Mario DraghiItalien ist zwar gerade in den Schlagzeilen, trotzdem herrscht eine trügerische Ruhe in Sachen Euro. Dabei ist kein einziges Problem beseitigt. Weitere Euro-Staaten wie Zypern benötigen Milliarden von uns, die wir auch  2,5 Billionen Euro Schulden haben. Die Griechen betrügen nach wie vor, weder Spanien, noch Portugal, noch Deutschland sparen. Weder die Italiener, noch die Franzosen, noch sonstwer hat überhaupt den Willen zu sparen. Und der von den EU-Gaunern installierte Gauner Mario Draghi (Foto), immerhin EZB-Chef, druckt täglich neues Geld oder läßt es in seinem Computer per Tastendruck entstehen. Wann immer ein Euro-Staat per Staatsanleihen weiter Schulden macht und die Märkte kaufen das Zeugs nicht, springt er ohne Limit ein. 

Und „die Märkte“ glauben an ihn oder tun so, als ob sie an ihn glaubten. Dabei hat Draghi in der EZB keinen Cent, nur Schundpapiere als Sicherheiten und wertlose elektronische Kontoauszüge im Tresor. Das ist das ganze Geheimnis der derzeitigen Situation mit ihrer trügerischen Ruhe.

Es gibt aber kein Wirtschaftsparadies auf Erden, wo ökonomische Analphabeten wie Merkel, Hollande oder gar Wagenknecht und Steinbrück nur ein paar Entscheidungen treffen müssen und schon ist alles im Lot. Man arbeitet nur noch ein paar Stunden oder gar nicht, aber für alles ist gesorgt. Kostenlose Gesundheitsfürsorge rund um die Uhr, ein Mindestlohn von 20 Euro/Stunde weltweit, kein Mensch hat mehr Hunger, Pferde-Lasagne ist selbst den Ärmsten nicht zuzumuten, die Infrastruktur ist glänzend und vor allem als Allererstes: die Staaten Europas können Schulden machen, soviel sie wollen, es spielt keine Rolle mehr. Sie haben problem- und grenzenlos Kredite in Billionenhöhe. Traumtänzerische Planwirtschaft statt Marktwirtschaft!

Wer an dieses Märchen glaubt, wird sich noch wundern, wie schnell die Situation sich ändern kann. Es gibt keine grenzenlosen Kredite, es gibt keine endlose Schuldenwirtschaft, sonst wären schon andere vor Barroso, Hollande, Schäuble und den ganzen Eurokraten draufgekommen. Wie kann man glauben, die hätten im 21 Jahrhundert das Paradies auf Erden, das Ei des Kolumbus erfunden? (Hier ein sehr gutes Interview mit Wilhelm Hankel vom Januar. Stören Sie sich nicht am Datum. Es ist topaktuell, und viel aktueller als die Lügen, die uns Schäuble & Co täglich vorsetzen.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

35 KOMMENTARE

  1. Umso mehr muss man auf die neue Partei “Alternative für Deutschland” setzen. Wenn die was im Übermaß haben, ist das wirtschaftliche Kompetenz.

  2. Warum müssen wir eigentlich noch Steuern bezahlen , wenn man Geld einfach nur drucken kann ?

  3. EU-Verbecher!

    Ich hoffe das diese Missgeburt von EU bald untergeht und wir wieder frei leben und über unser Leben selbst entscheiden können.

    Diese Verbrecher in Brüssel versuchen mit Gesetzen, Verordungen und Drohungen diese kranke Diktatur EU am leben zu erhalten. Sie versuchen mit Tricks die Marktwirtschaft zu umgehen und vernichten das Vermögen der Bürger. Diese EU-Mafia ist ein Clan der sich bereichert und seine Macht für immer zementieren will. Diese EU- Verbrecher gehören alle hinter Kitter und ihre geraubten Vermögen beschlagnahmt.

