Gegen den ehemaligen Bundespräsidenten Wulff ermitteln seit einem Jahr 24 Beamte des niedersächsischen Landeskriminalamts (LKA) und ein durchgeknallter Oberstaatsanwalt namens Clemens Eimterbäumer (Bildmitte). Das ist neben einer einmaligen Verschwendung von Steuergeldern eine Frechheit sondergleichen und mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Nun haben sie herausgefunden, daß sein Konto mal 80.000 Euro im Minus war – bei 20.000 Euro Monatsgehalt. Das ist alles! 

Schon im Oktober 2012 meldete der NDR-Rotfunk das:

Wenig Greifbares also, und das, obwohl die Überprüfungen schon, gelinde gesagt, umfangreich waren: 93 Zeugen wurden gehört, rund eine Million Daten aus Mobiltelefonen und Computern mit einem Volumen von fünf Terabytes ausgewertet, 380 Aktenordner sichergestellt. Außerdem haben die Ermittler 45 Bankkonten überprüft, Rechnungen von 37 Telefonanschlüssen gewälzt und acht Wohnungen beziehungsweise Geschäftsräume durchsucht. 20.000 Blatt umfassen die Ermittlungsakten – bisher.

Es ist erbärmlich, was sich unser Staat hier auf Befehl von Schmierenjournalisten in BILD & Co. leistet. Wir haben schon seit einem Jahr darauf gewettet, daß nichts oder nur Pipifax herauskommt. Und selbst wenn der Oberstaatsanwalt was findet, ist ein Gerichtsverfahren total unwahrscheinlich. Während bei Wulff nach ein paar Tausendern geforscht wird, wirft die Justiz für die Suche eine Million Euro raus.

Gefeuert gehört der übereifrige Oberstaatsanwalt. Wäre das blasse Weichei Wulff nicht zurückgetreten und hätte Cojones gezeigt, säße er heute noch lustig und fidel in seinem Amt und könnte weiter davon träumen, daß ihn seine Bettina liebe!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

61 KOMMENTARE

  1. Eine Frechheit sondergleichen. Diesen Eimterbäumer sollte man nach Berlin-Neukölln versetzen. Da kann er in der Migri-Hartz IV-Szene ermitteln.
    Ob er da wohl auch so eifrig und „pflichtbewußt“ wäre?

  2. Wulff war nie mein Präsident. Nur diese Hatz ist einfach unwürdig und verabscheuungswürdig. Volle Zustimmung an Kewil.

  3. So so, einer, der vom Volk dafüt alimentiert wird, daß er einen vernünftigen Job macht, soll also „Eier“ zeigen dafür, daß er daß Volk betrügen mußte, weil der Lohn zu niedrig war. Nun überleg mal.

  4. Der Wulff ist bei mir zwar mehr als durch, aber das Ganze zeigt uns, wie linksversifft die ermittelnden Behörden sind.

  5. bin froh , dass Herr Wulff weg ist und hätte auch bei Herrn Gauck nichts mehr dagegen. Kann der nächste Präsi immer noch schlimmer sein?

  6. Der Staatsanwaltschaft ist vorzuwerfen, dass sie nicht schon 2010 gegen den peinlichen Schnorrer vorgegangen ist, als er sich einbildete als absolutistischer Monarch per Fingerschnipp den unliebsamen Bundesbanker Sarrazin aus dem Amt kicken zu können!

  7. Bin zwar Evangele, aber das sollte man dem Papst nicht antun, auch wenn Wolfgang Weimar schreibt, dass der Papst mit dem Rücktritt ein Vorbild sei an dem sich andere aus Altersgründen ein Beispiel nehmen sollten.
    Aber man sollte den Rücktritt des Papstes nicht mit dem von Wulff vergleichen und auch nicht qualitativ auf die selbe Stufe stellen. Wulff ging nicht aus Altersgründen, sondern
    weil er wirklich ständig einen Riesenmist verzapfte.

    Der Papst geht, weil er die Einsicht hat, dass er eben zu alt für die fortlaufende Kräftezehrung des Amtes ist.

    Ich bin zwar auch ganz traurig
    wegen dieses unseres Bundesgrobmotorikers
    …jedoch gibt es verlässliche Hilfe !

