Die Zustände in Griechenland scheinen immer heikler zu werden: Die Polizeigewerkschaft Poesy hat unlängst gedroht die im Land anwesende „Troika“, welche die Umsetzung der Sparmaßnahmen überprüfen soll, festnehmen zu lassen. Grund: Verletzung der „nationalen Souveränität“.

RTL berichtet:

Es wird kurios im schuldengeplagten und krisengeschüttelten Griechenland: Im TV- Abendprogramm vergleichen einflussreiche Moderatoren Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mit Adolf Hitler, die Griechenland ein „wirtschaftliches Auschwitz“ verordnen wolle.

Die Polizeigewerkschaft (POESY) setzt noch einen drauf und droht mit der Festnahme der Kontrolleure der ‚Troika‘, bestehend aus Experten der EU, des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Europäischen Zentralbank (EZB). Nach Ansicht der Gewerkschaft versucht die ‚Troika‘, mit den harten Sparmaßnahmen die demokratische Ordnung umzuwerfen. Zudem versuche sie, die „nationale Souveränität“ zu verletzen und vom griechischen Volk wichtige Güter zu rauben.

„Wir warnen Sie, dass wir die sofortige Ausgabe von Haftbefehlen fordern werden“, hieß es in einer schriftlichen Erklärung, die an die ‚Troika‘-Vertreter geschickt wurde. Zudem wurde ein Flugblatt verteilt, auf dem ‚Wanted‘ (gesucht) stand und das für die Festnahme der ‚Troikaner‘ einen Euro als Belohnung in Aussicht stellte.

Erst über seine Verhältnisse leben, dann andere die Suppe auslöffeln lassen und schließlich diesen mit Sanktionen drohen – so dreist muss man erst einmal sein.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

69 KOMMENTARE

  1. Bitte als Artikel bringen!

    Drei Twitter-Nachrichten – schon droht die Todesstrafe

    Der saudi-arabische Blogger Hamza Kashgari schrieb im Kurznachrichtendienst Twitter drei kritische Beiträge über den Propheten Mohammed. Was dann folgte, zeigt die Menschenverachtung in dem islamischen Königreich.

    Die Tweets:

    “An Deinem Geburtstag werde ich sage, dass ich den Rebellen in Dir geliebt habe, dass Du mir immer eine Quelle der Inspiration warst und dass ich Deinen göttlichen Heiligenschein nicht mag. Ich werde nicht für Dich beten.”

    “An Deinem Geburtstag sehe ich Dich, wo auch immer ich hinschaue. Ich habe bestimmte Aspekte von Dir geliebt, andere gehasst und viele nicht verstanden.”

    “An Deinem Geburtstag werde ich mich nicht vor Dir verbeugen und nicht Deine Hand küssen. Stattdessen werde ich sie schütteln, wie Gleichgestellte es tun. Und ich werde Dich anlächeln, wie Du mich anlächelst. Ich werde zu Dir wie zu einem Freund sprechen und nicht anders.”

    Link: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,814479,00.html

  2. Naja, das eine Gewerkschaft einen Haftbefehl fordert hat ja nicht viel Inhalt. Die können den ja nicht selber anweisen.

  3. Wenn Vertragspartner nicht mehr miteinander können, dann löst man halt den Vertrag auf!
    Ich sehe da kein Problem.

    Griechenland möchte Hilfe bekommen zu griechischen Bedingungen!
    „Europa“ möchte Hilfe geben zu „europäischen“ Bedingungen!

    Beides scheint nicht kompatibel zu sein und dann gibt es keine Hilfen und Griechenland muss einen anderen Weg gehen.

  4. Einerseits ist das eine Dreistigkeit die seines gleichen sucht. Vor allem dass die Griechen auch noch in den Deutschen statt in der EU den Feind sehen (Von wegen Deutschland beherrsche die EU – dass ich nicht lache), und wir Deutsche die Bösen sind.

    Andererseits ist JEDER Rückschlag gegen die EU ein positiver und jede kritische Stimme eine wertvolle. Solchen Widerstand gegen die EU sucht man bei unseren Landsleuten vergeblich…

  5. Ich geh demnächst auch mal zu einer Bank und stelle denen meine Bedingungen für einen zinslosen Kredit und wenn die nicht wollen, dann schrei ich laut: „Ihr Nazis“…

    Mist, die lachen bestimmt nur und schmeißen mich einfach raus…

  6. Na toll jetzt geht“s los.

    Also liebe Griechen verhaften und an die Wand.

