[…] Nachdem aus Berlin bekannt geworden war, dass dort 81 Prozent der jungen Intensivtäter Zuwanderungsgeschichte besitzen (fast ausnahmslos türkische oder arabische), forderten CDU und Polizeiverbände, auch in NRW die Zuwanderungsgeschichte zu erfassen, weil man Probleme nur lösen könne, wenn man ihr Ausmaß kenne. Auch dies lehnte Rot-Grün ab. Übrigens aus einem noblen Motiv: Den Menschen mit Zuwanderungsgeschichte könnte daraus allzu pauschal ein Strick gedreht werden. Wo man in diesem Streit auch stehen mag – Fakt ist: Über gruppenfeindliche Kriminalität und potenziell gewaltaffine Milieus wissen wir weniger als möglich. […] (Lesenswerter WamS-Artikel von Till-R. Stoldt)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

73 KOMMENTARE

  1. Na das sind doch Umsetzungsbeauftragte der EU-Diktatur, wie Brüssel sie sich wünscht.

    Ohne Murren realisieren die beiden die von oben verordnete Völkerpampe…

    Brüssel wird jubeln über diesen streberhaften Eifer

  2. Die einzige richtige Methode:

    Aussage 1: Alle Gewaltverbrecher in NRW sind Muslime (Türken und Araber)
    Alternativ-Aussage: Auch in der NRW sind 81% der Gewaltkriminellen türkischer o. arabischer Herkunft.

    Wer das Gegenteil der Aussage behauptet, soll erst mal die Beweise liefern, soll die offizielle Zahlen vorlegen.
    So lange wir keine Zahlen haben, die diese, nach der Berliner Statistiken berechtigte Annahme widerlegen, können wir diese Behauptung immer in Anlehnung auf die Berliner Angabe in den Raum stellen.

  3. Es stinkt zum Himmel, wie Genossen und Gruenlackierte Kommunisten mit zweierlei Maass messen.

    Bei Problemeinwanderern aus muslimischen Laendern, Zigeunern, Schwarzafrika

    wird der Rote Teppich, Willkommenskultuer auch in Faellen von Gewalt, kriminellen Aktivitaeten, Fanatismus usw. beibehalten,

    bei vermuteten Aktivitaeten von Rechts hingegen beginnt man zu ueberventulieren.

    Mal sehen wie lange sich dies die ansaessige Bevoelkerung noch bieten laesst, wer falsch waehlt muss eben die Konsiquenzen tragen.

  4. Beispiel für einen ganz normalen Tag in NRW:

    Montag, 25 Februar

    Siegen – 6 Metalldiebe springen auf der Flucht in die eiskalte Sieg – Festnahmen

    Polizei Duisburg: “Solange die Menschen in dieser Form ungeregelt zuwandern und sich ebenso ungeregelt ansiedeln, sind die Probleme polizeilich nicht beherrschbar.”

    Fahndung: Düsseldorf – türkischer Straßenräuber bedroht 16-Jährige mit Messer und beraubt sie

    Fahndung: Gelsenkirchen – ausländischer Straßenräuber bedroht Passanten

    Dortmund – brutale rumänische Straßenräuber-Bande überfällt 40-Jährigen

    https://messerattacke.wordpress.com/2013/02/25/

  5. Ich habe dieses Kraftpaket definitiv nicht gewählt und würde mich eher öffentlich auf einem Marktplatz auspeitschen lassen, als diese Mischpoke nach vorn zu bringen. Wir sind so gestraft hier in NRW und trotzdem wählt Michel wie gehabt. Die Bedrohung in der Öffentlichkeit für unsere Kinder 13 und 17 steigt im Quadrat und außer Auswandern, was finanziell nicht möglich ist, sehe ich kaum einen Ausweg.

  6. @ Clyde Shelton

    Ich befuerchte ,dass die Waehler garnichtmehr Michels sind. Irgendwo stand auch,dass die Zugewanderten Auslaender das Zuenglein an der Waage waren, die die Wahl in NRW entschieden haben.