  8. OT

    Der Rentner aus Sittensen, welcher den albanischen Einbrecher Jungen Labinot S. erschoss, muss möglicherweise jetzt doch vor Gericht.

    „Gericht wollte zunächst keinen Prozess gegen den Senior eröffnen, der einen 16-jährigen Räuber erschoss. Nun muss er sich aber verantworten.

    Celle/Stade. Ein Rentner, der einen jugendlichen Einbrecher in Sittensen erschossen hat, muss sich nun doch einem Totschlagsprozess stellen. Das Landgericht Stade hatte es noch im Dezember abgelehnt, ein Hauptverfahren gegen den 79-Jährigen zu eröffnen. Das Oberlandesgericht Celle war aber der Auffassung, dass sich der Fall nicht nach Aktenlage entscheiden lasse, sagte ein Sprecher am Freitag. Zuvor hatte der „Weser-Kurier“ darüber berichtet.

    Die Familie des getöteten 16-Jährigen hatte Beschwerde gegen die Entscheidung des Landgerichts eingelegt. Nun soll bei einem Prozess in Stade geklärt werden, ob der Rentner in Notwehr handelte. Wann der Prozess eröffnet wird, war am Freitag noch nicht klar. Das könne bis zu drei Monate dauern, sagte ein Sprecher des Celler Gerichtes. Der Rentner bleibe weiter auf freiem Fuß.
    http://mobil.abendblatt.de/region/article113661645/Toedliche-Schuesse-auf-Raeuber-Senior-doch-vor-Gericht.html

  9. Im Nachhinein sehe ich Christian Wulff als Opfer einer völlig verkorksten Merkel-Politik, die er langfristig nicht mehr mittragen wollte.

  10. http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/381386/index.html
    das wird spannend.
    Ein 18-Jähriger hat vergangene Nacht in Reinickendorf eine tödliche Stichverletzung erlitten.
    Der junge Mann hatte ersten Ermittlungen zufolge gegen 23 Uhr 30 versucht, gemeinsam mit zwei gleichalten Kumpels in der Hechelstraße einen 43-Jährigen auszurauben. Der Mann war nach derzeitigen Erkenntnissen zunächst von den drei polizeibekannten Männern zur Herausgabe seiner Wertsachen aufgefordert worden. Als er sich weigerte, sein Bargeld herauszugeben, wurde er von den Männern umringt. Schließlich versuchte einer der Drei, ihrem Opfer Tritte zu versetzen. Der 43-jährige Mann zog daraufhin ein Messer aus der Tasche und versuchte damit, die Angreifer zu vertreiben. Während des anschließenden Gerangels erlitt schließlich einer der 18-Jährigen eine Stichverletzung, der er noch am Tatort erlag.

  11. @#14 zarizyn (17. Feb 2013 12:36)

    hätte man dieses Dreck….k gleich an der Grenze ausgesondert ,gäbe es diesen Prozess nicht.

  12. Ob es bei Wulff wirklich nur um Vorteilnahme im Amt ging, bezweifle ich angesichts dieser Jagdszenen. Es geht wohl mehr um die Statuierung eines Exempels, nutzlos Wulffs linkskompatibles Verhalten. Der Rechtsstaat ist keiner mehr, wenn die Verurteilungen von der Herkunft oder politischen Richtung abhängig gemacht werden. Kein Angeklagter muß bei uns ohne Gürtel der Lächerlichkeit preisgegeben vor dem Richter stehen, ihm wird vor dem Prozeß medial die Hose ausgezogen und alles bis ins Detail offengelegt.

  13. Im „Focus“ wir „Bild am Sonntag“ wie folgt zitiert:
    „Wulff plant den Start in sein neues Leben
    Zudem berichtet die „Welt am Sonntag“, dass sich der ehemalige Bundespräsident „akribisch“ auf einen neuen Lebensabschnitt vorbereitet. Wulff hat demnach in den vergangenen zwei Monaten mindestens zweimal das Emirat Katar besucht, dem er seit seiner Zeit als niedersächsischer Ministerpräsident eng verbunden ist. Katar war damals als neuer Hauptaktionär beim niedersächsischen Auto-Konzern VW eingestiegen. Einen guten Draht pflegt Wulff auch zu seinem früheren türkischen Amtskollegen Abdullah Gül.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/wulff-unter-druck/ermittlungen-gegen-ex-bundespraesident-christian-wulff-hatte-fast-80-000-euro-schulden-auf-seinem-konto_aid_921252.html

    Ich kann mich so gesehen nur #6 Kleinzschachwitzer anschließen.

