Auslöser für die heutige Erstürmung der deutschen Botschaft im Sudan war wohl nicht der Mohammed-Film „Innocence of Muslims“, sondern das Zeigen der Mohammed-Karikaturen von PRO NRW vor einigen Wochen. Imame hatten massiv gegen Berlin gehetzt.

Der Spiegel berichtet:

Der Gewaltausbruch in der sudanesischen Hauptstadt hat die deutsche Botschaft nicht unvorbereitet getroffen, seit Tagen bereiteten sich die Diplomaten auf den Tag des Zorns vor. Der Protest entbrannte in Khartum jedoch nicht wegen des in den USA verbreiteten antiislamischen Films „Unschuld der Muslime“, sondern richtete sich direkt gegen Deutschland.

Spätestens seit Anfang dieser Woche riefen im Sudan islamistische Prediger und indirekt auch die Regierung zu einer massiven Demonstration vor der deutschen Botschaft an diesem Freitag auf. Mehrere Imame hetzten ihre Anhänger mit der Aussage auf, dass in Deutschland bei Demonstrationen das Bild des heiligen Propheten geschändet werde.

Ganz offenbar spielten die Hass-Prediger dabei auf Aktionen von islamkritischen Organisationen wie der rechtsextremen Kleinpartei Pro NRW an. Anhänger von Pro NRW trugen bei ihren Kundgebungen in Deutschland bereits häufiger Mohammed-Karikaturen mit sich. Bilder dieser Demos, so sagen Beobachter in Khartum, hätten die Massen aufgestachelt.

Der Protest gegen Deutschland bekam in den vergangenen Tagen auch eine politische Komponente. Das Außenministerium in Khartum forderte Kanzlerin Angela Merkel am Donnerstag direkt auf, in Deutschland Demonstrationen mit Mohammed-Karikaturen zu verbieten.

Zudem tadelte das Außenministerium Merkel, weil sie im Jahr 2010 den Zeichner der Karikaturen, die 2005 für wütende Proteste in der gesamten muslimischen Welt gesorgt hatten, bei der Verleihung eines Medienpreises in Potsdam ehrte und den Dänen Kurt Westergaard ausdrücklich als Beispiel für die Meinungsfreiheit lobte.

„Kanzlerin hat Beleidigung des Islam begrüßt“

Das Statement des Ministeriums in Khartum in Richtung Deutschland war eindeutig: „Die deutsche Kanzlerin hat leider eine Beleidigung des Islam begrüßt und damit das friedliche Nebeneinander der Kulturen in Frage gestellt.“ […]

Jetzt aber flott flott eine Entschuldigung in die islamische Welt entsenden, Angela!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

203 KOMMENTARE

  1. Auslöser für die heutige Erstürmung der deutschen Botschaft im Sudan war wohl nicht der Mohammed-Film “Innocence of Muslims”, sondern das Zeigen der Mohammed-Karikaturen…

    Zitatende

    Auslöser für Mord- und Totschlag, für Hass, Verfolgung von Frauen, Wehrlosen oder Nichtmoslems sowie Unterdrückung und Vertreibung ist der Islam.

  2. Islam bedeutet Frieden und Meinungsfreiheit und Toleranz usw. Und wer etwas anderes behauptet ist ein islamophober Islamhasser!!!

  3. Jetzt aber flott flott eine Entschuldigung in die islamische Welt entsenden, Angela!

    Wird garantiert erledigt und zusätzlich eine schöne große Geldsumme.

  4. Na das ist dann ja wieder ein entscheidenedes Argument für die Gutmenschen um gegen Pro NRW vorzugehen und um erste gesetzliche Schritte zur Abschaffung der Meinungsfreiheit einzuleiten. Der Faschismus kehrt in Form des Islam zurück und kaum einer merkt es. Abendland ade! 🙁

  5. Interessant an diesen Ereignissen ist doch Folgendes:

    Muslime betonen immer wieder, dass Attentate, Raserei und Lynchmorde von muslimischen Mobs „Nichts mit dem Islam an sich“ zu tun hätten oder dieses „keine richtigen Muslime“ seien die so etwas täten.

    Diese Verteidigungslinie des „im Grunde friedlichen Islam“ fällt hier, weil eben Prediger zu Unruhen aufstachelten.

    Das ist genauso wie der Fall, wo nach einer Freitagsprdeigt in Afghanistan ein Mob ein Unobüro stürmte un de Mitarbeiter köpfte.

    Der Islam ist eben doch EINDEUTIG die Ursache der Gewalt von Muslimen!

  6. Bin gerade vom ZDF zensiert worden, weil ich das Argument gebracht habe, daß im Sudan keine Sau PRO-NRW kennt. (u.a.)
    Sollte das anderst sein, dann bin ich mal gespannt, wieviel Sudanesen PRO wählen.

  7. Das Außenministerium in Khartum forderte Kanzlerin Angela Merkel am Donnerstag direkt auf, in Deutschland Demonstrationen mit Mohammed-Karikaturen zu verbieten.

    Wetten, dass Angela sich nun genau dafür einsetzen wird? (Meinungs-)Freiheit auf Wiedersehen!

  8. Jetzt aber flott flott eine Entschuldigung in die islamische Welt entsenden, Angela!

    Also ich gehe davon aus, dass unser aller Kanzlerin längst ihren gesamten Mitarbeiterstab eingespannt hat, damit sie ihr eine wohlformulierte, aber einschleimende Entschuldigungserklärung schreiben …

  9. Wer in den Sudan geht, muss genauso bescheuert sein wie der nach Afghanistan geht. Einfach Zelte abbrechen und Marsch nach Hause. Und natürlich keinen Cent mehr.

  10. #10 Ekel Alfred

    Könnte mir vorstellen, dass sie zuerst sogar vordergründig (rein verbale) Härte zeigt, hintergründig aber selbstverständlich vollkommen anders agiert…

  11. Ich bin für einen Militäreinsatz in diesen Ländern. Aber richtig, nicht so wischi-waschi-wir-lassen-uns-schlachten wie in afghanistan.

  12. Jetzt aber flott flott eine Entschuldigung in die islamische Welt entsenden, Angela!

    Also ich gehe davon aus, dass unser aller Kanzlerin längst ihren gesamten Mitarbeiterstab eingespannt hat, damit sie ihr eine wohlformulierte, aber einschleimende Entschuldigungserklärung schreiben …

    Das einzige was sie schicken sollte sind Kampfflugzeuge.
    Und nächste Woche die Salafisten die hier rumkrebsen.

  13. OT
    Mal was positives:

    das gigantomanische Wahnsinns-Öko-Projekt „Desertec“ (riesige Solaranlagen in Nordafrika) dürfte seit dieser Woche entgültig beerdigt sein.

    Allah sein Dank.

  14. #4 Gutmensch68 (14. Sep 2012 19:21)

    Jetzt aber flott flott eine Entschuldigung in die islamische Welt entsenden, Angela!

    Wird garantiert erledigt und zusätzlich eine schöne große Geldsumme.

    Aber aber, das kann Angie doch nicht mit Geld wiedergutmachen, da sollte sie schon mindestens 14 Tage Freiwilligendienst im Harem des Sultans abarbeiten.

  15. @ #14 Achot
    Ich gabe dir Recht, dazu wird es aber nicht kommen. Der Westen kuscht und winselt weiter wie ein geschlagener Hund, der Westen hat – leider zurecht – Angst, dass irgendwann der Erdölhahn zugedreht wird.

  16. Die haben doch einfach eine Rechtfertigung gesucht, um gegen Deutschland zu hetzen. Moslems stilisieren sich immer zu Opfern und den Westen als Täter (so denken auch die Linken). Wer Opfer ist kann ja nicht falsch liegen!

    Hab grad gelesen, dass der amerikanische Botschafter Christopher Stevens vor seinem Tod, angeblich noch von den Moslems vergewaltigt worden sein soll.

  17. CNN meldet aktutell dass selbst in Istambul türkische Moslems auf die Straße gehen um gegen den Film über Mohammed zu demonstrieren.

  18. Ich bin froh, dass jetzt auch die Menschen im Sudan nach Freiheit und Demokratie streben. Wir sollten sie da auch mit viel Geld unterstützen! 😀

  19. was bilden sich die Moslems eigentlich ein.Jegliche hilfe an diese Länder einstellen und ausweisung an alle Meinungsgenossen dieser Terroristen Heinz

  20. Da haben die salafistischen, nach Ägypten ausgeflogenen Vögel Pierre und Mohamed Mahmoud ganze Vorarbeit geleistet.

  21. Ich bin kein Freund von PRO, aber was haben die bei SPON gekifft um auf so krude Theorien zu kommen. Obwohl, nun kann Volker Beck (so lange er als Gay noch nicht vom Scharia-Konformen Hochkran baumelt) das Verbot von PRO fordern und am besten das Zeigen von Karikaturen unter Strafe stellen ähnlich wie bei Reichskriegsflaggen und sonstigen braunen Symbolen.

  22. @ #25 Ekel Alfred (14. Sep 2012 19:38)

    Man könnte?

    Der 3. Weltkrieg ist schon längst da.
    Die Brandfläche wird bloß grösser.

  23. Kein Mensch kennt Pro. Weder hier, erst recht nicht in Afrika.

    Aber wenn so ein paar Plakate eine solche Wirkung haben, dann…..Nein ich höre auf zu denken. Aber, wenn, nun diese Bilder überall in deutschen Städten an den Wänden kleben würden…

  24. Die einzig richtige Antwort einer Regierung,die etwas auf sich und ihr Land hält,wäre ein Abzug des Botschafters,Einstellung der Entwicklungshilfe,und die Ankündigung,die Entwicklungshilfe zukünftig dem Südsudan zukommen zu lassen(eventuelle militärische Unterstützung nicht ausgeschlossen).

  25. @ #19 Ekel Alfred
    Die Ölförderländer brauchen aber auch unsere Milliarden für ihr Öl. Ohne uns ist ihr Öl nichts wert, sie können es ja nicht trinken!

  26. „Beim Sturm auf die US-Botschaft in Tunis sind drei Menschen gestorben, mindestens 28 wurden verletzt.“

    Heftig, jetzt möchte ich nicht da unten am Strand liegen…

  27. Ich werde in den nächsten Tagen die Mohammedkarikatur in Kreuzberg und Neukölln verteilen. Jetzt erst recht.

  28. Das hätte sich wohl Merkel auch nie träumen lassen, daß sie jetzt gemeinsam ein Sündenbock mit pro NRW wird, wenn die Araber randalieren.

