Israel hat mit einem großangelegten Militäreinsatz gegen arabische Terroristen im Gazastreifen begonnen. Bei einem gezielten Raketenangriff wurde dabei der Militärchef der radikal-islamischen Hamas, Ahmed al-Dschabari (kleines Foto) getötet. Israels Luftwaffe fliegt zudem weitere Angriffe. Wie die israelische Armee mitteilte, markierte der Angriff auf den Militärchef den Beginn eines Einsatzes gegen bewaffnete Gruppen im Gazastreifen. Ein Mitarbeiter der Nachrichtenagentur Reuters berichtete von zahlreichen israelischen Luftangriffen auf das Küstengebiet. Die Lage in der Region hatte sich in den vergangenen Tagen zugespitzt. JETZT mit Video!

Video:

(Quelle: Focus)

(Foto: Retter löschen das zerstörte Wrack, in dem der Terrorist Ahmed al-Dschabari starb)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

140 KOMMENTARE

  1. Treffer….versenkt!

    Vielleicht werden dann mal die täglichen Raketenangriffe aus dem Gazastreifen auf israelisches Gebiet vermindert.

  2. glückwunsch und weiter so 🙂

    die gez medien halten sich momentan bedeckt, siehe welt, auch kein kommentarmodus offen …

  3. Dies ist wieder mal ein Beweis dafür, wie besonnen und verhältnismäßig die Sicherheitsorgane Israels vorgehen. Auf die massiven Raketenangriffe im Süden Israels wurde nicht sofort zurückgeschlagen, um arabische Kinder und Zivilisten nicht unnötig zu beeinträchtigen, sondern der Befehlshaber und Initiator wurde sauber entfernt. Wir werden von Israel lernen müssen im Umgang mit dem islamischen Terror. Sogar der Hessische Minister des Innern hat dies schon erkannt und öffentlich geäußert.

  4. Herzlichen Glückwunsch, die einzigste Art mit solchen Leuten effektiv zu Reden.

    Die Frage ist nur ob Nahles und Co das auch wissen.

  5. Um den Iran ist es in den vergangenen Wochen sehr ruhig geworden.
    Was bezweckt Israel mit der Tötung?
    Will Israel die Stimmung im Iran wieder aufheizen, da jetzt der Wahlkampf in den USA beendet ist?

  6. Da freut sich die 72-jährige Jungfrau in Allahs Puffparadies.

    So gut diese chirurgische Kriegführung auch aussieht, der Nachfolger steht bereits in den Startlöchern und ist heiss drauf, den Terror weiterzuführen und zum Mehrtürer zu werden.

    Allahu kAckbar…

  7. Lieber r2d2, du fragst was Israel damit bezweckt? Vielleicht, dass Kinder in Südisrael mehr als 15 Sekunden habe, um sich vor den Raketen in Sicherheit zu bringen. Das sie wieder normal leben können. Ohne Angst verstümmelt und zerfetzt zu werden.

  8. @10 schweinsleber

    Du glaubst doch nicht im erst, dass der Afghanistankrieg wegen Bin laden oder der Irakkrieg wegen Saddams nie gefundenen Massenvernichtungswaffen geführt wurde? Libyen wurde auch nicht „befreit“ weil Gaddafi ein Diktator war. Die Politik nennt die „Befreiung“ Nordafrikas den Arabischen Frühling, was auch eine glatte Lüge ist, da Diktatoren durch noch üblere Machthaber ersetzt wurden.

    Wir, die Bürger sind nur Schachfiguren. Uns verkauft man legiglich Szenarien, welches meist ganz weit von der Wahrheit entfernt ist. Das Gesamtbild ist ein ganz anderes.

  9. #15 Daimyo (14. Nov 2012 17:22)

    Ich wünschte unsere Politiker hätten mal die Eier, welche sie die Israelis haben….
    —————-

    Da stimme ich Ihnen zu!!!

  10. @19 Heinrich Seidelbast

    #15 Daimyo (14. Nov 2012 17:22)

    Ich wünschte unsere Politiker hätten mal die Eier, welche sie die Israelis haben….
    —————-

    Da stimme ich Ihnen zu!!!

    Und ich wünschte unsere Politiker würden mal damit anfangen ihr Volk zu vertreten anstatt es tagtäglich zu verraten und zu verkaufen.

  11. Was bei den Berichten über den getöteten Jabari wieder dezent verschwiegen und im Bild nicht gezeigt wird, ist das grausige Ritual, das bei den Australopiteceen jedesmal einsetzt, wenn Israel einen der ihren zu Allah befördert: Sofort sind gefühlt 1000 ums Auto/Motorrad/Rollstuhl (Scheich Yassin!) versammelt und versuchen, Fleischfetzen zu ergattern oder ihre Hände ins Blut des “Märtyeres” zu tauchen. Wie die Ghule.

    Charles Johnson von Little Green Footballs hat das – ehe er wieder in der rosaroten Welt der Linken verschwand – mal zutreffend “Car Swarm” gennannt und mit hunderten Fotos belegt. Nachdem er plötzlich links wurde, hat er alle diese Bilder von seinem Blog gelöscht. Nützt aber nichts:

    Bei Gugl Bildersuche einfach mal “car swarm” eingeben. Dann weiß man, mit was für einem grauenvollen Leichenfleddern man es da zu tun hat. Das machen Mohammedaner in Gaza bei einem “car swarm”:

    http://bokertov.typepad.com/btb/images/2008/07/17/bloody_hands_at_car_swarm_030606.jpg

    Bei der Welt gibt es ein Video von den Massen an Leuten um das Auto – und wenn man das Zombie-Ritual kennt, sieht man deutlich, wie sie nach Leichenschnipseln als Trophäe suchen. Als Bildunterschrift heißt es in der Regel bei den über Agentur verbreiteten und per arabischer Stringer geschossenen Fotos: „Palästinenser betrachten das zerstörte Auto von xyz.“

    http://www.welt.de/politik/ausland/article111051071/Hamas-Militaerchef-stirbt-bei-Luftangriff-der-Israelis.html

  12. Ohhhh…. der arme Hamas-Nazi war auf dem Weg zum Arzt, wo in die bösen Juden erwischten. Es kommen einem die Tränen…. Sie können es in GEZstapo gesponserten Medien nicht lassen den Islamnazi postmortal zum willkürlichen Opfer der „plötzlich und unerwarteten“ Reaktion Israels auf Raketenangriffe aus Gaza zu deklarieren.