    Sie haben immer noch nicht kapiert das man verschiedene Völker nicht zwangs zusammenpressen kann. Hat noch nie funktioniert und wird es nie. Kein Superreich aus der Geschichte hatte je Bestand.

    Nieder mit der EU!

  4. TOP Welt Artikel:

    Wie wir belogen werden:

    http://www.welt.de/regionales/duesseldorf/article114003255/Wie-die-Polizei-Statistik-Verbrechen-verheimlicht.html

    Auszug

    „Ähnlich steht es um die alte Streitfrage, ob der Zuwanderungshintergrund von Straftätern erfasst werden soll. Nachdem aus Berlin bekannt geworden war, dass dort 81 Prozent der jungen Intensivtäter Zuwanderungsgeschichte besitzen (fast ausnahmslos türkische oder arabische), forderten CDU und Polizeiverbände, auch in NRW die Zuwanderungsgeschichte zu erfassen, weil man Probleme nur lösen könne, wenn man ihr Ausmaß kenne.“

  5. Auch wenn Schalck-Golodkowski ein Dieb und Hehler war, die „CoCo“ war Devisenbeschaffer im mehrstelligen Millionen-Plus-Bereich für die DDR.

    Am Ende war nur die Zone pleite, am Ende der EU werden wir alle pleite sein … und zwar sehr gründlich.

  6. # 2

    eigentlich keine schlechte Idee.

    Aber so ähnlich haben wir das ja schon, man braucht ja bekanntlich in Deutschland nicht zu arbeiten, der Lohn von Hartz IV kommt pünktlich jeden Monat… 4,5 Millionen Menschen sind ja derzeit bei Hartz IV beschäftigt, der größte Arbeitgeber weltweit..

  7. So wie’s aussieht können wir uns eine Rente abschminken und unser Haus stehlen uns die Blockpartei-Verbrecher auch. Aber im Vergleich mit unseren Kindern und Enkeln haben wir immer noch Glück gehabt. Die wird es viel schwerer treffen.

    Unverständlich, daß die Wahlschafe so brav bleiben und weiterhin die üblichen Ganoven an die Futtertröge wählen.

  8. “ … oder gar Wagenknecht“

    EINSPRUCH!

    Auch wenn ich die Wagenknecht sowie „die Linke“ nicht mag, war das aber die EINZIGE Fraktion die geschlossen GEGEN den ESM bzw. den Fiskalpakt gestimmt hat!

    ALLE anderen haben dafür gestimmt!

  9. Kaum war die Wahl in Italien um, konnten die GEZstapo Staatsmedien in Deutschland die Luft nicht mehr anhalten und mussten raus mit der Wahrheit.

    Sofort war Berlusconi und seine Wähler an allem Schuld was man dem mündigen Bürger die ganze Zeit verschweigen wollte.
    „Betroffene“ ZDF „Journalisten“ postierten sich vor einem EU Reichspalast gleich am Wahlabend und schnaubten ihre Empörung ins Mikrophon.
    Eine demokratische Wahl setzt die EU unter Druck. Das könne nicht sein.

    Die Eurokrise ist tatsächlich noch da und war nie weg.

  10. Natürlich wird kein einziges Problem beseitigt, denn die so genannte „Eurokrise“ hat einen ganz anderen Zweck, nämlich die Gelegenheit zu nutzen, um nationalstaatliche Souveränitäten zu vernichten. DAs Europroblem darf daher gar nicht gelöst werden!

    So ist erklärlich, daß es ein Pleitefrankreich leisten kann nichts zu tun und alle schauen zu!

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/01/29/arbeitsminister-sapin-frankreich-ist-vollkommen-pleite/

    Nur so ist erklärlich, daß Italien in ca. 1/2 jahr zusammenbrechen könnte und alle schauen weg, niemand tut etwas:

    http://www.fr-online.de/politik/italien-fuenf-sterne-bewegung-grillo-sagt-zusammenbruch-italiens-voraus,1472596,21987116.html

    Nur so ist erklärlich, daß Zypern Geld aus dem ESM bekommt, der eigentlich systemrelevanten Saaten vorbehalten ist. Jeder weiß, daß Zypern nicht systekrelevant ist!