  14. Beamte lieben es ohne Sinn und Verstand das Geld der Nettosteuerzahler zum Fenster rauszuwerfen.
    In der Hinsicht also nichts neues.

    Gab es eigentlich konkrete Anhaltspunkte die diese Geldvernichtung der Nettosteuerzahler rechtfertigt?

  15. Christian Wulff hätte sich in seinen kühnsten Träumen nicht vorstellen können, was ihm widerfährt, wenn er sich Merkel widersetzt. Bis zum Zeitpunkt „Islam gehört zu Deutschland“ hat er die volksverachtende Politik von Angela Merkel mitgetragen. Danach konnte er vermutlich vieles nicht mehr mit seinem Gewissen vereinbaren und läutete somit sein Todesurteil, die Schmutzkampange gegen Bettina Wulff und gegen sich selber, ein. Joachim Gauck ist übrigens ein vorbildlicher Mitläufer, nicht grundlos sind seine Äußerungen so volksfern, sogar volksverachtend.
    Jeder der sich bis jetzt gegen Merkel stellte, kam unter die Räder. Diese Frau ist eine Gefahr für uns alle, die Alternative, Links-Grün, sieht gegenwärtig leider nicht besser aus sondern sogar noch schlimmer. Unser Land braucht wieder Parteien, die Politik fürs Volk machen.

  16. Gegen den ehemaligen Bundespräsidenten Wulff ermitteln seit einem Jahr 24 Beamte des niedersächsischen Landeskriminalamts (LKA)

    Das geht gar nicht.

    Diese Leute fehlen dann bei der NSU-Untersuchung, die bekanntlich an chronischem Personalmangel leidet (nur 400 bis 500 Beamte für zwei Tote, eine Gefängnisinsassin und weniger als eine halbe Handvoll zur Tatzeit noch Jugendlicher „Unterstützer“)

  17. armseliger gehts wohl nicht, ein pro wulff arikel. es reicht doch, das der herr jeden monat gelder bekommt, die er keinesfalls verdient hat.

    bei wulff hat sich der alte spruch bewährt:

    wer hoch hinaus will, kann tief fallen.

    leider, noch nicht tief genug, hatz 4 niveau wäre angemessen.

    wulff hat als ministerpräsident dafür gesorgt, das blinden das blindengeld gestrichen wird:

    http://www.abendblatt.de/region/norddeutschland/article264567/Blindengeld-gestrichen-das-ist-brutal.html

  18. Er war Anwalt und auch sonst von bescheidenem Geist (oder so ähnlich). Nun hat er die Gelegenheit, doch noch groß zu werden. Der Größte Möchtegern, beispielhaft für unsere „Gesellschaft“. Dümmer geht‘ s nimmer.

  19. @#23 Roland F (17. Feb 2013 12:55)

    was ist daran neu? er will weiterhin korrupt bleiben und dabei noch den Islam hofieren.

  20. OT
    aber auch Niedersachsen, Thematik wurde hier mehrfach behandelt, Asylunterkunft in Undeloh ( Lüneburger Heide), und die Berichterstattung des „Wochenblattes“. Es geht weiter:

    „Asylbewerber-Unterkunft in Undeloh: Die Entscheidung ist noch nicht gefallen
    Im ehemalige Hermann-Löns-Café soll eine Unterkunft für Asylbewerber eingerichtet werden­
    Im ehemalige Hermann-Löns-Café soll eine Unterkunft für Asylbewerber eingerichtet werden