  13. #17 wolfi (14. Nov 2012 17:27)

    Am tollsten finde ich immer noch den luxuriösen Reitstall für die Kinder und die Oberen 1000 der Palis (Faisal’s Riding Club) in Gaza City, dessen Pferde (wie übrigens jedes Jahr ganze Rinder-, Schaf- und Ziegenherden zum Blutfest) alle durch die Tunnel aus Ägypten geschmuggelt wurden und erst mal ein paar Wochen brauchten, ehe sie sich von dem Höllentripp erholten.

    http://www.guardian.co.uk/world/2010/sep/06/gaza-riding-club-faisal

    http://en.wikipedia.org/wiki/Faisal_Equestrian_Club

  14. #6 Eurabier (14. Nov 2012 17:13)

    …und der Dicke hat ihre Aussage gestern unterstützt.
    „Die Fatah hat das Existenzrecht Israels anerkannt“…

    Irgendwie bin ich wohl nicht mehr ganz auf dem Laufenden?

  15. Normal, erst mal vor der eigenen Türe kehren, bevor der Besen dann im Iran zum Einsatz kommt … Obama kann sich jetzt auch nicht mehr drücken, count down läuft …

  16. OT

    Studie: Mehr Armut in den Großstädten – dramatische Züge im Revier
    Als besonders dramatisch sehen die Forscher die Situation für Kinder und Jugendliche in den Großstädten.

    Berlin (dpa) – In deutschen Großstädten wächst die Armut. Besonders betroffen sind einer neuen Studie zufolge Städte in Nordrhein-Westfalen. In Duisburg und Dortmund habe die Entwicklung «dramatische Züge» angenommen, heißt es in der am Mittwoch vorgestellten Untersuchung des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts der gewerkschaftsnahen Hans- Böckler-Stiftung.

    In Dortmund sei die Armutsquote zwischen 2005 und 2011 von 18,6 auf 24,2 Prozent gestiegen, in Duisburg um 6,5 Prozentpunkte auf 23,5 Prozent. Für Köln, Essen und Düsseldorf ermittelten die Forscher Quoten von 20 Prozent und knapp darunter. In den 15 größten deutschen Städten betrug die Armutsquote 2011 im Schnitt 19,6 Prozent.
    http://www.wz-newsline.de/home/politik/nrw/studie-mehr-armut-in-den-grossstaedten-dramatische-zuege-im-revier-1.1153932
    ————————

    Auffallend ist,dass gerade Städte mit einem hohen „Bereichereranteil“,welche eigentlich, nach den Aussagen unserer Politiker, ein Seegen für uns sein sollen ,diese Negativstatistik anführen.

  17. #9 r2d2 (14. Nov 2012 17:15)

    „Irankonflickt wieder aufleben lassen“?
    Das klingt irgendwie realitätslos:
    „Auf den israelischen Moschav Bnei Netzarim nahe der ägyptischen Grenze sind am Mittwoch vier Raketen gefeuert worden. Eine Rakete ging Medienberichten zufolge genau zwischen zwei Wohnhäusern nieder. Berichte über Verletzte oder Sachschäden gab es zunächst nicht. Bislang ist auch nicht klar, ob die Raketen aus dem Gazastreifen oder von der Sinai-Halbinsel her abgeschossen wurden. Die israelische Armee vermutet allerdings, dass die Raketen aus dem Sinai stammen.

    Mehr als 110 Raketen sind seit vergangenen Samstag auf Israel abgeschossen worden, zuletzt eine auf die israelische Hafenstadt Aschdod.“

    Reicht das?

  18. Die Überschriften lauten immer gleich: „Israel schießt, Israel ermordet“ usw.
    Dass dem Raketenangriffe oder Anschläge aus dem gaza vorausgingen liest man dann 30 Zeilen weiter unten im Text…

  19. #28 Babieca (14. Nov 2012 17:49)

    Von diesen „Schmachtvideos“ gibt es wohl noch mehrere.

    Ja, der Hunger ist so groß, dass die Hammas ein Einfuhrverbot für Früchte aus Israel verhängt hat…

  20. Und wieder ein Volltreffer durch Israel. Sehr gut!
    Für Dschabari und auch andere Terroristen hat sich der Beschuss von Israel mit Raketen nun zurecht hart gerächt. Der gesellschaftliche wie wirtschaftliche Erfolg Israels lässt die bildungsfernen Muslime offenbr weiterhin in ihrem unermesslichen Neid und Hass unbeholfen versinken.

  21. @ #1 TheNormalbuerger:

    Natürlich als weiteren Beweis für den „Völkermord“ an den „Palästinensern“, auch wenn in Wahrheit das Leben hunderter israelischer Staatsbürger gerettet wird, indem Israel der klassischen Staatspflicht nachkommt, für die Sicherheit seiner Bürger nach Möglichkeit zu sorgen.

  22. Das Auto war sicher EU-finanziert…somit kann man abschließend nur noch sagen: Der Herr hats gegeben, der Herr hats genommen – gepriesen sei der Name des Herrn!

  23. Deutsches Außenministerium zweifelt an „besonderer Beziehung“ zwischen Israel und Deutschland in 20 Jahren
    Ein Beamter des deutschen Außenministeriums hat während eines nichtöffentlichen Treffens mit israelischen Amtskollegen verlauten lassen, dass die besondere Beziehung zwischen Deutschland und Israel nicht für immer in dieser Form bestehen werde. Wie das israelische Internetportal ynet berichtete, habe das Außenministerium erklärt, deutsche Kritik an der israelischen Außenpolitik werde stärker, besonders in Hinblick auf das Palästinenserproblem.

    Ein Zeichen dafür sei die steigende Bereitschaft der jüngeren deutschen Generation, Kritik an Israel zu üben.

