Nein, nicht dass jetzt etwa alle Hamburger nach den Linkskrawallen auf dem Kiez unter Generalverdacht stünden: Zwei unschuldige Buchstaben darf es laut des Bundesverkehrsministeriums seit dem 6. August 2010 nicht mehr hinter dem Ortskennzeichen auf dem Autonummernschild geben. Dass etwa KZ, NS, SA, SS und HJ verboten sind, ist längst jedermann bekannt, aber nun hat es auch HH (könnte ja mit Heil Hitler oder Heinrich Himmler verwechselt werden) getroffen. Das musste jetzt der Unternehmer Heinrich Hasch (Foto) aus Wolfratshausen erfahren, der nach 20 Jahren seine Speditionsflotte umrüsten muss.

tz München berichtet:

Hasch wollte ein weiteres Auto auf die Firma zulassen. Wie die anderen rund 30 Fahrzeuge sollte auch der neue Sprinter das Kennzeichen TÖL-HH bekommen. „Seit 40 Jahren führt unsere Firma diese Initialen, seit 20 Jahren nutzen wir sie für unsere Flotte“, sagt Hasch. Das geschehe aus Gründen der Identitätsstiftung und habe praktische Gründe. „Das System erleichtert die Zuordnung in unserer Disposition und bei unseren Disponenten. Mit Heinrich Himmler (…) sind wir noch nicht verwechselt worden.“ (…) „So einen Schwachsinn habe ich lange nicht mehr gehört.“
Immerhin haben bereits existierende Kennzeichen Bestandsschutz, die Weisung gilt nur für Neuzulassungen und Kennzeichen-Übernahmen. Bei der Ziffernfolge 88 – eine Abkürzung für „Heil Hitler“ – habe man mehr Freiheit. Fischhaber: „Hier gibt es nur die Bitte, mit Augenmaß zu entscheiden.“

Ob die Regulierungswut einen Deut dazu beträgt, dass ein Nationalsozialist seiner Gesinnung abschwört, nur, weil er sein Wunschkennzeichen nicht bekommt, sei dahingestellt. Diskriminiert werden in jedem Fall all diejenigen, die aufgrund ihres Namens solche Initialen haben. Vielleicht müssen sich die Hamburger demnächst auch ein neues Ortskennzeichen einfallen lassen.
Es bleibt abzuwarten, was uns der phobische Reflex der politischen Korrektheit in Zukunft noch alles beschert.

Wir bitten unsere Leser freundlich um Vorschläge.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

194 KOMMENTARE

  1. Die schleswig- holsteinische Landesregierung, Landtag und Polizei sollten sich schleunigst um die Abschaffung von SH kümmern. Nicht, dass dort noch einer „Sieg Heil“ herausliest…

  2. Mich wundert es eh noch, dass die „Autonomen“ in Hamburg nicht sämtlichen Autos die Autokennzeichen abgerissen haben..

  3. Bei diesem nutzlosen Bildungssystem hier würde es auch gar nicht weiter auffallen, wenn man die Zahlen 14, 18, 28 und 88 im Matheunterricht verbietet.

  4. Ein ganz besonders schlimmer Fall der Geschlechterdiskriminierung ist ja auch das die Kennzeichen beginnend mit „HJ“ verboten sind, während in Berlin eine Menge Fahrzeuge das Kennzeichen „BDM“ haben – SKANDAL!!! 😉

  5. Vielleicht müssen sich die Hamburger demnächst auch ein neues Ortskennzeichen einfallen lassen.

    Das sollte von PI ganz groß und mit viel Tamtam initiiert werden. 😀

    Sozusagen eine Steilvorlage.

  6. Ich möchte an dieser Stelle auf den grundlegenden Konstruktionsfehler des sogenannten „Grundgesetz“ hinweisen:

    Artikel 139

  7. Das ist auch ein Grund weshalb ich die Ami`s mag, die würden sich über soviel Dummheit totlachen.
    Buchstaben zu verbieten grenzt wirklich schon an staatlich gefo(ö)rderte Blödheit!
    Zigeuner fängt mit Z an: verbieten!
    Islamkritiker…IK: verbieten!
    Nationaler Widerstand…NW: verbieten!

    Ich fordere das Alphabet zu verbieten!

  8. Wer in diesem Staat noch arbeitet und vor allem Steuern zahlt, ist im Grunde ein Vollidiot.

    Ich habe mich lange dagegen verwahrt, sich nach einem totalem Systemcrash zu sehnen (weil so etwas immer sehr häßliche Begleiterscheinungen hat), aber ich glaube inzwischen anders ist dieses Land nicht mehr auf eine normale Spur zu kriegen.

  9. AH könnte doch aber auch für Anton Hofreiter stehen, dann müsste es doch wieder halal sein, oder?

  10. Da gehen noch mehr Kennzeichen nicht, z.B. B (Bormann…), F (Freisler…), HW (Hilfswilliger…), L (Luftschutzwart…), HG (H.Göring…)usw.

    Eigentlich kommt bei genauerer Betrachtung das gesamte deutsche Alphabet nicht mehr in Frage…

    Auch in Zahlen verstecken sich Botschaften: 0815 / V 2 / 3 (.Reich) usw.

  11. Zwischen Hansestadt und heil besteht, schon aus quantitativen, buchstäblichen Gegebenheiten, ein gewisser Unterschied.

  12. Das Kennzeichen von Auerbach in Sachsen muss umgehend geändert werden!

    AE = Adolf Eichmann

  13. Auweh zwick.
    Jetzt geht´s wohl auch Pinneberg an den Kragen.
    Sind zwar die ersten beiden Buchstaben, aber
    nachdem PI ja so Nahzie ist, muss da doch was geschehen oder?

  14. Arabische Schriftkringel forever, dann gibt es keine Probleme mit lateinischen Buchstaben.

  15. @ #10 Anti-EU

    Die Amis als Beispiel zu nehmen, ist sowas von daneben. Die sind in Sachen P.C. uns um Jahrzehnte voraus.

    Hau du als Weißer mal einem Weißen in die Fresse und danach einem Schwarzen. Letzteres wird nämlich als „hate crime“ geahndet.

    Dort kannst du für die Verwendung des „N-Wortes“ schon in den Knast kommen.

  16. Dann müßten Amateurfunker auch den Gruß für 88 aus ihrem Sprachgebrauch streichen. Auch den gab es schon vor Adolf in Telegrafie.

    Mit erstaunten Grüßen

  17. Heinrich Hasch könnte sich ja auch in Armin Hasch umbenennen, AH ist augenscheinlich (noch) erlaubt ?

  18. #17 etsi (10. Jan 2014 13:56)

    Vielleicht sollte man das “H” ganz verbieten. Sicher ist sicher.

    Haben die Franzosen auch getan!

  19. Für die neuen PI-Leser:

    http://www.markenblog.de/2008/05/23/1888-oder-die-symbolik-von-zahlen-und-buchstaben/

    Seit dem 1. April 2008 prangt uns die Anzeige der neuen Biermarke von Braugold, “18achtundachtzig”, in Haltestellen, in Zeitungen und von anderen Werbeplattformen sozusagen “aufgefrischt” entgegen. Auf Nachfrage bei der Geschäftsführung wird verkündet, dass sie sich trotz ihrer Recherchen im Vorfeld für das Logo entschieden hat.