  7. Nicht doch, Migraten heißen doch jetzt politisch korrekt Bereicherer.

    Ein Intensivtäter mit Migrationshintergrund ist demnach in Linkem Neusprech ein Intensivbereicherer, also was ganz toll Positives.

    Ich frag mich nur, wann die Linken Deutschland soweit haben, dass man einen Kriminellen nicht mehr Kriminellen nennen darf, weil das diskriminierend ist.

  8. #5 Al-Harbi (03. Mrz 2013 22:11)

    Der Text unter den beiden Bildern ist kurz und eingängig.

    Würden ihn Leute öffentlich auslegen, so könnte das Druck ausüben, wenn die dort gestellte Frage nun so gar nicht aus der Öffentlichkeit verschwinden will.

    Im Grunde wäre das vernünftige Pressearbeit, aber unsere Presse schläft, schnarcht und träumt.

    Deshalb müssen wir das machen. Habe neulich in einem Einkaufswagen vor einem Supermarkt ein ähnliches Pamphlet gesehen.

    Vielleicht hatte dort jemand nur das eine Exemplar dabei, weil er dann behaupten konnte, er habe es eben selbst gerade erst entdeckt und neugierig in die Hand genommen.

    Die wollte nicht erkannt werden, weder von Menschen noch von den Kameras, die Teile des Parkplatzes filmen.

    Wenn das Schule macht …

  9. Auf dem Bild oben ist Tussy-Alarm in seiner ganzen penetranten Pracht zu erkennen.
    Da kann man sich richtig vorstellen, dass es nur noch aufwärts gehen kann.
    Ein Ruck geht durch die Republik!
    *schlapplach*

  10. ot:, BILD: „Paradiese in Gefahr“

    http://www.bild.de/politik/ausland/terrorismus/malediven-sansibar-gefaehrdete-paradiese-29331418.bild.html

    Nach Scharia-Urteil auf den Malediven geraten auch andere Urlaubsorte in Verruf…

    man beachte auch die schöne RISIKO-KARTE welche zeigt, wo in der Welt die Lage instabil ist… es beisst die Maus keinen Faden ab, auf den Wegweisern zur weltweiten Instabilität steht merkwürdigerweise fast immer das allseits bekannte I-Wort mit den fünf Buchstaben.

    (hat aber sicherlich nix mit dem Islam zu tun)

  11. Prinzip Ameise:

    Jeder trägt ein Stück Verantwortung und auch Risiko.
    In der Summe werden schwer kontrollierbare Einzelaktionen dann aber registriert werden.

    Prinzip Unkalkulierbarkeit:

    Keine Absprachen mit anderen: Allein einen Flyer auslegen. Sobald die ersten Male unabhängig von anderen ähnliche Flyer auftauchen, wissen wir, dass unsere Stärke wächst.

    Prinzip Hoffnung:

    Das dauert alles noch lange, aber es macht Spaß, nicht opportunistisch zu sein und kein Speichellecker.

    Tun wir was, leise, effektiv,

    Für die Freiheit!

  12. #13 Al-Habi#
    Wann kommt der Tag an dem diese Richter vor ihren Richter treten müssen.

  13. Realitätsverweigerung ist ein typisches Merkmal rotgrüner Multi-Kulti-Idioten-Ideologie!

  14. OT: Aktivisten der friedlichsten Friedensreligion sind wieder im Namen der Toleranz und der Friedfertigkeit aktiv:

    Tote bei Bombenanschlag vor schiitischer Moschee

    Bei einem Bombenanschlag in der pakistanischen Millionenmetropole Karachi sind 45 Menschen ums Leben gekommen, darunter auch Kinder. Die Detonation ereignete sich nach dem Abendgebet.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article114093028/Tote-bei-Bombenanschlag-vor-schiitischer-Moschee.html

    Und wieder wurde die rotgrüne Idioten-Ideologie voll bestätigt: Islam ist Frieden!