    In 20 Jahren, so der deutsche Sprecher, werde die „besondere Beziehung“ zwischen beiden Ländern nicht mehr so sein wie heute. Trotz allem sei Deutschland eine anhaltende Beziehung noch wichtig. Palästinenserpräsident Mahmud Abbas bezeichnete der namentlich nicht genannte Mitarbeiter des deutschen Außenministeriums als Friedenspartner.

    http://www.israelheute.com/Nachrichten/tabid/179/nid/25109/Default.aspx?ref=newsletter-20121114

  24. @ schweinsleber & r2d2 (14. Nov 2012 17:15)

    @piepsblinkbüchse stellst du diese fragen im ernst?

    bidi~bidi~bidi~bidi~bidi~bidi~bidi~bidi~bidi~bidi~bidi~bidi~bidi~bidi~bidi~bidi~bidi~bidi~bidi~bidi~bidi~bidi~bidi~bidi~bidi~bidi~bidi~bidi~~~~

  25. Die deutschen Medien beurteilen dies durchaus angemessen. Die Tagesschau schreibt: „Israel tötet starken Mann der Hamas
    Er war ein zentraler Akteur bei der radikal-islamistischen Hamas – jetzt hat Israel deren Militärchef Dschabari mit einem gezielten Luftangriff getötet. Israel flog auch weitere Attacken im Gazastreifen. Als Reaktion beschoss die Hamas israelische Städte an der Grenze zum Palästinensergebiet.“ Quelle: http://www.tagesschau.de/

    Die Hamas gilt auch in Deutschland seit Ewigkeiten als Terrorgruppe. Da muss man sich glaube ich auch von israelischer Seite keine Sorgen machen.

  26. Er ist halt ein Kombattant, also ein generischer Soldat der sich laut eigenen angaben im Krieg mit Israel befindet.
    Pech für ihn.

  27. #39 antonio

    nun lassen unsere „Super“-Politiker die Katze aus dem Sack. Warum sagen die das wohl, weil die Pfeiffen genau wissen, wer in 20 Jahren in Deutschland durch Masseneinwanderung ein gewaltiges innenpolitisches Machtpotential besitzt. Nämlich der Islam, dessen Forderungen ja schon heute von den Politiker ohne große Gegenwehr den Deutschen aufgezwungen werden. Und wer sich politisch dagegen weht, wird unter fadenscheinigen Gründen inhaftiert.

  28. #47 BePe (14. Nov 2012 18:13)

    So ist es.
    Ich hatte immer schon ein flaues Gefühl im Magen, wenn deutsche Politiker im Yad Vashem Krokodielstränen weinten.

    Am 09.11. war der Gedenktag „Reichskristallnacht“. Im anschließenden Gespräch habe ich gleich Argumente gegen Israel gehört. Unglaublich…

  29. Die israelische Regierung ist verärgert: Derzeit erfolgen massive Angriffe der israelischen Armee auf Hamas-Stellungen – und offenkundig auch auf die Führungsebene der Hamas.
    Seit Monaten feuert die Hamas Raketen auf israelisches Gebiet – glücklicherweise verfügen die Raketen nicht über treffsichere Technik.
    Hintergrund: Die Hamas fordert von Israel die Umsetzung längst unterschriebener Verträge.
    Nethanjahu, der israelische Ministerpräsident und ehemaliger Leiter einer militärischen Sondereinheit, möchte von den Verträgen aber nichts mehr wissen.
    Nun reagiert die Hamas, als militärischer Arm der Palästinenser, also seit Monaten mit Raketenbeschuß, während die palästinensische Regierung bei der UN den Antrag auf Anerkennung ihrer staatlichen Souveränität gestellt hat.
    Zudem, auch nicht unwichtig in dem Spiel, hat Obama die Wahlen in den USA gewonnen – nicht zur Freude der israelischen Regierung.
    Würde der palästinensische Übergangspräsident Abbas von der UN als Chef eines eigenständigen Staates Palästina anerkannt, könnte er mit anderen Staaten eine Bündnispolitik betreiben – ja, sogar militärische Bündnisse mit der Türkei wären denkbar (mit fundamental arabischen Staaten sowieso)(Man beachte: Saudi-Arabien hat Atomwaffen!).
    Nethanjahu will nun einen offenen kriegerischen Konflikt mit den Palästinensern; in einer derartigen Situation würden die abstimmenden UN-Staaten wahrscheinlich ein Ja zu einem bündnisberechtigten eigenständigen Staat Palästina verzögern wollen.

  30. Einer Weniger! Mann kann hier sehen, wie gut sich die Israelis an den asymmetrischen Krieg der Mohammedaner anpasst. Ein präziser „Schnitt“, der einen Tumor entfernt hat. ^^

  31. #49 loherian (14. Nov 2012 18:20)

    „“Hintergrund: Die Hamas fordert von Israel die Umsetzung längst unterschriebener Verträge““.

    Gibt es Angaben über diese ominösen Vertage
    die „Israel nicht einhält“?

  32. Ich bin entsetzt über die meisten Kommentar im Fokus. Sie sind gegenüber Israel zumeist extrem gehässig und verdrehen Ursache und Wirkung. Wenn man das liest könnte man meinen, der Fokus wird von Linksideologen, Nazis und anderen Israelhassern gelesen. Oder gibt es tatsächlich einen so weit verbreiteten Antisemitismus?
    Wenn Deutschland eine Verantwortung hat, dann ist es der Schutz Israels! Natürlich bedeutet es nicht, dass man israelische Politiker nicht kritisieren dürfte. Mir fällt jedoch wenig ein, was man kritisieren könnte. Dieses Land ist umgeben von fanatisch kranken Gläubigen des Islams, die sich nicht sehnlicheres wünschen, als die Auslöschung der Juden. Israel hat definitiv ein selbstverteidigungsrecht, das auch unbedingt präventive Maßnahmen einschließen muss. Ich verspreche mir nicht viel von Verhandlungen, weil es nichts zu verhandeln gibt. Die Mehrzahl der Muslime ist erst dann zufrieden, wenn der Staat Israel nicht mehr existiert.

