Gestern wurde berichtet, daß die Ermittler auf einem Computer von Beate Zschäpe kinderpornografische Dateien gefunden hätten. Man habe aber nicht weiter ermittelt, weil es strafrechtlich nicht bedeutend sei. Jetzt schweigt die Staatsanwaltschaft Zwickau wieder. Dafür nennt BILD Zschäpe nun „Nazi-Terroristin“ ohne Anführungszeichen. Offenbar wurde in der Redaktion bereits der Prozeß durchgeführt und das Urteil gesprochen.

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

127 KOMMENTARE

  1. Mich würde nicht wundern, wenn wir als nächstes erfahren, dass sich Zschäpe mit einem Päckchen Zahnseide in ihrer Zelle selbst erhängt hat… 🙁

  2. und bei den Linken in Sachsen oder Thüringen ist plötzlich noch eine Paulchen Panther CD gefunden worden, die wurde ohne Umschlag in den Briefkasten geworfen, und jemand hat sie dann in eine Schublade gelegt und da vergessen.

    Wer soll das alles noch glauben?

  3. Kann sein, kann nicht sein. Man kann natürlich auch Sachen finden (lassen), die man vorher selbst versteckt hat. Wie beim Ostereiersuchen.

  4. Was wäre los im Land, wenn Bild, Express, u.a. in diesem Jargon über mutmaßliche Taten von Kulturbereicherern berichten würden…

  5. Und jetzt gestehe ich auch alles:

    Mein erstes Auto in den 60er Jahren war ein NSU, Modell „Prinz“ (wie Prinz Eugen, auch das noch!!).

    Und in meinem Plattenschrank steht immer noch die Platte der Rockband Cream mit dem Titel „NSU“, die habe ich immer noch nicht öffentlich eingestampft.

  6. Wer soll das denn nun glauben?
    Ich überlege gerade was könnte man ihr noch in die Schuhe schieben?
    Wurde schon veröffentlicht das sie im Kindergarten schon den anderen Kindern das Leberwurstbrot gemopst hat?
    Später in der Schule hat sie dann regelmäßig ihren Turnbeutel vergessen…

  7. Also ich habe von einem gehört, der einen kennt, dessen Schwager beim Verfassungschutz arbeiten soll. Der soll gesagt haben, das die bei der Festnahme in der Handtasche von der Zschäpe eine „Zugangscodekarte“ für die „Area 51“ in den USA gefunden haben.

    Wenn das wahr ist, was der gesagt haben soll, ist die gar kein Mensch, die ist ein Alien!

    Das waren in Wirklichkeit keine Morde, das waren Versuche an Menschen durch Ausserirdische….aber erzählt das bloß nicht weiter, wenn das rauskommt hab ich am Schluß noch die CIA am Hals!

    😉

    semper PI!

  8. den PC suche ich noch, wo nach solch einem 6 Stunden Brand mit 1000 Grad die Festplatte noch lesbar ist…

    so wie in dem Rucksack der in dem ausgebrannten Wohnwagen auf dem verbrannten Bett völlig unbeschädigt lag, 4 Wochen später nach 4-wöchiger sehr intensiver Suche im Rucksack noch Rosa-Panther CD’s gefunden wurden…

  9. Wen die Medien in Personalunion mit Politik und Justiz erstmal im „Visier“haben,der wird demontiert(wenn man will).Das haben schon ganz andere leidvoll erfahren müssen.
    Wie gut ist es doch,dass der degenerierte,denkfaule Michel dankbar jeder reisserischen Nachricht bedingungslos Glauben schenkt.

    (Diederich Heßling lässt grüssen)schmunzel!!!

  10. Wie lange sitzt Zschäpe jetzt in U-Haft? Seit wann haben die den PC? – Und das Kinderpornomaterial hat man jetzt erst gefunden? Wollen wir wetten, dass man mal auf Stürzenbergers PC irgendwann ebenfalls Kindersexbilder finden wird?!

  11. Als nächstes kommt dann die Meldung, dass man bei genauerer Durchsuchung des abgebrannten Hauses mehrere Kilogramm Heroin, fein säuberlich abgepackt in Plastiktüten, gefunden habe. Wetten, dass…

  12. Achtung,hier: „Der Pobel bei Zschäpe gefunden!“
    Ich kann diese Heuchelei nicht mehr ab,angesichts 7500 durch unsere Fachkräfte und Schätzchen ermorderter Biodeutscher in den letzten paar Jahren.

  13. Habt Ihr es nicht gewusst? Nazi-Frauen, und das sind alle Frauen, die nicht links sind, entkleiden Kinder und verarbeiten sie in einen Zaubertrank im großen Hexenkessel.

    Gibts eigentlich noch Scheiterhaufen?

    Merkwürdig ist immer, dass wir bei den seltenen Fällen von rechtsextremen Tätern alle Details erfahren, bei Tätern mit muslimischen Hintergrund kriegt man nicht mal mehr den Vornamen zu wissen und alle Bilder sind gepixelt.

    Wir haben doch nicht etwa eine Justizia, die nur in eine Richtung blind ist?

    Ich muss zum Psychologen, ich krieg Verfolgungswahn…. ich komme mir vor wie der Geisterfahrer, der sich wundert, dass im Radio nur von einem Geisterfahrer geredet wird, dabei kammen ihm schon Hunderte entgegen.

    Nur, dass er tatsächlich der einzige auf der richtigen Spur ist, und die Hunderte alle falsch fahren…. Aber das mulmige Gefühl bleibt immer….

  14. @ #8 Peter Blum (13. Feb 2013 10:32)

    Das waren in Wirklichkeit keine Morde, das waren Versuche an Menschen durch Ausserirdische….

    Das, was Du sagst, ist absolut schlüssig. Warum bin ich da nicht selber drauf gekommen? Und weil es sich um eine besonders intelligente Spezies handelt, haben Sie sich für ihre Versuche auch zuerst die „Herrenmenschen“ des Planeten vorgenommen. Wir Ungläubige sind da eher uninteressant. 😀

  15. Wenn man genau hinschaut, ein bißchen Ähnlichkeit mit E.T. ist schon da!
    Ob man Sie im Knast „nach Hause telefonieren“ lässt?

    😉

  16. Wahrscheinlich war sie damals auch als
    Roter Dani verkleidet im Kindergarten
    beschäftigt . . .

    aber nein – das wird einem etablierten
    Politiker nicht mehr vorgehalten!

  17. Sag ich doch immer: Die Entwicklung der Kakophonie ist exponentiell. Lange dauerts also nicht mehr.

    Die Frau Zschäpe ist nach meinem Dafürhalten nur ein Zufallsopfer. Einfach nur passend. Schlicht, wehrunfähig, in die „Öffentlichkeit“ gezerrt. Wer traut dieser Frau staatsgefährdende Triebigkeit zu? Ich nicht.

    Überhaupt, wie wollen DIE, die dieses Rad drehen, jemals wieder zur Normalität, zur Solidität, zur Anerkennung zurückfinden?

  18. Hat man die erschossenen Türken eigentlich darauf untersucht, ob die Zschäpe die nicht vergewaltigt hat vorher?

  19. Ein Freund von mir hat vor 15 Jahren auf dem Flohmarkt mal eine Festplatte gekauft, die war randvoll mit Pornos.

  20. 1. Wir überlegen jetzt einmal, wie lange sich der Rechner bereits in den Händen der Polizei befindet und Frau Zschäpe KEINEN Zugriff darauf hatte.

    2. Wir überlegen jetzt einmal, warum die Polizei erst jetzt diese Dateien finden.

    Will man hier etwas konstruieren, da das, was man hat, nicht für eine Verurteilung ausreicht?

    Wundert sich noch jemand, dass NIEMAND der Polizei traut?

    Die sind es doch, die uns belügen und betrügen.

    Was brauchen wir uns bei der Polizei noch Sorgen um Verbrecher zu machen?

