78820_mainimgScheich Naim Qassem (Foto), stellvertretender Chef der islamischen Terror-Organisation Hizbollah, hat am Freitag gegenüber arabischen Medien offen der EU gedroht: „Die EU würde einen großen Fehler machen und die Konsequenzen zu tragen haben, wenn sie die Hizbollah oder auch nur ihren militärischen Arm auf die Black-List setzen und damit verbieten würde.“ In den letzten Wochen haben EU-Politiker darüber gesprochen, ob der „militärische Arm“ der Hizbollah auf die EU-Terror-Liste gesetzt werden soll. Womit die Hizbollah als solches gemeint ist, die ausschließlich aus einem terroristischen „Arm“ besteht. Davon, dass EU-Politiker sofort zurückrudern, wenn ein islamischer Terror-Chef „Buh!“ macht, darf ausgegangen werden. (ph)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

54 KOMMENTARE

  1. 😀 😀 😀

    Realsatire und Bestätigung zugleich.

    „Wir töten jeden, der behauptet, der Islam wäre nicht friedlich!“

  2. Wir schicken Gauck rüber – der soll Scheich Naim Qassem die Füße küssen. Dafür haben wir ihn doch.

  3. Man lese im Koran folgende Sure:

    Sure 9:5
    „… tötet die Götzendiener (Juden und Christen), wo ihr sie trefft, und ergreift sie, und belagert sie, und lauert ihnen auf in jedem Hinterhalt…“

    Die Koran-Suren, welche aus der Zeit stammen wo Mohammed in Mekka war, mögen ja noch nicht so gewalttätig sein, aber die Suren, die der selbsternannte Prophet in Medina geschrieben hat, wo er ca. 700 Juden vor ihren Kindern und Ehefrauen geköpft hat bzw. köpfen liess, sind voll Gewalt, Hass und Terror.

  4. Schrecklich, ein in Handtücher gewickeltes Pelzgesicht droht 450 Millionen Menschen…

    „unsere“ Politiker werden das sicher zu verhindern wissen!

  5. Hisbollah-Song

    Kommt ein Dröhnchen geflogen,
    setzt sich nieder auf mein‘ Fuß,
    hat ein Bömbchen im Schnabel,
    von Obama ein Gruß.

    Liebes Dröhnchen, fliege weiter,
    nimm ein‘ Gruß mit, einen Kuss,
    denn ich kann dich nicht begleiten,
    weil ich hier liegen bleiben muß.

  6. ..ist im Moment a schwierige Diskussion.
    Die Hisbolla schickt Ihre Kämpfer, um an der Seite von Syriens Machthaber, Assat die Islamisten zu bekämpfen (und sie gewinnen Territorium zurück) und hier, in Europa wird überlegt, sie auf die Black Liste zu stellen…warum gerade in diesen Moment?
    Wirkt alles eher so, als ob hier mit allermacht darum gekämpft wird, das in Syrien die Islamisten an die Macht kommen. Es sind ja nicht schon genug Christen und andere bei den „Befreihungs und Demokratiekämpfen“ in den Ländern ringsherum getötet worden. Heraus kammen jedes Mal Demokratien, nach westlichen Vorbild..also reine Islamistische Aggressionsstaaten! Die Forderung, gegenüber der Hisbolla hat also nichts mit dem zu tun, was hier wiederum viele fälschlicher Weise glauben. Es hat nur damit zu tun, das Sie an der Seite Assats für die Freiheit Syriens kämpfen. Iran und auch Russland wurden ja auch aufgefordert, Ihre Hilfen für Assat zu unterlassen. Parallel dazu werden jedoch die Islamisten von Westeuropa, den USA , der Türkei sowie Saudiarabien und Katar aufgerüsstet. Mit Waffen und Geld.- Würde das nicht geschehen, wäre es nie zu einen Bürgerkrieg in dem Land gekommen. Die Hisbolla nie in diesen Krieg verwickelt..

  7. DER SPIEGEL, 15.03.2005:
    Das US-Repräsentantenhaus fordert die EU auf, die militante libanesische Organisation Hisbollah zur Terrorgruppe zu erklären. Die Hisbollah sei eine Bedrohung der internationalen Sicherheit, hieß es in der mit 380 gegen 3 Stimmen verabschiedeten Resolution.

