Dr. Terry Jones ist die Einreise nach Deutschland verboten worden. Wir halten dies für absolut absurd. Wir haben nun in England und in Deutschland ein Einreiseverbot. Dies ist der Anfang vom Ende unserer westlichen Gesellschaft, zu verbieten, zu beschränken, die Freiheit der Rede einzuschränken.

(Übersetzung einer Pressemitteilung von Terry Jones)

Wir sind sehr dankbar für die Einladung aus den Gruppen Pro Deutschland und Politically Incorrect (blue-wonder.org) für Dr. Terry Jones, nach Deutschland zu kommen und dort zu sprechen. Trotz des Verbots werden wir auch weiterhin die Arbeit dieser Gruppen und die Vorführung des Films „Die Unschuld der Muslime“ unterstützen.

Redefreiheit ist einer der Grundsteine einer freien Gesellschaft. Freiheit der Rede, Freiheit der Meinungsäußerung, Freiheit der Presse, ist ein Aspekt unserer Gesellschaft, den wir unter allen Umständen zu schützen haben. Wir dürfen nicht Menschen bestrafen, die ihre Redefreiheit ausüben, aber wir müssen eine klare Botschaft an die Menschen senden, die die Freiheit der Rede bedrohen. Sie bedrohen die Meinungsfreiheit mit Gewalt.

Die Regierungen der westlichen Welt müssen eine Nachricht an diese Menschen senden, dass jede Art von gewalttätigen Aktivitäten nicht toleriert wird. Der Grund für die Probleme, die wir jetzt haben, ist, dass wir weiterhin versuchen, den Islam zu beschwichtigen. Wir versuchen weiter, sie zu besänftigen, deshalb machen wir immer wieder einen Rückzieher. Das ist sehr klar in der Obama-Administration, und weil wir das tun, sind wir nun in Schwierigkeiten. Wieder hat eine Hand des Islam gezeigt, dass es eine gewalttätige Religion ist, die keine Kritik duldet an Mohammad, dem Koran oder der Scharia.

Jetzt ist es an der Zeit für uns, dem Westen, zusammen zu stehen, um unsere Werte zu schützen. Einer dieser Werte, und vielleicht einer der wichtigsten von ihnen, ist unser Recht auf freie Meinungsäußerung, Freiheit der Rede, Freiheit der Presse. Lasst uns zusammen stehen, lassen Sie uns vereint dem Islam und allen terroristischen, totalitären Gruppen eine sehr klare Botschaft zukommen, dass wir uns nicht schikanieren und nicht einschüchtern lassen.

Danke

Dr. Terry Jones
(standupamericanow.org)


» Siehe auch WELT-Artikel zum Thema

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

69 KOMMENTARE

  1. Übrigens wird von den etablierten Medien wissentlich nicht angemerkt, daß Terry Jones mit dazu beigetragen hat, dem noch vor kurzem angeklagten Pastor im Iran das Leben zu retten.

  2. Da soll mal einer sagen, die Machthaber hätten nichts aus UNSERER Geschichte gelernt.

    Typische Massnahmen von Diktaturen!
    Ist noch nicht solange her, dass man Menschen aussperrte. Die DDR war perfekt in diesen Massnahmen. Die hatte panische Angst vor anderen Meinungen + Einflüssen.
    Ist das heute etwa anders?
    Nein!

  3. Man kann ihm nur zustimmen !

    Diese Verlogenheit der deutschen Politiker von links (die Linke) bis zur linken Mitte (CDU/FDP) ist nur widerlich.
    Eiligst werden – in bekannter „vorausdenkendem Gehorsam-Manierchen“ – Grundpfeiler unserer Kultur unserer Gesellschaft aufgegeben nur um dem muslimischen Mob ja keine Angriffsfläche zu bieten.
    Kann es sein, dass unsere Politiker bereits dies freie und wunderbare Kultur schon aufgegeben haben ?

    Was ist mit den 60.000 Pi-Lesern, es können doch auch nicht alles Linke sein, die nur mal schauen was diese „Rechtsradikalen“ mal wieder für rassistisches Zeug von sich geben. 60.000 Pi-Leser und zu einer Demo schaffen es dann gerade mal 20 Leute.

    Denkt daran – auch ihr seid nicht weniger schuld, wie unsere Politiker solange ihr hier nur auf den Tasten wichst und nicht bereit seit Eure politische Meinung auch auf die Straße zu tragen !

    Und so pseudo-Entschuldigungen „wir arbeiten ja und versuchen „intern“ (CDU, SPD .. ) was zu bewegen ist doch SEID EHRLICH ! Selbstbetrug uns sonst gar nichts.