    Dazu erklärt Astrid Rothe-Beinlich, Landessprecherin der Thüringer Bündnisgrünen:
    “Es ist schon sehr verwunderlich, dass sich die Firma Braugold trotz Vorrecherchen für dieses irreführende Logo entschieden hat, um damit “neue Frische” in die Bierlandschaft zu bringen. Mag das Jahr 1888 für Braugold ein prägendes sein, so hätte man sich doch nicht vor der Tatsache verschließen dürfen, dass genau diese Zahlen für Rechtsextremisten als Zahlencode dienen.

    Oft werden im rechtsextremen Milieu Zahlencodes verwendet, um Begriffe, die strafrechtlich verfolgt werden zu verschlüsseln. Diese werden meist in Motiven für T-Shirts, Emblemen, Gruppen- oder Bandnamen verwendet. Oft symbolisieren die Zahlen bestimmte Buchstaben im Alphabet.

    Die Zahlen “18? und “88? stehen für “AH” und “HH”, womit in der rechten Szene “Adolf Hitler” und “Heil Hitler” verschleiert werden soll. Die Zahl “18? wird bei Rechtsextremen oft für T-Shirt-Motive benutzt, man findet diese aber auch bei Organisationsnamen wie z.B. “Combat 18? oder bei der Band “Sturm 18?.

    Gerade vor diesem Hintergrund finden wir es mindestens bedenklich, wenn nicht sogar höchst fahrlässig, dass sich Braugold ausgerechnet für dieses Logo entschieden hat. Und das in Thüringen, in dem Land, in dem die NPD im Moment dabei ist, die Demokratie zu unterwandern und sich für 2009 als Ziel gesetzt hat, in den Landtag einzuziehen.

    Deshalb fordern BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen Braugold dazu auf, diese Marke aus dem Verkehr zu ziehen oder sich mindestens für ein anderes Logo zu entscheiden, um den Nazis keinerlei Möglichkeit zur Anknüpfung und zur Beachtung zu gewährleisten! Wir empfehlen dies auch im Hinblick auf den möglichen Schaden, den Braugold mit dieser Biermarke nehmen könnte.”

  20. Ich sagte bereits, am besten ist es die Deutsche Sprache zu verbieten. Denn die Nazi sprachen Deutsch. Diese Sprache löst noch Heute in meiner Familie ein schaudern aus. Englisch könnte ich vorschlagen dann haben die Deutschen auch kein Problem mit den Ausländischen Fachkräften. ALSO JETZT PETITION DEUTSCH VERBIETEN. Die Linken und Grünen unterschreiben sofort.Das ist dann gut so denn dann können viele den Quatsch was Sie sich Ausdenken nicht mehr verstehen. Wir in Israel lachen nur noch über euch Deutsche.Hinter jeden Baum vermutet Ihr einen Nazi. Das hättet Ihr lieber einmal vor 60 Jahren machen sollen, dann wäre euch viel erspart geblieben.

  21. oh Gott, meine Initialien sind „B. Z.“ wie Beate Zschäpe.
    Jetzt ist mir auch klar weshalb ein Teil meiner Hemden aus der Wäscherei verschwinden.
    Ich besitze auch ein Trachtenhemd auf denen vorne die Initialien eingestickt sind. Muss ich in Zukunft mit verstärkter Kontrolle oder vieleicht sogar mit Schutzhaft rechnen ?

  22. Nein, im Ernst. Wer genau ist dafür verantwortlich. Solange mir den oder Diejenige nicht benennen kann glaube ich das nicht.

  23. Aus vier Ringen wird auch schnell ein Hakenkreuz:

    Adresse

    AUDI AG
    NSU-Straße 1
    74172 Neckarsulm
    Deutschland

  24. Hasch hat gestern eine E-Mail ans Ministerium geschrieben. Er fühlt sich diskriminiert, fordert eine Erklärung. Und er will wissen, wie weit die Regulierungswut gehen soll.

    Sehr gut ❗ Jeder Hannesbambel schreit hier im bunten Schland er sei diskriminiert worden, wenn irgend etwas nicht nach seiner Pfeife läuft und bekommt meistens auch noch Recht.

    Wir sollten Herrn Hasch (Mist schon wieder diese zwei verbotenen Buchstaben) nach Kräften unterstützen.

    Werden die Schreibverbote auch auf die alltägliche Schreibweise ausgedehnt ❓

    Was wird z.B. aus SAmenerguSS ❓

  25. Wenn schon, denn schon: Muttertag weg, 1. Mai wieder Arbeitstag – wurde alles von dem einbürgten Östereicher eingeführt ):

  26. Sofort alle Grenzen schließen.

    In Frankreich habe ich ein Fahrzeug aus
    San Sebastian, der Richtung Osten unterwegs war gesehen.

  27. Skandalös ist, das der gute Mann immer noch Heinrich Hasch heißen darf, die Initialien HH sind ja so nicht aus der Welt.

    Da hilft nur eine Zwangsnamensänderung!

  28. Ich habe noch ein altes Fahrrad der Marke NSU.
    Eigentlich ist das noch ganz ok, zieht zwar immer ein wenig nach Rechts.
    Ich weiß auch nicht warum.
    Aber selber damit fahren ist mir mittlerweile zu gefährlich.
    Ich habe immer Angst das die Straßen die ich entlang fuhr im Anschluss daran umbenannt werden oder gar Lichterketten gebildet werden.

    Somit kann ich es schon verstehen wenn man selbst das HH verbieten würde.
    Ich würde sogar noch weiter gehen und die Buchstaben A,H,N,S,U ganz aus dem _BC streichen.
    Für die N_zihaften Buchstaben sollte ein Unterstrich ausreichen.

    Ic_ gr_e__e __s dem M_e__terl__d.

  29. Ha, ha, SZ sauer auf EU-Kommission:

    EU-Kommission zu Zuwanderung

    Geschenk für Rechtspopulisten

    ….Man kann das Chuzpe nennen – oder hochgefährlich. Wenige Monate vor der Europawahl steigert dies den Verdruss von Bürgern, die in der EU jetzt schon ein Vorschriftenmonster und eine Schuldenmaschine sehen. Es ist ohnehin zu befürchten, dass EU-Kritiker und Rechtspopulisten bei der Wahl im Mai erstarken. Sie können sich nun freuen. Man darf sich da nichts vormachen: Zuwanderer, die Sozialleistungen beziehen, sind höchst unpopulär. Auch wenn sie die klare Ausnahme sind.

    Die Bürger dürfen jedenfalls staunen. Ihnen wurde beim EU-Beitritt Rumäniens und Bulgariens versichert, es gebe Regeln gegen Zuwanderung in die Sozialsysteme. So lesen sich tatsächlich zahlreiche Vorschriften zur Freizügigkeit. Politisch war dies so gewollt. …

    http://www.sueddeutsche.de/politik/eu-kommission-zu-zuwanderung-geschenk-fuer-rechtspopulisten-1.1859840

    Im Umkehrschluß heißt das: Wenn es diese bösen „EU-Kritiker“ und „Rechtspopulisten“ nicht gäbe, hätten die EU-Ideologen völlig freie Bahn und könnten beschließen, was sie wollen (tun sie ja eigentlich jetzt schon).

  30. Am besten, wir schaffen die deutsche Sprache gleich ganz ab und uns dazu. Ist eh alles Nazi hier. Die links-grünen Kanaillien werden nicht eher ruhen, bis sie dieses Ziel erreicht haben.

  31. Es müssen selbstverständlich Linksextreme Tendenzen auf Nummernschildern ausgeschlossen werden:
    Kennzeichen:

    AB= Andreas Bader= Aschaffenburg
    GE= Gudrun Ensslin= Gelsenkirchen
    HM= Horst Mahler= Hameln
    UM= Ulrike Meinhof= Uckermark

    Letztens war ich in Nürnberg und bin dort ein paar stationen mit der U- Bahn gefahren. Plötzlich schallt es durch die ganze U-Bahnstation: „Nächster Zug richtung Gustav- ADOLF Strasse“. Da muss aber auch noch mal dringend nachzensiert werden, am besten mit:
    Nächster Zug richtung Gustav- piiiieeep- Strasse.