    DER STANDART, 13.06.2009:
    Nach dem Treffen Solanas mit dem Hisbollah-Abgeordneten sagte der EU-Chefdiplomat: „Die Hisbollah gehört zur libanesischen Gesellschaft. Sie sitzt im Parlament und wird Verantwortung übernehmen.“ Er wies darauf hin, dass die EU die Hisbollah im Gegensatz zu den USA nicht auf ihre Terror-Liste gesetzt habe

  8. Ich habe ja mit Hizbollah (Terroristen-Organisation = meine Meinung) nichts aber auch gar nichts am Hut.

    Aber dass diese Terror-Organisation ganz offen der EU droht… nein dagegen habe ich natürlich nichts aber auch gar nichts einzuwenden.

    Die EUDSSR-Diktatur soll die Wut „ihrer“ gehätschelten Schäfchen mit voller Wucht zu spüren bekommen.

  9. Wie wir jetzt alle (im Gegensatz zu den solche Tatsachen ignorierenden SZ-Schmierfinken) nach London nun auch in Schweden erleben müssen, hat sich in der Tat in der EU ein kaum mehr zu kontollierendes Gefahrenpotential immigiriert, das per Fernsteuerung Machete bei Fuß steht.
    Aber natürlich sind nicht die Politiker daran Schuld, die dies zugelassen und gefördert haben, sondern die gefährlichen und ewig gestrigen Untertanen, die die Zeichen einer sich anbahnenden schönen neuen Welt nicht erkennen und stattdessen sich partout nicht bekehren lassen wollen und sich in unverschämtester Weise kollektiv dem Konversionsdruck widersetzen.

  10. 14-Jähriger sticht Helfer auf U-Bahnhof ins Gesicht

    Wieder ein Fall von Gewalt in der Berliner U-Bahn: Die jüngste Attacke trifft einen Mann, der einen Behinderten schützen wollte. Der Täter, der erst 14 Jahre alt ist, zückte ein Messer und stach zu.

    http://www.welt.de/vermischtes/article116527430/14-Jaehriger-sticht-Helfer-auf-U-Bahnhof-ins-Gesicht.html

    Bundespräsident Gauck :
    „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“

  11. #5 Bernhard von Clairveaux (26. Mai 2013 16:49)

    Schrecklich, ein in Handtücher gewickeltes Pelzgesicht droht 450 Millionen Menschen…

    Immer diese Reschpäktlosigkeiten. 🙄

    Taschendiebstähle in Wien begangen: 3 Mädchen gefasst

    Erst zwölf, dreizehn und 15 Jahre sind drei Mädchen alt, die in den vergangenen 14 Tagen im Großraum Wien laut eigener Aussage „wie am Fließband“ als Taschendiebinnen unterwegs gewesen sind.
    Laut Polizei zeigten sie sich trotz ihres jungen Alters bei den Einvernahmen ziemlich abgebrüht und gaben lediglich jene Diebstähle zu, die man ihnen auch tatsächlich nachweisen kann.

    Die 15- jährige Bosnierin gab an, vor zwei Wochen mit ihrer Großmutter nach Wien gekommen zu sein.
    Seither habe sie diese aber nicht mehr gesehen. Die Oma würde betteln gehen und habe kein Handy, man laufe sich nur durch Zufall über den Weg.
    Die 15- Jährige und die Jüngeren – zwei in Italien geborene Kroatinnen – wären ebenfalls betteln sowie stehlen gegangen, um sich Essen und Kleidung kaufen zu können. Und zwar „aus eigenem Antrieb“, niemand habe sie dazu angestiftet.