  33. @#49 loherian (14. Nov 2012 18:20)
    Pacta sunt servanda!
    Wenn sie nicht eingehalten werden, wird geschossen – das wäre doch eine Sache für die Länder der EU: Wenn die diversen Verträge (No-Bailout, Sparverplichtungen etc.) nicht eingehalten werden, dann…

  34. Video von der zerstörten Karossiere Grade in der Tagesschau gesehen !
    Da haben die gegnerischen Truppen aber ganze Arbeit geleistet!
    Ein sauberer chirurgischer Eingriff mitten im Straßenverkehr ! Puuuh, sauber!
    Dachte bisher nur die USA wären dazu in der Lage ?!

  35. #45 antilinker (14. Nov 2012 18:11)

    Und genau da haben wir es wieder: „Als Reaktion beschoss die Hamas israelische Städte an der Grenze zum Palästinensergebiet.”

  36. Nur mal zur Erinnerung, warum Jabari et al. jetzt tot sind: So fingen die Mohammedaner im schon vor Jahren komplett von Israel geräumten und ihnen überlassenen Gaza an (Ton runterdrehen, grauenvolles Islamgejaule): Sie schossen einen Jeep einer Grenzpartoille auf israelischer Seite ab. Dann flogen mehr als 100 Raketen auf Südisrael, abgefeuert von Leuten, die einzig Tod, Vernichtung, Allah, Islam wollen. Und dann erst griff die IDF ein.

    Jeep-Angriff:

    http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4304855,00.html

  37. #66 Babieca (14. Nov 2012 19:24)

    #59 Ruhri (14. Nov 2012 19:22)

    Meinst du das von der IAF freigegebene? Hier ist es, etwas laufen lassen:

    http://www.jpost.com/Defense/Article.aspx?id=291794

    Beeindruckend, aus dem fliessenden Verkehr herausgepflückt, ohne Zivilisten zu treffen sonst etwas zu beschädigen .

    Wenn man das mit dem plumpen Gemetzel vergleicht, welches mohammedanische Bomber hinterlassen, wird einem schlecht.

    Aber das ist den grosse Unterschied: Mohammedaner setzen auf Terror, viele getötete Zivilisten und Blutbäder.

  38. So gut dieser Schuss auch war, es erscheint mir der Anfang von einem langen kriegerischen Gemetzel.
    Es ist einfach nur traurig !

    …..aber Israel muss überleben, denn die westlichwe Welt braucht Israel und Israel braucht die westliche Welt.

    Die Islamische Welt will das Judentum vernichten,das dürfen wir nicht dulden, niemals !

  39. 73 HansGans (14. Nov 2012 19:35)

    von Israel lernen, heisst siegen lernen!
    —————-

    Auf alle Fälle ,keinem in den Ar.ch kriechen lernen und das nötigt allerhöchsten Respekt ab!!!

  40. Der hat die längste Zeit davon geträumt, viele wehrlose Menschen zu morden.

    Nun dürfte er bei seinem großen Vorbild Mohammed verweilen…

  41. #22 r2d2 (14. Nov 2012 17:32)

    @10 schweinsleber

    Du glaubst doch nicht im erst, dass der Afghanistankrieg wegen Bin laden oder der Irakkrieg wegen Saddams nie gefundenen Massenvernichtungswaffen geführt wurde?
    ———-
    uih wieder ein opfer der linken propaganda (msm).
    wie sollte man feststellen das es keine massenvernichtungswaffen mehr gibt wenn die inspektoren nicht ihrer arbeit nachgehen dürfen und des landes verwiesen werden? das er sie gehabt hat steht ausser frage. den krieg haben nicht die USA begonnen sondern die irakis. fakt.

  42. Der syrische Präsident Assad war der einzige Politiker, der zwischen Hamas und Israel vermittelte. Die Eskalation des Konflikts ist auch der Politik des Westens zu verdanken, die Assad bekämpft. Ähnliches ereignete sich, als der Schah Reza Palahvi 1979 vom Westen gegen Chomeini „ausgetauscht“ worden war.

  43. IDF veröffentlicht Luftbild der versteckten Fajr5-Raketenbasen (Reichweite bis Tel Aviv), die sie heute zerstört haben: Gleich neben Moschee und Kinderspielplatz eingegraben:

    http://twitter.com/IDFSpokesperson/status/268804301923692544/photo/1

    CNN international gerade widerlich: Aggressive Amanpour faucht Israels stellv. Premierminister Dan Meridor an, was Israel sich einbilde, die armen Palästinenser zu beschießen. Jedes einzelne seiner Argumente machte sie immer wütender; sie hat ihn nur abgewürgt. Jetzt hat sie einen Hamas-Fuzzi in der Leitung, der das Meridor-Interview von ihr kommentieren darf. Und läßt ihn dröhnen und dröhnen und dröhen.

    WÜRG.

  44. Als Gaza 1948 bis 1967 zu Ägypten gehörte, wurde Ägypten nicht mit Raketen beschossen. Und kein Mohammedaner in Gaza jaulte über die „Ägyptische Besatzung“. Es ist zum Würfelhustenkriegen, mit was für Lügen und Ungereimtheiten die Jaultruppe durchkommt, mit der sich Israel Tag für Tag rumschlagen muß.

  45. Israel hat ganz eindeutig ein Recht auf Selbstverteidigung. Die Palästinenser sind bis jetzt nicht auf die Friedensangebote Israels eingegangen : Land gegen Frieden. Das Ziel der Palästinenser ist bis jetzt entgegen allen Beteuerungen von Nahles und Co. die Vernichtung der Juden. Die Palästinenser sind nicht bereit Israel zu akzeptieren. Nach jüdischer Logik ist es ganz klar : Wer Krieg haben will, soll Krieg bekommen. Nur das verstehen die Palästinenser.

  46. #18 r2d2   (14. Nov 2012 17:32)  

    der Irakkrieg wegen Saddams nie gefundenen Massenvernichtungswaffen geführt wurde?