    Ach was mag ich diese Demokraten der ersten Stunde.

    Griechenland weiß noch wo der Frosch die Locken hat und wie das Spiel gespilet wird.

    Köstlich.

    Der Anfang vom Ende ist gemacht.

    Hellas.

    Danke Jungs.

    🙂

    Aber dieseer Weg wird kein leichter sein…er wird steinig und schwer…und einsam.

    Obwohl…
    *lol*

    Da kommen noch andere nach.

    Mag sein good old Germany ist als letztes Land dran…aber dann.

    Richtig.

  7. Wer hat denn über die Verhältnisse gelebt?
    Bestimmt nicht die dortigen kleinen Leute. bei denen greift die Armut immer mehr um.
    Sogar der Mittelstand ist mittlerweile von Pleite und Armut betroffen.
    Denn das Volk wird keinen Cent von den Milliarden sehen.

    Wir kriegen doch auch immer wieder vorgehalten,
    Wir hätten über unsere Verhältnisse gelebt.
    Wartet nur ab,wann wir dran sind, dann ist das Geschrei groß.
    Denkt mal nach, dass immer nur die Kleinen bestraft werden und niemals die Specklätze!

  8. Wenn da mal nicht die NSU ihre Finger im Spiel hat.

    Das Netzwerk reicht bis nach Griechenland.

    Die Tschäpe koordiniert das alles von Karlsruhe aus dem Knast.

    Wesshalb sitzt die noch gleich mal.

    Bewiesene Brandstiftung der eigenen vier Wände und Verdächtigungen ohne jeglichen Beweis bisher.

    Hoffentlich finden die bald was.

    Sonst geht bei der bald das Licht für immer aus.
    🙂

    Griechenland…alle rächtz.

    Sieht man doch immer bei all den Bildern mit der Angie und der Swastia….u.a.

    Ja ja die Griechen.

  9. Wer hat in Europa denn nicht ueber seinen Verhaeltnissen gelebt?

    Wer??

    Mal abgesehen vom Ostblock und der Schweiz meine ich jetzt.

  10. OT

    sehr interessanter Artikel im Spiegel über Haftstrafen nach Gewaltaufrufen an Homosexuellen in Großbritannien:

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,814591,00.html

    interessant? Warum?

    Wegen diesem Satz:

    Daneben Koranverse, die zur Gewalt gegen Homosexuelle aufrufen.

    Nicht, dass es für uns eine Neuigkeit wäre… aber der Spiegel erkennt hiermit höchstselbst die existenz von Hassinhalten in diesem sonst als ach so friedlich bezeichneten Machwerk an!

  11. Verletzung der “nationalen Souveränität”

    Wenn man in Deutschland jeden festnehmen würde, der die nationale Souveränität aufs Spiel setzt und/oder den Ausverkauf deutscher Interessen betreibt und/oder die Interessen der Deutschen verrät oder sonstigen Hochverrat begeht, dann wär es auf einmal recht leer im Reichstag.

  12. #12 Fluppsie (10. Feb 2012 18:56)

    Na ja, wenn man so manches von dort hört zweifelt man schon manchmal. und wo fängt unten an und wo hört oben auf?

  13. Sorry OT: Jan Ullrich macht jetzt ein auf Wulff…

    Man was für ein unmoralisches Land wir doch sind!

  14. Griechenland wulfft sich halt so durch. Mit unserem Grüßaugust an der Spitze der Nation haben wir keinen Anspruch, Forderungen zu stellen.

    Wir haben nur Anspruch auf Weiterfinanzierung der Party in Griechenland und ansonsten das Maul zu halten.

    Jetzt mal im Ernst: diese Posse mit den Griechen sollte schnellstmöglich beendet werden. Das geht jedenfalls schneller un leichter, als Grüßaugust loszuwerden.

  15. >Grund: Verletzung der “nationalen Souveränität”.

    Richtig!

    Die Griechen brauchen weder ein Gauleiter-Trio zu dulden, noch brauchen wir denen was zu zahlen.

    Raus aus dem Euro und gut ist’s, wie’s vorher war.

    Der Euro ist der Systemfehler.

  16. Ich finde die Griechen haben das Recht und die Pflicht ihr Land mit allen Mitteln gegen Eingriffe der EU zu schützen!

    Das ist Krieg aber statt Panzern kommen Sanktionen und statt Soldaten kommen EU-Funktionäre.