    Landkreis-Sprecher Bernhard Frosdorfer­

    (mum). „Es gibt in Undeloh keinen Arzt, keine Apotheke, keine Lebensmittelgeschäfte, keine Vereine, keine Freizeitangebote, keine Möglichkeit der Nutzung gemeinnütziger Einrichtungen und keinerlei Möglichkeiten zur Ausübung von individuellen Glaubensmöglichkeiten.“ Mit diesem Argument lehnt der Undeloher Gemeinderat die Einrichtung einer Asylbewerber-Unterkunft ab (das WOCHENBLATT berichtete). Auch viele Undeloher haben diese Bedenken in Leserbriefen geäußert. Warum hat der Landkreis Harburg trotzdem den Standort mitten in der Heide ins Auge gefasst? Das WOCHENBLATT hat nachgefragt.
    „Als uns das ehemalige Café angeboten wurde, haben wir uns intensiv mit dem Objekt und selbstverständlich auch mit der Infrastruktur des Ortes beschäftigt“, sagt Landkreis-Sprecher Bernhard Frosdorfer. Man sei gemeinsam mit „Human-Care“ (betreibt deutschlandweit 39 Unterkünfte; davon zehn in Niedersachsen und drei im Landkreis Harburg) zu dem Ergebnis gekommen, dort alle nötigen Voraussetzungen schaffen zu können. Geplant sei ein regelmäßiger Shuttle nach Hanstedt. „Dort gibt es Geschäfte und Ärzte“, so der Sprecher.

    Der Redakteur Mummenhoff hatte vorher schon linke Organisationen wie Verdi oder Flüchtlingsrat zu Wort kommen lassen, jetzt steigert er sich nochmals und läßt einen Linken und einen Piraten Sprechen. Die konservative Mehrheit der Bewohner der Region kommt nicht zu Wort.

    „„Solch eine Fremdenfeindlichkeit erschüttert mich“, sagt Florian Sievert, Schatzmeister der Piraten-Partei. Pauschale Annahmen über das zukünftige Verhalten vollkommen unbekannter Menschen dürften nicht zur Maxime des Handelns gemacht werden. „Es darf keine Menschen zweiter Klasse geben“, so Sievert.
    Kritik gibt es auch von der „Linksjugend“ Niedersachsen: „Ich bin entsetzt, dass der Bürgermeister nichts gegen die fremdenfeindlichen Äußerungen unternommen hat“, sagt Landessprecher Dominique Mangelsdorf. „Das beweist zum wiederholten Male, dass Fremdenfeindlichkeit nicht nur ein Problem von rechts außen ist, sondern in der Mitte der Gesellschaft tief verwurzelt ist.“ Mit den während der Sitzung gefallen Äußerungen werde Rassismus legitimiert und der Grundstein für eine menschenfeindliche Gesellschaft gelegt.
    http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/buchholz/politik/asylbewerber-unterkunft-in-undeloh-die-entscheidung-ist-noch-nicht-gefallen-d5359.html

  21. #1 Milli Gyros (17. Feb 2013 11:57)

    Wer ist das da links unten im Bild? Der Vater von Wulff? Sein Kammerdiener? Sein Anwalt?

    Das ist Wulff mit schwarzer Zeitgeistbrille wie sie ihm Herr Jörges vom Spiegel in einer Talkshow (ich weiß nicht mehr ob bei Illner oder Will) empfohlen hat! Fast alle linksgrünen Eliten und die, die sich dafür halten und ihren Zeitgeist transportieren wollen, tragen inzwischen die schwarzen Brillengestelle. Randlose Brillen werden demnächst genauso verachtet wie Klimaskeptiker, EU- und EEG – Gegner. Achten Sie mal darauf.

  22. Lieber Kewil!

    Wulff ist die Verkörperung des islamophilen und korrupten Gutmenschen-Spinners in Person! Das ekligste und dreckigste Beispiel der politischen Verwahrlosung in Deutschland und ein abstoßendes Beispiel der Islamisierung unseres Alltags.

    Wieso du bei PI für diesen primitiven Islam-Befürworterer Partei ergreiffst kann ich absolut nicht nachvollziehen.

    Früher hätte man das Problem Wulff einfacher erledigt. Man hätte Scharia-Wulff geteert und gefedert und dann des Landes verwiesen.

    Ich bin eigentlich ein ganz extrem friedlicher Mitbürger. Sollte mir aber persönlich dieser Islam-Wulff vor die Augen kommen werde ich meine ganze Selbstbeherrschung aufbringen müssen um ihm nicht eine in seine Islam-Fresse zu schlagen.

    Lieber Kewil gehe mal in dich. Wir sind hier bei einer islamkritischen Seite und nicht bei einer Pro-Islamisierung Seite!