  32. SHA (Schwäbisch-Hall) geht auch nicht weil
    „S.ieg H. A.“
    S (Stuttgart) geht auch weil „S.ieg“
    MK (Märkischer Kreis) „M.ein K.ampf“

    ich fordere sofort die Aufhebung der Kennzeichenpflicht, alles rassistisch.

  33. #25 WutImBauch (10. Jan 2014 13:57)

    Heinrich Hasch könnte sich ja auch in Armin Hasch umbenennen, AH ist augenscheinlich (noch) erlaubt ?

    Sinnvoller wäre doch, so in die Zukunft blickend: Mohammed Hasch-mich 😀

  34. #31 schiddi (10. Jan 2014 14:01)

    Muss ich in Zukunft mit verstärkter Kontrolle oder vieleicht sogar mit Schutzhaft rechnen ?

    Auf jeden Fall. Tut mir leid, aber ich sehe schwarz für Sie. Upps, schwarz ist ja ebenfalls rassistisch besetzt…

  35. Jetzt bin ich aber froh, das wir diese Lücke im Kampf gegen Rechts endlich geschlossen haben! 😉

    Ich bekomme immer Bauchschmerzen wenn ich einen einen Verkehrsteilnehmer aus Aken (AK) sehe, dessen weiteres Kennzeichen mit „W“ fortgesetzt wird. Ist doch wirklich nicht mehr politisch korrekt.

    Besonders unschön finde ich FL (Flensburg)!
    Man stelle sich ein Kraftfahrzeug mit folgender Nummer vor: FL-AK – die Verherrlichung einer Antibefreiermordwaffe der Natzis?

    Und die Pinneberger! Die Pinneberger sind total Doof!!!!! Echt jetzt!!!

    Deren KFZ Kennzeichen lautet: PI !!!

    Väääärbiiiitenn!!!! 😉

    semper PInneberg!

  36. Dazu auch der aktuelle Theater-Tip aus Münster:

    Der Vorname

    Komödie. Aus dem Französischen von Georg Holzer.

    Ein gemütlicher Abend mit marokkanischem Essen – dazu laden Literaturprofessor Pierre und seine Frau Elisabeth deren Bruder Vincent und seine schwangere Frau Anna ein, sowie den langjährigen Freund Claude, Posaunist im Rundfunkorchester. Doch mit dem entspannten Zusammensein in der sonst so liberalen Intellektuellenrunde ist es bald vorbei. Denn Vincent enthüllt den Namen des ungeborenen Kindes: Adolphe.

    Natürlich mit „phe“ und nicht mit „f“. Doch dieser feine Unterschied interessiert bald niemanden mehr. Die Anwesenden sind entsetzt, die Toleranzgrenzen überschritten und die gepflegte Konversation läuft aus dem Ruder. Plötzlich kommen höchst unangenehme Wahrheiten ans Tageslicht und der familiäre Abend steuert auf eine Katastrophe zu.

    Ein Feuerwerk aus Wortwitz und Situationskomik, das tief blicken läßt.

    Alexandre de la Patellière und Matthieu Delaporte sind seit vielen Jahren erfolgreiche Drehbuchautoren. DER VORNAME ist ihr erstes Theaterstück. Die Uraufführung erfolgte am Théâtre Édouard VII in Paris und hat seitdem Kultstatus: Seit drei Jahren läuft es vor ausverkauftem Haus. 2012 kam die Verfilmung in die Kinos.

    Inszenierung | Kathrin Sievers
    Bühne & Kostüme | Annette Wolf

    http://www.wolfgang-borchert-theater.de/stuecke/der-vorname.html

  37. Weiterhin muss der Führerschein abgeschafft werden, das geht ja gar nicht! Die Bezeichnung „Geschäftsführer“ ebenfalls, voll Nazi das Ganze!
    Und vom Führerstand in der Straßenbahn will ich erst gar nicht anfangen. Als ich neulich dieses Schild las, nahm ich unwillkürlich Haltung an. Denn immerhin stand dort schon mal der Führer…

  38. Man sollte das von einer gewissen Person seiner Zeit in Auftrag gegebenen “ Auto für alle “ mit dem Kürzel “ VW “ vom Bundesverkehrsministerium auf der ganzen Welt verbieten lassen

  39. Da schämen sich bereits welche im Kfz-Zulassungsbereich Kreis Dachau:
    DAH – warum wohl?

  40. also in München wird HH noch vergeben. In Starnberg wird auch SI vergeben, was STA-SI ergibt^^.

  41. Was mich betrifft, so bin ich froh das diesem schlimmen Mann und Unternehmer endlich das Handwerk gelegt wird.

    Da lässt dieser Mensch seine LKW-Flotte seit gut 20 Jahren auf Deutschlands Straßen umherfahren – und sorgt dafür, dass mittels der LKW-Kennzeichen die Nazis in Deutschland immer mehr werden.

    Wir wollen wirklich hoffen, dass die LKWs nur im nationalen Fernverkehr unterwegs waren; und nicht auch noch im Ausland ihr Unwesen getrieben haben.

    Ein Dank an die Behörden und die örtliche KFZ-Zulassungsstelle.

  42. #24 Eurabier (10. Jan 2014 13:57)

    #16 lorbas (10. Jan 2014 13:56)

    Die Vorboten einer schlimmen Zeit.

    „Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: «Ich bin der Faschismus» Nein, er wird sagen: «Ich bin der Antifaschismus».

    Brandenburg verbietet auch „88“

    In Brandenburg sind die Behörden schon einen Schritt weiter. Dort gilt seit Dezember 2009 eine erweiterte Liste mit Kombinationen, die nicht mehr vergeben werden dürfen. Dazu zählen „88“, „888“, „8888“, „188“, „1888“, und „8818“. Zudem sind die Kombinationen „HH 18“ und „AH 18“ für die Neuvergabe gesperrt. Wer bei den brandenburgischen Kfz-Zulassungsstellen entsprechende Autokennzeichen haben möchte, wird abgewiesen.

    Auf eine solche Regelung hofft auch der Linken-Politiker Simeth. Zwar ist ihm klar, dass nicht jeder Autofahrer, der mit einem vermeintlichen Nazi-Code auf dem Nummernschild herumfährt, gleich ein Rechtsextremer sein muss. Dennoch müssten die Fälle unterbunden werden, in denen damit die antidemokratische Gesinnung symbolisiert wird. „Gerade im Oberbergischen Kreis machen wir die Erfahrung, dass die Rechten nicht offen auftreten. Umso wichtiger ist es, ihre versteckten Kennungen öffentlich zu machen“, fordert er.

    http://www1.wdr.de/themen/panorama/autokennzeichen128.html

  43. Da warte ich schon lange drauf, kein HH mehr.

    Aber was sich die Amis und Türken erlauben bezüglich HH ist schon grotesk.
    HH-Mopo vom 9.1.14

    „Das US-Konsulat in Berlin hat eine Reisewarnung an seine Landsleute rausgeschickt. Die US-Botschaft in Berlin mahnt amerikanische Hamburg-Besucher tatsächlich zur Vorsicht.“

    Und erst die Türkei, die sorgt sich um die deutsche Demokratie – ausgerechnet dieser Christenhasser und schiessfreudiger Staat.

