Verden – Jetzt wird es eng für Cihan A. (20)! Im Kirchweyhe-Prozess hatte er zuletzt abgestritten, Streitschlichter Daniel S. (†25) totgetreten zu haben – und die Schuld auf einen Freund geschoben. Er sei nur in ihn reingerutscht. Gestern sagten die ersten Zeugen aus – und belasteten ihn schwer. (Fortsetzung in der BILD)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

87 KOMMENTARE

  1. Sieht nach einem eingeübten Fußtritt einer Kampfsportart aus. Der wußte also genau was er tat, und welche Folgen so ein Tritt hat.

  2. Welchen Nutzen zieht Deutschland aus kriminellen und mordenden Ausländern? Welchen Nutzen zieht Deutschland aus Vergewaltigern? (70% aller Vergewaltigungen in Köln sollen durch Türken gegangen werden)
    Welchen Nutzen zieht Deutschland aus Integrationsunwilligen?
    Es muss doch einen Grund haben, warum Sozialpädagogen, Richter und Staatsanwälte häufig dafür sorgen, dass Kriminelle nicht abgeschoben werden. Gibt es zu große Trennungsängste? Dass eine Abschiebung dafür sorgen kann, dass ein Ausländer niht mehr straffällig wird, zeigte der Fall „Mehmet. Seit der in die Türkei abgeschoben wurde war nicht mehr kriminell. Abschiebung hilft Kriminellen nicht mehr kriminell zu sein! Zusätzlich spart Deutschland an Heilbehandlungskosten, Gefängniskosten, Hartz IV, Kosten für Unterkunft und Antiaggressionstrainings.

  3. Hier ein paar der prägnanten Aussagen aus dem Bild Artikel.
    Da wird es hoffentlich schwer die Lüge, zufällig mit dem Fuß reingerutscht, aufrecht zu halten !

    Er winkelte das Bein an und trat zu. „Wie beim Kickboxen.

    Nach dem Aussteigen habe ich gesehen, wie er lossprintete und Daniel in den Rücken trat. Daniel knallte mit dem Kopf gegen den Bus, deshalb der laute Knall.“

    Eine Zeugin sagte aus, dass es im Vorfeld des Prozesses Einschüchterungsversuche gegen sie gab.

  4. Feige, hinterhältig und brutal wurde das Opfer von HINTEN ohne jede Vorwarnung tödlich attackiert! Und die zuvor getätigte Aussage dieses Cihan, dass noch einer in dieser Nacht sterben wird, deutet unmissverständlich auf Vorsatz und auf Heimtücke hin; beides sind „Mordmerkmale“!

    Ich bin gespannt auf das Urteil.

  5. tja ich würde mal sagen
    25 Stunden Sozialarbeit und ein Antiaggressionstraining auf Malle
    sollte ausreichend Bestrafung sein.

  6. Zu dem Fall kann man folgendes festhalten:

    – der 20-jährige Türke tritt gezielt und in Tötungs- und Demütigungsabsicht den 26-jährigen deutschen Lackierer tot

    – die Mutter verkündet darauf, ihre beste Freundin sei Mohamedanierin

    – die Freundesbande von dem türkischen Tottreter verkündet im iNet „wieder ein Nazi tot“

    – im iNet solidarisieren sich viele Deutsche wegen des schrecklichen Mordes mit dem Opfer Daniel und rufen zur Mahnwache auf

    – der SPD-Bürgermeister ruft nun einen Tisch gegen rechts ein

    – die Mahnwache im iNet wird verboten, Hundertschaften von Polizisten aus Hannover kontrollieren alle Einfallstraßen nach Kirchweyhe

    – der Bürgermeister sagt in seiner Rede auf dem Marktplatz „Daniel war ein guter Junge“ und „er gehe gerne in ausländische Restaurants essen, das ist wie Urlaub“

    – Salafisten aus Mönchengladbach reisen nach Kirchweyhe

    – der Pastor von Kirchweyhe redet mit ihnen und verkündet, Mönchengladbacher sind toll, weil der Fußballverein toll ist und er ist HSV-Fan

    – eine Woche später hat der Bürgermeister Lemmermann wieder Hundertschaften aus Hannover nach Kirchweyhe angefordert, man hat Angst vor einer kleinen Demo der Partei „die Rechten“

    – auf der Seite des Rathauses Kirchweyhe ist ein link gesetzt zur Antifa Bremen

    – die Schule KGS-Leeste in Kirchweyhe bietet eine Antifa-AG an

    Welch eine Posse.

  7. Vermutlich wird man feststellen, dass nur der „unglückliche“ Sturz auf den Boden todesursächlich gewesen ist. Damit ist es nur noch „Körperverletzung mit Todesfolge“. Und auch die Todesdrohung im Autobus werden seien Anwälte zu entkräften versuchen, etwa mit „dummer Spruch“, „jugendlich-unreifes Verhalten“, notfalls wird einer der Kumpane noch bezeugen, dass Daniel S. irgendwas ENTARTETES gesagt hat.

  8. #2 Aktiver Patriot
    #3 Shirab

    da jetzt auch die Seehofer-CSU auf totale Einwanderung umschwenkt, dürfen wir uns innerlich schon einmal auf noch viel mehr getötete Deutsche vorbereiten. Man sieht es doch in Berlin, 3 Verletzte nach Messerstecherei ein Passant ins Koma geprügelt. Zwei brutale voneinander unabhängige Gewalttaten, also ein ganz normales Wochenende in Berlin am Alexanderplatz, ein Jahr nach Jonny K..