  21. Kinderpornos können auf auf dem PC jeder missliebigen Person versteckt werden. Es ist einfch nur noch gruselig, was bei uns abgeht.

  22. Na, ja…für irgendwas müssen sie sie ja einbuchten, falls das mit der NSU-Anklage in die Hose geht.
    Schon lustig, monatelang, dürfte man diese seltsam feuerresistenten Festplatten und CD’s akribisch analysiert haben und JETZT erst enrdeckt man belastende Bildchen.
    Dieser Fall, mit all seinen Zufällen und Ungereimtheiten lässt mich inzwischen zu 90% davon ausgehen, daß die Nazitruppe nur nützliche Idioten und Strohmänner waren. Kriminell und gewalttätig, ja, jedoch weder verantwortlich für die Türken(Kurden-)morde, noch für den Tod von Michele Kiesewetter.

    Diese Zustände können einem Angst machen, sind aber gleichzeitig ungemein motivierend.

  23. Man muss für diese „Ermittler“ Verständnis aufbringen; wer von Euch würde es hinkriegen, zusammen mit 100 anderen unfähigen Lümmeln einen komplizierten Roman abzufassen, der dann auch noch „glaubwürdig“ sin soll? Der alte Salvador Dali hat einmal gemeint, dass der Surrealismus dadurch zustande gekommen ist, dass sich immer so viele gleichzeitig an Bildern und Gedichten zu schaffen gemacht hätten (…) für eine Verurteilung wird es schon reichen, seht Euch den Richter an, der hat ja einschlägige Erfahrungen.

  24. Wurden nich irgendeinem Bankster auch mittels Trojaner Kinderpornos auf den Rechner geschmuggelt um ihn abzusägen. Heutzutage is halt vieles möglich.

  25. … dass man mal auf Stürzenbergers PC irgendwann ebenfalls Kindersexbilder finden wird?!
    #11 Reconquista2010 (13. Feb 2013 10:35)

    … mehrere Kilogramm Heroin, fein säuberlich abgepackt in Plastiktüten
    #12 Stefan Cel Mare (13. Feb 2013 10:39)

    Genau. Dieses Muster erinnert mich an eine Szene aus einem amerikanischen Film: Ein korrupter Cop hält einen Autofahrer an: „Papiere bitte und aussteigen!“ – „Liegt irgendein Grund vor?“ – „Ihr Rücklicht ist kaputt.“ – „Ach, tatsächlich?“ – „Ja, sehen Sie selbst“.“ – Sie gehen zum Heck, und der Cop zertrümmert mit einem Stiefeltritt das Rücklicht. – „Sehen Sie, Ihr Rücklicht ist kaputt.“

  26. RTL hat angefangen alle kritischen Fernsehbeiträge auf YouTube Weltweit zusperren.
    Darüber kann sich jeder seine eigene Meinung bilden. Gelöscht wurde unter anderm auch die zwei Beiträge von „RTL Extra“ über Bergkamen.

  27. Hallo,
    haben die diese Bildchen von ihm herunterkopiert?
    Grünen Politiker Christian Goetjes in Kinderpornoskandal verwickelt?
    Gegen Christian Goetjes, den Schatzmeister der Grünen in Brandenburg, läuft angeblich schon ein Verfahren wegen Untreue. Es soll sich um 200.000 Euro handeln.
    Jetzt fand man wohl auf dem beschlagnahmten Computer des Grünen-Politikers, der erst 33 Jahre alt ist, kinderpornografisches Material. Sollte sich dies bewahrheiten, wäre es ein schwerer Schlag gegen das rührselige Moraldenken der Grünen Bundespartei.
    Foto:Berliner Morgenpost

    Wie kann ein Politiker Schatzmeister eines Landesverbandes werden, der zum einen Geld klaut und zum andern sich an Kinderpornografie aufgeilt? Sollte es nachgewiesen werden, käme die Grüne Bundespartei in Erklärungsnöte.
    Man unterstellt ihm “kriminelle Energie” bei der Unterschlagung. Er war wochenlang spurlos verschwunden und auch nicht für seine Eltern erreichbar. Dann tauchte der Ex-Schatzmeister unerwartet Ende März in Berlin auf und wurde festgenommen.
    © FotoCent

    Der Landesvorsitzende der Bündnisgrünen, Benjamin Raschke, wollte die neuen Vorwürfe wegen Kinderpornografie am Sonnabend erstmal nicht nicht kommentieren.Man wolle sich nicht an Spekulationen beteiligen. Oh je. Keine Dementi und keine Äußerung. Das verheißt nichts Gutes.
    Wir bleiben am Ball und werden sehen, wie sich der Fall entwickelt. Sollte der Vorwurf der Kinderpornografie bewiesen werden, wird sicherlich nach den Hintermännern gesucht werden.Was man dann wohl noch findet?
    Doch auch dann, wenn man etwas findet, ist er sicherlich schuldunfähig, weil psychisch krank. Die auf dem Fuß folgende Antimainstreampolemik können die Menschenrechtler dann wieder nicht ertragen.
    http://www.donaufalter-zeitung.de/friends/parser.php?artikel=344
    .
    Gruß und Dank an den Honigmann
    .

  28. Die al Kaida Spur ist heiß, wie der menschengemachte Klimawandel.

    Auf sämtlichen Computern von al Kaida Terroristen werden Kinderpornos gefunden.

    Auf Zschäpes Computer wurden Kinderpornos gefunden.

    Zschäpe ist al Kaida.

    Alle vermutlichen NSU Terroristen sind Deutsche.

    Alle Deutschen sind Deutsche.

    Alle Deutschen sind NSU.

    Schöner leben durch konsequente Induktion.

  29. Nicht dass ich glaube, dass das eine lupenreine Demokratien wäre, aber hier wird versucht jemanden noch weiter mit Dreck zu bewerfen, in der Hoffnung dass irgendetwas hängen bleibt.

  30. Wann beginnt übrigens der Prozess ? Darf da die Öffentlichkeit dabei sein, oder nur „gebriefte“ Journalisten ?

    Unfähige Ermittlung, falls die das „kinderpornozeugs“ erst jetzt gefunden haben.

    Übrigens: Kinderporno ist so
    Ü B E L,
    dass man damit nicht Schindluder treiben sollte.

    Also, wenn das nicht wahr ist, dann Schande !!!! über die Verantwortlichen, das ev. für ihre Zwecke missbrauchen.

  31. Es fehlt eigentlich nur noch ein gentech. Gutachten aus dem mit 100%iger Sicherheit hervorgeht, dass Beate die Enkelin des perversen Ausschwitz-KZ-Arzt Josef Mengele ist!

    Dass sie nicht gleich die Urenkelin vom Adolf ist, lässt sich vermutlich beim besten Willen nicht konstruieren…

  32. Vielleicht können auch noch die dunklen Punkte im Mord an JFK erhellt werden. Die Zschäpe entwickelt sich für die eifrige Staatsanwaltschaft zur eierlegenden Wollmilchsau.

    Aber interessant wäre vielleicht auch mal, wer von den ermittelnden Staatsanwälten denn früher als IM tätig war.

  33. Während wir hier mit beißendem Spott, Verachtung oder einfach mit grimmigen Humor auf die schlandsche Entwicklung blicken, ist andererseits ein Millionenheer von dämlichen Wahlschafen freudig blökend auf Mainstream-Linie. Was denen auch immer an Un-Demokratie seitens der Staatsmacht und der Medien vorgesetzt wird, man nickt es ab oder nimmt es willenlos hin. Warum wundert es mich überhaupt nicht mehr, dass es bei uns zum Nationalsozialismus kommen konnte? Mittlerweile ist es so, dass der leicht abgewandelte Gutmenschenspruch „Rot statt braun!“ heute viel besser die deutsche Realität trifft.

  34. #35 Yogi.Baer

    Der Bandit-Cohn gehört ja in dieselbe Truppe.