  29. #29 WutImBauch (14. Sep 2012 19:45)

    “Beim Sturm auf die US-Botschaft in Tunis sind drei Menschen gestorben, mindestens 28 wurden verletzt.”

    Heftig, jetzt möchte ich nicht da unten am Strand liegen…
    ————————–

    Wieso,
    die Claudi hat gesagt wir sollen da hin fahren.

  30. „Mehr Taqqyia wagen!“
    SPD

    heute:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article109232229/In-deutschen-Moscheen-predigen-Imame-Toleranz.html

    So interpretiert auch Mazyek seinen Glauben. „Der Prophet hat zu Lebzeiten immer mit Besonnenheit und Geduld auf Schmähungen und Provokationen reagiert. So sollten die Muslime heute auch auf das schlecht gemachte Schmuddelvideo reagieren“, sagt er. Für die Ausschreitungen in den arabischen Ländern gebe es keinerlei religiöse Rechtfertigung.

    Mutmaßlich sei das Video von „Hardlinern“ instrumentalisiert worden, um Hass zu schüren. Mazyek warnt in diesem Zusammenhang vor einer „unheiligen Allianz“ von islamistischen und rechtsextremistischen Extremisten. „Wir haben gehört, dass Rechtsextremisten das Video auch in Deutschland zeigen wollen“, sagt er.

    Mit den Ausschreitungen hätten die Demonstranten der gerade erst begonnenen Liberalisierung der arabischen Gesellschaften geschadet. „Verlierer dieser Aktionen ist die Freiheit. Die Gewalt ist ein Rückschritt auf dem Weg der Demokratisierung.“ Leider sei zu vermuten, dass der Urheber des Videos gewusst habe, was er damit anrichte.

  31. Der Angriff auf die deutsche Vertretung im Sudan war keine spontane Aktion. Die Botschaft war seit Tagen vorbereitet, Imame hatten massiv gegen Berlin gehetzt. Der Hass entlud sich offenbar wegen Anti-Islam-Demos von Rechten in der Bundesrepublik.

    So. Jetzt bitte mal im aktuellen Islamophie-Report der OIC für August 2012 nachgucken (der den Regierungen aller OIC-Mitglieder zugeht, natürlich auf arabisch, aber die OIC hat auch die englische Version.)

    S.15/16 des pdf sind entscheidend (immer darauf achten: Die öffentlichen Quellen, aus denen die OIC für den Islamophie-Report schöpft, sind in der Regel linke Qualitätsmedien, die häufig selbsttätig Begriffe wie “islamfeindlich”, “rechtspopulistisch” oder “rechtsextrem” in ihre Artikel flicken).

    Schaut es euch an: Durchgestrichene Moschee, Deutschland-Fahnen, dazu: „Die extreme Rechte darf Mohammed-Bilder zeigen – deutsches Gericht in Berlin erlaubt es” und “Mohammed-Bilder vor der Moschee”. Welcher Sudanese dann noch nicht weiß, nach welcher Fahne er warum für seine Angriff suchen muß, nachdem er von seiner Regierung via Imame (Ausdrucke der Bilder, rumgezeigt in der Moschee) scharfgemacht wurde, der ist sogar zu blöd für den Islam.

    http://www.oic-oci.org/uploads/file/Islamphobia/2012/en/8MB_Aug-12.pdf

    Interessant übrigens: Gleich anschließend kommt die Jubelmeldung (findet die OIC echt knorke) über den Hamburger Staatsvertrag mit Moslems über islamische Feiertage und islamischen Religionsunterricht. Glaubt ihr, das hat einen Mohammedaner bewogen, Deutschland dankbar zu sein? Zu sagen – “He – vielleicht greifen wir den falschen Staat, die falsche Botschaft an? Die Deutschen mögen doch Muslime?”

    Nein. Es spielte auch in der sudanesischen Propaganda keine Rolle. Mohammedaner lernen nur eines: Solange irgendwo auf der Welt der Islam kritisiert wird, müssen wir angreifen, bestrafen, töten. Denn sonst würden wir ((z.B. tolerant)) werden wie sie ((die Ungläubigen)) und der Islam wäre nicht mehr der Islam. Denn Mohammed sagte: “Und werdet nicht wie die Ungläubigen und ahmt nicht ihre Sitten nach, damit ihr nicht selber ungläubig werdet.”

    – jedes Kriechen vor dem Islam wird in Islamien als selbstverständlich hingenommen. Jede Kritik als todeswürdiges Verbrechen. Es ist ganz egal, was der Staat ansonsten an Entwicklungshilfe, Goodwill, Appeasement, Studienvisa etc. in die islamische Welt steckt. Es ist egal, ob der Staat USA, Israel, Deutschland, Dänemark, Frankreich, England, Australien oder Schweiz heißt. Der Islam haßt uns. Egal was wir tun.

  32. N24 Ticker…die deutsche Fahne runtergerissen und gegen eine schwarze Fahne ersetzt….

    Ja welche schwarze Fahne ist es denn?

  33. PRo-NRW ist Schuld, die USA sind Schuld, alle die nur im Entferntesten wagen, Mohammed zu kritisieren, sind Schuld wenn Menschen wie der Botschafter Stevens getötet werden, alles kaputt geschlagen und angezündet wird. Der Glaube steht anscheinend auch über den Gesetzen der westlichen Ländern. Unverfroren wird verlangt, dass wir als Nicht-Muslime niemals ein kritisches Wort über den sog.Propheten äussern. Dabei bin selber nicht begeistert von dem Film, weil er ziemlich primitiv ist, aber ebenso wenig begeistert war ich von dem Titelbild der „Titanic“ mit dem Papst. Fundierte Kritik sollte anders aussehen, aber erlaubt sein muss sie!

  34. Seltsam, im Islam sind Demonstrationen doch gar nicht erlaubt. Verstößt gegen die Sharia:

    Fatwa zu der Frage, ob Demonstrationen und Proteste im Islam erlaubt sind

    Demonstrationen sind auf keinen Fall erlaubt

    Von dem Rechtsgutachter Scheich Uthman al-Khamis, einem der prominentesten Prediger des sunnitischen Islam unserer Zeit

    (Institut für Islamfragen, dh, 20.05.2011)

    Frage: „Wie beurteilt der Islam Demonstrationen und Proteste, und dürfen Frauen daran auch teilnehmen?“

    Antwort: „Das Demonstrieren ist nicht erlaubt. Es ist auf keinen Fall erlaubt. Dies ist ein Verstoß [gegen das islamische Gesetz, die Scharia]. Dies ist eine der verwerflichen Neuerungen [arab. bid’a; zugleich der Begriff für „Ketzerei“], die heutzutage erfunden werden.
    […]

    http://www.islaminstitut.de/Anzeigen-von-Fatawa.43+M5482fb455fc.0.html

  35. #25 –
    ja, scheint wirklich einen Flächenbrand zu geben- gesteuert, sicherlich, von den „Obermoslems“.

    Unsere Staatsratsvorsitzende wird sicherlich einiges an die Front werfen – hunderte Millionen von Teuronen, die im Feuer der Entrüstung einer Steinzeitreligion verbrannt werden.
    Macht nix, ist kostenneutral, bezahlt ja der Steuerzahler. Nicht schlimm..

  36. Das ist doch nicht normal, wenn Leute sinnlos umgebracht werden und Journalisten versuchen die Mörder zu verstehen. Das ist schlicht krank und bescheuert.

  37. „Mehr Resettlement wagen!“
    C*DU

    heute:

    http://www.hna.de/nachrichten/landkreis-goettingen/goettingen/friedland-fluechtlinge-lernen-deutschland-kennen-2500226.html

    Über Tunesien kam sie vorige Woche ins Grenzdurchgangslager Friedland. Dort bekommen die Osmans erste Eindrücke von ihrer neuen Heimat.

    Familie Osman gehört zu 172 afrikanischen Resettlement-Flüchtlingen aus Libyen, die nach Friedland kamen. Nächste Woche werden sie auf mehrere Bundesländer verteilt. Osmans ziehen in die Hauptstadt Berlin.

    Obwohl die achtköpfige Familie in Friedland mit zwei spärlich möblierten Zimmer vorlieb nehmen muss, ist sie glücklich, dem Flüchtlingslager Choucha in der tunesischen Wüste entronnen zu sein. Dort lebten die Osmans seit August 2011: „Das waren sehr schlimme Verhältnisse“, klagt der Familienvater.

    In Friedland dagegen sei alles gut. Die Flüchtlinge bekommen Deutschunterricht, erste Informationen über das Leben in Deutschland und „sehr gutes Essen“, wie sie loben. Der kalte deutschen Winter steht ihnen allerdings noch bevor…

    Schon bei der Ankunft auf dem Flughafen Hannover war Abubaker Ali Osman schwer beeindruckt von einer kleinen Geste: „Der Minister hat meiner Frau die Tasche getragen.“

    Studium in Libyen
    Nachdem sie bis zum Bürgerkrieg in Libyen ein gutes Leben hatten, hoffen Osmans, dass sie jetzt in Deutschland schnell zurecht kommen. Vater Abubaker Ali ist Ingenieur und war Dozent an der Universität von El Juffra 650 Kilometer südlich von Tripolis. Die älteste Tochter Asma (23) studierte Medizin, ihr Bruder Mohamed (21) Bauingenieurwesen und der 19-jährige Ahmed Elektroingenieurwesen. Die jüngeren Geschwister Muhsin (11), Alaa (7) und Aayah (6) gehen noch zur Schule.

    Jetzt freut sich Familie Osman auf Berlin und beschreibt ihre Wünsche an die Zukunft: „Wir wollen die Sprache lernen und unser Studium beenden. Wir hoffen auf ein gutes Leben in Deutschland.“

    Hintergrund: Resettlement-Flüchtlinge in Friedland

    Deutschland hat sich im Rahmen des EU-Resettlement-Programms verpflichtet, von 2012 bis 2014 jährlich 300 Flüchtlinge aus humanitären Gründen dauerhaft aufzunehmen. Die ersten 172 Personen kamen am 3. September nach Friedland.

    Die Flüchtlinge, unter ihnen 40 Kinder, stammen aus Somalia, Eritrea, Äthiopien, aus dem Sudan und weiteren afrikanischen Ländern. Sie lebten in Libyen, mussten im Bürgerkrieg aber nach Tunesien flüchten, wo sie im Lager Choucha untergebracht waren. Nach zwei Wochen in Friedland werden sie auf mehrere Bundesländer verteilt. 28 bleiben in Niedersachsen.