    Es werden noch viele Deutsche sterben, bevor das von den Blockparteipolitikern versprochene multikulturell-islamische Paradies auf Erden auf dem Boden des ehemaligen Deutschlands errichtet wurde.

  9. Hätte die Bild-Zeitung nicht kultursensibel eine Zeichnung mit einem Glatzkopf, Bomberjacke und Springerstiefel nehmen sollen?

    Jetzt glauben BILD-Leser, Türken seien gewalttätig, immerhin hat ja der Bürgermeister von Kriechweyhe gleich einen Runden Tisch gegen Rechts nach dem Terroranschlag ausgerufen!

  10. http://www.youtube.com/watch?v=I0Ae7JXIksQ

    Dazu ein unglaublicher Kommentar einer youtube!

    Janina Has vor 2 Monaten

    scheiss nazi…er hat die Migranten ja auch provoziert und beleidigt haben.. von daher sehe ich das als Deutsche sogar als verstaendlich das sie ihn verpruegelt haben..ist halt tragisch ausgefallen LOL!

    Mir fehlen die Worte!!!

  11. Moment mal: Hat die BILD da nicht etwas Entscheidendes vergessen? Damals hatten etliche (im Bus untätg sitzende) Zeugen bekundet, daß der Türkentreter noch auf Daniel eintrat, als dieser bereits bewußtslos am Boden lag.

  12. #13 Toni H.

    Frankreich steht kurz vor dem Bankrott, die franz. Industrie geht den Bach runter, und diese Polit-Deppen zetteln eine Regierungskrise wegen der Abschiebung von ein paar illegaler Roma an. Klasse, weiter so! 🙂

  13. Dann gibt es also keinen Freispruch sondern 6 Monate Bewährung.

    Grausame Strafen in diesem Land, bloß weil man aus Versehen jemanden ungebracht hat.

    Ruft Amnesty International an!!!

  14. Mohammedaner lernen nur aus einem Grund Kampfsport: um Leute umzubringen. Es ist für sie kein Sport, keine Körperbeherrschung, keine akrobatische Selbstkontrolle, sondern eine schlichte und ausschließliche Erweiterung ihrer Mordfähigkeiten per Messer und Pistole.

    Deshalb sind sie nur an möglichst schnell zu imitierender Technik interessiert. Nicht an jahrelanger Perfektion und der dazugehörigen Schinderei.

    Übrigens: Während bei den inzwischen unzähligen Morden der eingewanderten Türken an Deutschen nach wie vor kein Mucks kommt, erreicht der NSU-Popanz und das Gekrieche vor Türken neue Höhen:

    Für den Opferfonds der Hinterbliebenen des NSU-Terrors gibt es am Sonntag das erste deutsch-türkische Benefizkonzert. Und für die Zukunft wünscht sich Schirmherrin Barbara John auch eine Bundesstiftung.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/gesellschaftliches-engagement-mit-chorgeist-gegen-neonazis/8941980.html

    Allein in den letzten Tagen haben sich Türken erneut mehrfach durch Deutschland gemordet. Einmal in Bayern:

    Noch während die Spurensicherung Montag vor Ort ist, treffen Verwandte des Ehemanns ein. Als die Leiche der Frau abtransportiert wird, schreien und weinen sie. Erschütternd: Augenzeugen übersetzten und berichten, dass diese nicht um die ermordete Frau trauern, sondern um ihren Taifoun, der nun im Gefängnis sitzt.

    http://www.tz-online.de/aktuelles/muenchen/messer-mord-giesing-ex-ersticht-junge-mama-familie-bricht-zusammen-3164960.html

    Und einmal in HH:

    Bahri K. (52) klingelt an der Tür seiner Ex an der Marienthaler Straße. Während die gemeinsamen Kinder (12, 15) in der Wohnung bleiben, geht Nuran K. (47) runter zur Haustür. Sie öffnet. Nachbarn hören einen lauten Streit. Worum es geht, ist unklar. Er eskaliert. Und offenbar ist Bahri K. bewaffnet – er hat ein langes Jagdmesser dabei! Seine Ex-Frau versucht noch zu flüchten. Doch im Keller hat der 52-Jährige sie eingeholt, rammt ihr die Klinge in den Oberkörper! Immer wieder sticht Bahri K. zu. Die zweifache Mutter sackt blutend zusammen.

    Link über Bild: mann-sticht-in-hamburg-ex-frau-tot; Details („Türke“)in Pressemitteilungen der HH-Polizei vom 13.10.2013.

    Es interessiert diese vollkommen verrohten, theatralischen Mohammedaner überhaupt nicht, wenn sie sich gegenseitig umbringen. Wenn ihre Männer ihre Frauen umbringen oder ihre Männer sich gegenseitig. Oder sie selber Deutsche. Im Gegenteil – das gilt als Ehrenpflicht und ist toll. So etwas wie ein „schlechtes Gewissen“ bei Mord gibt es im Islam und allen Völkern seines Kulturkreises nicht. Da gibt es nur ein schlechtes Gewissen, wenn man nicht wegen was auch immer (Sammelbegriff: Ähräh) gemordet hat. Aber sie drehen vollkommen durch, wenn sie von Deutschen durch ihre Verbrechen verhaftet werden oder auch nur der geringste Verdacht aufkommt, ein „Ungläubiger“ hätte einen von ihnen auf dem Gewissen.

    Ekelhaft.