  4. Und wie schauts mit Österreich aus???

    Wär doch auch ein Versuch wert und vom Salzburgerland ists nicht weit nach Bayern 😉

  5. Danke für diese Pressemitteilung.

    Wer jetzt noch nich bereit ist endlich aufzuwachen, der hat die Rolle des Dhimmis bereits total verinnerlicht, und trägt mit dazu bei dem Siegeszug des Islam den weiteren Weg zu ebnen.

    Schande über ihn! Können diese Leute eigentlich noch in den Spiegel schauen?

  6. Das ist doch das offene Eingeständnis dass die „lieben friedlichen Moslems“ wohl doch aggressiv und gewaltbereit sind!!! Eben genau wie Mohammed damals.

  7. Alternativlösung:

    Wie wärs denn mit einer Video-Konferenz auf Großbildleinwand und Public Viewing ???

    Wenn Terry Jones nicht persönlich erscheinen kann, dann soll er doch seine Rede über Public-Viewing-Technik halten.

    Na? Pro-Deutschland – habt ihrs drauf? Schafft ihr das?

  8. Ncht mehr lustig. Islamische Hassprediger werden hierzulande mit Hartz IV durchgefüttert und ein Gast aus den USA wird abgelehnt!

    Was da der Grund sein mag? Vielleicht will man nicht Gefahr laufen Meinungsfreiheit und Demokratie ins zu islamisierende Deutschland einzuführen?

  9. @ frediauswien

    Wenn ein Schengen-Staat ein Einreiseverbot ausgesprochen hat, können sich auch alle anderen spielend leicht darauf berufen.

  10. Terry Jones ist allerdings eine etwas fragwürdige Persönlichkeit. In seiner Zeit in Deutschland kann man sein Treiben nur unseriös nennen, gelinde gesagt. Über die Umtriebe in den USA fehlen mir nähere Informationen. Koran-Verbrennungen allein sind aber nur billige PR.
    Das ändert natürlich nichts an seiner richtien Einschätzung der Bedrohung durch den Islam.

  11. Wie es hier in einem Beitrag bereits auf den Punkt gebracht wurde:
    Die Haltung und Aktionen der Regierung senden das unmißverständliche Signal, dass Gewalt eine Lösung ist! Die mordenden Mohammedaner erreichen, was sie wollen: sie erreichen, dass der Westen zurückweicht und sich der Scharia unterordnet.

  12. @ #13 johann (18. Sep 2012 13:53)

    Jones positioniert sich wenigstens! Das ist sein gutes Recht!

    Ich würde mir eine klare Positionierung der Kirchen in Deutschland wünschen, und zwar ALLER Kirchen zu unseren christlichen Werten !

  13. Kein O.T.

    BRD 2012

    Warum vertauscht ein Spiegel links und rechts ❓

    http://www.tagesspiegel.de/wissen/aha-warum-vertauscht-ein-spiegel-links-und-rechts/1645458.html

    Beispiel an Hand vom linken Kampf gegen Rechts

    (T)…wo sind die Taliban ❓

    http://de.rian.ru/society/20120802/264108827.html

    (A)… alles über Afghanistan ❗

    http://www.dihkev.de/de/news/3198-Afghanistan-hoch-zehn

    (Z)… alte oder neue naZis ❓

    http://www.publikative.org/2012/07/04/michael-luders-und-die-reichen-new-yorker-juden/

    Das Problem ist überaus komplex 😆

  14. Als Kind sagte meine Oma mir immer wenn ich erkältet war und sie mir den ungeliebten Hustensaft verabreichte:
    „Bös‘ muss Bös‘ vertreiben“.

    Das gilt auch für den Islam!

  15. Toll, und in Bern, linksregiert natürlich dürfen nun Muslime auch protestieren. Wer dabei sein will, es ist am kommenden Samstag :mrgreen:

    NA ENDLICH :mrgreen:

    Allerdings nicht vor der US-Botschaft, sonderen auf dem HELVETIA-Platz.

    HELVETIA, auch Du bist verloren 🙁

    Man darf fast darauf wetten, dass diese „friedliche“ Demonstration von linken Gutmenschen unterstützt wird. Und wie man die kennt, werden da schon einige Fensterscheiben zerschlagen und einige Autos in Flammen aufgehen…

    Also los, in den Krawall… Ironie off !!!

  16. Hat man denn untersucht, ob man nicht noch klagen und/oder eine einstweilige Verfügung erwirken kann? Daß die Regierung öfter mal das Grundgesetz mit Füßen tritt, ist ja zwischen Berlin und Karlsruhe hinlänglich bekannt. Diese Kuscherei vor Gewalttätern ist einfach unerträglich! Man muß nicht mit allem einverstanden sein was Terry Jones sagt (in Glaubensfragen bin ich das ganz gewiß nicht), aber ihm deswegen die Rede zu verbieten ist eine absolute Bankrotterklärung unserer Werte. Die Aufklärung haben wir der Kirche einst bitter abgerungen, und heute müssen wir wieder darum kämpfen, wenn Recht und Politik versagen.