    Dort werden Bilder von Polizeigewalt verbreitet. Dass diese Bilder gar nicht aus Hamburg stammen, stört sie nicht.

    Von den eigenen Brutalitäten lenken sie damit ab. Ob Kurden oder Gezi-Park, sie gehen brutalst vor.

    Sollen sie liebern zeigen, was ihr Abschaum hier jeden Tag verbricht. Auch in HH.

  44. Hier ein paar Vorschläge von den GRÜNEN, Abteilung Weinsberger Tal: WWW – siehe Seite 1 im PDF …

    .
    ***Moderiert! Bitte keine direkte Verlinkung zu extremistischen Seiten, vielen Dank! Mod.***

  45. …und für Regensburg wird
    R-DS XY
    verboten!

    Weil alle wissen, dass das roter Dünnschiß heißt!

    Dto. R-GS XY = Grüner Dünnschiß! 😉

  46. Tja, dann müssen wir eben unser Kennzeichen-System irgendwann ändern, denn da muß schließlich noch mehr verboten und die Kürzel im „Kampf gegen Rechts“ geeändert werden:
    RH = Rudolf Heß [Roth/Rednitz]
    ER = Ernst Röhm (obwohl der angeblich ja homosexuell war, könnte man also deswegen stehen lassen) [Erlangen]
    KD = Karl Dönitz (gehörte noch einer geschäftsführenden Reichsregierung an) [Da muß wohl die Köln-Düsseldorfer Schifffahrtsgesellschaft ihr Logo ändern]
    MB = Martin Bormann [Miesbach]
    JR = Joachim (von) Ribbentrop
    FP = Franz (von) Papen
    RL = Robert Ley
    AJ = Alfred Jodl
    WK = Wilhelm Keitel [Bernkastel/Wittlich]
    EK = Ernst Kaltenbrunner
    AS = Albert Speer [Amberg-Sulzbach]
    WF = Walther Funk [Wolfenbüttel]
    AR = Alfred Rosenberg
    Oh, jetzt fällt mir noch ein ganz Schlimmer ein…
    JS = Julius Streicher
    HF = Hans Fritzsche [Herford]

    Die Liste ist mit Sicherheit noch nicht vollständig, da auch Begriffe wie DR=Deutsches Reich, RK=Reichkanzler oder WM=Wehrmacht/LW=Luftwaffe darunter fallen könnten.
    Nicht zu vergessen Abkürzungen, die auf SS- und Gestapo-Dienstgrade hinweisen könnten…

    Ich bin wahrhaftig kein gewalttätiger Mensch, aber bei solchem Schwachsinn regt sich in mir das Bedürfnis, die Verantwortlichen alle in einen Sack zu stecken und mit dem Knüppel auf diesen Sack draufzuhauen. Man trifft auf jeden Fall das Richtige (die allermeisten dieser Schwachmaten vertreten auch noch GM, deswegen sind sie nur noch DAS. Selbstgewählt!).

  47. Die StVo müsste sofort geändert werden. RECHTS vor Links, das ist eindeutig Nazikram.

    Und in der guten alten DDR gab es keinen FÜHRERschein.

    Noch besser, man hackt allen Deutschen den rechten Arm ab, denn sie könnten ihn zum Führergruß anheben.

  48. Möchte nicht wissen, was öcher Polizeibeamten denken, die täglich hunderte Fahrzeuge mit AC – AB sehen …

  49. #60 Zielperson (10. Jan 2014 14:28)
    Darf es “einen” BH noch geben?
    ++++

    Klar doch!
    Heißt Bundes-Heinrich = Gauck!

  50. Was für eine gequirlter Schwachfug !
    Aber daran kann man gut erkennen, dass wir oder besser unsere Politiker und die, die uns gerne daran erinnern, was mal war, immer noch nicht mit der Vergangenheit umgehen können.
    Das macht Deutschland erpressbar. Wir werden fremdgesteuert und keiner der Verantwortlichen ist bereit, sich dem entgegenzustellen.
    Armes Deutschland ! Ich hab Angst um die Zukunft meiner Kinder.

  51. @ #3 Weissbier : Und bitte nicht solche Tipps verbreiten. Diese Dumpfbacken nehmen das nachher noch ernst. 😉

  52. Es geht viel früher los. Bevor man ein Auto nebst Kennzeichen erwirbt, braucht man nämlich einen FÜHRERschein!

    Herr Ströbele, Frau Roth: Übernehmen Sie!

  53. Dass sich manche an solchen Abkürzungen aufgeilen…Zum Glück, dass ich nicht 88 geboren bin!

  54. #22 Malte Piltschoiß

    Sorry, kenne ich aber ganz anders!
    Selbst bei uns Verfassungsfeindliche Symbole stören da niemanden und die Meinungsfreiheit ist da auch deutlich weniger eingeschränkt!
    Bitte erst informieren…

  55. Das ganze Weglassen hilft nix. An den weggelassenen Buchstaben und Zahlen erkennt man erst recht unseren unabänderlich bösen Charakter. Es kann doch jeder leicht entschlüsseln, was hinter einer „harmlosen“ 77 steht oder einem GG.

    Unsere teuflischen Hirne machen aus jeder Buchtabenkombination eine Aufforderung zum Massenmord.Wir sind so.

    Und überhaupt – Hasch, pah das nehme ich diesem Deutschen nicht ab. Hass will er eigentlich heißen und dass er das vermeidet, beweist doch nur wie tief er drinsteckt.

  56. #48 johann (10. Jan 2014 14:12)

    Echt, in Münster????
    Wann ist Uraufführung?
    Ich kann die Massen schon toben sehen, die alle Besucher dieser Aufführung bespucken und verprügeln wollen.
    Autoren, die ein solches Thema anpacken, sind sowieso per sé „rechts“, deswegen muß unbedingt ein „Runder Tisch gegen Rechts“ her.
    Und dann noch ein Hetero-Paar, dazu verheiratet und dann noch dieser Vorname, mehr Nazi geht ja kaum noch, also Dauerempörung der LSBTG-usw. Grupppen; außerdem muß Strafanzeige gegen den Theaterdirektor, der ein solches Stück zuläßt, gestellt und dessen Familie aus allen öffentlichen Veranstaltungen ausgeladen werden. Die Schauspieler, die sich dafür hergeben, können zukünftig per 1€-Job die Welt verbessern…
    Habe ich was vergessen?????

  57. Als nächstes ist dann der bekanntermaßen total neonazistische* Kleidungshersteller Helly Hansen dran. Zu weit hergeholt? Was ist wohl der erste Ergänzungsvorschlag, den Google für Helly Hansen liefert…

  58. Wer weiß, was dieser Herr „Hasch“ mit seinen Autos wirklich vor hat? „Transporte“? Und weshalb hat er den Kopf da abgeschnitten, wo man seinen Seitenscheitel erkennen könnte?

    Den sollte man mal waterboarden. Da steckt mehr dahinter!

  59. @ #77 Anti-EU

    Das gilt vielleicht für Symbole, aber sage doch einer Frau dort mal, dass sie einen schönen Arsch hat oder dass du ein wenig Unbehagen empfindest, mit einem schwulen Kollegen in einem Büro zu sitzen.

    In einzelnen Bundesstaaten kommt noch die Bigotterie hinzu:
    http://www.stern.de/panorama/vorwurf-der-sexuellen-belaestigung-erstklaessler-in-den-usa-wegen-handkuss-suspendiert-2076842.html

    Hier noch was zu Kewils Lieblingsthema „Schwule“:
    http://www.rundschau-online.de/politik/supreme-court-usa-verbietet-diskriminierung-der-homo-ehe,15184890,23521564.html

  60. @ JeanJean
    Und dann heißt der auch noch „Heinrich“ mit Vornamen???
    Ja, geht´s denn noch???
    Wo ist der Staatsschutz, wenn man ihn mal braucht?