  15. NRW wird langsam ein unerträgliches Gefängnis für Bio-Deutsche! Was sage ich -„langsam“? Nein, sehr schnell.

  16. #7 Al-Harbi (03. Mrz 2013 22:11)
    Die NRW-Bürger aus Soest wollen wissen, ob Kayahan B. jetzt endlich im Gefängnis sitzt, der 2011 einen deutschen Schüler abgestochen hat und dafür mit 3,5 Jahren Jugendhaft “bestraft” wurde:

    Soest – Berufsschüler Tim K. 2011 bei Schulparty erstochen – türkischer Messerstecher nach wie vor auf freiem Fuß – oder in der Türkei??? (1.3.2013)

    Gab es nicht einmal einen Leser-Brief an PI eines Soester Vaters, dass Migranten regelrechte Treibjagden auf feiernde Abiturienten machen?
    Die Soester Stadtregierung hatte auf die Überfälle auf Abiturfeiern prompt reagiert:
    Sie wollte die Feiern verbieten.
    Ich hoffe, ich liege damit nicht falsch, aber ich bilde mir ein, es war im Zusammenhang mit dem gewaltsamen Tod des Abiturienten.

  17. #19 Powerboy (03. Mrz 2013 22:52)
    Wer Blockparteien wählt, dem bestraft das Leben!

    Wie man an den Wahlen in Österreich und auch bei den letzten Ergebnissen in NRW sieht, muss es eine Art Lemming-Trieb sein, Blockparteien zu wählen.

  18. NRW versinkt im multikulturellen Chaos.

    Rockerbanden-Kriege, Zigeuner-Raubzüge, orientalische Gangs, Salafisten, Terrorversuche usw.

    Aber offensichtlich von der Mehrheit der Bevölkerung so gewollt, denn von Rot-Grün kann man nichts anders erwarten.

  19. Exemplarisch für die Dinge, die in unserem Land schief laufen, ist dieser Fall:

    Bonn, Florentiusgraben
    01.03.2009, früh morgens

    Ein sich illegal in Deutschland aufhaltender Inder (illegal mit Schlepperbande eingereist, 2009 Asylantrag abgelehnt) taucht unter und jobbt illegal als Koch in einem indischen Restaurant in Dessau. Er bedroht, fesselt und bestiehlt seine ehemalige Arbeitgeberin, bekommt dafür 2011 eine Haftstrafe von 7,5 Jahren. Diese hat er offenbar nicht angetreten, denn sie wurde in das jetzige Urteil mit eingebezogen!
    Zuletzt bedroht er eine 18-Jährige mit dem Messer und vergewaltigt sie. Von der jetzt verhängten Haftstrafe von 9 Jahren + 10 Monaten entfallen nur 28 Monate auf die Vergewaltigung! (Landgericht Bonn)
    Der Inder hätte bereits 2 mal abgeschoben werden müssen: einmal nach Ablehnung des Asylgesuchs und das zweite Mal im Anschluss an die 7,5-jährige Haft, die er aber offenbar gar nicht angetreten hat.

    http://messerattacke.wordpress.com/2009/03/01/bonn-inder-wegen-vergewaltigung-einer-18-jahrigen-vor-gericht/

  20. #17 L.S.Gabriel (03. Mrz 2013 22:45)

    Die AZ hat offensichtlich ihre oberpeinliche Falsch- und Hetzberichterstattung etwas zurückgefahren. In dem genannten Artikel fehlt die gewohnte Nazi-Gleichsetzung, stattdessen u. a. dieser Absatz:

    Die Initiative, die unter anderem vom ehemaligen CSU-Politiker Michael Stürzenberger ausgeht, sammelte am Samstag nach eigenen Angaben 580 Unterschriften gegen das ZIEM. Sie kritisiert unter anderem die mögliche Finanzierung des Projekts durch das Emirat Katar, das von Amnesty International für zahlreiche Menschenrechtsverletzungen verantwortlich gemacht wird.