  17. Islamische Drohungen

    “”Zu landesweiten Protesten am Montag rief der libanesische Hisbollah-Führer Hassan Nasrallah auf.

    Die Welt müsse erfahren, dass Anhänger des Propheten Mohammed angesichts der Beleidigung nicht still blieben,

    sagte der Generalsekretär der schiitisch-islamistischen Organisation, in einer Fernsehansprache am Sonntagabend…”” (kath.net)

  18. @ #21 Religion_ist_ein_Gendefekt (18. Sep 2012 14:05)

    Genau! Kann man dagegen klagen? PRO sollte das tun. Am besten vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte!

    Freie Einreise nach D für Terroristen, aber nicht für amerikanische christliche Pastoren?

    @ #19 Habet testes (18. Sep 2012 14:04)

    Oh Gott, Turley hört sich bereits wie Turkey an !

    Was ist mit der vielgepriesenen Religionsfreiheit?

  19. Zu DDR-Zeiten hat man die Leipziger (mangels geographisch bedingter Westfernseh-Empfangsmöglichkeit) verspottet sie lebten im „Tal der Ahnungslosen“. – Wo leben wir?

  20. #19 Habet testes (18. Sep 2012 14:04)
    Stimmt so nicht:

    Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz hält nichts von einem arabischen Viertel auf dem Gelände der ehemaligen Turley-Kaserne. „Das ist für die Stadt überhaupt kein Thema“, sagte der OB gestern auf „MM“-Anfrage…. „Wir haben aber sofort signalisiert, dass ein arabisches Kulturinstitut, gar ein arabisches Viertel, auf Turley für uns nicht in Frage kommt“, so Kurz. Hier würden derzeit andere Nutzungen geprüft. Kurz ließ aber auch durchblicken, dass er sich dies auch an keinem anderen Standort der Konversionsflächen vorstellen könne

    Nur der Vollständigkeit halber. Quelle:
    http://www.morgenweb.de/mannheim/mannheim-stadt/kurz-lehnt-arabisches-zentrum-ab-1.727709

  21. Eher geht ein Kamel mitsamt Beduine und Munitionsgürtel durch das offene Öhrli in den deutschen Sozialstaat als dass ein ordentlicher Amerikaner in dem vor ihm 1945 eroberten Deutschland gastfreundlich empfangen wird. Steht morgen in der amerikanischen Presse: Nazis verweigern Amerikaner die Einreise? Muss eigentlich alles mit Gewalt geschehen?
    Hat sich schon irgendjemand die Mühe gemacht und dieses witzelige Islamvideo analysiert. Wir haben uns gefragt:
    1. Welche Gründe hätte ein straffällig gewordenen christlicher Kopte in den USA lebend für so einem lächerlichen Streifen? Würde er seine Glaubensbrüder und natürlich auch Schwestern in den muslimischen Ländern vorsätzlich in Lebensgefahr bringen? Woher hatte er das Geld für diesen Unsinn?
    Die Antworten darauf sind wenige und unerklärlich.
    2. Gibt es Gründe für die islamische Welt, diesen Streifen selbst produziert zu haben, um zeitgleich mit dem Erinnerungstag an 9/11 einen Grund für den bisher erlebten Terror zu haben? Eine Begründung liegt in der Nutzung dieses Videos für Hass-Motivationen in der arabischen Welt. Dort werden im Internet den Streifen Hassparolen und lautstarke Musik untergespielt – Pi hat dies auch auf der Seite – unter 74 Minuten Film in Originallänge – Wiederholungen.
    Wer die christlichen Grundzüge versteht, der fühlt sich eher durch dieses Video beleidigt.
    Mit der Mohammed-Karikatur hat man den Muslimen einen Spiegel vorgehalten, mit diesem Video haben sie – die Muslime -die schlimmsten Erwartungen an Gewalt übertroffen.
    Wer einen leeren Kopf hat, der handelt mit den Händen.
    Es wäre gut, wenn wir dieses Video einfach ignorieren. Es ist Lektüre und Erregung für Doofe.

  22. @ #26 Kreuz-As (18. Sep 2012 14:15)

    Zum Glück will der Mannheimer OB aus Turley kein Turkey machen!

    Der Mann grenzt ja schon fast an ein Wunder.

  23. Zitat Friedrich: „Provokation und Intoleranz gegenüber Religionen werden wir nicht dulden“

    Hat Friedrich denn schon die Veröffentlichung der Titanic verboten?

  24. “Dies ist der Anfang vom Ende unserer westlichen Gesellschaft!”

    Präzise! Der 18.9.2012 sollte fett in unserem Kalender markiert werden.

