Machen Sie sich keine Sorgen mehr, ob die Bundesrepublik von Standard&Poor’s, Moody’s und wie die US-Kapitalistenknechte alle heißen ein AAA oder CCC kriegt. Das spielt keine Rolle mehr. Die Zukunft gehört dem Ökorating. Wie muß man sich das vorstellen?

Griechenland hat derzeit CCC. Schauen wir aber in den Himmel über Athen, scheint die Sonne – ideal für Solarzellen in den Tempeln der Akropolis und den Tavernen der Plaka. Und schon steigt das Rating auf BBB.

Die Sonne scheint aber auch im Winter über Hellas, eigentlich muß man mit Ausnahme vom Olymp, der mit Windmühlen zugebaut werden kann, gar nicht heizen, kein teures Heizöl kaufen und verbrennen. Und in Athen wird nur noch demonstriert, Autos fahren keine. Es entsteht also kein CO2 mehr, das im Boden vergraben werden muß, und damit befinden wir uns bereits im AAA-Bereich. Hellas hat eine ökologische Zukunft!

Ganz anders Deutschland:

Nimmt man den Index des GFN als Maßstab, müssen vor allem die Industrieländer um ihre Ratings zittern. Denn laut neuestem Index von 2011 lebt zum Beispiel Deutschland weit über seine Verhältnisse. Einer „Biokapazität“ von etwa zwei Hektar pro Kopf steht ein Verbrauch von fünf Hektar gegenüber: Jeder Deutsche nutzt also pro Jahr drei Hektar an ökologischen Dienstleistungen wie Boden, Wasser oder CO2-Speicher mehr, als Deutschland bereitstellt. Deutschland ist bei der Natur fast ebenso verschuldet wie die Griechen…

Gemeint sind bei den Griechen natürlich die Banken, bei uns die Ökofanten, denen die Zukunft gehört. Die taz ist angetan von den neuen Meßmethoden und meldet: Deutschlands Toprating in Gefahr! Zieht euch warm an!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

34 KOMMENTARE

  1. „Jeder Deutsche nutzt also pro Jahr drei Hektar an ökologischen Dienstleistungen wie Boden, Wasser oder CO2-Speicher mehr, als Deutschland bereitstellt.“

    Das kommt mir bekannt vor…

    Ähnliches schrieb schon Hans Grimm in
    „Volk ohne Raum“, die Sprache war zwar noch eine andere, aber die die Boschaft stimmt auf erschreckende Weise überein….

    Faschisten bleiben Faschisten, die Lackierung ist austauschbar…..

    Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch.

    q.e.d.

  2. Eine gute Ökodiktatur braucht auch eifrige Helfer. Dass besonders fanatische Ökoheinis und Wissenschaftslegastheniker hier mit Ratingagenturen künftig einen Beitrag leisten, ist alternativlos.

  3. Wollt ihrrrrrr den total (bescheuerten) Ökowaaahn?
    Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!

    Wer braucht schon die Wissenschaft, wenn uns Trittin, Roth, Künast, Özdemir & Co. die Welt erklären?

  4. Die ÖKO-DIKTATUR hat doch schon längst begonnen. Und Wendehals-Ökofanten und Links-Grüne findet man sogar auch bei CDU/CSU. Den Muslimen und Osmanen halten sie außerdem die Steigbügel, um es dezent zu sagen. Das ist ein Hexengebräu!

    Ebenso kaum zu glauben, wie bei Lanz vor ca. einer Woche deutlich wurde: Söder und Claudia Roth „können miteinander“. Daran sieht man, daß die CSU keine konservativen Werte mehr vertritt, wenn man die Vaterlandszersetzerin und Deutschland-Abschafferin Roth nicht mehr als solche erkennt.

  5. Der Ökologismus, die neue Religion, hat Deutschland fest im Griff. Jede Rationalität hat sich verabschiedet. Das gleich trifft auf den Multikulturalismus und zu.

    Linke „Kapitalismuskritik“ hat nur wenige Jahre nach Zusammenbruch der roten Diktaturen in Europa wider Hochkonjunktur. Die herrschende politische Klasse nutzt diese Tendenzen, um von ihrem kompletten Versagen abzulenken. Nicht die katastrophale Verschuldungspolitik sei Schuld an der Euro-Krise, sondern die Banken.