    Im Oktober erwartet Lagerleiter Heinrich Hörnschemeyer in Friedland 100 weitere Resettlement-Flüchtlinge aus dem Irak. (p)

  38. Ich hoffe sehr, dass islamkritische Parteien wie Die Freiheit, Pro Nrw etc. von der ganzen Scheiße profitieren. Wer jetzt noch der Meinungs ist dass man den Islam „demokratisieren“ und in Einklang mit unseren (westlichen) Normen kann der hat se nicht alle.

    Ps. Diese DDOS Angriffe würden die Verursacher jetzt sicher gerne fortsetzen 🙂

  39. #44 Maxi9 (14. Sep 2012 19:53)

    Die „wütenden Demonstranten“ von Khartum haben sich nach der Lektüre von Thilo Sarrazins Bestseller selbstradikalisiert!

  40. @ #49 Eurabier

    Sind das christliche Flüchtlinge? Nein! Spätestens ihre Kinder werden uns dafür hassen, daß wir sie nicht mit Gold überschütten und zu ihrem tollen Islam konvertieren!

  41. unsere Medien hätten doch die Karikaturen und die bekannte aufbrausende Reaktion der Beleidigten schon mehrfach zum Anlass nehmen können , über die Religion des Wüstenräubers endlich ernsthaft zu diskutieren. – Aber nein , die Gutmenschen lesen den Koran nicht und die vielen Toten, die der Islam täglich verschuldet, interessieren sie nicht. — Muss da ein Land wie der Sudan reagieren, weil unsere Gutmenschen zu doof sind?

  42. habe Westerwelle gerade auf Sat 1 gehört. Analyse später. Nur soviel: Ein schlüpfriger Aal ist gegen diesen aalglatten Realitätsleugner ein Pelztier.

  43. Glaub ich nicht!

    Ich denk, Westerwelle ist schuld…
    (einfach durch sein Sexualleben)

    oder Merkel ist schuld…
    (jemand hat verraten das sie ne Frau ist)

    Könnt aber auch nur CFR sein…
    (einfach durch alles)

  44. Auf Deutschlandradio sagte die Expertin Margit Johansen, wir ‚müssen verstehn‘ dass Gewalt eine Lösung ist, ein ‚Ventil‘ dieser in ‚Ohnmacht‘ befindlichen Leute.

    Es wird extrem gefährlich, wenn der faschistische Geist durchbricht, das Identifizieren mit Gewalttätern und das Sympathisieren mit gewalttätigen Mobs.

  45. Verurteilt Westerwelle auch den schändlichen Film „Das Leben des Brian“ oder muss ich dafür erst die britische Botschaft stürmen?

  46. #53 WahrerSozialDemokrat

    Könnt aber auch nur CFR sein…
    (einfach durch alles)

    Der erste Eindruck täuscht halt manchmal nicht (über das Innere hinweg). 😉

  47. Gerade in der ARD-Tagesgau der öffentliche-schlechtlichen:

    Der Innenminister habe PRO Deutschland gewarnt!

    So fängt es an, so wird die Demokratie beerdigt.

  48. Wahnsinn! Pro-NRW ist im Nahen Osten bekannter als in NRW. Da wurde eindeutig Wahlwerbung falsch gestreut…

  49. Sofort alle Beziehungen zu diesen Ländern abbrechen und vor allem: DEN GELDHAHN ZUDREHEN!
    Dann wäre ganz schnell Ruhe da unten…

  50. Aha, die Nachricht von den proNRW-Karikaturen hat also bis jetzt gebraucht, um bis in den Sudan zu gelangen!?

  51. Innenminister Friedrich hat gerade in der ARD- Tagesschau den Vogel abgeschossen.

    Er meinte alle Moslems in Deutschland seinen friedlich und tolerant und der Zentralrat der Muslime hätte zur Toleranz und zur Friedfertigkeit gegenüber (den minderwertigen und unreinen Ungläubigen) aufgerufen.

    Pro Deutschland hätte schuld an den Ausschreitungen und er warnt Pro Deutschland eindrücklich das Video über Mohammed zu zeigen oder gar zu bewerben!

  52. Gerade die Tagesschau gesehen. Meldung über brennende Botschaft eine Meldung unter vielen, und nicht länger als 1:30. Westerwelle hat mit leicht versteifter Oberlipppe von der sudanesischen Regierung verlangt, dass sie die kaputte Gesandtschaft wieder aufbaut, aber auch Verständnis für die Gläubigen geäußert. Frage mich seitdem, ob er auch Verstädnis heucheln würde, wenn Orientalen dazu aufrufen, Homosexuelle aufzuknüpfen. Den Tag möchte ich unbedingt noch erleben!

  53. Toll…dass Mohammedaner immer so gut informiert sind und sogar wissen was in NRW abgeht.
    Die bekommen bestimmt sogar in der Wüste den „Express“ per Abo zugestellt.
    Hier in Deutschland lernen die selbst nach 30 Jahren keine Wort der Landessprache aber in der Heimat lesen die Deutsche Zeitungen runter wie nichts.

  54. #13 Toytone (14. Sep 2012 19:29)

    Könnte mir vorstellen, dass sie (A.Merkel, d. V.) zuerst sogar vordergründig (rein verbale) Härte zeigt, hintergründig aber selbstverständlich vollkommen anders agiert…

    Ich hoffe für uns alle und die Zukunft unserer Nachfahren, dass es genau andersrum ist.

  55. In der Berichterstattung läßt sich bisher im großen und ganzen feststellen: Unsere Qualitätsjournalisten haben sich voll und ganz der islamischen Sichtweise angeschlossen.

  56. 59 Tuerkenlouis_1683 (14. Sep 2012 20:09)

    Das ist auch so ein Ding!!!

    Man könnte denken, Pro-NRW kennen mehr Islamisten als Deutsche…

    Wobei die Deutschen die es kennen, haben Verständnis für die Islamisten… 🙄

    Ich bin kurz vor bekloppt… Ich brauch ne Ereigniskarte, im Zweifel geh in das…

  57. Einer Religion als private Innen-Orientierung anzuhängen, , mag ja ok sein, wenn man ansonsten in der Wirklichkeit der momentanen Welt zuhause ist. Aber eine religiöse Idee nicht als Konstrukt menschlich überbordender Phantasie zu erkennen und sich nach dieser Vorgabe die Welt zurechtbiegen zu wollen, ist schon eine verdammt starke geistige Bankrotterklärung.

  58. #68 Babieca (14. Sep 2012 20:16)

    In der Berichterstattung läßt sich bisher im großen und ganzen feststellen: Unsere Qualitätsjournalisten haben sich voll und ganz der islamischen Sichtweise angeschlossen.

    So wurde es ja auch auf Stockholm-Schäubles unsäglicher Islam-Konferenz beschlossen!

    Syrer befiehl, wir folgen!

  59. Jetzt waren es also die Wahlkämpfer der PRO NRW, die ca. 30 bewundernswert unerschrockenen Menschen, die unserer Republik schon gezeigt haben, wie gwalttätig Reaktionen ausfallen, wenn man es im eigenen Lande wagt, von seiner Meinungsfreiheit Gebrauch zu machen.

    Im gesamten arabischen Raum hetzen jetzt also die Imame gegen den Westen. Eine Glaubensgemeinschaft mit ungeheurem Aggressionspotential. Ein Grund wird ja immer gesucht und gefunden. Es wird gemordet, verbrannt, getobt und gegeifert.

    Wenn alles in Schutt und Asche liegt, werden Asylanträge in Richtung des verhaßten Westens gestellt, Hartz IV Anträge gleich mit.
    Hier werden dann noch schleunigst zusätzliche Moscheen für die liebenswürdigen herzlichen und freundlichen Ankömmlinge gebaut und ihre ihnen ja schon bekannten hetzerischen Imame dürfen sie selbstverständlich zur Seelsorge auch gleich mitbringen.
    Unsere Islamverbandsvertreter werden dann die furchtbar durch PRO-NRW, Amerika und Westergaard traumatisierten Menschen unter ihre Fittiche nehmen, lebenslange Opferrenten fordern und sie vor der entsetzlichen braunen Wolke, die über Deutschland schwebt, beschützen. 🙂

    Und Claudi und Volki stehen am Flughafen, geben Bussi und entschuldigen sich für das böse intolerante kulturunsensible deutsche Volk und Angie und Co. machen mit überwältigender Zustimmung der GRÜNEN/LINKEN Milliarden zur Wiedergutmachung locker.
    😉

  60. #68 Babieca (14. Sep 2012 20:16)

    Unsere Qualitätsjournalisten haben sich voll und ganz der islamischen Sichtweise angeschlossen.

    Bei „Voll“ gäbe es ja noch ne Therapiemöglichkeit, bei „Ganz“ ist Hopfen und Malz verloren… 😉

  61. Heute ist Freitag.

    Und da gibt’s bekanntlich direkt nach dem Koran-Journal (moderiert von Suleika Slomka oder Muhammed Kleber) die berühmt-berüchtigte, ultra-unkomische „Satire“-Sendung „heute-show“.

    Diese „Satiresendung“ dürfte heute ganz im Zeichen der Religion des Friedens stehen. Und Satire (z.B. das amerikanische Filmchen über den Propheten) ist bekanntlich nur dann Satire wenn 100% politkorrekt und mindestens 5 Kilometer links von der Mitte steht.

    Heute sollte man sich mal (ausnahmsweise) die linke Welke-Dummdeppen-Proleten-Show antun.

  62. Bitte was sich jetzt abspielt ist ein schon lang bestehender Hass der islamischen Hetzer gegen alle Ungläubige welcher nur auf
    Auslösung gewartet hatte!

    Wegen so einem sicherlich geschmacklosen Video solche unkontrollierbare Aufmärsche zu organisieren hat Systemcharakter !

    Sich hinreissen zulassen seitens unserer amtlichen Islambegrüßer nun einige politisch-demokratisch Mahnende deutsche Bürger
    für diesen aggressiven islamistischen Hordenaufmarsch verantwortlich zu machen,ist eine Einschränkung der Meinungsfreiheit
    und kuschen vor dem Salafistengesindel!

    Deutschland ist in höchster Gefahr nicht nur von außen, sondern gerade von innen seinen verantwortlichen Multikulti Befürwortern!

    Wer immernoch nicht bemerkt hat das ein Kulturkrieg bereits tobt, hat erhebliche geistige Defizite!