  25. Leute wie Terry Jones, die sich weder vor dem Islam, noch vor Muslimen in die Hosen machen, zolle ich allerhöchsten Respekt!

    Schwesterwelle und Friedrich sollten lieber die islamischen Hassprediger des Landes verweisen, den sie sind die wahren Brandstifter, Rädelsführer und Mordbeauftragte der kommenden Unruhen in Deutschland!

  26. Wer mag wetten, wie lange es noch dauert, bis sich das Geschäftsmodell der DDR vollständig etabliert hat ? Die Mutti mit ihrer löblichen FDJ-Vergangenheit unter der CDU-Tarnkappe haben wir ja schon, an den restlichen grün/gelb/roten Hirnschiss darf man nicht denken…

  27. das Einreiseverbot kann ich gut nachvollziehen.Unsere Behörden sind schließlich
    voll und ganz mit der Überwachung der ganzen mosl. Hassprediger beschäftigt, und der Rest muss sich mit der Aufklärung der NSU Mordserie auseinandersetzen, da kann man sich um Herrn Jones nicht auch noch kümmern.
    Außerdem könnte seine Anwesenheit die Gefühle der hier freidlich vor sich hin lebenden moslem.Mitbürger verletzen, das können und wollen unsere geistigen und politischen Eliten nicht hinnehmen.

  28. PI: Jetzt ist es an der Zeit für uns, dem Westen, zusammen zu stehen, um unsere Werte zu schützen.
    —————
    Genau darum geht esT
    Rausgehen aus allen moslemisch geführten Ländern und alle Zahlungen und entwicklungshilfen einstellen.
    Dann können wir endlich in ein grundsätzlich anderes Verhältnis des Handels miteinander treten.
    Kein Problem, wir haben die Technologie und der Isslam hat das Öl.
    Wir tauschen einfach in vernünftig ausgehandelten Relationen.
    Zum Beispiel liefern wir Wasser und bekommen dafür Öl. Der Kurs ist 1:1.
    Immer Wasser gegen Öl oder Öl gegen Wasser.
    Ist doch fair, oder? Jeder kriegt das, was er nicht so richtig hat und gibt dafür her, was im Überfluss da ist.
    Dann können sich alle beruhigen und niemand mehr bekommt trockene Lippen.

  29. Wie ich schon schrieb:
    Demokratie war gestern.

    Unsere Eliten wissen, was gut für uns ist. Wie Barroso sagte: „Die Demokratie ist zu langsam“, wahrscheinlich galt und gilt das nicht nur für die Marktwirtschaft….

  30. Was soll das viele Gerede?!

    Ein Verbot radikaler Islam-Vereine, wie Salafisten etc., wegen des Verstoßes gegen die Verfassung muss her!

    Und ebenfalls ein vernünftiges Zuwanderungsgesetz à la Kanada, Neuseeland, Australien!

  31. Ich habe vor zwei Jahren in christlichen Foren davor gewarnt: Wenn wir jetzt nichts gegen die Islamisierung tun, dann werden wir bald der Freiheit unserer Rede und Meinungsäußerung über den Islam beraubt.

    Antwort: Ach nein! Ich würde Gespenster sehen. Alles Quatsch. Natürlich darf man in Deutschland den Islam kritisieren. Ich sei ein rechter Hetzer! Die armen Moslems seien wie die Juden von damals und so weiter und so fort. Und wenn ich nicht Ruhe geben würde, würde ich gesperrt und so.

    Auch in den deutschen christlichen Kreisen herrscht der Wunsch nach übertriebener Harmonie vor. Man ist bereit, sich insoweit auf die Konsequenzen des Glaubens einzulassen, insoweit es der eigenen Lebensführung Vorteile bringt, mehr Gemeinschaft, mehr sozialen Austausch und eine gemeinsame sinnstiftende Tätigkeit. Man ist auch Opferbereit und übt Nächstenliebe. Das alles ja.

    Wenn es aber darum geht, die Augen für eine sehr unbequeme Realität zu öffnen, dann wird es schwierig. Auch hier hat zum Teil der „Wellness“ Gedanke ist das Glaubensleben Einzug gehalten.

    Außerdem herrscht eine unterwürfige Angst, nicht als „zu extrem“ wahrgenommen zu werden, und räumt dabei Schritt für Schritt eindeutige und klare biblische Positionen, wie zum Beispiel die Anweisung aus dem Johannesbrief nicht mit Irrlehrern zu speisen oder zu sprechen (eben mit islamischen Lehrern) um sich nicht an ihren bösen Taten (die ja „nur“ in der islamsichen Lehre bestehen) zu beteiligen. Es gibt dabei noch andere Themen.

    Im Übrigen ist überall da, wo Frauen an Einfluss gewinnen, diese Kusch-Haltung zu erkennen.