    Und wir wissen ja alle, wie sexy er kleine Mädchen findet :mrgreen:

    Er liess sich von ihnen den Hosenl*atz aufmachen und wurde von den Mädchen „getreichelt“

    PFUI TEUFEL !!!!!!!

  35. In ein paar Tagen wird man plötzlich auf Zschäpes Computer noch den Hinweis finden, dass sie den Papst falsch beraten hatte, und er aufgrund dieser Falschberatung zurück getreten ist. d.h. auch noch den Papst auf dem Gewissen.
    Böse Zschäpe !, …böse, böse Zschäpe !!!

  36. @#23 Dr. Mabuse (13. Feb 2013 10:54)
    Vor 15 Jahren? 1998 Damals hat doch auf eine neue(!) Festplatte nur ein Film gepasst.

  37. #35 Yogi.Baer

    Sollte es nachgewiesen werden, käme die Grüne Bundespartei in Erklärungsnöte.

    Das wird nix, Yogi! Grüne (wie auch echte Rote) leben bei uns in einem Sanktuarium, geschützt und unangreifbar – siehe z.B. Josef M. Fischer.
    Merke: Was Rotgrüne dürfen, dürfen Konservative (was ist das eigentlich) schon lange nicht und Rechte schon gar nicht. Im letzteren Fall bemüht man auch schon gerne mal die juristische und mediale Phantasie…

  38. Ein guter Computerexperte kann feststellen, wann die Bilder beigefügt wurden, auch wenn der Datei ein früheres Datum anhaftet. Also Vorsicht liebe Staatsanwaltschaft. Dazu braucht man einfach nur die Position auf der Festplatte zu bestimmen. Und sollte die Staatsanwaltschaft defragmentieren, kann der Zeitpunkt der Defragmentierung festgestellt werden und es stellt sich die Frage, warum defragmentiert wurde. Es wird ja wohl mit einer Kopie der Platte gearbeitet.

    Wenn die Zschäpe sicher ist, dass da nichts sein kann, kann sie das leicht nachweisen.

  39. #47 Ach Felix, du gehst vom Wahren, Schönen, Guten aus: „… dazu braucht man nur die Festplatte…“. Wer ist man? Man ist der, den die Behörden bestimmen. Da wird ein Fachmann vom BKA drangesetzt, der ‚gebrieft‘ wird und die gewünschten Ergebnisse liefert – und gut iss.

  40. Nein
    @#48 felixhenn (13. Feb 2013 11:33)
    Ein guter Computerexperte kann feststellen, wann die Bilder beigefügt wurden, auch wenn der Datei ein früheres Datum anhaftet. Falsch.

    Ich brenne Dir jedes beliebige Bit auf jede beliebige Stelle der Festplatte und Du wirst denken, es war immer so.
    Übrigens bin ich kein Informatiker.

  41. #44 wolfi_1 (13. Feb 2013 11:31)
    @#23 Dr. Mabuse (13. Feb 2013 10:54)
    Vor 15 Jahren? 1998 Damals hat doch auf eine neue(!) Festplatte nur ein Film gepasst.

    Hat er von Filmen geschrieben? Mir selbst wurde etwa 1996 ein Bild mit eindeutiger Kinderpornographie geschickt. Ich habe den Sender sofort lokalisiert, Beweise sicher gestellt und bei der Polizei angezeigt. Damals wurde im Email Header noch zwingend die IP-Nummer angezeigt. Ich habe von morgens 10.00 Uhr bis nachmittags 16.00 Uhr auf dem durch alle möglichen Sicherheitsmaßnahmen abgesicherten Polizeipräsidium zugebracht, um denen zu erklären was das für Daten sind und wie man die Identität der Senders feststellen kann. Total Zero und unbedarft. Ich habe denen dann eine Diskette da gelassen mit allen Details.

    Übrigens, hat sich die Polizei nur deshalb meiner angenommen, weil ich gedroht habe, dies der Staatsanwaltschaft vorzulegen und auch gleich über das Verhalten der Kripo zu berichten.

  42. OT:

    Die beiden südländisch aussehenden Räuber trugen unter einer dunklen Jacke einen dunklen Kapuzenpullover, welcher hinten herausragte. Einer von ihnen war ca. 170 cm groß, 14 bis 16 Jahre alt, hatte eine normale Statur und schwarze kurz, vorne hochgegelte Haare.

    Dieses Mal entkamen die 16 bis 17 Jahre alten, ca. 170 cm großen und südländisch aussehenden Räuber mit ihrer Beute.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/11811/2415172/polizei_wuppertal?search=wuppertal

  43. Das ist eine richtig gute Zusammenfassung der Lage in diesem Land. Richtig gut ! !

    -von HKS-
    „Während wir hier mit beißendem Spott, Verachtung oder einfach mit grimmigen Humor auf die schlandsche Entwicklung blicken, ist andererseits ein Millionenheer von dämlichen Wahlschafen freudig blökend auf Mainstream-Linie. Was denen auch immer an Un-Demokratie seitens der Staatsmacht und der Medien vorgesetzt wird, man nickt es ab oder nimmt es willenlos hin. Warum wundert es mich überhaupt nicht mehr, dass es bei uns zum Nationalsozialismus kommen konnte?“

  44. Hiermit möchte ich ganz offiziell einräumen, dass ich letzte Woche einen NSU in irgendeiner Nebenstraße in Berlin gesehen habe. Nazis habe ich trotz vergeblicher Suche nicht bemerkt.

  45. @ #25 Hokkaido
    Wundert sich noch jemand, dass NIEMAND der Polizei traut?

    Die sind es doch, die uns belügen und betrügen.

    Was brauchen wir uns bei der Polizei noch Sorgen um Verbrecher zu machen?

    Bitte keine Verallgemeinerungen, viele im Polizeiapparat Tätige ticken so wie wir, das kommt aber nur raus, wenn man mit Ihnen privat redet. Im Polizeiapparat gibt es aber sicher auf allen Ebenen Personen, die den politischen Vorgaben entsprechen wollen oder müssen – bei Angst um ihre Karriere und Pension. Wenn heute ein Beamter von Gefahren der islamischen Einwanderung redet, dann nur „off the record“ und ohne Uniform.
    Im Übrigen gilt auch hier daß der Fisch am Kopf zu stinken anfängt.

  46. #50 Domingo (13. Feb 2013 11:46)
    Nein
    @#48 felixhenn (13. Feb 2013 11:33)
    Ein guter Computerexperte kann feststellen, wann die Bilder beigefügt wurden, auch wenn der Datei ein früheres Datum anhaftet. Falsch.

    Ich brenne Dir jedes beliebige Bit auf jede beliebige Stelle der Festplatte und Du wirst denken, es war immer so.
    Übrigens bin ich kein Informatiker.

    Auf die Festplatte „brennen“ wir nicht. Und um ein bestimmte Bild oder Film auf eine bestimmte Stelle zu schreiben, muss Platz gemacht werden, weil sonst andere Programme zerstört werden. Und es kommt darauf an, wie voll die Platte ist, ob in Fragmenten geschrieben wird. Anhand der Position und der anderen Programme, lässt sich immer ermitteln, wann etwas geschrieben wurde.

  47. #24 Dr. Mabuse (13. Feb 2013 10:54)

    Ein Freund von mir hat vor 15 Jahren auf dem Flohmarkt mal eine Festplatte gekauft, die war randvoll mit Pornos.

    Mal abgesehen vom Speicherplatz, auf gebrauchten Festplatten lassen sich ganz andere Sachen finden.

    Brisante Steuerdaten auf alter Festplatte

    Dass die „Ermittlungen“ Ergebnisse gebracht hätten, wär mir nicht bekannt. Ach ja, der Herr Hüttinger hat m.W. dann Probleme bekommen, weil er gleich zwei mal so eine Platte erstanden hat….