    Man hätte Sie rechtzeitig von der EU auschliessen und pleite gehen lassen können. Aber ihnen immer mehr Geld zukommen lassen um Ihnen dann die Landesführung zu nehmen ist nichts anderes als ein Kriegerischer Akt!

  17. #15 Her Meggido (10. Feb 2012 19:02)

    Da gibt es in der Eurozone nur genau einen Staat: San Marino.

  18. @ #15 Her Meggido

    Merke: Die DDR ging pleite, weil sie über ihre Verhältnisse gelebt hat.

    Das ging und geht auch im Sozialismus…

  19. ….das für die Festnahme der ‘Troikaner’ einen Euro als Belohnung in Aussicht stellte.

    Realsatire?

  20. Genau jetzt wäre der richtige Zeitpunkt für eine Volksbefragung in Griechenland:
    wollt ihr alle Bedingungen aus Brüssel erfüllen und dafür weiter Unterstützung erhalten und im Euro bleiben ODER sollen wir aus dem Euro austreten,Insolvenz anmelden und uns aus eigener Kraft aus dem Sumpf ziehen?
    Das Ergebnis einer solchen Abstimmung wäre hochinteressant und würde viel über das griechische Volk aussagen.Und die Regierung hätte endlich eine Handhabe um die notwendigen drastischen Maßnahmen durchzusetzen und alle Demonstranten und Streikenden in die Schranken zu weisen.

  21. #13 Fluppsie (10. Feb 2012 18:56)

    Genauso sieht es aus. Ansonsten einfach mal die Bezeichnung im obigen Text tauschen und „Griechenland“ durch „Deutschland“ ersetzen.

    Ich glaube, wir wären in einem solchen Fall sehr stolz auf unsere Polizei.

    Und der Fall kann schneller eintreten, als manche glauben.

  22. Griechenland, Griechenland, Griechenland, ist wie 2004, nur das die jetzt nichts gewonnen haben. Dieses mal werden sie alles verlieren… Uns hätte so ein EM-Titel sicherlich mehr wirtschaftlichen Nutzen gebracht 😉 Bier- und Chips-verkauf…
    Spaß bei Seite…
    Seht euch den heute gefundenen Artikel an…

    OT OT OT OT OT OT OT OT
    Ich habe es kaum geglaubt, aber es soll sie noch geben, die GUTEN Journalisten. Einen habe ich heute entdeckt. Das solltet ihr auf jeden Fall lesen…

    Meinungsfreiheit auf dem Altar der Antifa
    http://www.diefreiheit-nds.de/pw/?p=3466

  23. Beispiel nehmen!
    So soll man mit dem Diktat von aussen umgehen!
    Lässt die Hellener in Ruh!
    Meine Großmutter hat ich damals gelehrt-sorge für die Ordnung erst zuhause,dann kannst du auch Nachbarn belehren…

  24. Teern und federn die Troikaner. Vielleicht wird´s ein Trend, und man geht künftig mit allen EU-Funktionären so um.

  25. Die Griechen haben recht. Zwar Pech für uns aber das hat dieser Sch….-EU-Laden verdient.
    Es wäre den Griechen und uns billiger gekommen die Griechen gehen zu lassen. So haben wir den Zorn. Bürgerkrieg bricht so oder so aus. Laßt die Griechen außerhalb der EU mal machen… die schaffen das.

  26. #34 TheDentist (10. Feb 2012 19:21)

    Das unterstütze ich voll.

    Und wenn die griechische Regierung schlau ist, erkennt sie, dass dies mittelfristig die einzige Lösung ist, die ihr bleibt.

    Wahlweise bleibt nur die vollständige und offensichtliche Aufgabe der nationalen Souveränität als alternative Option. DAS werden sich die Griechen aber nicht gefallen lassen – mit Recht.

  27. Nach Ansicht der Gewerkschaft versucht die ‘Troika’…..die “nationale Souveränität” zu verletzen und vom griechischen Volk wichtige Güter zu rauben.
    ——————————————–

    „Nationale Souveränität“. Wie NAHTZIE ist das denn?

  28. Eigentlich sollten wir die Leute, die unsere Existenz für die Rettung Griechelands auf’s Spiel setzten in Haft nehmen lassen – und das gilt genau so für die, die den Spitzenreiter von “Dialog über Deutschland” verheimlicht haben!

  29. Grundsätzlich haben die Griechen nicht unrecht. Allerdings sollten sie ihre eigene Ordnung – zu der sie jedes Recht haben – dann auch mit eigener Währung untermauern.