    Rationalität, Moderne und der Glaube an die Zukunft sind durch einen verquasten Pseudomoralismus, der sich allen Fakten und Tatsachen widersetzt. Die Rechnungen dafür werden sehr, sehr hoch ausfallen.

  6. Die Herrschaften arbeiten daran, dass notwendige schlechte Gewissen für weitere Ökosteuern hervorzurufen.

    Ökosteuern sind perfekt.

    Denn letzlich wird die mechschliche Existenz besteuert.

    Jeder lebende Mensch verbraucht Atemluft, Wasser, Nahrung, Energie. Mit anderen Worten, er versacht Ökoschäden, die besteuert werden müssen.
    (Ich könnt kotzen, wenn ich mir die Denkweise der Herrschaften zu Gempte führe).

    Konsequent zu Ende gedacht, ist der Mensch selbst nach seinem Ableben ein Ökoproblem.

    All diese Leichen mit ihren im Laufe von Jahrzehnten angesammelten Schwermetall-, Industrie- und Medikamentenrückständen.

    Also eigentlich wird doch langsam mal ne Schadstoffabgabe für Leichen fällig. :-(((

    Am Besten bei Lebzeiten zu erheben.

  7. Deutschlands Zukunft liegt schon traditionell
    in der Windenergie. Früher wurde sie zwar
    immer etwas dämonisiert
    , jedoch bei Gewichtsabnahme, durch meinetwegen konsequent einen halben fleischlosen Tag für LehrerIninInnen und authochtone SchülerIninInnen im Jahr, summierte sich der CO2-Fussabdruck. Denn mit der darauf folgenden Körpergewichtsabnahme liesse sich besonders in der Luftfahrt z.B. beim Ferienfliegen der Ökohorden ganz aussergewöhnlich viel CO2 einsparen.
    Man könnte allerdings auch die ganze ÖkoLogistik auf das Prinzip Gasballon
    umstellen. Zwar kommen die Ökos und Dinge dann manchmal etwas anders an, als sie gebraucht würden, aber zum Gefangenen der
    Logik macht man sich ja schon seit 40 Jahren nicht mehr. Bahn frei für Ratings in Zeiten, wo nur Wünschen wirklich was hilft.

  8. Meine Lieblingsmeldung heute:
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,794199,00.html#ref=rss
    Zitat gleich vom Anfang:
    „Freiheit von Tyrannei ist kein exklusiv westlicher Wert. Und wenn diese Freiheit errungen ist, dann muss sie nicht in Gesellschaften und Gesellschaftsformen münden, die Kopien der westlichen sind, um ihren Wert zu behalten. Eine freie, selbstbestimmte Gesellschaft ist auch denkbar, wenn Islamisten an der Macht beteiligt sind.“ (Zitat Ende)
    Und umgekehrt gilt natürlich auch: „Tyrannei ist kein exklusiv islamischer Wert. Und wenn die Diktatur eingeführt ist, muss sie natürlich geschützt werden, zum Beispiel durch Zensur, Verleumdung, Repressalien und Berufsverbote. Eine unfreie, sozialistische Gesellschaft ist auch denkbar, wenn ihre Protagonisten ind Freiheit aufwachsen durften.“

  9. Leute,

    beschäftigt euch mal mit den Ideen der Sozialisten – egal ob Grün, Braun oder Rot.

    Hatten doch schon die Braunen Sozialisten den Slogan „Kraft durch Freude“ und hatten eine deutliche Affinität zur Natur und Leib.

    Geschichte wiederholt sich nicht?

    Lachhaft, heute erleben wir wieder einen tollen Zusammenschluß und Versuch der Sozialisten den neuen Menschen zu schaffen und der verblödete Michel bemerkt es nicht.

    Aber eines können wir, wir sind wahre Weltmeister im Wiederaufbau!

    Auf zum dritten Wiederaufbau und in die Hände gespuckt.

  10. Bei bestimmten Reizworten streuben sich mir die S..khaare:
    Bio, Öko, Frieden, CO², Klima, Multikulti, Teilhabe, Gender, soziale Gerechtigkeit, Grün, Rot, Antifa, etc.

    eben der Wortschatz der kommunistischen Volkszerstörer!
    Der Anblick dieser Gestalten grenzt an Körperverletzung.