  23. Wenn jede weiteren Ermittlungen gegen Wullf dazu führen könnten, dass es eine Bestrafung mit sich ziehen würde oder seine Bezüge(Ehrensold) gestrichen werden könnte, dann verfolgt diesen Mann weiter!

  24. #35 Powerboy (17. Feb 2013 13:18)

    Und was ist an Gauck besser? Inzwischen hat Gauck mehr Zeit den NSU-Opfern gehuldigt als Wulff in seiner Amtszeit dem Islam. Wulff war wegen seiner Äußerungen auch nicht mein Präsident, Gauck ist jedoch eine Zumutung! Jetzt regt man sich darüber auf, dass Wulff nach seiner Scheidung sein Konto um Faktor 3-4 gegenüber seinem Einkommen überzogen hat. Na und? Wie viel Geringverdiener haben ihr Konto nach einer Scheidung wohl um mehr als 4.000 Euro überzogen, gegen die nicht vom LKA ermittelt wird?

    Ich bin immer noch davon überzeugt, dass Wulff gemobbt wurde, weil er im September 2011 sich in Lindau vor Nobelpreisträgern dahingehend geäußert hat, das er das ESM-Gesetzt nicht unterschreiben wollte. Zusätzlich hat er die EU und die Finanzmärkte angegriffen. Das sind no go Äußerungen für jeden poltisch korrekten Mandatsträger! Gauck hat das dann pc-konform nachgeholt und bejubelt die Finanzmärkte und kriecht zusätzlich vor den NSU-Opfern herum, obwohl noch kein Gericht der Welt die Schuld der NSU bewiesen hat. Wulff hat auch nicht die Blonden und Blauäügigen in den U-Bahnen indirekt beschuldigt an der steigenden Kriminaliät schuld zu sein. Das bringt mich wesentlich mehr in Rage als Wulffs Äußerungen zum Islam, die ohnehin von anderen Amtsträgern inzwischen mehrfach übertroffen wurde.

  25. #36 unrein (17. Feb 2013 13:22)
    #37 Powerboy (17. Feb 2013 13:25)

    Genau:

    Wulff hat demnach in den vergangenen zwei Monaten mindestens zweimal das Emirat Katar besucht, dem er seit seiner Zeit als niedersächsischer Ministerpräsident eng verbunden ist.

    24 Kriminalbeamte sind offenbar noch viel zu wenig!

    Kann man die Zahl nicht verdoppeln?
    Ungeklärt ist nach wie vor, wie der Mann es schafft, 80.000 Euro Schulden anzuhäufen – wo er doch faktisch nie etwas selbst gezahlt hat.

    Auch bei Gauck lohnte sich die Einsetzung einer Sonderkommission. Oder bei Ude…

  26. Stimmt, das ist eine sinnlose Hexenjagd.

    In einem verfassungstreuen Rechtsstaat sind Typen wie Wulff alleine schon wegen seiner Vorteilsnahmen im Amt greifbar.

    Abgesehen davon, dass eine Verurteilung wegen Hochverrats bei der Faktenlage in einem verfassungstreuen Rechtsstaat ebenso „drin“ ist.

    Man muss dazu nur prüfen, ob die unterschriebenen Erlässe zum Wohle Deutschands und der Deutschen oder zum Wohle anderer Völker und Länder dienen.

  27. Die Autoinsassen sehen alle wie Wulff-Klone aus. Wahrscheinlich haben sie gemerkt, dass ihre äusserliche Umstellung auf Gauck eben nicht so ohne weiteres ablaufen kann, solange sie noch dem alten Vorbild ähnlich sehen. Insofern ist die Anklage ein Akt der Abtrennung, der dann auch kosmetische Konsequenzen für sie hat.
    In ein-, zwei Jahren sitzen da nur noch kleine Gauks.

  28. Dieses System ist so krank, dass nur wir, die wir Wulff einst zum Blocksberg gewünscht haben, heute die Einzigen sind, die Mitleid mit ihm empfinden. Es ist einfach alles nur noch FURCHTBAR.