    ******************
    Wer wirklich wissen möchte, wie Saddam diese Waffen nach Syrien ausschaffen liess – und die UNO-Beobachter und die ganze Welt an der Nase herumführte -, findet das im Buch von Georges Sada, “Saddams Geheimnisse. 25 Jahre unter einem Terrorregime. Als Christ im irakischen Generalstab”, Brunnen Verlag (2006). Sada war Pilot und ehem. Generalmajor der irakischen Luftwaffe. Dank grosser Integrität und Kompetenz wurde er oft im engsten Beraterkreis Saddams angehört und respektiert, obwohl er mehrmals – völlig undiplomatisch, aber aus Liebe zu seinem Vaterland – die unangenehmsten Wahrheiten aussprach (aussprechen musste!) …

    Ein aufrüttelndes Buch! Obwohl mit dem Internationalen Friedenspreis des Erzbischofs von Coventry ausgezeichnet, von den Medien natürlich ausser Acht gelassen…

  47. Die Israelis schaffen wenigstens handfeste Tatsachen, während unsere SPD mit den Palästinensern Einigkeit zeigt und Israel verurteilt. Und diese Partei will Regierungspartei werden? Vereint mit Terroristen und Feinde Israels? Wer dann noch diese Partei wählt, ist ein Symphatisant und Befürworter des Alptraums, der folgen wird.

  48. In der NZZ schreibt Monika Bolliger aus Jerusalem und hofft immer noch auf eine Zweistaatenlösung…Der palästinensische Präsident Abbas ist heute in Bern und möchte gern, dass die Schweiz sein Anliegen vor der UNO unterstützt. Nun ist zum Glück nicht mehr „Madame“ Aussenministerin. Hoffentlich erklärt ihm Didier Burkhalter freundlich, dass man vielleicht einmal das palästinensische Volk fragen sollte, ob sie auch arabischen Frühlingslüftchen zugeneigt seien…

    http://www.nzz.ch/aktuell/international/ein-konflikt-mit-zwei-schauplaetzen-1.17802470

  49. #94 1. Advent 2009 (14. Nov 2012 21:45)

    “Operation Wolkensäule”

    Ja, ein schöner Name, gut gewählt für diese Operation. „amud anan“ = Wolkensäule auf Hebräisch. Damit ist Jahwe, „Jehova!“ oder G’tt gemeint. Der Begriff stammt aus Exodus 13:21,22 und bezieht sich auf Gott, der das Volk Irael bei Tag in Form einer Wolkensäule und Nachts als Feuersäule geführt hat:

    Der Herr zog vor ihnen her, bei Tag in einer Wolkensäule, um ihnen den Weg zu zeigen, bei Nacht in einer Feuersäule, um ihnen zu leuchten. So konnten sie Tag und Nacht unterwegs sein.

    Die Wolkensäule wich bei Tag nicht von der Spitze des Volkes und die Feuersäule nicht bei Nacht.

  50. „Fraglich ist jedoch, ob es sich dabei um einen massiven Raketenhagel handeln würde – oder ob sich die Radikalen auf Routineaktionen beschränken würden, die allein dazu dienen, das Gesicht zu bewahren. Israel rief die Bewohner des Süden des Landes zur Vorsicht auf.“

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/operation-gegen-hamas-menschen-in-gaza-fuerchten-sich-vor-neuem-krieg-a-867324.html

    jammerschade, dass man dieses weibstück nicht ins zielgebiet der hamaSSchen routinereaktion stellen kann!

  51. #87 Babieca (14. Nov 2012 21:16)

    alles andere hätte mich bei der jubelperserin nr. 1 verwundert.

    seit diese reporterdarstellerin wieder zurück bei cnni (bei abc haben die verantwortlichen offensichtlich sehr schnell die nase voll von ihr gehabt.) ist, geht es mit diesem sender steil abwärts.

  52. #102 schweinsleber (14. Nov 2012 22:31)

    Oje, Pali-Putzi hat wieder zugeschlagen. Sollte die sich nicht um ihr Blag kümmern? Ist ja peinlich, mit sowas das Geschlecht zu teilen…

  53. #38 Cedrick Winkleburger

    So ist es.
    Und wenn Pallis Raketen auf Israel schiessen, heisst es: „Israel bereitet Vergeltungsschläge vor“ (reicht ja, wenn irgendein ‚Obergefreiter‘ der IDF in irgendeiner Kneipe gesagt hat, dass man zurückschlagen müsste)

    Oder wenn ein wütender Mob eine Kundgebung von Islamkritikern angreift heissst es „Hunderte zeigen friedlich Flagge gegen Rechtsextremismus“

    Wenn der Iran Israel mit Atomraketen beschiesst, in Ägypten die Pyramiden gesprengt werden, in Syren Terroristen alle Christen mit Giftgas ermorden und die Türken mit Panzern in Deutschland einrücken, dann werden die Medien berichten „Islamische Welt im Aufbruch in ein neues und gerechteres Zeitalter“

    Willkommen im Jahr 1984

  54. #100 Babieca   (14. Nov 2012 22:15)
     
    “amud anan” = Wolkensäule auf Hebräisch. Damit ist Jahwe, “Jehova!” oder G’tt gemeint. Der Begriff stammt aus Exodus 13:21,22

    **************
    Danke für den wertvollen Hinweis! Deshalb unterstützen bibeltreue Christen weltweit Israel, im Gebet und durch Hilfswerke an Ort. Premierminister Netanjahu hat das klar erkannt. Hier sein Gruss an diese christlichen Zionisten anlässlich des letzten Laubhüttenfestes:

    http://int.icej.org/content/pm-benyamin-netanyahus-greeting

    Shalom al Israel!

  55. #104 Babieca (14. Nov 2012 22:39)

    bei der, amanpour, gorani, chruch und co. sehe ich nur noch dunkelrot!

    ****

    die hamas führt exakt die gleiche operation durch, wie damals 2006.
    erst solange auf israel eindreschen, bis zurückgeschossen wird, dann mit hilfe der ausländischen medien israel demütigen.

    dieser krieg lenkt von syrien ab und einigt die araber für einen kurzen moment, solange es gegen den gemeinsamen feind geht.

    übrigens, warum schmeisst israel eigentlich die pro hamas journis nicht allesamt raus?