  61. Wir alle kennen die Kinderspiele auf langen Autoreisen. Schilderraten!
    HH steht seit Millionen von Jahren für Hansestadt Hamburg. Weil ich meinen Vater damals um die Bedeutung fragte, habe ich es gespeichert. Danke, dass HH nun einen völlig anderen Sinn ergibt. Wäre ich alleine nie drauf gekommen.

  62. Bei allen Wander- und Besichtigungsreisen wird in deutschsprachigen(!) Prospekten immer von einem „Guide“ gesprochen. Weiß jemand wie man das eindeutschen könnte? 😉

  63. @ #30 aron (10. Jan 2014 14:01)

    Ich sagte bereits, am besten ist es die Deutsche Sprache zu verbieten.

    Yeah. Das Haus aus Neid und Boshaftigkeit abgefackelt und somit gegen das Feuer bestens versichert.

  64. @#83 Malte Piltschoiß
    Wovon reden/schreiben wir hier in diesem Artikel? Richtig über die unsinnigen Verbote von Abkürzungen bzw. Symbolen!
    Die Behandlung von Männlein/Weiblein/Schwarzen/Weissen…ist ein ganz anderes Thema!

  65. Die StVo müsste sofort geändert werden. RECHTS vor Links, das ist eindeutig Nazikram.

    Und in der guten alten DDR gab es keinen FÜHRERschein.

    Noch besser, man hackt allen Deutschen den rechten Arm ab, denn sie könnten ihn zum Führergruß anheben.

    Das sind alles schon sehr schöne Ansätze 😉

    Aber über kurz oder lang wird man nicht umhin kommen, die gesamte Deutsche Sprache zu verbieten.

    Immerhin haben National – SOZIALISTEN diese gesprochen.

    Irgendwie werden es diese Idioten schon noch schaffen, ganz normale Leute gegen sich zu radikalisieren … der Unsinn wird langsam unerträglich und wenn man bedenkt, dass diese Leute von unseren Steuergeldern am ka..en erhalten werden …

  66. ..und bald wird genau überwacht wer bei einer Hakenkreuz-Schmiererei sich nicht öffentlich lautstark empört, wird gleich ins Umerziehungslager deportiert.
    Wie man das logistisch genau aufbaut und durchsetzt erlernt gerade eine EUdSSR-Delegation in Nordkorea.

  67. @ #87 Anti-EU

    Es geht um das Tabuisieren bzw. Verbieten von Begriffen und Symbolen. Wenn du da keine Parallelen siehst, tut es mir leid.

  68. #75 PI-ngelig

    da fällt mir ein. Beim Fußball hatten wir früher einen Spielführer dessen Nachname Sturm war. Wir haben ihn zum Spaß Sturmführer genannt. Wir elendigen Rassisten, wir 😉

  69. Aus dem „Verwaltungssprachgebrauch“ ganz verschwunden ist ja inzwischen das Kürzel „PG“.

    Die ältesten Leser von PI werden sich darin erinnern, wurde doch „damals“ bei Verwaltungsvorgängen gerne dieses Kürzel verwendet, um die Zugehörigkeit zu „der“ Partei – sprich Parteigenosse – per Stempel oder handschriftlicher Anmerkung zu dokumentieren.

    Dies konnte oder könnte (ob dem so war weiß ich nicht, war nicht dabei) eine bevorzugte Behandlung bei der Beantragung von Bauanträgen etc. erreicht haben.

    Ein früherer Bekannter hatte dieses Kürzel sehr bewußt auf seinem Kennzeichen verwendet (Stadt-PG-Nummer).

    Darauf wurde er dann zu seiner Überraschung Ende der neunziger Jahre beim Parken vor einer Kleingartenanlage von einem älteren Herrn angesprochen.

    Ob nicht etwa er und damals etc. etc…

    Er fiel aus allen Wolken, war es nur der versuchte Ausdruck seiner Verbundenheit zu seiner Frau (Paul und Gisela oder so ähnlich waren deren Namen und die waren so stolz auf ihr Auto, daß dieses ein kleines personalisiertes Kennzeichen bekommen sollte – wobei darf man noch „stolz“ sagen?).

    Die Quintessenz der Geschichte ist:

    Die Lautsprecher der Gesellschaft in Deutschland machen sich immer lächerlicher.

    Aber ein allzu bekanntes Phänomen:

    Sobald die Probleme für durchschnittliche „Aktivisten“gehirne zu groß werden, wird sich auf Nebenschauplätze verlegt.

    Einen habe ich noch:

    Ich fordere ein sofortiges Einreiseverbot für viele Auto- und Lastwagenfahrer aus Nordspanien. Da fahren nämlich sehr viele Autos mit dem Kürzel SS herum (für San Sebastian).

    Und wo ich gerade über SS schreibe:

    Es gab doch in den siebziger Jahren so ein tolles Muscelcar von Chevrolet mit dem Kürzel SS im Kühlergrill. Das gehört natürlich auch sofort für den Import als Oldtimer verboten (und hier bereits vorhandene Fahrzeuge sollen umgerüstet werden, vielleicht in SA für Schnelles Auto, aber das ist ja auch verboten).

    Einfach Irrsinn.

  70. #93 wollsau

    Was macht der ZugFÜHRER in seinem FÜHRERstand?

    Zugfahrberechtiger im Zugbedienungsraum?

  71. Ich würde künftig die Flotten-Marke in Nicht-Deutsch wechseln, und für die Initialen schlage ich die Zugmaschine-Hänger-Kombination „LM“–„AA“ vor.

  72. @ #92 Anti-EU

    Wow, ist der Kleine jetzt bockig, weil ich sein goldenes Kalb angekratzt habe und sich herausgestellt hat, dass es nur vergoldetes Blei ist?

    Mimimimi

  73. morgen im faktencheck: welches kennzeichen hat wohl hubertus heil^^ (wenn er nicht gerade im ebenso fetten dienstwagen co2 produziert!!)

  74. Mein Gegenvorschlag ist alle besserwissende linksverdrehte und bunte Ideologisierer mit der Abkürzung VP=Vollpfosten auf dem Kennzeichen zu benennen. Da weiss man wenigsten von Anfang an mit wem man es zu tun hat.

  75. #106 bademeister (10. Jan 2014 15:16)

    Der heißt „Heil“ und ist in der SPD, da ist er schon mal falsch!!
    Mit dem Namen ist man entweder NPD-Mitglied oder man läßt es bleiben…

  76. @@51 Powerboy,,

    Heinrich? Autsch, das habe ich ganz überlesen!Da steht der Nazi direkt vor meiner Nase und ich erkenne den nicht.

    Passiert mir aber auch wenn ich in den Spiegel sehe. Ich suche das Dreckschwein und sehe ein freundliches, recht intelligent aussehendes Gesicht. Es ist wichtig zu begreifen, das sich in Wahrheit der Schrecken der Völker hinter dieser unscheinbaren Maske und den etwas kurzsichtigen grünen Augen nur verborgen hält.Diese Perfidie ist erschreckend!

  77. # 105 rene44

    😆

    Neiiinnn, wie naaaziiieeehhh ist das denn?

    Wenn das der BaWü-Kultus sieht, wird im Mathe­unter­richt der rechte Winkel umgehend zugunsten des Schwulseins entfernt.