  63. Wie schrieb einer immer so schön im Kommentarbereich des Kommunistischen Stadt Anzeigers „unser tägliches Braun gibt uns heute“

  64. #74 WahrerSozialDemokrat

    Ja, ist mir auch aufgefallen. Langsam wirds eng für unsere Qua(h)litäsdschurnalisten-Elite… ^^

  65. Taqiyya-Großmeister Kizilkaya auf „Welt Online“:

    „Wer Kritik wegen eines Films üben will, der soll friedlich demonstrieren. Gewalt ist kein Mittel des Meinungsstreits, Gewalt schadet dem Islam.“

    Falsch, Herr Kizilkaya, Gewalt schadet den Opfern von Gewalt. Der Islam ist dabei vollkommen irrelevant. Frei nach dem Ausspruch von Al Bundy: „Ihr Frauen solltet uns Männer nicht fragen: „Schatz, findest Du, dass das Kleid mich fett aussehen lässt?“ – „Nein, verdammt! Es ist das Fett, das Dich fett aussehen lässt!““
    Taqiyya-Großmeister Mazyek ebenda:

    „Der Prophet hat zu Lebzeiten immer mit Besonnenheit und Geduld auf Schmähungen und Provokationen reagiert.“

    Und sobald ihm die Schmäher und Provokateure den Rücken zugekehrt hatten, setzte Mohammed seine Schergen auf sie an.

    Für die Ausschreitungen in den arabischen Ländern gebe es keinerlei religiöse Rechtfertigung.

    Und wenn es sie gäbe, Herr Mazyek? Was dann?
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article109232229/In-deutschen-Moscheen-predigen-Imame-Toleranz.html
    Mazyek lässt sich im gleichen Artikel auch über das islamische „Gastrecht“ aus, aufgrund dessen die Erstürmung der deutschen Botschaft in Khartoum „unislamisch“ sei. Wer wissen möchte, was das klassische islamische Gastrecht wirklich ist und was es bedeutet, kann in Yussuf al-Qaradawi, „Figh al-Zakah“, nachlesen. Es sollten davon mehrere PDF-Fassungen kursieren, auch auf Google Books könnte das Werk zu finden sein.

  66. „Jetzt aber flott flott eine Entschuldigung in die islamische Welt entsenden, Angela!“

    … und bitte die Einschränkung der Meinungs- und Religionsfreiheit nicht vergessen. 😉

  67. #63 r2d2 (14. Sep 2012 20:15)

    Nochmal: Nicht die OIC unterschätzen, die den OIC-Mitgliedsstaaats-Regierungen vorschreibt, was sie tun sollen. Siehe #42 Babieca (14. Sep 2012 19:51).

    Hier läßt sich übrigens wieder gut die jeweilige Projektion studieren: Wir als dezentrale, individuelle, freie Gesellschaft trauen der OIC diese erneute konzertierte Kampagne von 1,2 Mrd. Mohammedanern nicht zu (Stichwort „Die kennen doch im Sudan Pro gar nicht“ – doch!) – und die Mohammedaner als zentral gesteuerter Kollektiv-Organismus kan sich gar nicht vorstellen, daß der Westen eine individuelle Freiheit hat (es kann nicht sein, daß Obambi/Merkel nichts davon wußte, es gar billigte, daß ihre Untertanen den Islam kritisieren“).

  68. Wenn diese Schwachköpfe da unten ihren Koran lesen könnten,wüßten sie,dass Mohamed ein Päderast,Sodomist sowie ein einfacher Dieb war.Könnten sich diese Scheiße völlig sparen.Trotz Allem,jetzt wissen wieder ein paar Gutmenschen mehr,was diese verborten Typen meinen,wenn die vom Islam als „Liebe“ reden.

  69. „Langsam wirds eng für unsere Qua(h)litäsdschurnalisten-Elite“

    Das stört die nicht weiter. Statt über aktuelle Ereignisse berichtet man auch weiterhin in Brennpunkten über ein Interview mit dem Zeltplatzbetreiber, bei dem die pöhsen Nazis urlaubten.
    Bei Deutschlands angeblich beliebtesten Internetportal web.de/gmx zeigt man schon mal, wie`s gemacht wird. Boulevard und Titten statt Inhalte. Kritik nicht zulässig, Foren willkürlich gesperrt, wenn mal die Wahrheit durchblitzt.
    Nein, Journaille samt Medien tangiert die Häufung der Ereignisse nicht.
    Vogel Strauss läßt grüßen. Kopf in den Sand, denn was man nicht sehen will, ist logischerweise auch nicht da….

  70. Währe PI die PIraten, dann würden sie einen Fläschmob machen.
    Tausende Leute würden dann bei ARD/ZDF anrufen und fragen, ob sie mit den Sender Gleiwitz sprechen.

  71. Ich habe mich oft gefragt, wie das damals im Dritten Reich möglich war, Menschenmassen so zu manipulieren, dass der Verstand quasi abgeschaltet wird. Heute verstehe ich es: man muss Hass kanalisieren.
    Damals waren es die Juden, heute ist es die USA oder „Der Westen“.
    Praktisch, wenn man dann noch eine „Religion“ im Rücken hat, die das unterstützt.
    Es wird eine Zeit kommen, da werden wir uns gegen diesen Hass massiv wehren müssen, oder untergehen.

  72. Islam bedeutet Frieden , Toleranz und Nächstenliebe. wer etwas anderes behauptet wird geköpft, gesteinigt und in Schutt und Asche gebombt !!!
    Die richtige Antwort wäre: Entwicklungshilfe stoppen und Botschaften schliessen.

    Aber wie ich unsere islamophile Regierung kenne, wird man den Schwarzen Peter lieber den „Rechten“ und „Pro-Leuten“ zuschieben.

    Einfach nur noch zum kotzen, wie sich die MOslems weltweit benehmen.

    Aber der Islam gehört ja schliesslich zu Deutschland und auch so etwas werden wir bald auch in unseren Städten „tolerieren“ müssen.

  73. Göttlich. PRO NRW trägt also die Verantwortung. 🙂

    Die islamische Realität treibt das pro-islamische Establishment aus Politik und Medien mittlerweile in einer so grotesken Art und Weise vor sich her, dass selbst der deutsche Michel wach zu werden droht. Einfach köstlich.

    Gute Werbung für PRO.

    Nachtrag: CNN meldet soeben, dass PRO NRW auch für den Ausbruch des Vulkans Fuego in Guatemala verantwortlich sein soll … 🙂

  74. Pro NRW sollte eine Dependance irgendwo im Magreb oder im Nahen Osten gründen.

    Mit den Stimmen der dort ansässigen Christen / Kopten würde sie sicher in das ein oder andere Parlament einziehen.

    Dann wäre der Weg geebnet für die längst fällige Christianisierung und damit Befreiung Nordafrikas von den Ketten der dunklen Religion.

  75. Demonstriert PRO schon vor der sudanesischen Botschaft in Berlin und drückt damit seine Empörung für die Beleidigung und Verunglimpfung des grossen Propheten Beisicht aus?
    🙂

  76. Der Hass und die Gewalt, die vom Islam ausgehen, werden immer deutlicher sichtbar – für alle. Irgendwelche Konsequenzen ziehen nur wenige (es gibt immer wieder ein paar Schlafmichels, die aufwachen). Die politkorrekte multikulturalistische Herrscherkaste kehrt immer stärker diktatorische Mittel hervor, um sein Lügengebäude vor dem Einsturz zu bewahren. Und für Islamkritiker wird’s immer enger. Das ist die Wahrheit. Mittelfristig erwarte ich kein „großes Erwachen“, eher mehr Druck und Verbote.

  77. Übrigens sehr interessant: Die halbe islamische Welt brennt, und in allen entscheidenen 2000 Uhr-Nachrichten von privat bis öff. wird das hastig abgefühstückt abgeabendbrotet, merklich gequält zwar an erster Stelle, aber dann schnell weiter; geschweige denn Brennpunkt, nix. Und das mir GEZ-Zuschauer, der ich mich inzwischen daran gewöhnt habe, daß es die ARD in Höchstform regelmäßig lässig auf 5 Minuten Gewerkschaftes-Forderungen an erster Stelle samt Bsirske und alle Fraktionen mit einer Stellungnahme zu einem Nullthema bringt.

  78. #103 Babieca (14. Sep 2012 20:56)
    Sind wir doch froh, das es noch keine absolute Informationssperre gibt. Ohne Internet, würde es sie wohl geben.

  79. Die Problematik mit der Islamkritik gibt es schon lange in Deutschland.
    In Zeiten des wirtschaftlichen Wohlstandes hat die Kritik keinen interessiert.
    Heute sind die Zeiten rauer geworden, die politischen Kräfte sind verändert – der Brotkorb hängt höher.

    Als Beispiel:

    http://www.focus.de/kultur/kino_tv/medien-vor-25-jahren-tv-aus-fuer-rudis-tagesshow_aid_721619.html

    Mancher wird sich erinnern.
    Ich hoffe die Verlinkung klappt,
    den Rest soll sich jeder selbst denken

  80. #103 Babieca

    Ich bin mal gespannt, wer sich ab Sonntag trauen wird dieses Thema in die Talkshows zu bringen. Aber wie zu befürchten ist, wird es mal wieder nur ein einziges Gähnthema geben: Griechenland + ESM!!!

  81. #96 WutImBauch (14. Sep 2012 20:49)

    Gibt es dazu schon eine Reaktion von Pro-NRW ?

    In Köln hört man ein ein Echo des schallenden Gelächters von Pro-NRW…

    Wird leider durch aktuellem Regen übertünscht…

  82. Das ist doch alles vorgeschobenes Bla Bla!

    Tatsächlicher Grund ist und wird immer der abgrundtiefe Hass der Moslems auf alle „Ungläubigen“ und alles westliche sein.

  83. Ich grübele die ganze Zeit schon, angesichts der Videos die von mir schon von YT (nur wegen schlechten Geschmacks) gelöscht/ zensiert wurden und wesentlich „unverdächtiger“ sind, warum YT dieses Video nicht löscht…

    …das höchste Gut scheint dort wohl doch, die vollständige von A-Z Eigenproduktion zu sein!!!

  84. Wir erinnern uns: Der Sturm nach den Mohammed-Karrikaturen begann, nachdem eine Gruppe Imame aus Dänemark nach Ägpten gereist war, und dort gegen Dänemark gehetzt hatten.

    Selbst wenn solche Sachen in eurpa in der Presse erscheinen, erfährt man in Afrika davon nichts. Man beötigt Informanten.

    Es ist wohl kaum ein Zufall, dass man in einer Hinterhofhaupstadt wie Karthum gerade just, wo sich Deutsche Salafisten wie Pierre Vogel nach Ägypten absetzen, plötzlich über die Vorgänge in Deustchland bestens informiert ist.