  56. #106 schweinsleber (14. Nov 2012 22:52)

    Exakt. Und kaum geht es los, halten Palis für ihren eigenen Hetzsender Al-Aqsa-News wie bestellt ein totes, verbranntes Baby in die Kamera. Green Helmet reloaded. Ich glaube kein Wort und glaube keinem Bild, das von Mohammedanern kommt. In Gaza sind üble Verbrennungen und Tod durch idiotisches Hantieren mit Gas und Feuer bei Säuglingen recht häufig. Ich schätze – nein wette, die hatten die Leiche in irgendeinem Kühlhus, um sie bei günstiger Gelegenheit in die Kamera zu halten. Aus dem arabischen Gebell verstehe ich nur was mit „Hadith“ und „Yahud“.

    Ekelhaft. Kein Israeli käme auf die Idee, Tote wie Trophäen in die Kamera zu halten (Videowarnung!):

    http://www.youtube.com/watch?v=YdREGr2niFY&feature=youtu.be

  57. #57 loherian (14. Nov 2012 18:20)

    (Man beachte: Saudi-Arabien hat Atomwaffen!).

    Das halte ich für reine Spekulation.
    Ausserdem habe ich erhebliche Zweifel, dass die Saudis irgendwas für die Pallis übrig haben. Die Pallis sind doch eher mit dem Iran verbandelt, und das ist der Todfeind der Saudis. Und die Saudis geben den Pallis eine Mitschuld an der Krise in Gaza.

    Merke: Nur weil das alles Moslems sind, heisst das nicht, dass die sich alle grün wären. Ganz im Gegenteil. Selbst wenn die ganze Welt islamisch wäre, würden die sich gegenseitig killen. Islam heisst eben doch nur Unterwerfung und nicht Frieden.

  58. Noch ein Pali-Video. Man beachte, daß es mehr Kameramänner als Feuerwehrleute gibt, daß die Kameratypen in T-Shirts hinter den Feuerwehrleuten filmen und daß auf den gleichen Stück Straße pausenlos Leute für die Kameraleute getragen werden: Auf sie zu, an ihnen vorbei, dann absetzen. Immer so, daß es dramatisch ausieht. Zu dem Zweck tragen sich die „Helfer“ mit ihren orangenen Westen auch schon mal gegenseitig (ab 03:33). Man hört das plumpe Drehbuch quietschen.

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=AqUpwFTegsc

  59. #109 mabank (14. Nov 2012 23:01)

    Kein Gerücht.
    Die Saudis haben 12 Nukkis von China geliefert bekommen…

  60. #61 unermuedlich

    An den Höfen von Kalifen wie Al-Ma’mun oder Harun ar-Raschid lebten und ?arbeiteten Muslime Seite an Seite mit Christen, Juden, Nestorianern. In einer Atmosphäre der intellektuellen Toleranz und des Freidenkens florierten die islamischen Wissenschaften.

    Ich kann mir schon denken, wie das ablief. Islamische Toleranz eben… „Schreib schneller Dhimmi, isch weiss wo dein Haus wohnt!“

    Und der Gutmenschen Interviewer gibt sich redlich Mühe. Schon morgen könnten die Kreationisten Amerika übernehmen.

    Es ist erstaunlich, dass sich die Innensicht eines in Pakistan lebenden Menschenrechtlers weitgehend mit derjenigen westlicher Islamkritiker deckt. Wir hatten das in dieser Form ehrlich gesagt nicht erwartet.

    Aha: Wer sagt die Muslimbrüder seien Fundamentalisten und gefährlich ist ein Islamkritiker. LOL.

  61. Im ZDF Heute-Journal stammelt die Sprecherin etwas von einem „israelischen Luftanschlag“

    Grauenhaft, diese Inkompetenz…

  62. #111 Babieca (14. Nov 2012 23:10)

    Ein alter Brauch von Pallywood.
    Es gibt immer noch genügend Idioten, die den Hetzfilmchen Glauben schenken.

  63. Das war schlicht Mord und ist mit Demokratie und Rechtsstaat- was hier auch jeder sicher weiß- nicht vereinbar. Man macht sich schlicht unglaubwürdig, wenn man hierzulande, und das völlig zu Recht, ein Demokratiedefizit beklagt und Methoden, die gegen geltendes Recht verstoßen. Dazu passt dann aber nicht, wenn man gleichzeitig Morde- das Motiv spielt dabei gar keine Rolle- für gut befindet, diese verteidigt und rechtfertig. In einem Rechtsstaat kommen Verbrecher, Terroristen usw vor Gericht und werden dort verurteilt und werden nicht einfach mal schnell um die Ecke gebracht!!! Und das könnt ihr jetzt gern wieder löschen! Mir hat diese SEite bisher immer gut gefallen, vor allem weil sie gegen die Islamisierung und den linken Zeitgeist ist, aber das ihr Morde für gut befunden werden geht zu weit. Das- und nicht nur das- ist auch der Grund, warum PI-News nicht weiter wächst. Sich einerseits über die Gewaltbereitschaft von Moslems aufregen, wie es richtig ist, und andererseits selber genau das befürworten passt nun mal nicht zusammen.

  64. #114 antonio (14. Nov 2012 23:39)

    Das wundert micht auch. Mein Lieblingsfilm ist der „tote“ Pali, der in Jenin von der Totenbahre fällt und dann blitzschnell wieder draufkrabbelt, als die Palis dort ein „israelisches Massaker an Zivilisten“ inszenierten. Zu blöd, daß eine israelische Drohne ein scharfes Auge auf das Genze hatte. 😀

    http://www.youtube.com/watch?v=Qk-Ys-cRZ8E

  65. #117 freiheitlich1 (14. Nov 2012 23:44)

    Verzeihung, aber ich denke, Sie bewerten falsch und differenzieren nicht genug!

    Ich bin z.B. ein entschiedener Gegner der Todesstrafe, also auch für überführte rechtstaatlich verurteilte zweifellose Massenmörder etc.

    Da mach ich auch keine Einschränkung! In Friedenszeiten!

    Im Krieg geht das aber nicht so oder ich kapituliere direkt! Israel und ich glaube das wollen viele einfach nicht verstehen, lebt im Krieg! Der Gegner ist da auch nicht freundlicher! Praktisch werden aber Gutmenschen wie Sie auch nie einen Krieg gewinnen und deswegen ewig von Frieden labern, während man gleichzeitig jede Kapitulationsbedingung ohne Not unterschreibt, vor lauter Angst man müsst ja sonst so böse sein wie der Gegner!