  48. Bekenne hiermit, daß ich ein NSU-Fan bin.

    Mein TT hatte 1974 schon 104 PS bei unter 700 kg Leergewicht. Fast nen Porsche. (Beispiel):

    http://www.google.de/imgres?imgurl=http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/3c/NSU_Prinz_TT_1.jpg&imgrefurl=http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:NSU_Prinz_TT_1.jpg&h=1536&w=2304&sz=788&tbnid=U3TVKJjnPnMhyM:&tbnh=90&tbnw=135&zoom=1&usg=__y7VAFKuF8JKKzF44korb-5RDTHY=&docid=AL2fVYLEhVKZfM&sa=X&ei=3XAbUeXTMInIsgbEsoHQBA&ved=0CDMQ9QEwAA&dur=452

    Verwahre mich gegen jeden Mißbrauch dieses legendären, einzigartigen Markennamens NSU -schon die Quickly und die Max waren klasse- und drohe jedem, der mich deswegen in die Nazischublade stecken will, eine aufs Maul, äh…

  49. …ausserdem zahlt sich immer stärker aus, dass in Deutschland die JournalösInnen und Journalös-Innen Studierte sind, verstärkt mit Studenabschluss in kritischer Theologie-Medien-Pädagogik in Bielefeld wie auch Gender- und Peace-Science in Berlin und Bremen. Sich also neben den Jurist_Innen und
    JuristInnen eine wohlinformierte Infrastruktur an Fachmänn_Innen und FachmännInnen herangebildet hat, die auch in der Lage sind, die Besonderheiten des Zschäpefalls zu berücksichtigen.

  50. @LucioFulci

    Der südländisch aussehende Täter

    Die beiden südländisch aussehenden Räuber

    Ist das eigentlich nicht auch eine unerträgliche Verbreitung rassistischer Stereotype gegenüber den Südländern?

    Ich schlage in Zukunft folgende Formulierung vor:

    „Jemand mit Aussehen hat (…)“

  51. Zum Thema Manipulation des Computers:

    Die frühere HSH Nordbank ( Pleite Bank im Besitz der Stadt Hamburg und Land SH) Geschäftsleitung wollte mal ihren Leiter der New Yorker Niederlassung loswerden, weil der zu kritisch war, und da sie keine Lust hatten, eine große Abfindung zu zahlen, hat man ein „Sicherheitsunternehmen“ eingeschaltet.
    Die sind dann zusammen mit dem Firmen Justiziar
    mit 10 Leuten nach NY gedüst und haben eine Razzia im Büro des dortigen Chefs durchgeführt.
    Hinter einem Bild versteckt „fand“ man den Code für ein Kinderporno Netzwerk.
    Der Mann wurde angezeigt und fristlos entlassen.
    Alle Beteiligten klopften sich gegenseitig auf die Schulter für die gelungene Aktion.

    Leider haben die oberschlauen deutschen Experten nicht daran gedacht, das die Amerikaner die 7 und die 4 anders schreiben als die Europäer.
    Somit wurde sehr schnell von den amerik. Ermittlern erkannt, das die Zahlen nur ein Europäer geschrieben haben konnte, und der ganze Spuk krachte in sich zusammen.

    Der Niederlassungsleiter bekam eine hohe Abfindung zugesprochen, und die Strippenzeiher der Sicherheitsfirma eine Anklage an den Hals.

  52. #37 JeanJean (13. Feb 2013 11:16)
    Die al Kaida Spur ist heiß, wie der menschengemachte Klimawandel.

    Auf sämtlichen Computern von al Kaida Terroristen werden Kinderpornos gefunden.

    Auf Zschäpes Computer wurden Kinderpornos gefunden.

    Zschäpe ist al Kaida.

    Alle vermutlichen NSU Terroristen sind Deutsche.

    Alle Deutschen sind Deutsche.

    Alle Deutschen sind NSU.

    Schöner leben durch konsequente Induktion.

    Oder so:

    Alle Al Kaida haben Kinderpornos auf den Computern.

    Zschäpe auch.

    Zschäpe ist Al Kaida.

    Zschäpe ist Deutsche.

    Al Kaida ist deutsch.

    Alle Deutsche sind Al Kaida.

    Und wieder ein islamisches Problem gelöst.

  53. Nochmal, @ #57 felixhenn (13. Feb 2013 11:56)

    Obwohl ich kein Informatiker bin habe ich hunderte von PCs „administriert“. Die Logik ist einfach. Da gibt es ein Inhaltsverzeichnis (File Allocation Table = FAT etc. pp.) Da findet man Informationen.
    Dann der Magnetisierungsgrad. Überschriebene Daten. Dann Ausschluß von pipapo-Daten, Betriebssystem usw. Der Rest liest sich wie ein Buch.

    Und das geht auch rückwärts.

  54. #52 felixhenn (13. Feb 2013 11:47)

    Hat er von Filmen geschrieben? Mir selbst wurde etwa 1996 ein Bild mit eindeutiger Kinderpornographie geschickt. Ich habe den Sender sofort lokalisiert, Beweise sicher gestellt und bei der Polizei angezeigt. Damals wurde im Email Header (..)

    Das hat dann aber zu der Zeit unmittelbar und ohne Ausnahme zu einer Anzeige und einem Ermittlungsverfahren gegen den Anzeiger wegen des Besitzes von Kinderpornografie geführt. Wie das heute ist, kann ich nicht sagen; damals war das so. Gab Riesenprobleme, weil sich jeder Anzeiger automatisch selber belastete…

  55. #66 Domingo (13. Feb 2013 12:08)
    Nochmal, @ #57 felixhenn (13. Feb 2013 11:56)

    Obwohl ich kein Informatiker bin habe ich hunderte von PCs “administriert”. Die Logik ist einfach. Da gibt es ein Inhaltsverzeichnis (File Allocation Table = FAT etc. pp.) Da findet man Informationen.
    Dann der Magnetisierungsgrad. Überschriebene Daten. Dann Ausschluß von pipapo-Daten, Betriebssystem usw. Der Rest liest sich wie ein Buch.

    Und das geht auch rückwärts.

    Und genau deshalb kann man feststellen, WANN etwas geschrieben wurde. Sofern man denn will. Als damals von der Regierung Schröder bei der Übernahme behauptet wurde, die Festplatten wären gelöscht worden, habe ich Hilfe angeboten, die Daten wieder zurückzuholen – keine Antwort, war wohl nur Show. Nichts wäre einfacher als das.

    Und wenn schon mal jemand eine Platte gescannt hat, weiß er auch, dass Daten in verschiedenen Ebenen vorhanden sind, wenn überschrieben wurde. Und wenn ich mir die Ebenen der verschiedenen Daten und häufig genutzten Programme näher betrachte, kann ich immer sehen, was vorher und was nachher geschrieben wurde.

  56. @ #71 wolaufensie (13. Feb 2013 12:30)

    Da kam immer die Ansage vom Nebenmann an der Ampel: „Junger Mann, ihr Kofferraum ist auf“

    WO bitteschön war da ein Papprohr? Wir reden hier vom NSU TT, nicht vom Trabbi.

  57. Die SPD darf verleumden, muss es tun, denn sie ist eine SPD-Zeitung. Die Menschen, die so etwas schreiben sind für mich unappetitliche Menschen die keine Moral haben. Ich gehe davon aus, dass es mit den K-Pornos nicht stimmt. Allein schon wegen des Umkehrschluss: Es setzt sich niemand dafür ein und nimmt sie in Schutz, denkt sich der Schreiber – weil man SELBST nicht in den Ruch eines Rechtfertigers kommen will. DAS LIEBE MITMENSCHEN IST DIE QUINTESSENZ! SO UND NICHT ANDERS FUNKTIONIERT DIE MASSENBEEINFLUSSUNG! Aber das ist nur MEINE Meinung!