  15. „Eine Zeugin sagte aus, dass es im Vorfeld des Prozesses Einschüchterungsversuche gegen sie gab.“

    Also gleich die ganze Sippe zur Sicherheit der Zeugen in Abschiebehaft nehmen und bei Verurteilung die Klospülung ziehen. >)

  16. „Eine Zeugin sagte aus, dass es im Vorfeld des Prozesses Einschüchterungsversuche gegen sie gab.“
    Wie Herr Lemmermann das wohl nun verschweigen oder vertuschen will…?!?
    DANKE DANKE DANKE an DIESE MUTIGE UND TAPFERE FRAU !!! Sie hat im Gegensatz zu Tatsachenverdreher Lemmermann EIER IN DER HOSE !!
    Wir erinnern uns :
    Genauso wie in Marburg 2010, als der SPD-Oberbürgermeister Egon Vaupel einen Trauermarsch für den von einem Türken und einem Zigeuner totgeschlagenen 25-jährigen Samuel verboten ließ, hat auch der SPD-Bürgermeister von Kirchweyhe, Frank Lemmermann, einen geplanten Trauerzug für den ermordeten Daniel verboten.“
    Niemals vergessen !

  17. @11 Izmir Übül

    Es ist halt wichtiger zu erwähnen, dass der arme angeklagte Mörder einige Male vor Gericht zusammen gesackt ist – was das auch immer bedeuten mag.

    Wie jeder andere Tag seit dem letzten Jahr, ist dieser dank PI nun auch wieder gelaufen…

  18. Die Belastung der Zeugin wird vermutlich ausreichen, das Strafmaß eines „Integrations-Segelkurs“ in der Karibik von 4 Wochen auf 2 Wochen zu verkürzen!

    Dem Richter Joachim Grebe wird nichts anderes übrig bleiben, die volle Härte der Gesetzgebung anzuwenden!

  19. #19 MatthiasW (17. Okt 2013 15:01)

    Solange er nicht sitzt, könnte er sich in die Türkei absetzen, ein Buch schreiben und nach 5 Jahren vor dem EuGH die Bundesregierung auf Hartz IV verklagen!

  20. #16 Babieca

    Benefizkonzert.

    Nie war mehr Heuchelei in Deutschland als derzeit. Für deutsche Gewaltopfer von Ausländern gibt es so etwas nie, mal ganz davon abgesehen, dass die NSU-Angehörigen eh schon 6-stellige Entschädigungszahlungen erhalten haben.

  21. #21 BePe (17. Okt 2013 15:04)

    #16 Babieca

    Und das alles noch, bevor die Münchner Richter ein Urteil gesprochen haben!

  22. #7 johann (17. Okt 2013 14:34)

    Wir haben ja gerade eine neue, außerordentlich kreative Begründung eines Gerichts erhalten, warum der gewalttätige Khaled al Masri den Gefängniswärter NICHT zusammengedroschen hat:

    „Die Körperverletzung war keine Körperverletzung, sondern eine Berührung mit zwei Fingern„, begründete der Richter sein Urteil.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article120906140/El-Masri-in-neuem-Prozess-freigesprochen.html

    Auch Cihan muß freigesprochen werden. Er hat schließlich Daniel nur mit zwei Zehen – auch noch durch einen Schuh gedämpft – berührt.

  23. Und wann erhält Daniel eine Gedenktafel ???

    Oder war Daniel nicht „multikulturell“ genug ?

    Die Kirchweiher und die Hinterbliebenen von Daniel sollten darauf bestehen und nicht locker lassen. 💡

  24. Richte einen – erziehe Tausend! So halten es die Kinder der Sklavenhalterreligion mit den Kindern der Nichtmigranten. Der Satz gilt natürlich erfahrungsgemäß nicht für Richter im Umgang mit solcherlei Schwerverbrechern. Richter bestreiten daher ganz heftig den Erfolg eines solchen Kalküls.
    Ergo: „Experten“ und „Praktiker“ harmonieren miteinander nicht nur in ihrem Kampf, sondern auch in ihrem Gegner!

  25. Wenn die Zeugen ihn schwer belasten, wird aus dem Freispruch eine Verurteilung zu 25 Sozialstunden.

  26. #18 Smile

    Niemals vergessen?

    Schau dir doch die schäbigen „deutschen“ Charakterlumpen in Kirchweyhe an. Die haben nur wenige Monate nach Daniel S. die SPD bei der Buntestagswahl mit einem Zugewinn von 5 Prozentpunkten belohnt! Die haben Daniel S. nicht nur vergessen, die haben ihm nachträglich noch ins Gesicht gespuckt! 🙁 Es gab nicht den geringsten erkennbaren Protest in Kirchweyhe. Den „deutschen“ Kirchweyhern war der brutale Totschlag Daniel S. nur wenige Monate nach der Tat sch…egal. Dieses deutsche Volk wird untergehen, und die letzten Deutschen werden sich gegenseitig aus Deutschland vertreiben.

  27. Das ist das typische Verhalten dieser Spezies.
    Aggressives Machoverhalten in der Gruppe, allerdings ohne die Fähigkeit Verantwortung zu übernehmen. Wenn diese Psychopathen alleine sind wird gelogen und gejammert.

    Tina K. war vor kurzem bei Lanz zu Gast im Talk. Sie berichtete dass ein Vater der Angeklagten vor Gericht über Johnny K. äusserte, warum denn der Aufstand wegen einem toten Japsen gemacht würde.

    Zu Daniel S. oder dem Kirchenbrand in Garbsen wird nichts im Staatsfernsehen berichtet. Aber das Märchen von der NSU und den „Döner-Morden“ wird penetriert. Das ist Rassismus. Deutsche Opfer sind weniger Wert als nichtdeutsche Opfer.