  66. Hier habe ich noch was aus der großen Trickkiste der Plastinenserei gefunden.

    Wie „aktivistische“ mohammedanische Eltern ihre Kinder zur Gewalt (vor laufender Kamera) anstiften. Seltsam blonde Balastineserkids (mit Özil Tshirt).
    Paliwood at its best:

    HOW TO INCITE VIOLENCE 👿

    „How sick and depraved this is — with media jackals standing at the ready. The leftist-islamic alliance. Can you imagine Jewish children taunting jihadists, Muslim Brotherhood and devout Muslims this way? They will stop at nothing to destroy the Jewish people.“ (video hat tip Oved)

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2012/11/how-to-incite-violence.html

  67. #86 Nunu

    Der syrische Präsident Assad war der einzige Politiker, der zwischen Hamas und Israel vermittelte. Die Eskalation des Konflikts ist auch der Politik des Westens zu verdanken, die Assad bekämpft. Ähnliches ereignete sich, als der Schah Reza Palahvi 1979 vom Westen gegen Chomeini “ausgetauscht” worden war.

    Ich glaube Du verwechselst Da was. bei der „islamischen Revolution“ hat „der Westen“ keine Finger im Spiel gehabt. Die CIA hat im Gegensatz vorher etwas geholfen, den Sozialisten-nahen Mossadegh abzusetzen und half so Schah Reza Palahvi wieder an die Macht. Der entgegen häufiger Propaganda kein übler Unterdrücker war, sondern ein Reformer, der Sozialleistungen eingeführt hat und anderes. Er war nur nicht sonderlich zuvorkommend gegenüber den Islamisten.

  68. Eine Superarbeit, Gratulation! 😉

    Die Hamas-Botschafterin in Deutschland, gewisse Ulrike Putz, hetzt schon wieder im SpOn.
    Eine Kostprobe:

    Fraglich ist jedoch, ob es sich dabei um einen massiven Raketenhagel handeln würde – oder ob sich die Radikalen auf Routineaktionen beschränken würden, die allein dazu dienen, das Gesicht zu bewahren.

    Dieses Quatsch bezieht sich auf die täglichen Hunderte Raketen auf Israel, über die weder Der (krumm)Spiegel noch die Zombie-Glotze berichten!

    @12 r2d2

    Um den Iran ist es in den vergangenen Wochen sehr ruhig geworden.
    Was bezweckt Israel mit der Tötung?
    Will Israel die Stimmung im Iran wieder aufheizen, da jetzt der Wahlkampf in den USA beendet ist?

    Was für ein Blödsinn! Wenn Du Dich wehrst, dass auf Deine Stadt, auf die Schulen und Kindergarten täglich ein Raketenhagel abgeworfen wird, werde ich Dich mal fragen ob Du dies machst um Iran zu verärgern!

  69. SPD und Palis:
    Die SPD hat die Fatah und nicht die Hamas empfangen. Hamas und Fatah sind untereinander völlig verfeindet.
    Die SPD hat einen eigenen jüdischen Arbeitskreis, der seiner Partei in Sachen Israel-Politik durchaus klare Kante zeigt.

    Generell ist jedoch daran zu erinnern: Solidarität mit Israel ist in Deutschland Staatsräson.

  70. #127 lieschen m (15. Nov 2012 01:17)

    Thema Israel als Vortrag/ Referat war bei der SPD immer ein geniales Ritual auf Mitgliederveranstaltungen im Ortsverein! (Gibt es heute eher selten, also Mitgliederversammlungen)

    1. Begrüßung: Benennung des Themas und der Schuld im 3. Reich

    2. Vortrag: Warum die Israelis/ Juden so gemein sind

    3. Aussprache: In der jeder über Israel/ Juden hetzte, aber nicht ohne vorher zu erklären, das er/sie nen Juden in der Familie hat und im 3.Reich auch mind. einen Juden versteckten oder so ähnlich. Wenn nichts dergleichen, war man aber im Urlaub dort schon mal gewesen oder plant es zumindest…

    4. Feststellung: Israel/ Juden sind Schuld am Leid der Muslime und eine Gefahr für den ewigen Weltfrieden…

    5. Abschluss: Ich bitte sich alle für eine Gedenkminute bzgl. Holocaust und Juden oder so zu erheben.

    6. Ausklang: Bier in der Kneipe und der gegenseitige Zuspruch, das musste man doch mal sagen dürfen…

  71. (an mabank 23:01h)
    Vorab: bei den von mir erwähnten Friedensverträgen beziehe ich mich auf die Autonomievereinbarungen (unterschriebene Verträge!) die 2004 und 2005 zwischen Bush, Scharon und Abbas ausgehandelt und ratifiziert worden waren.
    (Netanjahu hatte schon damals (als Minister) gegen diese Vereinbarungen protestiert).

    Zu Saudi-Arabien und den Atomwaffen:
    Leider ist der saudische Besitz von Atomwaffen keine Spekulation!
    Die saudischen Atomraketen werden eben nur auf pakistanischem Gebiet gelagert (bewacht und verwaltet von saudischem Militär).
    Mit Hilfe dieses schlichten „Tricks“ gelten die Saudis nicht als Atomwaffenstaat – sind es aber tatsächlich.
    Der Trick der israelischen Regierung bgzl. der Atomwaffen ist nicht weniger schlicht – dort wird der Besitz einfach abgestritten.

    Klingt alles etwas israelkritisch – hier kommt es aber auf Unterscheidungsvermögen an:
    Ohne ein deutliches Droharsenal würde Israel mit absoluter Sicherheit nur wenige Monate überleben können – die arabischen Staaten würden da nichts anbrennen lassen.
    Die arabischen Staaten müssen tatsächlich mit Gewalt (Drohung mit Gewalt ist bereits Gewalt!) an der Vernichtung Israels gehindert werden.

  72. Die Geduld Israels trotz ständiger Hamas-Terrorangriffe nötigt Respekt ab.

    Es ist mehr als ok, wenn Israel jetzt aber klare Grenzen aufzeigt.