    Es ist Aufgabe des BND zu ermitteln, welche Deutschen Salafisten konkret in Karthum gegen Deutschland hetzten und damit die Sicherheit der deutschen Botschaft und Leib und Leben deutscher Bürger im Sudan gefährdeten und diese Personen zur Verantwortung zu ziehen, auf welche Weise auch immer.

  85. Das Konzept der Provokation geht auf!

    Hut ab vor PRO-NRW und vor den Machern des (zugegebenermaßen schlechten Film) „The Innocence of Muslims“

    Die beste antiislamische Agitation stammt immer noch von Muslimen selber 😀

    Und das -wie im Falle von PRO-NRW- mit so geringem Aufwand!

  86. Alles steht zur Disposition! Islam als Staatsreligion, das wollen sie alle, u d Demokratie wie unser Grundgesetz sind, waren und werden wird nie kompatbel sein und werden! Ausser man schafft das Grundgestz ab, na ja und unsere Entschuldigungsminister wie Westerwelle etc. sind so aalglatt wie Chamberlain 1939 vor Hitler! Den Frieden zu retten und sich bigott zu entehren im Glauben der Islam will nicht die Weltherrschaft ist wie der Glaube der Kommunismus will Freiheit des Einzelnen. Das endet wie vor Wien vor einiger Zwit wo uns ein Prinz Eugen rettete, auch die Wiener! Gott bewahre uns vor diesen Aussichten.

  87. #42 Babieca (14. Sep 2012 19:51)

    Der Islam haßt uns. Egal was wir tun.

    Und das sogar ganz streng nach Vorschrift:

    Sure 9 Vers 5!

    Damit es nicht wieder heißt, wir hätten die falsche Übersetzung, hier gleich drei verschiedene Übersetzer zitiert:

    – nach Ahmadeyya:
    „Und wenn die verbotenen Monate verflossen sind, dann tötet die Götzendiener, wo ihr sie trefft, und ergreift sie, und belagert sie, und lauert ihnen auf in jedem Hinterhalt.“

    – nach Rudi Paret:
    „Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo (immer) ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf!“

    – nach M. A. Rassoul:
    „Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Götzendiener, wo immer ihr sie findet, und ergreift sie und belagert sie und lauert ihnen aus jedem Hinterhalt auf.“

    Reicht das?

    Nein. Wenn es Gutmenschen in den Kram gepasst hätte, würden denen zufolge alle, die dem Braunauer Postkartenmaler Judenhass attestiert haben, einfach nur Seinen Kampf falsch verstanden haben.

    Gutmenschen brauchen weder Wahrheit noch Verstand. Es genügt ihnen ihre Agenda. Und die geht mehr oder weniger zufällig „gegen Rächts“ und pro Islam, denn selbst der größte Depp kommt ohne großen Aufwand auf die Deckungsgleichheit der beiden Ideologien.

    Auch ohne dass man von jemandem, der sich damit auskennt, mit der Nase drauf gestoßen wird:

    “Ich hab nichts gegen Islam. Er drillt unsere Jungs in der Division für mich und verspricht ihnen den Himmel wenn sie im Kampf getötet werden. Eine sehr praktische und attraktive Religion für Soldaten. Der Islam ist unserer Weltanschauung gar nicht so unähnlich.”

    Heinrich Himmler, 1943

  88. #108 WahrerSozialDemokrat (14. Sep 2012 21:08)

    Wer hat denn nun eigentlich die Botschaften geschleift?
    Waren es die toleranten Muslime, die damit den Kampf gegen Neonazis ein Gesicht geben, oder die man nach Deutschland holen muss, um sie sozialpädagogisch zu therapieren:

    Achmed, leg jetzt bitte das Feuerzeug und das Messer weg, sonst muss ich ganz doll weinen.

  89. Sehr interessant:
    Die doppelte Spiel vom Mursis Moslem-Brüdern:

    Das Schwanken der ägyptischen Muslimbruderschaft zwischen Populismus fürs heimische Publikum und Realpolitik spiegelte sich am Donnerstag auch auf Twitter wider: Auf Arabisch rief die Muslimbruderschaft weiterhin zu Protesten auf. Unterdessen twitterte sie auf Englisch in Richtung des internationalen Publikums: „Wir sind erleichtert, dass niemand aus der amerikanischen Botschaft von Kairo verletzt wurde, und hoffen, dass die amerikanisch-ägyptischen Beziehungen die Turbulenzen der Ereignisse vom Dienstag aushalten.“

    Siehe: http://www.spiegel.de/politik/ausland/schmaehvideo-aegyptens-muslimbrueder-treiben-doppeltes-spiel-a-855898.html

  90. Wieso sagen die immer Kleinpartei oder Splitterpartei zu Pro NRW??

    Wer kennt schon in Kartoum die SPD oder die CDU??

    Was tun wir dort eigentlich in diesem Kriegsgebiet mit einer Botschaft? Asylanten, Terroristen und Hartzer anwerben?

  91. @ #120 Nickel
    Leider glauben die meisten Leute immernoch diesen Mist vom friedlichen Islam. Deshalb verfängt ja leider auch die linke Propaganda, wir seien Rechtsradiale / Neonazis.

  92. Sehr interessant:
    Das doppelte Spiel von Mursis Moslem-Brüdern:

    Das Schwanken der ägyptischen Muslimbruderschaft zwischen Populismus fürs heimische Publikum und Realpolitik spiegelte sich am Donnerstag auch auf Twitter wider: Auf Arabisch rief die Muslimbruderschaft weiterhin zu Protesten auf. Unterdessen twitterte sie auf Englisch in Richtung des internationalen Publikums: “Wir sind erleichtert, dass niemand aus der amerikanischen Botschaft von Kairo verletzt wurde, und hoffen, dass die amerikanisch-ägyptischen Beziehungen die Turbulenzen der Ereignisse vom Dienstag aushalten.”

    Siehe: http://www.spiegel.de/politik/ausland/schmaehvideo-aegyptens-muslimbrueder-treiben-doppeltes-spiel-a-855898.html

  93. Wenn solche Themen hochschlagen und das Medienecho auf sich ziehen, dann läuft irgndwo noch eine andere Scheiße, die nicht beachtet wird.
    Ich habe nur kein Bock mir jetzt jede Bundestagsdebatte auf Phoenix reinzuziehen.
    Habt da mal ein Auge drauf die nächsten Tage.

    – Is imma so!

  94. Heute abends, 18.45 Uhr, Bayerisches Fernsehen, die Rundschau: „Deutsche Rechtspopulisten rühren bereits die Werbetrommel. „Die Unschuld der Muslime“, hergestellt von Sam Bacile, ist schon millionenfach angeschaut und bewertet worden. Der Film mutet an wie ein superschlechtes Historienspektakel, ist aber INFAME HETZE gegen den Islam. (…) war als anti-moslemische Propaganda gedacht“. Danach wird den Mann, der den Film übersetzt, mit Untertitel versehen und dann ins Internet gestellt hat gezeigt, ein gewisser Steve Kline, laut Kommentator ein militanter Christ und Unterstützer, dann den Produzent, angeblich ein vorbestrafter koptischer Christ, dann seinen Freund Morris Sadek, der für die arabische Version verantwortlich sein soll, und dann noch einen weiteren Kopte namentlich genannt und auch gezeigt; er soll „gute Kontakte mit radikalen Christen“ unterhalten. Anschließend werden die angeblichen Geldgeber genannt: die Organization „Act for America“ (eine patriotische, islamkritische Gruppe. Als Krönung des Ganzen, fordert die bayerische Abendschau zum WELTWEITEN Boykott des „Machwerkes“ auf, wie es heißt: Um den Schaden zu begrenzen! Ich habe meine Augen und Ohren nicht getraut! Plotzlich sind die bösen, bösen Christen an allem schuld! Alles klang nach einer Denuntiation und der Unterton war: SEHT HER, LIEBE MUSLIME, DAS SIND DIEJENIGE, DIE EUCH BELEIDIGT HABEN, JETZT WIßT IHR, WAS IHR ZU TUN HABT… Ich hätte NIE gedacht, daß ich eines Tages so etwas erleben werden würde im „christlichen“ Bayern!

    http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/rundschau/libyen-botschafter-usa-anschlag-100.html

  95. Unser Aussen-Guido erinnert gerade in der AK das deutsche Volk an die Strafbarkeit der Schmähung™ anderer Religionen (§ 130) und geht davon aus, “ dass unsere Justizbehörden klar da hinterher sind!“

    alles klar Guido – mögest du aber bitte der Erste sein, der am Baukran der Rechtgläubigkeit™ baumelt!

  96. Was der Spiegel berichtet ist wohl mehr Wunschdenken (oder gar Desinformation?) als Realität. Die Anschläge in Libyen auf die US-Botschaft zeigen klar, dass der vermeintliche Protest eine von Al Qaida im vorhinein gut geplante Kampagne und Machtdemonstration ist. Mag sein, dass es ein paar hirnverbrannte Mitläufer gibt. Im Kern sind die Angreifer aufgebildete Terroristen, die jetzt von ihren Führern den Befehl zum Losschlagen bekommen haben.
    Die USA werden hoffentlich angemessen antworten.

  97. So wie ich hörte haben einige Imane auch aus Protest wegen der NSU ihre Gläubigen Schäfchen zum Überfall auf die Botschaft geschickt. Ebenfalls sahen sie darin, dass in deutschen Schulen nicht durchgängig Islamunterricht erteilt würde und Mädchen zum Schulbesuch gezwungen würden und auch die Auflage des Spiegels, wie auch der Süddeutschen runtergingen, als Grund an, berechtigterweise deutsche Botschaften, Botschafter und Botschfter_Innen zu massakrieren. Es wurde mitgeteilt, dass ein dezidierter Katalog an Überfallgründen Herrn Westerwelle bald überreicht würde.
    Ausserdem sollen auch noch ein paar Säcke Reis umgefallen sein, was ein ganz besonderes Vergehen gegen die Propheten_Innen markiere.

    Die Bundesregierung bedankte sich für diesen intensiven Dialog mit dem Islam bei den Salafisten und Salafasten, hofft auf weiteren Gedankenaustausch und sieht darin den langffristigen Erfolg ihrer Politik bestätigt. 🙄

  98. Ich weiß einfach nicht mehr wer dümmer ist. Die Moslems oder unsere „Elite“. Von mir aus ist es kulturell bedingt, dass die so leicht ausflippen, aber dann muss man Grenzen setzen. Das kann doch nicht so weitergehen.

  99. Jetzt schreibt unsere Regierung denen sogar schon die Bekennerschreiben,wenn ihnen selbst nichts einfällt.Wenn es nicht so bitter ernst wäre,könnte man wirklich lachen.