    Alle Menschen sind gleich ? Offensichtlich nicht.

  28. #28 almighurt (17. Okt 2013 15:11)
    Wenn die Zeugen ihn schwer belasten, wird aus dem Freispruch eine Verurteilung zu 25 Sozialstunden.
    ++++
    Weshalb gleich immer so viel auf einmal?

  29. #22 Eurabier (17. Okt 2013 15:05)
    #21 BePe (17. Okt 2013 15:04)

    Sollte es in 100 Jahren noch so etwas wie quellentreue Historiker in Deutschland geben, werden sie den NSU-Prozeß und all seine unappetitlichen Begleiterscheinungen vorher -mittendrin – nachher (Staatstrauer, Schweigeminute im Bundestag, Besuche der gesamten türkischen Regierung bei allen „Hinterbliebenen“, doppelte und dreifache Entschädigung vom deutschen und vom türkischen Staat, Straßenumbenennungen, Sitzplatz-Zirkus im Gericht) als Schauprozeß und als das moderne deutsche Pendant zur französischen Affaire Dreyfus werten.

  30. Ich hoffe, dass dieses Stück Sch… nie wieder die Sonne sehen wird!
    Aber das wird wohl ein Wunsch bleiben, der Dreckskerl wird wahrscheinlich, wie bei Migranten üblich, nach Jugendstrafrecht verurteilt und bei guter Führung ist er spätestens nach 3 Jahren wieder auf freiem Fuß. Genau wie der Bastard, der Jonny K. ermordet hat…..

  31. So ein Gesocks gehört nicht ins Gefängnis sondern sofort an die ***gelöscht***! Keine Gnade mit Mördern!

  32. Es war rutschig bei Minusgraden, der versehentliche Tritt in die Wirbelsäule war sozusagen nur ein „Ausrutscher“.

    Haha.

    Und der Überfall der Miris auf die Bauarbeiter war eine „Entlgeisung“ so die Bremer Ortsamtsleiterin Czichon.

    Ausrutscher und Entgleisungen können ja mal passieren.

  33. Eine Zeugin sagte aus, dass es im Vorfeld des Prozesses Einschüchterungsversuche gegen sie gab.

    Herr Staatsanwalt! Übernehmen Sie bitte!

  34. Und die vielen Messer, die Türken gerne in die Herzen, Lungen, Därme ihrer deutschen Mitmenschen rammen, sind allesamt nur „Warnstiche“…

  35. #24 7berjer (17. Okt 2013 15:07)

    Und wann erhält Daniel eine Gedenktafel ???

    http://www.change.org/de/Petitionen/benennung-des-bahnhofsvorplatzes-in-daniel-siefert-platz

    Das wird nicht passieren (ja „darf“ in den Augen der herrschenden linken Meinungsdoktin auf keinen Fall passsieren), auch nicht nachdem nochmal 5000 Deutsche gestorben – ermordet, erstochen, erschossen, vergewaltigt, totgetreten und mit Drogen vergiftet – wurden. Denn damit würden die linken Volksmörder eine Systematik dahinter zugeben (die es auch wert wäre, beforscht zu werden). Und ihr eigenes Monopol auf „Wahrheit“ brechen.

    Für türkische Selbstmörder wie „Cemal Kemal Altun“ gibt es Straßen, Plätze, (zynische) „Denkmäler“ u.v.m. – mitten in Deutschland. (Die würde es auch für Asylerpresser geben, die sich vom Kran stürzen, nachdem ihre Erpressung fehlschlug. Aber niemals für von Asylanten erstochene Sachbearbeiterinnen in deutschen Behörden!) Dabei weiß kein Schwein, wer Altun war. Nicht mal Türken selber. Hauptsache, „politische Wiedergutmachung“ an den Fremden wurde geleistet. Dann war alles in Butter und jeder konnte sich wieder hinlegen.

  36. Es war doch nur eine rangelei unter jugendlichen. Cihan hatte bestimmt auch ne schwierige Jugend und hat es auch sonst nicht leicht zwischen den ganzen Nazis. Ich denke eine Bewährung und lebenslang H4 währen als strafe ausreichend.

  37. Welchen Nutzen zieht Deutschland aus Integrationsunwilligen?
    Es muss doch einen Grund haben, warum Sozialpädagogen, Richter und Staatsanwälte häufig dafür sorgen, dass Kriminelle nicht abgeschoben werden.

    Die Antwort steht schon in deiner Frage: Die Sozialindustrie. Sozialpädagogen, Anwälte, Berater, Übersetzer…. es ist eine komplette Industrie, die davon lebt.

    Ich habe letztes Wochenende einen Freund im Krankenhaus besucht. Katharinenhospital Stuttgart. Ich war jetzt zwei Mal dort und bei jedem Besuch lag der Anteil von Kopftüchern, Zottelbärten und Maximalpigmentierten in den Aufenthaltsbereichen (sowohl Besucher als auch Patienten) bei gefühlten 80%.

    Ich will nicht wissen wie viele davon (bzw. wenige) von denen in Deutschland Krankenkassenbeiträge zahlen. Wahrscheinlich die wenigsten, aber dem Krankenhaus ist das egal. Je mehr Betten belegt sind, um so mehr Geld kommt von den Kassen.

    Dieselben Typen dir uns ständig darüber belehren wir würden auf Kosten der dritten Welt leben, beuten selbst ungeniert unser Land aus.