    Das ist schon eine Art ungewollte Anerkennung für Stürzenberger und seine Freunde. Das sollte ja eigentlich jeder Bürger kritisieren.

  21. @#13 Al-Harbi (03. Mrz 2013 22:27)

    „Haarsträubendes Urteil in NRW:
    Wipperfürth – Kopftreter Özgür, Muhammet und Younes töten Benjamin Diegmann – Bewährung + Sozialstunden“

    Dieser Richter gehört mit auf die Anklagebank, denn durch solche Kuschelurteile werden die islamischen Gewaltverbrecher geradezu ermuntert, Deutsche aus Spaß totzuschlagen, sie werden vor Gericht ja mehr oder weniger dafür belohnt, dass sie zu Mörder werden. Jeder Dieb wird in der BRD härter bestraft als ein türkisch/arabischer Gewaltverbrecher, der seinem Opfer das Leben auslöscht. Das Leben eines Deutschen ist in der Bunten Republik einfach nichts wert, es interessiert schlichtweg keinen, wenn mal wieder ein Deutscher von Türken totgetreten wird. Stellvertretend dazu diese beiden vermutlich deutschen Schlampen, die bei dem Mord zugeschaut haben, als da ein Mensch vor ihren Augen totgetreten worden ist. Ich weiß nicht was in solchen gefühlskalten, herzlosen Menschen vor sich geht, für die das Leben eines jungen Menschen nicht mehr wert ist als ein ausgespuckter Kaugummi. Diese Menschen haben irgendwo einen Defekt im Hirn, in der Seele, oder sonstwo, die sie vom Menschlichsein verrückt…

  22. #33 Al-Harbi (03. Mrz 2013 23:41)

    Das jetzt im Zeugenschutzprogramm lebende Opfer wird die 15.000 Euro Schmerzensgeld nie sehen:

    In den vier Jahren im Gefängnis sei er nicht nur älter, sondern auch reifer geworden, beteuerte Achmed M., der vier Kinder von drei verschiedenen Frauen hat. Ihm sei inzwischen klar, dass er großes Unrecht begangen habe und bedaure seinen Taten zutiefst. Wie er dies überzeugender als mit Worten beweisen könne, legte ihm die Anwältin des Opfers zum Abschied nahe: Er solle endlich anfangen, das vom Gericht festgesetzte Schmerzensgeld von 15?000 Euro abzustottern.

  23. #35 johann (04. Mrz 2013 00:00)

    Ich finde es auch ziemlich belustigend, dass die AZ sich genötigt fühlt dem Leser das:
    „Unter den Gegendemonstranten, aber nicht als Huhn kostümiert, war auch die grüne OB-Kandidatin Sabine Nallinger.“ zu eklären. Offenbar besteht hier sonst Verwechslungsgefahr.

  24. Fatwa gegen Prof. Khorchide, den Leiter des Islam-Pädagogikzentrums der Uni Münster?

    Deutsche Islamverbände drohen Khorchide

    23.02.2013 Vertreter muslimischer Gemeinschaften fordern Prof. Khorchide“ zur „Reue“ für seine Thesen auf
    Aufruf in Richtung Münster
    (iz). In einem – für die Geschichte der muslimischen Gemeinschaft in Deutschland – bisher einmaligem Vorgehen wandten sich Vertreter von drei muslimischen Organisationen an den Leiter des Zentrums für Islamische Theologie an der Universität Münster. Wie Nebahat Uzun von der türkischen Tageszeitung „Türkiye“ in der Donnerstagsausgabe (21. Februar 2013) berichtete, sei Mouhanad Khorchide aufgefordert worden, „‘Reue‘ für seine Thesen abzulegen und sich wie ein Muslim zu verhalten“, berichtete das Blatt über den Sachverhalt.

    http://www.islamische-zeitung.de/?id=16503

    Weiterführende Infos auch heute im Deutschlandfunk:

    09:35 Uhr

    Tag für Tag

    Aus Religion und Gesellschaft
    – Münsteraner Islam-Theologe
    Khorchide wird zur Reue
    aufgefordert

  25. #41 johann

    Nicht dass es dem Ärmsten nun wie seinem Vorgänger Sven Kalisch geht… 😆

    Den die Islamverbände aus dem Amt gemobbt haben, weil er erforschen wollte, ob Mohammed überhaupt existiert hat.