    Dennoch gibt es immer wieder Propheten wie zum Beispiel Terry Jones, die die unbequeme Wahrheit sagen, die gesagt werden muss.

    Wie schnell sind die „modernen, toleranten“ europäischen Christen dabei sich von „so einem“ zu distanzieren weil sie ja nicht „so“ sind.

    Trotzdem tritt HEUTE ein, wovor ich im christlichen Forum schon gewarnt hatte, und PI ja auch unermüdlich warnt. Die Meinungsfreiheit wird in zwei Fällen per Gesetz konkret eingeschränkt: Jones darf nicht sprechen und der Film soll verboten werden. Was kommt als Nächstes? Wann erfolgen die ersten Strafanzeigen gegen deutsche Pastoren? Wann stürzt sich die Presse auf Predigten in deutschen Gemeinden in denen – Skandal! – ein politisch inkorrekter Satz gefallen ist? Wann wird die nächste Demo gegen Christenverfolgung vom Moslem-Mob gesprengt oder darf erst gar nichts stattfinden?

    Aber naja bis dahin können wir ja unser Gewissen beruhigen die „Toleranteren“ Christen gewesen zu sein.

  32. Ob jetzt auch Einreiseverbote gegenüber Hasspredigern ausgesprochen werden, ach ich Dummerle, die sind ja zum Teil schon hier?!

  33. Das Leute, was wir im Moment hier erleben ist die Einrichtung eines Systems, in dem die Politik im Bunde mit den Medien, den Banken, der Judikative und der Executive das Volk unterdrückt.

    Man schaue sich den IST-Zustand an:

    Einreiseverbote für unliebsame Zeitgenossen! (erinnert sehr, sehr strak an die DDR)

    Zensur wohin man sieht!
    (ARD und ZDF sind der Aktuellen Kamera inzwischen verdammt ähnlich und die großen Online zeitungen und Magazine zensieren massenweise die Kommentare ihrer Leser, soweit sie überhaupt Kommentare zulassen).

    Volksverdummung in jedem Medium. Brot (Harz IV) und Spiele (Bundesliga, Formel 1, usw) für die Steuersklaven.

    Mangelhafte Bildung in den Schulen und Universitäten, um bloss keine kritischen Menschen heranzuziehen, die ja die Frechheit besitzen könnten, selbst zu denken…

    Umverteilung und Austausch des Staatsvolkes zwecks Identitätsraub um die orientierungs- und wertelose Menschenmasse besser kontrollieren zu können.

    Kulturrelativismus mit dem selben Ziel.

    Genderismus mit dem selben Ziel

    Zerstörung der traditionellen Ethik und aller Moral, wieder mit demselben Ziel.

    Frühsexualisierung der Kinder um sie antitraditionell zu „erziehen“, d.h. nicht im Sinne einer christlichen, oder meinethalben abendländischen Ethik.

    Feminisierung oder Ausrottung der Männlichkeit um die Widerstandsfähigkeit zu brechen (das hat nichts mit Gleichberechtigung der Frau zu tun, aber der übertriebene Feminismus ist nichts weiter als blanker Männerhass und darum abzulehnen).

    Legalisierung des BW Einsatzes im Inneren.

    EUROGENDFOR samt Schießbefehl bei Aufständen (wobei die Frage ist, wer definiert, was ein Aufstand ist…)

    Die Politik bricht fortgesetzt die selbst geschlossenen Verträge und schlimemr noch, verletzt auf eklatante weise das GG…

    Billigung von Ermächtigungsgesetzen in Richtung EUdSSR (gegen den Willen der mehrheit des Volkes).

    Die Legislative hat sich dank Parteienklüngel und Weisungsgebundenheit die Judikative und die Executive Untertan gemacht und die Gewaltenteilung abgeschafft.

    political correctness überall. Kritiker, Freidenker usw. werden mit Berufsverbot, sozialer und wirtschaftlicher Ächtung bedroht (noch nicht mit Umerziehungs- bzw. Arbeitslager, aber das kommt bestimmt noch).

    Der Staat ist ein Raub der Partei(en), wobei es sich inzwichen um eine Einheitspartei handelt, in der lediglich verschiedene Flügel tolleriert werden.

    Ein solches System, liebe Leute nennt man Faschismus….

    Gnade uns Gott, wenn dem nicht bald Einhalt gebieten….

  34. Dr. Terry Jones ist die Einreise nach Deutschland verboten worden.

    Aber unsere kranken rotgrünen Realtitätsverweigerer und unsere gelbschwarzen Allesversteher lassen jedes Jahr hunderte von extremsten islamistischen Hassprediger nach Deutschland und tun diese Islamisten, Salafisten und Hardcore-Christenhasser mit Hartz4, einer Wohnung, Familiennachzug, Krankenvollversorgung, und besondere Milde bei Straftaten vollversorgen.