    Geundheitssystem, Anwälte,Sozialheinis, Vermieter von Wohnraum für „Flüchtlinge“ – alles verschlingt Unsummen an deutschem Volksvermögen und den Migrantenterror auf unseren Straßen gibt es noch gratis obendrein.

  38. Cihan A.:
    Seine schulische Laufbahn ist eine Chronik des Scheiterns!

    Wegen eines Sprachfehlers musste der heute 20-Jährige bereits die erste Klasse an der Grundschule in Kirchweyhe wiederholen.
    Auch der Einstieg an der KGS Kirchweyhe, wo er die Hauptschule besuchte, ging schief:
    Er blieb in der fünften Klasse sitzen. Er provozierte Mitschüler und wurde suspendiert.

    2008 kam es zu einem „Zwischenfall“, zu dem er sich vor Gericht nicht äußern wollte.
    Cihan A., der 15 Jahre alte Sechstklässler, flog von der Schule.
    (Anmerkung: Cihan A. hatte einen Mitschüler mit einem Messer schwer verletzt, weil der ihm keine Zigaretten gab!)

    Mehrere Anläufe, einen Abschluss nachzuholen und eine Ausbildung zu beginnen, scheiterten. Woran? „An mir selbst“, sagte Cihan dem Richter.
    Quelle: Kreiszeitung Diepholz-Weyhe

    Weyhe – türkisches Kopftreter-Rudel tötet Daniel Siefert – Salafisten beim “bunt” organisierten Gedenken – Polizei muss die Familie bei der Beerdigung vor Türken schützen!

    http://messerattacke.wordpress.com/2013/03/10/weyhe-turken-rudel-tritt-daniel-s-ins-koma-nur-einer-in-u-haft/

  39. Ich kann nur hoffen, dass hier kurz nach dem Johnny K Prozess erneut ein ganz deutliches Zeichen gesetzt wird.

    OT:

    Gerade mal aus langeweile bei google gesucht:

    Raubüberfall kurze Schwarze Haare
    1.550.000 Ergebnisse

    Raubüberfall blonde Haare
    135.000 Ergebnisse

    Echt komisch….

  40. @ #6 yxcvbnm

    – auf der Seite des Rathauses Kirchweyhe ist ein link gesetzt zur Antifa Bremen

    – die Schule KGS-Leeste in Kirchweyhe bietet eine Antifa-AG an

    Stimmt alles. Danke, sehr gut recherchiert. Hier mal die Links dazu. Der Bürgermeister musste im ersten Link zur Bremer Antifa vorsichtshalber herausnehmen.
    Hier war der Link zur Antifa Bremen der zwischenzeitlich gelöscht wurde. Die Anitefa Bremen ist extremst gewalttätig und erscheint über mehrere Seiten im Bremer Verfassungsschutzbericht. Weyhes Bürgermeister Lemmermann ist laut Impressum für diese Seite presserechtlich verantwortlich.
    http://www.weyhe.de/internet/page.php?typ=2&site=9000023

    Antifa-AG im der Schule in Leeste, 1,6 km von Wehe entfernt
    http://www.kgs-leeste.de/index.php?option=com_content&view=category&id=87:antifa-ag&layout=blog&Itemid=171
    http://www.kgs-leeste.de/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=165&Itemid=316
    http://www.kgs-leeste.de/index.php?option=com_content&view=article&id=429:ags-uebersicht&catid=149:uebersicht&Itemid=238
    http://www.kgs-leeste.de/index.php?option=com_content&view=article&id=206:ag-angebot-201011&catid=148:ags&Itemid=277

    Weyher Antifa feiert 20-jähriges Bestehen
    http://www.kreiszeitung.de/lokales/diepholz/weyhe/weyher-antifa-feiert-20-jaehriges-bestehen-band-wettbewerb-583504.html#

  41. Wenigstens gibt`s Zeugen – nicht so wie bei Jonny K. ! Wenn dieser Drecksack auch mit 4,5 Jahren oder weiniger davonkommt brauchen wir wirklich keine Gerichte mehr !

  42. #44 Titanic (17. Okt 2013 15:37)
    Feiger Türkischer Sack, ohne Ehre und Gewissen.
    +++++

    Gibt es auch Aufrichtige?

  43. @ Babieca
    Es interessiert diese vollkommen verrohten, theatralischen Mohammedaner überhaupt nicht, wenn sie sich gegenseitig umbringen. Wenn ihre Männer ihre Frauen umbringen oder ihre Männer sich gegenseitig.
    ——————————————-
    Warum sollte es sie interessieren, sie bekommen doch alle im Paradies 72 Huris, die nach jedem Akt wieder virgo intacta sind 🙂

  44. OT


    Skulptur von vergewaltigter Frau erzürnt Russland

    Eine Skulptur in Danzig zeigt die Vergewaltigung einer Schwangeren durch einen Rotarmisten im Zweiten Weltkrieg. Der Künstler sieht das als „Friedensbotschaft“. Moskaus Botschafter zeigt sich empört

    Mehr:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article120974478/Skulptur-von-vergewaltigter-Frau-erzuernt-Russland.html

    Polnische Künstler können es sich „leisten“, solche Skulpturen zu erschaffen.

    Aber man stelle sich mal vor, ein deutscher Künstler hätte in Berlin eine solche Skulptur aufgestellt…

  45. Mehrere Anläufe, einen Abschluss nachzuholen und eine Ausbildung zu beginnen, scheiterten. Woran? „An mir selbst“, sagte Cihan dem Richter.