  29. Wir sollten mal eine Liste machen, wer schon alles entlassen wprde. Mit Gutenberg fangen wir an.
    Nur was Wuffi anbelangt, es tut mir nicht leid.
    Mit einem hat er aber doch recht. Der Islam ist in Deutschland angekommen.
    Oder nicht? Oder ist er noch in der Wüste???

  30. #9 Lasker (17. Feb 2013 12:06)

    bin froh , dass Herr Wulff weg ist und hätte auch bei Herrn Gauck nichts mehr dagegen. Kann der nächste Präsi immer noch schlimmer sein?

    Worauf du einen lassen kannst!

  31. Kriminelle ausländische Familien-Clans.

    ich mag Wullf nicht, aber warum geht das politische BRD-System nur gegen Deutsche so hart vor? Warum wird nicht so ein massiver Ermittlungsdruck auf die vielen eingewanderten Kriminellen ausgeübt?

  32. Ich mochte Wulff nie und diverse Ansprachen habe ich ihm nie verziehen. Und ich war froh, als er ging…

    Doch mittlerweile bekomme ich mehr und mehr den Eindruck, dass hinter dieser Verfolgung ein Progrmam steckt.
    Möglicherweise hängt es doch damit zusammen, dass er den Euro kritisiert hat.

    Hierzulande stinkt so vieles bis zum Himmel…

  33. Weswegen wurde Wulff gleich wieder entlassen?

    War es Vaterlandsverrat oder Hurerei?

    Die meisten Bürger haben das schon längst wieder vergessen. Oder haben es noch nie gewusst.

    Egal.

    Das einzig Bedeutende, was von Wulf bleibt, sind die bedeutenden Kosten für seine Apanage und die staatsanwaltlichen Ermittlungskosten.

  34. #38 Powerboy

    Die „deutsche“ Industrie haben die Scharia-Scheichs schon im Sack. Die Scharia-Scheichs kaufen Deutschland auf. 🙁 Und die Politiker folgen hinterher, dies ist auch logisch, denn die Industrie hatte schon immer den größten Einfluß auf die BRD-Politik, nur früher war die Industrie im Besitz der Deutschen, heute gehört die „deutsche“ Industrie Ausländern, ganz vorn dabei die Scharia-Scheichs.

    Wen wundert es da noch, dass die bayerischen politischen Eliten sich in der Unterstützung der katarischen Scharia-Schmiede in München überbieten. Die wollen nach ihrer Dienstzeit alle von den Scheichs eingeladen werden und ihnen Vorträge halten.

  35. #48 Freidenkerin

    Die Blockparteien-BRD ist komplett fertig, und wird an ihren politisch-korrekten rot-grünen Lebenslügen zu Grunde gehen!!

    – der Euro ist so hart wie die DM. 🙂

    – der EU-Freihandel/die Freizügigkeit bringt Wohlstand. 🙂

    – Multikulti/Masseneinwanderung ist eine Bereicherung Deutschlands. 🙂

    – Islam ist Freiden. 🙂

    – trotzt Abschaffung der Grenzkontrollen sinkt die Kriminalität. 🙂

    – es gibt keine dank EU-Direktive durchgesetzte Masseneinwanderung von EU-Bürgern in das deutsche sozialsystem. 🙂

    das sind nur 6 BRD-Lebenslügen.

  36. OT
    http://www.medrum.de/content/theodor-heuss-preis-fuer-daniel-cohn-bendit
    (#26 esszetthi 17. Feb 2013 12:56)

    Ich dachte, Karneval ist vorbei. Das ist Leichenschändung! Theodor Heuss kann sich ja nicht mehr wehren. Zum Kotzen! Aber wenn man sich dieses Horrorkabinett ansieht, wundert einen gar nichts:

    Zum Vorstand der Stiftung gehören insbesondere die FDP-Politikerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (stv. Vorsitzende) und der Politiker der Grünen, Winfried Kretschmann. Zum Kuratorium gehören unter anderen Prof. Dr. Gesine Schwan (Vorsitzende), Armin Laschet (CDU), Prof. Dr. Dr. h.c. Jutta Limbach, Cem Özdemir (Die Grünen) und Alt-Bundespräsident Dr. Richard von Weizsäcker.

    Perfektes Abbild dieser verkommenen Republik! Das ist der kümmerliche Klüngel, der überall herrscht und sich gegenseitig hochjubelt!