  73. @ #112 antonio (14. Nov 2012 23:34)

    #109 mabank (14. Nov 2012 23:01)

    Kein Gerücht.
    Die Saudis haben 12 Nukkis von China geliefert bekommen…

    Das ist nicht korrekt, man könnte sogar sagen komplett falsch. Eine Lieferung von Atomwaffen wäre desaströs für China. Würden die nie machen.

    Geliefert wurden ausgemusterte Mittelstreckenraketen mit konventionellen Sprengköpfen, die kompatibel sind zu Nuklearsprengköpfen.

    Die Saudis haben theoretisch die Möglichkeit an Atomwaffen zu gelangen, rein von der Kohle her. Und Pakistan würde mit Sicherheit liefern. NOCH gilt Saudi Arabien aber nicht als Staat mit nuklearer Bewaffnung. Selbst Entwickeln tun sie nichts, könnten sie auch gar nicht. Gäbe es nicht die ganzen Lohnsklaven der westlichen Welt und die wirklichen Sklaven aus dem fernen Osten die die Arbeit verrichten, würde Saudi Arabien aus Sand, Zelten und Kamelen bestehen. Die hätten nicht mal Steckdosen…

  74. #27 babieca
    Bei Gugl Bildersuche einfach mal “car swarm” eingeben. Dann weiß man, mit was für einem grauenvollen Leichenfleddern man es da zu tun hat. Das machen Mohammedaner in Gaza bei einem “car swarm”:
    ************************************************

    Danke, Babieca, wieder etwas dazu gelernt.

    Ich kann mich nur daran erinnern, wie einmal ein Israelischer Soldat in die Hände der mosl. Terroristen gefallen ist, und anschließend einer dieser „Menschen ? “ seine blutverschmierten Hände triumphierend aus dem Fenster in die Kameras gehalten hat.
    Einfach nur primitiv und widerwärtig.

  75. #132 zarizyn (15. Nov 2012 09:18)

    Guten Morgen!

    Ja, der Lynchmord an den beiden israelischen Soldaten Vadim Norzhich And Yosef Avrahami im Jahr 2000 in Ramallah war mit das Abartigste, was ich bis dahin von diesen Zombies zu sehen bekam. Die hatten die beiden Soldaten, die sich schwerverletzt in einem Haus verschanzt hatten, aus dem Fenster geworfen. Unten wartete eine tobende Menge. Sie haben die beiden mit bloßen Händen zerissen. Sie tauchten nicht nur ihre Hände ins Blut, sondern paradierten auch noch mit den Eingeweiden, den Därmen, Lebern, Herzen, Fleischklumpen der gräßlich Ermordeten durch die Straßen.

    Hier (Warnung):

    http://www.think-israel.org/sep10pix/arabs.waving.entrails.butchered.israelis.ramallah.jpg

    Und hier die Geschichte:

    http://www.think-israel.org/freerepublic.octoberramallahlynch.html

    Da war mir klar, daß Israel – und wir alle – es nicht nur mit einem ideologisch vollkommen vernagelten, sondern auch mit einem völlig entmenschlichten Gegner, blutrünstigen Gegner zu tun hat, gegen den die „Walking Dead“ Kindergeburtstag sind (die Predigten und Schulbücher, in denen es ums Töten, um Blut, um Sterben und mehr Töten und mehr Blut und Zerfetzen und Zerstören geht, tun ein übriges).

  76. #132 zarizyn (15. Nov 2012 09:18)

    Hier noch eine Chronologie der Mohammedaner, wie sie Israelis umzubringen pflegen. Der Lynchmord von Ramallah kommt etwa nach einem Drittel der Seite, weiter Bilder – grausam – am Ende.

    http://freeisraelnow.wordpress.com/tag/ramallah-lynch/

    Die Palis haben alles versucht, Bilder und Berichte von dieser Episode aus der islamischen Hölle zu löschen, zu verstecken, zu unterdrücken. Da sie aber so geierig darauf sind, pausenlos Kameras und ausländische dumme Dschurnaliesten um sich zu haben, denen sie was vorspielen können, war es in Ramallah nicht anders. Ein italienischen Fernsehteam hat alles gefilmt; die Bilder sind nicht mehr aus der Welt zu schaffen.

  77. Passend dazu die Meldung unseres Qualitätsfernsehens (ARD oder ZDF), warum Israel „so hart“ zurückschlage, es sei „Wahlkampf“, sagte der Mann vor Ort.

  78. @#126 lieschen m

    Generell ist jedoch daran zu erinnern: Solidarität mit Israel ist in Deutschland Staatsräson.

    Es ist nicht mehr als Lippenbekenntnis. Wenn es wirklich so wäre, hätte der Rotfunk nicht täglich gegen Israel gehetzt und Deutschland hätte nicht für eine antiisraelische Resolution im Sicherheitsrat der UNO gestimmt.

  79. @ mabank 123:

    Nach der Konferenz von Guadeloupe im Januar 1979, auf der der französische Präsident Valéry Giscard d’Estaing, Präsident Jimmy Carter aus den USA, Premierminister James Callaghan aus dem Vereinigten Königreich und Bundeskanzler Helmut Schmidt beschlossen hatten, den Schah nicht mehr zu unterstützen und das Gespräch mit Ayatollah Ruhollah Chomeini zu suchen, verließ Mohammad Reza Pahlavi den Iran. Am 1.2.1979 kam dann Chomeini aus Frankreich in den Iran.

  80. Dieses Beispiel zeigt, dass die IDF die humanste Armee ist. Anstatt ein ganzes Heer einzusetzen und einen Stadtteil platt zu machen (mit vielen getöteten Kindern – wie Kritiker in den GEZ-Medien immer schnell behaupten), wird nur ein gezieltes Geschoss eingesetzt und das mit 100% Erfolg. Das sollte immer so gemacht werden: die größten Schreihälse und Kommandeure bei HAMAS, Islamischer Djihad, Hisb´Allah, Fatah und Muselbrüdern einfach ab… (na, Ihr wisst schon!) Die übrigen werden dann still nach Hause gehen und über Sein und Nichtsein nachgrübeln.

Comments are closed.