  58. @ #70 felixhenn (13. Feb 2013 12:21)
    Grundsätzlich richtig. Die Kopien vom FAT.. ja klar.
    Es bleibt dabei. Es ist grundsätzlich möglich, eine Festplatte derart zu manipulieren, daß daraufhin jedwede Beschuldigung „beweisbar“ ist. No prob.
    Für extreme Fälle ein Hinweis: DOS 6.22 war das letzte unversaute Betriebssystem und PMATE war der letzte ehrliche Editor, XTREE war auch gut.

  59. Die krampfhaften Versuche etwas Strafbares für den Prozess zu präsentieren sind unverkennbar.
    Diese mediale Vorverurteilung aus niedrigsten Beweggründen wäre in einer Demokratie nicht möglich. In der Bunten Republik ist es dagegen mittlerweile Standard…
    Ekelhaft!

  60. @ #26 Hokkaido (13. Feb 2013 10:54)

    Die Polizei hat auch nichts gefunden.
    Es wird ja nur gesagt und geschrieben, sie hätte gefunden.

  61. DES IRRSINNS KESSE BEUTE
    diese sogenannten 400 superermittler vom bka schweigen z.z.so laut, das es peinlich ist, jetzt noch von einem – rechtsstaat- in dieser oberpeinlichen bananenrepublik mit einer völlig überforderten staatsratsvorsitzenden
    IM ERIKA zu sprechen. da versuchen sich die
    oberdeppen an einem politischen prozess a la stalin, wer das vor 10 jahren behauptet hätte,
    wäre zu einem armen irren erklärt worden.

    Vorverurteilung,beweisfreie unterstellungen, gesteuerte medienberichte, angebl. tatwaffe völlig zerstört,kerzenshows und zahlung von
    geldern ohne jede relevanz, jetzt auch noch kinderpornos, warum nicht noch alle ungeklärt gebliebenen fälle von sodomie usw………….

    wie doof sollte man sein, um solche gequirlte scheisse auch nur im promillebereich zu glauben. dann noch der prozess in münchen, da
    wo das recht von der bayerischen possenjustiz mit füssen getreten wird – der fall MOLLATH –
    da scheint eben einfach alles zu gehen.

    eine unglaubwürdigere prozessvorbereitung gab es noch nie, und die wird in die geschichte
    der justiz als beispiel für politische prozesse im jahr 2013 eingehen

  62. Ja, ich nenn es mal Papprohr. War so ein
    komisches Ding ähnlich wie im VW Käfer. Material, undefinierbare „Pappe“, also schon etwas Trabbi. Der Motor war auch nicht der sauberste und es flog Öl rum, – auf das „Papproh“, Hitze , Brand, Fackel ab, steh. 😀

  63. Also, @#76 wolaufensie (13. Feb 2013 13:20), das „Papprohr“ war wohl das „Winterhilfsmittel“, mit dem man die Ansaugluft dieses einmaligen Motors auf die Auspuffkrümmer umlenken konnte. Hatte ich sofort entfernt, weil die Weber-Vergaser Platzbedürfnisse hatten.

    Und Öl flog nur in ungepflegten Kisten rum. Reichte aber, um einen Rennparcours zu versauen und einige 2002 TII an die Wand zu nageln 😉

  64. Das schrieb gestern der Express:

    http://www.express.de/panorama/nsu-verdaechtige-beate-zschaepe-kinderpornos-auf-dem-computer-der-nazibraut,2192,21734986.html

    Und ausgerechnet auf dem Computer der Frau, die sich wegen Mittäterschaft an den Morden des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU) verantworten muss, wurden offenbar widerliche Texte gefunden.

    Diesen Hinweis der Bild:

    Die Zeitung „Berliner Kurier“ hatte am Dienstag darüber berichtet, dass die Ermittler auf einem Computer Zschäpes kinderpornografische Dateien gefunden hatten. Der strafrechtliche Begriff der „pornografischen Schriften” umfasst auch beispielsweise Bilddateien.

    hab ich imho auch noch nie gelesen, wenn es um Ermittlungen in diesem Bereich ging. Klingt alles extrem seriös.

    Also, jetzt fehlen nur noch vergiftete Brunnen und das getrunkene Blut ermordeter Kinder, dann müßte die Anklage so ziemlich alles am Start haben, da läßt sich sicher noch was machen, viel Erfolg!

  65. @#53 felixhenn (13. Feb 2013 11:47)
    Upps, von Filmen hat er nciht geschrieben. ich assoziiere aber mit „Pornos“ eben „Filme“ und nicht „Bilder“.

  66. #69 pilgrim (13. Feb 2013 12:20)
    #52 felixhenn (13. Feb 2013 11:47)

    Hat er von Filmen geschrieben? Mir selbst wurde etwa 1996 ein Bild mit eindeutiger Kinderpornographie geschickt. Ich habe den Sender sofort lokalisiert, Beweise sicher gestellt und bei der Polizei angezeigt. Damals wurde im Email Header (..)

    Das hat dann aber zu der Zeit unmittelbar und ohne Ausnahme zu einer Anzeige und einem Ermittlungsverfahren gegen den Anzeiger wegen des Besitzes von Kinderpornografie geführt. Wie das heute ist, kann ich nicht sagen; damals war das so. Gab Riesenprobleme, weil sich jeder Anzeiger automatisch selber belastete…

    Ich wurde nicht angezeigt. Habe aber auch nie was von der Sache gehört, obwohl ich angegeben hatte, dass ich über den weiteren Verlauf informiert werden möchte.

    Als ich etwa ein Jahr später bei meiner Arbeit auf dem Computer eines Lehrers ähnlichen Mist fand, habe ich es einfach ignoriert. Das tut mir zwar heute leid, aber das Bild hat mich damals innerlich sehr belastet und es geht mir immer noch im Kopf herum. Ich wünsche mir, mit so einem perversen Schwein einmal eine Stunde in einer geschlossenen Zelle verbringen zu dürfen und danach keine Strafe befürchten zu müssen.

  67. #75 Domingo (13. Feb 2013 12:54)
    @ #70 felixhenn (13. Feb 2013 12:21)
    Grundsätzlich richtig. Die Kopien vom FAT.. ja klar.
    Es bleibt dabei. Es ist grundsätzlich möglich, eine Festplatte derart zu manipulieren, daß daraufhin jedwede Beschuldigung “beweisbar” ist. No prob. …/blockquote>

    Ist es eben nicht. Ist zwar etwas aufwändig, aber man kann die Reihenfolge nachweisen. Und wenn ein Brief 2010 geschrieben wurde und ein Bild als Datumsstempel 2009 enthält aber später in der logischen Reihenfolge auftaucht, ist eben was faul.

  68. Meine Schwiegermama beklat immer, warum ich keine BILD kaufe. Ich sage immer, ich habe was besseres zu tun. Dann schaut sie so traurig. „Und die Mädchen auf der Titelseite?“ – „Habe ich schon in natura gesehen!“ – „Und?“ – „Die haben alle Cellulitis!“ – „Aber nicht in BILD.“ – „Die haben ja auch Photosuite.“ -„Ich geb’s auf!“ – „Richtig so! Es gibt Wichtigeres!“

  69. Hallo #82 felixhenn (13. Feb 2013 13:58)

    Ist zwar etwas aufwändig, aber man kann die Reihenfolge nachweisen. Und wenn ein Brief 2010 geschrieben wurde und ein Bild als Datumsstempel 2009 enthält aber später in der logischen Reihenfolge auftaucht, ist eben was faul.
    =======================================
    In einem politischen Prozess wird NICHTS aufwendig betrieben. Der vorgelegte „Beweis“ genügt.
    Oder wie erklärst du, dass Beate des MOrdes beschuldigt wird, obwohl sie nicht mal dabei war?

    Beschäftige dich mal mit der politischen DDR-Justiz.