  100. Das ProNRW jetzt zum Buhmann gemacht wird und verantwortlich für den Überfall auf Deutsche Botschaft Khartum sein soll, hat einen einfachen Hintergrund.

    Unsere linke, grünen Gutmenschen versager wollen nicht akzeptieren, das der Hass direkt aus dem Islam kommt. Dafür müßten sie eingestehen, das alles, was sie bisher erzählt haben, eine Lüge war.

    Die Inquisition läßt grüßen.

  101. @ #60 Henryk Broder Fanboy

    Verurteilt Westerwelle auch den schändlichen Film “Das Leben des Brian” oder muss ich dafür erst die britische Botschaft stürmen?

    Als ich das Foto oben gesehen habe, musste ich sofort an “Das Leben des Brian” denken: „Er hat uns ein Zeichen gegeben! … Folgt der Sandale!“

    Hier: „Der Prophet hat uns befohlen: Verbrennt die deutsche Fahne!“

    Im Film war es eine Satire, hier ist es völlig ernstgemeinte, vollkommene Abwesenheit von jeglichem Denken.


  102. Friedrich will islamfeindliche Provokateure stoppen

    >>>…Friedrich kündigt Maßnahme gegen Provokateure in Deutschland an…<<<

    Angriff auf Botschaft im Sudan: Friedrich will islamfeindliche Provokateure stoppen…<<>>…Friedrich kündigte auch entschlossene Maßnahmen gegen Unterstützer des umstrittenen Films an: „Gruppen und Organisationen, die die Islamisten auch in Deutschland provozieren wollen, indem sie beispielsweise diesen unsäglichen Mohammed-Film verbreiten wollen, müssen wissen, dass sie grob fahrlässig Öl ins Feuer gießen. Deswegen muss man dem auch Einhalt gebieten“, sagte der Minister. Derzeit macht unter anderem die rechtsextreme Partei Pro Deutschland Propaganda für den islamfeindlichen Film…<<<

    http://www.focus.de/politik/ausland/krise-in-der-arabischen-welt/angriff-auf-botschaft-im-sudan-friedrich-will-islamisten-in-deutschland-nicht-provozieren_aid_820097.html

  103. Hört endlich mit dem links-grünen-Gutmenschen-Geschwätz auf. Das sind ALLE etablierten Parteien. Den Terminus könnt Ihr getrost streichen. Klingt ja fast nach DDR-Jargon.

    Kann doch nicht so schwer sein dafür Begriffe zu finden.

  104. #131 tistera

    das ist die selbe linke (Un-)Logik wie gestern in der SZ. Diese Art der Sicht endet unweigerlich in dem Schluss, dass die freie Meinungsäußerung eingeschränkt werden muss (und Islamkritiker ins Gefängnis, aber das kann man momentan noch nicht durchsetzen), und dann ist wieder Frieden. Der Grund der Krawalle ist für diese Idioten nicht der Islam, sondern die freie Meinungsäußerung, also muss die weg.

    Der letzte Satz in dem SZ Artikel nochmal in aller Schönheit:
    Gerade in den USA gäbe es gute Möglichkeiten, die Radikalen im eigenen Land als Feinde der Freiheit zu isolieren.

    Diese Linken sind nicht nur dumm, sondern richtig gefährlich.

  105. was ist es denn, was westliche Politiker schweigen lässt, zu dem ganzen Wahnsinn?

    die Abhängigkeit vom Erdöl, das per Migration selbstverschuldete islamische Pulverfass in Europa, die Absatzmärkte in islamischen Ländern, die westliche Linke, die jede Kritik an dem zutiefst reaktionären Hokus Pokus unterdrückt?

    Alles!

  106. Wie immer sind WIR schuld!

    Focus von heute:

    Friedrich kündigt entschlossene Maßnahmen an:“Gruppen und Organisationen, die die Islamisten auch in Deutschland provozieren wollen, indem sie bspw. diesen unsäglichen Mohammed-Film verbreiten wollen, müssen wissen, daß sie grob fahrlässig Öl ins Feuer gießen. Deshalb muß man dem auch Einhalt gebieten“, sagt der Minister.

    Derzeit macht unter anderen die rechtsextreme Partei Pro Deutschland Propaganda für den islamfeindlichen Film.

    Das darf doch alles nicht wahr sein! Kann mich mal einer wecken? Oder kneifen?

    Ich konstatiere: Ich sehe das diffamierende Bild in der Titanik von unserem Papst.

    Bin beleidigt und aufgebracht, weil ich provoziert wurde. Bedingt dadurch jage ich die Titanik-Redaktion in die Luft!

    Und jetzt kommts!

    Mich versucht man in Schutz zu nehmen, weil ich diese unsäglichen Publikationen sehen mußte (by the way – kaum einer der „Demonstranten oder Jugendlichen“ hat den Clip je gesehen)und der Minister? oder wer auch immer beschuldigt die Titanik-Redaktion Öl ins Feuer zu gießen…HÄ?

    OK, ich bin fein raus und die Redaktion wird zum Sündenbock – verkehrte Welt und ich hoffe, daß sich das an der richtigen Adresse rächen wird!

  107. Eine Bleistiftzeichnung und ein scheinbar mit Windows Movie Maker gemachtes Amateurvideo reichen also aus, um die Grenzen von Toleranz bei der „Religion des Friedens“ zu erreichen. Naja eine neue Erkenntnis ist es aber eigentlich nicht.

  108. #121 Ekel Alfred (14. Sep 2012 21:27)

    Ich kann mich bei dieser Meldung nur noch übergeben und nicht freuen. Der Spiegel, diese Wetterfahne der eitlen Gecken, hat sich jahrelang geweigert, auch nur in Ansätzen derartiges in seinem Politik-Ressort 2 zur Kenntnis zu nehmen. Er hat es giftgrüngallig bekämpft. So sehr, daß im alten Spiegel-Hochhaus in HH (vor dem Umzug in die Hafencity) die Gänge klebrig-lähmend selbst diejenigen per Aura desillusionierten, die glaubten, hier bei einem Journalisten „beim Spiegel-wichtig-wichtig“- Trost und Schutz und eine „wahre Geschichte“ gefunden zu haben.

    :mrgreen:

  109. Meine Sorge:Selbst wenn einige Botschaftsangehörige zu Tode kommen würden,währen das aus Sicht unserer „Politiker“nur bedauernswerte „Einzelfälle“…!Denn „Islam heißtja Frieden…“?Wie lange wird noch zugeschaut…???

  110. Update: Alles, was ich bis 2303 Uhr von unserer per Minderheit aber immerhin gewählten Regierung gehört habe, läuft immer noch darauf hinaus: „Beugt euch dem Islam und provoziert ihn nicht, dann ist alles gut.“

    NEIN!

  111. Natürlich sind „wir“ schuld, wir alle.

    Wir existieren.

    Und wir verweigen unsere Unterwefung unter den Islam.

    Wir sind Ungläubige.

    Das beleidigt den Islam.

  112. @PI
    Während der ganz normale Djihad in den islamischen Ländern abläuft, und unser Innenminister deshalb „islamfeindliche Provokateure“ in Deutschland stoppen will,hat ein muslimischer Geistlicher namens Abu Islam die Bibel vor Tausenden von Muslimen vor der amerikanischen Botschaft in Kairo am Dienstag, 9/11 verbrannt. Sein Handeln wurde mit Applaus und anti-christlichen Jubel der Demonstranten erfüllt. Vor dem Verlassen der Demonstration und den Einstieg in sein Auto, erzählte er den Massen „nächstes Mal werde ich auf sie zu urinieren.“
    Mit Video, habt Ihr davon etwas in unsren Medien gelesen/gehört?

    http://www.aina.org/news/20120913204249.htm

  113. vielleicht ist es auch nur eine falsch verstandene Facebook-Party. Die Jungs auf dem Bild scheinen jedenfalls Heidenspass zu haben. Wenn nichts im Fernsehen läuft, kann man auch schon einmal eine Botschaft stürmen.

  114. #145 AbuThevessen (14. Sep 2012 22:30)

    Hört endlich mit dem links-grünen-Gutmenschen-Geschwätz auf. Das sind ALLE etablierten Parteien.

    Das ist allerdings richtig.

    Die Roten und Grünen haben angefangen mit diesem Islamappeasement.

    Und die Möchtegern-Konservativen von der Union haben mitgemacht und das Einwanderungs- und Islamprogramm der Grün-Roten übernommen und teilweise sogar übertroffen.

    Schuld sind sie alle wie sie da im Parlament und ihren Büros auf ihren fetten Ärschen sitzen und überlegen, wie sie noch mehr Islam und noch mehr Mohammedaner in unserem Land und in ganz Europa ansiedeln können, ohne aus ihren Sesseln verjagt zu werden.

  115. #145 Lockheed (14. Sep 2012 22:29)

    „Mehr Zensur und Verbot der Meinungsfreiheit wagen“

    Minister des Inneren, HaPe Friedrich.

  116. Mein Gott.Lasst sie doch alles verbieten.Mal sehen wie lange sie noch Gründe zum beleidigt sein armer Opfer finden.
    Mal sehen was demnächst provoziert.Eine Coca Cola Werbung?Eine leere Dose made in Polen in der Alkohol gewesen sein könnte?Unsere bloße Existenz?

  117. Kaum eine Religion auf der Welt verursacht so viel Blutvergießen, Tot und Leid als der Islam!

    Keine Religion auf der Welt verbreitet so viel Hass, Leid und Tränen wie der Islam!

    Keine Religion auf der Welt hat so viel Intoleranz, Frauenhass und so viel Rückschritt wie der Islam!

    Wieso in aller Welt sich unsere Rotgrünen, Linken und unsere Polit-Elite für diese Hassreligion und gegen die Freiheit und die Aufklärung stellen wird mir wohl immer ein Rätsel bleiben!

  118. #159 Ateist

    Der Gedanke kam mir auch schon. Oder es ist eine Art arabischer Karneval. Es muss auf Dauer ziemlich deprimierend sein, wenn dort in manchen Gegenden selbst Musik verboten ist. Der Sound einer Kalaschnikow oder Feuer in einer westlichen Botschaft sind dann sicher eine willkommene Abwechslung. Und wer noch nicht in „Feierstimmung“ ist, liesst einfach noch ein bisschen im Koran.