    Zehn Diebstähle gestanden

    Geschlafen hatten die Mädchen in einem Hotel in der Kleinen Stadtgutgasse in der Leopoldstadt. Als man die mutmaßlichen Taschendiebinnen über ihre Aliasnamen dort ausfindig gemacht hatte, fand man in der Unterkunft mehrere Tausend Euro Bargeld.

    http://www.krone.at/Oesterreich/Taschendiebstaehle_in_Wien_begangen_3_Maedchen_gefasst-Wie_am_Fliessband-Story-362801

    Dürfte lt. Wiener Hotelführer das Hotel Wilhelmshof gewesen sein (~ 100 Euro/Nacht) 😯

  12. @ #6 Illusion (26. Mai 2013 16:52)

    Der Krieg ist ein dynamischer Prozess. Das NATO-Oberkommando hat die Kriegs-Initiative in Syrien an Rußland verloren.

    Ich würde die NATO-Führung um ehrliche Antwort auf folgende Frage bitten:

    Wie weit haben wir nach Har Megiddo?

  13. Solange der Typ der EU droht, und nicht Europa, ist es mir völlig egal. Ich kann weder die EU, noch die Hizbollah leiden. Ich halte mich da raus.

  14. Die größten Islamisierungsfreunde sind die linksgrünen KinderschänderInnen:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/gruener-paedophilen-aktivist-war-verurteilter-straftaeter-a-901937.html

    Missbrauchsdebatte bei Grünen: Pädophilen-Aktivist war verurteilter Straftäter

    Neue Erkenntnisse zur Pädophilie-Debatte aus der Gründerzeit der Grünen: Nach SPIEGEL-Informationen wurde ein früherer Parteifunktionär mindestens sechsmal wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern verurteilt. Der Mann saß demnach in den achtziger Jahren mehrfach im Gefängnis.

    Wird die Umvolker-Beck-Partei hier die eigene Vergangenheit „schonungslos“ aufklären oder können linksgrünen KinderschänderInnen nur austeilen, nicht aber einstecken?

    Wie viel leid schon haben die linksgrünen KinderschäderInnen mit EEG, Pädophilie, Multikulturalismus über unser Land gebracht!

  15. Genauso, wie oben abgebildet, fragte mich so eine Person nach einem Weg/ Adresse/ Firma oder Anderem, indem er mir einen Zettel unter die Nase hob:

    Für einen Westeuropär nicht lesbar!

    Kein einziges Wort “ deutch „, was er eigentlich wollte!?!?!

    Ich , zuckte mit den Schultern und lief weiter!

    Ein Bild für *** Götter ***, dem Herrenmeschen sind alle Gesichtszüge entgleist!!!

  16. Das ist der typische Stil der Muslime:

    erst Drohen und dann Fordern!

    Wie wir unsere Politiker kennen, werden unsere Politiker wie gehabt, auf deren Forderungen eingehen, nur damit das sogenannte friedliche Zusammenleben mit Muslimen in unserem Land micht gestört wird.

    Das heißt:
    man opfert aus falsch verstandener Rücksicht gegenüber rechtswidrigen Muslimen, lieber seine eigenen Werte und unsere Demokratischen Errungenschaften.

    Ich frage mich, haben unsere Politiker überhaupt noch einen Stolz und Würde, gegenüber ihren Gewissen und zu ihrer eigenen Bevölkerung …

    Es ist beschämend, wie unsere Politiker sich an ihrer eigenen Bevökerung versündigen.

  17. Der Islam wird sofort angreifen, wenn ein Staat oder Europa sich nicht mehr wehren können.

    Der Islam hat noch nie etwas Gutes hervorgebracht – in 1400 Jahren hat er stets nur eines getan: gedroht, gemordet, vertrieben und ermordet.

    Sobald der Islam militärisch kann, wird er Europa und Israel angreifen. Waffentechnisch kann er es immer noch nicht, trotz der immensen Aufrüstung durch Petro-Dollars.
    Aber nicht nur die Technik liefert militärische Optionen, sndern auch die Demographie. Und hier wird der Islam derart massiv aufrüsten, dass das stetig alternde und schrumpfende Europa sich warm anziehen muss.

    Mit diesen dekadenten Politikern in Brüssel wird Europa immer schwächer. Niemand kann wirklich erkennen, dass Europa in einer Aufbruchphase sich befindet – nicht mit diesen käuflichen Party-Politikern, sozialistischer Historie aus Brüssel.