    Das Grundproblem ist nicht Griechenland und auch nicht das unterstellte „Über die-Verhältnisse-Leben“, auch wenn es solche Tendenzen geben haben mag. Das Grundproblem sind die sozialistischen Experimente der Eurokraten, die Verschiedenes gleich behandeln. Das muß in die Hose gehen.

    Die Zeche zahlen hier wie anderswo wieder einmal die kleinen Leute. Tatsächlich ist man gerade dabei, die griechische Wirtschaft restlos kaputtzusparen. Man kann Extreme schlechthin nicht mit anderen Extremen heilen, weil die wiederum andere Extreme nach sich ziehen, wie wir dies -in Anfängen – an diversen Reaktionen der griechischen Öffentlichkeit gesehen haben. Vor allem das arrogante Verhalten Merkels und anderer v. a. diverser Wirtschaftsführer in der Frage wird letztlich gegen unser eigenes Volk zurückschlagen, obwohl dieses unser Volk nichts dafür kann. Wahrscheinlich gehört das sogar zum Sinn der Übung.

    Man sollte Leute, die Gift verteilen, nicht für Ärzte halten wollen, nur weil sie das Gift zur Medizin erklärt haben, die den zuvor von ihnen selbst verursachten Schaden angeblich heilen würde.

  30. Angeblich sind 25-30% der arbeitsfähigen griechischen Bevölkerung Beamte.
    Und wer nicht „beamtet“, sondern „Unternehmer“ ist, zahlt auch keine Steuern.
    Als ich das letzte Mal in Griechenland war, hat mich ein Taxifahrer voller Mitleid ausgelacht, als ich ihm erzählte, daß deutsche Taxifahrer Steuern zahlen.

  31. EU+EZB+IWF = Organisierte Kriminalität
    Halten wir die Daumen für Griechenland: wenn sie standhaft bleiben, ist das Ende des Euros nah…und damit ist diese EU auch bald nur noch Geschichte.

  32. Wenn jemand seinen Schlüssel, vom Auto, weiter gibt an einen, der keine Fahrerlaubnis hat und dieser einen Unfall verursacht, wer haftet?
    Nicht nur die Griechen sind Schuld an der Misere sondern ebenso diejenigen, die eine Kontrolle hätten machen müssen.
    Diese Personen müssen zur Verantwortung gezogen werden, wie alle, welche diesen Euroblödsinn mit veranstaltet haben.

  33. wer zieht denn Politiker die die Suppe eingebrockt mal zur Rechenschaft. Welche Instanz könnte das?

  34. Genau richtig, es kann nicht sein, dass Griechenland unter undemokratische Kontrolle gestellt wird.
    Man hätte Griechenland ja nicht in die EUdSSR aufnehmen müssen.
    Aber dass die sich jetzt nicht von Frau Merkel die Politik diktieren lassen wollen, verstehe ich.
    Uns hat keiner dazu gezwungen, Griechenland Gelder zu geben.

  35. Genau richtig so. Alle einsperren, diese demokratiefeinlichen Möchtegern-Diktatoren. Ich hoffe inständig dass die Griechen dem EU-Gesocks mal so richtig zeigt, wo der Hammer hängt und wo sie sich ihre Sichel hinstecken können. Denn Griechenland wird sicher nicht der letzte Staat sein, den die EuDSSR-Faschisten unter ihre Fittiche nehmen werden.
    Wer jetzt gegen Griechenland hetzt ist wie derjenige der das Krokodil füttert, in der Hoffnung als letzter gefressen zu werden.

  36. War hat der Autor des Schlussatzes dagegen, dass sich Griechen gegen die Abschaffung ihrer nationalstaatlichen Souveränität wehren?

    Eine Volksabstimmung hat man den Griechen ja nicht erlaubt.

    Wer als Nichtgrieche in Griechenland Regierungsgewalt ausüben will, ohne demokratisch gewählt zu sein, der darf sich nicht wundern, wenn er als Eroberer und Feind gesehen wird.

    Soll diese Troika aus EUdSSR-Bütteln doch froh sein, wenn sie nur ihre Verhaftung gefordert wird, früher ist man in Griechenland mit Gesandten von Aggressoren anders umgesprungen.

    http://www.youtube.com/watch?v=Uuc0wrfaewM
    😉

    Nur weil wir Deutschen die Abschaffung unserer Souveränität und unserer Rechte durch die EUdSSR, in Zusammenarbeit mit unserer Regierung, einfach so hinnehmen, müssen uns das andere Völker nicht nachmachen.