  119. Von wegen „Allah ist gross“, was für ein erbärmliches Mikro-Göttchen muss dieser Allah sein, wenn er wegen einem drittklassigem Video aus dem bösen Amiland beleidigt wird.
    Wenn Allah wirklich gross wäre, könnte ihm dieses schlecht gemachte Skandalstreifchen doch nichts anhaben oder?
    Der Glaube der Mohammeds scheint für mich auf sehr wackelnden Steinen zu stehen, ist wohl eher alles oberflächliche Show, dieses sogenannte „religiöse Getue“.
    Und überhaupt: Wieviele von diesen wütenden Krawallisten haben dieses Filmchen überhaupt selber angeschaut? Wetten, dass 95% nichts aber auch gar nichts gesehen haben. Ist ja egal, Hauptsache man versucht nun die Islami-Gesetze von Einschüchterung und Unterdrückung auf die ganze Welt auszudehnen, wehe irgend ein Frosch im Amazonas quakt „Mohammad“ und schon rückt die Islami-SA mit hochrotem Kopf und Sprenggürteln in Brasilien ein. Was für eine kranke Sekte!

  120. Und als Entschuldigung bauen wir 10 Großmoscheen, oder so.
    Freu mich schon auf die Bückhaltung unserer „Eliten“ und wie sie sich wieder in Demut und Selbstgeißelung gegenseitig überbieten.
    Kohle ist unterwegs, Meinungsfreiheit wird abgeschafft und Islam bedeutet Frieden.

  121. Nochmal:
    Muslimischer Geistlicher namens Abu Islam verbrennt die Bibel vor Tausenden von Muslimen vor der amerikanischen Botschaft in Kairo am Dienstag, 9/11, und will auf die Bibel URINIEREN!
    Wo bleibt die Reaktion der westlichen Medien?
    Wo bleiben die Proteste vor den Moscheen?
    Was sagt Westerwelle dazu?
    Was sagt Friedrich dazu, können wir jetzt die christenfeindlichen Provokateure in Deutschland stoppen?
    Können wir endlich die Moscheen/Islamkasernen in Deutschland schließen?
    http://www.aina.org/news/20120913204249.htm

  122. Einen dünneren „Dünnpfiff“ habe ich im Leben noch nicht gehört oder gesehen.

    Die „leisen Botschaften“ („wenn Demokratie und Freiheit Mohamed beleidigen, dann brauchen wir das nicht“). Genau so sehe ich den Islam (und aus bekannten Gründen unterscheide ich nicht), … der Auftrag ist da, die dummen Westler mit ihrer absurden Demokratie, verhelfen uns zum Sieg.

    Was unsere Islamromantiker noch nicht geblickt haben, was sie heute im Wohnzimmer auf ihrem LED Flachbild gesehen haben, war wie ein Blick in die Glaskugel, … unsere „Zukunft“.

    Nicht meine, trotzdem mehr als bedauerlich.

  123. Nun haben sie einen Schuldigen gefunden
    Pro NRW , wie krank ist das den ? nach Wochen sowas aus zu graben , haben sie nichts mehr von vor 3 Jahren ?
    langsam merkt man der Wahlkampf kommt näher, da muss die Elite schnell was suchen um die Schuld auf Pro NRW zu schieben .
    Merkel sollte lieber dafür sorgen das der zu zug dieser friedlichen Religion aufhört . aber das gegenteil ist der Fall , es kommen immer neue Rekorde , im aufnehmen von Asylanten .
    Ich warte nur drauf bis es hier los geht ….

  124. #51 Eurabier
    Wann steckt man die mal zu Fatima Roth, TrittIhn, Ströbele, Gysi onde den ganzen anderen Deutschlandanschaffern in die Bude oder zumindest in deren Wohngegend.

    „Die älteste Tochter Asma (23) studierte Medizin, ihr Bruder Mohamed (21) Bauingenieurwesen und der 19-jährige Ahmed Elektroingenieurwesen. Die jüngeren Geschwister Muhsin (11), Alaa (7) und Aayah (6) gehen noch zur Schule.“

    hmm gaaanz bestimmt

  125. „Das Außenministerium tadelt Merkel.“ Diese Aussage muß man sich mal bildlich vorstellen 😉

    Westerwelle vs Merkel

    Auch wenn ich absolut kein Merkelfan bin, so bin ich dankbar und stolz, daß sie Westergaard geehrt hat. Merkel kommt aus einer Diktatur und hat vielleicht deshalb die Notwendigkeit der künstlerischen Freiheit erkannt.

  126. Und es gibt noch ein Sprichwort, jetzt riskiere ich eine „Moderationsaufsicht“.

    „Scheiße schwimmt oben“

    Darüber sollte jeder (ob mit oder ohne, Migrations, Nazi, Populistischen usw. Hintergrund nachdenken). … Es werden nur Kriminelle geschützt!

  127. Was findet diese Claudia R. nur am Islam,

    Mann das ist doch ganz einfach für Frauen wie Claudia bedeutet die Burka ein großes Stück Gerechtigkeit.

    aber jetzt mal Spaß beiseite, und was ganz anderes:
    Angesicht der unseligen Rolle, die das Öl in dem Kampf der Kulturen spielt solltet ihr mal Eure Haltung zu den alternativen Energien überdenken.

  128. Habe eben folgenden Beitrag bei Spon geschrieben. Bin mal gespannt ob dieser durch kommt. ( Meine Artikel werden bei Spiegel Online nur zu 50-60% zugelassen)

    [QUOTE=sysop;10957914]Der Angriff auf die deutsche Vertretung im Sudan war keine spontane Aktion. Die Botschaft war seit Tagen vorbereitet, Imame hatten massiv gegen Berlin gehetzt. Der Hass entlud sich offenbar wegen Anti-Islam-Demos von Rechten in der Bundesrepublik.

    [url]http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,855919,00.html[/url][/QUOTE]

    Mittlerweile haben auch viele Europäer die Nase gehörig voll von diesen undankbaren fanatisch aufgeheizten Betonköpfen aus den islamischen Ländern. Wie es scheint können wir es ihnen nie recht machen und sie fangen sogar dann an zu randalieren, wenn irgend ein Spinner aus dem entlegensten Kaff irgend wann einmal sich abfällig über den heissgeliebten Propheten geäussert hat und dabei ganz Europa, ja das gesammte Christentum in Sippenhaft genommen wird. ( mit den obligatorischen toten Christen natürlich).

    Am Schlimmsten sind dann aber die immer wieder gleichen Relativierungsversuche unserer Politiker und Volksvertreter, die damit auch noch indirekt Verständniss für diese barbarischen Taten von den Muselmanen andeuten. So gewinnen wir als Europäer und Demokraten sicherlich keine Sympathien, ganz im Gegenteil glaubt die ganze Welt, daß wir bei jedem kleinsten Knall unsere Schwänze einziehen.

  129. Umso mehr bewunder ich die Juden und Christen, die mit diesen Fanatikern schon seit 1400 Jahren zusammenleben mussten, also in den Grenzgebieten Naher Osten, Armenien, Thailand, Indien und natürlich Israel.

    Ein Volk das seit dem Jahre 330 A.D. ohne wenn und aber seine christliche Identität beibehalten hat verdint unsere aller Respekt und Bewunderung: Hier sind vor allem die Kopten und Armenier zu erwähnen, die es geschafft haben trotz aller Unterdrückung und Verfolgung die Liebe zu Jesus Christus aufrecht erhalten zu haben.

  130. Komischerweise wird meist in muslimischen Ländern ohne Ölreichtum demonstriert ? Wenn Ägypten jetzt eine Milliarde von der EU erhält wovon wahrscheinlich die Hälfte der deutsche Steuerzahler zahlt, fragen sich sicher Einige hier ob man dies nicht besser in die Rüstung Israels stecken sollte zur Verteidigung einer demokratischen europäischen Idee. Ansonsten wird es sich ganz sicher mit den kommenden Renten (Pensionen)wie mit dem Euro verhalten ..

  131. #182 unrein (15. Sep 2012 01:55)

    Hat alles nichts mit Islam zu tun. … Und ich habe vergangene 50 Jahre nicht gelebt. … So funktioniert Geschichtsschreibung heute.

  132. Das muß man sich noch mal in Ruhe vorstellen:
    Wegen Markus Beisicht aus Köln werden in der islamischen Welt Botschaften angezündet und Menschen umgebracht……

    Das sagt doch eigentlich schon alles über die Islam-Krankheit.

  133. #184 johann (15. Sep 2012 02:27)

    Wer streit sucht, der findet ihn. Wenn ich mich mich frage, WER, reicht es, die Antwort bei sich selbst zu finden!

  134. „Mehrere Imame hetzten ihre Anhänger mit der Aussage auf, dass in Deutschland bei Demonstrationen das Bild des heiligen Propheten geschändet werde.“

    Ein Massenmörder kann doch nicht heilig sein! Auch heute wird noch nach seinem Vorbild gemordet. Haben diese Moslems keinen Grips in ihren Köpfen?

  135. Offener Brief an Innenminister Friedrich.

    Wie ich auf Focus-Online lesen mußte, wollen sie islamfeindliche Provokateure stoppen.
    Haben sie auch Titanic Redakteure oder Monty Python gestoppt, oder all die anderen, die das Christentum verunglimpfen ?
    Sie kündigen entschlossene Maßnahmen gegen Unterstützer des umstrittenen Films an, damit kündigen Sie quasi Massnahmen gegen die Meinungs- und Pressefreiheit an !!!
    Reißen Sie sich zusammen. Ihre Aufgabe ist es dem deutschen Volk zu dienen und nicht dem Muslimischen Mob.
    Wenn ich mir allerdings die Kommentare zu dem Artikel ansehe, bezweifel ich, das man Ihnen das jemals vergeben wird.

  136. #88 Babieca (14. Sep 2012 20:35)

    Hier läßt sich übrigens wieder gut die jeweilige Projektion studieren: Wir als dezentrale, individuelle, freie Gesellschaft trauen der OIC diese erneute konzertierte Kampagne von 1,2 Mrd. Mohammedanern nicht zu (Stichwort “Die kennen doch im Sudan Pro gar nicht” – doch!) – und die Mohammedaner als zentral gesteuerter Kollektiv-Organismus kan sich gar nicht vorstellen, daß der Westen eine individuelle Freiheit hat (es kann nicht sein, daß Obambi/Merkel nichts davon wußte, es gar billigte, daß ihre Untertanen den Islam kritisieren”).

    Bingo – wie immer, sehr präzise den Punkt getroffen!

    Nicht, dass es ähnliche Denkmuster wie bei den Moslems nicht auch bei uns gäbe. Da hat der Putin ja auch höchstpersönlich das Urteil gegen die Pussy Riots gefällt und ausgesprochen…

  137. #177 lieschen m (15. Sep 2012 00:29)

    Angesicht der unseligen Rolle, die das Öl in dem Kampf der Kulturen spielt solltet ihr mal Eure Haltung zu den alternativen Energien überdenken.