  78. @ 21 „Vielleicht sollte man das “H” ganz verbieten. Sicher ist sicher.“

    Machen die Franzosen ja schon in ihrer Sprache-da bleibt das „H“ stumm. Haben die bereits früher in weiser Voraussicht so konstruiert.
    Aber ohne „H“ würde es ja auch
    „alal“ oder „aram“ heißen??
    Na, ob da unsere Herrenmenschen begeistert sein werden….

  79. wovor kann man noch alles Angst haben? Dann werden vielleicht demnächst auch noch Zahlen verboten. 30 01 Machtergreifung, 20 4 Adolf´s Geburtstag. Es ist einfach nur lächerlich.

  80. In nicht allzu ferner Zukunft wird die Stadt Amberg auf ihr Kennzeichen verzichten müssen.
    AM – Angela Merkel.

  81. @114 getupstandup ,

    Asch ge’t auc‘. nic’t. Aber „I“ auc‘ n’c’t. Das kommt ja gle’c‘ danac‘.

    ‚a’a.

  82. @116 Berggeist,

    was macht man eigentlich an Führers Geburtstag? Trauerarbeit? Schamhaare zählen? Einen Homosexuellen zum Kaffee einladen?

  83. Könnt ihr euch noch an den Film „Der Wixxer“ erinnern?
    Ich glaube, so etwas würde bei den eben so Ironie- wie humorfreien LinkInnen nicht mehr durch die Zensur kommen.
    Komisch, wenn ich an humorfreie Menschen in „Führungs“positionen denke, kommen bei mir immer bestimmte Bilder noch….

  84. Auch im Fußball müssen Begriffe wie „Sturm“, „Verteigung“ und „Mittel- feld“ pc -korrekt umgedeutet werden. Bei „Mittelfeld“ käme es zu Wortfindungsschwierigkeiten. Spätestens bei „Ecke“, „Aus“, „Freistoß“, „Mauer“… sind neue Wortschöpfungen angesagt.

  85. #97 wollsau (10. Jan 2014 15:02)

    FÜHRERschein gibt´doch bei uns auch nicht mehr.
    Ist eine FAHRERLAUBNIS.

    +*+*+*+*+*

    Habe gerade nachgeschaut! Habe einen Adolf-Hitler-Schein, kurz Führerschein (augestellt 1992).

  86. Naiv wie ich bin, habe ich wegen dem notwendig gewordenen geändertem Ortskennzeichen, meine frühere Zahlenfolge mit 88 ergänzt. Grund: die 8 ist eine chinesische Glückszahl und verspricht Geld und Glück.
    Leider habe ich nicht noch mehr 8er zu Ehren meiner cinesischen Frau erhalten. Nun weiß ich seit kurzer Zeit, dass das fast so anrüchig wie HH ist.
    Den anderen China-Fans sei deshalb empfohlen, stattdessen 8 oder 888 oder, wenns geht, 88888 zu wählen. Verboten ist 88, 8888 und 888888!
    Chinesen würden ein Vermögen für die Reihe bezahlen!
    Bald wird die grün-rote Antifa auch meinen Nummernschildern einen braunen Sack überstülpen.

  87. #28 Eurabier (10. Jan 2014 13:59 Da haben die grünen Terroristenfreunde aber voll den Trend verpennt….,die Fangemeinde des Föhrers trinkt nur Jacoby 1880.

  88. Mein Düsseldorfer Autokennzeichen beginnt mit einem „D“ wie Deutschland. Unerhört! Abschaffen!!!

  89. Hallo ist WU für Walter Ulbricht EH für Erich Honecker EM für Erich Mielke WS für Willi Stoph oder WP für Wilhelm Pieck und OG für Otto Grotewohl auch verboten. Das mit dem Kennzeichnen glaube ich sofort,die Deutschen da lacht die ganze Welt über so etwas.

  90. Wie nennt man eigentlich die Phobie vor betsimmten Zahlen und Buchstaben-Komninationen?

    Blödheit?

    Auf meinem Kennzeichen steht PA. Hoffentlich sind das nicht die Initialen eines alten Nazis, ich könnt nicht mehr schlafen.

  91. Pornosynchronisator und Steinewerfer Josef Fischer kann sein geliebtes Kennzeichen „JF“ nicht mehr verwenden, denn die rote SA würde es ihm gleich abschrauben oder gleich die Karre abfackeln, da er ein Leser der N-a-z-i Postille „Junge Freiheit“ sein könnte!!! Oder wohnt der mit seiner siebten Frau (35 Jahre jünger als er) in einer ‚Gated Community‘, wo eh keiner reinkommt ?!?

  92. Wie ich immer zu sagen pflege: Manche Leute haben zuviel Zeit und zuviel Geld, was in Deutschland auffällig oft einmündet in zuviel Scheiß im Kopf.

  93. Was wird z.B. aus SAmenerguSS
    #35 lorbas (10. Jan 2014 14:05)

    🙂 Tja, berechtigte Frage. Ejakulation ist als Ersatz auch nicht ohne Tücken, vor allem, wenn jemand des Deutschen bzw. Lateinischen nicht recht mächtig ist und Versalien bevorzugt:

    EJAKULAZION

    Das ist ja heute wieder ein richtig lustiger Tag auf PI. Recht so: Lächerlichkeit tötet! Und dieses ganze PKP (polit-korrekte Pack) ist ja so was von lächerlich, das muß man gegen die wenden. Und nie vergessen: WIR sind denen in jeder Hinsicht haushoch überlegen, abgesehen von der leider nicht ganz unwesentlichen Tatsache, daß SIE an den Schalthebeln der Macht sitzen.

  94. #103 Leitplanke (10. Jan 2014 15:06)
    Ich würde künftig die Flotten-Marke in Nicht-Deutsch wechseln, und für die Initialen schlage ich die Zugmaschine-Hänger-Kombination „LM“–„AA“ vor.
    ————————–
    Klappt nicht- hat Limburg bereits Patente drauf……

  95. Am Nazihaftesten ist immer noch das D für Deutschland innerhalb des EU Sternenkranz. Zum einen ist ja schon alleine das Wort „Deutschland“ voll National und dann auch noch als Eroberer Europas. Alle EU Kennzeichen sofort verbieten und gegen die Regenbogenfahne tauschen , sieht ja sonst aus als ob man direkt ins nächste Nachbarland einmaschieren will.

  96. Dann bitte auch nicht mehr folgende Vornamen aus dem Bereich der Friedensideologie zulassen:
    Saif al Islam = Schwert des Islam (so nannte der Bayernspieler und Konvertit Franck Ribéry unbeanstandet von Uli seinen Sohn) und Jihad = Krieg (gegen alle „Ungläubigen“) – so der Name des Sohnes eines ausgemachten Jihadisten in Berlin, der für dieses Kind natürlich Kindergeld von den dummen Dhimmis erhält.

  97. Das Kennzeichen XX – NY 2001 bekommt man aber Problemlos , also würde man wenn die nicht praktisch sämtlich an Fahrzeugen von „Rechtgläubigen“ vergeben wären. TATSACHE !

  98. Je größer der zeitliche Abstand zum gescheiterten dritten Reich und je kleiner die Zahl der NPD-Wähler, desto intensiver und mutiger wird der Kampf gegen den Nationalsozialismus und seine Symbole geführt.

  99. Am besten gar keine Autokennzeichen mehr, denn ich glaube bei richtiger Suche verbirgt sich hinter jeder Buchstabenkombination ein Name aus der Zeit des 3.Reiches

  100. Vorpommern/ Greifswald gehört verboten… nicht nur daß in der Ecke alles was zwei Beine und kurze Haare hat, ein Natzieh ist, das Kürzel VG im Kennzeichen zementiert das auch noch.