    Wie krank ist den das?

  35. Armes Deutschland!

    Wie kann man nur Terroristen und deren Anhängern Asyl geben?

    Aber einen Terry Jones lässt man nicht einreisen.

  36. Versteh`ich alles nicht! Ist denn der Mohammed in oder mit dem besagten Film beleidigt worden? Und wenn ja, er ist doch schon tot?!

    Und Herrn Jones rate ich, das zu tun, was alle anderen tun, wenn sie nach Deutschland reinwollen: Mister Jones, if You want to visit us, You just have to ask our gouvernment for political asylum. And, by the way: when You do so, you`ll get some money from the administration. Don`t laugh, beliefe me, it`s the truth! So many people from all over the world are so successfull in entering our country in this way. So don`t hasitate no longer, dare it!
    You`re welcome!

  37. Terry Jones ist allerdings keiner, mit dem PI sich schmücken sollte. Eine höchst fragwürdige Figur, angeblich „Dr.“, angeblich „Pastor“, seine angebliche Kirche in Gainsville, eher Sekte, hat grade mal zwei Dutzend Mitglieder.

    Der einzige Abschluss, den Jones hat, stammt von einer High School in Missouri, er hat keinen Abschluss in Theologie und der Doktortitel ehrenhalber stammt von einer nicht anerkannten School of Theology, die sich im Rahmen des Koranverbrennblödsinns von ihm distanziert hat. Vor zehn Jahren musste Jones in Köln ein Bußgeld von 3000 Euro „wegen Führens eines in Deutschland nicht zulässigen Doktortitels“ bezahlen.

    Und jetzt spricht er von sich selbst im Pluralis Majestatis: „We are very thankful for the invitation…”. Na, toll.

  38. @ Heta

    Es geht hier ums Prinzip!

    Radikal-islamische Terroristen und Hassprediger reisen nach Deutschland ein und aus, nach Lust & Laune, aber einen Terry Jones der noch nie durch Gewalttätigkkeit auffiel, darf nicht einreisen.

  39. Ich bin sprachlos und einfach fassungslos.
    Wie kann so etwas einfach so durchgehen???
    Ein Video soll verboten werden, einem Menschen, der sich nichts hat zu schulden kommen lassen, wird aus rein ideologischen Gründen die Einreise verweigert…..sind wir schon wieder soweit???

    Ich wusste, dass es schlimm steht um Deutschland und Europa, aber das es SO schlimm steht, das macht selbst einen eingefleischten Pessimisten wie mich völlig fassungslos.

    Was kann man nun tun? Vielleicht können wir alle das Video verbreiten, wo immer es nur geht, auf Youtube, auf Facebook und wo immer es nur möglich ist.
    Auch die Idee mit der Konferenzschaltung für Pastor Jones klingt großartig, nur die Umsetzung dürfte etwas schwierig werden.
    Vielleicht hat da jemand noch einen richtig guten Einfall?

  40. ABER, WH 6315 (48), das ist soweit treffend zusammengefasst. Es fehlt nur noch eines: dass genau das, was Du da aufzählst von einer Minderheit aggressiv vorgelebt wird (vergleichlich Bonzenschicht) und von einer ziemlich breiten Mehrheit (Jubelvolk) unterstützt wird. Jawoll!
    Die Scharfmacher-Schicht sind die, die z.B. in online-Kommentaren sofort den Nazi-Prügel ziehen und jeden, der zum Beispiel den aktuellen blökenden Mob nicht mag, aber jeden als braune Sau diffamiert. Das sind die Blockwarte der Internationalen. Und die Schafherde, die sogenannten Wohlerzogenen, fälschlich auch als Anständige bezeichnet bilden den belastbaren Hintergrund. Das sind die lobotomierten Idioten.

    Eins ist mir sicher: Opportunisten vom Dienst wie Frau Dr. Merkel würden sich schon auf unsere Seite gestellt haben, wären wir nicht gegenüber den „Anständigen“ in der Minderheit.

  41. Dr. Terry Jones ist die Einreise nach Deutschland verboten worden.

    Er ist angeblich Hassprediger.

    Aber ein anderer Hassprediger Ibrahim Abu Nagi darf selbstverständlich bleiben.

    Offensichtlich kann der Bunte Staat Hassprediger sogar sehr gut vertragen, solange sie links oder islamisch predigen.

  42. @ 45 Theo.
    Richtig!
    Du schreibst:
    „Im Übrigen ist überall da, wo Frauen an Einfluss gewinnen, diese Kusch-Haltung zu erkennen.“

    Würde ich präzisieren: wenn Frauen im Rahmen ihrer Rollen an Einfluss gewinnen, ist das für alle Beteiligten gut so. Genau das gleiche gilt für Männer, gilt für Kinder.
    Nur dort, wo die Rolle überzogen wird, wo mithin eine Fehlbesetzung stattfindet (der stillende Mann, die kämpfende Frau, das bestimmende Kind etc.) gerät die Gesellschaft in Schieflage.