  26. Für den 07.03.13 stehen im Landtag NRW/Innenausschuss einige Sachen auf der Tagesordnung. Z.B.:

    Tagesordnung

    1.Erfahrungen mit der Konzeption mit rückfallgefährdeten Sexualstraftätern in Nordrhein-Westfalen (KURS NRW).

    3.NRW für einen identitätsgerechten Umgang mit Migranten – Abschaffung der Optionspflicht

    5.Strategien und Aktivitäten des Innenministeriums und der Polizei in NRW zur der von „pro NRW“ geplanten Kundgebungsreise vor Flüchtlingsunterbringungen

    8.Unterwandern Salafisten die Universität Bochum?

    9.Rockerkrieg in Duisburg flammt wieder auf

    10.Schwerpunktmaßnahmen zur Bekämpfung von Wohnungseinbrüchen

    http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/MME16-239.html

  27. Zur Zeit laufen diese Strafverfahren in NRW:

    Köln – Telat A. prügelt Kassiererin Claudia W. ins Koma

    Köln – Tunesier geht lebensgefährlich mit Messer auf Türsteher los

    Köln – Mustafa. T. erschießt Ex-Freundin Laura W. und deren Arbeitskollegen auf offener Straße – lebenslängliche Haft – Revision

    Köln – Murat K. wütet mit Hammer in Spielhalle und verletzt beim Friseur einen Mann mit dem Messer

    Bielefeld – Türke Cahit S. rammt einem “Beleidiger” Messer in den Bauch

    Hagen: Ayhan A. und Tugay C. zwingen Schülerinnen zur Prostitution

    Bonn – marokkanische Großfamilie schmuggelte Rauschgift in großem Stil

    Halver – Mann “aus konfliktreicher Region” zieht bei Prügelei Messer

    Dortmund – Bulgarin Milka D. wegen 3-fachem Kindsmord angeklagt

    Gelsenkirchen – Überfall mit Pistole und Machete

    Neuss – marokkanischer Messermann Ahmet S. tötet Sachbearbeiterin Irene N. – Mordanklage erhoben

    Dorsten – 30 kg Kokain und 40 kg Marihuana geschmuggelt – angeklagte Spanier und Kolumbianer schweigen im Prozess

    Lüdenscheid – Ehrenmord an 20-Jähriger – weitere Verwandte werden angeklagt

    Siegburg – Sizilianer erschießt deutschen Freund seiner Ex-Frau

    Hamm – Russe begeht Messerattacke auf 37-Jährigen im Park

    Kein Anspruch auf Vollständigkeit!

  28. Hier eine Sammlungen Polizeiwarnungen aus den letzten Wochen, die zeigt, dass „Südländer“ und Osteuropäer es hauptsächlich auf Rentner abgesehen haben:

    Polizeiwarnungen

    Trotzdem wird es sich die SPD nicht nehmen lassen, zur Bundestagswahl wieder ihre WahlhelferInnen durch die Altersheime zu schicken…

  29. Man dachte immer

    Berlin waere das erste Zentrum welches wegen uueberdurchschnittlicher Einwanderung ungeeigneter Migranten aus einer unzuvereinbarenden Kultur/Gesellschaft zuerst kollabiert,

    die Leidensfaehigkeit der Berliner ist scheinbar so hoch, das von ihrer Seite nahezu alles geduldet wird,

    die reichliche Versorgung finanziell und von Sozialarbeitern umsorgt der Parallelgesellschaft, fuehlt sich scheinbar so sau wohl, solange es die Kohle fuer frei gibt, dass man stillhaelt, bis ihre Strategen zu mehr aufrufen.