    Ahja, und den Fööööööööhrerschein müssen sie auch alle abgeben…..

    boah, wat für n flaches Thema. Wann wird man sich in DE endlich mal um wichtige Dinge gekümmern….

  101. in frankreich geht hh -> gesprochen: aschasch

    wie wäre es denn, wenn wir arabische schriftzeichen übernähmen? < da ist mir #145#
    zuvorgekommen!!!

  102. verboten ist das SS nicht.

    Ein Kollege hat ein Kennzeichen aus Bad Segeberg:
    SE-SS

    hat mich auch gewundert, aber so sind nun mal seine Initialen.

  103. Rechtsdrehende Milchsäure, Rechtsabbieger, rechte Winkel, Rechtsanwälte, Rechtsfahrgebot, Rechtshänder, Rechtschreibung, Rechtsklick (Maus), Rechtslenker, Rechtsmedizin, Rechtsnormen, Rechtsordnung, Rechtsstaat, Rechtsweg…gehört alles verboten!

  104. Da könnte es aber knapp werden,wenn man alle Symtome mit der Hitlerzeit in Verbindung bringt.

    Hier eine Auswahl von Woertern die erst durch das Dritte Reich gepraegt wurden:
    1) Staatsakt
    2) Spontan
    3) Fanatisch
    4) Dachorganisation
    5) Organisieren
    6) Historisch, einmalig, ewig
    7) Sichergestellt
    8 ) Superlative z.b. “Gross”
    9) Wörter der Bewegung
    10) “Volks…
    http://www.auslandsjahr.eu/10-deutsche-woerter-die-erst-durch-das-dritte-reich-gepraegt-wurden/

    Fazit:
    Wir müssen unbedingt zurück zur Keilschrift bzw. Hieroglyphen…
    LOL!

  105. #100

    Mit amtlicher Genehmigung gibts jetzt einen Landkreis voll Volksgenossen. Der neu gebildete Landkreis Vorpommern-Greiwswald schmückt sich mit VG (Volksgenosse) Wer sich diese „Nazi“ Schmach am Fahrzeug nicht antun möchte, kann ja gegen Aufpreis ein Wunschkennzeichen ordern, mit den Kürzeln von den alten Landkreisen.

  106. Der Schwachsinn nimmt immer groteskere Formen an.
    Hätte ich auf meinem Auto allerdings die Buchstaben AM oder JG, dann würde ich sofort ein neues Kennzeichen beantragen. Womöglich würde man mich sonst noch mit unserer Bundeskanzlerin oder gar dem Bundesgauckler in Verbindung bringen.

  107. @ #136 Ein Fremder aus Elea (10. Jan 2014 16:41)

    Mit eigenen Augen auch schon gesehen habe ich:
    – A-RS
    – S-AU
    – D-DR
    – G-AY
    – GE-IL
    – DE-PP und
    – SI-FF
    Und auch in Bella Italia tummeln sich in höchsten Kreisen jede Menge verkappte Anhänger des Föhrrrers. Nicht nur, daß dort eine Alessandra Mussolini im Senat sitzt, nein, es gibt zudem seit Jahrzehnten ein Herren- und Damenparfum namens „1881“ (von Cerruti)!
    Wo bleibt unser neuer Außenminister?

    Don Andres

  108. Was Geburtstage betrifft, hat meine Familie wohl ganz schlechte Karten. Ich habe am 20.4. wie Adolf Hitler Geburtstag, meine Frau am 30.01. (Tag der Machtergreifung und unsere Tochter am 2.9. (Sedantag, könnte als nationalistisch-frankophob ausgelegt werden): Was tun?

  109. Das „Verbieten“ von Buchstabenkombinationen und die abstruse Aufladung derselben mit angeblich nationalsozialistischer Bedeutung zeigt einmal mehr, dass in Deutschland eine Vergangenheitsbewältigung nie stattgefunden hat und auch von den Machthabern nie gewünscht war. Sie ist ein wirksames Werkzeug zur beständigen Unterdrückung und Entmündigung der Bürger, zur Kastration eines ganzen Volkes.

    Deutschland ist ein zutiefst krankes Land, das mit Homöopathie nicht mehr zu heilen ist.

  110. Vor allem müssen sofort Schuhe verboten werden! Die sind DAS geheime Kennzeichen für Nazis schlechthin. Wer mal auf alten Fotos genau hinsieht, wird merken, dass ALLE Naziführer Schuhe anhatten!!
    Ich plane grade eine Petition (Schirmherren: Lügbert Prantl und C Fatima Roth).

  111. Also liebe Bayern aus Memmingen, das Kennzeichen MM-MM 1313 (Massenmörder Mohammed-Massenmörder Mohammed Massenmörder Mohammed) wird noch nicht beanstandet.

  112. Es muss die Luft verboten werden. Wie jetzt aus sicherer Quelle zu erfahren war, soll Adolf Hitler Luft geatmet haben, und das schon von Kindesbeinen an.

  113. Habe ich auch Probleme zu befürchten, weil ich mir beim letzten Autowechsel als Zahlenreihe „314“ gewählt habe? 314 – 3.14… – PI…

    Und schön bin ich der Böhtze.

    😉

  114. Wenn man am 20. April Geburtstag hat, darf man den noch feiern? Oder muss man 24 Stunden im Büßergewand vor einem Mahnmal seiner Wahl knien?

  115. Also ich habe auch HH als 2. Kenner drin. Mir ist bei der Anmeldung nichts unterstellt worden… aber die lieben Kollegen… die haben dann die gewünschte / ergrinste Antwort laut und in deutscher Sprache bekommen.

    Es hat leider so gar keine Auswirkung gehabt! 🙂

    Das Ding mit der Pedition ist eine Überlegung wert . so krank wie es hier ist …

    Bei Hamburg wird HH auch mit „Halbes Hirn“ übersetzt.

  116. 163 Untergang (10. Jan 2014 19:24)

    Wenn man am 20. April Geburtstag hat, darf man den noch feiern? Oder muss man 24 Stunden im Büßergewand vor einem Mahnmal seiner Wahl knien?
    =========================
    die am 21.April Geburtstag haben, dürfen nicht reinfeiern.

  117. Bereits gaaaaanz lange kursiert das Gerücht, daß der Billigklamottenladen H & M nach der alten Männerfreundschaft Hitler und Musolini benannt sein soll! (?)
    Es soll Menschen geben, die ziehen nur wegen dieser Buchstabenkombination nach Hameln-Pyrmont…

  118. Es ist eine Schande, dass in unserem Land mit seiner Geschichte, das „H“ immer noch nicht verboten ist!

    Ich heisse ab sofort Einz !

    O, wie taktlos von mir! Noc mal rictig:

    Es ist eine Scande, dass in unserem Land mit seiner Gescicte, das „“ immer noc nict verboten ist!

    Ic eisse ab sofort Einz !

  119. Ich fahre WH = Wehrmacht Heer (siehen alte Filme mit Wehrmachtsfahrzeugen)
    und es ist nicht verboten.

  120. Nachdem die Nazis so ziemlich alles für ihre Zwecke missbraucht hatten, wäre es doch am einfachsten, Rundfunk, Printmedien und natürlich Deutsche Sprache als Ganzes zu verbieten. Unseren muslimischen Einwanderern würde das zu Gute kommen und wir bekämen wieder einen heiß ersehnten Punkt mehr in der UN-Antidiskriminierungshitparade.

  121. Meinen lieben Eltern hat es vor gut 60 Jahren gefallen, mich mit mit einem Vornamen zu beglücken, der mit einem „D“ beginnt.