    Zweck der von der Politik künstlich am Köcheln gehaltenen „Krise“ ist die Vernichtung der Nationalstaaten und die Schaffung des Europäischen Superstaats mit Zentrale in Brüssel und Deutschland als Melkkuh Europas (die europäische Arbeitslosenversicherung ist schon geplant und wird nach den Wahlen aus den Schubladen gezogen http://www.swp-berlin.org/de/publikationen/swp-studien-de/swp-studien-detail/article/arbeitslosenversicherung_fuer_die_eurozone.html) ! Das geht nur so lange das Europroblem weiterschwielt.

    Wir werden in Berlin von Putschisten regiert, das ist die ganze traurige Wahrheit!,

  11. Der Logik, dass man das Problem beseitigt hat, indem man mal eben die Staatsschulden verdoppelt, konnte ich noch nie ganz folgen!

  12. @ #7 TomcatK (03. Mrz 2013 14:22)

    „…aber die EINZIGE Fraktion die geschlossen GEGEN den ESM bzw. den Fiskalpakt gestimmt hat!“

    und den nutzlosen Afghanistanfeldzug, der uns nach Angaben der Bundesregierung (und diese Angaben sind meist nach oben geschönt) täglich, das heißt JEDEN Tag seit 10 Jahren 1.300.000 ,- € kostet.

    Was hat der Bundesbürger ausgefressen, daß ausgerechnet die „Linke“ der Regierung den Spiegel vorhalten muß ???

  13. #9 Religion_ist_ein_Gendefekt (03. Mrz 2013 14:34)

    Einen „Südländer“ an die Spitze einer Zentralbank zu setzen ist das gleiche wie einen Dackel den Wurstvorrat bewachen lassen.

    Der Dackel stillt nur seinen Hunger, der andere zockt aus Gier und Machtbewusstsein.

  14. #9 Religion_ist_ein_Gendefekt (03. Mrz 2013 14:34)
    Einen „Südländer“ an die Spitze einer Zentralbank zu setzen ist das gleiche wie einen Dackel den Wurstvorrat bewachen lassen.

    Im Prinzip ist das auch nichts anderes, als einen Schwarzgeldspezialisten und Fachmann für fragwürdige Ehrenwörter eine Währungsunion ausbaldowern zu lassen.

  15. 5 TomcatK (03. Mrz 2013 14:22)

    Ja, sie haben geschlossen gestimmt, aber nur weil sie von vornherein wussten, das ihr Veto keinen Erfolg haben wird!
    Reines Wählerstimmen erhaschen!

  16. @ #15 LucioFulci (03. Mrz 2013 14:56)

    Na so ein Quatsch, das begründest Du wie und es folgt (ganz logisch) woraus, Du Held ?

  17. Hurra, hurra, sie sind wieder da.

    http://www.spiegel.de/panorama/abgeschobene-gazale-salame-wieder-zurueck-in-niedersachsen-a-886587.html

    Die Begründung war, dass ihre Eltern bei der Einreise in Deutschland 17 Jahre zuvor falsche Angaben über ihre Herkunft gemacht hatten. Die Familien der Eheleute waren in den achtziger Jahren vor dem Bürgerkrieg im Libanon geflohen.

    Ein paar Schätzchen mehr.

    Naja, eigentlich kommt es eh nicht mehr drauf an.

    Have a nice day.

  18. @ #16 LucioFulci (03. Mrz 2013 14:56)

    Mir ist es egal warum die so abgestimmt haben, fakt ist das sie es getan haben. ALLE anderen haben DAFÜR abgestimmt! 😉

    @ #13 Mollberg (03. Mrz 2013 14:47)

    Stimmt! Das waren auch die einzigen die gegen den Afghanistaneinsatz (Feldzug) gestimmt haben.
    Neben den Kosten sollte man die Toten nicht vergessen!