    Eine solche Aussage ist natürlich der Supergau für unsere linksgrüne Gutmenschenmafia. Das kommt davon, wenn man den Cihan vorher nicht brieft.

    Er hätte natürlich sagen müssen, dass die rassistische deutsche Kartoffelgesellschaft ihn in seiner Entwicklung behindert hat.

    http://www.youtube.com/watch?v=8uKpG0k9F50

  46. OT #14 Toni H. ist mir zuvorgekommen.

    OT: In Frankreich ist mal wieder was los, weil eine Romafamilie – wie Monate zuvor bereits angekündigt! – ausgewiesen wurde:

    Inzwischen wurden die Kommentare dort geschlossen, nachdem die ersten Poster geschlossen das Vorgehen der Behörden begrüßten.

    Für die Welt ist der Artikel erstaunlich PC. Beginnend mit dem irreführenden Titel – schließlich wurde nicht ein 15-jähriges Mädchen abgeschoben, sondern die ganze Familie dieses Mädchens. Dementsprechend macht sich der Artikel auch keinerlei Gedanken, was die Behörden anders hätten machen sollen. Nur den Rest der Familie abschieben, ohne ihre Tochter? Die Familie festhalten, bis die Tochter vom Ausflug zurück ist? Oder solange mit der Abschiebung warten, bis sich die Familie freiwillig komplett einfindet?

  47. Im Grunde sind wir in Doitscheland besetzt vom Islam und den hier herrschenden! Es dürfte inzwischen jedem klar sei, dies ist gewollt! Unsere Kuscheleinheitsparteien, diese Volksschleimer konnte man ja bei den Sondierungen erleben, freuen sich daran, wenn junge islamsiche Talente ihre Kultur des Hasses und des Todes über uns bringen! Steht ja in der „Anleitung zum Unglücklich sein“, in Fachkreisen Koran genannt!
    Wer einmal mit jungen talentierten Türken, Libanesen diskutieren will, stellt sofort fest, es ist nicht möglich, da eines durch die Inzucht in diesen Kulturkreisen fehlt, Intelligenz! Diese wird durch Gewalt erstezt, welche sie sich legitimieren lassen durch die Familie und den Koran!
    Wir sind alle Freiheitskämpfer!
    Mander`s isch Zei!

  48. #43 Eugen von Savoyen (17. Okt 2013 15:37)
    Ich will nicht wissen wie viele davon (bzw. wenige) von denen in Deutschland Krankenkassenbeiträge zahlen.

    Ein türkischer Staatsbürger braucht nur 4 Wochen in Deutschland versicherungspflichtig gearbeitet zu haben, um lebenslang die vollen Leistungen der deutschen Krankenkassen zu erhalten.
    Eingeschlossen sind hierin die Ehefrau (bzw. Ehefrauen), die Kinder bis zum Erwachsenenalter, sowie die Eltern bis zu deren Tod. (Ob auch die Eltern der Ehefrau/Ehefrauen eingeschlossen sind – fällt mir gerade auf – kann ich gar nicht so genau sagen, würde mich aber auch nicht wundern).

    Diese Leistungen werden unabhängig vom Aufenthaltsort(Türkei oder Deutschland) gewährt.

    Nachfragen an Politiker nach der Fragwürdigkeit solcher Verträge, werden folgendermassen gekontert: daß man heilfroh sein solle, da die Mehrheit der Begünstigten ihre Leistungen in der medizintechnisch wesentlich günstigeren Türkei in Anspruch nähmen. (…)

    Es existiert also eine Geld-Pipeline vom Säckel der deutschen Krankenkassen direkt in die Medizinalversorgung der Türkei. So gebuttert können da die Träume von einem türkischen Flugzeugträger im Mittelmeer (man will die Führungsrolle in Europa) von Ministerpräsident Erdowahn nicht überraschen.

    Keine derzeitige politische Kraft im derzeitigen Bundestag zeigt Interessse hieran zu rütteln oder auch nur Aufklärung zu betreiben. Der Wähler wollte es mal wieder so.

  49. Ohne den kriminellen Terror der deutschfeindlichen politischen Klasse wäre das alles nicht möglich.

    Kein Türke und kein Migrant wäre in Deutschland ein Problem, wenn nicht Verbrecherorganisationen wie Teile der SPD, Grüne, EKD, NGOs, Gewerkschaften etc. den Deutschen den Krieg erklärt hätten.

    Sie halten alle Deutsche für Nazis, wenn sie nicht ihre Ansichten teilen und kämpfen ihren bolschewistischen Kampf gegen den Bürger, den sie nur als Steuersklaven halten.

    Leider sind die Deutschen unfähig die Zusammenhänge zu erkennen und arbeiten lieber für die politische Klasse der Hilfsarbeiter, als sich von ihr zu befreien.

    Siehe hier: http://www.allmystery.de/i/tEgQF70_nie_wieder_deutschland_ditfurth_roth.jpg

  50. Hat hier jemand eigentlich schon das berühmt-berüchtigte
    Zitat von der vielfältigen, Kultur und Lebensfreude geschrieben?

  51. Eine (so vermute ich) deutsche Zeugin sagt gegen Cihan A. aus.
    Da hätte seine Familie doch vorab etwas Einfluss auf das Erinnerungsvermögen der Zeugin nehmen können.
    Aber da ohnehin nach Jugendstrafrecht verhandelt wird, dürfte der Gute mit einem relativ milden Urteil rechnen.