    Hin und wieder muß ich meine, in Berlin zugelassene kleine Fahrzeugflotte (alle haben B-DM …) erneuern.

    Sollte das nicht mehr möglich sein, werde ich dem Regierenden Bürgermeister glaubhaft versichern, daß das der „Bund Devoter Männer“ ist.

    Ich meine, ich bekomme meine Zulassung 🙂 .

  122. #137 Biloxi (10. Jan 2014 16:47)

    Was wird z.B. aus SAmenerguSS
    #35 lorbas (10. Jan 2014 14:05)

    🙂 Tja, berechtigte Frage. Ejakulation ist als Ersatz auch nicht ohne Tücken, vor allem, wenn jemand des Deutschen bzw. Lateinischen nicht recht mächtig ist und Versalien bevorzugt:

    EJAKULAZION

    “Deutschland ist ein in allen Gesellschaftsschichten und Generationen rassistisch infiziertes Land.” (sogar in der Sprache)

    Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen Bürgerkrieg90/Die Pädophilen

    Das ist ja heute wieder ein richtig lustiger Tag auf PI. Recht so: Lächerlichkeit tötet! Und dieses ganze PKP (polit-korrekte Pack) ist ja so was von lächerlich, das muß man gegen die wenden. Und nie vergessen: WIR sind denen in jeder Hinsicht haushoch überlegen,…

    Genau so ist es ❗ 😀

    …abgesehen von der leider nicht ganz unwesentlichen Tatsache, daß SIE an den Schalthebeln der Macht sitzen.

    Aber wie lange noch?

  123. Herr Hasch sollte den Behördenhirnis erklären, dass HH nicht für „Heil Hitler“, sondern für „Hoch Honecker“ steht. Die hingebungsvolle Sympathie aller Behörden- und Medienvertreter wäre ihm sicher.

  124. Acuh das tiefsrote Bremen ist national unterwandert: HB heisst in entsprechenden Kreisen natürlich „Heil Bormann“.
    HL (Lübeck): Hitlers Landwehr
    FL (Flensburg): Führers Landwehr
    OHZ (Osterholz-Scharmbeck) – hier haben findige Ex-Landser natürlich den Ost-Heeres-Zug gemeint.
    Mein lieber Scholli, das ist alles viel, viel schlimmer als ich dachte!!
    Wir können froh sein, dass unser gutes Gewissen namens Erdogan gerade andere Probleme hat – ansonsten müsste ganz Norddeutschland komplett türkisch besetzt werden und die Bevölkerung geschlossen ins Konzentra….ähhhh…Ferienlager für politische Bildung über die Religion des Friedens gesteckt werden.

  125. Mein Gegenvorschlag. Alle Linksradikalen, Weltverbesserer, Homopuscher etc. per Autokennzeichen mit VP=Vollpfosten kennzeichnen. Dann weiss man wenigstens früh genug wen man vor sich hat.

  126. @ #177 sickandtired (10. Jan 2014 21:05)

    Die Volkspolizei (= VP) war ja bestimmt in
    weiten Teilen fragwürdig, doch das haben sie
    nun auch nicht verdient (Ich habe sie erlebt.).

  127. Und Pierre Vogel der Friedensprediger darf

    911

    als Zahl als Kennzeichen haben.

    Hat ja sicherlich garnichts mit den Terroranschlägen vom 11. September zutun.

    Armes, krankes Deutschland!

  128. Alle Kennzeichen verbieten! Einen Grund dafür wird sich doch finden lassen.

    Nur die Pinneberger solltens behalten: PI

  129. Am besten wäre es, wir stellen gleich auf die arabische Schrift um. Damit wäre dann wohl allen geholfen und wir hätten es hinter uns… 8)

  130. DIESE Kürzel sind verboten,ja? Was ist dann mit: FDJ,SED und KGB ?? Das waren genau so schlimme Verbrecher!! Ach nee,für unsere Regierung sind das ja Helden…

  131. Gerne möchte ich anmerken, dass grundsätzlich auch Städtenamen überdacht werden sollten, wenn diese Assoziationen zu jedweden „Ismen“ wecken könnten. Denn, ich muss es hier leider gestehen, Berchtesgaden oder Braunau wecken bei mir einfach, ob ich will oder nicht, Assoziationen an das unglückselige Deutsche Reich. Nicht weniger auch Berlin, München oder Wolfsburg. Weg damit!

  132. # 184 toxxic

    München ist doch schon auf dem besten Weg.
    Wird dann umbenannt ins Arabische, und heisst dann -ausgesprochen- MuoniCH oder MuniaCH.
    Betonung liegt auf dem CH.

  133. …je länger der Krieg und die NS-Zeit vorbei sind, umso skuriler werden die Auswüchse.
    Was einen aber nicht wundern muß, denn wie soll man die gewünschte Aufmerksamkeit auf ein Thema lenken, wenn es überhaupt kein Thema mehr ist?

    Wer denn mal eine Umfrage starten würde – diese dann bitte vollkommen neutral — der würde sicherlich feststellen, daß die meißten Menschen mit Bezug Autokennzeichen & HH dann lediglich HAMBURG verbinden und nichts anderes.

    Aber JETZT !!! Dank der Pressemeldung „ist die Bevölkerung wieder sensibilisiert“ !!!!!!!

    Das ist doch der einzige Sinn & Zweck hinter dieser ganzen Kacke.

    Man will etwas künstlich am Leben erhalten, was sonst still und leise ausstirbt.

    Das ganze Thema „Nazis“ wäre doch überhaupt keines und es würde im Alltag keine Sau interessieren, wenn….ja wenn DIE LinksGrünenVollidisozen nicht immer damit anfangen würden.

    Genau DIESE und kein anderer sorgt doch dafür, daß ein Thema Aufmerksamkeit bekommt, was keine Aufmerksamkeit verdient.

  134. Übrigens – ich habs vorhin gelesen bei den „Nazi-Codes“, daß auch die „1881“ verboten ist.
    Das ist für mich ein After-Shave von irgend ner italienischen Firma.

    Ich habe jetzt auch absolut keine Idee, was denn die Buchstabenkombination „AHHA“ bedeuten könnte.
    (AdolfHitlerHitlerAdolf? So, wie das „AFFA“ von den Hells Angels?)
    Mich erinnert das an die Popband „Aha“.
    Vielleicht kann mich mal jemand aufklären ???

  135. #168 Heinz (10. Jan 2014 19:38)

    O, wie taktlos von mir! Noc mal rictig:

    Es ist eine Scande, dass in unserem Land mit seiner Gescicte, das “” immer noc nict verboten ist!

    Da sind die Franzosen schon weiter!

  136. Schon mal die 5 vom Poolbillard mit nach oben liegender Ziffer im Uhrzeigersinn kreisen lassen?

    Achtung, nur unter größter Vorsicht ausprobieren!

  137. Wieder ein Beweis mehr, dass Deutschland total am verblöden ist !

    Abgesehen von den Buchstaben QYX kann ich ohne weiteres Namen von „NS-Größen“ oder Parolen herbei leiten / interpretieren.

    Gibts beim nächsten mal 6-Stellige Ziffernblöcke wie in der Schweiz, damit man sich von einem flüchtenden Pkw garnichts mehr merken kann und Initialien verloren gehen ?

  138. Ich rate dringend dazu, die Erwähnung des 18ten Jahrhunderts aus allen Geschichtsbüchern zu entfernen. Ansonsten könnten Nachwuchsnazis in der Schule auf dumme Ideen kommen

Comments are closed.