    Anscheinend wird die Situation durch die Millionenstadt „verduennt“ dass die Auswirkungen mehr lokal auftreten .

    Anders in NRW

    dort sind die Verhaeltnisse durch unkontrollierte Armutseinwanderung von bildungsfernen Zigeunern, Muslimen so gross, dass die geduldigen Bewohner bald nicht mehr nur den Kopf schuetteln werden und ihre Empoerung untereinander austauschen ueber die Zustaende aus der Heimat der Zuwanderer

    Schmutz, Muell, Dreck auf den Gehwegen,
    Kriminalitaet/Prostitution im Tagesrythmus,
    Auflaeufe und Schlaegereien auf der Strasse.

    Die Zigeuner aus Suedeuropa stellen alles in den Schatten, was man bisher gewohnt war – sie fuehlen sich als die stolzen Neubuerger mit allen Rechten, koennen hier aus dem Vollen schoepfen und werden sich nachdem sie ihre Unterkuenfte versaut und verwuestet haben, auf ihre Art eine Bleibe suchen um ihre Facharbeitererfahrung umzusetzen.

    Deutschland geht steil den Berg hinunter,
    Dank der Diktatur und Vorgaben aus Bruessel, die unsere Regierung, Parteien, Medien einspruchslos akzeptieren.

    Nun sollte das Volk sprechen und einen Ausstieg aus dem Euro und der EU verlangen, es kann nur schlechter werden, solange sie Deutschland weiter als Melkkuh benutzen und ausbluten lassen.

  30. @ Al-Harbi

    Es kann einem wirklich nur noch kotzübel werden, dass diese Kulturbereicherer sich hier im Land so austoben dürfen.

    Leider darf die Polizei und die Justiz schon lange nicht mehr so handeln, wie sie es müsste.

  31. Die Einschläge kommen näher, Frau Kraft!

    Die 49-jährige Düsseldorferin befand sich um 17.45 Uhr auf der Bielefelder Straße. In Höhe Hausnummer 90 bemerkte sie zwei junge Männer, die über den dortigen Fußweg kamen. Einer der zum Teil maskierten Unbekannten sprach sie mit den Worten: „Schlampe, gib das Geld her!“ an. Zu diesem Zeitpunkt näherte sich ein Radfahrer der Gruppe, der so das weitere Vorhaben der beiden störte. Sichtlich verärgert über die „Störung“, kam einer der Täter auf die Frau zu, hielt sie fest und schlug ihr, begleitet von den Worten: „Glück gehabt!“, ins Gesicht. Danach flüchtete das Duo.

    http://www.ad-hoc-news.de/polizei-duesseldorf-pol-d-49-jaehrige-frau-bei–/de/News/25497416

  32. #59 Al-Harbi

    Frau Kraft und Konsorten fahren nur in gepanzerten Limousinen durch die Bunte Republik, wohnen in einer ruhigen grünen Promigegend ohne migrantische Unterschichten, aber hinter hohen Mauern, mit privatem Wachdienst bzw. teuren Sicherungsanlagen.

    Von Einschlägen bekommen die nichts mit und es interessiert sie deshalb auch nicht, dass deutsche Bürger nicht mehr ruhig schlafen können.

  33. #20 Powerboy (03. Mrz 2013 22:52)
    Wer Blockparteien wählt, dem bestraft das Leben!
    ————————————–
    Stimmt!
    Leider bestrafen die Blockparteiwähler aber auch das Leben anderer Wähler, wenn sie in der Mehrzahl sind! 🙁

  34. #57 rock (04. Mrz 2013 02:07)
    Man dachte immer
    Berlin waere das erste Zentrum welches wegen ueberdurchschnittlicher Einwanderung ungeeigneter Migranten aus einer unzuvereinbarenden Kultur/Gesellschaft zuerst kollabiert,….
    —————————–
    Die Zentren überdurchschnittlicher Einwanderung bilden sich immer zuerst in Ländern bzw. Städten mit Sozen-/Grünen-Mehrheiten.
    Da fühlen sich die Armutsflüchtlinge so richtig wohl, weil es dort leichter ist an Stütze und andersartiger Zustimmung zu gelangen.