  52. Wann ist es so weit, diesem Irrsinn ein Ende zu bereiten? – Diese Frage könnte man fast bei jedem PI-Artikel stellen. Und die Antwort: Heute jedenfalls noch nicht, morgen kommt es dann noch schlimmer. Wenn wir das Ruder nicht bald herumreißen, werden wir untergehen, wie die Lampedusa-Flüchtlinge auf dem selbstentzündeten Boot. Ist geradezu ein Gleichnis für das alte Europa.

  53. Wenn er schon in U-Haft sass und nach Jugendstrafrecht verurteilt wird,
    ist es halb so wild für ihn.
    Sorgen muss man sich wohl eher um die Zeugin machen.
    Allein sollte sie abends besser nicht in der Öffentlichkeit bewegen und abgelegene Orte meiden.

  54. #7 yxcvbnm (17. Okt 2013 14:29)
    Zu dem Fall kann man folgendes festhalten:

    – der 20-jährige Türke tritt gezielt und in Tötungs- und Demütigungsabsicht den 26-jährigen deutschen Lackierer tot

    – die Mutter verkündet darauf, ihre beste Freundin sei Mohamedanierin

    – die Freundesbande von dem türkischen Tottreter verkündet im iNet “wieder ein Nazi tot”

    – im iNet solidarisieren sich viele Deutsche wegen des schrecklichen Mordes mit dem Opfer Daniel und rufen zur Mahnwache auf

    – der SPD-Bürgermeister ruft nun einen Tisch gegen rechts ein

    – die Mahnwache im iNet wird verboten, Hundertschaften von Polizisten aus Hannover kontrollieren alle Einfallstraßen nach Kirchweyhe

    – der Bürgermeister sagt in seiner Rede auf dem Marktplatz “Daniel war ein guter Junge” und “er gehe gerne in ausländische Restaurants essen, das ist wie Urlaub”

    – Salafisten aus Mönchengladbach reisen nach Kirchweyhe

    – der Pastor von Kirchweyhe redet mit ihnen und verkündet, Mönchengladbacher sind toll, weil der Fußballverein toll ist und er ist HSV-Fan

    – eine Woche später hat der Bürgermeister Lemmermann wieder Hundertschaften aus Hannover nach Kirchweyhe angefordert, man hat Angst vor einer kleinen Demo der Partei “die Rechten”

    – auf der Seite des Rathauses Kirchweyhe ist ein link gesetzt zur Antifa Bremen

    – die Schule KGS-Leeste in Kirchweyhe bietet eine Antifa-AG an

    Welch eine Posse.

    Eine scheinbare Kleinigkeit fehlt noch:
    Die Familie des Opfers musste die Trauerfeier unter Polizeischutz abhalten, da es konkrete Bedrohungen von den Türken (und wenn ich mich recht erinnere, der Antifa) gegen sie gab.

  55. Ich kann diese schmierigen Südländer-Visagen mit ihren zurückgegelten Haaren und den grimmigen Verbrecher-Posen auf Fotos nicht mehr sehen.

  56. @ #39 Babieca (17. Okt 2013 15:32)
    Ich habe gestern gelesen, dass in Dänemark ausgewiesen wird, wer auch nur ein Gemüsemesser mit sich führt. So sollte es auch in Deutschland sein.

    @ PI: #49 hl3faltigkeit (17. Okt 2013 16:23) bitte löschen! Inzuchttheoretiker über ganze Ethnien diskreditieren PI.

  57. Das biegt die deutsche Schandjustiz schon wieder hin. Am Ende hat dann Cihan A. nur einen Präventivtritt ausgeführt, um den Angriff des bösen Deutschen zuvorzukommen. Dazu noch ein Schuss Reifeverzögerung, etwas Kampf gegen Rechts-Pulver und fertig ist der deutschenfeindliche Toleranzcocktail. Wäre Cihan A. ein blonder Deutscher, dann säße er schon lange in Isolationshaft in Stuttgart Stammheim.

  58. Versuchter Totschlag in Schorndorf bei Stuttgart:
    http://presse.polizei-bwl.de/_layouts/Pressemitteilungen/DisplayPressRelease.aspx?List=bd284061-eda4-45c0-b165-a647cd8a271c&ID=75543
    Die Stuttgarter Zeitung verschweigt uns mal wieder politisch korrekt die mögliche Herkunft einer Beteiligten. Im Polizeibericht steht: „19 Jahre alt, schlank und ein südländischer Typ.“ In der Zeitung zensiert:
    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.in-der-s-bahn-schorndorf-stuttgart-polizei-sucht-zeugen-zu-versuchtem-totschlag.b64c46b3-905e-477e-b937-69e3c24a7571.html

  59. Scheiße wird das eng für den Türken. Jetzt könnte er doch glatt eine Bewährungsstrafe bekommen.

  60. Johnny K. – Berlin Alexanderplatz

    Daniel S. – Kirchweyhe

    Kirchenpogrom in Garbsen bei Hannover

    Diese Ereignisse haben das Land verändert.
    Immer mehr Menschen begreifen, in welche Richtung sich Deutschland verändert!

    „DAS SCHLACHTEN HAT BEGONNEN“

    Es ist unsere Aufgabe das Gedenken an diese Ereignisse in die Öffentlichkeit zu tragen…

    Es braucht Mahnmale
    Es braucht Youtube-Videos
    Es braucht Symbole
    kreative Aktionen

    gegen das Vergessen!

    Wir alle sind Daniel S!
    Kichweyhe ist überall!