    Sperrt sie weg!

  37. griechenland muß raus aus der währungsunion!
    lieber ein ende mit schrecken als ein schrecken ohne ende. alle griechen wollen ihre drachme wieder nur die politiker nicht.

    ps. bin selbst griechischer herkunft. gibt ihnen den ersehnten gnadenschuß. kommen wird er auf jeden fall, wenn nicht heute dann später aber er kommt.

  38. Wer hat denn über die Verhältnisse gelebt? Bestimmt nicht die dortigen kleinen Leute, bei denen greift die Armut immer mehr um.

    Sehr richtig! Und wer hat denn diesen Scheiß-Euro eingeführt? Nicht zuletzt auch deutsche Politiker á la Kohl & Konsorten! Der Euro ist ein Fehlkonstruktion von Anfang an. Die ganze europäische EUDSSR-Politikerkaste hat mit ihrer Euro-Manie den Karren in den Dreck gefahren. Jetzt nur den Griechen, die sicherlich über ihre Verhältnisse gelebt haben, die Schuld zu geben, ist dumm und kleinkariert. Außerdem haben die griechischen Politik- und Wirtschaftseliten diese Milliardenschulden durch zügellose Kreditaufnahme, die in dieser Form vor der Einführung des Euro gar nicht möglich gewesen wäre, angehäuft und zu verantworten. Aber bluten müssen jetzt der Rentner, der Arbeitslose, die Kranken, die verarmten Kinder usw., während die reichen Absahner bereits 200 Millliarden Euro ins Ausland geschafft haben. Der primitive Hass auf den normalen griechischen Bürger, der hier von einigen geschürt wird, ist widerlich. Die Milliarden, die wir aus Deutschland nach Griechenland überweisen, dienen kaum der Hilfe für die griechischen Bürger, sondern die europäischen Großbanken und der Euro-Wahn sollen gerettet werden.Überhaupt: wenn die asozialen Sparprogramme, die durch die Gauleiterin Merkel und den Hochkommissar Sarkozy rücksichtlos durchgesetzt werden, sich erst einmal auswirken, wird die griechische Wirtschaft vollends zusammenbrechen. Und dannn soll Griechenland noch die Schulden zurückzahlen – lächerlich! Es gibt nur eine Möglichkeit, den Frieden in Europa zu retten: zurück zu den nationalen Währungen, zu souveränen Nationalstaaten, zu sicheren Grenzen, zu wirklicher parlamentarischer Demokratie. Nieder mit der Büsseler Euro-Diktatur!

  39. #55 nicht die mama (10. Feb 2012 22:22)

    Eine Volksabstimmung hat man den Griechen ja nicht erlaubt.

    Das darf dabei auf keinen Fall vergessen werden, daß die erste Entmündigung bereits geschehen ist.

    #58 Kranaos2 (10. Feb 2012 23:17)

    Nieder mit der Büsseler Euro-Diktatur!

    GENERALSTREIK in D,F,NL,B gegen ESM im März oder Anfang April?
    Ich schreib´ den Aufruf, aber ihr müßt für die weitere Verbreitung und Mitstreikende sorgen…
    Ideen, wie man ganz Deutschland mit wenigen hundert Personen lahmlegen kann, hab´ ich auch schon.

  40. Die Lösung ist doch ganz einfach. Die Troika verlässt das Land, es gibt kein Geld, die Griechen bleiben total souverän. Und schon gibt es keine Haftgründe mehr, nicht einmal für die griechische Polizeigewerkschaft. Die können dann die Gehälter für die Polizeibeamten aus den Gewerkschaftskassen begleichen, in Drachmen.

  41. Die Rettung Griechenlands wird immer mehr zu einem absurden Theater, weil die Idee des Euros an sich absurd ist und der ökonomischen Realität widerspricht.

    Die Griechen kann man verstehen – in solcher Situation würde jeder auf die Barrikaden gehen. Der kleine Mann wird derart drangsaliert, das ist ihm nichts übrig bleibt (die reichen Steuerhinterzieher bleiben jedoch verschont).

    EU soll aufhören, dieses Land (und sich selbst) zu quälen.
    Es wir nur schlimmer.
    Griechenland soll raus aus dem Euro und dann weiter wie damals Argentinien – alles ist ja schon bekannt.