    Danach erfolgt einen flächendeckende Ausbreitung zumeist von Islamisten und Zigeunern über die ganze Republik.

    Bezahlen müssen immer jene Steuerzahler, die in der Regel keine Sozen oder Grüne gewählt haben dürften.

    Danach wird überall das Geld für Sozialtransfers und für andere öffentliche Ausgaben knapp.

    Anschließend streuen die Bertelsmann-Stiftung und andere Sozenvereine Armutsgerichte unters Volk, zur Begründung weiterer Steuererhöhungen.

    Solange, bis alle arm sind.

    Und wer arm wird, glaubt Sozen und Grüne wählen zu müssen, damit es besser wird.

    Schließlich sind die Reichen schuld allen Übels!

    Das nennt man einen sozialistischen Regelkreis.

  35. Das ist die Realität in Österreich! Aber es gibt eine aussagekräftige Statistik.

    Ende Jänner 2013 waren beim österreichischen Arbeitsmarktservice (AMS) 78.0951 arbeitslose ausländische Personen gemeldet. Das waren 9.515 mehr als Ende Jänner 2012 – eine Steigerung um satte 13,7 Prozent. Diese Ausländerarbeitslosigkeit fand auch in der Kriminalitätsstatistik ihren Niederschlag. Von insgesamt 84103 straffälligen Ausländern, die ermittelt werden konnten, waren 22.505 oder mehr als ein Viertel ohne Beschäftigung. Dies brachte eine Anfrage von FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky an Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) an die Öffentlichkeit.
    12.955 Kriminelle sind Asylanten oder Illegale
    Dazu kommen noch 12.955 kriminelle Asylanten und illegal in Österreich aufhältige Ausländer. Doch auch Kriminalitätstouristen hatten in Österreich im Jahr 2012 Konjunktur und werden statistisch mit 12.986 Personen ausgewiesen. Darüber hinaus sind 4.953 ausländische Studenten und Schüler straffällig geworden.
    Bei den Deliktsgruppen geht quer durch das Strafgesetzbuch: Verbrechen gegen Leib und Leben, die Freiheit, fremdes Vermögen, die sexuelle Integrität und Selbstbestimmung oder den Geldverkehr. Dazu gab es eine Reihe von Delikten gegen sonstige Bestimmungen des Strafgesetzbuches und strafrechtliche Nebengesetze.
    unzensuriert.at

  36. Fazit:

    „Dass die Bevölkerung manipuliert wird, ändert sich vielleicht nie. Aber wenigstens sollte sie darum wissen“

    Und die Bevölkerung sollte wissen, wer sie manipuliert:
    Alle pol-corr Blockflöten!

  37. Wenn ich mir die beiden selbsgefälligen Täterschützerinnen auf dem Foto oben ansehe, wächst in mir der Zorn. Wie ist es möglich, dass solche morbiden Figuren so wichtige Ämter ausüben dürfen?

  38. Nun, die SPD war schon während der unsäglichen sogenannten Weimarer Zeit eine VERBRECHER-freundliche Partei und ist es bis zum heutigen Tage geblieben! Und die Grünen … – tja, man ist eben nun auch zu den Arivierten dazuzählbar – egal ob nun mit dem miesen Charakter oder in der designoptimierten Kleideroptik á la Fischer + Trittin!!

  39. … ach, ja! Nicht zu vergessen die anwachsende Zigeunerkriminalität – die existiert ja ebenfalls nicht in NRW!

    Abwarten, bis mal die ersten „Zigeuner- + Türkenunruhen“ zu Tage treten, wenn diese Gruppen mit ihren sogenannten „Ehrbegriffen“ aufeinander treffen!!

    Da wird dann Jägers Ralfi eine hochrote Birne bekommen, wenn er die dt. Stammbevölkerung belügen muß. Aber dabei wird im schon das rote Presse-Lügenpack schon helfen! Oder nicht?