    Hier ist mit Sicherheit niemand „Pro Öl“ und „Pro Abhängigkeit von arabischen Öllieferanten“.

    AAaaaber:

    ist es nicht im Nachhinein auffällig, dass das Entstehen der Anti-AKW-Bewegung zeitlich zusammentrifft mit den ersten Erpressungsversuchen der Araber im Rahmen der 70er „Ölkrise“? Übrigens getragen von den Mitgliedern ehemals maoistischer Parteien, die gerade auf der Suche nach einem neuen Sponsor waren, da Deng Xiao Peng den Schwachsinn nicht weiter finanzieren wollte?

    Ist es ncht auffällig, dass tatsächliche(!) „alternative Energien“ – und auch nur die Forschung daran – ausgerechnet von denjenigen unterdrückt werden, die ansonsten gar nicht schnell genug ganz ganz viele Mohammedaner ins Land karren können?

  138. #81 WahrerSozialDemokrat (14. Sep 2012 20:23)

    Übrigens, soviel wie Heute wurde über NSU die letzten zwei Wochen auch nicht mehr berichtet…

    Nur so!

    Wohl wahr – aber es wird immer lustiger:

    http://www.gmx.net/themen/tv/sender/729o2uc-kuestenwache-zeigte-echte-fahndungsfotos

    Erst „Tatort“, dann „Küstenwache“. Über kurz oder lang wird man wohl erfahren, dass Bilder von Mundlos und Böhnhardt immer(!) dann auftauchten, wenn man mal ein paar „Neonazi“-Bilder in einer Produktion brauchte.

    Was zu der Frage führt: waren die beiden Schauspieler bzw. gecastete Neonazi-Darsteller? War das letzte Casting ein „Casting für den Tod“?

    Und welche Rolle spielt Claudia Mehnert – war sie ursprünglich für die Rolle der Beate Zschäpe vorgesehen? Immerhin passt blond ja eigentlich besser zur Rolle der „Nazi-Braut“.

  139. Wegen Pro-NRW? Wer´s glaubt!

    Die meisten Nord-Sudanesen sind Analphabeten.

    Sie wissen nicht mal, wo Deutschland liegt. Sie züchten halbverhungerte Ziegen am Rande von Sandwüsten.

    Falls Nord-Sudanesen durch Imame oder andere islamische Volksverhetzer irgendetwas über Mohammedkarikaturen hörten:

    Es geht sie einen feuchten Kehricht an, wenn deutsche Bürger in Deutschland ihr Recht auf Meinungsfreiheit und Religionskritik wahrnehmen!

    Wenn in Deutschland einer hustet, dann kriegt der ungebildete Moslem im Nordsudan die Schwindsucht. Hahaha! 🙂

  140. @ Maxi9 (14. Sep 2012 19:53)

    Chapeau! D’accord. Der vernünftigste Kommentar bis hierhin.
    Aber wie ich sehe, ist er von 48 auf 45 „gerutscht“.
    Die Moderation hat also nicht nachgelassen 😉 .
    Unsere Freiheit und Demokratie erfährt in dieser Woche eine historische Zäsur. Angefangen beim BverG.
    Auch wenn uns die Nebelkerze Begrenzung im Volumen des ESM vorgesetzt wurde. Wieviel Mal ist der „Vertrag“ schon gebrochen worden? Wenn es immer wiieder Leute gibt, die sagen: Die da Oben machen doch sowieso, was sie wollen; die haben Recht

  141. Frühling läßt sein blaues Band
    wieder flattern durch die Lüfte…
    Wenn die Temperaturen steigen, bricht sich die Gewalt der Natur Bahn. Krokusse schießen aus dem Boden. Blüten und Farben explodieren. Forsythien verschwenden ihre gelben Blüten millionenfach wie Funkenflug…
    Und manchmal erscheint der rote Hahn auf dem Dach.
    Die Gärtner verteilen für Millionen von Euro Dünger auf die Beete. Und sie opperieren mit milliarden-schwerem High-Tech-Gartengerät. deutschland ist derzeit auf Platz drei auf der Rangliste der Exporteure.
    Der Bundesaußenminister hat sensibel, komppetent und außergewöhnlich treffend die Metapher vom „arabischen Frühling“ gebraucht. Findet Ihr nicht?

  142. Die Politiker verdrehen alles und und zeigen überhaupt keinen Geist, diese nutzlosen Nichtvolksvertreter sprechen nur dummes Geschwafel, leere Wörter, hohle Floskeln und merken nicht das sich der Zeigesit verändert, vor allem Friedrich, was macht er eigentlich gegen die Schmähfilme über die Christen und sonstige Beleidigungen gegen christliche Glaubensinhalte? Nein die Christen fackeln hat kein Botschaftsgebäude ab, und da beugt sich der Herr Friedrich der Gewalt? So ein Feigling.
    Die erste Episode des Filmes handelt im übrigen über die Verfolgung der koptischen Christen, das wird in diesen Video angeprangert und die Kopten haben schon im Vorfeld darüber berichtet.
    Und die Kopten haben ein gutes Recht die islamische starke Repression zu kritisieren.
    Und ich bin nicht dafür meine Wangen dem Aggressor zu präsentieren, ich bin doch kein Masochist, Kritik muss sein, auch wenn das zu Krawallen führt. Sind doch alles sehr menschliche Verhaltensweisen, hat nichts mit Gott oder Religion zu tun. Ich frage mich sowieso, warum der islam als Religion bezeichnet wird.
    Ein Hinduist hat den Islam als eine Kaliyuga-Sekte bezeichnet. Das Kaliyuga ist im Hinduismus immer das übelste Zeitalter, in der fast nur noch Gottlosigkeit und Grausamkeiten herrschen. Und in diesen Zeitalter des Kaliyugas leben wird jetzt. Für die Bezeichnung von Islam als Sekte wurde ich bei Spon gesperrt.

  143. Lass gut sein…

    Wofuer braucht Deutschland ueberhaupt eine Botschaft in einem solchen Land…

    Von dort kommt sowieso nix Gutes…

  144. Freie Meinungsäußerung in Deutschland bedeutet also Stürmung und Plünderung von Botschaften in arabischen Ländern und Mord an Ungläubigen. Kann es sein das der Islam-Mobb den „schlimmen“ Film noch um ein hundertfaches übertrifft in Echtzeit?

  145. wenn die Verteidigung des Glaubens in der Form legitimiert wird, sollten wir bei der nächsten öffentlichen Bibelverbrennung die Moscheen anzünden ?
    Auge um Auge ?

  146. WOLLEN WIR CHRISTEN ENTGÜLTIG RUHE VOR DIESEN GEWALTBEREITEN ISLAMISTEN? DANN BRAUCHEN WIR UNS DOCH NUR DEN LINKEN GUTMENSCHEN ANZUSCHLIESSEN UND DEN MOSLEMS HIER IN EUROPA ALLE NÖTIGEN FREIHEITEN ZU LASSEN, DIE SIE FÜR RICHTIG HALTEN. SCHARIAGERICHTE EINFÜHREN, UNGLÄUBIGE MIT ALLEN MITTELN „BEKEHREN“, UNGEHINDERTE EINREISE ALLER MOSLEME UND SOFORTIGE AUSSTELLUNG DES DEUTSCHEN PASSES, HARZ4 FÜR ALLE, UND WIR CHRISTEN ENTSCHULDIGEN UNS SCHON VORMITTAGS FÜR ALLE „GOTTESLÄSTERLICHEN TATEN“ DIE WIR IM LAUFE DES TAGES VERSEHENTLICH DURCH UNSERE NOCH GEDULDETE ANWESENHEIT VERÜBEN. SO HOFFENTLICH SCHMEISSEN JETZT DIE ISLAMISTEN NICHT WIEDER MIT BOMBEN, UND WENN DOCH, DANN ENTSCHULDIGE ICH MICH ALS CHRIST SCHON JETZT IM VORAUS FÜR ETWEILIGE PROVOKATIONEN UNSERERSEITS.

  147. Schuld an Gewalt und Morden der islamischen Barbaren MÜSSEN Islamkritiker und Rechtsextreme sein.
    Dieses kranke Land mit seinen linksverdrehten Idioten in Politik und Medien muss von diesem Ungeziefer gründlich gesäubert werden. Sie verdrehen Ursache und Wirkung, Gut und Böse, Hell und Dunkel…
    Wie selbstverständlich rasten in Somalia irgendwelche Moslems aus, weil in Deutschland jemand ein Bild vom Propheten gezeigt hat. Wie krank muss jemand in der Birne sein, um auf sowas zu kommen?
    Na dann soll doch Schwesterwelle mit dem Geldkoffer schnell hinfliegen und sich entschuldigen! Wie bei den „moderaten“ Taliban in Afghanistan….

  148. @#69 Captain Klutz

    Westerwelle hat mit leicht versteifter Oberlipppe von der sudanesischen Regierung verlangt, dass sie die kaputte Gesandtschaft wieder aufbaut, aber auch Verständnis für die Gläubigen geäußert. Frage mich seitdem, ob er auch Verstädnis heucheln würde, wenn Orientalen dazu aufrufen, Homosexuelle aufzuknüpfen. Den Tag möchte ich unbedingt noch erleben!

    Ganz genau! Den Tag möchte ich auch erleben. Da müsste er nämlich endlich mal wirklich Gesicht zeigen.
    Jetzt fragt sich einfach, wie man denn die „muslimische Welt“ provozieren könnte, sich sehr lautstark gegen Homosexuelle zu wenden.
    Mit „sehr lautstark“ meine ich aber nicht, dass sie deswegen Homosexuelle aufknüpfen sollen. Und genau das ist ja das Dilemma an dem ganzen Scheiss! Diese Typen sind dermassen krank und unberechenbar, dass mir einfach nur immer wieder schlecht wird, wenn ich daran denke.
    Das Fazit hier lautet: Wir „Westler“ sind einfach nicht für solche Konflikt geschaffen. Sie entsprechen so überhaupt nicht unserem Weltbild, und genau deshalb ist es so schwer, sich gegen die „muslimische Welt“ zu wehren. Aber wir müssen wohl oder übel einsehen, dass wir über kurz oder lang keinesfalls davor weglaufen können. Der Konflikt ist nämlich längst bei uns. Hier hilft nur Stärke und Härte zeigen, etwas Anderes verstehen diese Barbaren einfach nicht.

Comments are closed.