  11. #26 Antidote (28. Okt 2011 13:54)

    Auf zum dritten Wiederaufbau und in die Hände gespuckt.

    Wir steigern das

    deutsche Brutto Sozial Produkt….. 😉

    Die grüne Öko-Diktatur geht schon so weit, das Kinder die von ihren Eltern mit Sprit-Fressern(Jepps & Co.) zur Schule gefahren werden, gehänselt werden.

    Kein Scherz, ist so mehrmals berichtet worden.

    Bald werdet ihr noch ausgegrenzt weil Ihr Kernenergie verwendet.

    Vewrmutlich gibs bald ein Öko-Gesinnungstest.

    Dann werden die Kinder_Innen in den staatlichen Einrichtungen darauf gedrillt, im Elter_Innenhaus zu spionieren 😉

    Da schließt sich dann der Kreis 😉

  12. Erdenschicksal

    Ein Mensch, der nach dem Guten strebte
    und auch nach diesem Maßstab lebte,
    hat aus Verzweiflung sich erhängt,
    doch das war dumm, wenn man´s bedenkt.
    Hier wird erneut das Sprichwort wahr:
    „In Dummheit lauert stets Gefahr“.
    Vor seinem inneren Zukunftsblick
    entrollte sich das Erdgeschick.
    Im Geiste konnte er betrachten,
    was Menschen aus der Erde machten:
    die Luft zu warm, die Pole kahl,
    die Erde war ein Jammertal!
    Der Grund der ganzen Sauerei
    war ein Zuviel an Ze-O-zwei.
    Der Mensch, der geistig so gelitten,
    hat für die Rettung nun gestritten.
    Er will das Klima korrigieren,
    zunächst die Kühe liquidieren,
    mit allem was da kreucht und fleucht
    und unsere gute Luft verseucht.
    Nur wenn wir keine Autos hätten,
    wäre die Erde noch zu retten!
    Auch prüfe wer an Winden leidet,
    ob er nicht aus dem Leben scheidet.
    Er hat`s getan, er sei gepriesen!
    Wenn alle noch das Atmen ließen,
    dann wäre zwar der Mensch verschwunden,
    doch alle Übel überwunden.
    Der arme Mensch hat nicht bedacht,
    dass er beim Denken Fehler macht.
    Ach! Hätte er Physik kapiert,
    der Selbstmord wäre nicht passiert.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%%%%%%

  13. Diese ganze rot-gruene Oeko-Horde kommt mir nur noch vor wie eine Politparodie auf die Muppet-Serie „Schweine im Weltall“:

    C.F. Roth als Miss Piggy
    Edathy als Oskar in der Muelltonne (immer Prolli)
    Sigmar Gabriel als Fozzie Baer
    Cem Oezdemir als Kermit der Frosch
    aus Renate Kuenast und Juergen Trittin kann man genderuebergreifend etwas in Richtung Gonzo und Bibo zusammenbasteln
    als Gast Prof. Rohe aus dem Muppet-Labor

    und Oskar Lafontaine und Muhammed Stroebele sind wie die beiden Opis auf dem Balkon.

    Bodenhaftung haften sie alle laengst verloren und trudeln so durch Zeit und Raum. Und der Spiegel bringt es auf den Punkt

    „Chaos, Filz und Anarchie“

    http://einestages.spiegel.de/static/topicalbumbackground/18541/chaos_filz_und_anarchie.html

  14. In Zukunft werden die Ratingagenturen sowieso nach anderen Gesichtspunkten bewerten: Dem I

    Tripel-I = schlecht, viel Islam im Land, daher instabil und wirtschaftlich tot.

  15. Andorra liegt hier bei mir ganz vorn am Start ! Ganz viel Wald, keine Industrie, wenig Menschen, nur Briefkastenfirmen, die keine Luft verpesten und wertvolle Resourcen verschwenden. Und die Bonität dieses Landes ist mit Sicherheit auch nicht schlecht…
    Ich sage nur: Triple AAA !!!

Comments are closed.