    Ich kann nur jedem empfehlen ab und zu mal nachzuschauen wer bei welcher Abstimmung wie abgestimmt hat! Manchem mögen da zwar die Feindbilder abhanden kommen aber (eingebildete) Feindbilder haben bis heute noch kein Unheil angerichtet, reale Personen dagegen schon! 😉

    Quelle: http://www.abgeordnetenwatch.de/

  19. Kein einziges Problem beseitigt?

    Ach neee!!!!

    Bisher hat lediglich die Kreditwürdigkeit der „Eurorettungsschirmler“ abgenommen, so sind eigentlich eher noch ein Paar hinzugekommen!

    Deutschland experimentierte 3 Mal mit dem Sozialismus:

    Nach dem nationalen wurde es Geteilt,
    nach dem internationalen wurde es wieder vereint,
    nach dem gutmenschlichen wird es nicht mehr zu finden sein….

    (Frei nach Brecht)

    semper PI!

  20. @ Peter Blum (03. Mrz 2013 15:22)

    Die Anologie ist i.O., da verkneife ich mir doch glatt die Ergänzung, das Kaiserreich betreffend.

    Noch ein Brecht (1953): Die Regierung löst das Volk auf und hat sich längst ein anderes gewählt.

  21. Italien ist zwar gerade in den Schlagzeilen, trotzdem herrscht eine trügerische Ruhe in Sachen Euro.

    Und der von den EU-Gaunern installierte Gauner Mario Draghi (Foto), immerhin EZB-Chef, druckt täglich neues Geld oder läßt es in seinem Computer per Tastendruck entstehen. Wann immer ein Euro-Staat per Staatsanleihen weiter Schulden macht und die Märkte kaufen das Zeugs nicht, springt er ohne Limit ein.

    Genau deshalb herrscht Ruhe an den Märkten.
    Die Rechnung kommt später.

  22. „Kein einziges Euro-Problem beseitigt“

    Hier ein 3 Punkte Plan:

    1. EURO abschaffen, zur DM und nationalen Währungen zurückkehren.
    2. EU auflösen
    3. Alle EU Apparatschicks und ihre nationalen Helfer vor Gericht stellen.

    PROBLEM NACHHALTIG GELÖST

  23. Übrigens, die Zigeuner-Invasion haben wir der Euro-Rettung zu verdanken.

    Nach EU-Osterweiterung strömten Zigeuner erst nach Südeuropa (klimatisch angenehm und man nimmt es dort mit Ordnung nicht so genau).

    Infolge der Euro-Rettung liegt Südeuropa am Boden und dort ist nichts mehr zu holen.
    Deshalb hat sich der Zigeuner-Strom nach Norden gedreht.

  24. Es gibt aber kein Wirtschaftsparadies auf Erden, wo ökonomische Analphabeten wie Merkel, Hollande oder gar Wagenknecht und Steinbrück nur ein paar Entscheidungen treffen müssen und schon ist alles im Lot.

    Wagenknecht passt in diese Reihe nicht.
    Sie kennt sich aus, weil sie einen fähigen Lehrer hat – Oskar Lafontaine. Man soll seine Ansichten nicht teilen, aber man kann ihm ökonomische Kompetenz nicht absprechen.
    Er war z.B. ziemlich der Einzige, der vor den Folgen der Wiedervereinigung in dieser Form gewarnt hat – die anderen jubelten nur.

    Henkel zeigt übrigens auch nicht besonderes viel ökonomische Kompetenz.
    Er hat ziemlich lange für Euro gekämpft – aus Naivität wir er sagt.
    Und allzu oft erzählt er die üblichen Märchen der Wirtschaftslobby.