  40. Wie ist es möglich, dass solche morbiden Figuren so wichtige Ämter ausüben dürfen?
    #65 marsiny (04. Mrz 2013 08:04)

    Alles Dekadenzphänomene einer Spätkultur. (*)
    Wobei hinzukommt, daß diese Löhrmann so was von häßlich ist, boah!
    http://images.zeit.de/politik/deutschland/2010-02/sylvia-loehrmann-2/sylvia-loehrmann-2-540×304.jpg
    Die könnte glatt bei einer „kreativen“ (kotz) Gegenaktion zu Michael Stürzenberger in München mitmachen, als Huhn oder so, und brauchte sich nicht mal zu verkleiden.

    (*) Und im übrigen:
    „Wie Margaret Mead, die bekannteste Anthropologin aller Zeiten einmal geschrieben hat, verliert eine Unternehmung, bei der zu viele Frauen beteiligt sind, am Ende an Prestige – und zwar bei Männern und bei Frauen…!”
    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5dc44d396cb.0.html

  41. QT: Diese Leute werden sicher bald mit Opa, Oma, Onkel, Tante, Kind und Kegel nach Buntland kommen.

    Da sie bereits auf unsere Kosten ausgebildet sind, kann man sie sofort in den buntistanischen Polizeidienst übernehmen und im Kampf gegen Rechts einsetzen:

    http://www.focus.de/politik/ausland/afghanistan/tid-29825/report-wir-sind-hier-dem-tod-geweiht_aid_925924.html

    Zwei oder drei Fliegen mit einer Klappe: Die Polizeistellen, die mit denen besetzt werden, kann schon keine Kartoffel mehr kriegen.

    Die sind sicher motiviert, sich weiter hochzuarbeiten und je mehr migratinische Fachkräfte wir im Staatsdienst haben – auch in Spitzenpositionen – desto besser ist das für uns.

    Die werden sicher in jeder Lage treu und fest zu unseren Grundwerten stehen, die werden Buntistand genau so tapfer verteidigen, wie sie ihr eigenes Land verteidigt haben – und die werden sich sicher sehr für das Wohl der Kartoffel-Eingeborenen einsetzen.

  42. Selbst wenn sich Rot-Grün als die tolerantesten Täterschützer und „Pauschalisierungsvermeider“ gegenüber der gutmenschlichen und gegenüber der türkisch-arabischstämmigen Wählerschaft profilieren möchten, schiessen sie sich ins eigene Knie, wenn sie die Probleme nicht endlich ans Licht treten und somit auch lösbar machen lassen.

    Sie züchten durch ihre längst krachend gescheiterte, verkniffene, pseudogute Problemverschleierung die Täter von morgen heran.
    Die Täter von morgen, die man durch ideologiefreie Analyse und dadurch erst möglich werdende gezielte Problemlösungsstrategien heute schon verhindern könnte.

    Irgendwann wird auch den Gutmenschen und ihren Lieblisnsschützlingen den türkeistämmigen Wählern aufgehen, dass Rot-Grüne Totaltoleranz keine Probleme löst und am Ende nur Verfestigung einer für alle schädlichen und falschen Entwicklung mit sich bringt.

  43. Nachdem wir im letzten Jahr einen Einbruchsversuch hatten, haben wir jetzt für viel Geld Sicherheitsmaßnahmen ergriffen. Die vielen Euros dafür sollte uns eigentlich unsere Regierung wiedergeben, denn sie ist verantwortlich für die zahllosen reisenden Straftäter bzw. auch für die hier angesiedelten.Sonja Zietlow hatte Besuch von den Behörden, weil der Verdacht besteht, sie habe eine Frau als Scheinselbstständige beschäftigt. Da kann man nur den Kopf schütteln. In Berlin-Neukölln gibt es lt. Buschkowsky 3000 Gewerbe!! Wieso wird nicht erst da kontrolliert?? Das würde sich bestimmt mehr lohnen!!

Comments are closed.