  18. Libanon

    Zwei Raketen “fallen” auf Hisbollah-Hochburgen, mit vier Verletzten was Befürchtungen auslöste, daß sich der Bürger(Religions)krieg von Syrien auf den Libanon ausweitet.

    http://www.elsalvador.com/mwedh/nota/nota_completa.asp?idCat=47860&idArt=7919220

    Der Angriff kommt Stunden nach einer Rede von Hasan Nasralá in dem er seine Unterstützung für das syrische Regime gerechtfertigt hat

    http://internacional.elpais.com/internacional/2013/05/26/actualidad/1369580077_566307.html

    Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

    Otto von Bismarck

  19. Warum kommt so eine Nachricht „plötzlich“ in die „Schlagzeilen“?
    Weil man weis was in ganz Europa mit ein paar wildgewordenen Freitags“gebetlern“ los ist, Wähler sich umorientieren könnten und man dem Volk bissl Wein ins Wasser gießen will.

  20. Davon, dass EU-Politiker sofort zurückrudern, wenn ein islamischer Terror-Chef “Buh!” macht, darf ausgegangen werden.

    Nun, Terror ist ja auch eine kritische Angelegenheit. Man muß sich genau die nicht kriegerischen oder kriegerischen Gegenmittel überlegen. Beides würde der Welt, wie wir sie kennen erstmal ein Ende bereiten, mit ungewissem Ausgang. Das gilt auch für die nicht (direkt)-kriegerischen Maßnahmen. Letztlich würde nur eine konzertierte Aktion aus Westen, Rußland, Japan und China helfen. Ansonsten gibt es (ehrlich gesagt) keine Chance. Es sei denn, der Islam verhebt sich irgendwann. Ich dachte ja immer es passiert bei Iran-Isreal.

  21. @Bernhard von Clariveaux

    Hier muss ich die verbrecheriche Hisbollah mal in Schutz nehmen, denn der einzige Grund, warum die EU diese auf eine BlackList setzen möchte ist doch, dass sie gegen die „edlen Rebellen“, welche neuerdings von der EU – insbesondere FRankreich und Britannien – gehätschelt werden. Merkwürdig ist doch auch, dass die „edlen Rebellen“ in Syrien unterstützt werden sollen – von der BRD jetzt mit schutzsicheren Westen – aber der Innenminister gleichzeitig fürchtet, dass die Kämpfer aus der BRD irgendwann zurückkehren könnten. Was denn nun? Auf syrischem Boden „glänzende Ritter für die Demokratie“, doch sobald sie deutschen Boden wieder betreten sind sie gefährlich? Die wollen doch nur Demokratie 🙂

  22. an 1 nicht die Mama:

    Erinnert mich an einen Surensohn in England, der folgendes auf seinem Plakat hatte:

    „Behead everyone, who sais Islam is not peacefull!“

    Glaube, die sind so blöd, die merken den Widerspruch gar nicht.

  23. #15 Eurabier

    die Grünen sind die größten Moral-Heuchler in Deutschlands Politikbetrieb. Man was haben die gegen die kath. Kirche gehetzt, und jetzt kommt der ganze pädophile Unrat der Grünen ans Licht und die reden alles klein. Das schlimme ist ja, dass dies innerhalb der Grünen ganz offen diskutiert wurde, im Gegensatz dazu waren es bei der kath. Kirche Einzeltäter die ihre Straftaten im verborgeen begangen haben. Man muß sich das mal überlegen, man könnte heute keinen Pädophilen mehr haftbar machen, wenn die Grünen das durchbekommen hätten. Und diese Grünen wollen uns immer noch Moral lehren, was für Heuchler!

  24. Die Drohungen von diesen doofen Terroristen nerven, aber wir sind selbst schuld. Die EU lässt es zu.

    Ich wüsste schon welche Antwort ich dem geben würde 🙂

  25. Ich kann verstehen – auch wenn es nicht richtig ist, denn auch Japan bezieht Öl von den Saudis, ohne vor ihnen zu buckeln – wenn unsere Politker den Ölscheichs in den A… kriechen.

    Aber in die Palästinenser buttern wir doch ständig nur hinein, haben nichts von denen, außer Undank und noch mehr Forderungen…

  26. Dass ist eben der Ungeist des Terrors.
    Das Wort „Terror“ ist Latainisch und übersetzt heisst dies „Schrecken“.
    Jemand mit Drohungen in „Angst und Schrecken“ zu versetzen ist an sich auch schon „Terrorismus“.