  25. #24 Schüfeli
    …Die Rechnung kommt später.
    Das ist die Rechnung – Zwangsabgabe auf Vermögen

    Deutsches Volk in Rage??? Derzeit kann man leider eine Zwangsabgabe nicht ausschließen, gleich welche politischen Mehrheitsverhältnisse bestehen! Eine höhere Besteuerung der Reichen könnte helfen, die Staatsfinanzen zu stabilisieren. Doch Knackpunkt der Diskussion ist: Wer ist reich?
    Während Verdi-Chef Frank Bsirske eine einmalige zehnprozentige Abgabe auf ein Vermögen ab einer Million Euro fordert, plädiert das deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) für einen weitaus geringeren Freibetrag von 250.000 Euro für Alleinstehende beziehungsweise 500.000 Euro für Ehepaare. Davon seien dem Deutschen Institut für Wirtschaft (IW) zufolge fast Dreiviertel der Bundesbürger betroffen, denn allein durch den Besitz eines Eigenheims käme solch ein Vermögen schnell zustande.

  26. Die Reichenabgabe sollte bei denen ansetzen, die sie verlangen: Journalisten, Politiker, Gewerkschaftsbosse. So ab 5.000 € Monatseinkommen.

  27. Die Merkel wird mit Sicherheit in die deutsche Geschichte eingehen, neben wem, sage ich jetzt nicht.

  28. #27 Schüfeli (03. Mrz 2013 16:14)
    … Oskar Lafontaine. Man soll seine Ansichten nicht teilen, aber man kann ihm ökonomische Kompetenz nicht absprechen.
    Er war z.B. ziemlich der Einzige, der vor den Folgen der Wiedervereinigung in dieser Form gewarnt hat – die anderen jubelten nur.

    Oskarchen hatte auch mal ganz vernünftige Ansichten zur türkischen und arabischen Einwanderung die er unbedingt verhindern wollte. Allerdings hat ihn die Realität insofern eingeholt, dass er die Stimmen der Türken für die Linke jetzt braucht.

  29. Nachdem klar ist, das die EZB unbegrenzt Staatsanleihen kauft, kann es noch eine ganze Weile so weiter gehen. Ein Kreditausfall ist unwahrscheinlich, fehlendes Geld wird geruckt. Am Ende werden die Schulden dann durch Inflationierung abgetragen. Dazu reichen schon 4-5%.
    Wir werden das bezahlen, denn wir sind der Kreditgeber, aber das ist noch lang hin, da kann noch so manche Wahl ins Land gehen und am Ende weiß niemand mehr, woran es eigentlich liegt, daß wir zwar immer mehr arbeiten aber immer weniger Wohlstand haben.

  30. Fatwa gegen Prof. Khorchide, den Leiter des Islam-Pädagogikzentrums der Uni Münster?

    Deutsche Islamverbände drohen Khorchide

    23.02.2013 Vertreter muslimischer Gemeinschaften fordern Prof. Khorchide“ zur „Reue“ für seine Thesen auf
    Aufruf in Richtung Münster
    (iz). In einem – für die Geschichte der muslimischen Gemeinschaft in Deutschland – bisher einmaligem Vorgehen wandten sich Vertreter von drei muslimischen Organisationen an den Leiter des Zentrums für Islamische Theologie an der Universität Münster. Wie Nebahat Uzun von der türkischen Tageszeitung „Türkiye“ in der Donnerstagsausgabe (21. Februar 2013) berichtete, sei Mouhanad Khorchide aufgefordert worden, „‘Reue‘ für seine Thesen abzulegen und sich wie ein Muslim zu verhalten“, berichtete das Blatt über den Sachverhalt.

    http://www.islamische-zeitung.de/?id=16503

    Weiterführende Infos auch heute im Deutschlandfunk:

    09:35 Uhr

    Tag für Tag

    Aus Religion und Gesellschaft
    – Münsteraner Islam-Theologe
    Khorchide wird zur Reue
    aufgefordert

    Khorchide verteidigt sich und wirft seinen Kritikern vor, der „Etablierung“ des Islam bzw. der islamischen Theologie in Deutschland zu schaden:

    http://www.uni-muenster.de/ZIT/Personen/Professoren/personen_khorchide_mouhanad.html

Comments are closed.