    Empfehlung:
    „Rechtspositivismus und konspirative Justiz als politische Strafjustiz in der DDR.“2011, ISBN 3-63161-307-5. von A. Gursky

  70. Ist den Ermittlern schon mal der Gedanke gekommen, daß ihr PC oder Laptop womöglich ein Second Hand PC ist ( geklaut oder E-baykauf). Wenn das der Fall ist, dann könnte der Vorgänger diese Dateien hektisch gelöscht haben ohne zu raffen, daß man auch gelöschte Daten problemlos wieder auffinden kann. Also ist die ganze Nachricht nichts wert.

  71. Wetten, wenn es nicht zu einer Verurteilung wegen der NSU Geschichte kommt, werden die „widerlichen Texte“ eine strafrechtliche Brisanz bekommen.

    Man kann mitlweile wirklich sagen, B. Zschäpe ist angeklagt, gegen alles was das StGB hergibt.

  72. Stelle fest,@ #85 felixhenn (13. Feb 2013 13:58), wir sind einer Meinung. Nur eine Frage des Aufwands und der Manipulationstiefe.

  73. Tschäpes Großvater soll auch schon bei NSU gearbeitet haben. In seinem Nachlass von 1961 fand man vor 1 Stunde eine Arbeitsjoppe mit einer NSU-Anstecknadel am Revers.

  74. Als weitere Top-Meldungen der linbksversifften Medien erwarte ich, dass Beate Zschäpe kleine Enten totgetreten hat, kleine Kinder frißt und beinahe eine spastische Oma vergewaltigt hat!
    PFUI!

  75. #93 wegmitEUch (13. Feb 2013 14:25)

    Tschäpes Großvater soll auch schon bei NSU gearbeitet haben.
    ——————–

    Zschäpes Vater war Rumäne!!!,wie der Grossvater.Ich glaube nicht ,dass NSU dort produziert hat.
    Aber vielleicht ist es von belang,wenn man weiss,dass diese böse Frau einmal als Malergehilfin gearbeitet hat,da offenbaren sich im Bezug auf die Deutungsmöglichkeit ungeahnte Möglichkeiten .
    Ob sie einen hang zum Damenbart hat, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis.(schmunzel)

  76. So so, also Kinderpornos hatte Sie auf dem Rechner. Beachtesnwert!!!

    Und jeder „zweite“ weiß es aus „erster“ Hand.

  77. #62 Domingo (13. Feb 2013 12:00)

    Da kann einer sagen was er will, aber der NSU Prinz ist irgendwie ’ne saugeile Karre. Den würde ich mir so in die Garage stellen.

  78. Je länger man darüber nachdenkt, desto merkwürdiger wird die Sache. Es kann ja sein, daß Z. diese Kinderpornos auf der Festplatte hat. Weder glaube ich es, noch glaube ich es nicht; ich weiß es nicht. Wie das ja bei allem ist, was man erzählt kriegt und was man selbst nicht gesehen hat. Nehmen wir mal an, diese Ermittler hätten die Kinderpornos tatsächlich gefunden. Dann hätten sie sich doch, wenn sie auch nur ein bißchen Grips im Kopf hätten, sagen müssen:

    „Wenn wir damit an die Öffentlichkeit, glaubt das doch keiner. Frauen und Kinderpornos? Das ist doch sehr unwahrscheinlich, das ist doch eine Männerdomäne. Und ohnehin werden die Leute denken: Auf der Festplatte gefunden? Da kann man vieles finden – oder auch draufspielen. Und nach so langer Zeit? Hehe, wer`s glaubt, wird selig. Kurz: Die Leute werden denken: Das stimmt nicht! Die haben manipuliert! – Also werden wir damit nicht an die Öffentlichkeit gehen.“

    So gesehen, muß man fast schon wieder annehmen: es gibt diese Kinderpornos – und die Ermittlungsbehörden waren naiv und dämlich genug, das mitzuteilen. Wenn nämlich manipuliert wurde, wären die Behörden noch viel dümmer, von geradezu krimineller Dummheit! Denn glauben werden die Leute das so oder so nicht.

  79. @#90 Dr. Mabuse (13. Feb 2013 14:17)
    Na daaannn! Jetzt hab ich miene Begrifflichkeiten auch mal erweitert..-)

  80. Im gesamten Umfeld der NSU und ganz dicht dran gab es haufenweise Spitzel:

    – „Ein Informant des LKA war vermutlich ein Unterstützer des Terrortrios NSU.“

    http://www.berliner-zeitung.de/neonazi-terror/neonazi-terror-berliner-lka-in-nsu-affaere-verstrickt,11151296,17247646.html

    Dabei geht es um Jan Botho Werner, also die Person, die mit dem Trio engen Kontakt hatte und dessen Vernehmungsakte im Brandschutt von Zwickau gefunden wurde.

    – „NSU-Helfer als Spitzel: „VP 562″ bringt Berliner Innensenator in Erklärungsnot“.

    Vertrauensperson (V-Mann) „VP 562“ ist Thomas Starke, also die Person bei der das Trio zuerst anfragte, als es untertauchen wollte und der ihnen dann auch den Unterschlupf besorgte.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/nsu-bka-fragte-berliner-lka-im-dezember-nach-thomas-s-a-856573.html

    „Zschäpes Ex-Freund war offenbar V-Mann“
    http://www.tagesschau.de/inland/nsu-ausschuss108.html

    Seit dem Jahr 2000 wurde S. als V-Mann beim Landeskriminalamt Berlin geführt.
    http://www.mdr.de/nachrichten/zwickauer-trio664_zc-e9a9d57e_zs-6c4417e7.html

    – „NSU-Helfer als V-Mann: Was wusste Spitzel Corelli?“
    Die Verbindung zwischen dem Bundesverfassungsschutz und dem NSU ist offenbar enger als vermutet: Thomas R.(Richter), bekannter Neonazi aus Sachsen-Anhalt, soll V-Mann gewesen sein. Sein Deckname: „Corelli“. Angeblich war er auch Kontaktmann für das rechtsextreme Terrortrio.

    http://www.spiegel.de/panorama/v-mann-und-nsu-helfer-thomas-r-ist-spitzel-corelli-a-856522.html

    „Es gilt inzwischen als gesichert, dass „Corelli“ Kontakte zu Mundlos hatte. Stichhaltigster Beweis ist die „Garagenliste“.“

    http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1348125899453

    – Jetzt gibt es eine Bestätigung dafür, dass der Verfassungsschutz etwas mit dem Ku-Klux-Klan zu tun hat und vor allem, dass dieser Achim Schmid ein V-Mann war.
    In der Süddeutschen wird zwar immer noch dessen Aliasname „Ryan Davis“ genannt, aber es handelt sich eindeutig um Achim Schmid.

    Achim Schmid ist identisch mit folgenden Personen:
    der Sänger „The Mississippian“,
    offizieller „Grand Dragon“ des Ku Klux Klan,
    „Referend Ryan Davis“,
    Sänger bei „Wolfsrudel“ und bei „Celtic Moon“,
    Er und seine Frau leiten die Firma „Rebel Knight Country Shop“,
    er war Herausgeber des „Der Rippenbrecher“ (Skinhead Magazin),
    er gründete die Betrüger Firmen „Neukundenportal GmbH“ und „in Service UG“
    und er ist nicht zuletzt V-Mann des Verfassungsschutzes.

    „Ku-Klux-Klan und Verfassungsschutz Doppeltes Spiel im Kapuzen-Kostüm“

    http://www.sueddeutsche.de/politik/ku-klux-klan-und-verfassungsschutz-doppeltes-spiel-im-kapuzen-kostuem-1.1592532

    In diesem exakt 19 Mitglieder zählenden KuKluxKlan-Ableger („European White Knights of the Ku Klux Klan – Realm of Germany“ (EWK KKK)) war auch derselbe Thomas Richter (Deckname „Corelli“), dessen Postfach- und Telefonnummern bei Uwe Mundlos gefunden wurden.
    Ebenfalls in diesem KuKluxKlan waren mindestens 6 Polizisten, von denen einer sogar der Gruppenführer von Michele Kiesewetter war und derselbe Polizist hat sie auch noch am Tag vor ihrem Tod angerufen, sie aus ihrem Urlaub zurückgeholt und dann für Heilbronn eingeteilt.