    Jetzt warten wir nur noch auf den

    – Martin-Luther-Preis für Volker Beck
    („Für seine mutigen Worte gegen den Papst“)

    – Bismarck-Preis für Guido Westerwelle
    („Für seine geniale Staatskunst“

    – Mozart-Preis für Bushido
    („Für seinen bahnbrechenden musikalischen Ausdruck“)

    (Kann fortgesetzt werden.)

  37. Ist doch selten genug, dass einem Politgangster der Prozess gemacht wird. Was soll also die Kritik an den Ermittlungen?

  38. anschließen.
    #25 Raubtier (17. Feb 2013 12:56)
    Beamte lieben es ohne Sinn und Verstand das Geld der Nettosteuerzahler zum Fenster rauszuwerfen.
    In der Hinsicht also nichts neues.

    Gab es eigentlich konkrete Anhaltspunkte die diese Geldvernichtung der Nettosteuerzahler rechtfertigt?
    ……………..
    Dasa hier:
    GRÜNE SPRÜCHE
    Äußerungen von Grünen: Josef Martin Fischer, B`90 Die Grünen, ehemals Bundesaussenminister:
    „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi
    verdünnt werden.”
    „Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“
    Jürgen Trittin B`90 Die Grünen
    „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”
    Claudia Fatima Killerwarze Roth B`90 Die Grünen
    „Die Türken haben Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut.“
    Grünenvorstand, München
    „Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.”
    http://marc-doll.de/index.php?option=com_content&view=article&id=51:negative-zitate&catid=41:buchtipp-zitate&Itemid=61

  39. Was mir bei dem Betrachten des Bildes aufgefallen ist:
    Der Fahrer, der Beifahrer und Christian Wulff sehen alle sehr ähnlich aus. Der Fahrer und der Christian Wulff sehen aus wie Brüder. Ich kann das beurteilen, denn ich bin Süddeutscher (Frankfurt am Main) und ich sehe anders aus als die drei, ich habe den nötigen Abstand. Die Niedersachsen selbst werden es vielleicht gar nicht merken, wie ähnlich sie untereinander alle sind. Solche Betrachtungen zeigen, wir wir deutschen Stämme über die Jahrhunderte hinweg noch als solche schon rein äußerlich kenntlich sind.

  40. Nun haben sie herausgefunden, daß sein Konto mal 80.000 Euro im Minus war – bei 20.000 Euro Monatsgehalt.

    Also, Betty hat Wulff ganz schön ausgenommen. 😀

    Aber ich habe noch nie gehört, dass man sein Konto so weit überziehen kann.
    Über Kredite in solcher Größenordnung verhandelt man extra.
    Hier hat „Bild“ wahrscheinlich überzogen.

  41. wie man diesen Taugenichts noch zum Opfer stilisieren kann, wird wohl das Rätsel des Verfassers bleiben. So gut wie manch Artikel bei mir ankommt, wie recht die Wortwahl zu diesen Schwerstkriminellen ist, so unverständlich ist die Parteinahme für schamlose, zügellose,über Leichen gehende hinterhältige Selbstbediener, deren Maßlosigkeit so unverschämt war, das selbst die Drückerkolonen der Politik und Wirtschaft massvoll mit Veröffentlichungen umgehen, um den Schaden nicht noch größer zu machen.Um es mal in Ihrer Sprache auszudrücken“ Diesem Depp gehört kein Ehrensold, sondern täglich ein paar Ohrfeigen“.

  42. Wulff als Retter von Millionen „unterdrückten“ Moslems:

    „“Auf dem Evangelischen Kirchentag 2011 bekräftigte er den Satz, dass der Islam zu Deutschland gehöre. Er habe dies gesagt, um die Muslime aus der gesellschaftlichen Ecke zu holen.““ wikipedia

  43. Wulff war zwar (in meinen Augen) ein Schnorrer und Möchtegerngross. Aber was darauf folgte, war auch nicht viel besser…

    Gauck… der im Konkubinat lebende Bundes-Präser, der nicht einmal den Mut hat, sich von seiner Angetrauten scheiden zu lassen. Und „seinem“ :mrgreen: Volk Moralpredigten hält.

    Solche Leute sind für mich schlicht und einfach nicht glaubwürdig.

Comments are closed.