    Dumme Menschen haben die guten Seiten der Geschlechterrollen in Frage gestellt und OpportunistInnen haben sie nicht nur gewähren lassen, sondern diese auch noch mit politischem Kalkül gefördert. Es musste ihnen wohl Spaß bereitet haben, an der Menschen-Gesellschaft ein Menschen-Experiment vorzunehmen.
    Das sind alles üble Mengele-Typen.

  43. @ 55 Cajus.

    Ja, habe ich. Behaupte doch einfach, der Pastor ist bereits illegal nach Deutschland eingereist. Mach eine anonyme Anzeige (schau mal wie das geht mit dem Denunzieren bei den Linken, z.B. Fall Drygalla) bei einer der MSM oder bei einer Behörde, stelle vorher Bilder und gefakte Reportagen mit ihm ins Netz und Du sollst mal sehen, was für eine erstaunliche Wirkung das entfaltet.
    Guck doch mal, wie blöde der Stern war mit den Hitler-Tagebüchern. Da geht doch noch was bei unserer hochintelligenten Verlautbarungspresse.

  44. Je mehr Hassprediger hier Moscheen errichten und Freitags ihre „Gebete“ sprechen, je mehr die westliche Zivilisation dem Islam angepasst wird, „Gebets“-Räume und Islam Klo’s (Zugspitze) errichtet werden, desto mehr Islamkritiker dürfen nicht mehr einreisen.

    Die Intoleranz gemäß Islam ist hier dermaßen fortgeschritten das jede voll verhüllte Frau und wahrscheinlich demnächst öffentliches Aufhängen und Steinigung vor dem Reichstag von den hier auf beiden Augen blindgewordenen Politikern mit Applaus begrüßt wird.

    Freiheit ist nicht eine Sache die man mit dem Islam zusammen bringen kann. Das müsste dem DÜMMSTEN „Integrations“Politiker jetzt klar geworden sein. Aber noch wurde der Reichstag ja noch nicht von Horden von Islamisten in Brand gesteckt. Dank Bannmeile!

  45. Schlimm genug, dass es in einer Demokratie möglich ist, Reisebeschränkungen aufzuerlegen, obwohl nicht einmal irgendeine Straftat vorliegt. Sowas kannte man bisher nur von der Ex-DDR.
    Wetten, dass ein Mehmet (Muhli Ari) ohne Probleme nach Deutschland kommen wird?

  46. Tja, Terry Jones ist halt kein Bilal Philips.

    05/2009 – Bilal PHILIPS kommt auf seiner Vortragstour durch Deutschland nach Stuttgart

    Der aus Jamaica stammende und in Kanada aufgewachsene Bilal PHILIPS ist ein Pionier unter den konvertierten Islampredigern. Er soll am 11. Juni in Stuttgart mit Pierre VOGEL zusammen auftreten. PHILIPS hat 1985 in Riadh/Saudi-Arabien sein Studium der islamischen Theologie mit dem Magister abgeschlossen. Seine Doktorarbeit schrieb er an der Universität von Wales. PHILIPS ist ein äußerst aktiver Prediger, dessen Audiovorlesungen und Bücher weltweit verbreitet sind. Derzeit ist er unter anderem Dozent für die arabische Sprache und Islamwissenschaft an der amerikanischen Universität in Dubai.

    …Im April 2007 wurde in den Medien berichtet, dass Bilal PHILIPS von den australischen Behörden ein Visum verweigert wurde, als er zur islamischen Konferenz in Melbourne einreisen wollte, um dort als Redner aufzutreten. Die Verweigerung des Visums wurde damit begründet, dass er sich auf einer Liste von Personen befinde, welche ein nationales Sicherheitsrisiko darstellten.

    …Bilal PHILIPS befürwortet die Heirat von Mädchen, bevor sie in die Pubertät kommen. PHILIPS hat in einem britischen Dokumentarfilm seine Ansicht damit begründet, dass der Prophet Muhammad ein neunjähriges Mädchen geheiratet habe. Aus diesem Grund sei diese Vorgehensweise erlaubt.

    http://www.verfassungsschutz-bw.de/index.php?option=com_content&view=article&id=893:052009-bilal-philips-kommt-auf-seiner-vortragstour-durch-deutschland-nach-stuttgart&catid=201:islamismus&Itemid=327

    Abu Ameenah Bilal Philips (* 1947 in Jamaika als Dennis Bradley Philips) ist ein islamistischer Prediger und Autor. Philips gilt als radikaler Hassprediger[1][2], Gewalttäter[2] und homosexuellenfeindlich[3].

    http://de.wikipedia.org/wiki/Bilal_Philips

    Tja, Terry Jones hat offensichtlich was falschgemacht und Jones ist logischerweise kein Hassprediger.