    Wolff wird witzig: Gab es unter den 19 Mitgliedern beim Ku-Klux-Klan überhaupt Mitglieder, die nicht bei Sicherheitsbehörden waren?
    http://www.stern.de/blogs/der-investigativ-blog/fritsches-vernehmung-live/

    Konstanzer Künstler (= V-Mann und KuKluxKlan-Gründer Achim Schmid) unterstützt Wohltätigkeitsverein:
    http://www.openpr.de/news/47491/Konstanzer-Kuenstler-unterstuetzt-Wohltaetigkeitsverein.html

    Auf dem Foto:
    Maja Synke Prinzessin von Hohenzollern und „The Mississippian“ alias Achim Schmid.
    Warum sucht sich diese adelige Dame ausgerechnet diese Person aus? Hat da die PR-Abteilung versagt oder gibt es da noch tiefere Beziehungen?

    – heute um 17.45 Uhr wird auf ZDF-Infokanal die Dokumentation „Die Nazi-Braut – Das Geheimnis der Beate Zschäpe“ gesendet.

  81. – V-Mann „Primus“ enttarnt: Ralf „Manole“ Marschner,
    Sänger der Naziband „Westsachsengesocks“.
    Er kennt nach eigener Aussage auch kennt Andre Eminger, also denjenigen, den Beate Zschäpe am 4.11.2011 angerufen hatte, damit er sie abholt.

    http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Rechtsextremer-deutscher-VMann-lebt-in-der-Schweiz/story/29153368
    http://de.indymedia.org/2012/01/323461.shtml

    Der Anwalt von Maik und Andre Eminger hat auch schonmal öffentlich im TV frohlockt, weil seine Mandanten eineiige Zwillinge sind und man ihnen daher im Prinzip überhaupt gar nichts eindeutig nachweisen kann, denn es ist forensisch nicht eindeutig feststellbar, welcher der Brüder nun etwas getan haben soll oder nicht.

    ————————————————–

    „Feldmann berichtet auch, dass man in der rechten Szene von Kontakten zwischen Zschäpe und dem Verfassungsschutz wusste:“

    „Beate Zschäpe hat ganz offen gesagt, man solle mit dem Verfassungsschutz arbeiten und denen falsche Informationen liefern. Sie hatte Kontakt zu einem Beamten in Thüringen. Es fällt mir schwer zu glauben, dass da niemand gewusst haben will, wo Zschäpe all die Jahre war?…“

    http://www.bild.de/news/inland/nsu/die-nazi-braut-galt-als-heisser-feger-21035460.bild.html

    Überall nur V-Männer und sogar Beate selber wird als V-Person verdächtigt.
    Auch der Vater von Uwe Mundlos hat das schonmal geäußert, weil er einen anonymen Brief erhalten hatte, wo das drin stand.

    Ein Ziefahnder namens Wießmann hat ebenfalls den Verdacht geäußert, dass mindestens einer aus dem Trio eine V-Person sein müsse, da man sonst irgendwas hätte finden können. Dieser Zielfahnder hat über 10 Jahre Erfahrung mit der Zielfahndung gehabt und bis dahin noch jeden gefunden, aber das Trio seltsamerweise nicht.
    Also wurde das Trio vom VS gedeckt.
    Mitarbeiter vom VS waren auch beim LKA vorstellg geworden und haben sich dann sämtliche Ermittlungsakten angeschaut. Na klaro, die wollten halt wissen, was die Polizei wusste, damit der VS dann die Abschirmung der NSU wasserdicht machen konnte.

  82. Der Rechner?

    Seltsam, ich dachte die Wohnung wurde in die Luft gesprengt????

    Die BILD denkt wohl wir sind BLÖD.

  83. Nicht in die Garage stellen,@#97 103 (13. Feb 2013 15:16), fahren.
    Das Teil, der TT (hat (außer auch NSU) nix zu tun mit dem Prinz), war so saugeil. Hatte vor einigen Jahren Tränen in den Augen, als ich in Neckarsulm einen A6 abholte und da stand im Abholcenter ein richtiger, orginaler TT.

    Das waren noch Zeiten, als die Polizisten Beifall klatschten, wenn man im Drift über die Ampelkreuzung fuhr… 😉

  84. @ #19 Ferdinand R.G. (13. Feb 2013 10:46)

    Merkwürdig ist immer, dass wir bei den seltenen Fällen von rechtsextremen Tätern alle Details erfahren, bei Tätern mit muslimischen Hintergrund kriegt man nicht mal mehr den Vornamen zu wissen und alle Bilder sind gepixelt.

    Der war gut und wahr

    Ganz vielen Dank für diesen Beitrag!

  85. Wahrscheinlich ist die enge Verflechtung der drei Hanseln auch(NSU)genannt mit dem VS u.a!., den politischen Machthabern erst so richtig bewusst geworden.Deshalb dieses widerwärtige gekrieche und geschleime vor den Angehörigen und der Öffentlichkeit.
    Die unbedingte Schuld von Beate Zschäpe und den beiden „zu Tode gekommenen“ist ein absolutes muss in dieser Angelegenhei!!!!

  86. Die arme Frau hat sich aus Angst, dass sie auch ermordet wird, in Köln bei der Polizei gestellt und nun soll etwas konstruiert werden, was sie in der Öffentlichkeit unglaubwürdig macht.
    Aber das ist nicht das Schlimmste. Das Schlimmste ist, wie viele diesen Schwachsinn ohne weiter nachzudenken glauben!
    Das Land der Dichter und Denker ist innerhalb einer Generation zu einem Sauhaufen gemacht worden!

  87. Hallo #19 Ferdinand R.G. (13. Feb 2013 10:46)

    Nazi-Frauen, und das sind alle Frauen, die nicht links sind, entkleiden Kinder und verarbeiten sie in einen Zaubertrank im großen Hexenkessel.
    ___________________________________________
    Ach wo, die werden schon lange vorher abgeräumt.

    Allein das Tragen von Röcken ist eines ihrer Verbrechen.
    Und wenn alle die gleichen Röcke tragen, dann werden sie vor den Kadi gezerrt:

    Weil sie gegen das Uniformierungsverbot verstoßen haben soll, muss sich Dietlind G. am kommenden Mittwoch vor dem Leipziger Landgericht verantworten. Die 26-Jährige hatte vom 10. bis 12. Mai 2008 am Pfingsttreffen der „Heimattreuen Deutschen Jugend“ (HDJ) in Zschadraß (Landkreis Leipzig) teilgenom-men.

    An der konspirativen Veranstaltung nahmen rund 100 Personen teil. Darunter viele Kinder. Bei einem Fahnenappell am 11. Mai soll G. – wie fast alle Besucher – die typische HDJ-Tracht getragen haben. Ein blauer Rock und eine weiße Bluse. „Der Angeklagten soll klar gewesen sein, dass eine gemeinsame poli-tische Gesinnung zum Ausdruck gebracht worden ist“, berichtet Gerichtssprecherin Christiane Fernstedt.

    Das ist doch mal ein Verbrechen, das gar nicht hart genug bestraft werden kann.
    http://www.l-iz.de/Leben/Fälle und Unfälle/2013/01/Ehemalige-HDJ-Aktivistin-vor-Leipziger-Landgericht-45927.html
    17.01.2013

    Vielleicht kann man das der Beate auch noch anlasten.