  27. Unsere Politiker haben die Hosen voll. Sollten Sie dennoch zustimmen, dann gibt es jemanden, vor dem sie noch mehr Schiss haben z.B. die CIA.

  28. OT
    http://www.bz-berlin.de/tatorte/mann-26-in-disco-beleidigt-und-geschlagen-article1685279.html

    Mann (26) in Disco beleidigt und geschlagen
    26. Mai 2013 14:43 Uhr, B.Z. | Aktualisiert 14:43 War ein pro-israelischer Spruch auf dem T-Shirt der Auslöser für die brutale Tat? Der Staatsschutz ermittelt.

    Drei Täter, keine Deutschen (sonst hätte man das längst ausdrücklich hingeschrieben…) – das lässt tief blicken!

    Alltags-mohammedanischer Judenhass. So sieht das für mich aus.

  29. Breaking News »
    Another man stabbed in Woolwich

    DEBKAfile May 26, 2013, 6:38 PM (GMT+02:00)

    It has just been reported that a man was stabbed in the southeast London district of Woolwich Sunday afternoon just 300 meters from the mountain of tributes and people paying respects for the British soldier hacked to death Wednesday by Islamist terrorists. No details are yet available on the victim or the assailant. A demonstration was being held at the scene of Drummer Lee Rigby’s murder by members of the English Defense League.

    The Foreign Office confirmed that one of his suspected killers, Michael Adebolajo, was arrested in Kenya in 2010 and deported to Britain, after preparing to fight with the Somali Shabaab group affiliated to al Qaeda.

    http://www.debka.com/newsupdatepopup/4520/

  30. OT

    GROSSES AfD-INTERVIEW in
    BZ-Berlin

    http://www.bz-berlin.de/aktuell/deutschland/bringt-die-wut-wirklich-waehler-herr-lucke-article1684988.html

    Was passiert, wenn wir beim Euro so weitermachen wie bisher?

    Dann wird die Verschuldung außer Kontrolle geraten, das Eurosystem wird unkontrolliert platzen, und wir werden drastische Steuererhöhungen und Inflation bekommen. Ersparnisse, Vermögen, Alterssicherung, Einkommen, all das ist durch die bisherige Politik massiv bedroht, weil wir uns von den Schulden Südeuropas abhängig gemacht haben.

    Was wollen Sie?

    Wir wollen wieder eine stabile Währung haben, ohne dass man für die Schulden anderer Staaten zahlen muss. Dafür sollen zunächst mal die Südstaaten aus dem Euro ausscheiden, denn die leiden doch unter dem Euro. Danach muss man überlegen, ob man eine kleinere Eurozone bildet, in der Haftung für fremde Staaten strikt verboten ist oder völlig zu nationalen Währungen zurückkehrt.

  31. Jahrzehnte lang hat Brüssel dämlicher weise Milliarden Euros in diese Terrorgebiete gepumpt und das ist nun der Dank!

    ———————————-
    Libanon: Wie die Hisbollah Drogengeld wäscht

    Bis zu 200 Millionen Dollar hat die libanesische Schiitenmiliz Hisbollah
    angeblich über die Lebanese Canadian Bank gewaschen – monatlich. Das Geld stammt laut US-Finanzministerium aus dem Drogenhandel und soll die Macht der radikalen „Partei Gottes“ stärken.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/libanon-wie-die-hisbollah-drogengeld-waescht-a-803731.html

  32. Das kann man ja sehen wie man will….

    Der Westen unterstützt die Terror- Killer Truppe, sogenannt FSA (Freie Syrische Armee) in Syrien.