    Ungarn ist übrigens auch pleite, das interessiert jedoch niemanden außer IWF.
    So soll es auch mit Griechenland sein.

  42. #19 Her Meggido (10. Feb 2012 19:02)

    Wer hat in Europa denn nicht ueber seinen Verhaeltnissen gelebt?
    Wer??

    Ein Kabarettist hat es auf den Punkt gebracht.

    Der Deutsche leidet zwar unter Niedriglohn, tröstete sich aber damit, dass Deutschland Exportweltmeister war, und war auch stolz, dass die anderen sogar Kredite nahmen, um Mercedes zu kaufen.

    Jetzt hört er, dass die anderen Kredite nicht zurückzahlen können, und ihm fällt plötzlich ein:
    EIGENTLICH SOLLTE ICH MERCEDES HABEN.

  43. #62 Lepanto

    Die Deutschen leben seit Jahren unter (!) ihren Verhältnissen, müssen immer niedrigere Löhne und immer geringere Kaufkraft hinnehmen, damit Deutschland Exportweltmeister ist. Von diesem Titel, auf den die Kanzlerin seit Jahren stolz ist, profitieren wir nicht im geringsten.

    Die Deutschen werden aber noch ein zweites Mal geschröpft, indem sie für die geplatzten Kredite, die für die eigenen Exporte aufgenommen wurden, haften müssen.

    Das ist alles der komplette Wahnsinn, aber die wenigsten Deutschen durchschauen das Spiel. Man kann nur froh sein, dass wenigstens die Griechen merken, was von Seiten der EU abgeht, dass u. a. ein massiver Abbau demokratischer Rechte betrieben wird.

  44. # 55 nicht die mama

    Volle Zustimmung!!! Nicht die Griechen sind unsere Feinde sondern die überbezahlten Eurokraten in den Brüsseler Amtsstuben und die Vertreter der billige Kopie des Obersten Sowjets – “ Europaparlament “ – , die Europa in die Armut stürzen . Wenn ich Richter in Griechenland wäre , würde ich den Haftbefehl sofort unterzeichnen . Es gibt noch Völker die im Unterschied zu den staatshörigen Deutschen Widerstand gegen die Einschnitte in ihre Souveränität leisten . Wir sollten uns davon ein dicke Scheibe abschneiden . Übrigens : Die damalige griechische Regierung hat mit Manipulationen ihren Beitritt zum Euro erreicht , weil die anderen Länder der EUdSSR – besonders die damalige deutsche Regierung – sich wie die letzten Stümper haben hintergehen lassen.

  45. Von der entführten Troika fehlt jede Spur-
    Einmarsch von EU-Truppen(Eurogendfor) in Griechenland
    …schwere Apache-Hubschrauber über der Akropolis.

    ….Die von der 6. US-Flotte geliehenen Helikoptern spuckten schwerbewaffnete EU-Hundertschaften aus. Zuerst wurden Regierungsgebäude, die Nationalbank und die Fernsehsender besetzt. Dann ging es an die Ausschaltung der Opposition: Antonis Samaras

    hier weiterlesen…
    http://juergenelsaesser.wordpress.com/2011/09/16/einmarsch-von-eu-truppen-in-griechenland/

  46. Keinen Cent mehr an Griechenland, das Land der Schwarzarbeiter und Steuerhinterzieher. Raus aus der EU, macht Eure Scheisse alleine!

  47. Wenn jemand durch Betrug die Mitgliedschaft in einer Organisation erlangt, so ist die Folge nach meinem (i.e.des Volks) Rechtsverstaendnis:

    – Entzug aller Rechte und Rauswurf
    – Rueckzahlung aller erhaltenen Gelder
    – Zahlung einer Strafe

    Danach darf mit einer einsichtigen und demutsvollen Grundhaltung des Delinquenten gerechnet werden.

  48. Zwei Jahre noch, dann loest sich alles in Rauch auf. Griechenland ist spaetestens zum 1.7. draussen. Meine Wette zum 1.1.2012 habe ich leider verloren, aber das Geld hol ich mir zurueck…

  49. #67 what be must must be (11. Feb 2012 12:40)

    Ganz präzise so ist es!

    Und wie ist das durchzusetzen? Da gibt es nur eine mögliche Antwort, die kennen alle.

    Wer Hand an mein Geld legt, also an meine Lebensgrundlage, hat mit dem Schlimmsten zu rechnen, aber sicher nicht damit, dass gröbste Unverschämtheiten endlos geduldet werden.

Comments are closed.