    Hassprediger dürfen nämlich nach Deutschland, sie sind „uns“ willkommen und erwünscht.

    Danke schön. :kotz:

  47. Möglicherweise hangt Terry Jones einfach der „falschen“ Religion an? – Ich finde diesen Mann eine fragwürdige Figur, auch nach dem Interview, das PI damals mit ihm geführt hat. (Aber PI hat ihn wenigstens interviewt!) Ein Einreiseverbot ist Blödsinn. Man muss sich schon mit weltanschaulichen Gegnern auseinandersetzen. In der „bunten Republik“ Deutschland ist das leider nicht üblich.

  48. Einfach nur noch peinlich dieses Einreiseverbot.

    Terry Jones hat eben das falsche Outfit und den falschen Glauben. Hätte der Mann einen langen Bart und liefe er in einer weißen Kutte durch die Gegend, dann würde ihn eine Maschine der Flugbereitschaft der Bundesrepublik Deutschland persönlich abholen, und ihn vermutlich auf Kosten des Steuerzahlers in Schloss Meseberg dem Gästehaus der Bundesregierung unterbringen. Inklusive Gebetsteppich.

    http://www.aero.de/content/pics/p_2235.jpg

    http://www.bundesregierung.de/Webs/Breg/meseberg/DE/Startseite/startseite.html?__site=Meseberg

  49. Man schämt sich ja richtig Bürger der BRD zu sein. Einen friedlichen Terry Jones lässt man nicht herein. Moslemische Hassprediger, Vergewaltiger und andere Verbrecher dürfen aber bleiben und bekommen die deutsche Staatsbürgerschaft.

    Unsere Politiker ekeln mich nur noch an.

  50. #1 Bonn (18. Sep 2012 13:34)

    Übrigens wird von den etablierten Medien wissentlich nicht angemerkt, daß Terry Jones mit dazu beigetragen hat, dem noch vor kurzem angeklagten Pastor im Iran das Leben zu retten.

    Tja, das lassen sie gerne mal weg, passt ja nicht zu ihrem Schubladendenken und zur bewussten Abstempelung Jones zum Nacee.

    Dass der islamische Mob auch bereit gewesen ist das minderjährige pakistanische Mädchen Rimsha bei lebendigem Leibe zu verbrennen – nicht wegen eines Filmchens, nein – weil sie angeblich Koranseiten verbrannt hatte wobei das in Wirklichkeit unter Zeugenaussagen der örtliche Imam war um die dort lebenden Christen loswerden zu wollen, das wird natürlich auch nicht erwähnt. Auch nicht dass sich über eine Million Menschen weltweit an einer Petition beteiligt haben die zur Rettung des Mädchens führte.

  51. #20 Wilhelmine (18. Sep 2012 14:03)

    Als Kind sagte meine Oma mir immer wenn ich erkältet war und sie mir den ungeliebten Hustensaft verabreichte:
    “Bös’ muss Bös’ vertreiben”.

    Das gilt auch für den Islam!

    Quatsch, so funktioniert das nicht! Der Hustensaft tat gut und hat den Husten vertrieben, also war der Hustensaft der Gute in Bezug auf die Krankheit. Der Hustensaft hat dem Husten nicht geschmeckt, er hat ihn vertrieben aber deswegen war er nicht böse.

    Das Böse kann eben nicht das Böse austreiben. Mit Steinchen auf den Teufel werfen überlasst mal den Moslems. Denn das was die als böse empfinden und meinen durch Gewalt beenden zu können ist ein Irrglaube, da sie selbst aufgrund der Gewalt dann zu den Bösen gehören und sozusagen der Feind sie selbst sind, Ärzte klassifizieren das als Schizophrenie.

    Alles was mit sich selbst uneins ist wird keinen Bestand haben, ich darf hier beiläufig an das neue Testament erinnern.

    @Jesus
    Thanks folk!

  52. Für die Anhänger dieser Religion spielt es im Grunde keine Rolle, ob ein bestimmter Film gezeigt wird, oder nicht. Sie sind permanent auf der Suche nach einem „Anlaß“, der vermeintlich Gewaltanwendung rechtfertigt. Dies ist Teil des Krieges gegen alle „Un-, bzw. Andersgläubigen“.

    Egal, wieweit sich der Westen erniedrigt, Innen- oder andere minister sich zu Steigbügelhaltern der Einwanderer und ihrer „Religion“ machen. Vor allem die „Diskussionsrunden“ in den Medien sind Bestandteil des islamischen Krieges gegen den Rest der Welt. Noch. Der Propagandakrieg ist nur der Anfang vom Anfang.

Comments are closed.