  61. #72 VeronikaVeritas (17. Okt 2013 20:06)

    Die Kopftreter haben es immerhin – wenn auch notgedrungen – ins „Demokratie“-Fernsehen geschafft:

    Kopftreter-Film im deutschen Zwangs-Bezahlfernsehen! 😯

    Was eigentlich nicht sein kann weil es nicht sein darf war gestern Abend doch tatsächlich in der Sendung Aktenzeichen XY zu bestaunen!

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2006350/XY-Preis-2013-Bruecken-Schlaeger

    Da es um den XY-Preis für Zivilcourage 2013 ging, kam das ZDF nicht umhin, hierzu diesen Film zu zeigen.
    Was mag wohl unser Bundesgauckler dazu sagen? 🙄

  62. #73 Heinz Ketchup (17. Okt 2013 21:00)

    Was eigentlich nicht sein kann weil es nicht sein darf war gestern Abend doch tatsächlich in der Sendung Aktenzeichen XY zu bestaunen!

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2006350/XY-Preis-2013-Bruecken-Schlaeger

    Da es um den XY-Preis für Zivilcourage 2013 ging, kam das ZDF nicht umhin, hierzu diesen Film zu zeigen.
    Was mag wohl unser Bundesgauckler dazu sagen?

    Leider wurde in der Sendung nicht erwähnt, aus welchem Kulturkreis die vier Kopftreter stammen; die PI-Leser wissen es auch so, ob es Björn-Thorben und Lea-Sophie wissen, mag ich bezweifeln. Und deshalb kann der Bundesgauckler bei der nächsten Weihnachtspropaganda-Ansprache wieder von dunkelhaarigen Opfern schwafeln…..

  63. Dieser türkische Gewaltverbrecher bekommt von dem Richter ein strenges Dudu zu hören, und verlässt dann grinsend den Gerichtssaal, zumal die Hinterbliebenen des Opfers schon für die K(r)ampf-gegen-Rechts-Industrie missbraucht worden sind, anstatt sich vereint gegen diese türkischen Rassisten zu stellen.

  64. Bei allen Spekulationen um die Todesursache: es gibt doch wohl einen detaillierten Obduktionsbericht, der die genau Todesursache und wie es dazu kam, auflistet bzw. aufzeigt.

  65. #74 Natalie (17. Okt 2013 21:14)

    Zumindest der Typ, der vorher schon das Mädchen anmachte als sie noch zu dritt gingen, war ein doch eindeutig ein Türke, die anderen mit Sicherheit auch.
    Warum bei der Treterei im Film ein Blonder dabei war – tatsächlich aber, davon gehe ich felsenfest aus – aber nicht!, kann nur mit der deutschen Kriecherei zusammenhängen.

    Türken und Deutsche gemeinsam beim Kopftreten – ein Ding der Unmöglichkeit, auch wenn es der Bundesgauckler vielleicht gerne so hätte. 🙁

  66. #79 nolli 916 (18. Okt 2013 00:03)

    Mein Vater ist auch in Russland gefallen, da war ich noch nicht mal ein Jahr alt! 🙁

  67. Eine Zeugin sagte aus, dass es im Vorfeld des Prozesses Einschüchterungsversuche gegen sie gab.

    Jede Wette, dass dieser Einschüchterungsversuch ungeahndet bleiben wird!

    Und worauf lautet die Anklage?
    Lasst mich raten: „Gefährliche Körperverletzung mit Todesfolge“ nach Jugendstrafrecht?

    Weil die Mordankündigung hat er ja nicht so gemeint, konnte ja gar nicht wissen, dass Tritte gegen die Wirbelsäule tödlich sein können und irgendwie ist er sicher auch „entwicklungsverzögert“, weil normal Entwickelte begehen ja gar keine Verbrechen….

  68. „Wenig Neues zu den Geschehnissen auf dem Bahnhofsplatz in Kirchweyhe vom 10.März dieses Jahres konnte eine 20-jährige Zeugin beitragen. Am vierten Verhandlungstag im Prozess gegen Cihan A., der vor dem Landgericht Verden wegen Mordes an Daniel S. angeklagt ist, lieferte die Zeugin ihrem damaligen Freund und dessen Bruder zunächst ein Alibi.“
    „Die Zeugin wiederrief ihre Aussage erst, nachdem sie der Vorsitzende Richter belehrte, dass ihr bei einer Falschaussage unter Eid eine erhebliche Strafe drohe. Daraufhin sagte die Zeugin aus, dass sie die beiden Brüder nicht die ganze Zeit gesehen habe. Gehört habe sie jedoch, dass Cihan A., als er an ihr vorbei rannte „Boah, der ist tot“, sagte, auch wenn sie den genauen Wortlaut nicht erinnere.“

    http://www.weser-kurier.de/region/diepholz_artikel,-Zeugin-widerspricht-sich-_arid,687463.html

    Die Todesanzeige im Weser-Kurier:

    http://trauer.weser-kurier.de/Traueranzeige/Daniel-Siefert-1987

  69. Die Zeugen die die Wahrheit sagen haben mehr Rückgrat und Zivilcourage als alle politisch korrekt berichtenen Journalisten zusammen.

  70. Was tun, sprach Zeus? Auf diese Frage, findet man hier selten einen Hinweiss!

    Wir sollten uns erinnern, dass Charlie Chaplin nie ohne Spazierstock unterwegs war!
    Warum?
    Nun, Nahkampf mit dem Messer, Kickboxen, usw war nicht sein Ding!

    Erwiesenermassen genügt oft schon ein Regenschirm, von älteren Damen entschlossen angewendet, um jemandem sehr schnell sehr weh zu tun und – sogar in die Flucht zu schlagen!

Comments are closed.