  88. schon komisch ? gehen den ermittlungsbehörden die fakten aus ? bald gibt es eine anzeige weil sie in der 4. klasse bei der mathearbeit abgeschrieben hat…

    die ganze sache wird immer lächerlicher…

  89. Zur Erinnerung – ein WELT-Artikel vom 15.04.12:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article106185854/Zschaepe-surfte-auf-Disney-und-Sexseiten-im-Netz.html

    Die Auswertung der Computerfestplatte der Terrorverdächtigen Beate Zschäpe hat nach Informationen von „Bild am Sonntag“ überraschende Ergebnisse. Demnach interessierte sich die heute 37-Jährige in den Monaten vor ihrer Festnahme im Internet weder für Politik noch für Nazi-Propaganda. Stattdessen besuchte Zschäpe vorwiegend Webseiten zu den Themen Reisen, Musik, Gesundheit und Sex.

    In der Brandruine der Zwickauer Wohnung, die Zschäpe am 4. November 2011 in die Luft gejagt hatte, stellten Polizeiexperten einen halb verschmorten Personalcomputer AMD der Marke Asus sicher. Auf dessen Festplatte ist dokumentiert, welche Internetseiten Zschäpe im Zeitraum von 21. April bis 4. November 2011 anklickte.

    Laut Internetprotokoll informierte sie sich unter anderem über das Brandenburger Traumstrand-Biotop „Tropical Island“, die Eintrittspreise von Disneyland Paris, Zeltplätze an der Ostseeküste oder argentinisches Essen. Zschäpe erkundigte sich ebenfalls über Hartz IV, den Rapper Bushido und die TV-Show Big Brother.

    Es ist nur von „Sex“-Seiten die Rede – von Kinder-… steht da jedenfalls nichts!
    Das Surfverhalten der Frau Zschäpe war wohl dermaßen normal und sterbenslangweilig, daß man im Ministerium für Wahrheit beschlossen hat, das Ganze etwas zu „pimpen“.

    Man muß für diese Frau keinerlei Sympathie empfinden (Mitleid wäre wohl angebrachter), aber dieses politisch-mediale Schlachtfest sucht Seinesgleichen.

    Ich sag‘ nur:
    „Sch*iße – Durchfall – EXPRESS!“

  90. Leute, zieht doch nicht so über Bild und Co her!!
    Die dürfen doch nicht anders, sonst wird deren Konzession entzogen.
    Und Richter und Staatsanwälte?? Wer Lust und Zeit hat kann morgen nach St Wendel kommen.Da ist um 12:30 eine Verhandlung vor dem AG
    wegen „Beleidigung eines Richters“ angesetzt.
    Diese bestand darin das ihm vorgeworfen wurde sich in der Sache nicht informiert zu haben, es wurde Rechtsbeugung vorgeworfen, mangelnde Deutschkenntnisse da er ein Gesetz gegen den Wortlaut interpretierte.Das Ganze fing schon mit der vereinfachten Zustellung zum Termin, die eigentlich dem GG widerspricht und ein Versämnisurteil bewirkte. Nun soll ein Kollege am gleichen AG ein Urteil über den Angeklagten fällen ( wie heißt es im Volksmund? Eine Krähe hackt der anderen ect)
    Wird bestimmt nicht langweilig 😀

  91. was ist eigentlich aus den ermittlungen aus 2010 geworden ??? es wurde schon seit jahren zu den ,,dönermorden,, ermittelt.
    letzter stand vor dem NSU märchen :
    6 der ermordeten hatten imense schulden, alle namen der ermordeten sind ,,irgendwie,, bei den damaligen wettskandal aufgetaucht. 2 der ermordeten hatten ,,wettpaten,, in der türkei mit aussenständen von über 60000 euro. ein wettpate hat in der türkei ausgesagt das ein schuldner eliminiert wurde… dann sind die ermittlungen eingestellt worden und der fall als ,,gelöst,, at akta gelegt.

    auf einmal… alles quatsch ! die NSU wars !

  92. Oder hat sich der Rechner aus Versehen mit den hauseigenen WLan verbunden und jemand hat den Netzwerk-Ordner geöffnet?

  93. #48 wolaufensie (13. Feb 2013 11:33)

    Beate Zschäpe hier bei einer Vernehmung.
    Und wie man sieht, versucht sie ganz raffiniert den Staatsanwalt zu täuschen, – das alte Luder !

    Nein, nein, das muss man nun mal klarstellen, das ist nicht wie bei Frau Zschäpe.
    Das Bild zeigt die sogenante Hexenprobe. Die gefesselte vermeintliche Hexe wird ins Wasser geworfen. Schwimmt sie auf der Oberfläche ist sie eine Hexe und wird auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Geht sie unter und ertrinkt, dann war sie keine Hexe. Tot ist sie auf jeden Fall. Hmmmm Moment mal….irgendwie… irgendwie doch wie bei Frau Zschäpe?????

  94. Das wird noch wie bei der RAF enden !
    Beate ersticht sich, ganz oder beinahe, selbst mit einem Messer oder erschiesst sich in ihrer Zelle…

  95. Wenn man nichts als heisse Luft für eine
    Anklage hat,muss man eben etwas für die
    Öffentlichkeit erfinden! Jeder normale Mensch empfindet gegen Besitzer von solch ekligen
    Kinderpornos doch Wut und Abscheu.Da den Machern der NSU Geschichte aufgefallen ist,das sehr viele Leute zweifel an dem Sachverhalt haben,und etwas faul an den „Beweisen“ gegen Frau Zschäpe sein muss,wollen sie es auf diese Tour versuchen und eine Abscheu und Wut gegen die Angeklagte erzeugen, und somit eine art von Vorverurteilung in der Bevölkerung erreichen,um die dünne Beweislage so besser
    „verkaufen“ zu können.

  96. Es bleibt eben nicht viel übrig und so muss man seinen politischen Vorgaben schon treu bleiben.

    So ein lächerlicher Mist. Wie demokratisch sich dieses Land die letzten 20 Jahre entwickelt hat.

    Glückwunsch!!

  97. #120 Bratak
    Ok; wahrscheinlich geht das Ganze schnell ab, Befangenheitsantrag und fertig. Interessant wird es dann vor dem Landgericht. Dann leiste ich mir einen Anwalt und werde den „Richter“ wegen Rechtsbeugung am Arsch kriegen. Womit dann diese „Beleidigungen“ als Tatsachen bewiesen werden.Das geht dann in die Öffentlichkeit!!
    Ich brauche kein Publikum, ich dachte nur, es sei mal interessanter so was in Wirklichkeit zu erleben.
    Um aber mal hier zum Thema zu kommen; ohne die Zschäpke gibt es keine NSU, da sie dann als dritte Person ausfällt. Kriminelle oder Terroristische Vereinigungen müssen aus mindestens drei Personen bestehen.

  98. Sie hat auch bestimmt Giftköder für Hunde und Katzen ausgelegt, einen Jesus mit dem Kopf nach unten aufgehängt, Moslem-Kindern Schokolade mit Schweinefleisch gegeben, ist mit Absicht durch Claudi Roths Soja-Aufzuchtbeet gelaufen und hat im Stehen gepieselt.

    Eine ganz schlimme Person also, die mit dem Vorwurf, eine Nazi und Mittäterin zu sein, niemals ihrem wahren Wesen entsprechend dargestellt werden kann.

    So ungefähr stell ich mir dann auch Hexenprozesse vor.

  99. Vielleicht sollten die sogenannten Ermittler mal die Computerbild 5/2013 lesen Artikel „BKA-Trojaner schleust Kinderpornos auf Ihren Computer „

  100. Wenn das mit dem BKA-Trojaner stimmt, dann ist das nicht nur absolut skandalös, sondern auch glasklar verfassungswidrig. In Zukunft kann dann jeder Pädo vor Gericht sich in Unschuld waschen und sagen “ Ist nicht von mir, das muss wohl dieser BKA Trojaner gewesen sein “

    Wie auch immer…ist das eine Riesensauerei.

Comments are closed.