    Der WildeWesten wie die EU haben in Syrien rein garnichts zu suchen ❗

    Die Hizbollah unterstützt Präsident Al-Assad im Kampf gegen die ausländischen Söldner ❗ Das finde ich sehr gut, denn dadurch werden die FSA-Terroristen langsam aber sicher zurück gedrängt ❗

    GOD BLESS SYRIA AL-ASSAD ❗

  33. Die Hizbollah muss verboten werden, nicht nur weil sie Raketen auf Israel abfeuert und Europa droht sondern damit die Hizbollah nicht weiter in Europa Geld einsammeln kann, vermutlich noch meine Steuergelder! 🙂
    Andererseits habe ich nichts dagegen wenn Assad von der Hizbollah Unterstützung bekommt!
    Das Syrien unter Assad gehört zu wenigen muslimischen Staaten wo eine relativ große christliche Minderheit ungestört leben durfte.
    Außerdem sorgt Assad dafür das die Anzahl von gewaltbereiten Salafisten aus Deutschland, äh, zusammenschrumpft.

  34. Die Hizbollah war schon immer eine terroristische Organisation. Bezeichnenderweise kommt die EU erst jetzt auf diese Idee, nachdem die H. die syrische Regierung unterstützt. Dass die jahrelang alle möglichen Mordtaten, insbesondere auch gegen Israel, gemacht haben, hat die EU überhaupt nicht gestört. Heuchlerischer gehts ja wohl kaum noch.

  35. Sie lassen sich halt nicht gerne stören bei der Errichtung ihres „Gottesstaates“

    Hier eine Studie über „Muslime in Österreich“:

    „18% meinen islamische Rechtsvorschriften (Scharia) sollen an die Stelle des österreichischen Rechtes treten“ (S.35)

    „38% sehen persönlichen Konflikt zwischen den Vorschriften ihrer Religion und den Gesetzen des österreichischen Staates“ (S.33)

    „25% meinen der Islam soll in der Gesellschat eine tragende Rolle spielen“ (S.34)

    Studie link:
    http://www.integration.at/fileadmin/Staatssekretariat/4-Download/Studien/Muslime_in_%C3%96sterreich.pdf

  36. OT:

    Propaganda TV „Bericht aus Berlin“
    macht grade die Jugendarbeitslosigkeit für die Unruhen in Schweden verantwortlich und präsentiert Statistiken aus dem Euroraum! Kein Wort ueber Migrantenströme und gescheitertem Multikulti

  37. Man sollte trotzdem erwähnen, dass die Hisbollah immer noch Christen und Muslime im Libanon gleichstellt, was mitunter auch an starken christlichen Milizen liegt. Aber auch in Syrien kämpfen schiitische Milizen zum Schutz von Christen und auch Juden. Wir sollten das fairerweise erwähnen.

  38. Lassen wir doch diese Vollpfosten in Syrien gegen die anderen Vollpfosten kämpfen, damit sie sich gegenseitig aufreiben. Das ist das beste, was passieren kann. Die Hizbollah ist eine üble Terrororganisation. Der Zeitpunkt des Verbots durch die EU ist aber sehr verdächtig.

  39. Wie wäre es mit einer etwas differenzierteren Betrachtungsweise?

    Die Hisbollah ist eine radikalislamische Terrororganisation, ja.

    ABER: Sie sind Sunniten und im Vergleich zur sunnitischen Muslimbruderschaft, der sunnitischen Al-Kaida und all ihren Schwesterorganisationen sind sie das kleinere Übel.

    Assad und die Hisbollah zu bekämpfen heisst im Falle Syriens, die Christen zu bekämpfen, denn diese sind die letzte schützende Hand vor dem sunnitischen Mob!

  40. Korrektur:
    Die Hisbollah sind natürlich Schiiten. Und das ist immer noch der tolerantere, weniger absolutistische Zweig des Islams.

    Den Iran und die Hisbollah anzugreifen bedeutet daher nichts anderes als die letzten Bastionen eines zumindest in kleinen Ansätzen toleranten Islams zu anzugreifen, und dem radikalen Sunnismus zum Weltweiten Sieg zu verhelfen.

    Israel würde sich damit zwar kurzfristig ein paar Probleme vom Hals schaffen, langfristig aber sein eigenes Grab schaufeln. Ein Sunnitischer Iran, ein sunnitischer Libanon und ein sunnitisches Syrien wären auf lange sehr viel gefährlicher als sie es jetzt sind, und hätten im Kriegsfall die gesamte (!) islamische Welt hinter sich.

Comments are closed.